"Leben teilen"

Ochtrup / Stuttgart. „Leben teilen“ – unter diesem Motto stand der 102. Deutsche Katholikentag, welcher am Christi Himmelfahrt Wochenende in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart stattfand. Auch die Malteser aus Ochtrup waren als Bestandteil der Katastrophenschutzeinheit EE-NRW-BMS-04 mit Ihren Kameradinnen und Kameraden aus Metelen und Rheine von Mittwoch bis Sonntag in Stuttgart im Einsatz.

Dabei übernahmen die Malteser aus dem Kreis wie auch schon bei den vergangenen Katholikentagen in Münster, Leipzig und Regensburg die Betreuung einer Gemeinschaftsunterkunft für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In einer Schule wurden hierzu der Rahmen geschaffen das die Gäste auf eigenen Feldbetten und Luftmatratzen übernachten können. Hierzu gehört auch die Vorbereitung des morgendlichen Frühstückes, welches unter Corona-Bedingungen nochmal unter erhöhter Hygiene erfolgte.

Neben den Aufgaben in der Unterkunft blieb den Helferinnen und Helfern auch genügend Zeit die Angebote des Katholikentags zu besuchen, Stuttgart auf eigene Faust zu erkunden oder weitere Malteser im Sanitätsdienst, der Jugend oder dem Begleitdienst zu besuchen. „Für mich war es der erste Einsatz in einer solchen Dimension“, berichtet die Helferin Nele-Sophie Stall von den Maltesern aus Rheine. „Während der Freizeit kam man mit vielen Maltesern aus der gesamten Republik ins Gespräch. Ein großartiges Gefühl dabei gewesen zu sein“, so Stall weiter.

Weitere Informationen zum Einsatz der Malteser auf dem Katholikentag finden Sie hier.


Zurück zu allen Meldungen