Cottbus. Eine letzte Reise, die bewegt.

Der Ambulante Malteser Hospiz- und Palliativdienst Cottbus lädt herzlich zur Buchlesung von Ingo Fischer ein. Der Autor liest aus seinem Werk "Frau Schuberts letzte Reise". Das bewegende Buch basiert auf einer wahren Geschichte und erzählt vom Leben und Sterben, von letzten Wünschen und Hoffnungen und einer außergewöhnlichen Freundschaft.

Die Protagonistin, eine ältere Frau, zieht für ihre vermeintlich letzten Tage in ein Altenheim. Obwohl sie nur noch auf ihren Tod wartet, lebt sie weiter und ihr Zustand verbessert sich sogar, dank der Freundschaft zu einer Pflegekraft. Auf der Suche nach einer passenden Reisebegleitung, um ihren großen Traum einer Reise ans Meer zu verwirklichen, begibt sie sich auf eine emotionale Reise der Selbstfindung.

Die Lesung findet am Mittwoch, den 26.06.2024 um 17 Uhr, in den Räumlichkeiten der Stadt- und Regionalbibliothek, Berliner Str. 13/14 in Cottbus, statt. Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst der Malteser in Cottbus freut sich auf zahlreiche Gäste und einen inspirierenden Abend voller Geschichten und Emotionen. Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten.

 

Kontakt:

Sandra Müller, Koordinatorin Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Cottbus
Malteser Hilfsdienst e. V.
Telefon: 0355 5842030
E-Mail: sandra.mueller5@malteser.org
Web: www.malteser-cottbus.de

 

 


Zurück zu allen Meldungen