+++ Wichtige Informationen zu unserem Kursangebot +++

Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir Ihnen zur Zeit nicht an jedem unserer Standorte ein Kursangebot unterbreiten.

Aufgrund der pandemischen Lage bieten wir Kurse nur dort an, wo die Durchführung hinsichtlich

  • gesetzlicher Bestimmungen erlaubt,
  • arbeitsschutzrechtlicher Vorgaben möglich und
  • des Infektionsgeschehens vertretbar ist.

Erhalten Sie bei der Kurssuche kein Ergebnis, bieten wir im von Ihnen angefragten Bereich / Zeitraum keine Kurse an.

  • Ein negatives Corona-Testergebnis wird bei Teilnehmenden und Ausbildern vorausgesetzt, sofern nicht nach COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung von einer Immunisierung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 auszugehen ist (vollständige Aufzählung und Konkretisierung aller Fälle s. SchAusnahmV).
    Entsprechende Nachweise sind mitzuführen und vorzulegen:    
    • negativer POC-Test (Bürgertest) nicht älter als 24 Stunden bezogen auf das Kursende. Einige Standorte bieten vor Ort Testmöglichkeiten an (POC-Tests). Weitere Informationen erhalten Sie bei Interesse von Ihrer Dienststelle (Kurssuche/Kursdetails in der Ergebnisliste).
    • negatives PCR-Testergebnis nicht älter als 48 Stunden
    • Nachweis des vollständigen Impfschutzes. Letzte erforderliche Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen. Zusätzlich dürfen keine Symptome einer möglichen COVID-19 Infektion bestehen!  
    • Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt
    • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten während des laufenden Schulbetriebs aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vorlage eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.
  • Wir bitten Sie, zu den Kursen einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und den Mindestabstand einzuhalten. Dieser Mund-Nasen-Schutz kann eine medizinische Gesichtsmaske, eine FFP2-Maske oder eine in der Anlage der Corona-ArbSchV bezeichnete vergleichbare Atemschutzmaske sein.
  • Die Überwachung und Kontrolle der Umgebungsluft erfolgt durch CO2-Messgeräte. Ab einem Wert von 700PPM wird der Schulungsraum gelüftet.
  • Bei einer bestehenden Erkrankung der Atemwege sehen Sie bitte von einem Kursbesuch ab.

Erste Hilfe für Kinder und Jugendliche

Die Familie ist traditionell der Ort, an dem Kinder und Jugendliche soziale Kompetenz lernen. Doch diese Keimzelle menschlichen Zusammenlebens verliert aufgrund der veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen mehr und mehr an Einfluss. 

Sozialisationsinstanzen wie Kindergärten, Schulen, Jugendverbände und Vereine suchen nach neuen Konzepten, um diese Lücke zu schließen. Wir Malteser wollen diese Institutionen mit unserem Projekt hierbei unterstützen:

  • in Kindergärten und Schulen: Eine einzelne "Schnupperstunde" oder eine ganze Reihe zum Thema "Helfen/Erste Hilfe"
  • als Grundlage für eine Erste-Hilfe-Arbeitsgemeinschaft im Kindergarten oder in der Schule
  • als Idee für Projekttage
  • in der Gruppenstunde im Jugendverband: Gruppenleiter finden hier praxisnahe Anregungen, um mit Kindern oder Jugendlichen zum Thema "Helfen und Erste Hilfe" zu arbeiten
  • als Angebot in der Offenen Jugendarbeit usw.

Kursdauer:
nach Absprache

Bitte kontaktieren Sie für eine Beratung und Terminabsprache Ihre nächste Malteser Dienststelle.

Buchen Sie hier Ihren Kurs vor Ort!

Kurs

19.10.2021
Ort