Warum wir unseren Ressourcenverbrauch optimieren

Natürliche Ressourcen sind ein endliches Gut. Schon jetzt aber übersteigt die Nutzung der natürlichen Ressourcen die Regenerationsfähigkeit der Erde deutlich. In Kombination mit dem weltweiten Bevölkerungswachstum steigt der Druck auf diese Ressourcen weiter an. Weil wir verstanden haben, dass diese Rechnung nicht aufgeht, hinterfragen wir unseren Ressourcenverbrauch im Arbeitsalltag und optimieren unsere Prozesse.

Papier
Abfall
Wasserverbrauch
Öko-faire Standards

Aktuelle Themen

Papier

Akten, Ausdrucke, Briefe - etwa 800.000 Tonnen Büropapier werden in Deutschland jährlich verbraucht. Dabei sind die Gewinnung der Rohstoffe für die Papierherstellung und auch der industrielle Produktionsprozess eine große Belastung für die Umwelt. Weil wir der Überzeugung sind, dass das in Zeiten der Digitalisierung nicht notwendig ist, reduzieren wir unseren Papierverbrauch und steigen für den verbleibenden Bedarf auf ressourcenschonendes Papier aus erneuerbaren Materialien um.

Abfall

Der Umgang mit Abfall spielt eine wesentliche Rolle, wenn wir natürliche Ressourcen schonen wollen. Abfall muss kein Müll sein: Eine nachhaltige Abfallwirtschaft umfasst sowohl die Abfallvermeidung wie auch die Weiterverwendung und Verwertung bis hin zur Beseitigung. Und da im Malteser Arbeitsalltag natürlich ebenfalls Abfälle anfallen, gehört das Thema auch in die Nachhaltigkeitsstrategie.

Wasserverbrauch

Wasser ist elementar für das Leben auf unserer Erde: Es ist nicht nur unser wichtigstes Nahrungsmittel, sondern auch ein zentraler Baustein unseres Wirtschaftssystems. Da der Wasserhaushalt der Erde geschlossenes System ist, gilt es, mit einer begrenzten Wassermenge auszukommen, um alle versorgen zu können. Der schonende Umgang mit dieser lebenswichtigen Ressource ist uns deshalb besonders wichtig.

Öko-faire Standards

Die Vorgeschichte der Produkte, die wir nutzen, blenden wir nicht aus. Waren und Dienstleistungen, die unserem ethischen Standard nicht entsprechen, schließen wir kategorisch aus. Und auch wenn es im Arbeitsalltag in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung darstellt, setzen wir uns im Einkauf nicht nur mit ethischen, sondern auch mit ökologischen Kriterien auseinander und streben hier einen höheren Standard an.

Unser Nachhaltigkeitsengagement

Klima
Die Entwicklung des Klimas ist gegenwärtig die größte Bedrohung für die Schöpfung. Deshalb stellen sich die Malteser die Frage nach ihrer CO2-Bilanz und suchen Wege, diese zu verbessern.

Malteser
Malteser helfen Menschen in Notlagen – durch tätige Nähe. Dasselbe hohe Maß an sozialer Verantwortung wollen wir gegenüber unseren Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden walten lassen. Dabei wollen wir uns stetig weiterentwickeln und verbessen.

  • Menschen bestärken
  • Gesundheitsförderung
  • Lebensphasenorientierung
  • Zukunftsfähige Führung