Datenschutzerklärung für Kunden des Malteser Hausnotrufs

I. Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Malteser Hilfsdienst gGmbH, Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln, malteser@malteser.org 
(für Kunden in NRW: Malteser Hilfsdienst e.V., ebd.)

Datenschutzbeauftragter: Dr. Karsten C. Ronnenberg, SoCura gGmbH, Kaltenbornweg 3, 50679 Köln, datenschutzbeauftragter@malteser.org

II. Einzelne Verarbeitungsvorgänge und -zwecke

Allgemeine Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns eine Anfrage stellen, verarbeiten wir die Daten, die Sie uns auf diesem Weg offenlegen (bspw. Name, Rufnummer, PLZ, E-Mail-Adresse, weitere persönliche Informationen), zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. der Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. c) KDR-OG zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen. Ihr Anliegen können wir nur so weit bearbeiten, wie Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen.

Müssen wir Ihre Anfrage zuständigkeitshalber an einen anderen Rechtsträger innerhalb des Malteser Verbundes weiterleiten, bspw. zwischen MHD e.V. und MHD gGmbH, tun wir dies gem. § 6 Abs. 1 lit. g) KDR-OG i.V.m. ErwG 48 DS-GVO zur Wahrung unserer und Ihrer berechtigten Interessen, die in internen Verwaltungszwecken zur Bearbeitung Ihres Anliegens bestehen.

Vertragsabwicklung

Wenn Sie als Kunde, gesetzlicher Vertreter oder Bevollmächtigter einen Vertrag im Bereich Hausnotruf mit uns schließen, verarbeiten wir Ihre Daten auf der Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. c) KDR-OG zur Begründung und Durchführung dieses Vertrags gemäß den Angaben, die Sie uns gegenüber machen.

Soweit für die Erfüllung des Vertrags erforderlich, geben wir Ihre Daten an Kooperationspartner weiter. Ihre Gesundheitsdaten werden dabei auf der Grundlage der Einwilligung weitergegeben, die Sie uns im Vertrag gem. § 11 Abs. 2 lit. a) KDR-OG erteilt haben.

Bei gesetzlichen Vertretern oder Bevollmächtigten hinterlegen wir eine Kopie der Bestallungsurkunde bzw. Bevollmächtigung in Ihrer Kundenakte.

Kontaktpersonen

Sie haben die Möglichkeit, Kontaktpersonen zu benennen, die wir bei einem Notfall bzw. Rettungsmitteleinsatz auf Ihren Wunsch hin kontaktieren sollen und denen wir Ihre personenbezogenen Daten offenlegen dürfen. Hierzu können Sie uns Ihr Bezugsverhältnis (Nachbar, Verwandtschaftsbeziehung o.ä.) sowie deren Namen und Kontaktdaten, das Vorhandensein eines Wohnungsschlüssels nennen. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Ihr berechtigtes Interesse gem. § 6 Abs. 1 lit. g) KDR-OG, da Sie uns um die Einbindung der Person gebeten haben und wir Ihrem Wunsch nachkommen möchten. Die von Ihnen angegebenen Kontaktpersonen werden von uns über die Verarbeitung ihrer Daten informiert und auf das ihnen zustehende Widerspruchsrecht gem. § 23 KDR-OG hingewiesen.

Gesundheitsdaten

Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand (z.B. Diagnosen, Erkrankungen, körperliche Beeinträchtigungen, Medikation, Pflegegrad und -kasse) verarbeiten wir auf der Grundlage der Einwilligung, die Sie uns im Vertrag gem. § 11 Abs. 2 lit. a) KDR-OG erteilt haben. Das betrifft sowohl Ihre Angaben in den Stammdaten bei Vertragsschluss als auch Angaben, die Sie zu einem späteren Zeitpunkt machen. Zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Notrufe werden Ihre Daten durch die Hausnotrufzentrale (das MSC = Malteser Service Center) verarbeitet. In einem Notfall oder bei einem medizinischen Zwischenfall werden Ihre Daten einem hinzugezogenen Arzt, einer Rettungsleitstelle oder einer anderen Person mit medizinischer Ausbildung weitergeleitet. Darüber hinaus erhalten Ihre Kontaktpersonen sowie unterstützende Pflegedienste Ihre Gesundheitsdaten.

Einwilligungen können jederzeit formlos und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Versorgung im Rahmen des Hausnotrufvertrages kann jedoch nicht ohne diese Einwilligung erbracht werden. Die Erfüllung des Vertrages ist von Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten abhängig i.S.v. § 8 Abs. 7 KDR-OG.

Umfragen zur Kundenzufriedenheit

Nur mit Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem. § 6 Abs. 1 lit. b) KDR-OG verarbeiten wir Ihre Daten, um nach Abschluss des Vertrages zwecks Kundenzufriedenheitsbefragungen (z.B. nach dem Installationstermin oder nach Einsätzen des Hintergrunddiensts) telefonisch Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Sie können jederzeit formlos und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wenn Sie diese Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen, nehmen Sie nicht an den Befragungen teil. Sofern diese Einwilligung nicht widerrufen wird, gilt sie während der Vertragslaufzeit und 1 Jahr nach Beendigung des Vertrages. Dann erlischt sie, ohne dass es eines Widerrufs bedarf.

Übersendung von Informationsmaterial

Informationsmaterial zur Verbesserung Ihrer häuslichen Selbstständigkeit durch Unterstützungsangebote (z.B. Menüservice, Pflege, Fahrdienst, Neuerungen im Hausnotruf, Rauchwarnmelder etc.), Informationsmaterial zu ehrenamtlichen Angeboten (z.B. Telefonischer Besuchsdienst, Besuchsdienst, mobile Einkaufswagen) sowie Informationen zu Mitgliedschaft und Spendenmöglichkeiten übersenden wir Ihnen auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. § 6 Abs. 1 lit. g) KDR-OG, die darin bestehen, Ihnen ähnliche Waren und Dienstleistungen anzubieten und Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Malteser zu unterstützen. Sie können der Übersendung von Informationsmaterial jederzeit ganz oder teilweise widersprechen, indem Sie sich an den o.g. Verantwortlichen oder an werbewiderspruch@malteser.org wenden.

Aufzeichnung von Rufen über das Hausnotrufgerät

Wir haben mit Ihnen vertraglich vereinbart, dass Rufe, die von Ihrem Hausnotruf-Gerät bei uns eingehen, aufgezeichnet werden. Die Aufzeichnung erfolgt zum Zweck der Aufklärung von Strafbarkeitsvorwürfen und Straftaten sowie zur Beweissicherung auf der Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. c) KDR-OG. Sofern dabei besondere Kategorien personenbezogener Daten betroffen sind (insbesondere Gesundheitsdaten), erfolgt die Aufzeichnung auf der Grundlage von § 11 Abs. 2 lit. f) KDR-OG. Für den Zugriff auf die Aufzeichnungen ist grundsätzlich nur ein streng eingegrenzter Personenkreis berechtigt.

III. Speicherdauer

Wir speichern Ihre Daten, bis der jeweilige Verarbeitungszweck erfüllt ist. Danach werden sie datenschutzkonform gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen (in der Regel zehn Jahre bei abrechnungsrelevanten Daten). Sprachaufzeichnungen werden nach 90 Tagen automatisiert gelöscht.

IV. Weitergabe an andere Empfänger

Einen Notfall betreffende Daten werden im erforderlichen Umfang an hinzuzuziehende Rettungsleitstellen, Ärzte, Polizisten, Feuerwehrleute, Schlüsseldienste und von Ihnen genannte Notfallkontakte (Verwandte, Nachbarn, Pflegedienste) weitergeleitet. Im Fall des postalischen Versands von Hausnotrufgerät, Zubehör oder Schlüsseln geben wir Ihre Daten oder die Ihrer Kontaktpersonen zur logistischen Abwicklung und ggfs. Terminabstimmung an unseren Versanddienstleister weiter. In Nordrhein-Westfalen werden personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsabwicklung zudem an die Malteser Hilfsdienst gGmbH, Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln weitergeleitet, wenn der Malteser Hilfsdienst e.V. Ihr Vertragspartner ist. Für die Übersendung von Informationsmaterial setzt der MHD vertraglich gebundene und der Verschwiegenheit unterliegende Unternehmen ein.

Ansonsten werden Ihre Daten ebenfalls nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung weitergeleitet, wenn dies im Rahmen der Vertragserfüllung erforderlich ist bzw. wenn Ihre schriftliche Einwilligung für die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten vorliegt.“

V. Betroffenenrechte

Sie können eine ggfs. erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen mit der Folge, dass diese Daten dem Verantwortlichen nicht mehr vorliegen und er darauf nicht mehr zurückgreifen kann (§ 8 KDR-OG). Im Übrigen haben Sie das Recht auf Auskunft (§ 17 KDR-OG), das Recht auf Berichtigung (§ 18 KDR-OG), das Recht auf Löschung (§ 19 KDR-OG), das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (§ 20 KDR-OG), das Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDR-OG) und auf Widerspruch (§ 23 KDR-OG). Bitte wenden Sie sich an den o.g. Verantwortlichen.

Ihr Recht auf Beschwerde bei Datenschutzverstößen können Sie gem. § 48 KDR-OG bei der Datenschutzaufsicht aus­üben: RA Dieter Fuchs, Wittelsbacherring 9, 53155 Bonn, Email: fuchs@orden.de

Stand: März 2022