Unsere Hilfsprojekte in Lateinamerika und der Karibik

Die Bekämpfung der Unterernährung, die Folgen von jahrelangen bewaffneten Konflikten und die Auswirkungen von Naturkatastrophen sind in Haiti, Peru, Kolumbien und Mexiko die Schwerpunkte unserer Arbeit. Neben den Soforthilfeeinsätzen im Falle von Katastrophen verfolgen wir hier zusätzlich einen langfristigen Ansatz. So begannen wir beispielsweise unsere Arbeit in Haiti im Jahr 2010, als das Land, das eines der ärmsten Länder der Welt ist, von einem schweren Erdbeben erschüttert wurde, auf das eine Choleraepidemie folgte. Nach der ersten schnellen Hilfe, die vor allem der Bergung der Opfer und der medizinischen Versorgung galt, sind wir heute vor allem in langfristigen Projekten in Haiti aktiv. Diese Projekte haben ihren Schwerpunkt im Ausbau der Sanitär- und Wasserversorgung sowie im Katastrophenschutz. 

In diesen Ländern helfen wir: