Dienstleistungen in Greven

Die Malteser in Greven haben Angebote für junge und ältere Menschen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Unterstützung älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ebenso sind wir im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst bei Veranstaltungen und in der Erste-Hilfe-Ausbildung  in Greven aktiv. 

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Angebote und Dienstleistungen in Greven.

Altkleidercontainer in Greven

Ein Altkleidercontainer der Malteser.

Aussortierte und noch tragbare Kleidung zu spenden ist umweltfreundlich und sozial verantwortungsbewusst. Mit gutem Gewissen können Sie Ihre Kleidung bei uns in Greven abgeben. Wir garantieren eine faire und extern überprüfte, karitative Verwertung. Mit den Erlösen aus dem Verkauf Ihrer Altkleiderspenden finanzieren wir unsere sozialen und humanitären Projekte, die wir für Betroffene kostenlos anbieten.

Standort des Altkleidercontainers in Greven:
Adresse

Sie haben aus Versehen etwas in den Container geworfen, was Sie zurückbekommen wollen, dann rufen Sie gerne an:

Sie haben aus Versehen etwas in den Container geworfen, was Sie zurückbekommen wollen, dann rufen Sie gerne an:
Tel. 02571 57150

Weitere Informationen zur Altkleidersammlung der Malteser
 

Besuchsdienst in Greven

Eine Malteser Mitarbeiterin und ein älterer Mann lächeln sich an.

Unser Besuchs- und Begleitungsdienst bringt Licht in den Alltag einsamer Menschen in Greven. Ehrenamtliche besuchen ältere Menschen zu Hause oder in einer Einrichtung der Altenhilfe (Name nennen oder streichen). Sie haben ein offenes Ohr und gehen mit viel Einfühlungsvermögen auf die persönliche Lebenssituation der älteren Menschen ein. Hier ist Raum für die persönlichen Bedürfnisse, für die Lebensgeschichte und das aktuelle Befinden. Kleine Handreichungen im Alltag, ein Spaziergang ins Grüne, ein Besuch im Stadtcafé bereiten Lebensfreude und stimmen zuversichtlich.

Claudia Lüchtenborg

Claudia Lüchtenborg
Stadtbeauftragte
Tel. 0251 93264391
Fax 02571 571510
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Besuchsdienst der Malteser
 

Besuchsdienst für Menschen mit Demenz in Greven

Die Demenzbegleiterinnen und -begleiter kommen ins Haus, um Angehörige stundenweise abzulösen. Alle Mitarbeitenden sind im Umgang mit Menschen mit Demenz geschult. Viele von ihnen sind auch wertvolle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Angehörige: mit Rat und Tat und zum Einfach-mal-darüber-reden. Zudem stehen Ihnen qualifizierte Fachkräfte beratend zur Seite, wenn es zum Beispiel um Fragen zum Umgang mit Demenz oder rund um die Pflegeversicherung geht. 

So können sich Angehörige von Menschen mit Demenz hin und wieder eine Auszeit nehmen: um in Ruhe einkaufen zu können, zum Arzt, Friseur oder Sport zu gehen, oder um ganz einfach allein etwas zu unternehmen.

Einmal monatlich nachmittags findet ein gemeinsames Kaffeetrinken in den Hospizräumen der Malteser statt (Kardinal-von-Galen-Str. 18, 48268 Greven):
Termin: Jeden 3. Mittwoch im Monat um 15 Uhr bis ca. 17 Uhr
Eine ehrenamtliche Betreuerin begleitet den Nachmittag

Einmal monatlich abends: Austausch der Angehörigen von demenzerkrankten Menschen im Gruppenraum der Malteser Geschäftsstelle Greven. Dieser Abend wird geleitet von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Demenzgruppe.

Ambulante Hospizarbeit in Greven

Zwei Frauen sitzen in einem Garten und sind in ein Gespräch vertieft.

In unserem ambulanten Hospiz- und Palliativdienst in Greven möchten wir mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit schwerkranke, unheilbar kranke, sterbende Menschen und deren Angehörige und Freunde bei der Bewältigung ihrer außergewöhnlichen Situation unterstützen. Dazu gehören auch Menschen, die mit fortschreitendem Alter an einem chronischen und komplexen Leiden, wie z.B. die fortgeschrittene Demenz erkrankt sind.

  • Die Begleitungen finden zu Hause, in Pflegeeinrichtungen und im Krankenhaus statt
  • Unser Angebot ist kostenfrei und unabhängig von Religion, Alter, Herkunft und Lebensweise
  • Wir wollen helfen, dass das Leben bis zum Ende als würdig, sinnvoll und wertvoll erfahren werden kann, nach Möglichkeit in vertrauter, häuslicher Umgebung. Im Mittelpunkt steht immer der schwerkranke Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen und die ihm Nahestehenden
  • Wir verstehen uns als Ergänzung zu anderen Diensten wie ärztlicher Versorgung, Krankenpflege, Haushaltshilfen, Sozialdienst, seelsorglicher Dienst.
  • Unser Angebot gilt allen Menschen der Stadt Greven und umliegende Ortschaften.

Wir gehen in die Familien und Pflegeeinrichtungen, um dort Schwerkranke und Sterbende, deren Angehörige und das Pflegepersonal zu unterstützen:

  • Regelmäßige Besuche nach Absprache
  • Stundenweise einfach „Da sein“, für Gespräche, zum Zuhören, zum Schweigen, um Zuwendung  zu geben
  • „Da sein“, um Angehörige zu entlasten
  • Über Möglichkeiten der Schmerztherapie informieren und beraten
  • Sitz- und Nachtwachen in den letzten Lebenstagen

Der Ambulante Hospizdienst der Malteser Greven und besteht zurzeit aus 83 ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und Hospizhelfern und 3 hauptamtlichen Koordinatorinnen.

Unsere Gruppe ist aus einer Eigeninitiative 1996 entstanden. Im Februar 1998 haben wir uns dem Malteser Hilfsdienst in Greven angeschlossen. In monatlichen Gruppen-Reflektionstreffen und viermal jährlichen Gruppensupervisionen findet ein regelmäßiger Austausch aller ehrenamtlichen Mitarbeiter statt. Drei hauptamtliche Koordinatoren betreuen die Ehrenamtlichen während der Begleitungen, sie organisiert Fort- und Weiterbildungen, ist für Beratungsgespräche und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Wir finanzieren uns aus Spenden, Fördergelder und Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes.

Unsere Adresse: 
Kardinal-von-Galen-Str. 18
48268 Greven

Gabi Bernhard-Hunold

Gabi Bernhard-Hunold
Koordinatorin, Krankenschwester
Tel. 02571 97101
Fax 02571 55673
Nachricht senden

Weitere Informationen zur Malteser Hospizarbeit

Katastrophenschutz in Greven

Malteser Einsatzkräfte bauen im Dunkeln nach einem Einsatz ab.

Der Malteser Katastrophenschutz in Greven kommt immer dann zum Einsatz, wenn vielen Menschen akut geholfen werden muss. Egal ob Naturkatastrophen, große Brände oder andere schwere Unglücksfälle, die ehrenamtlichen Einsatzkräfte helfen bei allen Ereignissen, in denen die Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst nicht ausreichen.

Organisiert in einzelnen Einsatzgruppen sind unsere Helferinnen und Helfer Spezialisten in den Bereichen Sanitätsdienst, Technik, Betreuung und Kommunikation/Führung. In all diesen Bereichen suchen wir immer Menschen, die im Fall der Fälle bereit sind, sich für ihre Mitmenschen zu engagieren. 

Wir bereiten unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer umfassend und qualifiziert auf ihre künftigen Aufgaben in den einzelnen Einsatzgruppen des Katastrophenschutzes vor.

Mike Dudenhausen

Mike Dudenhausen
Leiter Notfallvorsorge
Tel. 02571 57150
Fax 02571 571510
Nachricht senden

Weitere Informationen über den Malteser Katastrophenschutz

Krankentransport in Greven

Malteser in Einsatzkleidung helfen einem gehbehindertem Mann in in ein Fahrzeug.

Der Malteser Krankentransport in Greven ist zur Stelle, wenn das gesundheitliche Befinden eine Fahrt mit dem eigenen Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Taxi nicht zulässt, aber keine akute Erkrankung oder Verletzung vorliegt, die den Einsatz der Notfallrettung erfordert. Typische Einsatzfälle sind Fahrten zu einer Ärztin oder einem Arzt, eine Verlegung ins Krankenhaus, in eine Pflegeeinrichtung oder nach Hause. Ein Krankentransport wird über die Leitstelle vor Ort disponiert und kann nur von einer Ärztin oder einem Arzt, bzw. von autorisiertem Personal in Auftrag gegeben werden.

Ferit Cimenci

Ferit Cimenci
Leiter Rettungsdienst Kreis Steinfurt
Tel. 02571 571516
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Malteser Krankentransport

Malteser Jugend in Greven

Ein Jugendlicher hilft einem Kind beim Ballancieren.

Die Malteser Jugend in Greven wurde 2004 gegründet und besteht derzeit aus drei aktiven Jugendgruppen. In den wöchentlichen Gruppenstunden verbringen wir unsere gemeinsame Zeit mit Spielen, Sport, Ausflügen und vielen anderen Aktionen und haben dabei eine Menge Spaß. Wenn Du Zeit und Lust hast, komm doch vorbei und mach mit! Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Jugendgruppe Altersstufe: 2004-2009
Gründung: 08/2009
Gruppenstunde: freitags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Gruppenleitung: Steffen Scharf
Gruppenassistenz: Linus Nieber

Jugendgruppe Altersstufe: 2002-2004
Gründung: 03/2015
Gruppenstunde: Freitagabend ab 20 Uhr alle vier Wochen 
Gruppenleitung: Lotta Siemann, Lena Menke und Lukas Menke
Gruppenassistenz: Marco Welter

Jugendgruppe Altersstufe: 2013-2010
Gründung: 05/2018
Gruppenstunde: dienstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Gruppenleitung: Nadine Laznik und Nathalie Boury
 

Du möchtest auch bei der Malteser Jugend mitmachen, hast hier aber noch nicht "Dein Thema" gefunden? Kein Problem! Sag uns einfach, wie Du Dich engagieren möchtest und dann sehen wir weiter. Wir sind eigentlich immer auf der Suche nach neuen, verantwortungsvollen Gruppenleitern, vielleicht ist das ja was für Dich? Oder die Presse-Betreuung der Jugend, mit Fotos und Berichten? Sprich uns einfach an.

Mimen in Greven

Im Mimtrupp finden sich Mitglieder aus allen Altersschichten. Schwerpunkt des Mimtrupps ist die "Realistische Unfalldarstellung", also das möglichst echte Vortäuschen einer Erkrankung, Vergiftung oder Verletzung. Das Spektrum reicht hier von kleineren Schnitten über Brandverletzungen bis zum Kreislaufzusammenbruch.

Da man als Mime selbst natürlich auch wissen muss, wie sich eine bestimmte Krankheit oder Verletzung äußert und wie diese auf bestimmte Behandlungen reagiert, lernt man hier praktisch nebenbei auch noch vieles zur Ersten Hilfe.

Eingesetzt wird der Mimtrupp vor allem bei den regelmäßig stattfindenden Übungen im Kreis Steinfurt, aber auch an so mancher großer Aktion waren wir bereits beteiligt.

Der Mimtrupp trifft sich jeden ersten und dritten Dienstag von 18:30 bis 20:00. Neue Mitglieder sind natürlich jederzeit willkommen!

Manfred Motschmann
Nachricht senden

Rettungsdienst in Greven

Malteser Mitarbeiter versorgen eine Frau im Rettungswagen.

Weil im Fall der Fälle jede Sekunde zählt, ist der Malteser Rettungsdienst rund um die Uhr im Einsatz. Wir sind eine der festen Säulen der präklinischen Notfallversorgung in Ort und leisten einen wichtigen Beitrag für eine optimale Versorgung von Notfallpatientinnen und -patienten und Erkrankten.

Als einer der größten Arbeitgeber am Markt bieten die Malteser attraktive Bedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vielfältige Chancen für alle, die eine berufliche Perspektive im Rettungsdienst suchen.

Ferit Cimenci

Ferit Cimenci
Leiter Rettungsdienst Kreis Steinfurt
Tel. 02571 571516
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Malteser Rettungsdienst 
 

Sanitätsdienst in Greven

Die sanitätsdienstliche Versorgung bei Veranstaltungen wie Konzerten, Sportfesten und Großevents gehört zu den festen Aufgaben der Malteser in Ort. Die meist ehrenamtlichen Mitarbeitenden des Malteser Sanitätsdiensts leisten wirksame Hilfe in der Notfallvorsorge.

Veranstaltungen ab einer gewissen Dimension bzw. mit einer bestimmten Charakteristik erfordern einen qualifizierten Sanitätsdienst. Überall da, wo viele Menschen zusammenkommen, erhöht sich naturgemäß das Notfallrisiko. Neben der freiwilligen Absicherung umsichtiger Veranstalter ergibt sich die Notwendigkeit eines Sanitätsdienstes nicht zuletzt aus gesetzlichen Vorschriften und zum Beispiel den Auflagen von Sportverbänden für die Durchführung von Wettkämpfen.

 

Jannis Hohenhorst

Jannis Hohenhorst
Leiter Sanitätsdienste
Mobil 0175 5946583
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Malteser Sanitätsdienst

Schnelleinsatzgruppe der Jugend

Die JuSEG (Schnelleinsatzgruppe der Jugend) ist neben der taktischen Einheit der erwachsenen Helferinnen und Helfer eine Einheit, die nach und nach auf ihren Einsatz in der Schnelleinsatzgruppe der erwachsenen Helferinnen und Helfer vorbereitet wird und gegebenenfalls bei einfacheren Aufgaben mit alarmiert wird, wenn eine größere Anzahl an Personen anfällt, die auf Grund eines Schadensereignisses betreut werden müssen.  

Die JuSEG trifft sich in regelmäßigen Abständen und erproben verschiedene Szenarien, bilden sich in Erster Hilfe und Sanitätsdiensten aus, um nach und nach zu mehr und mehr Einsätzen hinzugezogen werden zu können.

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz. Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen. Besonders wichtig ist dabei auch die Betreuung von Personen. 

Jannis Hohenhorst

Jannis Hohenhorst
stellv. Leiter Notfallvorsorge
Nachricht senden

Schulsanitätsdienst in Greven

Malteser Schulsanitäter versorgen ein Mädchen, das sich beim Sport verletzt hat.

Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter sind in Erster Hilfe und im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen ausgebildet. Sie kümmern sich an ihrer Schule bei kleineren Verletzungen und Notfällen um Patientinnen und Patienten und tragen Verantwortung für die ihnen zur Verfügung gestellten Räume, Geräte und Materialien. Der Schulsanitätsdienst in Ort unterstützt so die Schulleitung in ihrer Verantwortung für die Sicherheit der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte. Wir möchten jungen Menschen das Thema "Helfen" näherbringen: Anpacken, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, Zivilcourage zeigen und vielleicht sogar Leben retten.

 

Jannis Hohenhorst

Jannis Hohenhorst
stellv. Leiter Notfallvorsorge
Nachricht senden

Weitere Informationen zum Malteser Schulsanitätsdienst
 

Trauerbegleitung in Greven

Die Trauerbegleitung der Malteser richtet sich an alle, die einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben. In der Trauerbegleitung unterstützen wir Trauernde dabei, dem Verlust und den Gefühlen Raum zu geben, die eigene Trauer besser zu verstehen und sie zu verarbeiten. Unsere qualifizierten meist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Trauernden im Umgang mit ihrer Trauer, entwickeln Strategien und aktivieren Ressourcen, so dass sie den Verlust ins eigene Leben integrieren können. Bei uns in Ort finden trauernde Menschen Gehör, Austausch, Gemeinschaft, Orientierung und Halt.

Unsere Angebote: 
Trauercafé
Unser Trauercafé findet findet jeden 1. Samstag im Monat von 15 bis 17 Uhr in den Räumen der Malteser in Greven statt: Kardinal-von-Galen-Str. 18. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Geschlossene Trauergruppe
In einem geschützten Rahmen bis zu max. 10 Teilnehmern können Sie gemeinsam mit anderen Betroffenen in vertrauensvollen Kontakt treten. Vor Eintritt in die geschlossene Trauergruppe findet ein Erstgespräch statt. Die geschlossene Trauergruppe wird von zwei Trauerbegleiterinnen geleitet. Den Anfangstermin entnehmen Sie den halbjährlich erscheinenden Einlegeblättern unserer Trauerflyer, den Ankündigungen in der örtlichen Presse, oder kontaktieren Sie uns am besten persönlich.

Einzelbegleitung
In einer Einzelbegleitung können Sie mit einer ausgebildeten Trauerbegleiterin über Ihre persönlichen Erfahrungen bezüglich Ihrer Trauer sprechen. Termine werden individuell vereinbart.

Freizeitangebot für Trauernde
Gemeinsam in Ruhe einen schönen Abend zu verbringen, Veranstaltungen zu besuchen, Märchen zu lauschen, zu wandern, ins Theater zu gehen und vieles mehr. Mit anderen Betroffenen in der Trauer eigenes Erleben und Leben wieder zuzulassen, dafür sind die Einzelangebote gedacht. Die Termine und Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte den halbjährlich neu erscheinenden Einlegeblättern in unseren Flyern, auf unserer Homepage unter „Aktuelles“, oder indem Sie uns persönlich kontaktieren.

Bei den Trauergruppen und Einzelgesprächen entstehen für Sie keine Kosten. Bei den Einzelangeboten tragen Sie nur die entstehenden Kosten, z.B. Theaterkarten. Die offene Trauergruppe, die geschlossene Trauergruppe und die Einzeltrauerbegleitungen finden im Hospizraum der Malteser in Greven statt.

Info-Flyer

Gabi Bernhard-Hunold

Gabi Bernhard-Hunold
Koordinatorin, Krankenschwester
Tel. 02571 97101
Fax 02571 55673
Nachricht senden

Weitere Informationen zur Malteser Trauerbegleitung
 

Medizinproduktesicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org​​​​​​ kontaktieren.