Malteser eNews 15/18 vom 22. August 2018

 

 

AKTUELLES

Bundesjugendlager in Frankenthal

Griechenland: Hilfsaktion für Brandopfer

TV-Berichte über Folgen der Hitzewelle

Großeinsatz beim "Flughafenchaos"

"Test" vergleicht Hausnotrufe

TV: Hilfe gegen die Not im Südsudan

Neues Projekt für ehrenamtliches Engagement im Ausland

Malteser aus der Ukraine in Medjugorje

 

AUSLANDSARBEIT

Hunger in Afrika

DR Kongo: "Die Angst vor Ebola ist groß"

Nothilfe nach Überschwemmungen in Myanmar

Bangladesch: Starke Überschwemmungen im weltweit größten Flüchtlingscamp

 

MEDIZIN & PFLEGE

Bonn: Eine der modernsten Notaufnahmen der Region

Duisburg: Harmlose Bauchschmerzen entpuppen sich als großes Aneurysma

Duisburg: Malteserstifte ausgezeichnet

Essen: Kneipe in Seniorenpflege-Einrichtung

Köln: St. Hildegardis behandelt ambulant das diabetische Fußsyndrom

Köln: Station statt Schreibtisch

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Freiburg: Ministranten nach Rom begleitet

Kirchheim/Stuttgart: Kunst gegen das Vergessen - Führung für Demenzkranke

Konstanz: Kleiner Hund ganz groß: Rettungshunde-Teams bestehen Einsatzprüfung

Neckar-Alb - Bezirk: Malteser erweitern Fuhrpark

Nürtingen: Julian Lutz ist Koordinator im Ärztlichen Notfalldienst

Nürtingen: Malteser im Zollernalbkreis wachsen

Ravensburg: Kinderhospizdienst Amalie entsendet 16 neue Paten

Rottenburg-Stuttgart -  Diözese: "Schwaben meets Vietnam"

Stuttgart: Besuchs- und Begleitungsdienste auf Kräutertour

Stuttgart: Dank und Anerkennung für Integrationslotsen und Freundeskreis

Stuttgart: Malteser starten Kinderbeirat für Geflüchtete

Waiblingen: "Unsere neue Welt" - Integration mit Kunst

Wiesloch: Führungskräfte treffen sich zum Workshop

 

BAYERN/THÜRINGEN

Altötting: 47. Malteser Wallfahrt nach Altötting

Bayreuth: Jugend in luftigen Höhen

Bayreuth: Sanitätsdienst bei UNIKAT

Cham: Malteser feiern 20 Jahre "Dienst am Nächsten"

Deggendorf: Ehemalige Malteser Schulsanitäterin erhält Jugendpreis 2018

Friedenfels/Weiden: Keinen Tag ohne die Malteser

Gräfelfing: Sanitätsdienst beim 40. Open-Air-Festival

Gräfelfing: Elf Firmlinge hospitieren beim Malteser Menüservice

München und Freising - Erzdiözese: 14 neue Hospizhelferinnen

München und Freising - Erzdiözese: Besuch von Hilfsdienst-Präsident Georg Khevenhüller

München - Bezirk: Malteser Fahrdienst besteht externes Audit ohne Beanstandung

Niederaichbach/Landshut: Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen erfüllt letzten Wunsch

Passau: Diözesanleiter feiert 70. Geburtstag

Regensburg/Karlstadt am Main: Sonnenzug zum 50. Mal unterwegs

Traunstein: Malteser Jugend beim traditionellen Wochenend-Treffen

Traunstein: Neue Leitung der Schulsanitätsdienste

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Frankenthal: Lese-Schreib-Training für Geflüchtete

Frankenthal: Kostenloser Vortrag zu Vorsorge und Nachlass-Gestaltung am 14. September

Frankfurt: Glücksmomente schaffen

Speyer - Diözese/ Frankenthal: Hilfsdienst-Präsident besucht Bundesjugendlager

Weilerbach: Malteser beim Ferienprogramm

 

NORD/OST

Alfhausen: "Jagdgeld" für Einkaufsfahrdienst

Alfhausen: Benefizkonzerte für die Hospizarbeit

Alfhausen: AOK fördert Hospizarbeit

Bad Iburg: Mit Sicherheit auf der Landesgartenschau

Braunschweig: Spürnasen trainieren

Friedland: DICTUM ausgezeichnet

Georgsmarienhütte: Einsatz beim 5. Holi-Farbrausch-Festival

Georgsmarienhütte: Malteser "sichern" NDR-Stadtwettensieg

Hagen a.T.W.: Gute Flohmarktumsätze trotz Hitze

Hamburg: Familienausflug des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

Hannover: "Entdeckertag" der Malteser Jugend

Köthen: An die Bojen, fertig, los! - Camp der Malteser Wasserrettung

Köthen: Ehrenamtliche Seniorendienstgruppe lud zum Sommerfest

Magdeburg: Eröffnung der Ausstellung "Bilder sagen mehr als tausend Worte"

Osnabrück - Diözese: Malteser testen Demenz-Parcours

Osnabrück: Sanitätseinsatz auf größter deutscher Fußwallfahrt

Rosenhagen: Großfeuer auf Recyclinghof

Rostock: Auf dem Wasser tanzen

Sögel: Erste Hilfe mit Ritter Malte

Uetersen: Mariä Himmelfahrt im "Garten der Horizonte"

Wallenhorst: Ferienpassaktion

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Aachen - Städteregion: Malteser überzeugen bei europaweiter Rettungsdienst-Ausschreibung

Bad Honnef: Einsatz bei Evakuierung nach Bombenfund in Troisdorf

Bad Honnef: Malteser im Einsatz bei Brand an ICE-Strecke in Siegburg

Dortmund: Ausbildung zum Notfallsanitäter startet am Malteser Bildungszentrum Westfalen

Düsseldorf: Integrationsdienst startet Orientierungsprojekt für Berufsschüler

Düsseldorf: Turiner Grabtuchausstellung in Gerresheim eröffnet

Köln: Sommerfest der Freundschaft und Toleranz am 24. August

Köln - Erzbistum: Mobile Flüchtlingsbetreuung

Langenfeld: Lady Lions überreichen 3.000-Euro-Scheck

Langenfeld: Landrat besucht Malteser

Langenfeld: ZDF dreht mit BBD

Leverkusen: Neuer Service - Beratungseinsätze

Meckenheim: Über 24 Stunden im Einsatz beim Rhein-Ahr-Marsch

Minden: Mobiler Einkaufswagen soll starten

Münster - Diözese - Ameland-Einsatz hat begonnen

Münster: Unterwegs mit Demenz - Premiere des Malteser Kulturbegleitdienstes

Paderborn - Erzdiözese: Diözesannewsletter in neuem "Look"

Paderborn - Erzdiözese: Wallfahrt zu den Reliquien der Heiligen Bernadette

Soest - Kreis: Schulbegleitdienst jetzt auch im Kreis Soest

Solingen: 60. Geburtstag am Johannistag gefeiert

Westfalen-Lippe - Bezirk: Sommerfest der Dienststelle Ruhrgebiet-Hellweg

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Basistraining Visualisierung

Integrato - Arbeit mit Geflüchteten

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 5. September 2018

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Bundesjugendlager in Frankenthal

"R(h)ein ins Leben und ab in die P(f)alz" hieß es beim 36. Bundeslager der Malteser Jugend vom 28. Juli bis zum 4. August für 770 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Frankenthal. Das bunte Programm griff zum einen die regionalen Besonderheiten der Pfalz auf und ermöglichte den Teilnehmenden zum anderen auch einen Blick für die kleinen Dinge im Leben. Nach einer Woche voller Spiele, Ausflügen und Abenden am Lagerfeuer hieß es für die Teilnehmenden Abschied zu nehmen. Durch die feierliche Übergabe des Feuerstabs an die nächste Lagerleitung können die Malteser Jugendlichen sich aber schon jetzt auf das kommende Bundeslager, die Wilde Wiese, freuen.

Info: Clara Bönsch clara.boensch@malteser.org

^ nach oben

 

Griechenland: Hilfsaktion für Brandopfer

Ärzte aus Athen haben Ende Juli nach den verheerenden Waldbränden eine dringende Bitte um medizinische Hilfsgüter für die Brandopfer an die Malteser in Deutschland geschickt. Es fehlte ihnen an notwendigem medizinischen Material, um die vielen Verletzten versorgen zu können. Die Krankenhäuser seien mit den Brandopfern überfordert. Den Hilferuf übermittelte die Deutsch-Griechische Versammlung in Athen. Die Malteser in der Zentrale in Köln begannen umgehend, das Material auf der Liste der Griechen zusammenzustellen und nach Athen zu schicken. Das Allerwichtigste: Sterile Wundauflagen, Aluminiumdecken, sterile Handschuhe und Einwegschürzen, Einwegmasken, Blutdruckmessgeräte, Sauerstoffmessgeräte für die Finger ("Oxymeter").

Info: Annerose Sandner presse@malteser.org

^ nach oben

 

TV-Berichte über Folgen der Hitzewelle

Über die Auswirkungen der Hitzewelle Ende Juli berichteten zwei TV-Sendungen aus dem Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg. Die Sendungen finden sich hier:

WDR Lokalzeit: https://bit.ly/2w527cSl

ZDF Länderspiegel https://bit.ly/2wkUUo2  (ab Minute 4:36).

Außerdem wurde in einem weiteren Beitrag über die neue Notaufnahme an Bonner Krankenhaus berichtet.

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Großeinsatz beim "Flughafenchaos"

Aufgrund einer Panne bei den Sicherheitskontrollen am Flughafen München strandeten am ersten bayerischen Sommerferienwochenende Tausende Urlauber. Bei äußerst heißen Temperaturen waren 150 Einsatzkräfte, darunter 50 Malteser der Gliederung Erding/Flughafen, von Samstagmorgen bis Sonntagabend rund um die Uhr im Einsatz, um Getränke zu organisieren und zu verteilen und Menschen mit gesundheitlichen Problemen zu betreuen. Die Organisatorische Einsatzleitung lag bei den Maltesern von der Rettungswache am Flughafen. Zu 300 vorhandenen Feldbetten organisierten die Malteser 300 weitere aus den Dienststellen Rosenheim, Traunstein und München.

Info: Wolfgang Bremberger wolfgang.bremberger@malteser.org

^ nach oben

 

"Test" vergleicht Hausnotrufe

Die Stiftung Warentest hat neun Hausnotrufdienste geprüft und die Ergebnisse in der Augustausgabe der Zeitschrift "test" veröffentlicht. Die Malteser schnitten mit einem Durchschnittswert von 2,8 gut ab. Ähnliche Werte erreichten auch die anderen Hilfsorganisationen. Ein Anbieter erhielt ein "ausreichend", ein anderer ein "mangelhaft". Im Fokus der Prüfung standen die Qualität der telefonischen Beratung und/oder der Beratung im Haushalt des potenziellen Kunden, die Inbetriebnahme des Gerätes und die Einweisung zur Handhabung sowie die Qualität der Notrufbearbeitung. Sie Leistung der Notrufzentralen machte die Hälfte der Wertung aus. Hier erreichten die Malteser eine 2,4. Bei der fachlichen Beratung erzielten die Malteser mit der Note 1,9 den Bestwert der Teilnehmer.

Info: Christian von Wichelhaus christian.wichelhaus@malteser.org

^ nach oben

 

TV: Hilfe gegen die Not im Südsudan

In der Reihe "Helfer im Einsatz" auf Bibel TV ist jüngst die Folge "Hilfe gegen die Not im Süd-Sudan" erschienen. Die Kinder aus einem Flüchtlingscamp in Wau im Südsudan freuen sich auf die Schulspeise - und können erst mit gefülltem Bauch richtig lernen. Der jüngste Staat der Erde erlebt aktuell viel Gewalt, Dürre, Vertreibung und Hunger. Die Malteser helfen mit dem Bau von Brunnen, Schulungen zur Hygiene, Schulspeisungen sowie Tipps zum Anbau von Gemüse auf engstem Raum. Um praktische Hilfe geht es auch beim Thema Lepra: Bis zum Ausbruch der Gewalt kümmerten sich Malteser um die oftmals außerhalb der Dörfer und Städte lebenden Menschen, deren Krankheit sie noch immer zum Opfer sozialer Ächtung macht. Beitrag: https://bit.ly/2MqBbhD Trailer: https://bit.ly/2BC7khu.

Info: Annerose Sandner presse@malteser.org

^ nach oben

 

Neues Projekt für ehrenamtliches Engagement im Ausland

Der Malteser Auslandsdienst erprobt den Einsatz von ehrenamtlichen Maltesern in Partnerstrukturen in Osteuropa und darüber hinaus. Das "Skilled Volunteers"-Projekt soll es ehrenamtlich engagierten, volljährigen Maltesern ermöglichen, einen zeitlich begrenzten Auslandseinsatz zu absolvieren. Die Ehrenamtlichen werden für einen Zeitraum von wenigen Wochen bis zu zwölf Monaten in Malteser Partnerstrukturen im Ausland eingesetzt. Die Einsätze richten sich nach dem Bedarf der Partner an qualifizierter Unterstützung. Dadurch sind nur Einsätze in ausgewiesene Stellen möglich. Die ersten Einsatzstellen sind nun online: https://www.malteser.de/skilled-volunteers

Info: Anja Müting, anja.mueting@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser aus der Ukraine in Medjugorje

Ihren Dienst im Wallfahrtsort Medjugorje in Bosnien beendeten die ersten beiden Mitarbeiter der Malteser aus Iwano-Frankiwsk in der Ukraine. Mariana und Ivan waren als Rettungshelfer im Team mit Einsatzkräften aus der Diözese Paderborn eingesetzt. Auf Grund ihrer guten Ausbildung konnten sie vollwertig eingesetzt werden. Mit interessanten Erfahrungen haben sie den Heimweg angetreten. Im August werden die ersten drei Mitarbeiter der Malteser aus Albanien nach Medjugorje kommen und dort mithelfen. Im September werden zwei Teams der Malteser aus Österreich jeweils für eine Woche ihren Dienst in dem Wallfahrtsort antreten.

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Hunger in Afrika

Hilfe ist dringend benötigt: 44 Millionen Menschen in Afrika hungern oder leiden unter Unterernährung. Allein im Südsudan und in der DR Kongo sind 15,6 Millionen vom Hungertod bedroht. Besonders Kinder sind betroffen. Aufgrund der Dringlichkeit richtet Malteser International den Fokus auf den Hunger in Afrika. Mehr dazu: https://bit.ly/2N4Z0YH

Info: Susanna Cho susanna.cho@malteser-international.org

^ nach oben

 

DR Kongo: "Die Angst vor Ebola ist groß"

In der DR-Kongo ist der Ebola-Virus erneut ausgebrochen. Jules Tanganika, Mitarbeiter von Malteser International in der DR Kongo, berichtet er von der Stimmung im Land und wie wichtig die Schulung der Menschen und des medizinischen Fachpersonals ist. Tanganika schult in neun Zonen des Landes das Personal in Gesundheitseinrichtungen, Krankenhäusern und der Verwaltung in der Infektionsprävention. Mehr: https://bit.ly/2LfnaOG

Info: Susanna Cho susanna.cho@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nothilfe nach Überschwemmungen in Myanmar

Nach heftigen Regenfällen gab es in Myanmar zehn Tote. Etwa 100.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und fanden Zuflucht in temporären Notunterkünften, wie zum Beispiel Schulen und Klöstern. Die Staaten Kayin, Mon und Bago waren besonders betroffen. Die Malteser verteilten Reis und Notfallkits an die Menschen, deren Häuser vollständig überflutet wurden. Mehr: https://bit.ly/2ByRDaQ

Info: Susanna Cho susanna.cho@malteser-international.org

^ nach oben

 

Bangladesch: Starke Überschwemmungen im weltweit größten Flüchtlingscamp

Heftige Regenfälle haben im Flüchtlingscamp Cox's Bazar in Bangladesch zu starken Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Über 10.000 Menschen sind bereits direkt von den Auswirkungen des Monsuns betroffen, 1.600 Menschen mussten ihre Unterkünfte verlassen. "Wir haben im Vorfeld Notfallpläne ausgearbeitet, unsere Gesundheitsstationen auf höhere Positionen verlegt und einen größeren Vorrat an Medikamenten besorgt", sagt Cordula Wasser, Leiterin Asien von Malteser International. Cox's Bazar ist das größte Flüchtlingscamp der Welt. 680.000 Angehörige der ethnischen Minderheit Rohingya haben hier Zuflucht gefunden, nachdem sie aus Myanmar geflohen waren.

Info: Susanna Cho susanna.cho@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Bonn: Eine der modernsten Notaufnahmen der Region

In knapp zwei Monaten Bauzeit ist im Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg eine der modernsten Notaufnahmen der Region entstanden. Nicht nur neue Räumlichkeiten, sondern auch innovative Strukturen und ein modernes Notfallmanagement sorgen dafür, dass Menschen in medizinischen Notsituationen eine bestmögliche Versorgung erhalten. Mehr: https://bit.ly/2BlYOTq

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Harmlose Bauchschmerzen entpuppen sich als großes Aneurysma

Erika Müsse ist erleichtert. "Ich bin sehr froh, dass die Ärzte im St. Johannes-Stift so hartnäckig waren und mich durchgecheckt haben. Eigentlich wollte ich schon wieder nach Hause gehen." Doch Hannes Höning, Oberarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift, ließ die 77-Jährige nicht gehen. Nach scheinbar harmlosen Bauschmerzen schließlich der Befund: Die Patientin hatte ein Bauchaortenaneurysma mit einem Durchmesser von sieben Zentimetern. Aneurysmen in dieser Größe sind lebensbedrohlich. Wenn es nicht entdeckt wird, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass es innerhalb eines Jahres platzt, bei fast 25 Prozent. Mittlerweile ist die Rentnerin wieder fit.

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Duisburg: Malteserstifte ausgezeichnet

Die Malteserstifte St. Nikolaus und St. Hedwig sind für ihre hohe Qualität ausgezeichnet worden.  Datengrundlage für die Studie waren rund 12.000 Pflegeheime in Deutschland. Ausgewählt wurden Einrichtungen, wenn sie entweder bei der Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) die Bestnote 1,0 erhalten haben oder den für Lebensqualität stehenden Grünen Haken der Gesellschaft Heimverzeichnis haben. Die Malteserstifte erfüllen sogar beide Kriterien. Wichtig ist die Auszeichnung auch als Orientierungshilfe für Angehörige, die auf der Suche nach einem Pflegeplatz sind.

Info: Olga Jabs olga.jabs@malteser.org

^ nach oben

 

Essen: Kneipe in Seniorenpflege-Einrichtung

An der Wand hängen Plakate alter Biermarken, der Spielautomat in der Ecke nimmt nur D-Mark Münzen an, selbst die Gläser und Bierdeckel in der Zechen-Schenke stammen aus einer längst vergangenen Zeit. Seit der Eröffnung im März verbringen die Bewohner des Wohnbereichs "Zeche Zollverein" regelmäßig gemeinsame Stunden in der historisch eingerichteten Kneipe des Malteserstifts St. Bonifatius. "Die Kneipe ist vor allem im Hinblick auf unsere Demenzarbeit ein großer Gewinn", sagt Hausleiter Ulf Wolters. Denn demenziell veränderte Menschen können ihren Alltag am besten bestreiten, wenn die Umgebung und das soziale Umfeld für sie gewohnt und bekannt gestaltet sind.

Info: Olga Jabs olga.jabs@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: St. Hildegardis behandelt ambulant das diabetische Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom gehört zu den häufigsten Folgeerkrankungen der "Zuckerkrankheit". Im schlimmsten Fall kann als Spätfolge die Amputation des betroffenen Fußes drohen. Um Menschen mit einem diabetischen Fußsyndrom flächendeckend mit festen Qualitätsstandards behandelt zu wissen, hat die Deutsche Diabetesgesellschaft (DDG) die Zertifizierung für "Fußbehandlungseinrichtungen" ins Leben gerufen. Als eines von zwei Krankenhäusern in Köln hat nun das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln-Lindenthal die Anerkennung als "Ambulante Fußbehandlungseinrichtung" der DDG erhalten. Mehr: https://bit.ly/2MnEBSs

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Station statt Schreibtisch

Angehende Rettungsdienstmitarbeiter, Medizinstudenten, Schüler berufsvorbereitender Schulen - all diese Praktikanten kennen die Mitarbeiter auf den Stationen des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis gut. Dass aber der Geschäftsführer und der kaufmännische Direktor für einen Tag bei ihnen hospitieren - und teilweise tatkräftig mitarbeiten - ist neu. Hinter dem Einsatz von Geschäftsführer Carsten Jochum und Björn Hoffmann, dem kaufmännischen Direktor des Krankenhauses, steht eine einfache Idee: "Wir sollten kennen, was wir leiten", findet Geschäftsführer Carsten Jochum - und tauschte für zwei Tage Hemd gegen Kasack. Mehr: https://bit.ly/2MnF9aY

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Freiburg: Ministranten nach Rom begleitet

Rund 8.500 Ministranten aus dem Erzbistum Freiburg begleiteten die Freiburger Malteser Ende Juli zur internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. 38 Ehrenamtliche, darunter fünf Ärzte und erstmals auch fünf Johanniter, betreuten dort alle Veranstaltungen der Freiburger Minis und zwei Gottesdienste der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Neben vier Gottesdiensten in der Basilika St. Paul vor den Mauern wurde in einer Schule eine eigene Ambulanz eingerichtet, in der täglich von früh bis spät Mückenstiche, Blasen und Kreislaufprobleme behandelt wurden. Ein Highlight war die Papstaudienz, an der über 60.000 Ministranten teilnahmen. Insgesamt 540 Patienten sind die Bilanz des Rom-Einsatzes.

Info: Leonie Hannappel leonie.hannappel@malteser.org

^ nach oben

 

Kirchheim/Stuttgart: Kunst gegen das Vergessen - Führung für Demenzkranke

"Es ist berührend, wie sich die Teilnehmer von den Bildern ansprechen ließen und ihre Gedanken und Erinnerungen miteinander teilten", freute sich Dorothee Einselen, Koordinatorin für den Fachbereich Demenz bei den Maltesern in Kirchheim. Mit demenziell veränderten Gästen des Café Malta nahm sie in der Stuttgarter Staatsgalerie an der Führung "Einfach Kunst" teil, speziell auf die Bedürfnisse von an Demenz Erkrankten ausgerichtet: "Ich hoffe, dass noch viele weitere Malteser Gruppen mit demenziell veränderten Menschen dieses hilfreiche Angebot der Staatsgalerie Stuttgart nutzen." Mehr Eindrücke: https://bit.ly/2M6k0Ss

Info: Dorothee Einselen demenzbegleitung.kirchheim@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Kleiner Hund ganz groß: Rettungshunde-Teams bestehen Einsatzprüfung

Vier Rettungshunde-Teams aus der Erzdiözese Freiburg haben die Einsatzprüfung in Konstanz erfolgreich bestanden. Geprüft wurden sie von Brigitte Wurbs aus Dachau und Isolde Eppler aus Freudenstadt. Als bestes Team hat Sabrina Koch aus Konstanz mit dem Chihuahua-Mix Jason mit 186 von 190 zu erreichenden Punkten abgeschlossen. "Die schönste Prüfung, die ich seit langem gesehen habe", freute sich Prüferin Isolde Eppler. Die Ausbildung zum Mantrailer bei den Maltesern dauert etwa zwei Jahre. Nicht nur trailen steht auf dem Programm, auch Erste Hilfe, Einsatztaktik sowie der Umgang mit Karte und Funkgerät wollen gelernt sein. Alle zwei Jahre muss ein einsatzgeprüftes Team seine Qualifikation erneut beweisen.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Neckar-Alb - Bezirk: Malteser erweitern Fuhrpark

Der Malteser Hilfsdienst im Bezirk Neckar-Alb hat seine Fahrzeugflotte um sieben neue Einsatzwagen erweitert. Sie kommen in Nürtingen, Plochingen, auf den Fildern und in Metzingen zum Einsatz. Damit sind die Malteser im Bezirk Neckar-Alb weiter auf Wachstumskurs: Neben einem eigenen Rettungswagen an der neu errichteten Wache in Metzingen starten die Malteser auch den Krankentransport. Die Ausstattung der Fahrzeuge liegt über den Vorgaben - so können auch kleinere Notfälle selbstständig durch die Besatzung versorgt werden.

Info: Daniel Geyer daniel.geyer@malteser.org

^ nach oben

 

Nürtingen: Julian Lutz ist Koordinator im Ärztlichen Notfalldienst

Seit dem 1. August ist Julian Lutz als Koordinator des Ärztliche Notfalldienstes (ÄND) in Baden-Württemberg tätig. Diese neue Stelle wird er zu 50 Prozent ausfüllen, da er zugleich als Referent der Rettungsdienstleitung im Bezirk Neckar-Alb beschäftigt ist. Beide Aufgabengebiete sind an die Bezirksgeschäftsstelle in Nürtingen angeschlossen. Julian Lutz wird Verantwortlicher für die Organisation des Notfalldienstes für ganz Baden-Württemberg sein und ebenso die verschiedenen Dienststellen vor Ort beraten und sich zentral um die Material- und Ausstattungsbeschaffung kümmern. Zudem ist er als Fachberater die Schnittstelle zwischen dem ÄND und der kassenärztlichen Vereinigung.

Info: Daniel Geyer daniel.geyer@malteser.org

^ nach oben

 

Nürtingen: Malteser im Zollernalbkreis wachsen

Die Malteser im Zollernalbkreis werden gleich an zwei Standorten wachsen: Ergänzt wird die bisherige Rettungswache, die unter der Leitung von Thomas Linhart bereits seit über einem Jahr erfolgreich arbeitet, durch ein Fahrzeug des ärztlichen Notfalldienstes (ÄND). Zudem wird es einen zusätzlichen Standort in Balingen geben, an dem ein zweites Fahrzeug des ÄND den Zollernalbkreis täglich von 19 bis 8 Uhr versorgen wird. Der ärztliche Notdienst wird bereits zum 1. Oktober an den Start gehen.

Info: Daniel Geyer daniel.geyer@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg: Kinderhospizdienst Amalie entsendet 16 neue Paten

"Engel kommen zu uns in Menschengestalt. Sie werden geschickt, um für andere Menschen da zu sein", so sendete Diakon Vitus Graf Waldburg-Zeil in einem feierlichen Gottesdienst die 16 Ehrenamtlichen - 13 Frauen und drei Männer - aus. In einem 100-stündigen Qualifizierungskurs haben sie sich darauf vorbereitet, Familien in schweren Zeiten von Krankheit, Trauer und Tod beistehen. Als Dank erhielten sie einen Handschmeichler aus Birkenholz mit einem persönlichen Leitsatz. Der nächste Qualifizierungskurs des ambulanten Kinderhospizdienstes, eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser, startet im Oktober 2018.

Info: Elisabeth Mogg e.mogg@kinderhospizdienst-ravensburg.de

^ nach oben

 

Rottenburg-Stuttgart -  Diözese: "Schwaben meets Vietnam"

"Wir haben Freunde gewonnen, die hoffen, dass die Malteser ihnen helfen können. Dies werden wir tun. Wir haben ja auch schon erste Ideen entwickelt", so ein erstes Fazit des Malteser Landesbeauftragten Edmund Baur nach seiner Rückkehr aus Vietnam. Im Auftrag des Geschäftsführenden Vorstands des Malteser Hilfsdienstes und auf Bitte des Bischofs von DaNang hatte eine fünfköpfige Malteser Delegation aus Rottenburg-Stuttgart in DaNang Projekte und Einrichtungen der Diözese, von Malteser International sowie weiterer kirchlicher Träger besucht und den dringlichsten Hilfebedarf sowie Möglichkeiten konkreter Hilfe geprüft: https://bit.ly/2w3EIYm

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Besuchs- und Begleitungsdienste auf Kräutertour

Mit einem Ausflug bedankten sich die Malteser bei ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus den Besuchs- und Begleitungsdiensten, ohne die das Leben vieler Stuttgarter Senioren nur halb so schön wäre. Zusammen mit der Heilpraktikerin Anja Hewig und Besuchshund Lili unternahmen sie eine Kräuterwanderung und erhielten vielfältige Tipps, wie sie Wildkräuter wie Schafgarbe, Birke oder Frauenmantel in der Küche oder Hausapotheke nutzen können. Spitzwegerich lindert Stiche und wirkt als Blasenpflaster, die Linde hilft bei Erkältungen und Grippe. Den Sommerabend ließen die Kräuter-Expertinnen bei Pizza und Gesprächen ausklingen.

Info: Debora Brasse debora.brasse@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Dank und Anerkennung für Integrationslotsen und Freundeskreis

In allen vier Flüchtlingsunterkünften in Stuttgart feierten die Malteser mit den Bewohnern ein Sommerfest. Bei der Feier im Sturmvogelweg gab es ein besonderes Highlight: Das Team der Malteser hatte an diesem Tag die Ehre, dem Freundeskreis NeSt (Neugereuter Starthilfe) sowie dem Integrationslotsen Asad H., der als Geflüchteter in der Unterkunft lebt, mit der Flüchtlingshilfe-Medaille des Souveränen Malteserordens auszuzeichnen. Mit der Medaille dankten die Malteser dem Freundeskreis für den unermüdlichen Einsatz und die wertvolle Hilfe für die Geflüchteten. Dieser Dank gilt auch Asad H. für seine Vorbildfunktion und sein Engagement in der Fahrradwerkstatt.

Info: Julia Knab julia.knab@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Malteser starten Kinderbeirat für Geflüchtete

In einer Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart-Birkach haben die Malteser den ersten Kinderbeirat ins Leben gerufen haben: 15 geflüchtete Kinder zwischen sechs und 14 Jahren können mitbestimmen, wie ihr derzeitiges Zuhause gestaltet werden soll. Entwickelt wurde die Idee von einem Gewaltschutzkoordinator, den die Malteser als einziger Träger in Stuttgart in ihren Unterkünften einsetzen. Dank Unterstützung durch die Stadt Stuttgart und den "Pakt für Integration - Empowerment von Geflüchteten" trifft sich der Beirat seit Ende Juli regelmäßig. "Hier leiten wir die Kinder dazu an, ihre Wünsche zu äußern", so Julia Knab, Leiterin der Malteser Flüchtlingshilfe in Stuttgart: https://bit.ly/2MmBr1b

Info: Julia Knab julia.knab@malteser.org

^ nach oben

 

Waiblingen: "Unsere neue Welt" - Integration mit Kunst

Mit Kunst möchte die Malteser Ehrenamtskoordinatorin und zertifizierte Malbegleiterin Simone Louis zusammen mit der Integrationslotsin Anna Ohno, einer Stuttgarter Künstlerin, und unterstützt von Sozialarbeitern der Caritas und der Afghanin Tamana Haidari geflüchtete und einheimische Kinder zusammenbringen. "Was wäre das für eine Welt, wenn wir sie gestalten könnten?" ist die Frage, auf welche die Kinder gemeinsame Antworten suchen und finden sollen. Ab 5. September treffen sich die Kinder ein halbes Jahr lang jeden Mittwoch zum Malen. Zum Projektende ist eine Ausstellung der entstandenen Bilder geplant: https://bit.ly/2KBNSk0

Info: Simone Louis simone.louis@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesloch: Führungskräfte treffen sich zum Workshop

Kurz vor der Sommerpause haben sich die Leiter der Malteser Dienste im Neckar-Tauber-Kreis, unter anderem Hausnotruf, Rettungsdienst, Menüservice, ambulante Pflege und Krankentransport, zu einem zweitägigen Workshop im Kloster Bad Wimpfen getroffen. Bearbeitet wurde die "Vision 2020" ebenso wie die Aufgaben als Führungskraft. Der Workshop kam nicht nur gut an, sondern hat auch weitere Themenfelder identifiziert. Ein Folgetermin für 2019 steht schon fest.

Info: Jens Midderhoff jens.midderhoff@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Altötting: 47. Malteser Wallfahrt nach Altötting

Am 15. Juli fand zum 47. Mal die Malteser Wallfahrt nach Altötting statt. Mehr als 1.000 Pilger aus ganz Bayern, aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein, davon rund 100 aus der Diözese Passau, feierten ein Pontifikalamt in der Basilika St. Anna. Hauptzelebrant Dr. Konrad Zdarsa, Bischof von Augsburg, ging in seiner Predigt auf das Evangelium ein, das von der Aussendung der zwölf Apostel handelte. "Jesus immer ähnlicher werden. Eine Wallfahrt ist ein Ausdruck unseres Strebens, Jesus näher zu kommen. Wenn Sie als Malteser sich auf Wallfahrt begeben, werden Sie selbstlos zu Verkündern des heutigen Evangeliums. Sie geben weiter, was Sie zuvor von Jesus empfangen haben." Am Nachmittag versammelten sich alle Teilnehmer zur abschließenden Andacht am Kapellplatz.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Jugend in luftigen Höhen

Am letzten Schultag vor den bayerischen Sommerferien unternahmen fünf Malteser Jugendliche und vier Erwachsene einen Ausflug in den Kletterwald Pottenstein. Nach einer Sicherheitseinweisung in das Karabinersystem konnten die Teilnehmer die verschiedenen Kletterpfade selbstständig ausprobieren. Die mutigsten unter ihnen trauten sich auf den Flying Fox, eine rund 20 Meter hohe Plattform, von der aus man zur Belohnung eine über 200 Meter lange Seilbahnfahrt genießen kann. Ein schöner Effekt des Kletterns war, dass sich die Gruppenmitglieder gegenseitig unterstützten, Mut zusprachen und Tipps zur Überwindung der Hindernisse weitergaben, so dass der Gemeinschaftssinn gestärkt wurde.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Sanitätsdienst bei UNIKAT

Nach der Premiere im Jahr 2017 sicherten die Malteser auch in diesem Jahr wieder das Sommerevent "UNIKAT - Tropisch. Musikalisch. Kulinarisch" im Ökologisch-Botanischen Garten (ÖBG) der Universität Bayreuth mit bis zu fünf Helfer sanitätsdienstlich ab. Erstmalig unterstützte die Jugendgruppe den Sanitätsdienst bei den Vorbereitungen und stellte im Rahmen der wöchentlichen Gruppenstunde das Sanitätszelt am Veranstaltungsgelände auf. Während der rund neunstündigen Veranstaltung, bei denen jeweils mindestens zwei Personen das Zelt besetzten und die anderen Helfer als Fußstreife auf dem Areal des ÖBG unterwegs waren, kam es zu keinen größeren Hilfeleistungen und zu keinen Notfällen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Cham: Malteser feiern 20 Jahre "Dienst am Nächsten"

Was in Cham 1998 mit drei Diensten, dem Fahrdienst, dem Hausnotruf und dem Mahlzeitenservice begann, ist im Laufe der letzten 20 Jahre zu einem beachtlichen Portfolio von mehr als 15 Diensten angewachsen. Es gibt unter anderem einen Besuchsdienst, eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz, eine Ferienkinderbetreuung, die Kleiderkammer sowie ein eigenes Café genannt (O)MaPas, wo sich Jung und Alt treffen. Landrat Franz Löffler würdigte den Beitrag der Malteser zur sozialen Gerechtigkeit. Der Beauftragte Franz Markus Pusel informierte über die wilden Anfänge und den Glücksfall, Martina Vogl, die jetzige Kreisgeschäftsführerin, gefunden zu haben.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Ehemalige Malteser Schulsanitäterin erhält Jugendpreis 2018

Ein Erste-Hilfe-Kurs in der Schule war es, der Evelyn Biwald begeisterte und zu den Maltesern führte. Sie wurde Schulsanitäterin, nahm kurz darauf mit ihrer Gruppe an Wettbewerben teil und leitete diese schon bald. Mit 17 wurde sie bei den Maltesern Einsatzsanitäterin und fing gleichzeitig an, neue Schulsanitäter anzuleiten. Nach dem Abitur 2017 zog sie extra um, damit sie ihre Ausbildung zur Notfallsanitäterin bei den Maltesern in Niederaichbach beginnen konnte. Ehrenamtlich ist sie immer noch bei den Deggendorfer Maltesern aktiv. Für dieses tolle Engagement erhielt sie nun den Deggendorfer Jugendpreis 2018 aus der Hand des Oberbürgermeisters Dr. Christian Moser.

Info: Josef Kandler josef.kandler@malteser.org

^ nach oben

 

Friedenfels/Weiden: Keinen Tag ohne die Malteser

Auf einem Pressetermin in der Dienststelle Weiden berichtete Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg von ihrer Arbeit bei den Maltesern. Sie ist seit drei Monaten Diözesanleiterin. Seitdem vergeht kein Tag ohne die Malteser. Besonders am Herzen liegt ihr die nördliche Oberpfalz. Als Meilenstein bezeichnet sie das künftige Hospizzentrum Sankt Felix in Neustadt, das aus einem ambulanten sowie einen stationären Hospizdienst bestehen wird. Sie baut verstärkt auf die Jugend und möchte mehr Menschen für den aktiven Dienst am Nächsten begeistern. Vor Jahren gründete sie den Verein "Deutsche Hospitalité Notre Dame de Lourdes" in Frankreich. Durch ihn konnten deutschsprachige Helfer eingesetzt werden, die die ankommenden Malteser Züge empfangen.

Info: Dieter Landgraf dieter.landgraf@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Sanitätsdienst beim 40. Open-Air-Festival

Nicht nur für eingefleischte Gräfelfinger ist das viertägige Open-Air-Festival im Pasinger Stadtpark alle zwei Jahre ein absolutes Muss. Zum 40-jährigen Jubiläum traten vom 26. bis zum 29. Juli insgesamt 15 Bands auf, darunter Newcomer aus der Region, aber auch Hochkaräter: Bandmitglieder der Spider Murphy Gang und Joe Bowie von Defunkt gaben sich die Ehre. Für die Kinder gab es den Original Prater Kasperl aus Wien. Und das alles bei bestem Wetter und kostenlosem Eintritt. Damit auch alle sicher feiern können, betreuten die Malteser Sanitäter aus Gräfelfing die Veranstaltung, zu der jährlich mehrere tausend Besucher kommen.

Info: Andreas Presuhn andreas.presuhn@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Elf Firmlinge hospitieren beim Malteser Menüservice

Im Rahmen eines Firm-Projektes besuchten vor den Sommerferien elf Firmlinge der Neurieder Pfarrei St. Nikolaus die Dienststelle des Malteser Hilfsdienst in Gräfelfing. Jeder Firmling war auf einer anderen Tour im Münchner Stadtgebiet und dem Umland unterwegs, um Senioren das Mittagessen zu bringen. Die jungen Leute, die normalerweise am Vormittag die Schulbank drücken, bereiten sich seit April in ihren Gruppenstunden auf die Firmung vor. Um den christlichen Gedanken der Nächstenliebe auch praktisch umzusetzen, sollten die jungen Erwachsenen auch einen sozialen Dienst verrichten. Mittags zurück in der Dienststelle berichteten die Firmlinge sehr beeindruckt von den Besuchen.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: 14 neue Hospizhelferinnen

11 Frauen und 3 Männer haben im Januar 2018 mit dem Vorbereitungsseminar für Hospizhelfer begonnen und Ende Juli die umfangreiche Ausbildung abschlossen. Alle haben zum Abschluss ein Zertifikat erhalten und werden ab sofort in den Einsatzgebieten in München und im gesamten Umland vermittelt. Die neuen ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und Hospizhelfer des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes stellen sich künftig zur Verfügung, damit Familien trotz der besonderen Lebensumstände eine möglichst gute Zeit miteinander haben. Hilfe erhalten auch Familien, in denen ein Elternteil unheilbar erkrankt ist und Kinder als Angehörige Unterstützung brauchen.

Info: Hannelore Rauscher hannelore.rauscher@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Besuch von Hilfsdienst-Präsident Georg Khevenhüller

Einen großen Empfang bereiteten die Rosenheimer Malteser dem Präsidenten des Malteser Hilfsdienstes in Deutschland: Obwohl Georg Khevenhüller an einem Werktag in der Urlaubszeit zu Besuch kam, wurde er mit sechs Böllerschüssen und einer würdigen Aufstellung von Helfern und Einsatzfahrzeugen empfangen. Khevenhüller, der besonders die Situation der Ehrenamtlichen vor Ort kennenlernen möchte, nahm sich Zeit für Gespräche mit Helfern und Führungskräften. In Begleitung von Landes- und Diözesangeschäftsführer Christoph Friedrich besuchte er anschließend die Gliederung in Traunstein und die Diözesangeschäftsstelle in München.

Info: Margit Schmitz Krill margit.schmitz@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Malteser Fahrdienst besteht externes Audit ohne Beanstandung

Der Fahrdienst der Malteser ist im Juli extern auditiert worden. Die Ergebnisse des externen Audits waren einwandfrei und es gab keine Beanstandungen bei der Überprüfung aller Abläufe und Dokumentationen. "Sicher in der Personenbeförderung" - so steht es seit 2008 auf der Fahrzeugflotte der Malteser. Kernpunkte des Qualitätsprogramms sind regelmäßige Schulungen der Fahrer zur Fahrsicherheit und zum richtigen und sensiblen Umgang mit den Fahrgästen sowie hohe Anforderungen an einen modernen, professionell gewarteten Fuhrpark. Ausgestellt wird dieses Zertifikat von TÜV/DEKRA. Ob Fahrdienste dieses zu Recht tragen, wird von einer externen Prüfungskommission regelmäßig geprüft.

Info: Christian Kunzendorf christian.kunzendorf@malteser.org

^ nach oben

 

Niederaichbach/Landshut: Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen erfüllt letzten Wunsch

Die erste Fahrt des Herzenswunsch-Krankenwagens der Diözese Regensburg brachte einen schwer krebskranken Mann zu seiner Frau, damit er sich von ihr verabschieden konnte. Die Niederaichbacher Malteser holten ihn im Hospiz ab und fuhren ihn zu seiner Ehefrau, die an Demenz erkrankt ist und seit längerem im Altenheim lebt. Da er nach der niederschmetternden Diagnose direkt vom Krankenhaus ins Hospiz kam, konnte er sich nicht mehr von ihr verabschieden. Sie sind seit 60 Jahren verheiratet. "Ich weiß, dass ich nicht mehr lange zu leben habe und das ist in Ordnung so. Aber meine Frau würde ich gerne noch einmal sehen. Ob sie mich erkennt, weiß ich nicht. Aber für mich ist es wichtig, mich von ihr zu verabschieden.", so der 80-Jährige.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Diözesanleiter feiert 70. Geburtstag

Seinen 70. Geburtstag feierte Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin auch mit "seinen" Maltesern aus dem Haupt- und Ehrenamt. "Wir danken Ihnen für die vielen Jahre, die Sie für unseren Verband gearbeitet haben, von ganzem Herzen", sagte sein Stellvertreter Ludwig Berger im Namen aller Anwesenden. "Wir wünschen uns, dass Sie noch viele Jahre mit uns zusammen im Malteser Hilfsdienst tätig sein werden." Baron Aretin hatte gebeten, statt Geschenken eine Spende für die Renovierung der Asamkirche in seinem Heimatort Aldersbach zu geben. Ein Geschenk überreichte Ludwig Berger aber doch: Ein Fotobuch aus 60 Jahren Dienst am Nächsten der Malteser in der Diözese Passau. Der Jubilar freute sich sehr darüber, packte es gleich aus und schaute es an.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg/Karlstadt am Main: Sonnenzug zum 50. Mal unterwegs

Bereits seit einem halben Jahrhundert ist der Sonnenzug mit älteren, pflegebedürftigen und behinderten Menschen unterwegs, immer mit dem Ziel, ihnen einen Tag voller Sonnenschein zu schenken. Organisiert wird er vom Caritasverband Regensburg und immer mit dabei sind die Malteser. Sie stellen die sanitätsdienstliche Versorgung, schieben Rollstühle und kümmern sich liebevoll um die Teilnehmer. Quer durch die Karlstädter Altstadt ging es zur MS Franconia. Auf dem Schiff wurde zu Mittag gegessen und bei Kaffee und Kuchen bot sich ein herrlicher Blick auf die fränkischen Weinberge. Die Heilige Messe wurde im "Kleinstadtdom" St. Andreas gefeiert und anlässlich des Jubiläums vom Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer zelebriert.

Info: Alexandra Bengler alexandra.bengler@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Malteser Jugend beim traditionellen Wochenend-Treffen

Das jährliche Wochenende der Malteser Jugend Traunstein fand im Kloster Maria Eck bei Siegsdorf statt. Nach einer Andacht mit dem Lobgesang des Franz von Assisi unter dem Motto "Schöpfung" und einer gemütlichen Grillfeier fand die Jugendversammlung mit Neuwahlen statt. Dr. Michael Winklmaier - seit 14 Jahren im Amt - stellte sich erneut zur Wahl. Er wurde ebenso wiedergewählt wie die Stellvertreterinnen Caro Puchstein und Andrea Geischeder. Zu Jugendvertreterinnen wurden Alexandra Mooser und Laura Schnitzenbaumer gewählt. Nach zwei erlebnisreichen Tagen mit vollem Programm von Workshops über Wanderungen bis hin zu vielen Begegnungen fuhren die Kinder und Jugendlichen müde, aber voller Begeisterung wieder nach Hause.

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Neue Leitung der Schulsanitätsdienste

Die Schulsanitätsdienste im Landkreis Traunstein haben eine neue Leiterin. Auf Marina Albrecht, die das Ehrenamt aus persönlichen Gründen niederlegen musste, folgt Gisela Eidenschink. Im Rahmen einer kleinen Feier stellte Kreisbeauftragter Max Rauecker den hohen Stellenwert des Dienstes heraus. Er würdigte Albrecht für ihre engagierte Arbeit, mit der sie rund 100 Schulsanis begleitet hatte. Die Schulleitungen waren stets voll des Lobes. Auch konnten viele der Jugendliche für das Ehrenamt gewonnen werden. Gisela Eidenschink, Ausbilderin und Jugendgruppenleiterin, führt die Leitungsaufgabe weiter. Sie kündigte an, den erfolgreichen Weg mit Idealismus weitergehen zu wollen.

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Frankenthal: Lese-Schreib-Training für Geflüchtete

Seit Mitte April findet in Frankenthal ein von ehrenamtlichen Integrationslotsen geführtes Lese-Schreib-Training für geflüchtete Menschen statt. Das Training ist als Ergänzung zu den Sprach- und Integrationskursen gedacht, in denen die Schüler vornehmlich die deutsche Grammatik und das Sprechen lernen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von Azubis und solchen, die es werden wollen, da gerade für die Berufsschule gute Schriftkenntnisse nötig sind. In entspannter Atmosphäre trainieren die Integrationslotsen die Teilnehmer mit Hilfe von Diktaten, Rätseln, Spielen, Lesetexten und vielem mehr.

Info: Jana Hepperle  jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Frankenthal: Kostenloser Vortrag zu Vorsorge und Nachlass-Gestaltung am 14. September

Was kann ich mit einer Patientenverfügung regeln? Wer erbt was, wenn ich kein Testament geschrieben habe? Wie kann ich mein Vermögen langfristig sichern? Diese und viele weitere Fragen rund um die Themen Vorsorge und Nachlass beantwortet Christian Baldauf, Rechtsanwalt und CDU-Fraktionsvorsitzender in Rheinland-Pfalz, bei einem kostenlosen Vortrag in der Villa Malta in Frankenthal am Freitag, dem 14. September, ab 17 Uhr. Weitere Infos unter: www.malteser-speyer.de, Anmeldung bei jana.hepperle@malteser.org

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Glücksmomente schaffen

"Ausflüge für Senioren gibt es viele - unsere sind besonders, weil ehrenamtliche Ausflüge mit Herz." Sonja Rustemeyer, ehrenamtliche Projektleiterin "der 1. Stunde", bringt das Wesentliche der Malteser Begleiter auf den Punkt. Seit 15 Jahren veranstaltet sie kulturelle Ausflüge für einsame und behinderte Frankfurter. Ihr zur Seite steht das 30-köpfige Team der ehrenamtlichen Begleiter. Das Erfolgsgeheimnis ist die familiäre und fröhliche Atmosphäre bei den Ausflügen, die in 15 Jahren insgesamt rund 900 ältere und behinderte Frankfurter erlebten. Mit einem Jubiläumsausflug in die Frankfurter Schrebergärten, an dem auch die Frankfurter Sozialdezernentin teilnahm, wurde mit Gästen und Helfern gebührend gefeiert.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer - Diözese/ Frankenthal: Hilfsdienst-Präsident besucht Bundesjugendlager

Unter dem Motto "R(h)ein ins Leben - Ab in die P(f)alz" fand vom 29. Juli bis 4. August das Bundeslager der Malteser Jugend in der Diözese Speyer statt. 700 Kinder und Jugendliche erlebten trotz Dauer-Hitze ein cooles Ferienlager in Frankenthal. Als besonderes Highlight besuchte der neu gewählte Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Georg Khevenhüller, den Abschlussgottesdienst und bedankte sich persönlich für den großartigen ehrenamtlichen Einsatz der Jugendlichen und Teilnehmenden sowie ausrichtenden Gliederungen. Stimmen, Fotos und Berichte zum Bundeslager unter www.malteserjugend-bundeslager.de und www.malteser-speyer.de

Info: Jana Hepperle  jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Weilerbach: Malteser beim Ferienprogramm

Die Malteser Weilerbach nahmen am diesjährigen Ferienprogramm der Verbandsgemeinde Weilerbach teil. Das Team präsentierte sie sich mit einem eigenen Programmpunkt beim sogenannten AktivCamp und zeigte auf kindgerechte Weise, wie Erste Hilfe geleistet werden kann, auch wenn nicht sofort ein Erwachsener in der Nähe ist. Mit viel Neugierde, Motivation und Spaß übten die 47 jugendlichen Teilnehmer Helmabnahme, stabile Seitenlage, Herzdruckmassage und einfache Verbandstechniken. Wer mochte, durfte dann auch mal einen Malteser in die stabile Seitenlage bringen oder ihm den Helm abnehmen.

Info: Jana Hepperle  jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Alfhausen: "Jagdgeld" für Einkaufsfahrdienst

Über eine spontane Spende der Jägerschaft Thiene freuten sich Anfang Juli die Malteser in Alfhausen. Der Ortsbeauftragte Johannes von der Haar berichtete in einem privaten Gespräch mit Georg Fasthoff von der Jägerschaft Thiene eher beiläufig über die sozialen Dienste der Malteser und den aktuellen Spendenbedarf der ehrenamtlichen Angebote. Kurzerhand wurde beschlossen das sogenannte "Jagdgeld" von 1.000 Euro in diesem Jahr dem "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser zukommen zu lassen. Bericht: https://bit.ly/2OXLjeT

Info: Johannes von der Haar johannes.vonderhaar@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: Benefizkonzerte für die Hospizarbeit

Rund um den Welthospiztag lädt der Hospizdienst St. Johannes Alfhausen zu Benefizkonzerten ein. Am 30. September um 15 Uhr gastiert die Gruppe "Wippsteert" im See + Sporthotel Ankum. Das plattdeutsche Quintett bringt mit atmosphärischem Alternative-Rock und bollerndem Folk Jung und Alt zum Tanzen und Mitsingen. Am 20. Oktober um 20 Uhr folgt die Gruppe "AufTakt" mit dem geistlichen Konzert "Dreieinigkeit" in der Kirche Mariä Himmelfahrt Eggermühlen. Im Mittelpunkt steht die Dreifaltigkeitsikone des russischen Malers Andrej Rublëv. Bericht: https://bit.ly/2Mrp4kJ

Info: Christa Wübben christa.wuebben@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen: AOK fördert Hospizarbeit

Die Hospizdienste in Deutschland werden gefördert: Die AOK zum Beispiel unterstützt 88 ambulante Einrichtungen in Niedersachsen mit rund 2,56 Mio. Euro. "Die Ehrenamtlichen leisten großartige Arbeit", berichtete Christa Wübben, Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes St. Johannes der Malteser Alfhausen, auf einer Veranstaltung der AOK. Durch die finanzielle Unterstützung seien die Basisfunktionen zwar abgedeckt, Dinge wie die Trauerbegleitung oder auch der "Herzenswunsch- Krankenwagen" seien allerdings nur durch Spenden möglich. Bericht: https://bit.ly/2MqJOJd

Info: Christa Wübben christa.wuebben@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Iburg: Mit Sicherheit auf der Landesgartenschau

Die Malteser im Landkreis Osnabrück zogen zum Ende der Sommerferien eine positive Zwischenbilanz zum Sanitätsdienst auf der niedersächsischen Landesgartenschau in Bad Iburg. Maximal acht Ehrenamtliche aus den Ortsgliederungen Hagen a.T.W., Georgsmarienhütte, Wallenhorst und Alfhausen sicherten an 30 Einsatztagen die Großveranstaltungen der LaGa sowie der Stadt Bad Iburg an der Live-Bühne und an den kleineren Veranstaltungsorten sanitätsdienstlich ab. Auch die neuen Sanitätsfahrräder haben sich bestens bewährt. Bericht: https://bit.ly/2BwxLVx

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Braunschweig: Spürnasen trainieren

Die Spürnase der Hunde, das Können der Sanitäter - wenn es um die Rettung vermisster Menschen geht, müssen viele Dienste ineinandergreifen. Grund genug für die Braunschweiger Malteser, am 4. August auf dem Gelände der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB) dieses Zusammenspiel zu üben. Mit dabei die Staffel "Spürhunde NRW" aus Kalletal. Der Übungsorganisator Karl Kumlehn, Leiter der Rettungshundestaffel der Malteser in Braunschweig, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Übung. Trotz der Hitze hätten alle der mehr als 50 Beteiligten, darunter drei Jugendliche des Schulsanitätsdienstes, ihre Aufgabe sehr gut gelöst, lobte der Übungsleiter.

Info: Karl Kumlehn karl.kumlehn@malteser.org

^ nach oben

 

Friedland: DICTUM ausgezeichnet

Die Malteser Dienststelle in Friedland ist ein "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" 2018. Die entsprechende Plakette wurde am 15. August an der Dienststelle angebracht. Hintergrund: DICTUM ist ein Kleincomputer im Tablet-Format, der mittels einer Software Patienten nichtdeutscher Muttersprache hilft, sich mit einem Arzt zu verständigen. Erprobt wurde dieses Werkzeug, an dessen Entwicklung unter anderem die Universitätsklinik Göttingen beteiligt ist, in der Malteser Ambulanz im Grenzdurchgangslager Friedland. Der Erfolg überzeugte auch die Verantwortlichen des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" - was an der Dienststelle nun sichtbar ist.

Info: Jürgen Hublitz juergen.hublitz@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Einsatz beim 5. Holi-Farbrausch-Festival

Mehr als 4.500 Besucher feierten am 7. Juli das 5. Holi-Farbrausch-Festival in Georgsmarienhütte. Mit dabei die Malteser im Sanitätsdienst. 15 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sicherten mit einer Sanitätsstation und zwei Rettungswagen die Veranstaltung ab. Einsatzleiter Michael Schulze berichtete von mehreren Einsätzen wegen Kreislaufproblemen. Grund: Die Hitze in Verbindung mit zu viel Alkohol. Außerdem mussten mehrere Insektenstiche behandelt werden. Bericht: https://bit.ly/2N6e34v

Info: Michael Schulze info@mih-medical.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Malteser "sichern" NDR-Stadtwettensieg

250 verkleidete "Village People" hatte der NDR gefordert. Schließlich waren es 569 Polizisten, Soldaten und Indianer, die sich als Sieger des beliebten Stadtwettenspiels präsentierten. Nach wenigen Stunden hatte sich der Kirmesplatz mit weit über 10.000 Besuchern gefüllt. Die Malteser sorgten für die sanitätsdienstliche Absicherung. "Es waren 30 Hilfeleistungen nötig. Von 17 bis 0.00 Uhr wurden vor allem Insektenstiche, Schnitt- und Schürfwunden behandelt. Zwei Kreislaufpatienten wurden in der Sanitätsstation versorgt. Bericht: https://bit.ly/2nVjAjf

Info: Michael Schulze info@mih-medical.de

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Gute Flohmarktumsätze trotz Hitze

Traditionell zum Ende der Sommerferien veranstalteten die Malteser Hagen a.T.W. wieder ihren beliebten Flohmarkt rund um die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck. Am 5. August luden ab acht Uhr zwar etwas weniger Stände zum Bummeln ein, aber die privaten Betreiber zeigten sich trotz der Hitze bedingten geringeren Besucherzahl zufrieden mit den Umsätzen. Die Erträge aus dem Imbiss- und Kuchenverkauf sind für die ehrenamtliche Malteserarbeit bestimmt. Bericht: https://bit.ly/2vZjFqQ

Info: Marc Ruthemeier marc.ruthemeier@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Familienausflug des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes

Unter dem Motto "Natur erleben, Familienzeit genießen" starteten am 7. Juli neun im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser betreute Familien mit 19 Kindern und Jugendlichen zu einem Familienausflug in den Wildpark Schwarze Berge bei Hamburg. Im Rahmen der NDR-Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" für soziales und gesellschaftliches Engagement konnte ein gemeinsamer Ausflug für sieben lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche sowie elf Geschwisterkinder und ein Kind eines sterbenden Elternteils unternommen werden. Die Gruppe genoss die verschiedenen Wildparktouren mit Bogenschießen und Streichelgehegen.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: "Entdeckertag" der Malteser Jugend

Wie kommen die weißen Streifen in die Schokocreme und was genau macht eigentlich ein Bauer? Fragen, denen die Malteser Jugend in der Diözese Hildesheim bei ihrem "Entdeckertag" am 14. Juli im Freilichtmuseum Am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf nachging. Mit dabei auch eine befreundete Gruppe der Lebenshilfe Buxtehude. "Wieso, weshalb, warum…?", so das Motto des Tages. Beeindruckt zeigte sich die Gruppe der Malteser Jugend aus der Hildesheimer Diözesangliederung unter Leitung von Dominik Hüther, dem Sprecher des Diözesanjugendführungskreises, und Stellvertreter Philipp Thiele. Auch Jugendvertreterin Rebekka Wille hatte sich den Tag freigenommen.

Info: Johannes Heinzerling johannes.heinzerling@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: An die Bojen, fertig, los! - Camp der Malteser Wasserrettung

Bereits das fünfte Jahr in Folge veranstalteten die Malteser in Köthen ein Camp am Edderitzer See. Bei bestem Sommerwetter hatten 22 Kinder die Gelegenheit, ihre Fertigkeiten in der Wasserrettung und im Bereich der Ersten Hilfe ganz praktisch zu üben. Das kühle Nass wurde allerdings auch zwischendurch immer wieder zu einer willkommenen Abwechslung. Vier Tage lang bot das Seebad Edderitz alles, was das Camperherz höher schlagen lässt. Neben großen Zelten für die Versorgung und zum Schlafen sorgte der Katastrophenschutz mit einer Gulaschkanone für das Essen. Mit Kinderdisco, Wasserbombenschlacht und einer unheimlichen Nachtwanderung war auch abseits der Rettungsübungen die gute Laune garantiert.

Info: Birgit Peine birgit.peine@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Ehrenamtliche Seniorendienstgruppe lud zum Sommerfest

Ein Fest mit selbst gebackenem Kuchen von Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern der Ambulanten Pflege und Verwaltung, mit leckeren Salaten und gegrillten Würstchen vom Katastrophenschutz, mit dem Fahrdienst, der die Senioren auf Wunsch abgeholt hat, und mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Liedern und Sketchen, brachte das Publikum in Stimmung. "Wir wurden bewirtet wie im Grand Hotel" - so bedankte sich beim Verabschieden eine Seniorin. Als Dank überreichten Maja Heubner, Dienststellenleiterin der Malteser in Köthen, und Katrin Leuschner, Referentin Soziales Ehrenamt, einen Gutschein für eine Gemeinschaftsaktivität zum 20-jährigen Bestehen der Ehrenamtlichen Seniorendienstgruppe in Köthen.

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Eröffnung der Ausstellung "Bilder sagen mehr als tausend Worte"

Unter dem Motto "Kunst begegnen, Kultur erleben" verwandeln sich die Räumlichkeiten der Fachambulanz des Krankenhauses St. Marienstift in eine Flurgalerie. Derzeit sind es die beiden Künstler Marco Almahasen aus Syrien und Manuela Moritz aus Haldensleben, die mit ihrer Arbeit zeigen, dass Bilder und Farben eine eigene Sprache haben - unabhängig von Herkunft, Kultur und Wortschatz. Am 15. August wurde die neue Ausstellung mit einer Vernissage offiziell eröffnet. Die kultursensible Trauerbegleitung der Malteser unterstützt diesen Prozess mit individuellen Angeboten. Bericht: https://bit.ly/2PwbqL0

Info: Dana Sens dana.sens@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Malteser testen Demenz-Parcours

Am 5. Juli konnten Malteser Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleiter sowie das interessierte Publikum an 13 Stationen einer Mitmach-Ausstellung in Osnabrück erfahren, wie sich demenziell erkrankte Menschen im Alltag fühlen. Die Erlebnisstationen sind von Symptomen abgeleitet, die im Rahmen einer Demenz auftreten können. Der durch die Malteser in Duderstadt beschaffte Parcours wurde durch "Hands-on Dementia" entwickelt. Die Diözesangliederung prüft nun die Beschaffung eines eigenen Parcours für internen und externe Fortbildungen und Präsentationen. Bericht: https://bit.ly/2NyL4qx

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Sanitätseinsatz auf größter deutscher Fußwallfahrt

Unter dem Leitwort "SUCHE FRIEDEN" des Deutschen Katholikentages 2018 in Münster fand am 7. und 8. Juli die 166. Fußwallfahrt mit 7.800 Pilgern auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte statt. Die Malteser leisteten zusammen mit dem Roten Kreuz den Sanitätsdienst. Die Malteser aus Osnabrück und Georgsmarienhütte stellten 30 Ehrenamtliche an mehreren Stationen. Die Hunteburger Malteser bekochten die Einsatzkräfte. Unterwegs sorgten fünf Rettungs- und Krankenwagen sowie zwei mobile Sanitätstrupps für die medizinische Absicherung der größten deutschen Fußwallfahrt. Bericht: https://bit.ly/2N48YJL

Info: Frank Stork frank.stork@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenhagen: Großfeuer auf Recyclinghof

Erneut wütete ein Feuer im Landkreis Nordwestmecklenburg, am 13. August traf es einen Recyclinghof in Rosenhagen westlich von Schwerin. Nach Angaben der Polizei hatte sich Restmüll auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern entzündet. https://d.adroll.com/cm/aol/out?advertisable=DTQVZ23GK5GL7FICZ2ROKZSeit den Nachmittagsstunden des 13. Augst waren Helfer aus Wismar, Lübeck und Rostock im Einsatz - sie leiteten den Bereitstellungsraum und verpflegten die zahlreichen Einsatzkräfte der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes. Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Tage hin.

Info: Matthias Riek matthias.riek@malteser.org

^ nach oben

 

Rostock: Auf dem Wasser tanzen

An Bord der MS Koi sind in diesem Jahr zur 28. Hanse Sail in Rostock vom 9. bis 12. August fast 500 Menschen in bester Feierlaune gestiegen. Die Malteser Rostock sicherten drei Tanzveranstaltungen auf dem Schiff medizinisch ab. Einige Gäste hatten Kreislaufprobleme, diese wurden an Bord versorgt. Keiner der Patienten musste anschließend ins Krankenhaus. Neun Malteser Helfer waren im Einsatz. Obwohl die Veranstaltungen der Hanse Sail durch ein Unwetter von Donnerstagabend bis Freitagmittag abgesagt werden mussten, konnten die Gäste auf dem Schiff weitertanzen.

Infos: Andreas Kröppelien andreas.kroeppelien@web.de

^ nach oben

 

Sögel: Erste Hilfe mit Ritter Malte

Wie im letzten Jahr veranstalteten die Malteser Hümmling in Sögel und Esterwegen wieder ihre Ferienpassaktionen. Diesmal liefen sie unter dem Motto "Erste-Hilfe-Abenteuer erleben mit Ritter Malte". In Sögel nahmen 14 Kinder, in Esterwegen sogar 20 Kinder teil. Bericht: https://bit.ly/2MsO2jm

Info: Rita Hagenhoff rita.hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Uetersen: Mariä Himmelfahrt im "Garten der Horizonte"

Einen schönen Tag schenkten am 15. August die Ehrenamtlichen des Besuchs- und Begleitungsdienstes Uetersen (Kreis Pinneberg) einigen Senioren der Gemeinde Christkönig. Zunächst gab es Kaffee und Kuchen in einem Bauerhofcafé in Heidgraben. Anschließend öffnete Marlies Luer ihren "Garten der Horizonte", wo die Gruppe unter freiem Himmel einen Mariä Himmelfahrts-Gottesdienst feierte. Diakon Thomas Kleibrink segnete duftende Kräuterbunde. Die bunten Sträußchen sind ein Symbol für Gottes Schöpfung. Die Senioren reichen sie auch gerne an Menschen weiter, die nicht selbst zur Andacht kommen können.

Info: Thomas Kleibrink thomas.kleibrink@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Ferienpassaktion

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Malteser Wallenhorst am 8. Juli in ihre Dienstelle eingeladen. Im Rahmen der Ferienpassaktion der Gemeinde Wallenhorst hatte der Diözesanjugendführungskreis in Kooperation mit der örtlichen Jugendgruppe einen bunten Spieletag organisiert, an dem 21 Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren teilnahmen. Das Feldküchenteam versorgte die Kinder und fünf Teamer. Selbst die Pausen wurden für gemeinsame freie Spielen genutzt, so dass am Ende des Tages viele neue Freundschaften entstanden waren. Bericht: https://bit.ly/2MrUiYH

Info: Jacqueline Mauter jacqueline.mauer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Aachen - Städteregion: Malteser überzeugen bei europaweiter Rettungsdienst-Ausschreibung

Die Malteser im Bistum Aachen freuen sich, dass sie mit ihrem Angebot in einer europaweiten Ausschreibung der Städteregion überzeugen konnten. Zum 1. Oktober werden sie fünf Rettungswachen in der Städteregion Aachen übernehmen. Neben den Lehrrettungswachen Simmerath und Baesweiler sind das die Rettungswachen Höfen und Roetgen in der Eifel sowie der zwischen den Krankenhäusern Eschweiler und Stolberg wechselnde Notarztstandort. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bislang in den vom DRK betriebenen Rettungswachen beschäftigt sind, können bei den Maltesern eine neue berufliche Heimat finden.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Einsatz bei Evakuierung nach Bombenfund in Troisdorf

Die Bad Honnefer Malteser waren kürzlich mit 15 Helfern und fünf Fahrzeugen in Troisdorf im Einsatz. Grund war eine großangelegte Evakuierung von über 1.500 Anwohnern, die wegen der Entschärfung zweier Weltkriegsbomben notwendig geworden war. Die Honnefer unterstützten mit 15 ehrenamtlichen Sanitätern ihre Malteser Kollegen aus Bornheim, Lohmar und Siegburg.

Info: Malteser Bad Honnef info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Malteser im Einsatz bei Brand an ICE-Strecke in Siegburg

Der Großbrand in Siegburg am 8. August hat Feuerwehren und Hilfsorganisationen im weiten Umkreis in Aktion gerufen. Ein Feuer am Bahndamm der ICE-Strecke war auf das benachbarte Wohngebiet übergesprungen und hatte mehrere Häuser in Brand gesetzt. Die Standorte der Malteser im Rhein-Sieg-Kreis waren unterstützend im Einsatz. Darunter auch die Bad Honnefer Malteser, die mit 15 Ehrenamtlichen, einem Notarzt, sowie vier Fahrzeugen einschließlich dem Gerätewagen Sanitätsdienst zum Teil bis nach Mitternacht vor Ort waren. Der Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut dankte allen Helferinnen und Helfern für ihre große Einsatzbereitschaft. Mehr unter: https://bit.ly/2PjDf94

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Dortmund: Ausbildung zum Notfallsanitäter startet am Malteser Bildungszentrum Westfalen

Marco Czaykowski, Jana Schäfer und Robin Giambattista (alle Malteser) sowie Daniel Hartmann und Nils Ciprina (ASB) sind jetzt reif für mehr Verantwortung: Die fünf starten im Malteser Bildungszentrum Westfalen als erster Jahrgang die Ausbildung als Notfallsanitäter - und haben 4.600 Ausbildungsstunden in den nächsten drei Jahren vor sich. Anschließend können sie die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst vorweisen. Bericht: https://bit.ly/2Bs7mIF

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Integrationsdienst startet Orientierungsprojekt für Berufsschüler

"Mit BOB in den Job" lautet das Motto des jüngsten Projekts der Düsseldorfer Integrationsdienste. Koordinator Jürgen Claessens und sein Freiwilligen-Team haben sich auf die Fahne geschrieben, Berufsschülern zwischen 16 und 25 Jahren ab dem neuen Schuljahr auf Wunsch Unterstützung bei der beruflichen Orientierung und Förderung in bestimmten Schulfächern zu bieten. Insbesondere sollen hierbei Schüler aus internationalen Förderklassen und Klassen zur Ausbildungs- und Berufsvorbereitung angesprochen werden. Die Aktion BerufsOrientierungBerufsschüler (BOB) ist kostenfrei und wird mit zertifizierten Softwaremodulen für die berufliche Selbsteinschätzung angeboten.

Info: Michaela Boland  michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Turiner Grabtuchausstellung in Gerresheim eröffnet

Die Malteser Wanderausstellung rund um eine originalgetreue Kopie des Turiner Grabtuchs wurde jetzt im Stadtteil Gerresheim feierlich eröffnet. Das Projekt unter Federführung von Kuratorin Bettina von Trott zu Solz existiert seit knapp fünf Jahren. Ehrenamtler Johannes Saurbier aus Düsseldorf und sein Team zeichneten wie gewohnt wieder für den Aufbau der Exponate in der Basilika St. Margareta verantwortlich. Den Gottesdienst zur Eröffnung hielt Pfarrer Msgr. Oliver Boss. Zahlreiche Malteser und Gäste der Pfarrei St. Margareta waren gerne gekommen. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 12. August. Der Eintritt ist frei.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Sommerfest der Freundschaft und Toleranz am 24. August

Unter dem Motto "BE A FRIEND" lädt der Integrationsdienst der Kölner Malteser am 24. August ab 16 Uhr zum Sommerfest ins Mülheimer Stuntwerk in der Schanzenstraße ein. Mit dabei sind Weihbischof Ansgar Puff und Teilnehmende der drei Malteser Integrationsprojekte im Bereich Bouldern, Breakdance und Parkour. Im Food Truck der Aktion Neue Nachbarn "EAT&GREET" des Erzbistums Köln, bereiten Mohammad aus Ägypten, Youssef aus Marokko und Sascha aus Köln handgemachte Wraps mit regionalen Zutaten und Rezepten aus ihrer Heimat zu. Weiterhin wird es Livemusik und Showeinlagen von den Projektteilnehmenden geben. Mehr unter: https://bit.ly/2ONexwS

Info: Ina Kraft ina.kraft@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Mobile Flüchtlingsbetreuung

Mit den Malteser Mobilteams engagieren sich die Malteser im Erzbistum Köln verstärkt in der dezentralen Betreuung und Unterstützung von Geflüchteten in den Kommunen. Je nach Bedarf sind bis zu drei Malteser Fachkräfte im städtischem Auftrag an fünf Tagen in der Woche in den Standorten Bornheim, Wesseling und Rheinbach präsent. Die Mobilteams unterstützen die Menschen bei den typischen Aufgaben, die der Alltag in einem fremden Land an sie stellt. Ziel ist es, sie schrittweise zu einem selbständigen und selbstbestimmten Leben in Deutschland zu befähigen. Aufgrund der positiven Erfahrungen und des weiterhin bestehenden Hilfebedarfs, soll der Dienst weiter ausgebaut werden. Info: https://bit.ly/2N5AEON

Info: Hannah Reyle hannah.reyle@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Lady Lions überreichen 3.000-Euro-Scheck

Die Langenfelder Lady Lions überreichten dem Stadtbeauftragten der Malteser Langenfeld, Norbert Nitz, jetzt einen Spenden-Scheck in Höhe von 3.000 Euro für das Café Malta. Im Rahmen einer aufwendigen Sammelaktion hatten die Damen die stattliche Summe in anderthalb Jahren zusammenbekommen. Hierfür hatten sie Zahnärzte gebeten, ihre Patienten darauf hinzuweisen, dass diese ihr altes Zahngold in eigens dafür bereitgestellten Sammelbüchsen spenden könnten.

Info: Michaela Boland  michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Landrat besucht Malteser

Der oberste Kommunalbeamte des Kreises Mettmann, Landrat Thomas Hendele, stattete der Langenfelder Malteser Gliederung jetzt einen Besuch an deren zweiten Standort, dem Einsatzzentrum Industriestraße, ab. Vor Ort ließ sich der 65-Jährige über den Leistungsumfang der Malteser informieren, besichtigte das Café Malta sowie die Fahrzeughalle und zeigte sich begeistert. In einem Statement äußerte der Kreis-Vertreter, dass das Leistungsspektrum des Hilfsdienstes "eindrucksvoll und sehr breit" sei.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: ZDF dreht mit BBD

Auf der Suche nach Menschen, die sich für ältere Mitbürger, die an Einsamkeit leiden, einsetzen, wandte sich das ZDF jetzt für einen Beitrag in seiner "heute-Sendung" an den Besuchs- und Begleitungsdienst (BBD) der Langenfelder Malteser. Die Dreharbeiten fanden sodann bei einer Langenfelder Seniorin zu Hause statt. Die dankbare ältere Dame profitiert schon seit Jahren vom Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser. Das TV-Team und sein Redakteur zeigten sich begeistert von der offenen Art, wie Protagonistin und BBDler Reinhard Palenta vor der Kamera miteinander harmonierten und auf alle Fragen authentisch Rede und Antwort standen. Auch BBD-Leiter und Organisator Dietmar Servatius war mit dem Ergebnis zufrieden.

Info: Michaela Boland michaela.boland@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Neuer Service - Beratungseinsätze

Als eine von den Landesverbänden der Pflegekassen Nordrhein anerkannte Beratungsstelle mit nachgewiesener pflegefachlicher Kompetenz dürfen nun im häuslichen Bereich Beratungseinsätze durchgeführt werden. Mirjam Brantzen, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und Leiterin der sozialpflegerischen Ausbildung der Malteser Leverkusen, hat diese Aufgabe übernommen und leistet damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Kundenbindung und Kundengewinnung vor Ort.

Info: Mirjam Brantzen mirjam.brantzen@malteser.org

^ nach oben

 

Meckenheim: Über 24 Stunden im Einsatz beim Rhein-Ahr-Marsch

Vom 6. auf den 7. Juli betreuten die Malteser aus Meckenheim mehr als 24 Stunden lang den Rhein-Ahr-Marsch mit 1.100 Teilnehmenden. Zusammen mit dem DRK Kreisverband Ahrweiler teilten sie sich den nordrhein-westfälischen und den rheinland-pfälzischen Teil der 100 Kilometer langen Strecke. Die rund 30 Sanitätskräfte leisteten insgesamt 43 Mal Hilfe, eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verpflegungseinheit versorgte zudem mit fünf Helferinnen und Helfern die Laufenden von 2.30 bis 7.45 Uhr bei Kilometer 50 in der Remagener Rheinhalle mit Nudeln und Sauce zur Stärkung. Mehr: https://bit.ly/2PqnkGj

Info Carsten Möbus c.moebus@malteser-meckenheim.de

^ nach oben

 

Minden: Mobiler Einkaufswagen soll starten

Als es noch Supermärkte in der Mindener Innenstadt gab, da konnten viele Senioren ihre Einkäufe noch selbstständig erledigen. Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind. Doch diese Zeiten sind vorbei: Seit viele Geschäfte schlossen, ist der Wocheneinkauf für ältere, gebrechliche Menschen oft nur noch mit großen Anstrengungen zu schaffen. Diesen Menschen möchten die Malteser und der Caritasverband Minden jetzt so schnell wie möglich helfen. Der "Mobile Einkaufswagen" soll den wöchentlichen Einkauf ermöglichen. Dafür suchen Malteser und Caritas jetzt ehrenamtliche Helfer.

Info: Harald Kersebaum info@malteser-minden.de

^ nach oben

 

Münster - Diözese - Ameland-Einsatz hat begonnen

Mit Beginn der nordrhein-westfälischen Sommerferien hat nun auch der Ameland-Einsatz der Malteser begonnen. In der Woche vor Ferienbeginn hat das Aufbau-Team ein Ferienhaus in Buren auf Ameland zur Sanitätsstation umgebaut. Es richtete unter anderem einen Behandlungsraum und IT-Technik ein. Bei Ferienbeginn kam auch das erste Sanitätsteam, das aus acht Personen besteht, auf die niederländische Nordseeinsel. Ihre Aufgabe ist die sanitätsdienstliche Betreuung der deutschen Ferienlager. Im Behandlungsraum der Sanitätsstation können sich kranke und verletzte Kinder und Betreuer der Ferienlager behandeln lassen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Unterwegs mit Demenz - Premiere des Malteser Kulturbegleitdienstes

Gute Resonanz erfuhr im Juli die Auftaktveranstaltung zur Malteser Ausflugsreihe "Auszeit Kunst", dem Kunst- und Kulturangebot für Menschen mit Demenz und Begleiter. Gemeinsam mit Angehörigen und Demenzbegleitern der Malteser in Münster begaben sich die Teilnehmer im Stadtmuseum auf Zeitreise. Nach einer geselligen Kaffeetafel inmitten historischer Jahrmarktexponate - zwischen Schießbude und Karussellpferd - bot sich der Gruppe die Gelegenheit, im angrenzend ausgestellten Kolonialwarenladen "Henke" aus den 50er Jahren an zahlreiche Erfahrungen aus vergangener Zeit anzuknüpfen. "Freudig gelebte Erinnerung mit allen Sinnen!", fasst Ruth Schräder von den Maltesern die Veranstaltung zusammen.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Diözesannewsletter in neuem "Look"

Der Newsletter der Malteser im Erzbistum Paderborn wurde optisch überarbeitet und erschien Ende Juli erstmals im neuen Design. Aufgrund des neuen Datenschutzgesetzes müssen sich alle Abonnentinnen und Abonnenten zudem neu anmelden - und damit die Zustimmung für den weiteren Versand erteilen. Hier geht's zur Anmeldung: https://bit.ly/2Pnho0A

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Wallfahrt zu den Reliquien der Heiligen Bernadette

Alle Interessierten und insbesondere Menschen in Krankheit und mit Behinderungen sind am Sonntag, 16. September, zur 45. Malteser Wallfahrt nach Paderborn eingeladen. Ein besonderes Ereignis hat die Malteser veranlasst, die alljährliche Wallfahrt im September in diesem Jahr einmalig und ausnahmsweise nach Paderborn statt nach Werl zu unternehmen. Denn an dem Wochenende rund um den Wallfahrtstag sind die Reliquien der Heiligen Bernadette Soubirous, der Seherin von Lourdes, im Hohen Dom zu Paderborn zur Verehrung ausgestellt. Die Malteser organisieren auch den sicheren Transport des Reliquienschreins durch das Erzbistum Paderborn. Der Schrein wird nach und von Paderborn von einer Malteser Motorradstaffel begleitet.

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Soest - Kreis: Schulbegleitdienst jetzt auch im Kreis Soest

Ende August beginnt ein neues Schuljahr. Viele Eltern von Kindern mit einem erhöhten Unterstützungsbedarf fragen sich jetzt, wie es schulisch gut für ihr Kind weitergehen kann. Bei diesen Fragen möchte Nina Brenke weiterhelfen. Sie koordiniert den neuen Schulbegleitdienst im Kreis Soest aus der Paderborner Diözesangeschäftsstelle. Zum neuen Schuljahr kümmern sich ihre Schulbegleiter im Rahmen einer Schulassistenz um die Belange einer Klasse an fünf Grundschulen. Bericht: https://bit.ly/2nV4H0s

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: 60. Geburtstag am Johannistag gefeiert

Am Johannistag feierten die Malteser in Solingen ihren 60. Geburtstag mit einem großen Festakt und zahlreichen Helferinnen, Helfern sowie weiteren geladenen Gästen. Kaplan Torsten Hohmann segnete den neuen Krankentransportwagen sowie den Besuchsdienst mit Hund. Zudem erhielten Valentina Holz und Detlef Lentz ihre Berufungsurkunde zur Leitung des Besuchsdienstes aus den Händen von Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ. Neun neue Helferinnen und Helfer wurden im Rahmen der Feier ernannt. Daniel Schwarz und Uwe Schwarz erhielten die Verdienstplakette in Silber für ihr mehr als 15 Jahre Engagement bei den Maltesern. Mehr: https://bit.ly/2MZygZB

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Westfalen-Lippe - Bezirk: Sommerfest der Dienststelle Ruhrgebiet-Hellweg

40 Kolleginnen und Kollegen waren am 7. Juli beim Sommerfest der Dienststelle Ruhrgebiet-Hellweg dabei. Bei einem leckeren Buffet und kühlen Getränken kamen die Mitarbeiter der Standorte Dortmund, Hagen, Hamm, Hemer und Schwerte zusammen. Das Sommerfest war auch gleichzeitig als Dank für die Geduld der Mitarbeiter bei den Umbauarbeiten des letzten Sommers in der Rettungswache Dortmund-Hafen gedacht.

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Basistraining Visualisierung

Visualisierung ist vielfältig einsetzbar: Immer dort, wo grafische und bildliche Darstellung hilft, Zusammenhänge abzubilden und sich selbst und andere bei der Arbeit voranzubringen. Mit dem Handwerkszeug aus dem Seminar "Basistraining Visualisierung" professionalisieren die Teilnehmenden ihre Arbeit und sorgen für ein lebendiges und nachhaltiges Lernen. Termin: 08.10.18; Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Integrato - Arbeit mit Geflüchteten

Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten, stehen ständig vor neuen Herausforderungen. Um die anstehenden Aufgaben professionell erfüllen zu können, haben die Malteser Werke zusammen mit der Katholischen Hochschule Mainz eine Fortbildungsinitiative gestartet. Mehr dazu: www.malteser-werke.de/integrato.
Die Module im Überblick:

Modul 1: Werte & Kultur (27. - 28. September 2018)

Modul 2: Religion & Glauben (24. - 25. Oktober 2018)

Modul 3: Verlust & Trauer (12. - 13. November 2018)

Modul 4: Erziehung & Elternschaft (06. - 07. Februar 2019)

Modul 5: Krankheit & Prävention (28. - 29. März 2019)

Modul 6: Psychische Gesundheit & Wohlbefinden (08. - 09. April 2019)

Modul 7: Konflikte & Gewaltschutz (09. - 10. Mai 2019)

Modul 8: Beschäftigung & Empowerment (18. - 19. Juni 2019)

Die Module sind einzeln oder im Paket buchbar.

Info: integrato@malteser.org www.malteser-werke-ggmbh.de/fortbildungen/integrato

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen

Praxisanleiter Notfallsanitäter - Block 1 (40 Stunden): 27.08. - 31.08.2018

ERC ALS-Provider Kurs: 06.09. - 07.09.2018

DIVI-Intensivtransportkurs: 14.09. - 16.09.2018

Ausbildung zum Grf.-KatS gem. AV 11: ab 25.08.2018 (4 Wochenenden)

OrgL-RD und LNA-Fortbildung: 20.10.2018

Die Lehrgangsangebote des Malteser Bildungszentrums Euregio Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar.

Info: Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen - mbz.euregio@malteser.org  / www.malteser-bildungszentrum-euregio.de  / Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 01.10. - 05.10.2018 - RS-A 18/12 in Frankenthal

RettSan-Grundlehrgang (M1) 08.10. - 08.11.2018 - RD 18/13 in Frankenthal

ITLS-Advanced-Provider Kurs 06.10. - 07.10.2018 - ITLS 18/12 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 05.11. - 09.11.2018 - RS-A 18/05 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 12.11. - 12.12.2018 - RD 18/05 in Wetzlar

Zum Jahresprogramm: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Rettungssanitäter, Vollzeit: 03.09.2018 und 01.10.2018

Notfallsanitäter, Vollzeit: 01.09.2019 (Bewerbungen noch möglich)

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Frank Paul frank.paul@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 05.11. - 04.12.18.18 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 08.10. - 13.10.18 Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 15.10. - 20.10.18 am Standort Wilhelmshaven! Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 12.11. - 17.11.18 zusätzlicher Termin Nellinghof Rettungssanitäterausbildung

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 26.11. - 30.11.18 Weiterbildungen

Das Jahresprogramm 2018: http://bit.ly/2AfxuEm

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard Hamburg:

Palliative Care plus Refresher 28 - Themenschwerpunkt: Biografiearbeit, Referentin: Petra Rechenberg-Winter am 18.10. und 19.10.2018, 200 EUR Mehr: https://bit.ly/2tv56Ka

Konzert mit Yehudi Menuhin, Live Music Now Hamburg e.V. - "Musik heilt. Musik tröstet. Musik bringt Freude". Im amalieForum, Haselkamp 33, 22359 Hamburg. Veranstaltung im Rahmen der Hamburger Hospizwoche in Kooperation mit dem Diakonie Hospiz-Volksdorf. Eintritt frei!

Basiskurs 1: Physiotherapie in der Palliativversorgung / 2019 - 18.02. bis 22.02.2019, 500 EUR

Koordination in der Hospizarbeit - 18.03. bis 22.03.2019, 500 EUR

Zusatzmodul Pädiatrische Palliative Care - Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen, 25.03. bis 29.03.2019, 500 EUR

Basiskurs 2 Palliative Care für Pflegende 30, 1.700 EUR: 01.04. - 05.04.2019, 12.08. - 16.08.2019, 16.09. - 20.09.2019, 18.11. - 22.11.2019

Seminar zur Führungskompetenz, 1.100 EUR: 11.11. - 15.11.2019, 17.02. - 21.02.2020

Info: Malteser Hospiz-Zentrum: hospiz-zentrum.hamburg@malteser.org, Tel: 040/603 30 01

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Projektmanagement kompakt. Projekte erfolgreich umsetzten; MAOR 180910; 10.-11.09.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

Freiwilligendienste bei den Maltesern; MAFÜ180912; 12.-13.09.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Professionell telefonieren; MADV180912; 12.09.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Ehrenamtsmanagement für Diözesanleiter, Diözesanoberinnen und ihre Stellvertreter; MAFÜ181005; 05.-06.10.18; Himmelspforten, Würzburg

Erfolgreiche Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen; MAWR180917; 17.-18.09.2018; Malteser Kommende Ehreshoven

NLP Basistraining; MAKO180917; 17.-19.09.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort; MAPR180922; 22.-23.09.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; MAFÜ181005-1; 05.-07.10.18; Kloster Bad Wimpfen

Basistraining Visualisierung; MALM181008; 08.10.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Arbeiten mit Handicap. Als Arbeitgeber berufliche Inklusion ermöglichen; MAFÜ181011; 11.10.18; Malteser Kommende Ehreshoven

Präventionsschulung "Intervention" - Qualifizierung für hauptamtliche Führungskräfte; MAGP181011; 11.-12.10.18; Schloss Fürstenried München

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: EKG Corpuls 08/16, Corpuls 08-16 Biphase, Baujahr 2003, Incl. Defi Einheit, 4 Kanal und 12 Kanal EKG incl. Kabel, Incl. Schutztasche und einigem an Drucker-Papier, 2.400 Euro. Info: Marcel Jung marcel.jung@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums Ehreshoven

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

28.09.2018 - 30.09.2018 "Friede diesem Haus!" (Lk 10,5) Wochenende für Ehepaare

04.10.2018 - 07.10.2018 Der Bibelkurs In vier Tagen durch die Heilige Schrift

14.10.2018 Fest des Seligen Gerhard "Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden" (Mt 5,9)

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2018 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2018: http://bit.ly/2z3Fyc7  - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Fachberater/in Integrationsfachdienst, Bautzen, Teilzeit, ab 01.09.2018, Ronald Jäger, ronald.jaeger@malteser.org

Koordinator/in im ambulanten Hospiz- und Palliativdienst und Dienststellenleitung im Malteser Hilfsdienst e.V., ab 01.11.2018 (oder früher), Teilzeit (30 Wochenstunden), Friesoythe, Martin Bockhorst, martin.bockhorst@malteser.org

Fachkraft im sozialen und/oder pflegerischen Bereich für Betreutes Wohnen, Berlin-Tempelhof und Lankwitz, ab 01.11.2018, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungssanitäter/in, Aalen, Obersontheim, Schwäbisch Gmünd/ Vollzeit, Teilzeit, Student, GfB, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Gebärdensprachdolmetscher/innen, Dresden, Teilzeit, befristet, ab sofort, Martin Wessels, martin.wessels@malteser.org

Elektriker (m/w), Magdeburg, GfB, befristet, sofort, Dirk Reindel, dirk.reindel@malteser.org

Rettungsassistent/Notfallsanitäter (m/w), Dresden-Leuben, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Wolfgang Bäßler, wolfgang.baessler@malteser.org

Mitarbeiter/innen im Betreuten Wohnen, im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung, vorrangig am Wochenende / Feiertage, vorerst befristet, ab 01.10.2018, Köln, Axel Weisweiler, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, in Voll- oder Teilzeit, unbefristet, ab sofort, Euskirchen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Leiter/in Rettungswache Metzingen, ab 01.10.2018, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Schulbegleiter/in, in Teilzeit, befristet, ab 01.09.2018, Kreis Aachen, Michael Kirfel , Bewerbung über das Malteser Jobportal

Flüchtlingsbetreuer/in zur Betreuung und Sprachmittlung von Geflüchteten, Vollzeit, befristet für achtzehn Monate, ab sofort, Rheinbach, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Praxisanleiter/in in der Rettungsdienstausbildung, Schulungszentrum Nellinghof, Vollzeit, unbefristet, sofort, Frank Scheinichen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in Hospizdienst, Plauen, Teilzeit, ab 01.01.2019, Jan Kliemann, jan.kliemann@malteser.org

Schulassistenten (m/w) und Springer (m/w) für Vertretungen für den Malteser Schulbegleitdienst (28-32,5 Std/Woche), in Teilzeit, befristet, ab 29.08.2018, Kreis Soest, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Assistent/in der Abteilungsleitung für die Fachstelle Demenz, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Teilzeit 50%, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in Erwachsenenhospizdienst, in Teilzeit (19,5 Std./ Woche), vorerst befristet, ab sofort, Köln, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/-in Hausnotruf, in Voll- oder Teilzeit, vorerst befristet, Düsseldorf und Neuss ab sofort , Bewerbung über das Malteser Jobportal

Referent/in und Projektleiter/in für die Fachstelle Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung, Malteser Zentrale Köln, befristet, ab 01.02.2019, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in, Voll-oder Teilzeit, unbefristet, Bezirk Aachen, ab 01.10.2018, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Projektassistent/in für den Gemeindesanitätsdienst, Region N/O, Teilzeit, ab sofort, Lukas Miethke, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Projektreferent/in für den Gemeindesanitätsdienst, Region N/O, Teilzeit, ab sofort, Lukas Miethke, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Diözesanreferent/in Ehrenamt und Verbandsentwicklung, Augsburg, Teilzeit 30 Wochenstunden, ab Oktober 2018, Alexander Pereira, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Studentische/r Mitarbeiter/in im Hausnotruf, ca. 20 Stunden / Woche, vorerst befristet, Düsseldorf, ab sofort, Herr Thomas Nesmeyan, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Zentrale: Zum 1. August hat in der Fundraising-Abteilung Dagmar Lumpp die Nachfolge von Monika Willich in der Zuständigkeit für Großspenden- und Erbschaftsmarketing angetreten.

Malteser Zentrale: Tobias Immenroth, Krankenpfleger/Notfallsanitäter, Lehrscheininhaber und ehemaliger Projektleiter des Malteser Hilfsdienstes auf Bundesebene, wurde in die erste Kammerversammlung der neu eingerichteten Pflegekammer Niedersachsen gewählt. Dort vertritt er die Interessen der geschätzt über 80.000 Pflegefachkräfte in Niedersachsen.

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen der Ortsversammlung in Hagen a.T.W. verabschiedeten die Malteser in der Diözese Osnabrück am 25. Mai ihren ehrenamtlichen Litauenbeauftragten Werner Bensmann. Zu diesem Anlass wurden der Bundes-Litauenbeauftragte Klaus Hanschen und Diözesanleiter Dr. Johann Rotger van Lengerich als Ehrengäste begrüßt. Werner Bensmann ist seit 1961 Vereinsmitglied. In seiner aktiven Zeit hat er zahlreiche Funktionen bekleidet, ob als Diözesanjugendsprecher, Ortsbeauftragter, Ausbilder oder im Sanitätsdienst. Die Leitung der Litauenhilfe übernahm er Mitte 2007 von Josef Bredol, dem verstorbenen Gründer des Dienstes aus Georgsmarienhütte. Die Litauenhilfe wird zukünftig von der Diözesanauslandsbeauftragten Octavie van Lengerich verantwortet.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Vom Suchen und Finden
Bis zu diesem Tage hat noch niemand gesehen, dass die Zugvögel ihren Weg nehmen nach wärmeren Gegenden, durch Felsen und Ebenen bahnen und einem Meer entgegen strömen, das gar nicht vorhanden wäre. Gott hat gewiss keine Sehnsucht oder Hoffnung erschaffen, ohne auch die Wirklichkeit zur Hand zu haben, die als Erfüllung dazugehört. Unsere Sehnsucht ist unser Pfad, und selig sind, die da Heimweh haben, denn sie sollen nach Hause kommen.
(Tania Blixen)
In diesen Tagen kann man wieder allerorts beobachten, wie sich die Zugvögel - meist Schwalben - sammeln, in langen Reihen auf den Stromleitungen sitzen, manchmal wie auf Kommando auf einmal losfliegen, die kleinen Vögel "üben" für den weiten, weiten, langen Weg in den Süden - die Sehnsucht hat die Vogelwelt gepackt - für mich immer wieder faszinierend und sicher ein Grund, nochmal mal intensiver über Sehnsucht nachzudenken…
"Lasst den, der sucht, nicht aufhören, bis dass er findet! Wenn er findet, wird er sich entzücken; und entzückt wird er das Himmelreich erreichen. Und wenn er das Himmelreich erreicht hat, wird er Ruhe finden. Das Himmelreich ist in dir; und wer sich kennt, der wird es finden. Lernt daher euch selbst kennen, und ihr werdet gewahr werden, dass ihr Gottes Söhne seid. (THOMAS-EVANGELIUM)

GEBET
Guter Gott,
wecke auch in uns Menschen
diese starke Sehnsucht, dich zu suchen.
Gib uns das Gespür zu erkennen,
dass das Himmelreich bereits in uns ist,
und unterstütze unser Bemühen,
uns selber immer besser kennenzulernen,
damit sich innere Zufriedenheit breitmacht.
Stärke unsere Zuversicht,
dass Gott für uns in jeder Lebenslage
die Wirklichkeit zur Hand hat.
Amen.
(Beate Schwick)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 5. September 2018

Redaktionsschluss: Montag, 2. September 2018
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/enews.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Erna-Scheffler-Straße 2 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-2222 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben