Malteser eNews 21/2018 vom 28 November 2018

 

AKTUELLES

Nikolausaktion 2018: Bereits 100 Aktionen gemeldet

Medizinisches Nothilfeteam der Malteser von der WHO zertifiziert

 

MEDIZIN & PFLEGE

Duisburg: Audit-Ergebnis bestätigt Qualität in den Malteser Kliniken

Duisburg: Malteser ehren langjährige Mitarbeiter

Duisburg: St. Johannes-Stift: Tannenbäume für den guten Zweck

Duisburg/Krefeld: Wunschbäume im Krankenhaus

Kamenz: Meditationen im Advent zur Vorbereitung auf Weihnachten

Kamenz: Adventsmusik im Malteser Krankenhaus St. Johannes

Kamenz: Angebote für Schwangere

Kamenz: Erste Hilfe-Kurs bei Kindernotfällen

Köln: Eine der modernsten Notaufnahmen der Region

Krefeld: Auditoren loben Qualität im St. Josefshospital

Krefeld: Herzwoche: St. Josefshospital informiert über das Thema

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Böblingen/Sindelfingen: Neue ehrenamtliche Helfer auf vier Pfoten

Bruchsal: Neue Schnelleinsatzgruppe bewährt sich bei Übung am Tunnel

Freiburg: Erinnerung an Czeslaw Dixa

Heidelberg: Malteser stellen drittes Notarztfahrzeug

Konstanz: Bevölkerungs-Ehrenzeichen für Stadtbeauftragten Michael Norgauer

Stuttgart: Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen für Malteser Landesbeauftragten

Stuttgart: Ein Führerschein fürs Wohnen

Stuttgart: Zehn Jahre Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

 

BAYERN/THÜRINGEN

Bayreuth: Noch-nicht-ganz-Adventsfeier

Deggendorf: Konrektorin leitet Schulsanitätsdienst - ein zehnjähriges Erfolgsmodell

Gräfelfing: Danke-Gottesdienst für Mitarbeiter

Landshut: Wenn Kinder und Jugendliche trauern

München - Erzdiözese: Herzenswunschkrankenwagen erfüllt letzten Wunsch

Passau: Mitarbeiter von Basisschulung begeistert

Passau: Langjährige Mitglieder geehrt

Regensburg: Am 18. Geburtstag zur Bomben-Evakuierung

Regensburg: Herzenswunsch erfüllt

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

HRS: Thomas Klein geht in den wohlverdienten Ruhestand

Bingen: Rettungsdienste erkunden schnellste Zufahrt zu schwierigen Orten

Frankenthal: Malteser übernehmen Tafel

Frankfurt: Ein Dankeschön für die Integrationslotsen

Frankfurt: Talk-Moderatorin Bärbel Schäfer hinterfragt Zufriedenheit im Ehrenamt

Fritzlar: Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald fort

Fulda: Neue Integrationslotsen geschult

Kaiserslautern: Nähtreff wird gut angenommen

Ludwigshafen: Integrationslotsen gesucht

Mainz: Teilnahme am DUKE-Workshop empfehlenswert

Petersberg: Erster Kreisbeigeordneter überreicht 135.000 Euro für Notfallzentrum

Viernheim: Neue Einsatzsanitäterinnen in Viernheim

 

NORD/OST

Berlin: Besuchshundedienst wächst weiter

Berlin: Bundesverdienstmedaille für Diözesanoberin Alexandra Behr

Berlin: Malteser gewinnen Preis der Berliner CDU

Berlin: Zeitungsanzeige der Malteser findet große Beachtung

Hamburg: Budni-Patentag beschert Kinder- und Jugendhospizdienst über 500 Euro

Hamburg: Vertiefungskurs für Hospizhelfer abgeschlossen

Hannover: Als Helden des Alltags ausgezeichnet

Hunteburg: Malteser betreuen ersten öffentlichen Defibrillator

Magdeburg: Neun kultursensible Trauerbegleiter

Magdeburg / Pik ASZ: Malteser Hilfe mittlerweile 35 Tonnen schwer

Magdeburg / Malteser Jugend auf Pilgerreise durch Israel

Magdeburg - Diözese: Projektgruppe Ehrenamt 2020 trifft Malteser

Osnabrück - Diözese: Newsletter Ausbildung gestartet

Osnabrück - Diözese: Herzenswunsch-Krankenwagen gefördert

Osnabrück - Diözese: Pfarrer Chigere verstorben

Wolfsburg: Zeitgemäß schenken

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bad Laasphe: Malteser erfüllen ersten Herzenswunsch

Dortmund: 100 Mal Deutschförderung in zwei Jahren

Kevelaer: Die Malteser sind mehr als nur "Blaulicht"

Köln - Erzbistum: Malteser Weihnachtshütte bis 23. Dezember geöffnet

Köln - Erzbistum: 1.000 Weihnachtstüten für sozial benachteiligte Kinder

Köln - Erzbistum: Fachaustausch Flüchtlingshilfe und Integration in München

Köln - Kostenloser Einkaufsfahrdienst im Video

Langenfeld: Feierliche Übergabe des neuen mobilen Einkaufswagens

Paderborn: Fachtag zum Spannungsfeld von Einsamkeit und Digitalisierung

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Kloster Bad Wimpfen

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 12. Dezember 2018

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Nikolausaktion 2018: Bereits 100 Aktionen gemeldet

Etwa 100 Aktionen werden "rund um den Nikolaustag" am 6. Dezember stattfinden. Die Aktionen schenken alten, kranken und sozial benachteiligten Menschen besinnliche Stunden und holen sie ein Stück weit aus ihrer Einsamkeit heraus. Eine Anmeldung für die bundesweite Übersicht ist noch immer möglich. Ein aktueller Stand der angemeldeten Aktionen kann unter www.malteser-nikolausaktion.de eingesehen werden. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Info: Yvonne Henke nikolausaktion@malteser.org

^ nach oben

 

Medizinisches Nothilfeteam der Malteser von der WHO zertifiziert

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das medizinische Nothilfeteam von Malteser International zertifiziert. Damit wird die Hilfsorganisation in den internationalen Pool für sogenannte "Emergency Medical Teams" aufgenommen und kann im Falle einer Katastrophe direkt von der WHO angefragt werden. "Vor zweieinhalb Jahren hatten wir mit dem Zertifizierungsprozess begonnen. Heute sind wir in der Lage, innerhalb von 72 Stunden ein medizinisches Team in ein Katastrophengebiet zu entsenden. Zusätzlich haben wir eine Zeltklinik angeschafft, die wir in wenigen Stunden auf- und abbauen und in der rund 100 Patienten täglich behandelt werden können", sagt der Leiter Nothilfe von Malteser International, Oliver Hochedez.

Info: Katharina Kiecol, katharina.kiecol@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Duisburg: Audit-Ergebnis bestätigt Qualität in den Malteser Kliniken

Die Malteser Kliniken St. Anna und St. Johannes-Stift in Duisburg haben das Überwachungs-Audit mit Bravour bestanden. "Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr so gut beim Überwachungs-Audit abgeschnitten haben", berichtet der Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, Hauke Schild stolz. "Dabei möchte ich mich vor allen Dingen bei unseren Mitarbeitern bedanken, die dafür hart gearbeitet haben." Bereits in der letzten Woche war die Klinik für Geriatrie im St. Johannes-Stift in Homberg zertifiziert worden. Auch hier wurden keine Abweichungen durch die Auditoren festgestellt.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Malteser ehren langjährige Mitarbeiter

Im Rahmen einer Feierstunde hat sich die Geschäftsführung der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH gestern bei knapp 70 langjährigen Mitarbeitern bedankt. Ausgezeichnet wurden 29 Ehrenamtliche, die bereits seit 10, 25 bzw. 30 Jahre für die Malteser Krankenhäuser St. Anna in Duisburg-Huckingen, St. Johannes-Stift in Duisburg-Homberg und im St. Josefshospital in Krefeld-Uerdingen tätig sind. Zudem wurden 40 festangestellte Mitarbeiter geehrt, die seit 10, 20, 25 bzw. 40 Jahren im Unternehmen sind. Das Grußwort der Veranstaltung sprach der Vorsitzende des Kuratoriums der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, Hubertus Freiherr von Loe.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: St. Johannes-Stift: Tannenbäume für den guten Zweck

Am kommenden Wochenende verkaufen Mitarbeiter des Malteser Krankenhauses St. Johannes-Stift auf dem Homberger Adventsmarkt Weihnachtsbäume für den guten Zweck. Die Einnahmen kommen der katholischen Gemeinde St. Johannes zu Gute.

Die Mitarbeiter verkaufen am Samstag von 13 Uhr und am Sonntag ab 11:30 Uhr Tannenbäume. Die Erlöse der Tannenbäume und des gesamten Weihnachtsmarktes kommen der benachbarten Pfarrgemeinde zu Gute. Am Samstag startet der Adventsmarkt um 12 Uhr mit einem Eröffnungskonzert, am Sonntag um 10 Uhr 30 mit einem Gottesdienst.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg/Krefeld: Wunschbäume im Krankenhaus

In den Malteser Krankenhäusern St. Anna und St. Johannes-Stift in Duisburg und im Krefelder St. Josefshospital stehen jetzt "Wunschbäume". Mitarbeiter, Patienten oder Besucher können von den Bäumen Wunschzettel mitnehmen und dann Kinderwünsche erfüllen. "Wir wollen den Kindern im Kinderdorf Rotdornstraße in Duisburg Weihnachtswünsche erfüllen", erklärt Hauke Schild, Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH. "Die Idee dazu kam von unseren eigenen Mitarbeitern", sagt der dreifache Familienvater. Jedes Geschenk bewegt sich im Rahmen von 20 bis 25 Euro. Die Geschenke können bis zum 14. Dezember an der Pforte des jeweiligen Krankenhauses abgegeben werden. Beschenkt werden die Kinder kurz vor Weihnachten.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Meditationen im Advent zur Vorbereitung auf Weihnachten

An den Montagen nach den ersten drei Adventssonntagen bietet Vincenc Böhmer, Krankenhausseelsorger am Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz, Meditationen zur Einstimmung auf Weihnachten an. "Mit der Adventszeit beginnt nicht der Jahresausklang, sondern es bricht etwas Neues an", sagt der Seelsorger. "Mit dem Advent bereiten wir uns in Ruhe auf Weihnachten vor und ein neues Kirchenjahr beginnt." Die Meditationen starten jeweils um 18.30 Uhr. Die Themen orientieren sich am Vaterunser und bieten eine Grundlage zur inneren Vorbereitung auf Weihnachten. Parallel zur zweiten Meditation bietet Pater Dr. Johannes Müller außerdem Gelegenheit zur Heiligen Beichte.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Adventsmusik im Malteser Krankenhaus St. Johannes

Im Advent erklingt an vier Nachmittagen Musik im Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz. "Der Advent ist die sonnenärmste Zeit des Jahres", sagt Krankenhausseelsorger Vincenc Böhmer, "und doch hebt sich unser Lebensgefühl durch den Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest." Dazu tragen die Konzerte der vier treuen Musikerkreise bei, die ab dem kommenden Montag für Patienten, Besucher und Mitarbeiter den Advent anstimmen. Vincenc Böhmer liest dazu adventliche Texte. Am Montag, 3. Dezember, um 16 Uhr tritt der Singe- und Musizierkreis Oßling auf, am 10. Dezember um 16 Uhr das Horntrio. Am 12. Dezember, 17 Uhr, singt der Kirchenchor aus Crostwitz. Am 19. Dezember musizieren um 18.15 Uhr die Bläser der Brüdergemeinde Kleinwelka.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Angebote für Schwangere

Am 5. Dezember 2018 um 19 Uhr sind werdende Eltern zu einem "Informationsabend Geburt" in den Kreißsaal des Malteser Krankenhauses St. Johannes Kamenz eingeladen, um die Entbindungsstation (Station Margareta) kennenzulernen und sich auf die Geburt ihres Kindes einstimmen zu können. Jeweils am zweiten Dienstag im Monat bietet die Stillberaterin Daniela Nicolaus außerdem einen Stillvorbereitungskurs für Schwangere an. Dazu ist eine Anmeldung im Kreißsaal nötig: Tel. 03578 786-220.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Erste Hilfe-Kurs bei Kindernotfällen

Die Malteser bieten am 8. Dezember im Krankenhaus St. Johannes einen Kurs für Erste Hilfe bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter an. Der Kurs soll helfen, Gefahrenstellen im Haushalt und im täglichen Leben besser einschätzen und vermeiden zu können. Er vermittelt Maßnahmen der Ersten Hilfe, falls doch einmal ein Unfall passiert und rasches Handeln gefragt ist. Der Kurs findet von 8 bis 16 Uhr in der Bibliothek im Untergeschoss des Malteser Krankenhauses St. Johannes, Nebelschützer Straße 40, in Kamenz statt. Veranstalter ist der Malteser Hilfsdienst Bautzen. Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung und eine Erste-Hilfe-Broschüre. Kosten: 35 Euro. Mehr: www.malteser-kurse.de

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Eine der modernsten Notaufnahmen der Region

In weniger als einem halben Jahr Bauzeit ist im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis eine der modernsten Notaufnahmen der Region entstanden: Nicht nur neue Räumlichkeiten, sondern auch innovative Strukturen und ein modernes Notfallmanagement sorgen dafür, dass Menschen in medizinischen Notsituationen eine bestmögliche Versorgung erhalten. Die neue Notaufnahme und ein ebenfalls neuer "intensivierter Überwachungsbereich" wurden am 27. November 2018 feierlich durch Dompropst Prälat Gerd Bachner eingesegnet. Mehr: https://bit.ly/2SeMOqI

Info: Eva Lippert eva.lippert@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Auditoren loben Qualität im St. Josefshospital

Das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital in Uerdingen hat wie die Duisburger Malteser Kliniken das Überwachungs-Audit mit Bravour bestanden. "Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr so gut beim Überwachungs-Audit abgeschnitten haben", berichtet der Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, Hauke Schild mit Stolz. Geschäftsführer Hauke Schild bedankte sich bei den Mitarbeitern, die das gute Ergebnis möglich gemacht haben. Die Auditoren lobten die gut strukturierte Systematik, mit denen die gesteckten Ziele verfolgt werden. Verschiedenste Prozesse konnten von den Mitarbeitern sehr gut und nachvollziehbar dargestellt werden.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Herzwoche: St. Josefshospital informiert über das Thema "Vorhofflimmern"

Die Herzmuskulatur wird durch einen elektrischen Impuls erregt. Dieser Vorgang ist ein ganz besonderes Wunder der Natur. Er erfolgt wiederholt und ununterbrochen etwa drei Milliarden Mal pro Menschenleben. Leider ist die elektrische Zündung des Herzens, insbesondere in höherem Lebensalter, durchaus fehleranfällig. Was die moderne Kardiologie diagnostisch und therapeutisch im Fall von Vorhofflimmern leisten kann und welche verborgenen Geheimnisse es noch aufzuklären gilt, darüber berichten der Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Prof. Gunnar Plehn, und sein Team in einem Vortrag. Termin: 29. November um 18 Uhr in der Cafeteria.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Böblingen/Sindelfingen: Neue ehrenamtliche Helfer auf vier Pfoten

Allein in Böblingen/Sindelfingen bildeten die Malteser im zu Ende gehenden Jahr 42 neue Besuchs- und Therapiehundeteams in drei Kursen aus. Davon sind nun 34 für die Malteser in Einsatz, die meisten in Schulen als Schul- und Lesehunde, als Begleiter in therapeutischen Sitzungen mit ihren Besitzern in deren Praxen, in Seniorenwohnheimen, Einrichtungen für behinderte Menschen und in Einrichtungen für Kinder. Auch der erste Ausbildungskurs für das Jahr 2019 ist bereits zu 90 Prozent ausgelastet.

Info: Dieter Hamm d.hamm@malteser-boeblingen.de

^ nach oben

 

Bruchsal: Neue Schnelleinsatzgruppe bewährt sich bei Übung am Tunnel

Bei einer großen Übung am Rollenbergtunnel in Bruchsal waren die Malteser mit 23 Einsatzkräften die gesamte Nacht im Einsatz. Neben zwei Rettungsfahrzeugen wurden die neu gebildete Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung und der dafür vorgehaltene Gerätewagen Sanitätsdienst einer intensiven Bewährungsprobe unterzogen. Die Malteser hatten die Aufgabe, eine strukturierte Verletztenablage aufzubauen und zu betreiben. "Es war anstrengend, unter großem Zeitdruck so viele Patienten zu versorgen. Aber das medizinische Equipment hat sich bewährt, insgesamt sind wir sehr zufrieden", resümiert Abschnittsleiter Michael Raab.

Info: Michael Raab michael.raab@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Erinnerung an Czeslaw Dixa

In einer Andacht erinnerten die Malteser in Freiburg dem Helfer Czeslaw Dixa, der 1968 im Vietnam-Einsatz ums Leben kam. Sein Todestag jährte sich am 22. November zum 50. Mal. Im Rahmen der humanitären Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung waren Gruppen des Malteser Hilfsdienstes von 1966 bis 1975 in Vietnam im Einsatz, darunter auch Czeslaw Dixa aus Freiburg. Bei einem Granatenangriff der Vietkong auf sein Fahrzeug wurde er mit nur 22 Jahren tödlich verletzt. Dixa bekam von Bundespräsident Heinrich Lübke posthum das Bundesverdienstkreuz I. Klasse. Die Regierung des Souveränen Malteser Ritterordens verlieh dem Toten das Kommandeurkreuz mit Schwertern.

Info: Julia Buckenmaier julia.buckenmaier@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Malteser stellen drittes Notarztfahrzeug

Seit Oktober betreiben die Malteser in Heidelberg in Kooperation mit dem Universitätsklinikum ein drittes Notarzteinsatzfahrzeug. Es steht montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr bereit, um die Hilfsfrist von 15 Minuten und somit die Versorgung der Bevölkerung im Versorgungsbereich sicherzustellen. Nötig wurde das Fahrzeug aufgrund eines Strukturgutachtens. Demnach musste vor allem im östlichen Randbezirk Heidelbergs als auch im Steinachtal und der Region "Unterer Neckar" nachgebessert werden. Nach den ersten sechs Wochen im Betrieb ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. Der Großteil der Notfalleinsätze wurde innerhalb der vorgegebenen Hilfsfrist erreicht.

Info: Tobias Fellhauer tobias.fellhauer2@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Bevölkerungs-Ehrenzeichen für Stadtbeauftragten Michael Norgauer

Aus der Hand von Innenminister Thomas Strobl hat Michael Norgauer, Stadtbeauftragter der Malteser Konstanz, das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen für sein herausragendes Engagement für den Bevölkerungsschutz in Baden-Württemberg erhalten. Seit 1980 engagiert sich Norgauer für die Malteser, zunächst als Gruppenführer, Zugführer und Verbandsführer im Katastrophenschutz. Seit 2012 ist er Stadtbeauftragter in Konstanz. Bei vielen großen Einsätzen war er in der Einsatzleitung tätig, seine Kompetenz wird auch über die Grenzen der Malteser hinaus geschätzt. Das Ehrenzeichen wird an Personen vergeben, die sich in besonderer Weise um den Bevölkerungsschutz verdient gemacht haben.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen für Malteser Landesbeauftragten

Der Malteser Landesbeauftragte für Baden-Württemberg und Göppinger Kreisbeauftragte Edmund Baur ist wie der Konstanzer Stadtbeauftragte Michael Norgauer für seinen herausragenden Einsatz für den Bevölkerungsschutz ausgezeichnet worden. Er gehört zu den 20 Geehrten, denen der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen verliehen hat. Als Landesbeauftragter nimmt Baur die Fachvertretung gegenüber den Landesbehörden beispielsweise in Fragen des Katastrophenschutzes und Rettungsdienstes, der Jugendarbeit und Erste-Hilfe-Ausbildung wahr. Er engagiert sich seit fast 60 Jahren in unterschiedlichen Funktionen ehrenamtlich bei den Maltesern: https://bit.ly/2FNVrXZ

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Ein Führerschein fürs Wohnen

Eine eigene Wohnung ist für die meisten Geflüchteten ein großer Traum und eine große Herausforderung. Um ihre Chancen bei der Wohnungssuche zu erhöhen, haben neun Geflüchtete aus Stuttgart-Birkach den "Wohn-Führerschein" gemacht. In Kooperation mit der FLÜWO Bauen Wohnen eG organisierten die Malteser vier Seminartermine, an denen sie lernten, was sie bei Wohnungssuche, Mietvertrag, Umzug und Wohnen beachten müssen. Dabei ging es auch um den richtigen Umgang mit den Nachbarn, ums Energiesparen oder ums richtige Lüften. Nach der Abschlussprüfung erhielten die Teilnehmer ihren "Wohn-Führerschein".

Info: Julia Hirscher julia.hirscher@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Zehn Jahre Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

Mit einem Festakt feierten die Malteser das zehnjährige Bestehen der Stuttgarter Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM). Vor geladenen Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft würdigte der Stuttgarter Bürgermeister Werner Wölfle das Engagement von Dr. Michael Fietzek, dem Mitbegründer und ärztlichen Leiter der MMM in Stuttgart, und seinem ehrenamtlichen Ärzteteam. Er dankte den Maltesern für "zehn Jahre Nächstenliebe in unserer Stadt" und forderte sie auf: "Bleiben Sie aufmerksam für die gesellschaftlichen Entwicklungen und Nöte! Unsere Stadt braucht Sie!": https://bit.ly/2DSjL9e

Info: Regine Martic-Cisic regine.martis-cisic@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Bayreuth: Noch-nicht-ganz-Adventsfeier

Sechs Jugendliche und ihr Gruppenleiter nahmen an der zum zweiten Mal durchgeführten "Noch-nicht-ganz-Adventsfeier" der Malteser Jugend in der Erzdiözese in Bamberg teil. Nach einer kleinen Andacht in St. Josef im Hain mit der Berufung von drei neuen Gruppenleitern aus Nürnberg und Bamberg gab es einen Bilderrückblick auf das Jahr 2018. Nachdem die Gruppe die im April gestartete Aktion "Bamberg grüßt" mit über 700 Grüßen gewonnen hatte, freute sich die Malteser Jugend über die Anschaffung einer Jurte und einer Feuerschale. Diese wurde auch gleich ausprobiert. Außerdem konnten die Jugendlichen noch bei einer Tasse Punsch für die Rückfahrt aufwärmen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Konrektorin leitet Schulsanitätsdienst - ein zehnjähriges Erfolgsmodell

Vor zehn Jahren starte zum ersten Mal die Ausbildung von Schulsanitätern an der Grundschule Sankt Martin in Deggendorf. Lehrerin Beate Sagmeister bildete damals im Anschluss an den Unterricht die kleinen Ersthelfer aus. Da sie bald an einer anderen Schule eingesetzt war, übernahm Rektor Helmut Kaiser die Ausbildung. Über 200 Kinder wurden so zum Ersthelfer. Nun wurde Helmut Kaiser pensioniert und wie das Leben so spielt, kam als Konrektorin Beate Sagmeister an die Grundschule zurück und wird nahtlos die Ausbildung der Schulsanitäter fortführen. Über die Jahre entwickelte sich eine entspannte und freundschaftliche Zusammenarbeit und beide Pädagogen sind Mitglied bei den Maltesern.

Info: Josef Kandler josef.kandler@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Danke-Gottesdienst für Mitarbeiter

"Danke für meine Arbeitsstelle, danke für jedes kleine Glück." Mit diesen Liedzeilen sangen und feierten Malteser Mitarbeiter des Bezirks München einen Dankesgottesdienst in der kleinen Sankt Stefanuskirche in Gräfelfing. Diakon Willy Kuper ist als Seelsorger für die Malteser Einsatzkräfte in der Erzdiözese München Freising tätig und hat den Dankesgottesdienst zusammen mit Malteser Mitarbeiterinnen gestaltet. Bereits vor einem Jahr luden die Malteser alle Mitarbeiter vom Fahrdienst erstmals zu einem Gottesdienst ein.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Landshut: Wenn Kinder und Jugendliche trauern

Kinder und Jugendliche erleben den Verlust eines nahestehenden Menschen oft anders, als Erwachsene und gehen je nach Altersstufe unterschiedlich damit um. Ihre Reaktionen können Erwachsene verunsichern und so kann der Eindruck entstehen, sie würden nicht trauern. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst lud daher zu einem zweitägigen Workshop, der die Grundlagen der Kindertrauer vermittelte. Rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten so einen besseren Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen erlernen. Eingeladen waren vor allem betroffene Eltern und Personen, die beruflich mit Kindern arbeiten.

Info: Rebecca Marchese rebecca.marchese@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Herzenswunschkrankenwagen erfüllt letzten Wunsch

Angelika R. ist 60 Jahre alt. Seit drei Jahren weiß sie, dass sie unheilbar an Krebs erkrankt ist. Es ist ihr letzter Wunsch, noch einmal den Christkindlmarkt in Bozen zu besuchen. Den Wunsch erfüllten die Malteser der 60-Jährigen. Angelika und ihre Tochter Madeleine waren Ende November für zwei Tage in Bozen. "Es ist schön, dass es Menschen gibt, die Wünsche erfüllen, auch wenn sie nicht so leicht zu bewältigen sind", freute sich Angelika. Sie konnte nochmals den Christkindlmarkt besuchen, eine richtige Pizza essen und sich bei einem kurzen Abstecher auch vom Kalterer See ‚verabschieden‘. Für die 60-Jährige waren es zwei tolle Tage, die sich "fast ganz normal angefühlt haben".

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Mitarbeiter von Basisschulung begeistert

Neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnte Diözesanausbildungsreferentin Tanja Petzi kürzlich zum Seminar Basisschulung für den Hausnotruf und Menüservice begrüßen. "Wir haben die Schulung zum ersten Mal in Passau durchgeführt und es freut mich, dass neben den Teilnehmern aus unserer Diözese auch Kollegen aus Trostberg, Traunstein und Grafling nach Passau gekommen sind", erklärte sie. Der Lehrgang umfasste Themen wie Umgang mit Hilfsbedürftigen, Kommunikation und Beobachtung, vor allem aber Demenz. Die Zeit verging wie im Flug und beim Feedback zum Abschluss waren alle sehr begeistert.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Langjährige Mitglieder geehrt

Kürzlich wurden treue Mitglieder mit der Ehrennadel in Bronze (15 Jahre), Silber (25 Jahre) und Gold (40 Jahre) geehrt. Die Ehrennadel in Gold erhielten Reinhold Fesl, Passau; Werner Goldberger, Hauzenberg; Alfred Scherz, München (früher Haidmühle) und Christoph Taeger, Passau.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Am 18. Geburtstag zur Bomben-Evakuierung

Eine besondere Überraschung erlebte der ehrenamtliche Malteser Michael Benker. An seinem 18. Geburtstag wurde seine Einheit zu einer Bombenevakuierung gerufen. Mehrere tausend Personen waren im Regensburger Stadtwesten von der Evakuierung betroffen. Großräumig wurde ein Gebiet im Regensburger Stadtwesen evakuiert, eine Notunterkunft war auszustatten und über 80 Personen zu betreuen. Wo andere feiern, war er bereits um 7 Uhr morgens zu Stelle und half beim Aufbau der Unterkunft und der Verpflegung der Betroffenen. Soviel Engagement ist vorbildlich und natürlich ließen es sich die Verantwortlichen nicht nehmen, mit einer Geburtstagstorte zu gratulieren.

Info: Anne-Kathrin Merz anne-kathrin.merz@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Herzenswunsch erfüllt

Sanitätsdienst beim SSV Jahn ist für die Malteser in Regensburg üblicherweise Routine. Beim letzten Spiel war er etwas Besonders, denn ein Herzenswunsch ging in Erfüllung. Ein 64-jähriger, schwerkranker Mann, der sein Leben lang sportlich und begeisterter Fußballfan war, wollte noch einmal ein Fußballspiel live miterleben. Die Ehrenamtlichen Erik Schiffmann und Christian Winkler fuhren mit ihm und seiner Familie ins Fußballstadion. Dort verfolgte er das heiß umkämpfte Spiel und genoss die Stimmung im Stadion. Da der Gast keinen Schal mit hatte, schenkten ihm die Malteser einen Fanschal des SSV Jahn. Seine Begleiter hatten Tränen in den Augen, als er ihn mit Hunderten von anderen Fans begeistert in die Höhe hielt.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

HRS: Thomas Klein geht in den wohlverdienten Ruhestand

Nach 38 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit für die Malteser geht das Gesicht des Malteser Rettungsdienstes in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland (HRS), Thomas Klein, in den wohlverdienten Ruhestand. Der Leiter der Malteser Notfallvorsorge für HRS sowie Landesgeschäftsführer der Malteser in Hessen und Rheinland-Pfalz prägte die Entwicklung des Dienstes jahrzehntelang über die Landesgrenzen hinweg. Vor über 150 Gästen wurde Thomas Klein im Laiendormitorium des Klosters Eberbach offiziell verabschiedet. In die Reihe der Festredner reihten sich unter anderem der geschäftsführende Vorstand Cornelius Freiherr von Fürstenberg, Regionalgeschäftsführer Ulf Reermann sowie Weggefährten und Kollegen ein.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Bingen: Rettungsdienste erkunden schnellste Zufahrt zu schwierigen Orten

Um zu wissen, wie schwer zugängliche Orte rund um Bingen am schnellsten mit dem Rettungswagen zu erreichen sind, haben sich zum wiederholten Male Mitarbeiter der örtlichen Rettungsdienste und der Rettungsleitstelle zu einer Ortsbefahrung getroffen. "Eine schnelle Ortung des Handys, wie man es aus dem Fernsehen kennt, ist in der Realität leider nicht ganz so einfach", erklärt Eric von Eyss von den Maltesern Bingen. Die Teilnehmer fuhren deshalb mehrere Stellen wie zum Beispiel den Binger Wald, Rochusberg, Rheinanlagen und den Kletterfelsen im Morgenbachtal.
Info: Eric von Eyss eric.voneyss@malteser.org

^ nach oben

 

Frankenthal: Malteser übernehmen Tafel

Zum ersten Januar 2019 übernimmt der Malteser Hilfsdienst die Frankenthaler Tafel vom Verein Ökumenische Obdachlosenhilfe. Da die bisherigen Leiter der Tafel ihren verdienten Ruhestand anstreben, wurden die Malteser von der Mitgliederversammlung zum neuen Betreiber gewählt.  Am Montag, den 3. Dezember um 18 Uhr, laden die Malteser bisher Engagierte und neu Interessierte zu einem Infoabend über die Zukunft der Tafel in ihre Dienststelle (Mörscher Str. 95 in Frankenthal) ein.

Info: Claudia Seeger claudia.seeger@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Ein Dankeschön für die Integrationslotsen

"Unsere Lotsen helfen die deutsche Gesellschaft, insbesondere die Frankfurter, zu verstehen", sagt Tanja Lennert, Koordinatorin der Frankfurter Integrationslotsen.

Mit einem Konzertabend von "Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V." sagten die Malteser Danke für dieses Engagement. Das Jerusalem Duo mit Andre Tsirlin (Saxophon) und Hila Ofek (Harfe) nahm 130 Gäste mit auf eine musikalische Reise, die Klassik, Klezmer, jiddische Lieder und Tango miteinander verbindet.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Talk-Moderatorin Bärbel Schäfer hinterfragt Zufriedenheit im Ehrenamt

"Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, haben eine bessere Gefühlsbilanz und eine höhere Zufriedenheit", sagt Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel. Talk-Show-Moderatorin Bärbel Schäfer geht dem mit kritischem Blick auf den Grund und diskutiert mit Prof. Ruckriegel und ehrenamtlichen Maltesern am 5. Dezember 2018 um 18 Uhr im Frankfurter Dompfarrsaal. Der Eintritt ist frei.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar: Junge Geflüchtete führen ihre Arbeit im Fritzlarer Wald fort

Das Waldprojekt der Malteser Nordhessen und der Produktionsschule des Bildungszentrums Jugendwerkstatt Felsberg ist in die dritte Runde gegangen: Sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Afghanistan, Äthiopien, Eritrea und dem Irak haben unter Anleitung von Förster Dieter Wölling eine Woche lang im Fritzlarer Wald gearbeitet. Sie entfernten Bisschutz von den Baumstämmen, jäteten Unkraut und schnitten Wege frei. "Im Mai 2017 haben wir das Waldprojekt mit Teilnehmern der Jugendwerkstatt Felsberg begonnen, um sie mit dem Wald als Arbeitsbereich vertraut zu machen", berichtet Miriam Hermann, Kreisgeschäftsführerin der Malteser Nordhessen.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Neue Integrationslotsen geschult

Die Malteser helfen Menschen aus anderen Ländern, sich in unserer Gesellschaft zurecht zu finden. Dazu benötigen sie die Unterstützung von Freiwilligen, die bereit sind, sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren. 14 neue Ehrenamtliche hat der Malteser Hilfsdienst jetzt in Fulda geschult. Dabei ging es um die Aufgaben eines Integrationslotsen, Informationen zur Flüchtlingsbetreuung, Flucht und Asyl, Interkulturalität, Kommunikation, Stressbewältigung und Informationen über die Malteser.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Nähtreff wird gut angenommen

Der Nähtreff für geflüchtete Frauen, welchen die Malteser Kaiserslautern in Kooperation mit dem Arbeits- und Sozialpädagogische Zentrum (ASZ) ins Leben gerufen haben, wird gut angenommen. Zweimal wöchentlich trifft sich die ehrenamtliche Helferin Aghdas Agdasi mit geflüchteten Frauen zum Nähen, aber auch zum gegenseitigen Austausch und für gemeinsame Freizeitaktivitäten. Darüber hinaus steht Agdasi bei Bedarf als Dolmetscherin zur Verfügung, um den Frauen in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens zu helfen. Über weitere Ehrenamtliche freuen sich die Malteser jederzeit.

Info: Michelle Sturgis-Kratz michelle.sturgis-kratz@malteser.org

^ nach oben

 

Ludwigshafen: Integrationslotsen gesucht

Dank einer Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, können die Malteser in Ludwigshafen mit vielfältigen Integrationsprojekten in das neue Jahr starten. Für die Hilfsangebote werden noch interessierte Ehrenamtliche gesucht, die sich flexibel nach ihren zeitlichen Möglichkeiten und Interessen als Integrationslotsen engagieren möchten. Eigene Projekt-Ideen der Ehrenamtlichen sind dabei willkommen. Alle Integrationslotsen werden von den Maltesern im Vorfeld ausgebildet.

Info: Julia Mol julia.mol@malteser.org

^ nach oben

 

Mainz: Teilnahme am DUKE-Workshop empfehlenswert

Mit acht Teilnehmern aus Haupt- und Ehrenamt hat Anfang November der fünfte Workshop "Diözesan-Umsetzungskonzept im Ehrenamt" (DUKE) der Diözese Mainz stattgefunden. Sie hielten fest, dass im DUKE-Prozess bisher die richtigen Themen bearbeitet wurden und die Teilnahme an den Workshops empfohlen werden kann. Bei der Darstellung des Prozesses und den entwickelten Maßnahmen ist hingegen noch Luft nach oben. Die Liste der abgeschlossenen Maßnahmen wird länger, die Umsetzung weiterer Maßnahmen ist in Arbeit. Als nächstes soll unter anderem die Begrüßungsmappe für neue Helfer fertiggestellt werden. Eine eigene Arbeitsgruppe trifft sich dazu im Januar 2019.

Info: Jessica Nürnberg jessica.nuernberg@malteser.org

^ nach oben

 

Petersberg: Erster Kreisbeigeordneter überreicht 135.000 Euro für Notfallzentrum

Im Petersberger Gewerbegebiet entsteht ein Notfallzentrum der Malteser. Dort befindet sich bereits die Rettungswache. Künftig sollen an dem Standort Notfallvorsorge und Katastrophenschutz der Malteser zusammengeführt werden. Für die Realisierung des ersten Bauabschnitts hat Vize-Landrat Frederik Schmitt einen Förderbescheid aus dem Kreisausgleichstock in Höhe von 135.000 Euro überreicht.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Viernheim: Neue Einsatzsanitäterinnen in Viernheim

Auf der Ortsversammlung der Gliederung Viernheim wurden Annalena Jung und Lea Gutschalk für ihre bestandene Prüfung zur Einsatzsanitäterin ausgezeichnet. Die Urkunden übergab Jürgen Miedniak, Ausbildungsleiter und Mitglied der Ortsleitung. Er freute sich über das Engagement der beiden, die insbesondere in der Adventszeit nun oft im Einsatz sein werden.

Info: Jürgen Miedniak juergen.miedniak@malteser-viernheim.de

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Berlin: Besuchshundedienst wächst weiter

Der Besuchshundedienst der Malteser erhält Verstärkung: Neun Frauchen und Herrchen unterstützen ab sofort als ehrenamtliche Helfer die Malteser und besuchen mit ihren speziell ausgebildeten Tieren ältere Menschen im Seniorenheim, aber auch Strafgefangene in der Justizvollzugsanstalt. Am 17. November bekamen die Hundehalter ihr Ausbildungszertifikat. Die Besitzer freuen sich nun auf die gemeinsamen Besuche mit ihren Lieblingen auf vier Pfoten. Der 2013 aufgebaute Besuchsdienst mit Hund umfasst mittlerweile 80 Mitglieder, die bisher in fünf Lehrgängen ausgebildet wurden.

Info: Reiner Stolpe reiner.stolpe@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Bundesverdienstmedaille für Diözesanoberin Alexandra Behr

Das Engagement von Alexandra Behr ist beeindruckend, findet Bundespräsident Walter Steinmeier. Für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz ist die Diözesanoberin der Malteser in Berlin jetzt mit der Verdienstmedaille des Bundes gewürdigt worden. Europa-Staatssekretär Gerry Woop überreichte in den Räumen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Verdienstorden. In seiner Rede lobte Woop: "Von ihnen heißt es, sie hätten durch die Kombination als Mutter mit vier Kindern und dem Ehrenamt ‚ein menschliches, zugleich caritatives Profil‘ entfaltet, das heute in dieser Intensität nur selten anzutreffen ist." Seit 25 Jahren begleitet Alexandra Behr Pilgerfahrten nach Lourdes.

Info: Charlotte Rybak charlotte.rybak@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Malteser gewinnen Preis der Berliner CDU

Große Ehre für die Berliner Malteser: Die Berliner CDU hat die Malteser am 19. November mit dem "Eberhard Diepgen-Anerkennungspreis für sozialen Zusammenhalt" gewürdigt. Mit der Auszeichnung ehrt die Partei Einrichtungen, die sich um den sozialen Zusammenhalt in der Hauptstadt in herausragender Weise verdient gemacht haben. Die Malteser wurden vor allem für ihre Besuchs- und Begleitdienste für ältere Menschen ausgezeichnet. Mehr: https://bit.ly/2KpZVTc

Info: Katrin Goehler katrin.goehler@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Zeitungsanzeige der Malteser findet große Beachtung

Die Zeitung aufschlagen und plötzlich merken, dass die Information vor den Augen verschwimmt. So ging es in den vergangenen Wochen vielen Zeitungslesern des Tagesspiegels und der Berliner Woche (Auflage 1,4 Mio). Mit einer einzigartigen Werbeanzeige zum Auftakt ihrer Demenzkampagne machten die Berliner Malteser darauf aufmerksam, dass mit Demenz mehr als Information verloren geht. Außerdem wurden noch Kurz-Videos mit Demenzbegleitern produziert, die auf Social Media an die Zielgruppe ausgespielt werden. Auch der Branchendienst Werben & Verkaufen berichtete über die Kampagne. Mehr: https://bit.ly/2PII66Q

Info: Charlotte Rybak charlotte.rybak@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Budni-Patentag beschert Kinder- und Jugendhospizdienst über 500 Euro

Wer am 10. November in der Volksdorfer Budni-Filiale "Stadtperle" einkaufen war, konnte ganz nebenbei Gutes tun. Unter dem Motto "Ihr Weihnachtsgeschenk für einen guten Zweck" gab es gegen eine Spende Überraschungstüten mit Drogerieartikeln. Wer mochte, konnte an der Kasse "Bitte aufrunden" sagen und somit den Dienst unterstützen. Dabei kamen über 500 Euro für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst zusammen. Ehren- und hauptamtliche Hospizmitarbeiter informierten viele Interessierte über die lokale Hospizarbeit des Malteser Hospiz-Zentrums. Mit dem Patentag unterstützt die Drogeriekette Budni zwei Mal im Jahr soziale Projekte aus der Nachbarschaft.

Info: Stella-Sophie Tatje stella-sophie.tatje@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Vertiefungskurs für Hospizhelfer abgeschlossen

Am Samstag, 24. November, konnten 13 Teilnehmerinnen und 3 Teilnehmer erfolgreich den Vertiefungskurs zur Befähigung als Hospizbegleiter für den ambulanten und stationären Einsatz bei Erwachsenen abschließen. Die beiden Kursleiterinnen Astrid Karahan und Corinna Woisin freuen sich über die neuen Ehrenamtlichen. Alle Frauen und Männer haben sich für eine Tätigkeit im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard entschieden. Viele von ihnen sind bereits in der ambulanten Begleitung, auf einer Palliativstation oder im stationären Diakonie-Hospiz Volksdorf eingesetzt.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Als Helden des Alltags ausgezeichnet

Tollen Einsatz zeigten die "Recken" des Handball-Bundesligisten TSV Hannover Burgdorf am 15. November nicht nur während eines Spiels, sondern auch in der Halbzeitpause. Für einige Minuten überließen sie das Spielfeld Radiomoderatorin Mareike Heß, die Bianca Zaengel und Andreas Meißner im Namen des Radiosenders "Antenne Niedersachsen" als "Helden des Alltags" auszeichnete. Zaengel und Meißner engagieren sich beim Malteser Projekt "Herzenswunsch-Krankenwagen". Die beiden Ausgezeichneten erhielten "Helden des Alltags"-Urkunde und aus der Hand von Sven-Sören Christophersen, sportlicher Leiter der "Recken", auch noch eine gerahmte Autogrammkarte des ganzen Teams.

Info: Dr. Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: Malteser betreuen ersten öffentlichen Defibrillator

Seit Mitte November steht im Caritas-Pflegezentrum St. Agnes an der Hauptstraße 12 in der Ortsmitte von Hunteburg ein mobiler Defibrillator für den Einsatz bei Herznotfällen bereit. Das Gerät ist öffentlich zugänglich und wurde vom Energieversorger Innogy gespendet. Um den Defibrillator kümmern sich die heimischen Malteser. Sie bieten mit ihrem Ausbildungsleiter Ekkehard Schneider auch Schulungen an. Drei weitere Geräte in Bohmte folgen. Bericht: https://bit.ly/2OYOORD

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Neun kultursensible Trauerbegleiter

Am 11. November erhielten neun kultursensible Trauerbegleiter ihre Abschlusszertifikate. Die Teilnehmer des Projektes "Abschiede begleiten - Ressourcen stärken" sind nun befähigt, Trauernde unterschiedlicher Kulturen zu begleiten. Hierzu haben sie Aspekte von interkultureller Kompetenz untersucht, diskutiert und verinnerlicht. Die feierliche Übergabe der Zertifikate in der Kapelle des Bischof-Weskamm-Hauses übernahmen Diözesangeschäftsführer Thomas Glückstein, der Kursleiter des Trauerbegleitungskurses Herman J. Bayer und die Projektleiterin Dana Sens. Mit dem gemeinsamen Lied "Du bist gesegnet, ein Segen bist Du" wünschten sich alle Anwesenden einen guten Start in diesem neuen Feld. Fotos unter: https://bit.ly/2KzsJZB

Info: Dana Sens dana.sens@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg / Pik ASZ: Malteser Hilfe mittlerweile 35 Tonnen schwer

Der alljährliche Hilfstransport der Magdeburger Malteser ist geschafft. Zum mittlerweile fünften Mal trugen viele Freiwillige, Engagierte und Freunde in diesem Jahr die verschiedensten Hilfsgüter zusammen. In den letzten vier Jahren wurden damit mehr als 35 Tonnen Spenden mit einem Gesamtwert von über 70.000 Euro in die ukrainische Stadt Perejaslav gesendet. Den zahlreichen kleinen und großen Helfern im Vorder- und Hintergrund gebührt großer Dank. Mehr: https://bit.ly/2zqW83N

Info: Oliver Braun oliver.braun@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg / Malteser Jugend auf Pilgerreise durch Israel

Im November pilgerten Gruppenleiter und Freunde der Malteser Jugend zehn Tage "Auf den Spuren Jesu" durch Israel. Für die jungen Teilnehmer eine Erfahrung, die mit nichts anderem zu vergleichen ist. Der erste Teil der Pilgerreise führte sie an den See Genezareth. Hier erlebten sie die einmalig schöne Landschaft Galiläas und lernten die Heimat Jesu kennen. Der zweite Teil der Reise führte nach Jerusalem. Propst Dr. Matthias Hamann, begleitete die Teilnehmer nicht nur als Diözesanjugendseelsorger, sondern auch als Guide. Einen Reisebericht mit vielen Bildern zum Stöbern gibt es hier: https://bit.ly/2P0qleJ

Info: Christiane Hess christiane.darr@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Projektgruppe Ehrenamt 2020 trifft Malteser

Das vierte Treffen der Projektgruppe des Zukunftsprogramms "Miteinander Malteser - Ehrenamt 2020" im Jahr 2018 fand im Kloster Helfta in Eisleben in der Diözese Magdeburg statt. 16 Mitglieder der Projektgruppe waren aus dem Bundesgebiet in das Kloster gekommen, um über Ideen zur Gewinnung von Nachwuchsführungskräften oder den weiteren Ausbau der Arbeitshilfen im Malteser Ehrenamtsmanagement zu beraten. Weitere Themen waren die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen, die sich zeitlich befristet oder projektbezogen engagieren. Wertvoll war auch ein gemeinsamer Abend der Projektgruppe mit Führungskräften aus der Diözese, weil  er Impulse für die Weiterentwicklung des Zukunftsprogramms lieferte.

Info: Achim Hölper achim.hoelper@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Newsletter Ausbildung gestartet

Das Ausbildungsreferat der Malteser in der Diözese Osnabrück veröffentlicht ab Dezember 2018 einen Online-Newsletter mit Neuigkeiten zu den Themen Erste Hilfe und Sozialpflegerische Ausbildung an seinen 22 Standorten. Weiterführend geht es auch um ergänzende Fachvorträge und Beratungsangebote, Informationsmöglichkeiten auf Wirtschafts-, Pflege, Bildungs- und Abi-Messen sowie Stellenausschreibungen für Lehrkräfte und Freiwillige. Bericht: https://bit.ly/2BwT7jU

Info: Stephan Meyer stephan.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Herzenswunsch-Krankenwagen gefördert

Der im Sommer 2016 gestartete Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser in der Diözese Osnabrück wurde am 12. November von Projektleiter Dennis Lindemann auf der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Neustadt Osnabrück vorgestellt. Die Vereinsmitglieder verabschiedeten eine Projektförderung von 500 Euro zur Finanzierung der laufenden Kosten. Bericht: https://bit.ly/2FPw4Fc

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Pfarrer Chigere verstorben

Am 18. November ist der nigerianische Pfarrer Hyginus Chigere (60) verstorben. Er hatte die Malteser zur Zeit seiner Promotion in Münster kennengelernt. 1996 übernahm er die geistliche Begleitung der Osnabrücker Malteser Lourdeswallfahrt. Daraus entstand die bis heute anhaltende Entwicklungszusammenarbeit mit seiner Heimatdiözese Orlu. Dank dauerhafter Spenden aus Deutschland wurde unter seiner Projektleitung ein Malteser Hospital zur notdienstlichen Versorgung der armen Landbevölkerung aufgebaut. Bericht: https://bit.ly/2KwuhmZ

Info: Octavie van Lengerich octavie.lengerich@malteser.org

^ nach oben

 

Wolfsburg: Zeitgemäß schenken

Letzte Wünsche erfüllen statt Weihnachtsgeschenke verschicken - nach diesem Grundsatz spendet das Unternehmen Nolte Ausbau GmbH in diesem Jahr 1.000 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser in Wolfsburg. Früher habe man Geschäftspartnern zu Weihnachten Geschenke geschickt. "Das fanden wir nicht mehr zeitgemäß", sagt Christian Nolte, Geschäftsführer des Unternehmens. Er überreichte die Spende an Bernhard Lange, Stadtbeauftragter der Malteser in Wolfsburg, und Projektleiter Dr. Christoph Mock. Daniel Narjes, einer der Ehrenamtlichen des Malteser-Projektes, war mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen zum Firmensitz gekommen.

Info: Dr. Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Bad Laasphe: Malteser erfüllen ersten Herzenswunsch

Vom 23. bis 25. November haben die Malteser in Bad Laasphe den ersten Herzenswunsch im Rahmen des Projekts "Herzenswunsch Krankenwagen" erfüllt. Gemeinsam mit einem Fachpfleger des Kreisklinikums Siegen fuhren Stadtbeauftragter Michael Hermann und sein Stellvertreter, Tim Benner, einen schwer kranken Patienten ans Meer ins niederländische Oostkapelle.

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Dortmund: 100 Mal Deutschförderung in zwei Jahren

Es ist mit Abstand der wichtigste Baustein für geflüchtete Menschen, um sich in Deutschland zu integrieren: Das Erlernen der deutschen Sprache. "100 Mal Deutschförderung - das muss gefeiert werden", freut sich Simone Streif, Koordinatorin des Dortmunder Integrationsdienstes. "Unsere ehrenamtlichen Helfer begleiteten seit Ende 2016 geflüchtete Menschen dabei, die deutsche Sprache teils bis Hochschulniveau zu meistern." Bericht: https://bit.ly/2QofrnT

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Kevelaer: Die Malteser sind mehr als nur "Blaulicht"

Wer an die Malteser denkt, der denkt vermutlich zuerst an Erste Hilfe-Kurse oder daran, mit Blaulicht durch die Stadt zu fahren. Diese Tätigkeiten sind Einsatzgebiete der Malteser - jedoch nicht alle. Denn: Jeder, der kann, soll sich bei den Maltesern einbringen. Mit der Kampagne #werkanndersoll machten die Malteser in Kevelaer auf ihre unterschiedlichen Tätigkeitsfelder im Verwaltungsbereich aufmerksam. Patrick Poschmann aus Kevelaer fühlte sich angesprochen: "Wenn man etwas genauer hinsieht, erfährt man, dass auch IT-Nerds, Papierkrieger oder Hobby-Mechaniker Aufgaben bei den Maltesern finden." Weiterlesen: http://bit.ly/werkanndersoll-Patrick.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Malteser Weihnachtshütte bis 23. Dezember geöffnet

Das sechste Jahr in Folge leuchtet bis zum 23. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt der "Baum der Kinderherzen" über der Malteser Weihnachtshütte. Dieses Jahr wird der Blick besonders auf die Glaubens- und Malteserwurzeln im Heiligen Land geworfen. Dies zeigt sich in der Gestaltung der Hütte sowie im Sortiment und Spendenzweck. Es werden überwiegend Olivenholzprodukte verkauft, die in einem sozialen Projekt nahe Bethlehem gefertigt wurden. Neben lokalen Projekten für Kinder, Jugendliche und Familien in der Region wird auch die Malteser Geburtsklinik in Bethlehem gefördert. Mehr unter:  https://bit.ly/2xJnWRR

Info: Angela Weiland angela.weiland@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: 1.000 Weihnachtstüten für sozial benachteiligte Kinder

90 Hände der "Kölschen Fründe"-Botschafter und ihr Fördernetzwerk packten am 23. November in weniger als zwei Stunden 1.000 Weihnachtstüten für sozial benachteiligte Kinder in der Kölner Region. Die Packhalle des großen Familienbetriebes DFS Druck Brecher in Köln Marsdorf wurde für zwei Stunden zur weihnachtlichen Packstation. Die Geschenktüten werden an Kinder in verschiedenen sozialen Einrichtungen überreicht. Sie gehen unter anderem an die fünf "satt & schlau Einrichtungen" der Malteser, wo Kölner Grundschulkinder aus sozial schwierigen Verhältnissen eine warme Mahlzeit und Unterstützung bei den Hausaufgaben erhalten. Mehr: https://bit.ly/2RnUyGw

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Fachaustausch Flüchtlingshilfe und Integration in München

Das Team der Malteser Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln besuchte gemeinsam mit dem NRW-Projektteam der BAMF-Erstorientierungskurse vom 8. bis 10. November die bayerische Landeshauptstadt und besprach sich mit dem Münchner Diözesanreferenten und den Ehrenamtskoordinatorinnen. Schwerpunkt war das Thema "Arbeitsmarktintegration" von Geflüchteten. Um den gelungenen Erfahrungsaustausch weiter zu intensivieren, soll es im nächsten Jahr einen Gegenbesuch der Münchner Malteser in Köln geben. Info: https://bit.ly/2Q0Zjcz

Info: Alexander Maleševic alexander.malesevic@malteser.de

^ nach oben

 

Köln - Kostenloser Einkaufsfahrdienst im Video

In einem Video stellen die Malteser der Stadt Köln ihr neues Angebot von "Mobil und Mittendrin" für ältere Menschen vor. Zum Video: https://bit.ly/2QqqX27

Info: Petra Eberhart petra.eberhart@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Feierliche Übergabe des neuen mobilen Einkaufswagens

In Langenfeld hatten die Malteser jetzt gleich in zweierlei Hinsicht Grund zur Freude: Durch eine großzügige Förderung der GlücksSpirale konnte zum einen ein geräumiges behindertengerechtes Transportfahrzeug angeschafft werden, das ab sofort als neuer Mobiler Einkaufswagen (MEW) dient. Im Rahmen einer feierlichen Übergabe samt Fahrzeugsegnung fiel jetzt der offizielle Startschuss zum MEW-Projekt im Beisein zahlreicher Gäste. Des Weiteren beteiligte sich die Soziallotterie auch an den Kosten für den Bau einer Rampe im Außenbereich des Einsatzzentrums Villa Malta, die einen barrierefreien Zugang ermöglicht.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Fachtag zum Spannungsfeld von Einsamkeit und Digitalisierung

Vereinsamung gilt zu Unrecht als privates Schicksal. Der schrittweise Verlust wichtiger sozialer Bindungen ist auch ein gesellschaftliches Risiko. Betroffene - gleichgültig ob alt oder jung - können dem oft mit eigenen Mitteln nicht entkommen. Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche auf Einsamkeit? Fördert sie diese oder hilft sie, Einsamkeit zu überwinden? Antworten suchte jetzt das Anwenderforum "Einsamkeit 4.0" der sieben caritativen Fachverbände im Paderborner Heinz Nixdorf Museums Forum. Bericht: https://bit.ly/2S9FpJ8

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 03.12. - 31.12.2018 (RHNW: 03.12. - 14.12.2018)

Allgemeine zivilschutzbezogene KatS-Ausbildung nach AV 10.2: 08.12. - 09.12.2018

Rettungsdienstfortbildungen zum Jahreswechsel: 22.12. + 27./28.12.2018

Praxisanleiter NFS - Ergänzung für LRA (2 Wochen / 80 Stunden): 07.01. - 18.01.2019

Rettungsdienstfortbildungswoche: "Der pädiatrische Notfall sowie besondere Notfallsituationen": 28.01. - 01.02.2019

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar - Die Lehrgänge 2018 sind veröffentlicht und buchbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de  / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Interdisziplinäre Fortbildungswoche (30 UE) vom 10.12.2018 - 11.12.2018

Rettungsdienstfortbildung "Versorgung von Menschen mit Demenz im Rettungsdienst" am 11.12.2018

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit (8 UE) am 12.12.2018

Interdisziplinäre Fortbildungstage "Auf den letzten Drücker" (30 UE) vom 27.12.2018 - 30.12.2018

Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 Stunden Theorielehrgang) vom 07.01.2018 - 18.01.2018

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam, mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Fortbildung für Praxisanleiter NotSan und Lehrrettungsassistenten 03.12. - 04.12.2018 - 18/11 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 07.01. - 11.01.2019 - RS-A 19/01 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 14.01. - 13.02.2019 - RD 19/11 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 04.02. - 08.02.2019 - RS-A 19/11 in Frankenthal

ITLS Advanced-Provider-Kurs 16.02. - 17.02.2019 - ITLS 19/01 in Frankenthal

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Magdeburg

Rettungssanitäter, Vollzeit: 18.02.2019

Rettungssanitäter, berufsbegleitend: 26.01.2019

Notfallsanitäter, Vollzeit: 01.09.2019 (Bewerbungen noch möglich)

Zum Jahresprogramm 2018 und 2019

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Mario Großmann mario.grossmann@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Wer sind die Malteser? - Einführung für neue Mitarbeiter

Das Betätigungsfeld der Malteser ist sehr groß, da die Bedürftigkeit und die Not von Menschen unterschiedliche Gestalt annimmt. Zugleich steht alles, was Malteser tun, unter dem einen Leitsatz "Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen".

Das spiegelt sich im Programm dieses Einführungsseminars: Neue Mitarbeiter lernen die Dienste und die Strukturen der Malteser kennen. Sie beschäftigen sich mit dem Auftrag und dem Selbstverständnis ihres neuen Arbeitgebers und des Malteserordens. Und sie kommen ins Gespräch mit Fach- und Führungskräften der Bundesebene.

MAUK190115; 15.-17.01.2019; Malteser Kommende Ehreshoven;

Lohnsteuer-/Reisekostenrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 3; MAWR181212; 12.12.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Malteser Integrationsdienste aufbauen und weiterentwickeln - Qualifizierung für Ehrenamtskoordinatoren; Teil 1 23.-25.01.2019 MAFÜ190123-1/2; Teil 2 08.-09.05.2019; MAFÜ190508-2/2; Malteser Kommende Ehreshoven

Spiel kann viel - Biografisch orientierte Spiele und Aktivitäten für ältere Menschen; MAAD190126; 26.01.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; MAKO190129; 29.-30.01.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Leitung von sozialen Diensten (BBD; BED; BBD mit Hund; MR) - Grundkurs; MAFÜ190208-1/2 Teil 1 08.-10.02.2019; MAFÜ190913-2/2 Teil 2 13.-15.09.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Gruppentreffen gestalten: Mit Herz und Kompetenz; MALM190214; 14.-15.02.2019, Malteser Kommende Ehreshoven

Zielorientierte Mitarbeiterführung mit NLP; MAKO190218; 18.-20.02.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Malteser E-Werk Moderatorenschulung 2019; MAUK190222-E1/2; Teil 1 22.-24.02.2019; Maria in der Aue; MAUK190510-E2/2: Teil 2 10.-12.05.2019; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Veranstaltungen der Geistlichen Zentrums Kloster Bad Wimpfen

09.12.2018-14.12.2018 "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus

mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

13.12.2018 - 16.12.2018 Adventsseminar im Kloster

30.12.2018 - 02.01.2018 Besinnungstage über die Jahreswende

13.01.2019 -  18.01.2019 "Ora et labora"
Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

19.01.2019 - 20.01.2019 Gregorianik-Wochenende
Einübung gregorianischer Gesänge, die in der Abendmesse sonntags zum Klingen kommen

03.02.2019 - 08.02.2019 "Ora et labora"
Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

08.02.2019 -  10.02.2019 Geistliche Tage

"Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer!"

(Mt 9,13) Einübung in mitfühlend-achtsame Barmherzigkeit mit sich und anderen

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen Jahresprogramm 2018/ 2019

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

05.12.2018 Glauben im Alltag (4) Mit Gott im Kontakt Eine kleine Gebetsschule

08.12.2018 Den Glauben neu entdecken Alpha- Trainings- und Informationstag

08.12.2018 - 12.12.2018 Mit hörendem Herzen Begleiten aus der Kraft des Glaubens

24.12.2018 - 26.12.2018 "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens" (Lk, 2,14) Weihnachten in Ehreshoven

Alle Veranstaltungen Jahresprogramm 2018

Info: geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Assistent/in der Kreisgeschäftsführung, in Vollzeit, vorerst befristet, ab sofort, Wuppertal, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in mit Schwerpunkt Praxisanleiter/in, in Voll- und Teilzeit, ab sofort, unbefristet, Leverkusen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Schulassistenz (m/w) für den Malteser Schulbegleitdienst, in Teilzeit, befristet, ab sofort, Bad Sassendorf, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in Integrationsdienste, Diözese Stuttgart, Teilzeit 60%, ab 01.01.2019, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Pflegefachkraft (m/w) / Altenpfleger/in, in Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet, ab sofort, Ochtrup, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Kita-Leitung, Familienzentrum MANNA Berlin, Vollzeit, zunächst befristet, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Referent/in Flüchtlingshilfe, Dresden, Vollzeit, zunächst zwei Jahre befristet, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in für den Fachbereich Seminarplanung, in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche), vorerst befristet, ab sofort, Hagen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Verwaltungsmitarbeiter/in im Projekt Erstorientierung und Wertevermittlung, in Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet bis 31.12.2019, ab 01.01.2019, Regionalgeschäftsstelle Köln, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Projektleiter/in Erstorientierung und Wertevermittlung in Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet bis 31.12.2019, ab 01.01.2019, Regionalgeschäftsstelle Köln, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Pädagogische Mitarbeiter/in, Lohne, Vollzeit, zunächst befristet, ab 01.04.2019, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Studentische/r Mitarbeiter/in im Hausnotruf, ca. 20 Stunden / Woche, vorerst befristet, Düsseldorf, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/-in Hausnotruf, Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet, Düsseldorf, Neuss, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in Hausnotruf, in Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet, ab sofort, Langenfeld, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in für das Sekretariat, Bezirksgeschäftsstelle Hannover, Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Diözesanreferent/in Ehrenamt und Verbandsentwicklung, Augsburg, Teilzeit 30 Wochenstunden, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Am 16. November ist der frühere Caritasdirektor Msgr. Johann J. Meyer im Alter von 86 Jahren verstorben. Meyer leitete den Diözesancaritasverband von 1980-1994 und war in dieser Funktion auch Mitglied des Malteser-Diözesanvorstands. RIP

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss - Warten

Aus Höflichkeit warten, aus Pflichtbewusstsein, Angst, Bequemlichkeit oder gar aus Feigheit

hilflos wartend, fürsorglich oder unruhig wartend

schweigend warten, vielleicht bangend, widerstrebend warten

Mit Warten verbinden wir vielfältige Gefühle.

 

Der Advent - eine Zeit des Wartens? Ja!

Warten in neuer Qualität. Warten und gehen zugleich. Erwarten und erwartet werden.

Advent - Fähig werden und bereit zur Begegnung.

aus Buch Anbetungsstunden Herder Verlag von Cäcilia Kittel


GEBET
Du, unser Gott,

so sehr bist du uns zugewandt,

dass du deinen Sohn

Mensch sein lässt,

einer von uns,

ganz nah.

 

Hilf uns bereit zu werden

für dein Kommen,

und deine Menschwerdung

zu erwarten.

 

Nicht erst in vier Wochen,

jederzeit!

Denn das Kalenderblatt

Ist für dich der Maßstab nicht.

 

Du willst Begegnung

heute schon.

Amen.

aus Buch Anbetungsstunden Herder Verlag von Cäcilia Kittel

 

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 12. Dezember 2018

Redaktionsschluss: Montag, 10. Dezember 2018
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben