Malteser eNews 3/18 vom 7. Februar 2018

 

AKTUELLES

Rettungsdienst-Symposium: retten - führen - motivieren

Freiwilligendienste: Kostensteigerung gefährdet Qualität

Südsudan: Malteser hoffen auf Frieden

 

AUSLANDSARBEIT

Kambodscha: Übergabe der Projekte an lokale Partnerorganisationen

 

MEDIZIN & PFLEGE

Duisburg: Wenn die Zeit, die bleibt, begrenzt ist

Görlitz: Neue Kurzliegerstation im Krankenhaus St. Carolus

Köln: Dr. Kenan operiert ein Kaubonbon

Köln: St. Hildegardis Alaaf in Bildern

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Freudenstadt: Tanzen für den Hospizdienst

Nürtingen: Auszeichnungen in Gold und Bronze beim Neujahrsempfang

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Rom-Wallfahrt für Kranke und Menschen mit

Schwäbisch Gmünd: Maltesermeile an der "Via Sacra" für Remstal-Gartenschau geplant

Stuttgart: Zum Abschluss des Erstorientierungskurses in die Stadtbibliothek

Wertheim: Malteser und Rotkreuzklinik starten Besuchsdienst

Wiesloch: Mit dem E-Werk fit für die Zukunft

 

BAYERN/THÜRINGEN

Dachau: Mahlzeitenpatenschaften auch in Dachau, Karlsfeld und Vierkirchen

Finsterau: Schlittengaudi für Kinder und Jugendliche

Freyung-Grafenau: 15.000 ehrenamtliche Stunden mit vielen schönen Momenten

Gräfelfing: Neujahrsempfang der Malteser

Passau: Schüler besuchen am Maria-Ward-Tag die Malteser

Passau: Schnelleinsatzgruppen getauscht

Traunstein/Bezirk: Neue Wege in der Personalauswahl

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Blankenau/Hainzell: Erste - Hilfe - Kurs für Erzieherinnen und Gemeindemitarbeiter

Darmstadt: Frieseure spenden 380 Euro für den Kinderhospizdienst Darmstadt

Frankenthal: Aktiver Mittwoch in der Villa Malta

Fulda: "Duke"-Workshop mit 40 Teilnehmern

Hanau: Schüler informieren sich über ambulante Kinderhospizarbeit

Mainz: Hundesegnung mit Herz und Hund

Mainz: Verein "HELFERsindTABU" gegründet

Saarbrücken: Neue Termine "Tanzcafe -Tanzen gegen das Vergessen"

Speyer: Erste-Hilfe-Kurs auf Arabisch

St. Ingbert: Sanitäter-Team erweitert

 

NORDOST

Berlin: Das Malteserkreuz verbindet - Neujahrsempfang mit 200 Gästen

Berlin: Einsatzkräfte beraten über Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Berlin: Spot wirbt für Schulklima-Paten

Braunschweig: Erste-Hilfe-Kurs für Asylbewerber

Celle: Spätes Weihnachtsgeschenk

Erfurt: Neujahrsempfang des ambulanten Hospizdienstes

Erfurt: 420 Euro Spende für Malteser Jugend

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Kalkar/Goch: Neue Führung in Kalkar

Köln: Gäste des art’otel cologne spenden für Flüchtlingshilfe-Projekte

Köln: Hausnotruf auf Wachstumskurs

Köln-Erzbistum: Stellvertretende Diözesanjugend-Sprecherin getauft

Langenfeld: Grünkohlessen mit 100 Gästen

Langenfeld: Kinderprinzenpaar "rockt" Malteser Stübchen

Münster - Bistum: 25.000 Menschen können kompetent helfen

Münster - Diözese: Die Malteser im Bistum Münster werden 65

Münster: Die Malteser Jugend auf dem 101. Katholikentag in Münster

Münster: Mehr als 4.000 Kunden nutzen Hausnotruf

Münster: Zehn Jahre Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

Recklinghausen: Cathleen Niewiadomski ist neue Auszubildende bei den Maltesern

Erzdiözese Paderborn / Bezirk Westfalen-Lippe: Malteser ziehen Orkanbilanz

Erzdiözese Paderborn: Lourdeswallfahrt fast ausgebucht

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Familien- und lebensphasenbewusst führen

Duisburg: Stillgruppe startet am 13. Februar

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Schule Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Weiterbildungszentrum Westfalen

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. Februar 2018

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Rettungsdienst-Symposium: retten - führen - motivieren

"retten - führen - motivieren" lautete das Motto des ersten bundesweiten Malteser Rettungsdienst-Symposiums am 23. und 24. Januar. 190 Leiter von Malteser Rettungswachen waren aus ganz Deutschland nach Bad Lauterberg/Harz gekommen. Der neue Bundesgeschäftsführer der Malteser Hilfsdienst gGmbH, Cornelius Freiherr von Fürstenberg, dankte den Rettungswachenleitern für ihre Arbeit. Als roter Faden diente allen Referenten das Thema "Motivation". Die Arbeitgeberattraktivität im Rettungsdienst, das Aufgreifen von Fehlern als Chance zum Lernen und das "Anstoßen" der Mitarbeiter zum verantwortlichen Handeln waren Schwerpunkte. Die Mischung aus Vorträgen und Workshops in angenehmer Arbeitsatmosphäre kam bei den Teilnehmern gut an.

Info: Michael Schäfers Michael.Schaefers@malteser.org

^ nach oben

 

Freiwilligendienste: Kostensteigerung gefährdet Qualität

Seit fast sieben Jahren besteht der Bundesfreiwilligendienst (BFD) neben dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ). In diesen sieben Jahren sind die Kosten für die jährlich rund 1.000 Freiwilligen der Malteser um 23 Prozent gestiegen. "Aber die Finanzierung der Freiwilligendienste durch den Bund ist heute leider auf dem Niveau von 2011. Wir benötigen dringend einen Ausgleich für die rasante Kostensteigerung, um die vorgeschriebene pädagogische Begleitung der Freiwilligen weiter leisten zu können", sagt die Referatsleiterin Freiwilligendienste bei den Maltesern, Sabine Ulonska. Ohne eine Anpassung des Zuschusses durch den Bund seien "die Freiwilligendienste in der heutigen Qualität kaum aufrecht zu halten."

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Südsudan: Malteser hoffen auf Frieden

Zu Friedensverhandlungen für den Südsudan treffen sich in Äthiopien Vertreter der Regierung und der Opposition. "Ich hoffe sehr, dass die Politiker sich der Verantwortung bewusst sind. Denn vier Millionen Menschen leben auf der Flucht", sagt Roland Hansen, Leiter der Afrikaabteilung von Malteser International. "Wenn es eine Einigung gibt, haben die Südsudanesen die Chance, sich mittelfristig wieder selbst zu versorgen." In der Stadt Wau versorgen die Malteser die Menschen mit Trinkwasser und Seife. "In den vergangenen Wochen gab es immer mehr Flüchtlinge auf dem Weg in ihre Heimatdörfer. Dennoch werden sie weiterhin unsere Unterstützung benötigen, um sich eine neue Existenz aufzubauen", so Hansen.

Info: Katharina Kiecol katharina.kiecol@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Kambodscha: Übergabe der Projekte an lokale Partnerorganisationen

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Projekts zur Ernährungssicherung wurde das Büro in Kambodscha geschlossen. Ab dem Frühjahr 2018 übergibt Malteser International die weitere Arbeit an die Menschen in Kambodscha: dann werden lokale Partnerorganisationen die noch laufenden Projekte weiterführen. Damit endet ein langes Kapitel für die Malteser in dem südostasiatischen Land. Bereits zwischen 1979 und 1999 hatten die sie ein umfassendes Gesundheits- und Lepra-Programm in den Flüchtlingscamps an der thailändisch-kambodschanischen Grenze durchgeführt. Ab 1999 begleiteten die Malteser die Rückkehr der Flüchtlinge nach Kambodscha.

Info: Katharina Kiecol katharina.kiecol@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Duisburg: Wenn die Zeit, die bleibt, begrenzt ist

Am kommenden Samstag, dem 10. Februar, findet der Tag der Kinderhospizarbeit statt. Das Malteser Hospizzentrum St. Raphael hat im letzten Jahr 27 Familien mit 29 Kindern begleitet. Unter anderem die Familie von Fabian. Ihm wurde im Alter von eineinhalb Jahren eine stark verkürzte Lebenserwartung prognostiziert. Niemand wußte, wie viel Zeit ihm noch bliebe. Fabian ist heute neun Jahre alt. Er kann weder sprechen noch laufen, nicht einmal schlucken. Die Pflege von Fabian verlangt insbesondere seiner Mutter sehr viel ab. Umso dankbarer ist sie für die Hilfe von Anke Rosin. Die erfahrene Ehrenamtlerin vom Malteser Kinderhospizdienst St. Raphael Duisburg greift der Familie einmal die Woche unter die Arme.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Neue Kurzliegerstation im Krankenhaus St. Carolus

Seit dem 1. Januar 2018 hat die neue Kurzliegerstation im Malteser Krankenhaus St. Carolus geöffnet. Die Station mit 25 modernen Ein- und Zweibettzimmern wurde neu gestaltet. Kurzliegerstationen kommen dem Wunsch vieler Patienten nach kürzerer Liegedauer im Krankenhaus nach. Besonders Patienten, die stationäre Untersuchungen oder kleine Eingriffe vornehmen lassen, können schon nach kurzer Verweildauer nach Hause.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Dr. Kenan operiert ein Kaubonbon

Statt Rechnen, Schreiben und Lesen stand für 20 "Känguru"-Kinder aus der Kölner Astrid-Lindgren-Grundschule Ende Januar etwas ganz Besonderes auf dem Stundenplan: Die Kinder nutzten die Chance, sich einmal in der Praxis anzusehen, was Ärzte, Krankenschwestern und Co. in ihrem Alltag erleben. Dazu verbrachten sie einen Vormittag im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis. Eines der Highlights:  Unter fachkundiger Anleitung von Unfallchirurg Dr. Georg Zilkens konnten sie an einem speziellen Trainingsgerät ausprobieren, wie OP-Geräte zu bedienen sind. Der achtjährige "Dr. Kenan" und seine "Kollegen" übten an einem Kaubonbon, wie das funktioniert.

Mehr: http://bit.ly/2nAiDNJ

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: St. Hildegardis Alaaf in Bildern

Am 1. Februar 2018 hieß es zum bereits neunten Mal im Kölner Malteser Krankenhaus: Hildegardis Alaaf! 300 Patienten, Mitarbeiter, Freunde und Besucher feierten gemeinsam mit dem Kölner Dreigestirn und vielen weiteren Größen des Karnevals im Festzelt auf dem Krankenhausgelände.

Mehr: http://bit.ly/2E21iYc

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Freudenstadt: Tanzen für den Hospizdienst

Das Tanzzentrum Hermann in Freudenstadt hat sich bei der aktuellen Charity-Aktion des Berufsverbandes Deutscher Tanzlehrer zugunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser im Kreis Freudenstadt engagiert. Bei Abschlussbällen und Elterntanzstunden kamen im vergangenen Jahr 2.000 Euro zusammen. Claudia und Hardy Hermann übergaben den Spendenscheck an Diana Schmidt, Leiterin des Kinder- und Jugendhospizdienstes. Zurzeit betreuen die Malteser im Kreis Freudenstadt mit 24 Ehrenamtlichen zwölf Familien, in denen es einen schweren Krankheitsfall gibt, oder die von einem Todesfall oder Trauer betroffen sind. Zwölf weitere Helfer befinden sich in der Ausbildung.

Info: Diana Schmidt kinderhospiz@malteser-freudenstadt.de

^ nach oben

 

Nürtingen: Auszeichnungen in Gold und Bronze beim Neujahrsempfang

Im Rahmen des Neujahrsempfangs überreichte der Kreisbeauftragte Dr. Carl-Ludwig Graf von Ballestrem Geschäftsführer Marc Lippe die Verdienstplakette in Gold. Diözesanarzt Dr. Uwe Ochs überreichte wiederum Graf von Ballestrem die Ehrennadel in Bronze. Rund 100 Gäste waren zum Neujahrsempfang gekommen. Als Gastredner war der Leiter der Abteilung "Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement" im Innenministerium, Hermann Schröder, eingeladen. Er informierte über Neuerungen im Rettungsdienst. Im Anschluss folgte ein ausführlicher Jahresrückblick über die Tätigkeiten der Malteser in den Landkreisen Esslingen, Reutlingen und Zollern-Alb.

Info: Dr. Carl-Ludwig Graf von Ballestrem ballestr@web.de

^ nach oben

 

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Rom-Wallfahrt für Kranke und Menschen mit Behinderung

Vom 29. September bis 6. Oktober 2018 bieten die Malteser der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine betreute Wallfahrt für Kranke und Menschen mit Behinderung in die Ewige Stadt an. Zu den Höhepunkten der Pilgerfahrt ab Stuttgart gehören neben dem Besuch der Hauptkirchen Roms eine Audienz mit dem Heiligen Vater sowie ein Empfang auf dem Aventin. In Rom werden rund 800 Pilger aus ganz Deutschland zu einer großen Wallfahrtsgemeinschaft zusammengeführt. Ehrenamtliche Helfer sowie Ärzte und Pflegepersonal betreuen die Pilger von der Abfahrt bis zur Heimkehr. Interessierte können sich ab sofort bei den Maltesern anmelden.

Info: Martha Oswald martha.oswald@malteser.org

^ nach oben

 

Schwäbisch Gmünd: Maltesermeile an der "Via Sacra" für Remstal-Gartenschau geplant

Im Gartenschaujahr 2019 möchten sich die Malteser in Schwäbisch Gmünd mit einer "Maltesermeile" der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Denn ihre Dienststelle samt neuer Rettungswache liegt direkt an der "Via Sacra", einem alten Pilger- und Andachtsweg, an dem die Stadt mit verschiedenen Stationen den Besuchern die Kultur und Geschichte der Kirchen- und Klosterstadt nahebringen möchten. In Schwäbisch Gmünd engagieren sich rund 100 Ehrenamtliche unter anderem in der Ausbildung, im Rettungsdienst und in der Jugendarbeit sowie in der Malteser Rettungshundestaffel und im Besuchsdienst mit Hund.

Info: Michael Berger stadtbeauftragter@malteser-gmuend.de

^ nach oben

 

Stuttgart: Zum Abschluss des Erstorientierungskurses in die Stadtbibliothek

28 Geflüchtete aus sieben Nationen beendeten ihren ersten Erstorientierungskurs (EOK) mit einem Besuch in der Stadtbibliothek, den die Dozentin Bianca Haziraj im Rahmen des Moduls "Werte und Zusammenleben" organisiert hatte. Besonderes Interesse galt der Abteilung "Welt" mit Literatur aus der ganzen Welt. Die Teilnehmer erfuhren auch, wie sie einen Bibliotheksausweis beantragen und Bücher, CDs oder Laptops ausleihen können. Auch die Möglichkeit, die deutsche Sprache online von zuhause aus zu lernen, werden sie nutzen können. Bisher nahmen in Baden-Württemberg 245 geflüchtete Männer und 128 Frauen an den vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderten Kursen teil.

Info: Petya Tankova petya.tankova@malteser.org

^ nach oben

 

Wertheim: Malteser und Rotkreuzklinik starten Besuchsdienst

Die langjährige Kooperation zwischen den Maltesern und der Rotkreuzklinik in Wertheim wird um einen Besuchsdienst erweitert. Sechs Ehrenamtliche der Malteser möchten den Patienten in der Rotkreuzklinik Zeit und Lebensfreude schenken. Sie gehen dabei individuell auf deren Wünsche und Bedürfnisse ein und bringen ein wenig Abwechslung in den Klinikalltag. Das neue Besuchsteam wurde bereits vom ärztlichen Direktor der Klinik, Dr. Wilhelm von Lamezan, für ihre Aufgabe geschult und startet im Februar.

Info: Marija Galjer marija.galjer@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesloch: Mit dem E-Werk fit für die Zukunft

Wie können wir ehrenamtliche Helfer gewinnen? Wie gestalten wir eine Willkommenskultur für Neu- und Wiedereinsteiger? Diesen Fragen haben sich die Malteser in Wiesloch in ihrer Entwicklungswerkstatt gestellt. Begleitet von zwei Moderatoren waren die neun Teilnehmer kreativ und produktiv bei der Sache und haben die Ergebnisse des Workshops bereits den anderen aktiven Helfern in der Gliederung präsentiert.  Jetzt geht es an die Umsetzung der entwickelten Maßnahmen. In etwa einem Jahr will sich das E-Werk-Team erneut treffen und die Ergebnisse anschauen.

Info: Marija Galjer marija.galjer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Dachau: Mahlzeitenpatenschaften auch in Dachau, Karlsfeld und Vierkirchen

Die Bürgermeister der großen Kreisstadt Dachau und der Gemeinden Karlsfeld und Vierkirchen unterstützen das soziale Projekt der Mahlzeitenpatenschaft, mit dem die Malteser gegen Altersarmut vorgehen. Viele Senioren sind arm und die Rente reicht nicht. Wer aufgrund altersbedingter Einschränkungen, auch die kostenlosen Angebote der Tafeln nicht nutzen oder sich nicht selber versorgen kann, hat ein Problem. Über spendenfinanzierte Mahlzeitenpatenschaften versorgen die Malteser bedürftige Senioren jeden Tag in den eigenen vier Wänden mit kostenlosen Mittagsmenüs.

Info: Thomas Rapp thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

Finsterau: Schlittengaudi für Kinder und Jugendliche

Einen Riesenspaß hatten 30 Kinder und Jugendliche sowie Betreuer bei der Schlittengaudi am Ski- und Langlaufzentrum in Finsterau. Eingeladen dazu hatte die Kinder- und Jugendgruppe Annathal mit ihrer Gruppenleiterin Lisa Nußhart. Diözesanjugendreferent Johannes Breit berichtet: "Es kamen alle auf ihre Kosten. Auch bei waghalsigen Aktionen wie dem Schanzenspringen oder Massenstart-Rennen." Nach der Bewegung wärmten sich die Teilnehmer der Gruppen Philippsreut, Annathal und Passau-Stadt im Stüberl auf. Der Dank von Johannes Breit geht deshalb an die fleißigen Vorbereiterinnen und Organisatoren vor Ort, die extra einen Schlittenberg präpariert hatten.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Freyung-Grafenau: 15.000 ehrenamtliche Stunden mit vielen schönen Momenten

Auch im Jahr 2017 haben die Malteser im Landkreis Freyung-Grafenau viel geleistet. Dies belegt eindrucksvoll der Jahresbericht, den der Kreisbeauftragte Ludwig Berger erstellt hat. Erwachsene, Jugendliche und Kinder aus Fürholz, Karlsbach, Philippsreut, Hohenau, Finsterau und Haidmühle engagierten sich dabei ehrenamtlich für ihre Nächsten. "Es war für uns ein arbeitsreiches und oft auch ein anstrengendes Jahr, das uns aber auch viele schöne Momente beschert hat" resümiert Ludwig Berger. Mehr als 15.000 ehrenamtliche Stunden wurden geleistet. Der Dank von Ludwig Berger "gebührt allen, die zu dem hervorragenden Jahresergebnis beigetragen haben. Wir dürfen stolz auf das Erreichte sein."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Neujahrsempfang der Malteser

Zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche, befreundeten Organisationen und Malteser Helferinnen und Helfer waren jüngst der Einladung des Landkreis-Beauftragten Christoph Graf von Brühl zum Neujahrsempfang in Gräfelfing gefolgt. Pfarrer Markus Zurl, Bürgermeisterin Uta Wüst, der zweite Bürgermeister Peter Köstler sowie viele Mitglieder des Gräfelfinger Gemeinderats wurden willkommen geheißen. Besonderer Gast war der Münchner Polizeipräsidenten Hubertus Andrä. Auch der stellvertretende Landrat Jörg Schöller und Kreisbrandrat Josef Vielhuber sowie die stellvertretende Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Waldstein in Begleitung vieler Referenten der Malteser Diözesangeschäftsstelle waren gern gesehen Gäste.

Info: Tobias Kann tobias.kann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schüler besuchen am Maria-Ward-Tag die Malteser

Es ist schon eine lieb gewordene Tradition, dass Schülerinnen und Schüler des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain am Maria-Ward-Tag die Malteser besuchen. Zwischen Schule und Hilfsorganisation haben sich in den vergangenen Jahren enge Bindungen auf verschiedenen Ebenen entwickelt. So kamen auch kürzlich 16 Kinder aus der 7. Jahrgangsstufe des Gymnasiums zusammen mit ihrer Lehrerin Stephanie Holly an die Vilshofener Straße. Die Besucher erfuhren viel über den Rettungswagen, Hausnotruf und Menüservice. Dann ging es weiter in den Seniorentreff, wo eine kurze Einweisung in die Erste Hilfe auf dem Programm stand.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schnelleinsatzgruppen getauscht

Kürzlich trafen sich Verantwortliche des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und der Malteser sowie ehrenamtliche Mitarbeiter im Katastrophenschutz beider Hilfsorganisationen im Malteser Katastrophenschutz-Gebäude in der Schaldinger Straße zu einem ganz besonderen Ereignis: Sie tauschten ganz offiziell die Schnelleinsatzgruppen (SEG) Betreuung und Behandlung mit den dazugehörenden Fahrzeugen und sind damit in Stadt und Landkreis Passau nun identisch und damit noch besser aufgestellt. Somit haben die Malteser ab sofort eine SEG Betreuung in der Stadt Passau und wie bisher eine SEG Behandlung im Landkreis, das BRK behält die SEG Betreuung im Landkreis und erhielt neu die SEG Behandlung in der Stadt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein/Bezirk: Neue Wege in der Personalauswahl

Zur Besetzung einer Stelle in der Verwaltung haben die Malteser im Bezirk Ost-Oberbayern zum ersten Mal ein Auswahltreffen mit MS-Office-Test und Team-Arbeit durchgeführt. In den Räumen der Volkshochschule Traunstein fanden sie dafür ein adäquates professionelles Umfeld. Laut Bezirksgeschäftsführer Florian Pohl haben sich die Bewerber durchweg positiv über das Verfahren geäußert. Man habe gute Erkenntnisse gewonnen, wer den Anforderungen der Stelle voraussichtlich fachlich gewachsen sein werde und gut ins Team passe. Von den 19 Teilnehmern wurden fünf zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und anschließend eine Bewerberin eingestellt.

Info: Florian Pohl florian.pohl@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Blankenau/Hainzell: Erste - Hilfe - Kurs für Erzieherinnen und Gemeindemitarbeiter

Die Malteser haben Mitarbeiter der Gemeinde Hosenfeld im Malteser - Stützpunkt in Blankenau in Erster Hilfe weitergebildet. Ausbilder Andreas Honikel machte alle Anwesenden wieder fit. Als Besonderheit konnte die Herz-Lungen-Wiederbelebung an den Übungsmodellen "Erwachsener", "Jugendlicher" und "Kleinkind" geübt werden. Insbesondere für die Erzieherinnen im Hainzeller Kindergarten, die auch Kleinkinder betreuen, war das Kleinkind-Übungsmodell wertvoll.

Info: Andreas Honikel andreas.honikel@gmx.de

^ nach oben

 

Darmstadt: Frieseure spenden 380 Euro für den Kinderhospizdienst Darmstadt

"Haare schneiden für den guten Zweck": Mit dieser Aktion unterstützte der Ober-Ramstädter Friseursalon "Haarbewusst" den Kinderhospizdienst in Darmstadt. Innerhalb von vier Stunden schnitten die beiden Inhaber Kunden kostenfrei die Haare. Musikalische Unterhaltung und selbstgebackener Kuchen komplettieren das Verwöhnprogramm. Die Kunden spendeten fleißig: insgesamt 380 Euro.

Info: Regina Kober regina.kober@malteser.org

^ nach oben

 

Frankenthal: Aktiver Mittwoch in der Villa Malta

Die Seniorenbegegnungsstätte "Villa Malta" der Malteser in Frankenthal hat für 2018 neue Angebote. Jeden Mittwochvormittag zwischen 10 und 12 Uhr werden saisonale Deko und kleine Geschenke gebastelt, aktuell bereitet sich das Team auf Fasching und Ostern vor. Am ersten Mittwoch im Monat sind die Senioren um 14.30 Uhr zum 'Kaffeeklatsch' in die Villa Malta eingeladen. Bei hausgemachtem Kuchen gibt ein wechselndes Rahmenprogramm. Der zweite und vierte Mittwoch gehört denen, die Körper und Geist fit halten möchten. Von 14.30 bis 15.30 Uhr trifft sich eine neue Gruppe zum 'Tanzen im Sitzen'. Mehr dazu unter www.malteser-frankenthal.de.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: "Duke"-Workshop mit 40 Teilnehmern

Im Rahmen der Beauftragtentagung 2018 haben sich über 40 Verantwortliche der Malteser aus Ehren- und Hauptamt zum vierten "DUKE"-Workshop in Fulda getroffen. Anhand von vier Fragestellungen auf Grundlage der Ehrenamtslandkarte überlegten die Teilnehmer, an welchen Stellen die Malteser ihre ehrenamtliche Arbeit verbessern können. Die anschließend erstellten Maßnahmen bieten einen guten Ausgangspunkt für Ehren- und Hauptamt, um Menschen in 2018 gemeinsam für die Arbeit bei den Maltesern begeistern zu können und eine besonders attraktive und leistungsfähige Ehrenamtsorganisation zu bleiben.

Info: Christin Benkner christin.benkner@malteser.org

^ nach oben

 

Hanau: Schüler informieren sich über ambulante Kinderhospizarbeit

Der Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda besuchte die Mädchenrealschule St. Josef in Hanau Großauheim. Ramona Luckhardt, Koordinatorin des Kinderhospizdienstes, und Gustav Illing, ehrenamtlicher Hospizhelfer, stellten sich eine Schulstunde lang den zahlreichen Fragen der Schülerinnen der 9. Klassen, die sich derzeit im Religionsunterricht mit dem Thema Sterben und Tod näher befassen. Die Schülerinnen erfuhren so aus erster Hand über die schwierige Situation von Familien, in denen ein Kind wegen Krankheit oder Behinderung eine verkürzte Lebenserwartung hat.

Info: Ramona Luckhardt ramona.luckhardt@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Hundesegnung mit Herz und Hund

Der Neujahrsempfang des Mainzer Besuchs- und Begleitungsdienstes (BBD) mit Herz und Hund im Januar war etwas Besonderes für 22 Hunde und ihre Frauchen. Die treuen Begleiter wurden von Ortsseelsorger Norbert Nichell gesegnet. Zuvor lauschten sie seinen Worten und Gitarrenklängen. Der schöne Abend wurde von einem liebevoll zubereiteten Büfett und mit vielen Gesprächen abgerundet.

Info: Gabriele von Gärtner gabriele.von.gaertner@malteser-mainz.de

^ nach oben

 

Mainz: Verein "HELFERsindTABU" gegründet

In einer neuen Initiative haben sich Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) mit Sitz/Wohnsitz oder Niederlassung in Mainz, Worms, in den Landkreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms zusammengefunden, um die Initiative "Helfer sind tabu - Keine Gewalt gegen Einsatzkräfte" zu unterstützen und zu verbreiten. Die beteiligten BOS haben einen Förderverein gegründet, um die in der Gefahrenabwehr tätigen Menschen bei der Ausübung ihres Haupt- oder Ehrenamtes zu schützen und zu unterstützen. Als Beisitzer wurde Roy Kanzler, stellvertretender Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes, Mainz, gewählt.

Info: Roy Kanzler roy.kanzler@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Neue Termine "Tanzcafe -Tanzen gegen das Vergessen"

Die Malteser und die Tanzschule Bootz-Ohlmann in Saarbrücken bieten mit dem "Tanzcafé - Tanzen gegen das Vergessen", ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Partner und Angehörige. Mit der Fachtanzlehrerin für Seniorentanz, Alice De Grazia, können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen durch Tanz und Musik schöne Momente erleben, vom Pflegealltag abschalten und ein gemeinsames Hobby teilen. Ausgebildete Malteser Demenzbegleiter sind während des "Tanzcafé" ebenfalls vor Ort. Das Tanzcafé findet im Februar am 13.2.2018 von 14 bis 16:30 Uhr in der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Europaallee 4a, 66113 Saarbrücken, statt. Mehr: Mazella Hirsch (Tel. 0681-37997512).

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Erste-Hilfe-Kurs auf Arabisch

Auch in diesem Jahr finden bei den Maltesern in Speyer wieder die beliebten Erste-Hilfe-Kurse in arabische Sprache statt. Sie werden vor allem von Führerscheinanwärtern gut besucht. "Natürlich sind die Menschen gefordert, Deutsch zu lernen, sonst ist eine Integration schwer bis unmöglich", sagt Ausbildungsleiter Heinz-Peter Sauer. "Doch Notfälle passieren immer und dann sollte jeder wissen, was zu tun ist", erklärt er überzeugt. Der Kurs wird von Sara Abader geleitet. Sie stammt aus Ägypten und hat ein freiwilliges soziales Jahr bei den Maltesern in Speyer geleistet.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

St. Ingbert: Sanitäter-Team erweitert

Auf ein vielseitiges und spannendes Jahr mit vielen Einsätzen freut sich der Malteser Sanitätsdienst in St. Ingbert. Sechs Sanitäterinnen und Sanitäter haben zum Jahresende erfolgreich die Ausbildung zum Einsatzsatzsanitäter abgeschlossen. Nun steht ein hochmotiviertes, achtköpfiges Team bereit, um Veranstaltungen in St. Ingbert mit Sanitätsdiensten zu unterstützen. Interessierte Veranstalter von Sportereignissen, Straßenfesten, Theateraufführungen uvm. können sich direkt an Holger Schadt wenden unter holger.schadt@malteser.org oder 0176-89074377.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Berlin: Benefizkonzert erbringt 10.000 Euro für Malteser

Anfang Dezember gab die Sängerin Dota Kehr zwei Benefiz-Konzerte im angesagten Kreuzberger Club "Lido" in Berlin. Mit Unterstützung von Alin Coen und Naima Husseini sowie am zweiten Tag von der Band "Die höchste Eisenbahn" begeisterte sie das Publikum im ausverkauften Haus. Alle Künstler spendeten ihre Gage und das Lido verzichtete auf die Saalmiete, um das Team der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankversicherung zu unterstützen. So kamen 10.000 Euro zusammen für die Arbeit der in Berlin einzigartigen Praxis. Fast 30 Ehrenamtliche und ein hauptamtlicher Koordinator kümmern sich dort um medizinische Notfälle.

Info: Katrin Göhler katrin.goehler@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Das Malteserkreuz verbindet - Neujahrsempfang mit 200 Gästen

Mehr als 200 ehrenamtliche Malteser aus Berlin kamen am 31. Januar zum Neujahrsempfang zusammen. Fünf neue Funktionsträger wurden für ihre zukünftigen ehrenamtlichen Aufgaben gesegnet: Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth (neuer Landesbeauftragter), Constantin von Schierstaedt (neuer Stadtbeauftragter), Thomas Deger (Ortsbeauftragter Gliederung Berlin Nord), Wolfgang Blank (Diözesanreferent für Katastrophenschutz) und Stephanie Wegener von Tengg (Leiterin RedeZeit).  Der Neujahrsempfang ist immer auch ein Anlass, herausragendes Engagement zu würdigen. Marie-Catherine Freifrau Heereman verlieh 27 Verdienstmedaillen und Ehrenzeichen für langjährige Einsatz. Mehr: http://bit.ly/2BJDmmz

Info: Charlotte Rybak charlotte.rybak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Einsatzkräfte beraten über Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Am 27. Januar kamen über 100 Einsatzkräfte aus (Notfall-)Seelsorge, Krisenintervention, Rettungsdiensten, Polizei, Feuerwehr und Verkehrsbetrieben zur 11. Regionalkonferenz der Notfallseelsorge und Krisenintervention Berlin in die Malteser Diözesangeschäftsstelle. Zum Thema der Konferenz "Dunkle Wolken am Horizont - Betreuung von Kindern und Jugendlichen" gab es Vorträge, Workshops und viele Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Gastgeber der Regionalkonferenz sind die evangelische Kirche, die katholische Kirche, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und die Malteser.

Info: psnv@malteser-berlin.de

^ nach oben

 

Berlin: Spot wirbt für Schulklima-Paten

Ob Angst vor Zeugnissen, Leistungsdruck oder Hänseleien durch Mitschüler - die Schulklima-Paten der Malteser Jugend in Berlin helfen in kritischen Situationen des Schulalltags. Ein neuer Spot zeigt humorvoll, wie die Paten in schwierigen Situationen einspringen. 25 Schulklimapaten wurden in einem Pilotprojekt von der Malteser Jugend ausgebildet. Die Paten gehen auf das Gabriele-von-Bülow Gymnasium in Berlin Tegel und die Katholische Schule St. Franziskus in Berlin Schönberg. Mehr: http://bit.ly/2GPS9j9

Info: Lukas Miethke lukas.miethke@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Erste-Hilfe-Kurs für Asylbewerber

Beim Erstorientierungskurs für Asylbewerber, den die Malteser derzeit in Braunschweig durchführen, wurde Ende Januar das Modul "Gesundheit und medizinische Versorgung" durchgeführt. Dabei bekam die Dozentin Unterstützung aus der Dienststelle Braunschweig. Annalena Netz und Nick Jasinski absolvieren derzeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern und haben den Unterricht geplant und durchgeführt. In den rund drei Stunden lernten die Anwesenden die Grundlagen der Ersten Hilfe kennen. Dazu gehörten neben dem Notruf unter anderem auch das Anlegen von Verbänden sowie das Erlernen der stabilen Seitenlage und der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Info: Anke Bieler anke.bieler@malteser.org

^ nach oben

 

Celle: Spätes Weihnachtsgeschenk

Über ein spätes Weihnachtsgeschenk konnte sich der Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser in Celle freuen. Am 31. Januar übergab der Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. den Ehrenamtlichen einen Scheck in Höhe von 3.200 Euro. Das Geld wurde beim Weihnachtsmarkt des Vereins gesammelt.

Info: Petra Zahn petra.zahn@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Neujahrsempfang des ambulanten Hospizdienstes

Mehr als 40 Gäste begrüßte der ambulante Hospizdienst in Erfurt Anfang Februar zum traditionellen Neujahrsempfang. Nach einer gemeinsamen Andacht wurden die Koordinatorinnen des Dienstes für ihre Arbeit gesegnet und zehn Ehrenamtliche für ihre langjährige Tätigkeit im Dienst geehrt. Bei einem kleinen Imbiss konnten sich die Gäste untereinander austauschen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Info: Christiane Krone christiane.krone@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: 420 Euro Spende für Malteser Jugend

Über einen Spendencheck in Höhe von 423,34 Euro freut sich die Malteser Jugend in Erfurt. Das Geld stammt aus dem Erlös der vorweihnachtlichen Stollenbackaktion der Bäckerei Sternenbäck Ende letzten Jahres. 33 Meter Stollen wurden im Rahmen der Aktion angeschnitten und für den guten Zweck verkauft.

Info: Sabine Orlob sabine.orlob@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Kalkar/Goch: Neue Führung in Kalkar

Mit dem Jahreswechsel 2018 haben die Malteser in Kalkar eine neue Führung. Über viele Jahre leitete Monika Gajewski-Loewen eine starke und jederzeit hilfsbereite Truppe. Seit Januar ist nun Kristin Wälbers neue Stadtbeauftragte. Sie wird die Gliederung Kalkar mit ihrer Stellvertreterin Silke Smits weiterführen. "Mit meiner langjährigen Erfahrung will ich die Malteser in Kalkar und unsere Helfer durch neue Herausforderungen motivieren und führen", freut sich Kristin Wälbers auf ihre neuen Aufgaben. Sie ist bereits seit mehreren Jahren Mitglied bei den Maltesern und förmlich in die Truppe hereingewachsen. Ganzer Beitrag: http://bit.ly/Malteser-NeueOB.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Gäste des art’otel cologne spenden für Flüchtlingshilfe-Projekte

Das art’otel cologne unterstützte erstmals drei Flüchtlingshilfe-Projekte der Malteser im Erzbistum Köln mit einer Wunschzettel-Weihnachtsbaum-Aktion. Insgesamt 575,30 Euro spendeten die Hotelgäste, damit Kinderwünsche (vom Fußball bis zum Kartenspiel) erfüllt werden konnten. Mehr unter: http://bit.ly/2nCZfj6

Info: Rafaela Krey rafaela.krey@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Hausnotruf auf Wachstumskurs

Fast 29.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen sind mittlerweile an das Hausnotrufsystem der Malteser angeschlossen. Damit befindet sich der Dienst weiter auf Wachstumskurs. Mehr: www.malteser-hausnotruf.de

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Köln-Erzbistum: Stellvertretende Diözesanjugend-Sprecherin getauft

Zum siebten Mal hat die Malteser Jugend im Erzbistum Köln alle Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter zum traditionellen "Kölschen Daach zum loore, schwaade und verzelle" eingeladen. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Workshoptages: die Taufe der stellvertretenden Diözesanjugend-Sprecherin Laura Wallace im Rahmen der Heiligen Messe am Abend. Überzeugt von ihrer Arbeit bei den Maltesern und in der Malteser Jugend hat Laura sich für die Taufe entschieden und diese mit der Malteser Jugend gefeiert. Wir wünschen herzlichen Glückwunsch und Gottes reichen Segen! Mehr: http://bit.ly/2E4j9JU

Info: Gabriele Weber gabriele.weber@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Grünkohlessen mit 100 Gästen

Das als "Dankeschön" gedachte, jährliche Grünkohlessen der Malteser Langenfeld vereinigte rund 100 geladene Gäste in der Fahrzeughalle der Malteser. Neben ehrenamtlichen Helfern, Kunden und Freunden aus Vereinen und Gesellschaften, folgten auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung der Einladung. Unter Federführung von Organisator und Ausbildungsleiter Friedhelm Vater war mithilfe des Kochteams für 40 Kilogramm Grünkohl und 150 Mettwürste gesorgt. Der Auftritt des aktuellen Prinzenpaares sorgte inmitten der Karnevalssession außerdem für beste Stimmung. Bürgermeister Frank Schneider und Landrat Thomas Hendele zeigten sich jedenfalls begeistert.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Kinderprinzenpaar "rockt" Malteser Stübchen

Das Langenfelder Kinderprinzenpaar der Session 2017/2018 brachte die Gäste des Malteser Stübchens beim monatlichen Senioren-Treff am 1. Februar so richtig zum "Rocken". Die Gäste klatschen und schunkelten begeistert mit und konnten vom karnevalistischen "Nachwuchs-Adel" kaum genug bekommen. In bunter Verkleidung versorgten ehrenamtliche Helferinnen die größtenteils ebenfalls kostümierten Gäste mit Leckereien und hatten zuvor die Räumlichkeiten karnevalistisch geschmückt. Mehr unter: http://bit.ly/2GPtM5p

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Münster - Bistum: 25.000 Menschen können kompetent helfen

Im Haushalt, im Büro oder beim Sport: Ein Notfall kann immer und überall passieren. "Dann kommt es auf gut ausgebildete Ersthelfer an, denn Erste Hilfe rettet Leben", sagt Ralf Walbaum, Diözesanausbildungsreferent im Bistum Münster. 24.752 Menschen im Bistum Münster haben letztes Jahr an einem der 2058 Kurse der Malteser teilgenommen. Walbaum hofft, zukünftig noch mehr Menschen zu motivieren, ihre Kenntnisse in einem Lehrgang aufzufrischen. Ganzer Beitrag: http://bit.ly/Malteser-Ausbildungsbilanz.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster - Diözese: Die Malteser im Bistum Münster werden 65

Seit 1953 gibt es die Malteser im Bistum Münster. Genau hier fand vor 65 Jahren die Gründung des Malteser Hilfsdienstes statt. Die Hilfsorganisation nahm als Untergliederung der beiden Malteser-Assoziationen die Ausbildungstätigkeit in Erster Hilfe auf. Auch wenn sich mit zunehmendem Wachstum der Organisation die Bundesgeschäftsstelle der Malteser schon bald nach der Gründung von Münster nach Köln orientierte, ist die Rolle der haupt- und ehrenamtlichen Malteser in Westfalen immer noch von großer Bedeutung. Unter dem Motto "65 Jahre - 65 Menschen" werden hier Woche für Woche 65 Malteser aus den letzten 65 Jahren vorgestellt: http://bit.ly/65Jahre65Menschen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Die Malteser Jugend auf dem 101. Katholikentag in Münster

Auf dem Katholikentag vom 9. bis 13. Mai wird die Malteser Jugend für Unterstützung für Menschen mit Beeinträchtigungen im Teilnehmerzentrum des DKT sorgen. Für den Begleitdienst und das Angebot der Malteser Jugend im neuen Zentrum "Junge Menschen" auf dem Katholikentag können sich alle Jugendlichen ab 16 Jahren über den Dienstweg im Bundesjugendreferat anmelden. Die Anmeldeunterlagen befinden sich auf der Webseite malteserjugend.de. Alle Helferinnen und Helfer erhalten einen Ausweis und kostenlose Übernachtung und Verpflegung im Malteser Quartier und haben Gelegenheit die Programmangebote des Katholikentags zu besuchen.

Info: Maren von Contzen maren.voncontzen@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Mehr als 4.000 Kunden nutzen Hausnotruf

Mehr als 4.000 Menschen im Bezirk Münsterland nutzen mittlerweile das Hausnotrufsystem der Malteser. Damit, so Heike Adamczyk von den Maltesern, befinde sich dieser Dienst der Malteser weiter auf Wachstumskurs. 377 Mal rückten die Malteser im letzten Jahr zu Notrufen aus. Ganzer Beitrag: http://bit.ly/Malteser-Hausnotruf.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Zehn Jahre Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

In einem Festakt im Borromäum feierten die Malteser jetzt das zehnjährige Bestehen der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung. Vor geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Kirche hielt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann die Festrede. "Seit der Eröffnung im Jahr 2007 haben Sie mehr als 2.000 Patienten aus 92 Herkunftsländern kostenlos und anonym behandelt", würdigte er das Engagement von Dr. Gabrielle von Schierstaedt und ihrem ehrenamtlichen Ärzteteam. Die studierte Medizinerin ist Gründerin der Malteser Sprechstunde in Münster und leitet die Einrichtung bis heute. Ganzer Beitrag: http://bit.ly/10JahreMMM.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Recklinghausen: Cathleen Niewiadomski ist neue Auszubildende bei den Maltesern

Die Malteser bilden jetzt auch in der Diözesangeschäftsstelle aus. Die erste Auszubildende ist Cathleen Niewiadomski. Die 20-Jährige macht im Ausbildungsreferat in Recklinghausen eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Diözesanausbildungsreferent Ralf Walbaum hat dafür eigens die Ausbilder-Eignungsprüfung bei der IHK absolviert. "Cathleen hat nach dem Abi schon ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei uns gemacht und war danach als Erste-Hilfe-Ausbilderin tätig. Sie ist einfach eine tolle Mitarbeiterin", lobt Ralf Walbaum. "Deshalb haben wir ihr dann auch sehr gerne den Ausbildungsplatz angeboten." Die junge Auszubildende unterstützt Walbaum bei der Verwaltung des Ausbildungsreferats, also in der Koordination der Erste-Hilfe- und sozialpflegerischen Ausbildung für das gesamte Bistum Münster.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Paderborn / Bezirk Westfalen-Lippe: Malteser ziehen Orkanbilanz

Der 18. Januar 2018 geht als schwerster Sturmtag seit über zehn Jahren in die Geschichte ein. Orkan "Friederike" hat im Erzbistum Paderborn teils massive Schäden angerichtet. Auch die hauptamtlichen Dienststellen der Malteser hatten mit dem Orkan zu kämpfen. Dem Wetter zum Trotz liefen die sozialen Dienste weiter.

Bericht: http://www.malteser-paderborn.de/presse/newsdetails/article/48611.html

Info: Frank Kaiser Frank.Kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Erzdiözese Paderborn: Lourdeswallfahrt fast ausgebucht

In sechs Wochen brechen wieder Pilger aus der Erzdiözese Paderborn und darüber hinaus zur Malteser Wallfahrt nach Lourdes auf. Während der Zug und der Charterflug bereits vollständig ausgebucht sind, gibt es für Kurzentschlossene noch ca. 20 Plätze im zusätzlichen Linienflug und 15 Plätze im Pilgerbus. Mehr Infos zur Wallfahrt und Anmeldung: http://www.malteser-wallfahrten.de/lourdes/infomaterial.html

Info: Frank Kaiser Frank.Kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Familien- und lebensphasenbewusst führen
Führungskräfte nehmen bei der Umsetzung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik eine zentrale Rolle ein: Es gilt die Anforderungen der Arbeit, der (neue) Anspruch einer familien- und lebensphasenbewussten Führung und die Wahrnehmung der eigenen Vereinbarkeit in der Führungsrolle in Einklang zu bringen.

Die Teilnehmer setzen sich in diesem Seminar mit den Zielen einer familienbewussten Kultur bei den Maltesern auseinander und reflektieren die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter und sich selbst. Termin MAFÜ180424: 24.04.2018 Malteser Kommende Ehreshoven

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Stillgruppe startet am 13. Februar

Die Stillgruppe der Klinik für Geburtshilfe zieht in neue Räumlichkeiten. Ab dem 13. Februar trifft sich die Stillgruppe unter der Leitung von Helga Hamacher wöchentlich, jeweils dienstags, zwischen 12 Uhr und 13 Uhr 30. In der Stillgruppe gibt es Tipps rund ums Kind und einen regen Austausch unter den Müttern. Zudem können die Mütter den Gewichtsverlauf des Kindes verfolgen. Weitere Informationen gibt es unter 0203/755-1278 oder im Internet unter www.malteser-kliniken-rhein-ruhr.de.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 26.02. - 02.03.2018

Praxisanleiter-Notfallsanitäter (5 Wochenblöcke): 26.02. - 02.03.2018 (Block 1)

Ausbilderfortbildung: Ein Handwerkskoffer für alle Fälle: 03.03.2018

Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 05.03. - 29.03.2018 bzw. bis 16.03.2018 (RHNW)

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang: 25.03. - 29.03.2018

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums EUregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar - Die Lehrgänge 2018 sind veröffentlicht und buchbar.

Info: Malteser Bildungszentrum EUregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de  / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Schule Rheinland

Rettungsdienstfortbildung "Prävention und Demenzschulung"; "Versorgung von Menschen mit Demenz im Rettungsdienst"; Sensibilisierung am 17.02.2018

Sprechfunker-Ausbildung Block A; B; C (einzeln buchbar) am 03.03.2018-10.03.2018

Ausbildung zum Gruppenführer (68 UE - Wochenlehrgang) am 10.03.2018-17.03.2018

Fahrerschulung gemäß AV21 (16 UE) am 10.03.2018

Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter; Rettungshelfer NRW-Ausbildung (einzeln buchbar) am 12.03.2018-07.04.2018

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam, mbz.rheinland@malteser.org, Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

NotSan Ergänzungsprüfung inkl. 2 Wochen Vorbereitung 19.02. - 27.04.2018 - EGP 18/11 in Frankenthal

NotSan Ergänzungsprüfung inkl. 2 Wochen Vorbereitung 26.02. - 05.05.2018 - EGP 18/03 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 05.03. - 06.04.2018 - RD 18/01 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 12.03. - 16.03.2018 - RS-A 18/02 in Wetzlar

NotSan Ergänzungsprüfung inkl. 2 Wochen Vorbereitung 19.03. - 25.05.2018 - EGP 18/12 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Weiterbildungszentrum Westfalen

Ausbilderlehrgang Block A, 09.02.2018-11.02.2018, Paderborn

Aufbaulehrgang für Rettungshelfer-NRW (100-Std. Theorieblock), 09.02.2018-18.03.2018, Gütersloh

Ausbilderweiterbildung - Konzepteinweisung EH Kindernotfälle, 17.+18.02.2018, Paderborn

Ausbilderlehrgang Block B, 23.02.2018-25.02.2018, Paderborn

Ausbilderfortbildung - Realistische Notfalldarstellung - Grundseminar , 03.03.+04.03.2018, Dortmund

Info: Peter Katze peter.katze@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Zielorientierte Mitarbeiterführung mit NLP; MAKO180305; 05.-07.03.2018, Malteser Kommende Ehreshoven.

Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte; MAFÜ180308; 08.-09.03.2018; MAFÜ180308; Malteser Kommende Ehreshoven

Motivieren. Mit Freude zum Erfolg; MAFÜ180308-1; 08.-09.03.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

SharePoint 2013-Schulung; MAED180312; 12.-13.03.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Ehrenamtsmanagement bei den Maltesern. Einführung für Beauftragte im MHD e.V.; MAFÜ180316; 16.-18.03.2018; Kloster Bad Wimpfen

Zeit- und Email-Management mit Outlook; MAOR180320; 20.03.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeiter; MAUK180327; 27.-29.03.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für hauptamtliche Führungskräfte; MAFÜ180411: 11.-12.04.2018; Kloster Bad Wimpfen

Familien- und lebensphasenbewusst führen. Personalpolitik gestalten und nutzen; MAFÜ180424; 24.04.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte; MAFÜ180426; 26.-27.04.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; MAFÜ180427; 27.-29.04.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

19.02.2018 -  24.02.2018 Heilfasten nach Hildegard von Bingen

19.02.2018 -  24.02.2018 Ikonenschreiben  Eine geistliche Woche für Anfänger und Fortgeschrittene.

24.02.2018 -  25.02.2018 Tanz trifft Poesie "Der Tanz ist ein Gedicht und jeder seiner Bewegungen ist ein Wort."

09.03.2018 - 11.03.2018 "Bloß kein Stress!" Achtsamkeit als Weg der Stressbewältigung

17.03.2018 - 18.03.2018 Ein Yogawochenende im Kloster

29.03.2018 -  01.04.2018 Osterkurs Einkehrtage im Licht der Osterbotschaft.

Die Liturgie erleben und gestalten, Gebet, Stille, Austausch

06.04.2018 - 08.04.2018 FELDENKRAIS Bewusstheit durch Bewegung

04.05.2018 - 06.05.2018 Geistliche Tage: "lieben ... wie Dich selbst?"  Barmherzigkeit und Mitgefühl mit sich und anderen entwickeln

07.05.2018 - 13.05.2018 Einzelexerzitien mit geistlichen Impulsen, Gesprächen, Gebetszeiten und Eucharistiefeier

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen Jahresprogramm 2018

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort, wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Dienstag, 13.2.2018 - Donnerstag, 15.2.2018 Auszeit für Retter

Donnerstag, 15.2.2018 Gott und ich - Vom Mehrwert des Lebens mit Gott

Samstag, 3.3.2018 Modul 1 "Was ist eigentlich Helfen?"

Gründonnerstag, 29.3.2018 - Ostersonntag, 1.4.2018 "Friede sei mit euch!" (Joh 20,19) Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

Samstag, 14.4.2018 Modul 2 "Was ist eigentlich der Leib?"

Freitag, 4.5.2018 - Sonntag, 6.5.2018 "Die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Kinder Gottes" (Röm 8,14) Ein Wochenende für Firmlinge und ihre Paten

Mittwoch, 30.5.2018 Dies oder das? - Entscheidungen reif treffen

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2018 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2018: http://bit.ly/2z3Fyc7  - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Referent/in Integrationsdienst, Malteser Zentrale Köln, ab 01.03., Bewerbung über das Malteser Jobportal

Sachbearbeiter/in Mitglieder- und Spenderservice, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Ehrenamtskoordinator/in, Berlin Neukölln/Charlottenburg, ab sofort, Teilzeit, zunächst für 2 Jahre befristet, Beatrix von Mentzingen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in für den Call-Center Vertrieb, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, zunächst befristet auf ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Referent/in Strategie und Projektmanagement Vertrieb, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in Flight Operation Center, Malteser Service Center Köln, ab sofort, vorerst befristet für 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Pädagogische/r Leiter/in Malteser Freiwilligendienste, Malteser Zentrale Köln, nächstmöglicher Termin, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Wachleiter/in, Vollzeit, unbefristet, Lage und Lieme, ab sofort Herr Christian Osthus, retter-werden@malteser.org

Rettungssanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, Vollzeit oder Teilzeit, unbefristet, ab sofort, Dortmund, Schwerte, Hagen und Hemer, Rainer Schlottmann., retter-werden@malteser.org

Rettungssanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, Vollzeit oder Teilzeit, unbefristet, ab sofort, Oerlinghausen, Lage und Lieme, Herr Christian Osthus, retter-werden@malteser.org

Verwaltungsmitarbeiter/in, im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung, vorerst befristet auf ein Jahr, Siegen ab sofort, Frau Nicole Föller, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter/Heilpädagoge (m/w), Köthen, ab 01.02.2018, Vollzeit, Anke Brumm, anke.brumm@malteser.org

Diensteleiter/in Ausbildung, Lübeck, ab sofort, Vollzeit, Alexander Knoop, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Lehrkräfte in der Rettungsdienstausbildung, Voll- oder Teilzeit, Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen, nächstmöglicher Termin, Hr. Ralf Bischoni: ralf.bischoni@malteser.org

Schulbegleiter/in - Integrationshelfer/in, Teilzeit, München und Umgebung ab sofort; Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Walter Bors, Geschäftsführer der Malteser Rhein-Sieg und seit 1.4.1994 bei den Maltesern in Führungsfunktionen tätig, hat aus privaten und gesundheitlichen Gründen die Verantwortung als Geschäftsführer der Malteser Rhein-Sieg gGmbH abgegeben. 1985 wurde er als Mitarbeiter der BG Rhein-Ruhr mit Sitz in Duisburg eingestellt. Im Januar 2008 wechselte er nach Köln und Bonn. Carsten Jochum, Leiter des zentralen Qualitätsmanagements in der Malteser Zentrale, wird gemeinsam mit Björn Hoffmann, dem stellvertretenden Kaufmännischen Direktor, die Verantwortung für das St. Hildegardis Krankenhaus in Köln übernehmen. Martin Milde bleibt unverändert als Geschäftsführer der BG Rhein Sieg in der Verantwortung für das Krankenhaus Seliger Gerhard in Bonn tätig.

Dr. Ansgar Knipper hat mit Ablauf des Monats Januar sein Amt als Stadtbeauftragter der Malteser in Bonn niedergelegt. Der bisherige Ärztliche Direktor und Chefarzt der Urologie des Malteser Krankenhauses Seliger Gerhard in Bonn tritt zum Februar in den Ruhestand und hat die Diözesanleitung der Malteser in Köln gebeten, ihn von seinem Amt zu entbinden. Als Nachfolger wurde der pensionierte Polizist Gerd Mainzer gewonnen, der bis vor kurzem Leiter der Polizeiwache Bonn Ramersdorf war.

Prof. Dr. Carsten Ohlmann ist seit dem 1. Februar 2018 neuer urologischer Chefarzt im Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg. Er tritt die Nachfolge von Dr. Ansgar Knipper an.

Bettina Maes ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Sie nahm die Auszeichnung von der brandenburgischen Kultusministerin Martina Münch für ihr jahrzehntelanges gesellschaftliches Engagement insbesondere bei der Gründung einer katholischen Schule in Potsdam aber auch für ihren vielfältigen Einsatz im Namen der Malteser entgegen. Seit 2003 ist Bettina Maes Mitglied des Malteserordens.

Hauke Schild (41) hat die Aufgaben als Krankenhausgeschäftsführer bei der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH von Arne Greiner (37) übernommen. Schild arbeitete zuletzt als Regionalleiter bei der Korian Gruppe und zuvor als Krankenhausdirektor der Regiomed-Kliniken GmbH an der Klinik in Neustadt und an den Medinos-Kliniken des Landkreises Sonneberg.

Diözese Rottenburg-Stuttgart: Udo Blaseg wurde zum Kreisbeauftragten der Gliederung Ravensburg-Weingarten berufen. Neuer Stadtbeauftragter der Gliederung Ravensburg-Weingarten ist Norbert Scheffler. In der Gliederung Kißlegg wurde Dr. Thomas Höll zum Ortsbeauftragten ernannt.

Der Orthopäde Dipl.-Med. Radosław Nowakowski ist seit 1. Januar 2018 als Oberarzt in der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses St. Carolus in Görlitz tätig. Er ist Spezialist für die orthopädische Versorgung von Fußerkrankungen.

Dr. Peter Gotzmann, bislang Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz, verlässt das Krankenhaus. Dr. Rüdiger Soukup, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, wird ab sofort beide Kliniken für Innere Medizin als Chefarzt leiten.

 

Das Beste zum Schluss

Jeden Tag geschieht so viel Schreckliches und Absurdes, dass wir uns manchmal fragen, ob das bisschen, das wir in unserer Umgebung tun können, überhaupt Sinn hat. Wenn Menschen nur ein paar tausend Kilometer von uns entfernt Hunger leiden, wenn Kriege nicht weit von unseren Grenzen toben, wenn Abertausende in unseren Großstädten kein Obdach haben, erscheinen unsere Anstrengungen bald nutzlos. So zu denken kann jedoch lähmen, uns niederdrücken und resignieren lassen.

Hier erhält das Wort "Berufung" große Bedeutung. Niemand ist dazu berufen und ausersehen, die Welt zu retten, alle Probleme zu lösen und allen Menschen zu helfen. Aber jeder hat eine eigene einmalige Berufung: in unserer Familie, in unserem Beruf, in unserer Welt. Wir müssen Gott immer wieder darum bitten, dass wir unsere Berufung klar erkennen und er uns die Kraft gibt, dieser Berufung in unserem Leben vertrauensvoll zu entsprechen. So werden wir sehen, dass es mehr denn je darauf ankommt, unserer Berufung treu zu bleiben, um die wenigen und kleinen Dinge gut zu tun, die uns aufgetragen sind, wie auch an der Freude und dem Frieden, die sie bringen, festzuhalten. Das ist die wirksamste und heilsamste Antwort auf die Krankheiten unserer Zeit.

aus Jahreslesebuch: Leben hier und jetzt von Henri J.M. Nouwen

 

GEBET
Guter Gott,

hilf mir immer wieder,

meine eigene einzigartige Berufung klar zu erkennen.

Wenn ich versuche, meine Leben auf Dich auszurichten

und mir dabei Dein Leben und handeln als Vorbild nehme,

lass mich folgendes im Blick haben:

"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun,

können sie das Gesicht der Welt verändern."

Amen.                                                            Beate Schwick

 

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. Februar 2018

Redaktionsschluss: Montag, 19. Februar 2018
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben