Reisen für Seniorinnen und Senioren: Mit Unterstützung unterwegs

Sie würden gerne eine Reise unternehmen, fühlen sich aber dazu nicht mehr in der Lage? Oder vielleicht fehlen Ihnen Menschen, mit denen das Weltenbummeln erst richtig Freude macht? Abhilfe schaffen Reisebegleitungen, Barrierefreiheit und passende Reiseziele.

Allein reisen ist nicht für jeden etwas

Es ist für viele Menschen derzeit das große Sehnsuchtsziel: Sich endlich wieder frei bewegen zu können, zu reisen und dem Alltagstrott zu entkommen. So geht es auch den über 75-Jährigen, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Malteser zum Thema „Leben und Einsamkeit im Alter“ ergab. Demnach wollen 31 Prozent der Frauen und Männer im Alter über 75 Jahren in Zukunft gerne wieder – und auch häufiger – reisen. Dieser Wunsch nimmt erst bei den über 85-Jährigen ab – doch auch von ihnen wollen noch 19 Prozent in Zukunft mehr auf Reisen sein. Gerade für die Älteren, die schon geimpft sind, kann dieser Traum schon bald wieder Wirklichkeit werden. Spezielle Angebote und Reiseziele ermöglichen das auch denjenigen, die allein unterwegs sind.

Reisen in Zeiten von Corona

Derzeit (Stand: Juni 2021) ist das Reisen vielerorts nur eingeschränkt und mancherorts gar nicht möglich. Ob und auf welche Weise das Verreisen dennoch vertretbar ist, müssen Sie in jedem individuellen Fall mit etwas Recherche- und Planungsaufwand erörtern. Informationen zu Einreise­beschränkungen, Test- und Quarantäne­pflicht in Deutschland, finden Sie zum Beispiel auf der Website vom Auswärtigen Amt.

Nicht nur die Corona-Pandemie hindert ältere Menschen am Reisen: 48 Prozent der Befragten leben in Singlehaushalten; und längst nicht jede beziehungsweise jeder traut sich zu, allein unterwegs zu sein. Doch das ist auch gar nicht nötig: Die Tourismusbranche hat sich längst auf Seniorinnen und Senioren eingestellt. Es gibt eine Vielzahl von Angeboten, die Reisen auch für Alleinstehende im Alter ermöglichen. Und Altersgebrechen sind ebenfalls kein Hindernis, um Urlaubsabenteuer zu erleben. Wer unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen leidet, muss seine Reise vielleicht etwas besser planen – verzichten muss er darauf nicht.

Reisebegleitung – welche Optionen gibt es?

Es gibt eine Reihe von Anbietern, die sich auf betreute Reisen für Seniorinnen und Senioren spezialisiert haben. Angeboten werden gleichermaßen Städtetrips, Kreuzfahrten, barrierefreie Reisen mit Betreuerinnen und Betreuern oder individuelle Reisen im In- und Ausland. Und auch Fluglinien, Hotels und Schifffahrtsgesellschaften bieten älteren Menschen Unterstützung an, damit sie ihr Traumziel sicher erreichen und genießen können.
Einige bekannte Möglichkeiten finden Sie hier im Überblick:

Gemeinsam stark: Gruppenreisen

Seniorenreisen in der Gruppe sind äußerst beliebt – sie sind das Rundum-Sorglos-Paket für fitte Seniorinnen und Senioren. An- und Abreise werden organisiert, die Hotels verfügen über die entsprechenden Annehmlichkeiten, das Programm vor Ort ist der Reisegruppe angepasst. Hier finden sowohl Paare als auch Alleinreisende schnell Anschluss. Reisebetreuerinnen und Reisebetreuer kümmern sich um die Belange unterwegs und leisten jederzeit kleinere Hilfestellungen. Je nach Veranstalter befinden sich unter den Betreuerinnen und Betreuern auch ausgebildete Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger, die bei Tabletten- oder Spritzenverabreichung behilflich sein können.

Mit Ärztin oder Arzt unterwegs: Gruppenreisen inklusive medizinischem Dienst

Einige Angebote richten sich speziell an Menschen mit Vorerkrankungen – so gibt es etwa Reisen für Diabetikerinnen und Diabetiker, bei denen unter anderem auch auf das richtige Essen vor Ort geachtet wird. Hier begleitet in der Regel eine Medizinerin oder ein Mediziner die Reise, was den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein sicheres Gefühl gibt.

Unterstützung am Flughafen

Doch auch wer seine Reise individuell plant, muss auf Unterstützung nicht verzichten. Die Airlines sind heute gut auf den Transport älterer Menschen vorbereitet: Die meisten von ihnen setzen Guides ein, die Hilfsbedürftige (Ältere, Menschen im Rollstuhl, aber auch Kinder) durch den Check-In bringen. Außerdem stehen sie zur Verfügung, um beim Ein- und Aussteigen zu helfen.

Seniorengerechte Hotels für Individualreisen

Hotels haben sich zunehmend auf ältere Gäste spezialisiert und stellen entsprechende Angebote bereit. In der Regel sind diese Häuser schon in puncto Einrichtung und Ausstattung auf Seniorinnen und Senioren eingestellt: Die Wege sind kürzer und oft ebenerdig, es gibt Lifte, höhenverstellbare Betten und gut zugängliche Badezimmer. Dazu kommen oft spezielle Sportangebote für Ältere, Ausflugsziele in der Nähe und seniorengerechte Mahlzeiten.

Gesundheitscheck vor der Reise

Im Alter ist es besonders wichtig, Reisen vorausschauend zu planen. Das sollten Sie beachten:

  • Informieren Sie sich im Vorfeld über das Reiseziel: Gibt es dort besondere Risiken für die Gesundheit, sind spezielle Impfungen notwendig?
     
  • Insbesondere bei Fernreisen ist ein rechtzeitiger Besuch bei der Hausärztin beziehungsweise beim Hausarzt sinnvoll. Ältere Menschen sollten gegen Grippe (nicht nur Corona) und Pneumokokken (Erreger der Lungenentzündung) geimpft sein. Nehmen Sie dazu den Impfpass mit, damit Impfungen aufgefrischt oder erstmals durchgeführt werden können.
     
  • Checken Sie Ihre Reiseapotheke: Starke Schmerzmittel dürfen nicht in alle Länder eingeführt werden, hier hilft eine ärztliche Bescheinigung, am besten auf Englisch.
     
  • Sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt vor Langstreckenflügen über das erhöhte Thrombose-Risiko. Er kann im Bedarfsfall spezielle Strümpfe für den Unterschenkel verschreiben, die eine bessere Wirksamkeit haben als Produkte aus der Apotheke.

Wohin soll es gehen? Seniorengerechte Reiseziele

Die Wahl des Urlaubsziels ist für ältere Menschen von wesentlicher Bedeutung: Neben Anreisemöglichkeiten und -bedingungen sollte auch das Klima berücksichtigt werden. Wer etwa unter Kreislauferkrankungen leidet, sollte schwül-heiße klimatische Regionen vermeiden.
 

  • Beliebt unter Seniorinnen und Senioren sind Strandurlaube in touristisch erschlossenen Regionen. Hier ist die notwendige Infrastruktur gegeben, die Umgebung ist zudem flach, die Strände laden zu kleineren und größeren Spaziergängen ein.
     
  • Ebenfalls gut geeignet für ältere Reisende sind Städtetrips: Hier gibt es interessante kulturelle und touristische Angebote, zudem sind innerhalb der Städte eine Vielzahl von Transportmöglichkeiten gegeben, es gibt Restaurants und Hotels, die auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
     
  • Destinationen, die vor allem für ihre feierwütigen Gäste bekannt sind, sollten Ältere dagegen eher meiden. Achten Sie bei der Hotelauswahl also auch in dieser Hinsicht auf Lage und Umgebung.

 

  • Auch Urlaub in den Bergen bringt Herausforderungen mit sich – insbesondere, wenn Reisende nur noch eingeschränkt mobil sind. Allerdings gibt es auch hier zunehmend Orte, die etwa entsprechende Seilbahnen haben, mit denen auch nicht mehr so rüstige Menschen die Möglichkeit erhalten, die Bergwelt zu erkunden.

Unterwegs das Trinken nie vergessen

Bei älteren Menschen ist das ausreichende Trinken oft ein unterschätztes Thema – das gilt auch und gerade im Urlaub. Vor allem, wenn es heißer ist und Sie viel unterwegs sind, sollten Sie darauf achten, genug Wasser zu sich zu nehmen.

Unterwegs auf hoher See

Ebenfalls sehr beliebt und für ältere Reisende ideal sind Kreuzfahrten. So können Sie auf einer Reise viele unterschiedliche Regionen kennenlernen – und das ganz entspannt. Es müssen nicht ständig Koffer ein- und ausgepackt werden, die Transporte von Bord sind geregelt und auch die Abläufe wiederholen sich. Es gibt Reedereien, die spezielle Seniorenkreuzfahrten anbieten, oder auch begleitete Reisen.

Krankenversicherung fürs Ausland

Sie sollten auch über eine Auslandsreisekrankenversicherung nachdenken. Im Ernstfall übernimmt sie nicht nur die Kosten für eine medizinische Betreuung vor Ort, sondern auch für den medizinisch begleiteten Rücktransport mit dem Flugzeug.


Bewerte diesen Artikel

 
 
 
 
 
 
114
1
5
4.15

Verwandte Artikel

Eine Frau liest einem älteren Mann aus einem Buch vor.

Pflege- und Hilfsangebote für zu Hause

Eine Person hält eine Plastikkiste mit Lebensmitteln.

Unterstützung beim Einkaufen

Familie mit mehreren Generationen macht ein Selfie im Wohnzimmer.

Mehrgenerationenhäuser – ein sinnvolles Konzept