Datenschutzerklärung für Spendende und Fördermitglieder des Malteser Hilfsdienst e.V.

Wir haben mit Ihrer Spende, im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft oder Ihrer Informationsanfrage personenbezogene Daten von Ihnen erhoben. Datenschutz ist den Maltesern sehr wichtig. Darum möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen gemäß der für den Malteserorden geltenden kirchlichen Datenschutzregelung der Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechts (KDR-OG) geben. Die nachfolgenden Datenschutzhinweise geben einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten. Die vollständigen Informationen sowie den Volltext der KDR-OG finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen unter www.malteser.de/datenschutz.

Wer hat welche Daten von Ihnen erhoben?
Verantwortlich für die Erhebung Ihrer Daten ist der Malteser Hilfsdienst e.V., Erna-Scheffler-Straße 2, 51103 Köln, Telefon 0800 5 470 470, www.malteser.de, mitgliederbetreuung(at)malteser(dot)org. Wir erheben von Ihnen Vor- und Nachnamen, Titel, Adresse, Geburtsdatum und weitere Kontaktdaten zum Zweck der Beantwortung Ihrer Informationsanfrage, Kontaktaufnahme zur Übermittlung von Informationen über unsere Arbeit oder Durchführung Ihrer Zuwendung.

Warum werden die Daten erhoben und wie lange werden sie gespeichert?
Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung stellt § 6 Abs. 1 c) KDR-OG dar, nämlich die „Erfüllung eines Vertrages“ bzw. die „Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen“ auf Ihre (unverbindliche) Anfrage hin. Ohne die Verarbeitung der Daten können wir Ihre Anfrage nicht beantworten, die Mitgliedschaft nicht abwickeln bzw. Ihre Zuwendung nicht bearbeiten. Zum Zweck der Beziehungspflege, telefonischer Klärung von Belangen der Fördermitgliedschaft und Übersendung von Informationen über unsere gemeinnützige Arbeit, Einladungen, Dankschreiben oder Geburtstagsgrüßen etc. nutzen wir Ihre Daten entweder aufgrund einer erteilten Einwilligung gem. § 6 Abs. 1 b) KDR-OG, die Sie jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft und ohne Nennung von Gründen widerrufen können, oder aufgrund einer Interessen¬abwägung gem. § 6 Abs. 1 g) KDR-OG, der Sie jedoch jederzeit widersprechen können. Unser berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung ist die Fortführung unserer gemeinnützigen Tätigkeit.

Wer kann diese Daten verwenden:
Ihre Daten werden ausschließlich innerhalb des Malteser Hilfsdienstes e.V.  verwendet. Im Rahmen der Kommunikation setzen wir der Vertraulichkeit unterliegende Unternehmen ein. Hierüber werden Sie im Einzelfall informiert. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

Wenn Sie zusätzlich den Rückholdienst in Anspruch nehmen möchten, gilt folgendes ergänzend:
Zweck der Datenverarbeitung ist die Durchführung von Rückholdiensten aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland, sowie die damit verbundenen und für den Transport erforderlichen medizinischen Dienstleistungen. In diesem Zusammenhang erhalten die Malteser Ihre Mitgliedsnummer beim MHD e.V., Ihren Vor- und Zunamen, Geburtsdatum, Heimatanschrift, ggfs. Ihre Kontaktdaten, Ihren aktuellen Aufenthaltsort, Ort der Verlegung, Gesundheitsdaten mit Nennung konkreter Befunde oder Diagnosen, Flug- und Transporttauglichkeit. Je nach Anlass des Eintretens der Versicherung werden zudem durchgeführte Operationen oder Behandlungen, Angaben zur Behandlungsdauer, das Vorliegen einer auch dauerhaften Mobilitätseinschränkung, verabreichte und aktuell erforderliche Medikamente, die Erforderlichkeit medizinisch-technischer Ausstattungen oder Betreuung während des Transportes und am Ort der Ankunft verarbeitet. Je nach Transportstrecke verarbeiten wir die in einem Reisepass enthaltenen Daten (Visa, Ausweisnummern, Ausstellungsdatum- und -ort, Ablaufdatum), zudem werden im Rahmen eines luftgebundenen Transportes Daten eines ggfs. durchgeführten Linienfluges erfasst. Die Bereitstellung Ihrer persönlichen Daten ist für die Erfüllung des Vertrages und für die Abrechnung unserer Leistung erforderlich. Einwilligungen erteilen Sie freiwillig und können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen formlos gegenüber dem o.g. Verantwortlichen widerrufen. Wenn Sie die Einwilligung nicht erteilen möchten oder sie widerrufen hat das zur Folge, dass die Daten vom MHD nicht mehr verarbeitet werden. Quellen der personenbezogenen Daten sind Sie selbst, Sie behandelnde Ärzte oder medizinisches Personal und/oder Dritte.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist §§ 6 Abs. 1 b), c) und e), 11 Abs. 2 a), c) KDR-OG, d.h. die Erfüllung des Vertrages, Ihre Einwilligung und die Verarbeitung gesundheitsbezogener Daten zum Schutz lebenswichtiger Interessen. Vom Schriftformerfordernis wird gem. § 8 Abs. 2 Satz 1 KD-OG wegen der besonderen Umstände in der Regel abgesehen werden.

Die Daten werden je nach Sachlage an folgende Empfänger weitergegeben: Nürnberger Versicherungs AG (Ostendstraße 100, 90334 Nürnberg), ggfs. in die Beförderung eingebundene An- und Abfahrtsstelle z.B. Krankenhaus; bei luftgebundenen Transporten: ggfs. Fluglinien oder Drittunternehmen mit Ambulanzflugzeugen (z.B. ADAC), bei bodengebundenen Transporten: ggfs. kooperierende Drittunternehmen für Intensiv-, Kranken- oder Rettungsdiensttransporten, Notarzt, Rettungsassistenten, ggfs. Zoll- und Grenzschutzstellen, Konsulate oder Botschaften der Bundesrepublik. Zudem kann eine Weitergabe an solche Personen erfolgen, bei denen Sie in Weitergabe eingewilligt haben oder wenn offensichtlich ist, dass es in Ihrem Interesse liegt und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie Ihre Einwilligung verweigern würden (§ 6 Abs. 2 lit. c KDR-OG), z.B. nahestehende Angehörige, ausgenommen sind Daten der besonderen Kategorie (z.B. Gesundheitsdaten). Diese Daten werden nur mit ausdrücklicher Einwilligung weitergegeben.

Als Betroffener stehen Ihnen die folgenden Rechte nach der KDR-OG zu:
Auskunftsrecht: § 17 KDR-OG
Berichtigung: § 18 KDR-OG
Löschung: § 19 KDR-OG
Einschränkung der Verarbeitung: § 20 KDR-OG
Datenübertragbarkeit: § 22 KDR-OG
Widerspruchsrecht im Fall der Verarbeitung nach § 6 Abs. 1 lit. g): § 23 KDR-OG
Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: § 48 KDR-OG.
Wenden Sie sich gerne mit Ihren Anliegen an uns, damit sie zügig umgesetzt werden können.

Wer kontrolliert, dass die Daten nicht missbräuchlich verwendet werden?
Unser externer Datenschutzbeauftragter ist Herr Rechtsanwalt Dr. Karsten Kinast LL.M., KINAST Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hohenzollernring 54, 50672 Köln, datenschutz-malteser@kinast.eu

Zur Geltendmachung Ihres Beschwerderechts können Sie sich an unsere Datenschutzaufsicht, Herrn Rechtsanwalt Dieter Fuchs, Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn, E-Mail: fuchs@orden.d