Rettungssanitäterin und Rettungssanitäter im Rettungsdienst

Aufgaben und Tätigkeiten

Als Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter bist du sowohl auf dem Rettungswagen als auch auf dem Krankentransportwagen am Start. Bei Notfalleinsätzen arbeitest du eng mit der Notfallsanitäterin bzw. dem Notfallsanitäter zusammen. Gemeinsam mit deinem Team begleitest du Krankentransporte und Rettungseinsätze. In der Rolle der Fahrerin oder des Fahrers ermöglichst du einen reibungslosen Transport von Patientinnen und Patienten und unterstützt Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter und Notärztin bzw. Notarzt bei der Durchführung von medizinischen Rettungsmaßnahmen. Klar, neben all der Action gehören auch die Vorbereitung des Equipments auf den Einsatz sowie die Instandhaltung von Fahrzeugen und Material mit zu deinen Aufgaben.

Arbeitsbereiche und Arbeitsorte

Arbeitsbereiche und Arbeitsorte

Ausgangspunkt deiner Arbeit als Rettungssanitäterin bzw. Rettungssanitäter ist die Rettungswache. Die meiste Zeit bist du jedoch als Fahrerin oder Fahrer eines Rettungswagens oder zur Patientenbetreuung im Krankentransport im Einsatz.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen

Je nachdem, ob du im Krankentransport oder in der Notfallrettung unterwegs bist, kann dein Arbeitstag, gerade im Schichtdienst, sehr unterschiedlich aussehen. Im Rettungsdienst geht es im Notfall darum, Menschenleben zu retten – auch in Nachtschichten und am Wochenende. Ein kühler Kopf und voller Einsatz sind gefragt. Der Krankentransport ist in der Regel planbarer und weniger unvorhergesehen. Egal in welchem Bereich du tätig bist: Du machst einen wichtigen Job für die Gesellschaft und bekommst für deine Zuwendung zu den Patientinnen und Patienten Anerkennung und Dankbarkeit.

Verdienst und Einkommen

Verdienst und Einkommen

Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter haben im Schnitt ein Gehalt von etwa 30.000 Euro im Jahr, verdienen also 2.500 Euro im Monat. Bei den Maltesern bieten wir dir eine leistungsgerechte tarifliche Vergütung nach AVR-Caritas in Höhe von mindestens 2.532,12 Euro. Hast du schon Berufserfahrung, fällt deine Vergütung entsprechend höher aus. Hinzu kommen diverse Boni und Vorteile von Weihnachtszuwendungen über Urlaubsgeld und betriebliche Altersvorsorge bis hin zum Firmenfitness-Angebot. Auch hinsichtlich Mehrarbeit, Urlaubstagen und Krankengeld erwarten dich arbeitnehmerfreundliche Regelungen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Arbeit als Rettungssanitäterin bzw. Rettungssanitäter ist eine abgeschlossene Ausbildung. Diese dauert etwa vier Monate und besteht aus Lehrgängen und einer abschließenden Prüfung. Außerdem solltest du einen Führerschein der Klasse B, für den Rettungswagen der Klasse C1, besitzen. Nicht zuletzt sind dein kommunikatives Geschick und deine Einsatzbereitschaft gefragt, um im Umgang mit Menschen und kritischen Situationen angemessen reagieren zu können.

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Bei deiner Tätigkeit geht es darum, im Notfall schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Das stellt bestimmte Anforderungen an unsere Mitarbeitenden, weshalb wir darauf achten, dass du mit dem nötigen Know-how ausgestattet wirst und dich in deinen Aufgaben entsprechend weiterbilden kannst.

Du interessierst dich für eine Ausbildung zum Rettungssanitäter? Dann schau bei einem unserer Bildungszentren vorbei.

Dein Berufseinstieg bei den Maltesern

Die Malteser

Der Malteser Hilfsdienst ist mit über einer Million Mitgliedern und Förderern einer der großen caritativen Dienstleister in Deutschland. Die katholische Hilfsorganisation ist als eingetragener Verein (e.V.) und gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) bundesweit an mehr als 700 Orten vertreten.