Navigation
Malteser in Deutschland

Malteser Auslandsdienst

Im Jahr 1989 und in den Folgejahren veränderte die politische Wende im Osten das Gesicht Gesamteuropas nachhaltig. Mit dem Ende der jahrzehntelangen kommunistischen Herrschaft wurde das Ausmaß der Armut und des Leids plötzlich sichtbar. Der Malteser Hilfsdienst musste schnell und wirksam reagieren: Er mobilisierte seine Helfer und stellte sowohl seine Erfahrungen im medizinischen und sozialen Bereich, als auch seine materiellen Ressourcen in den Dienst der Not leidenden Menschen.

Damit war der ehrenamtlich geprägte Malteser Auslandsdienst geboren. Dieser trug in der Folgezeit entscheidend dazu bei, dass - neben zahlreichen humanitären Einsätzen – in 13 Ländern Mittel- und Osteuropas eigenständige Malteser Hilfsorganisationen entstanden. Heute engagieren sich von Deutschland aus insgesamt 1.200 Malteser Helferinnen und Helfer jährlich dafür, dass die Hilfe in 26 Ländern der Welt ankommt. Bundesweit gibt es über 100 Gliederungen/Standorte mit mehr als 200 Auslandspartnerschaften; sie leisten mehrere Hundert Auslandseinsätze pro Jahr.

Hauptamtlicher Leiter des Auslandsdienstes ist Ingo Radtke, der in Personalunion auch als Generalsekretär von Malteser International fungiert und somit für die gesamte Malteser Auslandsarbeit verantwortlich zeichnet.
Abteilungsleiter Auslandsdienst in der Malteser Zentrale in Köln ist Michael Lülsdorff.

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.