Malteser eNews 10/17 vom 24. Mai 2017

 

 

AKTUELLES

Qualität der Malteser Krankenhäuser steigt

Rekordteilnehmerzahl bei Kevelaer-Wallfahrt

Rund 600 Ausflügler beim 34. Malteser Sonnenzug

Neu: Erstes Smartphone mit gesicherter Verbindung zur Hausnotrufzentrale

#derbesteBerufderWelt: Pflege im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Medientipp: "Malteser - Ritter der Gegenwart!?"

 

Flüchtlingshilfe

Arnstadt: "Welcome-Projekt" der Malteser bei Thüringer Europafest

Bad Reichenhall: Interkulturelles Kraxeln

Bonn: Kooperation mit dem Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe

Eichstätt: Burgführung für Geflüchtete und Ehrenamtliche

Hutthurm: Helferkreis zur Flüchtlingshilfe traf sich

Inzell: Muttertags-Ausflug

Köln: Bouldern macht Freu(n)de

Wesseling: Fühl dich wie zu Hause (Mbyt Beytak)

 

AUSLANDSARBEIT

Tansania: Eine Geburtsklinik im Flüchtlingscamp

DR Kongo: Verteilung von Schutzausrüstung gegen Ebola

Pakistan: Nothilfe nach Brand

 

MEDIZIN & PFLEGE

Duisburg: Muttertagsgrüße aus dem St. Anna

Görlitz: Hierbleiben lohnt sich!

Görlitz: St. Carolus dankt Mitarbeitern zum internationalen Tag der Pflege

Kamenz: Gedenkgottesdienst am 31. Mai für die Verstorbenen

Köln: Heilsame Trennung

Köln: Mit Demenz leben

Köln: "Stayin' alive" - Erste-Hilfe-Kurs für Senioren

Krefeld: Fusionsbiopsie - Bessere Prostatakrebsdiagnostik am St. Josefshospital

Krefeld: Kita-Kinder besuchen St. Josefshospital

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Esslingen: Hilfe bei Demenz - Video über den Malteser Tagestreff

Weingarten: Malteser betreuen Eishockey-Länderspiel gegen Lettland

Weingarten: Malteser bereiten Ausstellung behinderter weißrussischer Künstler vor

Weingarten: Alte Schule in Weißrussland zukünftig auch Senioren-Unterkunft

 

BAYERN/THÜRINGEN

Annathal: Tag der offenen Tür in der Rettungswache

Arnstadt: 10 Jahre ambulanter Hospiz- und Palliativdienst

Bayreuth: Begegnungstag der Malteser Jugend

Kößlarn/Bayerbach: Passauer Diözesanwallfahrt

Nürnberg: Wahl der gemeinsamen Mitarbeitervertretung

Passau: Ausbildung "Einblick in die Pflege"

Passau: Bundesfreiwilligentreffen

Passau: Seniorentreff besucht Bibelausstellung

Traunstein: 15 Jahre Trostberger Tafel und 10 Jahre Kindertafel

Traunstein: Pater Gerhard Lagleder stellte Hilfsprojekte in Südafrika vor

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Flieden-Rückers: Über den Tellerrand gekocht

Fulda: Großer Einsatz beim Barockstadt-Triathlon

Fulda/Elm: Malteser Dankmedaille an Feuerwehr-Spitze

Fulda: Fachbesucher der besonderen Art auf der RETTmobil

 

NORD/OST

Berlin: Behindertengruppe besucht Königliche Gartenakademie

Berlin: Deutsch-polnischen Schüleraustausch

Berlin: 10 Jahre Hospizdienst am Standort Lichtenrade

Bockhorst/Rhauderfehn: Unterstützung durch Benefizkonzert

Braunschweig: Neue Räder für die Schnüffler

Esterwegen: Verkehrssicherheitstraining an Oberschule

Germershausen: Marienwallfahrt am 11. Juni

Greifswald: Malteser nehmen Vorpommern in den Blick

Hamburg: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht-wieso, weshalb, warum?

Hamburg: Sozialer Tag  im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Hamburg: Theoretisch und praktisch top!

Hannover: Die Besten der Guten finden

Köthen: 25 Jahre Malteser Dienststelle - Feier am 31. Mai

Lingen: Unterstützung für das "Geeste Mobil"

Magdeburg - Diözese: Auf den Spuren Martin Luthers in Wittenberg

Magdeburg - Diözese: Pfingstlager der Malteser Jugend 2.-5. Juni

Magdeburg: Fahrdienst - Mit den Maltesern in den Urlaub starten

Magdeburg: Fit für den Besuchsdienst

Osnabrück: Sanitätsdienstbilanz zur 45. Maiwoche

Osnabrück/Haselünne: Einladung zum Johannes- und Jubiläumsfest am 24. Juni

Osnabrück/Lingen: Tagung der Ortsbeauftragten

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Aachen - Diözese: Beauftragtentagung 2017

Aachen/Monschauer Land: Malteser auf dem Simmerather Kraremannstag

Bad Honnef: 150 Teilnehmer bei der Kevelaer-Wallfahrt

Bedburg: 20 Jahre Engagement bei der Kevelaer-Wallfahrt

Essen - Diözese: Beauftragtentagung in Bottrop

Köln - Erzdiözese: Dankplakette für Domkapitular Rolf Lohmann

Köln - Erzdiözese: BODYGUARD sammelte rund 16.500 Euro

Meckenheim: Wallfahrt nach Maria Laach

Mönchengladbach: Bundesliga-Bilanz

Moers-Xanten: Die Malteser feiern am 11. Juni 50-jähriges Bestehen

Moers-Xanten: Neuer Sicherheitsbeauftragter

Moers-Xanten: Ein (noch) nicht alltäglicher Erste-Hilfe-Kurs

Münster: Malteser Jugend beim AufKLANG für den Katholikentag

Paderborn: "Refresher" Self-Care-Training

Rhein-Erft-Kreis: Neue Einsatzfahrzeuge gesegnet

Schwerte: Malteser feiern Dankeschönfest

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Seminarreihe Train the Trainer

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Malteser Schule Aachen

Malteser Schule Bonn

Malteser Schule Dortmund

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. Juni 2017

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Qualität der Malteser Krankenhäuser steigt

Jetzt sind die Qualitätsergebnisse von sieben Malteser Krankenhäusern unter der Webadresse https://www.malteser.de/qualitaet.html abrufbar. Die Krankenhäuser im Malteser Verbund durchliefen 2016 fünf sogenannte Peer Reviews. "Insgesamt hat sich der Qualitätsstandard der Krankenhäuser im Malteser Verbund im vergangenen Jahr leicht verbessert", sagt Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer der Malteser Deutschland. Mehr dazu: http://bit.ly/2qVCYzl

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Rekordteilnehmerzahl bei Kevelaer-Wallfahrt

Die Kevelaer-Wallfahrt der Malteser im Erzbistum Köln am 13. Mai hat mit fast 1.300 Pilgern und Helfern Rekorde gebrochen. Erstmals nahmen auch rund 100 Pilger der syrisch-katholischen Mission in Nordrhein-Westfalen teil. Im Rahmen der Wallfahrtsmesse wurden die liturgischen Texte daher in deutscher und aramäischer Sprache gelesen. Der Leitgedanke der Wallfahrtszeit 2017 lautet "Mit Maria - Gottes Wort leben". So erzählte eine Pilgerin von ihrer besonderen Beziehung zu Maria und dass sie sich jedes Jahr freut, in Kevelaer dabei zu sein, um Maria die "Trösterin der Betrübten" zu besuchen. Die Freude am Helfen als gelebter Glaube steht im Rahmen der Wallfahrt besonders im Vordergrund. Fotos und mehr: http://bit.ly/2qMruhI

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Rund 600 Ausflügler beim 34. Malteser Sonnenzug

"Dieser Tag ist ein Geschenk für alle - sowohl für unsere Gäste als auch für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer", so Karl Prinz zu Löwenstein, Vorstand des Malteser Hilfsdienstes über seine erste Teilnahme am Sonnenzug der Stuttgarter Malteser.  "Tief beeindruckt hat mich auch, dass so viele junge beim Sonnenzug mithelfen. Es war ein wunderbares Miteinander", berichtet Löwenstein. Am 21. Mai hatten die Malteser zum 34. Mal rund 400 ältere und einsame Menschen sowie Menschen mit Behinderung und in Rollstühlen an den Bodensee eingeladen. Fast 200 ehrenamtliche Malteser aus ganz Baden-Württemberg sorgten für einen reibungslosen Ablauf: http://bit.ly/2Sonnenzug2017

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Neu: Erstes Smartphone mit gesicherter Verbindung zur Hausnotrufzentrale

Die Malteser bieten den Malteser Mobil-Notruf ab sofort mit dem Einsteiger-Smartphone Doro 8031 an. Das Besondere an der Malteser Edition sind der integrierte Hilfeknopf und die vorinstallierte Notruf-App. Egal ob zu Hause oder unterwegs - ab sofort können die Nutzer mit diesem Gerät jederzeit deutschlandweit per Knopfdruck Hilfe anfordern. Die Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale sind rund um die Uhr da und leiten alle erforderlichen Hilfsmaßnahmen ein. Zeitgleich wird via GPS der Aufenthaltsort ermittelt. Weitere Informationen wie Ausstattung und Preise sind hier zu finden: http://www.malteser-mobil-notruf.de.

Info: Christina Sturm hnr_mms.zentrale@malteser.org

^ nach oben

 

#derbesteBerufderWelt: Pflege im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Zum Tag der Pflege am 12. Mai haben sich Ärzte, Verwaltungsmitarbeiter, Techniker, Therapeuten und viele weitere Kolleginnen und Kollegen bei den Pflegenden im Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis mit ehrlichen, teils originellen Beiträgen bedankt: http://bit.ly/2ryW6UN

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Medientipp: "Malteser - Ritter der Gegenwart!?"

Im Rahmen der Talksendung "Alpha und Omega - Kirche im Gespräch" zeigt KiP-TV (Kirche im Privatfernsehen) noch bis einschließlich 1. Juni in fast allen regionalen TV-Sendern in Baden-Württemberg den Beitrag "Malteser - Ritter der Gegenwart!?". Moderatorin Sabine Winkler spricht mit den beiden Malteser Kreisbeauftragten Isolde Eppler (Freudenstadt) und Florian Hambach (Rems-Murr) über Geschichte, Auftrag und Dienste der Malteser. Mit dabei ist auch Amun von der Freudenstädter Rettungshundestaffel. Die Sendung ist hier online zu sehen: https://youtu.be/bOHD7pz39Eg

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe  - - - - -

 

Arnstadt: "Welcome-Projekt" der Malteser bei Thüringer Europafest

Im Rahmen des Thüringer Europafestes am 13. Mai auf dem Markt in Arnstadt informierte das "Welcome-Projekt" der Malteser mit Koordinatorin Nicole Weißensee an einem eigenen Stand die interessierte Öffentlichkeit über die Arbeit in der Flüchtlingshilfe. Ebenso nahm Martin Webers, Geschäftsführer der Malteser im Bistum Erfurt, an einer Gesprächsrunde auf der Bühne des Festes teil, in der er sich mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und anderen Einrichtungen der Flüchtlingshilfe über das Gelingen von Integration austauschte.

Info: Martin Webers martin.webers@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Interkulturelles Kraxeln

Das Projekt Alpen.Leben.Menschen (A.L.M. www.alpenlebenmenschen.de) plant ab Juni einen regelmäßigen Klettertreff mit Flüchtlingen. Teilnehmen können Flüchtlinge aus Bad Reichenhall und Umgebung, die Lust haben, unter Anleitung regelmäßig zu klettern. Treffpunkt ist die Kletterhalle im Karlsgymnasium.

Info: Anna Schober anna.schober@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn: Kooperation mit dem Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe

Die Malteser haben eine Kooperation mit dem Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V. gestartet. Ziel ist es, Einheimische und Geflüchtete miteinander in Kontakt zu bringen und so die Teilhabe von Geflüchteten an der Gesellschaft zu verbessern. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer übernehmen die Rolle der "Integrationslotsen" und begleiten Geflüchtete innerhalb der verschiedenen Projekte. Diese können sich aus "klassischen" Maltesersparten ergeben, wie dem Sanitätsdienst oder der Erste-Hilfe-Ausbildung. Sie können aber auch musisch-kulturell angelegt sein: Kochgruppen, Chöre, (Sprach-)Cafés, Sport- oder Handwerksgruppen - fast alles ist möglich. Mehr: http://bit.ly/2rHHnE1  

Info: Luise Jahwich luise.jawich@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Burgführung für Geflüchtete und Ehrenamtliche

Rund 100 Geflüchtete und ihre ehrenamtlichen Begleiter kamen an einem Samstag im Mai in Eichstätt für eine Führung auf der Eichstätter Willibaldsburg zusammen. Großes Interesse fand die Ausstellung, bei der unter anderem das weltweit einzige Exemplar des Raubdinosauriers Juraventor und ein Original des berühmten Urvogels Archaeopteryx zu besichtigen waren. Im Anschluss kamen alle im Burginnenhof zu einem kleinen Imbiss zusammen. So bot der Nachmittag neben kulturgeschichtlichen Informationen auch eine gemeinsame Auszeit vom Alltag. Das Interesse an dieser Veranstaltung war so groß, dass sie eine Woche später für weitere 70 Teilnehmer angeboten wurde.

Info: Cordula Klenk cordula.klenk@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm: Helferkreis zur Flüchtlingshilfe traf sich

Kürzlich traf sich der Helferkreis Hutthurm, dessen Trägerschaft die Malteser vor einiger Zeit übernommen haben, zu seinem regelmäßigen Austausch und zur weiteren Planung der Aktivitäten, die die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft unterstützen sollen. Heimleiter Fabian Stockinger berichtete, dass zurzeit 77 Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten, die meisten aus Afrika, in der Unterkunft wohnen. Es habe bisher keinerlei besondere Vorkommnisse gegeben und die neuen Hutthurmer seien gut aufgenommen worden. "Die Bewohner sind sehr unkompliziert", stellte Fabian Stockinger fest.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Inzell: Muttertags-Ausflug

Das Projekt Alpen.Leben.Menschen (A.L.M. www.alpenlebenmenschen.de) und das Projekt Asyl Inzell (PAI) ließen sich an Muttertag auch vom durchwachsenen Wetter nicht abschrecken und verbrachten gemeinsam mit einer Gruppe von Flüchtlingen einen unvergesslichen Tag am Königssee. Die Teilnehmer fuhren in Fahrgemeinschaften nach Schönau am Königsee und nahmen dort ein Schiff nach Sankt Bartholomä. Nach einer leichten Wanderung erreichte die Gruppe die Eiskapelle zu einer gemeinsamen Brotzeit. Auf dem weiteren Weg genossen Flüchtlinge und Einheimische die Aussicht, hüpften über Schneereste und erklommen Felsblöcke. Auch die Karte wurde genau studiert, weitere Ausflüge wurden bereits geplant. Die Tour endete mit einem Einkehrschwung im Biergarten in St. Bartholomä.

Info: Anna Schober anna.schober@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Bouldern macht Freu(n)de

Neben Weltoffenheit und Zusammenhalt ist vor allem Freundschaft Basis und Ziel bei "BE A FRIEND - Bouldern macht Freu(n)de", einer Kooperation der Malteser und des Stuntwerks Köln. 15 geflüchtete und 15 deutsche oder schon länger in Deutschland lebende Teilnehmer treffen sich wöchentlich um sich kennenzulernen, in Zweierteams zu formieren und kostenlos an einer Bouldereinheit teilzunehmen. Ihre Treffen organisieren sie selbst, entscheiden wann sie bouldern wollen, ob sie zu zweit gehen oder sich mit dem neu gewonnenen "Freundeskreis" vernetzen. Über den Projektzeitraum sollen die Teams Kraft gewinnen, ihr Gleichgewicht verbessern und die Kniffe des Kletterns ohne Seil erlernen. Mehr: http://bit.ly/2r9upln

Info: Jeannine Bechhaus jeannine.bechhaus@malteser.org

^ nach oben

 

Wesseling: Fühl dich wie zu Hause (Mbyt Beytak)

Das Malteser Haus "Mbyt Beytak" ist Dreh- und Angelpunkt für die lokale Flüchtlingshilfe in Wesseling geworden und entlastet mit verschiedenen Angeboten die Kommune. Julia Lücke leitet den Integrationslotsendienst, Neda Rashid berät Flüchtlinge in Sprechstunden. Das Haus wird regelmäßig zur Begegnungsstätte und hatte so am 14. Mai 80 Geflüchtete, Anwohner sowie Bürgermeister Erwin Esser zu Besuch. Hier soll es möglich sein, in einem lockeren Rahmen Vorurteile abzubauen, sich auf Augenhöhe kennenzulernen und sich über die Projekte zu informieren. Die Wichtigkeit des Projektes wird besonders deutlich mit Blick auf die hohe Stimmzahl der AfD bei den Landtagswahlen, die im örtlichen Wahlkreis landesweit am höchsten war.

Info: Rafaela Krey rafaela.krey@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Tansania: Eine Geburtsklinik im Flüchtlingscamp

Seit den Unruhen im Jahr 2015 haben sich über 230.000 Flüchtlinge aus Burundi im Nordwesten Tansanias angesiedelt. Ihre Ankunft hat das ohnehin schon überlastete Gesundheitssystem des Landes an seine Grenzen gebracht. Um werdende Mütter sowohl aus Burundi als auch aus der lokalen tansanischen Bevölkerung bei Komplikationen medizinisch zu versorgen, hat Malteser International gemeinsam mit einem lokalen Partner im Camp Mtendeli eine Geburtsklinik errichtet und ausgestattet. Die Klinik wurde im April eröffnet, es sind bereits über 50 Operationen durchgeführt worden, der Großteil davon waren Kaiserschnitte. Das erste in der Klinik geborene Baby trägt den Namen "Malteser". Finanziert wurde das Projekt durch das Auswärtige Amt.

Info: Iovanna Lesniewski iovanna.lesniewski@malteser-international.org

^ nach oben

 

DR Kongo: Verteilung von Schutzausrüstung gegen Ebola

Nur zwei Jahre nach dem Ausbruch der Ebola-Epidemie in Westafrika bricht der Virus im Nordosten der DR Kongo aus. Drei Menschen sind bereits an dem hoch ansteckenden Virus gestorben. Malteser International arbeitet seit vielen Jahren in der nun von Ebola betroffenen Provinz Bas-Uélé und unterstützt die örtlichen staatlichen Gesundheitseinrichtungen. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden Mitarbeiter von Malteser International Schutzausrüstungen wie Anzüge, Gummistiefel und Atemmasken an das medizinische Personal verteilen. Zudem wird die Bevölkerung in der Erkennung und werden die Klinikmitarbeiter in der Behandlung von Ebola geschult. Beim letzten Ebola-Ausbruch in einigen Ländern Westafrikas starben über 10.000 Menschen.

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Pakistan: Nothilfe nach Brand

Am 10. Mai ist in dem Dorf Vikrio, in der südlichen Provinz Sindh, ein Feuer ausgebrochen. Klimabedingt konnte es sich leicht ausbreiten. 300 Häuser brannten komplett herunter. Daraufhin hat die örtliche Behörde die Hilfsorganisationen aus der Umgebung um Unterstützung gebeten. Malteser International ist seit mehreren Jahren in einem benachbarten Distrikt vor Ort und konnte somit schnell Hilfe leisten. Zusammen mit der pakistanischen Partnerorganisation Fast Rural Development Program hat Malteser International Notfall-Hygienekits an die 80 bedürftigsten Familien des Dorfes Vikrio verteilt. Darin enthalten waren unter anderem Bettdecken, Handtücher, ein Moskitonetz, Seife und weitere Hygieneartikel.

Info: Rebekka Toyka rebekka.toyka@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Duisburg: Muttertagsgrüße aus dem St. Anna

Ganz herzliche Grüße zum Muttertag hat das Team der Geburtenstation aus dem Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg-Huckingen gesendet. Unterstützung gab es dabei von den Neugeborenen, die durch ihre Geburt ihren Müttern eine besondere Freude gemacht haben. Allerdings haben einige Babys den Fototermin doch glatt verschlafen: http://bit.ly/2qbxFNa

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Hierbleiben lohnt sich!

Das Malteser Krankenhaus St. Carolus und die Caritas haben am 20. Mai 2017Pflege-Nachwuchs auf der Ausbildungsmesse "Insidertreff" in der Messehalle Löbau gewonnen. Die Ausbildungsmesse zeigte wieder einmal eindrücklich, dass es sich lohnt in der Region zu bleiben. 150 Ausstellern, unter ihnen die Malteser-Caritas-Ausbildungsinitiative, suchten den Kontakt zu mehr als 8.000 Besuchern. Mehr dazu: http://bit.ly/2rzpVV2

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: St. Carolus dankt Mitarbeitern zum internationalen Tag der Pflege

Im Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz arbeiten mehr als 200 Mitarbeiter in der Pflege. Im Schichtdienst und an Sonn- und Feiertagen sind sie 24 Stunden pro Tag jede Woche des Jahres für die Patienten da. Als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung für die täglich geleistete Arbeit sagte das St. Carolus am 12. Mai zum Internationalen Tag der Pflege mit einer Aktion "Danke!". Symbolisch übergab Pflegedirektorin Daniela Kleeberg Blumengrüße an dreizehn Teams mit Pflegeaufgaben am St. Carolus. Mehr dazu: http://bit.ly/2rgWdV4

Info: Stephanie Hänsch stephanie.haensch@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Gedenkgottesdienst am 31. Mai für die Verstorbenen

Am 31. Mai findet um 16.30 Uhr in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz ein Gedenkgottesdienst für all diejenigen statt, die zwischen Februar und Mitte Mai 2017 verstorben sind. In einer besonderen Andacht wird ihrer dort gedacht. Dabei werden die Namen der Verstorbenen im Gottesdienst genannt, und für jeden wird ein Licht an der Osterkerze entzündet, das dann am Altar aufgestellt wird. Dazu sind alle Angehörigen und Nahestehenden unabhängig einer religiösen Gebundenheit herzlich eingeladen.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Heilsame Trennung

Im Malteser Krankenaus St. Hildegardis wird seit einigen Wochen getrennt, was nicht zusammengehört: Die zuvor gemeinsame Ambulanz für Notfälle und geplante ambulante Termine ist nun in zwei Bereiche aufgeteilt. Davon profitieren vor allem die Patienten. Gab es früher nur eine Anlaufstelle für alle ambulanten Patienten, verfügt das Krankenhaus seit einigen Monaten über spezielle Ambulanzen für zwei ganz verschiedene Patientengruppen. "Menschen, die in einem akuten Notfall zu uns kommen, haben ganz andere Bedürfnisse als Patienten, die zu einem geplanten ambulanten Termin kommen", erklärt PD Dr. Marcus Overhaus, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie, die Idee hinter der "heilsamen Trennung". Mehr dazu: http://bit.ly/2qNgCOl

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Mit Demenz leben

Mit Demenz leben - das ist vor allem für Angehörige eine Herausforderung. Auf der einen Seite möchten sie das erkrankte Familienmitglied möglichst selbst und bestmöglich betreuen, auf der anderen Seite sind körperliche und psychische Grenzen schnell erreicht. In einem dreiteiligen Kurs im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis lernten Angehörige von Menschen mit Demenz, wie dieser Spagat gelingen kann. Zwei Referentinnen der Alzheimer Gesellschaften NRW vermittelten Wissen über das Krankheitsbild Demenz und vor allem ganz viele Tipps für den Alltag. Themen wie Kommunikation, Umgang mit herausforderndem Verhalten und Orientierungshilfen füllten die drei Kursnachmittage. Der nächste Kurs "Mit Demenz leben" startet am 22. Juni im St. Hildegardis. Mehr dazu: http://bit.ly/2rsE6LF

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: "Stayin' alive" - Erste-Hilfe-Kurs für Senioren

Das Malteser Senioren Seminar am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis bietet gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst einmal im Jahr einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Seniorinnen und Senioren an. Hier geht es dann um die Inhalte, die besonders ältere Menschen kennen sollten: Erste Hilfe nach einem Sturz, bei einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt. "Besonders bei Notfällen im Alter ist es oft wichtig, dass die Angehörigen oder Freunde schnell das Richtige tun", erklärt Dr. Jochen Hoffmann, altersmedizinischer Chefarzt am St. Hildegardis, die Idee zu dem Kurs. Mehr dazu: http://bit.ly/2q1mir8

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Fusionsbiopsie - Bessere Prostatakrebsdiagnostik am St. Josefshospital

Patienten mit Verdacht auf Prostatakrebs profitieren am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital künftig von einer zusätzlichen modernen Untersuchungsmethode. Mit Hilfe der sogenannten Fusionsbiopsie können Ärzte leichter signifikante Prostatakarzinome entdecken und entsprechende Therapieempfehlungen aussprechen. Mehr dazu: http://bit.ly/2rTr4TW

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Kita-Kinder besuchen St. Josefshospital

Teddybär "Josef" wird mit großen Schmerzen per Rettungswagen ins Malteser Krankenhaus St. Josefshospital eingeliefert. Der Teddy hat einen Schlüssel verschluckt und sich zusätzlich noch an der Hand verletzt. Mit neugierigen Augen haben kürzlich zehn Kinder der Kindertageseinrichtung Neuhofsweg verfolgt, wie der Teddybär vom Rettungswagen über die chirurgische Ambulanz bis in den OP verlegt wurde. Mehr dazu: http://bit.ly/2qOWBZo

Info: Patrick Pöhler patrick.poehler@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

Esslingen: Hilfe bei Demenz - Video über den Malteser Tagestreff

Demenz - die Diagnose ist für Betroffene und Angehörige oft ein Schock. Doch tatenlos zusehen, wie die Krankheit fortschreitet, muss man nicht. Der Malteser Tagestreff in Esslingen, die bislang einzige Einrichtung dieser Art in Baden-Württemberg, hilft, der Demenz entgegenzuwirken und Betroffene und Angehörige zu entlasten. Wie das Angebot des Tagestreffs, der von der Faber-Stiftung finanziell unterstützt wird, auch das Leben von Eberhard und Monika Wedde verändert und erleichtert hat, erzählen die beiden im Videobeitrag der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart: http://bit.ly/TagestreffEsslingen

Info: Gabriele Benninger gabriele.benninger@malteser.org  und Petra Ipp-Zavazal, petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Weingarten: Malteser betreuen Eishockey-Länderspiel gegen Lettland

Beim letzten Vorbereitungsspiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft gegen Lettland vor der Weltmeisterschaft war auch die Sanitätsgruppe der Weingartener Malteser, die sonst die Spiele der Ravensburg Towerstars betreuen, mit zehn Helferinnen und Helfern und zwei Einsatzfahrzeugen dabei. Zur Begrüßung klatschten die deutschen und die lettischen Spieler die Malteser, die nicht nur für die 3.300 Zuschauer in der Halle, sondern auch für die sanitätsdienstliche Betreuung der Spieler zuständig waren, ab. "Obwohl beide Mannschaften sehr schnell und körperbetont spielten, kam es zu keinem Einsatz", so Einsatzleiter Zan Ivic. So konnten auch die Malteser das Spiel genießen.
Info: Norbert Scheffler schefflernorbert@aol.com

^ nach oben

 

Weingarten: Malteser bereiten Ausstellung behinderter weißrussischer Künstler vor

Bei einem Besuch in der Erzdiözese Minsk-Mogilev bereiten Norbert Scheffler, Projektleiter Osteuropa der Diözese Rottenburg-Stuttgart, und Marina Bodnar  eine für Mai 2018 geplante Ausstellung von Bildern vor, die von behinderten Künstlern in dem Projekt "Deine Welt in Farben" gemalt wurden. Die als Verkaufsausstellung geplante vierwöchige Veranstaltung im Ravensburger Heilig-Geist-Spital soll dazu beitragen, dass weiteres Material wie Leinwände, Pinsel und Farben refinanziert werden können. Neben den Leitungsverantwortlichen von zwei sozialen Zentren werden die Malteser 2018 auch Vertreter der Caritas Minsk-Mogilev zur Ausstellung nach Ravensburg einladen.

Info: Norbert Scheffler schefflernorbert@aol.com

^ nach oben

 

Weingarten: Alte Schule in Weißrussland zukünftig auch Senioren-Unterkunft

Im weißrussischen Krupki werden die Malteser eine katholische Kirchengemeinde unterstützen, die ein ehemaliges Schulgebäude einer neuen Nutzung zuführen möchte. Die Schule soll zukünftig im Sommer als Jugendfreizeitheim und im Winter als Unterkunft für alleinstehende Senioren, die sich weder Heizung noch Lebensmittel leisten können, genutzt werden. Dass Menschen im Winter in Osteuropa vermehrt sterben, ist Norbert Scheffler, Malteser Projektleiter Osteuropa, aus seinen über 25 Jahren Erfahrung in der Rumänienhilfe bekannt: "Wenn es keine Heizung gibt, ist die Sterblichkeit im Winter überproportional hoch", so Scheffler. Daher werden die Malteser das Projekt in Krupki weiter begleiten.

Info: Norbert Scheffler schefflernorbert@aol.com

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Annathal: Tag der offenen Tür in der Rettungswache

"Wir hatten von Anfang bis Ende Full House", berichtet ein strahlender Rettungsdienstleiter Werner Kloiber vom Tag der offenen Tür in der Rettungswache in Annathal. Nicht nur die Ehrengäste gaben sich die Klinke in die Hand, wie etwa Landrat Sebastian Gruber, der Mauther Bürgermeister Ernst Kandlbinder und der 2. Bürgermeister Michael Bumberger, oder die Bürgermeister von Philippsreut, Helmut Knaus, und Hohenau, Eduard Schmid, Letzterer auch Vorstandsmitglied bei den Maltesern, und viele seiner Vorstandskollegen. Auch zahlreiche Vertreter von Vereinen, vor allem aber die Bevölkerung aus Annathal und darüber hinaus informierte sich über die im vergangenen Jahr eingeweihten Rettungswache und was es dort alles zu sehen gibt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Arnstadt: 10 Jahre ambulanter Hospiz- und Palliativdienst

Am 17. Mai feierte der ambulante Hospizdienst Arnstadt sein 10-jähriges Bestehen mit zahlreichen Gästen im Rathaussaal der Stadt. Nach der Eröffnung durch den Geschäftsführer der Malteser in Erfurt, Martin Webers, folgten Grußworte des Bürgermeisters Alexander Dill und die Festrede der Staatssekretärin Ines Feierabend, in der sie das Engagement der Ehrenamtlichen würdigte. Auch Kirsti Senff, eine der Koordinatorinnen des Dienstes, bedankte sich in ihrer Ansprache bei den Ehrenamtlichen. Ebenso gehörten Eindrücke von begleiteten Angehörigen und von Begleitern zum Programm. Abschließend wurde das Puppenspiel "Der Kleine Prinz - für Erwachsende" aufgeführt.

Info: Kirsti Senff kirsti.senff@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Begegnungstag der Malteser Jugend

Während eines Gruppentreffens bekam die Malteser Jugend Besuch von fünf Firmlingen der Pfarrei St. Otto aus Bad Berneck. Diese wollten sich Einblicke in die Dienste der Malteser holen und erfuhren einiges über den Beruf des Notfallsanitäters. Nach einem Blick in den Sanitätsrucksack spielte man eine Runde Memory und übte das Blutdruckmessen. Im Anschluss nahmen die Gäste am Training der Rolli-Kids teil und erfuhren dabei, wie es ist, sich im Rollstuhl zu bewegen. Bei einfachen Fahr- und Ballübungen sammelten sie erste Erfahrungen. Beim abschließenden Rollstuhl-Basketballspiel der "Fußgänger" gegen die "Rolli-Kids" kamen die Neulinge mit 4:12 sprichwörtlich unter die Räder.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Kößlarn/Bayerbach: Passauer Diözesanwallfahrt

Zur 13. Diözesanwallfahrt machten sich 120 Pilger auf den Weg nach Bayerbach, wo sie in der Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit zusammen mit Domkapitular Msgr. Manfred Ertl, Ortspfarrer Gottfried Werndle und Pfarrvikar Johannes Spitaler einen Gottesdienst feierten. Am Nachmittag fand in der Pfarrkirche St. Petrus in Bayerbach eine Maiandacht statt. In seiner Predigt sprach Msgr. Manfred Ertl über das Evangelium von der Hochzeit zu Kana. "Für mich ist dieses Evangelium ein Schlüssel zur Marienverehrung. Dort ist die Mutter Gottes. Sie sieht sofort, was fehlt. Sie braucht keine großen Worte, sondern nur ganz kleine Anweisungen und das Wunder kann geschehen." Den Gottesdienst umrahmte der Malteser-Chor "SINGMAL!teser" mit seiner Leiterin Michaela Hohn.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Nürnberg: Wahl der gemeinsamen Mitarbeitervertretung

Am 10. Mai fand in Nürnberg die konstituierende Sitzung der gemeinsamen Mitarbeitervertretung für den Malteser Hilfsdienst e.V. (Bamberg/Nürnberg), die Malteser Hilfsdienst gGmbH (Nürnberg) und die Malteser Rettungsdienst gGmbH (Nürnberg) statt. Zum Vorsitzenden wurde Frank Raapke (Rettungsdienst), zum Stellvertreter Ulrich Reinwald (Fahrdienste) und zur Schriftführerin Angelika Stöcklein (Kundenbüro) gewählt. Insgesamt besteht die neue Mitarbeitervertretung aus 11 Mitgliedern.

Info: Frank Raapke f.raapke-rk-bayern@online.de

^ nach oben

 

Passau: Ausbildung "Einblick in die Pflege"

In Zusammenarbeit mit den Maltesern hat die Stadt Passau eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema "Einblick in die Pflege - Information für Angehörige" angeboten, die in der Diözesangeschäftsstelle stattfand. Die Teilnehmer waren ganz begeistert von den Ausführungen von Ausbildungsleiterin Tanja Petzi, die ihnen in der Zukunft sehr nützlich sein können. "Das war sehr informativ und aufschlussreich und hat uns viel gebracht, weil wir bis jetzt nicht mit diesem Thema konfrontiert wurden. Wir sind sicherer geworden", berichtete eine Teilnehmerin.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Bundesfreiwilligentreffen

Ein Mal im Jahr besucht Manuela Karl, pädagogische Mitarbeiterin der Malteser Straubing vom Referat Freiwilligendienst und zuständig für die Bundesfreiwilligen (Bufdi) in der Region, die jungen Leute vor Ort an ihren Dienststellen, um mit ihnen über ihre Situation und die täglichen Herausforderungen zu sprechen. Beim jüngsten Treffen in Passau war auch Luca Scholz dabei, der als stellvertretender Bundessprecher die rund 44.000 Bufdis im ganzen Bundesgebiet vertritt. Die Bufdis fühlen sich sichtlich wohl bei den Maltesern. "Man fühlt sich versorgt", "alles gut" und "sehr angenehm." So beschreiben sie ihren Dienst.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff besucht Bibelausstellung

Tief beeindruckt waren die Seniorentreff-Besucher von der Bibelausstellung im Pfarrsaal von St. Peter, durch die sie Stadtpfarrer und Malteser Diözesanseelsorger Johannes B. Trum führte. Seine Ausführungen waren so interessant und lebendig, dass sie das Interesse der Besucher noch mehr weckten. Die Gäste nahmen sich dann viel Zeit, um die Exponate wie Hölzer, Kleider oder Gewürze anzusehen, zu ertasten und zu riechen. "Hier ist es nicht wie bei anderen Ausstellungen, wo steht 'Bitte nicht berühren'. Hier ist berühren ausdrücklich erwünscht", hatte Pfarrer Trum sie vorher aufgefordert.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: 15 Jahre Trostberger Tafel und 10 Jahre Kindertafel

Mit einem feierlichen Gottesdienst, zelebriert von Stadtpfarrer Paul Janßen, und einer  Jubiläumsfeier im Pfarrsaal wurde das 15-jährige Bestehen der Trostberger Tafel und der 10. Geburtstag der Kindertafel, der einzigen in Bayern, begangen. Max Rauecker, Kreisbeauftragter der Traunsteiner Malteser, die die Trägerschaft der Tafel im Herbst letzten Jahres übernommen haben, begrüßte über 100 Gäste, darunter ehrenamtliche Helfer der Tafel sowie Vertreter von Kirche, Politik, Vereinen und Vertreter der Läden, die Lebensmittel für die rund 300 Tafelnutzer spenden. Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid würdigte die Trostberger Tafel als "wertvolles Zeichen gegen soziale Kälte."

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Pater Gerhard Lagleder stellte Hilfsprojekte in Südafrika vor

Bei einem Vortrag in Trostberg im Pfarrzentrum St. Andreas stellte Pater Gerhard Lagleder OSB, Präsident und Gründer der Brotherhood of blessed Gerard in Südafrika, die vielfältigen und segensreichen Hilfsprojekte der südafrikanischen Malteser vor. Vorangegangen war eine Maiandacht in der Pfarrkirche St. Andreas, in der ein Marienlied und das Vaterunser in Zulu einen Eindruck der südafrikanischen Maltesergemeinschaft vermittelten. Pater Gerhard, der zurzeit auf einer Europareise um Spenden wirbt, informierte mit einem eindrucksvollen Film über die segensreiche Arbeit der Malteser im Bundesland KwaZulu/Natal. Nähere Info unter www.bbg.org.za

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Flieden-Rückers: Über den Tellerrand gekocht

Zu einem besonderen  Begegnungstag hatten Geflüchtete aus Rückers und der Helferkreis "Willkommen in Flieden" Fliedener Alt- und Neubürger ins Dorfgemeinschaftshaus nach Rückers eingeladen. Das Ziel war, den Menschen hinter dem "Flüchtlingsstatus" sichtbar zu machen, mit ihren Gerichten, Geschichten und auch mit den schönen Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit. Die Geflüchteten waren in die Vorbereitung einbezogen. Die Art der Präsentation der Speisen sollte Gesprächsanreize schaffen. Unterstützt wurde die Aktion vom Landkreis Fulda, Treffpunkt Aktiv, dem Caritasverband Fulda-Geisa und dem Integrationsdienst des Malteser Hilfsdienstes. Aufgrund des Erfolgs entstand der Gedanke, in Zukunft Kochkurse anzubieten, um die Idee weiterzuführen.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Großer Einsatz beim Barockstadt-Triathlon

Mit 20 Einsatzkräften waren die Malteser im Mai  bei der achten Auflage des Barockstadt-Triathlons im Einsatz. Neben der arztbesetzten Unfallhilfsstelle am Stadtschloss im Zielbereich sicherten mehrere Rettungsfahrzeuge die Radstrecke ab. In der Innenstadt auf der Laufstrecke setzten die Malteser eine Fahrradstreife ein. Insgesamt elf Patienten mussten sie versorgen. Darunter war auch ein 40-jähriger Teilnehmer, der sich nach seinem Zieleinlauf mit Brustschmerzen vorstellte. Ein schnell angelegtes EKG bestätigte den Verdacht eines akuten Herzinfarktes. Der Triathlet wurde vom Rettungsdienst sofort in die Klinik transportiert. Er hatte offenbar schon während des Wettkampfs einen Herzinfarkt erlitten, der zum Glück glimpflich ausging.

Info: Tobias Grosch tobias.grosch@malteser.org  

^ nach oben

 

Fulda/Elm: Malteser Dankmedaille an Feuerwehr-Spitze

Im Umfeld der RETTmobil, der internationalen Leitmesse für Rettung und Mobilität in Fulda, kam es auf Burg Brandenstein in Schlüchtern-Elm zu einem besonderen Treffen. Der Hausherr Dr. Constantin von Brandenstein hatte die Spitze des Deutschen Feuerwehrverbandes zu sich geladen, um für den entscheidenden Beitrag zu danken, den die deutsche Feuerwehrorganisation für den großen Erfolg dieser Messe geleistet hat, die in diesem Jahr zum 17. Mal stattfand. Sie ist die größte ihrer Art weltweit. Davon profitieren auch die Malteser, deren Präsident Brandenstein ist. Er überreichte seinen Gästen dafür die offizielle Dankmedaille des Malteserordens in Deutschland. 

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Fachbesucher der besonderen Art auf der RETTmobil

264 Malteser-Schulsanitäter aus 20 Schulen in der Diözese Fulda machten sich am ersten Messetag zusammen mit der Referentin für die Schulsanitätsdienste, Brigitta Brähler-Fischer, auf zur RETTmobil. Die Leitmesse für Rettung und Mobilität nutzten die Retter von morgen zur Information und Fortbildung. Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein dankte den jungen Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Berlin: Behindertengruppe besucht Königliche Gartenakademie

Dieser besondere Ausflug sorgte für große Freude unter den Behinderten, die sich seit Jahren zweimal monatlich bei den Berliner Maltesern zu gemeinsamen Aktivitäten treffen. Was beflügelt Herz und Seele mehr, als der Anblick blühender Frühlingsstauden rundherum? Ein Grund warum Diözesanoberin Alexandra Behr und ihre Stellvertreterin Anne Michel die Behinderten-Gruppe und ihre Leiterin Erika Drwenzki in die Königliche Gartenakademie in Berlin Steglitz einluden - und damit allen Beteiligten einen Glücksmoment bescherten.

Info: Alexandra Behr alexandra.behr@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Deutsch-polnischen Schüleraustausch

Aus dem deutsch-polnischen Schulsanitätsprojekt zwischen Berliner Malteser Jugend und Warschauer Maltesern ist jetzt auch ein Schüleraustausch entstanden: Am 15. Mai trafen vier Schüler der Warschauer Schule LXXII Lyzeum J. Jasińskiego und ihre stellvertretende Schulleiterin Joanna Staniszewska in Berlin zu einem fünftägigen Besuch ein. Ihr Gastgeber: die Galileo-Schule in Wilmersdorf. Katharina Müller, selbst dort Schülerin, hat als Gruppenleiterin der Malteser Jugend das Projekt mit initiiert. Zusammen mit Sylwester Tomala, Auslandsbeauftragter der Gliederung Berlin-West, stellte sie ein spannendes Berlin-Programm zusammen. Besonders interessiert waren die polnischen Schulsanitäter an dem eindrucksvollen Fuhrpark der Berliner Malteser.

Info: Sylwester Tomala auslandsbeauftragter@west.malteser-berlin.de

^ nach oben

 

Berlin: 10 Jahre Hospizdienst am Standort Lichtenrade

Am 11. Mai feierte der Malteser Hospizdienst in Lichtenrade sein 10-jähriges Bestehen. Auftakt des Festprogramms war eine ökumenische Andacht in der Kirchengemeinde Salvator, die 2007 die Gründung des Standorts initiierte. Beim Festakt im Pfarrsaal würdigten Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau Heereman und der Geschäftsführer des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes Benno Bolze die wertvolle Arbeit der vergangenen Jahre. Den krönenden Abschluss bildete das Theaterstück "Bertha, stirb endlich!" von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem benachbarten Hospiz. Die Gäste lachten Tränen und der Abend zeigte einmal mehr, dass Hospizarbeit und Humor durchaus zusammenpassen.

Info: Kerstin Kurzke kerstin.kurzke@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Unterstützung durch Benefizkonzert

Die St. Bonifatius-Kirche in Westrhauderfehn war am 7. Mai fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Ortsgruppe Ostrhauderfehn des Ostfriesischen Chorverbandes hatte für diesen Tag zum vierten Benefizfrühlingskonzert in das Gotteshaus eingeladen. Präsidentin Heike Douglas freute sich über die große Resonanz und die Beteiligung von sechs regionalen Chören. Der Ertrag geht an die Rhauderfehner Tafel des Arbeitskreises Schule, die Kindergärten in Burlage und Rhaudermoor sowie an die Malteser Bockhorst/Rhauderfehn. Bericht: http://bit.ly/2qaGAdA

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Neue Räder für die Schnüffler

Die Rettungshunde der Braunschweiger Malteser haben einen neuen Transporter. Anfang April übergab Michaela Götze von der Polizeidirektion Braunschweig in der Fahrzeughalle des Hilfsdienstes die Schlüssel eines VW Crafter an Jörg Rütjerodt, Leiter Notfallvorsorge der Malteser in der Diözese Hildesheim. Der neue "Gerätewagen Rettungshunde" kann in separaten Boxen bis zu zehn Hunde und sieben Hundeführer zum Einsatzort transportieren. Daneben verfügt er über Stauraum für Einsatzmaterial. Die Kosten von etwa 74.000 Euro werden zu 80 Prozent vom Land Niedersachsen getragen. 20 Prozent zahlen die Malteser selbst. Dafür hat der Hilfsdienst lange gespart und auch einige Spenden eingeworben.

Info: Jörg Rütjerodt joerg.ruetjerodt@malteser.org

^ nach oben

 

Esterwegen: Verkehrssicherheitstraining an Oberschule

Einen ganzen Schultag im Zeichen der Verkehrserziehung haben die Schüler des fünften Jahrgangs der Oberschule Esterwegen am 18. Mai verbracht. Vertreter der Polizei, des Malteser Rettungsdienstes, des ADAC und der Feuerwehr erklärten den Schülern, worauf es im Straßenverkehr ankommt und welche Gefahren lauern. Die Mitarbeiter der Malteser zeigten, wie der Rettungswagen funktioniert. Zudem gab es Übungen zur Ersten Hilfe. Bericht: http://bit.ly/2rsv416

Info: Heinz Bröring heinz.broering@malteser.org

^ nach oben

 

Germershausen: Marienwallfahrt am 11. Juni

Unter dem Motto "Gott spricht: Ich will, dass Du bist!" lädt das Dekanat Untereichsfeld am Sonntag, 11. Juni, besonders Menschen mit Behinderung und Kranke zur Marienwallfahrt nach Germershausen ein. Bei Bedarf holen Malteser die Teilnehmer zu Hause ab. Information und Anmeldung: Pfarrgemeinde St. Cyriakus, Verena Nöhren, Tel.: (05527) 847415, E-Mail: marienwallfahrt@wallfahrten-eichsfeld.de

Info: Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Greifswald: Malteser nehmen Vorpommern in den Blick

Die Malteser in der Diözese Berlin wollen ihr Engagement in Vorpommern ausweiten. Derzeit im Fokus: die Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Auf Einladung des Pfarrgemeinderates von St. Joseph und des Propstes Frank Hoffmann, stellten am 7. Mai  20 ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter aus Stralsund und Berlin die Dienste und Projekte der Malteser vor. Ziel der Veranstaltung: Perspektiven für den Aufbau einer Malteser Gruppe in Greifswald klären. Wolfgang Klose, Mitglied im Diözesanvorstand, lud die Gemeinde am Ende der Sonntagsmesse zum Frühschoppen ins Pfarrheim ein. Der Betreuungsdienst aus Berlin sorgte für das perfekte leibliche Wohl. Besonders umlagert: der Notfall-Krankenwagen des Katastrophenschutzes und die Besuchshunde aus Stralsund.

Info: Gereon Schomacher gereon.schomacher@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht-wieso, weshalb, warum?

Am 25. April fand erstmals im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard eine kostenfreie Informationsveranstaltung zu dem Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht statt. Zwei dafür  geschulte ehrenamtliche Hospizbegleiter und die Koordinatorin Astrid Karahan informierten die 42 Zuhörer. Anschließend konnten viele individuelle Beratungstermine vereinbart werden.

Info: Astrid Karahan astrid.karahan@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Sozialer Tag  im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard

Vier engagierte Mitarbeiterinnen der Hamburger Sparkasse und des Kompetenz-Centers Heilberufe fassten am 16. Mai kräftig mit an. Zuerst fuhren sie den Sperrmüll des Hospizhauses mit drei Autoladungen zum Recyclinghof, dann wurde der Keller gründlich gereinigt. Beim gemeinsamen Räumen und Putzen und in den Pausen mit stärkender  Verpflegung gab es intensive Gespräche zur Hospizarbeit mit ihren vielen Tätigkeitsfeldern.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Theoretisch und praktisch top!

Ein stumpfes Bauchtrauma, eine blutende Schnittverletzung am Unterschenkel und dann noch ein plötzlicher Stromunfall. Das klingt nach dramatischen Ereignissen, war aber zum Glück nur inszeniert: Die Hamburger Mimengruppe stellte kürzlich gefährliche Verletzungen für die Prüfung von neun neuen Schulsanitätern nach. Die Jugendlichen vom Johannes-Brahms-Gymnasium, der St.-Ansgar-Schule, vom Gymnasium Ohlstedt und dem Gymnasium Oberalster dürfen sich ab sofort Malteser Schulsanitäter nennen. Das Ausbilder-Team um Laura Wieczorek (Diözesanreferentin für Malteser Jugend und Schulsanitätsdienst) gratulierte den neun "Neuen", die nun an ihren Schulen bei kleinen Unfällen und medizinischen Notfällen die Erstversorgung ihrer Mitschüler übernehmen können.

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Die Besten der Guten finden

Intelligent, ausdauernd und teamfähig - so soll ein Profi-Lebensretter sein. Für den Ausbildungsberuf Notfallsanitäter wollen die Malteser in der Diözese Hildesheim daher nur die besten jungen Männer und Frauen. Seit drei Jahre suchen sie ihren Notfallsanitäter-Nachwuchs bei einem Assessment-Day. Am 21. April war es wieder soweit: 22 junge Bewerberinnen und Bewerber kamen in die Diözesangeschäftsstelle nach Hannover. Am Ende eines langen Tages, an dem die Bewerber ihre intellektuelle und körperliche Fitness, aber auch ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen mussten, waren die fünf ausgeschriebenen Stellen vergeben.

Info: Markus Wollmann markus.wollmann@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: 25 Jahre Malteser Dienststelle - Feier am 31. Mai

Mit einem Tag der offenen Tür feiern die Köthener Malteser am 31. Mai ihr 25-jähriges Bestehen. Eingeladen sind jung und alt, Menschen, die die Malteser kennen und die die Malteser kennen lernen möchten. Ein buntes Rahmenprogramm zieht sich von 11 bis 17 Uhr durch den Tag, die Dienste werden vorgestellt, und der Malteser Katastrophenschutz versorgt die Besucher mit einem leckeren Mittagessen aus der Feldküche. Mehr dazu:  http://bit.ly/2qkajAc

Info: Simone Kürschner simone.kuerschner@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Unterstützung für das "Geeste Mobil"

Bernhard und Silke Kuhrs von Kuhrs Versicherungen e.K. aus Geeste/Osterbrock überbrachten am 19. Mai den Maltesern aus Lingen die freudige Nachricht, dass die Concordia Stiftung das "Geeste Mobil" mit 1.000 Euro unterstützen wird. Der kostenlose Fahrdienst für nicht mehr mobile Senioren in der Gemeinde Geeste befördert mittlerweile 35 Menschen regelmäßig zu Ärzten, Behördengängen, kulturellen Veranstaltungen und zum Einkaufen. 13 Ehrenamtliche übernehmen pro Woche im Durchschnitt sechs Begleitungen. Tendenz steigend.

Info: Britta Glasker britta.glasker@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Auf den Spuren Martin Luthers in Wittenberg

Kürzlich reisten 46 Ehrenamtliche der Malteser aus Besuchsdienst, Begleitungsdienst für Menschen mit Demenz, Sitztanzgruppe, Malteserruf und Interkulturellem Begleitdienst zum Dankeschön-Tag nach Wittenberg. Den Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein buntes Programm geboten. Dazu gehörten unter anderem ein Wissensquiz über die Reformation und Martin Luther, eine historische Stadtführung, das Kennenlernen des Buchdruckes und natürlich immer wieder gemütliche und leckere Pausen. Der Dank geht an die Diözesanleitung, die diesen Tag möglich gemacht hat. Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2qPmNBA

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Pfingstlager der Malteser Jugend 2.-5. Juni

Was wäre, wenn … du nur mit den Fingern sprechen könntest? Was wäre, wenn … Stufen ein Hindernis wären? Am kommenden Pfingstwochenende, vom 2. bis 5. Juni, findet in Gut Mößlitz, im Herzen Sachsen-Anhalts, das diesjährige Pfingstlager der Malteser Jugend der Region Nordost statt. 200 Kinder und Jugendliche aus der Region werden vier Tage zum Thema "Was wäre wenn…? (er) lebe mal anders" verbringen. Ziel ist es, mit verschiedenen Aktionen und Workshops selbst zu erfahren, wie es Menschen mit ihren Behinderungen und den damit verbundenen Hindernissen geht. Mit einem Gottesdienst am Sonntag mit Diözesanjugendseelsorger Propst Dr. Matthias Hamann erreicht das Zeltlager seinen Höhepunkt.

Info: Christiane Hess info@malteserjugend-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Fahrdienst - Mit den Maltesern in den Urlaub starten

Seit dem 1. April ist der Fahrdienst der Malteser Magdeburg Kooperationspartner der Reispartner Fuhrmann Mundstock International GmbH für den Bereich Magdeburg und Umland. Im Rahmen dieses Auftrages befördert der Fahrdienst Reisegäste des Kooperationspartners zum Reisebeginn zu ihren Reisebussen und nach dem Urlaub wieder nach Hause. Im April konnten bereits 71 Fahrten mit insgesamt 360 Beförderungen für 180 Fahrgäste durchgeführt werden.

Info: Stefan Hess stefan.hess@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Fit für den Besuchsdienst

Mit einem Nachmittag in der Seniorenresidenz am Eiskellerplatz beendeten im Mai 16 Teilnehmende erfolgreich die Fortbildungsreihe "Fit für den Besuchsdienst", die sie auf einen Einsatz als ehrenamtliche Seniorenbegleiter in Alten- und Pflegeheimen oder im häuslichen Umfeld älterer Menschen vorbereitet hat. Im Auftrag der Sozialbeigeordneten der Landeshauptstadt Magdeburg, Simone Borris, überreichten die Projektpartner zum Abschluss des letzten Praxismoduls allen Freiwilligen ihre Zertifikate und wünschten viel Freude im ehrenamtlichen Engagement. Ein Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2q3ZBCr

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Sanitätsdienstbilanz zur 45. Maiwoche

Auf der 45. Osnabrücker Maiwoche vom 5. bis 14. Mai gab einen neuen Besucherrekord. Die Malteser übernahmen wieder die Einsatzleitung für den Sanitätsdienst. In Zusammenarbeit mit Johanniter Unfall-Hilfe und Arbeiter-Samariterbund wurden insgesamt 217 ehrenamtliche Sanitätskräfte eingesetzt, von den Maltesern auch aus den Nachbargliederungen im Landkreis. Es gab 96 Hilfeleistungen, 33 Patienten mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Malteser Hunteburg sorgten mit täglich 35 Mahlzeiten traditionell für die Verpflegung der Einsatzkräfte und Feuerwehrleute. Bericht: http://bit.ly/2qhgEfP

Info: Frank Stork frank.stork@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück/Haselünne: Einladung zum Johannes- und Jubiläumsfest am 24. Juni

Am 24. Juni findet rund um das Heimatmuseum Haselünne das Patronatsfest zum 60-jährigen Bestehen der Diözesangliederung Osnabrück statt. Nach der heiligen Messe mit Weihbischof Johannes Wübbe in der Pfarrkirche folgt der Empfang der Ehrengäste im Museum. Der niedersächsische Landtagspräsident Bernd Busemann und Malteservertreter nehmen an einer Podiumsdiskussion zum Thema Ehrenamt teil. Ab 14.30 Uhr schließt sich ein "Johannesmarkt" für die Bevölkerung mit Fahrzeug- und Technikschau sowie Aktionsprogramm an. Herzliche Einladung! Bericht: http://bit.ly/2r8tEJn

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück/Lingen: Tagung der Ortsbeauftragten

Zur Frühjahrstagung der Ortsbeauftragten begrüßte Diözesanleiterin Octavie van Lengerich am 9. Mai über 20 Teilnehmer aus den Ortsgliederungen im Heimathaus Lingen. Dabei standen die Verbandsentwicklung und Veranstaltungen im diesjährigen Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen der Malteser im Bistum Osnabrück im Vordergrund. Nach dem Austausch über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und neue Dienste vor Ort stellten Jessica Sieker und Barbara Kellinghaus aus dem Diözesanehrenamtsreferat die Zwischenergebnisse des diözesanen Umsetzungskonzeptes Ehrenamt (DUKE) vor. Bericht: http://bit.ly/2r8vaeP

Info: Ludwig Unnerstall ludwig.unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Aachen - Diözese: Beauftragtentagung 2017

Zu ihrer jährlichen zweitägigen Beauftragtentagung trafen sich über 35 Verantwortliche aus den Gliederungen der Diözese Aachen im Kardinal-Schulte-Haus in Bergisch-Gladbach/Bensberg am 19. und 20. Mai. Wichtige Tagesordnungspunkte waren im ersten Teil der Tagung der Jahresrückblick nebst Finanzbericht 2016, wie auch Themen aus der Ausbildung, Malteser Jugend und zum BAMF-Modellprojekt. Der zweite Tag stand ganz im Focus der Themen rund um Malteser 2020.

Info: Gerold Alzer gerold.alzer@malteser.org

^ nach oben

 

Aachen/Monschauer Land: Malteser auf dem Simmerather Kraremannstag

Am 7. Mai fand der alljährliche Simmerather Kraremannstag unter anderem unter Beteiligung der Malteser, des THW und der Feuerwehr statt. In zentraler Position auf dem Simmerather Rathausplatz konnte das Malteser Rettungsdienst-Team unter Leitung von Martin Reatgeui die Zuschauer durch realitätsnahe Übungen zur Reanimation und Traumaversorgung begeistern. Höhepunkt war eine gemeinsame Rettungsübung an einem Schrittauto zusammen mit THW und Feuerwehr.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: 150 Teilnehmer bei der Kevelaer-Wallfahrt

Rund 1.300 Pilger und Betreuer aus dem gesamten Erzbistum Köln sind am 13. Mai in den Marienwallfahrtsort Kevelaer am Niederrhein gepilgert. 100 Wallfahrtsteilnehmer und 50 Helfer kamen dabei allein aus dem Siebengebirgsraum. Die Honnefer Malteser Geschäftsführerin Katharina Beschoner hatte alle verfügbaren Aktiven mobilisiert, damit möglichst jeder Hilfsbedürftige, der pilgern wollte, die Chance erhielt, beim Gnadenbild der Trösterin der Betrübten zu beten. In drei Bussen sowie mit dem für den Rollstuhl-Transport hergerichteten Honnefer Mehrzweckfahrzeug machte sich die Pilgerschar von Bad Honnef und Königswinter aus auf den Weg.

Info: info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bedburg: 20 Jahre Engagement bei der Kevelaer-Wallfahrt

Die Freude am Helfen bedeutet für die Malteser gelebter Glaube, der im Rahmen der Kevelaer-Wallfahrt ganz besonders im Vordergrund steht. Jeder der ehrenamtlichen Helfer hatte so auch am 13. Mai wieder seine eigene Aufgabe, und viele sind auch dieses Jahr schon am Freitag angereist um alles vorzubereiten. Einer davon ist Sascha Kirfel. Seit 20 Jahren ist er in Kevelaer dabei mit seinem Team der Bedburger Malteser. Sie übernehmen unter anderem alljährlich die schweißtreibende Aufgabe, für über 1.000 Menschen Tische und Bänke auf- und auch wieder abzubauen. Nur das Engagement vieler Helferinnen und Helfer wie Kirfel macht eine Wallfahrt wie diese möglich. Mehr unter: http://bit.ly/2qMruhI

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Beauftragtentagung in Bottrop

Am 13. Mai fand die erste Beauftragtentagung der Diözese Essen in Bottrop statt. Kernthemen waren "Die Rolle des Beauftragten" und "Miteinander Malteser - Ehrenamt 2020". Hierzu gab es viele Informationen zu den aktuellen und geplanten Maßnahmen. Des Weiteren wurden die Projekte vorgestellt, welche in 2017 angegangen werden sollen und zum Teil schon jetzt in der Umsetzung sind. Die neuen Referenten aus der Diözesangeschäftsstelle, Florian Klein (Auslandsdienst) und Peter Klein (Jugend und Schulsanitätsdienst) konnten sich den Beauftragten vorstellen und mit ihnen in Dialog treten. Hier sind schon erste Projektideen entstanden.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Dankplakette für Domkapitular Rolf Lohmann

Als Zeichen des Dankes überreichten Albrecht Prinz von Croÿ und Malteser Diözesanseelsorger Pfarrer Markus Polders im Rahmen der Kevelaer-Wallfahrt am 13. Mai die Dankplakette des Malteserordens an den Rektor der Wallfahrt und neu ernannten Weihbischof in der Diözese Münster, Domkapitular Rolf Lohmann. Seit vielen Jahren unterstützt er die Malteser Kevelaer-Wallfahrt mit sehr großem Engagement und feierte in diesem Jahr die Wallfahrtsmesse mit der Pilgergemeinschaft. Mehr unter: http://bit.ly/2qMruhI

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: BODYGUARD sammelte rund 16.500 Euro

Tausend Dank an das Team von "BODYGUARD - Das Musical" für die tolle Unterstützung der Kölner Hilfsprojekte. Von den Künstlern wurden im Musical Dome insgesamt 16.414 Euro für "Hoffnung spenden" gesammelt. Die beiden wunderbaren Darsteller Nyassa Alberta und Jürgen Fischer haben den symbolischen Spendenscheck im Mai an Diözesangeschäftsführer Martin Rösler übergeben, der sich im Namen der Malteser beim gesamten Ensemble und Produktionsteam von BODYGUARD für die großartige Unterstützung bedankt. Großer Dank gilt ganz besonders auch den Gästen des Musicals, die dieses beeindruckende Ergebnis mit ihren Spenden ermöglicht haben. Info: http://bit.ly/2rIvgGG

Info Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Meckenheim: Wallfahrt nach Maria Laach

Die Wallfahrt des Dekanats Bad Godesberg ging dieses Jahr am 20. Mai in die Eifel zur Benediktinerabtei Maria Laach. Bereits freitags wurde Material nach Maria Laach gebracht, und am Samstag brachen 14 Helferinnen und Helfer der Meckenheimer Malteser auf, um die 1.500 pilgernden Personen zu versorgen. Die Malteser aus Neuwied unterstützten personell. Während der Wallfahrtsmesse bereiteten sie im Hof des Klosters die Essensausgabe vor. An insgesamt fünf Stellen wurde die Versorgung mit Suppe, Laugenbrötchen, Kalt- und Warmgetränken sowie Obst sichergestellt. Während der gesamten Wallfahrt standen die Malteser außerdem für medizinische Hilfeleistungen zur Verfügung. Mehr: http://bit.ly/2qMF1FY

Info: Christian Löllgen c.loellgen@malteser-meckenheim.de

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Bundesliga-Bilanz

2.000 Malteser, mehr als 200 Rettungsfahrzeuge, 1.271.885 Besucher und 591 Notfalleinsätze - so lautet das Fazit des Malteser Hilfsdienstes in Mönchengladbach nach Abschluss des letzten Heimspiels in der Bundesliga-Saison 2016/2017. Wie in den letzten Jahren haben viele Menschen die Hilfe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Borussia-Park in Anspruch genommen. Die Malteser Mönchengladbach bedanken sich bei allen Maltesern der verschiedenen Ortsgliederungen aus ganz Nordrhein-Westfalen und freuen sich auf ein Wiedersehen am 15. Juli bei der Saisoneröffnung 2017/2018.

Info: Alexander Spörkel admin@malteser-moenchengladbach.de

^ nach oben

 

Moers-Xanten: Die Malteser feiern am 11. Juni 50-jähriges Bestehen

Die Malteser Moers bis Xanten laden für den 11. Juni zu einem großen Gesundheits- und Familientag ins Malteser Bildungszentrum Niederrhein am Schürmannshütt 30w in Moers ein. Die Hilfsorganisation hat allen Grund zum Feiern, denn die Malteser in Moers gibt es nunmehr seit 50 Jahren. Das Organisationsteam um die Stadtbeauftragte Hannelore Fuchs hat sich für das Jubiläum ein spannendes Programm für Groß und Klein einfallen lassen. "Wir möchten unseren Freunden, Förderern und allen interessierten Bürgern unsere Arbeit vorstellen", erzählt Fuchs. "Jetzt gibt es uns schon seit 50 Jahren in Moers. Wir freuen uns auf viele Besucher, die diesen besonderen Tag mit uns feiern."

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Moers-Xanten: Neuer Sicherheitsbeauftragter

Herbert Gosch ist neuer Sicherheitsbeauftragter für den Bereich des Fahrdienstes bei den Maltesern Moers bis Xanten. Nach erfolgreich bestandener Prüfung überreichte ihm Markus Gawlik, Referent für Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin, jetzt die Ernennungsurkunde. Als Sicherheitsbeauftragter kümmert er sich unter anderem um die jährliche Unterweisung aller Fahrer und ist Ansprechpartner für alle Themen rund um die Arbeitssicherheit.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Moers-Xanten: Ein (noch) nicht alltäglicher Erste-Hilfe-Kurs

30 Mal schnell hintereinander auf das Brustbein der Übungspuppe drücken, dann zwei Mal beatmen, dabei das Überstrecken des Kopfes nicht vergessen, dann wieder 30 Mal drücken. "Und zwar so lange, bis der Doktor kommt", sagt Nicole Reulen. Sie ist Ausbildungsleiterin bei den Maltesern in Moers-Xanten und bietet einen Erste-Hilfe-Kurs an, der (noch) nicht alltäglich ist. Es ist einer für Menschen mit Behinderung. Über den Pfarrbrief waren die Mitarbeiter des LVR-HPH-Netzes Niederrhein auf dieses besondere Angebot der Malteser gestoßen: "Das ist etwas für diejenigen, die bei uns im Ambulant Betreuten Wohnen leben. Etwas über Erste Hilfe zu wissen, ist nie verkehrt." Ganzer Beitrag: http://bit.ly/MalteserMitMusikGehtAllesBesser

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Malteser Jugend beim AufKLANG für den Katholikentag

Das war ein großartiger AufKLANG für den Katholikentag 2018 in Münster: In der Münsteraner Innenstadt sorgten 60 Musikgruppen mit rund 1.000 Musikern für Vorfreude auf das Katholikentreffen. Mit dabei: Die Kinder und Jugendlichen der Malteser Jugend im Bistum Münster. Bei zwei Sessions von jeweils einer halben Stunde konnten sie ein wenig Lagerfeuerspirit verbreiten. "Gefreut haben wir uns besonders über den Besuch des BDKJ Diözese Münster und der angeschlossenen Jugendverbände. Und über die vielen tollen Gespräche im Anschluss an den Gottesdienst mit Bischof Felix auf dem Domplatz", erzählt Diözesanjugendreferentin Annalena Witte. "Der Katholikentag kann kommen, wenn es nach uns geht!"

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: "Refresher" Self-Care-Training

Unterstützung im Umgang mit Belastungen, Strategien zur Bewältigung von Stress-Situationen sowie Informationen über die neusten Erkenntnisse der Vorgänge in unserem Gehirn - all das waren Themen des Self-Care-Trainings für Rettungsdienstler vor einem halben Jahr. Zur nachhaltigen Sicherung und Verstärkung des Seminarerfolges waren nun alle Teilnehmer nochmals zu einem Halbtags-Workshop zur Wiederauffrischung eingeladen. Die Diplom-Psychologin Doris Gunsch hatte als Dozentin neben vielen Infos konkrete Tipps zur Umsetzung im Alltag dabei.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Rhein-Erft-Kreis: Neue Einsatzfahrzeuge gesegnet

Am 6. Mai haben das Deutsche Rote Kreuz (DRK) einen Rettungswagen sowie einen Einsatzleitwagen und die Malteser ein Fernmeldefahrzeug neu in Dienst gestellt. In der Unterkunft des DRK wurden die drei Fahrzeuge von Kreisdechant Achim Brennecke und Pfarrerin Gesa Franke für ihre Aufgabe gesegnet. Da die beiden ehrenamtlichen Organisationen bei Einsätzen eng zusammen arbeiten, war es der Wunsch, auch die Fahrzeuge gemeinsam zu segnen und der Öffentlichkeit vorzustellen. "Die gemeinsame Segnung soll ein sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit sein", erklärten Reiner Batschkuhn vom DRK und Jörg Gackstatter von den Maltesern. Mehr zu den Fahrzeugen unter: http://bit.ly/2qOlUJs

Info: Hans G. Hornfeck hans.g.hornfeck@malteser-bergheim.de

^ nach oben

 

Schwerte: Malteser feiern Dankeschönfest

Diesen Tag werden 600 Malteserinnen und Malteser mit ihren Familien nicht so schnell vergessen: Am 20. Mai waren sie der Einladung des Paderborner Diözesanvorstands nach Schwerte gefolgt. Bei angenehmen 17 Grad feierten sie gemeinsam einen Tag lang auf dem malerischen Freischütz-Gelände. Auch ein Schulsanitätsdienst-Wettbewerb stand auf dem Programm. Hier hatte ein Team der Schulen der Brede in Brakel die Nase vorn und wird die Erzdiözese Paderborn beim Bundeswettbewerb in Landshut vertreten. Bericht: http://bit.ly/2rcH3A6

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Seminarreihe Train the Trainer

Viele Malteserinnen und Malteser sind in den verschiedensten Zusammenhängen auch als Trainerinnen und Trainer unterwegs. Um diese Tätigkeit erfolgreich durchführen zu können braucht es ein professionelles Rüst- und Handwerkszeug. Für alle Interessierten bietet die Malteser Akademie die Chance, sich für diese Tätigkeit umfassend zu qualifizieren. Die Ausbildung vermittelt die notwendigen Grundlagen für die Trainer-Tätigkeit: Die Teilnehmer finden Rollenklarheit, lernen gruppenprozessbezogen zu leiten und Interventionen gezielt einzusetzen und erweitern ihre methodische Gestaltungsphantasie. Die Ausbildung besteht aus fünf Teilen und einem Praxisprojekt. Die Teilnahme an allen fünf Teilen ist verbindlich. Details: http://bit.ly/2qVWuf1

Info: Theresia Martin theresia.martin@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Palliative Care für Pflegende 4 Kurswochen: 08.05.17 - 12.05.17, 04.09.17 - 08.09.17, 08.01.18 - 12.01.18, 26.03.18 - 30.03.18

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Frank Paul frank.paul@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 06.06. - 30.06.2017 bzw. bis 16.06.2017 (RHNW)

Rettungsdienstliche Fortbildungswoche Pädiatrie: 19.06. - 23.06.2017

Rettungssanitäterabschlusslehrgang mit staatlicher Prüfung: 31.07. - 04.08.2017

Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 21.08. - 30.08.2017 / Prüfung am 31.08. + 01.09.2017

ERC ALS-Provider Kurs: 14.09. - 15.09.2017

Zum Programm 2017 online: bildung.malteser.de

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.org / www.malteser-schule-aachen.de / tel.: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

Rettungshelfer NRW-Ausbildung (80 Stunden Theorielehrgang) vom 06.06.2017 - 17.06.2017

Weiterbildung zum Gruppenführer Rettungsdienst (50 UE) vom 19.06.2017 - 24.06.2017

Aufbaulehrgang zum Praxisanleiter nach NotSanG (für LRA) vom 03.07.2017-14.07.2017

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang vom 17.07.2017-21.07.2017

Freiwillige Prüfungsvorbereitung zum Notfallsanitäter (EP1-Kurs, 80 Std.) vom 31.07.2017-11.08.2017

Zum Programm 2017 online: bildung.malteser.de oder als PDF zum Download

Info: Schulteam schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

Notfallsanitäter-Vollprüfung, Vorbereitungslehrgang (160 Std.); 06.06.-30.06.2017; Dortmund

Fahrerschulung AV21; 10.06.2017; Schloss Holte-Stukenbrock

Rettungsdienst-Fortbildung "Versorgung von Menschen mit Demenz im Rettungsdienst"; 10.06.2017; Dortmund

Medizinische Fachausbildung für EH-Ausbilder - Teil A; 10.06.-11.06.2017; Gütersloh

Gruppenführer-Ausbildung AV 11; 10.06.-08.07.2017; Altenbeken

Info: schule.dortmund@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

ITLS Advanced Provider Kurs 01.07. - 02.07.2017 - ITLS 17/01 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.07. - 02.08.2017 - RD 17/02 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 10.07. - 14.07.2017 - RS-A 17/03 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 10.07. - 27.07.2017 - NotSan-EP 17/11 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 07.08. - 20.10.2017 - NotSan-EP 17/03 in Wetzlar

Zum Programm 2017 online: www.bildungszentrum-hrs.de

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Praxisseminar Controlling; 13.-14.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAWR170613-2

Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAKO170627

Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170627

Talente entdecken , Mitarbeiter entwickeln. Die Führungskraft als Personalentwickler; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170627-1

Ruhe in Person statt Hamster im Rad. Selbstmanagement; 29.-30.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAGP170629

Zeitgemäße Protokollführung; 03.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAOR170703

Souverän Entscheidungen treffen; 06.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170706

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; 07.-09.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170707

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

06.06. -  09.06.2017  Oasentage für Malteser-Mitarbeitende

12.06. - 13.06.2017 "Wir müssen reden! ..." Ein Training in achtsamer Kommunikation

13.06. -  17.06.2017 Einkehrtage zum Fest Fronleichnam  Die Liturgie erleben und gestalten mit Gebet, Stille und Austausch

15.06. - 18.06.2017 Einkehrtage der Malteser

10.07. - 12.7.2017 Geistliche Tage - Barmherzig sein mit sich und anderen Achtsamkeits- und Mitgefühlsmeditation

24.07. - 29.07.2017 Kloster auf Zeit " Ora et labora". Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

29.07. - 30.07.2017 " Klassik im Kreuzgang" Pauschalangebot mit Übernachtung und Verpflegung und Besuch der zwei Konzerte

07. - 12.08..2017 Kloster auf Zeit " Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

15.09. - 17.09.2017 Meditation  "Klärung der Emotional- und Mentalfelder" - Eine Einführung und für Fortgeschrittene

18.09. - 23.09.2017  Kloster auf Zeit "Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2017

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Freitag, 23.6.2017 - Sonntag, 25.6.2017: Vorläufer im Leben und im Sterben. Wallfahrt zum Haupt des hl. Johannes des Täufers

Freitag, 7.7.2017 - Sonntag, 9.7.2017: "Das Heil kommt von den Juden" (Joh 4,22). Treffen der CREDO-Kurse 2011/12, 2012/13, 2014/15, 2015/16 und 2016/17

Freitag, 6.10.2017 - Sonntag, 8.10.2017: Im Glauben das "Ja" wagen. Ein Wochenende zur Vorbereitung auf die Ehe

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2017 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2017: http://bit.ly/2htKf5k - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Studentische Aushilfe für Büroarbeit im Fahrdienst (m/w), Erfurt, ab sofort, Sven Zimmermann (Leiter Fahrdienste), sven.zimmermann@malteser.org

Personalreferent/in HR-Administration, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in Erste Hilfe und Ausbilder, Frankfurt/Main, Teilzeit (22 Stunden pro Woche), Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in, Dresden-Meißen, ab sofort, Sven Binner, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistent/in, Krefeld, Vollzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

Lehrrettungsassistent/in / Praxisanleiter/in, Krefeld, Vollzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistent/in, Leverkusen, Vollzeit, ab sofort, Stephan Heller, stephan.heller@malteser.org

Mitarbeiter/in Hausnotruf, Wiesloch, geringfügige Beschäftigung, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Sozialpädagoge (m/w) oder Sozialarbeiter/in für Flüchtlingseinrichtung, Rees, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Nina Lantzerath, nina.lantzerath@malteser.org

Projektkoordinator/in, Hamburg, studentische Aushilfe in Teilzeit, ab sofort, Alexander Knoop, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Notfallsanitäter/in, Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistenten/in, Plochingen & Reutlingen, Voll- oder Teilzeit oder geringfügige Beschäftigung, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Studentische Aushilfe (m/w) in der Personalabteilung, Landes-/Regionalgeschäftsstelle Köln, max. 20 Stunden, ab sofort, Marc Schreiber, Bewerbung über das Malteser Jobportal  

Koordinator/in für den Erwachsenenhospizdienst, Wiehl, Teilzeit (50%), ab sofort, Conny Kehrbaum, hospizdienst.wiehl@malteser.org

Referent/in Projekt "Malteser Ehrenamt im Ausland", Auslandsdienst, Malteser Zentrale, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in, Magdeburg und Oschersleben/Völpke, ab sofort, Tobias Niemann, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in Prozess- und Projektmanagement Vertrieb, Malteser Zentrale, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Geschäftsführer/in Malteser Klinik von Weckbecker, Bad Brückenau (Nordbayern), Bewerbung über das Malteser Jobportal

Abteilungsleiter/in Katastrophenschutz/Einsatzdienste Bundesebene, Malteser Zentrale Köln, ab 01.10., Esther Berrens, bewerbung@malteser.org

Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in; Göppingen (Uhingen); Vollzeit; ab 01.07.2017 Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Zentrale: Im Zuge des krankheitsbedingten Ausscheidens von Martin Pfeifer als Abteilungsleiter Soziales Ehrenamt hat mit Wirkung zum 1. Mai Sabrina Odijk die Leitung der Abteilung übernommen. Natalie Degelmann wird nach ihrer Elternzeit und der Organisation des Ehrenamtskongresses die Abteilung Soziales Ehrenamt verstärken. Weitere Unterstützung erhält die Abteilung durch Markus Sitter.

Malteser Hilfsdienst - Region Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland: Der bisherige Mainzer Diözesangeschäftsführer Markus Schips wird zum 1.12.2018 im Malteser Hilfsdienst e.V. die Funktion des Landesgeschäftsführers Hessen und in der Malteser Hilfsdienst gGmbH die Position des Leiters Notfallvorsorge der Region Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland übernehmen. Der bisherige Stelleninhaber Thomas Klein wechselt Ende 2018 in den Ruhestand. Für einen reibungslosen Übergang wechselt Schips zum 1. April 2018 in die Landesgeschäftsstelle Hessen und den Produktbereich Notfallvorsorge der Region. - Neuer Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer in Mainz wird der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Roy Kanzler, der bereits zum 1.7.2017 Markus Schips in der Geschäftsführung begleiten wird, bevor er dann am 1. April 2018 offiziell das Amt des Diözesangeschäftsführers in Mainz übernimmt.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Köln: Köln: Die Malteser in der Stadt Köln trauern um Martin Thünker, der in der Nacht zum 15. Mai im Alter von nur 40 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist. Martin Thünker war seit 15 Jahren im Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienstes beschäftigt. RIP! Zum Nachruf: http://bit.ly/2rIlYdT

Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Dem langjährigen Diözesanleiter Dr. Michael de Frênes, der Mitte des Jahres aus gesundheitlichen Gründen aus seinem Amt ausscheidet, wird kommissarisch die bisherige Stellvertreterin Isabell Freifrau von Salis-Soglio nachfolgen. Ihr Stellvertreter wird zum 1. September Constantin Freiherrn von Wendt. Diözesanoberin und stellvertretende Diözesanleiterin bleibt Tamara Fürstin von Clary. Neue stellvertretende Diözesanoberin wird Diana Prinzessin von Reuss in der Nachfolge von Ruth Eckes.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Am 22. April wurden Pilar Prinzessin zu Salm-Horstmar und Dr. Wolfgang Freiherr Raitz von Frentz als stellvertretende Stadtbeauftragte der Gliederung München Stadt durch Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg berufen. Die Stadtleitung mit Michael Dzeba und Philipp Jaszinski freut sich sehr auf die Unterstützung durch die beiden maltesererfahrenen Mitstreiter.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Die Worte, die ich gesprochen habe, die sind Geist und Leben
   Komm, Heiliger Geist,
sonst kommen wir um in unseren vielfachen Zwängen.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst kommen wir nicht weiter in unserem Denken und Reden.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst bleiben wir geistlos auf der Strecke.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst lassen wir uns täuschen und irreführen.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst kommen wir nicht hinaus über Kleinkram und Kleinkrieg.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst sind wir heillos und hoffnungslos überfordert.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst zerreden wir zu viel und hören zu wenig.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst verlieren wir den Blick für das Wesentliche.
   Komm, Heiliger Geist,
sonst laufen wir uns tot in allen möglichen Teufelskreisen.
(aus dem Stundenbuch "Zeit mit Gott" von Paul Weismantel)

GEBET
Guter Gott, dein Rufen ist nicht laut,
aber doch unüberhörbar;
du gibst nicht auf, du rufst immer wieder,
du lässt keinen aus:
du rufst den Liebenden,
du rufst den Leidenden,
du rufst den Glücklichen,
du rufst den Traurigen,
du rufst den Reichen,
du rufst den Armen,
du rufst den Jungen,
du rufst den Alten,
du rufst den Gesunden,
du rufst den Kranken,
du rufst mich!
Ich höre deinen Ruf genau:
Manchmal rufst du mich persönlich,
dann wieder durch Boten,
dann wieder durch Texte,
dann wieder durch die innere Stimme.
Dein Ruf trifft mich!
Amen.
(aus dem Stundenbuch "Zeit mit Gott": Gebet zum Heiligen Geist)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 7. Juni 2017

Redaktionsschluss: Freitag, 2. Juni 2017
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/newsletter.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben