Großspende für Kinder, die Unterstützung brauchen

Eleonore Jansen: „Mein Wunsch: bestmögliche Chancen für jedes Kind “

Kinder liegen Eleonore Jansen am Herzen. Ihr Lachen, ihre Lebensfreude und ihr Lerneifer halten sie jung. Im Berufsleben hat sie sich gehörlosen Schülern gewidmet. Die pensionierte Lehrerin setzt sich bis heute für Mädchen und Jungen ein, die besondere Förderung brauchen. Mit großzügigen Spenden unterstützt sie das Malteser-Familienzentrum MANNA in Berlin.

Manna in Berlin: Liebevolle Betreuung für jedes Kind

Das Familienzentrum Mann in Berlin liegt in der Berliner Gropiusstadt, einem sozialen Brennpunkt der Stadt. Viele der Mädchen und Jungen leben hier mit nur einem Elternteil in einer engen Hochhauswohnung. Andere Kinder sind auf sich gestellt, weil Mutter und Vater voll berufstätig sind, um die Familie zu ernähren. Den Familien mangelt es an Zeit, manchmal an Deutschkenntnissen und oft an Geld. Im Familienzentrum Manna in Berlin widmen sich mehrere Pädagogen jedem einzelnen Kind aufmerksam und kompetent. Lesen, Schreiben oder Rechnen bereiten so manchem Kind hier Schwierigkeiten. Für die meisten sind ein gesundes warmes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und gezielte Förderung neu. Im Manna finden die Kinder eine sichere Anlaufstelle, in der sie Halt und ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Probleme finden. Hier können sie sich frei entfalten und durch Spielen und Lernen gleichermaßen ausprobieren.

Großspende ermöglicht Mittagessen und Gartenprojekt

Seit Jahren engagiert sich Frau Jansen als Förderin der Malteser-Projekte, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Gezielt suchte sie sich 2015 das Familienzentrum MANNA aus, das seitdem Großspenden von ihr erhält. Der Unterstützerin liegen besonders die Vermittlung von Werten, die Leseförderung und die gesunden Mahlzeiten im MANNA am Herzen. Deswegen werden von ihren großzügigen Spenden vor allem das tägliche Mittagessen und das Gartenprojekt des MANNA bezuschusst.

Ein besonderes Highlight für sie war der persönliche Besuch im MANNA. Vor Ort konnte sie sich einen umfassenden Eindruck von dem Projekt machen, das sie fördert. Eleonore Jansen ist jetzt begeisterter denn je: „Hier wird jeder Euro gebraucht. Es ist schön zu sehen, wie ich dazu beitragen kann, das Leben der Kinder hier positiv zu beeinflussen.“

Heute lebt die kinderlose Witwe wieder in ihrem Elternhaus in Holzminden. Ehrenamtlich gibt sie dort Deutschkurse für Geflüchtete. UndGeboren ist Eleonore Jansen 1942. Sie wuchs in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen als einziges Kind ihrer Eltern in Holzminden auf. Nach einer Ausbildung zur Sekretärin und mehreren Anstellungen studierte sie. In mittleren Lebensjahren heiratete Eleonore Jansen. Bis zur Pensionierung ihres Ehemanns blieb sie ihrem Beruf treu. 

 

 

Eleonore Jansen: Großspende für Kinder im MANNA Berlin

Großspenderin Eleonore Jansen
Lesezeichen gebastelt von Kindern aus dem MANNA
Durch die Großspende kann die Hausaufgabenhilfe im MANNA unterstützt werden
Familienzentrum im Brennpunkt in Berlin: MANNA
Trinkbecher der Kinder aus dem MANNA Familienzentrum
Kinder aus Berlin profitieren von der Großspende