Malteser eNews 18/18 vom 17. Oktober 2018

 

 

AKTUELLES

Indonesien: Nothilfe nach Erdbeben und Tsunami

Rührender Dank zum Abschluss der Malteser Romwallfahrt

Neues Zertifikat für 6.000 Rettungskräfte

Glücksmomente schenken - Nikolausaktion 2018 gestartet

Zentraltagung der Malteser für Beauftragte 2018

Mit dem E-Werk mehr bewegen: Moderatorinnen und Moderatoren treffen sich zu Qualifizierung und Austausch

Referenten Verbandsentwicklung Ehrenamt im Austausch

Start der Arbeitsgruppe "Ehrenamtliche gewinnen"

 

AUSLANDSARBEIT

Philippinen: Nothilfe nach Taifun "Mangkhut" erfolgreich abgeschlossen

Emergency Medical Team: Großübung erfolgreich absolviert

Afrika: Malteser International startet überregionales Nothilfe-Programm

Uganda: Malteser International eröffnet klimafreundliches Schulgebäude im Camp Rhino

Nigeria: Malteser International hilft Menschen bei erneutem Cholera-Ausbruch

 

MEDIZIN & PFLEGE

Bonn/Rhein-Sieg: Ein Qualitätssiegel für Palliativmedizin

Bonn/Rhein-Sieg: Wertschätzung für Patienten und Mitarbeiter

Duisburg: Durch den Schlamm für Brustkrebspatientinnen

Kamenz: Malteser Krankenhaus richtet "Storchenparkplatz" für eilige Geburten ein

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Böblingen: Malteser auf der Haustiermesse "Animal 2018" in Stuttgart

Freiburg: Rettungskräfte im Finale des PSD-Förderwettbewerbs - Jetzt voten!

Freudenstadt: Im Unimog Krankheit, Tod und Trauer für einige Stunden vergessen

Freudenstadt: Vier neue Personenspürhunde für den Einsatz bereit

Lauda-Königshofen: Tag der offenen Tür bei den Maltesern

Marbach a.N.: Neuer Erstorientierungskurs für Geflüchtete

Ravensburg/Weingarten: dm-Drogeriemarkt unterstützt ehrenamtliches Engagement

Wiesloch: Malteser feiern 50 Jahre

Winnenden: Diözesanjugendtag und Diözesanjugendversammlung mit hohem Besuch und viel Lob

 

BAYERN/THÜRINGEN

Augsburg: Wohlfühlatmosphäre dank Sitztanz

Cham - Furth im Wald: Friseure mit Herz - eine haarige soziale Aktion

Grafentraubach/Oberdeggenbach: Altkleidersammlung mit ungewöhnlicher Unterstützung

München: Bundesministerium Umwelt zeichnet Projekt A.L.M. aus

München: Social Day in den Bavaria Filmstudios

Passau: UG San EL nimmt Gestalt an

Passau: Rekordverdächtige Ausflugsfahrt nach Regen

Passau: Gottesdienst und Ehrungen zum Fest des seligen Gerhard

Regensburg: Sparda-Bank spendet Caddy

Rosenheim: Sanitätsdienst mit Fahrradstreifen bei der Stadtwallfahrt

Schwandorf: Verdienstplakette in Gold für Malteser Urgestein Margarete Stich

Wald: 60-jähriges Priesterjubiläum mit Spende für die Malteser

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankenthal: Neuer Männerstammtisch in der Villa Malta

Frankfurt: 950 Ein-Tages-Helfer entdeckten soziales Ehrenamt am Malteser Social Day

Fulda: Dankesmedaille für Bischof Algermissen

Fulda: Pilgerschaft und "youth in action"

Fulda: Hessens höchster Notarzt-Standort eingeweiht

Hilders: Kooperation mit der Ulstertalschule

Kaiserslautern: Pflanzaktion am Tag des Flüchtlings

Main-Kinzig-Kreis: 40 Jahre Malteser Hasselroth

Main-Kinzig-Kreis: Neun neue Hospizhelfer für den Kinderhospizdienst ernannt

Saarbrücken: Demenzparcours im Welt:raum

Saarbrücken: Neue Termine des Tanzcafés "Tanzen gegen das Vergessen"

Speyer - Diözese: Malteser Social Day

 

NORD/OST

Alfhausen: Auf Sterbende zugehen

Alfhausen: Neue Ehrenamtliche für den Hospizdienst

Alfhausen: Erstes Benefizkonzert zum Welthospiztag

Alfhausen: Malteser auf der Krankenwallfahrt

Berlin: Erfolgreiche Katastrophenschutzübung mit Feuerwehr und THW

Berlin: Lourdes-Feeling in der Hauptstadt

Berlin: Katastrophenschutz präsentiert sich auf Fest der deutschen Einheit

Bockhorst/Rhauderfehn: Neue Schulsanitäter ausgebildet

Braunschweig: Glühen für die Integration

Braunschweig: Lizenz zum Leben retten

Bremen: 40 Jahre Malteser Rettungsdienst in der Hansestadt

Dörpen: Dritte Tour für den "Mobilen Einkaufswagen"

Emsland: Segen für Rettungskräfte nach Moorbrand

Georgsmarienhütte: Besuchsdienst ausgezeichnet

Haselünne: Infoabend Besuchsdienst mit Hund am 5. November

Hildesheim: Auf Wiedersehen in Lourdes!

Köthen: Bischof Dr. Gerhard Feige besucht Malteser Dienststelle

Magdeburg: Auszeichnung mit dem Magdeburger Freiwilligenpass

Magdeburg / Pik ASZ: Magdeburger Malteser erhalten Auszeichnung im ukrainischen Perejaslav

Nordhorn: "Mobiler Einkaufswagen" auf Abwegen

Osnabrück: Rückkehr aus Lourdes

Osnabrück: Erfolg auf der "Charity-Meile"

Osnabrück - Diözese: Fahrdienst für Assisi-Pilger

Sögel: Malteser auf dem ersten "Sögeler Entdeckertag"

Wennigsen: Ökumenische Gerhardsvesper

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Ahaus-Alstätte: Malteser und geflüchtete Menschen gestalten gemeinsames Kunstprojekt

Köln - Erzbistum: Erfahrungsaustausch in Israel

Langenfeld: Malteser bei "Familienwelt" präsent

Langenfeld: Malteser-Stübchen wurde fünf

Meckenheim: Ein Tag voller Einsätze bei der Malteser Jugend

Münster: Tobias Jainta ist neuer Stadtbeauftragter

Münster: Schutzengel für Eleni gesucht

Netphen: Malteser feiern 10 Jahre Intensivtransport im Kreis Siegen-Wittgenstein

Neuss: Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Bedürftige startet am 3. November in Neuss

Paderborn: Fachtag "Ab geht die Post! Einwurf gegen Isolation und Einsamkeit"

Paderborn - Erzdiözese: Diözesanversammlung in Werl

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Zeit- und Email-Management mit Outlook

Krefeld: Neue Kurse im St. Josefshospital

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Kloster Bad Wimpfen

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 31. Oktober 2018

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Indonesien: Nothilfe nach Erdbeben und Tsunami

Das schwere Erdbeben und der Tsunami am 28. September haben auf der indonesischen Insel Sulawesi mehr als 2.000 Todesopfer gefordert und heftige Zerstörungen verursacht. Noch immer gelten rund 600 Menschen als vermisst, mehr als 80.000 Menschen haben ihre zerstörten Häuser verlassen. Malteser International unterstützt die indonesische Partnerorganisation YAKKUM dabei, beschädigte Gesundheitszentren wieder einsatzbereit zu machen, und stellt Sofortmittel bereit, um die umliegenden Gemeinden mit wichtigen Hilfsgütern zu versorgen. Nachdem die indonesische Regierung um internationale Hilfe gebeten hatte, war ein Nothilfeteam nach Indonesien gereist, um die Hilfe mit der Partnerorganisation und den zuständigen Behörden zu koordinieren.

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Rührender Dank zum Abschluss der Malteser Romwallfahrt

800 deutsche Pilger, darunter viele mit Behinderung sowie ihre Helfer, haben Rom am 5. Oktober nach einem fast einwöchigen Pilgeraufenthalt im Vatikan und der römischen Hauptstadt verlassen. Die 12. Malteser Wallfahrt nach Rom, die Menschen mit Behinderung eine Reise und einen Aufenthalt in der Ewigen Stadt überhaupt erst ermöglicht, stand unter dem Leitwort "Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen." Ein rührendes Gedicht schenkte ein 61-jähriger Pilger mit Handicap zum Abschluss seinen Helfern. Mehr: https://bit.ly/2EmMV1a und www.malteser-romwallfahrt.de.

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Neues Zertifikat für 6.000 Rettungskräfte

Der Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienstes ist jetzt neu zertifiziert worden. "Unsere 250 Wachen, aus denen jährlich mehr als eine Million Einsätze für die Notfallrettung und den Krankentransport erfolgen, erfüllen alle die neuesten Ansprüche", freut sich Cornelius von Fürstenberg, zuständiger Vorstand in der katholischen Hilfsorganisation. In einem zweijährigen Prozess hat sich die Hilfsorganisation auf die neuen Vorgaben umgestellt. Die Hälfte der 127 Dokumente des Handbuchs wurde völlig überarbeitet. Im Audit mussten die Malteser jüngst beweisen, dass ihre 6.000 Mitarbeiter und 700 Fahrzeuge die hohen Qualitätsnormen erfüllen können. Mehr: https://bit.ly/2RtkAbR

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Glücksmomente schenken - Nikolausaktion 2018 gestartet

Die diesjährige Nikolausaktion ist gestartet und die geplanten Aktionen können ab sofort unter www.malteser-nikolausaktion.de angemeldet werden. Die Aktion steht diesmal unter dem Motto: "Glücksmomente schenken" und die Malteser freuen sich sehr auf jede Aktion, die alten, kranken und sozial benachteiligten Menschen hilft, ihnen eine kleine Freude macht und sie ein Stück weit aus ihrer Einsamkeit herausholt. Traditionell bieten die Organisatoren wieder echte Schoko-Nikoläuse und Dankeschön-Artikel für die Mitwirkenden an, die auf der Website mit der Anmeldung bestellt werden.

Info: Yvonne Henke nikolausaktion@malteser.org

^ nach oben

 

Zentraltagung der Malteser für Beauftragte 2018

Zur diesjährigen Zentraltagung für Beauftragte kamen 43 Vertreterinnen und Vertreter aus den Gliederungen in die Malteser Kommende nach Ehreshoven. Die Tagung stand im Zeichen der Vernetzung und guter Rahmenbedingungen für das Ehrenamt: Wie gelingt die Gewinnung von Nachwuchsführungskräften? Wie können die Führungsleitlinien bei den Aufgaben als Beauftragter Orientierung geben? Welche Chancen bietet projektbezogenes Engagement? Bei diesem intensiven Wochenende stand der persönliche Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Der Hilfsdienst-Präsident Georg Khevenhüller und Dr. Elmar Pankau, Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstands, schilderten auf der Tagung in einem gemeinsamen Interview ihre Ziele in den kommenden Jahren.

Info: Achim Hölper achim.hoelper@malteser.org

^ nach oben

 

Mit dem E-Werk mehr bewegen: Moderatorinnen und Moderatoren treffen sich zu Qualifizierung und Austausch

Was das Malteser E-Werk kann und wie sehr die einzelnen Gliederungen davon profitieren, hat das Treffen der E-Werk-Modertorinnen und Moderatoren Ende September gezeigt. Dort teilten Moderatorinnen und Moderatoren ihre konkreten Erfahrungen aus den bisher 73 E-Werken. Um die Qualität der Begleitung auf dem bekannt hohen Niveau zu halten, brachte die erfahrene Trainerin Elsa van Amern (Institut für Arbeit, Mensch und Psychologie) hilfreiche Methoden zur Begleitung von Veränderungsprozessen zum Ausprobieren mit. Eine gute Möglichkeit, sich im konkreten Tun weiter zu qualifizieren, auszutauschen und über den Tellerrand zu schauen. Mehr: www.malteser.de/e-werk

Info: Theresia Amelang theresia.amelang@malteser.org

^ nach oben

 

Referenten Verbandsentwicklung Ehrenamt im Austausch

Die Malteser Referenten Verbandsentwicklung Ehrenamt der Diözesen kamen zum jährlichen Erfahrungsaustausch in die Malteser Zentrale nach Köln. Die Bundestagung griff aktuelle Themen aus dem Zukunftsprogramm "Miteinander Malteser - Ehrenamt 2020" auf. Einer der Schwerpunkt des Treffens war der Austausch zu erfolgreichen Methoden zur Vermittlung des Malteser Ehrenamtsmanagements im Rahmen von Veranstaltungen auf Diözesanebene oder Gruppenabenden in Gliederungen. Theresia Amelang von der Malteser Akademie stellte neue Entwicklungen rund um die Malteser Entwicklungswerkstatt (E-Werk) vor. Zahlreiche Gliederungen haben durch ein E-Werk bereits wichtige Impulse für ihre Arbeit vor Ort erhalten.

Info: Achim Hölper achim.hoelper@malteser.org

^ nach oben

 

Start der Arbeitsgruppe "Ehrenamtliche gewinnen"

Welche Voraussetzungen zur Gewinnung und Integration von neuen Ehrenamtlichen müssen in Gliederungen gegeben sein? Dies ist eine der Fragen, mit denen sich eine neue Arbeitsgruppe im Rahmen des Zukunftsprogramms "Ehrenamt 2020" beschäftigt. Zum Auftakttreffen waren 12 Vertreterinnen und Vertreter aus Gliederungen zusammengekommen, um ihre Erfahrungen bei der Werbung und Integration neuer Ehrenamtlicher auszutauschen. Die Arbeitsgruppe soll für die Verantwortlichen in den Gliederungen Arbeitshilfen zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher entwickeln. Gleich im ersten Treffen wurde deutlich, dass das nicht allein durch Plakataktionen oder Werbeflyer gelingt. Das Motto "Wir begeistern für das Ehrenamt" muss bei der erlebbar sein.

Info: Achim Hölper achim.hoelper@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Philippinen: Nothilfe nach Taifun "Mangkhut" erfolgreich abgeschlossen

Mit "Mangkhut" ist am 25. September der in diesem Jahr stärkste Taifun über die nördlichen Landesteile der Philippinen gefegt. Tausende Häuser wurden zerstört, Menschen wurden obdachlos. Das Malteser International-Team aus Manila konnte nach dem Taifun sofort zur Stelle sein und helfen. Das Team verteilte in vier betroffenen Dörfern wichtige Nahrungs- und Hilfslieferungen und versorgte mehr als 1.200 Haushalte. Bei vielen der über 6.000 Menschen handelt es sich um Kinder, Ältere und Angehörige ethnischer Minderheiten. Die Hilfsaktion war auch aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem philippinischen Malteserorden, den lokalen Behörden und der Diözese ein voller Erfolg.

Info: Cordula Wasser cordula.wasser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Emergency Medical Team: Großübung erfolgreich absolviert

Im Prozess zur Zertifizierung als Emergency Medical Team (EMT) bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), hat das Nothilfeteam von Malteser International eine weitere Hürde gemeistert. Ende September führte das Team, gemeinsam mit 17 freiwilligen Helfern aus dem Expertenpool von Malteser International, eine praktische Übung auf dem Gelände des Technischen Hilfswerks in Köln-Bickendorf durch. Das Team baute eine medizinische Zelteinheit auf und simulierte einen Tag lang die Versorgung von verletzten Patienten. Die Übung dient als Vorbereitung auf die Zertifizierung durch die WHO, die Ende November ebenfalls in Köln stattfinden wird.

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Afrika: Malteser International startet überregionales Nothilfe-Programm

Am 1. September hat Malteser International erstmals ein länderübergreifendes Nothilfe-Programm für die Subsahara-Länder gestartet. Neben den Kernländern DR Kongo, Nigeria, Südsudan, Tansania und Uganda nehmen auch Äthiopien, Kenia und Burundi teil. Mit dem regionalen Ansatz verbessert Malteser International Planung und Flexibilität, um humanitäre Krisen in der Region optimal vorbereitet zu sein und effektiv reagieren zu können. Der Fokus liegt auf humanitären Maßnahmen in den Bereichen Gesundheit, WASH (Wasser, Sanitär und Hygiene) und Ernährungssicherheit nach gewaltsamen Konflikten oder Naturkatastrophen. Das zweijährige Projekt wird unter anderem vom Auswärtigen Amt mit 10 Millionen Euro bezuschusst.

Info: Roland Hansen, Ricarda Stienhans roland.hansen@malteser.international.org, ricarda.stienhans@malteser-international.org

^ nach oben

 

Uganda: Malteser International eröffnet klimafreundliches Schulgebäude im Camp Rhino

Malteser International hat ein neues High School-Gebäude in der Flüchtlingssiedlung Rhino Camp im Norden Ugandas eröffnet. Das Gebäude mit drei Klassenzimmern wurde in enger Zusammenarbeit mit der Impact Building Solutions Foundation (IBSF) gebaut. IBSF stellt Baupaneele aus gepresstem Reisstroh her. "Das innovative und CO2-neutrale Herstellungsverfahren schont die Umwelt. Es lässt Reisbauern in der Umgebung an einer zusätzlichen Wertschöpfungskette teilhaben und schafft Jobs im Baugewerbe vor allem für die Geflüchteten aus dem Südsudan", sagt Roland Hansen, Leiter der Afrika-Abteilung von Malteser International. Der Großhospitalier des Malteserordens nahm an der feierlichen Eröffnung teil.

Info: Alexandra Kaiser alexandra.kaiser@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nigeria: Malteser International hilft Menschen bei erneutem Cholera-Ausbruch

Beim jüngsten Cholera-Ausbruch im Nordosten Nigerias Ende September infizierten sich fast 3.000 Menschen. Rund 100 Betroffene starben an den Folgen. Im Bundesstaat Borno konnte das Team von Malteser International Nigeria schnell reagieren und knapp 30.000 Menschen mit wichtigen Hygieneartikeln versorgen. In Trainings klärten die Mitarbeiter die Menschen über das Händewaschen mit Seife als wichtige und effektive Schutzmaßnahme gegen Cholera auf. Örtliche Hilfskräfte lernten zudem spezielle Elektrolytlösungen herzustellen, damit Erkrankte den Wasserverlust ausgleichen können.

Info: Lisa Schönmeier lisa.schoenmeier@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Bonn/Rhein-Sieg: Ein Qualitätssiegel für Palliativmedizin

Palliativstationen sind auf die Versorgung von Menschen mit unheilbaren Erkrankung in der letzten Lebensphase spezialisiert. Seit 2017 haben diese Stationen die Möglichkeit, ihre Arbeit von unabhängigen Experten "unter die Lupe" nehmen zu lassen. Was beispielsweise für Organkrebszentren fest etabliert ist, ist somit nun auch für die palliativmedizinische Versorgung möglich: eine unabhängige Überprüfung der Qualität und eine entsprechende Zertifizierung. Die Palliativstation im Bonner Malteser Krankenhaus hat diese Zertifizierung in 2017 als erste in Deutschland erfolgreich durchlaufen. Mehr: https://bit.ly/2RLMSyC

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn/Rhein-Sieg: Wertschätzung für Patienten und Mitarbeiter

Seit dem 1. Oktober steht der Pflegedienst im Bonner Malteser Krankenhaus unter einer neuen Leitung: Simone Oster ist neue Pflegedirektorin auf dem Hardtberg und damit verantwortlich für über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Die neue Pflegedirektorin kommt selbst "von der Basis" und hat viele Jahre als Gesundheits- und Krankenpflegerin gearbeitet. Mehrere Jahre war sie als Stationsleiterin tätig, bevor sie Pflegemanagement studierte und schließlich stellvertretende Pflegedirektorin in einem Kölner Krankenhaus wurde. Für einen Wechsel nach Bonn hat Simone Oster sich nun bewusst entschieden. Mehr: https://bit.ly/2QMX9cz

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Durch den Schlamm für Brustkrebspatientinnen

Mitarbeiterinnen des Brustzentrums Duisburg am Malteser Krankenhaus St. Anna sind jetzt den "Muddy Angel Run" in Köln mitgelaufen. Dabei haben insgesamt 28 Frauen (Ärzte, Breast Care Nurses, Stationsschwestern und Freunde) ein kleines Statement im Kampf gegen Brustkrebs setzen können. "Wir sind über unsere persönlichen Grenzen und Kraftreserven gegangen und sind stolz, es geschafft zu haben", berichtet die Chefärztin der Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie am St. Anna, Margarita Achnoula. "Aber der Kampf, den jede Brustkrebspatientin eingeht, ist sicherlich größer!" Der fünf Kilometer lange "Muddy Angel Run" ist Europas erster Schlammlauf (Mud Run) für Frauen aller Fitnesslevel. Sein Motto: "Krebs kämpft dreckig - das können wir auch"!

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Malteser Krankenhaus richtet "Storchenparkplatz" für eilige Geburten ein

"Es geht los!" Auf diesen Satz warten die Angehörigen jeder Hochschwangeren in gespannter Erwartung. Wenn ein Kind auf die Welt kommen will, ist Eile geboten. Deshalb können Frauen kurz vor der Geburt jetzt noch schneller vom Parkplatz des Malteser Krankenhauses St. Johannes in den Kreißsaal gelangen. Der dem Eingang am nächsten liegende Parkplatz wurde zum "Storchenparkplatz" umgewidmet. Angehörige von Frauen in den Wehen können ihn bis zu 30 Minuten lang nutzen, bis Zeit ist, den Wagen umzuparken. Bereits im Frühjahr war der Weg innerhalb des Krankenhauses zum Kreißsaal durch Abbildungen von Störchen deutlicher gekennzeichnet worden. Jetzt beginnt der Weg schon auf dem Parkplatz, gut erkennbar an einem blauen "Storchenparkplatz"-Schild.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Böblingen: Malteser auf der Haustiermesse "Animal 2018" in Stuttgart

Auch in diesem Jahr werden die Malteser Besuchs- und Therapiehunde aus Böblingen bei der Heimtiermesse "Animal 2018", die vom 17. bis 18. November auf der Landesmesse Stuttgart stattfindet, vertreten sein. In Halle 3 informieren die Malteser am Stand 3G50 rund um das Thema Besuchs- und Therapiehunde und stellen Ausbildung, Arbeit und Einsatzfelder der vierbeinigen Helfer vor. Sie freuen sich auf zahlreiche interessierte Besucher.
Info: Dieter Hamm d.hamm@malteser-boeblingen.de

^ nach oben

 

Freiburg: Rettungskräfte im Finale des PSD-Förderwettbewerbs - Jetzt voten!

Mit vereinten Kräften haben es die Freiburger Rettungskräfte ins Finale des Wettbewerbs "L(i)ebensWert - miteinander leben" der PSD-Bank geschafft. Jetzt geht es darum, den ersten Platz und damit 5.000 Euro für ein digitales EKG-Patienten-Simulationssystem zu erreichen. Dafür ist jede Stimme gefragt, abgestimmt werden kann per Email bis 18. Oktober um 23.59 Uhr: https://bit.ly/2piHExq Nach Ende der Abstimmung werden die E-Mail-Adressen vollumfänglich gelöscht. Eine Weitergabe zu Werbezwecken findet nicht statt. Vielen Dank fürs Abstimmen!

Info: Diana Auwärter diana.auwaerter@malteser.org

^ nach oben

 

Freudenstadt: Im Unimog Krankheit, Tod und Trauer für einige Stunden vergessen

16 vom Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst betreute Kinder und deren Angehörige konnten auf Einladung des Unimog-Clubs Gaggenau an Rundfahrten mit den Unimogs teilnehmen - entweder auf dem eigens präparierten Parcours durch den Kaltenbach-Steinbruch oder auf geteerten Wegen. "Das hat allen gefallen", schwärmte Andrea Müller, ehrenamtliche Malteser Hospizmitarbeiterin. "Wir sind froh, dass wir in den Unimog-Freunden so gute Paten gefunden haben." Zum Abschluss gab es für alle eine Grillwurst und zur Erinnerung handsignierte Unimog-Bücher von Gisbert Hindennach. Zudem konnten die Malteser an einem Info-Stand ihre Arbeit präsentieren. 

Info: Diana Schmidt kinderhospizdienst@malteser-freudenstadt.de

^ nach oben

 

Freudenstadt: Vier neue Personenspürhunde für den Einsatz bereit

Duke, Bond, Indira und Amun sind die neuen "Mantrailer", die nach erfolgreicher Prüfung nun der Polizei für die Personensuche zur Verfügung stehen. Mit ihren Hundeführern mussten sie in maximal 90 Minuten jeweils die Spur einer Person anhand eines eingetüteten Geruches abarbeiten. Nach Auffinden der vermissten Person galt es, adäquat Erste Hilfe zu leisten. Die Teams benötigten für die Spurarbeit weniger als 30 Minuten und absolvierten alle Aufgaben mit großem Erfolg. Stolz durften sie die Rettungshundeplakette von den Prüfern Karl-Michael Brand aus Dachau und Ingrid Bayer aus Offenburg entgegennehmen.

Info: Isolde Eppler isolde.eppler@malteser.org

^ nach oben

 

Lauda-Königshofen: Tag der offenen Tür bei den Maltesern

Über viele Besucher freute sich die Malteser Gliederung Lauda-Königshofen bei ihrem Tag der offenen Tür in Messelhausen. Seit rund zwei Jahren befindet sich die Geschäftsstelle der Malteser in einem Seitentrakt des Schlosses Messelhausen und wurde nun im Anschluss an einen Gottesdienst durch Pfarrer Ralph Walterspacher offiziell eingeweiht. Ab Mittag gab es um das Schloss zahlreiche Aktionen für Jung und Alt. In einer Ausstellung präsentierten fünf regionale Künstler Malereien, Skulpturen, Keramikarbeiten und Schmuckstücke. Die Besucher konnten die Exponate gegen Abgabe eines Höchstgebotes erwerben. Ein Stand informierte über das Projekt "Herzenswunsch-Krankenwagen", zu dem im Herbst ein Infoabend geplant ist und dem der Erlös der Veranstaltung zufließt.

Info: Christiane Versbach christiane.versbach@malteser.org

^ nach oben

 

Marbach a.N.: Neuer Erstorientierungskurs für Geflüchtete

In der Gemeinschaftsunterkunft in Marbach am Neckar haben die Malteser einen neuen Erstorientierungskurs gestartet. Die 15 Teilnehmer sind Männer aus Afghanistan und Somalia. "Die meisten hatten zu Beginn keinerlei Deutschkenntnisse, konnten aber lesen und schreiben", berichtet der Dozent Kristóf Gnädinger. "Bei denjenigen, die regelmäßig da sind, konnte ich seit Mitte August deutliche Lernerfolge feststellen: Sie sind nun in der Lage, sich in einfachen Sätzen vorzustellen und ihre Familie zu beschreiben", freut sich der Dozent. In der Diözese Rottenburg-Stuttgart unterrichten die Malteser derzeit rund 120 Geflüchtete in zehn Erstorientierungskursen.

Info: Markus Heinrich markus.heinrich@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg/Weingarten: dm-Drogeriemarkt unterstützt ehrenamtliches Engagement

Zum Abschluss der Aktion "HelferHerzen" im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements überreichte die dm-Filialleiterin in Weingarten Spendenschecks in Höhe von 600 und 400 Euro an den ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE unter der Trägerschaft von Maltesern und Liebenau-Stiftung sowie an den Verein ELFI, der Familien mit behinderten Kindern unterstützt. Eine Woche lang hatten die beiden Spendenpartner in der dm-Filiale ihre Arbeit präsentieren und Spendenherzen sammeln dürfen. Die Kunden konnten mit Herzkärtchen über die Verteilung der Spendensumme von insgesamt 1.000 Euro abstimmen.

Info: Elisabeth Mogg e.mogg@kinderhospizdienst-ravensburg.de

^ nach oben

 

Wiesloch: Malteser feiern 50 Jahre

Mit einem großen Fest haben die Malteser in Wiesloch ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Im Gottesdienst in der Heiligen Kreuz Kirche ist Pfarrer Alexander Hafner zudem zum Ortsseelsorger berufen worden. Beim anschließenden Fest hoben Tobias Adler, Leiter Notfallvorsorge, Diözesanleiterin Elisabeth von Spies und Bürgermeister Ludwig Sauer einzelne Elemente der Gliederungsgeschichte heraus und würdigten vor allem das Ehrenamt der Helfer. Eine Talkrunde mit fünf Vertretern aus allen Jahrzehnten gab Einblicke in die wichtigsten Meilensteine der Gliederung, wie die Entwicklung des Rettungsdienstes, die Rumänienhilfe, Jugendarbeit sowie die ehrenamtlichen Dienste.

Info: Alexandra Stroh alexandra.stroh@malteser.org

^ nach oben

 

Winnenden: Diözesanjugendtag und Diözesanjugendversammlung mit hohem Besuch und viel Lob

55 Kinder und Jugendliche aus Aalen, Ellwangen, Göppingen, Kirchheim, Lorch, Unterschneidheim und Winnenden waren zum Diözesanjugendtag ins Georg-Büchner-Gymnasium in Winnenden gekommen. Programmpunkte waren neben Workshops, einer Andacht und einer bunten Show das Chaosspiel und die Olympiade, aus denen die Teams aus Aalen und Winnenden als Gewinner hervorgingen. Bei der Diözesanjugendversammlung wurde Nadine Uhrle aus Ellwangen als Nachfolgerin von Marie Geiger in den Diözesanjugendführungskreis gewählt. Der Landesbeauftragte Edmund Baur und Diözesangeschäftsführer Klaus Weber lobten die Arbeit der Jugend in der Diözese.

Info: Michael Beier jugend@malteser-rs.de

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Augsburg: Wohlfühlatmosphäre dank Sitztanz

Die Malteser Augsburg bilden zum Sitztanzleiter mit Zertifikat in drei Kurseinheiten aus. Der viertägige Grundkurs findet vom 8. bis zum 11. November 2018 im Exerzitienhaus St. Paulus in Leitershofen/Stadtbergen statt. Unter Leitung von Diplom Tanz- und Sozialpädagogin Corina Oosterveen lernen die Teilnehmer, rhythmische Gymnastik mit Tanzelementen zu verbinden: Dank Sitztanz steigern bewegungseingeschränkte Menschen in jedem Alter sowie Senioren ohne Bewegungseinschränkung ihr gesundheitliches Wohlbefinden und erleben Freude in der Gemeinschaft.

Info: Lydia Waldmann lydia.waldmann@malteser.org

^ nach oben

 

Cham - Furth im Wald: Friseure mit Herz - eine haarige soziale Aktion

Bereits zum zweiten Mal fand die Aktion "Friseure mit Herz" der Malteser Cham statt. Drei Friseure kümmerten sich um neue Haarprachten für Bedürftige. Die Aktion fand in Furth im Wald statt. Damit auch Bedürftige aus Cham teilnehmen konnten, organisierten die Malteser einen Pendelbus. Die beim Friseur übliche Wartezeit wurde allen mit Kaffee und Kuchen versüßt. Eine Aktion mit Wiederholungspotential.

Info: Martina Vogl martina.vogl@malteser.org

^ nach oben

 

Grafentraubach/Oberdeggenbach: Altkleidersammlung mit ungewöhnlicher Unterstützung

Seit Jahren sammeln die Malteser an einem Tag im Jahr Altkleider und Altpapier. Die Erlöse tragen wesentlich zur Finanzierung der Dienste bei. Weil es immer schwieriger wurde, geeignete Sammelfahrzeuge für diesen Tag zu organisieren, mussten sie ihr Sammelgebiet verkleinern. Als die Vereine der Nachbarorte dies hörten, organisierten sie sich unter der Federführung des Rogginger Trachtenvereins und sammelten ebenfalls an diesem Tag. Die gesammelten Altkleider übergaben sie den Maltesern zur freien Verfügung.

Info: Treintl treintl@malteser-go.de

^ nach oben

 

München: Bundesministerium Umwelt zeichnet Projekt A.L.M. aus

Das Bundesministerium Umwelt hat am 10. Oktober das Integrationsprojekt Alpen.Leben.Menschen (A.L.M.) mit dem Hauptpreis der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb "Soziale Natur - Natur für alle" ausgezeichnet. A.L.M. ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Alpenvereins (DAV) und des Malteser Hilfsdienstes. Umweltministerin Svenja Schulze lobte die Zusammenarbeit der 47 Sektionen des DAV sowie der fünf Malteser Dienststellen im bayerischen Alpenraum mit Umweltbildungsträgern und lokalen Initiativen sowie zahlreichen Ehrenamtlichen. Den Preis in Höhe von 1.000 Euro nahmen für die Malteser Projektleiterin Anna Heinisch und die stellvertretende Diözesanoberin Stephanie von Waldstein entgegen.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

München: Social Day in den Bavaria Filmstudios

Großes Kino - das erlebten sieben Kinder aus der Einrichtung ICP München und ihre zehn Begleiter der Firma Ebner Stolz am 12. Oktober in den Bavaria Filmstudios. Die ungewöhnliche Gruppe kam im Rahmen des Malteser Social Days zusammen, an dem Mitarbeiter eines Unternehmens für einen Tag ihren Berufs- und Büroalltag gegen ein soziales Engagement tauschen. Für die Kinder, die an einer Cerebralparese oder anderen Körper- und Mehrfachbehinderungen leiden, war der Tag ein besonderes Erlebnis. Immer wieder strahlten die Kinderaugen die Kulisse von Das Boot, Fuck ju Göthe oder anderen großen Kinofilmen an. Neben der Kulissenführung durften die Kinder aber auch das 4D Erlebniskino besuchen und einer Spezialeffekte-Vorführung beiwohnen.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: UG San EL nimmt Gestalt an

Beim Informationsabend für die Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung (UG SanEL) konnten die Verantwortlichen Tom Landschek und Marcus Ricke zahlreiche Interessenten begrüßen. Ab dem kommenden Jahr werden die Malteser eine solche Einheit besetzen und beginnen bereits in diesem Jahr mit der umfangreichen Ausbildung, damit die Ehrenamtlichen bei Dienstantritt optimal vorbereitet sind. "Ein kleines Highlight des Abends war die von Marcus Ricke aufgebaute Ausstellung von alten Kommunikationsmitteln, wie Feldtelefon und Kabeltrommel. Der rasante Fortschritt in der Entwicklung der Kommunikationstechnologie wurde damit anschaulich dargestellt", berichtet Michael Behringer, Stadt- und Kreisbeauftragter Passau, vom erfolgreichen Start des neuen Dienstes.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Rekordverdächtige Ausflugsfahrt nach Regen

Die Ausflugsfahrten werden immer beliebter. Die kürzliche Fahrt nach Regen überstieg alle Erwartungen bei weitem. Dabei waren 52 Teilnehmer, darunter 31 Rollstuhlfahrer, sowie 32 Helferinnen und Helfer. "Dieses Mal wären wir fast an unsere Grenzen gestoßen", berichtet Organisatorin Rosmarie Krenn, Referentin Soziales Ehrenamt. Vormittags stand eine Stadtführung auf dem Programm, und am Nachmittag ging es zum "Singenden Musikantenwirt" Manfred Mühl nach Schweinhütt. "Es ist natürlich wundervoll und auch unglaublich motivierend, dass so viele Menschen uns vertrauen. Und es ist immer wieder schön zu erleben, wie viele Malteser man mobilisieren kann, wenn Not am Mann ist", freut sich Rosmarie Krenn.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Gottesdienst und Ehrungen zum Fest des seligen Gerhard

Zum Fest des Ordensgründers des seligen Gerhard wurde auch heuer mit Diözesanseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum in der Stadtpfarrkirche St. Anton ein Gottesdienst für alle verstorbenen Mitglieder, Mitarbeiter, Freunde und Gönner der Malteser gefeiert. Im Anschluss erhielten Wolfgang Piser aus Grainet und Johann Krickl aus Hohenau das Ehrenzeichen am Bande des Freistaates Bayern für 25- beziehungsweise 40-jährige aktive Dienstzeit.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Sparda-Bank spendet Caddy

Die Sparda-Bank Ostbayern finanziert mit Mitteln aus dem Gewinnsparen einen neuen VW Caddy im Wert von 25.000 Euro für die Malteser Regensburg. Das Fahrzeug wird im Rahmen der sozialen Dienste unterwegs sein und vor allem für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Landshut genutzt werden. Im Anschluss an die Fahrzeugübergabe mit Pressevertretern traf man sich mit dem Vorstand der Sparda-Bank zu einem interessanten Gespräch über gesellschaftliches Engagement.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim: Sanitätsdienst mit Fahrradstreifen bei der Stadtwallfahrt

Wie in den Vorjahren haben die Malteser die Stadtwallfahrt aller Rosenheimer Pfarreien mit einem Sanitätsdienst abgesichert. Neben einem Krankentransportwagen setzten die ehrenamtlichen Helfer erstmals auch zwei flexible Fahrradstreifen ein. Einsatzleiter Horst Rapphahn beurteilte die Fahrradstreifen nach Ende der Wallfahrt sehr positiv: "Wenn sich ein Fußgänger abseits der Straße verletzt hätte, wären wir mit dem Fahrrad schnell an Ort und Stelle gewesen". Glücklicherweise mussten die vier Einsatzkräfte keine Verletzten versorgen, aber der Einsatz der Fahrrad-Sanitäter wird wohl nicht der letzte gewesen sein.

Info: Horst Rapphahn horst.rapphahn@malteser.org

^ nach oben

 

Schwandorf: Verdienstplakette in Gold für Malteser Urgestein Margarete Stich

Margarete Stich ist seit 1981 ehrenamtliche Beauftragte der Malteser in Schwandorf. An ihrem 80. Geburtstag erhielt sie vom jetzt stellvertretenden Diözesanleiter Dr. Rainer Tichy für ihr besonderes Engagement die Malteser-Verdienstplakette in Gold. Die eifrige Altötting- und Rompilgerin war sichtlich überrascht und versicherte, auch weiterhin bei Wallfahrten und dort zu helfen, wo es nötig sei.

Info: Dieter Landgraf dieter.landgraf@malteser.org

^ nach oben

 

Wald: 60-jähriges Priesterjubiläum mit Spende für die Malteser

Feiern und Gutes tun war genau im Sinne von Pfarrer Willibald Spießl, Ruhestandsgeistlicher von Wald und Zell. Er bat anlässlich seines 60-jährigen Priesterjubiläums um Spenden statt Geschenke. Die Gäste spendeten reichlich, und so kam die stolze Summe von 5.430 Euro zusammen, die er an den ehrenamtlichen Geschäftsführer der Malteser, Udo Eiling, überreichte. Dort sah er das Geld gut investiert, da die Malteser mit ihrem Helfer vor Ort schon unzähligen Menschen in und um Wald in Notfällen geholfen haben.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankenthal: Neuer Männerstammtisch in der Villa Malta

Ab dem 10. Oktober gibt es in der Seniorenbegegnungsstätte "Villa Malta" im Herzen Frankenthals einen wöchentlichen Männerstammtisch. Jeden Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr treffen sich Senioren zum Kartenspielen oder einfach auf ein Schwätzchen unter Männern. Die Idee kam aus dem Mitarbeiterteam der Villa Malta, da bisher vornehmlich Frauen die kostenlosen Angebote der "Villa Malta" besuchen. Ebenfalls neu im Angebot ist der Mittwochs-Film, der ab Oktober jeden letzten Mittwoch im Monat um 10 Uhr angeboten wird. Anmeldung unter: 06233-889870 oder villamalta@malteser-frankenthal.de

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: 950 Ein-Tages-Helfer entdeckten soziales Ehrenamt am Malteser Social Day

"In meinem Job habe ich keine Gelegenheit für eine ehrenamtliche Betätigung. Da ist der Malteser Social Day eine top Gelegenheit", sagt Beate Klupp von der ING-DiBa AG. Die Erfahrung wie gut "Gutes tun" tut, machten am 21. September 950 Firmenhelfer aus 41 Unternehmen. Damit war der 16. Malteser Social Day wieder ein Tag der Superlative für Frankfurts Hilfsbedürftige. Mehr Unternehmenshelfer als noch im Vorjahr zeugten von einer ungebrochenen Hilfsbereitschaft. Und die traf auf steigenden Bedarf, insbesondere für Projekte mit Begegnungs- und Beratungscharakter, wie das Bewerbertraining, in dem Beate Klupp engagiert war.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Dankesmedaille für Bischof Algermissen

Anlässlich seiner feierlichen Verabschiedung überreichte Diözesanleiter Dr. Constantin von Brandenstein die Dank-Medaille des Malteserordens an Bischof Heinz-Josef Algermissen. Die Auszeichnung ist die höchste Ehrung, die der Malteserorden verleihen kann. Damit honoriert der Orden das große Vertrauen, das der Bischof den Maltesern seit Jahren entgegenbringt und dankte ihm gleichzeitig für sein Wohlwollen und die hilfreiche Unterstützung der Malteser im Bistum Fulda: Sei es in der Jugendarbeit, der Flüchtlingshilfe oder als Schirmherr der Malteser Migranten Medizin.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Pilgerschaft und "youth in action"

Unter dem Motto "Frieden in mir - in dir - in uns" führte die diesjährige Malteser Fußwallfahrt von Eschborn nach Mainz. 30 Pilgerinnen und Pilger erlebten gemeinsam das letzte Teilstück auf der Bonifatiusroute. Neben der schönen Pilgerstrecke gab es auch herzliche Begegnungen mit anderen Maltesern. Die Kinder und Jugendliche verbrachten derweil den Tag im berühmten Senckenberg Naturkundemuseum in Frankfurt und erkundeten anschließend als "Friedensreporter" die Stadt Frankfurt. Am Sonntag erreichten die Pilger den Mainzer Dom und feierten mit Pfarrer Ignatius Löckemann, Diözesanseelsorger der Malteser in Mainz, einen Gottesdienst. Eine Domführung, gemeinsames Kaffeetrinken und Kuchenessen rundeten das Programm der diesjährigen Malteser Fußwallfahrt ab.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Hessens höchster Notarzt-Standort eingeweiht

Die neue Wache für den Notarztstandort Hilders-Dietges ist fertiggestellt. Auf 244 Quadratmetern arbeitet in einer ebenerdigen und modernen Wache ein hochqualifiziertes Team aus Notärzten und Notfallsanitätern für die Menschen in der gesamten Rhön. Bereits seit 2017 rückten die Malteser aus einer Behelfsunterkunft in Hilders-Dietges aus. Am 21. September wurde nun Hessens höchster Notarztstandort feierlich eingeweiht. An der Feierstunde nahmen der Erste Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt, der Leiter des Malteser Rettungsdienst in Deutschland Michael Schäfers, der Diözesanleiter der Malteser, Dr. Constantin von Brandenstein, Malteser Diözesangeschäftsführer Thomas Peffermann sowie zahlreiche Mitarbeiter der neuen Wache teil.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Hilders: Kooperation mit der Ulstertalschule

Die großen Pausen an der Ulstertalschule werden zukünftig sicherer denn je: Ab Herbst startet die Ausbildung der ersten Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter an der Schule in Hilders. Dazu unterzeichneten kürzlich der stellvertretende Leiter des Gymnasiums, Matthias Leibold, und die Referentin für den Malteser Schulsanitätsdienst, Brigitta Brähler-Fischer, einen Kooperationsvertrag und informierten die Schüler der 8. Klasse über das neue Schulprojekt.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Pflanzaktion am Tag des Flüchtlings

Zum bundesweiten "Tag des Flüchtlings" am 28. September hat die Malteser Integrationshilfe in Kaiserslautern mit einer besonderen Aktion auf die Situation der geflüchteten Menschen vor Ort aufmerksam gemacht. Unter dem Motto "Wir schlagen Wurzeln 2.0" veranstalteten die Malteser gemeinsam mit geflüchteten Familien eine Pflanzaktion vor der Flüchtlingsunterkunft im Asternweg. Die Familien, darunter viele Kinder, gingen gemeinsam mit den ehrenamtlichen Integrationslotsen der Malteser voll motiviert ans Werk und erlebten einen schönen Nachmittag, an dem über Pflanzen und ihre Pflege, aber auch über das Leben in Deutschland gesprochen wurde.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Main-Kinzig-Kreis: 40 Jahre Malteser Hasselroth

Vor kurzem fand die Jubiläums-Sommerserenade der Malteser Hasselroth im Pfarrgarten der katholischen Kirche St. Josef in Niedermittlau statt. Viele Gäste, unter anderen der Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises Christoph Degen, der ehemalige Kreisbeauftragte Josef Funk und die frühere Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle, Elisabeth Schulz, fanden sich im Pfarrgarten ein. Nach dem Gottesdienst gestaltete das Forum Musicale und das Saxophonquartett "Viertel vor Sax" den offiziellen Teil und unterhielten die Gäste mit toller Musik.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Main-Kinzig-Kreis: Neun neue Hospizhelfer für den Kinderhospizdienst ernannt

Neun Männer und Frauen hatten sich im September letzten Jahres sprichwörtlich auf den Weg gemacht, an einer mit über 100 Stunden sehr aufwendigen Qualifizierung zum Hospizhelfer für den Kinderhospizdienst in Schlüchtern teilzunehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammen aus einem sehr großen Einzugsgebiet: vier aus der Region Gründau, drei aus dem Bereich Schlüchtern und zwei aus der Rhön.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Demenzparcours im Welt:raum

Vom 25. bis 26. Oktober laden die Malteser Saarbrücken zum Demenzparcours in den Welt:raum, St. Johanner Markt 23 ein. Wie fühlt es sich an, ganz alltägliche Handlungen und Aktivitäten nicht mehr durchführen zu können? Welche Kompetenzen sind überhaupt notwendig, um den eigenen Alltag zu gestalten? Was erleben Angehörige, die Demenz haben, Tag für Tag? Um das Leben demenziell veränderter Menschen besser nachvollziehen zu können, wurde der Demenzparcours entwickelt, eine Mitmach-Ausstellung aus 13 Stationen.

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Neue Termine des Tanzcafés "Tanzen gegen das Vergessen"

Die Malteser und die Tanzschule Bootz-Ohlmann in Saarbrücken bieten mit dem "Tanzcafé - Tanzen gegen das Vergessen", ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Partner und Angehörige an. Mit der Fachtanzlehrerin für Seniorentanz, Alice De Grazia können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen durch Tanz und Musik ein paar schöne Momente erleben, vom Pflegealltag abschalten und ein gemeinsames Hobby teilen. Ausgebildete Malteser Demenzbegleiter kümmern sich während des "Tanzcafé" um das Wohlergehen der Teilnehmer und stehen für Gespräche zur Verfügung. Das Tanzcafé findet am 9. Oktober von 14:00 bis 16:30 Uhr in der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Europaallee 4a, 66113 Saarbrücken statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer - Diözese: Malteser Social Day

Mit zwei Projekten waren die Malteser in der Diözese Speyer auch in diesem Jahr wieder beim Malteser Social Day dabei. Bereits zum dritten Mal übten Azubis der Stadtwerke Speyer gemeinsam mit verschiedenen Malteser Schulsanitätsteams in einem Ersten-Hilfe-Parcours. Neben lebensrettenden Maßnahmen wird hier auch die Teamarbeit trainiert. Ebenfalls Tradition hat der gemeinsame Ausflug von Führungskräften der Commerzbank Mannheim und des ökumenischen Gemeinschaftswerks Schifferstadt in den Luisenpark. Die Malteser übernehmen in diesem Projekt die Koordination. Mehr dazu unter www.malteser-speyer.de

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Alfhausen: Auf Sterbende zugehen

Bei einem Gesprächsabend des Hospizdienstes St. Johannes im Niels-Stensen-Pflegezentrum in Ankum am 10. Oktober lautete das Thema "Auf Sterbende zugehen - wie Sie Menschen an deren Lebensende leichter begegnen können". Es wurde die Erlebniswelt betrachtet, in der sich Sterbende befinden. Ziel ist es, auf die Begegnung mit Sterbenden besser vorbereitet zu sein. Am 25. Oktober um 19 Uhr findet am selben Ort ein Infoabend zum nächsten Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche im Hospizdienst statt, der Anfang 2019 beginnt. Bericht: https://bit.ly/2AaODOY

Info: Christa Wübben christa.wuebben@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: Neue Ehrenamtliche für den Hospizdienst

Nach neun Monaten Vorbereitungszeit haben 13 Ehrenamtliche ihre Ausbildung für die ambulante Sterbebegleitung beim Hospizdienst St. Johannes mit gutem Erfolg abgeschlossen. Die Neuen wurden am 27. September nach einem Gottesdienst in der Kapelle des Marienhospitals Ankum mit der Zertifikatsübergabe offiziell in den Kreis der Helferschaft aufgenommen. Neben der Begleitung Erwachsener bieten die Malteser auch Hilfen für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern in Kooperation mit dem Kinderhospiz Löwenherz an. Bericht: https://bit.ly/2RShe2G

Info: Christa Wübben christa.wuebben@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: Erstes Benefizkonzert zum Welthospiztag

Rund um den Welthospiztag lud der Hospizdienst St. Johannes der Malteser Alfhausen am 30. September zu einem Benefizkonzert ein. Das plattdeutsche Quintett "Wippsteert" gastierte kostenlos im See + Sporthotel Ankum. Bei goldenem Herbstwetter genossen rund 350 Besucher neben der Musik auch das reichhaltige Kaffee- und Kuchenangebot. Der Spendenertrag von 4.000 Euro wird in Materialien für die Kinder- und Familienbegleitung investiert. Am 20. Oktober folgt um 20 Uhr das zweite Konzert mit der heimischen Gruppe "AufTakt". Bericht: https://bit.ly/2ylnQ1g

Info: Peter Zurhorst peter.zurhorst@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: Malteser auf der Krankenwallfahrt

Zum 22. Mal fand am 16. September unter dem Motto "Suche Frieden!" die Bistumswallfahrt mit Kranken und für Kranke nach Lage statt. Die Kommende Lage-Rieste war von 1245 bis 1810 Niederlassung des Souveränen Malteser Ritterordens. Mitglieder des Malteserordens nahmen in ihrer Ordenstracht, der Kukulle, am Gottesdienst teil. Die Malteser aus Alfhausen leisteten den Sanitätsdienst und sorgten für eine kostenlose Beförderung nicht mehr mobiler Pilger. Bericht: https://bit.ly/2NGjNRW

Info: Johannes von der Haar johannes.vonderhaar@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Erfolgreiche Katastrophenschutzübung mit Feuerwehr und THW

Unter dem Namen "Sommerbrise" probten Einsatzkräfte der Berliner Malteser zusammen mit drei Berliner Freiwilligen Feuerwehren sowie Helfern des Technischen Hilfswerks Potsdam am Wochenende 13. und 14. Oktober den Ernstfall auf dem Polizeiübungsgelände in Berlin-Ruhleben. Simuliert wurde, dass es auf einer Konzert-Veranstaltung mit extrem lauten Beats zu einer Explosion kommt. Zahlreiche Verletzte - gespielt von Freiwilligen der Realistischen Unfalldarstellung des Malteser Hilfsdienstes - mussten gerettet werden. Organisiert wurde die Übung von der Gliederung West unter Leitung von Lucas Stachetzki und Philipp Hannasky.

Info: Lucas Stachetzki lucas.stachetzki@malteser.org Mehr: https://bit.ly/2IYR1vf

^ nach oben

 

Berlin: Lourdes-Feeling in der Hauptstadt

Ein weltberühmter Star zu Gast in Berlin: Die Reliquie der Heiligen Bernadette war vom 3. bis zum 8. Oktober in der Hauptstadt. "Es war eindrucksvoll, wie viele Menschen sich über die Begegnung mit der Heiligen gefreut haben", so Carmen Ripoll, Organisatorin und stellvertretende Diözesanleiterin der Malteser in Berlin. Ein Höhepunkt: die große Wallfahrtsmesse in Maria Frieden in Mariendorf mit Erzbischof Heiner Koch und Weihbischof Matthias Heinrich. Auf ihrer weiteren Tour machte die Reliquie auch Station beim Militärseelsorgeamt und vor dem Bundespräsidialamt - um die Stadt zu segnen. In der Spandauer Altstadt gab es dann noch eine Lichterprozession sowie ein Pontifikalamt.

Info: Carmen Ripoll carmen.ripoll@malteser.org Mehr: https://bit.ly/2ylDkCd

^ nach oben

 

Berlin: Katastrophenschutz präsentiert sich auf Fest der deutschen Einheit

Auf dem dreitägigen Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit präsentierten zahlreiche Helfer und Helferinnen die Notfallvorsorge der Berliner Malteser im Rahmen der sogenannten Blaulichtmeile. Insbesondere am Tag der Deutschen Einheit war die 18 Meter lange Präsentationsfläche der Malteser rege besucht. Die Erläuterungen und Besichtigung des GWSan sowie Vorführungen zu Reanimationen und Wundversorgung in der Behandlungsstelle stießen bei großen und kleinen Besuchern auf großes Interesse.

Info: Sandor Jasker sandro.jasker@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Neue Schulsanitäter ausgebildet

Unter der Leitung von Jasmin Sanders wurden Ende September 20 Schülerinnen und Schüler der Michael Oberschule Papenburg zu Schulsanitätern ausgebildet. Nach 45 Stunden Theorie und Praxis leisten die neuen Sanis nun in wöchentlich wechselnden Teams im Schulalltag, auf Veranstaltungen und Freizeiten medizinischen Nothilfe bei Unfällen und Krankheiten. Die Malteser spendeten zum Start einen Notfallrucksack. Bericht: https://bit.ly/2IZWsdg

Info: Jasmin Sanders jasmin.sanders@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Glühen für die Integration

Integration geht durch den Magen. Das weiß der "Interkulturelle Garten" schon seit 2007. Am 20. September besuchte ein Erstorientierungskurs (EOK) der Malteser für Asylbewerber mit unklarer Bleibeperspektive aus der Landesaufnahmebehörde dieses idyllische Integrationsprojekt. Bei Grillgut und Salat kamen sich Neu- und Altbürger schnell näher. Der Fokus der Malteser Erstorientierungskurse liegt auf der Vermittlung von Werten und Gepflogenheiten in Deutschland. In 300 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten befassen sich die Asylbewerber in sechs Modulen zum Beispiel mit dem Thema "Werte und Zusammenleben" oder "Gesundheit und medizinische Versorgung".

Info: Anke Bieler anke.bieler@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Lizenz zum Leben retten

Leben retten macht Spaß, andere zu Lebensrettern machen auch. Nach diesem Motto haben die Malteser in Braunschweig am 9. und 10. Oktober 23 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis der Malteser-Schulsanitäter zu "Junior-Trainern" ausgebildet. Die sollen nun in Schule, Verein oder Freundeskreis ihr Wissen an andere Jugendliche weitergeben. Der Qualifizierungskurs zum "Junior-Trainer" beruht auf einem Beschluss der "Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe" (BAGEH), in der das DRK, der ASB, die DLRG und die Johanniter mit den Maltesern zusammengeschlossen sind. Die Brauschweiger Malteser sind bundesweit die erste Maltesergliederung, die dieses Projekt umsetzt.

Info: Marion van der Pütten marion.vanderpuetten@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: 40 Jahre Malteser Rettungsdienst in der Hansestadt

Ende September feierte der Malteser Hilfsdienst in Bremen seine offizielle Berufung in den stadtbremischen Rettungsdienst vor 40 Jahren mit einem Empfang für geladene Gäste an der Rettungswache in Huchting. Erst vor wenigen Wochen wurde dem Rettungsdienst der Malteser in Bremen zum wiederholten Mal durch ein externes Audit seine ausgezeichnete Qualität bescheinigt.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Dörpen: Dritte Tour für den "Mobilen Einkaufswagen"

Das im Oktober 2015 gegründete Projekt "Mobiler Einkaufswagen" in Dörpen bietet ab Oktober 2018 seine dritte kostenlose Einkaufstour in der Samtgemeinde an. Nach Dörpen (dienstags) und Walchum (mittwochs) folgt nun die Kommune Heede. Nicht mehr mobile Senioren werden jeden Donnerstag ab 9.30 Uhr von je einem Fahrer und einer Begleitperson abgeholt, zu einem Supermarkt mit Café gefahren und auf Wunsch beim Einkaufen und Tragen der Waren unterstützt. Dies ist die bereits 25. Tour in der Diözese Osnabrück. Bericht: https://bit.ly/2Eo77ja

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Emsland: Segen für Rettungskräfte nach Moorbrand

Zu einem ökumenischen Blaulichtgottesdienst für Rettungskräfte, die an der Bekämpfung des Moorbrands im Emsland beteiligt sind, wurde am 24. September in die St.-Michael-Kirche in Stavern eingeladen. Der jährliche Gottesdienst für Rettungskräfte mit Malteser Ortsseelsorger Pfarrer Bernhard Horstmann hatte in diesem Jahr angesichts des Moorbrandes eine besondere Bedeutung. Rund 100 Einsatzkräfte, unter anderen von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rotem Kreuz und Malteser Hilfsdienst, folgten der Einladung. Bericht: https://bit.ly/2QTS1DD

Info: Thomas Eilers thomas.eilers@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Besuchsdienst ausgezeichnet

Anlässlich der Feier des 48. Geburtstages der Stadt Georgsmarienhütte wurde der 2007 gegründete Besuchs- und Begleitungsdienst der örtlichen Malteser durch Bürgermeister Ansgar Pohlmann für sein ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Festredner war der Staatssekretär im niedersächsischen Sozialministerium Heiger Scholz. Besuchsdienstleiterin Maria Wemhoff bedankte sich bei ihrem ehrenamtlichen Team für ihren "stillen Dienst", mit dem einsamen Menschen durch regelmäßige Besuche viel Freude bereitet wird. Bericht: https://bit.ly/2ylwlt2

Info: Frank Stegmann frank.stegmann@malteser.org

^ nach oben

 

Haselünne: Infoabend Besuchsdienst mit Hund am 5. November

Zu einem Informationsabend für Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich im Besuchsdienst mit Hund engagieren möchten, laden die Malteser Haselünne am 5. November um 18:30 Uhr in das Alten- und Pflegeheim St. Ursula (Paulusweg 43) ein. "Was Menschen nicht vermögen, dass schaffen Tiere oft mit Leichtigkeit. Sie verfügen über erstaunliche psychosoziale Fähigkeiten, die wahre Wunder bewirken können", erklärt Koordinatorin Kerstin Langer. Der Einsatz soll wohnortnah im Raum Haselünne und Lingen erfolgen. Infos unter 0163/1557265. Bericht: https://bit.ly/2pRWACO

Info: Kerstin Langer kerstin.langer@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Auf Wiedersehen in Lourdes!

Dankbar und wehmütig haben die Malteser in der Diözese Hildesheim und die Benediktinerinnen von Kloster Marienrode am 11. Oktober die Reliquie der Hl. Bernadette Soubirous in die Hände Eichstätter Malteser gegeben. In die Klosterkirche von Marienrode waren in den drei Tagen vom 8. bis 10. Oktober rund 1.500 Pilger gekommen, um die Reliquie zu verehren. Eine überaus positive Bilanz zog Marie-Rose Freifrau von Boeselager. Die Diözesanoberin der Malteser in der Diözese Hildesheim hatte den Besuch der Hl. Bernadette in Marienrode maßgeblich organisiert.

Info: Marie-Rose Freifrau von Boeselager boeselager.eldagsen@t-online.de

^ nach oben

 

Köthen: Bischof Dr. Gerhard Feige besucht Malteser Dienststelle

Anfang Oktober besuchte Bischof Dr. Gerhard Feige die Dienststelle der Malteser in Köthen. Während eines einstündigen Gespräches wurde viel über die Herausforderungen der Ehrenamtsgewinnung, den Ausbau der sozialen Dienste sowie die Zusammenarbeit von Kirche und Maltesern gesprochen. Ein Foto des Besuches unter: https://bit.ly/2pY8ISF  

Info: Maja Heubner Maja.Heubner@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Auszeichnung mit dem Magdeburger Freiwilligenpass

Im Rahmen der jährlichen Auszeichnung mit dem Magdeburger Freiwilligenpass wurde Hella Sobieray für ihr Engagement im Malteser Besuchsdienst ausgezeichnet. Die Auszeichnung nahm sie aus den Händen des Bürgermeisters Klaus Zimmermann entgegen. Mit viel Freude und Herzblut engagiert sie sich seit 2014 im Besuchsdienst der Malteser und ist für Senioren ein fester Ansprechpartner. Für dieses Engagement wurde Hella Sobieray von der Arbeitsgruppe "Bürgerschaftliches Engagement" ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch. Bericht und Fotos: https://bit.ly/2PCZOoW

Info: Katrin Leuschner Katrin.Leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg / Pik ASZ: Magdeburger Malteser erhalten Auszeichnung im ukrainischen Perejaslav

Auch Vitaly Klitschko dankte den Maltesern für die Arbeit. Zum 1111-jährigen Bestehen der ukrainischen Stadt Perejaslav wurde einer Magdeburger Delegation eine besondere Ehre zu teil. Für das jahrelange Engagement zur Verbesserung der Pflegeinfrastruktur, der Durchführung von regelmäßigem Fachkräfteaustausch und der Organisation von Projekten zur Völkerverständigung und kulturellem Austausch wurde Oliver Braun vom Malteser Pik ASZ, stellvertretend für alle Partner des internationalen Projekts, mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Bericht und Fotos: https://bit.ly/2IYStO4

Info: Oliver Braun Oliver.Braun@malteser.org

^ nach oben

 

Nordhorn: "Mobiler Einkaufswagen" auf Abwegen

Zu einem Ausflug außerhalb des regulären lokalen Einkaufsfahrdienstes hatte das ehrenamtliche Team des "Mobilen Einkaufswagens" Nordhorn am 20. September eingeladen. Es ging zum Hofladen Café Strötker nach Neuenhaus. 12 Fahrgäste und fünf Helfer aus Nordhorn mit drei Fahrzeugen begrüßten zudem sieben Ehrenamtliche vom benachbarten "Mobilen Einkaufswagen" aus Uelsen zur Shopping- und Schlemmerfahrt. Bericht: https://bit.ly/2J3oGnD

Info: Michael Suntrup michael.suntrup@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Rückkehr aus Lourdes

Am 10. September kehrten 425 Teilnehmer der 38. Malteser Wallfahrt im Sonderzug aus Lourdes zurück, darunter 150 Pilger aus der Diözese Osnabrück. Die Malteser sorgten wieder für die medizinische Versorgung, Verpflegung und geistliche Begleitung.  Aus der Diözese Essen nahmen Mitglieder des Malteserordens mit den von ihnen betreuten Wallfahrern teil. Anschließend besuchten viele Pilger die Reliquienschrein-Ausstellung der Heiligen Bernadette in Osnabrück. Die nächste Lourdes-Wallfahrt findet vom 8. bis 14. Oktober 2019 statt.

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Erfolg auf der "Charity-Meile"

Unter dem Motto "Osnabrück tut Gutes" fand am 7. Oktober die zweite "Charity-Meile" mit lokalen Verbänden, Vereinen und Einrichtungen statt. Die Malteser präsentierten an einem Stand ihre sozialen Dienste und informierte über ehren- und hauptamtliche Mitwirkungsmöglichkeiten. Für die kleinen Besucher wurde die Rettungswagen-Hüpfburg aufgeblasen. "Die Resonanz war überwältigend", freute sich Dienststellenleiter Frank Stork. Auch die Spendendose für den "Mobilen Einkaufswagen" wurde gut gefüllt. Bericht: https://bit.ly/2QQpLBK

Info: Frank Stork frank.stork@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Fahrdienst für Assisi-Pilger

Für eine Pilgerfahrt des Bistums Osnabrück vom 8. bis 13. Oktober wurden seitens des Bistums kurzfristig die Malteser Helfer Lars Lohbeck (Malteser Alfhausen) und Bernhard Alberts (Lingen) zur Unterstützung angefordert. Sie machten sich mit einem Behindertentransportfahrzeug auf den Weg, um die per Flugzeug anreisenden Wallfahrer vom Flughafen zu den Hotels und zurück sowie auf den Touren in und um Assisi zu befördern. Vor Ort begleiteten und unterstützten sie die Rollstuhlfahrer. Bericht: https://bit.ly/2OrYZ62

Info: Bernhard Alberts bernhard.alberts@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: Malteser auf dem ersten "Sögeler Entdeckertag"

Am 16. Oktober, einem verkaufsoffenen Sonntag, präsentierten sich neben 18 weiteren lokalen Unternehmen, Vereinen und Institutionen auch die Malteser mit ihren vielfältigen sozialen Diensten auf dem ersten "Sögeler Entdeckertag". Die Besucher konnten einen Demenz-Parcours absolvieren. Nebenbei gab es Informationen zu Hausnotruf und Menüservice. Das "Soziale Kaufhaus" lockte viele Besucher an. Auf dem angrenzenden Flohmarkt wurden Artikel gegen eine Spende für die diözesane Malawi-Hilfe angeboten. Bericht: https://bit.ly/2pVyNSG

Info: Olaf Kruithoff olaf.kruithoff@malteser.org

^ nach oben

 

Wennigsen: Ökumenische Gerhardsvesper

Wer nichts mehr zu verlieren hat, gewinnt eine neue Freiheit. Unter diesen interessanten Gedanken stellte Domkapitular und Malteser Priester Dr. Christian Wirz seine Predigt bei der 14. Ökumenischen Gerhardsvesper, zu der sich am 13. Oktober Mitglieder des evangelischen Johanniter-  und des katholischen Malteserordens mit ihren jeweiligen Hilfsdiensten schon zum 14. Mal in der Klosterkirche Wennigsen trafen. Rund 200 Besucher waren gekommen, darunter auch Mitglieder befreundeter Orden.

Info: Maximilian Freiherr von Boeselager boeselager.eldagsen@t-online.de

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Ahaus-Alstätte: Malteser und geflüchtete Menschen gestalten gemeinsames Kunstprojekt

"Seefracht Mensch": So heißt das Kunstprojekt des Malteser Integrationslotsendienstes in Ahaus-Alstätte, das jetzt beim Herbstfest vorgestellt wurde. Unter Anleitung von Kunstpädagogin Ines Ambaum haben die geflüchteten Menschen ihre Fluchterfahrungen über das Mittelmeer künstlerisch verarbeitet. Mehr als 20 Flüchtlinge haben an der Außeninstallation aus Europaletten mitgearbeitet. "Die Paletten sollen für Europa stehen", erklärt Ambaum. In der Mitte sind überall Kreuze, Grabsteine und Boote angeordnet. Auch Thamer Al Dafafaa hat an dem Kunstprojekt mitgewirkt. Der 22-jährige Iraker hat seinen Vater und seine vier Brüder auf der Flucht verloren.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Erfahrungsaustausch in Israel

Ein Treffen der ganz besonderen Art fand jetzt in Tel Aviv statt. Auf der Agenda zum Besuch verschiedener, durch die Malteser im Erzbistum Köln in Israel geförderten Hilfsprojekte unter dem Dach der Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder & Familien in Not", stand auch ein Kennenlernen und fachlicher Austausch mit der israelischen "The Wish Ambulance". Diözesangeschäftsführer Martin Rösler, Leiter Notfallvorsorge Oliver Röhrs und Tim Feister von den Leverkusener Maltesern waren begeistert von der Offenheit und Herzlichkeit ihrer Kolleginnen und Kollegen. Die israelische Initiative ist Vorbild für den in Leverkusen ins Leben gerufenen "Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen". Info: https://bit.ly/2pUbEA1

Info: Victor M. Lietz  victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Malteser bei "Familienwelt" präsent

Mit dem Schwerpunkt "Soziale Dienste" präsentierten sich die Malteser jetzt auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe "Familienwelt". Die Veranstaltung für alle Generationen samt Herbstmarkt und verkaufsoffenem Sonntag lockte Tausende in die Innenstadt. Zahlreiche Interessierte informierten sich am Malteser Messestand nun einmal genau über die Angebote des Besuchs- und Begleitungsdienstes sowie der Demenzdienste. Vom mobilen Einkaufswagen, über Sitztanz und Malteserstübchen bis zu den Demenz-Ausflügen und Gruppenangeboten des Café Malta wurde alles erfragt. Auch die Kollegen des Hausnotrufs boten Interessierten ganztägig genaue Informationen an.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Malteser-Stübchen wurde fünf

Dass hier ein ordentliches Geburtstagständchen fällig war, lag auf der Hand. Das Malteser Stübchen feierte schließlich seinen fünften Geburtstag. Seither begegnen sich an jedem ersten Donnerstag im Monat regelmäßig rund 30 Gäste bei der beliebten Veranstaltung in der Dienststelle an der Karlstraße. Neben leckerem Kaffee und Kuchen genießen die älteren Herrschaften, die sich hauptsächlich aus Hausnotrufkunden und Nutzern des Besuchs- und Begleitungsdienstes zusammensetzen und für die Veranstaltung abgeholt und wieder nach Hause gefahren werden, auch immer wieder die Gemeinschaft. Somit wurde der Nachmittag erneut bei schönen Gesprächen und lustigen Liedern verbracht.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Meckenheim: Ein Tag voller Einsätze bei der Malteser Jugend

Zum bereits fünften Mal veranstaltete die Malteser Jugend Meckenheim am 13. und 14. Oktober ihr jährliches Rettungsdienst-Wochenende. An dem Übungswochenende, bei dem die 15 Jugendlichen realistisch nachgestellte Notfälle mit dem RTW bearbeiten, können sie den Alltag auf einer richtigen Rettungswache kennenlernen und Teamarbeit sowie medizinische Kenntnisse trainieren. Das Vorbereitungsteam rund um Jugendleiter Friederich-Salah Farah hatte viel Energie in das Wochenende gesteckt, das am Ende sowohl für die Jugendlichen, als auch für die Organisatoren ein voller Erfolg war. Mehr: https://bit.ly/2P0brt2

Info: Carsten Möbus carsten.moebus@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Tobias Jainta ist neuer Stadtbeauftragter

Die Malteser in der Stadtgliederung Münster haben seit Anfang September einen neuen Stadtbeauftragten. Tobias Jainta tritt die Nachfolge des in 2017 verstorbenen Jürgen Hainke an. Jainta kommt gebürtig aus Salzgitter; lebt jedoch bereits seit 2000 in Münster. Er schloss seinen Bachelor in "Recht und Management" ab und arbeitet derzeit für eine Immobiliengesellschaft. Kai Flottmann, Geschäftsführer der Malteser Münster: "Tobias Jainta vereint zahlreiche Wunscheigenschaften. Er ist mit Recht, Politik und Ehrenamt bestens vertraut. Durch sein Alter bringt er frischen Wind in unsere ehrenamtlich arbeitende Organisation und wird den Spagat zwischen jungen und älteren Mitgliedern meistern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit."

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Schutzengel für Eleni gesucht

Eleni ist drei und sie kämpft. Seit einem Jahr hat das kleine Mädchen aus Griechenland einen bösartigen Tumor im Bauch. Zuhause in Griechenland konnten ihr die Ärzte nicht helfen. Deshalb ist Eleni mit ihrer Familie nach Münster gekommen. In der Uniklinik wurde sie zusätzlich zur Chemotherapie bestrahlt, mit bislang gutem Erfolg. Doch jetzt stockt die Behandlung, der Familie ist das Geld ausgegangen. Deshalb sucht die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM) nun dringend Hilfe durch Spender. Denn keine Kasse zahlt für Elenis so wichtige Behandlung. Doch die Chemotherapie muss weitergehen. Um das bezahlen zu können, fehlen jetzt ganz aktuell 20.000 Euro. Hinzu kommen weitere 50.000 Euro für die notwendige Nachbehandlung. Mehr: https://bit.ly/2NLXYR4

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Netphen: Malteser feiern 10 Jahre Intensivtransport im Kreis Siegen-Wittgenstein

Die Malteser in Siegen-Wittgenstein feiern: Seit nunmehr zehn Jahren fahren ihre rollenden Intensivstationen durch das Siegerland. 70 Malteser und geladene Gäste blickten in einer Feierstunde auf die Anfänge des Intensiv- und Sekundärtransports zurück. Der Intensivtransportwagen (ITW) ist heute ein fester Bestandteil des Rettungsdienstes im Kreis Siegen-Wittgenstein - und auch für die Nachbarkreise sowie die rheinland-pfälzischen und hessischen Nachbargemeinden unverzichtbar. Bericht: https://bit.ly/2CMctDs

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Neuss: Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Bedürftige startet am 3. November in Neuss

Ruhe, Gemütlichkeit und Akzeptanz, all die Dinge, die für Bürger mit etwas mehr Glück im Leben selbstverständlich sind, möchten die Malteser mit ihrem Wohlfühlmorgen nun auch wohnungslosen und bedürftigen Menschen in Neuss anbieten. Zum Angebot gehört ein Frühstücksbuffet, leise Musik, Zeitschriften, die Möglichkeit einer warmen Dusche, eines Frisörbesuchs, einer Massage oder Fußpflege, eine Kleiderkammer und vor allem Zeit für Gespräche mit Helfern und anderen Gästen. Am 3. November stellen die Malteser von 9 Uhr bis 12 Uhr in den Räumen der Janusz-Korczak-Gesamtschule (Platz am Niedertor 6) in Neuss den Rahmen für einen solchen gemütlichen Start in den Tag. Mehr unter: https://bit.ly/2pWAcrP

Info: Tim Gladis tim.gladis@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Fachtag "Ab geht die Post! Einwurf gegen Isolation und Einsamkeit"

70 angehende Pflegefachkräfte des IN VIA Fachseminars für Altenpflege kamen zum Fachtag "Ab geht die Post! Einwurf gegen Isolation und Einsamkeit" ins Forum St. Liborius. Dabei drehte sich am Weltposttag alles um Hürden, die sich einem alten Menschen in der alltäglichen Kommunikation in den Weg stellen können. Der Fachtag, den der Diözesancaritasverband, die Malteser und die Vinzenz-Konferenzen gemeinsam mit dem IN VIA Fachseminar für Altenpflege organisierten, ist Teil der Initiative "7 gegen Einsamkeit."

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Diözesanversammlung in Werl

100 Malteser kamen zur Diözesanversammlung in die Werler Stadthalle. Sie vertraten rund 3.500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Erzdiözese Paderborn. Als Ehrengäste der Tagung begrüßte Hubert Berschauer, stellvertretender Diözesanleiter, den neuen Vizepräsidenten des Malteser Hilfsdienstes, Albrecht Prinz von Croy, und Msgr. Dr. Michael Bredeck, Leiter der Zentralabteilung Entwicklung im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn. Nach den Tätigkeits- und Finanzberichten wurde der langjährige Diözesanfinanzkurator Jürgen Reineke aus Paderborn abberufen und geehrt. Neuer Finanzkurator ist Caspar Moritz von Haxthausen aus Brakel. Bericht: https://bit.ly/2PCJeFF

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Zeit- und Email-Management mit Outlook

Wer gut organisiert ist, hat Erfolg. Wie nutzt man das volle Potenzial des elektronischen Helfers und lernt, Outlook auch im "Dschungel" des Arbeitsalltags optimal zu nutzen? Wie setzt man mit Outlook Zeitplantechniken eine effektive Wochen- und Tagesplanung um, gestaltet den Umgang mit elektronischer Post effizient und optimiert den Kalender. Mit dem Seminar "Zeit- und Email-Management mit Outlook" gewinnt man den Überblick zurück und bekommt die Zeit und die E-Mail-Flut in den Griff. Termin: 15.11.2018 in Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie  malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Neue Kurse im St. Josefshospital

Im Malteser Krankenhaus St. Josefshospital starten Mitte Oktober wieder zahlreiche Kurse im Zentrum für Gesundheit. In einigen Kursen sind noch einige wenige Plätze frei: z.B. in den Kursen

Schwangerschaftsgymnastik (Kursstart 24.10., 17 Uhr-18 Uhr)

Rückbildungsgymnastik (Kursstart 23.10., 10 Uhr 45-11 Uhr 45)

Rückbildungsgymnastik (Kursstart 24.10., 18 Uhr 15-19 Uhr 15),

Die Kurse gehen jeweils über neun Einheiten und kosten 72 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es bei Ulrike Schäfer unter Telefon: 02151/452-396; Telefax: 02151/452-352.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Rheinland

Weiterbildung zum Medizinproduktebeauftragten (16 UE) 05.11.2018 - 06.11.2018

Ergänzungslehrgang für Lehrrettungsassistenten zum Praxisanleiter (80 UE) 12.11.2018 - 23.11.2018

Ausbildung zum Helfer in Stabs- und Fernmeldeeinheiten Block D 24.11.2018 - 08.12.2018

Interdisziplinäre Fortbildungswoche (Tage einzeln buchbar) 10.12.2018 - 14.12.2018

Fortbildung für Desinfektoren gemäß § 16 APO-Desinf. (NRW) 17.12.2018 - 19.12.2018

Zum Jahresprogramm: bildung.malteser.de

Info: Schulteam, mbz.rheinland@malteser.org Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Fortbildung für Praxisanleiter NotSan und Lehrrettungsassistenten 03.12. - 04.12.2018 - 18/11 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 07.01. - 11.01.2019 - RS-A 19/01 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 04.02. - 08.02.2019 - RS-A 19/11 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 14.01. - 13.02.2019 - RD 19/11 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 05.03. - 04.04.2019 - RD 19/01 in Wetzlar

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Westfalen

Fortbildung Flüchtlingshilfe (INTEGRATO) - Modul "Religion & Glauben", 24.10.-25.10.2018, Dortmund

Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung (8 UE), 27.10.2018, Paderborn

Aufbaulehrgang für Rettungshelfer-NRW zum Rettungssanitäter-Grundlehrgang, 29.10.-11.11.2018, Dortmund

Ausbilderlehrgang Block C, 2.11.-4.11.2018, Dortmund

(Freiwilliger) Prüfungsvorbereitungslehrgang zur Vorbereitung auf die staatliche Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter, Modul A (50 Std.), 19.11.-28.11.2018, Dortmund

Das Jahresprogramm 2018: bildung.malteser.de

Info: Schulteam BZ Westfalen, mbz.westfalen@malteser.org, Telefon 0231/1848-400

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Malteser Hilfsdienst - Multiplikatoren-Qualifizierung für die Schulungsarbeit; MAGP181029-1/2; Teil 1 29.-30.10.18 und Teil 2 14.-15.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Führen in Zeiten des Wandels; MAFÜ181105; 05.-07.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Wirksam kommunizieren. Kommunikationstraining für ehrenamtliche Führungskräfte und Helfer; MAKO181109; 09.-11.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

ABC Rechnungswesen. Einführung in das OrgaHandbuch Rechnungswesen MHD; MAWR181109; 09.-10.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Rhetorik. Erfolgreich öffentlich sprechen; MAKO181112; 12.-13.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Workshop: Kostenmanagement in den Diensten der Malteser; MAWR181113; 13.-14.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Zeit- und Email-Management mit Outlook; MAOR181115; 15.11.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Lohnsteuer-/Reisekostenrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 3; MAWR181212; 12.12.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

SUCHE: BTW für Rumänien gesucht: Die Malteser Trier suchen für ihre Partner Caritas in der Diözese Alba Iulia in Rumänien zwei gebrauchte BTW mit Auffahrrampe. Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Kloster Bad Wimpfen

01.11.2018 - 03.11.2018 FELDENKRAIS . Bewusstheit durch Bewegung

19.11.2018-25.11.2018 Schweigeexerzitien mit Pater Boemer

09.12.2018-14.12.2018 "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus - mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

13.12.2018 - 16.12.2018 Adventsseminar im Kloster

30.12.2018 - 02.01.2018 Besinnungstage über die Jahreswende

13.01.2019 -  18.01.2019 "Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

19.01.2019 - 20.01.2019 Gregorianik Wochenende. Einübung gregorianischer Gesänge, die in der Abendmesse sonntags zum Klingen kommen

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2018/2019

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

05.11.2018 - 07.11.2018 Auszeit für Retter Zur Ruhe kommen - Zeit für Gott haben

05.12.2018 Glauben im Alltag (4) Mit Gott im Kontakt Eine kleine Gebetsschule

08.12.2018 Den Glauben neu entdecken Alpha- Trainings- und Informationstag

08.12.2018 - 12.12.2018 Mit hörendem Herzen Begleiten aus der Kraft des Glaubens

24.12.2018 - 26.12.2018 "Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens" (Lk, 2,14) Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2018 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2018: http://bit.ly/2z3Fyc7  - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Mitarbeiter/in in der Verwaltung, Lübeck, Teilzeit, ab sofort, Patricia Eger, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Auszubildende/r Notfallsanitäter/in, Sachsen, ab 01.09.2019, Diana Gill, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Leiter/in Rettungsdienst, in Vollzeit, vorerst befristet für ein Jahr, ab sofort, Duisburg/Oberhausen, Herr Stephan Simon, personal-rg@malteser.org

Wachleiter/in, in Vollzeit, ab sofort, Frankfurt/Main, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in, ab sofort, Voll- oder Teilzeit, Freiburg, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungssanitäter/in, ab sofort, Voll- oder Teilzeit, Freiburg, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in, ab sofort, Voll- oder Teilzeit, Schopfheim, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistentin, ab sofort, Voll- oder Teilzeit, Offenburg bzw. Ortenaukreis, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungssanitäter/in, ab sofort, Offenburg bzw. Ortenaukreis, Bewerbung über das Malteser Jobportal, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Sozialpädagoge/in als Koordinator/in im Schulbegleitdienst und Mobilen Sozialen Dienst, Lübeck, Teilzeit, ab sofort, Patricia Eger, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Assistent/in der Ortsleitung, im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung, vorerst befristet, ab sofort, Borchen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste im Bereich Sport, Bremerhaven, Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Strategische/r Einkäufer/in, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, vorerst als Krankheitsvertretung, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Datenschutzmanager/-koordinator (m/w), Malteser Zentrale Köln, ab 01.01. Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in in der Verwaltung Hausnotruf, Berlin, Vollzeit, befristet (Elternzeitvertretung), ab 01.12.2018, Thorsten Zybell, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Pflegefachkräfte (m/w) für die Ambulante Pflege, Stuttgart/ Esslingen, Teilzeit oder GfB, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Verwaltungskraft (m/w) für die "Dienste-Leitung Menü-Service", in Teilzeit, vorerst befristet, ab sofort, Sankt Augustin, Bewerbung über das Malteser Jobportal,

Dienststellenleiter/in Sigmaringen, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Personalsachbearbeiter/in, mit Schwerpunkt Lohn- und Gehaltsabrechnung, Vollzeit, ab sofort, unbefristet, RGS Köln, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Personalreferent/in, mit Schwerpunkt Lohn- und Gehaltsabrechnung, Vollzeit, ab sofort, unbefristet, RGS Köln, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Fahrer/in medizinische Sondertransporte, Leipzig, GfB-Tätigkeit, unbefristet, ab 01.10.2018, Nils Bergander, nils.bergander@malteser.org

Rettungsassistent/Rettungssanitäter (m/w), Dresden-Friedrichstadt, Teil- oder Vollzeit, ab sofort, Silvio Rehwald, silvio.rehwald@malteser.org

Sachbearbeiter/ in Personal, Stuttgart, Voll- und Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Medizin & Pflege - Bonn/Rhein-Sieg: Seit dem 1. Oktober steht der Pflegedienst im Bonner Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard unter einer neuen Leitung: Simone Oster ist neue Pflegedirektorin auf dem Hardtberg und damit verantwortlich für über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Fulda: Anlässlich seiner feierlichen Verabschiedung hat Diözesanleiter Dr. Constantin von Brandenstein die Dank-Medaille des Malteserordens Bischof Heinz-Josef Algermissen überreicht (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Die Malteser in der Stadtgliederung Münster haben seit Anfang September einen neuen Stadtbeauftragten: Tobias Jainta hat die Nachfolge des in 2017 verstorbenen Jürgen Hainke angetreten (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen einer Zusammenkunft am 1. Oktober in der Rettungswache Bramsche wurde der kaufmännische Leiter Sören Berndt durch die stellvertretende Bezirksgeschäftsführerin Susanne Theißing für seine 30-jährige Tätigkeit im Malteser Hilfsdienst geehrt. Berndt war als Zivildienstleistender eingestiegen und ist heute auch Verantwortlicher für den Bereich Arbeitssicherheit sowie Leiter der Malteser Berufsfachschule Altenpflege St. Bonifatius mit Sitz in Neuenkirchen-Vörden, die künftig dem Bezirk Osnabrück zugeordnet wird.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Regensburg: Margarete Stich, seit 1981 ehrenamtliche Beauftragte der Malteser in Schwandorf, hat jetzt an ihrem 80. Geburtstag für ihr besonderes Engagement vom stellvertretenden Diözesanleiter Dr. Rainer Tichy die Malteser Verdienstplakette in Gold erhalten (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Der Kirche vergeben
Wurden wir von der Kirche verletzt, sind wir leicht versucht, sie abzulehnen. Lehnen wir die Kirche aber ab, dann wird es uns sehr schwer fallen, mit dem lebendigen Christus in Berührung zu bleiben. Wenn wir vielleicht sagen: "Ich liebe Jesus Christus, aber nicht die Kirche", werden wir eines Tages nicht nur die Kirche, sondern auch Christus aufgeben. Wir müssen der Kirche verzeihen. Diese Herausforderung ist deshalb groß, weil die Kirche selbst uns selten um Verzeihung bittet, zumindest nicht offiziell. Dennoch braucht die Kirche als eine oft auch intolerante menschliche Organisation unser Vergeben, während die Kirche als lebendiger Christus unter uns ständig Vergebung anbietet.
Denken und sprechen wir über die Kirche als über eine Gemeinschaft sich mühender, schwacher Menschen, der wir angehören und in der wir unserem Herrn und Erlöser begegnen.
(aus dem Buch von Henri J.M. Nouwen "Leben hier und jetzt")

GEBET
Herr,
lass das Böse in der Welt geringer werden
und das Gute umso kräftiger sein.
Lass die Missverständnisse aufhören
und die Enttäuschten wieder Mut gewinnen.
Hilf uns in unserem Bemühen zu vergeben,
aber auch Vergebung anzunehmen.
Amen.
Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 31. Oktober 2018

Redaktionsschluss: Montag, 29. Oktober 2018
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben