Prominente Unterstützer ausgezeichnet

News
Sechs verdiente Personen - Malteser bedanken sich mit Orden
Bildunterschrift: Klaus Buchmüller, Albrecht Broemme, Manuela Roßbach, Erich Lischek, Rudi Frick, Carl A. Siebel, Constantin von Brandenstein, Thierry Comte de Beaumont-Beynac (v.l.n.r., Foto: Malteser)

Der Souveräne Malteserorden hat in der Malteser Kommende in Ehreshoven bei Köln sechs prominente Persönlichkeiten mit dem seltenen Verdienstorden „Pro Merito Melitensi“ ausgezeichnet. Mit dieser besonderen Ehrung bedanken sich die Malteser für die langjährige und intensive Zusammenarbeit bei Einsätzen in der Not- und Katastrophenhilfe im In- und Ausland.

Die Auszeichnungen im Einzelnen:
• Albrecht Broemme, Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), erhielt das Kommandeurkreuz.
• Klaus Buchmüller, Leiter des Referats Ausland der Bundesanstalt THW, wurde mit dem Offizierskreuz ausgezeichnet. In Zusammenhang mit ihren Funktionen im Vorstand des Bündnis „Aktion Deutschland Hilft e.V.“ wurden geehrt:
• Pastor Erich Lischek, Geschäftsführer der ADRA-Stiftung nahm das Kommandeurkreuz entgegen.
• Carl A. Siebel, Gründer der APTAR Group, erhielt ebenfalls das Kommandeurkreuz.
• Rudi Frick, Vorsitzender von AWO International, nahm das Verdienstkreuz mit Schwertern entgegen.
• Manuela Roßbach, Geschäftsführender Vorstand von „Aktion Deutschland Hilft e.V.“ wurde mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen des über 900 Jahre alten Souveränen Malteserordens mit Sitz in Rom überreichten Thierry Comte de Beaumont-Beynac, Präsident von Malteser International, und Dr. Constantin von Brandenstein, Präsident des Malteser Hilfsdienstes, im Namen des Großkomturs, Fra´ Ludwig Hoffmann von Rumerstein.

Comte de Beaumont-Beynac sagte: „Manuela Roßbach hat Aktion Deutschland Hilft sowohl als Vorstand als auch als Geschäftsführerin entscheidend mit geprägt. Die Tatsache, dass Aktion Deutschland Hilft mittlerweile als das innovativste und erfolgreichste Bündnis in Deutschland gilt, ist im hohem Maße ihrem Engagement und ihrer Kreativität zu verdanken.“ Von Brandenstein sagte: „Als Präsident der Bundesanstalt THW lag Albrecht Broemme die Kooperation im Ausland stets am Herzen. Ohne seine permanente Unterstützung wäre die Arbeit auf den nachgeordneten Ebenen bei weitem nicht so erfolgreich verlaufen.“

Der Verdienstorden "Pro Merito Melitensi" wurde im Jahr 1920 gestiftet und ist als Auszeichnung für Personen vorgesehen, die sich um die Ehre und das Ansehen des Souveränen Malteserordens verdient gemacht haben.


Zurück zu allen Meldungen