Ehrenamt: Engagieren Sie sich bei uns in Eschweiler

Wir in Eschweiler sind mit 30 Maltesern rein ehrenamtlich tätig. 

Wir freuen uns, wenn auch Du dich ehrenamtlich bei uns im Eschweiler engagieren möchtest. Hier machst du etwas Sinnvolles und lernst Gleichgesinnte kennen. Wir bilden dich qualifiziert und kostenlos aus. Außerdem nimmst du kontinuierlich an Fortbildungen teil. Das bescheinigen wir Dir auch gerne für deinen Lebenslauf.

Wir haben ein breites Angebot. In den Einsatzdiensten kann man sich in der nicht polizeilichen Gefahrenabwehr einbringen. In den Bereichen Jugend und Schulsanitätsdienst kann man sich mit Jugendlichen engagieren. Die Ausbildung bietet in den Bereichen Erste Hilfe und Sozialpflege ein breites Angebot für Kunden. Unser soziales Ehrenamt mit unserem Besuchs- und Begleitdienst mit Hund bietet für Einzelpersonen, aber auch für Altenheime eine Abwechslung.

 Fülle einfach das Formular aus und wir melden uns schon bald bei Dir. Gerne beraten wir dich auch, welches Ehrenamt das richtige für dich sein könnte.

In Eschweiler können Sie in diesen Bereichen aktiv werden:

  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Sanitätsdienst
  • Katastrophenschutz
  • Besuchs- und Begleitdienst mit Hund
  • Schulsanitätsdienst

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Wir feiern in der Gemeinschaft Feste oder machen Ausflüge, mit denen wir uns bei unseren Helferinnen und Helfern für ihr Engagement bedanken. 

Kontakt

Lukas Ritgens

Lukas Ritgens
Stadtbeauftragter
Tel. 02403 66707
Nachricht senden

Malteser-Einrichtungen sind ein sicherer Ort

Die Malteser sind entschlossen, konsequent dafür Sorge zu tragen, dass Dienste und Einrichtungen der Malteser ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche wie auch für erwachsene Schutzbefohlene sind.

Das Miteinander im Rahmen der Malteser Dienste, Angebote und Einrichtungen lebt von Vertrauen, positiv gestalteten Beziehungen und Nähe untereinander. Um diese Werte zu schützen, engagieren sich die Malteser gegen sexualisierte Gewalt und setzen dabei die gesetzlichen Vorgaben zum Kindesschutz, wie auch die Rahmenordnung und Leitlinie zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen der Deutschen Ordensoberenkonferenz um. So soll zwischen Teilnehmenden, Klientinnen und Klienten, Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern, Zugehörigen sowie Ehrenamtlichen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Kultur der Achtsamkeit wachsen, die präventive Maßnahmen, Schulungen und Information sowie Beratungs- und Meldewege bei sexualisierter Gewalt einschließt.

Die Umsetzung des Malteser-Schutzkonzeptes „Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt" lebt nicht nur vom Engagement Einzelner, sondern von der glaubwürdigen Haltung aller Malteser, die in Verantwortung  stehen – sei es im Sanitätsdienst-Einsatz, auf der Jugendfreizeit oder in der Geschäftsführung.

Broschüre zum Download

 

Ansprechpartnerin

Maren von Contzen

Maren von Contzen
Präventionsbeauftragte NRW
Mobil 01512 577 82 05
Nachricht senden