Malteser eNews 1/20 vom 15. Januar 2020

 

 

AKTUELLES

Buschbrände in Australien

Ein Leben aus dem Bollerwagen - Neun Fragen an einen Obdachlosen

Malteser sichern Telefonie gegen Notfälle - BCM-Zertifikat erhalten

Das Förderprogramm von Gewächshaus M geht in die nächste Runde

Malteser Libanoncamp

IT-Newsletter für die Malteser

 

AUSLANDSARBEIT

Jeder dritte Haitianer auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen

 

MEDIZIN & PFLEGE

Neujahrsbaby 2020 in Duisburg: Poyraz Kaan

Neujahrsbaby 2020 in Kamenz: Loretta

Erlangen: Ausgezeichnetes betriebliches Gesundheitsmanagement

Erlangen: Wenn Pflege-Azubis "bloggen"

Erlangen: Senioren-Trainingsprogramm MoSi bald bayernweit

Erlangen: Grüner Haken für die Malteser Marienhospital Pflegeeinrichtung

Görlitz: Förderkreis des Malteser Krankenhauses erhält großzügige Spende für Palliativstation

Kamenz: Krankenhaus wirbt um Weihnachts-Heimkehrer

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Biberach: Malteser helfen seit über 20 Jahren im polnischen Schweidnitz

Ehingen: Malteser sammeln für Schule in der DR Kongo

Göppingen: Helfer vor Ort unterstützen Rettungsdienst im unteren Filstal

Heidelberg: Ein Weihnachtsmenü für Bedürftige

Mannheim: 13 Stunden Sanitätsdienst beim Techno-Festival

Ravensburg: Projekt Babyklappe - damit Neugeborene in Rumänien leben dürfen

Rottweil: Buch Greuter erfreut Kinder und Jugendliche mit Bücherpäckchen

Stuttgart: "Weihnachtsmann & Co" beschenkt Malteser mit einem Kleinwagen

Titisee-Neustadt: Malteser betreiben neue Rettungswache

 

BAYERN/THÜRINGEN

Bayreuth: Typisierung DKMS

Bayreuth: SAN-Dienste im Opernhaus

Bayreuth: Schulsanitätsdienst beim Völkerballturnier

Berchtesgadener Land/Traunstein: 1.100 Pakete Glück für Rumänien

Ebersberg/Grafing: Pilotprojekt Reanimation an der Mittelschule Grafing

München - Bezirk: Hausnotruf-Kooperation von Caritas und Maltesern auch für Münchens Norden

Nürnberg: Nikolausaktion 2019 im Malteserhaus

Passau: Stephanusplakette an Claus Berger verliehen

Traunstein: Wohlfühl-Abend für die Nutzer der Trostberger Tafel

Wendelstein: Ein Jahr Sitztanzgruppe der Malteser

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankenthal: Schüler sammeln Spenden für Tafel Frankenthal

Fritzlar/Marburg: Ehrenamt, das Leben rettet

Fulda: Forum für pädiatrische Palliativ- und Hospizversorgung

Fulda: 27 neue Malteser Schulsanitäter der Wendelinusschule ausgebildet

Kaiserslautern: Interkulturelles Sportangebot für Familien

Limburg - Diözese: Erfahrungsaustausch und Neuwahlen bei der Malteser Jugend

Trier: Geflüchtete Kinder besuchen das Staatstheater Saarbrücken

Weilerbach: Sondersignal-Fahrt-Training für Einsatzkräfte

 

NORD/OST

Alfhausen: Hospizkurs 2020 startet

Altenburg: Spendenversprechen eingelöst

Berlin: Zuhören, trösten, Hand halten - 25 Jahre Notfallseelsorge/Krisenintervention

Braunschweig: Verschieden glauben - gemeinsam helfen

Cottbus: Große Adventsfeier mit allen Haupt- und Ehrenamtlichen

Dresden: Neues Büro in Dresden-Prohlis

Dresden: Wertschätzender Weihnachtsbesuch

Görlitz: Große Senioren-Adventsfeier berührt Gäste

Grossenhain: Segnung der neuen Schnelleinsatzgruppe

Hamburg: Advents-Familiennachmittag des Kinder- und Jugendhospizdienstes

Hamburg: Ein Fest der Musik

Hamburg: Erzbistum Hamburg wird 25 Jahre jung

Hannover: Die Polizei - Dein Freund und Spender

Hildesheim: Bischofssegen zum Advent

Hildesheim: Kakao killt Kälte

Hunteburg: Trauercafé öffnet an vier Samstagen

Lutten: Auslandsdienst organisiert Hilfstransport und Spendenaktionen

Magdeburg - Diözese: AOK übergibt 5.250 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Magdeburg: Projekttag an Malteser Schule zur besseren interprofessionellen Zusammenarbeit

Magdeburg: Engagementprojekt "Engagiert durchs Leben" für Bildungspreis nominiert

Osnabrück: Einkaufsfahrdienst gestartet

Sögel: Termine für "Offenen Frauen-Treff" 2020

Vechta: 12 Teilnehmende bestehen Pflegediensthelfer-Lehrgang

Wallenhorst: Internationaler Kaffeeklatsch

Wolfsburg: Nikolaus schmeckt Senioren

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Düsseldorf: Neue BBD-Leitung am Start

Engelskirchen/Lindlar: Hospiz-Gruppe jetzt in Trägerschaft der Malteser

Hennef: Malteser Telefonbesuchsdienst sucht ehrenamtliche Leitung

Mülheim: Malteser engagieren sich im Projekt "24 KulTÜRchen"

Mülheim: Malteser übernehmen Mahlzeitenpatenschaft

Münster: Malteser Wärmebus zieht vorweihnachtliche Zwischenbilanz

Netphen: Malteser ziehen um

Niederrhein: "Junge Menschen in der Sterbe- und Trauerbegleitung - interessieren - stärken - beteiligen"

Paderborn: Letzte Malteser Flüchtlingsunterkunft zum Jahresende 2019 geschlossen

Sankt Augustin: Malteser Menüservice liefert Weihnachtsessen an Bedürftige

Warendorf: Letzte Containerleerung zu Silvester

Warendorf: Sternsinger spenden Schokolade an die Warendorfer Malteser

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Speyer: Qualifikation zum Allrounder in der Pflege

Stressresistenz für Führungskräfte. Fels in der Brandung

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Malteser Akademie

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 29. Januar 2020

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Buschbrände in Australien

Die Malteser sind tief betroffen von den verheerenden Folgen der Buschbrände in Australien und sind in Gedanken bei den Menschen, Helfern und Tieren vor Ort. Fast 2.000 Häuser in drei australischen Staaten wurden zerstört, sieben Millionen Hektar brannten nieder, und über eine halbe Milliarde Tiere sind den Flammen zum Opfer gefallen. Die Freunde und Kollegen des Order of Malta Australia unterstützen die vielen Helfer und betroffenen Menschen und Tiere direkt vor Ort.

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Ein Leben aus dem Bollerwagen - Neun Fragen an einen Obdachlosen

Allein in Deutschland sind mindestens 650.000 Menschen obdachlos - rund 52.000 schlafen auf der Straße. Einer von ihnen ist Andreas, den die Malteser über sein Leben vor und während der Obdachlosigkeit befragen durften. Zum Video: http://bit.ly/2QTowoe

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser sichern Telefonie gegen Notfälle - BCM-Zertifikat erhalten

Rund 1.400.000 Anrufe gehen jedes Jahr im Malteser Service Center (MSC) in Oestrich-Winkel und Eschborn ein. Wer hier anruft, braucht meistens sofort Hilfe, wie etwa Hausnotruf-Kunden, oder benötigt Beratung. Mit einer Reihe von Maßnahmen haben die Malteser diese Telefondienste sicherer gegen jegliche Art von Ausfällen gemacht - und haben dafür jetzt ein seltenes Zertifikat erhalten. Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen bestätigt mit dem Zertifikat gemäß ISO 22301:2012 ein Level, das bundesweit nur rund 40 Unternehmen vorweisen können. Somit dürfen die Malteser Kunden sicher sein, zu jeder Tages- und Nachtzeit mit einem Helfer am anderen Ende der Leitung sprechen zu können.

Info: Marco Sassi marco.sassi@malteser.org

^ nach oben

 

Das Förderprogramm von Gewächshaus M geht in die nächste Runde

Wer eine innovative Idee zur Lösung eines sozialen Problems hat und diese Idee mit Unterstützung und dem nötigen Freiraum überprüfen und weiterentwickeln will, kann sich bis zum 31. Januar online auf www.gewaechshausM.de bewerben. Das neunmonatige Förderprogramm ist eine Initiative der Malteser in Deutschland und ermöglicht Social Entrepreneuren und Mitarbeitenden die Entwicklung bestehender sowie neuer Dienste und Produkte für die Malteser und ihre Zielgruppen. Im Rahmen des Programms gibt es Unterstützung bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells und bei der Überprüfung der Implementierungsfähigkeit der Idee bei oder mit den Maltesern. Mehr zum Förderprogramm von Gewächshaus M

Info: Anu Beck anu@gewaechshausM.de

^ nach oben

 

Malteser Libanoncamp

Nach einem spannenden ersten Aufenthalt im Malteser Libanoncamp im Juni 2019 sind wiederum alle ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der Malteser eingeladen, vom 15. bis 24. Mai 2020 eine Woche im Malteser Feriencamp für und mit Menschen mit Handicap im Libanon mitzuhelfen. Die Ausschreibung ist hier im Malteser Intranet zu finden.

Info: Alisa Riehemann alisa.riehemann@malteser.org

^ nach oben

 

IT-Newsletter für die Malteser

Wie kann ich die IT, das heißt Computer, Handy, Outlook, Word & Co, besser für meine Arbeit nutzen? Welche privaten Vergünstigungen habe ich als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Malteser? Antworten auf diese und weitere Themen sowie Neuigkeiten finden sich im vierteljährlich erscheinenden IT-Newsletter von der SoCura. Hier geht es zur Anmeldung:

Allgemeiner Newsletter für alle Malteser: malteser-news.socura.de

Newsletter für Ehrenamtliche und interessierte Hauptamtliche: ehrenamt.socura.de

Info: My-Ly Tran my-ly.tran@socura.de

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Jeder dritte Haitianer auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen

Zehn Jahre nach dem verheerenden Erdbeben benötigt Haiti, eines der ärmsten Länder der Erde, nach wie vor Hilfe von außen. Derzeit sind fast vier Millionen Menschen, das ist jeder dritte Haitianer, auf Nahrungsmittelhilfen angewiesen. In den vergangenen Monaten hat sich die Nahrungsmittelkrise in Haiti immer weiter verschärft. Nach dem schweren Erdbeben vor zehn Jahren mussten die Haitianer nicht nur Teile ihres Landes von Grund auf neu aufbauen, sondern auch einen schweren Choleraausbruch bekämpfen. Hinzu kam, dass die Menschen immer wieder mit den Auswirkungen des Klimawandels wie schweren Wirbelstürmen und jahrelangen Dürren zu kämpfen hatten. Mehr: http://bit.ly/35T67fC

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Neujahrsbaby 2020 in Duisburg: Poyraz Kaan

In den ersten 10 Stunden des neuen Jahres sind im Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg gleich zwei Kinder zur Welt gekommen. Als erstes Baby kam am 1. Januar um 8.46 Uhr Poyraz Kaan auf die Welt. Der junge Mann wog bei seiner Geburt 3.405 Gramm und war 49 Zentimeter groß. Eine knappe Stunde später kam im St. Anna die kleine Ida auf die Welt. Sie war 51 Zentimeter groß und wog 3.435 Gramm. "Wir freuen uns über die ersten beiden Duisburger des Jahres 2020 im St. Anna", berichtet die leitende Hebamme Stefanie Bertsch. Alle Kinder und Mütter sind wohlauf und werden diesen Neujahrstag so schnell nicht vergessen.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Neujahrsbaby 2020 in Kamenz: Loretta

Loretta heißt das erste Baby, das 2020 im Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz geboren wurde. 2.850 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß, kam das Mädchen am 3. Januar um 08.24 Uhr per Kaiserschnitt zur Welt. Für die glücklichen Eltern Isabelle und Daniel Lossack aus Lauta ist es ihr erstes Kind. Die Eltern haben die weite Anreise gern in Kauf genommen. Eine Empfehlung von Freunden, die in Kamenz entbunden hatten, hatte sie auf die Klinik aufmerksam gemacht. Nach dem Besuch eines Infoabends für werdende Eltern waren Sie überzeugt, dass das Kind in Kamenz zur Welt kommen soll.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Erlangen: Ausgezeichnetes betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Malteser Waldkrankenhaus St. Marien wurde erneut mit dem Label für betriebliches Gesundheitsmanagement ausgezeichnet. Als Mitglied im Netzwerk "Bewegte Unternehmen" ist es das Ziel, einen gesunden Arbeitsplatz zu ermöglichen, gesundheitsbewusstes Verhalten zu leben und die Grundlage für eine nachhaltige Gesundheitspolitik in den einzelnen Unternehmen zu legen. Mehr: https://bit.ly/2NmCk8A

Info: Petra Hollederer petra.hollederer@malteser.org

^ nach oben

 

Erlangen: Wenn Pflege-Azubis "bloggen"

Auch Ende 2019 haben die Schülerinnen und Schüler des Examenskurses für Gesundheits- und Krankenpflege im Malteser Waldkrankenhaus St. Marien wieder eine Krankenstation gekapert. Zusätzlich zur eigenständigen pflegerischen Verantwortung wurde dieses Mal ein täglicher "Blog" von den jungen Auszubildenden geführt, um Jugendliche und Interessierte am Alltag der Ausbildung im Malteser Waldkrankenhaus teilhaben zu lassen. Mehr: https://bit.ly/37Zrb5x

Info: Petra Hollederer petra.hollederer@malteser.org

^ nach oben

 

Erlangen: Senioren-Trainingsprogramm MoSi bald bayernweit

Ein am Erlanger Malteser Waldkrankenhaus entwickeltes Trainings- und Präventionsangebot für Senioren soll bald bayernweit einsetzbar sein. Dafür laufen nun Kurse zur Ausbildung von Experten an. Der sogenannte Kurs MoSi - die Abkürzung steht für Mobilität und Sicherheit im Alter - wurde am Erlanger Malteser Waldkrankenhaus entwickelt. Ziel des fünfwöchigen Kurses für Senioren ab dem 65. Lebensjahr ist es, ihre Mobilität, Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit sowie ihren Gleichgewichtssinn im Alltag zu schulen. Mehr: http://bit.ly/35XSRGm und BR24: http://bit.ly/30oNn6g

Info: Petra Hollederer Petra.Hollederer@waldkrankenhaus.de

^ nach oben

 

Erlangen: Grüner Haken für die Malteser Marienhospital Pflegeeinrichtung

Seit Dezember 2019 ist die Malteser Marienhospital Pflegeeinrichtung mit dem "Grünen Haken" ausgezeichnet. Bei der freiwilligen Prüfung der Zertifikatskriterien - Selbstbestimmung, Teilhabe und Menschenwürde - durch eine Auditorin, konnte das Marienhospital sehr gute Ergebnisse erzielen und wurde nun mit der Urkunde ausgezeichnet.

Mehr: https://bit.ly/30g4wPy

Info: Petra Hollederer petra.hollederer@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Förderkreis des Malteser Krankenhauses erhält großzügige Spende für Palliativstation

Als Edith Müller Anfang Oktober auf der Palliativstation des Krankenhaus St. Carolus medizinisch und pflegerisch betreut wurde, da wusste Familie Müller aus Ebersbach bereits von ihrem großen Wunsch. Sie bat in ihrem Vermächtnis darum, anstelle von Blumen und Kränzen zur Trauerfeier die Arbeit der Palliativstation mit einer Spende an den Förderkreis des Malteser Krankenhaus St. Carolus Görlitz e. V. zu unterstützen. Am 17. Dezember hat nun Siegfried Müller gemeinsam mit seinen vier Kindern im "Raum der Stille" auf der Palliativstation das gespendete Geld - 2.055 Euro aus 45 Einzelspenden - an die Leitung der Palliativstation des Krankenhauses St. Carolus übergeben.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Krankenhaus wirbt um Weihnachts-Heimkehrer

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, und wie in jedem Jahr zieht es viele Menschen zurück in die Heimat, um gemeinsam mit Familie und Freuden das Fest der Liebe zu feiern. Nicht wenige liebäugeln in dieser Zeit damit, ihren Lebensmittelpunkt wieder zurück in die Heimat zu verlegen. Das Kamenzer Krankenhaus lädt nun alle Weihnachtsheimkehrer ein, sich selbst mit einem neuen Job und damit mit der Rückkehr in die Heimat zu beschenken. "Das Krankenhaus in Kamenz bietet allen Heimatbesucher und Rückkehrwilligen in vielfältigen Bereichen interessante Stellenangebote, um ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt wieder in die Heimat zu verlegen", fasst Geschäftsführer Sven Heise die dahinterstehende Idee zusammen.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Biberach: Malteser helfen seit über 20 Jahren im polnischen Schweidnitz

Kleidung, Bettwäsche, Pflegebetten, Rollstühle, Schulranzen sowie Trainings- und Spielgeräte brachten die Biberacher Malteser mit ihrem jüngsten Hilfsgütertransport in verschiedene Heime für Obdachlose, Kinder und Menschen mit Behinderung in ihrer polnischen Partnerstadt Schweidnitz. Der Dank der Schweidnitzer ging insbesondere an den Malteser Schweidnitz-Beauftragten Gerhard Prestle. Nach mehr als 20 Jahren legte er die Zuständigkeit in die Hände von Fredo Billwiller. Die Kinder gaben den Maltesern zum Dank selbstgemalte Bilder mit. Der Erlös aus der Versteigerung bei der Weihnachtsfeier kommt der Schweidnitzhilfe zugute.

Info: Walter Musterle walter@musterle.de

^ nach oben

 

Ehingen: Malteser sammeln für Schule in der DR Kongo

Nur wenn die Menschen dort eine Perspektive haben, werden sie auch in ihrer Heimat Afrika bleiben, ist sich Paul Guter von den Maltesern in Ehingen sicher. Darum sagte er auch 2011, als der frühere Ehinger Pfarrer Franklin Mbomba ihn bat, ihn beim Bau einer Kirche und einer Schule in seiner Heimat zu unterstützen, seine Hilfe und die der Ehinger Malteser zu. Kirche und Schulgebäude wurden 2015 und 2018 fertiggestellt und eingeweiht. Nun sollen ein weiteres Schulhaus und eine Lehrwerkstatt entstehen, um die Ausbildung der Bevölkerung zu fördern. Malteser Spendenkonto: IBAN: DE06 6006 9346 0559 9770 00, BIC: GENODES1REH.

Info: Paul H. Guter info@stb-guter.de

^ nach oben

 

Göppingen: Helfer vor Ort unterstützen Rettungsdienst im unteren Filstal

Seit Jahresbeginn ergänzen Malteser Helfer vor Ort den Rettungsdienst im unteren Filstal. Sie sind rund um die Uhr erreichbar und kommen zum Einsatz, wenn sie in einem Notfall schneller vor Ort sein können als der Rettungsdienst. "Drei ausgebildete ehrenamtliche Malteser übernehmen die qualifizierte Versorgung des Patienten mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen bis der Rettungsdienst eintrifft", erklärt Adrian Großkopf, Leiter der Malteser Einsatzdienste im Kreis Göppingen. Finanziert wird das neue Angebot durch die Aktion "Gute Taten" der Neuen Württembergischen Zeitung und aus Spenden: https://bit.ly/37PepGv

Info: Adrian Großkopf adrian.grosskopf@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Ein Weihnachtsmenü für Bedürftige

Seit 24 Jahren engagieren sich die Heidelberger Malteser auch an Weihnachten für andere. Immer an Heiligabend treffen sie sich morgens in ihrer Großküche und zaubern ein festliches Weihnachtsessen für Menschen, denen das normalerweise nicht vergönnt wäre. In diesem Jahr lieferten die 15 Freiwilligen rund 130 Portionen Rinderrouladen mit Rotkraut und Knödeln sowie leckere Kürbissuppe in die Wärmestube des Katholischen Vereins für soziale Dienste. Dort freuten sich die Gäste schon seit Wochen auf das Festessen. Im Gepäck hatten die Malteser außerdem warme Mützen und Handschuhe, Lesebrillen, Vitamintabletten und Kerzen. Einen ausführlichen Bericht zur Aktion gibt es auf aware.

Info: Bernhard Scheitler bernhard.scheitler@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: 13 Stunden Sanitätsdienst beim Techno-Festival

Im Dezember haben die Mannheimer Malteser den Sanitätsdienst beim "Toxicator", einem Techno-Festival mit rund 11.000 Besuchern in der Mannheimer Maimarkthalle, übernommen. Mit 50 Einsatzkräften, darunter drei Notärzte, betrieben sie ein Medical Center mit zwei Intensiv-Behandlungsplätzen und zwölf weiteren Betreuungsplätzen. Unterstützung erhielten die Mannheimer Helfer und ihr Einsatzleiter Matthias Geist von den Malteser Gliederungen Ludwigshafen, Heilbronn, Schifferstadt, Nordpfalz und Schwetzingen. 70 Behandlungen und 10 Transporte ins Krankenhaus waren die Bilanz des 13-stündigen Einsatzes.

Info: Matthias Geist matthias.geist@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg: Projekt Babyklappe - damit Neugeborene in Rumänien leben dürfen

"Wir haben in den knapp 30 Jahren, in denen wir in Rumänien helfen, schon viel erlebt. Aber dass Eltern ihr Neugeborenes in den Müll werfen, weil sie sich ein Kind nicht leisten können, ist unvorstellbar", berichtet der Malteser Osteuropa-Beauftragte Norbert Scheffler sichtlich bedrückt. Deshalb sammeln die Malteser Spenden für ein in Rumänien bisher einzigartiges Babyklappenprojekt, das die rumänischen Malteser mit dem Krankenhaus in Satu Mare ins Leben rufen möchten. Für den Kauf eines Inkubators werden 10.000 Euro benötigt. Malteser Spendenkonto: IBAN: DE47650501100048050610, BIC: SOLADES1RVB: https://bit.ly/2QChu79

Info: Norbert Scheffler norbert.scheffler1@malteser.org

^ nach oben

 

Rottweil: Buch Greuter erfreut Kinder und Jugendliche mit Bücherpäckchen

40 Buchgeschenke durften Sigrun Butschek vom Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser und Ulrike Wolf von der Trauerberatung von Filialleiter Eckhart Fink von Buch Greuter entgegennehmen. "Wir freuen uns sehr, wenn wir den Kindern ihre Päckchen überreichen dürfen, da werden sie wieder strahlende Augen bekommen", dankte Butschek der Buchhandlung und allen Kunden, die in der Vorweihnachtszeit die Buchwünsche am Wunschbaum bei Buch Greuter erfüllt hatten. Die Wünsche kamen von Kindern und Jugendlichen, die vom Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst oder von der Trauerberatung begleitet werden: https://bit.ly/2NaYudU

Info: Sigrun Butschek kinderhospiz.rottweil@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: "Weihnachtsmann & Co" beschenkt Malteser mit einem Kleinwagen

Die Stuttgarter Malteser freuen sich über einen nagelneuen Kleinwagen für ihre Besuchs- und Begleitdienste für Senioren und Demenzpatienten, den ihnen der Stuttgarter OB Fritz Kuhn als Hauptspende aus der Aktion "Weihnachtsmann & Co." übergab. "Wir brauchen dringend ein Auto mit Stauraum, um auch Rollatoren zu transportieren", betonte die Malteser Bezirksbeauftragte Elisabeth Staudenmaier. Seit über 40 Jahren sammelt "Weihnachtsmann & Co" im Zusammenwirken von regionalen Unternehmen, engagierten Bürgern und der Stadt Stuttgart Spenden für soziale und kulturelle Projekte in der Region: https://bit.ly/2t18LCy

Info: Elisabeth Staudenmeier elisabeth.staudenmaier@malteser-stuttgart.de

^ nach oben

 

Titisee-Neustadt: Malteser betreiben neue Rettungswache

Seit Anfang Januar sind die Malteser auch im Hochschwarzwald für die Notfallversorgung im Einsatz. Die neue Rettungswache in Titisee-Neustadt ist bereits seit November werktags von 8 bis 20 Uhr in Betrieb. Zusätzlich steht ab sofort auch am Wochenende von 11 bis 19 Uhr ein Rettungswagen bereit. Disponiert wird das Fahrzeug über die Integrierte Leitstelle in Freiburg. "Die neue Wache stellt eine wichtige Verbesserung der Notfallversorgung für die Bevölkerung im Hochschwarzwald dar. Unser Rettungswagen ist mit einem Allradantrieb ausgestattet und bestens für die bergige Region und viel Schnee geeignet", betont Malteser Rettungsdienstleiter Daniel Hierholzer.

Info: Daniel Hierholzer daniel.hierholzer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Bayreuth: Typisierung DKMS

Kurz vor Weihnachten unterstützten drei Malteser aus Bayreuth und ein Kamerad aus Kulmbach eine Typisierungsaktion zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) bei den Firmen Franken Maxit/ Bergmann Kalk in Azendorf. Hintergrund für die Aktion war die plötzliche Erkrankung eines Mitarbeiters an Leukämie. Im Schulungsraum ließen sich innerhalb von sieben Stunden 123 Personen registrieren. Da die Typisierung prinzipiell kostenlos ist, aber dennoch rund 35 Euro Kosten für die Auswertung einer Probe anfallen, machte die Firmenleitung die Zusage, dass mindestens die Kosten für die Proben der eigenen Mitarbeiter als Spende an die DKMS überwiesen wird.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: SAN-Dienste im Opernhaus

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Gärten, Schlösser und Seen setzt auch im Jahr 2020 wieder auf die bewährten Dienste der Malteser. Neben der für den April vereinbarten Schulung der Mitarbeitenden in erster Hilfe wurden sie auch wieder mit der sanitätsdienstlichen Betreuung von Veranstaltungen im Markgräflichen Opernhaus zu Bayreuth betraut. Für die Spielzeit vom 1. Mai bis 31. Oktober wurden bereits 27 Veranstaltungen unter Vertrag genommen. Seit der Wiedereröffnung des UNESCO-Weltkulturerbes im Jahr 2018 leisteten die Einsatzkräfte ca. 600 Stunden Bereitschaftsdienst.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Schulsanitätsdienst beim Völkerballturnier

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand im Schulzentrum-Ost ein Völkerballturnier der Albert-Schweitzer-Mittelschule statt. Dabei gingen 15 Klassen in drei Altersgruppen an den Start und kämpften in jeweils zehn Minuten Spielzeit um den Sieg. In überaus sportlich fairen und zum Teil bis zur letzten Sekunde spannenden Spielen kam es zu keinen nennenswerten Verletzungen. Beim abschließenden Spiel einer Schulmannschaft gegen die Lehrkräfte hatte man vorsichtshalber die Materialien zur Erstversorgung aus dem Sanitätsraum an den Spielfeldrand gelegt, aber man musste nicht eingreifen. Somit waren die Schulsanis an diesem Tag nur bei drei kleineren Blessuren aktiv gefordert gewesen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Berchtesgadener Land/Traunstein: 1.100 Pakete Glück für Rumänien

Dank der großzügigen Unterstützung der Bevölkerung und der eifrigen Arbeit der ehrenamtlichen Helfer konnten die Malteser aus den beiden Landkreisen wieder mit einem voll bepackten "Glücksbringer"-Lkw nach Rumänien starten. Kreisgeschäftsführer Michael Soldanski führte den Hilfstransport persönlich durch und konnte in viele dankbare Gesichter und strahlende Kinderaugen sehen. Die Pakete wurden rechtzeitig zum orthodoxen Weihnachtsfest am 6. Januar übergeben. Viele Kinder kamen mit einem Schlitten, um die wertvolle und schwere Fracht nach Hause zu transportieren.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Ebersberg/Grafing: Pilotprojekt Reanimation an der Mittelschule Grafing

Seit Juni 2019 ist die Reanimation an Bayerns weiterführenden Schulen Teil des Unterrichtsauftrages. Das Ministerium sieht eine Einweisung ausgewählter Lehrer vor, die das Wissen an die Schüler weitergeben. An Schulen mit Schulsanitätsdienst können dies auch Schulsanitäter übernehmen, die etwa nach dem Herzensretter-Programm der deutschen Hilfsorganisationen weiterqualifiziert sind. An der Georg-Huber-Mittelschule sind alle Schulsanitäter der 9. Klassen Herzensretter Junior-Trainer. Sechs von ihnen übten erstmals mit 90 Mitschülern das richtige Verhalten beim Auffinden eines Notfallpatienten mit Notruf und Herzdruckmassage.

Info: Felix Höpfl felix.hoepfl@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Hausnotruf-Kooperation von Caritas und Maltesern auch für Münchens Norden

Ab sofort können auch Kundinnen und Kunden aus dem gesamten Norden Münchens bei der Caritas München Nord auf Wunsch schnell und unkompliziert mit einem hochmodernen Hausnotrufgerät ausgestattet werden. Dabei ist es ganz gleich, ob die älteren Menschen zu Hause, in Anlagen des Betreuten Wohnens oder anderen Senioreneinrichtungen leben. Der Vorteil für den Kunden ist die enge Zusammenarbeit zwischen Malteser und Caritas. Sowohl die Mitarbeiter der Caritas als auch die Mitarbeiter der Malteser kennen die Angebote des jeweiligen Partners und können so Rundumlösungen anbieten um ein möglichst langes Verbleiben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Info: Thomas Rapp thomas.rapp@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Nikolausaktion 2019 im Malteserhaus

Die Malteser in Nürnberg Eibach und die dortige Koordinatorin des Seniorennetzwerks Eibach/Röthenbach haben in diesem Jahr 28 Seniorinnen und Senioren aus dem Quartier ins Malteserhaus geladen. Gemeinsam wurde zu Mittag gegessen. Der Nikolaus kam zu Besuch und hat mit den Gästen gesungen und kleine Geschenke verteilt. Später konnte die Gruppe noch den Klängen einer irischen Harfe lauschen. Mit Kaffee, Tee, Lebkuchen und Spekulatius am Nachmittag klang die Feier aus.

Info: Manuela Weigand manuela.weigand@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Stephanusplakette an Claus Berger verliehen

Bischof Stefan Oster hat Claus Berger für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement bei den Maltesern die Stephanusplakette verliehen. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in Passau-St. Anton hat Diözesanseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum am Stephanustag die hohe Auszeichnung an den stellvertretenden Passauer Stadtbeauftragten sowie Leiter Einsatzdienste im Landkreis Freyung-Grafenau überreicht. Seit mehr als 30 Jahren ist Claus Berger bei den Maltesern im Einsatz. Bereits als Jugendlicher kam er zur Pfarrgruppe Karlsbach und übernahm in späteren Jahren deren Leitung. Unter seiner Führung konnten unter anderem bei den Diözesanwettbewerben zahlreiche Siege errungen werden.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Wohlfühl-Abend für die Nutzer der Trostberger Tafel

Einen adventlichen Abend mit gutem Essen, volkstümlicher Musik, Geschichten und gemütlichem Beisammensein konnten die Nutzer der Trostberger Tafel der Malteser kurz vor Heiligabend genießen. Rund 80 Tafelnutzer, darunter viele Kinder, folgten der Einladung des Tafelteams. Im festlich geschmückten Postsaal wurden sie vom Catering-Service Birgit und Marko Stauderer kulinarisch verwöhnt und von ehrenamtlichen Helferinnen der Trostberger Tafel umsorgt. Von den Kindern umringt war der Nikolaus, der Geschenke verteilte. Gemeinsam wurden adventliche Lieder gesungen. "Vielen Dank für die Einladung - ein soooo schöner Abend” - war am Ende des Abends häufig zu hören.

Info: Ulrike Bergmann-Fritz ulrike.bergmann-fritz@malteser.org

^ nach oben

 

Wendelstein: Ein Jahr Sitztanzgruppe der Malteser

Bereits seit einem Jahr gibt es die Sitztanzgruppe im Malteserhaus in Wendelstein. Am 27. November wurde das mit Kaffee und Kuchen gefeiert. An 18 Nachmittagen im Jahr 2019 trafen sich ca. 12 Teilnehmende mit der Gruppenleiterin Monika Höhnl - Nachmittage voller Musik und guten Stimmung. Als Verstärkung im Team wirkt seit Neuestem Ursula Eckmüller mit.

Info: Anja Mätzing anja.maetzing@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankenthal: Schüler sammeln Spenden für Tafel Frankenthal

38 große Kisten mit haltbaren Lebensmitteln für ein schönes Weihnachtsessen und mehr sind bei der Spendenaktion "Kauf eins mehr" der Tafel Frankenthal gemeinsam mit Neuntklässlern der Realschule plus aus Bobenheim-Roxheim zusammengekommen. Einen Tag lang sprachen die Jugendlichen Kunden des Globus Marktes in Bobenheim-Roxheim im Dezember an, einen zusätzlichen Artikel zu kaufen und diesen am Supermarkt-Ausgang abzugeben. Die Produkte wurden direkt an die Tafel und damit an bedürftige Menschen in Frankenthal gespendet, die seit Anfang des Jahres vom Malteser Hilfsdienst betrieben wird. Mehr Infos unter https://bit.ly/39Yxgkf

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar/Marburg: Ehrenamt, das Leben rettet

Die Malteser in Nordhessen und Marburg-Biedenkopf haben neue Helfer für Katastrophenschutz und Sanitätsdienst qualifiziert. In einer 80 Stunden umfassenden Ausbildung wurden ehrenamtliche Malteser zu Einsatzsanitätern ausgebildet. In dem Lehrgang wurden Inhalte der erweiterten Erste-Hilfe-Maßnahmen, Rechtsgrundlagen, Fachdienstspezifika wie die Reanimation mit automatischen Defibrillatoren, Einsatztaktik, Materialkunde unterrichtet und optimal trainiert. Acht Helfer haben die Prüfung angetreten und bestanden. Nach erfolgreicher schriftlicher und praktischer Abschlussprüfung können sie nun der Bevölkerung in Notlagen helfen. Mehr: https://bit.ly/2skKNlk

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Forum für pädiatrische Palliativ- und Hospizversorgung

Was brauchen Familien, in denen ein Kind todkrank ist? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Palliativ-Forum am 7. Dezember im Hospizzentrum der Malteser in Fulda. Gemeinsam haben die Mitarbeitenden des Kinderhospizdienstes der Malteser und des KinderPalliativTeam Nordhessen mit eingeladenen Experten und betroffenen Familien Leitfragen zur palliativmedizinischen Versorgung von kranken Familienmitgliedern diskutiert, wie zum Beispiel: Was war nötig? Was war hilfreich? Was war hinderlich? Wo hat es gefehlt? Bereits zum vierten Mal fand das Forum für pädiatrische Palliativ- und Hospizversorgung im Regierungsbezirk Kassel statt.

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: 27 neue Malteser Schulsanitäter der Wendelinusschule ausgebildet

Kürzlich wurden 27 weitere Junior-Schulsanitäter in den Kreis der Malteser Schulsanitäter aufgenommen.  Mit der Übergabe der Urkunden an die Drittklässler der Wendelinusschule in Petersberg-Steinau durch Brigitta Brähler-Fischer ist die Ausbildung abgeschlossen. Seit über fünf Jahren bildet die Malteser Ausbilderin Isabell Bott Kinder in der Steinauer Grundschule aus. Unterstützt wird die Aktion durch die Raiffeisenbank Bierbergrund-Petersberg. Auch die Malteser Ortsgliederung Steinhaus fördert das Projekt.

Info: Antonia Schmidt antonia.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Interkulturelles Sportangebot für Familien

Seit Oktober ermöglichen die Kaiserslauterer Malteser in Kooperation mit der Kita Mobile und dem DRK Kaiserslautern ein interkulturelles Sportangebot für Mütter und ihre Kinder in der Kita Mobile am Asternweg. Bei Spiel, Spaß und Bewegung kommen sich Familien mit und ohne Fluchthintergrund näher und meistern Integration auf die sportliche Art. Unterstützt wird die bunt gemischte Gruppe von der ehrenamtlichen Malteser Integrationslotsin Samira Amini, die selbst einst aus Ihrer Heimat flüchtete und heute das interkulturelle Gesundheitsangebot organisiert.

Info: Michelle Sturgis-Kratz michelle-sturgis-kratz@malteser.org

^ nach oben

 

Limburg - Diözese: Erfahrungsaustausch und Neuwahlen bei der Malteser Jugend

Am 7. Dezember trafen sich junge ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes in der Dienststelle Oestrich-Winkel, um die Weichen für die Jugendarbeit der Malteser im Bistum Limburg für die nächsten zwei Jahre zu stellen. Aus acht von insgesamt elf Standorten des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Limburg kamen Jugendliche und Interessierte auf der jährlichen Diözesanjugendversammlung zum Erfahrungsaustausch zusammen. Auch die Wahl eines neuen Jugendführungskreises auf Diözesanebene stand auf dem Programm.

Info: Silvia Bergmann silvia.bergmann@malteser.org

^ nach oben

 

Trier: Geflüchtete Kinder besuchen das Staatstheater Saarbrücken

Die Integrationsdienst Merzig hat einen Ausflug für 40 Personen ins Staatstheater Saarbrücken organisiert. Am 5. Januar hatten so vor allem Kinder aus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg mit Fluchthintergrund die Möglichkeit, das Märchen "die kleine Meerjungfrau" als fantasievolle Bühnenadaption zu erleben. Dabei boten den Kindern nicht nur das farbenfrohe Kostüm- und Bühnenbild reichlich Gelegenheit zu staunen, auch Videoinstallationen auf der Bühne, die Musik von Parviz Mir-Ali und die Handlung des Märchens machten den Theaterbesuch zu einem spannenden und schönen Erlebnis für alle. Unterstützt wurde der Ausflug durch Freikarten vom Staatstheater Saarbrücken.

Info: Julia Kettenring julia.kettenring@malteser.org

^ nach oben

 

Weilerbach: Sondersignal-Fahrt-Training für Einsatzkräfte

Um die Handlungssicherheit auf Einsatzfahrten zu erhöhen und damit das Schaden- und Unfallrisiko zu verringern, nahmen Einsatzkräfte der Malteser Weilerbach an einem Sondersignal-Fahrtraining bei der Berufsfeuerwehr in Kaiserslautern teil. Im Mittelpunkt steht ein Fahrsimulator, an dem realitätsnah Sondersignalfahrten in verschiedenen Szenarien (Tag/Nacht/Witterung) simuliert werden können. Das Training ergänzte eine theoretische Unterweisung mit Schwerpunkten in den Bereichen Recht sowie Verhaltens- und Fahrpsychologie.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Alfhausen: Hospizkurs 2020 startet

Der ambulante Hospizdienst St. Johannes der Malteser Alfhausen mit Sitz in Ankum engagiert sich seit 15 Jahren in der Sterbebegleitung, Trauerarbeit und palliativen Beratung in den Samtgemeinden Bersenbrück, Neuenkirchen und Fürstenau. Ab dem 12. Februar werden neue Ehrenamtliche ausgebildet. Informationsabende finden vorab in Ankum (16.01.), Bramsche (22.01.) und Alfhausen (29.01.) statt. Bericht: https://bit.ly/30p6duk

Info: Christa Wübben christa.wuebben@malteser.org

^ nach oben

 

Altenburg: Spendenversprechen eingelöst

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk erreichte die Malteser in Altenburg. Thomas Sperr hatte im August den Denkmalschutzpreis der Stadt Altenburg mit 2.000 Euro Preisgeld gewonnen und angekündigt, dass er das Geld für den Aufbau des örtlichen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes spenden wolle. Dieses Versprechen hat er nun zu Weihnachten eingelöst und am 20. Dezember 2019 gemeinsam mit seiner Ehefrau einen Scheck an die Hospiz-Koordinatorin Nadine Körner und einige Ehrenamtliche übergeben. Die Bethe-Stiftung hatte in den vergangenen drei Monaten alle Spenden verdoppelt, rund 6.000 Euro wurden dadurch gesammelt.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Zuhören, trösten, Hand halten - 25 Jahre Notfallseelsorge/Krisenintervention

In diesem Jahr besteht die Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin mit ihren 150 ehrenamtlichen Notfallseelsorgern seit 25 Jahren. Das feiern die beiden großen Landeskirchen am 17. Januar mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Auch die Notfallseelsorger und Krisenhelfer der Malteser sind mit 15 ehrenamtlichen Helfern Teil des Berliner Kriseninterventionsteams. Sie waren etwa bei Großschadenslagen wie dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt vor drei Jahren vor Ort. Auch nach dem Attentat in Nizza, bei dem auch Berliner Schüler unter den Opfern waren, haben die Malteser geholfen. Mehr: https://bit.ly/3a6Kcoz

Info: Stefan Bernart stefan.bernart@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Verschieden glauben - gemeinsam helfen

Wenn der evangelische Stadtbeauftragte eines katholischen Hilfsdienstes mit einem muslimischen Sanitäter in einem evangelischen Gotteshaus Sanitätsdienst macht, dann muss Weihnachten sein in der ehemaligen Klosterkirche Riddagshausen bei Braunschweig. Dort stand auch in diesem Jahr wieder Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser Braunschweig, an Heiligabend für medizinische Notfälle bereit, unterstützt von Ismail Basar. Über die Pfarrsekretärin der evangelischen Gemeinde kam vor einigen Jahren der Kontakt zu den katholischen Maltesern zustande, die seitdem in Riddagshausen an Heiligabend Sanitätsdienst leisten.

Info: Frank Stautmeister frank.stautmeister@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Große Adventsfeier mit allen Haupt- und Ehrenamtlichen

Am 1. Dezember fand die Adventsfeier für haupt- und ehrenamtliche Malteser im Stadthaus Cottbus statt, fast 100 Gäste kamen. Dienststellenleiter Michael Doll und Heiko Szirbek begrüßten die Malteser und eröffneten den Nachmittag mit einem adventlichen Impuls. Die Guitarreros untermalten das Beisammensein mit weihnachtlichen Klängen - sowohl bei Kaffee und Kuchen, als auch beim anschließenden Bühnenprogramm, das berührend und fröhlich von Gräfin zu Lynar, den Schulsanitätern, Jens-Ingo Noack und Michael Doll vorgetragen wurde. Für Freude und Beifall sorgte auch das mit Engagement und Humor aufgeführte Theaterstück "Die Schlossgänse". Eingestimmt auf Weihnachten und mit schönen Erinnerungen gingen die Gäste um 18.30 Uhr auseinander.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Neues Büro in Dresden-Prohlis

Die Malteser haben in Dresden-Prohlis einen neuen Standort bezogen. Michaela Platz und Darja Groß werden das bürgerschaftliche Engagement in dem Stadtteil bündeln, Integrations-Projekte und Hilfsangebote für bedürftige Menschen umsetzen und die Arbeit der Malteser Integrationslotsen fördern. Zum neuen Standort gehört auch ein Treffpunkt, der als Begegnungsort dient und von den Maltesern und Kooperationspartnern genutzt werden kann. Am 2. Dezember wurden die Räume bei einer Adventsfeier vorgestellt. Kooperationspartner, Ehrenamtliche und Mitarbeitende kamen ins Gespräch. Ein orientalisches Buffet, das von Flüchtlingen aus dem Irak liebevoll vorbereitet wurden, begeisterte die Gäste.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Wertschätzender Weihnachtsbesuch

Heiko Knick, Leiter der Rettungswache Dresden-Pieschen, konnte am 23. Dezember, einen Tag vor Heiligabend, die Staatsministerin Barbara Klepsch MdL in seiner Wache begrüßen. In ihrer Funktion als Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages besuchte sie die Kolleginnen und Kollegen, die auch an Feiertagen arbeiten müssen, bedankte sich mit Grußkarte, Händedruck und Dresdner Christstollen für ihre Einsatzbereitschaft und würdigte sie stellvertretend für viele andere, die ebenfalls im Einsatz sind, wenn die meisten Menschen frei haben.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Große Senioren-Adventsfeier berührt Gäste

Am 14. Dezember fand die 27. Adventsfeier für Senioren in Görlitz statt. Die Malteser und die Caritas Sozialstation brachten bei dem liebevoll gestalteten Fest etwa 200 ihrer betreuten Senioren zusammen, die in gemütlicher Atmosphäre schöne Stunden verleben und in Weihnachtsstimmung kommen konnten. Mehr als 80 ehrenamtliche Helfende waren im Einsatz, darunter Fahrer, Tischbetreuer und weitere. Ein Höhepunkt waren adventliche Spiele, bei der die Gemeinschaft der Senioren gestärkt wurde und heitere Stimmung aufkommen konnte.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Grossenhain: Segnung der neuen Schnelleinsatzgruppe

Die neu aufgestellte Schnelleinsatzgruppe in Großenhain wurde am 29. November 2019 feierlich in den Dienst gestellt. Pfarrer Andreas Eckert hielt eine Andacht und segnete die Gruppe für ihre kommenden Einsätze. Bereits am 11. Oktober wurde der neue Gerätewagen Sanität angeschafft. René Fleischer, Leiter Notfallvorsorge/ Rettungsdienst, sagte begeistert: "Wir freuen uns über das tolle Fahrzeug und wünschen den Ehrenamtlichen einen guten Start."

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Advents-Familiennachmittag des Kinder- und Jugendhospizdienstes

In der Vorweihnachtszeit fand der mittlerweile vierte spendenfinanzierte Advents-Familiennachmittag für Familien aus dem Kinder- und Jugendhospizbereich sowie der Trauerbegleitung des Malteser Hospiz-Zentrums statt. Neben einem geselligen Miteinander bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen freuten sich zwölf Kinder und zehn Erwachsene über den Auftritt des Zauberkünstlerpaares "Andolino & Edella". Danach gestalteten die Kinder, Jugendlichen und ihre Familien Kreatives zur Advents- und Weihnachtszeit. Auch der Besuchsdienst mit Hund sorgte für viel Freude bei den Kindern. Ein insgesamt kreativer und zauberhafter Nachmittag, der allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

Info: Ramona Bruhn-Tobler ramona.bruhn-tobler@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Ein Fest der Musik

Mit dem "Chor von 5 bis 100" hat das Generationenhaus Wilhelmsburg mit den Vorschulkindern und Bewohnern des Malteserstift St. Maximilian Kolbe seit Herbst 2018 an dem "MovINg Music-Projekt" der Symphoniker Hamburg teilgenommen, das am 12. Dezember mit einem Fest der Musik in der Laeiszhalle in Hamburg seinen krönenden Abschluss gefunden hat: Ein bewegender Nachmittag und eine nachhaltige Erfahrung für alle Beteiligten, sei es im Chor, im Orchester oder als Zuhörende. Mehr: http://bit.ly/385PM8P

Info: Jürgen Wilp juergen.wilp@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Erzbistum Hamburg wird 25 Jahre jung

Das Erzbistum Hamburg hat am 7. Januar sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Es ist damit das jüngste der 27 katholischen Bistümer in Deutschland. Beim Festgottesdienst im St. Marien-Dom und der anschließenden Feier auf dem Domplatz waren neun Malteser Helfer aus Hamburg, Barmstedt und Neumünster im Einsatz. Das Erzbistum Hamburg entstand in Folge der deutschen Wiedervereinigung. Im flächenmäßig größten deutschen Bistum leben rund 400.000 Katholiken.

Info: Claus Dschüdow claus.dschuedow@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Die Polizei - Dein Freund und Spender

Bei einer fröhlichen Weihnachtsfeier am 5. Dezember in einem Ricklinger Restaurant zeigten die Polizistinnen und Polizisten des Polizeikommissariats Ricklingen ein Herz für sterbende Menschen. Über 70 Beamtinnen und Beamte und der Betreiber des Restaurants sammelten 612,50 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser, der todkranke Menschen noch einmal an einen Ort ihrer Wahl fährt. Am 6. Dezember konnte Antje Doß, Koordinatorin des Herzenswunsch-Krankenwagens, den Scheck entgegennehmen.

Info: Antje Doß antje.doss@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Bischofssegen zum Advent

Ein Gegenbesuch, der mehr war als nur Höflichkeit: Am Samstagabend, 14. Dezember, kam der Hildesheimer Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ zur Weihnachtsfeier der Hildesheimer Malteser in deren Dienststelle. In der festlich geschmückten Wagenhalle sprach Wilmer ein kurzes Gebet und segnete alle Malteser, verbunden mit einem Dank für deren Dienste. Mit seinem Kommen erwiderte Wilmer einen Besuch der Malteser Leitung am 15. November im Hildesheimer Bischofshaus. Die Delegation unter Führung von Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager hatte dem Bischof damals berichtet, auf welchen Gebieten die Malteser tätig sind.

Info: Isabell Windel isabell.windel@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Kakao killt Kälte

Mit 1.500 süßen Weckmännern haben die Hildesheimer Malteser am Morgen des 12. Dezembers die zahlreichen Beter aus den katholischen Schulen Hildesheims versorgt, die dem Ruf ihres Bischofs Dr. Heiner Wilmer SCJ zu einem adventlichen Rorate-Gottesdienst in den Hildesheimer Dom folgten. Schon gegen drei Uhr in der Nacht bauten die ersten Malteser Zelte vor dem Bischöflichen Gymnasium Josephinum auf, um dann rechtzeitig mit einem Dutzend Ehrenamtlicher für die hungrigen Beter bereit zu stehen. Neben den Weckmännern füllten 200 Liter Kakao, 40 Liter Früchtetee und 80 Liter Kaffee die leeren Mägen.

Info: Isabell Windel isabell.windel@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Trauercafé öffnet an vier Samstagen

Die Malteser in Hunteburg öffnen auch im neuen Jahr an vier Samstagen von 15 bis 17 Uhr ihr Trauercafé. Interessierte können ohne Anmeldung teilnehmen und bei Kuchen und Getränken zusammensein. Alle Gäste bekommen Zeit und Raum, in der Gemeinschaft nach neuen Hoffnungsspuren zu suchen. Das Café befindet sich im Malteser Haus, Kurze Straße 2. Erster Termin ist der 25. Januar. Danach folgen der 18. April, 12. September und 7. November. Bericht: https://bit.ly/2FIkclg

Info: Ivonne Oelschläger-Suhre ivonne.oelschlaeger-suhre@malteser.org

^ nach oben

 

Lutten: Auslandsdienst organisiert Hilfstransport und Spendenaktionen

Zum Jahresende wurden in der Gliederung in Lutten verschiedene Spendenaktionen umgesetzt: Während der Auslandsdienst den LKW mit Hilfsgütern packte, wurden in der Dienststelle eimerweise Neujahrshörnchen gebacken. Der Hilfstransport machte sich auf den Weg in den knapp 1.600 Kilometer entfernten Ort Naujoji Akmené, Litauen. Transportiert wurden Hilfsgüter aller Art - von Kleidung und Konserven bis hin zu Öfen und Heizungen. "Die Transportkosten von rund 1.500 Euro tragen wir mithilfe von Spendengeldern und natürlich auch durch die einfallsreichen Aktionen unserer Ehrenamtlichen", erzählt Vinzenz Themann, Beauftragter der Gliederung Lutten/Goldenstedt.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: AOK übergibt 5.250 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Das neue Jahr startete für den Malteser Hilfsdienst in Magdeburg mit einem Geldsegen für den Herzenswunsch-Krankenwagen in Sachsen-Anhalt. Am 9. Januar 2020 übergab die AOK Sachsen-Anhalt eine Spendensumme in Höhe von 5.250 Euro an die Malteser. Seit 2015 sammelt die AOK Sachsen-Anhalt jedes Jahr auf den Weihnachtsmärkten im Land Spenden für einen guten Zweck - in diesem Jahr sogar 10.500 Euro. Die Spendengelder wurden paritätisch zwischen dem Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser und dem Wünschewagen des ASB aufgeteilt. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/36R0Xlr

Info: Antje Schmidt antje.schmidt@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Projekttag an Malteser Schule zur besseren interprofessionellen Zusammenarbeit

"Rettungsdienst trifft Pflege" hieß es am 7. Januar in der Malteser Schule "Crux Alba" in Magdeburg. Im Rahmen eines Projekttages waren je ein Klasse der Krankenpflege sowie der Operationstechnischen Assistenten des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums Magdeburg zu Besuch. Die angehenden Notfallsanitäter im zweiten Ausbildungsjahr erklärten den Gästen anhand verschiedener Stationen das Arbeiten im Rettungsdienst. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/2FLKovo

Info: Alexandra Kaufmann alexandra.kaufmann@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Engagementprojekt "Engagiert durchs Leben" für Bildungspreis nominiert

Am 11. Dezember reiste eine Schülervertretung des Norbertusgymnasiums aus Magdeburg nach Berlin zur Preisverleihung des Förderpreises "Verein(t) für gute Schule" der Stiftung Bildung. Nominiert waren sie für das Kooperationsprojekt "Engagiert durchs Leben" gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst. Schülerinnen und Schüler lernen im Rahmen des Projektes Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeiten kennen und werden durch Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner beim Start in ein reales Engagement beraten und unterstützt. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/2FNjovz

Info: Reimund Märkisch reimund.maerkisch@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einkaufsfahrdienst gestartet

Die Malteser Osnabrück starteten im Dezember auch im Stadtteil Wüste ihren "Mobilen Einkaufswagen", den Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren. Auf der ersten Tour waren bereits fünf Fahrgäste dabei, die durch drei ehrenamtliche Begleitpersonen im bequemen Mehrsitzer von Zuhause abgeholt wurden. "Es war ein kleines Geschenk vorab, da so auch schon einige Weihnachtseinkäufe erledigt werden konnten", berichtet die Leiterin des Dienstes, Birgit Menke. Bericht: https://bit.ly/36Q1ROZ

Info: Birgit Menke birgit.menke@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: Termine für "Offenen Frauen-Treff" 2020

Mit den Themen Austauschen, Quatschen, Reisen, Kaffeetrinken, Kreatives und gemeinsame Unternehmungen startete der "Offene Frauen-Treff" der Malteser Sögel ins neue Jahr. Jeden zweiten Dienstag im Monat gibt es das kostenlose unverbindliche Angebot in der Malteser Dienststelle in der Ulmenstraße 8. Das Projekt ist Gewinner des Malteser Preises der Diözesangliederung Osnabrück 2018. Hier sind die Termine und Themen für das 1. Halbjahr 2020: https://bit.ly/36TYVRu

Info: Olaf Kruithoff olaf.kruithoff@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta: 12 Teilnehmende bestehen Pflegediensthelfer-Lehrgang

Nach über 120 Stunden Ausbildung in den vergangenen dreieinhalb Monaten haben zwölf Teilnehmende die AZAV-zertifizierte Bildungs­maß­nahme der Malteser zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer erfolgreich abgeschlossen. Die Malteser Diözesanoberin Hiltrud Voßmann sowie die Dozentinnen Hildegund Kruppa, Julia Tapke-Jost und Ausbildungsreferent Thomas Kruppa gratulierten den erleichterten Absolventinnen und Absolventen nach der bestandenen Prüfung. "Die Ausbildung bei den Maltesern vermittelt Basiswissen und grundlegende Fertigkeiten in der allgemeinen Pflege", erklärt Kruppa. "Unser Lehrgang ist anspruchsvoll und genießt eine hohe Wertschätzung bei den Einrichtungen der Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege."

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Internationaler Kaffeeklatsch

Der nächste Internationale Kaffeeklatsch der Malteser in Kooperation mit den Pfarreiengemeinschaften Wallenhorst und der Katholischen Erwachsenenbildung öffnet am Samstag, dem 18. Januar, zwischen 15 und 17 Uhr im Pfarrheim Wallenhorst, Kirchplatz 7. Mehr: https://bit.ly/3a5nVY7

Info: Gesa Mietzner gesa.mietzner@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfsburg: Nikolaus schmeckt Senioren

Nikolausgruß für die Bewohner des Seniorenzentrums Johannes-Paul in Wolfsburg-Detmerode: Wenige Tage vor Weihnachten hatte sich der Besuchs- und Begleitdienst der Wolfsburger Malteser zur traditionellen Adventsfeier angesagt. Wie jedes Jahr konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Heimes über selbst gebackene und persönlich verteilte Kekse der ehrenamtlichen Nikoläuse freuen. In der großen Rotunde feierte man zusammen einen besinnlichen Adventsnachmittag. Der Besuchs- und Begleitdienst trug Gedichte und Geschichten vor und sang gemeinsam mit den Senioren viele Weihnachtslieder.

Info: Bernhard Lange bernhard.lange@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Düsseldorf: Neue BBD-Leitung am Start

Das neue Jahr startet mit jeder Menge Elan im Bereich Soziales Ehrenamt für die Gliederung in der NRW-Landeshauptstadt. Grund: Ab sofort wartet Ulrike Schlebusch mit zahlreichen neuen Anregungen für den Düsseldorfer Besuchs- und Begleitungsdienst (BBD) auf. Die 54-Jährige übernimmt die Leitung des Dienstes, für den seit Längerem keine ehrenamtliche Führung ausgemacht werden konnte und welcher in der Zwischenzeit neben deren Haupttätigkeit vorbildlich von der kaufmännischen Mitarbeiterin Juliane Danöhl geführt wurde. Fremdsprachenkorrespondentin Schlebusch bringt bereits Erfahrung im Umgang mit älteren Menschen mit: Als Demenzbegleiterin engagiert sich die Malteserin nämlich ebenfalls regelmäßig in der Hilfsorganisation.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Engelskirchen/Lindlar: Hospiz-Gruppe jetzt in Trägerschaft der Malteser

Am 6. Januar wechselte die Trägerschaft der ambulanten Hospizgruppe Lindlar von der Annele-Meinerzhagen-Stiftung zum Malteser Hospizdienst Aggertal. Im Rahmen des Wechsels übergab Elisabeth Broich, Leiterin der Gruppe, ihre Aufgaben offiziell an Anke Bidner und Brigitte Schierbaum vom Malteser Hospizdienst Aggertal. Broich, die die Gruppe aufgebaut und 30 Jahre lang geleitet hat, suchte schon seit einiger Zeit eine Nachfolge für ihre Leitungsposition und hat diese nun bei den Maltesern gefunden. Mit dem Wechsel können die Hospizhelferinnen auch die Infrastruktur, Ausbildung und Supervision der Malteser nutzen. Mehr: https://bit.ly/2FLzbLl

Info: Anke Bidner hospizdienst.aggertal@malteser.org

^ nach oben

 

Hennef: Malteser Telefonbesuchsdienst sucht ehrenamtliche Leitung

Die Malteser in Hennef suchen für ihren Telefonbesuchsdienst (TBD) weitere Ehrenamtliche sowie Unterstützung in der ehrenamtlichen Leitung. Vor dem Einsatz im TBD werden die neuen Ehrenamtlichen intensiv in einer Basisschulung auf ihr Tätigkeit vorbereitet. Diese Schulung wird in Hennef (Theodor-Heuss-Allee 23; 53773 Hennef) am Mittwoch, 5. Februar 2020 (Teil 1), sowie am Mittwoch, 12. Februar 2020 (Teil 2), jeweils in der Zeit von 18.00 bis 21.15 Uhr stattfinden. Weitere Informationen unter: www.malteser-hennef.de

Info: Helmut Klein tbd.hennef@malteser.org

^ nach oben

 

Mülheim: Malteser engagieren sich im Projekt "24 KulTÜRchen"

Einen außergewöhnlichen Adventskalender stellte das Projekt "24 KulTÜRchen" in der Mülheimer Innenstadt und in Eppinghofen dar. Im Jahr 2019 konnten bereits zum vierten Mal Kerzen aus Bienenwachs gezogen, Lesestunden im Lichterglanz gehalten, Weihnachtsklänge zu Gehör gebracht oder Weihnachtsplätzchen mit Groß und Klein gebacken werden. Auch ehrenamtlich Helfende des Malteser Besuchs- und Begleitdienstes brachten sich ein, um die Vorweihnachtszeit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Kreativem und Besinnlichen zu verschönern. An einem gemütlichen Nachmittag wurden alte Rezepte aus den Schubladen geholt, um bei spannenden Nikolausgeschichten, Plätzchen, Lebkuchenstiefel und viele weitere Leckereien zu backen.

Info: Jan Stamm janlukas.stamm@malteser.org

^ nach oben

 

Mülheim: Malteser übernehmen Mahlzeitenpatenschaft

Der Besuchs- und Begleitdienst der Mülheimer Malteser ist in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro der Stadt Mülheim an der Ruhr in den bundesweiten Modellversuch "SelbstBestimmt im Alter! - Vorsorgeunterstützung im Team" integriert. "Im Rahmen des lokalen Projektes SIAVIT, das Bestandteil des Modellversuches ist, konnten wir nun eine sogenannte Menüpatenschaft für eine Mülheimer Bürgerin zu übernehmen", berichtet Wolfgang Schiedel, der gemeinsam mit seiner Ehefrau den ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst der Mülheimer Malteser leitet. "Mit unserem Angebot für hilfsbedürftige Menschen möchten wir ein Zeichen gegen soziale Vereinsamung und Altersarmut setzen", ergänzt Wolfgang Schiedel. Mehr: http://bit.ly/381ibwK

Info: Beate- und Wolfgang Schiedel besuchsdienst.muelheim@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Malteser Wärmebus zieht vorweihnachtliche Zwischenbilanz

Seit dem Welttag der Armen am 17. November hat der Wärmebus der Münsteraner Malteser bereits über 300 Bedürftige versorgt. "Wir freuen uns, dass dieses wöchentliche Angebot unserer Helferinnen und Helfer so positiv aufgenommen wird", ist Malteser Stadtbeauftragter Tobias Jainta sehr zufrieden. In den Räumlichkeiten des Borromäums konnten die ehrenamtlichen Malteser den Obdachlosen mit warmen Speisen aus der Feldküche und heißen Getränken helfen. "Unser Küchenteam hat hier wirklich mit Liebe gekocht und Sonntag für Sonntag viel Zeit geschenkt, um anderen Mitmenschen eine Freude zu bereiten, die sich in schwierigen persönlichen Situationen befinden".

Info: Tobias Jainta info@jainta.de

^ nach oben

 

Netphen: Malteser ziehen um

Nach 18 Jahren hat die Dienststelle der Malteser in Netphen ihren Standort "Am Bernstein 14" verlassen. Die neue Adresse lautet "An der Netphe 61." Hell, groß, geräumig und mit genügend Platz für die 55 aktiven ehrenamtlichen Helfer und 81 hauptamtlichen Mitarbeiter. Die frischrenovierten drei Stockwerke bieten Platz für die Rettungswache mit ihrem Intensivtransportwagen und für den ehrenamtlichen Katastrophenschutz (Erdgeschoss), den Menüservice und die Ausbildungsräume für die Breitenausbildung in Erster Hilfe (1.OG) sowie für den Hausnotruf und den Fahrdienst (2. OG). Bericht: http://bit.ly/30l01U4

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Niederrhein: "Junge Menschen in der Sterbe- und Trauerbegleitung - interessieren - stärken - beteiligen"

Am 7. Dezember haben acht junge Frauen und ein junger Mann zwischen 18 und 25 Jahren ein Zertifikat aus den Händen der Gründerin des Malteser Hospizdienstes am Niederrhein (Goch-Uedem-Kalkar/Xanten-Sonsbeck), Maria Küsters, entgegengenommen. Als erste Teilnehmende bundesweit haben sie ihre Qualifizierung im Rahmen des Projekts "Junge Menschen in der Sterbe- und Trauerbegleitung - interessieren - stärken - beteiligen" abgeschlossen. Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Projekt wird in Kooperation mit dem Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verband durchgeführt und durch die Universität Graz wissenschaftlich begleitet.

Info: Hospizdienst/Kinder und Jugendhospizdienst hospiz.niederrhein@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Letzte Malteser Flüchtlingsunterkunft zum Jahresende 2019 geschlossen

Bereits im November starteten die ersten Umzüge der noch verbliebenen 36 Bewohner aus insgesamt 19 Herkunftsländern. Bis Ende des Jahres wurden sie in Dreier- oder Vierer-Gruppen in andere städtische Wohnungen verlegt. Seit Dezember 2015 waren die ehemaligen Verwaltungsgebäude der Firma Bremer AG Unterkunft für bis zu 300 Geflüchtete. Auch für Einrichtungsleiter Ahmet Yildirim und seine fünf Mitarbeitenden endet eine intensive Zeit des Arbeitens. An sie gemeinsam ging der große Dank von Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix, der das außerordentliche Engagement in der Betreuung der geflüchteten Menschen würdigte. Für den Großteil der Betreuenden konnte eine Malteser-interne Weiterbeschäftigung vereinbart werden.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Sankt Augustin: Malteser Menüservice liefert Weihnachtsessen an Bedürftige

In der Weihnachtszeit ist es für viele Menschen, die finanziell nicht so gut gestellt und auf Unterstützung angewiesen sind, schwierig, das Fest zu genießen. Viele haben keine oder nur wenige Angehörige oder Freunde. Dank der Spende eines zufriedenen Kunden konnte der Menüservice der Malteser in Sankt Augustin an Weihnachten zusätzlich die Bewohner von drei Wohneinrichtungen für Bedürftige und Obdachlose in Siegburg, Sankt Augustin und Hennef kostenlos mit einem Weihnachtsessen beliefern. Mehr: https://bit.ly/36uEBWJ

Info: Sigrid Ellenberger sigrid.ellenberger@malteser.org

^ nach oben

 

Warendorf: Letzte Containerleerung zu Silvester

Schon seit Jahren ist es bei den Warendorfer Maltesern Brauch, am Silvestermorgen noch einmal alle Kleidercontainer in und um Warendorf zu leeren. "Dadurch können wir gelassener der Silvesternacht entgegen schauen", so Michael Nünning, Leiter der Gebrauchtkleider-Sammelgruppe. "Mit dieser Sammlung können wir verhindern, dass gespendete Kleidung durch eingeworfene Böller zerstört werden", so Nünning weiter. Für die gespendete Kleidung, die wöchentlich von den Helfern aus den Sammelcontainern geholt wird, bedanken sich Warendorfer Malteser bei der Bevölkerung ganz herzlich. Auch im neuen Jahr sind die Helfer bei Wind, Sonne und Regen ehrenamtlich unterwegs, um die Kleiderspenden aus den Containern einzusammeln.

Info: Ruth Nünning presse.warendorf@malteser.org

^ nach oben

 

Warendorf: Sternsinger spenden Schokolade an die Warendorfer Malteser

Kürzlich waren 134 Sternsinger in St. Jakobus in Ennigerloh unterwegs, um die Häuser mit dem Spruch "20*C+M+B+20" zu segnen. Gleichzeitig baten sie um Spenden für Kinder in den Partnergemeinden in Indien und Kolumbien. Neben den Geldspenden schenkten die Besuchten ihnen auch wieder Süßigkeiten. Hiervon haben die Sternsinger Schokolade an die Warendorfer Malteser für die benachteiligten Kinder in Baia Mare in Rumänien und Fushë-Arrëz in Albanien übergeben. Nach dem Abschlussgottesdienst überreichten die kleinen Könige die Süßigkeitenspende an Georg Westbeld von den Warendorfer Maltesern. Die Naschereien werden die Malteser auf ihrer Ostertour mitnehmen und an die Kinder verteilen.

Info: Ruth Nünning presse.warendorf@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Speyer: Qualifikation zum Allrounder in der Pflege

Ob ambulanter Pflegedienst, Pflegeheim oder Krankenhaus - gut ausgebildete Pflege-Fachkräfte werden händeringend gesucht. Die Malteser Speyer reagieren auf die große Nachfrage und bilden mit der Qualifizierung zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen gefragte Allrounder in der Pflegearbeit aus. Die Ausbildung endet mit einem anerkannten IHK-Abschluss. Die neue Ausbildungsrunde findet vom 26. Februar bis zum 24. Juni 2020 statt und richtet sich an Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer, Quereinsteiger, Existenzgründer und Berufsumsteiger sowie an Berufsrückkehrer.

Info: Sabine Wüst sabine.wuest@malteser.org

^ nach oben

 

Stressresistenz für Führungskräfte. Fels in der Brandung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sozialen Berufen sind in ganz besonderer Weise gefordert und auch gefährdet auszubrennen. Die Führungskraft ist stets auch Vorbild und Orientierungsmarke für die Mitarbeitenden und bestimmt so entscheidend die Atmosphäre im Betrieb. Führungspersonen müssen Grenzen setzen, ohne dass Wichtiges auf der Strecke bleibt und dabei gut und verantwortungsvoll mit sich selbst und ihrer Gesundheit umgehen. Im Seminar "Stressresistenz für Führungskräfte. Fels in der Brandung" (23.-24.03.2020) können die Teilnehmenden ihre innere Ausgeglichenheit neu entdecken und lernen, mit den vielfältigen Anforderungen angemessen umzugehen.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

CBRN-Grundausbildung: 08.02. - 09.02.2020

Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 10.02. - 07.03.2020 (10.02. - 21.02.2020: RHNW/Einsatzsanitäter)

Begleitung und Mobilitätserhalt von Menschen mit Behinderungen und alten Menschen durch Fahrdienste (FD-Workshop): 10.02. - 14.02.2020

Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 17.02. - 21.02.2020

Freiwillige Vorbereitungslehrgänge PV A+B und NotSan-Ergänzungsprüfung (EP1): 23.03. - 09.04.2020

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Methodik-Didaktik-Seminar KatS (20 UE) 24.01.2020 - 26.01.2020

(Freiwilliger) Vorbereitungslehrgang auf die staatliche Vollprüfung zum Notfallsanitäter (160 UE) 10.02.2020 - 06.03.2020

Praxisanleiter NFS - Block 2 (40 UE) 17.02.2020 - 21.02.2020

Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter (160 UE); Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 UE) 02.03.2020 - 27.03.2020

Ergänzungslehrgang für Lehrrettungsassistenten zum Praxisanleiter (gem. NotSanG) - (80 UE) 23.03.2020 - 29.05.2020

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

RettSan-Grundlehrgang (M1) 10.02. - 11.03.2020 - RD 20/11 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 24.02. - 24.04.2020 - EGP 20/02 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 02.03. - 01.04.2020 - RD 20/01 Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 16.03. - 20.03.2020 - RS-A 20/02 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 14.04. - 19.06.2020 - EGP 20/11 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 03.02. - 03.03.20 Rettungssanitäterausbildung

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 14.09. - 18.09.20

Weiterbildung zum MPG Beauftragten 02.11. - 03.11.20

Weiterbildung zum Hygienebeauftragten 07.12. - 10.12.20

Zum Jahresprogramm 2020

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Ausbilderweiterbildung "Konzepteinweisung Malteser Grundausbildung (NEU)", 18.01.2020, Paderborn

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder, Teil B, 18.01.-19.01.2020, Gütersloh

Ausbilderfortbildung "Praxisanleiterfortbildung Teil 1", 24.01.-26.01.2020, Dortmund

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder, Teil C, 25.01.-26.01.2020, Gütersloh

Behandlungspflege-Lehrgang LG 1+2, (berufsbegleitend), 03.02.-06.05.2020, Dortmund

Das Jahresprogramm 2020: bildung.malteser.de

Info: Schulteam BZ Westfalen, mbz.westfalen@malteser.org, Telefon 0231/1848-400

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Mit Schirm, Charme und Broschüre. Ehrenamtliche gewinnen am Stand; 14.-15.02.20120; Geno Hotel Rösrath

Zielorientiert kommunizieren mit NLP; 17.-19.02.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; 18.-19.02.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; 13.-15.03.20; Malteser Kommende Ehreshoven

Social Media für Administratoren. Kompaktworkshop - von Facebook bis Twitter & Co; 19.03.20; Malteser Kommende Ehreshoven

Stressresistenz für Führungskräfte. Fels in der Brandung; 23.-24.03.20; Malteser Kommende Ehreshoven

Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeitende; 24.-26.03.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Malteser SharePoint Online - Administration und Pflege; 25.03.2020; SoCura GmbH Köln

Emotionale Intelligenz. In schwierigen Situationen souverän agieren; 25.03.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

KES-Nachfolgeseminar- Standing und Überzeugungskraft; 25.-27.03.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Gesundheit fördern am Arbeitsplatz für Führungskräfte; 31.03.-01.04.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Train the Trainer - Seminare und Workshops lebendig gestalten; 5 Module, Beginn März 2020, Ende April 2021.

Von der Entdeckung der Wirksamkeit; 02.04.2020, Malteser Zentrale

Auf die Bühne, fertig, los … Schlagfertiges Auftreten und Präsentieren; 22.-23.04.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

20.01. bis 25.01.2020 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Samstag, 01.02. bis Sonntag, 09.02.2020 "Stille Tage im Kloster". Mit Markus Blüm

08.02. bis 09.02.2020 Gregorianik-Wochenende. Einübung gregorianischer Gesänge, die in der Abendmesse sonntags zum Klingen kommen. Mit Markus Blüm

10.02. bis 14.02.2020 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Montag, 24.02. bis Samstag, 29.02.2020 "Stille Tage im Kloster". Mit Markus Blüm

02.03. bis 08.03.2020 Schweigeexerzitien mit Pater Boemer

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2019/20

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

01.02.2020 Philosophisch-theologische Annäherung Symposium: Revolution der Zärtlichkeit?

28.03.2020 Den Glauben neu entdecken Alpha- Trainings- und Informationstag

"Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten." (Mt 28,5) Kar- und Ostertage gemeinsam feiern

09.05. - 16.05.2020 Pilgerreise Auf den Spuren von Franziskus und Klara in Assisi

Mehr zu allen Veranstaltungen: www.malteser-geistlicheszentrum.de

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: Corpuls 08/16 mit folgender Ausstattung: 4 + 12-Kanal EKG, NIBD, SpO2, AED und manueller Defibrillator biphasisch, Schrittmacher, Zubehörtasche und entsprechenden Kabeln ohne SpO2- Fingerclip. BJ 2004. STK bis 05/2020. Preis 1.500 EUR VB. Rückfragen: matthias.mekter@malteser.org

BIETE: Corpuls 08/16 Zubehör:

1x Ladekonsole 12V+230V, mit STK. Preis: 200 EUR
1x Ladekonsole 12V+230V, ohne STK. Preis: 180 EUR
1x Haltekonsole. Preis: 100 EUR
1x Konsolenwandplatte. Preis: 50 EUR
4x EKG-Papier. Preis: 5 EUR
1x Pax-Zubehörtasche mit Außenfach rechts, schwarz. Preis: 15 EUR
1x Zubehörtasche mit Außenfach rechts + links, orange. Preis: 20 EUR
1x Kabel 4-Kanal-EKG. Preis: 55 EUR
1x Kabel 12-Kanal-EKG. Preis: 85 EUR
1x SpO2-Kalbel, ohne Fingerclip. Preis: 65 EUR
1x Defibrillationskabel für corPatchClip. Preis: 30 EUR
Alle Preise VB! Rückfragen: matthias.mekter@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Aktuell ausgeschriebene Stellen aus dem Malteser Verbund sind online unter www.malteser.de/stellenangebote zu finden. Zur automatischen Information über neue Stellenanzeigen einfach den Jobalert abonnieren.

Info: Oliver Pennings personalmarketing@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Deutschland: Claudius Guttmann hat auf eigenen Wunsch die Malteser Deutschland gGmbH nach sechs Monaten zum 31. Dezember 2019 verlassen. Die Geschäftsführung bedauert das sehr. Als CIO im Bereich Medizin & Pflege hat er in dieser kurzen Zeit bereits eine IT-Strategie erarbeitet und erste Konsolidierungs- bzw. Standardisierungsprojekte im Bereich IT starten können.

Malteser Medizin & Pflege - Erlangen: Seit November 2019 hat die Malteser Waldkrankenhaus Erlangen gGmbH mit Dr. Carsten Haeckel einen neuen Geschäftsführer. Er löst damit Anja Sakwe Nakonji ab, die Erlangen für neue Aufgaben verlassen hat. Dr. Haeckel kann auf umfangreiche Erfahrungen als Berater und Geschäftsführer im Gesundheitswesen zurückgreifen und freut sich auf diese neue Aufgabe. Mehr: https://bit.ly/2sqEMnm

Malteser Hilfsdienst - Region Nordrhein-Westfalen: Zum 1.1.2020 ist das Führungsteam in der Region NRW verstärkt worden: Christian Lange wurde stellvertretender Regionalgeschäftsführer mit Schwerpunkt in den sozialunternehmerischen Diensten (inkl. Ausbildung und EOK). Martin Rösler bleibt stellvertretender Regionalgeschäftsführer mit Fokus auf Fundraising im ehrenamtlichen Bereich. Die Gesamtkoordination sowie die zentralen Dienste in NRW (Personal, Prävention, Finanzen, Kommunikation, Arbeitsschutz und IT) bleiben in direkter Verantwortung von Regional- und Landesgeschäftsführerin Dr. Sophie von Preysing wie auch die Zuständigkeit für die ehrenamtlichen Dienste, die derzeit auf Regionalebene angesiedelt sind (im Wesentlichen KatS, Hospiz- und Jugendarbeit).

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Bamberg: Die Bamberger Malteser trauern um ihren Diözesanreferenten für Öffentlichkeitsarbeit und Malteserpastoral Markus Johannes Nietert, der im Alter von 53 Jahren unerwartet verstorben ist. Nietert hat vor mehr als 30 Jahren ehrenamtlich bei der Malteser Jugend begonnen und seit 1989 als erster Referent der Diözesangeschäftsstelle über die vielen Jahre seines engagierten Wirkens hinweg fast jeden Fachbereich einmal verantwortet - von der Ausbildung über die Notfallvorsorge bis zur Öffentlichkeitsarbeit. Er war von ganzem Herzen ein Mitglied der Malteserfamilie. Seine Kraft zog er aus seinem tiefen Glauben. RIP!

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Hamburg: Alexander Becker, Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer in Hamburg, wird zum 1.4.2020 ins Generalvikariat des Erzbistums Hamburg wechseln, dort die neu geschaffene Funktion des Verwaltungsdirektors übernehmen und die Malteser zum 31. März 2020 verlassen. Genauso wie sich die Regionalgeschäftsführung für ihn über diese neue berufliche Herausforderung und Weiterentwicklung freut, bedauert sie zugleich auch sein Ausscheiden. - Bei einem Senatsempfang am 9. Januar im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses ehrte Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) neue und langjährig aktive Katastrophenschutzhelfer. Darunter die Neuhelfer der Hamburger Malteser Aylin Berndt, Ole Parey und Malte Tiedemann, eine Helferin für zehn Jahre und Yella Schulz für 15 Jahre im Katastrophenschutz.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Am 7. Dezember hat Diözesanleiter Magnus Freiherr von Canstein im Rahmen der Stadtversammlung Achim Schmitz von seinem Amt als Stadtbeauftragter der Malteser in der Stadt Köln entbunden. Schmitz war 2016 kurzfristig mit der Führung der Stadtgliederung beauftragt worden. Mit Dr. jur. Lukas Preußler und Diakon Ralf Schwenk haben die Malteser in Köln nun eine ehrenamtliche Doppelspitze berufen können und sind mit den beiden Mitgliedern der Geschäftsführung Alexander Quantius und Andrea Ferger-Heiter in der Stadtleitung gut für die Zukunft aufgestellt. Mehr unter: https://bit.ly/2SWdAYk

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Ende Dezember wurden Doris Zurhorst und Gisela von der Haar nach jeweils über 30 Jahren aus ihren hauptamtlichen Ämtern in der Ortsgliederung Alfhausen verabschiedet. Beide koordinierten den Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen mit heute über 80 Beschäftigten. Als Nachfolgerinnen wurden Rita Feldkamp und Angela Reinsdorf vorgestellt.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Passau: Bischof Stefan Oster hat Claus Berger, den stellvertretenden Passauer Stadtbeauftragten sowie Leiter Einsatzdienste im Landkreis Freyung-Grafenau, für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement bei den Maltesern die Stephanusplakette verliehen (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Die ein gutes Leben beginnen wollen,
die sollen es machen wie einer,
der einen Kreis zieht.
Hat er den Mittelpunkt des Kreises
richtig angesetzt und steht der fest,
so wird die Kreislinie gut.
Das soll heißen:
Der Mensch lerne zuerst,
dass sein Herz festbleibe in Gott,
so wird er auch beständig werden
in allen seinen Werken.
(Meister Eckehardt - aus dem Buch von Henri J.M. Nouwen "Leben hier und jetzt")

GEBET
   Gott meiner Anfänge:
Jeden Morgen
sucht mein Leben ein Wofür.
   Gott meiner Prüfungen:
Jeden Mittag
setze ich dich aufs Spiel.
   Gott meines Scheiterns:
Jeden Abend
bin ich Dir entlaufen.
   Gott, mein Gott:
Ich höre immer zu früh auf.
Fang Du etwas mit mir an!
   Amen

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 29. Januar 2020

Redaktionsschluss: Montag, 27. Januar 2020
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter der Malteser in Deutschland
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben