Datenschutzerklärung 3G am Arbeitsplatz

§ 1  Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne von § 4 Nr. 9 KDR-OG ist (im Weiteren „Malteser“ genannt) sind Malteser Hilfsdienst e.V. oder Malteser Deutschland gGmbH (einschließlich der Tochtergesellschaften), jeweils Erna-Scheffler-Straße 2, 51103 Köln, +49 (0) 221 9822 0, malteser@malteser.org, www.malteser.de

Der Verantwortliche fällt unter das Datenschutzrecht der Kirchlichen Datenschutzregelung der Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechts (KDR-OG), einsehbar unter www.malteser.de/kdrog.

Datenschutzbeauftragter: Dr. Karsten C. Ronnenberg, SoCura gGmbH, Kaltenbornweg 3, 50679 Köln, datenschutzbeauftragter@malteser.org.

§ 2  Wozu und wie werden die Daten verarbeitet?

a)  Zweck und Art der Datenverarbeitung

Zur Umsetzung der Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Corona-Krankheit-2019 (COVD-19) verarbeiten wir gemäß den sog. 3G-Regelungen nach § 28b Abs. 1-3 IfSG Daten über Ihren Status als geimpft, genesen oder getestet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Grundlage von § 11 Abs. 2 lit. b KDR-OG, um Pflichten nachkommen zu können, die uns aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsen. Zudem verarbeiten wir diese Daten gem. § 11 Abs. 2 lit. i KDR-OG aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit.

Weitergehende Bestimmungen können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden und werden unregelmäßig Änderungen unterzogen. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an Ihre Vorgesetzten.

Sie sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Wenn Sie keinen 3G-Nachweis vorlegen können oder wollen und infolgedessen die Arbeitsleistung nicht erbringen, müssen Sie jedoch grundsätzlich mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen.

c)  Speicherdauer

Ihre Daten werden nach sechs Monaten datenschutzkonform gelöscht.

§ 3  An wen werden die Daten weitergegeben?

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zu den oben genannten Zwecken. Soweit die Verarbeitung Ihre Daten elektronisch erfolgt, geschieht dies durch unseren IT-Dienstleister SoCura GmbH ver­ar­bei­tet, eine Tochtergesellschaft der Malteser, mit der ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung besteht.

Sowohl der Verantwortliche als auch Sie selbst müssen den Impf- /Genesenen-/Testnachweis (z.B. im Spind) für Kontrollen der zuständigen Behörde bereithalten. In besonderen Einrichtungen, für die gem. § 28b Abs. 2 IfSG eine Testung auch der geimpften und genesenen Beschäftigten erforderlich ist, ist der Verantwortliche gem. § 28b Abs. 3 IfSG verpflichtet, der zuständigen Behörde zweiwöchentlich Angaben in anonymisierter Form zu machen.

An weitere, hier nicht genannte Empfänger werden Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Ein­willigung weitergeben.

§ 4  Welche Rechte haben betroffene Personen?

In Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf Auskunft (§ 17 KDR-OG), das Recht auf Berichtigung (§ 18 KDR-OG), das Recht auf Löschung (§ 19 KDR-OG), das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (§ 20 KDR-OG), das Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDR-OG). Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte an die verarbeitende Stelle oder direkt an datenschutz@malteser.org.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Ihre Daten rechtswidrig verarbeitet werden, haben Sie das Recht, sich bei der Datenschutzaufsicht zu beschweren: RA Dieter Fuchs, Wittelsbacherring 9, 53155 Bonn, fuchs@orden.de.

§ 5  Ist die Datenverarbeitung sicher?

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Um eine Manipulation oder einen Verlust oder Missbrauch Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst werden.

Stand: 25.11.2021