Malteser bauen Fahrradrikscha-Dienst auf

Malteser-Rikscha im Einsatz. Foto: Malteser
Malteser-Rikscha im Einsatz. Foto: Malteser

"Ausflüge mit einer Rikscha ermöglichen wir Malteser mobil eingeschränkten Menschen, die sich von uns 'auf Touren bringen' lassen wollen", sagt Stadtbeauftragter Prof. Dr. Andreas Archut. Die ehrenamtlichen Malteser-Rikschapiloten folgen geplanten Routen, orientieren sich aber auch am Bedarf und den individuellen Wünschen ihrer Fahrgäste: ein Ausflug durch einen Park, die Fahrt zu einer Kulturveranstaltung, eine Fahrt zum Eisessen in der Innenstadt - alles ist möglich!

Dank der elektronischen Unterstützung der Rikscha ist sichergestellt, dass genug Puste übrig bleibt für ein Gespräch zwischen Fahrgast und Pilot*innen. Frischer Wind in den Haaren und viel Spaß ist garantiert!

Der Dienst befindet sich derzeit im Aufbau. Eine Rikscha, Modell Triobike Taxi, gibt es bereits. "Unsere Rikscha konnten wir dank großzügiger Spenden finanzieren. Unsere Förderer waren vom Sinn und Nutzen des neuen Dienstes sofort überzeugt", sagt Archut. Derzeit unternimmt er mit Gleichgesinnten Erkundungstouren mit dem urigen Gefährt, das in seiner vorderen Sitzschale bis zu zwei Personen aufnehmen kann, die dort sicher angeschnallt sitzen können. Ein Verdeck schützt die Passagiere bei Bedarf vor Sonne, Wind und Wetter.

Die Malteser sind bezüglich des Aufbaus und der Koordination aller Rikscha-Aktivitäten im Gespräch mit der Stadt Bad Honnef und den Johannitern, die sich ebenfalls für den Aufbau eines Rikscha-Dienstes engagieren. Archut sagt: "Wir sehen großes Potential in den neuen Dienst. Teilhabe ist ein riesiges Thema in unserer Stadt, in der es viele betagte Menschen gibt, die oft alleine sind. Das haben auch schon unsere neuen Sozialen Ehrenamtsdienste, der Besuchsdienst mit Hund und der Telefonbesuchsdienst gezeigt." Es sei also genug Hilfsbedarf für alle da. Die Herausforderung liege nun im Suchen und Finden geeigneter Rikscha-Piloten.

Der Malteser Hilfsdienst baut derzeit bundesweit an zahlreichen Standorten Rikscha-Dienste auf. Dafür gibt es auch bereits Schulungskonzepte und einen engen Austausch der Dienste untereinander. Aktive durchlaufen neben einer gründlichen Einweisung in das Fahrzeug auch die sog. Helfergrundausbildung der Malteser, bei der sie unter anderem wichtige Kenntnisse im Umgang mit Hilfsbedürftigen erhalten. Eine Erste-Hilfe-Schulung rundet die Pilotenausbildung der Malteser ab.

Interessierte (Piloten und Fahrgäste) melden sich bitte bei: 
Andreas Archut
Telefon: 0170 9618096
E-Mail: rikscha.badhonnef@malteser.org 
 


Zurück zu allen Meldungen