Familien- und Jugendzentrum MANNA

Das Familienzentrum MANNA ist ein Beispiel für den Weg, den wir Malteser in Deutschland gehen, um Kinderarmut zu bekämpfen und Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren zu stärken und zu fördern. Dabei berücksichtigen wir nicht nur die Bedürfnisse der Kinder, sondern die der ganzen Familie, mit dem Ziel, dass es Eltern und Kindern besser geht.

Wenn Familien in Not geraten, leiden die Kinder am meisten. Oft werden sie vernachlässigt, übersehen und nicht gefördert. An den Folgen tragen sie ein Leben lang: verpasste Bildung oder persönliche sowie soziale Entwicklungsprobleme. Um dies zu vermeiden, bietet das Familienzentrum MANNA einen sicheren Zufluchtsort. Ein wichtiges Ziel, auf das wir mit unserer Arbeit hinarbeiten ist der Schulabschluss. Unterstützung beim Lernen, Ermutigung und sich konzentrieren lernen stehen ganz oben auf der Liste unserer Fachkräfte im MANNA.

Ein warmes Mittagessen für jedes Kind

Für einen Eigenanteil von 50 Cent bekommen Kinder an jedem Schultag ein warmes Mittagessen. Alle übrigen Angebote sind durch Spenden kostenlos. Von Hausaufgabenhilfe über spannende Spiele, eine Leihbücherei bis hin zu Computerkursen und Garten-Workshops im nahegelegenen Kleingarten finden Kinder im MANNA zahlreiche Angebote, die sie während ihrer Freizeit wahrnehmen können.

MANNA unterstützt und berät Eltern

Nicht nur Kinder sind im Familienzentrum Manna willkommen. Auch Mütter und Väter finden im MANNA fachkundige Ansprechpartner in Erziehungs- und Gesundheitsfragen, Lernangebote sowie Kochkurse und ein Elterncafé zum Erfahrungsaustausch. Diese Angebote geben in schwierigen Lebenslagen die nötige Sicherheit, stabilen Halt und Hilfe.

Familienzentrum MANNA in Berlin

Bis zu 60 Kinder suchen an manchen Tagen das Betreuungsangebot im MANNA Berlin auf. An einen planbaren Normalbetrieb ist kaum zu denken. Um die Betreuungsangebote in Anspruch nehmen zu können, müssen Eltern ihre Kinder einmalig anmelden. Danach können die Kinder jederzeit ins MANNA kommen und selbstständig entscheiden, an welchen Aktivitäten sie teilnehmen möchten.  

Aktuell unterstützen rund 23 Haupt- und Ehrenamtliche die pädagogische Arbeit im Familienzentrum und betreuen pro Woche etwa 225 Kinder und Erwachsene.

Jugendzentrum MANNA in Hamburg

Als Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendhilfe haben die Malteser in Hamburg das Projekt MANNA ins Leben gerufen. Der alte Hamburger „Volksdorfer Jugendtreff“ wurde an den Malteser Hilfsdienst übergeben und ist äußerlich wie innerlich zu einem Ort umgestaltet worden, wo von Kindern bis zu jungen Erwachsenen alle willkommen sind, die außerhalb ihrer schulischen Pflichten entspannen, lachen und entdecken möchten.

Ein offenes Ohr für die Probleme und Sorgen der Kinder und Jugendlichen in Hamburg-Volksdorf haben derzeit elf Mitarbeiter – bestehend aus haupt- und ehrenamtlichen Kräften.

Ohne Spenden kein MANNA

Das Familienzentrum MANNA ist ein rein spendenfinanziertes Projekt. Spenden werden zum Beispiel benötigt für:

  • Warmes Mittagessen
  • Hausaufgabenhilfe
  • Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder
  • Computerraum und Bibliothek
  • Elterncafé
  • Angebote für junge Familien und Alleinerziehende
  • Workshops wie Kochen, Sport und Musik
  • Ferienfreizeiten und Ausflüge
  • Regelmäßige Weiterbildung für Eltern, z.B. zum Thema gesunde Ernährung

Projektinfos

Vier Kinder essen zu Mittag im Familienzentrum Manna

Wo: Berlin und Hamburg
Was: Familien- und Jugendzentrum

Jetzt spenden

für benachteiligte Kinder in Deutschland!