Kinder- und Jugendhospizarbeit: Unbeschwerte Stunden schenken

Familien mit schwerstkranken und sterbenden Kindern brauchen dringend Hilfe und Entlastung.

Ehrenamtliche Mitarbeiter unserer 27 Malteser Kinder- und Jugendhospizdienste stehen den Kindern, den Eltern und auch den Geschwistern verlässlich zur Seite.

Helfen Sie, dass wir da sein können, wenn wir gebraucht werden. Werden Sie Projekt-Pate für die Malteser Kinder-Hospizdienste: 25 Euro im Monat für Fahrtkosten reichen aus, damit ein ehrenamtlicher Malteser Hospizhelfer sterbenskranke Kinder und ihre Familien verlässlich begleiten kann.

Die Standorte der Malteser Hospizarbeit finden Sie hier.

Kontakt:

Monika Willich

Monika Willich
Projektpatenschaften, Großspender, Erbschaften
(0221) 9822515
Ihre Nachricht an Monika Willich

Hilfe in schwerer Zeit: Zeit schenken, Kraft geben!

Familien mit schwer kranken Kindern, die sich auf deren frühen Tod einstellen müssen, haben eine schwere Aufgabe: Ängste und ein Gefühl der Ohnmacht machen sich bei den Eltern breit.

Und gleichzeitig möchten sie ihrem kranken Kind besonders viel Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken. Oft sind die Geschwister sehr verunsichert, leiden unter der Situation und kommen zu kurz. Meist sind die Eltern zunehmend überfordert.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienste begleiten Familien, in denen ein Kind an einer fortschreitenden und lebensverkürzenden Krankheit leidet. Für die Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern, Geschwister und Freunde verändert die Diagnose einer unheilbaren Krankheit das bisherige Leben von Grund auf.

Die jetzt begrenzte gemeinsame Zeit ist ungemein kostbar für alle.

Da sein für Familien, die unsere Unterstützung dringend benötigen.

Die Begleitung durch unsere Mitarbeiter orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen, Möglichkeiten und Wünschen der Familien. Behutsam und sorgfältig prüfen die Mitarbeiter, welche Unterstützung notwendig und gewünscht ist. Dieser Rahmen ist breit und kann über Gesprächsangebote, Begleitung bei Behördengängen, dem Besuch des Kinderspielplatzes mit den Geschwisterkindern bis hin zur Vermittlung geeigneter Pflegedienste reichen.

Vor allem haben die Mitarbeiter Zeit - sie sind Gesprächspartner, Ratgeber, Vermittler für die erkrankten Kinder und Jugendlichen, deren Eltern, Geschwister, Freunde. Sie widmen sich den Geschwisterkindern mit besonderer Aufmerksamkeit und kommen zum Vorlesen oder Spielen, zum Miteinander reden oder zu kleinen Ausflügen vorbei. So schenken sie ihnen unbeschwerte Stunden.

Als Projekt-Pate wirken Sie daran mit, dass wir Malteser diese wichtige Arbeit leisten können. Denn: Trotz des großen ehrenamtlichen Einsatzes entstehen Kosten, die wir nur durch Paten-Beiträge und Spenden decken können.

Das Ziel unserer Hilfe ist die bestmögliche lindernde und psychosoziale Betreuung aller. Auch Kinder und Jugendliche, die vom Verlust eines nahen Angehörigen betroffen sind, finden in den Diensten Ansprechpartner und Begleitung. Die ehrenamtlichen Malteser Begleiter sind Frauen und Männer verschiedenen Alters und verschiedener Berufe - ihnen werden nur die Auslagen, wie z.B. die Fahrtkosten, erstattet. Ein Honorar erhalten sie nicht.

In Seminaren bereiten sie sich auf ihre Aufgabe vor. Wenn sie eine Familie begleiten, nehmen sie auch an strukturierten Gesprächsrunden teil, bei denen sie ihre Erfahrungen reflektieren und besuchen regelmäßige Fortbildungen.

Die Begleitung durch die Malteser Mitarbeiter ist für die betroffene Familie kostenfrei und unabhängig von Nationalität, Konfessions- und Religionszugehörigkeit. Vor Ort arbeiten die Kinder- und Jugendhospizdienste mit Kinderpflegediensten, Ärzten, Seelsorgern, anderen sozialen Institutionen und mit Selbsthilfegruppen zusammen, um den Familien die größtmögliche Sicherheit und Unterstützung zu geben.