Rettungsdienst

Der Malteser Rettungsdienst ist mit rund 280 Rettungswachen und weit über eine Million Einsätzen im Jahr eine wichtige Säule der Notfallversorgung in Deutschland. Als einer der größten Arbeitgeber im Rettungsdienst bieten die Malteser attraktive Bedingungen für mehr als 7.323 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie vielfältige Chancen und Weiterbildungsmöglichkeiten für alle, die berufliche Perspektiven im Rettungsdienst suchen. Als Teil des Teams erwarten dich verantwortungsvolle Tätigkeiten, um die optimale Versorgung von Notfallpatientinnen und -patienten zu gewährleisten.

Der Rettungsdienst wird grundsätzlich in drei Qualifikationen unterteilt: Notfallsanitäterin und Notfallsanitäter, Rettungssanitäterin und Rettungssanitäter sowie Rettungshelferin und Rettungshelfer.

Notfallsanitäterin und Notfallsanitäter

Als Notfallsanitäterin oder Notfallsanitäter übernimmst du beim Rettungseinsatz eigenverantwortlich medizinische Maßnahmen der Erstversorgung. In der höchsten nichtärztlichen Qualifikationsstufe des Rettungsdienstes sind Teamwork, Belastbarkeit und Konzentration gefragt. Erfahre jetzt mehr über die Voraussetzungen, das Einkommen sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.


Rettungssanitäterin und Rettungssanitäter

Auf dem Rettungswagen begleitest du als Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter Notfalleinsätze und Krankentransporte. Von der Rolle als Fahrerin oder Fahrer bis hin zur Unterstützung bei medizinischen Rettungsmaßnahmen – in diesem Job sind Engagement und Einfühlungsvermögen gefragt.

Informiere dich jetzt über deine Arbeitsbereiche und -perspektiven bei den Maltesern.


Rettungshelferin und Rettungshelfer

Rettungshelferinnen und Rettungshelfer begleiten Krankentransporte und unterstützen die Fachkräfte bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten. Bei den Maltesern liegt dein Arbeitsschwerpunkt vor allem im Bereich der Krankentransporte – so ist der Job als Rettungshelferin oder Rettungshelfer dein idealer Einstieg in den Rettungsdienst. Hier erfährst du mehr über die Ausbildung und Arbeitsbereiche. 

Hier erfährst du mehr über die Ausbildung und Arbeitsbereiche.


Ausbildung

Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter dauert drei Jahre und vermittelt tiefe medizinische Kenntnisse. Neben der Theorie sammeln Auszubildende praktische Erfahrungen und können sich auf die Zeit nach ihrer Ausbildung intensiv vorbereiten.

Hier erfährst du mehr über die Ausbildung.


Freiwilliges Soziales Jahr im Rettungsdienst

Ist ein Job im Rettungsdienst dein Wunschberuf? Finde es heraus beim Freiwilligendienst. Viele Malteser Lehrrettungswachen bieten die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Rettungsdienst und Krankentransport abzuleisten.

Zu Beginn des Dienstes erfolgt die Ausbildung zum Rettungshelfer. Je nach Voraussetzungen und Bedarf bilden wir unsere Freiwilligen sogar direkt zum Rettungssanitäter weiter. In jedem Fall gehören neben Transportfahrten ins Krankenhaus oder zum Arzt auch die Untersuchung, Betreuung und Versorgung von Patienten zu den Kernaufgaben. Eine gute Gelegenheit also, den Beruf richtig kennenzulernen.

Der Einstieg in den Freiwilligendienst ist nach Absprache ganz flexibel möglich. Alle freien Plätze im FSJ oder BFD findest du in unserer Stellenbörse.

Die Malteser

Der Malteser Hilfsdienst ist mit über einer Million Mitgliedern und Förderern einer der großen caritativen Dienstleister in Deutschland. Die katholische Hilfsorganisation ist als eingetragener Verein (e.V.) und gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) bundesweit an mehr als 700 Orten vertreten.