Demenz-Entlastungsdienst

"Gemeinsam für Menschen mit Demenz"

Menschen mit Demenz benötigen viel Zuwendung, Geduld, Wertschätzung und Einfühlungsvermögen. Wir als Malteser wissen um diese Bedürfnisse und wir möchten mit unseren geschulten Begleiterinnen und Begleitern die Angehörigen entlasten. Gemeinsam überlegen wir während eines Hausbesuchs oder eines Gespräches, welche Art der Unterstützung Sie sich für sich selbst oder für Ihre Liebsten wünschen.

Der häusliche Unterstützungsdienst kann für den Stadtbezirk Köln-Lindenthal
angefragt werden. Dazu gehören: Braunsfeld / Junkersdorf / Klettenberg / Lindenthal / Lövenich / Müngersdorf / Sülz / Weiden / Widdersdorf.

Gerne teilen wir Ihnen auf Nachfrage die Kontaktdaten der Kolleginnen und Kollegen der häuslichen
Unterstützungsdienste in den weiteren Kölner Stadtbezirken mit.

Kontakt:

Uta Vogels

Uta Vogels
Koordinatorin Demenzdienste
Tel. 0221 94 97 60 - 14
Nachricht senden

Tabea Keim

Tabea Keim
Koordinatorin Demenzdienste
Tel. 0221 94 97 60 - 15
Nachricht senden

Häusliche Entlastung

Häusliche Entlastung

Unsere geschulten Begleiterinnen und Begleiter besuchen Menschen mit Demenz zu Hause und verbringen Zeit mit ihnen. Gemeinsam gehen sie zum Beispiel spazieren, stöbern in alten Fotoalben, hören Musik, spielen Karten oder Brettspiele, unterhalten sich über vergangene Zeiten und vieles mehr.

Während Begleiterinnen und Begleiter gemeinsam mit den Betroffenen Zeit verbringen, ist es den Angehörigen möglich, sich anderen Dingen zu widmen. Sie können sich um liegengebliebene Aufgaben kümmern oder auch einfach eine gute Tasse Kaffee genießen. So werden Sie von ihrer anspruchsvollen Aufgabe entlastet und haben die Möglichkeit durchzuatmen und Kraft zu sammeln. Die Besuche erfolgen in der Regel 2 bis 3 Stunden pro Woche nach individueller Abstimmung.

Die Kosten für die Begleitung Ihres Angehörigen betragen 10,00 Euro pro Stunde und werden in der Regel von Ihrer Pflege- bzw. Krankenkasse erstattet.

Gesprächskreis für Angehörige - Termine 2024

Gesprächskreis für Angehörige - Termine 2024

Kontakte, Informationen, Erfahrungsaustausch: Unser Gesprächskreis für pflegende Angehörige von demenziell veränderten Menschen

Mit unserem Gesprächskreis bieten wir insbesondere Partnern, Kindern und Verwandten von Menschen mit Demenz die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch in ungezwungener Atmosphäre.

Auch wenn wir Ihnen selbstverständlich mit Ratschlägen, Informationen und Tipps zum Umgang von Menschen mit Demenz zur Seite stehen: Hier sind Sie die Experten. Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter und schöpfen Sie Kraft aus der Begegnung mit Menschen, die in einer ähnlichen Lebens- und Pflegesituation sind wie Sie.

Der Gesprächskreis findet in der Regel jeden 3. oder 4. Dienstag im Monat von 14 bis 16 Uhr in Braunsfeld statt.

Termine 2024: 16. April; 14. Mai; 18. Juni; 16. Juli; 13. August; 24. September; 15. Oktober; 19. November; 10. Dezember

Anmeldung wird erbeten bei der Koordinatorin Uta Vogels unter Tel.: 0221 94 97 60 - 14 oder demenz.koeln@malteser.org

Herzliche Einladung! Wir freuen uns auf Sie!

KulTour für Menschen mit Demenz

KulTour für Menschen mit Demenz

Die Teilnahme an Kultur im öffentlichen Raum bedeutet gesellschaftliche Teilhabe. Für Menschen mit Demenz kann die Teilnahme am kulturellen Leben eine wertvolle Bereicherung ihres Alltages und das Wiederentdecken von Altbekannten bedeuten.

Die Malteser bieten in Köln im Rahmen des Demenzdienstes „KulTour für Menschen mit Demenz“  und An- und Zugehörige an. In diesem Rahmen werden verschiedene Ausflüge und Besuche in Kulturstätten angeboten.

Erkundet werden altbekannte Kölner Museen und Orte im Stadtgebiet. Gemeinsam gehen wir auf Zeitreise und lassen uns mit allen Sinnen behutsam von neuen Impulsen anregen.
Im Vordergrund steht dabei immer die Freude am Erfahren von Orten mit besonderer Tradition, Kunstwerken, Musik, Natur und Tierwelt.

Die Veranstaltungen werden von Koordinatorinnen des Demenzdienstes vor Ort begleitet. Gemeinsam mit der Gruppe sucht das Team Orte auf, an denen es Vertrautes (wieder) zu entdecken gibt.

Das kann emotional berührend sein, Sicherheit und Freude schenken und vielfach wieder Wege ebnen für lebendigen Austausch.

Wir laden Menschen mit Demenz und An- und Zugehörige herzlich auf einen kulturelle Reise ein. Der Treffpunkt ist immer der Veranstaltungsort (eigene Anreise).

Am Donnerstag, den 2. Mai 2024 findet um 15 Uhr eine Führung für Menschen mit Demenz im Wallraf-Richartz-Museum statt.

Gemeinsam werden Gemälde entdeckt, die vertraute Gefühle in uns wecken.
Organisiert wird die Veranstaltung vom Demenzdienst "Gemeinsam für Menschen mit Demenz" der Malteser in Kooperation mit Jochen Schmauck-Langer von (de)mentia+art.

Anmeldung und weitere Informationen unter: demenz.koeln@malteser.org oder 0221/ 94976015.

Den Flyer dazu finden Sie hier:

Weitere Termine folgen.

Offenes Beratungsangebot zum Thema Demenz in Köln-Sülz

Offenes Beratungsangebot zum Thema Demenz in Köln-Sülz

Wir beraten Sie u.a. zu folgenden Themen

  • Symptomatik
  • Kommunikation
  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Unterstützungsangebote in Lindenthal und Stadtweit
  • Finanzierungsmöglichkeiten der Pflege
  • Vorsorgemöglichkeiten
     

Termine: Fr. 24.05.2024 / Fr. 21.06.2024 / Fr. 26.07.2024
Uhrzeit:  09:00 - 11:00 Uhr
Ort:        Diakonisches Werk Köln, Palanterstr. 13, 50937 Köln-Sülz

Das Beratungsangebot ist kostenfrei. Zu den genannten Terminen können Sie gerne vorbeikommen. Ein individueller Termin in den genannten Zeiträumen kann vorab vereinbart werden.

Ansprechpartnerinnen und weitere Informationen: Uta Vogels und Tabea Keim
Tel. 0221 / 94 97 60 15

Den Flyer dazu finden Sie hier:

 

 

Demenzbegleitung - Schulungstermine folgen

Demenzbegleitung - Schulungstermine folgen

Menschen mit Demenz verstehen und begleiten

Die Basisqualifikation erfolgt in modularer Form in Präsenz an Abend- und Wochenendterminen in 40 Unterrichtseinheiten. Ziel der Ausbildung ist es, betroffenen Angehörigen sowie interessierten Ehrenamtlichen einen Zugang zu Menschen mit Demenz aufzuzeigen und den täglichen Umgang mit ihnen zu erleichtern.

Ausbildung zur Demenzbegleitung (Basisqualifikation gem. AnFöVo)

Das Angebot vermittelt Kenntnisse und Methoden, die es ermöglichen, ältere Menschen mit kognitiven Einschränkungen ihrer Selbstständigkeit und in ihrem Denken und Handeln individuell zu fördern.

Schwerpunkte der Ausbildung sind unter anderem Biografiearbeit, Verhaltensweisen im Umgang mit Menschen mit Demenz, Beschäftigungsangebote für Erkrankte. Dabei orientieren wir uns am wissenschaftlich fundierten Expertenstand "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz". Die Malteser wenden diesen Standard aus der Pflege auch auf alle ihre ehren- und hauptamtlichen Dienste an, in denen Menschen mit Demenz begegnet wird.

Dieses ermöglicht ein sehr wertschätzendes Herangehen an den Erkrankten, gleichzeitig wahrt es die Ressourcen der Angehörigen oder Bezugspersonen.

Ziel der Ausbildung ist es auch betroffenen Angehörigen, sowie interessierten Ehrenamtlichen einen Zugang zu Menschen mit Demenz aufzuzeigen und den alltäglichen Umgang mit ihnen zu erleichtern. 

Diese Schulung richtet sich vorrangig an Ehrenamtliche, die im „Besuchs- und Entlastungsdienst für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen“ tätig werden wollen sowie an pflegende Angehörige.

Sie stellt eine Basisqualifizierung gemäß der Anerkennungs- und Förderungsverordnung NRW (AnFöVo) dar, gilt aber nicht als berufsqualifizierende Maßnahme.

Kursinhalte

In 40 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten lernen die Teilnehmenden, Menschen mit Demenz zu verstehen und zu begleiten. Die Qualifizierung erfolgt gezielt und praxisnah. Das Angebot vermittelt Kenntnisse und Methoden, die es ermöglichen, ältere Menschen mit kognitiven Einschränkungen in ihrer Selbstständigkeit und in ihrem Denken und Handeln individuell zu fördern. Schwerpunkte der Ausbildung sind unter anderem Biographiearbeit, Verhaltensweisen im Umgang, sowie Beschäftigungsangebote für Menschen mit Demenz. Hintergrund ist die steigende Zahl von Demenzerkrankten. In Deutschland leiden derzeit 1,6 Millionen Menschen an Demenz. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Zahl fast verdoppeln.

Weitere Inhalte der Schulung sind Grundlagen der Sozialen Pflegeversicherung (SGB XI), das zweites Pflegestärkungsgesetz (PSG II), Schweigepflicht, der Datenschutz und die Charta der Rechte von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen. Zudem werden Methoden des Selbstmanagements und der Reflexionskompetenz vermittelt. Die Teilnehmenden lernen Möglichkeiten der Kommunikation und Konfliktlösung sowie Grundkenntnisse der Ersten Hilfe (kein Lehrgang) kennen.

Pflegende Angehörige können sich die Kosten ggf. von der zuständigen Pflegekasse erstatten lassen. Bitte sprechen Sie Ihre zuständige Pflegekasse an.

Schulungsort

Malteser Schulungszentrum
Stolberger Str. 364
50933 Köln

Kostenbeitrag: 130 Euro

Der Kurs findet ausschließlich in Präsenz statt, siehe Schulungsort.

Anmeldung erbeten unter Demenz.Koeln@malteser.org oder
Uta Vogels  Tel. 0221 - 949 760-14                     
 

Demenznetz Köln-West

Demenznetz Köln-West

Das Demenznetz Köln-West ist ein träger übergreifender und interdisziplinärer Zusammenschluss von Beratungsstellen, Gremien, Unterstützungsdiensten und Einrichtungen im Bezirk Köln-Lindenthal.

Das gemeinsame Ziel ist, Menschen mit Demenz und ihre An- und Zugehörigen zu unterstützen und das Krankheitsbild in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Die Akteure des Demenznetzes Köln-West stehen Ihnen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Hilfreiche Adressen rund um das Thema Demenz und aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier
 

Kontakt - Mailadresse:
Gemeinsam - für Menschen mit Demenz

Tel: 0221 - 94 97 60 14