Ausflugstipps für Großeltern: Freizeitspaß mit den Enkeln

Ob Erlebnis-Trips durch die Natur, lehrreiche Ausflüge in Museen oder Action in Freizeitparks: Großeltern und ihre Enkelkinder sollten die gemeinsame Zeit gut nutzen. Aber wo soll es hingehen? Hier geben wir Ihnen nützliche Ausflugstipps.

Gemeinsame Unternehmungen: Erinnerungen fürs Leben

Ein schöner Tag mit den Enkelkindern ist ein Erlebnis, das unvergessliche Erinnerungen hinterlässt. Extrem wichtig ist diese gemeinsame Zeit vor allem dann, wenn Großeltern die Kleinen nicht so häufig sehen oder zu Besuch haben. Dann kommt plötzlich wieder ein ganz anderer Schwung in den Alltag. Außerdem haben Sie bei solchen Ausflügen die Möglichkeit, selbst neue Dinge zu entdecken und auszuprobieren. Das muss auch nicht immer gleich der teure Besuch im Freizeitpark sein: Zusammen ein Bäumchen im Garten pflanzen, eine neue Pizza kreieren oder am nahegelegenen Bach einen Damm bauen – alles Unternehmungen, die den Kindern und den Erwachsenen viel Freude bringen und das Potenzial für einen tollen „Weißt du noch“-Moment haben.

Mit dem Rad unterwegs

Eine schöne Radtour gehört einfach zu den Ausflugs-Klassikern für Jung und Alt. Gerade den Großeltern kommt dabei der E-Bike-Boom der letzten Jahre zugute. Dank elektrischer Unterstützung können die Enkelkinder auch ohne Probleme im Kindersitz oder Anhänger mitgenommen werden. Mit entsprechenden Vorrichtungen können sogar die Kinderräder „abgeschleppt“ werden, wodurch bei plötzlichem Kräfteschwund nicht gleich Route oder Laune gefährdet sind. Gute Vorbereitung bleibt trotzdem wichtig. So sollte die Streckenlänge immer altersgerecht sein, Straßen möglichst vermieden und ausreichend Pausen und Verpflegung eingeplant werden. Ausführliche Tipps finden Sie zum Beispiel hier auf der Website des ADAC.

Natur erleben und Erinnerungen sammeln

Um mit den Kleinen große Abenteuer zu erleben, müssen Großeltern noch nicht einmal große Wege auf sich nehmen – denn die Natur mit Parks, Seen, Wäldern und Wiesen liegt oft direkt vor der Haustür. Da sind Ausflugsmöglichkeiten fast unerschöpflich. Wie wäre es mit dem spannenden Besuch eines Naturlehrpfades? Oder Vogelbeobachtung inklusive leckerem Picknick? Das geht auch wunderbar vom Wasser aus – zum Beispiel bei einer aufregenden Kanutour. Hier sollten alle Beteiligten im Idealfall schwimmen können und immer eine Schwimmweste tragen. Wenn die Enkelkinder noch näher an Tiere heranwollen, sind natürlich Zoos oder Wildparks das Ausflugsziel der Wahl. Während herkömmliche Zoos nicht selten in der Kritik stehen, da sie keine naturnahe Umgebung für die Tiere ermöglichen, gibt es auch unterstützenswerte Projekte wie den Bärenwald Müritz, in dem gerettete Bären ein neues Zuhause finden.

Eine weniger exotische, dafür aber deutlich günstigere Alternative bieten Erlebnisbauernhöfe. Hier können die kleinen und großen Gäste das Landleben hautnah erleben, Tiere streicheln und füttern und dabei viel über die Herkunft unserer Lebensmittel erfahren.

Museen und andere lehrreiche Orte

Mit Kindern ins Museum? Für viele sicher nicht unbedingt der Inbegriff eines spannenden, gemeinsamen Tages. Aber die Welt der Museen hat sich mit den Jahren stetig verändert. So müssen sich Kinder heute nicht mehr in hallenden Gängen langweilige und ausschließlich Ölgemälde und alte Tonscherben anschauen. Stattdessen wird der Museumsbesuch zum interaktiven Erlebnis, da die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher zum Mitmachen animiert werden. Und es muss auch nicht immer Alte Geschichte sein. Dinosaurier? Weltraum? Ozeane? Zu jedem Bereich, der besonders die Kinder begeistert, finden sich eigene Ausstellungen. Einen Überblick zu „kinderfreundlichen“ Museen hat das Wissensmagazin GEOlino hier zusammengestellt. Kurzweilige Präsentationen werden außerdem von Planetarien angeboten. Dort können sich die Kleinen wie waschechte Astronautinnen und Astronauten fühlen. Und wer weiß, vielleicht bedingen diese Ausflüge und das damit geweckte Interesse ja sogar die spätere Karrierewahl der Enkelkinder.

Große Draußen-Unterhaltung

Bei Regen ist ein Kino- oder Theaterbesuch am Nachmittag eine gute Idee. Für beides gibt es vielerorts Kindervorstellungen, die auch für die ganz kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer geeignet (und vor allem nicht zu lang) sind. Aber im dunklen Saal sitzen, wenn draußen die Sonne lacht? Da bieten Freilichtbühnen die perfekte Kombination aus Frischluft und Unterhaltung. Zu den bekanntesten Aufführungen gehören sicherlich die Karl May Festspiele vor der Kulisse des Kalkbergs in Bad Segeberg oder die Störtebeker Festspiele auf Rügen. Ein kurzer Blick auf die Seite des Verbands deutscher Freilichtbühnen zeigt, dass überall in Deutschland viel geboten wird. Darunter Kinderaufführungen von Märchen und Erzählungen wie „Hans im Glück“, „Räuber Hotzenplotz“ oder dem beliebten „Ritter Rost“.

Zuhause ist es auch schön

Das Wetter hat alle Planungen zunichtegemacht? Kein Problem: Auch im Haus oder der Wohnung warten Unterhaltung und Abenteuer. Möbel, Polster und alte Kartons haben das Potenzial, sich in einen selbstgebauten Abenteuerspielplatz zu verwandeln – in Höhlen, Raumschiffe und Schlösser. Oder in die Kulissen eines selbst einstudierten Theaterstücks. Das Drehbuch dafür können Märchen und Geschichten sein, die vorher gemeinsam gelesen wurden. Beim Spielen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und es finden sich gerade im Internet viele Ideen für Kinder jeden Alters, wie zum Beispiel hier. Und der Kuchen zwischendurch ist noch viel leckerer, wenn er vorher gemeinsam in der Küche vorbereitet und gebacken wurde.

Ebenfalls nicht zu verachten: kindgerechte, spannende Brettspiele. Neben Klassikern wie „Fang den Hut“, „Kniffel“ oder „Mensch ärgere Dich nicht“ gibt es heute fantastische und pädagogisch wertvolle Spiele voller Abenteuer und Fantasie. Darunter zum Beispiel: „Junior Labyrinth“, „Funkelschatz“, „Wer war’s?“, „Das magische Labyrinth“, „Diego Drachenzahn“, „Da ist der Wurm drin“, „Schnappt Hubi“, „Der verzauberte Turm“ und unzählige Weitere. Da kann das schlechte Wetter gerne kommen!


Bewerte diesen Artikel

 
 
 
 
 
 
22
1
5
3.9