Balu und Du - Mentorenprojekt für Kinder

Vor der weiterführenden Schule steht ein Kind vielen Herausforderungen gegenüber. Gerade in einer Zeit großer kultureller Vielfalt, die viele Verunsicherungen beinhaltet, muss die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes an erster Stelle stehen. Im Zuge umfassender Schulreformen ist auch die Grundschule zu einem Ort mit straffen Lehrplänen und vielen Hausaufgaben geworden. Wo hat ein Kind dann noch die Zeit, die nötige Zuwendung zu erhalten, um sich voll entfalten zu können?

Ziele

Ständige Begleitung in allen Fragestellungen, die die Kinder beschäftigen, damit ihre Talente gefördert werden und ihnen der Einstieg in das gesellschaftliche Leben erleichtert wird.

Maßnahmen

Vor 10 Jahren ist „Balu und Du“ ins Leben gerufen worden. Dieses ehrenamtliche Mentorenprojekt ist bundesweit in über 60 Standorten vertreten und wird in Hamburg von den Maltesern koordiniert. Neben einer lockeren Hausaufgabenbetreuung ist die Grundidee eine ständige Begleitung in allen Fragestellungen, die die Kinder beschäftigen, damit ihre Talente gefördert werden und ihnen der Einstieg in das gesellschaftliche Leben erleichtert wird.

Der Name des Projekts spielt auf die Beziehung an, die zwischen den Mentoren („Balus“) und den Kindern („Moglis“) geknüpft wird. Die „Balus“ sind größtenteils Studenten/Berufstätige im Alter von 18 bis 30 Jahren. Sie sollen den Kindern dabei helfen, ihre Interessen und Begabungen im außerschulischen Bereich zu entdecken. Denn erst wenn die persönliche Motivation geweckt ist, können sich Menschen als vollwertige Mitglieder einer modernen Gesellschaft entdecken.

Projektinfos

Offizielles Logo des Mentorenprojekts Balu und Du

Wo: Hamburg

Was: 1 zu 1 Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Finanzierung: Spenden