Häufig gestellte Fragen

Erhalte ich unter der zentralen Rufnummer eine medizinische Beratung?

Grundsätzlich geben wir KEINE medizinische Beratung am Telefon; diese können nur Ärzte und medizinisches Fachpersonal in den Einrichtungen geben.

Welche Patienten werden von der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung behandelt?

In den Einrichtungen der Malteser findet eine Erstuntersuchung für Menschen ohne Krankenversicherung statt. Es erfolgt eine Notfallversorgung bei akuter Erkrankung, Verletzung oder Schwangerschaft. Die Behandlung erfolgt anonym.

Ebenso werden in Deutschland gemeldete Patienten (mit gültigem Aufenthaltsstatus), die aber keine Krankenversicherung haben, versorgt. Diese können eventuell alternativ über das Sozialamt einen einmaligen Krankenschein erhalten.

Welche Leistungen bietet die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung Schwangeren an?

Je nach Standort werden die Schwangeren bis zur Entbindung begleitet. Eine Entbindung in den Räumlichkeiten der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung ist nicht möglich.

Muss ich mich als Patient in der Praxis anmelden?

Eine Anmeldung beim Standort ist nicht notwendig. Falls medizinische Unterlagen vorhanden sind, können diese vom Patienten mitgebracht werden.

Welche Kosten können anfallen?

Grundsätzlich fallen bei einer Erstuntersuchung keine Kosten an. Schließen sich weitere Untersuchungen an, oder muss eine Operation durchgeführt werden, muss die Kostenfrage vor Ort geklärt werden.

Übernehmen die Malteser rückwirkend Kosten bereits erfolgter Behandlungen?

Die Malteser übernehmen rückwirkend keine Kosten bei bereits erfolgter Behandlung. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit der Ratenzahlung im Krankenhaus oder beim Arzt (Beratung durch den Sozialen Dienst im Krankenhaus) Personen mit gültigem Aufenthaltsstatus können sich beim Sozialamt beraten lassen.

Die Kostenübernahme einer notwendigen Behandlung/Operation muss vorab geklärt werden.

Werden Medikamente an Patienten ausgegeben oder verschrieben?

Notfallmedikamente werden, sofern vorhanden, an die Hilfesuchenden ausgegeben. Gegebenenfalls werden Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente erstellt.

Kann eine Überweisung an einen Facharzt erfolgen?

Viele Standorte verfügen über ein entsprechendes Netzwerk an Fachärzten, die auf unterschiedliche Weise mit dem Standort verbunden sind. Bei einer Weiterbehandlung können u.U. Kosten für den Patienten anfallen.

Welche Hilfen gibt es für im Ausland lebende Patienten?

Da wir rein spendenbasiert arbeiten gilt: Für im Ausland lebende Patienten ist keine Kostenübernahme von Behandlung und/oder Transport durch die Malteser nach Deutschland möglich.

Welche weiteren Anlaufstellen gibt es in Deutschland?

Neben den Maltesern bieten folgende Institutionen medizinische Hilfe an:

 

Folgende Einrichtungen beraten in sozialen Fragen: