Malteser eNews 9/20 vom 6. Mai 2020

 

AKTUELLES

Die Malteser trauern um Großmeister Fra' Giacomo

Hilfe in der Corona-Krise

"Corona ist der Super-Gau für Menschen mit Demenz" - Tipps für pflegende Angehörige

Malteser warnen: Durch Corona droht in vielen Ländern eine Hungerkrise

Per Klick kostenlos die Arbeit der Malteser unterstützen

Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung jetzt auf Instagram

Bundesjugendlager verschoben, aber nicht aufgehoben

 

MEDIZIN & PFLEGE

Duisburg: Trotz Corona - Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Görlitz: Generalbevollmächtigter des Malteser Krankenhaus St. Carolus übernimmt neue Aufgabe

Kamenz: Behutsame und schrittweise Wiederaufnahme der Regelversorgung im Krankenhaus

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Göppingen: Malteser bilden Schulsanitäter digital aus

Heidelberg: Hilfe am Gabenzaun geht weiter

Konstanz: Videos und Briefe gegen die Einsamkeit

Ravensburg/Weingarten: Eishockeyprofi engagiert sich im Malteser Menüservice

Stuttgart: Malteser verteilen wöchentlichen "Malteser Gruß"

Wiesloch: Geflüchtete Frauen nähen Behelfs-Mund-Nasen-Masken

 

BAYERN/THÜRINGEN

Augsburg - Diözese: Kinder schreiben und gestalten gegen Isolation

Bayreuth: Spende von Handreinigungssprays und Desinfektionstüchern

Berchtesgadener Land: Flüchtlingskinder im Videochat beim Lernen unterstützen

Dachau: Wegen Corona liefert Malteser Menüservice jetzt jeden Tag

München und Freising - Erzdiözese: Hospizhelfer bieten Telefonbegleitungen für Altenheime an

München und Freising - Erzdiözese: Ulrike Kriener liest drei Geschichten für Kinder

Neu-Ulm: Fast 18.000 Euro Bundesförderung für Flüchtlingsprojekt der Malteser Neu-Ulm

Passau: Angehende Einsatzsanitäter lernen digital

Traunstein: Viele Sachspenden für die Tiertafel der Trostberger Tafel gesammelt

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankenthal: Tafel trotz Corona geöffnet

Frankenthal: Telefon-Besuchsdienst kommt gut an

Fulda: Förstina spendet Wasser an Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienstes

Fulda: "Ode an die Freude"

Fulda: Über 2.000 Mund-Nase-Bedeckungen genäht

Hilders: Warmes Essen für Retter

Kaiserslautern: Telefonieren gegen die Einsamkeit

Mainz: Essen für Helden in der Rettungswache Mainz

Mainz: Über 750 selbstgenähte Mund-Nasen-Behelfsmasken

 

NORD/OST

Berlin: Arien gegen die Krise

Berlin: Geflüchtete und Integrationslotsen nähen 600 Masken

Berlin: Nähe trotz Corona: Besuchshunde kommen via Tagebuch zum Einsatz

Bremen: Hilfe in der Corona-Krise

Bremen: Mit E-Learning pflegefit in der Corona-Krise

Cottbus: Frauen Kulturverein spendet Behelfsmasken

Delmenhorst: Anke Goldscheck neue Stadtbeauftragte

Dresden: Hospizdienst sagt "Danke"

Friesoythe/Barßel/Saterland: Hilfe für schwer erkrankte und Trauernde - auch in der Krisenzeit

Halle: Frauenprojekt CarIma bietet digitalen Sportkurs an

Hamburg: Virtuelle Angebote des Jugendzentrums

Hildesheim - Diözesangliederung: Gemeinsam helfen - gemeinsam aushalten

Leipzig: Telefonbesuchsdienst in Zeiten von Corona

Magdeburg: Malteser stellen Nähmaschinen zum Nähen von Behelfsmasken zur Verfügung

Oldenburg - Offizialatsbezirk: Anrufaktion für Mitglieder 75+

Oldenburg - Offizialatsbezirk: Stoffmasken-Aktion - Malteser verteilen Behelfsmasken

Oschersleben: COVID-19 - Keine Angst vor dem (Not-)Arzt!

Timmendorfer Strand: Liebevolle Spende

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Aachen: 80plus gestartet

Duisburg: Helfer im Dauereinsatz gegen Corona

Duisburg: Ärztliche Videosprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung

Engelskirchen: Malteser und KJG bieten gemeinsamen Einkaufsdienst an

Engelskirchen: Malteser im Einsatz bei Waldbrand in Gummersbach

Essen - Diözese: Aktion Bilderzauber - Tolle Aktion für Malteser Menüservicekunden

Kempen: Einsatz bei Waldbrand

Köln - Erzbistum: Trauer um Großmeister Fra' Giacomo

Paderborn: Mahlzeiten für Obdachlose aus dem Foodtruck

Paderborn: Musikalische Abwechslung für Pflegeheimbewohner

Netphen: Malteser verpflegen Studierende in Quarantäne

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Online Coaching in der Corona-Krise; Termin: Fortlaufend und kostenfrei

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar & Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Malteser Akademie

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 20. Mai 2020

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Die Malteser trauern um Großmeister Fra' Giacomo

Mit großer Trauer haben die Malteser in Deutschland auf die Nachricht des Todes von Fra' Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto reagiert. Das Staatsoberhaupt des Malteserordens ist am 29. April im Alter von 75 Jahren in Rom gestorben. Vor einem halben Jahr hatte er Deutschland als Staatsgast besucht und war von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble empfangen worden. Er informierte sich in einer Tafel für Bedürftige, sprach mit Menschen im Hospiz und erkundigte sich in einer Unterkunft für Geflüchtete nach deren Lebensbedingungen. Mehr: https://bit.ly/2W9XN9K und https://bit.ly/2L5lREf

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Hilfe in der Corona-Krise

Die Malteser sind vor allem als Hilfsorganisation und Betreiber von Krankenhäusern auf vielfältige Weise in den Kampf gegen das Corona-Virus eingebunden. Zahlreiche soziale Angebote helfen insbesondere älteren Menschen. Auf
www.malteser.de/corona-hilfe gibt es neben aktuellen Informationen die Möglichkeit,

Hilfe zu finden,

mit Spenden die Arbeit zu unterstützen oder

selbst mit anzupacken.

Die Fakten zur Corona-Hilfe der Malteser sind ebenfalls dort zu finden.

Übrigens: Die Malteser kämpfen weltweit gegen die Pandemie und für die von der Krise Betroffenen.

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

"Corona ist der Super-Gau für Menschen mit Demenz" - Tipps für pflegende Angehörige

In Zeiten von Corona stehen Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen vor besonderen Herausforderungen. An Demenz erkrankte Menschen haben Schwierigkeiten, die veränderte Situation und die damit verbundenen Auflagen, vor allem die Kontakteinschränkungen und Hygienemaßnahmen, zu verstehen oder sich daran zu erinnern. "Sie verstehen weder die Virusgefahr noch die erforderlichen Maßnahmen. Zudem tragen die gewohnten Personen in ihrem Umfeld jetzt Gesichtsmasken. Sie haben Angst, sind verunsichert, werden aggressiv oder ziehen sich noch mehr zurück. Corona ist der Super-Gau für einen an Demenz erkrankten Menschen", sagt Dr. Ursula Sottong, Leiterin der Fachstelle Demenz der Malteser. Mehr: https://bit.ly/2YE5hTT

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser warnen: Durch Corona droht in vielen Ländern eine Hungerkrise

Im Zuge der Corona-Pandemie verhängte Ausgangsperren, Verkehrseinschränkungen und Schulschließungen werden in den kommenden Monaten in vielen Ländern der Welt zu Hunger und Tod führen. Der Generalsekretär von Malteser International, Ingo Radtke, sagt: "In all unseren Projektgebieten in 28 Ländern stehen wir wegen der Corona-Krise gleichzeitig vor einer humanitären Krise. Viele Menschen verdienen dort als Tagelöhner gerade einmal so viel Geld, dass sie am Abend eine warme Mahlzeit für ihre Familien haben. Durch die Ausgangssperren haben diese Familien nun keine Einkünfte mehr und müssen hungern. Auch Bauern verlieren ihr Einkommen, weil sie ihre Felder nicht mehr bestellen können." Mehr: https://bit.ly/2WvKLSN

^ nach oben

 

Per Klick kostenlos die Arbeit der Malteser unterstützen

Aktuell hat jeder die Möglichkeit, die Malteser unentgeltlich finanziell zu unterstützen. Klingt widersprüchlich, ist aber ganz einfach: Der Reifenhersteller Hankook Reifen hat im Zuge von COVID-19 eine eigene Spendenaktion ins Leben gerufen, bei der Nutzer per Klick für Organisationen - unter anderem für die Malteser - abstimmen und dadurch Spendenbeträge generieren kann. Die Malteser freuen sich über alle, die mitmachen: www.hankook-hilft.de

Info: Ulla Klocke ulla.klocke@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung jetzt auf Instagram

Auf dem offiziellen Instagram Account "malteser_hospizarbeit" berichtet ab sofort die Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung in Deutschland. Sie macht ihre Angebote sichtbar, informiert, gibt der Hospizarbeit & Trauerbegleitung über Fotos und Erzählungen ihrer ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden ein Gesicht und weckt Aufmerksamkeit für die Themen "Trauer, Tod und Sterben". Es lohnt sich, vorbeizuschauen, zu liken und zu kommentieren. Dieser Instagram Account entstand aus einer Initiative des Projekts "Junge Menschen in der Sterbe- und Trauerbegleitung": www.instagram.com/malteser_hospizarbeit

Info: Bernadette Groebe bernadette.groebe@malteser.org

^ nach oben

 

Bundesjugendlager verschoben, aber nicht aufgehoben

In einer Telefonkonferenz aller Teamleitungen und der Lagerleitung wurde in der letzten Woche schweren Herzens die Entscheidung getroffen, aus Vorsichts- und Vorsorgemaßnahme in Bezug auf die aktuelle Corona-Situation das Bundesjugendlager 2020 abzusagen. Weitere Informationen zu den Hintergründen und dazu, wie es weitergeht, finden sich auf der Homepage www.malteserjugend-bundeslager.de.

Info: Clara Bönsch clara.boensch@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Duisburg: Trotz Corona - Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Es ist ein ganz besonderes Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal spendet die Frauenorganisation Inner Wheel Herzkissen für Brustkrebspatientinnen des Malteser Krankenhauses St. Anna. "In all den Jahren haben wir bereits über 1.100 Kissen genäht und dann ans St. Anna übergeben", berichtet Initiatorin Ruth Stromberg. Sie übergab mit Inner Wheel-Präsidentin Hildegard Günzel-Wohlfarth die Masken an den Chefarzt der Klinik, Dr. Martin Rüsch, und den Leiter des Brustzentrums, Dr. Mahdi Rezai. "Wir freuen uns sehr, die Herzkissen entgegenzunehmen. Es ist wirklich eine ganz tolle Tradition, die hoffentlich noch viele Jahre weitergeht", betont Dr. Rüsch.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Generalbevollmächtigter des Malteser Krankenhaus St. Carolus übernimmt neue Aufgabe

Hans-Ulrich Schmidt, Generalbevollmächtigter des Malteser Krankenhaus St. Carolus, hat zum 30. April 2020 die Malteser verlassen, um erweiterte Aufgaben in der Konzerngeschäftsführung bei seinem Arbeitgeber, der Ernst von Bergmann gemeinnützige GmbH, zu übernehmen. Am 30. April hat die Verabschiedung im kleinen Kreis des Krankenhausdirektoriums stattgefunden. Mehr: https://bit.ly/3foFbdu  

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Behutsame und schrittweise Wiederaufnahme der Regelversorgung im Krankenhaus

Das Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz zieht nach sieben Wochen Corona-Krise eine positive Bilanz und öffnet sich behutsam und schrittweise wieder der Regelversorgung von Patienten. Während das St. Johannes weiterhin 30 Betten auf einer Corona-Isolationsstation für COVID-19-Patienten freihält, sind die Betten auf den anderen Stationen fast vollständig gefüllt.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Göppingen: Malteser bilden Schulsanitäter digital aus

Homeschooling mal anders: Für die angehenden Schulsanitäter, die die Malteser an insgesamt 15 Schulen im Landkreis ausbilden, gestalten die Malteser Ausbilder den Unterricht in Zeiten von Corona digital.  "Den Schülerinnen und Schülern sollen durch Corona keine Nachteile für die bevorstehende Prüfung entstehen", berichtet Ausbilder Julian Geißele. "Wir haben Bildschirmpräsentationen für die theoretischen Inhalte erstellt und unseren Kommentar dazu aufgenommen. So haben die Auszubildenden quasi Unterricht wie im Klassenraum", sagt Geißele. Die Präsentation wird mit dem Audiokommentar per Mail versendet und kann daheim einfach per Mausklick gestartet werden: https://bit.ly/3aWPUbT

Info: Alexander Baur alexander.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Hilfe am Gabenzaun geht weiter

Seit Ostern unterstützen die Heidelberger Malteser den Gabenzaun in der Stadt und hängen Tüten mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln für Obdachlose und Bedürftige auf. "Zuhause zu bleiben, wenn man kein Zuhause hat und an günstige Lebensmittel zu kommen, wenn die Tafeln geschlossen sind, ist schwer. Der Bedarf ist groß. Deshalb haben wir auf dem Gelände der Kirche St. Michael noch einen zweiten Gabenzaun eingerichtet", sagt Stadtbeauftragter Bernhard Scheitler. Da die Aktion so gut ankommt, hängen die Malteser täglich etwa 25 Gabenbeutel an beide Zäune. Bis Ende April wurden rund 460 Beutel gefüllt. Die Lebensmittel finanzieren die Malteser durch Spenden. Sie hoffen, dass sich andere Heidelberger beteiligen und der Zaun zum Selbstläufer wird.

Info: Julia Buckenmaier julia.buckenmaier@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Videos und Briefe gegen die Einsamkeit

Mit dem Corona-Lockdown war den Integrationslotsinnen des "Mädelstreff" und des "Young Womens Club" in Konstanz klar: Die Mädels müssen beschäftigt werden. Gemeinsam suchten sie nach einer Aufgabe, die Sinn hat, die Deutschkenntnisse nicht verkümmern lässt und Abwechslung in den Alltag der geflüchteten Mädchen bringt. Die Initiative "Ich erzähl Dir was..." entstand. Die Mädchen kreierten kleine Videobotschaften für die Bewohner der Senioren-Wohngemeinschaften der Malteser in Konstanz. Sie schrieben Briefe und malten Bilder für Senioren im Betreuten Wohnen. Schnell entstand Interaktion: Menschen schrieben zurück, ließen Botschaften ausrichten und äußerten Kennenlern-Wünsche nach der Corona-Zeit.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg/Weingarten: Eishockeyprofi engagiert sich im Malteser Menüservice

Gemeinsam mit einer Malteser Mitarbeiterin machte sich Vincenz Mayer, Mannschaftskapitän der Ravensburg Towerstars - nach einer Einweisung in die Verhaltens- und Hygienevorschriften - auf zur Auslieferungstour, ehe er die Besteller an der Haustür mit dem Essen und ein paar netten Worte überraschte. "Sich gegenseitig zu helfen und sich zum Beispiel für Senioren und andere Risikogruppen zu engagieren, ist für mich als Teamplayer und Mensch selbstverständlich. Mir ist es ein großes Anliegen, selbst aktiv mitzuhelfen und anzupacken.", so Vincenz Mayer zu der Aktion. Hier das Video von Regio TV Bodensee: https://bit.ly/2YhVMJW

Info: Udo Blaseg udo.blaseg@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Malteser verteilen wöchentlichen "Malteser Gruß"

Alle Kunden von Malteser Menüservice und Hausnotruf in Stuttgart dürfen sich jetzt jede Woche über einen schriftlichen "Malteser Gruß" freuen, den das Team im Sozialen Ehrenamt für sie erstellt und die Mitarbeitenden von Menüservice und Hausnotruf verteilen. Der "Malteser Gruß" richtet sich insbesondere an die älteren und alleinlebenden Menschen, die besonders unter den Corona-bedingten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen leiden, und möchte ihnen mit Gedichten, Gebeten, Rätseln, Geschichten und Bewegungsübungen etwas Freude und Abwechslung schenken.

Info: Debora Brasse debora.brasse@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesloch: Geflüchtete Frauen nähen Behelfs-Mund-Nasen-Masken

Die Angebote des Integrationsdienstes in Wiesloch laufen seit Corona von zuhause aus weiter. Kaum waren die ersten Anfragen nach Behelfsmasken eingetroffen, fragte Koordinatorin Annette Hübner die Frauen der MITnäherei, ob sie unter völlig anderen Bedingungen als bisher nähen können. Kaum gefragt, legten sie los: Die eine nähte und probierte verschiedene Modelle aus. Die andere klärte Nähanforderungen und Voraussetzungen, wie Haftungsausschluss und Material. Über Telefon- und Onlineaustausch beteiligen sich aktuell sieben Frauen und drei Männer. Sie nähen für ihre Familien, Freunde, Nachbarn und für die Initiative der Stadt "Wiesloch näht". Das Nähen im Homeoffice hilft anderen, bringt Abwechslung und Freude in den Corona-Alltag.

Info: Annette Hübner annette.huebner@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Augsburg - Diözese: Kinder schreiben und gestalten gegen Isolation

Mit der Aktion "Kinder schreiben gegen Isolation" knüpfen die Malteser in Augsburg der mit Begeisterung angenommen Aktion "Malen gegen Isolation" an. Weil die Kinder und Jugendlichen nicht müde waren, Gutes zu tun, haben die Malteser sich entschieden, dieses Projekt weiterzuführen, mit Fragen wie: Was macht diese Zeit mit Euch? Was bewegt Euch besonders? Was wünscht Ihr anderen Menschen? Was hofft Ihr? Mit positivem Blick nach vorne gerichtet, werden alle diese besondere Zeit gemeinsam überstehen und die Menschen nicht vergessen, die Hilfe benötigen: https://bit.ly/35Gi6hV  

Info: Christiane Martini christiane.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Spende von Handreinigungssprays und Desinfektionstüchern

Die Malteser spendeten im Rahmen des MUT-Projektes anlässlich der schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs 100 Sprühfläschchen zu 10 Millilitern Alkohollösung und 1.000 Desinfektionstücher an die Albert-Schweitzer-Mittelschule Bayreuth, einem Kooperationspartner beim Schulsanitätsdienst. Somit ist es den rund 80 Abschlussschülern und den Lehrkräften möglich, bis zu fünf hygienische Händedesinfektionen durchzuführen. Eingewiesene Personen sorgen täglich für die Wiederbefüllung der kleinen, stiftähnlichen Sprühfläschchen. Die Desinfektionstücher der Firma Schülke sind für die Säuberung der Tastaturen und Mäuse im Computerraum vor und nach der Nutzung vorgesehen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Berchtesgadener Land: Flüchtlingskinder im Videochat beim Lernen unterstützen

Ehrenamtliche Helfer, die normalerweise in den dezentralen und Gemeinschaftsunterkünften Kinder mit Migrations- und Fluchthintergrund bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben unterstützen, nutzen nun moderne Kommunikationstechnologien (Skype, WhatsApp und Videocall), um ihren Schützlingen aus der Ferne bei der Erledigung ihrer Aufgaben beizustehen. Die Grund- und Mittelschüler können sich an die Ehrenamtlichen wenden, die in enger Absprache mit den jeweiligen Lehrkräften den Kindern und Jugendlichen den Lernstoff erklären, Fragen beantworten und versuchen, bei Bedarf Wissenslücken zu schließen.

Info: Ute Lorenzl ute.lorenzl@malteser.org

^ nach oben

 

Dachau: Wegen Corona liefert Malteser Menüservice jetzt jeden Tag

Nachdem viele alleinstehende Senioren aufgrund des Kontaktverbotes nicht mehr im gewohnten Maß von Nachbarn oder Verwandten versorgt werden, erhöhen die Malteser den Liefertakt im Menüservice für den gesamten Landkreis Dachau dauerhaft. Nun können die Kundinnen und Kunden auf Wunsch täglich an allen sieben Wochentagen mit Menüs beliefert werden. Dabei halten die Mitarbeiter selbstverständlich den Mindestabstand ein, beachten alle relevanten Hygienemaßnahmen und tragen eine Gesichtsmaske.

Info: Thomas Rapp thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Hospizhelfer bieten Telefonbegleitungen für Altenheime an

Das strikte Kontakt- und Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen soll die älteren Bewohner vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus schützen. Auch die Malteser Hospizdienste mussten ihre Besuche vorerst einstellen. Um die von ihnen begleiteten Menschen und ihre Angehörigen in dieser schweren Zeit nicht allein zu lassen, haben die Malteser zu Beginn der Corona Krise einen telefonischen Hospizbegleitdienst für Patienten und ihre Angehörigen ins Leben gerufen. Diesen bieten sie jetzt auch Bewohnern in Senioreneinrichtungen und ihren Angehörigen an.

Info: Ina Weichel ina.weichel@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Ulrike Kriener liest drei Geschichten für Kinder

Für Familien, in denen ein Elternteil oder ein Geschwisterkind schwer erkrankt oder bereits verstorben ist, aber auch für alle anderen, die wegen der Corona Pandemie zu Hause bleiben müssen, haben sich die Malteser zusammen mit der Schauspielerin Ulrike Kriener eine kleine Abwechslung einfallen lassen. Ulrike Kriener ist Schirmherrin der Malteser Kinder und Jugendhospizdienste in Deutschland und liest drei verschiedene Geschichten ihrer Kinderbuch-Lieblingsautorin Christine Nöstlinger vor. Alle Geschichten sind als Video auf der Facebookseite "Malteser Oberbayern" oder auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal zu sehen.

Info: Sonja Schweiger sonja.schweiger@malteser.org

^ nach oben

 

Neu-Ulm: Fast 18.000 Euro Bundesförderung für Flüchtlingsprojekt der Malteser Neu-Ulm

Wie der heimische CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüßlein mitteilt, erhalten die Malteser in Neu-Ulm für die Jahre 2020 und 2021 eine Förderung von 17.705,63 Euro für ihr Projekt "Geflüchtete im Ehrenamt". Ziel des Projekts ist, dass heimische ehrenamtliche Helfer neu angekommenen Flüchtlingen und Migranten dabei helfen, grundlegende Dinge zu erledigen oder zu erlernen. Dazu gehören zum Beispiel Behördengänge oder Deutsch-Kurse und auch die konkrete Integration der Migranten, indem diese angelernt werden, selbst ehrenamtlich tätig zu werden. Mehr: https://bit.ly/2z4gbra

Info: Christiane Martini christiane.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Angehende Einsatzsanitäter lernen digital

Neue Wege in Zeiten von Corona beschreiten die Malteser beim Grundlehrgang Rettungsdienst Teil 1 (Einsatzsanitäter). Zunächst als Versuch gedacht, startete die Ausbildung in Form von eLearning. Dies funktioniert so gut, dass Dozenten und Teilnehmer auch weiterhin digital miteinander lehren und lernen. "Mein Ziel ist es, dass wir bis Mitte Mai alle theoretischen Themen behandelt haben, so dass nur noch die praktischen Übungen übrig sind", erklärt der stellvertretende Rettungsdienst-Leiter Roland Bucher, der dies auf den Weg gebracht hat. Wie diese Übungseinheiten zu bewerkstelligen sind, auch darüber hat er sich schon Gedanken gemacht.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Viele Sachspenden für die Tiertafel der Trostberger Tafel gesammelt

Seit einiger Zeit gibt es bei der Tafel in Trostberg auch eine Tiertafel. Damit die Hundebesitzer dort für ihre vierbeinigen Lieblinge auch etwas auszusuchen haben, organisierte Sabine Gschossmann von der Realistischen Unfalldarstellung der Traunsteiner Malteser unter Freunden und Bekannten eine Sammlung. Dabei kamen eine beachtliche Menge an Futter für alle möglichen Hunderassen, Leinen, Spielzeug, Decken usw. zusammen. Die engagierte Hundeliebhaberin, die auch immer wieder Rezepte für selbstgemachte Hundeleckerli testet und für die Social-Media-Kanäle bereitstellt, übergab die gesammelten Spenden persönlich an Tafelleiterin Ulrike Bergmann-Fritz.

Info: Margit Schmitz margit.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankenthal: Tafel trotz Corona geöffnet

Als eine von wenigen Tafeln in der Region hat die Tafel Frankenthal angesichts der Corona-Krise ihre Türen in den vergangenen Wochen nicht geschlossen. Ein reduziertes, 15-köpfiges Helferteam ist motiviert aktiv, hat jedoch auch große Herausforderungen zu bewältigen. Michael Baumann, Stadtbeauftragter der Malteser in Frankenthal, welche die Tafel seit 2019 leiten, ist begeistert vom außergewöhnlichen Engagement der Tafel-Leiterin Heidi Schmitt und ihren Helfern. "Das Tafel-Team macht einen Wahnsinns-Job für die Bedürftigen in Frankenthal. Dafür kann ich mich nicht oft genug bedanken." Mehr: https://bit.ly/2xYsPrP

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Frankenthal: Telefon-Besuchsdienst kommt gut an

Seit Ende März läuft der neue, kostenfreie Telefon-Besuchsdienst der Malteser Frankenthal und wird dankbar angenommen. Knapp 40 Personen nehmen das Hilfsangebot gegen die Einsamkeit und zum Gespräch regelmäßig in Anspruch. Rund 60 Telefonate finden pro Woche statt und dauern im Schnitt eine Stunde. "Die angerufenen Personen sind begeistert", berichtet Claudia Seeger, die den neuen Dienst leitet. "Viele warten schon mit dem Telefon in der Hand auf unseren Anruf. Nach den Gesprächen bedanken sie sich überschwänglich und berichten, dass sie der Austausch aufmuntert". Interessierte Personen jeden Alters können montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr die Nummer 06233-8898-73 kontaktieren.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Förstina spendet Wasser an Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienstes

"Diese besondere Zeit ist auch für unsere Mitarbeiter im Rettungsdienst ungewohnt", so Dirk Rasch, Leiter der Notfallvorsorge des Malteser Hilfsdienst in der Diözese Fulda. Diese besondere Situation hat das regionale Unternehmen "Förstina Sprudel" erkannt. Und spendete daher 30 Kisten Wasser an die Rettungswachen in Fulda. Mehr: https://bit.ly/3b5aDtX

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: "Ode an die Freude"

Positive Zeichen des Zusammenhalts und der Zuversicht setzen, dazu lassen Feuerwehren in ganz Deutschland jeden Sonntag Musik erklingen. Auch die Stadt Fulda ist mit einer Gemeinschaftsaktion dabei: Auf Initiative der Feuerwehr haben sich die Rettungsdienste DRK und Malteser, die Polizeidirektion Osthessen und die Ordnungspolizei der Stadt Fulda für die Produktion eines Konzerts versammelt. Zu den Tönen der "Ode an die Freude", gespielt von der Feuerwehrkapelle Fulda-Dietershan, wurde ein Video für die sozialen Netzwerke produziert. Mehr dazu: https://bit.ly/2YxLYvt

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Über 2.000 Mund-Nase-Bedeckungen genäht

Über 2.000 Mund-Nase-Bedeckungen wurden von Ehrenamtlichen der Malteser in Fulda genäht. Die Masken wurden an ehren- und hauptamtliche Malteser, Kunden des Menüservices, Menschen in den Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Fulda, Mitarbeiter des örtlichen Tierheims sowie an die Fulda Tafel verteilt.

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Hilders: Warmes Essen für Retter

Die Mitarbeitenden der Rettungswache in Dietges werden seit Mitte März jeden Tag mit einer warmen Mahlzeit vom Ausbildungsverbund Rhöner Lebensmittel e.V. versorgt. "Durch die Schließung der Schulen und KiTas haben wir weniger zu tun", berichtet Sandra Limpert, Mitarbeiterin des Vereins. "Wir wollen etwas Gutes tun und denen, die jetzt und auch schon vor der Pandemie immer für uns da sind, eine Freude machen", so Limpert weiter. Weitere Infos: https://bit.ly/2WpNddB

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Telefonieren gegen die Einsamkeit

Seit Ende März bieten die Malteser Kaiserslautern einen Telefon-Besuchsdienst gegen die Einsamkeit und zum Austausch für Senioren an. "Die Senioren, mit denen wir bereits regelmäßig telefonieren, sind sehr dankbar über das Angebot", so Carmen Nebling, die den neuen Dienst leitet. Für weitere interessierte Anrufer stehen motivierte Ehrenamtliche bereit, die sich über regelmäßige Gespräche am Telefon freuen. Unter der Telefonnummer 0151-140 84631 können sich Interessierte montags und donnerstags von 9 Uhr bis 14 Uhr bei Carmen Nebling von den Maltesern melden, welche die Anfragen koordiniert und an die ehrenamtlich Helfenden weitergibt. Weitere Infos unter https://bit.ly/2KHYT5T

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Essen für Helden in der Rettungswache Mainz

Bereits viermal belieferte das Projekt "Essen für Helden" die Rettungswache in Mainz. Der Tisch im Aufenthaltsraum wurde bisher mit leckeren Antipasti, knackigen Salaten, saftigem Kuchen und frischem Obst gedeckt. Ein Mainzer Unternehmer hat die Aktion ins Leben gerufen. Unternehmen und Privatpersonen können spenden, um Einsatzkräften und Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu helfen. Mit den Spenden werden lokale Gastronomen beauftragt, diese Einrichtungen kostenlos mit Essen zu beliefern.

Info: Dagmar Bauer dagmar.bauer@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Über 750 selbstgenähte Mund-Nasen-Behelfsmasken

In der Diözese Mainz wurden über 750 selbstgenähte Mund-Nasen-Behelfsmasken fertiggestellt. Ein Großteil der Masken wurde dabei in kürzester Zeit im Rahmen des Nähtreffs durch Integrationslotsen und Geflüchtete genäht. Anders als sonst nähten sie nicht gemeinsam im wöchentlichen Treff, sondern fertigten rund 300 Masken von zu Hause aus an. Auch zahlreiche Spenden aus der Mainzer Bevölkerung, Unternehmen und Vereinen aus der Region trugen zu dieser beachtlichen Zahl bei.

Info: Linda Jansen jinda.jansen@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Berlin: Arien gegen die Krise

Das Betreute Wohnen in Berlin-Tempelhof hat sich in der vergangenen Woche in eine Freiluft-Bühne verwandelt. Für den Opernnachmittag mit dem Tenor Piortr Czajkowski haben sich die Bewohner fein gemacht. An die 1,50 Meter-Abstandsempfehlung hielten sich die Senioren natürlich auch während des Konzerts. Der Tenor ging durch die Gassen des Wohnparks, damit alle Senioren etwas vom Konzert hatten. Zu hören gab es Lieder wie "Schön wie der junge Frühling", was prima zum sonnigen Wetter passte. Von den Senioren gab es dafür viel Applaus. Mehr: https://bit.ly/2YwY7Rt

Info: katrin.hessler@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Geflüchtete und Integrationslotsen nähen 600 Masken

Fünf geflüchtete Frauen haben gemeinsam mit ehrenamtlichen Integrationslotsinnen im Rahmen eines Integrationsprojektes des Malteser Hilfsdienstes in Berlin behelfsmäßige Mund-Nasen-Masken genäht. Insgesamt hat die Gruppe bereits 632 Masken hergestellt, die unter anderem an Senioreneinrichtungen, Flüchtlingsunterkünfte und Behindertenwerkstätten gespendet wurden. Die Geflüchteten wollen den Berlinerinnen und Berlinern mit dem Nähprojekt in der Corona-Krise etwas zurückgeben. Mehr: https://bit.ly/3b3kpwF

Info: Anne Langhorst anne.langhorst@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Nähe trotz Corona: Besuchshunde kommen via Tagebuch zum Einsatz

Für die Bewohnerinnen und Bewohner in über 15 Senioreneinrichtungen in Berlin und Potsdam sind die Tage, an denen die Malteser Besuchshunde auf dem Programm stehen, ein regelmäßiges Highlight. Doch derzeit macht die Corona-Pandemie Besuche bei ihnen unmöglich. Doch schnell fanden die Ehrenamtlichen im Malteser Besuchshundedienst eine Lösung: Über ein Hundetagebuch, das sie regelmäßig per Post in die Einrichtungen schicken, bleiben die Ehrenamtlichen mit den Hundefreunden in Kontakt und erzählen aus dem Alltag der Vierbeiner. Mehr: https://bit.ly/2YsEXfv

Info: Reiner Stolpe reiner.stolpe@malteser-berlin.de

^ nach oben

 

Bremen: Hilfe in der Corona-Krise

Viele ehrenamtliche Malteser kümmern sich in diesen Tagen verstärkt um die sozialen Belange und die Versorgung vor allem der Älteren und Kranken - auch in Bremen und Bremerhaven. Mit telefonischen Besuchen bleiben sie auch in Zeiten des körperlichen Mindestabstands nahe bei den Menschen. Mit Einkaufshilfen schließen ehrenamtliche Malteser des "Mobilen Einkaufswagens" eine wichtige Lücke in der Versorgung vieler Menschen und helfen ihnen so, eine Ansteckung zu vermeiden. Dabei laufen die bekannten Unterstützungsangebote wie der Hausnotruf gewohnt zuverlässig weiter. Anfang Mai konnte zudem der Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen wieder Fahrt aufnehmen.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Mit E-Learning pflegefit in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie führt zu Personalengpässen. Gerade jetzt müsste die Anzahl der Pflegehilfskräfte kurzfristig erhöht werden. Klassische Ausbildungskonzepte wie die Schwesternhelferinnen- oder Pflegediensthelferausbildung aus Vor-Corona-Zeiten greifen hier nicht. Darum haben auch die Malteser in Bremen den jüngst entwickelten Online-Kurs "Pflegehilfe kompakt" in ihr Kursangebot aufgenommen. Stefan Bischoff, Ausbildungsleiter der Malteser in Bremen, sagt: "Der Kurs vermittelt in einer Woche in 40 Unterrichtsstunden die wesentlichen Grundlagen." Die Vermittlung erfolgt vorwiegend im virtuellen Raum via e-Learning, Video- oder Telefonbetreuung.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Frauen Kulturverein spendet Behelfsmasken

Der Ambulante Pflegedienst der Malteser in Cottbus freut sich über genähte Stoffmasken des Frauen Kulturverein e.V. Die Mitglieder des Vereins möchten mit selbst genähten Behelfsmasken die lokalen Institutionen unterstützen und spenden diese an verschiedene Cottbuser Einrichtungen. Am 23. April durfte sich der Ambulante Pflegedienst der Malteser freuen. Zahra Taktak vom Frauen Kulturverein übergab eine Spende mit 110 Stoffmasken an den Ambulanten Pflegedienst. Heiko Szirbek, Dienststellenleiter der Malteser in Cottbus, äußert sich erfreut: "Es ist ein gutes Gefühl, wenn die Arbeit unserer Pflegekräfte auf diese Weise gewürdigt und unterstützt wird". Die Malteser sagen Danke!

Info: Wiebke Waltemathe wiebke.waltemathe@malteser.org

^ nach oben

 

Delmenhorst: Anke Goldscheck neue Stadtbeauftragte

Anke Goldscheck wurde Ende April zur Beauftragten der Malteser Stadtgliederung Delmenhorst berufen. Seit 2013 ist sie aktives Mitglied der Gliederung und seitdem insbesondere im Bereich Ausbildung aktiv. "Wir freuen uns sehr, dass wir diese Funktion nun endlich mit einer so engagierten und kompetenten Malteserin besetzen konnten", sagt Heike Walter, Geschäftsführerin der Delmenhorster Malteser. Die Position war seit längerem vakant und wurde für den Übergang von Heike Walter mit übernommen.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Hospizdienst sagt "Danke"

Der Malteser Hospizdienst Dresden dankt den Pflegekräften in den Pflegeheimen für ihre tägliche, herausfordernde Arbeit und ihr Durchhaltevermögen. Aus vielen Jahren Berufserfahrung heraus weiß Sylvia Jaster, Koordinatorin des Hospizdienstes: "Geht es den Pflegekräften gut, wird sich das auch bei den Senioren widerspiegeln. Ihnen gilt deshalb unsere große Wertschätzung und ein großes Dankeschön!" Dank einer Blumen-Spende der Gärtnerei Rülcker konnte Sylvia Jaster am 30. April den Pflegekräften in den Kooperations-Pflegeheimen des Malteser Hospizdienstes mit wunderschönen Blumen, Kaffee, Schokolade und Fachbroschüren eine kleine Freude bereiten.

Info: Wiebke Waltemathe wiebke.waltemathe@malteser.org

^ nach oben

 

Friesoythe/Barßel/Saterland: Hilfe für schwer erkrankte und Trauernde - auch in der Krisenzeit

Um auch in der Corona-Krise für schwer Erkrankte und Trauernde da zu sein, bietet der ambulante Hospizdienst der Malteser in Friesoythe/Barßel/Saterland eine telefonische Begleitung an. Ansprechpartner sind Marlen Schmidt (04491/400 6310), Marlies Steenken (04491/400 6311) und Karin Kellermann für die Kinderhospizarbeit (04491/400 6312). "Auch wenn wir auf eine telefonische Begleitung umstellen mussten, sind wir nach wie vor für die Menschen da", versichert Marlen Schmidt, Dienststellenleiterin und Leiterin Hospizkoordination. "Im Notfall fahren wir Koordinatorinnen auch raus, das ist eine Einzelfallentscheidung."

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Halle: Frauenprojekt CarIma bietet digitalen Sportkurs an

Zu Hause bleiben heißt auch, dass keine Sportkurse und Trainingsangebote mehr genutzt werden können. Auch die Frauen des Projektes "CarIMa - Unterstützung von Frauen mit Fluchterfahrung" des Malteser Hilfsdienstes in Halle treffen sich sonst regelmäßig, um gemeinsam Sport zu machen. Ab sofort können die Frauen ganz einfach von daheim fit bleiben. Der Sportkurs wird nun online angeboten. Immer donnerstags zeigt die Ehrenamtskoordinatorin des Projektes CarIma auf dem YouTube-Kanal verschiedene Übungen. Mitmachen können so nicht nur die Frauen des Projektes "CarIma", sondern alle Interessierten! Bericht unter: https://bit.ly/2SvUWW4

Info: Montana Zimmermann montana.zimmermann@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Virtuelle Angebote des Jugendzentrums

Das Team des Jugendzentrums Manna ist trotz der Corona-Beschränkungen erreichbar. Ab sofort gibt es Montag, Dienstag und Donnerstag eine virtuelle Hausaufgabenhilfe und eine persönliche Sprechzeit im Manna. Letztere erfolgt nur mit Termin und unter Einhaltung der Kontaktempfehlungen. Mittwochnachmittag ist jede Woche ein Online-Spieletag geplant. Jeden Freitag bietet das Team des Jugendzentrums "Let's talk" an, das virtuelle Gespräch mit Kindern und Jugendlichen, die das Manna sonst besuchen oder ganz neu kennenlernen möchten. Das Manna versorgt seine Stammbesucher auch mit kreativen Videos via Facebook und Instagram. Weitere Details unter https://tinyurl.com/y7jdmt4v.

Info: Marina Bielfeldt marina.bielfeldt@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözesangliederung: Gemeinsam helfen - gemeinsam aushalten

Corona-Pandemie: Kein Thema berührt die Menschen derzeit so wie dieses. Auch die "maltinews" kommt daran nicht vorbei und hat für die aktuelle Maiausgabe die Malteser in der Diözese Hildesheim bei ihrem Kampf gegen das Coronavirus begleitet - zum Beispiel in ein Herzberger Altenheim, wo Mitarbeiterinnen aus der Malteser Berufsfachschule für Pflegekräfte Duderstadt eine Woche lang aushalfen. "maltinews" ist die Zeitschrift der Malteser in der Diözese Hildesheim und informiert vier Mal jährlich über Neuigkeiten aus der Diözesangliederung. Die "maltinews" im Internet: www.maltinews.malteser-hannover.de

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Telefonbesuchsdienst in Zeiten von Corona

In vielen Regionen wurden aufgrund der Corona-Pandemie persönliche Besuche und Gespräche auf Telefonkontakte umgestellt. In Leipzig war der Besuchs- und Begleitdienst (BBD) vor die zusätzliche Herausforderung gestellt, einen Telefonbesuchsdienst aufzubauen und neue Ehrenamtliche anzuleiten, ohne sie persönlich zu treffen. Kurzerhand erarbeitete Franziska Pieloth, Koordinatorin des BBD, auf Grundlage der bestehenden Seminarunterlagen eine digitale Schulung. Messenger Gruppen dienen als Austauschforum. "Das Feedback auf diese digitale Herangehensweise ist sehr gut", zeigt sich Franziska Pieloth zufrieden.

Info: Wiebke Waltemathe wiebke.waltemathe@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser stellen Nähmaschinen zum Nähen von Behelfsmasken zur Verfügung

Auch durch die Maskenpflicht in Sachsen-Anhalt werden weiterhin Mund-Nasen-Masken benötigt. Nicht jeder hat die Möglichkeit, sich diese selbst zu nähen. Manchmal fehlen eine Maschine, das Material oder das Know-How. Das Malteser Stübchen Nord in Magdeburg stellt nun drei Nähmaschinen zur Verfügung, die öffentlich zum Nähen von Behelfsmasken genutzt werden können. Es ist möglich die Maschinen gleichzeitig zu bedienen, da diese sich in unterschiedlichen Räumen befinden und somit der erforderliche Sicherheitsabstand gewahrt werden kann. Materialien und Schnittvorlagen sind ebenfalls vorhanden. Bericht unter: https://bit.ly/3c37PyT

Info: Tina Kotschote tina.kotschote@malteser.org

^ nach oben

 

Oldenburg - Offizialatsbezirk: Anrufaktion für Mitglieder 75+

Der Bereich Soziale Dienste startete für seine Mitglieder eine Telefonaktion: Alle, die 75 Jahre oder älter sind, werden nach und nach angerufen, um sich nach dem Befinden zu erkundigen. Martin Bockhorst, Bereichsleiter Soziale Dienste und stellvertretender Bezirksgeschäftsführer: "Wir möchten wissen, wie es unseren älteren Mitgliedern in dieser Krisenzeit ergeht. Auf diese Weise können wir etwas Gesprächszeit schenken und fragen, ob alles in Ordnung ist oder ihnen etwas fehlt." Die Telefonate werden von den Referentinnen Heike Wolke, Dorith Neuhaus und Hiltrud Espelage sowie der Key Account Managerin für den Malteser Hausnotrufdienst, Insa Kanne-Hunfeld, geführt.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Oldenburg - Offizialatsbezirk: Stoffmasken-Aktion - Malteser verteilen Behelfsmasken

Als Reaktion auf den bedrohlichen Engpass an Mund-Nasen-Masken hatten die Malteser Ende März im gesamten Offizialatsbezirk Oldenburg zum Nähen von Stoffmasken aufgerufen. Zur Einführung der Mundschutzpflicht starteten die Gliederungen nun mit der Verteilung der selbstgenähten Stoffmasken. Versorgt wurden unter anderem öffentliche Einrichtungen wie Städte und Gemeinden, Krankenhäuser und Pflegeheime. Aber auch für Privatpersonen wurde ein bestimmtes Kontingent an Masken bereitgestellt. Weitere Infos unter www.malteser-offizialatsbezirk.de.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Oschersleben: COVID-19 - Keine Angst vor dem (Not-)Arzt!

Angesichts der Corona-Pandemie scheuen offenbar viele Menschen den oft notwendigen Gang zum Arzt - selbst, wenn es sich um einen akuten Notfall wie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt handelt. Grund sei oft die Angst vor einer Infektion oder um einem Corona-Patienten "das Bett nicht wegzunehmen”. Vor diesem Hintergrund warnen die Helios Bördeklinik und der Malteser Rettungsdienst vor unnötigen Risiken. Die Notfallkette ist angepasst und die Notfallaufnahmen und Kliniken sind weiterhin auf Notfälle und andere Erkrankungen außerhalb des COVID-19-Virus vorbereitet. Bericht unter: https://bit.ly/2KOM0XE

Info: Tobias Niemann tobias.niemann@malteser.org

^ nach oben

 

Timmendorfer Strand: Liebevolle Spende

Dank eines "Alltagsengels" konnten sich die Malteser in Timmendorfer Strand über eine private Spende an selbstgenähten Masken freuen. Die Masken schützen zwar nicht davor, aber sie verringern das Risiko, dass sich die Träger gegenseitig anstecken. Durch das Tragen der Masken wird der Tröpfchen-Auswurf reduziert, selbstgenähte bunte Masken bringen zudem etwas Farbe in den Alltag. Die Malteser in Timmendorfer Strand möchten sich herzlich für diese Spende bedanken!

Info: Anja Frick anja.frick@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Aachen: 80plus gestartet

Auch in der Diözese Aachen läuft jetzt das Projekt "80plus". Malteser aus der Diözesangeschäftsstelle und aus einzelnen Gliederungen nehmen telefonisch Kontakt zu Fördermitgliedern auf, die 80 Jahre und älter sind, um ihnen für die Unterstützung zu danken und auf Wunsch Hilfs- und Unterstützungsangebote zu vermitteln. Die Aktion ist zunächst in Aachen-Stadt und der Städteregion Aachen sowie in Düren und Jülich gestartet.

Info: Christian Baumann christian.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Helfer im Dauereinsatz gegen Corona

Seit März sind die Helfer der Katastrophenschutzeinheit Duisburg 04 ununterbrochen im Einsatz und unterstützen die Maßnahmen der Stadt Duisburg gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Zunächst haben die Helfer im Auftrag der Feuerwehr gemeinsam mit den Einsatzeinheiten des Roten Kreuzes und der Johanniter ein "Fieberzentrum" im Duisburger Süden errichtet und betrieben. Dann wurde noch ein zweites Fieberzentrum eröffnet. Dort waren die 20 Duisburger Malteser alle zwei Tage abwechselnd im Einsatz, um beim Sichten von Patienten oder Beprobung von Testpersonen zu unterstützen.

Info: Annett Rohde annett.rohde@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Ärztliche Videosprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung

Am 6. und 7. Mai bieten die Malteser erstmals eine ärztliche Videosprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung an. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Notfalleinrichtung seit Mitte März geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist für Ende Mai geplant. Um die lange Wartezeit für einen Arztbesuch zu überbrücken, werden die Ärzte der Duisburger Notfalleinrichtung an den oben genannten Terminen erreichbar sein. Eine Anmeldung ist erforderlich. Für die Videosprechstunde werden ein Handy/Laptop oder Tablet mit Kamera benötigt und eine Internetverbindung. Die Datenverbindung wird über den deutschen Anbieter ClickDoc bereitgestellt. Termine unter www.malteser-duisburg.de oder telefonisch unter 0800 / 8099033.

Info: Annett Rohde annett.rohde@malteser.org

^ nach oben

 

Engelskirchen: Malteser und KJG bieten gemeinsamen Einkaufsdienst an

Die KjG und die Malteser in Engelskirchen bieten gemeinsam einen kostenlosen Einkaufsdienst an, um Menschen, die zur Zeit nicht aus dem Haus dürfen oder können, in der Gemeinde Engelskirchen zu unterstützen. Dafür können sich Betroffene bei den Jugendleitern der Katholischen Jugend melden und ihre Einkaufsliste verschicken. In Zusammenarbeit mit den Maltesern aus Engelskirchen werden anschließend die Einkäufe erledigt und zu den entsprechenden Haushalten gefahren. Der kostenlosen Einkaufsdienst ist unter der Telefonnummer 01573/6486992 montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr erreichbar. Mehr unter: https://bit.ly/3dd8KwF

Info: Alexandros Mourmouris alexandros.mourmouris@malteser.org

^ nach oben

 

Engelskirchen: Malteser im Einsatz bei Waldbrand in Gummersbach

Für die Betreuung, Verpflegung sowie Besetzung von Rettungsmitteln waren am 20. April bei einem Waldbrand in der Ortschaft Strombach 28 Malteser aus Engelskirchen und Leverkusen im Einsatz, die zusammen rund 180 Stunden leisteten. Nach Alarmierung besetzten die ehrenamtlichen Kräfte in kürzester Zeit einen Rettungswagen, zwei Krankenwagen und entsendeten einen Mannschaftswagen mit Notfallsanitäter sowie Notarzt zur Unterstützung. Im Lindenforum wurde die Betreuung für knapp 70 Anwohnende sichergestellt. Der Rettungswagen blieb die gesamte Nacht vor Ort, um die Sicherheit und schnelle Versorgung der Feuerwehrkräfte sicherzustellen. Info: https://bit.ly/2SBLf8S

Info: Alexandros Mourmouris alexandros.mourmouris@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Aktion Bilderzauber - Tolle Aktion für Malteser Menüservicekunden

Täglich liefern die Malteser in der Diözese Essen zahlreichen Senioren eine warme Mahlzeit nach Hause. Nicht selten sind sie für diese Menschen - besonders in der aktuellen Situation - der einzige Besuch am Tag. Um ihnen in diesen schweren Zeiten eine kleine Freude zu bereiten, haben sich die Malteser eine tolle Mal-Aktion ausgedacht: Bilderzauber - Freude schenken in Corona-Zeiten. Kinder und Jugendliche, die sich an der Aktion beteiligen wollen, malen ein Bild und senden es per Post oder E-Mail an die Malteser zurück. Die Menüservice-Fahrer liefern dann - neben einer warmen Mahlzeit - eine kleine Portion Freude gleich mit.

Info: Annett Rohde annett.rohde@malteser.org

^ nach oben

 

Kempen: Einsatz bei Waldbrand

Die Kempener Malteser waren Ende April beim Waldbrand im deutsch-niederländischen Grenzgebiet bei Niederkrüchten im Kreis Viersen im Einsatz. Sie sorgten unter anderem für die Verpflegung der Feuerwehrleute und Helfer vor Ort.

Info: Frank Lange frank.lange@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Trauer um Großmeister Fra' Giacomo

Mit großer Trauer haben auch die Malteser im Erzbistum Köln auf den Tod von Fra' Giacomo Dalla Torre del Tempio de Sanguinetto reagiert. Letztes Jahr im Herbst war er bei seinem Besuch in Deutschland auch in ihrer Rettungswache in Pulheim und im Malteserhaus. Den Ehrenamtlichen der Pulheimer Malteser Tafel half er bei der Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige. Er war sehr interessiert an der Arbeit vor Ort, an den Menschen und hat sich Zeit genommen, mit jedem kurz zu sprechen. Die Malteser sind sehr froh, dass sie ihn treffen und kennenlernen durften. Mehr unter: https://bit.ly/2VQ7IRD

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Mahlzeiten für Obdachlose aus dem Foodtruck

Auf Initiative der Facebook-Gruppe "Unser Hochstift rückt zusammen" engagieren sich die Malteser aus Paderborn und Borchen mit weiteren Ehrenamtlichen und Partnern bei der Foodtruck-Aktion auf dem Kleinen Domplatz in Paderborn. Hier geben sie dreimal wöchentlich ein warmes und kostenloses Essen für Obdachlose und Bedürftige aus. Gekocht wird im Restaurant Schlössle durch ehrenamtliche Köche aus ganz Paderborn. "Zu Zeiten, wo die Tafeln und Suppenküchen geschlossen sind oder nur eingeschränkt öffnen können, wollen wir die Lücke füllen", beschreibt Stefanie Friemuth, Stadtbeauftragte der Malteser in Paderborn, das gemeinsame Projekt.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Musikalische Abwechslung für Pflegeheimbewohner

Die drei Mitglieder der Lourdeswallfahrt-Musikgruppe bescherten den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenzentrums St. Veronika und des Demenzzentrums Haus Antonius in Paderborn einen fröhlichen Nachmittag. Walter Müller, Claudia Heinrichsmeier und Bernward Raudisch spielten eine breite Palette von alten Volksliedern über geistliche Lieder bis hin zum Schlager. Für die Senioren, die vom Fenster oder Balkon zuhörten und gerne auch mal selbst mitsangen, eine wunderbare Abwechslung.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Netphen: Malteser verpflegen Studierende in Quarantäne

Seit dem 1. Mai verpflegen die Malteser in Siegen elf ausländische Studierende, die in Quarantäne geschickt wurden. In einem Studentenwohnheim hatten sie sich mit dem Corona-Virus infiziert. Ein Massentest durch das Kreisgesundheitsamt brachte die positiven Testergebnisse an den Tag. Um weitere Ansteckungen zu vermeiden, wurden die Studierenden in kommunale Unterkünfte an drei Standorten gebracht. Die Malteser aus Netphen sprangen kurzfristig ein und organisieren die Versorgung der jungen Leute: der Malteser Menüservice bringt täglich ein warmes Mittagessen in die Unterkünfte und Ehrenamtliche der Malteser Gliederung kümmern sich um Frühstück und Abendessen. Regelmäßig kaufen sie ein und überbringen Lebensmittel und Lunchpakete.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Online Coaching in der Corona-Krise; Termin: Fortlaufend und kostenfrei

Die Corona-Krise stellt Mitarbeitende vor besondere Herausforderungen - als Mensch und als Fach- und Führungskraft. Um den vielen Fragen und veränderten Arbeits- und Lebensbedingungen zu begegnen, bieten die Fachleute und Coaches der Malteser Akademie ab sofort Beratung über Coaching, online oder telefonisch. Weitere Informationen zum Vorgehen im Coaching und ein Link zur Terminbuchung sind hier zu finden: https://bit.ly/2Xj6Upt

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Aufbaulehrgang für RettHelf-NRW und Einsatzsanitäter zum RettSan-Grundlehrgang: 18.05. - 29.05.2020

Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 25.05. - 29.05.2020

Rettungssanitätergrundlehrgang und RettHelf-NRW / ESan-Lehrgang: 02.06. - 29.06.2020 (RHNW/ESan: 02.06. - 12.06.2020)

Rettungssanitätergrundlehrgang (berufsbegleitende Abendform): 02.09.- 23.12.2020

RettHelf-NRW / ESan-Lehrgang (berufsbegleitende Abendform): 02.09. - 23.10.2020

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Standort Wetzlar

Notfallsanitäterausbildung in Vollzeit jährlich zum 01.03. und 01.09 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 08.06. - 21.08.2020 - EGP 20/04 in Wetzlar
RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 29.06. - 03.07.2020 - RS-A 20/03 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 06.07. - 05.08.2020 - RD 20/03 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 10.08. - 23.10.2020 - EGP 20/05 in Wetzlar

Standort Frankenthal

Notfallsanitäterausbildung in Vollzeit jährlich zum 01.10. in Frankenthal

Notfallsanitäterausbildung in Teilzeit (5 Jahre) ab 01.03.2021 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 02.06. - 02.07.2020 - RD 20/12 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.08. - 03.09.2020 - RD/13 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 10.08. - 10.10.2020 - EGP 20/12 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Rettungssanitäterlehrgang, Vollzeit: 31.8. - 4.12.2020

Notfallsanitäterausbildung, Vollzeit: ab 01.09.2020

Mehr Informationen unter Kursübersicht 2020

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Alexander Fuchs alexander.fuchs3@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Online-Training: Resilienz - Erfolgreich durch die Krise, Start 11.05.2020

Online-Training: Mut-Macher - Meine Schritte in die Zukunft, Start 18.05.2020

Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragssteuern. Grundlagenseminar Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 1, 04.06.2020, Malteser Kommende Ehreshoven

Umsatzsteuerrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 2, 05.06.2020, Malteser Kommende Ehreshoven

Talente entdecken. Ehrenamtliche fördern, 05.-07.06.2020, Kardinal-Schulte-Haus Bergisch Gladbach

Souverän Entscheidungen treffen, 09.06.2020, Malteser Kommende Ehreshoven

Praxisseminar Controlling, 09.-10.06.2020, Malteser Kommende Ehreshoven

Einstellungsgespräche sicher führen, 16.06.20, Malteser Kommende Ehreshoven

Ruhe in Person statt Hamster im Rad. Selbstmanagement, 23.-24.06.20, Malteser Kommende Ehreshoven

Train the Trainer - Seminare und Workshops lebendig gestalten,  5 Module, Beginn 14.-16.07.2020, (Ende Juli 2021), Theresia Amelang und Dr. Frank Orthey, Kardinal-Schulte-Haus Bergisch Gladbach

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Freitag, 29.05. bis Mittwoch, 03.06.2020 "Stille Tage im Kloster". Mit Markus Blüm

04.06.2020 bis 07.06.2020 Pilgertour 2020 - Beten mit den Füßen. Mit Ulrike Wittrock

12.06.2020 bis 14.06.2020 Meditatives Bogenschießen - Einklang von Körper, Geist und Seele. Mit Martin Scholz

15.06. bis 19.06.2020 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2020

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Bis 10. Mai fallen sämtliche Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums aus. Darüber hinaus ist aktuell noch keine Auskunft möglich.
Auf der Homepage des Geistlichen Zentrums sind zum Glauben leben in Zeiten von Corona gute Gebete, Impulse und weitere hilfreiche Links und Tipps bereitgestellt. Dies sind auch unter www.malteser-geistlicheszentrum.de/hauptmenue/glauben-leben-in-zeiten-von-corona.html zu finden.

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: Gebrauchte Doutly Wandhalterung für LP12 oder LP15 in Weiß, Kontakt: christian.nitz@malteser.org

BIETE: GFK-Mittelkonsole der Fa. STROBEL für Mercedes Sprinter, Kontakt: christian.nitz@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Aktuell ausgeschriebene Stellen aus dem Malteser Verbund sind online unter www.malteser.de/stellenangebote zu finden. Zur automatischen Information über neue Stellenanzeigen einfach den Jobalert abonnieren.

Info: Oliver Pennings personalmarketing@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Medizin & Pflege - Sachsen-Brandenburg: Hans-Ulrich Schmidt, Generalbevollmächtigter des Malteser Krankenhaus St. Carolus, hat zum 30. April 2020 die Malteser verlassen, um erweiterte Aufgaben in der Konzerngeschäftsführung bei der Ernst von Bergmann gemeinnützige GmbH zu übernehmen (siehe oben.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Die Malteser in der Ortsgliederung Hildesheim trauern um ihren langjährigen Leiter Besuchs- und Begleitungsdienst Norbert Flassig, der nach kurzer und schwerer Erkrankung am 30. April verstarb. Flassig war 50 Jahre lang Malteser und wurde mehrfach ausgezeichnet. RIP!

Offizialatsbezirk Oldenburg: Anke Goldscheck wurde Ende April zur Beauftragten der Malteser Stadtgliederung Delmenhorst berufen (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Sag mal wieder "Danke"
In den letzten Wochen fällt mir extrem auf, wie viel öfter ich das Wort Dank oder Dankbarkeit höre, obwohl sonst gefühlt das Wort Danke schwer über die Lippen kommt. Sage ich sonst vielleicht nicht so oft Danke, weil ich mir nichts schenken lassen will? Weil ich nichts mehr schuldig sein will? Ist es mir unangenehm, da mein Gegenüber womöglich eine Gegenleistung erwartet? Ist für mich vieles einfach zu selbstverständlich, als dass sich dafür das Danken lohnt? Manchmal hört man auch den Satz: "Das steht mir doch wohl zu!" - da macht sich dann Egoismus breit.
Da, wo man sich schwer tut mit Dankbarkeit, bleibt gefühlt die Menschlichkeit auf der Strecke. Dabei haben wir gerade in der jetzigen Zeit wahrlich genug Grund Danke zu sagen. Sag' doch einfach mal wieder Danke, vielleicht sogar für augenscheinliche Kleinigkeiten.
Nutzen wir doch diese Tage, die uns ungewollt zwingen, das Tempo rauszunehmen und vielleicht sogar anregen, über verschiedenste Dinge, über unser eigenes Leben, über Gott und die Welt nochmal genau und neu nachzudenken. Ich wünsche Ihnen vor allem in den nächsten Tagen, Augenblicke des Innehaltens und das Gefühl der Dankbarkeit für alles, was wir täglich empfangen.
Beate Schwick

GEBET
Guter Gott,
oft halten wir so vieles für wichtig,
was doch eigentlich nebensächlich ist.
Gerade spüren wir deutlich,
dass wir Menschen nicht alles unter Kontrolle haben,
nicht alles steuern können.
Mach uns dankbar für so vieles,
was wir im Alltagstrubel oft übersehen.
Stärke meine Wahrnehmung,
dass nichts in meinem Leben selbstverständlich ist,
und mache mich dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Jede Minute, jede Stunde, jeder Tag
unseres Lebens ist Dein Geschenk an uns.
Grund genug, dankbar zu sein!
Amen.
(Beate Schwick)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 20. Mai 2020

Redaktionsschluss: Montag, 18. Mai 2020
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben