Malteser eNews 15/17 vom 23. August 2017

 

 

AKTUELLES

Nachbarschaftshilfe in Ostafrika

35. Bundesjugendlager der Malteser Jugend

Ministerin Barbara Hendricks besuchte Malteser Campus in Hamburg

"Helfer im Einsatz - Begleiten im Leben und Sterben"

Interview von Radio Vatikan mit Edmund Baur

Polnische Malteser in Medjugorje

 

Flüchtlingshilfe

Arnstadt: Malteser mit neuem Projekt "Eltern-Stärken"

Hamburg: Trommeln für die Integration

Köln - Erzbistum: Förderprojekt Erstorientierung und Wertevermittlung

Köln: Von der Schatzsuche zum Breakdance-Training

Köln: Erste-Hilfe-Kurse im Tandemsystem

München - Erzdiözese: Malteser Cup -gemeinsames Kicken sorgt für Integration

Oschersleben: Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet

Pulheim: Geflüchtete Journalisten besuchen den WDR

Wallenhorst: Internationaler Kaffeeklatsch

Wesseling: Sommerfest mit viel Kreativität und Spaß

Wesseling: Individuelles Bewerbungstraining

Wesseling: Flüchtlingshilfemedaille verliehen

Wildeshausen: Kinobesuch für Geflüchtete

 

AUSLANDSARBEIT

Myanmar: Medizinische Grundversorgung im Rakhine Staat geht weiter

Südsudan: 500.000 Euro Projektaufstockung und Nothilfetransport für Vertriebene

 

MEDIZIN & PFLEGE

Bonner Ärzte bei den besten Palliativmedizinern und Schmerztherapeuten

Kamenz: Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen am 30. August

Köln: Krankenhaus St. Hildegardis erweitert Innere Medizin

Köln: ZDF-Bericht über Station Silvia

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Baden-Württemberg: Ein Leben für das Ehrenamt -Landesbeauftragter Edmund Baur

Ellwangen: Bei der Krankenwoche fühlen sich alle wie eine Großfamilie

Ellwangen: Kinderferienprogramm gibt Einblick in Arbeit von Hilfsorganisationen

Ellwangen: beim Erste-Hilfe-Wettbewerb zweimal ganz vorne

Freiburg: Kirchzarten, Heuweiler, Offenburg gewinnen im Erste-Hilfe-Wettbewerb

Heidelberg: Neuer Rettungsdienstleiter für die Malteser Rhein-Neckar

Karlsruhe: Malteser verstärken den hauptamtlichen Rettungsdienst

Konstanz: Keine Sommerpause für Suchhunde

Konstanz: Schnelleinsatzgruppe nach Schießerei in einer Diskothek im Einsatz

Nürtingen: Fluthilfe 2013 - "Auf uns kann die Bevölkerung zählen"

Oberboihingen: Sanitätsdienst auf dem Dorffest

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Noch freie Plätze für Freiwilliges Soziales Jahr

Rottenburg: Alle sieben Besuchshundeteams bei Prüfung erfolgreich

 

BAYERN/THÜRINGEN

Aldersbach: Diözesanwettbewerb Passau

Augsburg: MalTa baut Betreuungsangebot weiter aus

Bad Langensalza: Hospizdienst der Malteser erhält Unterstützung

Bad Reichenhall: 10 Jahre Schnell-Einsatzgruppe - Tag der offenen Tür

Bayreuth: Malteser Jugend in Mini-Bayreuth

Bayreuth: Spende an DKMS

Bayreuth: Sanitätsdienst bei UNIKAT

Deggendorf: Erstes Stadtteilkinderfest in Fischerdorf

Deggendorf: Malteser feiern ihren Kreisbeauftragten

Ebersberg/Grafing: Tag der offenen Tür am 9. September

Kirchheim: Malteser eröffnen Demenz Café in Kirchheim bei München

Mühldorf/Altötting: Neue Kooperation im Fahrdienst

Passau: Austausch mit dem Bayerischen Roten Kreuz

Passau: Ehemaligen-Treffen der Freiwilligendienstler und Auszubildenden

Passau: Spende für die Mahlzeiten-Patenschaften

Traunstein: Gruppe für realistische Unfalldarstellung stark gefragt

Traunstein: Malteser Jugend beim Kult-Wochenende in St. Leonhard

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Burg Herzberg: Schlamm und Dauerregen

Darmstadt: 1250 Jahre Bürstadt -Tolle Truppe und viel Spaß

Frankfurt: "Kaleidoskop" zeigt Freundschaft, Liebe und Freiheit

Fritzlar: Domstadt in Kinderhand

Fritzlar: Pflegekurs gestartet

Fulda: Bundesverteidigungsministerin hörte Hilfsorganisationen an

Groß-Gerau: Ehrung der Hausaufgaben-Betreuer auf Abiturfeier

Marburg: Umgang mit an Demenz-Erkrankten als Schulfach

Obertshausen: Großübung Schiffshavarie

Schifferstadt: Sanitätsdienst auf dem "Rettichfest"

Trier - Diözese: Malteser Schönstattwallfahrt am 23. September

 

NORD/OST

Alfhausen/Venne: 20 Jahre Schwesternhelferinnengruppe

Bockhorst/Rhauderfehn: E-Werk gestartet

Bockhorst/Rhauderfehn: Zeltlager in Freren

Bockhorst/Rhauderfehn: Mehrere Einsätze im Ehrenamt

Bockhorst/Rhauderfehn: Spende aus Benefizkonzert erhalten

Bramsche: Ein Jahr "Mobiler Einkaufswagen" in Engter

Diepholz: "Mobiler Einkaufswagen" vor dem Start

Georgsmarienhütte: Einladung zum Maus-Türöffner-Tag 2017

Georgsmarienhütte: Großübung im Bildungshaus

Georgsmarienhütte: Tag der offenen Tür

Hagen a.T.W.: Musikalischer Sanitätseinsatz

Hagen a.T.W.: Riesige Resonanz auf Malteser Flohmarkt

Köthen: Hilfstransport nach Breslau und Olawa

Lingen: Besuch der Justizvollzugsanstalt

Lübeck: Florian Nieland ist neuer Leiter im Katastrophenschutz

Magdeburg: Café für Trauernde - Neues Angebot ab September

Magdeburg: Malteser übernehmen Hort für Gymnasiasten

Oldenburg: Projekttag Wattenmee(h)r

Osnabrück - Diözese: Spende für "Herzenswunsch-Krankenwagen"

Osnabrück - Diözese: Letzter Aufruf zur Lourdeswallfahrt 2017

Osnabrück - Diözese: Delegiertenversammlung im Jubiläumsjahr

Osnabrück: 40 Kubikmeter Hilfsgüter für Litauen

Sögel: Zweite Fußwallfahrt für die Malawi-Hilfe

Twistringen: Veranstaltungen zum Welthospiztag

Twistringen: Förderung für Hospizarbeit

Waren/Neustrelitz: Erzbischof trifft Rettungshunde

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bad Honnef: Erste Hilfe für Betriebshelfer - Kurs am 1. September

Bad Honnef: Goldenes Priesterjubiläum "versilbert"

Fröndenberg: IKEA spendet für Malteser Rettungswagen

Langenfeld: Malteser Stübchen feiert vierten Geburtstag

Leverkusen: Malteser starten Newsletter

Münster - Diözese: #werkanndersoll - Malteser starten Ehrenamtskampagne

Münster: Erfahrungen einer jungen Freiwilligendienstleistenden

Paderborn: 4.000 Helferstunden beim Sanitätsdienst zu Libori

Paderborn: Wasser marsch!

Wesseling: Gut Erhaltenes für wenig Geld gibt es in der Kleiderkammer

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte

Pulheim: Demenzkranke verstehen und begleiten

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Malteser Schule Aachen

Malteser Schule Bonn

Malteser Schule Dortmund

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 6. September 2017

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Nachbarschaftshilfe in Ostafrika

Der Bürgerkrieg im Südsudan hinterlässt auch im Nachbarland Uganda gewaltige Spuren. Eine Million Südsudanesen haben sich mittlerweile auf den Weg über die Grenze nach Uganda gemacht, in der Hoffnung, dort in den Camps Sicherheit zu finden. Aber nicht nur, weil Uganda nah ist, kommen so viele Menschen hierher, sondern auch, weil die ugandische Regierung ihnen mehr als nur eine Zeltplane über dem Kopf bietet. "Uganda leistet echte, unglaubliche Nachbarschaftshilfe, wie sie selten ist", sagt Alexander Tacke-Köster, Programmkoordinator von Malteser International in Arua. Mehr: http://bit.ly/2g54p6x

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

35. Bundesjugendlager der Malteser Jugend

"Hock di hera, san ma meara" / "Setz dich zu uns, dann sind wir mehr", dieser Aufforderung folgten vom 29. Juli bis zum 5. August 2017 rund 850 Mitglieder der Malteser Jugend aus ganz Deutschland sowie internationale Gastgruppen. Die Malteser Jugend der Erzdiözese München-Freising hatte die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum 35. Bundesjugendlager nach Mammendorf in der Nähe von München eingeladen. Eine Woche lang wurden sie zu einer großen Lagergemeinschaft, deren Programm mit bunten Angeboten für jeden Geschmack gespickt war. Mehr: www.malteserjugend-bundeslager.de

Info: Alexander Schmaus alexander.schmaus@malteser.org

^ nach oben

 

Ministerin Barbara Hendricks besuchte Malteser Campus in Hamburg

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat am 21. Juli das Bauschild für das Modellvorhaben Malteser Campus St. Maximilian Kolbe in Hamburg-Wilhelmsburg enthüllt. Hendricks überreichte Vertretern der Malteser Norddeutschland gGmbH einen Scheck über sieben Millionen Euro. Die Fördermittel sollen auf dem Gelände in Pflege- und Sozialeinrichtungen für Senioren und ein interkulturelles Begegnungszentrum fließen. In dem Stadtteil im Süden Hamburgs leben viele Menschen mit einem Migrationshintergrund, die besonders von den Angeboten profitieren sollen. Insgesamt sind Sanierungs- und Baumaßnahmen in Höhe von 20 Millionen Euro geplant.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

"Helfer im Einsatz - Begleiten im Leben und Sterben"

In der Reihe "Helfer im Einsatz" auf Bibel TV ist neu die Folge "Begleiten im Leben und Sterben" erschienen. Darin geht es um die vierjährige Emilie, die wegen einer Trisomie lebensverkürzend erkrankt ist. Ihre alleinerziehende Mutter wird unterstützt von einer ehrenamtlichen Malteser Hospizbegleiterin, die schildert, wie und warum sie sich so gerne Zeit für Emilie nimmt. Neben der Mutter kommt auch Schauspielerin und Schirmherrin Ulrike Kriener zu Wort. Sie besucht die Familie und berichtet, warum sie als Prominente für die Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit wirbt. Ein 13-minütiger Film über das Leben mit einem schwer erkrankten Kind, das Glück und besondere Herausforderung zugleich ist, in der Mediathek: http://bit.ly/2qVTpsB

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Interview von Radio Vatikan mit Edmund Baur

Kürzlich hat Radio Vatikan ein Interview ausgestrahlt, das Christine Seuss in Rom mit dem Malteser Landesbeauftragten für Baden-Württemberg, Edmund Baur, geführt hat: "Edmund Baur. Ein Leben für das Ehrenamt". Im Mittelpunkt des Gesprächs steht Baurs langjähriges Engagement für die Malteser -unter anderem als ehemaliger Vizepräsident des Malteser Hilfsdienstes, als Landes- und Kreisbeauftragter, als Verantwortlicher für die Malteser Garde: http://bit.ly/2wEnmDd

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Polnische Malteser in Medjugorje

Die beiden ersten Mitarbeiter der polnischen Malteser haben ihren Dienst in Medjugorje geleistet. Aleksandra Zwiercan und Cyprian Wdowczyk haben gemeinsam mit Maltesern aus Bamberg die erste Gruppe aus Polen gebildet. Mit dem Einsatz in Medjugorje und mit den deutschen Partnern waren sie sehr zufrieden und möchten gerne wieder nach Medjugorje kommen. Im Mai waren schon Malteser aus Frankreich in Medjugorje, und im September werden wieder Malteser aus Ungarn den Einsatz in Medjugorje mittragen. Für Oktober sind noch Plätze in Medjugorje frei. Interessenten melden sich bei Ulrich Mathey:

Info: Ulrich Mathey ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - Flüchtlingshilfe  - - - - -

 

Arnstadt: Malteser mit neuem Projekt "Eltern-Stärken"

Die Malteser in Arnstadt haben in der Flüchtlingshilfe Anfang August das neue Projekt "Eltern-Stärken" gestartet. Viele Menschen mit Fluchthintergrund haben Sprach- oder Kulturbarrieren, die auch Auswirkungen auf das Verständnis der Schulbürokratie Deutschlands haben. Damit Eltern ihre Kinder unterstützen können, wurde das Projekt ins Leben gerufen. Es geht darum, einen Selbsthilfeverein für Eltern schulpflichtiger Kinder aufzubauen. Menschen der gleichen Ethnie, die bereits Erfahrung mit dem deutschen Schulsystem haben, sollen dieses "Neulingen" erklären und sie unterstützen. Svenja Straub ist Leiterin des Projektes und freut sich auf die neue Herausforderung bei den Maltesern.

Info: Svenja Straub svenja.straub@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Trommeln für die Integration

Packende Trommelrhythmen erklangen am 19. Juli beim Konzert des Trommelkurses in der Erstaufnahme in Hamburg-Rahlstedt. Bei diesem Integrationsprojekt mitgemacht hatten Kinder der Unterkunft und Schüler der Rudolf-Steiner-Schule Farmsen, wo seit gut einem halben Jahr getanzt, getrommelt und gesungen wurde. "Die Kinder haben Tänze aus der Schule mitgebracht und uns gezeigt, was sie gelernt haben", so Musikpädagogin Mascha Bahner. "Im Laufe der Zeit haben sich kleine Freundschaftsbande zwischen den Kindern entwickelt. Ich hoffe, dass diese Kontakte bestehen bleiben", sagt Projektkoordinatorin Veronika Trautmann. Das Bundeskanzleramt förderte den Kurs des Integrationsdienstes der Malteser.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Förderprojekt Erstorientierung und Wertevermittlung

Das erfolgreiche, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderte Modellprojekt "Erstorientierung und Wertevermittlung" geht in die nächste Phase: Deutschlandweit werden die Malteser bis Juni 2018 weiterhin Kurse für Geflüchtete mit schlechter Bleibeperspektive anbieten. Im Rheinland werden zukünftig neben Düsseldorf und Wuppertal auch die Standorte Köln und Wesseling ein Kursangebot für die Geflüchteten im Programm haben. Mehr unter: http://bit.ly/2wYXRdM

Info: Alexander Malesevic alexander.malesevic@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Von der Schatzsuche zum Breakdance-Training

In den Sommerferien besuchten 20 Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in Köln-Mühlheim mit sieben ehrenamtlichen Malteser Integrationslotsen die Sport- und Freizeithalle Stuntwerk. Angeleitet von Trainern und unterstützt von den Ehrenamtlichen mit und ohne Fluchtgeschichte, lernten die kleinen Sportler das Klettern ohne Seil, probierten sich auf der Slackline aus, sprangen über Kisten im Parkour-Bereich, lernten den Salto und suchten in geheimen Tunneln verborgene Schätze. Zu rhythmischen Hiphopbeats konnten zudem erste Grundschritte des Breakdance gelernt werden. Nach einem unvergesslichen Tag kam die Rasselbande vollends ausgetobt und zufrieden zurück in die Unterkunft. Mehr http://bit.ly/2w9Ib9H

Info: Ina Kraft ina.kraft@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Erste-Hilfe-Kurse im Tandemsystem

In Kooperation mit dem Kölner Malteser Schulungszentrum fand im Juli der erste von drei Erste-Hilfe-Kursen für die Teilnehmer der Kölner Integrationsprojekte statt. Die Inhalte wurden auf Deutsch vermittelt. Im Tandemsystem unterstützten die Teilnehmer ohne Fluchthintergrund ihre Tandempartner mit Flüchtlingshintergrund, wodurch Fragen schnell geklärt und Sprachbarrieren überwunden werden konnten. Die Gruppe setzte sich größtenteils aus Teilnehmern der Integrationsprojekte "BE A FRIEND", "Bouldern macht Freu(n)de", "Parkour International" und "International Breakdancer" zusammen. Besonders beim Klettern und Parkour besteht das Risiko, sich kleinere Verletzungen zuzuziehen. Mehr: http://bit.ly/2wYC5a4

Info: Ina Kraft ina.kraft@malteser.org

^ nach oben

 

München - Erzdiözese: Malteser Cup -gemeinsames Kicken sorgt für Integration

Nach einem spannenden Finale stehen die Sieger fest: Mohammed, Constantin, Yonas, Thomas, Hasan, Sebastian und Simon von MunichOneTeam 1 gewinnen den Malteser Cup 2017. Zusammen gekickt haben sie vor dem Turnier, das von der Gemeinschaft junger Malteser und dem Malteser Hilfsdienst gemeinsam organisiert wurde, noch nicht. Doch am Samstagnachmittag, 22. Juli, steht für sie alle fest: eine Wiederholung folgt. Mehr: http://bit.ly/2xiuemZ

Info: Lisa Karolin Boell lisakarolin.boell@malteser.org

^ nach oben

 

Oschersleben: Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet

In einer Woche wurde Oschersleben zum interkulturellen Wohnzimmer im mittleren Sachsen-Anhalt. Die Malteser veranstalteten gemeinsam mit lokalen Akteuren eine "Interkulturelle Woche" mit Ausstellungen, Konzerten, einem Open-Air-Kino und sportlichen Highlights. Damit wollen sie ein Zeichen für das Leben miteinander und nicht nur nebeneinander setzen.

Info: Stefan Hofmeister stefan.hofmeister@malteser.org

^ nach oben

 

Pulheim: Geflüchtete Journalisten besuchen den WDR

Wie Medien in Deutschland arbeiten, konnten sich Journalisten und Kameramänner des Integrationslotsenprojekts "Pulheim(er)leben" am Beispiel des WDR beim Besuch der Hörfunk- und Fernsehstudios in der Kölner Innenstadt anschauen. Nach einem kurzen Einführungsfilm begann die Führung: Im Hörspielstudio durften sie verschiedene Geräusche selbst erzeugen und den Beruf des Geräuschemachers kennenlernen. Weitere Berufe wurden vorgestellt, bevor es durch das Archivhaus ins Fernsehstudio des Presseclubs ging. Nashwan Alteyara ist Kameramann aus dem Iran und war vor allem von der Kameraausstattung im Studio beeindruckt. Mehr unter: http://bit.ly/2v8Ssia

Info: Ina Kraft ina.kraft@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Internationaler Kaffeeklatsch

Am 19. August veranstalteten die Pfarreiengemeinschaften in Wallenhorst in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung und den Maltesern einen Internationalen Kaffeeklatsch. Von 15 bis 17.30 Uhr konnten sich Menschen aller Nationen im Pfarrheim am Kirchplatz 7 zu Kaffee, Tee und Kuchen, zu Gesprächen und Austausch treffen. Der Kaffeeklatsch ist als laufende Institution geplant. Die nächsten Termine sind der 16. September und 14. Oktober 2017. Außerdem ist ein Nähtreff im Aufbau. Bericht: http://bit.ly/2vRbInG

Info: Cornelia Stöcker cornelia.stoecker@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Sommerfest mit viel Kreativität und Spaß

Am 15. Juli fand im Malteserhaus in Wesseling das Sommerfest unter dem Motto "Einander begegnen - zusammen wachsen" statt. Bei Snacks und kühlen Getränken kamen Wesselinger Bürger und Geflüchtete ins Gespräch, und neue Kontakte wurden geknüpft. Örtliche Sportvereine stellten ihre Angebote vor, und im Rahmen der Kunstprojekte HOME und AnNi2012 konnten die Besucher gemeinsam Postkarten per Drucktechnik gestalten oder ARTVogelhäuser und ARTSchlüsselbretter zimmern. Gemeinsam mit Menschen verschiedener Kultur etwas zu erschaffen, kam bei den Besuchern gut an. Die Ergebnisse der Kunstworkshops können am 9. Dezember 2017 im Rathaus Wesseling besichtigt werden. Info: http://bit.ly/2vFpAiY

Info: Julia Lücke julia.luecke@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Individuelles Bewerbungstraining

In Wesseling können Geflüchtete im Rahmen des Integrationslotsenprojektes an einem individuellen Bewerbungstraining teilnehmen. Hier lernen sie, ihren Lebenslauf zu erstellen und Bewerbungen zu schreiben. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Integrationslotsen werden Qualifikationen analysiert und Jobangebote gesucht. Abgerundet wird die Bewerbung durch ein Bewerbungsfoto, das durch den Integrationslotsen Jürgen Konrad professionell geknipst wird, und durch gezielte Tipps vor einem Bewerbungsgespräch. Über 20 Bewerbungstrainings haben bereits stattgefunden und leisten besonders im Hinblick auf die Integration in den Arbeitsmarkt einen wichtigen Beitrag. Mehr: http://bit.ly/2vWfiLV

Info: Julia Lücke julia.luecke@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Flüchtlingshilfemedaille verliehen

Die Malteser in Wesseling haben am 11. Juli im Foyer des Rathauses an 28 Bürgerinnen und Bürger sowie Funktionsträger aus Wesseling die "Order of Malta Refugee Aid Medal" verliehen. Der Souveräne Malteserorden aus Rom zeichnet mit dieser Flüchtlingshilfe-Medaille Menschen aus, die in der Flüchtlingshilfe außerordentliche Unterstützung in Zusammenarbeit mit den Maltesern geleistet haben. Besonders in der Notunterkunft Mainstraße haben die Ausgezeichneten großes Engagement gezeigt. Enno Bernzen, ehemaliger Stadtbeauftragter der Malteser in Brühl-Wesseling, überreichte die Medaille. Mehr unter: http://bit.ly/2uQrqAH

Info: Julia Lücke julia.luecke@malteser.org

^ nach oben

 

Wildeshausen: Kinobesuch für Geflüchtete

Am 19. August hat in Wildeshausen der Ehrenamtskoordinator der Malteser, Ralph Meyer, in Kooperation mit der Initiative MischMit Wildeshausen einen Kinobesuch für Geflüchtete und deren Nachbarn veranstaltet. 70 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, Geflüchtete mit ihren Nachbarn oder Familienpaten. Zugewanderte, die jetzt in ihren neuen Unterkünften oder Wohnungen sind, sollten gemeinsam mit ihren neuen Nachbarn Kontakt finden. Durch einen gemeinsamen Besuch einer Kinovorstellung zum Thema "Nordsee" wurden Kontakte vertieft. Weitere Veranstaltungen zur Pflege der Nachbarschaft sind geplant. In guter Zusammenarbeit mit der Initiative "MischMit" und der VHS Wildeshausen konnte ein gutes Ergebnis erzielt werden.

Info: Ralph Meyer ralph.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar: Medizinische Grundversorgung im Rakhine Staat geht weiter

Im nördlichen Rakhine Staat kümmert sich Malteser International schon seit vielen Jahren um die Sicherung der medizinischen Grundversorgung für die vom Konflikt betroffene Bevölkerung. Durch die Finanzierung des Auswärtigen Amt wurden in den vergangenen zwei Jahren in sechs Gesundheitszentren über 40.000 Untersuchungen durchgeführt. Der Fokus lag auf Gesundheit für Mütter und Kinder. Das öffentliche Gesundheitswesen wurde durch Trainings, Medikamente, Personal und Notfallüberweisungen unterstützt. Gleichzeitig wurden die Selbsthilfekräfte in den Gemeinden durch Freiwilligen-Gruppen und Gesundheitshelfer gestärkt. Bau von Brunnen und mehr als 1000 Latrinen komplettierten den umfassenden Gesundheitsansatz.

Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Südsudan: 500.000 Euro Projektaufstockung und Nothilfetransport für Vertriebene

In der Stadt Wau setzt sich Malteser International sowohl für die große Anzahl an Flüchtlingen als auch für die bedürftige Aufnahmegemeinschaft ein. Aufgrund des anhaltenden Flüchtlingsstroms wurde das bestehende Hilfsprojekt mit 500.000 Euro vom Auswärtigen Amt aufgestockt und bis April 2018 verlängert. Damit sollen zusätzlich Bargeld an 800 bedürftige Haushalte ausgezahlt und Wasserkanister an 4.500 Binnenvertriebene verteilt werden. Insgesamt erhalten bereits 25.000 vertriebene Menschen monatlich Seife und haben Zugang zu Wasser. Zudem werden mit drei LKWs Hilfsgüter an Binnenvertriebene verteilt, die unweit der Grenze zur Zentralafrikanischen Republik leben.

Info: Lisa Schönmeier lisa.schoenmeier@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Bonner Ärzte bei den besten Palliativmedizinern und Schmerztherapeuten

"Wo würden Sie selbst sich oder Ihre Familie behandeln lassen?" Diese Frage stellte das unabhängige Verbrauchermagazin "Guter Rat" deutschen Ärzten verschiedener Fachbereiche. Das Ergebnis ist eine Liste von 520 Top-Medizinern, die von Kollegen als empfehlenswert beurteilt werden. Zwei dieser Top-Mediziner kommen aus Bonn: Prof. Dr. Lukas Radbruch und Dr. Helmut Hoffmann-Menzel sind sowohl für die Palliativmedizin als auch für die Schmerztherapie unter den "besten Ärzten Deutschlands". Mehr: http://bit.ly/2fYukfY

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen am 30. August

Am 30. August findet um 16.30 Uhr in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz ein Gedenkgottesdienst für all diejenigen statt, die zwischen Mitte Mai und Mitte August 2017 im St. Johannes verstorben sind. In einer besonderen Andacht wird ihrer dort gedacht. "Wir nennen im Gottesdienst die Namen der Verstorbenen und entzünden für jeden ein Licht an der Osterkerze, das dann am Altar aufgestellt wird", sagt Krankenhausseelsorger Vincenc Böhmer. "Dazu sind alle Angehörigen und Nahestehenden unabhängig einer religiösen Gebundenheit herzlich eingeladen."

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Krankenhaus St. Hildegardis erweitert Innere Medizin

Am 1. August hat Dr. Peter Loeff die Leitung der neuen Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis übernommen. Damit ist in dem Lindenthaler Krankenhaus der erste Schritt zu einer Neustrukturierung der Inneren Medizin und zu einer deutlichen Erweiterung des Leistungsspektrums gemacht. Mehr: http://bit.ly/2g6G40l

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: ZDF-Bericht über Station Silvia

Das Verbrauchermagazin "Volle Kanne" des ZDF berichtete am 21. August über die Station Silvia im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis, eine Special Care Unit für Menschen mit Demenz. Auf der Station Silvia im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis werden Menschen mit Demenz betreut, die wegen einer akuten Verletzung oder Gesundheitsstörung ins Krankenhaus kommen. Ein spezielles Konzept (Silviahemmet) und ein geschultes interdisziplinäres Team machen die für Menschen mit Demenz besonders belastende Situation eines Krankenhausaufenthaltes angenehmer. Mehr: http://bit.ly/2inGT5A

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Baden-Württemberg: Ein Leben für das Ehrenamt -Landesbeauftragter Edmund Baur

"Er hat bei den Maltesern von der Pike auf gedient und sich vom Teilnehmer eines Erste-Hilfe-Kurses bis zum Ordensmitglied und Vizepräsidenten des Malteser Hilfsdienstes Deutschland hochgearbeitet. Und das alles -versteht sich -rein ehrenamtlich, also neben seinem Broterwerb als erfolgreicher Architekt…" so Christine Seuss von Radio Vatikan über den Malteser Landesbeauftragten Edmund Baur. Bei einem Besuch in der Redaktion von Radio Vatikan in Rom hat er im Interview über seinen Werdegang und seine Projekte erzählt: http://bit.ly/Baur-RadioVatikan

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Ellwangen: Bei der Krankenwoche fühlen sich alle wie eine Großfamilie

Zum 57. Mal fand Ende Juli die Malteser Krankenwoche im Bildungshaus auf dem Schönenberg statt. Rund 50 Malteser, vorwiegend aus dem Raum Ellwangen, kümmerten sich eine Woche lang ehrenamtlich um das Wohl von 58 Kranken, Rollstuhlfahrern, Blinden und Schwerstpflegebedürftigen. "Das ist meine zweite Heimat", so die 46-jährige Rollstuhlfahrerin Doris Schubert aus Neu-Ulm, die zum 16. Mal dabei ist. Die Krankenwoche ist ihr einziger Urlaub im Jahr. In diesem Jahr stand die Krankenwoche unter dem Motto "Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch". Das Organisations- und Leitungsteam hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: http://bit.ly/Krankenwoche2017

Info: Sabine Scheiring sabine.scheiring@malteser.org

^ nach oben

 

Ellwangen: Kinderferienprogramm gibt Einblick in Arbeit von Hilfsorganisationen

Die Malteser aus Ellwangen beteiligten sich am Kinderferienprogramm der Gemeinde Ellenberg. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ellenberg zeigten sie die Notfallrettung nach einem Verkehrsunfall und übten die Rettung eines hinter dem Lenkrad eingeklemmten Fahrers. Zuvor waren alle am Unfall Beteiligten durch die Gruppe für Realistische Unfalldarstellung geschminkt und in das Szenario eingewiesen worden. Die 35 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen waren mit großer Begeisterung bei der Sache und konnten so einen guten Eindruck in die Arbeit der örtlichen Hilfsorganisationen gewinnen.

Info: Steffen Polczyk steffen.polczyk@malteser-ellwangen.de

^ nach oben

 

Ellwangen: beim Erste-Hilfe-Wettbewerb zweimal ganz vorne

Beim Erste-Hilfe-Wettbewerb in Herrenberg traten mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus ganz Baden-Württemberg gegeneinander an. Die beiden Malteser Teams aus Ellwangen -Einsatzdienste und Malteser Jugend -belegten in ihren Bereichen die ersten Plätze. Sie fahren am 23. September gemeinsam mit den Gewinnern der Schulsanitätsdienstgruppen und einem Malteser Team aus Friedrichshafen zum Bundeswettbewerb nach Landshut. "Dieser Wettbewerb war eine tolle Möglichkeit, die Gruppen aus verschiedenen Alters- und Schulklassen in ihrem Teamgeist zu stärken", freut sich Michael Beier, Referent der Malteser Jugend in Rottenburg-Stuttgart: http://bit.ly/Wettbewerb-Herrrenberg-17

Info: Michael Beier jugend@malteser-rs.de

^ nach oben

 

Freiburg: Kirchzarten, Heuweiler, Offenburg gewinnen im Erste-Hilfe-Wettbewerb

Das Thema Erste Hilfe stand im Mittelpunkt des Erste-Hilfe-Wettbewerbs in Herrenberg. Mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus ganz Baden-Württemberg waren gekommen, um im Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Die Schulsanitäter vom Schiller-Gymnasium in Offenburg und vom Marie-Curie-Gymnasium in Kirchzarten und die Malteser Jugendgruppe aus Heuweiler belegten mit großem Einsatz in ihren Bereichen jeweils die ersten Plätze. Aufgrund der Punktegleichheit zwischen Offenburg und Kirchzarten entschied das Los, dass die "Schulsanis" aus Kirchzarten zusammen mit der Jugendgruppe aus Heuweiler im September beim Bundeswettbewerb in Landshut starten.

Info: Maike Schmücker maike.schmücker@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Neuer Rettungsdienstleiter für die Malteser Rhein-Neckar

Der Rettungsdienst der Malteser in Heidelberg und Mannheim hat einen neuen Leiter. Tobias Fellhauer hat im Juli das Ruder übernommen und ist für insgesamt 58 Mitarbeiter verantwortlich. Der 28-jährige Heidelberger ist bereits seit zehn Jahren bei den Maltesern engagiert, zuerst als Rettungssanitäter, dann als Rettungsassistent und zuletzt als Rettungswachenleiter. "Auch wenn ich jetzt den größten Teil meiner Arbeitszeit im Büro verbringe, ist es mir wichtig, weiterhin aktiv im Fahrdienst zu sein, um den Alltag an der Basis mitzubekommen", sagt Fellhauer über seine neue Aufgabe.

Info: Bernhard Scheitler bernhard.scheitler@malteser-heidelberg.de

^ nach oben

 

Karlsruhe: Malteser verstärken den hauptamtlichen Rettungsdienst

Seit August verstärken die Malteser den Rettungsdienst in Karlsruhe um zusätzlich 58 Stunden pro Woche. Von der Unterkunft in Daxlanden ist der Malteser Rettungswagen von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr, samstags von 9 bis 21 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 22 Uhr im Einsatz. "Wir sind froh, dass wir die anderen Hilfsorganisationen nun besser unterstützen und so dazu beitragen, die Karlsruher Bevölkerung im Notfall noch besser versorgen zu können", freuen sich Udo Böttger, Stadtbeauftragter in Karlsruhe, und Dienststellenleiter Uwe Janke.

Info: Uwe Janke uwe.janke@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Keine Sommerpause für Suchhunde

Um für die Einsätze fit zu bleiben, haben die Suchhunde in Konstanz auch im August geübt. Der Übungsschwerpunkt lag in der Ersten Hilfe durch die Hundeführer. Die Hunde hatten die Aufgabe, verschiedene Erste-Hilfe-Stationen zu finden, an denen die Hundeführer ihr Wissen in Erster Hilfe unter Beweis stellen konnten. Unterstützt wurde das Referat vom Bereich realistische Notfalldarstellung, der die "Verletzten" entsprechend vorbereitete und vom Rettungsdienst, der fachliche Unterstützung bot. "Wir führen gerne bereichsübergreifende Fortbildungen durch, weil alle Fachbereiche davon profitieren und auch die Kameradschaft nicht zu kurz kommt", erklärte Michael Norgauer, Stadtbeauftragter der Malteser in Konstanz, nach erfolgreichem Abschluss der Übung.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Konstanz: Schnelleinsatzgruppe nach Schießerei in einer Diskothek im Einsatz

Ende Juli war die Schnelleinsatzgruppe der Malteser in Konstanz nach einer Schießerei in einer Konstanzer Diskothek im Einsatz. 26 ehrenamtliche Mitarbeiter waren für die Erstversorgung, Registrierung und Betreuung von 106 betroffenen Personen (Verletzte, psychisch belastete Menschen und Besucher) zuständig. Die Einheit war mit sieben Fahrzeugen, darunter auch der Gerätewagen Sanität, ausgerückt. "Wir danken allen Helferinnen und Helfern, den Beamten der Polizei und den am Einsatz beteiligten Hilfsorganisationen für die professionelle und kameradschaftliche Zusammenarbeit", so Thomas Dreier, Leiter der Schnelleinsatzgruppe.

Info: Silvia Baumann silvia.baumann@malteser.org

^ nach oben

 

Nürtingen: Fluthilfe 2013 - "Auf uns kann die Bevölkerung zählen"

Die Jahrhundertflut sollte für die Malteser zu einem der größten Einsätze in deren Geschichte werden. Nun, vier Jahre nach der Flutkatastrophe, konnte Geschäftsführer und Rettungsdienstleiter Marc Lippe die zahlreichen Helferinnen und Helfer gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich für ihren kräftezehrenden Einsatz in Magdeburg mit der Einsatzmedaille des Bundesministeriums des Innern auszeichnen.

Info: Daniel Geyer daniel.geyer@malteser.org

^ nach oben

 

Oberboihingen: Sanitätsdienst auf dem Dorffest

Bei sonnigem Wetter war das 17. Dorffest in Oberboihingen zwei Tage lang der Treffpunkt für Jung und Alt. Das Hoch Yasmine bescherte den Besuchern des Dorffestes in Oberboihingen ein sonniges Festwochenende. Zwei Tage lang feierten die Oberboihinger mit ihren Gästen das wohl heißeste Fest des Jahres. Bis spät in die Nacht war der Festplatz in der Ortsmitte gut besucht - die zahlreiche Gäste genossen bei sommerlichen Temperaturen die zahlreichen Angebote der örtlichen Vereine. Die Malteser verantworteten mit ihren ehrenamtlichen Hilfskräften in diesem Jahr den Sanitätsdienst. Mehr: http://bit.ly/2tOzIVn

Info: Daniel Geyer daniel.geyer@malteser.org

^ nach oben

 

Rottenburg-Stuttgart - Diözese: Noch freie Plätze für Freiwilliges Soziales Jahr

"Es war auf jeden Fall ein sehr wertvolles Jahr für mich", resümiert Franziska Pleger die zurückliegenden Monate, in denen sie im Rahmen ihres FSJ bei der Malteser Jugend in der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Ausbildung von Schulsanitätern und als Erste-Hilfe-Ausbilderin für Erwachsene eingesetzt war. Auch wenn ihre Zeit bei der Jugend bald zu Ende geht, wird sie sich weiterhin ehrenamtlich bei den Maltesern in Kirchheim als Einsatzsanitäterin engagieren. Für das nächste Freiwilligenjahr bieten die Malteser in mehreren Diensten noch Plätze für ein FSJ oder einen Bundesfreiwilligendienst an: http://bit.ly/FSJ-RS

Info: Michael Beier jugend@malteser-rs.de

^ nach oben

 

Rottenburg: Alle sieben Besuchshundeteams bei Prüfung erfolgreich

Nach zwei Jahren mit zahlreichen Einsätzen in Altenheimen und Kindergärten stand für die erste Besuchshundegruppe der Rottenburger Malteser die Wiederholungsprüfung an. Dazu trafen sich die Hundeführer mit ihren Vierbeinern Anfang August hochmotiviert bei schönstem Sommerwetter. Alle sieben Hunde haben zusammen mit ihren Herrchen und Frauchen die Prüfung bestens bestanden. -Derzeit gibt es in Baden-Württemberg an 20 Standorten Besuchsdienste mit Hund. Allein in der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind mehr als 100 ehrenamtliche Besuchshundeteams im Einsatz.

Info: Esther Hartmann thessa06@outlook.de

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Aldersbach: Diözesanwettbewerb Passau

Auf dem Brauereigelände in Aldersbach fand der 40. Diözesanwettbewerb statt. Bei der traditionell größten Veranstaltung im Jahreskreis waren auch diesmal weit mehr als 200 Malteser auf den Beinen. Bei den Erwachsenen gewann die Gruppe Fürholz vor den Titelverteidigern der Gruppe Motorrad und der Feuerwehr Aldersbach. In der Wertung Jugend/Schulsanitätsdienst konnte sich der Schulsanitätsdienst Passau-Freudenhain I den Titel vor der Jugend Motorrad und den Gruppen Philippsreut und Karlsbach sichern, die punktgleich auf den dritten Platz kamen. Zum dritten Mal in Folge gewannen die Kinder aus Fürholz, heuer die Gruppe Fürholz II, und dürfen deshalb den Wanderpokal, ein Stoff-Känguru, behalten. Zweiter wurde die Gruppe Philippsreut I vor Fürholz I.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Augsburg: MalTa baut Betreuungsangebot weiter aus

Die Malteser Tagesstätte für Demenzkranke (kurz MalTa) im Begegnungshaus im Park in Neusäß-Steppach baut ihr Betreuungsangebot weiter aus. Ab September bieten die Augsburger Malteser statt an vier Tagen fünf Tage die Woche, von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 15 Uhr, Betreuungsmöglichkeiten für Menschen in der Frühphase der Demenz an. Die steigende Nachfrage sowie der Bedarf an zusätzlichen Betreuungstagen erfordern diese Erweiterung. Außerdem stellen die Malteser eine zusätzliche Betreuungskraft ein, um den hohen Betreuungsschlüssel auch weiterhin zu gewährleisten.

Info: Michael Goetze michel.goetze@malteser-augsburg.de

^ nach oben

 

Bad Langensalza: Hospizdienst der Malteser erhält Unterstützung

Bei der Veranstaltung "Musik und Kino im Kreuzgang" am 18. August, bei der zum achten Mal Kinobetreiber und Stadtmuseum zu einem kulturellen Höhepunkt ein Bad Langensalza einluden, erhielten die Malteser eine Spende. Das Bad Langensalzener Unternehmen "Longhorn BBQ", das sich um die Verpflegung der Gäste kümmerte, spendete den Ertrag des Abends für den Hospizdienst vor Ort. Dieser befindet sich gerade im Aufbau. Nachdem ein Ort für die Trauertreffs gefunden wurde, zählt es nun die Angebote auszubauen.

Info: Bärbel Stoll baerbel.stoll@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: 10 Jahre Schnell-Einsatzgruppe - Tag der offenen Tür

Am 2. September öffnen die Malteser im Berchtesgadener Land die Türen ihrer Dienststelle für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Nach einer Feierstunde mit geladenen Gästen gibt es von 13 bis 16 Uhr Vorführungen und Informationen zu allen Diensten, zum Beispiel Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Erste Hilfe-Ausbildung, Malteserruf, Menüservice, Hausnotruf, Schulbegleitdienst, Flüchtlingsarbeit, Auslandsdienst und Malteser Jugend.

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Malteser Jugend in Mini-Bayreuth

Zum ersten Mal war die Malteser Jugend am 9. August in der Kinderspielstadt "Mini Bayreuth" mit einem Spielstand vertreten. In mittelalterlicher Verkleidung zogen die Helferinnen und Helfer rasch die Blicke der Kinder auf sich. Neben Muschelschürfen im Sandtrog konnten sich die jungen Besucherinnen und Besucher aus verschiedenen Materialien eine Krone basteln.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Spende an DKMS

Unter dem Motto "Flasche spenden -Leben schenken" sammelten die Bayreuther Malteser auch im Schuljahr 2016/17 wieder an vier verschiedenen Schulstandorten Pfandflaschen für den guten Zweck. Insgesamt 1.195 Pfandflaschen wurden in die zur Verfügung gestellten Mülltonnen eingeworfen. Aufgestockt mit einer Spende aus der Kaffeekasse konnte am Ende die Summe von 300 Euro an die DKMS gespendet werden. Durch das seit drei Schuljahren laufende Projekt, das aufgrund einer Typisierungsaktion im Oktober 2014 an der Universität ins Leben gerufen wurde, konnten bereits über 800 Euro an die DKMS überwiesen werden. Im Rahmen von Erste-Hilfe-Kursen wurden fast 400 Teilnehmer typisiert.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Sanitätsdienst bei UNIKAT

Beim am 22. Juli zum ersten Mal durchgeführten Sommerfest "UNIKAT -Tropisch. Musikalisch. Kulinarisch." auf dem Gelände des Ökologisch-Botanischen Gartens der Universität Bayreuth stellten die Malteser für die rund 1.000 Gäste den Sanitätsdienst. Unterstützt durch zwei Kameraden der DLRG, die für die Absicherung der beiden Seen auf dem Gelände zuständig waren, besetzten fünf Sanitätskräfte eine im Eingangsbereich aufgebaute Sanitätsstation und liefen in unregelmäßigen Abständen Fußstreife. Die Hilfe der Sanitäterinnen und Sanitäter wurde nur selten in Anspruch genommen; eine Alarmierung des örtlichen Rettungsdienstes blieb aus.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Erstes Stadtteilkinderfest in Fischerdorf

Gerne beteiligten sich die Malteser mit einem Rollstuhlparcours, einem Rettungswagen zum Besichtigen und mit einer Hüpfburg am ersten Stadtteilkinderfest in Fischerdorf.  Ganz in der Nähe der neuen Kindertageseinrichtung übrigens, welche ab September 2018 von den Maltesern betrieben wird. Über 50 Kinder nahmen gerne die vielfältigen Angebote der diversen Vereine an und verbrachten einen schönen Nachmittag.

Info: Josef Kandler josef.kandler@malteser-deggendorf.de

^ nach oben

 

Deggendorf: Malteser feiern ihren Kreisbeauftragten

Dr. Christian Moser, Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf und Kreisbeauftragter bei den Maltesern, feierte im Juli seinen 40. Geburtstag. Zu diesem Jubeltag überbrachte Diözesanleiter Dr. Rainer Tichy zusammen mit Elisabeth Aigner, Brigitte Straubinger, Herbert Scheuerer und Josef Kandler die Glückwünsche und den Dank der Malteser.

Info: Josef Kandler josef.kandler@malteser-deggendorf.de

^ nach oben

 

Ebersberg/Grafing: Tag der offenen Tür am 9. September

Am Samstag, 9. September, präsentieren sich die Malteser im Landkreis Ebersberg mit ihren verschiedenen Diensten auf dem Parkplatz vor ihrer Dienststelle in der Leonhardstr. 3 in Grafing. In der Zeit von 8 Uhr bis etwa 15.30 Uhr gibt es Informationen und spannende Vorführungen: Die Gruppe "Realistische Unfalldarstellung" zeigt ein Unfallszenario mit geschminkten Verletztendarstellern, Erste-Hilfe-Ausbilder demonstrieren die Funktionsweise und Handhabung eines Defibrillators. Auch die Malteser Jugendgruppe stellt sich vor.

Info: Peter Murr peter.murr@malteser.org

^ nach oben

 

Kirchheim: Malteser eröffnen Demenz Café in Kirchheim bei München

Am 5. September eröffnen die Malteser in Kirchheim bei München ein Demenzcafé für Menschen mit beginnender Demenz. Das Café wird anschließend immer montags von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Mühldorf/Altötting: Neue Kooperation im Fahrdienst

Vier neue Touren fahren die Malteser seit Juli für das Tagespflegezentrum St. Klara in Altötting und das St. Paulus Stift in Neuötting. Mit zwei rollstuhlgerechten Fahrzeugen werden werktäglich durchschnittlich 20 betreuungsbedürftige Senioren und erwachsene Menschen mit Behinderung befördert. Die Jacob Friedrich Bussereau Stiftung als Trägerin der Einrichtungen hatte den Fahrdienst zuvor in Eigenregie durchgeführt, nun aber wegen umfangreicher gesetzlicher Vorgaben einen kirchlichen Dienstleister mit Erfahrung in der Personenbeförderung gesucht. Die Malteser konnten zwei Mitarbeiter übernehmen, so dass es für die Fahrgäste kaum Veränderungen gibt.

Info: Ruth Michel ruth.michel@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Austausch mit dem Bayerischen Roten Kreuz

In vielen Bereichen arbeiten das Bayerische Rote Kreuz (BRK) und die Malteser gut und erfolgreich zusammen. Regelmäßig trifft sich auch die oberste Führungsebene des Haupt- sowie des Ehrenamtes zum Austausch. So kamen kürzlich Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer und Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin zu ihren BRK-Kollegen Kreisvorsitzenden Walter Taubeneder und Kreisgeschäftsführer Horst Kurzböck ins BRK-Haus, um aktuelle Themen zu besprechen. "Die Kultur des gegenseitigen Helfens ist sehr ausgeprägt und es gibt viele Bereiche, bei denen sich die Hilfsorganisationen gegenseitig aushelfen, sei es bei Sanitätsdiensten oder auch im Katastrophenschutz", betonte Rainer F. Breinbauer.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ehemaligen-Treffen der Freiwilligendienstler und Auszubildenden

Fast 50 jungen Menschen haben die Malteser in den vergangenen Jahren Perspektiven gezeigt und ihnen Entscheidungshilfen gegeben: Als Bundesfreiwillige (Bufdis), Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) sowie als Auszubildende (Azubis) zu Kaufleuten für Bürokommunikation und im Gesundheitswesen machten sie erste Schritte in der Berufswelt im Allgemeinen und im sozialen Bereich im Besonderen. Zwölf ehemalige und aktuelle Mitarbeiter sind der Einladung zu einem Treffen gefolgt. Die meisten kennen sich, denn viele von den Ehemaligen sind den Maltesern auch nach dem Ende ihres Beschäftigungs- oder Ausbildungsverhältnisses in anderer Funktion treu geblieben.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Spende für die Mahlzeiten-Patenschaften

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Mahlzeiten-Patenschaften überreichte kürzlich Andreas Raitner, Leiter der Sparda-Bank-Filiale Passau, an Manuela Schedlbauer. Die Leiterin des Mahlzeitendienstes der Passauer Malteser bedankte sich herzlich dafür: "Sie können sich sicher sein, dass das Geld bei uns in guten Händen ist." "Die Unterstützung für dieses wichtige Engagement der Malteser liegt uns sehr am Herzen. Die Mahlzeiten-Patenschaften decken einen Bedarf ab, den es in unserer Gesellschaft eigentlich nicht geben dürfte. Ich danke Ihnen daher für Ihre Initiative und die Organisation der Mahlzeiten", so Andreas Raitner.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Gruppe für realistische Unfalldarstellung stark gefragt

Hoher Verbrauch an Schminke und Kunstblut bei der Gruppe für Realistische Unfalldarstellung (RUD): Ursache dafür war zunächst der Sanitätswettbewerb in der Diözese Passau. Seit mehr als einem Jahrzehnt sorgen die Traunsteiner dort für realistische Notfallszenarien und anspruchsvolle Aufgaben für die Teilnehmer. Tags darauf ging es nach Germering. Dort war die Schmink- und Darstellergruppe bei einer Großübung im Einsatz. Inszeniert wurde ein Verkehrsunfall mit Reisebus und einem Massenanfall von Verletzten. Mehr als 250 Einsatzkräfte übten. Ein "bedrückendes Szenario", wie Beobachter feststellten. Ein "verletztes" RUD-Mitglied wurde sogar mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Info: Norbert Ramsaier norbert.ramsaier@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Malteser Jugend beim Kult-Wochenende in St. Leonhard

Es ist schon Kult für die Malteser Jugend -das gemeinsame Wochenende kurz vor Ferienbeginn in St. Leonhard am Wonneberg. Im dortigen Jugendhaus wurden zwei Tage verbracht - zum Kennenlernen und zur Stärkung der Kameradschaft. Dafür gab es viele Spiele, unter anderem "SkEIfall", bei dem ein Ei so zu verpacken war, dass es einen Sturz aus dem 2. Stock unbeschadet übersteht. Dank Kreativität und Improvisationsgabe der Verpackungsteams überstanden alle Eier den Sturzflug. Der große Garten lud zu Spielen und lustigen Wettbewerben ein, auch eine Wanderung gefiel den Buben und Mädchen. Am Ende waren sich alle einig: Es war ein sehr schönes Wochenende!

Info: Michael Winklmaier jugend.traunstein@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Burg Herzberg: Schlamm und Dauerregen

Das Herzberg-Festival und damit auch der Sanitätsdienst der Malteser fanden in diesem Jahr bei Dauerregen statt. Das matschige Festivalgelände zwang  den Veranstalter, zeitweise keine Fahrzeuge mehr auf die Flächen zu lassen. Unzählige Besucher parkten ihre Autos in der Umgebung und machten sich zu Fuß auf den Weg zum Festival. Neben einem All-Terrain-Vehikel (ATV) der Bergwacht Wasserkuppe setzte die Einsatzleitung kurzfristig ein zweites Spezialfahrzeug ein, das von den Maltesern aus Aalen angefordert wurde. Dadurch war es den Sanitätern möglich, schnell jeden Winkel des Geländes zu erreichen um Hilfe leisten zu können. Insgesamt 557 Hilfeleistungen wurden an den zwei Sanitätsstationen gezählt. Es gab 21 Transporte in eines der umliegenden Krankenhäuser.

Info: Tobias Grosch tobias.grosch@malteser.org

^ nach oben

 

Darmstadt: 1250 Jahre Bürstadt -Tolle Truppe und viel Spaß

Die Stadt Bürstadt im Landkreis Bergstraße feierte Anfang Juni fünf Tage lang ihr 1.250-jähriges Bestehen. Die Malteser in der Region Darmstadt sicherten die Großveranstaltung sanitäts- und rettungsdienstlich gemeinsam mit den Helfern aus Viernheim und Abtsteinach ab. Unterstützt wurden sie durch Helfer und Führungskräfte der Malteser im Bistum Mainz, Limburg-Weilburg und Oestrich-Winkel sowie des DRK OV Bürstadt -getreu dem Motto "Malteser ist man nicht allein".

Info: Dagmar Bauer dagmar.bauer@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: "Kaleidoskop" zeigt Freundschaft, Liebe und Freiheit

23 junge Menschen aus Syrien, Afghanistan und Hessen standen mit ihren Geschichten und Träumen auf der Bühne des Frankfurter Gallus Theaters. Rund 80 Zuschauer erlebten, welche Herausforderungen das neue Leben in Deutschland mit sich bringt.  Den Großteil der Texte haben die Schauspieler selbst geschrieben. Cara Basquitt, Theaterpädagogin und Referentin für Integrationsdienste bei den Maltesern, hat sie zu dem Stück "Kaleidoskop" verwoben.  Durch biografisches Theater kann Integration ganz praktisch umgesetzt werden: "Beim Theaterspielen können sich Menschen begegnen und sich besser verstehen. Dies ist wichtig für Geflüchtete und für Deutsche."

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar: Domstadt in Kinderhand

Als ein Paradies für Kinder präsentierte sich Fritzlar beim 9. Hessischen Familientag, den die Stadt gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und der Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie  ausrichtete. Die Domstadt war voller Kids, Kinderwagen, Eltern und Großeltern, die an über 100 Ständen und drei Bühnen verteilt in der Innenstadt zum Mitmachen eingeladen waren. Die Malteser präsentierten sich mit den beiden Kindertagesstätten St. Martin Fritzlar und St. Johannes Ungedanken mit Bastel-Angeboten. Der ambulante Pflegedienst  "Wir für Sie" der Malteser hatte eine "Teddyambulanz" aufgebaut. Kinder konnten hier ihre Stofftiere "verarzten" lassen. Daneben gab es Blutdruckmessung und Beratung zur häuslichen Pflege.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Fritzlar: Pflegekurs gestartet

Bis zum 6. Oktober 2017 bieten die Malteser Nordhessen einen Kurs "Schwesternhelferin / Pflegediensthelfer" an. Er richtet sich an alle, die einen beruflichen Neuanfang im Bereich Pflege planen und etwa in Altenpflegeeinrichtungen, bei Pflegediensten oder in Sozialstationen arbeiten möchten. Auch wer hier bereits tätig ist, profitiert vom einfach vermittelten Fachwissen und erlangt mehr Handlungssicherheit. Pflegenden Angehörigen vermittelt der Kurs nützliche Praxistipps und Hintergrundwissen, das ihnen die täglichen Abläufe erleichtert. Wer sich darüber hinaus qualifizieren möchte, kann bei den Maltesern weitere Kursmodule belegen und damit das Qualifikationsziel "Betreuungsassistent nach § 53c SGB XI" erreichen. Weitere Informationen: 05622-9990-11.

Info: Liane Linke liane.linke@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Bundesverteidigungsministerin hörte Hilfsorganisationen an

Mehr Unterstützung fürs Ehrenamt wünschen die Vertreter der in der Region aktiven Hilfsorganisationen von der Politik. 20 Minuten hörte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ihre Anliegen an, als sie im Rahmen des Bundeswahlkampfes einen einstündigen Stopp im Feuerwehrmuseum Fulda einlegte. 220 Gäste waren der Einladung von Michael Brand (MdB CDU) gefolgt und verfolgten den Live-Auftritt der Bundespolitikerin. Sie stellte fest, dass ihr viele der genannten Probleme auch in der Bundeswehr begegneten. Die Ehrenamtlichen in den Hilfsorganisationen präsentierten Verantwortung. Verantwortung zu übernehmen lerne man in der Familie. Aufgabe des Staates sei es daher, optimale Rahmenbedingungen für die Familien zu schaffen.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Groß-Gerau: Ehrung der Hausaufgaben-Betreuer auf Abiturfeier

Mitte Juni fand in der Aula der Oberstufe der Prälat-Diehl-Schule die Abschlussfeier des Abiturjahrgangs 2017 statt. In dieser Feierstunde wurden Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen und Engagements an der Schule geehrt. Darunter fanden sich auch neun Abiturienten, die sich als Betreuer und Leiter einer AG in der Hausaufgaben-Betreuung der Malteser an der Prälat-Diehl-Schule engagiert haben.

Info: Dagmar Bauer dagmar.bauer@malteser.org

^ nach oben

 

Marburg: Umgang mit an Demenz-Erkrankten als Schulfach

Bei ihrem traditionellen Sommerfest konnten die Marburger Malteser fast 80 Gäste, Ehrenamtliche und Mitarbeiter in der Dienststelle begrüßen, darunter auch  Landrätin Kirsten Fründt. Dienststellenleiter Roland Julius berichtete über die nahezu überall positive Entwicklung der einzelnen Dienste. Hervorgehoben wurde ein neues Projekt mit der Gesamtschule Ebsdorfergrund. Nachdem die Ausbildung zum "Junior-Demenzbegleiter" im vergangenen Herbst überaus erfolgreich durchgeführt werden konnte, wird ab kommenden Schuljahr gemeinsam ein Wahlpflichtfach für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse angeboten, in dem sie den Umgang mit an Demenzerkrankten Menschen erlernen.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Obertshausen: Großübung Schiffshavarie

Gemeinsam mit der DLRG und der Bundeswehr übten die Malteser Obertshausen die Rettung zum Teil Schwerstverletzter von einem havarierten Schiff auf dem Main im Kreis Offenbach. Im Zeichen der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit arbeiteten die Hilfskräfte Hand in Hand. Mit einem Motorrettungsboot wurden die Patienten ans Ufer gebracht und den Malteser zur lebensrettenden Versorgung übergeben. Die Kameraden der Bundeswehr unterstützten währenddessen zu Wasser und zu Land.

Info: Matthias Zimmer matthias_zimmer@t-online.de

^ nach oben

 

Schifferstadt: Sanitätsdienst auf dem "Rettichfest"

Die Malteser Schifferstadt stellten auch dieses Jahr auf dem regionalen "Rettichfest" den Sanitätsdienst. Das fünftägige Volksfest, das mittlerweile ins 81. Jahr geht, war wie immer gut besucht. Insgesamt hat das Team 60 Versorgungen in den drei Schadensklassen erfolgreich gemeistert. Unterstützung gab es aus den Gliederungen Speyer und Homburg. Die Bürgermeisterin von Schifferstadt besuchte die Sanitätsstation und sprach ihre Anerkennung für die ehrenamtliche Leistung aus.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

Trier - Diözese: Malteser Schönstattwallfahrt am 23. September

Eine herzliche Einladung geht an interessierte Diözesen und deren Gliederungen, an der Malteser Schönstattwallfahrt für gesundheitlich eingeschränkte Menschen in Malteser Begleitung am 23.9.2017 teilzunehmen. Das Tagesprogramm in Vallendar/Schönstatt steht mit Messfeier, Andacht, geführte Besichtigungen und Vollverpflegung. Die Gliederungen organisieren die An- und Rückfahrt sowie die Akquise der Pilger/innen und deren begleitenden Malteser Helfer/innen. Für Sanitätspersonal und geistliche Begleitung ist gesorgt. Kosten pro Kopf 18,50 Euro für die Schönstattschwestern. Bei Interesse und für weitere Informationen gerne melden bei Martina Spang, Telefon 0651-14648-15.

Info: Martina Spang martina.spang@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Alfhausen/Venne: 20 Jahre Schwesternhelferinnengruppe

Im Rahmen eines Seniorenausflugs in die Waffelfabrik Meyer zu Venne feierte die vielseitig engagierte Schwesternhelferinnengruppe der Malteser Alfhausen am 19. Juli ihr 20-jähriges Bestehen. "Wir wollten nicht nur im Notfall helfen, sondern uns auch laufend für Bedürftige vor Ort engagieren", blickte die Leiterin Doris Anders zurück. So entstanden aus den Seniorenausflügen später auch Begleitungen zu Wallfahrten und Kirchentagen, Hilfen beim Blutspenden, ein Königschießen für Menschen mit Behinderungen, aber auch eigene Helfertreffen und Helferausflüge. Bericht: http://bit.ly/2wvZ7am

Info: Johannes von der Haar johannes.vonderhaar@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: E-Werk gestartet

Am 10. August startete die erste "Entwicklungswerkstatt" (E-Werk) der Ortsgliederung Bockhorst/Rhauderfehn. Sieben Mitglieder des Ortsführungskreises trafen sich unter der Moderation von Diözesanreferentin Barbara Kellinghaus, um sich nach einem Blick auf den bisherigen Weg mit der Weiterentwicklung der Gliederung auseinanderzusetzen. In Gruppengesprächen wurde die Motivation der Helferschaft als Schwerpunkt für die kommenden Monate festgelegt. Lösungen werden im nächsten E-Werk im November erarbeitet.

Info: Barbara Kellinghaus barbara-kellinghaus@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Zeltlager in Freren

Bereits ihr 21. Zeltlager veranstalteten die Malteser Bockhorst/Rhauderfehn, diesmal wieder unter der Leitung der Malteser Jugend. Vom 25. bis 29. Juni 2017 erlebten sowohl die Kinder als auch die Teamer und Gruppenleiter aufregende und spannende Tage voller Spiel und Spaß auf dem Jugendzeltplatz in Freren. Den Eröffnungsgottesdienst hielt Diözesanjugendseelsorger Diakon Harald Niermann. Die Tage standen unter dem Leitsatz der Malteser Jugend "Lachen-Glauben-Helfen-Lernen" und dem Lager-Motto "Wilder Westen". Bericht: http://bit.ly/2vRM5U1

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Mehrere Einsätze im Ehrenamt

Am 1. Juli wurde eine Radtour der Feuerwehr Bunde verpflegt, am 7. Juli ein Blutspenden in Burlage unterstützt. Am 21. und 22. Juli folgte der Sanitätsdienst bei einem Reitturnier im Emsland. Am 23. Juli besuchten einige Ehrenamtliche das Fest an der Burlager Mühle. Am 30. Juli wurde ein Informationsstand beim Sommerfest der Kolpingfamilie Bockhorst aufgebaut. Dort wurden die ehrenamtlichen Dienste vorgestellt, ein Basteln mit Kindern angeboten sowie Blutdruck und Blutzuckerwerte der Besucher geprüft.

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Spende aus Benefizkonzert erhalten

Alle zwei Jahre organisiert die Ortsgruppe des Ostfriesischen Chorverbandes West-/Ostrhauderfehn ein Benefizkonzert und spendet die Einnahmen. Am 24. Juni wurde der Erlös dieses Jahres an vier lokale Einrichtungen verteilt. Die Malteser Bockhorst/Rhauderfehn freuten sich über 444 Euro. Der Ortsbeauftragte Tomas Sanders, sein Stellvertreter Wolfgang Wessels und Ortsseelsorger Pfarrer Torsten Brettmann waren bei der Scheckübergabe dabei. Bericht: https://www.facebook.com/malteserbockhorstrhauderfehn

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: Ein Jahr "Mobiler Einkaufswagen" in Engter

Am 15. August 2016 startete der "Mobile Einkaufswagen", ein kostenloser Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren, in Engter. Auf der Fahrt am 7. August konnten die kooperierenden Anbieter, die Malteser Bramsche und das Freiwilligen-Forum Engter, eine überaus positive Jahresbilanz ziehen. Die Touren am Montag sowie am ersten und dritten Dienstag im Monat sind fast immer ausgebucht. 21 ehrenamtliche Fahrer und Begleitpersonen des Forums leisteten 161 Einsätze für 350 Fahrgäste. Die Malteser stellen das Fahrzeug mit Rollstuhl-Hublift.

Info: Helmut Schuckmann info@malteser-bramsche.de

^ nach oben

 

Diepholz: "Mobiler Einkaufswagen" vor dem Start

Am 27. Juli fand in der katholischen Kirchengemeinde Christus König Diepholz ein erster Informationsabend zur Gründung eines "Mobilen Einkaufswagens" in Kooperation mit der örtlichen Freiwilligen-Agentur statt. 11 Bürgerinnen und Bürger informierten sich über ehrenamtliche Mitwirkungsmöglichkeiten als Fahrer oder Begleitperson. Für den zweiten Termin am 10. August und das Fahrer- und Rollstuhltraining am 22. August sind weitere Ehrenamtliche willkommen. Der wöchentliche Einkaufsfahrdienst für Senioren soll ab September angeboten werden. Kontakt: 0541/95745-17

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stepahnie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Einladung zum Maus-Türöffner-Tag 2017

Am 3. Oktober nehmen die Malteser Georgsmarienhütte am traditionellen "Türöffner-Tag" der Sendung mit der Maus teil. Von 13 bis 17 Uhr gibt es rund um die Dienststelle in der Eisenbahnstraße 2 Einblicke in die ehren- und hauptamtlichen Dienste mit Fahrzeug- und Technikschau, Mitmachangeboten ab 5 Jahren sowie ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt, unter anderem mit einer Cafeteria und der beliebten Rettungswagen-Hüpfburg. Bericht: http://bit.ly/2x5iXXQ

Info: Michael Schulze m.schulze@malteser-gmhuette.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Großübung im Bildungshaus

Am 21. Juli fand um 19.30 Uhr an der Katholische Landvolkhochschule Oesede eine Großbrandübung der Feuerwehr und der Malteser Georgsmarienhütte statt. Der Rauch war Illusion, die Gäste waren echt. Und die erlebten die Arbeit der Hilfsdienste hautnah. Alarmierung und Brandmelder funktionierten. Die Feuerwehr sorgte für die Bergung der Verletzten sowie die Feuer- und Rauchbekämpfung. Die Malteser übernahmen die medizinische Erstversorgung an einer Verletztensammelstelle und den virtuellen Krankentransport. Bericht: http://bit.ly/2woTonz  

Info: Michael Schulze m.schulze@malteser-gmhuette.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Tag der offenen Tür

Die Malteser Georgsmarienhütte veranstalteten am 6. August rund um das Malteser Haus einen "Tag der offenen Tür" als großes Familienfest. Neben Aktionen zum Anfassen und Mitmachen gab es eine Einsatzübung und Erste-Hilfe-Vorführungen, eine Fahrzeug- und Technikschau mit dem in Eigenleistung umgebauten Sanitäts-Gerätewagen, einen Fahrsimulator der lokalen Verkehrswacht sowie im Rahmenprogramm Spiele, eine Rettungswagen-Hüpfburg, Kaffee, Kuchen, Popcorn, Pommes und Deftiges vom Grill. Bericht: http://bit.ly/2vRebhW

Info: Michael Schulze m.schulze@mih-medical.de

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Musikalischer Sanitätseinsatz

Am 8. Juli übernahmen die Malteser Hagen a.T.W. als Vertretung der Malteser Georgsmarienhütte den Sanitätsdienst beim Konzert von Michael Patrick Kelly. Im Rahmen der "Rosenhof-on-Tour" trat der irische Musiker, Mitglied der berühmten Kelly Family vor 700 Zuschauern in einem alten Zirkuszelt auf. Die Malteser waren mit einem Rettungs- und Mannschaftstransportwagen und vier Sanitätskräften im Einsatz und konnten zum Glück ohne Hilfeleistungen ein grandioses Konzert mitgenießen. Bericht: https://www.facebook.com/malteser.hagen

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Riesige Resonanz auf Malteser Flohmarkt

Sie hatten es sich verdient. Nach den regenreichen letzten Veranstaltungen wurde der traditionelle Malteser Flohmarkt in Gellenbeck passend zum 60-jährigen Bestehen der Diözesangliederung Osnabrück am 30. Juli von der Sonne verwöhnt. Mit über 80 Ständen war das Angebot so groß wie nie. Frühschoppengruppen nach dem Hochamt, ein Café im Gemeindehaus, Deftiges vom Grill sowie eine Rettungswagenhüpfburg mit Fahrzeug- und Technikschau zum Schnuppern sorgten für eine familiäre Atmosphäre. Bericht: http://bit.ly/2wpeoKQ

Info: Marc Ruthemeier marc.ruthemeier@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Hilfstransport nach Breslau und Olawa

Bereits zum dritten Mal organisierten die Köthener Malteser einen Hilfstransport nach Polen, in die polnische Stadt Olawa (deutsch: Ohlau), etwa 35 Kilometer südöstlich von Breslau. Die Malteser wurden im Rahmen des Hilfstransportes offiziell durch die stellvertretene Bürgermeisterin Małgorzata Pasierbowicz begrüßt, die ihnen für den Einsatz dankte. Die polnische Presse berichtet über den Transport: http://bit.ly/2vmotU5

Info: Simone Kürschner simone.kuerschner@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Besuch der Justizvollzugsanstalt

Über den Tellerrand geschaut: Am 18. Juli haben neun Mitglieder der Malteser Jugend aus der Diözese Osnabrück gemeinsam mit dem Lingener Stadtbeauftragten Bernhard Alberts die Lingener Justizvollzugsanstalt besucht. Die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter erwartete ein spannender Nachmittag rund um die Themen Haftbedingungen und Sozialtherapie. Bericht: http://bit.ly/2v6I3UK

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Lübeck: Florian Nieland ist neuer Leiter im Katastrophenschutz

Der Katastrophenschutz der Malteser Lübeck steht unter neuer Leitung. Am 1. August hat Fabian Nieland diese Funktion von Melanie Eichhorn übernommen, die nach knapp 20 Jahren erfolgreicher Arbeit die Verantwortung für die 2. Betreuungsgruppe in der Hansestadt Lübeck abgab. Die Betreuungsgruppe kümmert sich um die Versorgung von Bürgern in Katastrophenlagen, zum Bespiel bei Hochwasser. Im Rahmen der kommunalen Gefahrenabwehr sind die Malteser bei Evakuierungen vor Ort. Ralf Bernhardt, Stadtbeauftragter der Malteser Lübeck, bedankte sich bei Melanie Eichhorn für ihr Engagement, wünschte dem 29-Jährigen Gruppenführer viel Erfolg in seinem neuen Amt und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Info: Yannik Burdenski yannik.burdenski@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Café für Trauernde - Neues Angebot ab September

Jeden ersten Donnerstag im Monat, 15.30 Uhr bis 17 Uhr, ist im Familienhaus im Park in Magdeburg das Café für Trauernde geöffnet. Das Café ist für alle Menschen da, die den Verlust eines geliebten Menschen betrauern. Es bietet die Gelegenheit, mit anderen Trauernden ins Gespräch zu kommen, und wird betreut von geschulten ehrenamtlichen Trauerbegleitern. Mehr: http://bit.ly/2wvXytN

Info: Antje Schmidt hospiz@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser übernehmen Hort für Gymnasiasten

Mit Beginn des neuen Schuljahres übernahm die Malteser Hilfsdienst gGmbH am Norbertusgymnasium Magdeburg die Trägerschaft der dortigen Horteinrichtung. Die Kinder der 5. und 6. Klasse können durch dieses Angebot sowohl vor als auch nach der Schule pädagogisch betreut werden. Dabei ist die Unterstützung bei den Hausaufgaben genauso wichtig wie Spielen, Toben und Entdecken. Die Pädagogen vor Ort sind konzeptionell stark mit der musisch-kreativen Ausrichtung der Schule verknüpft und unterstützen so das ganzheitliche Lernen und Erleben.

Info: Thomas Glückstein thomas.glueckstein@malteser.org

^ nach oben

 

Oldenburg: Projekttag Wattenmee(h)r

Der Integrationsdienst des Offizialats Oldenburg mit Ehrenamtskoordinator Ralph Meyer (Ortsgliederung Wildeshausen) hat Anfang August einen Projekttag an der Niedersächsischen Nordseeküste veranstaltet. Der Projekttag "Wattenmee(h)r erleben" startete mit dem Besuch des Nationalparks Haus Niedersächsisches Wattenmeer in Wilhelmshaven. Am Nachmittag wurde der Jade Weser Port in Wilhelmshaven besichtigt, und mit einer Busfahrt auf dem Hafengelände konnten viele Informationen gewonnen werden. Der Tag ging nach einer Küstenfahrt über Hooksiel und Horumersiel, in Schillig für einen letzten Stop zu Ende. In Schillig haben alle Teilnehmer an einer geführten Wattführung teilgenommen.

Info: Ralph Meyer ralph.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Spende für "Herzenswunsch-Krankenwagen"

Ende Juli wurde der Reinerlös von 2.000 Euro des Pfarrfestes der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius Osnabrück-Voxtrup als Spende an Wolfgang Zimmerer, Stadtbeauftragter der Malteser Osnabrück und Projektleiter des diözesanen "Herzenswunsch-Krankenwagens", übergeben. Damit können weitere letzte Wünsche sterbenskranker Menschen erfüllt werden. Die Kirchengemeinde ist auch Kooperationspartner beim lokalen "Mobilen Einkaufswagen", dem ehrenamtlichen Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren.

Info: Wolfgang Zimmerer wolfgang.zimmerer@mhd.malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Letzter Aufruf zur Lourdeswallfahrt 2017

In diesem Jahr findet die 37. Wallfahrt der Diözesangliederung Osnabrück im Sonderzug nach Lourdes vom 5. bis 11. September statt. Es sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen sind noch bis Mitte August möglich. Ältere, Kranke und Menschen mit Behinderung sind ebenso willkommen wie gesunde Pilger. Die Malteser übernehmen die medizinische und geistliche Begleitung. Die Unterbringung erfolgt in guten Pilgerhotels. Die Abfahrt erfolgt ab Hauptbahnhof Osnabrück entlang der Rheinschiene bis Freiburg. Anmeldung unter 05475/441. Programm: http://bit.ly/2vRt587

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Delegiertenversammlung im Jubiläumsjahr

Die Delegiertenversammlung der Malteser im Bistum Osnabrück fand am 18. August im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie Osnabrück statt. Im Vordergrund stand die Förderung des Ehrenamtes, unter anderem durch die Schaffung eines Diözesanreferates und die diözesane und lokale Umsetzung des "Strategieprozesses 2020". Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Malteser in Stadt und Diözese Osnabrück war Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Mitglied der Bundesgeschäftsführung, als Ehrengast dabei. Bericht: http://bit.ly/2uYanwH

Info: Ludwig Unnerstall ludwig.unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: 40 Kubikmeter Hilfsgüter für Litauen

Am 19. August startete ein weiterer Hilfsgütertransport aus der Diözese Osnabrück nach Litauen. 10 Helfer aus den Ortsgliederungen Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W. und Osnabrück beluden den großen LKW einer Spedition, die für den kostengünstigen Transport zu den Maltesern in Žilinai sorgt. "Verladen wurden ca. 40 Kubikmeter Bekleidung, Bettwäsche, Decken, orthopädische Hilfsmittel, 11 Rollatoren, 4 Kinderwagen und 1 Rollstuhl", berichtete der Diözesan-Litauenbeauftragter Werner Bensmann aus Hagen a.T.W.

Info: Ludwig Unnerstall ludwig.unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: Zweite Fußwallfahrt für die Malawi-Hilfe

Am 6. August veranstalteten die Malteser Sögel die zweite Fußwallfahrt auf dem Hümmlinger Pilgerweg Sögel-Werpeloh-Börger zu Gunsten der Malawi-Hilfe des Diözesanverbandes Osnabrück. Neben dem Brunch zum Start ab 8 Uhr am Jakobushaus Sögel wurde auch mit Eis und Getränken in Werpeloh sowie Gegrilltem in Börger für ausreichende Verpflegung gesorgt. Ein Rücktransport wurde ebenfalls angeboten. Die Einnahmen von 760 Euro sind wieder für die Neugeborenen-Station im St. Gabriel's Hospital bestimmt. Bericht: http://bit.ly/2vRz8JL

Info: Olaf Kruithoff olaf.kruithoff@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Veranstaltungen zum Welthospiztag

Zum Welthospiztag 2017 lädt der Hospizdienst der Malteser Twistringen zu zwei Veranstaltungen am Sonntag, 8. Oktober, ein. Um 11 Uhr gibt es einen Hospizgottesdienst in der katholischen Kirche St. Anna mit anschließendem kleinen Umtrunk. Um 17 Uhr folgt im Ratssaal ein Puppentheater "Über die Trauer hinaus". Zwei Menschen auf dem Weg der Trauer - Halt suchend, dem Sturm der Gefühle ausgeliefert - im Gepäck Erinnerungen. Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt, Kinder sind frei.

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Förderung für Hospizarbeit

Ende 2016 startete der Norddeutsche Rundfunk eine Benefizaktion zu Gunsten der Hospizarbeit. Der Malteser Hospizdienst Twistringen bewarb sich erfolgreich mit einem Förderantrag für das von der Bundesfachstelle entwickelte Projekt "Gib mir 'n kleines bisschen Sicherheit". Danach werden Lehrer, Erzieher und Pädagogen durch ehrenamtliche Trauerbegleiter auf den Umgang mit den Themen Tod und Trauer in Schulen, Kindertagesstätten und Kirchengemeinden vorbereitet. Der komplette Förderbetrag wurde bewilligt.

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Waren/Neustrelitz: Erzbischof trifft Rettungshunde

Erzbischof Dr. Stefan Heße kam am 13. Juli im Rahmen seines Besuchs im Pastoralen Raum Waren-Neustrelitz in die beiden kleinsten Gliederungen der Malteser in der Erzdiözese Hamburg. In der Dienststelle Waren/Müritz stellte ihm Ortsbeauftragte Inge Drell die Einsatzgebiete der Malteser vor. Mit viel Engagement und rein ehrenamtlich betreiben die Malteser dort eine Kleiderkammer für bedürftige Warener Bürger und Geflüchtete und bieten diverse Erste-Hilfe-Kurse an. Die Malteser aus Neustrelitz sorgten mit den Rettungshunden für tierische Eindrücke. Staffel-Leiterinnen Cathleen Gründer und Monique Kandler und der Beauftragte Hagen Ulbrich sprachen über das intensive Hundetraining, die Aufgaben und Einsätze einer Rettungshundestaffel.

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Bad Honnef: Erste Hilfe für Betriebshelfer - Kurs am 1. September

Schon in Betrieben mit nur zwei Beschäftigten ist die Aus- und Fortbildung von Betriebshelfern, die im Notfall Erste Hilfe leisten können, gesetzlich vorgeschrieben. Für diese Zielgruppe bieten die Bad Honnefer Malteser eine Schulung an, die am Freitag, 1. September, von 9 bis 19 Uhr im Malteser Quartier Bad Honnef, Quellenstraße 4, stattfindet. Die Teilnahmegebühr kann von den Berufsgenossenschaften übernommen werden. Anmeldung und weitere Informationen bei Malteser Geschäftsführerin Katharina Beschoner, Telefon: 02224/75906, E-Mail: mail@malteser-bad-honnef.de oder unter www.malteser-kurse.de.

Info: Malteser Bad Honnef info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Goldenes Priesterjubiläum "versilbert"

Anlässlich seines 50-jährigen Priesterjubiläums haben die Bad Honnefer Malteser ihren langjährigen Seelsorger Dr. Herbert Breuer mit der Dankplakette in Silber der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens geehrt. Breuer ist seit den 80er Jahren Präses der Bad Honnefer Malteser. Mehr unter: http://bit.ly/2fXXsnD

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Fröndenberg: IKEA spendet für Malteser Rettungswagen

Nach 21 Dienstjahren ist der "alte" Rettungswagen (RTW) der Malteser in Fröndenberg in den wohlverdienten Ruhestand getreten und musste durch einen neuen ersetzt werden. Einen seiner letzten Einsätze hatte der RTW beim Mitarbeiterfest der IKEA Distribution Services GmbH in Dortmund -hier wurde eigens eine Verlosung zu Gunsten der Malteser durchgeführt. Das hierdurch und durch zusätzliche Spenden der Mitarbeiter eingenommene Geld hat IKEA für die Ausstattung des neuen RTW noch einmal großzügig auf über 3.000 Euro aufgestockt. Die Spende wurde am 14. Juli an die Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes übergeben.

Info: Helmut Willeke helmut.willeke@malteser-dortmund.de

^ nach oben

 

Langenfeld: Malteser Stübchen feiert vierten Geburtstag

Kurzweil, Kuchenschmaus und gute Laune stehen beim Malteser Stübchen an jedem ersten Donnerstagnachmittag im Monat auf dem Programm. Anfang August feierten die Besucher den vierten Geburtstag der beliebten Veranstaltung. Beim Malteser Stübchen treffen sich derzeit Damen und Herren zwischen Ende Vierzig und 102 Jahren zu gemütlichem Kaffeeklatsch und regem Austausch. Damit die Gäste problemlos zur Veranstaltung hin- und anschließend wieder zurückkommen, werden sie eigens von zu Hause abgeholt und später wieder dorthin gefahren. Den Gästen, die von Mal zu Mal mehr werden, gefällt der entspannte Malteser Kaffeeklatsch ausgezeichnet. Mehr unter: http://bit.ly/2vgQFr3

Info: Christian Nitz christian.nitz@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Malteser starten Newsletter

Die Malteser in Leverkusen haben im Juli ihren Newsletter gestartet, um einmal im Quartal über ihre vielfältigen Aktivitäten zu informieren. Er wird nicht nur als Instrument der Informationsweitergabe innerhalb des Hilfsdienstes dienen, sondern auch die Möglichkeiten bieten, Interessierte außerhalb der Malteser zu erreichen. Mit dem Newsletter präsentieren sich die Malteser weiter als offene und transparente Gemeinschaft für die Leverkusener Bevölkerung. Infos zum Newsletter und Abonnement: http://bit.ly/2fS4zOC

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Münster - Diözese: #werkanndersoll - Malteser starten Ehrenamtskampagne

Die Malteser im Bistum Münster gehen innovative Wege. Mit ihrer neuen Kampagne #werkanndersoll suchen sie gezielt nach ehrenamtlichen Helfern im Verwaltungsbereich. Ganz nach dem Motto: Jeder, der kann, soll sich bei den Maltesern einbringen. Sie reagieren damit speziell auf die wachsenden Verwaltungsaufgaben in den Ortsgliederungen. Denn ohne Menschen im Hintergrund, die bei der Verwaltung unterstützen, Schulungen organisieren oder Fahrzeuge instand halten, könnten die vielen ehrenamtlichen Malteser im Rettungseinsatz nicht helfen. Mehr: http://bit.ly/MalteserWerkanndersoll.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Erfahrungen einer jungen Freiwilligendienstleistenden

Ein Freiwilligendienst bei den Maltesern: Gut für mich, wertvoll für andere. Lea Rottwinkel (19) hat sich für einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei den Maltesern entschieden. Im Bereich der Verwaltung in der Diözesangeschäftsstelle in Münster übernimmt sie eine verantwortungsvolle Aufgabe und sammelt praktische Erfahrungen nach der Schulzeit. Im Interview berichtet die 19-Jährige von ihren Eindrücken: http://bit.ly/MalteserBFD.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: 4.000 Helferstunden beim Sanitätsdienst zu Libori

203 Malteser haben in Paderborn während der Libori-Woche im Hohen Dom, am Liboriberg, Rathausplatz und am Pottmarkt Sanitätsdienst geleistet. Gemeinsam waren sie rund 4.000 Stunden ehrenamtlich im Einsatz und haben dabei über 200 Menschen geholfen. Bericht: http://bit.ly/2x5mvcB

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Wasser marsch!

So lautete die Devise beim ersten Trink- und Wassertag in der der Dienststelle Ostwestfalen-Lippe. Temperaturen um 30 Grad waren die besten Voraussetzungen für eine Mineralwasser-Verkostung und Tipps zum richtigen Trinken im Beruf, beim Sport und in der Freizeit. Die verschiedensten Wässer - mit und ohne Geschmack, mit und ohne Kohlensäure - konnten probiert werden. Trink- und Wasser-Wissen wurde in einem Quiz abgefragt. Als Gewinne lockten Gläser, eine Karaffe und eine Trinkflasche im Malteser Design. Die Gesundheitsbeauftragte Anke Buttchereit informierte aber nicht nur die Malteser, sondern auch die Kunden des Menüservice und gab Hinweise für gesundes und ausreichendes Trinken im Alter.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Gut Erhaltenes für wenig Geld gibt es in der Kleiderkammer

In der Kleiderkammer der Malteser in Kooperation mit der Stadt Wesseling können Menschen mit kleinem Geldbeutel gut erhaltene Kleidung, Schuhe und Haushaltswaren erwerben. Hier sind alle bedürftigen Menschen aus Wesseling willkommen. Vor allem einkommensschwache Familien, obdachlose und geflüchtete Menschen gehören zu den Kunden. Die Kleiderkammer wird liebevoll und komplett durch die Ehrenamtlichen Ingrid Hoffmann und Marita Schwarzer-Görtz geführt. Neben Bekleidung für Groß und Klein gibt es auf der garagengroßen Verkaufsfläche auch Haushaltswaren und Spielsachen für wenig Geld. Mehr unter: http://bit.ly/2fT3bLK

Info: Julia Lücke Julia.Luecke@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte

Die Anforderungen an eine Führungskraft im Ehrenamt sind hoch. Sie bauen Vertrauen auf, schmieden ein Team und unterstützen Menschen darin, ihr Potential in den Dienst der Sache zu stellen. Dies erfordert ein klares Bild der eigenen Führungsrolle, eine aufgeschlossene Haltung, eine klare und wertschätzende Art zu kommunizieren, Selbstreflexion und oft auch ein starkes Rückgrat. Im Seminar "Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Malteser Führungskräfte" machen sich die Teilnehmer mit Instrumenten der Führung vertraut, schärfen ihre Führungsrolle und trainieren einen Führungsstil, der ihnen und der Unterschiedlichkeit der Ehrenamtlichen gerecht wird. Termin: 06.-08.10.2017, Kloster Bad Wimpfen

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Pulheim: Demenzkranke verstehen und begleiten

Die Malteser in Pulheim bilden vom 30. September bis 28. Oktober 2017 engagierte Menschen zu Demenzbegleitern aus, die Patienten und ihre Familien unterstützen und entlasten können. In 40 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten lernen die Teilnehmer, Menschen mit Demenz zu verstehen und zu begleiten. Die Malteser schulen und qualifizieren die Teilnehmer gezielt und praxisnah nach dem schwedischen Silviahemmet-Konzept. Ziel der Ausbildung ist es, auch betroffenen Angehörigen, sowie interessierten Ehrenamtlichen einen Zugang zu Menschen mit Demenz aufzuzeigen und den alltäglichen Umgang mit ihnen zu erleichtern. Weitere Infos: http://bit.ly/2xc9Yn1

Info: Kerstin Fischer kerstin.fischer@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Palliative Care für Pflegende: 4 Kurswochen: 04.09.17 -08.09.17, 08.01.18 -12.01.18, 26.03.18 -30.03.18

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Frank Paul frank.paul@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang in berufsbegleitender Abendform (Mo, Mi, Fr.): 04.09. -30.12.17 bzw. 28.10.17 (RHNW)

Kursus Intensivtransport (nach den Empfehlungen der DIVI): 08.09. -10.09.2017

Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 25.09. -  29.09.2017

Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 15.10. -24.10.2017 / Prüfung am 25.10. -26.10.2017

ERC ALS-Provider Kurs: 14.09. -15.09.2017

Die Lehrgangsangebote der Malteser Schule Aachen sind online unter bildung.malteser.de verfügbar

Info: Malteser Schule Aachen -schule.aachen@malteser.org / www.malteser-schule-aachen.de / tel.: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

Feldkochlehrgang vom 18.09.2017-23.09.2017 in Neuss (Wochenlehrgang)

Lehrgang "Technik und Sicherheit" gem. AV 10.5 (24 UE) vom 30.09.2017-07.10.2017

Rettungshelfer NRW-Lehrgang, berufsbegleitend (Mo, Mi, Sa) vom 30.09.2017-03.12.2017

Das Jahresprogramm der Malteser Schule Bonn für 2017 ist unter bildung.malteser.de oder als PDF zum Download zu finden.

Info: Schulteam schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

Rettungsdienst-Fortbildung "Interkulturelle Kompetenz"; 31.08.2017; Dortmund

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder -Teil B; 02.09.-03.09.2017; Dortmund

Pressearbeit im Einsatz - Grundseminar; 09.09.2017; Dortmund

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder -Teil C; 09.09.-10.09.2017; Dortmund

WIEDER DA: Feldkoch-Lehrgang; 30.09.-04.10.2017; Werdohl

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 25.09. - 01.12.2017 - NotSan-EP 17/04 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 09.10. - 26.10.2017 - NotSan-EP 17/12 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 28.08. - 01.09.2017 -RS-A 17/11 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 30.10. - 03.11.2017 -RS-A 17/04 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 06.11. - 06.12.2017 -RD 17/04 in Wetzlar

Zum Programm 2017 online: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 06.11. -05.12.17 (http://www.mhdnellinghof.de/ausbildung-im-rettungsdienst/rettungssanitaeter.html)

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 09.10. -14.10.17 (http://www.mhdnellinghof.de/ausbildung-im-rettungsdienst/rettungssanitaeter.html)

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 13.11. -17.11.17 (http://www.mhdnellinghof.de/fort-und-weitbildung-im-rettungsdienst/weiterbildung-im-rettungsdienst.html)

Zum Jahresprogramm: http://bit.ly/2xsXlnD 

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 01.-03.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170901

Careman Disposition; 05.09.17; Köln; MAED170905

Careman Linienfahrdienst; 06.09.17; Köln; MAED170906

Careman Individualfahrdienst; 07.09.17; MAED170907

Einstellungsgespräche sicher führen; 26.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven MAFÜ170926

Erfolgreiche Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen; 26.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAWR170926-1

Prävention "Intervention" -Qualifizierung für hauptamtliche Führungskräfte; 05.-06.10.2017; Kardinal-Schulte-Haus Bergisch Gladbach; MAGP171005

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Malteser Führungskräfte, 06.-08.10.2017; Kloster Bad Wimpfen

So gelingt Teamführung. Zusammenarbeit entwickeln und fördern; 11.-12.10.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ171011

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort; 13.-15.10.2047; Malteser Kommende Ehreshoven; MAPR171013

Wirksam kommunizieren, Kommunikationstraining für hauptamtliche Fach- und Führungskräfte; 16.-17.10.2017; Kardinal-Schulte- Haus Bergisch Gladbach; MAKO171016

Interkulturelle Kompetenz im Beruf; 16.-17.10.2017; Kardinal Schulte Haus Bergisch Gladbach; MAFÜ171026

Praxis-Workshop Führung; 18.-19.10.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ171018

Ehrenamtsmanagement für Diözesanleiter, Diözesanoberinnen und ihre Stellvertreter; 20.-21.10.2017; Katholisch-Soziales-Institut Siegburg; MAFÜ171020-1

Ehrenamtsmanagement bei den Maltesern. Einführung für Beauftragte im MHD e.V.; 20.-22.10.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ171020

Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Malteser Hilfsdienst -Multiplikatoren-Qualifizierung für die Schulungsarbeit; 23.-24.10.2017 Teil 1; 13.-14.11.2017 Teil 2, Malteser Kommende Ehreshoven; MAGP171023-1/2

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für hauptamtliche Führungskräfte; MAFÜ171026, Kardinal-Schulte-Haus Bergisch Gladbach, MAFÜ171026

Train the Trainer;  Teil 1: 06.-08.11.2017 -Maria in der Aue, Wermelskirchen; Teil 2: 07.-09.02.2018, Katholisch-Soziales Institut, Siegburg; Teil 3: 10.-12.04.2017, Kardinal-Schulte- Haus, Bergisch Gladbach; Teil 4: 22.-24.05.2018, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach; Teil 5: 10.-12.07.2018, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch Gladbach; MALMTT171106-1/5

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: Eine 2-er Rückbank (2. oder 3. Sitzreihe) für einen VW T-5. Preis 200 Euro, Selbstabholung in Balve. Kontakt: Raimund Neuhaus r.neuhaus@malteser-balve.de

BIETE: 4 Stück Stahlfelgen 7J x 17 H2 ET55 mit Sommerreifen 235/55 R17 103W passend für VW T5 Multivan. Preis 220 Euro, Selbstabholung in Balve. Kontakt: Raimund Neuhaus r.neuhaus@malteser-balve.de

BIETE: 4 Stück Stahlfelgen 6,5J x 16 H2 (7HO 601 027 C) mit Sommerreifen 205/55 R16 105T passend für VW T5. Preis 200 Euro, Selbstabholung in Balve. Kontakt: Raimund Neuhaus r.neuhaus@malteser-balve.de

SUCHE: Perfusoren - Für ihr realistisches Schockraumtraining sucht die Malteser Schule in Bonn "ausrangierte" aber noch gebrauchsfähige Perfusoren. Zahlreiche Angebote bitte senden an: Marwin Narres marwin.narres@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

15.09. -17.09.2017 Meditation  "Klärung der Emotional- und Mentalfelder"

Eine Einführung und für Fortgeschrittene

18.09. -23.09.2017  Kloster auf Zeit " Ora et labora"

Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

23.09. - 24.09.2017 Enneagramm

Ein Weg zur Entdeckung der eigenen Persönlichkeit

01.10.- 04.10.2017 Einkehrtage der Malteser

17.10. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Ein Impulstag  zu den Achtsamkeitstagen mit Ralf Braun

 23.10. - 28.10.2017  Kloster auf Zeit " Ora et labora"

Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

29.10. - 31.10.2017 FELDENKRAIS ® - Bewusstheit durch Bewegung

11.11. - 12.11. 2017 Ein Yogawochenende im Kloster

13.11 - 14.11.2017 "mal ohne smartphone, tablet und co.?"

Zwei Tage des Einübens in digitale Freiheit.

13.11. - 18.11.2017 Ikonen-Schreiben

Eine geistliche Woche für Anfänger und Fortgeschrittene.

Jahresprogramm 2017  Seminare im Kloster Bad Wimpfen

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2017

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Sonntag, 1.10.2017 - Donnerstag, 5.10.2017: Mit hörendem Herzen - Begleiten aus der Kraft des Glaubens - Seminar in Kooperation mit den Abteilungen Soziales Ehrenamt und Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung

Freitag, 6.10.2017 - Sonntag, 8.10.2017: Im Glauben das "Ja" wagen - Ein Wochenende zur Vorbereitung auf die Ehe

Sonntag, 15.10.2017: Vereint im gemeinsamen Dienst an den Armen: Malteser und Johanniter - Fest des seligen Gerhard

Montag, 16.10.2017 - Mittwoch, 18.10.2017: Auszeit für Retter

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2017 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2017: http://bit.ly/2htKf5k - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Leiter/in Bildungszentrum und Stadtgeschäftsführung Dortmund in Vollzeit, vorerst befristet, Dortmund. Die Bewerbung erfolgt über das Malteser Jobportal. Weitere Informationen hat Julia Plass (Tel.: 05251/135521)

Fahrer/in sowie Betreuer/in im Linienfahrdienst, Gräfelfing, Teilzeit oder auf 450,- €-Basis, ab sofort, Christian Kunzendorf, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Fahrer/in im Linienfahrdienst, Wolfsratshausen, Geretsried und Penzberg, Teilzeit oder auf 450,- €-Basis, ab sofort, Christian Kunzendorf, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Dozenten/innen für Kurse zur Erstorientierung und Wertevermittlung für Asylbewerber/innen, Möhnesee, Teilzeit, ab sofort, Anne Munzert und Swetlana Schott, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Schulbegleiter/in, Kreis Steinfurt, Kreis Warendorf, Kreis Recklinghausen, Kreis Borken, Kreis Coesfeld oder Kreis Kleve, Teilzeit, ab 30.08.2017, Sandra Holtmann, sandra.holtmann@malteser.org

Rettungssanitäter/in, Schwerte, Vollzeit, ab sofort, Rainer Schlottmann, rainer.schlottmann@malteser.org

Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Region Kaiserslautern/Saarbrücken, Vollzeit, ab sofort, Laura Müller, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungsassistent/Notfallsanitäter (m/w), Schkeuditz, ab sofort, René Fleischer Bewerbung über das Malteser Jobportal

Honorararzt China (m/w), China, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter (m/w) Vertriebsinnendienst mit Schwerpunkt Personal, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in im Sozialen Hintergrunddienst Hausnotruf, Berlin, ab 01.09.2017, Thorsten Zybell, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Schulbegleiter/Integrationshelfer (m/w), Landkreis Anhalt-Bitterfeld, ab sofort, Martina Habelitz, Martina.Habelitz@malteser.org

Dienststellenleiter/in, Hamburg, ab sofort, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Mitarbeiter/in im Bereich Betreuung und Hauswirtschaft, Oldenburg, ab sofort, Sarah Sticht, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in in der Verwaltung, Lübeck, ab sofort, Patricia Eger, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

Mitarbeiter/in im Sozialen Hintergrunddienst Hausnotruf, Halle/Saale, ab sofort, Sascha Zendlowski, hausnotruf.halle@malteser.org

Fachkraft (m/w) für Arbeitssicherheit, Dresden, ab sofort, Martin Wessels, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Leiter Erste Hilfe und Ausbilder (m/w), ab sofort, Sascha Zendlowski, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungssanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, ab sofort, Frank Flake, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Dozent/in für Kurse zur Erstorientierung für Asylsuchende, ab sofort, Anke Bieler, anke.bieler@malteser.org

Notfallsanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in, Duisburg, Vollzeit, ab sofort, Michael Lux, personal-rg@malteser.org

Mitarbeiter/in für den Hausnotrufdienst, Köln, geringfügige Beschäftigung (450 €), ab 01.09.2017, Axel Weisweiler axel.weisweiler@malteser.org

Mitarbeiter/in für den Hausnotrufdienst, Rhein-Erft-Kreis (Erftstadt, Brühl, Hürth Kerpen), auf Stundenlohn-Basis, ab sofort Axel Weisweiler, axel.weisweiler@malteser.org

Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge/in, Wuppertal, in Vollzeit- und Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Referent/in Ehrenamtliche Soziale Dienste, Stuttgart, Teilzeit, ab 01.01.2018, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst (Seniorenberater/in), Essen, Vollzeit, ab sofort, Laura Müller, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg stefanie.kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Medizin & Pflege - Zentrale: Anja Sakwe Nakonji, Leiterin der Stabsstelle Unternehmensentwicklung in der Zentrale, wechselt zum 1. September in die Geschäftsführung der von den Maltesern übernommenen Gesellschaft St. Marien (Waldkrankenhaus und Marienhospital Seniorenpflege-Zentrum) in Erlangen.

Malteser Medizin & Pflege - Rhein-Ruhr: Dr. med. Margarita Achnoula ist seit 15. August neue Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg-Huckingen. Die 44-jährige hatte das Anna vor rund 18 Monaten als Oberärztin verlassen und kehrt nun zurück.

Malteser Hilfsdienst - Baden-Württemberg: Die Malteser trauern um im ihr Mitglied und ihren großzügigen Förderer Fritz Faber, der am 31. Juli 2017 im Alter von 101 Jahren verstorben ist. Mit der von ihm und seiner Ehefrau Margarete gegründeten FABER-STIFTUNG hat er die Malteser Dienste für Ältere und Kranke in Baden-Württemberg maßgeblich gefördert. R.I.P.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Im Juli hat Tobias Fellhauer die Leitung des Rettungsdienstes der Malteser in Heidelberg und Mannheim übernommen (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst -Erzdiözese Köln: Am 11. Juli wurde Benjamin Thornton im Rathaus der Stadt Wesseling vom Malteser Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ als neuer Stadtbeauftragter der Malteser in Brühl-Wesseling vorgestellt und ernannt. Mehr unter: http://bit.ly/2uQrqAH

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Am 21. Juli wurde Frank Stegmann durch Diözesanleiterin Octavie van Lengerich zum neuen Stadtbeauftragten der Malteser Georgsmarienhütte in der Nachfolge von Pastor Christoph Konjer ernannt. Im Rahmen der Delegiertenversammlung am 18. August wurden Diözesanseelsorger Diakon Harald Niermann, Diözesanfinanzkurator Dr. Johann-Rotger van Lengerich sowie Diözesanjugendsprecherin Rebecca Keuters vom Mitglied der Bundesgeschäftsführung Douglas Graf von Saurma-Jeltsch mit der Verdienstplakette des Malteserordens ausgezeichnet. Der stellvertretende Stadtbeauftragte aus Osnabrück Max Gehrmeyer wurde durch Diözesanleiterin Octavie van Lengerich zum Kreisbeauftragten für die Landkreise Osnabrück und Diepholz ernannt. Auf der Versammlung wurden neu gewählt: Meta Hellweger (Alfhausen) und Tomas Sanders (Bockhorst/Rhauderfehn) als Vertreter in den Diözesanvorstand sowie Pia Alberts (Lingen) und Robert Pasker (Papenburg) als Delegierte für die Bundesversammlung.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Heinz-Jürgen Nolde ist neuer Beauftragter der Stadtgliederung Emscher-Ruhr und löst damit Jürgen Plöger ab. Zum Beauftragten der Stadtgliederung Gütersloh wurde Thorsten Heß berufen. Er folgt auf Andreas Tyzak.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Allmächtiger, ewiger Gott,
wir dürfen dich Vater nennen,
denn du hast uns an Kindes statt angenommen.
Gib, dass wir mehr und mehr
aus dem Geist der Kindschaft leben,
damit wir die wahre Freiheit finden
und das unvergängliche Erbe erlangen.
(aus dem Tagesgebet)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 6. September 2017

Redaktionsschluss: Montag, 4. September 2017
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/newsletter.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben