KI einfach erklärt: Eine kurze Einführung in das Thema Künstliche Intelligenz

In der heutigen Zeit läuft uns der Begriff „KI“, also „Künstliche Intelligenz“, ständig über den Weg. Doch was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? In diesem Artikel bekommen Sie leicht verständlich einen ersten Einblick in diese Thematik.

Was ist künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz – oftmals auch in der Kurzform „KI“ genannt – ist ein Teilgebiet der Informatik. Sie ermöglicht Maschinen, menschliche kognitive Fähigkeiten wie logisches Denken, Lernen, Planen und Kreativität zu imitieren. Dies tut sie, indem sie große Mengen an Informationen – in diesem Fall eingegebene Daten – erkennt, analysiert und daraus Erkenntnisse zieht.

Mittels Künstlicher Intelligenz wird versucht, technische Systeme derart zu programmieren, dass diese Aufgaben eigenständig lösen können, welche im Normalfall ein gewisses Maß an menschlicher Intelligenz erfordern würden.

Artificial Intelligence

Neben der Kurzform „KI“ wird auch häufig das englisch ausgesprochene Kürzel „AI“ verwendet. Dieses ist von dem englischen Begriff „Artificial Intelligence“ abgeleitet, welcher lediglich die Übersetzung von „Künstlicher Intelligenz“ ist. Es wird als Synonym gebraucht.

Wichtige Begriffe im Überblick

Im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz tauchen häufig neuartige Fachbegriffe auf. Im Folgenden haben wir eine Auswahl der wichtigsten Begriffe inklusive der zugehörigen Definitionen für Sie aufgelistet.

 

  • Algorithmus: Ein Algorithmus ist eine formal festgelegte Vorgehensweise, um Daten zu verarbeiten. Mithilfe mathematischer und statistischer Datenanalysen werden Eingabedaten in bestimmte Ausgabedaten umgewandelt.

 

  • Künstliches Neuronales Netz (KNN): Künstliche Neurale Netze sind Algorithmen, dessen Funktionsweise der des menschlichen Hirns nachempfunden sind.

 

  • Machine Learning: Machine Learning (maschinelles Lernen) ist ein Teilbereich der Künstlichen Intelligenz. Dieser beinhaltet die Entwicklung von Algorithmen, welche es Computersystemen ermöglichen, sich eigenständig auf Basis von Erfahrungswerten, also Daten, zu verbessern.

 

  • Big Data: Der Begriff Big Data beschreibt das weltweit stark wachsende Datenaufkommen. Die Erfassung und Verarbeitung der riesigen Datenmengen können nur noch mit neuen, kostenintensiven Technologien realisiert werden.

 

  • Bot: Als Bot wird ein Computerprogramm bezeichnet, welches Aufgaben, die sich wiederholen, automatisiert abarbeiten kann. Dabei ist ein Bot nicht auf menschliche Hilfe angewiesen.

 

  • Chatbot: Ein Chatbot ist ein Programm, welches Konversationen mit menschlichen Nutzern simuliert.

 

  • ChatGPT: ChatGPT ist ein dialogorientierter Chatbot, welcher mithilfe von Künstlicher Intelligenz textbasierte Nachrichten und Bilder an die Nutzerinnen und Nutzer kommuniziert. Mittels maschineller Lerntechnologie erzeugt dieses Programm Antworten, die sich kaum von menschlichen Texten unterscheiden. Eine kostenfreie Version des Programms ist verfügbar.

 

  • Deep Learning: Deep Learning (tiefes Lernen) ist ein Teilgebiet des maschinellen Lernens, welches sich auf die Verarbeitung von großen Datenmengen mittels künstlicher neuronaler Netze spezialisiert hat.

 

  • Schwache KI: Bezeichnet Künstliche Intelligenz, welche zur Erledigung bestimmter Aufgaben dient. Die Algorithmen sind in diesem Fall speziell für definierte Anforderungen programmiert. Alle derzeit entwickelten KI-Systeme sind ihr zuzuordnen.

 

  • Starke KI: Starke Künstliche Intelligenz hat die gleichen intellektuellen Fähigkeiten, wie ein Mensch. Sie ist nicht auf einen bestimmten Aufgabenbereich limitiert, sondern universell einsetzbar. Es existiert noch kein KI-System, welches in diese Kategorie fällt.

Wo begegnet uns KI im Alltag?

Künstliche Intelligenz ist in unserem Alltag allgegenwärtig – egal ob auf dem Computer, dem Smartphone oder dem Tablet. Vor allem im Internet werden viele Prozesse im Hintergrund mittels KI gesteuert. Diverse Programme wie Suchmaschinen, Navigationssysteme, Sprachsteuerungen, Übersetzungsprogramme und Spamfilter bedienen sich dieser Technologie. Ebenso nutzen verschiedene Apps Künstliche Intelligenz, um unsere persönlichen Vorlieben zu erkennen. Auf Basis der KI bekommen Sie beispielsweise neue Inhalte vorgeschlagen, die für Sie persönlich relevant sein könnten.

Aber auch in anderen Bereichen unseres Alltags greift uns KI unter die Arme, ohne dass wir es unbedingt bemerken. Viele der neu entwickelten Haushaltsgeräte werden mittlerweile mithilfe von Künstlicher Intelligenz gesteuert, um beispielsweise die Temperatur in unserem Kühlschrank zu optimieren oder unseren staubsaugenden Roboter zu lenken.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Ein Blick in die Zukunft: Ist KI gefährlich?

Künstliche Intelligenz gilt als zukunftsweisende Technologie! Die Bedeutung, die KI in unserem Alltag bereits hat, nimmt stetig zu. In der Arbeitswelt sorgt KI ebenfalls für viele Veränderungen. Es werden kontinuierlich neue sogenannte KI-Tools (KI-Werkzeuge) entwickelt, welche einzelne Tätigkeiten erleichtern. In Zukunft wird sich die Arbeit vieler Menschen durch den Einsatz von KI verändern und es gibt kaum eine Branche, die nicht betroffen sein wird.

Langfristig gesehen ist das Ziel in der KI-Entwicklung klar: eine Künstliche Intelligenz zu entwickeln, welche einen menschenähnlichen Verstand besitzt. Die sogenannte Künstliche Allgemeine Intelligenz wird nach dem heutigen Verständnis jedoch frühestens in einigen Jahrzehnten existieren, falls ihre Entwicklung überhaupt gelingen sollte.

Viele Menschen warnen auch vor möglichen Gefahren im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz. Führende Fachleute haben zu den potenziellen Auswirkungen, die Künstliche Intelligenz in der Zukunft haben könnte, eine Stellungnahme veröffentlicht, die online eingesehen werden kann (auf Englisch). Der Einsatz in der Kriegsführung oder die massenhafte Verbreitung von Falschinformationen gehören zu den kritischen Aspekten, die vermutlich schon in naher Zukunft zu einem größeren Problem werden könnten.

KI ist gekommen, um zu bleiben. Welchen Einfluss Künstliche Intelligenz zukünftig auf die Menschheit haben wird, hängt also in besonderem Maße von unserem Umgang mit ihr ab.  


Bewerte diesen Artikel

 
 
 
 
 
 
28
1
5
3.85