Sanitätsdienst: wirksame Hilfe im Notfall

Die Malteser Sanitäter sind auf Veranstaltungen wie Konzerten, Sportfesten und Großevents im Einsatz. Dort sorgen die meist ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für die schnelle Versorgung von kleinen oder größeren Verletzungen und Erkrankungen. 

Überall da, wo viele Menschen zusammenkommen, erhöht sich naturgemäß das Notfallrisiko.Veranstaltungen ab einer gewissen Dimension bzw. mit einer bestimmten Charakteristik erfordern deshalb einen qualifizierten Sanitätsdienst. Neben der freiwilligen Absicherung umsichtiger Veranstalter ergibt sich die Notwendigkeit eines Sanitätsdienstes nicht zuletzt aus gesetzlichen Vorschriften und zum Beispiel den Auflagen von Sportverbänden für die Durchführung von Wettkämpfen.

Mitmachen

Du interessierst dich für den Einsatz im Sanitätsdienst? Hier findest du alle Infos zur Ausbildung und die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen.

Jetzt informieren

Sanitätsdienst buchen

Sie benötigen ein Sanitätsdienst für ihre Veranstaltung? Wir beraten Sie gerne.

Jetzt informieren

FAQ

Sie möchten mehr wissen? Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Sanitätsdienst.

Jetzt informieren

Fragen und Antworten zum Sanitätsdienst

Was macht der Sanitätsdienst?

Was macht der Sanitätsdienst?

Zu den Aufgaben des Sanitätsdienstes gehören die Planung und Vorbereitung von Einsätzen vom Pfarrfest bis zum mehrtägigen Großeinsatz. Während einer Veranstaltung sind die meist ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter für die Behandlung und Betreuung von Verletzten und Erkrankten verantwortlich.

Daneben kann der Sanitätsdienst den öffentlichen Rettungsdienst oder den Katastrophenschutz durch zusätzliche Kräfte (z. B. Schnelleinsatzgruppen - SEG), im Fall von größeren Unglücken oder Katastrophen unterstützen.

Wann braucht man einen Sanitätsdienst?

Wann braucht man einen Sanitätsdienst?

Dies ist stark vom jeweiligen Einzelfall und der geplanten Veranstaltung abhängig und kann nicht generell beantwortet werden.

Wir können jedoch folgende Hinweise geben: Der Veranstalter ist für die sichere Durchführung seiner Veranstaltung verantwortlich. Allgemein ergibt sich dies unter anderem aus der sogenannten Verkehrssicherungspflicht. Darüber hinaus gibt es in einigen Bundesländern explizite Auflagen für „gefahrgeneigte Veranstaltungen“. Für deren Absicherungen werden explizit Sanitätsdienste vorgeschrieben. Die zuständigen kommunalen Behörden (z. B. das Ordnungsamt) können für Veranstaltungen darüber hinaus Auflagen erteilen. Auch gibt es gesetzliche Auflagen für besondere Veranstaltungen, die beispielsweise auf öffentlichen Straßen abgehalten werden (z. B. Rennveranstaltungen, Umzüge bei Volksfesten usw.).

Wir beraten Sie gerne bei Ihren konkreten Fragen. Über unser Formular können Sie sich direkt an uns wenden.
Zum Formular

Welche Kosten fallen für den Sanitätsdienst an?

Welche Kosten fallen für den Sanitätsdienst an?

Dies ist stark abhängig von Art, Größe und Dauer der Veranstaltung.

Wir beraten Sie gerne bei Ihren konkreten Fragen. Über unser Formular können Sie sich direkt an uns wenden.
Zum Formular

Wie kann ich beim Sanitätsdienst mitmachen?

Wie kann ich beim Sanitätsdienst mitmachen?

Du möchtest dich ehrenamtlich im Sanitätsdienst engagieren und uns bei verschiedenen Veranstaltungen unterstützen? Wir freuen uns über deine Bereitschaft. Wir bieten dir die entsprechenden Schulungen und ein Ehrenamt, das zu dir passt. Fülle unser Ehrenamtsformular aus und wir melden uns bald bei dir zurück.

Hier geht es zum Online-Formular.

Bitte das Feld „bei Sanitätseinsätzen/im Bevölkerungsschutz mithelfen“ auswählen!

Mach mit im Sanitätsdienst

Das bieten die Malteser im Ehrenamt

Unsere Helferinnen und Helfer werden auf das gesamte Spektrum möglicher Notfallsituationen bei einem solchen Dienst sorgfältig vorbereitet - durch Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen und eine Ausbildung zum Sanitätshelfer. Viele haben auch eine Ausbildung zum Rettungssanitäter oder zum Rettungsassistenten absolviert. Durch regelmäßige Fortbildungen wird das so erworbene medizinische Wissen ständig auf einem aktuellen Stand gehalten. So sind unsere Ehrenamtlichen nicht nur auf Sanitätsdiensten im Einsatz, sondern sind mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten auch in den Katastrophenschutz und im erweiterten Rettungsdienst eingebunden.

Jetzt aktiv werden!

Hier geht's direkt zu unserem Ehrenamtsformular.

*im Ehrenamtsformular Häkchen bei "Sanitätseinsätzen/im Bevölkerungsschutz mithelfen" setzen

Das bieten wir:

  • spannende Einsätze bei Veranstaltungen jeglicher Art
  • eine qualifizierte Ausbildung, die wir dir bescheinigen (z.B. für deinen Lebenslauf)
  • Fortbildungen, die dich weiterbringen und dir Sicherheit geben
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Ehrenamtlichen
  • eine starke Gemeinschaft
  • hilfreiche und nützliche Rahmenbedingungen für deine Arbeit
  • Unterstützung und Hilfe durch hauptamtliche Fachkräfte
  • umfangreicher Versicherungsschutz bei deinem Einsatz

Jede Gliederung hat einen festen Ansprechpartner vor Ort, der dich in den ersten Monaten begleitet. Dieser findet mit dir die für dich passende Ausbildung und sorgt für einen guten Start mit deinem Team.

In Krisensituationen stehen dir die Helfer der Einsatznachsorge oder geschulte Ansprechpartnerinnen und -partner für Gespräche zur Aufarbeitung des Erlebten zur Verfügung.

Das erwarten wir:

Für deine Mitarbeit beim Sanitätsdienst solltest du

  • Spaß an der Arbeit mit anderen Menschen haben
  • teamfähig sein
  • auch in Notfallsituationen Nervenstärke beweisen
  • Freude daran haben, Maßnahmen der ersten Hilfe zu erlernen sowie verletzten und erkrankten Menschen zu helfen.

Im Sanitätsdienst kann es auch um Menschenleben gehen. Deshalb bereiten wir unsere Ehrenamtlichen für den Einsatz mit einer internen Ausbildung sowie regelmäßigen kleineren Fortbildung gut vor.

Dann kann es losgehen. Wie oft (ob ein-, zweimal oder häufiger im Monat), das entscheidest du!

Zeitlicher Aufwand:

Nach einer Einführung für neue Ehrenamtliche, die an zwei Wochenenden (ca. 32 Unterrichtsstunden) stattfindet und auch einen Erste-Hilfe-Kurs umfasst, kannst du je nach örtlicher Gegebenheit folgende Ausbildungen anschließen:

  • Einsatzsanitäter (80 Unterrichtsstunden)
  • Rettungshelfer (240 Unterrichtsstunden)
  • Rettungssanitäter (520 Unterrichtsstunden)

Bei regelmäßigen Gruppenabenden (z. B. alle zwei Wochen) werden Einsätze besprochen, Material und Fahrzeuge vorbereitet und kleinere Fortbildungseinheiten angeboten.

Sanitätsdienst für Ihre Veranstaltung buchen

Unsere Koordinationsstelle für bundesweite Einsätze berät Sie gerne umfassend und kompetent bei der Dimensionierung eines qualitativ und quantitativ individuell auf Ihre Veranstaltung zugeschnittenen Sanitätsdienstes.

Gerne übernehmen wir die interne Abstimmung mit unseren Malteser Gliederungen vor Ort und garantieren eine professionelle und zuverlässige Betreuung Ihrer Veranstaltungen. Sie organisieren eine Veranstaltung an mehreren Orten Deutschlands und benötigen einen Sanitätsdienst?

Füllen Sie unser Formular mit einer ersten Anfrage aus, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Veranstalter

Angaben zur Veranstaltung

Sicherheit - Kontrollwort

captcha

Mehr zum Thema

Vielleicht interessiert Sie auch... ?