Qualifizierung zum Betreuungsassistenten

nach § 53c/43b (früher § 87b)

Pflegebedürftige Menschen mit demenziellen Veränderungen oder psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen im Sinne des § 45a SGB XI haben in der Regel einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Ihre Versorgungssituation in der stationären Pflege wird überwiegend als verbesserungsbedürftig angesehen.

Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Qualifizierung von Pflegehilfskräften bieten wir Ihnen hier die auf diese Anforderungen zugeschnittenen Ausbildungen.

Aufgabe der Betreuungsassistenten ist es, Menschen mit Demenz zu betreuen und zu aktivieren, um damit ihr Wohlbefinden und ihre Stimmung positiv zu beeinflussen, z.B. durch das gemeinsame Malen und Basteln, Brett- und Kartenspiele oder die Begleitung bei Ausflügen oder Spaziergängen. Besonders wichtig bei dieser Arbeit ist, den erkrankten Menschen zu respektieren und seine Ressourcen zu erhalten.

Zugangsvoraussetzungen:
Mindestalter 16 Jahre
Gesundheit: körperlich und geistig für eine Tätigkeit in der Pflege geeignet
Sprachkenntnisse: Deutsch in Wort und Schrift
40 Stunden Orientierungspraktikum in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung

Kursdauer: 
160-206 Unterrichtseinheiten Theorie (eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten)
80 Stunden Praktikum in der Betreuung
Bei entsprechender Vorqualifikation ist alternativ der Besuch eines Aufbau-Kurses möglich. Dieser umfasst 60-80 Unterrichtseinheiten.

Malteser Betreuungsassistenten spielen Mensch ärgere dich nicht mit einer von Demenz betroffenen Person.

Die Inhalte

  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen und Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie der Hygieneanforderungen
  • Erste-Hilfe-Kurs, Verhalten beim Auftreten eines Notfalls
  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft- und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Bewegung für Menschen mit Demenz
  • Aktivierung von Senioren: Fordern - fördern - motivieren
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

Buchen Sie hier Ihren Kurs vor Ort!

Zum Kurs "Betreuungsassistent" anmelden

Kurszusammenfassung

  • Kenntnisse in den Bereichen Beschäftigung, Begleitung und Betreuung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Preis: 310,00 €
  • 22.01.19, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Oderdinger Str. 3, 82362 Weilheim

Ansprechpartner

Frau Jutta Zuber
Tel: 0881-92584960
E-Mail: jutta.zuber@malteser-weilheim.de

Kostenträger BG

Kostenübernahme bei betrieblichen Ersthelfern

In der Regel übernehmen die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung die Kosten der Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung für betriebliche Ersthelfer. Aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsverfahren vergewissern Sie sich bitte vor Beginn eines Kurses über die notwendigen Schritte bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger.
Wenn Sie die erforderlichen Bescheinigungen vor bzw. zu Beginn eines Kurses vorlegen, übernehmen wir die Abrechnung für Sie und Ihnen entstehen keine weiteren Kosten.

Die Abrechnungsunterlagen stellt Ihnen Ihre Berufsgenossenschaft bzw. Unfallkasse zur Verfügung:

Zur Person
Firma
Person 1
Kostenträger BG
Person 2
Kostenträger BG
Person 3
Kostenträger BG
Person 4
Kostenträger BG
Person 5
Kostenträger BG
Person 6
Kostenträger BG
Person 7
Kostenträger BG
Person 8
Kostenträger BG
Person 9
Kostenträger BG
Person 10
Kostenträger BG
Person 11
Kostenträger BG
Person 12
Kostenträger BG
Person 13
Kostenträger BG
Person 14
Kostenträger BG
Person 15
Kostenträger BG