Malteser eNews 8/19 vom 17. April 2019

 

 

AKTUELLES

10-Jähriges: Schwedische Königin Silvia empfängt Malteser in Stockholm

Hilfsdienst-Präsident Schirmherr der 19. RETTMobil

Gewächshaus M: Neues Förderprogramm für Innovation bei den Maltesern

Gottesdiensthandreichungen zum Tag der Pflege am 12. Mai 2019

Das Team der Malteser eNews wünscht …

 

MEDIZIN & PFLEGE

Duisburg: Brustzentrum am St. Anna-Krankenhaus rezertifiziert

Duisburg: Gemeinde St. Michael spendet 1.400 Euro an das Hospizzentrum St. Raphael

Duisburg: Erster Malteser Parkinson-Tag im Malteserstift Veronika-Haus

Görlitz: "Den Tagen mehr Leben geben"

Görlitz: Interview mit dem neuen Chefarzt der Chirurgischen Klinik im Malteser Krankenhaus

Kamenz: Fünf Jahre Palliativstation

Kamenz: Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Aalen: Malteser betreuen erneut ADAC Ostalb-Rallye

Freiburg - Erzdiözese: Diözesanversammlung in Lauda

Freiburg: Sparkassen-Stiftung fördert Kinder- und Jugendhospizdienst mit 21.000 Euro

Stuttgart: Siegle & Epple spendet 5.000 Euro für Herzenswunsch-Krankenwagen

Stuttgart: Integration macht Fortschritte - Geflüchtete bei der "Stadtteil-Putzete"

Uhingen: Erstes CISM-Team-Treffen der Diözese in 2019

Winnenden: Malteser weihen neue Wache in Hanweiler ein

 

BAYERN/THÜRINGEN

Altötting: "Eine Bellis für ein Lächeln"

Bayreuth: Ortsversammlung mit Wahlen und Berufungen

Berchtesgadener Land: Besuchsdienst mit Hund gestartet

Deggendorf: Startklar, um Herzenswünsche zu erfüllen

Freising: Dreharbeiten im Café Malta

Freyung: Heidi Teufel und Peter Grassl sind jetzt Kino-Ausbilder

Grafentraubach-Oberdeggenbach: Mammutjahr für Helfer-vor-Ort - Einsätze in 27-Stundentakt

Karlsbach: Jugendfeuerwehr und Malteser üben gemeinsam

Karlsbach: Malteser begleiten Fußwallfahrt

Passau: Auf die "Reise zurück ins Leben" mitgenommen

Passau - Landkreis: 24-Stunden-Übung

Regensburg: Diözesanweiter Maltesertag im Kloster Weltenburg

Regensburg - Diözese: Heldenhaftes Hüttenlager am Rannasee

Regensburg - Diözese: Innovatives Einsatzkonzept - "Food Truck" besteht erste Feuerprobe

Traunstein: 50 Grundschüler "schnupperten" beim Mini-Retter-Tag

Traunstein: Fahrdienst-Großauftrag

Weiden: Fünf Jahre Café Malta

Wolfratshausen: Neue Dienststelle eingeweiht

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankenthal: Schüler engagieren sich für Tafel Frankenthal

Offenbach/Obertshausen: Malteser als Waldbrandschützer

Saarbrücken: Malteser suchen dringend Helfer

Speyer: Firmen unterstützen Malteser Demenzhilfe

 

NORD/OST

Ahrensburg: PETZE warnt vor K.o.-Tropfen

Berlin: Aufruf der MMM zum Weltgesundheitstag

Berlin: Familienministerin Giffey würdigt Berliner im Hospizdienst

Bramsche-Engter: 1000. Fahrgast im "Mobilen Einkaufswagen"

Braunschweig/Hannover: Reinschnuppern bei den Rettern

Dörpen: "Mobiler Einkaufswagen" auch in Dersum

Hagen a.T.W.: Trauma-Versorgung geübt

Hamburg: Buscrash-Übung in Alsterdorf

Hamburg: Fahrradwerkstatt eröffnet

Hamburg - Erzdiözese: Schulsanitätsdienst-Zirkeltraining in Timmendorfer Strand

Hannover: MMM-Trendwende in diesem Jahr?

Magdeburg: Neuer Befähigungskurs für ehrenamtliche Begleitung trauernder Menschen

Magdeburg: Erster Aktionstag des Bevölkerungsschutzes

Magdeburg: Aktionstag der Malteser Jugend - Hinter den Kulissen von Funk und Fernsehen

Osnabrück: "Mobiler Einkaufswagen" in Gesundheitsregion vorgestellt

Osnabrück - Diözese: Neue Projekte für die Jugendarbeit

Osnabrück - Diözese: Österliche Kreuztracht auf Lage

Osnabrück - Landkreis: "Mobile Retter" erhalten Unterstützung

Paderborn/Hövelhof: Junger Flüchtling startet Praktikum in Rettungswache Hövelhof

Potsdam: Erzbischof besucht Malteser

Visbek: Malteser Jugend mit Schwung gestartet

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Aachen: Sonniger Abschluss des Notarztkurses

Dorsten: Führungswechsel bei den Maltesern

Düsseldorf: Griechische Verwaltungsdelegation begeistert von Integrationsprojekt

Köln - Erzdiözese: Die Malteser pilgern am 18. Mai wieder nach Kevelaer - Jetzt anmelden!

Leverkusen: Starker Zulauf beim zweiten Girls' & Boys' Day

Münster: Ein Morgen im Café Malta

Münster: Malteser bilden Demenzbegleiter aus

Oberhausen-Lirich: Palmsonntag beim Malteser Menüservice

Paderborn - Erzbistum: 915 Lourdespilger starten in die Karwoche

Siegen/Wilnsdorf: 14 neue Malteser-Schulsanitäter für die Realschule Wilnsdorf

Wassenberg: Turiner Grabtuch-Ausstellung bei den Maltesern in der Diözese Aachen

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Basistraining Visualisierung

INTEGRATO - Rückschau und Ausblick 2019

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Malteser Akademie

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

 

VERMISCHTES

Herne: Freizeit für Menschen mit Behinderung - 13. bis 27. Mai 2019 nach Niebüll in Nordfriesland

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Dienstag, 30. April 2019

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

10-Jähriges: Schwedische Königin Silvia empfängt Malteser in Stockholm

Zum zehnjährige Bestehen der Kooperation zwischen den Maltesern und der Stiftung "Silviahemmet" hat Königin Silvia von Schweden am 11. April eine Delegation der deutschen Malteser in Stockholm empfangen. Die 30-köpfige Gruppe aus Silviahemmet-Trainerinnen und Silviahemmet-Trainern sowie Vorstandsmitglied Douglas Graf von Saurma-Jeltsch reiste zum Festakt ins Stadtschloss. Ihre Wertschätzung für das, was die Malteser in Deutschland aufgebaut haben, zeigte Königin Silvia auch am folgenden Tag, als sie zu Beginn des Fortbildungstags für die Malteser überraschend in "ihrer" Tagesstätte Silviahemmet erschien und noch einmal allen von Herzen dankte.

Info: Dr. Ursula Sottong ursula.sottong@malteser.org

^ nach oben

 

Hilfsdienst-Präsident Schirmherr der 19. RETTMobil

Georg Khevenhüller, Präsident des Malteser Hilfsdienstes, hat die Schirmherrschaft über die RETTMobil übernommen, die internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität, die vom 15. bis 17. Mai in Fulda stattfindet. "Es gut, dass es diese Messe gibt. Denn wir wollen den Menschen zu Recht das Gefühl geben, bei uns in guten Händen zu sein. Hier bilden wir uns weiter, lernen dazu. Hier lernen wir Innovationen kennen, probieren Neues aus", erklärte Khevenhüller. Mehr https://bit.ly/2DiSlqX

Info: Malteser Presse presse_malteser@malteser.org

^ nach oben

 

Gewächshaus M: Neues Förderprogramm für Innovation bei den Maltesern

Die Malteser realisieren ein Programm zur Förderung von Innovation unter dem Namen Gewächshaus M. Das Förderprogramm soll neue Freiräume für Menschen schaffen, die die Zukunft der Malteser und unserer Gesellschaft aktiv mitgestalten wollen und damit die Zukunftsfähigkeit der Malteser stärken. Gewächshaus M fördert soziale Innovation, ermöglicht die Entwicklung bestehender sowie neuer Dienste und Produkte und trägt langfristig zu einer innovations- und zukunftsfähigen Unternehmenskultur der Malteser bei. Alle Kurzentschlossenen können sich noch bis zum 23.4.2019 mit ihrer innovativen Idee zur Lösung einer sozialen Herausforderung bewerben unter: www.gewaechshausM.de. Hier geht es direkt zum Bewerbungsformular.

Info: Anu Beck anu@gewaechshausM.de

^ nach oben

 

Gottesdiensthandreichungen zum Tag der Pflege am 12. Mai 2019

Am 12. Mai, dem Geburtstag von Florence Nightingale, wird jedes Jahr der Tag der Pflege begangen. Dieser Tag weist hin auf die Bedeutung der Pflege für unsere Gesellschaft, für unser Miteinander, aber besonders auch für das Wohlergehen eines jeden Einzelnen. Für den diesjährigen Tag der Pflege wurden zwei Gottesdiensthandreichungen erstellt, die dazu einladen, am 12. Mai 2019 die Bedürfnisse der hilfsbedürftigen, kranken oder alten Menschen in den Blick zu nehmen und zugleich den Dienst der Pflegenden zu würdigen. Die Handreichungen greifen das Jahresthema der Malteser "Was sucht ihr?" auf und sind auf der Intranet-Seite des Fachbereichs Seelsorge in Medizin & Pflege der Malteser abrufbar. Hier: https://bit.ly/2Iq7PO1

Info: Maximilian Anton maximilian.anton@malteser.org

^ nach oben

 

Das Team der Malteser eNews wünscht …

… allen Leserinnen und Lesern der eNews von Herzen gesegnete Kar-Tage und ein frohes Osterfest!

Info: Christoph Zeller für das eNews-Team eNews@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Duisburg: Brustzentrum am St. Anna-Krankenhaus rezertifiziert

"Wir sind sehr glücklich über die Rezertifizierung und die damit verbundene Auszeichnung durch die Ärztekammer. Es bestätigt die hervorragende Arbeit meines Teams, die wir seit vielen Jahren zum Wohle unserer Patienten leisten", freut sich die Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. Margarita Achnoula. Das Brustzentrum am Malteser Krankenhaus St. Anna wurde 2006 gegründet und 2008 erstmals zertifiziert. In diesem Jahr fand bereits die vierte Rezertifizierung statt. Mehr: https://bit.ly/2KVlK0y

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Gemeinde St. Michael spendet 1.400 Euro an das Hospizzentrum St. Raphael

Das Malteser Hospizzentrum St. Raphael in Duisburg freut sich über eine Spende in Höhe von 1.400 Euro. Bei einem Suppenessen der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands mit knapp 60 Gästen kamen 400 Euro zusammen. Zusätzlich haben Mitarbeiter der Gemeinde St. Michael beim Osterbasar und Weihnachtsbasar 1.000 Euro eingenommen. "Ich freue mich sehr über diese großzügige Spende, besonders aber über die Treue und enge Verbundenheit der Gemeinde zum Hospizzentrum", erklärt die Leiterin der Hospizzentrums St. Raphael, Mechthild Schulten. Bereits seit acht Jahren spendet die Gemeinde St. Michael regelmäßig an das Hospizzentrum. "Ein großer Dank gilt dabei Günter Jöris als Mitglied des Kirchenvorstandes", ergänzt Schulten.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Erster Malteser Parkinson-Tag im Malteserstift Veronika-Haus

Anlässlich des Welt-Parkinson-Tages am 11. April hat am folgenden Samstag, 13. April, im Malteserstift Veronika-Haus in Duisburg-Rumeln-Kaldenhausen der erste Malteser Parkinson-Tag stattgefunden. Viele Besucher haben die Gelegenheit genutzt, um sich über das Krankheitsbild, den Stand der wissenschaftlichen Forschung sowie Behandlungs- und Pflegemöglichkeiten zu informieren.

Info: Olga Jabs olga.jabs@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: "Den Tagen mehr Leben geben"

Die Palliativstation am Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz feierte im vergangenen Jahr ihr 15-jähriges Bestehen und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Seit der Eröffnung 2003 wurden über 3.500 Patienten palliativmedizinisch und seelsorglich begleitet. "Wir sind froh, eine gute Struktur vorhalten zu können, was sich besonders im Jubiläumsjahr in einer weiteren Steigerung der Patientenzahlen zeigte", sagt der Chefarzt der Inneren Medizin Dr. Jörg Lubrich. Die palliative Versorgung sei ein Schwerpunktthema für die Malteser in Deutschland, betont auch der Generalbevollmächtigte des Malteser Krankenhaus St. Carolus, Hans-Ulrich Schmidt.

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Interview mit dem neuen Chefarzt der Chirurgischen Klinik im Malteser Krankenhaus

Seit dem 1. April 2019 leitet Dr. med. Ulrich Matthias Karutz die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz. Der neue Chefarzt der Chirurgischen Klinik spricht über die Herausforderungen in seiner neuen Funktion. Er beschreibt im Interview das Leistungsspektrum und Potential der Chirurgischen Klinik. Besonderen Wert legt er auf die besondere Zuwendung der Schwestern, Pfleger und Ärzte zu den Patienten. Zum Interview: https://bit.ly/2Kx59A5

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Fünf Jahre Palliativstation

Genau Fünf Jahre ist es her, dass am Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz eine Palliativstation eingerichtet wurde. "Ich freue mich, dass es ein solches Angebot an unserer Klinik gibt", sagte der neue Krankenhausleiter Sven Heise, als die Malteser am Montag das Jubiläum feierten, "und danke dem gesamten Stationsteam für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit." Er betonte, wie wichtig die palliative Versorgung in der Region sei, auch in Zusammenarbeit mit den ambulanten Palliativangeboten, den Hospizen Herrnhut, Radebeul und Lauchhammer sowie den ambulanten Hospizdiensten. Bereits vor zehn Jahren hatten die Überlegungen und Planungen begonnen, am Kamenzer Krankenhaus ein Angebot für Menschen zu schaffen, die an nicht mehr heilbaren Erkrankungen leiden.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen

Am 12. April hat in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz ein Gedenkgottesdienst für all diejenigen stattgefunden, die zwischen Mitte Januar 2018 und Mitte März 2019 im St. Johannes verstorben sind. In einer besonderen Andacht wurde ihrer dort gedacht. Für jeden Verstorbenen wurde ein Licht an der Osterkerze entzündet und dann am Altar aufgestellt. Herzlich eingeladen waren alle Angehörigen und Nahestehenden unabhängig von einer religiösen Gebundenheit.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Aalen: Malteser betreuen erneut ADAC Ostalb-Rallye

Bereits zum dritten Mal stellten die Malteser den Sanitäts- und Rettungsdienst bei der 32. ADAC Ostalb-Rallye sicher. Die Einsatzkräfte und Einsatzfahrzeuge kamen von den Gliederungen Aalen, Göppingen, Kirchheim u. T., Memmingen und Würzburg; die Einsatzleitung hatten die Malteser Aalen. Sieben Wertungsprüfungen auf vier unterschiedlichen Rennstrecken waren medizinisch abzusichern. Vier Kompakt-Notarztwagen, ein weiterer Einsatz-Rettungswagen sowie der organisatorische Leiter Rettungsdienst standen für hochqualifizierte individualmedizinische Hilfe bereit. Trotz des einsetzenden Regens verlief die Rallye glücklicherweise ohne nennenswerte Unfälle: https://bit.ly/2DhdXEh

Info: Bernd Schiele bernd.schiele@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: Diözesanversammlung in Lauda

Rund 80 Malteser kamen kürzlich an einem Wochenende im Norden der Diözese zur Diözesanversammlung in Messelhausen zusammen. Gastgeber war die Gliederung Lauda, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Nach einem feierlichen Gottesdienst standen Tätigkeits- und Finanzbericht von Diözesanleitung und Vorstand auf der Tagesordnung. Geschäftsführerin Sabine Würth stellte den Stand der Diözesanstrategie sowie verschiedene Neuerungen aus den Diensten der gGmbH vor. Anschließend gab Socura-Mitarbeiter Karsten Ronnenberg einen Überblick zu Datenschutz und IT-Compliance. Geehrt wurden Dr. Martin Roesen aus Freiburg für 40 Jahre sowie Mona Buchberger aus Sigmaringen für 10 Jahre Mitgliedschaft bei den Maltesern.

Info: Sabine Würth sabine.wuerth@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Sparkassen-Stiftung fördert Kinder- und Jugendhospizdienst mit 21.000 Euro

Eine Spende von 21.000 Euro übergab Marcel Thimm, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, an die Verantwortlichen des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser. Die Förderung stammt aus dem Stiftungsfonds "Unbescheiden-Jockers-Stiftung". "Wir freuen uns, dass wir durch den Willen der Stifterin einen Beitrag zu dieser tollen und wichtigen Arbeit leisten können", sagte Thimm. "Die Förderung ist ein großes Geschenk für uns, wir können damit neue ehrenamtliche Hospizmitarbeiter qualifizieren sowie Trauerarbeit und Geschwisterangebote aufbauen und so das Thema noch mehr in die Gesellschaft tragen", bedankte sich die Malteser Hospizbeauftragte Elisabeth von Spies.

Info: Diana Auwärter diana.auwaerter@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Siegle & Epple spendet 5.000 Euro für Herzenswunsch-Krankenwagen

Herbert Baur, Geschäftsführer der Siegle & Epple GmbH & Co.KG, übereichte eine Spende von 5.000 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen. Zu Baurs 80. Geburtstag hatten ihm seine Mitarbeiter einen Gutschein für das Einspielen seiner Klavierwerke in einem Tonstudio geschenkt. "Mit meiner persönlichen ‚Musikreise‘ konnte ich mir einen Traum erfüllen", so Baur bei der Spendenübergabe. "Um auch andere Menschen an der großen Freude, die ich hatte, teilhaben zu lassen, habe ich die im Tonstudio entstandene CD mit einer freiwilligen Spendenaktion verbunden." Die Spende seiner Mitarbeiter wurde von Baur aufgestockt und verdoppelt: https://bit.ly/2GmxULL

Info: Stefan Simon stefan.simon@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Integration macht Fortschritte - Geflüchtete bei der "Stadtteil-Putzete"

Rund 25 Erwachsene und zehn Kinder aus einer von den Maltesern betreuten Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an der "Stadtteil-Putzete" und sammelten Müll auf Gehwegen, Parkplätzen und Grünflächen ein. Die Malteser Mitarbeiterinnen hatten zusammen mit dem Freundeskreis diese "Let's Putz!"-Aktion organisiert. Wenn es darum geht, im Stadtteil wieder einmal sauber zu machen und den Müll einzusammeln, sind die Geflüchteten und die Malteser jedes Jahr dabei.

Info: Anna Federer anna.federer@malteser.org

^ nach oben

 

Uhingen: Erstes CISM-Team-Treffen der Diözese in 2019

13 Mitglieder des Einsatznachsorge-Teams der Diözese Rottenburg-Stuttgart trafen sich Ende März zum ersten Mal in neuer Besetzung in Uhingen. Nachdem zwölf Helfer im vergangenen Jahr die Ausbildung zum Peer absolviert haben, ist die Einsatznachsorge-Einheit diözesanweit nun auf 24 aktive Helfer angewachsen. Adrian Großkopf aus Göppingen leitet das Team seit November 2018. "Wir danken dem bisherigen Teamleiter Andreas Huxoll für die geleistete Arbeit und freuen uns, dass er uns als Peer weiter tatkräftig unterstützt", so Großkopf.

Info: Adrian Großkopf adrian.grosskopf@malteser.org

^ nach oben

 

Winnenden: Malteser weihen neue Wache in Hanweiler ein

Nachdem das ehemalige Feuerwehr-Gerätehaus in Hanweiler in unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit umgebaut und auf die Bedürfnisse einer Hilfsorganisation hin hergerichtet worden war, konnten die Malteser im Rems-Murr-Kreis ihre neue Wache am ersten April-Sonntag einweihen und segnen lassen. Zahlreiche Ehrengäste bekundeten ihre Wertschätzung für die Arbeit der Malteser. Den Höhepunkt bildete die Übergabe einer Wandfigur des Heiligen Florian, des Schutzpatrons der Feuerwehr, von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Winnenden. Er soll künftig seine schützende Hand auch über die Malteser halten. Die neue Wache beheimatet alle Dienste der Malteser.

Info: Florian Hambach florian.hambach@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Altötting: "Eine Bellis für ein Lächeln"

Der Menüservice möchte im Frühling seinen Kunden mit bunten Blumengrüßen eine Freude machen. Unter dem Motto "Eine Bellis für ein Lächeln" verteilten Michael Winichner und Patricia Bachhuber die farbenfrohen Gänseblümchen auf ihren Touren. Nach der Rückkehr berichteten die Fahrer, dass sich die Beschenkten sehr darüber gefreut haben.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Ortsversammlung mit Wahlen und Berufungen

Stadtbeauftragte Angela Danner begrüßte 16 Mitglieder und vier geladene Gäste zur Ortsversammlung der Bayreuther Malteser. Nach einem Impuls von Pfarrer Franz Tremmel referierte Michael Danner über die letztjährigen Aktivitäten. Nach dem Finanzbericht wurden Eva Maria Feller und Thomas Starz-Rampp in ihrem Amt als Kassenprüfer bestätigt. In die aktive Helferschaft wurde Alexandra Hader, als Delegierte für die Delegiertenversammlung wurden Kerstin Stadter und Aliyah Ottinger gewählt; Stellvertreterinnen wurden Alexandra Hader und Annalena Sauer. Zum Abschluss wurden die Stadtbeauftragte Angela Danner und der Geschäftsführer Michael Danner vom Diözesanleiter Christoph von Grafenstein für weitere vier Jahre berufen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Berchtesgadener Land: Besuchsdienst mit Hund gestartet

Fast ein halbes Jahr lang haben sie sich auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet, um im März mit Erfolg die Prüfung zu absolvieren: Teamleiterin Ute Lorenzl mit Hund Paul, Nicole Hartlauer-Surmon mit Nisha und Christian Egenhofer mit Puppi und Medi. Nun besuchen die geprüften Teams alte oder pflegebedürftige Menschen in zwei bis drei Einrichtungen im Landkreis. Wenn noch weitere Teams dazukommen, kann das Team neue Anfragen von anderen Einrichtungen annehmen, verspricht Lorenzl.

Info: Ute Lorenzl ute.lorenzl@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Startklar, um Herzenswünsche zu erfüllen

Die Mannschaft der Malteser in Deggendorf hat alle Aus- und Weiterbildungen absolviert und kann ab sofort Herzenswünsche erfüllen. Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, der auch Kreisbeauftragter der Malteser ist, stellte den Herzenswunsch-Krankenwagen den anwesenden Pressevertretern vor. Reiner Fleischmann berichtete von der langjährigen Erfahrung der Malteser in der Hospizarbeit und den bereits erfüllten Herzenswünschen. Ulrich Weniger, Herzenswunsch-Standortkoordinator in Deggendorf und selbst viele Jahre im Klinikbereich tätig, erläuterte den Ablauf bei einer Wunschanfrage. Er hat bereits die örtlichen Hospiz- und Palliativdienste besucht und auch schon erste Benefizaktionen zur Finanzierung des Dienstes angestoßen.

Info: Josef Kandler josef.kandler@malteser.org

^ nach oben

 

Freising: Dreharbeiten im Café Malta

Jeden Donnerstagvormittag werden die angemeldeten Gäste mit Demenz drei Stunden lang von einem fürsorglichen Team unter der Leitung von Saskia Lenz im Café Malta betreut. Der vertraute Ablauf mit einem leckeren Frühstück, einer gemeinsamen Aktivität und einem Spaziergang bietet den Gästen Orientierung. Ziemlich aufregend war da der Besuch eines Teams vom Kirchenfernsehen. Der Film zeigt die liebevolle und professionelle Betreuung und ist unter anderem im Internet bei Youtube zu sehen: https://bit.ly/2Pez92y

Info: Saskia Lenz isabel.lenz@malteser.org

^ nach oben

 

Freyung: Heidi Teufel und Peter Grassl sind jetzt Kino-Ausbilder

Fritz Draxinger, Ausbildungsleiter im Landkreis, sowie der stellvertretende Diözesanleiter und Kreisbeauftragte Ludwig Berger - und natürlich auch alle anwesenden Ausbilderkollegen - konnten Heidi Teufel aus Philippsreut und Peter Grassl aus Fürholz beim Ausbildertreffen Freyung-Grafenau gratulieren. Die beiden haben den Lehrgang zu Erste-Hilfe-Ausbildern für Bildungseinrichtungen und Kindernotfälle, kurz "Kino" erfolgreich abgeschlossen. Mit den beiden stehen im Landkreis nun insgesamt fünf Ausbilder für diese Lehrgänge zur Verfügung. Es sind dies noch Yvonne Oberneder und Christian Draxinger von der Gruppe Karlsbach sowie Marie Christin Weber von der Gruppe Philippsreut.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Grafentraubach-Oberdeggenbach: Mammutjahr für Helfer-vor-Ort - Einsätze in 27-Stundentakt

341 Mal rückte der Helfer-vor-Ort-Dienst (HvO) Oberdeggenbach im Jahr 2018 aus, um anderen zu helfen. In der 15-jährigen Geschichte des Dienstes waren dies nur drei Alarmierungen weniger als im Rekordjahr 2017. Mit 40 Alarmierungen war der August der einsatzreichste Monat. Diese Zahlen sind umso bemerkenswerter, als die Einsätze von sieben Personen abgedeckt werden, von denen fünf noch im Arbeitsleben aktiv sind. Helfer vor Ort gibt es vor allem im ländlichen Bereich. Sie werden von der Rettungsleitstelle parallel zum Rettungsdienst alarmiert. Durch die räumliche Nähe kommen sie früh am Einsatzort an und können schnell qualifizierte Ersthilfe leisten, die nicht selten lebensrettend ist.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsbach: Jugendfeuerwehr und Malteser üben gemeinsam

Die Jugendfeuerwehr und die Malteser aus Karlsbach haben sich zu einer gemeinsamen Übung getroffen. Dreh- und Angelpunkt war der Gerätewagen "GW-San". Alle halfen zusammen, und so waren das aufblasbare Zelt schnell einsatzklar und ein Verbandsplatz eingerichtet. Die Versorgung der "Verletzten" im Zelt konnte beginnen. Darüber hinaus wurden Rettungs- und Krankenwagen präsentiert. Ein weiterer Punkt war die Bergung mit dem Spineboard. Die Übung leiteten die Erste Jugendwartin der Feuerwehr Johanna Bauer und auf Malteserseite der Leiter Einsatzdienstes im Landkreis Freyung-Grafenau, Claus Berger. Die Verantwortlichen planen im nächsten Jahr eine weitere gemeinsame Übung, die allerdings in einem größeren Rahmen stattfinden soll.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsbach: Malteser begleiten Fußwallfahrt

Vier Malteser aus Karlsbach begleiteten mit dem neuen Krankenwagen die Pfarrverbandswallfahrt Waldkirchen-Karlsbach-Böhmzwiesel nach Passau-Maria Hilf, welche die rund 65 Pilger zu Fuß bewältigten.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Auf die "Reise zurück ins Leben" mitgenommen

Bei der "Reise zurück ins Leben" waren fast 60 Teilnehmer und Helfer dabei. Es war dies ein neues Angebot, denn einen Vortrag in der Form hatte es bisher im Veranstaltungsprogramm der Ausflugsfahrten-Familie noch nicht gegeben. Ingrid Kölbl nahm die Gruppe mit auf ihre Reise um die Welt. Ein dreiviertel Jahr war sie unterwegs, nur mit einem Rucksack, ohne Reiseführer und ohne Plan, wie sie betonte. Den Traum von dieser Reise habe sie schon lange gehabt. Nach langer Zeit mit heftigsten Rückenschmerzen nahm sie sich 2016/2017 ein Sabbatjahr und setzte ihn in die Tat um. Die Ausflügler waren begeistert und auch immer wieder berührt von den Worten und Bildern. Für sie war die "Reise zurück ins Leben" wieder eine wunderschöne Fahrt, an die sie noch lange zurückdenken werden.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau - Landkreis: 24-Stunden-Übung

Im Landkreis Passau fand kürzlich eine 24-Stunden-Übung statt, bei der die Jugendfeuerwehren von sechs Feuerwehren sowie die Malteser verschiedene Einsätze bewältigten. Die Gruppe der Realistischen Unfalldarstellung sorgte für gelungene Platzwunden und Verbrennungen. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge und 14 Malteser sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst. Zusammen mit den knapp 80 Feuerwehrleuten wurden zwei Brände gelöscht und ein Verkehrsunfall bewältigt. Neun Verletzte wurden dabei rettungsdienstlich versorgt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Diözesanweiter Maltesertag im Kloster Weltenburg

Alle neuen Malteser der Diözese Regensburg trafen sich erstmals im Kloster Weltenburg, um mehr über die Malteser zu erfahren und sich gegenseitig kennenzulernen. Diözesanleiterin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg begrüßte die über 50 Teilnehmenden in den historischen Gemäuern des Klosters. Der Tag wurde gestaltet und moderiert von Ausbildungsreferent Torsten Lange und Carsten Jakimowicz, Stadt- und Kreisbeauftragter Amberg, sowie aktiv von der Diözesanleitung begleitet. Beendet wurde der Maltesertag mit einem Gottesdienst in der Kapelle des Klosters, gefeiert mit Diakon Reiner Fleischmann.

Info: Dieter Landgraf dieter.landgraf@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg - Diözese: Heldenhaftes Hüttenlager am Rannasee

Am 5. April startete die Malteser Jugend Regensburg in ein heldenhaftes Wochenende am Rannasee. 49 Mädels und Jungs inklusive perfekt organisiertem Küchen- und Planungsteam durften sich bei schönstem Frühlingswetter auf drei ereignisreiche Hüttenlager-Tage freuen, und es wurde nicht zuviel versprochen. Das Wochenende stand unter dem Motto "Kindheitshelden". Pippi Langstrumpf, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg und Co. sorgten für jede Menge Spaß und Abenteuer und die Mission, Asterix zu finden, wurde von den kleinen und großen Helden erfüllt.

Info: Alisa Schindler alisa.schindler@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg - Diözese: Innovatives Einsatzkonzept - "Food Truck" besteht erste Feuerprobe

Nach rund einjähriger Planung sollte der Gerätewagen Verpflegung, umgangssprachlich "Food Truck" genannt, am 1. April in Dienst gestellt werden. Doch bereits am 27. März kam es zu einem Großeinsatz aufgrund eines Ammoniakaustrittes an der Eishalle in Straubing. Einsatzkräfte aus Niederbayern und Oberpfalz rückten an, und so kam es, dass der ursprünglich für die Versorgung von 50 bis 150 Personen konzipierte Food Truck über 500 Einsatzkräfte zu versorgen hatte. Er fand reges Interesse bei den beteiligten Hilfsorganisationen und hat somit schon vor seiner offiziellen Indienststellung die Feuerprobe bestanden.

Info: Rainer Zollitsch rainer.zollitsch@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: 50 Grundschüler "schnupperten" beim Mini-Retter-Tag

Mehr als 50 Grundschüler kamen zum Traunsteiner Mini-Retter-Tag, veranstaltet von der örtlichen Malteser Jugend. Unter dem Motto "Ritter und Retter" wurden auf neun Stationen Erste Hilfe geübt, miteinander gespielt sowie Einsatzfahrzeuge vorgeführt. Die Buben und Mädchen erkundeten einen Krankenwagen, mit Funkgeräten ging es auf Erkundungstour und mit dem Rollstuhl durch einen Parcours. Die Gruppe für Realistische Unfalldarstellung zeigte, wie Verletzungen täuschend echt geschminkt werden, und auf der Station "Lebensrettung" ging es um die stabile Seitenlage und das Absetzen eines Notrufs. Die Kinder zeigten sich begeistert und viele versprachen am Ende des ereignisreichen Tages: "Ich komme wieder!"

Info: Michael Winklmaier michael.winklmaier@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Fahrdienst-Großauftrag

Seit 1. April sind die Malteser in Traunstein mit der Beförderung von täglich mehr als 350 Beschäftigten der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten (CLW) von ihren Wohnorten zu den fünf Betriebsstätten beauftragt. Zusammen mit zwei Subunternehmern werden werktags 60 Touren gefahren. Dazu mussten 23 zusätzliche Fahrzeuge beschafft und ebenso viele neue Mitarbeiter eingestellt werden. Ein ebenfalls neuer Fahrauftrag ist die Beförderung von Senioren zur Tagesstätte des Pur-Vital-Seniorenzentrums Trostberg. Bis zu zwölf Fahrgäste werden Tag für Tag zur Tagespflegeinrichtung befördert. Resümee nach den ersten Fahrtagen: Alles läuft rund und zur vollen Zufriedenheit der Auftraggeber.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Weiden: Fünf Jahre Café Malta

Was vor fünf Jahren klein anfing, entwickelte sich zu einem festen Bestandteil der Seniorenarbeit der Malteser in Weiden. Der Einstieg in die Betreuung demenziell Erkrankter wurde in die Wege geleitet von Daniela Schwarz und geleitet von Carmen Kummer. Mit ihrem Einsatz und ihrem Fachwissen legten beide den Grundstock für den Erfolg des Café Malta. Die ersten fünf Mitarbeiter, alle übrigens heute noch aktiv, wurden zu Alltagsbegleitern ausgebildet. Nicht zuletzt dank der guten und qualifizierten Arbeit aller, die immer mit viel Herzblut bei der Sache sind, wuchs der Bereich kontinuierlich. Aus einer Gruppe wurden vier, die derzeit von zwanzig Mitarbeitern betreut und von Petra Mayer geleitet werden.

Info: Dieter Landgraf dieter.landgraf@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfratshausen: Neue Dienststelle eingeweiht

Am 6. April wurde die neue Dienststelle der Malteser in Wolfratshausen offiziell mit Festakt und Pontifikalamt eingeweiht. Geladen hatte der Beauftragte der Malteser im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen, Richard Schottenhaml. "Unsere Ehrenamtlichen leisten eine großartige Arbeit. Ich freu mich, dass sie diese nun in den neuen, geweihten Örtlichkeiten tun können", so Schottenhaml. Nach einem Pontifikalgottesdienst mit Weihbischof Dr. Josef Graf nahm Pfarrer Martin Kirchbichler die Segnung vor. Schottenhaml nutzte den feierlichen Anlass, seinem Team seinen allerherzlichsten Dank auszusprechen und appellierte an interessierte Helfer: "Verstärkungen können wir immer gebrauchen - jede kleine Tätigkeit ist hilfreich!"

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankenthal: Schüler engagieren sich für Tafel Frankenthal

Achtzehn Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Schiller-Realschule plus begleiten die Spendenaktion "Kauf eins mehr" der Tafel Frankenthal, die am Freitag, den 3. Mai von 10 bis 18 Uhr im Edeka Markt Stiegler (Foltzring 33) stattfindet. Kunden des Edeka-Marktes können bei der Spenden-Aktion einen zusätzlichen Artikel kaufen und diesen am Supermarkt-Ausgang bei den Schülern abgeben. Die Produkte werden dann direkt an die Tafel und damit an bedürftige Menschen in Frankenthal gespendet. Seit Januar 2019 leitet der Malteser Hilfsdienst die Tafel Frankenthal.

Info: Peter Schmitt peter.schmitt@malteser-frankenthal.de

^ nach oben

 

Offenbach/Obertshausen: Malteser als Waldbrandschützer

Am Ende ihres Ausbildungsabends bemerkten Helfer der Einsatzdienste Obertshausen einen leichten Brandgeruch und dünne Rauchentwicklung im Hof ihrer Dienststelle. Da der Rettungsleistelle kein Feuer bekannt war, folgten sie mit Funkgeräten, Taschenlampen und Wasserkanistern ihren Nasen in den angrenzenden Wald. Dort fanden sie im Unterholz ein abgebranntes Lagerfeuer mit glimmenden Spänen. Der heiße Boden mit glimmendem Wurzelwerk wurde ausgegraben und mit Wasser übergossen. Die Ereignisse wurden anschließend der zwischenzeitlich alarmierten Polizei vor Ort geschildert.

Info: Dr. med. Matthias Zimmer matthias.zimmer@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Malteser suchen dringend Helfer

Die Nachfrage bei den Maltesern Demenzdiensten nach häuslicher Betreuung hat stark zugenommen. Um auch in Zukunft Unterstützung anbieten zu können, suchen die Malteser dringend neue Helfer, die stundenweise demenziell veränderte Menschen zu Hause oder in der Betreuungsgruppe "Café Malta" begleiten. Der nächste Kurs beginnt am 27. Mai. Interessierte, die sich in den Malteser Demenzdiensten für Menschen mit demenziellen Veränderungen und deren Familien engagieren möchten, werden im Kurs "Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten" zum Demenzbegleiter geschult.

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Firmen unterstützen Malteser Demenzhilfe

Jeweils 250 Euro haben die C&U Sturm GmbH und die Quickstar Fassadenreinigung GmbH an die Malteser Demenzhilfe gespendet. Mit dem Gesamtbetrag kann nun die Ausbildung von zwei neuen, ehrenamtlichen Demenzbegleiterinnen finanziert werden. Diese werden sich zukünftig im Rahmen der Malteser Demenzhilfe in Speyer und Umgebung engagieren. Bianca Knerr-Müller, Leitung der Demenzdienste, bedankt sich herzlich für die Spende und erklärt: "Eine fundierte Ausbildung unserer Ehrenamtlichen ist uns Maltesern sehr wichtig. Die Ausbildungskosten erstatten wir den Engagierten, um sie in ihrem Ehrenamt zu unterstützen. Daher freuen wir uns sehr über die finanzielle Unterstützung."

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Ahrensburg: PETZE warnt vor K.o.-Tropfen

Die Malteser im Kreis Stormarn hatten zum Gruppenabend am 9. April die Präventions- und Beratungsstelle "PETZE" aus Kiel eingeladen. Das Institut für Gewaltprävention informierte über K.o.-Tropfen. Ein spannendes Thema für die Kollegen, da auch die Fallbeispiele deutlich gemacht haben, wie schwer es ist, entsprechende Substanzen festzustellen. Die Helfer lernten Interessantes über Wirkungsweise, mögliche psychische Folgen und Strafverfolgung.

Info: Johannes Scharf johannes.scharf@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Aufruf der MMM zum Weltgesundheitstag

Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April haben die Berliner Malteser auf die Notwendigkeit der medizinischen Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung hingewiesen. Die Situation in Berlin ist besonders dramatisch. So haben die Malteser in der Hauptstadt die deutschlandweit größte Arztpraxis für Nichtversicherte. Der Andrang hat inzwischen so zugenommen, dass er kaum zu bewältigen ist. Warum die Ärzte dringend Unterstützung benötigen, ist in dem großen Report aus dem Wartezimmer zu lesen, in dem kein Patient krankenversichert ist: https://bit.ly/2Vl5bMp

Info: Dr. Hanno Klemm hanno.klemm@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Familienministerin Giffey würdigt Berliner im Hospizdienst

Bei einem Festakt am 5. April stellte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey das Magazin "Letzte Wege" vor, in dem auch Berliner Malteser über ihr Engagement in der Hospizarbeit berichten. Bei der Veranstaltung würdigte die Ministerin auch eine junge Berlinerin für ihren Einsatz in der Hospizarbeit. Ziel der gemeinsamen Kampagne mit dem Malteser Hilfsdienst ist es, mehr junge Menschen für ein Ehrenamt in der Sterbe- und Trauerbegleitung zu gewinnen. Mehr zum Thema und der Link zur Broschüre: https://bit.ly/2OYuH7Y

Info: Kerstin Kurzke kerstin.kurzke@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche-Engter: 1000. Fahrgast im "Mobilen Einkaufswagen"

Im August 2016 startete der "Mobiler Einkaufswagen", der kostenlose Einkaufsfahrdienst der Malteser Bramsche für nicht mehr mobile Senioren, im Kirchspiel Engter. Die Malteser stellen seither ein Fahrzeug mit Rollstuhlrampe, das Freiwilligen-Forum Engter die ehrenamtlichen Fahrerinnen, Fahrer und Begleitpersonen. Am 2. April feierten die Kooperationspartner den 1000. Fahrgast am Markant-Verbrauchermarkt. Bericht: https://bit.ly/2Gp9EZm

Info: Jan Röwekamp jan.roewekamp@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig/Hannover: Reinschnuppern bei den Rettern

Eine berufliche Zukunft bei den Maltesern? Vielleicht. Mal reinschnuppern bei den Rettern? Auf jeden Fall! Acht Schülerinnen und Schüler aus sieben Schulen verbrachten ihren "Zukunftstag" am 28. März bei den Maltesern in Braunschweig. Auch die Diözesangeschäftsstelle der Malteser in Hannover hatte Besuch. Alle jungen Gäste waren beeindruckt vom Können und der Ausstattung des katholischen Hilfsdienstes. Sabine Schulz, Diensteleiterin Hausnotruf der Malteser in Braunschweig, hatte sich ein interessantes Programm für die Jungen und Mädchen ausgedacht. In Hannover waren zwei junge Damen zu Gast.

Info: Dr. Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Dörpen: "Mobiler Einkaufswagen" auch in Dersum

Nach Dörpen, Walchum und Heede kann sich nun auch die Gemeinde Dersum über den "Mobilen Einkaufswagen" freuen. Zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst sorgt die Gemeinde dafür, dass ältere Menschen ihren Einkauf machen können. Gleichzeitig soll der Vereinsamung im Alter vorgebeugt werden. Der "Mobile Einkaufswagen" ist ein Teilprojekt aus dem lokalen Gesamtprojekt "Gemeinschaft mit Herz". Bürgermeister Hermann Wocken überbrachte am 13. April die Nachricht von der Zustimmung des Gemeinderates. Bericht: https://bit.ly/2v5M5hT

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Trauma-Versorgung geübt

Beim Dienstabend der Malteser Hagen a.T.W. am 9. April in der Unterkunft Gellenbeck wurde die Patientenversorgung bei einem Trauma und unter realen Einsatzbedingungen geübt. Unter der Anleitung von einem Rettungsassistenten wurden verschieden Szenarien simuliert. Auf diese Weise gut vorbereitet, beteiligte sich eine Sanitäterin mit weiteren Kollegen aus der Diözese Osnabrück am Sanitätsdienst beim Bundesligaspiel Dortmund gegen Mainz am 13. April. Bericht: https://bit.ly/2KG0hZr

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Buscrash-Übung in Alsterdorf

68 Verletzte, 82 Einsatzkräfte und ein schwerer Busunfall auf dem Gelände der Sporthalle Hamburg: So hieß am 6. April das Szenario einer Katastrophenschutzübung der Innenbehörde. Malteser, Johanniter, DRK, ASB, THW, Polizei und Feuerwehr probten Abläufe, Kommunikation, Koordination und Zusammenarbeit für den Ernstfall. Ziel war es, die Patienten schnellstmöglich zu versorgen. Die Malteser waren mit zwölf Helfern, drei Notfallkrankenwagen und einem Rettungswagen im Einsatz. Im Bereitstellungsraum koordinierte Zugführer Alexander Fuchs die Fahrzeuge aller Hilfsorganisationen und entsandte sie an die Einsatzstelle. Die Helfer mussten Patienten mit Platz-, Schürf- und Schnittwunden, Lähmungen und Amputationen versorgen.

Info: Claus Dschüdow claus.dschuedow@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Fahrradwerkstatt eröffnet

Ehrenamtliche und Geflüchtete feierten am 6. April mit Anwohnern die Eröffnung der Fahrradwerkstatt im Jugendzentrum Manna. Musik, orientalisches Gebäck, Kinderschminken und die Spannung, wer beim Glücksrad gewinnt, trugen zur fröhlichen Stimmung bei. Die "Pedalritter", die Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt, reparierten Räder, gaben Tipps beim Schrauben und händigten einzelne Drahtesel an ihre neuen Besitzer aus. Ziel des ehrenamtlichen Engagements sei Hilfe zur Selbsthilfe, so Pedalritter Detlef Schulz. "Alle Aktivitäten, die dazu beitragen, dass unsere neuen Mitbürger gesellschaftlich teilnehmen und nicht in der Anonymität landen, sind wichtig", sagte Susanne Behem-Loeffler, Referentin für Integrationsdienste.

Info: Susanne Behem-Loeffler susanne.behem-loeffler@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg - Erzdiözese: Schulsanitätsdienst-Zirkeltraining in Timmendorfer Strand

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 6. April das Schulsanitätsdienst-Zirkeltraining in Timmendorfer Strand statt, bei dem 32 Schulsanitäter der Erzdiözese Hamburg ihr Wissen unter Beweis stellten. Die Teilnehmenden wurden mit verschiedenen Notfall-Szenarien konfrontiert, an denen sie die täuschend echt geschminkten Mimen versorgten. Die Schulsanis mussten vom Verkehrsunfall, einem Asthma-Anfall über eine Alkoholvergiftung bis hin zur Reanimation schwierige Situationen fachgerecht meistern. Zum Gelingen beigetragen hat ein Team aus 17 Stationsbetreuern und Helfern, einem Schminker, sechs Mimen und der Besatzung der Timmendorfer Rettungswache, um die Übergabe an den Rettungsdienst zu üben.

Info: Laura Wieczorek laura.wieczorek@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: MMM-Trendwende in diesem Jahr?

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Patienten in der Malteser Migranten Medizin (MMM) Hannover - Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung - leicht gesunken. Dies zeigt die Auswertung der Jahresstatistik 2018. 336 Patientinnen und Patienten suchten im vergangenen Jahr die Hilfe der fünf ehrenamtlichen Ärztinnen und Ärzte, 52 weniger als im Jahr davor. Im Durchschnitt kamen die Patienten zweieinhalbmal, so dass die Ärzte der MMM 844 Patientenkontakte hatten, 99 weniger als 2017. Nachdem das Landesprojekt "Anonymer Krankenschein" für papierlose Menschen Ende vergangenen Jahres eingestellt wurde, steigt die Zahl der Behandlungsfälle in der MMM derzeit wieder stark.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Neuer Befähigungskurs für ehrenamtliche Begleitung trauernder Menschen

Ein neuer Befähigungskurs für die ehrenamtliche Begleitung von trauernden Menschen aller Kulturen startet in Magdeburg im Mai. Derzeit laufen die Anmeldungen. Als kultursensibler Trauerbegleiter werden Menschen bei der Bewältigung erlittener Verlusterfahrungen, unabhängig von Wurzeln, Religion und Sprache durch Ehrenamtliche unterstützt. Durch ihr Dasein, Mitschweigen und Zuhören begleiten sie den Trauerprozess.

Info: Dana Sens dana.sens@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Erster Aktionstag des Bevölkerungsschutzes

Auf dem Magdeburger Domplatz präsentierten die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft, bestehend aus dem Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Landesverband Sachsen-Anhalt, DLRG, Johanniter-Unfall-Hilfe, Arbeiter-Samariter-Bund und Malteser Hilfsdienst die Leistung des Katastrophenschutzes in Sachsen-Anhalt. Im Beisein vieler Minister und Landtagsabgeordneter würdigten Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Innenminister Holger Stahlknecht das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer. Eindrücke vom Tag und ein kurzer Film unter: https://bit.ly/2v9RJiR

Info: Mario Großmann mario.grossmann@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Aktionstag der Malteser Jugend - Hinter den Kulissen von Funk und Fernsehen

Am 6. April machten sich 20 neugierige Kinder, Jugendliche und Gruppenleiter auf, um mehr über Funk und Fernsehen zu erfahren. Dazu ging es am morgen in das MDR-Landesfunkhaus. Die Gruppe konnte erleben, wie Radio-Nachrichten live gesprochen wurden, wie es sich anfühlt als Zuschauer, Moderator oder Quizkandidat im Studio zu sitzen oder aber auch am Pult als CvD (Chef vom Dienst) theoretisch die Kameras zu steuern. Am Nachmittag machten die Teilnehmenden sich selbst ans Werk, einen eigenen Film über die verschiedenen Inhalte der Malteser Jugend in Magdeburg zu drehen. Am Ende des Tages präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse, und alle waren positiv überrascht. Fotos unter: https://bit.ly/2v2vtHF

Info: Christiane Hess christiane.hess@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Mobiler Einkaufswagen" in Gesundheitsregion vorgestellt

Am 1. April stellte Diözesanreferentin Stephanie Tewes-Ahrnsen den "Mobilen Einkaufswagen", den ehrenamtlichen Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren, im Fachausschuss "Netzwerk Pflege" der vom Land Niedersachsen geförderten "Gesundheitsregion" in Stadt und Landkreis Osnabrück vor. Der Einkaufsfahrdienst ist seit 2014 von mittlerweile 14 Ortsgliederungen in 22 Kommunen mit 27 wöchentlichen Touren in der Diözese Osnabrück etabliert. Die Zusammenarbeit mit ambulanten und stationären Einrichtungen soll nun gefördert werden.

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Neue Projekte für die Jugendarbeit

Am 6. April 2019 trafen sich neun Leiterinnen und Leiter von Jugendgruppen zur Dienstbesprechung in Hagen a.T.W. Jugendreferent Paul-Mathias Vartmann stellte den aus Berlin bekannten Gemeindesanitätsdienst vor, bei dem Jugendliche in ihrer Pfarrgemeinde bei Gottesdiensten und größeren Veranstaltungen die medizinische Erstversorgung sowie Assistenzdienste für Menschen mit Behinderung übernehmen. Danach wurde das internationale Projekt "Skilled Volunteers" vorgestellt. Befristete Einsätze bieten sich beispielsweise in den litauischen Partnergliederungen an. Bericht: https://bit.ly/2KKr6vH

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Österliche Kreuztracht auf Lage

Am Montag der Karwoche nahmen rund 150 Malteser aus der Diözese Osnabrück an der traditionellen Kreuztracht auf Lage teil. Hauptzelebrant der Vorbereitung auf das Osterfest war Generalvikar Theo Paul. Er lobte in seiner Predigt: "Die Malteser geben dem Christsein durch ihre tatkräftige Nächstenliebe ein Gesicht." Beim anschließenden Empfang wurde die Ortsgliederung Sögel mit dem Ehrenamtspreis 2018 für ihren neuen "Offenen Frauen-Treff" ausgezeichnet, mit dem auch für ein ehrenamtliches Mitwirken geworben wird. Bericht: https://bit.ly/2GiHEFA

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Landkreis: "Mobile Retter" erhalten Unterstützung

2017 wurde im Landkreis Osnabrück das Smartphone-basierte Ersthelfersystem "Mobile Retter" eingeführt. Aufgabe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte ist die schnelle, weil standortnahe Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Am 9. April erhielt das Projekt weitere Unterstützung: Aufgrund einer Spende in Höhe von 50.000 Euro durch die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte wird das System weiter ausgebaut. Von den Maltesern nahm Einsatzleiter Jan Bensmann aus Hagen a.T.W. am Pressetermin teil. Bericht: https://bit.ly/2KLouxN

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn/Hövelhof: Junger Flüchtling startet Praktikum in Rettungswache Hövelhof

Yousef Rajab, 18, kam vor gut zwei Jahren von Syrien nach Deutschland. Seit Anfang April absolviert er ein Schulpraktikum im Rettungsdienst und ist damit seinem Wunschberuf Notfallsanitäter schon einen Schritt näher. Der Praktikumsplatz wurde ihm von Ralf Daut vermittelt. Der Leiter des Integrationsbüros, das die Malteser in Kooperation mit der Gemeinde Hövelhof betreiben, ist stolz auf seinen Schützling. Dank seiner Sprachbegabung kann Yousef im Sommer die Schule mit dem Hauptschulabschluss beenden. Als nächstes wird er einen Rettungshelfer-Lehrgang besuchen. Bericht und https://bit.ly/2vdSbN3

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Potsdam: Erzbischof besucht Malteser

Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hat am 1. April die brandenburgische Landeshauptstadt besucht. In Potsdam sollen drei Potsdamer Pfarreien zu einer großen Pfarrgemeinde mit ihren Gemeinden und Orten kirchlichen Lebens zusammengeführt werden. Dass dabei auch die Malteser im erweiterten kirchlichen Raum eine Rolle spielen werden, betonte der Bischof durch seinen Besuch bei den Potsdamer Maltesern. Diese wollen künftig stärker in Potsdam im Bereich des Katastrophenschutzes und des Sanitätsdienstes Präsenz zeigen. https://bit.ly/2P0bliB

Info: Malteser Potsdam malteser.potsdam@malteser.org

^ nach oben

 

Visbek: Malteser Jugend mit Schwung gestartet

Am 7. Februar startete die Malteser Jugend neu in Visbek. Einige Kinder sind erschienen, es wurde viel gelacht und es gab einige Kennenlernspiele und eine Tour durch die Wache an diesem Tag. Allen Beteiligten hat es großen Spaß bereitet. Mittlerweile sind schon ein paar Gruppenstunden abgelaufen. Im Moment machen 15 Gruppenkinder und zwei Gruppenleiter mit. Sie haben bereits miteinander Gruppenregeln aufgestellt, das Thema Handy in den Gruppenstunden diskutiert und über die 1200-Jahr-Feier in Visbek gesprochen. Die Kinder waren sofort Feuer und Flamme beim Thema Repräsentation der neuen Malteser Jugend in Visbek. Gruppenstundenvorschläge der Kinder werden immer herzlichst entgegengenommen, wobei einen realistischen Unfall nachzuspielen weit oben steht.

Info: Alfons Hoping alfons.hoping@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Aachen: Sonniger Abschluss des Notarztkurses

Der 16. Aachener Notarztkurs des Malteser Bildungszentrums Euregio endete bei strahlendem Sonnenschein am ersten Aprilsonntag 2019. Ein toller Rahmen für die große Abschlussübung und das anschließende Abschlussgrillen mit Teilnehmenden und den Mitwirkenden von MHD, DRK, Berufsfeuerwehr Aachen und THW-Simmerath. Die Teilnehmer waren durchweg begeistert von den neun Lehrgangstagen, die zu Beginn auch einen ERC-ALS-Provider-Kurs, enthielten. Die Kursleiter PD Dr. Jörg Brokmann, Dr. Thorsten Masson, PD Dr. Stefan Beckers und Ralf Bischoni führten in bewährter Manier durch die Lehrgangstage. Auf 30 neue und gut vorbereitete Notärzte warten nun die Herausforderungen des rettungsdienstlichen Alltags.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Dorsten: Führungswechsel bei den Maltesern

Zum 31. März endete nach 30 Jahren für Ursula Ansorge auf eigenen Wunsch ihr Amt der Stadtbeauftragten der Dorstener Malteser. Seit 1. April nun übernehmen Andrea Schreiber als Stadtbeauftragte und Anja Westphal als ihre Stellvertreterin kommissarisch die neue Ortsleitung. Andrea Schreiber engagiert sich bereits seit 16 Jahren bei den Maltesern, während Anja Westphal schon auf stolze 36 Jahren aktiver Helferschaft blicken kann. Beide Frauen sind seit vielen Jahren ehrenamtlich aktiv - nicht nur in der Breitenausbildung (Erste Hilfe), sondern auch im Schulsanitätsdienst. Infos und Kontakt: http://bit.ly/malteser-ortsleitung.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Griechische Verwaltungsdelegation begeistert von Integrationsprojekt

Im Rahmen des "Willkommen-Besucherprogramms" der Bundesrepublik Deutschland ist jetzt eine Delegation griechischer Verwaltungsvertreter der Einladung des Auswärtigen Amtes gefolgt und traf sich unter anderem mit Integrationslotsen der Malteser Düsseldorf. Hintergrund war die Erörterung des Themas "Integration von Geflüchteten auf kommunaler Ebene". Vom Integrationsprojekt der Düsseldorfer, bei dem geflüchtete Berufsschüler Lernunterstützung in Schulfächern und Betreuung bei Job-Bewerbungsmaßnahmen erhalten, zeigten sich die Gäste begeistert.

Info: Michaela Boland Michaela.Boland@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Die Malteser pilgern am 18. Mai wieder nach Kevelaer - Jetzt anmelden!

Am Samstag, 18. Mai 2019, pilgern die Malteser wieder mit rund 1.000 älteren, kranken und behinderten Menschen aus dem Erzbistum Köln an den Niederrhein zum Gnadenbild und zur Basilika "Trösterin der Betrübten" im Marienwallfahrtsort Kevelaer. Wer mitfahren möchte, sollte sich jetzt anmelden. Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki feiert mit der Pilgergemeinschaft in der päpstlichen Basilika die Wallfahrtsmesse. Außerdem gibt es das gemeinsame Mittagessen aus der Feldküche der Malteser und Gelegenheit zum Gebet. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 20 Euro. Anmeldeschluss ist der 10. Mai 2019. Anmeldung und weitere Informationen: Telefon 02242/9220-591 oder www.malteser-koeln.de/kevelaer.

Info: Kevelaer.koeln@malteser.org  

^ nach oben

 

Leverkusen: Starker Zulauf beim zweiten Girls' & Boys' Day

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags zur Berufsorientierung präsentierte das Leverkusener Malteserteam in spannenden Workshops die Tätigkeitsfelder einer großen Hilfsorganisation. 40 Schülerinnen und Schülern erhielten anhand praktischer Übungen einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe. Darüber hinaus wurden sie umfassend über ehrenamtliches Engagement sowie den Freiwilligendienst (BFD/FSJ) bei den Maltesern und die damit verbundenen Möglichkeiten zur Berufsorientierung und berufsbegleitenden Qualifizierung informiert.

Info: Bettina Heuschkel bettina.heuschkel@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Ein Morgen im Café Malta

Das Café Malta der Malteser öffnet jeden Montag von 9 bis 12 Uhr im Pfarrheim der Jakobusgemeinde an der von-Ossietzky-Str. 16 in Münster-Aaseestadt seine Türen. Nach einer herzlichen Begrüßung nehmen die Gäste an einem liebevoll gedeckten Tisch Platz und genießen das gemeinsame Frühstück. Anschließend machen die ausgebildeten Malteser Demenzbegleiter den Gästen individuelle Angebote, um gezielt vorhandene Fähigkeiten und Talente anzuregen und zu fördern. Neben wechselnden saisonalen Aktivitäten bieten sie auch wöchentlich wiederkehrende Elemente an. Dazu gehören Singen, Spielen, Lesen, Malen und Spazierengehen. Ein besonderer Programmpunkt ist der Besuch von Clara, dem "Maltahund". Mehr: http://bit.ly/Malteser-CafeMalta.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Malteser bilden Demenzbegleiter aus

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung eines Familienmitglieds mit Demenz suchen die Malteser in Münster Frauen und Männer, die sich zum Demenzbegleiter nach § 45b SGB 11 ausbilden lassen möchten. Die 55-stündige Kursreihe "Demenz - verstehen und begleiten" richtet sich an pflegende Angehörige und Menschen, die sich als Demenzbegleiter engagieren möchten. Der Kurs beginnt am 30. April und findet an insgesamt zehn Abenden jeweils in der Zeit von 18 bis 22.15 Uhr statt.

Info: Eva Leistra eva.leistra@malteser.org

^ nach oben

 

Oberhausen-Lirich: Palmsonntag beim Malteser Menüservice

Eine besondere Aktion haben sich die Malteser im Ruhrbistum vorgenommen: "Wir möchten unseren Menüservice-Kunden, die ja oft nicht mehr so mobil sind, mit den traditionellen Palmkätzchen einen Gruß nach Hause bringen", erklärt Thorsten Schild, Leiter des örtlichen Malteser Menüservice die Idee. Deshalb hat am Palmsonntag Pastor Jörg Dammers von St. Marien in Oberhausen-Lirich auch ein paar Buchsbaumbüschel der Malteser bei der Palmweihe gesegnet. Im Laufe der Karwoche werden die gesegneten Büschel dann an die Menüservice- Kunden im Ruhrbistum verteilt. Mehr: https://bit.ly/2v3t4N9

Info: Thorsten Schildt thorsten.schildt@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzbistum: 915 Lourdespilger starten in die Karwoche

915 Lourdespilger sind am 11. und 12. April mit den Maltesern nach Lourdes in Südfrankreich gestartet - mit einem Sonderzug, zwei Flugzeugen und zwei Bussen. Insgesamt gehören 40 Menschen mit Behinderungen und in Krankheit zur Pilgergruppe, die ohne diese Hilfe eine Reise nach Lourdes nicht antreten könnten. Sie werden mehrheitlich von 40 Mitgliedern des Lourdes-Krankendienstes des Malteserordens umsorgt. Zum Organisationsteam gehören außerdem 104 ehrenamtliche Helfer des Malteser Hilfsdiensts. Unter den Pilgern sind auch 182 Kinder und Jugendliche, viele von ihnen Firmbewerber. Bericht: https://bit.ly/2GfNSGi

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Siegen/Wilnsdorf: 14 neue Malteser-Schulsanitäter für die Realschule Wilnsdorf

Zwölf Mädchen und zwei Jungen der Realschule Wilnsdorf haben jetzt die Prüfung als Malteser Schulsanitäter bestanden. Zuvor waren die Jugendlichen eine Woche lang vom Unterricht freigestellt worden, um mit Ausbilder Nico Steffenhagen Erste Hilfe zu lernen. Zur Abschlussprüfung gehörten ein schriftlicher Test und eine praktische Prüfung. Dabei mussten die Schüler eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen und in einem zugelosten Fallbeispiel richtig reagieren. Ab sofort stehen sie ihrer Schule als qualifizierte Helfer bei Notfällen zur Verfügung. Malteser Schulsanitätsdienste gibt es an derzeit vier Schulen in Siegen-Wittgenstein. Bericht und Fotos unter https://bit.ly/2VALGzA

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Wassenberg: Turiner Grabtuch-Ausstellung bei den Maltesern in der Diözese Aachen

Am Palmsonntag, 14. April, wurde mit einer Vesper die Ausstellung zum "Turiner Grabtuch" eröffnet. In der Pfarrkirche St. Georg in Wassenberg haben die Wassenberger Malteser die Ausstellung, die sechs Wochen zu sehen sein wird, mit aufgebaut und alles Notwendige organisiert. Regionalvikar Johannes Quadflieg lud in seiner Predigt zur Spurensuche ein und wünschte allen Besucherinnen und Besuchern, dass sie eine Antwort auf die Frage "Wer ist der Mann auf dem Tuch?" finden mögen.

Info: Ludwiga Reinold ludwiga.reinold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Basistraining Visualisierung

Der Workshop "Basistraining Visualisierung" richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in Präsentationen, Workshops, Trainings und Besprechungen Botschaften visualisieren und dadurch die Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken möchten. Visualisierung ist vielfältig einsetzbar: immer dort, wo grafische und bildliche Darstellung hilft Zusammenhänge abzubilden und sich selbst und andere bei der Arbeit voranzubringen. Mit diesem Handwerkszeug professionalisiert man seine Arbeit und sorgt für ein lebendiges und nachhaltiges Lernen. Termin: 27.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

INTEGRATO - Rückschau und Ausblick 2019

Die Malteser und die Katholische Hochschule Mainz haben 2018 ein Fortbildungsprogramm geschaffen, um Flüchtlingsbetreuerinnen und Flüchtlingsbetreuer sowie Integrationslotsen und Integrationslotsen noch besser auf ihre Aufgaben vorzubereiten. Wie sich INTEGRATO seitdem entwickelt hat und wie es weitergeht: https://bit.ly/2X6TCsO

Info: Fabienne Theis & André Martini integrato@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser-Helfergrundausbildung nach AV 10.1: 04.05. - 05.05.2019

Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 06.05. - 31.05.2019 (RHNW: 06.05. - 17.05.2019)

ERC European Pediatric Advanced Life Support (EPALS) - Kurs: 11.05. - 12.05.2019

Rettungsdienstfortbildung: Der internistische Notfall: 17.06. - 21.06.2019

Lehrgang zum "Organisatorischen Leiter Rettungsdienst" (OrgL-RD): 01.07. - 04.07.2019 mit Übungstag am 28.09.2019

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de  / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Vorbereitungslehrgang auf die staatliche Vollprüfung zum Notfallsanitäter (160 UE) 29.04.2019 - 24.05.2019

Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter (160 UE); Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 UE) 06.05.2019 - 01.06.2019

Ausbildung zum Desinfektor (130 UE) 27.05.2019 - 14.06.2019

Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter (160 UE); Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 UE) 03.06.2019 - 29.06.2019

Ausbildung für: Technik und Sicherheit (24 UE) 22.06.2019 - 29.06.2019

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung (inkl. Vorbereitung) 29.04. - 05.07.2019 - EGP 19/04 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 29.04. - 04.05.2019 - RS-A 19/12 in Frankenthal

200-stündige Vollausbildung zum Praxisanleiter (NotSanG) 03.06. - 01.11.2019 - (in 5 Module) in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.06. - 05.07.2019 - RD 19/12 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 05.08. - 06.09.2019 - RD 19/13 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Rettungssanitäter, Vollzeit: 02.09.2019

Rettungssanitäter, berufsbegleitend: auf Anfrage

Mehr Informationen unter Kursübersicht 2019

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Alexander Fuchs, Alexander.Fuchs3@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 01.07. - 30.07.19 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 05.08. - 03.09.19 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 13.05. - 18.05.19 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 08.07. - 13.07.19 Rettungssanitäterausbildung

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 02.12. - 06.12.19

Zum Jahresprogramm 2019

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Aufbaulehrgang für Rettungshelfer-NRW (80 Std. Theorieblock), 29.04.-11.05.2019, Dortmund

Ausbilderfortbildung - Methodenvielfalt für alle!, 04.05.-05.05.2019, Dortmund-

Ausbilderweiterbildung - Konzepteinweisung neue Malteser Grundausbildung, 05.05.2019, Paderborn

Palliativbegleiter, 07.05 - 13.06.2019 jeweils Di + Do abends, Dortmund

Betreuungsassistenz §53c SGB XI, 20.05.-10.07.2019 (jeweils Mo-Fr 9.00-13.15 Uhr), Dortmund

Das Jahresprogramm 2019: bildung.malteser.de

Info: Schulteam BZ Westfalen, mbz.westfalen@malteser.org, Telefon 0231/1848-400

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Präventionsschulung "Intervention" - Qualifizierung für hauptamtliche Führungskräfte; 02.-03.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven.

Motivieren. Mit Freude zum Erfolg; 13.-14.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Gesundheit fördern am Arbeitsplatz für Führungskräfte; 14.-15.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Projektmanagement kompakt. Projekte erfolgreich umsetzen; 20.-21.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven.

Basistraining Visualisierung; 27.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Malteser sein ist mehr. Christliche Identität der Malteser; 27.-28.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Gemeinnützigkeit und Ertragssteuern, Grundlagenseminar. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 1; 03.06.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Umsatzsteuerrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 2; 04.06.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Souverän Entscheidungen treffen; 04.06.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Praxisseminar Controlling; 04.-05.06.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

05.05.- 10.05.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

06.05. - 12.05.2019 Schweigeexerzitien mit Pater Boemer

19.05. - 24.05.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

25.05. - 26.05.2019 Gregorianik-Wochenende. Einübung gregorianischer Gesänge, die in der Abendmesse sonntags zum Klingen kommen. Mit Markus Blüm

31.05. - 02.06. 2019 "Wir müssen reden! Achtsam kommunizieren". Mit Ralf Braun

02.06. - 07.06.2019 Kloster auf Zeit "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft. Mit Markus Blüm

Seminare im Kloster Bad Wimpfen Jahresprogramm 2019

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

30.04.-03.05.2019 Exerzitien auf der Straße in Berlin

29.05.2019 Dies oder das? Entscheidungen treffen Glauben im Alltag (2)

31.05.-02.06.2019 "Folge mir nach" (Joh 1,43) Firmvorbereitung für Firmlinge und ihre Paten

21.06.-24.06.2019 "Seht das Lamm Gottes" (Joh 1,36) Wallfahrt zum Haupt des hl. Johannes des Täufers

Die Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums der Malteser sind zu finden unter: Homepage des Geistlichen Zentrums, Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Herne: Freizeit für Menschen mit Behinderung - 13. bis 27. Mai 2019 nach Niebüll in Nordfriesland

Es sind noch zwei Teilnehmerplätze und ein Helferplatz frei.

Info: Michael Weidling michael.weidling@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Aktuell ausgeschriebene Stellen aus dem Malteser Verbund sind online unter www.malteser.de/stellenangebote zu finden. Zur automatischen Information über neue Stellenanzeigen einfach den Jobalert abonnieren.

Info: Oliver Pennings personalmarketing@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Nachdem zum 31. März nach 30 Jahren für Ursula Ansorge auf eigenen Wunsch ihr Amt der Stadtbeauftragten der Dorstener Malteser endete, haben nun Andrea Schreiber als Stadtbeauftragte und Anja Westphal als ihre Stellvertreterin kommissarisch die Ortsleitung  übernommen (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Rottenburg-Stuttgart: Dr. Roland Braun, langjähriger Ortsbeauftragter und Ortsarzt der Malteser Gliederung Unterschneidheim, wurde zum Dank für sein herausragendes Engagement mit dem Caritas-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen überreichte der Regionalleiter der Caritas Ost-Württemberg, Harald Faber, im Rahmen der Jahresfeier der Malteser.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Ihr dürft nicht glauben, dass die Peiniger Jesu, von denen das Evangelium spricht, schlechter waren als wir. Sie hatten die beste Absicht. Sie verhielten sich wie wir ... Sie handelten im Interesse der Öffentlichkeit. Sie handelten mit gutem Gewissen. Sie töteten Christus mit gutem Gewissen ... wie wir.
Zwischen ihm und uns lastet der gleiche Nebel, die gleiche Schicht von Gleichgültigkeit, von verdrossener Feindseligkeit. Im tiefsten Innern eines jeden von uns lebt hemmungsloser Widerstand gegen das Göttliche. Mit all unserer Kraft stoßen wir diesen Gott zurück, der es wagte, so ganz anders zu sein, als wir ihn uns vorgestellt haben.
(L. Evely)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Dienstag, 30. April 2019

Redaktionsschluss: Freitag, 26. April 2019
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben