Welttag der Armen

Malteser setzen Zeichen.

In vielen Teilen der Welt engagieren sich die Malteser für Arme: Am Welttag der Armen richtet sich unser Blick auf Menschen, die durch finanzielle Armut in die Isolation und die Ausgrenzung getrieben worden sind.
  
Die Malteser bieten den Mittellosen und Verzweifelten auf allen Kontinenten soziale und medizinische Hilfe, sie unterstützen die Überlebenden von Naturkatastrophen und leisten seelischen Beistand, wo nötig. Unser Handeln ist und bleibt darauf gerichtet, Menschen in Not zu helfen.

Der Welttag der Armen unterscheidet sich daher nicht von anderen Tagen. Außer darin, dass alle Malteser in der Woche vor und in der Woche nach dem 13. November 2022 zusammen mit dem Heiligen Vater in Gedanken, im Handeln und im Gebet vereint sind: um ein Zeichen zu setzen, Armut zu mindern.

Der Welttag der Armen wird bei den Maltesern im Aktionszeitraum „Momente der Nähe“ geführt. 

Als Anregung für Aktionen können folgende Ideen dienen:

Aufgrund der Corona-Pandemie und der geltenden Hygienevorschriften werden manche Aktionen nicht in der Art und Weise wie im letzten Jahr stattfinden können. Daher schwenken wir auf Alternativen um, um den Bedürftigen – trotz aller Vorgaben – schöne Momente zu bescheren.

Alternativen könnten zum Beispiel sein:

  • Wohlfühl-Tag, inkl. z.B. Friseur, Tierarzt - mit vorheriger Anmeldung
  • Frühstück oder Mittagessen „to go“: frisch belegte Brötchen, Kaffee, Rührei, Obst und / oder  Eintöpfe, Suppen sowie andere warme Mahlzeiten werden vor Ort zubereitet und den Bedürftigen gut verpackt mitgegeben.
  • Verteilung von Lebensmittelpaketen (mit haltbaren Lebensmitteln) in der Häuslichkeit
  • Bestückung eines Gabenzaunes: an sogenannten „Gabenzäunen“ werden Bedürftigen in Tüten verpacktes Essen, Kleidung und Hygieneprodukte zur Verfügung gestellt.
  • Verteilung Lebensmitteln mittels eines „Foodtrucks"

Sollten Sie für Ihre Aktion (Sach-)Spenden benötigen, sprechen Sie gerne Einzelhändler oder mittelständische Unternehmen in Ihrer Region an. Diese sind oftmals bereit, Einkaufsgutscheine, Lebensmittelspenden etc. zur Verfügung zu stellen oder gar ihre Mitarbeitenden zu aktivieren.