Malteser eNews 18/19 vom 2. Oktober 2019

 

 

AKTUELLES

Ohne Social Day kein Ausflug für Ältere

Die ersten, die den Eisernen Vorhang überwanden

Projektgruppe Ehrenamt 2020 startet Planungen für nächsten Ehrenamtskongress

Erste bundesweite Malteser Pilgerfahrt nach Taizé

 

AUSLANDSARBEIT

Österreich: Gemeinsame Übung des Emergency Medical Teams und der österreichischen Malteser

Hurrikan Dorian: Einsatzteam von Malteser International auf den Bahamas eingetroffen

 

MEDIZIN & PFLEGE

Dormagen: Gemeinsamer Stand des Malteser Hilfsdienstes und des Malteserstifts St. Katharina

Duisburg: Dr. Martin Rüsch wird neuer Chefarzt der Gynäkologie im St. Anna

Duisburg: Malteser Hospizzentrum St. Raphael sucht Ehrenamtliche

Erlangen: "Grüner Haken" für das Malteser Pflegezentrum St. Elisabeth

Kamenz: Von der Kurzzeitpflege zur geriatrischen Abteilung

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Bad Säckingen: Viele glückliche Gesichter beim Malteser Tag

Ellwangen: Tausende Besucher beim 5. Blaulichttag

Freiburg: Hospizorganisationen informieren am 13. Oktober gemeinsam über ihre Arbeit

Göppingen:  Mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen auf die Schwäbische Alb

Stuttgart: Ehrenamtliche für Aufbau eines Kulturbegleitdienstes gesucht

Stuttgart: "Willkommen in der Welt der Demenz!"

Villingen: Helfer für "Mobilen Einkaufswagen" gesucht

 

BAYERN/THÜRINGEN

Deggendorf: Herzenswunschfahrt an die Adria

Freising: Den Hausnotruf zu den Menschen bringen

Garmisch-Partenkirchen: Hausnotruf-Kooperationsvertrag mit der Caritas

Hutthurm: Karl Graf in den Ruhestand verabschiedet

München: Aktionstage in der bayerischen Demenzwoche

München: Social-Day-Ausflug ins Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Passau - Diözese: 42. Diözesanwettbewerb in Waldkirchen

Passau: Ausbildung im Besuchsdienst

Passau: Vernissage zum Kunstprojekt DemenzArt

Regensburg: Benefizaktion für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Regensburg: Pasta-Party für ehrenamtliche Helfer

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankfurt: Ehrenamt ist Leidenschaft

Frankfurt: Verlässliche Hilfe für Bedürftige durch den Malteser Social Day

Kaiserslautern: Betriebsbesuche für Geflüchtete

Koblenz: Malteser Integrationsdienste erstmals beim Generationenfest des Seniorenbeirats

Mainz: Gut ausgebildet für den Ernstfall - Ausbildungstag der SEG der Malteser

Speyer - Diözese: Malteser Social Day bringt Menschen zusammen

 

NORD/OST

Berlin: Gutes tun mit den Kollegen beim Social Day

Berlin: Marathon - Malteser sorgen dafür, dass es läuft

Berlin: Russischsprachiger Hospizdienst seit 15 Jahren im Einsatz

Berlin: Tag der offenen Tür im MANNA

Delmenhorst: 13 Neue Begleiter auf zwei Beinen und vier Pfoten

Dresden: Ausflug des Schulsanitätsdienstes

Dresden: Spielenachmittag verbindet Menschen

Dresden: Trauergruppe für junge Erwachsene in Dresden gestartet

Garbsen: Herbstgeschichten …

Glandorf: Benefizkonzert für First-Responder

Hildesheim: Der Winter kann kommen

Hildesheim: Ein Leben wie im Spiegel

Hildesheim: Mit Mikro zur Fichte

Hunteburg: Nigeriahilfe auf dem Ponymarkt

Leipzig: Zoo-Safari zum Social Day

Lohne: Festakt zur Erweiterung der Dienststelle

Magdeburg: Clown-Workshop zu Flucht, Fremde und Anderssein

Osnabrück - Diözese: Lehrgangsprogramm Pflege 2019/2020 veröffentlicht

Osnabrück - Diözese: Projekt Gemeindesanitäter mit Ausbildung gestartet

Osnabrück: Presse begleitet "Mobilen Einkaufswagen"

Potsdam: Neue Sanitätsgruppe zeigt Einsatz

Quedlinburg: Feierliche Einweihung der Rettungswache

Salzwedel: Aktionstag "Miteinander"

Stendal: Zweiter Behindertenpolitischer Stammtisch der EUTB in Stendal

Twistringen: Einladung zum Hospizdienst-Jubiläum

Twistringen: Kinofilm zum Hospizdienst-Jubiläum

Twistringen: Vortrag zum Hospizdienst-Jubiläum

Vechta: Auslandsdienst will Projekte der Caritas im Kosovo unterstützen

Vechta: Caritas Grodno besucht Auslandsdienst / Treffen mit Weihbischof Theising

Vechta/Lutten: 17.570 Euro der Radpilgergruppe für Herzenswunsch-Krankenwagen und soziale Dienste

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bad Honnef: "Tetris-Challenge" - Malteser begeistern mit Bild von Einsatzfahrzeug, Menschen und Material

Düsseldorf: Malteser verabschieden Johannes Sauerbier nach 62 Jahren im Ehrenamt

Düsseldorf: Wohlfühlmorgen feierte Oktoberfest

Köln - Erzbistum: Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ übergibt Amt an Magnus Freiherr von Canstein

Leverkusen: Ambulanter Pflegedienst eröffnet

Neuss: Malteser spenden 31.000 Hygiene-Sets an Flüchtlinge in Griechenland

Neuss: Feldköche bereiten leckere Snacks zum Saurbier-Abschied

Ochtrup: Malteser feiern 50-jähriges Bestehen

Paderborn/Geseke: Malteser Migrationsbericht

Wiehl: 25 Jahre Malteser Hospizdienst

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Malteser Akademie

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

 

VERMISCHTES

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 16. Oktober 2019

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Ohne Social Day kein Ausflug für Ältere

In den Tagen um den 20. September haben mehr als 1.300 Mitarbeitende aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen in 12 Städten mit Hilfe der Malteser einen Social Day begangen, tauschten ihr Büro gegen einen Tag "draußen" und engagierten sich in sozialen Projekten, etwa als Begleiter bei Ausflügen mit älteren Menschen. In Deutschlands "Social Day-Hauptstadt", Frankfurt, bewirken die Unternehmensmitarbeiter besonders viel. Hier greifen sie auch gerne mal zu Spaten und Blumenerde, Pinsel und Farbe, um Einrichtungen für Ältere oder Geflüchtete zu verschönern oder Jugendtreffpunkte zu renovieren. Mehr: https://bit.ly/2mTBshB

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Die ersten, die den Eisernen Vorhang überwanden

Große Ereignisse vor 30 Jahren: Zwei waren hautnah dabei: Wolfgang Ischinger, war 1989 pers. Referent von Außenminister Genscher und saß im Flüchtlingszug von Prag nach Westdeutschland, und Wolfgang Wagner war Einsatzleiter im Malteser Flüchtlingslager in Budapest. Zur Audio-Reportage des Bayerischen Rundfunks: https://bit.ly/2pdjLdE; mehr zur Hilfe für DDR-Flüchtlinge in Budapest: https://www.malteser.de/budapest1989

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Projektgruppe Ehrenamt 2020 startet Planungen für nächsten Ehrenamtskongress

Im Jahr 2021 wird der zweite Malteser Kongress "Führen im Ehrenamt" stattfinden. Der Stand der bisherigen Planungen für den Kongress war eines der Themen beim Arbeitstreffen der Projektgruppe des Zukunftsprogramms "Miteinander Malteser - Ehrenamt 2020" im September. Die Mitglieder der Projektgruppe sammelten zahlreiche Ideen zur Programmgestaltung, die in die weiteren Vorbereitungen einfließen werden. Vom 4. bis 6. Juni 2021 werden rund 500 Malteser Führungskräfte aus ganz Deutschland im Lufthansa Kongresshotel in Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt erwartet. Sie kommen zusammen, um zum Abschluss von "Ehrenamt 2020" auf das Erreichte zu schauen, und den Blick in die Zukunft zu richten.

Info: Achim Hölper achim.hölper@malteser.org

^ nach oben

 

Erste bundesweite Malteser Pilgerfahrt nach Taizé

"Was sucht ihr…?" (Joh. 1, 38) - das Jahresthema des geistlichen Zentrums bewegt uns als Malteser in diesem Jahr. Wir stellen Fragen nach dem Fundament unseres Wirkens in der Nächstenliebe zu den Menschen, denen wir begegnen. Taizé ist seit vielen Jahren ein Ort, der Suchende einlädt und ihnen ermöglicht, in Gemeinschaft und Gesprächen, in Stille und im Gebet ihre persönliche Antwort auf diese Fragen zu finden. Vom 10. bis 17. Mai 2020 sind alle haupt- und ehrenamtlichen Malteser eingeladen, sich gemeinsam auf die Suche zu machen und in der ersten Malteser Pilgerfahrt dorthin den besonderen Charakter des Ortes Taizé zu erleben. Weitere Informationen und Anmeldung: www.malteser-dresden.de/taize2020

Info: Natja Schubert natja.schubert@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Österreich: Gemeinsame Übung des Emergency Medical Teams und der österreichischen Malteser

Die diesjährige Übung des Emergency Medical Teams (EMT) von Malteser International fand vom 27. bis 29. September im Rahmen der Bundesübung des Malteser Hospitaldienstes Austria in Steyregg, Österreich, statt. Drei Tage lang simulierten und übten die Nothilfeexperten gemeinsam mit den Kollegen aus Österreich einen Einsatz in einem Erdbeben-Szenario. Die Übung bildet den Auftakt zu einer noch stärkeren Zusammenarbeit von Malteser International mit den Maltesern aus Österreich: Ab Oktober 2019 koordiniert ein neues Büro in Wien - Malteser International Austria - die Mitwirkung der österreichischen Malteser bei internationalen Kriseneinsätzen.

Info: Ingo Radtke ingo.radtke@malteser-international.org

^ nach oben

 

Hurrikan Dorian: Einsatzteam von Malteser International auf den Bahamas eingetroffen

Nach den katastrophalen Zerstörungen durch Hurrikan Dorian auf den Bahamas ist ein Team von Malteser International im Land eingetroffen. Es hat sich den lokalen Partnern angeschlossen, um die vorrangigen Bedürfnisse der betroffenen Menschen zu ermitteln und erste Maßnahmen vorzuschlagen. Neben der Einrichtung von temporären Unterkünften in Form von mobilen Heimen für zurückkehrende Familien, deren Häuser zerstört wurden, wird Malteser International den Wiederaufbau und die Neuausstattung von zwei Schulen in Marsh Harbour unterstützen, einem der am stärksten betroffenen Gebiete.

Info: Ravi Tripptrap ravi.tripptrap@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Dormagen: Gemeinsamer Stand des Malteser Hilfsdienstes und des Malteserstifts St. Katharina

Anlässlich des Pfarrfestes präsentierten sich der Malteser Hilfsdienst Dormagen und das Malteserstift St. Katharina zum ersten Mal gemeinsam. "Wir sind doch alle Malteser" betonte die Hausleiterin Barbara Caron. Auch sonst arbeitet man eng zusammen: etwa bei der Schulung der Altenpfleger in Erster-Hilfe, bei der Kevelaer-Wallfahrt und bei Festen. Auch wenn das Pfarrfest wegen schlechten Wetters nur mäßig besucht war, ist sich der Stadtbeauftragte der Hilfsdienst-Gliederung Dirk Büttgen sicher: "Im nächsten Jahr machen wir wieder gemeinsam einen Stand".

Info: Barbara Caron barbara.caron@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Dr. Martin Rüsch wird neuer Chefarzt der Gynäkologie im St. Anna

Mit der Neubesetzung der Chefarztstelle hat sich die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Anna optimal für die Zukunft aufgestellt. Ab dem 1. Oktober ist Dr. med. Martin Rüsch neuer Chefarzt der Frauenklinik. Dr. Rüsch übernimmt den Chefarztposten von Dr. Margarita Achnoula, die eine neue berufliche Herausforderung gesucht hat. "Ich freue mich sehr, dass Dr. Martin Rüsch zugesagt hat und die Frauenklinik bei uns jetzt leiten wird", berichtet Geschäftsführer Hauke Schild. "Er ist ein echter Allrounder und beherrscht das gesamte Spektrum der minimalinvasiven Chirurgie, von der Urogynäkologie bis zur  gynäkologischen Onkologie", ergänzt Schild.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Malteser Hospizzentrum St. Raphael sucht Ehrenamtliche

Das Malteser Hospizzentrum St. Raphael lädt am 16. Oktober und am 23. Oktober jeweils um 18 Uhr zu Informationsabenden mit dem Thema "Ehrenamtliche Begleitung von Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen" ein. Die erste Veranstaltung am 16. Oktober findet in Duisburg-Homberg im Untergeschoß des Ärztehauses (Johannisstraße 22, 47198 Duisburg, gegenüber des Malteser Krankenhauses St. Johannes-Stift) statt, die zweite Veranstaltung am 23. Oktober um 18 Uhr im Katholischen Pfarrheim Homberg (Augustastraße/Marienstraße).

Info: Andrea Kleinefehn andrea.kleinefehn@malteser.org.

^ nach oben

 

Erlangen: "Grüner Haken" für das Malteser Pflegezentrum St. Elisabeth

Seit Ende Juli 2019 ist das Malteser Pflegezentrum St. Elisabeth in Erlangen mit dem "Grünen Haken" ausgezeichnet. Bei der freiwilligen Prüfung der Zertifikatskriterien - Selbstbestimmung, Teilhabe und Menschenwürde - durch eine Auditorin konnte das Pflegezentrum sehr gute Ergebnisse erzielen und wurde nun mit der Urkunde ausgezeichnet. Mehr: https://bit.ly/2mB0Atz

Info: Petra Hollederer petra.hollederer@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Von der Kurzzeitpflege zur geriatrischen Abteilung

Die Malteser planen, eine geriatrische Abteilung im Malteser Krankenhaus St. Johannes einzurichten. Mit der Fortschreibung des Landeskrankenhausplans wurde dem Krankenhaus der Versorgungsauftrag für die Geriatrie erteilt. Mit einem zusätzlichen Fokus auf die Altersmedizin können die Malteser die Zukunft des Kamenzer Krankenhauses sichern und weiterentwickeln. Die Räume einer früheren Station für Innere Medizin, die seit dem 1. Juli 2017 für die Malteser Kurzzeitpflege St. Johannes genutzt wurden, werden nun für die geriatrische Station benötigt. Aus diesem Grund schließt die Kurzzeitpflege zum 31. Oktober 2019.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Bad Säckingen: Viele glückliche Gesichter beim Malteser Tag

Jedes Jahr im September organisieren die Malteser in Bad Säckingen einen Ausflug für die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeheime St. Marien und St. Franziskus. Die meisten waren mit Rollstuhl unterwegs und wurden von den Maltesern, Angehörigen und befreundeten Helfern begleitet. Die Gäste aus dem St. Franziskusheim wurden von einer Kutsche abgeholt, die speziell für den Transport von Rollstühlen eingerichtet ist. Ziel war der Münsterpfarrhof. Viele Gäste wählten nicht den direkten Weg, sondern nutzten das schöne Wetter, um einen Umweg am Rhein entlang oder durch den Schlosspark zu machen. Im Pfarrhof erwarteten sie schön dekorierte Tische, eine große Auswahl an Kuchen und Getränken sowie die Musikgruppe "Craic Sellers".

Info: Hubert Wilczek hubert.wilczek@malteser.org

^ nach oben

 

Ellwangen: Tausende Besucher beim 5. Blaulichttag

25 Malteser Helferinnen und Helfern standen den Besuchern beim Ellwanger Blaulichttag Rede und Antwort und zeigten ihnen, wie mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung Leben gerettet werden kann. Auch der Landtagsabgeordnete Winfried Mack und der Ellwanger Oberbürgermeister Michael Dambacher frischten ihre Kenntnisse am Malteser Stand auf. Spektakulär waren die Vorführungen der Malteser Höhenretter. Daneben ließen die Malteser Besuchshunde unzählige Streicheleinheiten über sich ergehen. Großes Interesse erfuhr auch die mobile Einsatzzentrale der Malteser. Die Ellwanger Feuerwehr, das Rote Kreuz, die DLRG, die Polizei und das THW präsentierten ebenfalls ihre Dienste.

Info: Stephan Messmer stephan.messmer@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Hospizorganisationen informieren am 13. Oktober gemeinsam über ihre Arbeit

Zum Welthospiztag am 13. Oktober haben sich verschiedene Freiburger Organisationen zusammengetan, die sich mit den Themen Leben, Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen. Im Theater im Marienbad stellen sie ihre Arbeit vor. Neben Theater- und Filmvorführungen gibt es die Möglichkeit, sich über ein ehrenamtliches Engagement in der Hospizarbeit zu informieren. Zu Gast ist auch Susann Pasztor, die aus ihrem Roman "Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster" liest. Die Autorin hat in dem Buch ihre eigenen Erfahrungen als Hospizbegleiterin mit einer Geschichte verwoben, die weniger das Sterben in den Blick nimmt, als vielmehr Lust auf das Leben im Hier und Jetzt macht. Zum kompletten Programm: https://bit.ly/2npm38D

Info: Kian Bank kian.bank@malteser.org

^ nach oben

 

Göppingen:  Mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen auf die Schwäbische Alb

Träume und Wünsche bekommen eine andere Dimension, wenn Menschen wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Einen Herzenswunsch konnten jetzt auch die Göppinger Malteser erfüllen. Mit dem Fahrgast, der aufgrund einer Krankheit in seiner Beweglichkeit stark eingeschränkt ist, ging es vom Pflegeheim zu den Wasserbüffeln des schwäbischen Cowboys Willi Wolf nach Hohenheim. Dort konnte er mit seinen Angehörigen unvergessliche Momente genießen. Nach einem Spaziergang um das Gelände der Wasserbüffel freuten sich alle über Eis, Kaffee und Gebäck in der malerischen Altstadt von Bad Urach: https://bit.ly/2nOl02i

Info: Adrian Großkopf adrian.grosskopf@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Ehrenamtliche für Aufbau eines Kulturbegleitdienstes gesucht

Um Stuttgarter Senioren, die alleine nicht mehr mobil sind, den Besuch kultureller Veranstaltungen zu ermöglichen, suchen die Malteser ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die an zwei bis drei Terminen im Jahr einen tollen Abend mit netten Senioren und einem schönen Programm verbringen möchten. Weitere Informationen gibt es bei einem unverbindlichen Info-Abend am 10. Oktober 2019 um 18 Uhr bei den Maltesern in Stuttgart-Wangen (Ulmer Str. 231, 2. OG).

Info: Elisabeth Staudenmaier elisabeth.staudenmaier@malteser.org und Debora Brasse debora.brasse@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: "Willkommen in der Welt der Demenz!"

Am Vorabend des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September eröffneten die Malteser im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart die Ausstellung "Wie aus Wolken Spiegeleier werden" mit Werken des an Alzheimer erkrankten Werbegrafikers Carolus Horn. Der Kurator Dr. Jörg Eberling hieß die Gäste "in der Traumwelt der Demenz willkommen" und stellte die Bilder Horns vor: "Diese Bilder sind weltweit einzigartig", betonte Eberling, "denn mit Carolus Horn und seinen Bildern gelingt es uns, durch die gesamte Krankheit zu gehen." Die Ausstellung ist bis 19. Oktober in Stuttgart, danach in Ellwangen und Esslingen zu sehen. Infos zu Führungen und Begleitveranstaltungen: https://bit.ly/2yWiKZc

Info: Regine Martis-Cisic regine.martis-cisic@malteser.org

^ nach oben

 

Villingen: Helfer für "Mobilen Einkaufswagen" gesucht

Der "Mobile Einkaufswagen" der Malteser in Villingen kommt gut an. Viele ältere und kranke Menschen, die nicht mehr mobil sind, aber weiter am sozialen Leben teilnehmen möchten, können damit ihre Besorgungen selbst erledigen. Deshalb suchen die Malteser weitere ehrenamtliche Fahrer oder Fahrerinnen und Begleitpersonen, die diese Menschen einmal in der Woche beim Einkaufen begleiten können. Die Ehrenamtlichen holen Senioren oder kranke Menschen zu Hause ab und fahren sie zum Einkaufsort. Sie leisten Hilfe beim Ein- und Aussteigen, begleiten beim Einkauf und helfen im Anschluss, die Einkäufe ins Haus zu tragen. Interessierte sind zu einem unverbindlichen Infoabend am 9. Oktober, um 18 Uhr in die Lantwattenstraße 4/2 in Villingen eingeladen.

Info: Bernd Sakschewski bernd.sakschewski@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Deggendorf: Herzenswunschfahrt an die Adria

Eine weitere Herzenswunschfahrt konnten die Deggendorfer Malteser realisieren. Der 34-jährige Matthias wurde ans Meer ins nordöstlich von Venedig gelegene Caorle begleitet. Die Malteser Ulrich Weniger aus Deggendorf und Ben Neumann aus Niederaichbach verbachten vier Tage mit dem schwer kranken Mann und halfen ihm so, seinen Wunsch zu erfüllen.

Info: Ulrich Weniger urlich.weniger@malteser.org

^ nach oben

 

Freising: Den Hausnotruf zu den Menschen bringen

Menschen im Alter ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen, ist ein gemeinsames Ziel von Maltesern und Caritas. Deshalb arbeiten die beiden Sozialverbände auch im Landkreis Freising beim Hausnotruf nun enger zusammen. Carolin Dümer, Kreisgeschäftsführerin der Caritas Freising, und Sebastian Oberpriller, Kreisgeschäftsführer der Malteser Erding - Freising - Ebersberg, unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. "Wir freuen uns, die bestehende gute Zusammenarbeit mit der Caritas im Bereich Hausnotruf zum Wohl unserer Kunden weiter zu intensivieren", sagte Oberpriller.

Info: Sebastian Oberpriller sebastian.oberpriller@malteser.org

^ nach oben

 

Garmisch-Partenkirchen: Hausnotruf-Kooperationsvertrag mit der Caritas

Die beiden großen Sozialverbände Caritas und Malteser Hilfsdienst unterzeichneten Ende September in Garmisch-Partenkirchen einen Kooperationsvertrag, damit der Hausnotruf noch mehr Menschen zugutekommen kann. Für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen unterschrieben Alexander Huhn, Kreisgeschäftsführer des Caritas Zentrums Garmisch-Partenkirchen, und Dieter Wünsche, Bezirksgeschäftsführer der Malteser, den Kooperationsvertrag. Diese Zusammenarbeit hat zum Ziel, Kundinnen und Kunden schnell und unkompliziert mit einem hochmodernen Hausnotrufgerät auszustatten. Dabei ist es ganz gleich, ob die älteren Menschen zu Hause, in Anlagen des Betreuten Wohnens oder anderen Senioreneinrichtungen leben.

Info: Anke Ringel anke.ringel@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm: Karl Graf in den Ruhestand verabschiedet

Es sollte eine ganz normale Schicht werden für Karl Graf an der Rettungswache Hutthurm, seine letzte vor den Eintritt in den Ruhestand. Kaum war er dort angekommen, wurde die Besatzung auch schon alarmiert. "Einsatz an der Kirche", war die Information, die er und Hans Kloiber erhielten und sich sogleich auf den Weg machten. Doch am Rathausplatz erwarteten die beiden keine Verletzten, sondern eine frohe Schar von mehr als 50 Wegbegleitern, die mit ihm zusammen einen Gottesdienst feierten und dann noch einen kleinen Festakt. Die Überraschung war perfekt. Nun kann Karl Graf seinen Ruhestand genießen. Seinen letzten "Arbeitstag" wird er ganz bestimmt nie vergessen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

München: Aktionstage in der bayerischen Demenzwoche

Mit zahlreichen Aktionen haben die Münchner Malteser an der bayerischen Demenzwoche teilgenommen. So fanden in der Tagesstätte MalTa Lesungen und Vorträge statt. Auch die bekannte Demenz-Aktivisten Helga Rohra ließ die Zuhörer an ihren Erfahrungen mit der Krankheit teilhaben. Actionreich ging es hingegen in den Café Maltas zu. Hier standen ein Tanznachmittag oder die Aktion "Käfer trifft Biene" auf dem Programm, in dem eine Imkerin ihren Beruf vorstellte und die Gäste in die Welt der Bienen entführte. Natürlich stand auch der Malteser Grundsatz "Bezeugung des Glaubens" im Mittelpunkt. So wurde in Freising mit den Gästen des dortigen Café Malta eine Andacht gefeiert.

Info: Sabine Rube sabine.rube@malteser.org

^ nach oben

 

München: Social-Day-Ausflug ins Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Ein Ausflug in die Vergangenheit erlebten 20 Senioren der Seniorenresidenz Deisenhofen beim Malteser Social Day. Der Ausflug mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Versicherungskammer Bayern führte die Gruppe ins Markus Wasmeier Freilichtmuseum an den Schliersee. Hier waren sämtliche Gebäude und Anlagen noch wie vor rund 100 Jahren aufgebaut und zu besichtigen. Nach einer ausführlichen Runde über das Gut ließ es sich die Gruppe beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen gut gehen und tauschte viele Erinnerungen aus, bevor es mit dem Bus wieder zurück nach München ging.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau - Diözese: 42. Diözesanwettbewerb in Waldkirchen

Kürzlich kamen sie wieder zusammen zum Diözesanwettbewerb: Mehr als 200 Malteser aus der Diözese Passau und darüber hinaus: Schiedsrichter, Verletztendarsteller, Funktionspersonal und natürlich die Teilnehmer, die an verschiedensten Stationen ihr Können und Wissen rund um die Versorgung von Verletzten und über die Malteser unter Beweis stellten. Veranstaltungsort war diesmal Waldkirchen. Zum Bundeswettbewerb im nächsten Jahr in Lingen (Niedersachsen) fahren die Gruppen aus Philippsreut (Sieger Erwachsene und Jugend) sowie aus Freyung (Schulsanitätsdienst). Bei den Kindern siegte die Gruppe Passau-Freudenhain II.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ausbildung im Besuchsdienst

Elf Teilnehmerinnen haben an der Ausbildung zum Besuchsdienst teilgenommen, so viele wie noch nie zuvor. Dozentin Tanja Petzi, Diözesanausbildungsreferentin und Fachkraft für Gerontopsychiatrie, gab den angehenden Ehrenamtlichen das Rüstzeug in die Hand, das sie brauchen, um bei ihrer neuen Aufgabe Licht und Freude in das Leben einsamer Menschen zu bringen, aber auch, um selbst eine erfüllende Tätigkeit ausüben zu können. Alle haben zum Schluss erklärt, dass sie so bald wie möglich mit ihrer neuen Tätigkeit beginnen wollen. "Das freut uns natürlich sehr", erklärte eine strahlende Referentin Soziales Ehrenamt Rosmarie Krenn.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Vernissage zum Kunstprojekt DemenzArt

Zur Vernissage des Kunstprojektes DemenzArt im Passauer Malteserstift St. Nikola konnte Hausleiterin Claudia Hartinger im voll besetzten Speisesaal zahlreichen Ehrengäste, Interessierte und natürlich auch die Künstler, Bewohner des Seniorenheims, begrüßen. Im Rahmen der 1. Bayerischen Demenzwoche hatte das Malteserstift zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst demenziell erkrankte Bewohner zum Malen eingeladen, und es ist erstaunlich, was daraus entstanden ist. Durch die Malnachmittage hat sich eine Gruppe gebildet, die auch in Zukunft kreativ sein wird. es gibt einen Katalog, und die Exponate sollen noch an weiteren Orten in Passau gezeigt werden. Noch bis zum 17. Oktober sind alle Interessierten zum Anschauen herzlich willkommen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Benefizaktion für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Im Rahmen der Benefizaktion auf der Regensburger Herbstdult sind rund 7.000 Euro zusammengekommen. Zugunsten des Malteser Herzenswunsch-Krankenwagens veranstalteten die Malteser den "Herzenswunsch-Benefiztag" mit großem Festprogramm. Vor allem Kinder kamen an diesem Samstag auf ihre Kosten.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Pasta-Party für ehrenamtliche Helfer

Mit einer Pasta-Party bei Aktiv Küche bedankte sich die Geschäftsleitung der Malteser bei rund 40 ehrenamtlichen Helfenden und Unterstützenden, die sich für den Herzenswunsch Krankenwagen eingesetzt haben - eine bunte Mischung aus Leuten, die entweder selbst Fahrten begleitet, Benefizkonzerte organisiert oder als Netzwerker Menschen zusammengebracht haben.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankfurt: Ehrenamt ist Leidenschaft

Die Frankfurter Malteser nutzten die Medienaufmerksamkeit für die Woche des bürgerschaftlichen Engagements Mitte September und warben mit verschiedenen Formaten um neue Ehrenamtliche. Wer Lust auf Ehrenamt, neue Leute und einen netten Abend hatte, war beim Ehrenamtstreff in der urigen Frankfurter Kneipe "Mutter Ernst" genau richtig. Die Idee: ehrenamtliche Malteser begeistern Interessierte. Wer wollte, konnte zudem Freunde und Bekannte mitbringen. Bilanz des gemütlichen Abends: Fünf potentielle neue Ehrenamtliche.

Ein positives Fazit zogen auch Michelle Jackson und Alexander Mitsch, die die Flüchtlingsdienste auf der Frankfurter Ehrenamtsmesse präsentierten.  

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Verlässliche Hilfe für Bedürftige durch den Malteser Social Day

Zum 17. Mal in Frankfurt brachten die Malteser Unternehmenshelfer und Hilfsbedürftige zusammen. Kindergärten, Altenheime, Sportvereine und Schulen öffneten an Frankfurts größtem Mitmachtag ihre Türen für rund 1.000 Firmenhelfer aus 43 Unternehmen. Eines von 104 Projekten fand in der Panoramaschule Frankfurt statt. Acht Mitarbeiter von Merz Pharma gestalteten gemeinsam mit behinderten Schülern den Außenbereich neu. Mehr: https://bit.ly/2pecI4r

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Betriebsbesuche für Geflüchtete

Geflüchteten Frauen und Männern die Möglichkeit geben, in Firmen hineinzuschnuppern und potentielle Arbeitgeber kennenzulernen - das ist Ziel eines neuen Projektangebots des örtlichen Koordinationskreises Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe unter Mitwirkung der Malteser. Der erste Besuch fand in einer Senioreneinrichtung statt. Hier erhielt die Gruppe einen Einblick in Arbeitsabläufe, Schichtdienste und Möglichkeiten eines Praktikums, um den Pflege-Beruf zunächst auszuprobieren. Die kommenden Betriebsbesuche sind in der Gastronomie und im Einzelhandel geplant. Über interesseierte Firmen oder ehrenamtliche Helfer freuen sich die Malteser.

Info: Michelle Sturgis-Kratz michelle.sturgis-kratz@malteser.org

^ nach oben

 

Koblenz: Malteser Integrationsdienste erstmals beim Generationenfest des Seniorenbeirats

Die Beteiligung des Koblenzer Bündnisses für Familie, ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmen, gesellschaftlicher Institutionen und Gruppen, der Stadt Koblenz und des Seniorenbeirates versprach eine große Öffentlichkeit beim Generationenfest 2019. Und so konnten die Koordinatorinnen für ehrenamtliche Integrationsdienste ihre Arbeit in der Malteser Flüchtlingshilfe vorstellen und durch viele Gespräche neue Ehrenamtliche interessieren. Die Anwesenheit von Ratsmitgliedern und die der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Roswitha Verhülsdonk, die viele Jahre im Bundesfamilienministerium tätig war, wird sicherlich auch mit dazu beitragen, die Arbeit der Malteser in Koblenz bekannter zu machen.

Info: Sabine Brunke sabine.brunke@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Gut ausgebildet für den Ernstfall - Ausbildungstag der SEG der Malteser

Was ist eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) und wie ist sie aufgebaut? Mit diesen und weiteren Themen befassten sich kürzlich die Neuhelfer der SEG Sanität der Malteser in Mainz anlässlich eines Ausbildungstages. Rund 40 Helfer engagieren sich derzeit in ihrer Freizeit ehrenamtlich in der SEG, die zusammen mit Helfern des DRK gestellt wird. Eine zweite SEG Sanität in Mainz wird durch ASB und JUH gestellt. 2019 wurden die Malteser bisher zu vier Einsätzen alarmiert. Die Helfer beschäftigen sich im theoretischen Teil unter anderem mit dem Aufbau einer Schnelleinsatzgruppe und mit der Sichtung betroffener Personen. Im praktischen Teil stand auch die Fahrzeugkunde und der Zeltaufbau auf dem Unterrichtsplan.

Info: Kay Krumbein kay.krumbein@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer - Diözese: Malteser Social Day bringt Menschen zusammen

Zu einer liebgewonnenen Tradition hat sich die Partnerschaft des Malteser Hilfsdienstes und der Commerzbank Mannheim im Rahmen des jährlichen "Malteser Social Day" entwickelt. Auch in diesem Jahr waren mehr als 20 Kollegen der Commerzbank in zwei sozialen Projekten der Region aktiv. Bei bestem spätsommerlichem Wetter war der Tag für alle Beteiligten wieder ein tolles Erlebnis. Mehr dazu unter: https://bit.ly/2lZAnnY

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Berlin: Gutes tun mit den Kollegen beim Social Day

Raus aus dem Anzug, rein ins soziale Vergnügen: Beim Malteser Social Day haben Beschäftigte der Commerzbank und der Management- und Technologieberatungsfirma Bearingpoint einen Tag lang für soziale Projekte der Malteser gearbeitet. Neun Banker machten zusammen mit den Bewohnern des Betreuten Wohnens Sankt Paulus einen Ausflug, andere Kollegen packten bei der Gartenarbeit im Malteserhof Reinickendorf mit an oder verschönerten gemeinsam mit Geflüchteten deren Unterkunft am Berliner Rohrdamm. Mehr: https://bit.ly/2ouKr9r

Info: Katrin Göhler katrin.goehler@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Marathon - Malteser sorgen dafür, dass es läuft

Zehntausende Läufer waren am 29. September in Berlin unterwegs. Beim Berlin-Marathon bewiesen auch die Malteser Ausdauer: Neben der Strecke waren 40 Helfer aus allen Gliederungen im Einsatz und unterstützten die Kollegen der Johanniter-Unfall-Hilfe bei der sanitätsdienstlichen Absicherung der diesjährigen Großveranstaltung. Für die Helfer lief alles gut - bis auf das Wetter. Denn am Sonntag regnete es nahezu ununterbrochen. Doch trotz Regen-Marathons sorgten die Malteser für die Sicherheit der Sportler und Zuschauer.

Info: Sandro Jasker sandro.jasker@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Russischsprachiger Hospizdienst seit 15 Jahren im Einsatz

Das 15-jährige Bestehen des russischsprachigen Hospizdienstes der Malteser feierte das Team mit Kuchen und Musik am 20. September. Seit 15 Jahren begleitet das Team Schwerkranke und Sterbende in ihrer Muttersprache. Bei einer kleinen Feier haben sich 30 Ehrenamtliche und Netzwerkpartner daran erinnert, wie alles angefangen hat. Idee des Angebots ist, dass Menschen mit Migrationshintergrund die letzten Schritte auf ihrem Weg nicht allein gehen müssen und in ihrer Muttersprache begleitet werden. Mehr: https://bit.ly/2mPGBYh

Info: Kerstin Kurzke kerstin.kurzke@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Tag der offenen Tür im MANNA

Einen Einblick in das Familienzentrum MANNA gab es am Sonntag, 22. September. Besucher konnten sich die Räumlichkeiten des Hauses mitten in der Neuköllner Gropiusstadt ansehen. Bei Kaffee und Kuchen bekamen sie viele Informationen zum beliebten Treffpunkt für Kinder und Erwachsene. Parallel fand am selben Tag im Pastoralen Raum der "Caritas-Sonntag" statt, an dem die Kirchengemeinden ihre Arbeit vorstellen. Über die Kollekte, die an diesem Tag in den Pastoralen Räumen stattfand, durfte sich in diesem Jahr das MANNA freuen. Mehr: https://bit.ly/2oxBCMf

Info: Lars Dittebrand lars.dittebrand@malteser.org

^ nach oben

 

Delmenhorst: 13 Neue Begleiter auf zwei Beinen und vier Pfoten

13 Mensch-Hunde-Teams haben die 60-stündige Ausbildung für den Begleitdienst mit Hund unter der Leitung einer Trainerin, eines Hundetrainers und einer Tierärztin bestanden. Nun dürfen sie zusammen ältere, behinderte oder demenziell erkrankte Menschen besuchen und ihnen eine schöne Zeit schenken. Aber auch Schülerinnen und Schülern wird in speziellen AGs zu etwas Entspannung verholfen. "Wir freuen uns sehr über den ehrenamtlichen Zuwachs", so Koordinatorin Heike Walter, die den Dienst selbst mit ihrer Hündin Luna begonnen hatte.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Ausflug des Schulsanitätsdienstes

Für den Schulsanitätsdienst des St. Benno Gymnasiums Dresden ging es vom 19. bis 21. September zum St. Johannes Haus Cottbus und anschließend in das Kloster Neuzelle. Die Gruppe wurde in theoretischen Einheiten zu aktuellen Themen im Schulsanitätsdienst geschult sowie zu praktischen Übungen mit Fallbeispielen. Im Kloster trafen sie Pater Isaak und Martin Kochalski, den Jugendseelsorger des Bistums Dresden-Meißen. Neben gemeinsamen Unternehmungen wie einem Klosterrundgang und einer Sporteinheit konnte die Gruppe mit den Mönchen über den Glauben sprechen. Organisiert wurde die Fahrt vom Betreuer des Schulsanitätsdienstes, Lucas Heizmann.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Spielenachmittag verbindet Menschen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Rezepte für ein besseres Wir" fand am 3. September ein Spielenachmittag statt. Das Angebot wird vom Besuchs- und Begleitungsdienst/Mobilen Einkaufswagen und dem Integrationsfachdienst organisiert und lädt betreute Menschen und Ehrenamtliche aus diesen Diensten ein. Der Fahrdienst holt die Senioren ab. So ermöglicht das Angebot Begegnungen zwischen Jung und Alt, Einheimischen und Geflüchteten. Die Freizeitgestaltung erstreckt sich von Spielen, Kochen und Backen bis hin zum gemeinsamen Basteln, so dass die Gemeinschaft wächst. Der nächste Termin Ende November soll im Zeichen der Weihnachtsvorbereitung stehen.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Trauergruppe für junge Erwachsene in Dresden gestartet

Auf Initiative von Andrea Rudolph und Cornelia Franke, Trauerbegleiterinnen bei den Maltesern in Dresden, startete am 24. September ein neues Angebot: Ein offener Treff für trauernde junge Menschen. Damit soll jungen Erwachsenen im Austausch mit Gleichaltrigen und den Trauerbegleiterinnen die Möglichkeit gegeben werden, einen Ort des Trostes und der Aufarbeitung zu finden. Der Treff findet jeden vierten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Café Brix e.V., Eisenberger Str. 9 in Dresden-Pieschen, statt. Mehr Informationen unter www.malteser-dresden.de/trauertreff

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Garbsen: Herbstgeschichten …

Mit Geschichten und Erzählungen vom Herbst startete das erste Café Malta der Malteser für Demenzkranke und deren Angehörige in Garbsen. Eine Handvoll Gäste fand am Freitagnachmittag, 27. September, den Weg in das Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde St. Raphael. Ein vielversprechender Anfang. Nach der fröhlichen Kaffeerunde zog sich Renate Ahrens mit den von Demenz Betroffenen zurück, um mit ihnen über den Herbst zu reden und alten Erinnerungen nachzuspüren, während sich Angehörige mit den Malteser Expertinnen zu Fachlichem unterhalten konnten. In Hannover-Ricklingen läuft ein ähnliches Projekt seit vielen Jahren mit großem Erfolg.

Info: Bettina Mohr bettina.mohr@malteser.org

^ nach oben

 

Glandorf: Benefizkonzert für First-Responder

Am 22. September kamen Musikfreunde für den guten Zweck auf ihre Kosten. Der Spielmannszug Glandorf-Schierloh und die "Katastrophenband" luden zum Benefizkonzert in die Aula der Ludwig-Windthorst-Schule. Der Erlös aus den gut gefüllten Spendendosen kommt der ehrenamtlichen Arbeit der Malteser Ortsgliederung zu Gute. Musikalisch bewegte sich das Programm zwischen klassischen Märschen und Moderne, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Bericht: https://bit.ly/2nZ7lWp

Info: Ursula Salmon ursula.salmon@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Der Winter kann kommen

Einen Kundendienst der ganz besonderen Art erledigten neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Commerzbank am Dienstag, 17. September, im Malteserladen Hildesheim. Im Rahmen des Malteser Social Day halfen sie dabei, das Sortiment zu ordnen. Neun Führungskräfte aus verschiedenen Filialen der Commerzbank, Marktregion Nord, packten kräftig mit an, sortierten Kleidung und ordneten Geschirr und Bücher des Ladens. Dafür hatten sie teilweise lange Wege auf sich genommen. Die Kleider wurden aus 80 Kartons sortiert und viele von ihnen auf 13 Kleiderständer aufgehängt.

Info: Kai Diering kai.diering@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Ein Leben wie im Spiegel

Wer sich die Hand bricht, kann keine Wasserkiste mehr schleppen. Das versteht jeder. Doch wie fühlt sich eine Demenz an? Am 18. und 19. September luden die Hildesheimer Malteser anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September dazu ein, sich in ihrer Dienststelle auf einem "Demenz-Parcours" in die Situation demenzkranker Menschen zu begeben. In verschiedenen Stationen führt der Parcours Teilnehmer durch den Alltag der fiktiven erkrankten Person "Erna" - vom Anziehen über das Frühstücken, Kochen und Backen bis zum Verhalten im Straßenverkehr und dem Abendessen am Ende eines Tages. Verschiedene Schulklasse und auch Malteser selbst wagten an beiden Tagen den Selbstversuch.

Info: Angelika Ahrens angelika.ahrens@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Mit Mikro zur Fichte

Buche statt Bach - Kultur kann vielfältig sein. Das weiß auch die Radioredaktion "Lauter Leben" für Menschen mit Behinderungen, die beim Bürgersender Radio Tonkuhle in Hildesheim ihr Zuhause hat. Am Mittwochnachmittag, 25. September, fuhr eine Gruppe mit der "KulTour" der Hildesheimer Malteser zur Recherche in den Wald bei Hildesheim, um mit Forstamtsleiter Michael Degenhardt über das Waldsterben zu reden. Die "KulTour" fährt im Rahmen des Projektes "Hildesheim - eine Kulturstadt für alle". Ziel ist, Beeinträchtigte einfach und unkompliziert zu Kulturveranstaltungen zu bringen - und dazu gehören eben nicht nur Schauspiel und Ballett, sondern auch Mikrofon und Bandgerät.

Info: Benita Hieronimi benita.hieronimi@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Nigeriahilfe auf dem Ponymarkt

Auf dem 51. Ponymarkt vom 11. bis 13. Oktober in Hunteburg werden die heimischen Malteser wieder mit ihrem Café-Zelt vertreten sein. Die Spendenaktion für Nigeria wird dank Unterstützung der Bäckerei Overmeyer auch in diesem Jahr fortgesetzt. Sie backt erneut Brote, deren Verkaufserlös für den Betrieb eines Landkrankenhauses eingesetzt wird. Die Malteser im Bistum Osnabrück unterstützen seit 18 Jahren ein Hospital für die arme Landbevölkerung im südnigerianischen Umuzike. Bericht: https://bit.ly/2ndqp33

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Zoo-Safari zum Social Day

Am 20. September 2019 wurde bei den Leipziger Maltesern der Social Day begangen. Dazu begleiteten die Malteser 12 Senioren des Betreuten Wohnens mit dem Fahrdienst zum Zoo Leipzig. Dort traf sich die Gruppe mit 10 Mitarbeitenden der Commerzbank aus Leipzig, Dresden und Ilmenau. Gemeinsam ging es auf eine Safari zu Koalas, Elefanten und Co. Der gemeinsame Ausflug wurde im Palmensaal des Zoos bei einem gemeinsamen Mittagessen abgerundet.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Lohne: Festakt zur Erweiterung der Dienststelle

Mit zahlreichen Gästen feierten die Malteser in Lohne die Erweiterung der Dienststelle am Adenauerring. Domkapitular Rudolf Büscher segnete die neue Fahrzeughalle. Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer freute sich über die starke Präsenz der Malteser in Lohne und überreichte einen Scheck seitens der Stadt für die Jugendarbeit. Das Malteser Team der Dienststelle in Lohne ist mit seinen Diensten seit dem Einzug vor 25 Jahren stetig gewachsen und verzeichnet inzwischen 80 Hauptamtliche und 200 Ehrenamtliche. Unter anderem findet sich hier die der landkreisweite Dienst des Kriseninterventionsteams (KIT), der Einsatzleitwagen des Rettungsdienstes sowie der "Gemeindenotfallsanitäter", der im Rettungsdienst neu eingeführt wurde. Mehr: https://bit.ly/2nW4YUj

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Clown-Workshop zu Flucht, Fremde und Anderssein

Am 26. und 27. September fand der Auftakt für einen spannenden Theaterworkshop statt. Haupt- und ehrenamtliche Malteser hatten erstmals die Möglichkeit, sich einmal ganz anders, nämlich "theatralisch", mit den Themen Flucht, Vertreibung, Fremde und Anderssein auseinanderzusetzen. Mit viel Körperarbeit und unter Anleitung von Clown Ralf Gleisberg beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den eigenen Gefühlen, Ängsten und Vorstellungen. Der Workshop wird im Rahmen des Projektes "Wir sind mehr - Interkulturelle Öffnung des Malteser Hilfsdienstes" gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt durchgeführt. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/2n4erbY

Info: Anke Brumm anke.brumm@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Lehrgangsprogramm Pflege 2019/2020 veröffentlicht

Die Diözesangliederung Osnabrück stellte am 19. September ihr neues Lehrgangsprogramm 2019/2020 für Aus- und Fortbildungen in Pflege und Betreuung vor. "Das Angebot ist dem demografischen Wandel und den Möglichkeiten nach dem Pflegestärkungsgesetz angepasst", erläutert Diözesanreferentin Stephanie Tewes-Ahrnsen. Zertifizierte Kurse ermöglichen eine arbeitsmarktliche Förderung über die Agentur für Arbeit (Bildungsgutschein) oder die Volkshochschule (Prämiengutschein). Bericht: https://bit.ly/2n1xGTD

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Projekt Gemeindesanitäter mit Ausbildung gestartet

Mit dem Ausbildungswochenende vom 20. bis 22. September startete das neue soziale Projekt der Malteser Jugend. Ziel der Ausbildung ist es, die Kernkompetenz der Hilfsorganisation im Sanitätsdienst zu verstärken und gezielt in den Kirchengemeinden der Diözese Osnabrück einzubringen. Unter fachkundiger Anleitung des Erste-Hilfe-Ausbilders Stefan Bernart wurden in den Räumlichkeiten der Jugendfreizeitstätte "Hollager Mühle" in Wallenhorst die elf interessierten Jugendlichen für ihren Einsatz geschult. Bericht: https://bit.ly/2nV61DP

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Presse begleitet "Mobilen Einkaufswagen"

Am 17. September begleitete ein Redakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung den "Mobilen Einkaufswagen" in Osnabrück. Koordinatorin Birgit Menke erläuterte die Abläufe des Kooperationsprojektes mit dem Seniorenbüro, der evangelisch-lutherischen Petrusgemeinde und der katholischen Pfarreiengemeinschaft St. Antonius/Maria-Hilfe der Christen sowie der Margaretenkirche in Voxtrup für die evangelisch-lutherischen Südstadtgemeinden für die Stadtteile Gretesch-Lüstringen-Darum und Voxtrup. In Haselünne war die Meppener Tagespost am 16. September dabei. Bericht: https://bit.ly/2nfFwJ9

Info: Birgit Menke birgit.menke@malteser.org

^ nach oben

 

Potsdam: Neue Sanitätsgruppe zeigt Einsatz

Die Potsdamer Malteser arbeiten weiter daran, ihr Netzwerk auszubauen. Gemeinsam mit anderen Gruppen, Projekten und Partnern der katholischen Gemeinde Sankt Peter und Paul haben sie sich am 29. September bei einem sogenannten "Markt der Möglichkeiten" in der Gemeinde präsentiert. Die im Aufbau stehende ehrenamtliche Sanitätsgruppe der Potsdamer Malteser informierte die Besucher über ihre haupt- und ehrenamtlichen Tätigkeiten. Zudem übernahmen die Potsdamer Malteser während des Gottesdienstes die sanitätsdienstliche Versorgung. Wie wichtig ihr Einsatz im Ernstfall sein kann, zeigte sich zu Beginn der Messe: Ein Gemeindemitglied wurde von den Maltesern wegen einer akuten Erkrankung an den Rettungsdienst übergeben.

Info: Oliver Glaser oliver.glaser@malteser.org

^ nach oben

 

Quedlinburg: Feierliche Einweihung der Rettungswache

Nach Abschluss der letzten Umbaumaßnahmen und des Garagenneubaus luden die Malteser am 18. September zur feierlichen Eröffnung der Rettungswache in Quedlinburg ein. Zu den Gästen zählte auch Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport in Sachsen-Anhalt, der in einem Grußwort die Arbeit vor Ort als "großes Stück humanitärer Leistung" lobte. Die Malteser hatten 2018 den Zuschlag bei der Ausschreibung des Rettungsdienstes in Quedlinburg erhalten und zu Beginn des Jahres die Rettungswache in der Magdeburger Straße 14 bezogen. Damit konnten die Malteser ihr Versorgungsgebiet mit Rettungswachen in Harzgerode, Ballenstedt und Quedlinburg erweitern. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/2mRNdFw

Info: Tobias Niemann tobias.niemann@malteser.org

^ nach oben

 

Salzwedel: Aktionstag "Miteinander"

Am 25. September fand in Salzwedel der erste Aktionstag "Miteinander" statt. Dort haben sich verschiedene Organisationen und Selbsthilfegruppen vorgestellt, unter anderem das Mehr Generationen Haus, die OASE - Ein Treff für Eltern von Kindern mit Handicap oder der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Dr. Carsten Rensinghoff hat dort mit einem Stand die Besucherinnen und Besucher über die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) beim Malteser Hilfsdienst im Landkreis Stendal informiert. Die Präsenz dort war notwendig, weil es im Altmarkkreis Salzwedel kein EUTB-Angebot gibt.

Info: Dr. Carsten Rensinghoff carsten.rensinghoff@malteser.org

^ nach oben

 

Stendal: Zweiter Behindertenpolitischer Stammtisch der EUTB in Stendal

Auch der zweite Behindertenpolitische Stammtisch stieß am 23. September wieder auf reges Interesse. Etwa 30 Interessierte, unter anderem aus Leipzig, Halle, Magdeburg und Stendal, kamen in die Kleine Markthalle der Hansestadt. Nach einem Impulsvortrag von Dr. Carsten Rensinghoff vom Malteser Hilfsdienst, der sich mit aktuellen Fragen zur Inklusion befasste, entstand eine rege Diskussion unter den Teilnehmenden. Es wurden unterschiedliche Felder mit Blick auf die Inklusion von Menschen mit Behinderung beleuchtet, wie Sport, Bildung, die - noch defizitäre - Lehrerausbildung zu Inklusionslehrern und das persönliche Budget. Bericht und Fotos unter: https://bit.ly/2nN8yQo

Info: Dr. Carsten Rensinghoff carsten.rensinghoff@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Einladung zum Hospizdienst-Jubiläum

Der ambulante Hospizdienst feiert rund um den Deutschen Hospiztag am 14. Oktober sein 25-jähriges Bestehen. Am 19. Oktober wird zu einem großen Fest rund um die katholische Kirche St. Anna eingeladen. 11 Uhr - Ökumenischer Gottesdienst; 12 Uhr - Empfang (geladene Gäste); 13 Uhr - Öffentliches Fest mit  "Geführten Reisen", Exponaten des Schulprojekts, Infoständen, Hüpfburg, Glücksrad und Clowns; 17 Uhr - Tanztheater "Siris Reise". Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die ehrenamtliche Hospizarbeit wird gebeten. Bericht: https://bit.ly/2mq8Jkp

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Kinofilm zum Hospizdienst-Jubiläum

Als zweite Auftaktveranstaltung zum Hospizdienst-Jubiläum am 19. Oktober zeigten die Malteser am 29. September im Kino Twistringen den Fernsehfilm "Blaubeerblau". Dabei geht es um beeindruckende Erfahrungen in einem Sterbehospiz. "Wir sind froh, dass wir dieses humorvolle wie bewegende Stück nach Verhandlungen mit dem Bayerischen Rundfunk und der Genehmigung durch Drehbuchautorin Beate Langmaack zeigen konnten", freute sich Hospizdienst-Koordinatorin Silke Meier-Sudmann. Bericht: https://bit.ly/2nV71YB

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Vortrag zum Hospizdienst-Jubiläum

Zum Jubiläum des örtlichen ambulanten Hospizdienstes gab es am 24. September im Rathaussaal einen Auftaktvortrag zum Thema "Hospiz und Schule" mit Autorin Karin Grabenhorst. "SIRIS Reise oder Wo ist der Weg zur Ewigkeit?" - so heißt ihr Buch. Mit Jugendlichen über Leben und Tod sprechen, das war diesmal bei einem gemeinsamen Schulprojekt mit Karin Grabenhorst, dem Hospizdienst und der 10. Klasse des Gymnasiums Mut machend und zutiefst berührend. Bericht: https://bit.ly/2nXBZiM

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta: Auslandsdienst will Projekte der Caritas im Kosovo unterstützen

Mit vielen neuen Ideen und Plänen für die Zukunft kehrte der Auslandsdienst von seiner Kosovo-Reise zurück. Im Außenbezirk nahe der Hauptstadt Pristina, in dem mehr als 1.000 Romas leben, wurde der ambulante Pflegedienst "Homecare" vorgestellt. Außerdem wurde die Caritas Sozialstation besucht, in der Unterrichtsräume für Nachhilfe, eine Kinderbetreuung sowie eine zahnärztliche Praxis angeboten werden. Absicht der Malteser ist es, bei der Durchführung von Aus- und Weiterbildungen im Pflegebereich zu unterstützen und Praktika in Deutschland sowie im Kosovo anzubieten. Darüber hinaus möchten die Malteser materielle Unterstützung leisten.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta: Caritas Grodno besucht Auslandsdienst / Treffen mit Weihbischof Theising

Der Auslandsdienst der Malteser im Offizialatsbezirk Oldenburg freute sich über den Besuch von der Caritas aus dem Bistum Grodno im Westen Weißrusslands. Zu Gast waren insgesamt sechs Mitarbeiter, unter ihnen der Direktor der Caritas für das Erzbistum Grodno, Pfarrer Dr. Roman Raczko. In der Diözesangeschäftsstelle wurde die Gelegenheit genutzt, sich einmal von Angesicht zu Angesicht über den Verlauf der gemeinsamen sozialen Projekte zu auszutauschen. "Im Offizialatsbezirk Oldenburg stehen wir seit gut 20 Jahren in engem Kontakt mit Grodno. Dieser Ort ist sozusagen die Keimzelle für die Arbeit der Malteser in Weißrussland", so Michael Daemen, Referent Auslandsdienst beim Malteser Hilfsdienst.

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta/Lutten: 17.570 Euro der Radpilgergruppe für Herzenswunsch-Krankenwagen und soziale Dienste

Im Landkreis Vechta freuten sich die Malteser über eine großzügige Spende von einer Radpilgergruppe aus Lutten: Das sechsköpfige Team fuhr mit dem Rad über 2.500 Kilometer auf dem Jakobsweg - von Lutten bis nach Santiago de Compostela - und verknüpfte die Tour mit einer aufmerksamkeitsstarken Spendenaktion. Zusammen kamen ganze 17.000 Euro, die dem Herzenswunsch-Krankenwagen und weiteren sozialen Projekten der Malteser zugutekommen sollen. Jan Gelhaus, Notfallsanitäter und Leiter des Herzenswunsch-Krankenwagens im Oldenburger Münsterland, nahm den symbolischen Scheck entgegen: "Mit der großen Spende können wir viele Herzenswünsche erfüllen - aber das geht nur mit tatkräftigen Helfern!"

Info: Anne-Katrin Beimforde anne-katrin.beimforde@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Bad Honnef: "Tetris-Challenge" - Malteser begeistern mit Bild von Einsatzfahrzeug, Menschen und Material

Die Bad Honnefer Malteser haben mit einem ganz besonderen Foto eines ihrer Einsatzfahrzeuge im Internet für Furore gesorgt: Aus der Vogelperspektive sieht man darauf ihren Gerätewagen Sanitätsdienst mit aufgeklappten Seitenfächern inmitten des fein säuberlich sortierten Innenlebens des Fahrzeugs - einschließlich der sechsköpfigen Besatzung. Das Foto verbreitete sich "viral" in den Sozialen Medien- schon rund 20.000 Menschen haben es bei Facebook und Instagram angeschaut, Hunderte ihr "Gefällt mir!" und anerkennende Kommentare hinterlassen. Für die Honnefer Malteser ist das Anerkennung und auch ein Beitrag zur Mitgliederwerbung. Mehr: https://bit.ly/2nPAKT7

Info: Malteser Bad Honnef info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Düsseldorf: Malteser verabschieden Johannes Sauerbier nach 62 Jahren im Ehrenamt

Ihren besonderen Dank und ihre Anerkennung brachten rund 100 Malteser am Sonntag Ehrenamtler Johannes Saurbier gegenüber zum Ausdruck. Nach 62-jähriger unermüdlicher Tätigkeit im Ehrenamt wurde der 80-Jährige jetzt feierlich verabschiedet. Aus gesundheitlichen Gründen muss der leidenschaftliche Malteser nämlich kürzertreten. Vor den zahlreichen Gästen aus nah und fern hielten der Stadtbeauftragte Joachim Werries, Vizepräsident Albrecht Prinz von Croy sowie der Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Pankau Ansprachen, um ihren herzlichen Dank auszudrücken. Auch Saurbiers Familie, welche sich als Malteser engagiert, war zugegen. Diese dürfte sich fortan auf viel mehr gemeinsame Zeit mit ihrem Vater und Großvater freuen.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Wohlfühlmorgen feierte Oktoberfest

Nach der Sommerpause startete der Wohlfühlmorgen (WFM) jetzt in Oktoberfest-Manier in die nächste Runde. Pünktlich zur Wiesn-Zeit bot das WFM-Team seinen Gästen neben den üblichen Leckereien daher wieder Brezen, Obatzten, Weißwürste und Krautsalat. Rund 200 begeisterte Wohnungslose und Arme ließen sich die bayerischen Spezialitäten, die auf landestypischer blau-weißer-Deko offeriert wurden, gerne schmecken.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ übergibt Amt an Magnus Freiherr von Canstein

Magnus Freiherr von Canstein ist neuer ehrenamtlicher Diözesanleiter der Malteser im Erzbistum Köln. Am 27. September übergab Albrecht Prinz von Croÿ das Amt im Kölner Maternushaus offiziell an seinen Nachfolger. Seine Berufungsurkunde erhielt von Canstein aus den Händen von Malteser-Präsident Georg Khevenhüller. Weitere ehrenamtliche Unterstützung erhalten die Malteser im Erzbistum Köln durch Ida Freifrau von Boeselager. Dr. Helmut Loggen übernimmt zudem das Amt des ehrenamtlichen Finanzkurators im Diözesanvorstand. Mehr unter: https://bit.ly/2mY8eOT

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Ambulanter Pflegedienst eröffnet

Pflegebedürftige sollen möglichst lange in den eigenen vier Wänden gut versorgt leben können. Dafür sorgt nun seit dem 1. Oktober in Leverkusen Pflegedienstleiterin Mirjam Brantzen mit ihrem Team. Gute Beratung, Fachkompetenz, Vertrauen und liebevolle Fürsorge sind die wesentlichen Bausteine in der Pflege. Angeboten werden im Rahmen der häuslichen Pflege die Grund- und Behandlungspflege sowie Verhinderungs- und Kurzzeitpflege. Neben der hauswirtschaftlichen Versorgung werden auch Beratungseinsätze und Schulungen für pflegende Angehörige durchgeführt.

Info: Bettina Heuschkel Bettina.Heuschkel@malteser.org

^ nach oben

 

Neuss: Malteser spenden 31.000 Hygiene-Sets an Flüchtlinge in Griechenland

Aufgrund der augenblicklich desaströsen Zustände in hoffnungslos überfüllten griechischen Flüchtlingsunterkünften lassen die Neusser Malteser derzeit Paletten mit insgesamt 31.000 Hygienesets nach Chios in Griechenland verschiffen. In Kooperation mit Aktion Deutschland hilft und Offene Arme e.V. - Hoffnung für Chios organisiert die Gliederung jetzt den Transport. Der stellvertretende Stadtbeauftragte Tim Gladis war vom Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen kontaktiert worden. Da aus Erstaufnahmeeinrichtungen hier vor Ort noch Pflegeartikel in großer Zahl übrig waren, zögerte Gladis keine Sekunde.

Info: Michaela Boland Michaela.Boland@malteser.org

^ nach oben

 

Neuss: Feldköche bereiten leckere Snacks zum Saurbier-Abschied

Anlässlich der Verabschiedung von Malteser-Urgestein Johannes Saurbier aus Düsseldorf leisteten die Feldköche aus Neuss ebenfalls einen Beitrag, um die Feier auch in kulinarischer Hinsicht zu bereichern. Für die rund 100 Gäste hatten die Köche feines Fingerfood liebevoll zubereitet. So wurden neben kleinen Frikadellen auch verschiedene Platten mit unterschiedlichsten Canapés hübsch gestaltet. Bekanntlich isst ja auch das Auge mit. Den Gästen und Johannes Sauerbier jedenfalls, der nach 62 Jahren im Ehrenamt seinen Abschied nahm, haben die Snacks nicht nur ausgesprochen gut gefallen, sondern auch gemundet.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Ochtrup: Malteser feiern 50-jähriges Bestehen

Angefangen als kleine Ortsgruppe mit sechs Gründungsmitgliedern und einem Erste-Hilfe-Kurs Ende der 60er Jahre sind die Malteser zu einem großen karitativen Dienstleister der Stadt Ochtrup herangewachsen und aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Jetzt feierte die Hilfsorganisation ihr 50-jähriges Bestehen. Im Kreise von aktiven und ehemaligen Engagierten sowie zahlreichen Gästen - darunter auch Minister Karl-Josef Laumann - blickten die Malteser in Ochtrup im Rahmen eines offiziellen Festakts in der Villa Winkel auf 50 bewegte Jahre zurück. "Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren vielfältigen Angeboten eine feste Größe im Ochtruper Vereinsleben geworden sind", so Stadtbeauftragter Franz-Heinz Duesmann.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn/Geseke: Malteser Migrationsbericht

Zwei interessante und bewegende Berichte aus der Erzdiözese Paderborn sind Teile des zweiten Malteser Migrationsberichtes. Vorgestellt wird das Integrationslotsen-Programm der Malteser in Geseke (Seite 33) und die Geschichte von Ribal Kousa, Mitarbeiter des Fahrdienstes in Paderborn (Seite 54). Beispiele gelungener Integrationsarbeit im Erzbistum Paderborn. Mehr unter www.malteser.de/migrationsbericht

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Wiehl: 25 Jahre Malteser Hospizdienst

Mit einem Gottesdienst und einem Festakt feierte der Malteser Hospizdienst Wiehl/Nümbrecht am 28. September sein 25-jährige Bestehen. Das vielfältige Engagement der ambulanten Sterbebegleiter im häuslichen Bereich, des Malteser Ehrenamtes im stationären Hospiz, sowie die Angebote des TrauerZentrumsOberberg wurden im Rahmen der Feierlichkeiten vorgestellt und gewürdigt. Diözesanleiter Magnus Freiherr von Canstein gratulierte in einer seiner ersten Amtshandlungen den 36 ehrenamtlichen Sterbebegleiterinnen, den zehn ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen und fünf hauptamtlichen Koordinatorinnen und Mitarbeitern. Sterbebegleiter der ersten Stunde berichteten zudem von ihren Erfahrungen.

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte

Kommunikation - scheinbar leicht und doch voller Stolpersteine. Sie gelingt, wenn Menschen sich die Vielschichtigkeit von Kommunikation bewusstmachen und achtsam damit umgehen. Im Seminar "Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte" (11.-12.11.2019; Malteser Kommende Ehreshoven) lernen die Teilnehmenden ihr Kommunikationsverhalten besser kennen und trainieren eine klare und wertschätzende Kommunikationsweise auch in schwierigen Situationen. Die Reflektion über die Bedeutung der Körpersprache und wie man diese bewusst(er) einsetzt, runden das Seminar ab. Praktische Tipps helfen dabei, Gespräche besser vorzubereiten und souverän zu führen.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Betreuungshelferfachausbildung (4 Wochenenden): 26.10. - 01.12.2019

Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 11.11. - 06.12.2019 (11.11. - 22.11.2019: RHNW/Einsatzsanitäter)

Gruppenführer Rettungsdienst (4 Wochenenden): 16.11. - 14.12.2019

Rettungsdienstliche Fortbildungswoche: "Interdisziplinäre Notfälle": 09.12. - 13.12.2019

Freiwillige Vorbereitungslehrgänge PV A+B und NotSan-Ergänzungsprüfung: 27.01. - 14.02.2020

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Ausbildung zum Gruppenführer (68 UE) 09.11.2019 - 15.12.2019

Ausbildung zum Helfer in Stabs- und Fernmeldeeinheiten Block D (24 UE) 09.11.2019 - 23.11.2019

Fachausbildung Betreuungsdienst (32 UE) 16.11.2019 - 01.12.2019

Dynamische Patientensimulation - Moderatorenausbildung (16 UE) 16.11.2019 - 17.11.2019

Aufbaulehrgang für Rettungshelfer/innen NRW zum Rettungssanitäter-Grundlehrgang (80 UE) 18.11.2019 - 29.11.2019

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

RettSan-Grundlehrgang (M1) 07.10. - 07.11.2019 - RD 19/14 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 07.10. - 16.12.2019 - EGP 19/05 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 04.11. - 08.11.2019 - RS-A 19/05 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 18.11. - 22.11.2019 - RS-A 19/14 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 03.02. - 07.02.2020 - RS-A 20/11 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Rettungssanitäter, berufsbegleitend: auf Anfrage

Praxisanleiter: 21.11.2019​

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, berufsbegleitend: 11.11. - 15.11.2019

Mehr Informationen unter Kursübersicht 2019

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Alexander Fuchs alexander.fuchs3@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Boxenstopp für Führungskräfte - neue Lösungen für die Gesprächsführung; 09.-10.10.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Systemisch Moderieren. Frischer Wind in Sitzungen und Workshops; 09.-10.10.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Anwenderschulung Vivendi - MMS Grundlagen; 04.11.2019; SoCura GmbH Köln

Anwenderschulung Vivendi - HNR Grundlagen; 05.11.2019; Socura GmbH Köln

Anwenderschulung Vivendi Mobil - Grundlagen HNR; 06.11.2019, SoCura GmbH Köln

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte; 11.-12.11.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Malteser SharePoint Online - Grundlagenschulung; 14.11.2019; SoCura GmbH Köln

Komplexe Aufgaben erfolgreich managen; 21.11.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte; 29.11.-01.12.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeitende; 14.-16.01.2020; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

13.10. bis 18.10.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

04.11. bis Sonntag, 10.11.2019 Schweigeexerzitien mit Pater Boemer

10.11. bis 15.11.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

08.12. bis 13.12.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2019

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

31.10.-03.11.2019: "Das Tor zum Geheimnis der Hoffnung" Lektüreseminar zu Charles Peguy

04.12.2019: Mit Gott im Kontakt - Eine kleine Gebetsschule Tagesveranstaltung: Glauben im Alltag (4)

14.12.2019: Den Glauben neu entdecken Alpha-Trainings- und Informationstag

24.-26.12.2019: "Ihr werdet ein Kind finden..." (Lk 2,12) Weihnachten in Ehreshoven

Alle Veranstaltungen: Jahresprogramm 2019

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

Aktuell ausgeschriebene Stellen aus dem Malteser Verbund sind online unter www.malteser.de/stellenangebote zu finden. Zur automatischen Information über neue Stellenanzeigen einfach den Jobalert abonnieren.

Info: Oliver Pennings personalmarketing@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Medizin & Pflege - Rhein-Ruhr: Am 1. Oktober hat Dr. Martin Rüsch die Nachfolge von Dr. Margarita Achnoula als Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg angetreten (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Magnus Freiherr von Canstein ist neuer ehrenamtlicher Diözesanleiter der Malteser im Erzbistum Köln. Am 27. September übergab Hilfsdienst-Vizepräsident Albrecht Prinz von Croÿ das Amt im Kölner Maternushaus offiziell an seinen Nachfolger (siehe oben). - Mit einem großen Fest ist Johannes Saurbier, Urgestein der Düsseldorfer Malteser, nach 62-jähriger unermüdlicher Tätigkeit im Ehrenamt feierlich verabschiedet worden (siehe oben). Aus gesundheitlichen Gründen muss der 80-Jährige nun kürzertreten.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen des Lingener Freiwilligen- und Jugendfreizeittages am 1. September wurde die Jugendgruppenleiterin Sina Tiemann aus Lingen von Oberbürgermeister Dieter Krone mit dem Kinder- und Jugendförderpreis 2019 ausgezeichnet. Sie setzte sich unter 14 Bewerbern durch und erhielt ein Preisgeld von 500 Euro, unter anderem für ihr erweitertes Engagement im Diözesan- und Bundesjugendführungskreis. - Auf der Osnabrücker Ortsversammlung am 5. September wurde Dr. Jan Marko van Lengerich nach seiner zuvor kommissarischen Zeit durch Diözesanleiter Dr. Johann Rotger van Lengerich als Stadtbeauftragter in der Nachfolge von Wolfgang Zimmerer berufen. Außerdem gab es Ehrungen: Michael Beckmann (Einsatzmedaille für 25 Jahre Sanitätsdienst auf der Telgter Wallfahrt), Christian Moser, Jan Ebeling und Jonas Monke (Dankurkunde für besonderes Engagement in der Notfallvorsorge), Maximilian Gehrmeyer und Manfred Nieweg (Ehrennadel Silber für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft) sowie Doris Dalbke (Bronze für 15 Jahre). Bericht: https://bit.ly/2ndqXG8

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

GEBET
Gott, in deiner Vorsehung sorgst du für alles,
was du geschaffen hast.
Sende uns deine heiligen Engel zu Hilfe,
dass sie uns behüten auf allen unseren Wegen,
und gib uns in der Gemeinschaft mit ihnen
deine ewige Freude.
(Aus dem Tagesgebet am 2. Oktober, dem Gedenktag der heiligen Schutzengel)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 16. Oktober 2019

Redaktionsschluss: Montag, 14. Oktober 2019
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben