Navigation
Malteser in Deutschland

Bestmögliche Lebensqualität für Schwerstkranke

Die palliative (lindernde) Medizin integriert traditionelle medizinische Aufgaben mit neuen Erkenntnissen der Wissenschaft, um Patienten mit nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankungen den letzten Abschnitt ihres Lebenswegs so lebenswert wie möglich zu gestalten. Das beinhaltet eine sozialpsychologische Betreuung der Betroffenen und auch ihrer Angehörigen.

Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung. Sie strebt die Besserung körperlicher Krankheitsbeschwerden ebenso wie psychischer, sozialer und spiritueller Probleme an. Das Hauptziel der palliativmedizinischen Betreuung ist die Verbesserung der Lebensqualität für die Patienten und ihre Angehörigen (auch über die Sterbephase hinaus).

Im Deutschen wird Palliativmedizin auch als Übertragung des englischen Begriffes Palliative Care verwendet, sie beinhaltet gleichwertig pflegerische, ärztliche und psychosoziale Kompetenz. (Definitionen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin)

Einrichtungen und Dienste der Hospizarbeit und Palliativmedizin

Weitere Angebote an den Krankenhausstandorten:

Darüber hinaus sind bundesweit mehr als 70 ambulante Hospizinitiativen der Malteser überall in Deutschland im Einsatz.

Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.