Dienstleistungen in Weilheim/Starnberg

Die Malteser in Weilheim/Starnberg haben Angebote für junge und ältere Menschen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Unterstützung älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ebenso sind wir im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst und in der Winterhilfe in Weilheim/Starnberg aktiv. 

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Angebote und Dienstleistungen in Weilheim/Starnberg.

Einkaufshilfe in Weilheim/Starnberg

Malteser Helferin unterstützt einen älteren Mann beim Einkaufen im Supermarkt.

Der Mobile Einkaufswagen der Malteser fährt alle zwei Wochen seine Touren in Weilheim/Starnberg. Ehrenamtliche Malteser planen und organisieren die Einkaufsfahrten mit älteren und behinderten Menschen, die zwar noch zu Hause oder im Betreuten Wohnen leben, sich aber nicht mehr selbstständig versorgen können.

Angesteuert werden Supermärkte und Einkaufszentren mit mehreren Geschäften unter einem Dach. Der Mobile Einkaufswagen ermöglicht oder erleichtert auf ganz praktische Art das selbständige Leben im eigenen Zuhause und lässt die Seniorinnen und Senioren weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Hausnotruf in Weilheim/Starnberg

Ältere Dame mit Hausnotruf-Knopf an einer Kette liest auf der Couch eine Zeitschrift.

Der Malteser Hausnotruf ist per Knopfdruck rund um die Uhr erreichbar und hilft, wenn es darauf ankommt. Ein Sturz, ein plötzlicher Schwächeanfall oder Schlimmeres – mit dem Alter steigt die Sorge vor den kleinen oder großen Notfällen im Alltag. Wie gut, wenn immer jemand da ist: Mit dem Malteser Hausnotruf können Sie oder Ihre Angehörigen allein weiter selbstbestimmt und unbeschwert zu Hause in Weilheim/Starnberg leben. Das kleine, handliche Gerät kann wie eine Armbanduhr am Handgelenk getragen werden oder auf Wunsch auch als Halskette.

Lassen Sie sich unter 0800 9966001 gebührenfrei beraten und erhalten weitere Informationen zum Malteser Hausnotruf in Weilheim/Starnberg.

 

Herzenswunsch-Krankenwagen in Weilheim/Starnberg

Unser Herzenswunsch-Krankenwagen in Weilheim/Starnberg erfüllt die Wünsche von unheilbar kranken Menschen, egal ob jung oder alt: Einfach ein paar schöne Stunden erleben, einmal herauskommen oder die Erfüllung einer besonderen Herzensangelegenheit - dies alles ist möglich.

Speziell geschulte Ehrenamtliche aus dem medizinischen Bereich stehen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer oft lebenszeitverkürzenden Erkrankung dabei zur Seite und ermöglichen diese unvergesslichen Stunden. Für den Herzenswunsch-Krankenwagen sind alle Beteiligten ehrenamtlich unterwegs. Sie stellen ihre Freizeit zur Verfügung, um Menschen ihre letzten Herzenswünsche zu erfüllen.

Sylvia-Maria Braunwarth

Sylvia-Maria Braunwarth
Koordinatorin Kinder- und Jugendshospizdienst
Tel. 08221 2070792
Mobil 0170/8570984
Fax 08221 363719
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen

Lebensmittelpakete in Weilheim/Starnberg

Der Malteser Hilfsdienst e.V. will in der Diözese bedürftigen Senioren mit dem Projekt Lebensmittelpakete gegen Armut im Alter helfen. Das Projekt versteht sich als Ergänzung zu den etablierten „Tafeln“ und spricht diejenigen an, die nicht mehr zu den Verteilstationen der Tafeln gehen können. Einmal im Monat erhalten bedürftige Senioren ein Lebensmittelpaket im Wert von rund 25 Euro. So wird vielen von ihnen die Sorge genommen, wie sie z.B. über die letzte Woche des Monats kommen, wenn das Konto oft schon leer ist.

Wer erhält Unterstützung?

Die Zielgruppe: Senioren ab 65 Jahren, die sich in einer finanziell angespannten Situation befinden und in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Das Paket

Das Paket enthält neben Grundnahrungsmitteln, wie z.B. Reis und Zucker, auch frische Lebensmittel, wie Obst und Gemüse.

Wer leistet die Hilfe?

Die Lebensmittelpakete werden von ehrenamtlichen Maltesern zusammengestellt, verpackt und zu den bedürftigen Senioren nach Hause gebracht.

Für dieses Projekt danken wir unsere Kooperationspartner, besonders die Caritas und die Stiftung Kartei der Not. Lokal beteiligen sich weitere Einrichtungen und Organisationen an das Projekt, wie zum Beispiel Schulen oder Stiftungen.

Klaus Moon

Klaus Moon
Nachricht senden

Mittagstisch in Weilheim/Starnberg

Unter dem Motto „gemeinsam statt einsam“ kommen Menschen bei einer warmen Mahlzeit zusammen um sich zu unterhalten, auszutauschen. Mit unserem Mittagstisch schaffen wir einen Ort der persönlichen Begegnung. Der Austausch, das Lernen und der Spaß miteinander soll eine Bereicherung für alle Teilnehmer sein.

Wir möchten mit unserem Treff:

  • Freude schenken und Erfahrung weitergeben
  • Lethargie und Einsamkeit durchbrechen
  • Abwechslung in den Alltag bringen

Unser Mittagstisch pausiert derzeit. Sobald neue Termine bekannt sind, werden sie hier bekannt gegeben. 

Steffi Jung-Wirz

Steffi Jung-Wirz
Dienststellenleitung
Tel. 0881 92584960
Nachricht senden

Postpaten

Die Malteser Postpaten unterstützen beim Öffnen, Lesen und Sortieren der Post und helfen so Postangelegenheiten zu bewältigen. Sie haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte und helfen das Chaos in ihrer Post zu beseitigen.

Postpatinnen und Postpaten sind ehrenamtlich tätig. Sie werden durch eine Schulung vorbereitet. Eine Beratungsleistung übernehmen die Malteser nicht, ebenso werden keine Formulare ausgefüllt. Allerdings können die Ehrenamtlichen bei der Weitervermittlung zu den richtigen Beratungsstellen helfen.

Steffi Jung-Wirz

Steffi Jung-Wirz
Dienststellenleitung
Tel. 0881 92584960
Nachricht senden

 

Psychosoziale Notfallversorgung in Weilheim/Starnberg

In der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) helfen wir Betroffenen bei der Verarbeitung von belastenden Unglücksfällen oder Notfällen, auch über die medizinische Hilfe hinaus. Denn in Notfallsituationen oder bei Unglücksfällen reichen medizinische und technische Hilfeleistungen allein oftmals nicht aus. Es handelt sich dabei nicht nur um Unterstützung nach schwerwiegenden Ereignissen für die Bevölkerung in Weilheim/Starnberg, sondern auch um die gezielte Fürsorge für unsere Helfenden und Mitarbeitenden.

Rikschafahrten in Weilheim/Starnberg

Ausflüge mit einer Rikscha ermöglichen die Malteser in Weilheim/Starnberg mobil eingeschränkten Seniorinnen und Senioren. Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer der Rikschas folgen dabei nicht festen Routen, sondern orientieren sich am Bedarf und den individuellen Wünschen ihrer Fahrgäste: ein Ausflug durch einen Park, die Fahrt zu einer Kulturveranstaltung, eine Fahrt zum Eis essen in der Innenstadt - alles ist möglich! 

Dank der elektronischen Unterstützung der Rikscha ist sichergestellt, dass genug Puste übrig bleibt für ein Gespräch zwischen Fahrgast und Fahrerin bzw. Fahrer der Rikscha.   

Frischer Wind in den Haaren und viel Spaß ist garantiert!

Seniorentreff in Weilheim/Starnberg

Beim Malteser Treff für Seniorinnen und Senioren wird zum Kaffee geladen. Hier können Seniorinnen und Senioren alte Bekanntschaften pflegen und neue Kontakte knüpfen. 

Auch Aktivitäten kommen dabei nicht zu kurz - so wird oft gemeinsam gebastelt. Wenn Sie also gerne häkeln, stricken, basteln oder handarbeiten - oder damit beginnen möchten -, dann sind Sie herzlich bei uns willkommen.

Immer einmal im Monat, Freitags von 14.00 Uhr-16.00 Uhr., Anmeldung unter 0881-92584960

Für alle unsere Kursangebote bitte unbedingt vorher anmelden!

Die Termine sind:

  • Freitag  12.01.24   - Neujahrskaffee mit Gedächtnisspielen
  • Freitag   09.02.24  - Faschingsfeier mit Kostüm
  • Freitag  01.03.24   - Basteln für Ostern/Gehirnjogging
  • Freitag   05.04.24  - Spielenachmittag
  • Freitag  03.05.24   - Bingo
  • Freitag  07.06.24  -  Ausflug nach St.Ottilien, Details folgen
  • Freitag  05.07.24  - Eis essen 
  • August-Sommerpause
  • Freitag  06.09.24  - offen

 

Wallfahrten: Altötting und Lourdes

Pilgern gehört zu den guten alten Traditionen, die heute wieder modern werden.

Die Malteser in der Diözese Augsburg bieten Ihren Mitgliedern und allen Interessierten über das Jahr verteilt ein vielfältiges Angebot an Wallfahrten. Altötting und Lourdes sind dabei die wichtigsten Ziele.

Ehrenamtliche Malteser begleiten und pflegen Kranke und Schwerbehinderte auf der Reise und am Wallfahrtsort. Sie kümmern sich rund um die Uhr um die Kranken, Ärzte sorgen für die medizinische Betreuung, Priester für die geistliche Begleitung.

Die nächste Wallfahrt nach Altötting findet im Juli statt:

Termin: 21. Juli 2024
Abfahrtsort: Augsburg und Memmingen
Verkehrsmittel: Bus
Veranstalter: Malteser Hilfsdienst e.V., Diözese Augsburg
Anmeldung: wallfahrten.augsburg@malteser.org, 0821/25850-0

Die nächste Wallfahrt nach Lourdes findet im August statt:

Termin: 31.08.2024 – 07.09.2024
Abfahrtsort: Augsburg und Memmingen
Verkehrsmittel: Bus
Veranstalter: Malteser Hilfsdienst e.V., Diözese Augsburg
Anmeldung: wallfahrten.augsburg@malteser.org, 0821/25850-0

Weitere Informationen zu den bundesweiten Wallfahrten finden Sie hier: https://www.malteser.de/wallfahrten.html 

Angela Reichart-Binder
Tel. 0821 25850-62
Nachricht senden

Winterhilfe in Weilheim/Starnberg

Alt, arm und allein: So wie Albrecht Bertram geht es in unseren Landkreisen vielen älteren Mitbürgern. Dem in Tutzing lebenden Rentner stehen monatlich 830 Euro zur Verfügung. Das reicht nicht zum Leben. Albrecht Bertram müsste in diesem Winter frieren, gäbe es uns Malteser nicht. Im Rahmen des Projekts Winterhilfe bekommt der Witwer Holbriketts geliefert. Auf eine private Initiative hin haben wir Malteser ihm im Jahr 2013 zusätzlich einen Holzofen finanziert.

Kein Geld zum Heizen

Richtig dicke hatte es Albrecht Bertram (Name geändert) nie. 30 Jahre lang arbeitete der heute 67-jährige als ungelernte Kraft in der Gastronomie. Nun lebt er in einer Wohnung in Tutzing und kann seine Heiz- und Stromkosten nicht bezahlen. "Ohne die Unterstützung durch die Malteser wüsste ich nicht, wie ich durch den Winter kommen sollte, vor allem, wenn er so kalt wird und so lange dauert wie letztes Jahr. Ich bin mehr als froh, dass es die Malteser Winterhilfe gibt", berichtet Albrecht Bertram. Aufgrund seiner prekären Lage zählt Herr Bertram bereits seit vielen Jahren zu den Begünstigten der Malteser. Neben den Holzbriketts bekommt er dieses Jahr auch erstmalig einen Zuschuss zu den Stromkosten.
Seine Frau starb vor vier Jahren. Kinder hat er keine. Manchmal fühlt er sich einsam. Kontakt zu seinen fünf Geschwistern hat er nicht. So ist für Albrecht Bertram der persönliche Kontakt zu einer langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Malteser unbezahlbar. "Getreu unserem Motto - ... weil Nähe zählt - sind wir für die Menschen da und helfen dort, wo wir am dringendsten gebraucht werden", so Julia Duong, langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin der Malteser in Starnberg. Ihre Familie finanziert auch aus eigener Tasche das Futter für die Katze von Albrecht Betram, "Die Katze ist einfach wichtig für ihn" betont Frau Duong.

Winterhilfe sorgt für Wärme

In unseren Landkreisen Weilheim und Starnberg gibt es mehr Bedürftige, als man denkt. Rund 2,1 Prozent der älteren Mitbürger sind von Armut betroffen. Vor acht Jahren haben wir Malteser in Starnberg die Aktion Winterhilfe ins Leben gerufen. Die persönliche Situation, die Anzahl der Familienmitglieder und die Art des Brennstoffs, der benötigt wird, bestimmen, ob die Malteser ein oder zwei Mal pro Winter mit Heizmaterial unter die Arme greifen. Derzeit zählen 15 Einzelpersonen und Familien zum Kreis der Begünstigten. Bedürftige bekommen die Unterstützung nicht automatisch im nächsten Winter wieder. Dazu Axel Dechamps (Diözesanreferent Projektentwicklung): Einen Automatismus gibt es nicht. Aber in der Tat versorgen wir einige bereits seit Jahren. Finanzielle Armut von älteren Menschen ist lebenslange Armut, weil eine Erwerbsarbeit nicht mehr möglich ist."
Auf die Frage was er sich zu Weihnachten und für das neue Jahr wünscht antwortet Bertram: "Ausreichend Essen für mich, genug Futter für meine Katze und vielleicht kann ich auch einmal an einem Ausflug von der VdK teilnehmen."

Spenden gegen Altersarmut

Unsere Winterhilfe unterstützt Menschen in Not, Senioren, die mit ihrer Rente und der staatlichen Grundsicherung zusammen nicht auskommen. In diesem Jahr planen wir Malteser 10.000 Euro für die Winterhilfe in Starnberg und Weilheim ein. Die letzte Heizsaison dauerte bis weit in den Mai hinein, so dass wir mit einem Aktionszeitraum von Ende November bis Ende April rechnen.
Die Projekte gegen Armut im Alter finanzieren sich komplett über Spenden. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen können die Winterhilfe mit Spenden unterstützen. Noch haben wir das Geld nicht zusammen, betont Axel Dechamps. Im nächsten Jahr möchten wir Malteser über einen diözesanweiten "Fonds gegen Altersarmut" Lebensmittelpakete, Sozialpatenschaften für warme Mahlzeiten, Hausnotrufgeräte und Energiekostenzuschüsse finanzieren.

SPENDENKONTO

Pax Bank
BLZ 370 601 20
KTO 120 120 2198
Verwendungszweck: Malteser Winterhilfe

Helfen Sie uns helfen und unterstützen Sie die Menschen mit einer Spende an die Malteser!

Vielen Dank!

Steffi Jung-Wirz

Steffi Jung-Wirz
Dienststellenleitung
Tel. 0881 92584960
Nachricht senden

Medizinproduktesicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org​​​​​​ kontaktieren.