Malteser eNews 14/17 vom 19. Juli 2017

 

 

AKTUELLES

Malteser übernehmen in Erlangen ihr zehntes Krankenhaus

Malteser Einsatz beim G20-Gipfel in Hamburg

Großhospitalier besucht Malteser Einrichtungen in Deutschland

Fernsehlotterie fördert erstmals Malteser Projekt

Malteser in Deutschland - Jahresbericht 2017 erschienen

Die Malteser eNews machen Ferien…

 

Flüchtlingshilfe

Berlin: Malteser betreuen neuen Medipoint für Flüchtlinge

Eichstätt: Fortbildungstage für Engagierte in der Flüchtlingshilfe

Freiburg: Fahrradwerkstatt in Flüchtlingsunterkunft eröffnet

Gelnhausen/Hanau: SID gestartet

Neu-Ulm: Deutschkurs für Anfängerinnen

Neuss: "Ankommen" - Fiktion und Realität dramatisch in Szene gesetzt

Ravensburg-Weingarten: Alles (auf-)geklärt? - Gesundheitskurs für junge Geflüchtete

Ravensburg-Weingarten: Integrations-Coaching für Unternehmen

Wallenhorst: Flüchtlinge laden Nachbarn ein

Würzburg: Richtig helfen!

 

AUSLANDSARBEIT

Libanon: Medizinische Versorgung in der Bekaa-Ebene

Nordlibanon: Weiterführung der mobilen Klinik

 

MEDIZIN & PFLEGE

Bonn/Rhein-Sieg: Rückenwind bei Lungenkrebs

Operation Karriere - Malteser Kliniken Rhein-Ruhr beraten junge Mediziner

Rheinbach: Ein honigsüßer Nachmittag des Miteinanders

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Aalen: Malteser helfen Kindern aus Tschernobyl

Engelsbrand: Diözesanübergreifender Sanitätsdienst beim Happiness-Festival

Karlsruhe: Vortrag über selbstbestimmtes Leben im Alter

Mannheim: Malteser und Johanniter leben Ökumene beim Kirchentag

Ravensburg-Weingarten: Damit rumänische Kinder eine Zukunft haben

Stuttgart: Einsatzübung gemeinsam mit Freiwilliger Feuerwehr

 

BAYERN/THÜRINGEN

Altötting: 2.000 Pilger bei Malteser Wallfahrt

Bayreuth: Tag der Mathematik

Bayreuth: Sanitätsdienst bei "St. Georgen swingt"

Berchtesgadener Land: SEG-Einsatz bei Auffahrunfall auf der A8 nahe Piding

Erfurt: Kinderhospizdienst bringt Schroeter-Rupieper mit neuem Buch nach Erfurt

Erfurt: Spende für den Kinder- und Jugendhospizdienst

Gräfelfing: Mahlzeiten-Patenschaften auch für Bürger der Gemeinde Gräfelfing

Gräfelfing: Mitarbeiter bei Brandschutzübung

München und Freising - Erzdiözese: Bei der Wallfahrt nach Altötting dabei

München und Freising - Erzdiözese: Neue Koordinatorin für den Kinderhospizdienst

Passau: Wunschoma- & Wunschopa-Programm

Regensburg: Evakuierung nach Bombenfund

Unterfranken: Neue Hospizkurse in Schweinfurt und Maroldsweisach

Würzburg: Herzenswunsch-Krankenwagen

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Gründau: 6.000 Euro Spende für den Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda

Fulda: Eduard-Stieler-Schule und Malteser kooperieren

Speyer: Einsatz bei Trauerfeier für Helmut Kohl - Dank der Bundeskanzlerin

 

NORD/OST

Alfhausen/Bersenbrück: Schulsanitäter erneut ausgezeichnet

Berlin: Malteser Familienzentrum MANNA - Sommerfest mit über 600 Gästen

Hamburg: Sommerfest im Malteser Hospiz-Zentrum

Hümmling: Zweite Malteser Fußwallfahrt für Neugeborene in Malawi

Köthen: Malteser Wasserrettung veranstaltet Kindercamp

Lingen: Sanitätseinsatz beim größten Abi-Festival

Lingen: 9. Malteser Benefizlauf am 13. August

Magdeburg: Jubiläum 20 Jahre Service Wohnen Seniorenresidenz Vogelsang

Osnabrück: Im Jubiläumsjahr nach Telgte gepilgert

Osnabrück: Führungswechsel in der Stadtgeschäftsstelle

Ostharz-Ballenstedt: Sanitätsdienst beim Rockharz 2017

Sögel: Ferienpassaktionen zur Ersten Hilfe

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Haan/Hilden: Erste Einsatzübung der Malteser Jugend mit der Jugendfeuerwehr

Koblenz: Besuch vom Staatssekretär

Köln: Authentisch bleiben und die eigenen Wurzeln nicht vergessen

Köln: Kunden des real-Markts Köln-Sülz spenden Flaschenpfand

Langenfeld: Großhospitalier des Malteserordens zu Besuch

Münster - Diözese: Neuer Schulbegleitdienst

Münster - Diözese: Dankplakette für Max-Joachim Gutermuth

Nettetal: Malteser werden zu Heinzelmännchen

Nettetal: Schulsanitäterchen der katholischen Bekenntnisgrundschule ernannt

Paderborn: Trauer um Ursula Feiertag

Rheinbach: Glücklichmacher auf vier Pfoten

Steinfurt: Ein Team für den Notfall gerüstet

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Schule Aachen

Malteser Schule Bonn

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 23. August 2017

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Malteser übernehmen in Erlangen ihr zehntes Krankenhaus

Der Geschäftsbereich Medizin und Pflege der Malteser wächst weiter. Rückwirkend zum 1. Januar 2017 übernehmen die Malteser mit dem Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen ihre zehnte Klinik und mit dem Seniorenpflegezentrum Marienhospital ihre 30. Altenhilfeeinrichtung. Die Übernahmeverträge der Malteser Deutschland gGmbH mit der Kongregation der St. Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen als bisherige Eigentümerin und Gesellschafterin wurden am 14. Juni diesen Jahres unterzeichnet. Das Bundeskartellamt hat der Übernahme vor wenigen Tagen zugestimmt. Mehr: http://bit.ly/2uIvvq1

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Einsatz beim G20-Gipfel in Hamburg

Ein solches Einsatz-Wochenende haben ehren- und hauptamtliche Malteser in dieser Form noch nicht erlebt: Sie waren Teil der Absicherung des G20-Gipfels, dessen unvorhersehbare Nebenerscheinungen in Hamburg und weit darüber hinaus große Entrüstung hervorgerufen hatten. "Erschöpft und erleichtert" in Worten, "150 Helfer, 9.000 Einsatzstunden" in Zahlen. Die Einsatzkräfte haben 36 Stunden nonstop auf einem Behandlungsplatz Verletzte versorgt. Die größtenteils ehrenamtlichen Helfer kamen aus Ahrensburg, Barmstedt, Emsdetten, Göttingen, Hamburg, Kiel, Lübeck, Neumünster, Osnabrück, Rostock und Timmendorfer Strand. Mehr: http://bit.ly/2ta5b86

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Großhospitalier besucht Malteser Einrichtungen in Deutschland

Dominique Fürst de la Rochefoucauld-Montbel, der Großhospitalier des Malteserordens, besuchte kürzlich verschiedene Einrichtungen der Malteser in Deutschland. Rochefoucauld-Montbel ist in Rom im Rang eines Ministers für Gesundheit und Soziales, humanitäre Angelegenheiten sowie internationale Zusammenarbeit zuständig. Er machte sich am zweiten Tag seines Besuchs in Deutschland  ein Bild von der Kinder- und Jugendarbeit der Malteser in Nordrhein-Westfahlen. Hierfür besuchte er mehrere Einrichtungen in der Stadt Hamm. Mehr: http://bit.ly/2tqbJja

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Fernsehlotterie fördert erstmals Malteser Projekt

Selbstbestimmt leben, auch im hohen Alter - das für die Bewohner des Stadtteils zu ermöglichen, ist das Ziel der Seniorenberatung der Malteser in Aachen-Richterich. Außerdem fördert sie den Austausch zwischen Jung und Alt. Die Malteser beraten ältere Mitbürger des Stadtteils rund ums Thema Vorsorge im Alter, schaffen aktivierende Angebote und bringen Jung und Alt zusammen. Die Deutsche Fernsehlotterie förderte das Projekt mit 55.000 Euro und hat vor Ort einen Kurz-Film gedreht: http://bit.ly/2u7PGL5

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser in Deutschland - Jahresbericht 2017 erschienen

Das vergangene Jahr war gekennzeichnet durch eine außergewöhnlich große Anzahl an Einsätzen in Sanitätsdiensten - beim Heiligen Jahr in Rom, beim Katholikentag in Leipzig oder beim Weltjugendtag in Krakau. Parallel haben die Malteser binnen weniger Monate einen neuen Dienst für die Betreuung geflüchteter Menschen aufgebaut, und mittlerweile gibt es Malteser Integrationslotsen an fast 100 Standorten in ganz Deutschland. Zum Jahresbericht 2017: http://bit.ly/2uCA2K4

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Die Malteser eNews machen Ferien…

… und erscheinen ab dem 23. August wieder wie gewohnt im zweiwöchentlichen Rhythmus. Das eNews-Team wünscht allen Urlaubern eine gute Erholung und allen Daheimbleibenden ein entspanntes Arbeiten!

Fürs eNews Team: Christoph Zeller eNews@malteser.org

 

- - - - - Flüchtlingshilfe  - - - - -

 

Berlin: Malteser betreuen neuen Medipoint für Flüchtlinge

Seit 1. Juli betreuen die Berliner Malteser den medizinischen Stützpunkt für Flüchtlinge in der Schmitz-Knobelsdorff-Kaserne in Spandau. Der Standort dient der ärztlichen Versorgung von rund 1.500 Flüchtlingen, die in den Räumlichkeiten der Kaserne untergebracht sind. Die Praxis bietet tägliche Sprechstunden an und wird von einem Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie geleitet. Der gebürtige Palästinenser spricht arabisch. Zusätzlich gibt es einen Dolmetscher für Farsi und Türkisch.

Info: Olaf Spille olaf.spille@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Fortbildungstage für Engagierte in der Flüchtlingshilfe

An je einem Samstag im Mai und Juli kamen ca. 30 in der Flüchtlingshilfe Engagierte zur Fortbildung zusammen. Zum Thema "Was glaubst denn du?" konnte Gönül Yerli vom Islamischen Zentrum Penzberg gewonnen werden. Die islamische Religionspädagogin hat an der Domschule Würzburg Katholische Theologie im Fernkurs studiert. Die Teilnehmer waren begeistert von ihrem Vortrag, in dem es auch darum ging, ob und wie der Islam förderlich sein kann für ein Zusammenleben in einer pluralen Ordnung.  Auch Prof. Dr. Joachim Grzega war als Referent eingeladen. Er zeigte auf, wie kulturelle Unterschiede bereits den Gesprächsaufbau prägen, und stellte Techniken für einen möglichst effizienten Sprachunterricht vor.

Info: Cordula Klenk cordula.klenk@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Fahrradwerkstatt in Flüchtlingsunterkunft eröffnet

Eine von den Maltesern betreute Bewohnergruppe der Flüchtlingsunterkunft in Freiburg-Hochdorf hat über die letzten Monate in Eigenregie und Handarbeit eine Fahrradwerkstatt aufgebaut. Hier können die meist gespendeten und gebrauchten Fahrräder der Unterkunft repariert und in Schuss gehalten werden. Die Werkstatt bietet Platz für Werkzeug und Material und ist ein beliebter Treffpunkt der Bewohner. Unterstützt wurde das Projekt durch zahlreiche Sach- und Geldspenden von Firmen und Institutionen aus Freiburg. Bei einer kleinen Einweihungsfeier kamen Geflüchtete, Malteser und Unterstützer des Projekts zusammen.

Info: Anita Steffe anita.steffe@malteser.org

^ nach oben

 

Gelnhausen/Hanau: SID gestartet

Zur Förderung von Schülern, die als Flüchtlinge zu uns kamen, haben die Malteser an Schulen in Gelnhausen und Hanau ein Pilotprojekt gestartet: Schul-Integrations-Dienst ("SID"): Schüler unterstützen Schüler - in der Schule, aber auch im Alltag. 25 Schüler wurden dazu von den Maltesern als Integrationslotsen ausgebildet und werden von der Koordinatorin Waltraud Born weiter betreut, um 25 "Mentees" (die Betreuten) beim Einleben zu unterstützen. An der Ludwig-Geissler-Schule in Hanau und der Außenstelle der hessischen Fördereinrichtung für junge alleinreisende minderjährige Flüchtlinge in Hasselroth wurden 16 Teams zusammengestellt, die geschlechtsspezifisch und muttersprachlich zueinander passen. An der Philipp-Reis-Schule in Gelnhausen sind es neun Duos.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Neu-Ulm: Deutschkurs für Anfängerinnen

Unter dem Motto "Frauenpower" haben die Malteser Neu-Ulm in Februar mit einem wöchentlichen niederschwelligen Deutschkurs für Anfängerinnen begonnen. Den Kurs leiten vier ehrenamtlichen Frauen, die Wert auf praktische Übungen und das Sprechen legen. Der Kurs bietet Frauen, die nicht in den Erstorientierungs- und Integrationskursen teilnehmen dürfen, eine Möglichkeit, Deutsch zu lernen und unter Leute zu kommen. Die Frauen können auch ihre Kinder mitnehmen, für die sie keine Betreuungsmöglichkeit haben. Der Kurs wurde in Kooperation mit der Diakonie und dem Familienzentrum am 27. Juni erweitert, so dass er dreimal die Woche je eineinhalb Stunden stattfindet.

Info: Alexander Pereira alexander.pereira@malteser.org

^ nach oben

 

Neuss: "Ankommen" - Fiktion und Realität dramatisch in Szene gesetzt

Im Rahmen einer Werkschau präsentierte das Neusser Theaterprojekt "Ankommen" im Juli seine Arbeitsergebnisse. Die Gruppe von Schülern des Berufskollegs Neuss stellte im Rahmen des bundesweiten Integrationslotsenprojekts in künstlerischer Verantwortung des OFF-Theaters NRW in Neuss und unter Projektleitung der Malteser Düsseldorf ein selbst erarbeitetes Bühnen-Konzept vor. In Anlehnung an den Roman einer somalischen ehemaligen Olympionikin, die später auf der Flucht vor Bürgerkrieg, Not und Hunger ihr Leben aufs Spiel setzt, entwickelten die Teilnehmer ein Drehbuch, das berührt und unter die Haut geht. Mehr unter: http://bit.ly/2vuu6Qp

Info: Jürgen Claessens jueren.claessens@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg-Weingarten: Alles (auf-)geklärt? - Gesundheitskurs für junge Geflüchtete

In Kooperation mit der Arkade Jugendhilfe bieten die Malteser Gesundheitskurse für jugendliche Geflüchtete in Gastfamilien im Landkreis Ravensburg und im Bodenseekreis an. Ziel ist es, den Jugendlichen fachlich fundiert und in geschützter Atmosphäre Informationen und Austausch zu körperlichen und seelischen Vorgängen in der Pubertät zu bieten. Hierfür stehen die Gynäkologin Dr. Angela Haase von den Maltesern in Friedrichshafen sowie die sozialpädagogischen Mitarbeiter der Arkade bereit. Die Malteser Ehrenamtskoordinatorin und Juristin Jasmin Trescher beantwortet Fragen zu Rechten und Pflichten von Frauen, Männern und Kindern in Deutschland.

Info: Jasmin Trescher jasmin.trescher@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg-Weingarten: Integrations-Coaching für Unternehmen

Die Malteser bieten in Kooperation mit ImmiGreat e.V. ein Integrations-Coachingprogramm für Mitarbeiter von Unternehmen im Raum Bodensee-Oberschwaben an. Die Malteser Ehrenamtskoordinatorin Jasmin Trescher schult und begleitet die Unternehmensmitarbeiter, die ehrenamtlich Geflüchtete über einen längeren Zeitraum auf ihrem Weg in die Gesellschaft unterstützen. Als erstes Unternehmen, das seine Mitarbeiter im Rahmen des Corporate Volunteering in der Integrationsarbeit mit Geflüchteten fördert, konnte Rolls-Royce/MTU Friedrichshafen gewonnen werden.

Info: Jasmin Trescher jasmin.trescher@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Flüchtlinge laden Nachbarn ein

Seit Ende Februar 2017 wohnen in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Wallenhorst 14 geflüchtete Männer, überwiegend afghanischer Herkunft. Am 1. Juli veranstaltete der Wallenhorster Stützpunkt der Malteser Integrationsdienste zusammen mit der ehrenamtlichen Ortsgliederung ein erstes Nachbarschaftsfest. Ziel war es, den Ortsansässigen die neuen Mitbürger bekanntzumachen und aktuelle Projekte vorzustellen, darunter der Gartenbau, ein Besuchersofa aus Paletten und ein Sprachtraining mit gespendeten Notebooks. Bericht: http://bit.ly/2tndBc7

Info: Gesa Mietzner gesa.mietzner@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Richtig helfen!

Die Malteser Würzburg haben zwei speziell auf Geflüchtete ausgerichtete Erste-Hilfe-Kurse ausgerichtet. Im Kurs wurden alle Inhalte eines regulären Erste-Hilfe-Kurses mit mehr Zeit zum Fragen und Ausprobieren behandelt. Zudem informierten die ehrenamtlichen Ausbilder  über das Deutsche Gesundheitssystem, diskutierten über den Wert des Helfens und boten eine Besichtigung der Rettungswache und Einsatzfahrzeuge an. Jeder Teilnehmer bekam am Ende eine Bescheinigung (etwa zum Führerscheinerwerb).

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Libanon: Medizinische Versorgung in der Bekaa-Ebene

Die Bekaa-Ebene gilt als eine der ärmsten Regionen des Libanon. Die Menschen dort haben kaum Zugang zu medizinischer Versorgung in Krankenhäusern. Gemeinsam mit der libanesischen Assoziation des Malteserordens baut Malteser International die Notaufnahme einer Klinik aus und verbessert die Versorgung mit Medikamenten und medizinischem Verbrauchsmaterial. Zudem werden chronisch Erkrankte und Menschen mit Behinderung besser unterstützt. In Zukunft sollen ärztliche Hausbesuche den Menschen das Leben erleichtern. Das Projekt wird durch das BMZ finanziert.

Info: Theresa Rieps theresa.rieps@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nordlibanon: Weiterführung der mobilen Klinik

Ein weiteres Jahr kann das Team der mobilen Klinik im Norden des Libanon die Menschen versorgen. Bereits seit September 2014 fährt die Klinik der libanesischen Malteser über die Dörfer und durch die Camps und betreut sowohl Flüchtlinge aus Syrien als auch die libanesische Bevölkerung. Dadurch werden auch die Menschen medizinisch versorgt, die in entlegenen Gegenden leben und in denen die medizinische Infrastruktur unzureichend ist. Finanziert wird das Projekt vom Auswärtigen Amt.

Info: Theresa Rieps theresa.rieps@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Bonn/Rhein-Sieg: Rückenwind bei Lungenkrebs

Am 5. Juli 2017 luden Lilly Deutschland und das Lungenkrebszentrum Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam zu "Rückenwind bei Lungenkrebs" ein. Betroffene und Angehörige erwarteten im Bonner Ameron Hotel Königshof - neben einem traumhaften Blick auf den Rhein - Expertenvorträge, ein Infopark und die Möglichkeit zum Austausch mit Ärzten und weiteren Spezialisten an "Gesprächsinseln". Mehr: http://bit.ly/2uzGSjt

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.de

^ nach oben

 

Operation Karriere - Malteser Kliniken Rhein-Ruhr beraten junge Mediziner

Die Veranstaltungsreihe "Operation Karriere" des Deutschen Ärzteverlags fand kürzlich an der Ruhruniversität Bochum statt. Medizinstudenten, Assistenzärzten und jungen Klinikärzten wurde dabei ein spannendes und informatives Programm zu Karriereoptionen und Karrierestrategien geboten. Mehr: http://bit.ly/2tGdML0

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Rheinbach: Ein honigsüßer Nachmittag des Miteinanders

"Wabenhonig ist süß für den Gaumen und heilsam für den Leib" - mit diesem Gedanken läutete Pater Friedel Weiland in einem Wortgottesdienst am 8. Juli das diesjährige Sommerfest im Malteser Seniorenheim Marienheim in Rheinbach ein. Dabei ging es ihm um mehr als ein Bienenprodukt: Freundliche Worte seien wie Honig und sorgten für ein "geschmackvolles Miteinander", so der Pater. Seine Worte nahmen sich Gäste, Bewohner und Team des Marienheims zu Herzen - und feierten gemeinsam ein fröhliches Sommerfest voller "honigsüßer" Momente des Miteinanders. Mehr: http://bit.ly/2tDoX73

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Aalen: Malteser helfen Kindern aus Tschernobyl

Sieben Kinder, die an den Folgen der Tschernobyl-Katastrophe leiden, kommen vom 16. Juli bis 12. August aus dem weißrussischen Dorf Ritschow in den Ostalbkreis, um in Gastfamilien und bei gemeinsamen Aktivitäten erholsame Tage zu erleben. Die Malteser sammeln gemeinsam mit dem Verein "Zukunft für Ritschow" und der Neuen Siedlergemeinschaft Geld- und Sachspenden für die Kinder: Kleidung und Schuhe für Sommer und Winter, Schulmaterial wie Hefte, Blei- und Buntstifte, Füller, Geodreiecke, Zirkel u.v.m. Zudem sind Arzt- und Schulbesuche geplant. In Ritschow leiden viele Kinder unter Missbildungen, Immunschwächen, Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen.

Info: Bernd Schiele bernd.schiele@malteser-aalen.de

^ nach oben

 

Engelsbrand: Diözesanübergreifender Sanitätsdienst beim Happiness-Festival

Rund 9.500 Besucher waren zum 25. Jubiläum der größten Konzertveranstaltung in der Region Pforzheim-Enzkreis gekommen. Während die Kämpfelbacher Malteser aus der Erzdiözese Freiburg die Unfallhilfsstelle 2 betrieben und die Besatzung für den Vier-Tragen-KTW auf Unimog stellten, übernahmen die Helfer aus Engelsbrand (Diözese Rottenburg-Stuttgart) die Triage und die Erstversorgung. Insgesamt versorgten die Malteser mehr als 450 Personen - von der Schnittwunde über den alkoholisierten bis zum bewusstlosen Festivalteilnehmer. Nur wenige Patienten mussten zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Info: Lars Wessinger lars.wessinger@malteser.org

^ nach oben

 

Karlsruhe: Vortrag über selbstbestimmtes Leben im Alter

Einen Informationsnachmittag zu den Vorsorge-Instrumenten Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Testament organisierten die Malteser in Karlsruhe. Was passiert, wenn man durch Unfall oder Krankheit in die Lage gerät, nicht mehr handlungs- oder entscheidungsfähig zu sein? Ein Team aus Fachanwälten für Familienrecht oder Erbrecht informierte die Besucher über die Möglichkeiten, persönliche Wünsche und Bedürfnisse rechtzeitig und unmissverständlich festzuhalten. Das Thema stieß bei den Besuchern auf großes Interesse, und viele blieben trotz der großen Hitze nach Ende des informativen Vortrags noch eine Weile, um Fragen an die Experten zu stellen.

Info: Johanna Maurer-Weiler johanna.maurer-weiler@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: Malteser und Johanniter leben Ökumene beim Kirchentag

Beim ökumenischen Kirchentag in Mannheim haben Malteser und Johanniter zusammen den Sanitätsdienst übernommen und auch einen gemeinsamen Infostand betrieben. Die Malteser berichteten dort über die Malteser Migrantenmedizin, die Johanniter über ihr soziales Aufgabenfeld in Mannheim. 16 Malteser und Johanniter, darunter eine Notärztin, sorgten gemeinsam für Erste Hilfe beim Begegnungsabend und beim Abschlussgottesdienst auf dem Marktplatz, zu dem mehr als 5.000 Besucher kamen. Trotz großer Hitze sei wenig zu tun gewesen, so Malteser Einsatzleiter Hermann Nahm. Fazit: Ein gelungener Einsatz, bei dem erneut der Schulterschluss der Hilfsorganisationen gelebt wurde.

Info: Matthias Geist matthias.geist@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg-Weingarten: Damit rumänische Kinder eine Zukunft haben

Timea lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Satu Mare in einer Reihenholzbaracke auf 30 Quadratmetern. Jetzt konnten die Weingartener Malteser die junge Familie, die sie über den rumänischen Malteser Hilfsdienst mit Spenden unterstützen, besuchen. "Alles, was ich habe, habe ich von den Maltesern bekommen", so Timea. "Am Beispiel dieser Familie sehen wir, dass das Geld unserer Spender hier sehr gut für die Zukunft der Kinder angelegt ist", sagte Norbert Scheffler, Malteser Projektleiter Osteuropa, und übergab weitere 500 Euro für das Kindergartenprojekt, für das die rumänischen Malteser jährlich rund 30.000 Euro brauchen.

Info: Norbert Scheffler schefflernorbert@aol.com

^ nach oben

 

Stuttgart: Einsatzübung gemeinsam mit Freiwilliger Feuerwehr

Die Stuttgarter Malteser führten mit ihrer Einsatzeinheit 7 und der Freiwilligen Feuerwehr Uhlbach eine gemeinsame Einsatzübung durch. Übungsszenario war eine Verpuffung in einer großen Lagerhalle mit einer unbekannten Anzahl an Verletzten. Der Rauch wurde mit einer Nebelmaschine eingeführt. Ziel der Übung war es, die Kommunikation auf Führungsebene zu prüfen, das Sichten, Retten und Bergen von Verletzten aus dem Gefahrenbereich sowie das Errichten und Betreiben eines Behandlungsplatzes in beengter Lage zu proben. Den Abschluss ihrer Übung feierten alle Helfer mit einem gemeinsamen Grillfest.

Info: Philipp Marquardt philipp.marquardt@malteser-stuttgart.de

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Altötting: 2.000 Pilger bei Malteser Wallfahrt

Die 46. Malteser Wallfahrt nach Altötting am 16. Juli war eine ganz Besondere: Schon lange sind dabei nicht mehr so viele Pilger aus den sieben bayerischen Diözesen, aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein in den Gnadenort gekommen, nämlich rund 2.000. Zum anderen war diesmal der Passauer Bischof Stefan Oster Zelebrant in der Basilika St. Anna, was sicherlich mit ein Grund für die große Pilgerschar war. Allein 100 Wallfahrer aus der Diözese Passau waren zum Gnadenort gepilgert. "Der wirkliche Malteser dient aus Liebe zu Gott und den Menschen. Gott ist großherzig, und wir sollen auch großherzig sein", so der Bischof in seiner Predigt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Tag der Mathematik

Am 12. Tag der Mathematik an der Universität Bayreuth stellten die Malteser wieder den Sanitätsdienst. Rund 400 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte verschiedener Schularten hatten sich für den Wettbewerb in vier Altersstufen angemeldet. Nach dem schriftlichen Test wurden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Workshops und Vorträge angeboten, oder man vertrieb sich die Zeit bis zur Siegerehrung bei Spiel und Spaß auf dem Campusgelände. Während der Veranstaltung kam es nur zu kleineren Verletzungen, die alle ambulant von dem eingesetzten Sanitätspersonal versorgt werden konnten.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Sanitätsdienst bei "St. Georgen swingt"

Ein kleines Jubiläum feierten die Malteser beim diesjährigen Jazzfestival "St. Georgen swingt" im gleichnamigen Stadtteil von Bayreuth. Bei der siebten Auflage waren die Malteser bereits zum fünften Mal nach 2011, 2013, 2015 und 2016 mit dem Sanitätsdienst betraut worden. Zehn ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, mehr als 20 Stunden Vor- und Nachbereitung sowie 100 Stunden Sanitätsbereitschaft an drei Tagen sind die Eckdaten des Sanitätseinsatzes. Die gesamte Veranstaltung stand sanitätsdienstlich unter einem guten Stern, so dass es nur zu kleineren Erste-Hilfe-Leistungen kam, die allesamt im aufgebauten Sanitätszelt behandelt werden konnten. Der örtliche Rettungsdienst musste nicht alarmiert werden.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Berchtesgadener Land: SEG-Einsatz bei Auffahrunfall auf der A8 nahe Piding

Zu einem nächtlichen Einsatz wurden in der vergangenen Woche die ehrenamtliche Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) des Malteser Hilfsdienstes und des BRK gerufen. Bei einem Auffahrunfall zwischen einem Reisebus und einem Kleintransporter wurden der Fahrer des Transporters schwer und zwei Businsassen leicht verletzt. Rettungsdienst und Feuerwehren waren im Einsatz. Die SEG-Einsatzkräfte wurden nachgefordert, um weitere acht, nach erster Einschätzung unverletzte Businsassen abzutransportieren und in der Polizeiinspektion Fahndung in Urwies eine Betreuungsstelle einzurichten. Nach kurzer Zeit traf aber bereits ein Ersatzbus ein, der die Fahrgäste aufnahm und weitertransportierte.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Kinderhospizdienst bringt Schroeter-Rupieper mit neuem Buch nach Erfurt

Mechthild Schroeter-Rupieper kommt nach Erfurt und stellt mit dem Kinderhospizdienst der Malteser am 20. Juli ihr neues Buch vor: "Geschichten, die das Leben erzählt, weil der Tod sie geschrieben hat". Die Lesung findet in der Buchhandlung Peterknecht statt. Schroeter-Rupieper ist Leiterin des Institutes für Familientrauerbegleitung in Gelsenkirchen. Ihr neues, im Februar erschienenes Werk handelt von ihrem Arbeitsalltag als Trauerbegleiterin. Nach der Lesung steht Schroeter-Rupieper für Fragen zur Verfügung. Eintrittskarten kosten 3,- Euro und können im Voraus oder an der Abendkasse in der Buchhandlung Peterknecht erworben werden. Die Einnahmen kommen dem Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser zu Gute.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Spende für den Kinder- und Jugendhospizdienst

Über eine Spende der Sparkasse Mittelthüringen in Höhe von 570 Euro freut sich der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in Erfurt. Frank Schefer, Mitarbeiter der Sparkasse Mittelthüringen, kam persönlich zur Spendenübergabe in die Geschäftsstelle der Malteser in Erfurt, auch, um mit Koordinatorin Gudrun Biesselt ins Gespräch zu kommen und mehr über die Arbeit des Dienstes zu erfahren. Die Unterstützung mit Spendengeldern für den Dienst der Malteser ist wichtig, um die Arbeit der Ehrenamtlichen in den betroffenen Familien fortsetzen zu können. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in Erfurt begleitet Familien, in denen ein Kind an einer lebensverkürzenden Krankheit leidet.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Mahlzeiten-Patenschaften auch für Bürger der Gemeinde Gräfelfing

Auch in Gräfelfing machen die Malteser auf ihr soziales Projekt Mahlzeiten-Patenschaften aufmerksam und schenken bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern täglich ein kostenloses Mittagsmenü, zunächst für den Zeitraum von einem Jahr. Gräfelfings Bürgermeisterin Uta Wüst begrüßte die Aktion und nahm stellvertretend für die Gemeinde den Gutschein über die Malteser Mahlzeiten-Patenschaften entgegen. "In Gräfelfing hat sich ein gut funktionierendes Netzwerk gebildet, um Bedürftigen zu helfen", berichtet die Bürgermeisterin. Doch "auch bei uns gibt es einige arme alte Menschen, an die wir schwer herankommen", sagt Uta Wüst.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Gräfelfing: Mitarbeiter bei Brandschutzübung

Kürzlich nahmen alle Mitarbeiter der Bezirksgeschäftsstelle und der Rettungswache an einer praktischen Brandschutzübung teil.  Unter Anleitung von Max Hinkofer, aktiver Helfer bei der Freiwilligen Feuerwehr in Markt Inderdorf, übten die 36 Teilnehmer einzeln, mit dem Feuerlöscher einen Fettbrand an einem im Hof aufgestellten Brandsimulator zu löschen. Zuvor gab es eine theoretische Einweisung über Brandklassen, Feuerlöscher, Fluchtwege, Sammelplatz. Auch auf die Gefahr des gefährlichen giftigen Rauches wurde hingewiesen. Ebenso wurde den Mitarbeitern erklärt , dass nur Entstehungsbrände zu bekämpfen sind und dann aber sofort die Feuerwehr zu informieren ist, um sich nicht selbst zu gefährden.

Info: Max Hinkofer max.hinkofer@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Bei der Wallfahrt nach Altötting dabei

Wallfahrten sind ein Kerndienst der Malteser. Am 16. Juli pilgerten die Malteser bereits zum 46. Mal zum Gnadenbild der heiligen Gottesmutter Maria nach Altötting. Über 300 Teilnehmer aus dem Erzbistum München und Freising waren begeistert dabei. Die diesjährige Wallfahrt stand unter dem Motto "Mit Maria zu Jesus". Für die Teilnehmer war die Wallfahrt wieder einmal eine spirituelle und gleichzeitig Kraft gebende Reise.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Neue Koordinatorin für den Kinderhospizdienst

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst hat wieder zwei Koordinatorinnen. Stefanie Froehlich unterstützt ab sofort Hanne Rauscher als zweite Koordinatorin. Nach mehreren Fortbildungen zur  Palliative Care Arbeit und zu Führungskompetenzen wird die studierte Diplom Pädagogin gemeinsam mit Hanne Rauscher erste Ansprechpartnerin für Familien sein, in denen ein Kind schwer erkrankt ist. Froehlich freut sich auf die neue Aufgaben als Koordinatorin beim ambulanten Malteser Kinderhospizdienst.  "Ich bin nicht gerne Theoretikerin, ich muss es sehen, es spüren und es dann machen."

Info: Stefanie Froehlich stefanie.froehlich@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Wunschoma- & Wunschopa-Programm

Ende vergangenen Jahres riefen der Kinderschutzbund und der Malteser Hilfsdienst das Wunschoma- & Wunschopa-Programm ins Leben. Sie arbeiten gemeinsam daran, generationsübergreifende Beziehungen zwischen Kindern und Senioren herzustellen und zu begleiten. Nun geht das Programm in die zweite Runde, dieses Mal mit tatkräftiger Unterstützung des Katholischen Deutschen Frauenbundes in der Diözese Passau. Der Frauenbund wird als Partner des Programms in erster Linie seine Mitglieder auf verschiedenen Wegen darüber informieren und um Interessierte werben. Durch die Unterstützung des Frauenbundes ist sich das Team sicher: "In diesem Jahr werden wir noch weitere ehrenamtlichen Wunschomas und Wunschopas finden, die ihre Zeit gerne mit Kindern verbringen möchten."

Info: Ann-Christin Forkel ann-christin.forkel@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Evakuierung nach Bombenfund

Zum wiederholten Mal in diesem Jahr waren die Malteser Anfang Juli mit ihrer SEG Betreuung bei einer der Evakuierungen im Stadtgebiet Regensburg im Einsatz. Beim inzwischen siebten Bombenfund im Neubaugebiet "Dörnberg" mussten über 1,500 Anwohner und auch die Insassen der anliegenden JVA Regensburg über mehrere Stunden hinweg evakuiert werden. Die Betreuungsstation der Malteser in einer Regensburger Turnhalle war für alle Anwohner geöffnet, die keine alternative Unterbringung bei Familie und Freunden finden konnten. Hier registrierten die Malteser rund 30 meist ältere Personen und versorgten sie mit Getränken und Brotzeit. Viele gute Gespräche und gute Laune bleiben ein schönes Resümee des "bombigen" Tages.

Info: Christian Schwarz christian.schwarz@malteser.org

^ nach oben

 

Unterfranken: Neue Hospizkurse in Schweinfurt und Maroldsweisach

Die Malteser in Unterfranken setzen mit ihrem Hospizdienst schon seit 1991 ein Zeichen für eine ganzheitliche menschenwürdige Sterbe- und Trauerbegleitung und möchten den Kreislauf von Angst, Isolation und Hilflosigkeit bei Schwerstkranken und Sterbenden durchbrechen. Die Nachfrage nach der ambulanten Hospizarbeit der Malteser ist groß. Deshalb sollen jetzt in Maroldsweisach und in Schweinfurt zwei weitere Gruppen aufgebaut werden. Der dazu nötige Vorbereitungskurs beginnt im Oktober 2017. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich und auch nötig.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Herzenswunsch-Krankenwagen

"Wie gerne würde ich noch einmal mit meiner Frau in die Rhön fahren…" Am Ende des Lebens ordnen schwerstkranke und sterbende Menschen ihr Leben. Wünsche werden wach, von denen sie glauben, dass sie unerfüllbar sind angesichts des gesundheitlichen Zustands. Das möchten die Malteser Würzburg jetzt ändern und Menschen am Lebensende mit unvergesslichen Momenten glücklich machen. "Wir fahren Sie mit unserem Herzenswunsch-Krankenwagen an den Ort Ihrer Wahl", ist die Botschaft dieses neuen Malteser Projektes. Erste Fahrten wurden schon durchgeführt, jetzt geht der Herzenswunsch-Krankenwagen offiziell an den Start.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Gründau: 6.000 Euro Spende für den Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda

Seit 17 Jahren bemüht sich die Ruth-Kreitz-Stiftung mit Sitz in Frankfurt/Main, die Lebensbedingungen von kranken und hilfsbedürftigen Kindern und deren Familien zu verbessern. Als der Stiftungsvorstand von der Arbeit des Malteser Kinderhospizdienstes   Main-Kinzig-Fulda erfuhr, beschloss er, der Einrichtung  6.000 Euro zu spenden, um die Ausbildung von ehrenamtlichen Hospizhelfern zu finanzieren. Die Spende übergaben die Vorstandsmitglieder Annette Kreitz und Bodo Adler an Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein und Koordinatorin Ramona Luckhardt vom Kinderhospizdienst.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org  

^ nach oben

 

Fulda: Eduard-Stieler-Schule und Malteser kooperieren

27 Eduard-Stieler-Schüler haben in Fulda  im Rahmen der gestuften Berufsfachschule eine Ausbildung zur Schwesternhelferin oder zum Pflegediensthelfer erfolgreich bestanden. Der Unterricht mit 120 Lerneinheiten war dem Curriculum der Malteser angepasst und endete mit einer theoretischen und praktischen Prüfung. Ein zweiwöchiges Anerkennungs-Praktikum wurde während der Schulzeit absolviert. Mit dieser Kooperation leisten die Schule und die Malteser einen Beitrag zur Behebung des Pflegenotstands.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Einsatz bei Trauerfeier für Helmut Kohl - Dank der Bundeskanzlerin

Die Malteser aus Speyer begleiteten die Trauerfeier von Altkanzler Helmut Kohl rund um den Speyrer Dom. Obwohl die Anfrage für den Gesamteinsatz erst wenige Tage vorher eintraf, gelang es, 38 ehrenamtliche Einsatzkräfte zusammenzutrommeln, die gemeinsam mit zwei Notärzten die Veranstaltung auf dem Domplatz begleiteten. Aufgrund des regnerischen Wetters war die Anzahl der Besucher überschaubar, und die Gruppe meldete nur drei kleinere Einsätze. Ein besonderes Highlight: Bundekanzlerin Angela Merkel bedankte sich persönlich bei den Helfern für ihr Engagement.

Info: Jana Hepperle jana.hepperle@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Alfhausen/Bersenbrück: Schulsanitäter erneut ausgezeichnet

Mit der Auszeichnung beim Bundes-Förderpreis "Helfende Hand" 2016 wird der inklusive Schulsanitätsdienst der Paul-Moor-Förderschule und des Gymnasiums Bersenbrück ab September im Bonner "Haus der Geschichte" als vorbildliches soziales Vereinsprojekt vertreten sein. Außerdem wurde das Projekt der Malteser Alfhausen über das Bundesinnenministerium für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Beim Malteser Wettbewerb 2017 belegten die Bersenbrücker Schulsanis erneut Rang zwei. Bericht: http://bit.ly/2uwLgA9

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Malteser Familienzentrum MANNA - Sommerfest mit über 600 Gästen

Am 15. Juli ging es auf dem sonst eher grauen Stadtplatz in der Gropiusstadt in Berlin Neukölln bunt zu: Mehr als 25 Helferinnen und Helfer aus dem haupt- und ehrenamtlichen Team des Malteser Familienzentrums MANNA gestalteten ein Sommerfest mit vielen Attraktionen - und überwältigend vielen Gästen: Über 600 Besucherinnen und Besucher kamen und vergnügten sich beim gemeinsamen Basteln, Turnen und Toben. Für kulinarische Köstlichkeiten sorgte die Elternschaft von der MANNA Kita.

Info: Kathrin Baron kathrin.baron@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Sommerfest im Malteser Hospiz-Zentrum

Heiteres, Nachdenkliches und Musikalisches: Über hundert Besucher des diesjährigen Sommerfestes am Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard erlebten am 4. Juli ein buntes und vielseitiges Programm. Die persönlichen Gruß- und Dankesworte der Leiterin Corinna Woisin und Peter J. Gerhartz als Vorsitzender des Hospiz-Freundeskreises Bruder Gerhard e.V. galten ganz besonders den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz in der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden. Im Anschluss hatte jeder die Möglichkeit einen namentlich beschrifteten Stein zum Gedenken an die Verstorbenen, die im vergangenen Jahr durch die Malteser begleitet wurden, unter einem Baum im Garten des Hospiz-Zentrums niederzulegen.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Hümmling: Zweite Malteser Fußwallfahrt für Neugeborene in Malawi

Am 6. August laden die Malteser Hümmling zur zweiten Fußwallfahrt auf dem Hümmlinger Pilgerweg Sögel-Werpeloh-Börger zu Gunsten der diözesanen Malawihilfe ein. Die Einnahmen sind wieder für die Neugeborenen-Station im St. Gabriel's Hospital in Malawi bestimmt. Von der ersten Wallfahrt 2016 konnten bereits 1.000 Euro an das Projekt gespendet werden. Davon wurden unter anderem ein gynäkologischer Stuhl, eine Übungspuppe und Instrumente mitfinanziert. Bericht: http://bit.ly/2uzKq57

Info: Olaf Kruithoff olaf.kruithoff@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Malteser Wasserrettung veranstaltet Kindercamp

Anfang Juli stand das Seebad Edderitz ganz im Zeichen der Malteser. Dem Regen trotzend, gestalteten die Mitglieder der Malteser Wasserrettung in Köthen ein viertägiges Erlebnis für fast 40 Kinder. Das Lernen Spaß machen kann, zeigten die Teilnehmer bei vielfältigen Übungen rund um die Themen Erste Hilfe und Rettung aus dem See. Darüber hinaus konnten die Kindern ausprobieren, wie sie sich mit fachgerechter Ausrüstung sicher auch unter dem Wasser bewegen können. Für viele der Kinder sind diese Tage eine tolle Auszeit vom mitunter problematischen Alltag. Bericht und Fotos: http://bit.ly/2u51WvP

Info: Birgit Peine birgit.peine@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Sanitätseinsatz beim größten Abi-Festival

Auch in diesem Jahr leisteten die Malteser wieder den Sanitätsdienst in Lingen beim mit über 15.000 Teilnehmern größten deutschen Abi-Festival. An der Unfallhilfsstelle wurden rund 150 Quadratmeter Zelte aufgebaut und über eine Tonne medizinisches Gerät und Verbrauchsmaterial bereitgestellt. Malteser aus den Ortsgliederungen Alfhausen, Nordhorn und Papenburg waren vom 30. Juni bis 2. Juli zur Unterstützung dabei. Einsatzleiter Manfred Kampling aus Lingen wurde vom Lokalfernsehen interviewt. Bericht: http://bit.ly/2uws0Te

Info: Manfred Kampling sanitaetsdienste@malteser-lingen.de

^ nach oben

 

Lingen: 9. Malteser Benefizlauf am 13. August

Die Malteser Lingen laden am 13. August 2017 zum 9. Malteser Benefizlauf in Kooperation mit den Lauffreunden Emsland ein. Der Start ist wieder ab 9.30 Uhr an der Turnhalle der Friedensschule in der Kiesbergstraße. Dort können sich alle Hobbysportler auf die unterschiedlich langen Laufstrecken von jeweils 5, 10 und 15 Kilometern oder auf die Nordic-Walking-Strecken von 5 und 10 Kilomatern begeben. Die Einnahmen sind in diesem Jahr für den Verein Kinderhilfe in Cusco - Peru e.V. bestimmt. Bericht: http://bit.ly/2u6Wj1Q

Info: Bernhard Alberts bernhard.alberts@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Jubiläum 20 Jahre Service Wohnen Seniorenresidenz Vogelsang

Mehr als 120 Senioren, sowie Mitarbeiter und Helfer der Seniorenresidenz Vogelsang feierten mit einem Sommerfest das 20-jährige Bestehen ihrer Einrichtung. Mit Tombola, musikalischer Unterhaltung durch die "Fröhlichen Muntermacher" und einem Kabarett mit "Machdeburjer Schnauze" wurde geschunkelt, gelacht und geklatscht. Ein guter Zeitpunkt, um sich bei Gründern, Ehrenamtlichen und Mitarbeitern zu bedanken. Seit nunmehr 20 Jahren unterstützt der Malteser Hilfsdienst die Senioren in der Morgenstraße mit zahlreichen Angeboten. Bericht und Fotos: http://bit.ly/2uwKMdg

Info: Martina Habelitz martina.habelitz@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Im Jubiläumsjahr nach Telgte gepilgert

Zum 60-jährigen Bestehen der Stadt- und Diözesangliederung Osnabrück nahmen die Malteser am 8. und 9. Juli an der 165. Fußwallfahrt von Osnabrück nach Telgte teil - die mit über 12.000 Pilgern größte deutsche Wallfahrt. Auch passive und Fördermitglieder waren eingeladen. 25 Ehrenamtliche aus den Ortsgliederungen im Landkreis Osnabrück, darunter viele Freiwilligendienstler, übernahmen in Kooperation mit dem DRK den Sanitäts- und Massagedienst. Die Malteser Hunteburg verpflegten die Malteser Einsatzkräfte. Bericht: http://bit.ly/2vzgSC6

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Führungswechsel in der Stadtgeschäftsstelle

Zum 4. Juli fand in der Stadtgeschäftsstelle Osnabrück ein Führungswechsel statt. Frank Stork (36), bisheriger Stellvertreter, ist neuer Dienststellenleiter in der Nachfolge von Susanne Theißing. Stork, Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen, ist seit 2002 Mitarbeiter und nun Chef von rund 60 Hauptamtlichen in der Malteser Hilfsdienst gGmbH. Er bleibt Produktverantwortlicher für den Menüservice im Bezirk Osnabrück und Leiter der Sanitätsdienste im Ehrenamt.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Ostharz-Ballenstedt: Sanitätsdienst beim Rockharz 2017

80 Malteser aus acht Gliederungen eine Woche im Einsatz: Bereits zum neunten Mal in Folge wurde das #RockharzOpen Air auf dem Flugplatz in Ballenstedt sanitätsdienstlich betreut. Das Rockharz stellt mittlerweile den größten Sanitätsdienst-Einsatz der Malteser in Sachsen-Anhalt dar. Eine Unfallhilfsstelle, eine Sanitätsstation, mehrere Rettungs- und Krankenwagen, ein arztbesetztes Rettungsmittel sowie vier Erst-Versorgungsteam standen für die 15.000 Besucher bereit. Mehr als 80 Einsatzkräfte leisteten von Montag bis Sonntag weit über 3000 ehrenamtliche Einsatzstunden. Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2uD7iAR  

Info: Tony Krutenat tony.krutenat@malteser-harz.de

^ nach oben

 

Sögel: Ferienpassaktionen zur Ersten Hilfe

Auch in diesem Jahr gab es wieder die beliebten Ferienpassaktionen der Malteser auf dem Hümmling. Am 26. Juni lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kindgerecht und praktisch Erste Hilfe, aber auch Schritte zur Verbesserung der Hilfsbereitschaft und für ein besseres soziales Miteinander in Sögel. Das "Abenteuer Helfen" wurde am 28. Juni auch in Esterwegen durchgeführt. Besondere Attraktion war dort wieder die Besichtigung des Rettungswagens in der heimischen Malteser Rettungswache. Bericht: http://bit.ly/2t70Jp6

Info: Rita Hagenhoff rita.hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Haan/Hilden: Erste Einsatzübung der Malteser Jugend mit der Jugendfeuerwehr

Nach gut vier Monaten Vorbereitungs- und Planungszeit führte die Malteser Jugend aus Haan/Hilden am 8. Juli gemeinsam mit der Jugend der Freiwilligen Feuerwehr aus Düsseldorf-Kalkum eine Übung durch. Übungsszenario war ein Autounfall. Angeleitet von der Jugendleitung sowie weiteren engagierten Helfern der Haan/Hildener Malteser waren die Jugendlichen begeistert, und neben den ein oder anderen Kritikpunkten, die bei der nächsten Übung berücksichtigt werden sollen, war es ein mehr als gelungener Abschluss vor der nun startenden Sommerpause. Mehr unter: www.malteser-haan-hilden.de

Info: Justin Landwehr Justin.Landwehr@malteser-hilden.de

^ nach oben

 

Koblenz: Besuch vom Staatssekretär

Im Rahmen seiner Sommerreise besuchte David Langner, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium, an einem Tag die beiden Standorte der Koblenzer Malteser. Am Vormittag begleitete er die Besatzung des Notfall-KTW der Rettungswache, am Abend nahm er sich Zeit für Helferinnen und Helfer der ehrenamtlichen Dienststelle. Mehr: http://bit.ly/2u7H7jn
Info: Kai.sattler@malteser-koblenz.de

^ nach oben

 

Köln: Authentisch bleiben und die eigenen Wurzeln nicht vergessen

Kai Vogelmann, Leiter Presse und Kommunikation sowie Landespressesprecher der Malteser in NRW, traf sich auf eine Tasse Kaffee mit Jörg C. Topfstedt. Seit vier Jahren unterstützt der Geschäftsführende Gesellschafter der Deutsche R+S Dienstleistungen GmbH mit seinen "Kölschen Fründen" die Arbeit der Malteser in der Domstadt. Egal ob auf dem Weihnachtsmarkt oder auf dem Golfplatz, der Freundeskreis zeigt Flagge und engagiert sich. Aber so, dass jeder sehen kann, wohin sein Engagement und seine finanzielle Unterstützung fließen. Über 250.000 Euro haben die Kölschen Fründe in dieser kurzen Zeit für die Arbeit der Malteser zur Verfügung gestellt. Zum Interview: http://bit.ly/2uvzipI

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Kunden des real-Markts Köln-Sülz spenden Flaschenpfand

Seit mehr als drei Jahren können die Kunden des real-Markts Köln-Sülz bereits ihre Pfandbons für den guten Zweck in einem Sammelkasten an den Pfandautomaten des Warenhauses einwerfen. Die Kunden, welche auf Auszahlung ihres Flaschenpfandes zu Gunsten bedürftiger junger Menschen in Köln verzichteten, spenden so regelmäßig an die Malteser Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder und Familien in Not". Thomas Körblein, Geschäftsleiter der real-SB-Warenhaus GmbH in Köln-Sülz, übergab nun stellvertretend für die engagierten Kunden den gesammelten Betrag der letzten 12 Monate von 2.200 Euro an Malteser Diözesangeschäftsführer Martin Rösler. Mehr: http://bit.ly/2u1beJh

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Langenfeld: Großhospitalier des Malteserordens zu Besuch

Der Großhospitalier des Malteserordens, Dominique Fürst de La Rochefoucauld-Montbel, war am 14. Juli zu Besuch bei den Maltesern in Langenfeld. Er besichtigte die Villa Malta und besuchte die Gruppenstunde des Schulsanitätsdienstes sowie das Cafés Malta. Die Katastrophenschutzeinheit stellte ihre Arbeit an den verschiedenen Fahrzeugen vor und Guido Boes, katholischer Koordinator der Notfallseelsorge im Kreisdekanat, erläuterte zum Abschluss des Rundgangs die Organisation der ökumenischen Notfallseelsorge im Kreis unter Beteiligung der Malteser. Mit einem gemeinsamen Grillabend fand der Besuch des Großhospitaliers seinen gebührenden Ausklang. Mehr unter: http://bit.ly/2t8GTHf

Info: Norbert Nitz norbert.nitz@malteser-langenfeld.de

^ nach oben

 

Münster - Diözese: Neuer Schulbegleitdienst

Die Sommerferien in NRW haben begonnen. Doch manche Eltern von Kindern mit Behinderungen fragen sich bereits jetzt, wie es gut für ihr Kind im neuen Schuljahr weitergehen kann, weiß Sandra Holtmann. Die Koordinatorin für den Malteser Schulbegleitdienst kennt die Unsicherheiten und Ängste und berät Eltern von Kindern mit Behinderungen oder Einschränkungen rund um Schulbegleitungen in der Kita, Schule, Ausbildung und im Studium. "Wir möchten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung ganzheitlich und individuell im Bildungskontext begleiten und fördern", erläutert Holtmann das Ziel des Schulbegleitdienstes. Ganzer Beitrag: http://bit.ly/MalteserSchulbegleitdienst

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster - Diözese: Dankplakette für Max-Joachim Gutermuth

Mit der Malteser Dankplakette der Deutschen Assoziation des Souveränen Malteser Ritterordens ist jetzt Max-Joachim Gutermuth ausgezeichnet worden. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für seine besonderen Verdienste um die Erfüllung des Malteser Auftrags erhielt Gutermuth, der seit mehr als 60 Jahren Malteser Mitglied ist, die hohe Auszeichnung aus den Händen von Diözesanleiter Rudolph Herzog von Croÿ. In seiner Laudatio würdigte Croÿ das langjährige Engagement des Münsteraners. "Sie unterstützen uns Malteser im Bistum Münster, wo sie nur können - und das bereits seit über 60 Jahren." Gutermuth dankte dem Diözesanleiter anschließend für die Verleihung der Dankplakette. "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung!"

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Nettetal: Malteser werden zu Heinzelmännchen

Am 10. Juni hat die Malteser Jugend Nettetal zum ersten Mal eine Heinzelmännchen-Aktion gestartet. So zogen rund 30 Nettetaler Gruppenkinder zusammen mit ihren Gruppenleitern los, um Anwohnern der Umgebung ungeliebte Arbeit aller Art gegen eine kleine Spende abzunehmen. Egal ob Gartenhäuser streichen, Unkraut jäten oder Kleiderschränke aufbauen … alles wurde zur vollsten Zufriedenheit erledigt! Durch diese Aktion konnten einige großzügige Spenden für die Jugendarbeit gesammelt werden. Der Tag hat allen fleißigen Helfern sehr gefallen, und durch die positive Resonanz wird es bestimmt nicht die letzte Heinzelmännchen-Aktion der Gliederung Nettetal gewesen sein.

Info: Ludwiga Reinold ludwiga.reinold@t-online.de

^ nach oben

 

Nettetal: Schulsanitäterchen der katholischen Bekenntnisgrundschule ernannt

Seit 30 Jahren werden an der katholischen Grundschule in Lobberich Drittklässler zu Schulsanitäterchen ausgebildet. 24 Schülerinnen und Schüler ließen sich auch in diesem Schuljahr vom Malteser Hilfsdienst Nettetal in einer Arbeitsgemeinschaft ausbilden. In jedem Schulhalbjahr nahmen 12 Schüler freiwillig wöchentlich an einer Ausbildungsstunde zum Thema "Abenteuer Helfen" teil. Mit Eifer lernten sie, was zu tun ist, wenn ein Klassenkamerad bewusstlos wird oder wenn Wunden zu versorgen sind. Sie übten das Trösten, aber auch das "Hilferufen" und das Absetzen eines Notrufes. Am letzten Schultag erhielten sie im Beisein aller Schüler und vieler Eltern ihre Urkunde und als Zeichen für ihren Dienst die Malteserweste.

Info: Ludwiga Reinold ludwiga.reinold@t-online.de

^ nach oben

 

Paderborn: Trauer um Ursula Feiertag

Die Malteser in der Erzdiözese Paderborn trauern um ihre ehemalige Mitarbeiterin Ursula Feiertag, geboren am 16.11.1929, verstorben am 6.7.2017. Ursula Feiertag war in der Zeit von 1968 bis 1993 Sekretärin der Diözesangeschäftsführung und seit 1971 eingetragenes Mitglied der Malteser. Sie hat maßgeblich zur Entwicklung der Malteser in der Erzdiözese Paderborn beigetragen und wurde dafür 1993 mit der  Malteser Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet. Die Paderborner Malteser erinnern sich an Ursula Feiertag als überaus engagierte und zuverlässige Mitarbeiterin, der sie stets ehrend gedenken werden.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Rheinbach: Glücklichmacher auf vier Pfoten

Den Malteser Besuchs- und Begleitdienst mit Hund gibt es jetzt auch in Rheinbach und Umgebung. Elf fertig ausgebildete Mensch-Hund-Teams können ab sofort Kindern, Behinderten und älteren Menschen Lebensfreude schenken. In den verschiedenen Einrichtungen wird gesunde Nähe auf vier Pfoten und zwei Beinen vermittelt, denn wissenschaftliche Studien belegen, dass regelmäßige Kontakte zu Haustieren die Gesundheit stärken. Der Dienst ist kostenlos, es handelt sich um ein reines Ehrenamt mit dem Ziel, die psychosozialen Fähigkeiten der Hunde positiv für die besuchten Menschen zu nutzen - natürlich nicht, ohne das Hundewohl aus den Augen zu verlieren. Mehr unter: http://bit.ly/2vtdfNI

Info: Stefan Raabe stefan.raabe@malteser-rheinbach.de

^ nach oben

 

Steinfurt: Ein Team für den Notfall gerüstet

Die Sirenen heulen im Schulzentrum Hittfeld im Süden Hamburgs. Rund 140 Einsatzkräfte besetzen die bereitstehenden Fahrzeuge und melden rasch ihre Einsatzbereitschaft. Alexander Kipp von den Maltesern, stellvertretender Leiter der Behandlungsplatzbereitschaft Steinfurt und intern zuständig für den Abmarsch, ist zufrieden. Während die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten zwanzig Industrie- und Schwellenländer im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg zusammenkamen, waren auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Malteser aus dem Kreis Steinfurt im Einsatz: Um im Ernstfall in kürzester Zeit einen mobilen Behandlungsplatz für die Erstversorgung und Betreuung von Verletzten aufzubauen. Mehr: http://bit.ly/MalteserG20

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt

Nicht erst seit Flüchtlinge das Thema "Interkulturalität" zu einem gesamtgesellschaftlichen Anliegen gemacht haben, ist "Interkulturelle Kompetenz" in aller Munde und gilt in vielfältigen Zusammenhängen als Grundlagen-Kompetenz. Ziel des Seminars "Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt" ist es, im eigenen Arbeitsfeld einen konstruktiven Umgang mit kultureller Vielfalt zu finden und einen Beitrag zu kultureller Integration leisten zu können. Am Beispiel von verschiedenen Tätigkeitsbereichen werden Haltungen, Methoden und Wissen vermittelt, um Handlungssicherheit in verschiedenen Szenarien zu gewinnen. Termin: 08.-10.09.17

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Palliative Care für Pflegende 4 Kurswochen: 04.09.17 - 08.09.17, 08.01.18 - 12.01.18, 26.03.18 - 30.03.18

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Frank Paul frank.paul@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 06.11. - 05.12.17 (http://www.mhdnellinghof.de/ausbildung-im-rettungsdienst/rettungssanitaeter.html)

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 07.08. - 12.08.17 (http://www.mhdnellinghof.de/ausbildung-im-rettungsdienst/rettungssanitaeter.html)

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 13.11. - 17.11.17 (http://www.mhdnellinghof.de/fort-und-weitbildung-im-rettungsdienst/weiterbildung-im-rettungsdienst.html)

Jahresprogramm: http://bit.ly/2nSRypH

Info: schule.nellinghof@malteser.org, Telefon 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

Rettungsdienstfortbildung "Interdisziplinäre Fortbildungswoche": 14.08. - 18.08.2017

Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 21.08. - 25.08.17

Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 21.08. - 30.08.2017 / Prüfung am 31.08. + 01.09.2017

Kursus Intensivtransport (nach den Empfehlungen der DIVI): 08.09. - 10.09.2017

ERC ALS-Provider Kurs: 14.09. - 15.09.2017

Die Lehrgangsangebote der Malteser Schule Aachen fürs Jahr 2017 sind online unter bildung.malteser.de verfügbar

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.org / www.malteser-schule-aachen.de / tel.: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

Freiwillige Prüfungsvorbereitung zum Notfallsanitäter (EP1-Kurs, 80 Std.) vom 31.07.2017-11.08.2017

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang vom 07.08.2017-11.08.2017

KatS-Sommercamp vom 14.08.2017-25.08.2017 in der Kommende Ehreshoven

Rettungshelfer NRW-Lehrgang, berufsbegleitend (Mo, Mi, Sa) vom 21.08.2017-11.10.2017

Praxisanleiterausbildung (gem. NotSanG), 200 UE vom 21.08.2017-27.10.2017

Feldkochlehrgang vom 18.09.2017-23.09.2017 in Neuss (Wochenlehrgang)

Das Jahresprogramm der Malteser Schule Bonn für 2017 ist online unter www.bildung.malteser.de zu finden.

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 07.08. - 20.10.2017 - NotSan-EP 17/03 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 07.08. - 06.09.2017 - RD 17/12 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 25.09. - 01.12.2017 - NotSan-EP 17/04 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 09.10. - 26.10.2017 - NotSan-EP 17/12 in Frankenthal

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 28.08. - 01.09.2017 - RS-A 17/11 in Frankenthal

Zum Programm 2017 online: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 01.-03.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170901

Praxisberatung Projektmanagement. Projekte auf Kurs halten; 05.-06.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAOR170905

Careman Disposition; 05.09.17; Köln; MAED170905

Careman Linienfahrdienst; 06.09.17; Köln; MAED170906

Careman Individualfahrdienst; 07.09.17; MAED170907

Social Media für Administratoren. Social Media in der Praxis - von Blogs und Facebook bis Twitter & Co.; 06.09.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAPR170906

Interkulturelle Kompetenz im Ehrenamt; 08.-10.09.17; Kardinal Schulte Haus - Bergisch Gladbach; MAFÜ170908

Das Malteser Mitarbeiterjahresgespräch erfolgreich führen; 12.-13.09.2017; Kloster Bad Wimpfen; MAFÜ170912-1

Office Management 1 - Büroorganisation und Zeitmanagement; 13.-14.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAOR170913

Anwenderschulung Vivendi - HNR-Grundlagen; 20.09.2017; Köln; MAED170920

Anwenderschulung Vivendi - MMS-Grundlagen; 21.09.2017; Köln; MAED170921

Einstellungsgespräche sicher führen; 26.09.2017; Malteser Kommende Ehreshoven MAFÜ170926

Train the Trainer 
Teil 1: 06.-08.11.2017 - Maria in der Aue, Wermelskirchen;
Teil 2: 07.-09.02.2018, Katholisch-Soziales Institut, Siegburg;
Teil 3: 10.-12.04.2018, Kardinal-Schulte- Haus, Bergisch Gladbach;
Teil 4: 22.-24.05.2018, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch-Gladbach;
Teil 5: 10.-12.07.2018, Kardinal-Schulte-Haus, Bergisch Gladbach; MALMTT171106-1/5

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

BIETE: Zwei Funk-/Leitstellentische der Firma Jungmann GmbH mit jeweils 2x2 Laufsprecher (4 Ohm). Die Kanten sind alle mit Metall verkleidet, das Holz ist Multiplex. Maße: 170x110x110 (B/T/H). Preis 290 Euro Selbstabholung in Bedburg. Mehr Infos und Bilder bei Manuel Schnettler 017-355488, manuel@mhs-network.de.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Freitag, 6.10.2017 - Sonntag, 8.10.2017: Im Glauben das "Ja" wagen - Ein Wochenende zur Vorbereitung auf die Ehe

Sonntag, 1.10.2017 - Donnerstag, 5.10.2017: Mit hörendem Herzen - Begleiten aus der Kraft des Glaubens - Seminar in Kooperation mit den Abteilungen Soziales Ehrenamt und Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung

Sonntag, 15.10.2017: Vereint im gemeinsamen Dienst an den Armen: Malteser und Johanniter - Fest des seligen Gerhard

Montag, 16.10.2017 - Mittwoch, 18.10.2017: Auszeit für Retter

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2017 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2017: http://bit.ly/2htKf5k - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Bereichsleiter/in Niederrhein für die Dienststellen Krefeld und Mönchengladbach; Krefeld und Mönchengladbach; in Vollzeit; ab 01.08.2017; Herr Heidinger; wolfgang.heidinger@malteser.org

Rettungshelfer/in - Qualifikation und Einstellung -, Bezirk Rheinland (Düsseldorf, Solingen, Bonn, Köln, Wuppertal, Leverkusen, Neuss), Vollzeit, ab sofort, Eva Albert, eva.albert@malteser.org

Rettungsassistenten/in oder Rettungssanitäter/in, Bezirk Rheinland (Düsseldorf, Solingen, Bonn, Köln, Wuppertal, Leverkusen, Neuss), Vollzeit, ab sofort, Eva Albert, eva.albert@malteser.org

Rettungssanitäter/in und Rettungsassistent/in; Leverkusen; in Vollzeit; ab sofort; Herr Heller; stephan.heller@malteser.org

Schulbegleiter/in; Burscheid, Wermelskirchen, Leichlingen, Witzhelden, Solingen, Remscheid und Wuppertal; in Voll-, Teilzeit und auf geringfügiger Basis; ab sofort; Frau Albert; monika.albert@Malteser.org

Studentische Aushilfe im Bereich Hausnotruf; Düsseldorf; in Teilzeit; ab sofort; Herr Wienen; patrick.wienen@malteser.org

Fachkraft für Alten- und/oder Gesundheitspflege (w/m), Leipzig, ab sofort, Phöbe Jungk, phoebe.jungk@malteser.org

Pflegedienstleitung (m/w), Hamburg, ab sofort, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Stellv. Leiter Fahrdienst/Disponent (m/w), Flensburg, ab sofort, Pamela Pittelkow, Anke Brumm, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Rettungssanitäter/in; Bocholt, Greven und Wesel; in Vollzeit; ab 01.08.2017; Herr Lück; philippjohannes.lueck@malteser.org

Verwaltungsmitarbeiter/in für die allgemeine Verwaltung, Herne oder Geseke, geringfügige Beschäftigung, ab 01.09.2017, Julia Plaß, personal.pb@malteser.org

Personalleiter/in Malteser Norddeutschland gGmbH, Flensburg, ab 01.01.2018, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Referent/in ehrenamtliche soziale Dienste, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Teilzeit, 20 Stunden pro Woche, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in für den ambulanten Hospizdienst, Magdeburg, zum 01.08.2017 , Anke Brumm, anke.brumm@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst in der Erzdiözese hat wieder zwei Koordinatorinnen: Stefanie Froehlich unterstützt ab sofort Hanne Rauscher als zweite Koordinatorin (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Mit der Dankplakette des Malteserordens aus den Händen von Diözesanleiter Rudolph Herzog von Croÿ ist jetzt Max-Joachim Gutermuth, seit mehr als 60 Jahren aktiver Malteser, ausgezeichnet worden (siehe oben).

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Die Malteser in der Erzdiözese Paderborn trauern um ihre am 6. Juli verstorbene ehemalige Mitarbeiterin Ursula Feiertag. Sie war von 1968 bis 1993 Sekretärin der Diözesangeschäftsführung und seit 1971 eingetragenes Mitglied der Malteser (siehe oben). RIP!

Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Frank Stork, bisheriger Stellvertreter, ist seit 4. Juli neuer Dienststellenleiter in der Stadtgeschäftsstelle Osnabrück in der Nachfolge von Susanne Theißing (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

   Die Sommerpause steht kurz bevor, die Vorfreude auf die Urlaubsreise steigt immer mehr, die Sehnsucht nach Ruhe und Erholung rückt in den Vordergrund. Letzte Dinge im Beruf müssen erledigt werden, die Urlaubsvorbereitungen werden abgeschlossen - und los geht's. Zeit zum Abschalten, zum Ausruhen, zu sich selbst kommen - ob beim Wandern in der Heimat, bei einer teuren Auslandsreise, in den Bergen oder am Strand am Meer oder einfach nur auf Balkonien - einfach einmal Zeit für sich selbst, für die Familie, für Freunde. Uns Menschen tut dies gut.
   Auch Jesus hat sich immer wieder zurückgezogen. Nach seiner Geisterfahrung bei der Taufe am Jordan zieht er sich in die Einsamkeit der Wüste zurück. (vgl. Mt 4,1-11) Nach der Heilung des Aussätzigen zieht er sich an einen einsamen Ort zurück, um zu beten. (Lk 5,16) Und nachdem die Jünger, die er ausgesandt hatte, zurückgekehrt waren, zieht er sich mit ihnen zurück, um mit ihnen alleine zu sein (Lk 9,1). Man überliest diese Hinweise schnell, doch auch Jesus zog sich in die Ruhe zurück, um zu beten oder um sich zu schützen. (vgl. Joh 11,54-579
   Der Urlaub ist auch eine gute Möglichkeit zum Rückzug, ob mit oder ohne Familie, ob mit Freunden oder ohne. Vielleicht gelingt es auch, das eigene Gebetsleben zu beachten. Dazu braucht es nicht unbedingt viel Aufwand. Das kann eine kurze Ruhepause in einer kühlen Kirche sein, die man zu Meditation vorhandener Bilder nutzt oder einfach nur die Ruhe wirken lässt. Das kann sein, indem wir in der Natur einmal bewusst Gottes schöne Schöpfung wahrnehmen, oder am Strand die Weite des Meeres betrachten und uns dabei vielleicht bewusst machen, dass Gott unsere Enge, die wir uns im Alltag manchmal auferlegen, sprengen möchte und uns auf die Weite führt. Das kann die Betrachtung eines Sternenhimmels sein. Es geht nicht darum große Gebete zu sprechen. Es reicht, bewusst zu leben, wenigstens im Urlaub, und nicht nur über vergangenes zu grübeln oder zukünftiges zu planen. Das kommt früh genug wieder! Die Dinge, die wir bewusst erlebt haben, sind oft die, die dann auch ein Schmunzeln auf unsere Lippen zaubern, wenn wir wieder im Alltagsstress sind.
(auszugsweise aus "Die Seele baumeln lassen - den Leib stärken" von Pfarrer Jephrin Monis)

Gebet für den Urlaub
Das braucht seine Zeit,
bis die Tage den anderen Rhythmus lernen und langsam im Takt der Muße schwingen.
Das braucht seine Zeit,
bis die Alltagssorgen zur Ruhe finden, die Seele sich weitet und frei wird vom Staub des Jahres.
Hilf mir in diese andere Zeit Gott.
Lehre mich die Freude und den frischen Blick auf das Schöne,
den Wind will ich spüren und die Luft will ich schmecken,
Dein Lachen will ich hören - Deinen Klang und in allem Deine Stille.
(von Carola Moosbach aus "Himmelsspuren. Gebete durch Jahr und Tag". Neukirchener Verlagshaus 2001)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 23. August 2017

Redaktionsschluss: Montag, 21. August 2017
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/newsletter.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben