Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung

Sterben und Trauer begleiten ist ein Schwerpunkt für die Malteser. Das Spektrum reicht von Palliativmedizin bis zur Basisarbeit von 90 ehrenamtlich getragenen Hospizdiensten, davon 27 speziell für Kinder und Jugendliche. 2015 engagierten sich 3.350 Helfer ehrenamtlich - mehr als je zuvor.

Hospizarbeit gründet auf der Idee, durch ganzheitliche Zuwendung einen vertrauten Raum zu schaffen, in dem der Mensch bis zuletzt in Würde leben darf, ohne Angst, dass sein Leben künstlich verlängert oder verkürzt wird. Dies schließt die Hoffnung auf Gesundung ebenso ein wie die Hoffnung auf ein Weiterleben nach dem Tode.

Unsere Angebote:

Detaillierte Informationen zur Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung finden Sie unter www.malteser-hospizarbeit.de.

Kontakt:

Fachstelle Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin, Trauerbegleitung

Fachstelle Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin, Trauerbegleitung
(0221) 9822-2633
Ihre Nachricht an Fachstelle Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin, Trauerbegleitung

„Ihr Kind ist unheilbar krank“

Der 10. Februar ist der Tag der Kinderhospizarbeit. Die Malteser betreuen derzeit 409 Kinder und Jugendliche, die unheilbar krank sind. Unter anderem...

Kategorie: Presse, Kinder- und Jugendhospizarbeit, News, Junge Menschen, Vor Ort