Malteser eNews 14/19 vom 10. Juli 2019

 

 

AKTUELLES

Unterstützung im Kampf gegen die Flammen um Lübtheen

Malteser St. Josefshospital in Krefeld gehört zu Deutschlands besten Kliniken

Skilled Volunteers

Noch kurze Zeit: Rabatt zum Demenzkongress

Morgendlicher BetDenkzettel per WhatsApp

Die eNews machen Sommerferien . . .

 

AUSLANDSARBEIT

Irak: Erste Phase des Ninewa-Wiederaufbauprogramms abgeschlossen

Gegen den Hunger im Südsudan: Landwirtschaftstrainings für Kleinbauern und Schüler

Was benötigen Geflüchtete? Malteser International Nigeria beteiligt sich an Bedarfsanalyse

Emergency Medical Team: Übung in Thüringen absolviert

Libanon: Erstes Camp des Malteser Verbunds in Chabrouh

Malteser International: Jahresbericht 2018 erschienen

 

MEDIZIN & PFLEGE

Bautzen: Der Grüne Haken fürs Malteserstift St. Hedwig

Bonn: Ärzte des Malteser Krankenhauses gehören zu den Besten

Duisburg: Focus-Ärzteliste: HNO-Chefarzt des St. Anna unter "Deutschlands Top-Ärzten"

Duisburg: Neue Kindertrauergruppe in Homberg

Duisburg: Schillernd, bunt und großes Herz - Spenden für das Hospiz St. Raphael

Görlitz: Malteser Krankenhaus St. Carolus baut chirurgische Kompetenz weiter aus

Kamenz: Engagierte Schüler bei den Maltesern

Köln: Zertifiziertes Diabeteszentrum

Köln: Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Baden-Württemberg: Festschrift "Bis zuletzt in Würde leben" - 20 Jahre Hospizarbeit

Baden-Württemberg/Ulm: Landesempfang für Ehrenamtliche im Bevölkerungsschutz

Aalen: Mit dem "Segeltaxi-Lockbuch" kranken und trauernden Kindern helfen

Albstadt: Jetzt auch Ausbildung und Sanitätsdienst im Zollernalbkreis

Biberach: Malteser feiern 20. Geburtstag

Göppingen: Schnelleinsatzgruppe stellt Können bei Einsatzübung unter Beweis

Göppingen: Sanitätseinheit auf schwere Verkehrsunfälle bestens vorbereitet

Heidelberg: Premiere für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Konstanz: 36 Stunden Dauereinsatz beim grenzübergreifenden Flohmarkt

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Malteser trauern um ihren ehemaligen Diözesanleiter

Stuttgart/Schwäbisch Gmünd: Austauschtreffen mit allen Sinnen

Stuttgart: Die Welt durch die Augen anderer sehen - Fotoausstellung in Fellbach

Villingen: Innenminister zeichnet Stadtbeauftragten mit Ehrennadel aus

 

BAYERN/THÜRINGEN

Bayreuth: Sanitätsdienste im Opernhaus

Erding: Neue Einsatz-T-Shirts für Schulsanitäter am Anne-Frank-Gymnasium

Freyung-Grafenau/Sopron (Ungarn): 25 Jahre Partnerschaft

Garmisch-Partenkirchen: Malteser stellen neue Führung vor

Mühldorf/Erding/Freising/Ebersberg: Erfolgreiche externe Audits im Fahrdienst

Passau: Neue Bilderausstellung im Seniorentreff

Passau: Schulsanitäter sind nun auch Herzensretter

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Darmstadt: Glücksmomente des ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienstes Südhessen

Kaiserslautern: Spannender Umwelt-Tag für geflüchtete Familien

Nieder-Olm: Die Natur sorgt gut für uns - Kräuterwanderung des BBD

Speyer - Diözese: Innenminister besucht Malteser auf Rheinland-Pfalz -Tag

St. Ingbert: Zehn Jahre Malteser

Worms: "Erste Hilfe" in der Projektwoche der Realschule Plus

 

NORD/OST

Altenburg: 50.000 Euro für neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Annaberg: Spendenübergabe und Fahrzeugsegnung zur Johannisfeier

Berlin: Demenzkampagne gewinnt Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation

Berlin: Im Projekt "ZusammenWachsen" gärtnern Werke und Hilfsdienst gemeinsam

Berlin: Sprachförderung - Neue Projekte im Malteser Integrationszentrum Neukölln

Braunschweig: Mit Schweiß gegen den Schweinehund

Bremen: "Hand aufs Herz" - Engagiert und ein voller Erfolg

Bremen: Seminar Rollstuhlsicherung im Fahrdienst

Celle: Einfache Regeln für ein einfaches Leben

Cottbus: Malteser auf der Brandenburgischen Hospizwoche

Cottbus: Tandem-Fahrrad-Tour: 1.000 Kilometer für den Ambulanten Hospizdienst

Dresden: Malteser auf der Ehrenamtsbörse

Dresden: Filmdreh "Initiative Dresden rettet Leben"

Dresden: Großeinsatz bei Rammstein Doppel-Konzert und Schlagernacht im Stadion

Görlitz: IFD bei Aktionstag "Einfach teilhaben!"

Görlitz: IFD hält Workshop auf Fachkongress im Kultusministerium Sachsen

Hagen a.T.W.: Einladung zum Flohmarkt am 11. August

Hamburg: Sommerferienaktion des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

Hannover: Ein guter Zug

Hildesheim: Vielfalt auf vier Rädern

Hoyerswerda: Malteser erleben eine gesegnete Johannisfeier

Hoyerswerda: Schulsanitätsdienst ermöglicht sichere Kinderwallfahrt

Leipzig: Besuch von Prinz Lobkowicz

Lingen: Erfolgreiche Open-Air-Einsätze

Lübbenau: Erfolgreiche Projektwoche - Begeisterung im Schulsanitätsdienst

Lübtheen: Kochen beim Großbrand

Lübtheen/Wismar: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Magdeburg: Firmenstaffel - Jubelrufe begleiten den Malteser Sprint-Dienst ins Ziel

Osnabrück: Einsatz auf 167. Telgter Wallfahrt

Stendal: Behindertenpolitischer Stammtisch

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Düsseldorf: Wohlfühlmorgen-Projekt gewinnt 500 Euro

Duisburg: Schüler vom Franz-Haniel- Gymnasium gewinnen Schulsanitätsdienstwettbewerb

Köln - Erzbistum: Malteser Jugend engagiert sich sozial und ökologisch

Köln - Erzbistum: Mit "Malteser Herzenswunsch" und MS Viola auf Reisen

Köln: Theatergruppe "Ostbrise" bei vollem Haus im Theater im Bauturm

Langenfeld: Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung betrachtet Malteser als Role Model

Paderborn: Malteser zogen Bilanz beim Johannesfest

Siegen: Schulsanitäter lösen Ticket zum Bundeswettbewerb

Westfalen-Lippe - Bezirk: Malteser trainieren seit über einem Jahr mit sportnavi.de

Wuppertal: Mit interreligiösem Stipendium zum Kirchentag

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Akademie

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. August 2019

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Unterstützung im Kampf gegen die Flammen um Lübtheen

Zur Bekämpfung des größten Waldbrands in Mecklenburg-Vorpommern seit dem zweiten Weltkrieg waren ca. acht Tage lang insgesamt bis zu 3.200 Feuerwehrleute in der Nähe von Lübtheen im Einsatz. Deren Versorgung stellen Malteser Helfer des Betreuungszugs Nordwestmecklenburg gemeinsam mit Helfern des DRK aus Schwerin im Zweischichtsystem sicher und gaben täglich 800 Portionen Essen aus. Täglich drei warme und fünf kalte Mahlzeiten erhielten die Einsatzkräfte, die rund um die Uhr gegen die Flammen kämpften. Mehr: https://bit.ly/2JuyqZX

Info: Philipp Richardt philipp.richardt@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser St. Josefshospital in Krefeld gehört zu Deutschlands besten Kliniken

"Das ist eine große Anerkennung für die Leistung unserer Mitarbeiter. Sowohl im ärztlichen als auch im pflegerischen Bereich", freut sich Geschäftsführer Hauke Schild über die Ergebnisse der Studie über die Qualität der deutschen Krankenhäuser im Auftrag von Faktenkontor und des F.A.Z.-Instituts. Insgesamt wurden 403 der knapp 2.200 Krankenhäuser in Deutschland ausgezeichnet. Das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital gehört als einziges Krefelder Haus dazu. Neben den Qualitätsberichten der Krankenhäuser wurden auch Patientenmeinungen aus verschiedenen Bewertungsportalen ausgewertet.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Skilled Volunteers

Gemeinsam mit Malteser Ehrenamtlichen aus anderen Ländern vor Ort aktiv zu werden und seinen Dienst zu tun - Pia Schievink als Koordinatorin des Skilled-Volunteers-Programms war für einen Tag Skilled Volunteer in Paris. Hier ist mehr über diese Erfahrung zu lesen:  https://bit.ly/32lVz8i! Malteser Kolleginnen und Kollegen können gemeinsam im Ausland aktiv werden - ob in Frankreich, Irland, Österreich, Weißrussland, Russland, Rumänien, Ungarn oder Albanien. Überall gibt es viel für die Malteser zu tun, und überall sind sie bereits aktiv. Als Skilled Volunteer mitzumachen begeistert und inspiriert. Konkrete Ausschreibungen und weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.malteser.de/skilled-volunteers.

Info: Pia Schievink pia.schievink@malteser.org

^ nach oben

 

Noch kurze Zeit: Rabatt zum Demenzkongress

Der 3. Internationale Demenzkongress, der am 13. und 14. September 2019 in Düsseldorf stattfindet, hat noch einige Plätze für Interessierte frei.  Wer bis zum 13. Juli bucht, spart 50 Euro und muss für den mit vielen Fachleuten besetzten Kongress nur 140 Euro als Teilnahmegebühr entrichten. Mehr: https://bit.ly/2LdD2FB

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Morgendlicher BetDenkzettel per WhatsApp

Seit Januar 2019 gibt es als morgendlichen Service einen "BetDenkzettel" per WhatsApp. Von Dienstag bis Sonntag sendet Fra' Georg Lengerke einige Gedankenanstöße, meist mit Bezug zum Tagesevangelium, als kurze Textdatei und als Audiofile. Beides ist auch als Podcast und Text bei iTunes und Spotify verfügbar. Besonders die Audio-Dateien eignen sich hervorragend als Impuls bei der morgendlichen Auto- oder Bahnfahrt oder auch für einen Einstieg in eine Sitzung. Bislang sind 151 BetDenkzettel erschienen, nach der Sommerpause ab dem 16. Juli geht es weiter. Wer sich gerne bei WhatsApp dafür anmelden möchte: Einfach an die Nummer 0175 6225034 eine kurze Nachricht senden. Mehr: https://spoti.fi/2LdAZBp

Info: Fra' Georg Lengerke georg.lengerke@malteser.org

^ nach oben

 

Die eNews machen Sommerferien . . .

. . . und erscheinen ab dem 21. August wieder im gewohnten zweiwöchentlichen Rhythmus. Die Redaktion wünscht den Urlaubern erholsame Tage und allen anderen eine entspannte Sommerzeit!

Info: Christoph Zeller fürs eNews-Team eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Irak: Erste Phase des Ninewa-Wiederaufbauprogramms abgeschlossen

Fast 1.800 Häuser wurden seit Projektstart im Oktober 2018 in der Ninewa-Ebene im Irak durch Malteser International und seine Partner wiederaufgebaut. Die zerstörten Dörfer gehören zu Minderheiten wie Jesiden, Christen, Schabak und Kaka'e, die durch die Kämpfe mit dem IS ihre Heimat verloren haben. Um die Rückkehr attraktiv zu machen, benötigen die Menschen auch wieder Arbeit. Kinder müssen den Schulunterricht besuchen können, bestehende Konflikte zwischen den religiösen Gruppen müssen beigelegt werden. In der zweiten Projektphase, die jetzt startet, werden die Malteser weitere 400 Häuser sowie Infrastruktur wiederaufbauen und über 20 Schulen rehabilitieren.

Info: Evalotta Schiermeyer evalotta.schiermeyer@malteser-international.org

^ nach oben

 

Gegen den Hunger im Südsudan: Landwirtschaftstrainings für Kleinbauern und Schüler

Die Malteser haben ein neues Projekt gegen den Hunger im Südsudan gestartet: Kleinbauern erlernen bei Trainings nachhaltige Anbaumethoden, die sie dann mit neuem Werkzeug und Saatgut selbst anwenden können. An Schulen richten die Malteser Schulgärten ein, um auch den Schülern landwirtschaftliche Kenntnisse und ausgewogene Ernährung zu vermitteln. "Trotz des Friedensvertrages hat sich die Lage der Menschen im Südsudan nicht verbessert. Die Situation ist weiterhin sehr instabil und die Menschen benötigen auch heute noch dringend Unterstützung bei ihrer täglichen Versorgung mit Wasser und Essen", erklärt Anja Müting, Programmreferentin für den Südsudan.

Info: Anja Müting anja.mueting@malteser-international.org

^ nach oben

 

Was benötigen Geflüchtete? Malteser International Nigeria beteiligt sich an Bedarfsanalyse

Welche humanitären Bedürfnisse haben die Menschen in Nordost-Nigeria, die von der Boko-Haram-Krise betroffenen sind? An welcher Stelle ist die Not so schwerwiegend, dass dringend Abhilfe geleistet werden muss? Im Juni beteiligten sich die Malteser an einer multisektoralen Datenerhebung zur humanitären Bedarfsanalyse. Elf lokale Mitarbeiter befragten in der nigerianischen Ortschaft Pulka 60 Familien, die zumeist vor Boko Haram geflohen waren, zu ihren Lebensbedingungen und akuten Bedürfnissen. Mithilfe der App KOBO konnten die Mitarbeiter unter anderem Daten zu den Themen Gesundheit, WASH (Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene), Ernährung, Bildung, Schutz und Geld erheben.

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Emergency Medical Team: Übung in Thüringen absolviert

Rund 40 Personen aus dem Personalpool des Nothilfeteams von Malteser International haben im Juni eine Übung des medizinischen Nothilfeteams (EMT) im thüringischen Weinbergen absolviert. "Im Fokus unserer Übung stand die Ausbildung am Einsatzmaterial in Verbindung mit Standardabläufen, die im Einsatzfall angewendet werden. Diese Art von Übung ist sehr wichtig, damit nach der Ankunft im betroffenen Land unverzüglich mit der Arbeit begonnen werden kann", sagt Martin Haase, Nothilfe-Referent bei Malteser International. Für die Übung verlegte das Nothilfeteam zirka acht Tonnen Einsatzmaterial mit einem Volumen von rund 50 Kubikmetern zum Ausbildungsort. Alles das, was für einen autarken Einsatz notwendig ist.

Info: Martin Haase martin.haase@malteser-international.org

^ nach oben

 

Libanon: Erstes Camp des Malteser Verbunds in Chabrouh

Die deutsche Tradition, seit über 20 Jahren im Libanon Menschen mit Behinderungen zu pflegen, wurde über Pfingsten 2019 erstmals von Mitarbeitenden in Haupt- und Ehrenamt für eine Woche gepflegt. 30 Malteser aus allen Teilen des Verbundes und der Republik trafen sich am 7. Juni am Frankfurter Flughafen, um nach Beirut zu fliegen. In den Bergen oberhalb von Beirut betreuten sie dann sechs Tage teils schwerbehinderte Menschen im Betreuungsverhältnis eins-zu-eins. Die CARAVAN (14 Jugendliche, die ein soziales Jahr im Libanon leisten) übernahmen die Einführung in den Dienst und halfen bei Engpässen. Die geistliche Begleitung nahm Fra' Dr. Georg von Lengerke wahr, und die Küche wurde von seinen Eltern Angela und Bollo von Lengerke geleitet.

Info: Susanna Cho susanna.cho@malteser-international.org

^ nach oben

 

Malteser International: Jahresbericht 2018 erschienen

Malteser International hat seinen Jahresbericht 2018 veröffentlicht. Im Jahr 2018 kam die Hilfe der Malteser Menschen in Not in 32 Ländern in über 100 Hilfsprojekten zugute. Die Gesundheitsversorgung bildete den größten Arbeitsbereich der Organisation und ihrer Partner. Rund zwei Millionen Menschen konnten wichtige medizinische Behandlungen erhalten. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Unterstützung von Menschen auf der Flucht: Rund 1,5 Millionen Geflüchtete in allen Einsatzregionen erhielten Hilfe durch die Malteser. Mehr über die weltweite Hilfe der Malteser und über die finanzielle Entwicklung von Malteser International ist im aktuellen Jahresbericht zu erfahren: https://bit.ly/2YMqoR2

Info: Elena Stein elena.stein@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Bautzen: Der Grüne Haken fürs Malteserstift St. Hedwig

Im Eingang des Malteserstift St. Hedwig in Bautzen hängt seit kurzem eine Urkunde mit dem Grünen Haken. Es ist das eingetragene Markenzeichen für Lebensqualität im Alter und für die Verbraucherfreundlichkeit der Einrichtung. Verliehen wurde der Grüne Haken von der gemeinnützigen Heimverzeichnis GmbH - Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung. Einer der mehr als hundert geschulten ehrenamtlichen Gutachterinnen und Gutachter des Heimverzeichnisses hat die Einrichtung einen Tag lang "auf Herz und Nieren" geprüft. Das Zertifikat spiegelt die fortwährend gute Arbeit der Malteser in der Altenpflege wider. Mehr: https://bit.ly/2xFm0HN und www.gruener-haken.de

Info: Matthias Wollmann matthias.wollmann@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn: Ärzte des Malteser Krankenhauses gehören zu den Besten

Prof. Dr. Lukas Radbruch und Dr. Helmut Hoffmann-Menzel aus dem Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg gehören laut "Guter Rat" zu den besten Spezialisten für Palliativmedizin. Die aktuelle Ärzteliste des unabhängigen Verbrauchermagazins stellt die 347 besten Ärzte Deutschlands für die Behandlung verschiedener Krankheiten vor. "Guter Rat" befragt dazu Ärzte, bei wem sie sich selbst oder ihre Familien behandeln lassen würden.

Info: Sabine Coen sabine.coen@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Focus-Ärzteliste: HNO-Chefarzt des St. Anna unter "Deutschlands Top-Ärzten"

Einer der besten seines Faches ist Prof. Dr. Stephan Remmert, Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg. In der aktuellen Liste "Deutschlands Top-Ärzte" stellt das Nachrichtenmagazin "Focus" die besten Experten für 14 Fachbereiche vor - unter ihnen Professor Remmert. Das Focus-Ranking wird anhand von Patientenempfehlungen, Ärztebefragungen. Publikationen und Häufigkeit bestimmter Eingriffe erstellt. Sowohl in der Rubrik "von Kollegen empfohlen" als auch in der Kategorie "Patienten-Empfehlungen" erhielt Remmert deutschlandweit als einer von ganz wenigen Ärzten die volle Punktzahl. Mehr: https://bit.ly/32fqTFw

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Neue Kindertrauergruppe in Homberg

Wenn Kinder einen ihnen nahestehenden Menschen durch Tod verlieren, sind Erwachsene oft unsicher, wie sie die Kinder in ihrer Trauer begleiten können. Zum wiederholten Mal bietet der Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospizzentrums St. Raphael eine Kindertrauergruppe an. Erstmals findet der Kurs auf der linken Rheinseite, im Ärztehaus an der Johannisstr. 20-22 statt. Im Kreis von Gleichaltrigen tauschen Kinder ihre Erfahrungen im kreativen und spielerischen Miteinander aus, erleben Entlastung und stärken einander. Geleitet wird die Gruppe von Nicole Füngerlings und Jitka Brick. Beide sind erfahrene Kindertrauerbegleiterinnen. Die Gruppe startet am 4. September von 16-18 Uhr. Bereits am 28. August findet um 19 Uhr ein Eltern-Info-Abend statt.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Schillernd, bunt und großes Herz - Spenden für das Hospiz St. Raphael

Unterstützung der besonderen Art bekommt der Kinder- und Jugendhospizdienst am Malteser Hospizzentrum St. Raphael am Samstag, dem 13. Juli. Unter dem Motto "Eine Tüte Buntes" findet um 20 Uhr eine Travestie-Show im Schützenhof in Marxloh statt. Der Duisburger Travestiekünstler Alex von Bouvier und seine Künstlerfreunde unterhalten das Publikum bei ihrem Benefiz-Auftritt für den Kinder- und Jugendhospizdienst mit Schlager-Travestie, Comedy, Parodie und (teilweise) Live-Gesang. Viele Künstler verzichten auf ihre Gage - den Reinerlös des Abends spenden Alex von Bouvier & friends dem Kinder- und Jugendhospizdienst. Vorverkauf der Karten unter Telefon 0163-2785437.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Malteser Krankenhaus St. Carolus baut chirurgische Kompetenz weiter aus

Zum August 2019 wird ein neuer Thoraxchirurg seine Tätigkeit am Malteser Krankenhaus St. Carolus aufnehmen. Der Diplommediziner Torsten Finger tritt die Nachfolge des ehemaligen Ärztlichen Leiters der Thoraxchirurgie John Mantas an, der gemeinsam mit seinem Team 2013 das Lungenzentrum am Malteser Krankenhaus aufgebaut und etabliert hat. Dipl.-Med. Torsten Finger ist Facharzt für Thoraxchirurgie und spezielle Thoraxchirurgie am Carl-Thiem-Klinikum (CTK) in Cottbus und arbeitet seit dem 1. Juli im Rahmen eines Kooperationsvertrages im Malteser Krankenhauses in Görlitz.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Engagierte Schüler bei den Maltesern

Am letzten Dienstag vor den Ferien hat sich das Malteser Krankenhaus St. Johannes wieder an der sachsenweiten Aktion "Genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut" beteiligt. Fünf Schülerinnen aus dem Kamenzer Lessing-Gymnasium und der Oberschule Elstra arbeiteten einen Vormittag lang im Krankenhaus, um Geld für soziale Projekte spenden zu können. Vivien Zahn, Elisabeth Müller, Ria Götze, Lena Liebelt und Dilan Güler erhielten insgesamt 100 Euro dafür, dass sie die Mitarbeiter im Einkauf und bei der Pflege der Grünanlagen rund um das Krankenhaus unterstützten. Ihr Arbeitslohn sowie der Tausender anderer sächsischer Schüler geht in diesem Jahr an drei "Global-Projekten" in Burkina Faso, Madagaskar und auf den Philippinen sowie an zahlreiche sächsische Initiativen.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Zertifiziertes Diabeteszentrum

Die Gastroenterologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Peter Loeff ist jetzt zertifiziertes Diabeteszentrum nach den Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft für Patienten von Typ 1 und Typ 2 Diabetes. Alle Patienten mit der Diagnose Diabetes sind damit unabhängig vom Fachbereich, in dem sie behandelt werden, im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis optimal aufgehoben.

Info: Sabine Coen sabine.coen@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Die aktuelle Ärzteliste des Nachrichtenmagazins Focus stellt die "Top-Mediziner" Deutschlands vor. Prof. Dr. Detlef Rohde, Chefarzt der Urologischen Klinik Lindenthal am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis gehört dazu. Er ist einer der besten deutschen Ärzte für urologische Tumore. Die Behandlung von Krebserkrankungen der Blase, der Nieren und der männlichen Genitalien gehört zu den Schwerpunkten der Urologischen Klinik Lindenthal. Prof. Dr. Detlef Rohde, der die Klinik seit 2013 leitet, erhält die Auszeichnung der "Focus-Ärzteliste" bereits zum 12. Mal.

Info: Sabine Coen sabine.coen@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Baden-Württemberg: Festschrift "Bis zuletzt in Würde leben" - 20 Jahre Hospizarbeit

An derzeit 15 Standorten in Baden-Württemberg engagieren sich die Malteser für schwerstkranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. In der anlässlich des 20-jährigen Bestehens herausgegebenen Festschrift "Bis zuletzt in Würde leben" berichten ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen über ihren Dienst. Betroffene Kinder und Eltern erzählen von Begegnungen und Erfahrungen auf ihrem Weg durch Krankheit, Tod und Trauer. Die Festschrift steht zum Download zur Verfügung: https://bit.ly/2L5bnXm. Druckexemplare sind in den Hospizreferaten in Freiburg und Stuttgart erhältlich.

Info: Bernhard Bayer bernhardbayer@hospiz-st-martin.de

^ nach oben

 

Baden-Württemberg/Ulm: Landesempfang für Ehrenamtliche im Bevölkerungsschutz

"Die Menschen in unserem Land können sich auf den Bevölkerungsschutz verlassen. Das haben wir vor allem den vielen ehrenamtlich Engagierten zu verdanken", erklärte der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl beim diesjährigen Empfang der Landesregierung für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz und ihre Familienangehörigen. Er fand dieses Jahr in der Wilhelmsburgkaserne in Ulm statt. Mit dem Empfang, an dem auch der Malteser Landesbeauftragte Edmund Baur sowie Malteser aus Kirchheim und Göppingen teilnahmen, zeigt das Land seine Anerkennung und Wertschätzung der Ehrenamtlichen.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Aalen: Mit dem "Segeltaxi-Lockbuch" kranken und trauernden Kindern helfen

Seit Jahren begleitet der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Ostalb-Heidenheim die Aktion "Segeltaxi - Familien aufs Boot". Jetzt haben die Initiatoren das "Lockbuch" mit Reiseberichten voller Fernweh herausgegeben. Die Idee für das "Segeltaxi" hatte Hannes Schiele, der mit vier Jahren an Leukämie erkrankte und von den Maltesern betreut wurde. Als begeisterter Segler wollte er mit einem Segelboot Gäste über einen See fahren und die Einnahmen spenden. Hannes starb mit neuneinhalb Jahren, doch seine Idee lebt weiter. Im "Segeltaxi-Lockbuch" findet sich auch ein Bericht über das Engagement des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes. Mehr:  www.segeltaxi.com

Info: Markus Zobel markus.zobel@malteser.org

^ nach oben

 

Albstadt: Jetzt auch Ausbildung und Sanitätsdienst im Zollernalbkreis

Mit einer neuen ehrenamtlichen Gruppe bauen die Malteser ihr Angebot im Zollernalbkreis weiter aus. "In der Vergangenheit erreichten uns immer wieder Anfragen nach Sanitätsdiensten und Erste-Hilfe-Ausbildungen, was uns zeigte, dass Bedarf besteht", so Dienststellenleiter Thomas Linhart. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer freuen sich über Sanitätsdienst-Anfragen von Vereinen, Firmen, Städten und Gemeinden und bieten Erste-Hilfe-Ausbildung an. Bereits seit 2017 sind die Malteser hauptamtlich mit dem Rettungsdienst im Zollernalbkreis aktiv. 2018 kamen der Krankentransport und der Fahrdienst für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst hinzu.

Info: Thomas Linhart thomas.linhart@malteser.org

^ nach oben

 

Biberach: Malteser feiern 20. Geburtstag

Der Malteser Hilfsdienst Biberach hat in der Mittelbiberacher Kirche und im Schlosspark sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Nach dem Festgottesdienst stellten die Malteser ihre unterschiedlichen Projekte und Dienste vor. "Wir helfen auf vielfältigste Weise den Menschen", betonte der Kreisbeauftragte Albrecht Graf Brandenstein-Zeppelin. Die Biberacher Malteser bieten nicht nur Hausnotruf und Fahrdienste an, sondern engagieren sich auch seit vielen Jahren für Hilfsbedürftige in Polen und Rumänien. Als einen Dienst für die Gemeinschaft unter dem Motto "Glauben und Helfen" bezeichnet der ehrenamtliche Geschäftsführer Karl Maucher das vielfältige Engagement der Malteser.

Info: Karl Maucher karl.maucher@malteser.org

^ nach oben

 

Göppingen: Schnelleinsatzgruppe stellt Können bei Einsatzübung unter Beweis

Ein Verkehrsunfall mit mehreren zum Teil schwerstverletzten Personen und die Einsatzmittel des Rettungsdienstes sind durch andere Einsätze gebunden: so das Übungsszenario für die Schnelleinsatzgruppe (SEG). Insbesondere die Wiederbelebung eines Verletzten band mehrere Einsatzkräfte, da sie sich regelmäßig bei der Herzdruckmassage ablösen mussten. "Teamwork wird bei uns großgeschrieben, das hat man heute wieder gemerkt. Das Zusammenspiel der einzelnen Helfer untereinander funktionierte reibungslos, und so konnten wir innerhalb kürzester Zeit alle Verletzten behandeln", lautete das zufriedene Fazit des SEG-Leiters Christian Sonnberger.

Info: Alexander Bauer alexander.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Göppingen: Sanitätseinheit auf schwere Verkehrsunfälle bestens vorbereitet

Jeden Tag ereignen sich in Deutschland über 6.000 Verkehrsunfälle. Daher befassten sich die Helferinnen und Helfer der Sanitätseinheit Mittleres Filstal intensiv mit den Besonderheiten und Herausforderungen von Verkehrsunfällen:  Nach Einführung in Unfallkinematik und in die daraus folgenden Verletzungen stellte ein Mitglied der Feuerwehr die Grundlagen der Einsatztaktik bei der Rettung von Verunfallten dar. Im Praxisteil trainierte die Einheit die Versorgung von Verletzten im PKW und von zwei kollidierten Radfahrern sowie die Rettung von Patienten aus einem Unfall-Fahrzeug. Alle Übungen meisterten die Sanitäter erfolgreich.

Info: Alexander Baur alex.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Premiere für den Herzenswunsch-Krankenwagen

Die erste Fahrt ihres Herzenswunsch-Krankenwagens führte die Malteser aus Heidelberg nach Wiesbaden. Miriam M. ist an Krebs erkrankt und hatte sich gewünscht, noch einmal für ein Wochenende in ihre alte Wohnung zurückzukehren. Seit sie krank ist, wohnt sie bei ihren Eltern in der Nähe von Bruchsal. Zusammen mit ihrem Vater fuhren die Malteser die junge Frau freitags nach Wiesbaden und holten sie am Sonntag wieder ab. Miriam M.  war voller Vorfreude auf die gemeinsame Zeit mit ihrem Verlobten. Leider konnte Miriam M. nicht alle Pläne, die sie sich für das Wochenende vorgenommen hatte, verwirklichen, denn die Krankheit hat sie sehr geschwächt. Nach der Rückkehr war sie dankbar und froh über die Fahrt mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen.

Info: Bernhard Scheitler bernhard.scheitler@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: 36 Stunden Dauereinsatz beim grenzübergreifenden Flohmarkt

55 Malteser, 36 Stunden Einsatzdauer und 58 Hilfeleistungen - das ist die Bilanz des Sanitätsdienstes beim grenzübergreifenden 24-Stunden-Flohmarkt mit 80.000 Besuchern in Konstanz und Kreuzlingen. Die Konstanzer Malteser waren gemeinsam mit DRK und DLRG eingesetzt und wurden unterstützt von Maltesern aus Singen, Offenburg, Oberschwaben, Memmingen und Heppenheim. Trotz Temperaturen von bis zu 35 Grad blieb das Einsatzaufkommen überschaubar. Der rein ehrenamtliche Sanitätsdienst hat das Potential gezeigt, das die Konstanzer Malteser mit Unterstützung von weiteren Malteser Gliederungen und befreundeter Hilfsorganisationen entfalten können.

Info: Manuel Weih manuel.weih@malteser.org

^ nach oben

 

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Malteser trauern um ihren ehemaligen Diözesanleiter

S. D. Ferdinand Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein, der am 30. Juni im Alter von 77 Jahren verstorben ist, war dem Malteser Hilfsdienst über 30 Jahre lang eng verbunden. Als Diözesanleiter gestaltete er von 1989 bis 2002 die Aktivitäten der Malteser in der Diözese, setzte sich für die Unterstützung des Ehrenamts ein und begleitete die Entstehung neuer Dienste mit. Unter seiner Leitung riefen die Malteser zahlreiche neue Gliederungen ins Leben. Für seine Verdienste wurde ihm 2002 das Kommandeurkreuz "pro merito melitensi" verliehen. Das Requiem findet am 11. Juli in der Schlosskirche Bartenstein statt: https://bit.ly/2xyxkWd - R. I. P.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart/Schwäbisch Gmünd: Austauschtreffen mit allen Sinnen

Zum jährlichen Austauschtreffen der Mitarbeitenden in den ehrenamtlichen Sozialen Diensten und des Teams der Sorglos-Begleitung Stuttgart hatten Diözesanoberin Claudia Kohlhäufl und Diözesanreferentin Regine Martis-Cisic nach Schwäbisch Gmünd eingeladen. Nach einem Brezelfrühstück durften die 40 Teilnehmenden zunächst im Weleda-Erlebniszentrum die Gartenführung "In die Welt der Düfte eintauchen" genießen. Nachmittags konnten sie mit Hilfe des Selbsterfahrungsparcours "Hands-On-Dementia" an sich selbst die Symptome von Demenz nachvollziehen. Die Anschaffung dieses Parcours hatte die Faber-Stiftung ermöglicht.

Info: Regine Martis-Cisic regine.martis-cisic@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Die Welt durch die Augen anderer sehen - Fotoausstellung in Fellbach

Bei einer Foto-Ausstellung im Fellbacher Rathaus im Rahmen des Openion-Projektes "Bildung für eine starke Demokratie" zeigen die Malteser noch bis Ende Juli Interpretationen zu den Themen "Respect", "Assimilation" und "Hope for the Future". Bewohnerinnen und Bewohner aus Gemeinschaftsunterkünften in Stuttgart sowie Schülerinnen und Schüler der Swiss International School haben die Fotos gemacht. Openion ist ein bundesweites, vom Bundesfamilienministerium gefördertes Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Die Malteser und die Swiss International School gGmbH sind einer von 200 geförderten Projektverbünden.

Info: Lisa Reiber lisa.reiber@malteser.org

^ nach oben

 

Villingen: Innenminister zeichnet Stadtbeauftragten mit Ehrennadel aus

Mehrere Tausend Besucher nutzen die Gelegenheit, beim Blaulichttag des Schwarzwald-Baar-Kreises die Arbeit und Ausrüstung der Rettungsorganisationen hautnah zu erleben. Nicht nur spektakuläre Übungen und Vorführungen, sondern auch mächtige Fahrzeuge begeisterten das Publikum. Unter den Gästen war auch der Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl, der dem Malteser Stadtbeauftragten Michael Fritzer die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement verlieh. "Diese Ehrung steht auch stellvertretend für die vielen anderen ehrenamtlichen Helfer", betonte Strobl und drückte "den Helden des Alltags" seinen Dank aus.

Info: Michael Fritzer michael.fritzer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Bayreuth: Sanitätsdienste im Opernhaus

Auch im Juni waren die Sanitätskräfte wieder bei Konzerten und Opernaufführungen im Markgräflichen Opernhaus zu Bayreuth im Einsatz. Dabei standen jeweils mindestens zwei Helferinnen oder Helfer bei sieben Abendveranstaltungen für eventuelle Hilfeleistungen im UNESCO-Weltkulturerbe bereit. In zusammen knapp 50 Stunden Bereitschaftszeit verzeichnete man aber keine nennenswerten Erste-Hilfe-Leistungen. Vor und nach der Veranstaltung sowie in den Pausen gaben die Helferinnen und Helfer bei Fragen der Besuchenden Antwort, waren für Gespräche bereit und begleiteten so manchen Gast zu seinem Sitzplatz.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Erding: Neue Einsatz-T-Shirts für Schulsanitäter am Anne-Frank-Gymnasium

Die Schulsanitäter des Anne-Frank-Gymnasiums in Erding helfen, wenn im Schulgebäude jemand verletzt oder erkrankt ist. Damit sie in ihrem engagierten ehrenamtlichen Dienst gut erkennbar sind, haben die Malteser sie nun mit neuen T-Shirts eingekleidet. Elisabeth Lanzinger von den Erdinger Maltesern ist an mehreren Schulen im Landkreis für die Ausbildung und Betreuung von Schulsanitätsdiensten verantwortlich. Am Anne-Frank-Gymnasium hat sie in den vergangenen zwei Jahren jeweils rund 30 Schülerinnen und Schüler ausgebildet. Die Ausbildung ist grundsätzlich für alle Schüler geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Info: Elisabeth Lanzinger elisabeth.lanzinger@malteser.org

^ nach oben

 

Freyung-Grafenau/Sopron (Ungarn): 25 Jahre Partnerschaft

Seit vielen Jahren machen sich Malteser aus der Bereitschaft Freyung-Grafenau auf den Weg zu ihren Freunden ins ungarische Sopron. Meist sind es Hilfsgütertransporte, ein Mal im Jahr die Teilnahme an der Weihnachtsfeier. Gegenbesuche der ungarischen Malteser gehören dazu. Kürzlich machte sich wieder eine Delegation auf den rund 350 Kilometer langen Weg - aus einem ganz besonderen Grund: Die Malteser aus Deutschland und aus Ungarn feierten ihre 25 Jahre bestehende Partnerschaft. Der stellvertretende Diözesanleiter und Kreisbeauftragte Ludwig Berger erklärte beim Festakt: "Ich wünsche mir, dass diese langjährige Partnerschaft und die daraus entstandenen Freundschaften auch weiterhin - mindestens noch einmal 25 Jahre - bestehen bleiben!"

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Garmisch-Partenkirchen: Malteser stellen neue Führung vor

Anke Ringel ist jetzt auch neue Kreisgeschäftsführerin in Garmisch-Partenkirchen, der südlichsten Malteser Kreisgliederung in Deutschland. Auf der Maiandacht am 28. Mai stellte sich die Diplom-Kulturwirtin erstmals der Helferschaft aus den verschiedenen Diensten vor, wie dem Besuchs- und Begleitdienst, dem Katastrophenschutz und der Ausbildung. Im Anschluss an die Andacht würdigte die neue Kreisgeschäftsführerin die Arbeit der zahlreichen Malteser Helferinnen und Helfern. Einige von ihnen, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für Menschen in Not einsetzen, erhielten in diesem Jahr eine besondere Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz. In naher Zukunft plant die neue Kreisgeschäftsführerin ein Café Malta für Menschen mit Demenz.

Info: Anke Ringel anke.ringel@malteser.org

^ nach oben

 

Mühldorf/Erding/Freising/Ebersberg: Erfolgreiche externe Audits im Fahrdienst

Nachdem 2018 interne Audits anstanden, mussten sich die Fahrdienste in Erding (mit Freising und Ebersberg) und Mühldorf im Juni wieder externen Qualitätsüberprüfungen unterziehen. Diese sind Bestandteil der bundesweiten Stichproben zur Rezertifizierung für das TÜV-/DEKRA-Qualitätssiegel "Sicherheit in der Personenbeförderung". Der Sachverständige Bert Dübner nahm unter anderem Fahrzeuge, Ausstattung, Mitarbeiterakten und Dokumentationen unter die Lupe und bescheinigte ein hervorragendes Qualitätsmanagement. Er bestätigte ebenfalls, dass nur Rollstühle befördert werden dürfen, die auf Beförderungsfähigkeit geprüft sind.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Neue Bilderausstellung im Seniorentreff

Sie ist eine leidenschaftliche Malerin sowie Herz und Seele der Gruppe "Zeitlos", die sich regelmäßig im Seniorentreff zum Malkurs trifft: Nun präsentiert Gertrud Ragaller erstmals im Rahmen einer Einzelausstellung ihre Werke im Treff. Die Bilder fesseln, sie regen die Phantasie an und bieten reichlich Gesprächsstoff für die Betrachter. Im Treff zeigt sie ein Aquarell, die anderen Bilder sind in Acryl-, Öl- und Spachteltechnik entstanden. "Ich experimentiere ganz viel mit Schichten, bis ich das Ergebnis habe. Das ist ein Prozess wie das Leben", sagt Gertraud Ragaller, die schon seit 30 Jahren malt und die Kurse im Seniorentreff seit bald neun Jahren leitet.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schulsanitäter sind nun auch Herzensretter

Traditionell versammeln sich Ehrengäste, Betreuer und Teilnehmer beim Schulsanitag im Festsaal des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain zur offiziellen Begrüßung. So war der große Raum auch diesmal voll besetzt. An 14 Stationen konnten die Schulsanitäter aus 13 Schulen ihr Wissen testen und sich zugleich fortbilden und Spaß haben. Ein Teil war heuer die Ausbildung zu Herzensrettern, wobei die Teilnehmer das Abzeichen in Bronze erwarben. Insgesamt waren rund 150 Akteure an diesem Tag auf den Beinen. Zum Schluss traten die Teilnehmer die Heimfahrt in der Gewissheit an, dass sie viel Spaß hatten, aber auch viel gelernt haben. Und die Organisatoren konnten sich freuen, denn der Schulsanitag war wieder ein Erfolg auf ganzer Linie.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Darmstadt: Glücksmomente des ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienstes Südhessen

Der diesjährige Familientag des ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienstes Südhessen auf dem Hofgut Habitzheim stand unter dem Motto "Glücksmomente". Das bunte Programm bot viel Raum für Begegnung und Gespräch sowie einen Gottesdienst, Bastelmöglichkeiten, Kinderschminken, einen Raum der Stille, leckeres Essen, einen begehbaren Rettungswagen und viel Platz zum Toben. "Heartbeat Edutainment", mit denen der Hospizdienst gemeinsam ein Sommerferienprojekt durchführt, sorgten mit ihrem mobilen Tonstudio für den Gesang, Tanz und viel Freude.

Info: Ulrike Dürr ulrike.duerr@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Spannender Umwelt-Tag für geflüchtete Familien

Auf Einladung der Stadtentwässerung Kaiserslautern und der WVE GmbH hat die Integrationshilfe der Malteser Kaiserslautern einen sommerlichen Ausflug mit geflüchteten Familien in die Kläranlage Kaiserslautern unternommen. Nach der Führung durch die Anlage konnten die Familien in der rollenden, interaktiven Waldschule des Landesjagdverbands Rheinland-Pfalz die heimische Tierwelt besser kennenlernen. Auch diesen Programmpunkt hatten die einladenden Firmen organisiert. Ein herzlicher Dank der Gruppe ging am Ende des Tages an die Stadtentwässerung Kaiserslautern AöR und die WVE GmbH Kaiserslautern: in Deutsch, Persisch und Arabisch zugleich. Mehr: https://bit.ly/2XVgu2s

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Nieder-Olm: Die Natur sorgt gut für uns - Kräuterwanderung des BBD

Der diesjährige Helferausflug führte die 13 ehrenamtlich engagierten Männer und Frauen des Besuchs- und Begleitungsdienstes (BBD) in Nieder-Olm auf eine Kräuterwanderung. Diese führte durch die Wiesen, Weinberge und Gässchen mit kräuterbewachsenen Rändern. Mädesüß, duftende essbare Blüten, Spitzwegerich als Wundheiler sowie altes und neues Wissen um viele weitere Wildkräuter, Heilpflanzen und deren Ernte und Verarbeitung nahmen die Teilnehmenden mit nach Hause. "Die Natur sorgt gut für uns" war der einhellige Tenor der Gruppe. Zum Abschluss gab es in gemütlicher Runde eine Stärkung aus Brezelknödel mit Wildkräutern und Pilzsoße, hauseigenem Apfelsaft und Wein.

Info: Beate Hecker beate.hecker@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer - Diözese: Innenminister besucht Malteser auf Rheinland-Pfalz -Tag

Die Malteser aus der Diözese Speyer waren beim Rheinland-Pfalz-Tag 2019 in Annweiler am letzten Juniwochenende mit verschiedenen Angeboten vertreten. Gleich am ersten Veranstaltungstag besuchte Innenminister Roger Lewentz die Malteser und bedankte sich für das Engagement der Hilfsorganisation. Ein großer Dank sprach auch die Geschäftsführung allen Helfenden auf dem Rheinland-Pfalz-Tag aus, die trotz Dauerhitze engagiert im Einsatz waren und das Hilfsangebot der Malteser den rund 100.000 Besuchern der Großveranstaltung präsentierten. Mehr Infos unter www.malteser-bistum-speyer.de

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org.

^ nach oben

 

St. Ingbert: Zehn Jahre Malteser

Jubiläum und Einweihung zugleich - die Malteser hatten Ende Juni gleich zwei gute Gründe zum Feiern. Bei einem Empfang in der neuen Dienststelle in der Ludwigstraße 30 wurde diese eingeweiht und gesegnet. Darüber hinaus blickten die Malteser auf zehn Jahre Hilfsarbeit in St. Ingbert zurück. Glückwünsche kamen von Stadtvertretern ebenso wie von Malteser-Vorstandsmitglied Ulf Reermann. Dieser überreichte der Beauftragten Sabine Grimm eine Auszeichnung für ihr zehnjähriges, ehrenamtliches Engagement als Leiterin der Malteser in St. Ingbert. Mehr: https://bit.ly/2XByyup

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Worms: "Erste Hilfe" in der Projektwoche der Realschule Plus

Die Projektwoche der Realschule Plus Flomborn/Flörsheim-Dalsheim zum Thema "Erste Hilfe" wurde mit außerordentlicher Unterstützung der künftigen Ausbilder der Gliederung Worms verwirklicht. Auf dem Stundenplan der 16 Schülerinnen und Schüler standen die Herz-Lungen-Wiederbelebung, verschiedene Arten von Verbänden wie das oft benötige Fingerkuppen-Pflaster, das Thema Bewusstsein sowie die realistische Unfalldarstellung, um Einsätze realitätsnah zu üben. "Es war großartig zu sehen, mit welcher Motivation und Freude die Schüler sich für das Thema Erste Hilfe begeistern", freut sich Jutta Fries, Dienststellenleiterin in Worms.

Info: Jutta Fries jutta.fries@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Altenburg: 50.000 Euro für neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Am 26. Juni haben die Malteser in Altenburg einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro von der Share Value Stiftung entgegengenommen. Mit der Anschubfinanzierung wird ein neuer Ambulanter Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst für den Raum Ostthüringen aufgebaut. Hintergrund sind steigende Anfragen von Familien, die ein Kind verloren haben. "Wir sind glücklich, nun für diese Familien ein spezielles Angebot bereitstellen zu können", sagt Nadine Körner, leitende Koordinatorin des Ambulanten Malteser Hospizdienstes in Altenburg.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg: Spendenübergabe und Fahrzeugsegnung zur Johannisfeier

Am 30. Juni fand am Katastrophenschutzstandort der Malteser in Annaberg die Johannisfeier mit Gottesdienst statt. Als besonderer Höhepunkt wurden zwei Fahrzeuge für die Malteserflotte in Annaberg eingeweiht - ein VW Caddy für die Annaberger Tafel und ein Mehrzweckfahrzeug. Außerdem hat sich die Kindertrauergruppe über einen Scheck in Höhe von 450 Euro gefreut. Beim Blaulichtgottesdienst des Kreisfeuerwehrverbandes am Pfingstsonntag in Cunersdorf wurde das Geld gesammelt und zur Johannisfeier den Maltesern in Annaberg feierlich übergeben.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Demenzkampagne gewinnt Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation

Am 21. Juni wurden im Radialsystem, einem Kultur- und Veranstaltungszentrum in Berlin, die sieben Unternehmen und Organisationen mit den besten Kommunikationskampagnen in sechs Kategorien ausgezeichnet. Im Finale standen 36 Unternehmen sowie drei Kandidaten für den Sonderpreis, jeweils mit ihren Agenturen. Die Berliner Malteser gewannen in der Kategorie Marken- und Werbekommunikation mit ihrer im Oktober 2018 veröffentlichten Demenzkampagne. Der Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation wird für besonders gelungene, wirkungsvolle und einzigartige Kommunikation vergeben. Mehr: https://bit.ly/2J4Mg3H

Info: Charlotte Rybak charlotte.rybak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Im Projekt "ZusammenWachsen" gärtnern Werke und Hilfsdienst gemeinsam

Hochbeete bauen und Außenanlagen im MANNA Familienzentrum verschönern - beides ist Teil des Projektes "ZusammenWachsen". Unter Leitung der Naturpädagogin im MANNA Familienzentrum, Karoline Funk, nahmen daran in der letzten Juniwoche Jugendliche und junge Erwachsene der interkulturellen und intensivpädagogischen Wohngruppe Ancora Nova, einer Einrichtung der Malteser Werke, teil. Gefördert wird das Projekt von der Postcode Lotterie. Mehr: https://bit.ly/2JjWONs

Info: Lars Dittebrand lars.dittebrand@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Sprachförderung - Neue Projekte im Malteser Integrationszentrum Neukölln

Gleich zwei neue Projekte starten im Malteser Integrationszentrum (MIZ) in Neukölln. Unter dem Motto "Zusammen besser vorbereitet!" wird eine gezielte Prüfungsvorbereitung angeboten. In gemütlicher Atmosphäre können sich Teilnehmer mit einem Lehrer für Deutsch als Fremdsprache auf die Sprachprüfung im Niveau B2 vorbereiten. Für alle ab A2-Sprachniveau gibt es einen Deutsch-Konversationskurs. Hier können in lockerer Runde mit Ehrenamtlichen Deutsch gesprochen und Ängste und Hemmungen genommen werden.

Info: Malek Agyad malek.agyad@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Mit Schweiß gegen den Schweinehund

Bei besten Laufbedingungen, angenehmen 22 Grad und gemeinsam mit rund 13.000 Mitläuferinnen und Mitläufern haben sich auch Braunschweiger Malteser beim "33. Braunschweiger Nachtlauf" am 21. Juni auf den Weg gemacht. Unterstützt wurden sie von Maltesern aus anderen Gliederungen der Diözese Hildesheim. Der Braunschweiger Nachtlauf wird seit 1987 vom Braunschweiger Männer-Turnverein von 1847 e.V. veranstaltet. In neun Läufen laufen die Teilnehmer durch die Braunschweiger Innenstadt. Etwa 30.000 Zuschauer sind an der Strecke dabei zum Anfeuern und Daumendrücken.

Info: Dr. Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: "Hand aufs Herz" - Engagiert und ein voller Erfolg

Beim 12. Erste-Hilfe-Wettbewerb "Hand aufs Herz" zeigten 115 Teams, etwa 600 Schülerinnen und Schüler von 60 Schulen aus Bremen und Niedersachsen in der Halle 7 der ÖVB-Arena in Bremen, was sie in puncto "Erste-Hilfe" drauf haben - und das war beachtlich und beeindruckend zugleich. Mit dabei, mit einer Station: die Malteser aus Bremen.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: Seminar Rollstuhlsicherung im Fahrdienst

Am 2. Juli haben sich in Bremen 15 Kolleginnen und Kollegen aus dem Fahrdienst der Region sowie zwei Vertreter der Schulbehörde Hamburg getroffen, um sich auf ihre Instruktorentätigkeit vorzubereiten. Neue Mitarbeiter im Fahrdienst müssen mit den relevanten Regelungen des Malteser Handbuchs Fahrdienst vertraut gemacht werden. Ein besonderes Augenmerk ist auf die theoretische und praktische Einweisung in die Fahrgast- und Rollstuhlsicherung zu legen. Die Dozenten erläuterten sowohl die theoretischen Inhalte einschließlich der Berücksichtigung von Unterrichtsmethoden für die Zielgruppe als auch direkt an Fahrzeugen die praktischen Handgriffe, Probleme und "Stolpersteine".

Info: Gerhard Holzer gerhard.holzer@malteser.org

^ nach oben

 

Celle: Einfache Regeln für ein einfaches Leben

Ein Staat, in dem alle Menschen nach dem Koran leben, dasselbe sagen, dasselbe denken und dasselbe tragen - der Traum eines jeden Salafisten, der Albtraum einer offenen und freien Gesellschaft. Unter dem Titel "Salafismus - eine radikal-islamistische Strömung in unserer Gesellschaft" befassten sich die Malteser in Celle am 28. Juni in der evangelisch-lutherischen Kreuzkirche näher mit diesem Phänomen. Referent war Manoel da Silva, ein geborener Brasilianer, der seit mehr als 20 Jahren in Deutschland lebt und derzeit als Integrationsbeauftragter bei der Gemeinde Wietze arbeitet.

Info: Integrationsdienst Celle integration.celle@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Malteser auf der Brandenburgischen Hospizwoche

Der Ambulante Malteser Hospizdienst in Cottbus hat die Brandenburgische Hospizwoche vom 17. bis 21. Juni unterstützt. Im Rathausfoyer Cottbus erwarteten Besucherinnen und Besucher an diesen Tagen ein informatives Programm sowie eine bewegende Ausstellung über das Thema "Trauertattoos - unsere Haut als Gefühlslandschaft". Benjamin Kaschula, Koordinator des ambulanten Hospizdienstes, wirkte bei verschiedenen Vorträgen als Referent mit  und sprach über die Themen trauernde Kinder, Begleitung von Angehörigen und Trauerarbeit.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Cottbus: Tandem-Fahrrad-Tour: 1.000 Kilometer für den Ambulanten Hospizdienst

Um Spenden für den Ambulanten Malteser Hospizdienst zu sammeln, wollen Roland Töppel aus Cottbus und Andreas Filert aus Berlin 1.000 Kilometer mit ihrem Tandem quer durch Deutschland zurücklegen. Los geht die Rundfahrt am 1. Juli in Cottbus - von dort nehmen sie Kurs aufs Kap Arkona und fahren anschließend über das Brandenburger Tor in Richtung Süden, bis sie am 18. Juli wieder in Cottbus eintreffen. Die Tour ist ein Jugendtraum der beiden Ruheständler, den sie nun mit einem Herzensanliegen verbinden: Alle gesammelten Spenden auf der Tour kommen zu einhundert Prozent dem Ambulanten Hospizdienst der Malteser zugute. Die Tour mitverfolgen und spenden können Interessenten unter: www.tandem.malteser-cottbus.de

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Malteser auf der Ehrenamtsbörse

Am 22. Juni haben sich die Malteser zusammen mit 60 Vereinen und Organisationen auf der Ehrenamtsbörse im Rathaus der Stadt Dresden präsentiert. Viele Gespräche, Info-Material und Mitmachaktionen haben Besucherinnen und Besucher inspiriert und Möglichkeiten aufgezeigt, ihre Freizeit sinnstiftend mit einem Ehrenamt zu gestalten.  

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Filmdreh "Initiative Dresden rettet Leben"

Die Malteser nahmen am 19. Juni an dem Dreh für einen Imagefilm der "Initiative Dresden rettet Leben" teil. Der Film soll zeigen, dass jeder im Notfall durch Herzdruckmassage Leben retten kann. Der fertige Film wird zur "Woche der Wiederbelebung" vom 14. bis 21. September präsentiert. Im September finden Veranstaltungen im Rahmen der "Woche der Wiederbelebung" am 14. im Elbepark und am 21. in der Centrums Galerie statt. Weitere Events sind im Hygienemuseum und Residenzschloss geplant.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Großeinsatz bei Rammstein Doppel-Konzert und Schlagernacht im Stadion

Die Dresdner Einsatzdienste haben am 12. und 13. Juni das große Rammstein-Doppelkonzert im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion sowie die Schlager-Nacht des Jahres am 22. Juni sanitätsdienstlich abgesichert. Dank wochenlanger akribischer Vorarbeit, der Hilfe von zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und der Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen aus den Malteser Einsatzdiensten Leipzig, Annaberg, dem Rettungsdienst, der Feldküche des Malteser Katastrophenschutzzuges Hoyerswerda, dem DRK und vielen mehr waren die Mega-Events ein voller Erfolg.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: IFD bei Aktionstag "Einfach teilhaben!"

Am 26. Juni fand in Görlitz ein Aktionstag für Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto "Einfach teilhaben!" statt. Die EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) initiierte diese Veranstaltung, bei der sich neben dem Integrationsfachdienst (IFD) der VdK (Verband der Körperbehinderten), die Behindertenbeauftragte des Landkreises Görlitz sowie Vereine, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen präsentierten. Der IFD-Stand war rege besucht, die Malteser konnten zu zahlreichen Dienstleistungen wie Berufliche Orientierung, Unterstützung bei der Sicherung von Arbeitsplätzen und Werkstattausgliederungen informieren. Gleichzeitig konnten die Kontakte mit den anderen Beratungsstellen aufgefrischt werden.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: IFD hält Workshop auf Fachkongress im Kultusministerium Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Bundesagentur für Arbeit veranstalteten vom 19. bis 20. Juni den Fachkongress "Berufliche Orientierung (BO) an allgemeinbildenden Schulen im Freistaat Sachsen". Die 550 teilnehmenden Lehrer, Schulbegleiter, Reha-Berater, Berufseinstiegsbegleiter etc. konnten sich nach der Eröffnungsveranstaltung in verschiedenen Facharbeitsgruppen vertiefendes Wissen aneignen. 50 Teilnehmende besuchten die vom IFD Bautzen und Chemnitz durchgeführte Arbeitsgruppe zur "Umsetzung von BO-Inhalten an Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung". Dabei gab es einen regen Austausch zum Unterstützungsangebot der Sächsischen Integrationsfachdienste.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Einladung zum Flohmarkt am 11. August

Traditionell zum Ende der Sommerferien veranstalten die Malteser Hagen a.T.W. ihren Flohmarkt rund um die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck (Kirchstraße 3). Am Sonntag, den 11. August, ab 11 Uhr laden zahlreiche Stände zum Bummeln ein. Neben einem Imbiss- und Getränkestand gibt es in der Cafeteria Kaffee und hausgemachten Kuchen. Für kleine Gäste wird eine Rettungswagen-Hüpfburg aufgeblasen. Eine Standgebühr wird nicht erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bericht: https://bit.ly/2NY9xKr

Info: Marc Ruthemeier marc.ruthemeier@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Sommerferienaktion des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

Zur diesjährigen Sommerferienaktion am 30. Juni hatte der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospiz-Zentrums eingeladen. An den Landungsbrücken gab es für Kinder eine Rätselrallye rund um den Hamburger Hafen. Danach erhielten alle "Zampelbüdel" (plattdeutsch: Frühstücksbeutel der früheren Hamburger Hafenarbeiter) als kleine Stärkung, bevor eine Barkassenfahrt folgte. Ehrenamtliche Helfer bereiteten leckere Dönertaschen zu, die sie der Gruppe aus einem kleinen Foodtruck direkt vor der Elbphilharmonie servierten. Es folgte ein Besuch im Konzerthaus. Sieben Familien, und neun ehren- und hauptamtliche Unterstützer erlebten eine interessante, musikalische Erkundungstour durch die "Elphi".

Info: Ramona Bruhn-Tobler ramon.bruhn-tobler@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Ein guter Zug

"Malteser ist man nicht allein." Diese alte Weisheit bestätigte sich einmal mehr am Morgen des 1. Juli am Hauptbahnhof Hannover. Eine Malteser Gruppe aus Österreich mit beeinträchtigten Menschen auf Urlaubsreise zur Nordsee benötigte Hilfe beim Umsteigen - und die Kollegen aus Hannover waren zur Stelle. Gezielt steuerten sie unter Führung von Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager und seiner Frau, Diözesanoberin Marie-Rose Freifrau von Boeselager, die Schwestern und Brüder im Glauben aus Österreich samt Gepäck in eine Bahnhofsbäckerei, wo die Wartezeit bis zur Weiterfahrt bei einem guten Kaffee und netten Gesprächen ganz schnell verflog.

Info: Maximilian Freiherr von Boeselager maximilian.boeselager@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Vielfalt auf vier Rädern

Diese Leckereien hätte es bei den "Hildesheimer Wallungen" ohne die Malteser nicht gegeben: "Geschichten aus dem Picknickkorb" servierte eine Gruppe von Behinderten im Rahmen eines inklusiven Theaterprojektes des TfN am Sonntagnachmittag, 7. Juli, im Hildesheimer Ehrlicherpark. Gefahren wurden sie vom "KulTour"-Bus der Malteser, der auch andere Behinderte zum Kulturprojekt "Wallungen" brachte. Seit 2017 fährt der "KulTour"-Bus der Malteser Menschen mit verschiedensten Beeinträchtigungen kostenlos zu Kulturveranstaltungen in Stadt und Landkreis Hildesheim.

Info: Benita Hieronimi benita.hieronimi@malteser.org

^ nach oben

 

Hoyerswerda: Malteser erleben eine gesegnete Johannisfeier

Am 22. Juni erlebten die Malteser eine sehr schöne Johannisfeier in Hoyerswerda, die um 14 Uhr mit einer feierlichen Andacht begann. Etwa 80 Malteser aus dem Haupt- und Ehrenamt der Diözese Görlitz waren versammelt. Pfarrer Matthias Grzelka ging in seiner Predigt auf die acht Spitzen des Malteserkreuzes und besonders auf die Seligpreisungen ein. Dann begann ein frohes Familienfest mit Brunch und Programm. Die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda mit Kindern aus allen Altersgruppen, Nationalitäten und Bildungsschichten begeisterten mit zirkusreifen Vorführungen. Gegen 17 Uhr wurde das Johannisfeuer entzündet, und mit einem Segen und einem frohem Lied auf den Lippen fuhren alle dankbar nach Hause.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Hoyerswerda: Schulsanitätsdienst ermöglicht sichere Kinderwallfahrt

Am 25. Mai sicherten die Malteser die Wallfahrt von 350 Kindern und Jugendlichen ab. Die Wallfahrt führte 10 Kilometer zu Fuß von Wittichenau nach Rosenthal und zurück. Gestartet wurde um 7 Uhr. Am Zielort Rosenthal wurde um 14 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche mit Bischof Wolfgang Ipoldt gefeiert. Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter liefen die gesamte Strecke mit und versorgten kleinere Zwischenfälle wie Blasen, Schürfwunden und Übelkeit. Dienststellenleiter Jens-Ingo Noack und Anke Gräfin zu Lynar begleiteten sie mit einem Bus.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Besuch von Prinz Lobkowicz

Am 20. Juni hat Dr. Erich Prinz Lobkowicz die Malteser Dienststelle Leipzig besucht. Philipp Thyssen, der Leipziger Stadtbeauftragte, und Dienststellenleiterin Elisabeth Frieben haben den Präsidenten der deutschen Assoziation des Malteserordens durch die Räumlichkeiten vor Ort geführt. Im Anschluss gab es für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststelle die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. Prinz Lobkowicz hat viel nachgefragt und war beeindruckt von der Vielfalt und dem Wachstum der Dienststelle und davon, dass die Arbeit mit den Ehrenamtlichen so gut gelingt. Prinz Lobkowicz war aufgrund der Generalversammlung des Malteser Ordens und wegen des Aufsichtsrates in Leipzig.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Erfolgreiche Open-Air-Einsätze

Zu drei Open-Air-Konzerten mit 30.000 Zuschauern an der EmslandArena waren Ende Juni bis zu 45 ehrenamtliche Sanitätskräfte der Malteser und des DRK ausgerückt. Sting, Mark Forster und "Kontra K" konnten sich auf eine professionelle medizinische Absicherung verlassen. Neben dem Konzert galt es, zusätzlich den Auf- und Abbau der Bühne abzusichern. Auf dem Park-and-Ride-Parkplatz wurde eine Sanitätswache eingerichtet. Der NDR berichtete in einem Interview mit Ortsärztin Nicole Grote über die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte. Bericht: https://bit.ly/2Jwrb2n

Info: Manfred Kampling manfred.kampling@malteser.org

^ nach oben

 

Lübbenau: Erfolgreiche Projektwoche - Begeisterung im Schulsanitätsdienst

Vom 11. bis 14. Juni fand die jährliche Projektwoche am Paul-Fahlisch-Gymnasium in Lübbenau statt. Neben Angeboten wie Reitsport, Schulfunk-Moderation oder Sprachen war ein wichtiges Projekt-Thema die Erste-Hilfe-Ausbildung, die von den Maltesern die Woche über begleitet wurde. 14 Schülerinnen und Schüler haben beim abschließenden Schulfest ein buntes Programm vorgestellt, das andere für das Thema Erste Hilfe sensibilisieren sollte. Der Tag war gelungen, es konnten sechs neue Mitglieder für den Schulsanitätsdienst vor Ort gewonnen werden. Die Malteser haben im Jahr 2018 am Gymnasium Lübbenau damit begonnen, einen Schulsanitätsdienst aufzubauen. Dafür wurden 15 Kinder ausgebildet und 9 haben den Dienst fortgeführt.

Info: Cornelia Horst cornelia.horst@malteser.org

^ nach oben

 

Lübtheen: Kochen beim Großbrand

Die Malteser aus Wismar, Rostock und Lübeck waren im Rahmen des Katastrophenschutzes beim Großbrand um Lübtheen gemeinsam mit dem DRK für die Versorgung der gut 3.000 Einsatzkräfte zuständig. Neben der Verpflegung mit drei warmen Mahlzeiten pro Tag (mittags, abends und nachts) belegten die Helfer zum Frühstück 1.500 Brötchen und kochten literweise Kaffee. Bis zu 650 Einsatzkräfte bekämpften zwischenzeitlich im Vierschichtsystem das Feuer. Der Landrat des Kreises Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg (SPD) hob am Montagnachmittag, 8. Juli den Katastrophenalarm auf.

Info: Claus Dschüdow claus.dschuedow@malteser.org

^ nach oben

 

Lübtheen/Wismar: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Deshalb machten sich am Sonntagabend, 7. Juli vier Rostocker Helfer und zwei Kollegen aus Wismar auf dem Weg nach Lübtheen. Dort bauten sie die Montagnacht, 1. Juli aufgebaute Technik wieder zurück und machten das Zelt und die Feldküche wieder einsatzbereit. Anschließend ging es im Konvoi zurück nach Warin. Dort befindet sich das Lager des Betreuungszugs Nordwestmecklenburg der Malteser Wismar. Es geht eine anstrengende Woche für alle Helfer zu Ende. Alle sind stolz und erleichtert, dass sie diese Aufgabe gemeinsam erfolgreich gemeistert haben. Jetzt heißt es Krafttanken für die kommenden Dienste.

Info: Andreas Kröppelien andreas.kroeppelien@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Firmenstaffel - Jubelrufe begleiten den Malteser Sprint-Dienst ins Ziel

Mit nun schon zwei Staffeln nahm der Malteser Hilfsdienst Magdeburg in diesem Jahr an der 11. Firmenstaffel teil. Mit jeweils fünf Läufern aus verschiedenen Dienstbereichen brachten sie in einem 5x3 Kilometer Staffellauf durch den Elbauenpark den Staffelstab schnellstmöglich ins Ziel. Getragen durch den Jubel der mitangereisten Fanschar, konnte der "Malteser Sprint-Dienst" einem großen Teil der 1.000 anderen Staffeln "mehr als Paroli" bieten und als 8. und 178. Staffel im Mixed-Wettbewerb die Ziellinie überqueren. Ziemlich fertig, aber glücklich, und mit dem festen Versprechen, im nächsten Jahr wieder Teil des "Sprint Dienstes" zu sein, starteten die Malteser in die After Run Party. Fotos unter: https://bit.ly/32bycxT

Info: Oliver Braun oliver.braun@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einsatz auf 167. Telgter Wallfahrt

Auch in diesem Jahr leisteten zahlreiche Sanitäterinnen und Sanitäter der Malteser im Landkreis Osnabrück medizinische Hilfe bei der 167. Wallfahrt mit rund 8.000 Pilgern auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte bei Münster. Hauptsächlich ging es auf dem 40 Kilometer langen Weg um die Versorgung von Blasen und um Massagen. Auch die von den Maltesern vor einigen Jahren initiierte parallele Fahrradwallfahrt in den westfälischen Wallfahrtsort erfreute sich mit 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erneut großer Beliebtheit. Bericht: https://bit.ly/2XDkUXo

Info: Frank Stork frank.stork@malteser.org

^ nach oben

 

Stendal: Behindertenpolitischer Stammtisch

Der erste Behindertenpolitische Stammtisch war ein voller Erfolg. Ca. 30 Menschen aus den Landkreisen Stendal und Salzwedel nahmen die Einladung von Dr. Carsten Rensinghoff von der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung beim Malteser Hilfsdienst an und kamen am 3. Juli 2019 in die Kleine Markthalle in Stendal. Als Gäste nahmen am Stammtisch die Bundestagsabgeordneten Eckhard Gnodtke von der CDU und Matthias Höhn von DIE LINKE, sowie Marcus Graubner als stellvertretender Vorsitzender des Behindertenbeirats im Landkreis Stendal und Vorsitzender des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland Platz. Der Stuhl von Marcus Graubner, der vorzeitig gehen musste, wurde von Axel Kleefeld, stellvertretender Oberbürgermeister Stendals, besetzt.

Info: Dr. phil. Carsten Rensinghoff carsten.rensinghoff@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Düsseldorf: Wohlfühlmorgen-Projekt gewinnt 500 Euro

Unter 41 Projekteinreichungen belegte das Team des Düsseldorfer Wohlfühlmorgens (WFM) jetzt den 10. Platz. Die Rede ist vom DUS-Nachbarschaftspreis des Flughafens Düsseldorf. Die eingereichten, rein ehrenamtlich organisierten Projekte in und um Düsseldorf wurden von der Öffentlichkeit im Rahmen eines Online-Votings bewertet. Die besten Zehn erhielten jetzt im Rahmen einer aufwendigen Preisverleihung am Airport ihren Gewinn. Für den WFM Düsseldorf gab es 500 Euro. Das Team rund um Hans Tophofen und Petra Odenweller freut sich riesig.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Schüler vom Franz-Haniel- Gymnasium gewinnen Schulsanitätsdienstwettbewerb

Die Schulsanitäter des Franz-Haniel-Gymnasiums aus Duisburg haben den Malteser Schulsanitätsdienstwettbewerb in Essen gewonnen. Jana, Maike, Anastasia, Nico und Cid bildeten eines von acht Teams und sind gegen 36 Nachwuchssanitäter aus Essen, Duisburg, Hattingen und Gelsenkirchen angetreten. In einem spannenden Wettkampftag, bei dem es an zehn verschiedenen Stationen in der Essener Innenstadt die zuvor erlernten Kenntnisse in der Ersten Hilfe theoretisch und praktisch unter Beweis zu stellen galt, lagen die fünf Duisburger am Ende knapp vor den Schulsanitätern des Don-Bosco-Gymnasiums Essen und dem Annette-von-Droste-Hülshof- Gymnasium Gelsenkirchen. Mehr: https://bit.ly/30tbuQ2

Info: Peter Janssen peter.janssen@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Malteser Jugend engagiert sich sozial und ökologisch

Während der 72-Stunden-Aktion vom 23. bis 26. Mai haben bundesweit 160.000 Mitwirkende in 3.400 Gruppen die Welt ein bisschen besser gemacht. So haben sich an der großen Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auch zahlreiche Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Erzbistum Köln beteiligt. Mitgemacht haben die Malteser Jugend Bad Honnef, Bergneustadt, Euskirchen, Langenfeld, Leverkusen, Meckenheim und Neuss. Info und Fotos: https://bit.ly/30jSWSn

Info: Anna-Lena Jedrowiak anna-lena.jedrowiak@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Mit "Malteser Herzenswunsch" und MS Viola auf Reisen

Die MS Viola ist ein besonderes Schiff: 34 rollstuhlgerechte Kabinen bieten jenen Menschen bedarfsgerechten Komfort, die sonst nicht in den Genuss einer Flusskreuzfahrt kommen können. Für diese Kooperation im Rahmen der Initiative "Malteser Herzenswunsch" suchen die Malteser noch ehrenamtlich Unterstützende. Insbesondere Pflege- und Pflegehilfskräfte, aber auch rettungsdienstliches Personal, Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Ehrenamtliche können die Reise an Bord begleiten. Wer mithelfen möchte, melde sich gerne unter viola@malteser.org. Weitere Informationen: https://bit.ly/2XDNjka

Info: Achim Schmitz achim.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Theatergruppe "Ostbrise" bei vollem Haus im Theater im Bauturm

Am 28. Juni führte die Theatergruppe "Ostbrise", unterstützt vom Kölner Malteser Integrationsdienst, ihr farbenprächtiges neues Stück "Klang der Farben" im vollen Theatersaal des Theaters im Bauturm auf. Um 20 Uhr war der Saal am Freitageband mit 117 Zuschauenden bis auf den letzten Platz besetzt. Das Publikum war begeistert. Die jungen Menschen haben mit Schauspiel, Tanz, Gesang und Akrobatik wunderbar rübergebracht, dass keine Farbe für sich allein bestehen kann, sondern sie erst im gemeinsamen Zusammenspiel zur Geltung kommen. Fotos und Info: https://bit.ly/2NFX8KY

Info: Andrea Ferger-Heiter andrea.ferger-heiter@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung betrachtet Malteser als Role Model

Beim Besuch des Malteser Einsatzzentrums zeigten sich zahlreiche Vertreter der örtlichen Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU jetzt hellauf begeistert: Nach der anschaulichen Präsentation der Bereiche Einsatzdienste, Erste Hilfe, Hausnotruf und Soziale Dienste sowie einem Vortrag von Diözesanoberin Alexandra Bonde über wertschätzenden Umgang mit ehrenamtlichen Helfern, befand die MIT-Vorsitzende Dr. med. Barbara Amler: "Ihre Organisation ist ausgesprochen modern und ein Role Model". In der Wirtschaft müsse man auch dahin zurück, den Menschen zu vermitteln, dass nicht nur sie etwas für das Unternehmen täten, sondern auch das Unternehmen etwas für sie.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser zogen Bilanz beim Johannesfest

110 Malteser und Ehrengäste feierten am 30. Juni das Johannesfest im Paderborner Hotel Aspethera. Traditionell wurde der Jahresbericht mit einer Bilanz über zwölf Monate im Dienst am Nächsten veröffentlicht. Festredner war Msgr. Dr. Michael Menke-Peitzmeyer, Regens des Erzbischöflichen Priesterseminars Paderborn. Sehr kurzfristig hatte er sich bereiterklärt, anstelle des angekündigten, erkrankten Festredners Dr. Manfred Lütz zu referieren. Im offiziellen Teil wurde Franz Anton Becker aus Paderborn für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Malteser Hilfsdienst geehrt. Bericht: https://bit.ly/2LadLw6

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Siegen: Schulsanitäter lösen Ticket zum Bundeswettbewerb

Acht Gruppen von Malteser Schulsanitätern sind am 29. Juni nach Siegen gereist. Ihr Ziel: Die Erste Hilfe-Challenge, der diözesanweite Paderborner Jugendwettbewerb rund um medizinische Erstversorgung. Den ersten Preis holten sich die Schülerinnen und Schüler des gastgebenden Gymnasiums auf der Morgenröthe. Für sie ist es das Ticket zum Bundeswettbewerb 2020 in Lingen. Die Plätze Zwei und Drei holten sich zwei Teams aus Höxter, Platz Vier ging ans Gymnasium Schloss Wittgenstein aus Bad Laasphe. Bericht: https://bit.ly/2RYlWfF

Info: Stefanie Bald stefanie.bald@malteser.org

^ nach oben

 

Westfalen-Lippe - Bezirk: Malteser trainieren seit über einem Jahr mit sportnavi.de

Mit nur einer Mitgliedskarte nutzen bereits rund ein Viertel der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Vielzahl von Sportangeboten in ihrer Region. Die Zahl der sportnavi.de angeschlossenen Sport-Kooperationspartner wächst ständig. Von Fitnessstudios, über Schwimmbäder bis hin zu Specials, wie Boulderhallen oder Eislaufbahnen ist für jeden was dabei. Jedes Mitglied zahlt einen Eigenanteil, der monatlich vom Gehalt abgezogen wird. Den größeren Anteil übernimmt der Arbeitgeber. Neben Gesunderhaltung und Spaß ist auch die Mitarbeiter-Zufriedenheit und die Bindung an das Unternehmen von Bedeutung; Wertschätzung und Motivation für jeden einzelnen inklusive. Bericht: https://bit.ly/2Jx1Rck

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Wuppertal: Mit interreligiösem Stipendium zum Kirchentag

Dank eines interreligiösen Stipendiums konnten im Juni 16 junge Ehrenamtliche aus dem Malteser Integrationsdienst in Wuppertal am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund teilnehmen. Auf dem Heimweg wurde eine der Ehrenamtlichen mit Kopftuch von einem Kontrolleur aufgefordert ihre Fahrkarte zu zeigen. Als sie ihre Kirchentagskarte vorzeigte, meinte dieser, der Kirchentag sei nur für Christen. "Nein", antwortete die junge Frau, selbstbewusst und stolz, "ich gehöre dazu". Und ein deutscher Jugendlicher bestätigt, "wir gehören zusammen". "Diese Begegnung hat mich berührt und steht für unsere Zeit", sagt Dorothee van den Borre vom Malteser Integrationsdienst in Wuppertal.

Info: Hannah Reyle hannah.reyle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte

Im Ehrenamt sind Menschen mit großem Engagement sowie mit hoher Identifikation bei der Sache. Wo viel "Herzblut" investiert wird, da kommt es auch zu Konflikten. Dass Konflikte nicht nur problematisch, sondern auch eine Chance sind, wird im Seminar "Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte" beleuchtet. Daneben wird Handwerkszeug vermittelt, um Konflikte leichter zu bewältigen. Teilnehmende reflektieren eigenes (Konflikt-)Verhalten und trainieren eine angemessene Gesprächsführung im Konfliktfall. Termin: 30.08.-01.09.2019, Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Betreuungshelferfachausbildung (4 Wochenenden): 20.07. - 18.08.2019

Aufbaulehrgang vom RettHelf-NW/Einsatzsanitäter zum RettSan-Grundlehrgang: 22.07. - 02.08.2019

Rettungsdienstliche Fortbildungswoche "Der traumatologische Notfall": 12.08. - 16.08.2019

Intensivtransportkurs (nach den Empfehlungen der DIVI): 30.08. - 01.09.2019

ERC ALS-Provider Kurs: 05.10. - 06.10.2019

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Prüfungsvorbereitungslehrgang zur Vorbereitung auf die staatliche Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (80 UE) 22.07.2019 - 02.08.2019

Fahrerschulung gemäß AV21 (16 UE) 10.08.2019

Vorbereitungslehrgang auf die staatliche Vollprüfung zum Notfallsanitäter (160 UE) 12.08.2019 - 06.09.2019

Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter (160 UE) ; Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 UE) +++WOCHENENDLEHRGANG+++ 24.08.2019 - 21.12.2019

Sprechfunker-Ausbildung Block A (Grundlagen); Sprechfunker-Ausbildung Block B (Analogfunk) 07.09.2019 - 08.09.2019

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

RettSan-Grundlehrgang (M1) 05.08. - 06.09.2019 - RD 19/13 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 12.08. - 25.10.2019 - EGP 19/05 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 02.09. - 06.09.2019 - RS-A 19/04 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 09.09. - 11.10.2019 - RD 19/04 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 30.09. - 13.12.2019 - EGP 19/12 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 05.08. - 03.09.19 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 02.09. - 01.10.19 Rettungssanitäterausbildung

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 02.12. - 06.12.19

Weiterbildung zum MPG Beauftragten 11.11. - 12.11.19

Weiterbildung zum Hygienebeauftragten 09.12. - 12.12.19

Zum Jahresprogramm 2019

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 30.08.-01.09.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Erfolgreiche Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen; 03.-04.09.19; Malteser Kommende Ehreshoven

So gelingt Teamführung - Zusammenarbeit entwickeln und fördern; 10.-11.09.19; Malteser Kommende Ehreshoven

Das Malteser Mitarbeiterjahresgespräch erfolgreich führen; 10.-11.09.19; Kloster Bad Wimpfen

Professionell telefonieren; 11.09.19; Malteser Kommende Ehreshoven

Freiwilligendienste bei den Maltesern; 11.-12.09.19; Malteser Kommende Ehreshoven

Social Media für Administratoren. Kompaktworkshop - von Facebook bis Twitter und Co.; 12.09.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

MS Excel Aufbauseminar; 12.-13.09.2019; IAL-Engelskirchen

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Basistraining; 16.-18.09.2019; Malteser Kommende

Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte; 18.-20.09.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

ABC Rechnungswesen. Einführung in das OrgaHandbuch Rechnungswesen MHD; 20.-21.09.19; Malteser Kommende Ehreshoven

Personalwirtschaft und Personalmanagement für Dienststellen- und Diensteleiter; 24.-26.09.19; Wilhelm Kempf Haus Wiesbaden

Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; 30.09.-01.10.19; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

 21.07. - 26.07.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

24.08. bis 27.08.2019, 10.00-14.00 Uhr Der Bibelkurs - In vier Tagen durch die Heilige Schrift

26.08. bis 01.09.2019 Schweigeexerzitien mit Pater Boemer

22.09. - 27.09.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2019

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

24.08.-27.08.2019 In vier Tagen durch die Heilige Schrift Der Bibelkurs

25.09.2019 Können Sie mal was vorbereiten? - Beten mit Malteser Gruppen Glauben im Alltag (3)

04.10.-06.10.2019 "Wer einen treuen Freund findet, hat einen Schatz gefunden" (Sir 6,14) Wochenende für Ehepaare

18.10.-20.10.2019 Ruth Pfau - Mutter der Leprakranken Ein Wochenende für Frauen

31.10.-03.11.2019 "Das Tor zum Geheimnis der Hoffnung" Lektüreseminar zu Charles Peguy

Alle Veranstaltungen: Jahresprogramm 2019

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

Aktuell ausgeschriebene Stellen aus dem Malteser Verbund sind online unter www.malteser.de/stellenangebote zu finden. Zur automatischen Information über neue Stellenanzeigen einfach den Jobalert abonnieren.

Info: Oliver Pennings personalmarketing@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Deutschland - Medizin & Pflege: Claudius P. Guttmann hat zum 1. Juli seine Tätigkeit als Chief Information Officer (CIO) für den Bereich Medizin & Pflege bei der Malteser Deutschland gGmbH aufgenommen.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Berlin: Harriet Gorka hat zum 1. Juli 2019 die Nachfolge von Jenny von Rumohr angetreten, die zu den Malteser Werken in Bayern wechselt. Gorka wird in Teilzeit sowohl die Leitung der Abteilung Kinder, Jugend, Familie und Schule als auch der Abteilung Migration und Auslandsdienst übernehmen. Anne Langhorst übernimmt zum 1. August 2019 die Aufgaben von Jenny von Rumohr als Diözesanreferentin Integrationsdienste. Sie wird in Personalunion auch weiterhin ihre Aufgaben als Ehrenamtskoordinatorin ausführen.

Malteser Hilfsdienst - Erzbistum Köln: Seit 1. Juni unterstützt Gabriele Gruß-Herrlich als Assistentin die Diözesan- und Bezirksgeschäftsführung.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Anke Ringel ist neue Kreisgeschäftsführerin der Malteser in Garmisch-Partenkirchen (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Anlässlich eines Helferfestes am 27. Juni wurde Ann-Catherine Scheiter von Diözesanleiter Dr. Johann Rotger van Lengerich zur Beauftragten der Stadtgliederung Georgsmarienhütte ernannt.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Rottenburg-Stuttgart: Die Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart trauern um ihren früheren Diözesanleiter Ferdinand Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein, der am 30. Juni im Alter von 77 Jahren verstorben ist (siehe oben). - Der Stadtbeauftragte der Malteser in Villingen Michael Fritzer hat für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg aus den Händen von des Innenministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Spiegel der Wahrheit
   Spiegel der Wahrheit
vollkommener Gesang
der Dich preist
in Ewigkeit
   Spiegel der Wahrheit
stille Anbetung
die Dich verehrt
auf immer
   Spiegel der Wahrheit
halte sie nicht aus,
diese unstillbare
Sehnsucht der Liebe
   Spiegel der Wahrheit
fiele der Spiegel weg
hieße sie Tod -
denn wer hielte der reinen Wahrheit stand?
(Isabelle Pfändler)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 21. August 2019

Redaktionsschluss: Montag, 19. August 2019
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben