Malteser eNews 9/17 vom 10. Mai 2017

 

 

AKTUELLES

Malteser im ARD-Morgenmagazin: Keine Gewalt gegen Retter!

Malteserorden: Statthalter des Großmeisters auf ein Jahr gewählt

Malteser machen ihr Ehrenamt fit für die Zukunft

13 neue Kursleiterinnen und Kursleiter für die Schulungsarbeit der Malteser Jugend

Internationaler Kongress zur Natürlichen Familienplanung

 

Flüchtlingshilfe

Bergheim: Refugee Aid Medal des Malteserordens für 11 Bergheimer Malteser

Berlin: Intercontinental Hotel Group unterstützt Malteser Flüchtlingshilfe

Erfurt: Interkulturelles Frühlingsfest

Münster: Ehrung für ehrenamtlichen Einsatz für Flüchtlinge

Ravensburg/Weingarten: "Gemeinsam leben. Vielfalt feiern"

Stuttgart: Therapeutisches Reiten zur Integration von Flüchtlingskindern

Stuttgart: Austausch, Buffet und Tanz beim Frühlings- und Begegnungsfest

Weingarten: Malteser eröffnen Internet-Café für Flüchtlinge und Einwohner

 

AUSLANDSARBEIT

Eine Million Euro für den Kampf gegen Hunger in Afrika

Afghanistan: Hilfe für Rückkehrerfamilien in der Provinz Laghman

 

MEDIZIN & PFLEGE

Dormagen: Im Malteserstift standen Malteser im Mittelpunkt

Flensburg: Malteser zu Silviahemmet-Trainern ausgebildet

Kamenz: Gedenken und Abschied nehmen von Frühstgeborenen

Köln: Aktuelles aus der Schlafmedizin

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

"Helfen in nah und fern" - Landesempfang im Innenministerium

Aalen: Malteser noch leistungsfähiger dank neuer Geländerettungskomponente

Aalen/Ellwangen: Einsatzübung am Schwäbisch Gmünder Einhorntunnel

Esslingen: Malteser starten Vortragsreihe rund ums Älterwerden

Mannheim: Drei verdiente Malteser geehrt

Rottenburg-Stuttgart: Malteser und ihre Familien pilgern nach Ave Maria

Sigmaringen: Malteser Jugend wählte neuen Jugendführungskreis

Stuttgart/Friedrichshafen: Mit dem Malteser Sonnenzug zum Bodensee

 

BAYERN/THÜRINGEN

Altötting/Passau: Jugendwallfahrt

Bayreuth: Girls' Day

Bayreuth: Wanderung der Rolli-Kids

Eichstätt - Diözese: Neue Silviahemmet-Trainerin geschult

Erfurt/Arnstadt: Spendenritt für lebensverkürzend erkrankte Kinder

Erfurt: Neue Mitarbeiterin für Altkleidercontainer und Altkleidersammlungen

Erfurt: Malteser-Trauercafé mit neuem Termin

Freising: Eröffnung Café Malta

Passau: Ausflug der Jugend

Passau: Wahl zur Mitarbeitervertretung

Passau: Seniorentreff - Erzählcafé

München: Strickaktion für Bethlehem

Traunstein: Malteser informierten auf der Seniorenmesse "60aufwärts"

Traunstein: Spendenkisten der Trostberger Tafel in zwei Einkaufsmärkten

Weiden: Vortrag Demenz

 

HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND

Limburg/Oestrich-Winkel: Besuch von Bischof Georg Bätzing

Offenbach: Ein Leben retten

Speyer: Besuche von Vierbeinern für mehr Lebensfreude

Speyer: Die Geschichte von Maria und Martha als Thema im Demenzgottesdienst

Trier: Neuer Schulsanitätsdienst

 

NORD/OST

Ballenstedt: Vier frische Gruppenführer für den Katastrophenschutz

Glandorf: Erfolgreicher Spargeltag

Glandorf: Malteser beim Old- und Youngtimertreffen

Köthen: Senioren und Seniorinnen heißen den Frühling willkommen

Magdeburg: Übung macht den Meister - Katastrophenschutz Präsentation

Magdeburg: Ein starkes Team im Ehrenamt

Osnabrück: Ein Rettungsassistent im Porträt

Osnabrück: Einladung zum Zeltlager in Ankum vom 25. bis 28. Mai

Osnabrück: "Mobile Retter” jetzt auch im Landkreis Osnabrück

Osnabrück: Im Jubiläumsjahr zu Fuß nach Telgte am 8. Juli

Osnabrück: Neue Betreuungskräfte ausgebildet

Papenburg: IHK-Abschluss in der Pflege

Papenburg: Unterstützung der Wohnungslosen

 

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bonn: Spendenparlament fördert die Malteser

Dortmund: DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter

Dortmund: Vortrag über Palliativmedizin

Emmerich: Aktion "ein Herzschlag für Emmerich"

Gütersloh: Fotoworkshop der Leitung Einsatzdienste

Hamm: Malteser beim Tag der offenen Tür der Caritas Tagespflege

Herne/Brakel: Workshop-Tag Notfalldarstellung

Köln - Erzdiözese: Renovabis Pfingstaktion - Mit den Maltesern aus Albanien

Köln - Erzdiözese: Altenberger Licht nach Köln geholt

Köln: Jahresbericht der Malteser Migranten Medizin (MMM)

Köln: Höhner Rockin' Roncalli Show unterstützt "Hoffnung spenden"

Meschede-Eversberg: Jugendgottesdienst "Eine Welt, viele Gesichter"

Ochtrup: Ina Rawert-Beerlage neue Pflegedienstleiterin

Oerlinghausen: Neue Rettungswache durch Landrat offiziell in Dienst gestellt

Paderborn: Malteser Einsatz beim Comedy Programm von 1Live

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte

Köln: Kurs "Demenzkranke verstehen und begleiten"

NFP-Beraterin nach Sensiplan

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Schulungszentrum Nellinghof

Malteser Schule Aachen

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Stellenangebote

Personalien

Das Beste zum Schluss

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 24. Mai 2017

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Malteser im ARD-Morgenmagazin: Keine Gewalt gegen Retter!

Zwischen 2011 und 2015 hat sich die Anzahl der Übergriffe auf Rettungskräfte um etwa 70 Prozent erhöht - von verbalen Beleidigungen bis hin zu handfesten Auseinandersetzungen. Das ARD-Morgenmagazin hat zwei Rettungssanitäter der Malteser aus Düsseldorf einen Tag und eine Nacht lang begleitet - inklusive der mittlerweile leider notwendigen Selbstverteidigungs- und Deeskalationskurse: http://bit.ly/2pynBcL

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteserorden: Statthalter des Großmeisters auf ein Jahr gewählt

Fra' Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto ist am 29. April zum Statthalter des Großmeisters des Souveränen Malteserordens gewählt worden. Das Wahlgremium - der Große Staatsrat - trat dazu in der Magistralvilla in Rom, einem der zwei Sitze des Malteserordens, zusammen. Der neue, für ein Jahr gewählte Statthalter unterstreicht seine Entschlossenheit zu einer engen Zusammenarbeit mit dem Souveränen Rat des Ordens, um die diplomatischen, sozialen und humanitären Aktivitäten des souveränen Malteserordens zu fördern sowie dem spirituellen Leben und dem Engagement seiner 13.500 Mitglieder und über 100.000 Freiwilligen und Mitarbeiter Nahrung zu geben. Mehr dazu: http://bit.ly/2q5sQlm

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser machen ihr Ehrenamt fit für die Zukunft

Ohne Ehrenamtliche könnte der Malteser Hilfsdienst seine Aufgabe, Menschen in Notlagen zu helfen, nicht erfüllen. Damit das wertvolle Engagement von 50.000 engagierten Helferinnen und Helfern möglichst wirksam eingesetzt wird, braucht es Führungskräfte, die diese zeitgemäß leiten, fördern und motivieren. Vom 28. bis 30. April haben sich 500 überwiegend ehrenamtliche Führungskräfte aus ganz Deutschland beim ersten Ehrenamtskongress der Hilfsorganisation fortgebildet. Mehr dazu: http://bit.ly/EAKongress2017

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

13 neue Kursleiterinnen und Kursleiter für die Schulungsarbeit der Malteser Jugend

Vom 4. bis 7. Mai hat in Ehreshoven ein Kursleiterseminar stattgefunden. Dort setzten sich die haupt- und ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv mit der Ausbildungsvorschrift 25 "Gruppen leiten 1 + 2" auseinander und sprachen über bewährte Methoden und Spiele für die Schulungsarbeit aus. Die Malteser Jugend freut sich über tolle neue Kursleiterinnen und Kursleiter und wünschen viel Spaß bei den kommenden Kursen.

Info: Clara Bönsch clara.boensch@malteser.org

^ nach oben

 

Internationaler Kongress zur Natürlichen Familienplanung

Die Arbeitsgruppe NFP der Malteser (www.nfp-online.com) veranstaltet im nächsten Jahr - am 27. und 28. April 2018 - im Kölner Maternushaus einen internationalen Kongress zur Natürlichen Familienplanung mit Simultanübersetzung der deutschen und englischen Vorträge.

Info: Marija Milcic nfp@malteser.de

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe  - - - - -

 

Bergheim: Refugee Aid Medal des Malteserordens für 11 Bergheimer Malteser

Der Malteserorden in Rom zeichnete 11 Helferinnen und Helfer der Malteser in Bergheim mit der Refugee Aid Medal aus. Sie erhielten die Medaille für ihren Einsatz im Rahmen der Flüchtlingshilfe. Zu Beginn der Flüchtlingswelle waren die Helferinnen und Helfer teilweise mehrere Tage hintereinander und oft mehrmals pro Woche im Einsatz. "Auf diese Auszeichnung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit, dürfen und sollen alle sehr stolz sein", freut sich Hans-Günter Hornfeck, Stadtbeauftragter der Malteser in Bergheim. Mehr: http://bit.ly/2pdfvKr

Info: Hans G. Hornfeck hans.g.hornfeck@malteser-bergheim.de

^ nach oben

 

Berlin: Intercontinental Hotel Group unterstützt Malteser Flüchtlingshilfe

Auf Vermittlung durch das CSR-Kompetenzzentrum der Caritas erhielten die Malteser Gelder für ein Projekt, um geflüchteten Menschen den Einstieg in Arbeit zu erleichtern. Im Rahmen einer internationalen Konferenz der IHG in Berlin erhielt Geschäftsführer Karl-Hans Kern vom Caritas-CSR-Kompetenzzentrum vor 200 Hotelmanagern, Investoren und Vertretern von Partnerunternehmen den symbolischen Scheck für dieses Projekt in der Flüchtlingshilfe der Malteser in Berlin.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Interkulturelles Frühlingsfest

Am 5. Mai organisierten die Ehrenamtlichen der Malteser Flüchtlingshilfe in Erfurt rund um Koordinatorin Ulrike Enders zum ersten Mal ein interkulturelles Frühlingsfest. Drei Stunden lang feierten 80 Gäste und die Organisatoren gemeinsam. Dank der Malteser Jugend standen Zelt und Tische vor der Dienststelle in Erfurt. Es war ein Fest mit Rhythmus, viel Tanz und Gesang, auch eine Shisha wurde mitgebracht. An Essen wurde natürlich ebenfalls nicht gespart, jeder trug zum Buffet bei. Ob nun typisch deutsche Nudelsalate oder arabische Spezialitäten wie Kuba (gefüllte Reisbällchen) und Leckereien vom Grill - satt wurde jeder.

Info: Ulrike Enders ulrike.enders@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Ehrung für ehrenamtlichen Einsatz für Flüchtlinge

Was für ein Medaillenregen bei den Maltesern im Bistum Münster! Mehr als 270 besonders engagierte Helfer der Malteser aus Wesel, Moers-Xanten, Haltern am See, Recklinghausen, Dorsten, Rees, Emmerich, Kleve, Kalkar/Goch, Kevelaer, Schöppingen, Ahaus-Alstätte, Borken, Münster, Emsdetten, Telgte und Havixbeck wurden jetzt mit einer ganz besonderen Ehrung bedacht. Sie erhielten die "Order of Malta Refugee Aid Medal", die vom Malteserorden gestiftete Flüchtlingshilfe-Medaille. Diözesangeschäftsführer Stephan von Salm-Hoogstraeten ist begeistert vom Engagement "seiner" Malteser im Bistum Münster: "Sie haben einfach geholfen, ohne zu fragen! Für Sie alle ist es eine Selbstverständlichkeit, den Flüchtlingen zur Seite zu stehen."

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg/Weingarten: "Gemeinsam leben. Vielfalt feiern"

Unter dem Motto "Gemeinsam leben. Vielfalt feiern" beteiligten sich die Malteser und viele weitere Organisationen am Frühlingsfest in Friedrichshafen unter der Schirmherrschaft des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt. An diesem Tag wurden auch die Räume des Club International Friedrichshafen eröffnet, wo sich die Malteser gemeinsam mit dem Club im Rahmen des Integrationsprojektes "Samowargespräche" um die aktive Vernetzung von Geflüchteten und anderen Migranten bemühen. Der Club dient als Treffpunkt für verschiedene Gruppen und Initiativen und bereichert die Stadt als Zeichen gelebter Vielfalt und Demokratie.

Info: Jasmin Trescher jasmin.trescher@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Therapeutisches Reiten zur Integration von Flüchtlingskindern

Das in der Nähe einer von den Maltesern betreuten Flüchtlingsunterkunft gelegene Islandpferde-Zentrum bietet geflüchteten Mädchen und Jungen im Rahmen des heilpädagogischen Reitens die Möglichkeit, belastende Ereignisse zu verarbeiten. Das Ziel des Fünf-Schritte-Konzepts ist es, die Kinder durch die Begegnung mit dem Pferd in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken, ihre Ängste und Fremdheitsgefühle abzubauen und Brücken zu bauen für ihren Weg in die Gesellschaft. Das Pferdezentrum leistet so gemeinsam mit den Maltesern einen wichtigen Beitrag zur Integration der Kinder und ihrer Familien in ihrer neuen Heimat.

Info: Marja Rothenhöfer marja.rothenhoefer@malteser.org und www.islandpferde-stuttgart.de

^ nach oben

 

Stuttgart: Austausch, Buffet und Tanz beim Frühlings- und Begegnungsfest

Bei herrlichem Sonnenschein luden die Malteser in einer Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart die Bewohner und Nachbarn zu einem Frühlings- und Begegnungsfest ein, bei dem auch ausgiebig getanzt werden durfte. Ein reichhaltiges Buffet, zu dem sowohl die Geflüchteten als auch die ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter beigetragen hatten, machte die Vielfalt der Kulturen kulinarisch erfahrbar. Viele Gäste aus der Nachbarschaft waren der Einladung gefolgt. Bewohner und Gäste genossen den Austausch und die Begegnungen und gingen gemeinsam wieder einen Schritt weiter auf dem Weg der Integration.

Info: Marja Rothenhöfer marja.rothenhoefer@malteser.org

^ nach oben

 

Weingarten: Malteser eröffnen Internet-Café für Flüchtlinge und Einwohner

Zusätzlich zu vielen weiteren Integrationsprojekten gibt es in den Räumlichkeiten der Malteser seit kurzem ein wöchentliches Internet-Café für Flüchtlinge und Weingartener. Neben kostenlosem WLAN, Beratung bei Fragen rund um die Jobsuche und Bewerbungen sowie Gesprächen bei Gebäck und Tee machen die Malteser damit ein niederschwelliges Angebot, das insbesondere für Flüchtlinge, die noch nicht lange in Deutschland sind, eine große Hilfe ist.

Info: Lady Parra lady.parra@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Eine Million Euro für den Kampf gegen Hunger in Afrika

Als Reaktion auf den "Berliner Humanitären Appell", der von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und Entwicklungsminister Gerd Müller ausging, hat der Malteser Hilfsdienst eine Million Euro bereitgestellt. Mit der Summe wird Malteser International gezielt den Hunger im Südsudan, in Kenia und in Uganda angehen: Unter anderem werden im Südsudan weiterhin Mahlzeiten an Schulen verteilt und in der DR Kongo sowie in Uganda der Bereich Wasser und Hygiene aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen ausgebaut werden. Mittelfristig hilft Malteser International den Menschen dabei, sich wieder selbst zu versorgen. Auslöser für die starke Hungersnot im Osten des Kontinents sind der Bürgerkrieg im Südsudan sowie lange Dürrephasen in der Region.

Info: Roland Hansen roland.hansen@malteser-international.org

^ nach oben

 

Afghanistan: Hilfe für Rückkehrerfamilien in der Provinz Laghman

Viele Familien, die vor fast 30 Jahren aus Afghanistan ins benachbarte Pakistan geflohen waren, sind im Rahmen einer verstärkten Rückführungsaktion nach Afghanistan zurückgekehrt. Doch der Staat kann sie kaum unterstützen. In sogenannten Rückkehrercamps nahe der nördlichen Landesgrenze sind sie besonders in den kalten Wintermonaten auf internationale Hilfe angewiesen. Umgeben von Grenzwänden aus Zementblöcken leben sie in behelfsmäßigen Zelten und versuchen, als Tagelöhner über die Runden zu kommen. Im Rahmen der Winternothilfe hat Malteser International einen lokalen Partner finanziell bei der Verteilung von Grundnahrungsmitteln, warmen Decken und Gaszylindern an knapp 3.000 Menschen unterstützt.

Info: Rebekka Toyka rebekka.toyka@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MEDIZIN & PFLEGE = = = = = = =

 

Dormagen: Im Malteserstift standen Malteser im Mittelpunkt

Im Malteserstift St. Katharina hat sich eine Woche lang alles um ein Thema gedreht: die Malteser. Auf dem Programm standen unter anderem ein Vortrag über die Lourdes-Wallfahrten der Malteser, ein Film über den Orden und nicht zuletzt ein Besuch im Geistlichen Zentrum der Malteser in Ehreshoven. Dr. Hanns-Gregor Nissing, Referent für Glaubensbildung, berichtete über die Geschichte des Ordens und führte die Gäste durch das Haus. Die Idee zu der Motto-Woche war bei einer anderen Veranstaltung des Malteserordens in der Einrichtung entstanden. Dabei war aufgefallen, dass vielen Bewohnern gar nicht bekannt ist, welcher Vielzahl von Aufgaben die Malteser nachkommen. Insbesondere die vielen Angebote rund um den Glauben waren den meisten unbekannt.

Info: Beate Berrischen beate.berrischen@malteser.org

^ nach oben

 

Flensburg: Malteser zu Silviahemmet-Trainern ausgebildet

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm hat Jan Kleinwort, Gesundheits- und Krankenpfleger im Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg, erfolgreich seine Weiterbildung in der Arbeitsweise und Philosophie "Silviahemmet" abgeschlossen. Insgesamt sind 11 Malteser aus ganz Deutschland nach Stockholm gereist, um dort die Prüfung zum Silviahemmet-Trainer abzulegen. Die Stiftung Silviahemmet (zu deutsch: Silvia-Heim), eine Einrichtung der schwedischen Königin Silvia, gilt als international führend auf dem Gebiet der Hilfe für demenziell erkrankte Menschen. Mehr dazu: http://bit.ly/2q58cSc

Info: Franziska Mumm franziska.mumm@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Gedenken und Abschied nehmen von Frühstgeborenen

Auch in diesem Jahr lädt das Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz alle Eltern und Angehörigen frühstgeborener Kinder herzlich zur Gedenkandacht ein. Der Gedenkgottesdienst am 10. Mai beginnt um 17 Uhr in der Friedhofskapelle St. Just und endet nach kurzer Prozession zur Grabstelle mit der Segensbitte für die verstorbenen Kinder und deren Eltern. Anschließend sind alle Anwesenden herzlich zum gedenkenden Verweilen an der Grabstelle eingeladen.

Info: Vincenc Böhmer vincenc.boehmer@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Aktuelles aus der Schlafmedizin

Zum achten Mal haben das Zentrum für Beatmung und Schlafmedizin am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis und "SAK - Die Selbsthilfe Schlafapnoe Köln" zum Schlafmedizinischen Symposium eingeladen. Unter dem Titel "Schlafmedizin - Aktuelles aus einem Querschnittsfach" informierten am 27. April Experten verschiedener Fachrichtung zur Entstehung von nächtlichen Atemregulationsstörungen und dem Schlafapnoe-Syndrom, zu Therapiemöglichkeiten und möglichen Folgeerkrankungen ohne Therapie. Mehr dazu: http://bit.ly/2r0HYAn

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = BADEN-WÜRTTEMBERG = = = = = = =

 

"Helfen in nah und fern" - Landesempfang im Innenministerium

"Es ist mir eine große Ehre und besondere Freude, mich heute mit diesem Empfang im Namen der Landesregierung bei den Hilfsorganisationen … für ihr ehrenamtliches Engagement zu bedanken", so Innenminister Thomas Strobl beim Empfang für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz. Als Vertreter der Hilfsorganisationen dankte der Malteser Landesbeauftragte Edmund Baur in seinem Grußwort für diese Anerkennung und betonte, wie wichtig das Miteinander von Organisationen, von Haupt- und Ehrenamt, von Einheimischen und Neuankömmlingen sei. Unter den rund 400 Ehrenamtlichen waren auch rund 20 Malteser. Mehr: http://bit.ly/Landesempfang

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Aalen: Malteser noch leistungsfähiger dank neuer Geländerettungskomponente

Die Malteser in Aalen haben ihre Leistungsfähigkeit in der 1. Einsatzeinheit des Ostalbkreises um eine Geländerettungskomponente erweitert. Der neue ARGO 8x8 erhielt von der System Strobel GmbH unter anderem eine rettungsspezifische Sonderausstattung, Ergänzungsbeleuchtung sowie Signalanlage und bietet eine geländegängige und im Bedarfsfall vollamphibische Patiententransport- und Versorgungsmöglichkeit. Die Malteser erschließen damit weitere Einsatzbereiche in Sanitätsdienst und Katastrophenschutz in schwerem Gelände und bei Überschwemmungen. Alle Helfer werden ab sofort in der Nutzung des ARGO vertieft geschult. Neue Teammitglieder sind willkommen.

Info: Bernd Schiele bernd.schiele@malteser-aalen.de und http://bit.ly/ARGO8x8

^ nach oben

 

Aalen/Ellwangen: Einsatzübung am Schwäbisch Gmünder Einhorntunnel

Malteser aus Aalen und Ellwangen nahmen an einer gemeinsamen Übung der Einsatzeinheiten des Ostalbkreises teil, zu dem das DRK zusammen mit dem Landratsamt Ostalbkreis eingeladen hatte. Die Malteser Aalen stellten aus ihrer 1. Einsatzeinheit (EE) gemeinsam mit Helfern der 2. und 3. EE eine gemischte EE aus Aalen und Ellwangen mit den Leistungsmodulen Führung und Transport. Ihre Aufgaben bei der Stellübung eines Behandlungsplatzes waren die Zugführung zusammen mit der vierten EE, die Organisation des motorisierten Marsches im geschlossenen Verband von Aalen nach Schwäbisch Gmünd sowie die Erkundung geeigneter Rettungsmittelhalteplätze.

Info: Bernd Schiele bernd.schiele@malteser-aalen.de

^ nach oben

 

Esslingen: Malteser starten Vortragsreihe rund ums Älterwerden

In ihrer Begegnungsstätte in Esslingen-Weil bieten die Malteser eine Reihe interessanter Vorträge rund um das Thema "Älter werden und die persönliche Vorsorge" an. Der erste Vortrag am 11. Mai 2017, 17 Uhr, befasst sich mit der Frage "Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2?". Referentin ist Carmen Kieninger, Malteser Referentin für den Bereich "Sorglos Wohnen". Weitere Vorträge zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht und Patientenverfügung folgen am 29. Juni und 12. Juli. Mehr Informationen und Anmeldung über: http://bit.ly/VorträgeEsslingen

Info: Carmen Kieninger carmen.kieninger@malteser.org oder kontakt@malteser-stuttgart.org

^ nach oben

 

Mannheim: Drei verdiente Malteser geehrt

Auf dem Mannheimer Maimarkt wurden drei verdiente Malteser von ihrem Stadtbeauftragten Matthias Geist und Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim geehrt: Die Verdienstplakette in Bronze erhielten Walter Hildebrandt und Tina Betz. Hildebrandt gründete 2015 die Mannheimer Besuchshundegruppe, die nun bereits 25 Besuchshunden im Einsatz hat. Mit dem Eintritt von Betz bei den Maltesern wurde die Jugendarbeit gestärkt: 19 Kinder und Jugendliche sind inzwischen aktiv. Sie ist außerdem Helfervertreterin. Mit der Verdienstplakette in Gold wurde Wolfgang Hettinger geehrt: Er engagiert sich seit mehr als 45 Jahren für die Mannheimer Malteser. Er ist Helfervertreter, Leiter der Einsatzdienste und Bundesdelegierter der Mannheimer Malteser.

Info: Sabine Würth presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Rottenburg-Stuttgart: Malteser und ihre Familien pilgern nach Ave Maria

Rund 40 Malteser aus der ganzen Diözese pilgerten am letzten April-Sonntag zu Fuß auf einem rund sieben Kilometer langen Weg zur Ave-Maria-Kirche nach Deggingen. Unter dem Thema "Ich vergesse Dich nicht" wurde zusammen gebetet, gesungen und geschwiegen. An mehreren Stationen unterwegs gedachten die Wallfahrer der Alten und Kranken, der Trauernden und Sterbenden sowie jener, deren Erinnerung immer mehr schwindet. In der Wallfahrtskirche feierte Prälat Franz Glaser mit den Pilgern eine heilige Messe und segnete sie für ihren Dienst. Anschließend luden die Göppinger Malteser die Wallfahrer zu Grillwurst und Steaks ein.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Sigmaringen: Malteser Jugend wählte neuen Jugendführungskreis

Vom Regen ließen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diözesanen Malteser Jugendwochenendes am 6. und 7. Mai nicht abschrecken: Schließlich ging es bei der lange geplanten Kanutour sowieso aufs Wasser - die dreieinhalbstündige Tour stand am Ende eines arbeitsreichen Wochenendes: 36 Delegierte, Sprecher, Referenten und Vorstandsmitglieder aus den Malteser Gliederungen Freiburg, Heuweiler, Ebringen, Karlsruhe, Konstanz und Mannheim wählten aus mehreren Kandidaten ihre Jugendvertreter und arbeiteten konzentriert an wichtigen Themen der Malteser Jugend. Zum Diözesanen Jugendführungskreis gehören Antonia Nagel, Cornelius Richter, Nicol Bayer, Steven Wieland und Boris Böhler.

Info: Sabine Würth presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart/Friedrichshafen: Mit dem Malteser Sonnenzug zum Bodensee

Für den 21. Mai 2017 laden die baden-württembergischen Malteser zum 34. Mal rund 600 ältere und einsame Menschen sowie Menschen mit Behinderung zum Sonnenzug an den Bodensee ein. Mit dabei ist in diesem Jahr auch der Geschäftsführende Vorstand des Malteser Hilfsdienstes, Karl Prinz zu Löwenstein. Rund 200 ehrenamtliche Malteser Helferinnen und Helfer betreuen die Teilnehmer und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Die Teilnahme ist für alle Gäste kostenlos, denn die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spender und Sponsoren wie das Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Stadt Friedrichshafen.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org und http://bit.ly/Sonnenzug2017

^ nach oben

 

= = = = = = = BAYERN/THÜRINGEN = = = = = = =

 

Altötting/Passau: Jugendwallfahrt

Zum ersten Mal waren die Malteser bei der Jugend-Fußwallfahrt nach Altötting für die Versorgung der Teilnehmer mit Tee verantwortlich. Sie ziehen eine positive Bilanz. "Schon um 6 Uhr morgens am Freitag begannen wir mit der Zubereitung des Tees. An zwölf Ausgabestellen, davon sieben auf der Route Passau und fünf auf der Route Osterhofen, wurden insgesamt 1.500 Liter Tee ausgeschenkt", berichtet Einsatzleiter Michael Walch. Sein besonderer Dank gilt den Malteser-Kollegen aus Mühldorf, allen voran Wolfgang Rossau, die sehr tatkräftig bei diesem doch anspruchsvollem Einsatz unterstützt haben.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Girls' Day

Die Malteser beteiligten sich auch 2017 wieder am bundesweiten Girls' Day. Nach einem filmischen Einstieg über den Beruf der Notfallsanitäterin nahmen die 16 Mädchen den Notfallrucksack genauer unter die Lupe. Danach wurden die Herz-Lunge-Wiederbelebung und die Anwendung des AED erprobt. Bei der anschließenden Seitenlage übten die Mädchen in Partnerarbeit. Außerdem wurden noch allerlei Verbände an Finger, Hand, Ellenbogen und Kopf geübt. Am Ende mussten die Teilnehmerinnen ihr neues Wissen noch einmal beim Auslegen des Auffind-Schemas unter Beweis stellen. Als Erinnerung erhielten alle Anwesenden unter anderem eine Malteser Brotzeitbox mit Pflastermäppchen und eine Beatmungshilfe am Schlüsselbund.

Info: Michael Danner  michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Bayreuth: Wanderung der Rolli-Kids

Zur Wanderung der Rolli-Kids am 1. Mai trafen sich rund 40 Personen, darunter vier Helferinnen und Helfer der Malteser, an der Ködeltalsperre im Frankenwald bei Kronach. Bei zum Teil sonnigem Himmel begab man sich auf die knapp 11 Kilometer lange Rundstrecke um die Talsperre. Während des rund dreistündigen Spaziergangs auf geteerter, ebener Straße kamen Eltern, Kinder und Betreuer immer wieder miteinander ins Gespräch und konnten einmal abseits des wöchentlichen Trainings Erfahrungen austauschen. Am Ende erreichte man erschöpft aber auch irgendwie stolz wieder den Startpunkt und ließ dann den Tag in Oberrodach bei Bratwurst, Steak und einer Halben (für die Kinder natürlich Limo und Cola) ausklingen.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Neue Silviahemmet-Trainerin geschult

Demenz besser verstehen: Das Thema der demenziellen Erkrankung wird in Zukunft auch für die Arbeit des Malteser Hilfsdienstes eine wichtige Rolle spielen. Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein besseres Verständnis für diese immer öfter auftretende Erkrankung bekommen und demenziell Erkrankte in den Malteser Einrichtungen besser betreut werden können, wurden vor kurzem elf Malteserinnen und Malteser zu Silviahemmet-Trainern ausgebildet. Drei dreitägige Schulungseinheiten fanden in Deutschland und eine viertägige Einheit fand in Schweden statt. Von den Maltesern der Diözese Eichstätt nahm Anna Burghart mit Erfolg an der Schulung teil und ist nun "Silviahemmet-Trainerin".

Info: Joanna Lang-Eder joanna.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt/Arnstadt: Spendenritt für lebensverkürzend erkrankte Kinder

Im Rahmen des bundesweiten "Spendenrittes", initiiert vom Institut für Pferdegestützte Therapie in Konstanz, war der ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst der Malteser am 7. Mai beim Pferdesportverein Pferdeträume e.V. in Wülfershausen zu Gast. Hier konnten die betroffenen Kinder sowie deren Familien bei schönem Wetter und in ruhiger Atmosphäre die Faszination Pferd hautnah erleben. Anschließend verbrachten die Familien bei Kaffee und Kuchen noch einige schöne Stunden miteinander. Die Organisatoren waren sehr zufrieden über den Nachmittag, der vom Verein PSG Pferdeträume finanziert wurde. Nun sammelt der Verein Spenden für eine weitere Aktion in den Sommerferien, die sich an die Geschwister der erkrankten Kinder richtet.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Neue Mitarbeiterin für Altkleidercontainer und Altkleidersammlungen

Die Malteser in Erfurt freuen sich, Beate Kaminski im Team willkommen heißen zu dürfen. Sie ist seit dem 1. April als Mitarbeiterin für Altkleidercontainer und Altkleidersammlungen angestellt und somit Nachfolgerin für Heinz Mauermann. Nach vielen Jahren im Handel und Vertrieb ist sie nun bei den Maltesern angekommen, zuständig für die Betreuung und den Vertrieb der Malteser Altkleidercontainer und freut sich auf das Team und die neuen Aufgaben in Erfurt.

Info: Beate Kaminski beate.kaminski@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Malteser-Trauercafé mit neuem Termin

Der Termin des Malteser Trauercafés für jüngere Trauernde verschiebt sich in diesem Monat um eine Woche auf Samstag, den 13. Mai 2017. Die Uhrzeit, von 15 bis 17 Uhr, sowie der Ort (Malteser Dienststelle, August-Schleicher-Straße 2) bleiben gleich. Der Malteser Hospizdienst in Erfurt organisiert Trauergruppen für Menschen verschiedenen Alters. Das Trauercafé "TrauerZeit" unter der Leitung von Kerstin Neue bietet jüngeren Trauernden einen geschützten Raum in ruhiger Atmosphäre, um über ihren Verlust zu sprechen und Menschen zu treffen, die ähnliche Situationen durchlebt haben.

Info: Sabine Mock sabine.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Freising: Eröffnung Café Malta

Am 8. Mai haben die Malteser in Freising ein Demenz-Café eröffnet. Das niederschwellige Angebot richtet sich an Menschen in der Frühphase einer demenziellen Erkrankung und deren Angehörigen. Ablenkung und Freude, Beschäftigung und Gesellschaft sind wichtige Eckpfeiler gegen die Einsamkeit und feste Bestandteile des Angebotes im Café Malta. Das Café ist ab sofort donnerstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Info: Saskia Lenz isabel.lenz@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ausflug der Jugend

Zu einem Ausflug nach München trafen sich 33 Kinder, Jugendliche und Betreuer aus den Gruppen Philippsreut, Passau-Grubweg, Passau-Heining, Pocking sowie den Schulsanitätsdiensten Vilshofen, Fürstenzell und Passau-Niedernburg an der Passauer Diözesangeschäftsstelle in Hacklberg. Auf dem Programm standen SeaLife und Olympiaturm. Besonders sehenswert im SeaLife fanden die Gäste den Ozeantunnel sowie die Fischfütterung durch Taucher. Die Kleinen waren davon ganz begeistert. Eindrucksvoll war auch, dass man Hai-Eier anfassen durfte. Nach der Mittagspause im Olympiapark lud das schöne Wetter unter anderem zum Rundgang um den See ein. Ganz toll war für die Teilnehmer der Olympiaturm mit seiner Aussicht über München und bis hinein in die Alpen.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Wahl zur Mitarbeitervertretung

Die neue Mitarbeiter-Vertretung (MAV) der Passauer Malteser hat sich kürzlich konstituiert. Dabei wählten die Mitglieder den Fahrdienst-Mitarbeiter Eduard Maier zu ihrem Vorsitzenden. Sein Stellvertreter ist Alexander Boenisch, ebenfalls Fahrdienst, und Schriftführerin wurde Susanne Anetzberger von den Sozialen Diensten. "Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird und werde mich in den kommenden vier Jahren unbedingt für das Wohl meiner Kollegen einsetzen", erklärte der neue Vorsitzende nach der Wahl.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff - Erzählcafé

Zum ersten Mal wurde im Paussauer Seniorentreff ein Erzählcafé angeboten. Die Damenrunde, die sich dazu gefunden hatte, konnte im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Korb voller Erinnerungen schöpfen, die in einen regen Austausch mündeten. Die Trainerin für Biographiearbeit und Journalistin Gesine Hirtler-Rieger packte interessante Dinge aus, wie Springseil, Poesiealbum, Kernseife oder eine Wetterkerze, die die Erinnerungen sofort sprudeln ließen und für einen regen Erinnerungsaustausch sorgten. "Wir begegnen uns in der Erinnerung selber. Wenn man erzählen kann, ist es schön, wenn man ein Gegenüber hat", erklärte sie. Und mit diesem Gegenüber unterhielten sich die Gäste noch lange und lebhaft.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

München: Strickaktion für Bethlehem

Im Sommer 2016 hat Sissi Gräfin von Montgelas die Strickaktion für die Babys in der Geburtsklinik zur Heiligen Familie in Bethlehem gestartet. Viele fleißige Hände haben in München und darüber hinaus gestrickt. Nicht nur Decken (80 x 80 cm mit dünner Wolle), sondern auch Jäckchen, Mützchen und Strümpfchen sind entstanden. Eine ältere Dame hatte den Artikel im Malteser Magazin gelesen und schrieb: "Es geht mir eigentlich schlecht, aber wenn mir jemand sagt, kannst Du mir bitte, dann geht es mir gleich besser". Mittlerweile hat sie über 30 Garnituren gestrickt. Es macht ihr so große Freude, dass sie trotz schweren Rheumas nicht aufhört und bei jeder Garnitur für die Babys und Mütter betet. Die Mütter und die Mitarbeiterinnen aus der Klinik haben sich bereits schriftlich bedankt.

Info: Gräfin Sissi Montgelas s_montgelas@hotmail.com

^ nach oben

 

Traunstein: Malteser informierten auf der Seniorenmesse "60aufwärts"

Fast 90 Aussteller aus dem Gesundheits- und Sozialwesen, Verbände, Vereine, öffentliche Institutionen und Gewerbe, dazu 50 Fachvorträge und 3.500 Besucher - das war die "60aufwärts!" - die 1. Traunsteiner Seniorenmesse. Mittendrin die Malteser, die an einem Informationsstand ihre Mobilen Sozialen Dienste vorstellten. Präsentiert wurde auch der Rufbus, den die Malteser in Traunstein als ÖPNV-Projekt betreiben. Sanitätsdienst leistete ein generationsübergreifendes Team aus Einsatzsanitätern, der Malteser Jugend und den Schulsanitätern des Annette-Kolb-Gymnasiums, dem Veranstaltungsort der Seniorenmesse. Wegen des großen Erfolgs wird in zwei Jahren die nächste "60aufwärts!" stattfinden.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Spendenkisten der Trostberger Tafel in zwei Einkaufsmärkten

Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens hat die Trostberger Tafel in Zusammenarbeit mit den beiden Scherer­Märkten in Trostberg eine neue Spendenaktion ins Leben gerufen. Kunden können dort ab sofort ganzjährig zusammen mit ihrem Einkauf Bedürftige unterstützen. Im Kassenbereich der Märkte steht jeweils eine Holzkiste mit Tafel-Emblem bereit, wo bezahlte Ware, die nicht gekühlt werden muss, als Spende abgelegt werden kann. Die Fahrer der Trostberger Tafel holen den gesammelten Kisteninhalt wöchentlich im Rahmen der Sammeltouren ab.

Info: Peter Volk, mailto: peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Weiden: Vortrag Demenz

Unter dem Titel "Leben mit Demenz" haben die Malteser  Information für die Witt-Gruppe angeboten. In einem Vortrag erläuterte Daniela Schwarz die verschiedenen Formen der Demenz. Ein Schwerpunkt der Ausführungen von Schwarz lag in dem Aufzeigen von Möglichkeiten im Umgang mit den Betroffenen und der Möglichkeiten, die der Malteser Hilfsdienst anbietet, die Angehörigen zu entlasten. Am Ende der Veranstaltung bedankte sich der Dienststellenleiter der Malteser in Weiden, Dieter Landgraf, bei Heidrun Gäbel von der Witt-Gruppe für die Einladung und zeigte sich erfreut, als sie von der Witt-Abteilungsleiterin einen Scheck über 400 Euro entgegennehmen durften.

Info: Sarah Nerb sarah.nerb@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = HESSEN/RHEINLAND-PFALZ/SAARLAND = = = = = = =

 

Limburg/Oestrich-Winkel: Besuch von Bischof Georg Bätzing

Der Limburger Bischof Dr. Georg Bätzing hat den Malteser Standort in Oestrich-Winkel besucht, um sich über die Arbeit der Malteser im Rheingau zu informieren. Stadtbeauftragter Norbert Häger und Diakon Tobias Jakobi präsentierten alle Dienste von Ehren- und Hauptamt. Aktive Helferinnen und Helfer nutzten die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. Der Besuch der Hausnotrufzentrale und die Besichtigung von Einsatzfahrzeugen des Katastrophenschutzes rundeten den fast zweistündigen Besuch ab.

Info: Lutz Papalau lutz.papalau@malteser.org

^ nach oben

 

Offenbach: Ein Leben retten

Gemeinsam mit dem Ketteler-Krankenhaus Offenbach führten die Malteser Offenbach ein Wiederbelebungstraining während einer Mitarbeiterversammlung der IHK Offenbach durch. Unter dem Motto "Prüfen - Rufen - Drücken" wurden in einem 15-minütigen Training die Hemmungen vor der Herzdruckmassage gesenkt. Die Resonanz war überwältigend, von der Sachbearbeiterin bis zum Hauptgeschäftsführer nahm fast jeder teil. Es ist eine der Auftaktveranstaltungen im Rahmen des "Monats der Wiederbelebung" in Offenbach.

Info: Dr. med. Matthias Zimmer matthias_zimmer@t-online.de

^ nach oben

 

Speyer: Besuche von Vierbeinern für mehr Lebensfreude

Zehn neue Hundeteams für den Besuchs- und Begleitungsdienst in und um Speyer haben ihre Ausbildung abgeschlossen. Ein Hundetrainer hat sie genau unter die Lupe genommen und den Gehorsam der Hunde sowie ihre Gelassenheit in bestimmten Situationen geprüft. Gemeinsam mit den bereits aktiven acht Teams sind sie dann in der Diözese in stationären Altenpflege-Einrichtungen unterwegs, aber auch in einer Förderschule. Ein Kindergarten soll künftig ebenfalls Ziel von Besuchen sein.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Die Geschichte von Maria und Martha als Thema im Demenzgottesdienst

Maria und Martha: vom eigenen Rollenverständnis und der Erkenntnis, wann es gut sein kann, aus der Rolle auszubrechen. Um Gott und dem Nächsten Aufmerksamkeit zu schenken. Um zuzuhören und zu ruhen. In der lebendigen Ansprache im ökumenischen Gottesdienst für demenziell veränderte Menschen und deren Angehörige haben Diakon Dirk Nowicki und Pfarrerin Daniela Körber die Besucher eingebunden und sie so erreicht. In Zusammenarbeit der Malteser mit der protestantischen Gesamtkirchengemeinde entstand so eine sehr berührende Veranstaltung.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Trier: Neuer Schulsanitätsdienst

Am 26. April haben an der Nelson-Mandela-Realschule-Plus in Trier zehn Schulsanitäter ihre Ausbildung mit einer bestandenen Prüfung abgeschlossen. Die Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klasse wurden von den Lehrerinnen Kathrin Becker und Daphne Berg ausgebildet, die auch Erste-Hilfe-Ausbilder der Malteser sind. Unterstützt wurden sie dabei von der Stadtgliederung Trier. Für das kommende Schuljahr ist die Ausbildung einer weiteren Gruppe geplant.

Info: Matthias Krämer matthias.kraemer@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = NORD/OST = = = = = = =

 

Ballenstedt: Vier frische Gruppenführer für den Katastrophenschutz

Zwei Helferinnen und zwei Helfer haben am Institut für Brand- und Katastrophenschutz in Heyrothsberge erfolgreich die einwöchige Ausbildung zum Gruppenführer absolviert. Vermittelt wurden unter anderem Führungsstile, Befehlsgebung und Rechtsgrundlagen. Die Teilnehmer haben das Grundwerkzeug zum Führen von Gruppen in Katastrophenschutzeinheiten erlernt. Neben der persönlichen Eignung, Interesse und Ehrgeiz haben auch die Arbeitgeber dazu beigetragen, dass die Helfer an der Ausbildung teilnehmen konnten, indem sie sie Helfer freistellten oder Urlaub gewährten. Die Malteser bedanken sich für das Engagement bei ihren Helfern und wünschen ihnen immer ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen.

Info: Tony Krutenat tony.krutenat@malteser-harz.de

^ nach oben

 

Glandorf: Erfolgreicher Spargeltag

Am 1. Mai fand der 18. Glandorfer Spargelsuppentag statt. Die Malteser waren mit 12 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Einsatz. Sie kochten in ihrer großen Feldküche auf dem Spargelhof Eilers eine leckere Spargelcremesuppe. Die Cafeteria bot zudem selbstgemachte Torten und Kuchen an. Innerhalb von drei Stunden wurden 500 Portionen Spargelsuppe verkauft. Dazu kamen über 110 Portionen Poffertjes und 20 Kuchen und Torten. Der Erlös ist für die ehrenamtlichen Dienste der Malteser bestimmt. Bericht: http://bit.ly/2qoO8NL

Info: Ursula Salmon ursula.salmon@malteser.org

^ nach oben

 

Glandorf: Malteser beim Old- und Youngtimertreffen

Beim 20. Old- und Youngtimertreffen am 14. Mai in Glandorf übernehmen die heimischen Malteser wieder die Bewirtung und den Sanitätsdienst. Sie betreiben bereits im 15. Jahr eine Cafeteria auf dem Hof des Autohauses Mercedes Erpenbeck. Auf der drei Kilometer langen Hauptstraße in Glandorf stehen außerdem zahlreiche Buden, in denen auch die Malteser Waffeln, Getränke und Würstchen verkaufen. Der Erlös ist wieder für die ehrenamtlichen Dienste bestimmt. Bericht: http://bit.ly/2px4VKw

Info: Ursula Salmon ursula.salmon@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Senioren und Seniorinnen heißen den Frühling willkommen

Die ehrenamtlichen Helferinnen aus dem Besuchs- und Begleitungsdienst haben sich mit ihren Backkünsten wieder selber übertroffen. Das bestätigten auch die vielen Senioren und Seniorinnen zum Frühlingsfest der Malteser in Köthen. Dieses Fest begann mit großen und kleinen Gedichten und mit einer Aufführung der Kinder der Kindertagesstätte St. Anna. Es war ein wunderschöner Nachmittag, und alle freuen sich schon auf die nächste Feier.

Info: Simone Kürschner simone.kuerschner@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Übung macht den Meister - Katastrophenschutz Präsentation

Alle 14 Sekunden ereignet sich in Deutschland ein Verkehrsunfall. Schnelle Rettung ist dann oft lebenswichtig. Der Katastrophenschutz Magdeburg übte am vergangenen Wochenende den Ernstfall und führte interessierten Gästen des Bundeswehr-Reservisten-Jubiläums den Katastrophenfall und wichtige Schritte für eine schnelle Rettung vor. Dazu präsentierten sie die Aufgaben ihres Dienstes mit einem Informationstand. Ein Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2qPrlun

Info: kat-schutz@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Ein starkes Team im Ehrenamt

Zahlreiche Besucher der Engagement-Messe im Alten Rathaus in Magdeburg informierten sich am Stand der Malteser über ein mögliches ehrenamtliches Engagement. Hier präsentierten die Malteser Ansprechpartner die ehrenamtlichen Bereiche und Angebote und standen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Ein Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2qZlUWO

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Ein Rettungsassistent im Porträt

Am 2. Mai wurde Georg Schnieder, Leiter des Rettungs- und Behindertenfahrdienstes sowie stellvertretender Stadtbeauftragter der Malteser in Osnabrück, von der Neuen Osnabrück Zeitung zu seinen Erfahrungen als Rettungsassistent in der Rettungswache Osnabrück interviewt. Dabei ging es besonders um die Verarbeitung belastender Einsätze. Bericht: http://bit.ly/2qPj0qp

Info: Georg Schnieder georg.schnieder@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einladung zum Zeltlager in Ankum vom 25. bis 28. Mai

Am Himmelfahrts-Wochenende vom 25. bis 28. Mai veranstaltet die Malteser Jugend in der Diözese Osnabrück zusammen mit dem Offizialatsbezirk Oldenburg ein gemeinsames Zeltlager auf dem Platz in Ankum-Aslage. Unter dem Motto "Robin Hood - unbesiegt und vogelfrei" stehen spannende Aktionen, Spiele und Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche auf dem Programm. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Malteser im Bistum Osnabrück sind diesmal auch Gastgruppen eingeladen. Anmeldungen unter www.malteserjugend-osnabrueck.de oder jessica.sieker@malteser.org bis zum 12. Mai.

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Mobile Retter” jetzt auch im Landkreis Osnabrück

Die "Mobilen Retter", das sind wohnortnahe ehrenamtliche Ersthelfer, die bei Herz-Kreislauf-Stillstand oder plötzlicher Bewusstlosigkeit parallel zum Rettungsdienst über die Rettungsleitstellen alarmiert werden, gibt es ab sofort auch im Landkreis Osnabrück. Das Projekt wurde in Anwesenheit der Feuerwehren und Hilfsorganisationen am 3. Mai offiziell vorgestellt. Die Malteser waren schon zum Start des Projektes Ende 2016 im Landkreis Emsland und in der Grafschaft Bentheim dabei. Bericht: http://bit.ly/2qXswnH

Info: Keywan Seraji keywan.seraji-bidabdy@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Im Jubiläumsjahr zu Fuß nach Telgte am 8. Juli

Zum 60-jährigen Bestehen der Stadt- und Diözesangliederung Osnabrück laden die Malteser alle aktiven, passiven und Fördermitglieder, aber auch Interessierte, die sie auf diesem Wege kennenlernen möchten, zur Teilnahme an der diesjährigen 165. Fußwallfahrt von Osnabrück nach Telgte ein. Die Malteser Gruppe startet zusammen mit anderen Pilgern am 8. Juli mit der Heiligen Messe um 1.30 Uhr in St. Joseph (Miquelstraße 25). Die parallele 6. Fahrradwallfahrt nach Telgte wird in diesem Jahr allein vom adfc Osnabrück organisiert. Bericht: http://bit.ly/2pwZvPn

Info: Sabine Krüger sabine.krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Neue Betreuungskräfte ausgebildet

Am 24. April beendeten neun Frauen und zwei Männer ihre Fortbildung zur Betreuungskraft bei den Maltesern in Osnabrück. Einige erhielten nach 175 Stunden Theorie und 80 Stunden Praktikum bereits eine Anstellung in stationären Einrichtungen der Region. Neben der Beschäftigung und Freizeitgestaltung standen der Umgang mit demenziellen Veränderungen, Hauswirtschaft und Ernährung, Rechtskunde und ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Lehrplan. Bericht: http://bit.ly/2qoDuGK

Info: Beate Albers beate.albers@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: IHK-Abschluss in der Pflege

Am 20. April beendeten sechs Frauen ihre IHK-zertifizierte Ausbildung zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen bei den Maltesern Papenburg. Damit erweitern sie ihre Einsatzmöglichkeiten in der beruflichen und privaten Betreuung und Pflege. Über die Grundpflege in der Altenhilfe hinaus ergeben sich Einsatzmöglichkeiten in Reha-Einrichtungen, Wohnprojekten, Hotelkliniken, im barrierefreien Tourismus oder Privathaushalten. Vom 7. August bis 4. Dezember folgt der Lehrgang Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer. Bericht: http://bit.ly/2q1kw82

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Papenburg: Unterstützung der Wohnungslosen

Der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) hat am ersten Maiwochenende zum 18. Mal das Fußballturnier für Wohnungslose in Papenburg veranstaltet. Sechs Mannschaften aus Gifhorn, Freistatt, Cloppenburg, Osnabrück, Lotse und Papenburg kickten in der Sporthalle an der Kleiststraße um den Turniersieg. Das Team aus Freistatt erkämpfte sich den ersten Platz. Die Veranstalter bedankten sich bei den Maltesern für den ehrenamtlichen Sanitätsdienst. Bericht: http://bit.ly/2qXmK5E

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

= = = = = = = NORDRHEIN-WESTFALEN = = = = = = =

 

Bonn: Spendenparlament fördert die Malteser

Über 2.800 Euro vom Bonner Spendenparlament können sich die Malteser freuen. Mit der großzügigen Spende möchte Michaela Midderhoff, Geschäftsführerin der ehrenamtlichen Dienste bei den Bonner Maltesern, den Grundstein legen für einen Besuchs- und Begleitdienst. Im Mittelpunkt sollen dabei Menschen stehen, die aufgrund ihres Alters oder ihrer eingeschränkten Gesundheit vereinsamt sind oder zu vereinsamen drohen. Unabhängig von Alter, Geschlecht und ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit soll ihnen durch Ehrenamtliche die Möglichkeit gegeben werden, wieder am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Das Bonner Spendenparlament fördert soziale Projekte in Bonn. Mehr: http://bit.ly/2pTuVCc

Info: Michaela Midderhoff michaela.midderhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Dortmund: DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter

Am 6. und 7. Mai zeigte Dortmund seine tausend bunten Gesichter. An vielen Plätzen, Bühnen und Orten in der gesamten City präsentierten sich rund 150 Dortmunder Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften, Kulturschaffende, Behörden und viele mehr. Die Malteser waren natürlich auch wieder dabei. Das Team um die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Marita Manthey-Richter präsentierte die Angebotspalette der Dortmunder Malteser bei strahlendem Sonnenschein auf dem Hansaplatz.

Info: Helmut Willeke helmut.willeke@malteser-dortmund.de

^ nach oben

 

Dortmund: Vortrag über Palliativmedizin

Für den 9. Mai hatte das St. Johannes-Hospital im Rahmen seiner Nachtvorlesungen zum Thema "Gutes Ende?!" eingeladen. Palliativmedizinerin Dr. Susanne Lindner stellte mit Partnern der Gemeinschaft Hospiz Dortmund Wünsche und Bedürfnisse Schwerkranker und Sterbender sowie Möglichkeiten der Palliativ- und Hospizversorgung vor. Als Partner im Netzwerk Gemeinschaft Hospiz Dortmund präsentierten sich auch die Malteser Hospizdienste.

Info: Monika Jost monika.jost@malteser.org

^ nach oben

 

Emmerich: Aktion "ein Herzschlag für Emmerich"

Die Malteser in Emmerich und die Volksbank Emmerich-Rees haben gemeinsam dem Notfall den Kampf angesagt und insgesamt zehn Volksbank-Filialen mit automatisierten externen Defibrillatoren (AEDs) ausgestattet. "Es sollte mehr AEDs im öffentlichen Bereich geben, damit sie im Notfall schnell griffbereit sind", findet Holger Zitter, Vorstand der Volksbank Emmerich-Rees. Guido Janssen weiß um die Wichtigkeit von AEDs. Der Geschäftsführer der Emmericher Malteser ist selbst Erste-Hilfe-Ausbilder und im Rettungsdienst tätig. "Mit geschätzten 100.000 Fällen stellt der plötzliche Herztod die häufigste Todesursache außerhalb von Krankenhäusern dar."

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Gütersloh: Fotoworkshop der Leitung Einsatzdienste

Belichtungszeit, Weißabgleich, Gruppen- und Einzelporträts - am 22. April fand in den Räumen der Ortsgliederung Gütersloh ein Fotoworkshop statt. Unter der Leitung von Eike Breustedt und Sven-David Vormittag, beide im P&Kom-Team der Leitung Einsatzdienste der Erzdiözese Paderborn, lernten die 13 Teilnehmer die Grundlagen der Fotografie sowie den Umgang mit der eigenen Kamera kennen.

Info: P&Com Team LtgED s5.ltged@malteser-paderborn.de

^ nach oben

 

Hamm: Malteser beim Tag der offenen Tür der Caritas Tagespflege

Bei bestem Wetter fand am 6. Mai das Frühlingsfest der Caritas Hamm anlässlich der Eröffnung der neuen Tagespflege im Ortsteil Bockum-Hövel statt. Eingeladen waren auch der neue Malteser Fahrdienst, der regelmäßig Tagespflege-Gäste zur Einrichtung und nach Hause fährt, sowie der Demenz-Tagestreff MalTa für Menschen, die sich in der Frühphase ihrer demenziellen Erkrankung befinden. Dieter Herzig, Leiter Fahrdienst, und Tagestreff-Leiterin Kirsten Purwin informierten über ihr Angebot und konnten viele neue Kontakte knüpfen. Des Weiteren gab es Infos zum Hausnotruf und zum Freiwilligendienst bei den Maltesern in Hamm. Bericht: http://bit.ly/2pwZ4Vi

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Herne/Brakel: Workshop-Tag Notfalldarstellung

60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zehn Malteser Ortsgliederungen waren beim Workshoptag Notfalldarstellung in Herne mit dabei. In vier Workshops drehte sich alles um das möglichst realitätsnahe Darstellen von Notfällen und Erkrankungen. Das gemeinsame Ziel: Erlerntes für Übungszwecke in Schulsanitätsdienst und Malteser Jugend nutzen. Für die Verpflegung sorgte die Malteser Feldküche Herne. Eine besondere Ehrung gab es für Michael Kollnischko: Ihm wurde das Anerkennungszeichen der Jugend von Diözesanjugendsprecherin Christina Wiemann verliehen. Michael Kollnischko hat sein Amt als Jugendgruppenleiter nach langjährigem Engagement in Brakel aufgegeben.

Info: Katrin Pape-Siegenbrink katrin.pape-siegenbrink@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Renovabis Pfingstaktion - Mit den Maltesern aus Albanien

Bei der diesjährigen Renovabis Pfingstaktion geht es um das Thema "Arbeits- und Armutsmigration aus Osteuropa". Am 14. Mai findet um 10 Uhr der Eröffnungsgottesdienst zur Renovabis-Pfingstaktion im Hohen Dom zu Köln statt. Maranaj Marku, Geschäftsführer der albanischen Malteser, wird von der Situation in Albanien berichten. Begleitet wird er von Matthias Heiden, Auslandsreferent der Malteser im Erzbistum Köln. Mehr Informationen unter: http://bit.ly/2pNunfG

Info: Matthias Heiden matthias.heiden@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Altenberger Licht nach Köln geholt

Am 1. Mai wurde das Altenberger Licht an der Osterkerze in Altenberg neu entzündet und in das ganze Erzbistum getragen. Über 500 junge Leute nahmen bereits am 30. April unter anderem an der stimmungsvollen Vigil unter dem Motto: "Runter vom Sofa - Jesus ist der Herr des Risikos" teil. Die Bergisch Gladbacher Malteser betreuten die Veranstaltung von Sonntag bis Montag durchgehend sanitätsdienstlich. Im Rahmen der Messe mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und über 2.000 jungen Menschen wurde Tobias Schwaderlapp als neuer Diözesanjugendseelsorger für das Erzbistum Köln eingeführt. Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln gratulierte und brachte das Licht mit nach Köln. Mehr unter: http://bit.ly/2prfLBu

Info: Anna-Lena Jedrowiak anna-lena.jedrowiak@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Jahresbericht der Malteser Migranten Medizin (MMM)

Wie im Vorjahr war auch 2016 ein leichter Rückgang der Patientenbehandlungen in der MMM Köln zu verzeichnen. Dies ist höchstwahrscheinlich auf die gute Beschäftigungslage in Deutschland zurückzuführen. In der Erwachsenensprechstunde fanden 938 Behandlungen statt. Die Zahl ist auf einem fast gleich hohen Niveau wie im Vorjahr. In der Kindersprechstunde wurden mit 383 Behandlungen weniger als die Hälfte an Behandlungen im Vergleich zum Vorjahr durchgeführt. Die zahnärztliche Sprechstunde hat weiterhin den höchsten Zulauf mit rund 1.460 Behandlungen. Insgesamt wurden in allen Sprechstunden rund 2.800 Patienten behandelt. Der Jahresbericht steht online zur Verfügung: http://bit.ly/2qJxrMT

Info: Angela Weiland angela.weiland@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Höhner Rockin' Roncalli Show unterstützt "Hoffnung spenden"

Vom 10. bis zum 28. Mai präsentieren die Höhner und Roncalli die "Höhner Rockin' Roncalli Show" im Zeltpalast an der DesignPost Köln und unterstützen dabei auch die Malteser Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder & Familien in Not". Nach den Vorstellungen können sich die Besucher mit den Höhnern fotografieren lassen und werden dabei um Spenden gebeten. Ehrenamtliche Malteser stehen für Fragen zu den geförderten Projekten zur Verfügung. Die Spenden kommen unter anderem benachteiligten Kindern in Köln zu Gute, so dem Projekt "satt & schlau - Kindermittagstisch mit Hausaufgabenbetreuung". Mehr unter: http://bit.ly/2pWxpQM

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Meschede-Eversberg: Jugendgottesdienst "Eine Welt, viele Gesichter"

Unter dem Motto "Eine Welt, viele Gesichter" feierten unsere neuen Nachbarn zusammen mit vielen Bürgern in der St. Johannes Kirche Meschede-Eversberg einen großen Jugendgottesdienst. Mit einem internationalen Fest klang dieser schöne Tag für alle Beteiligten aus. Die Veranstaltung, zu der als Vorbereitung ein Tanz- und Trommelworkshop gehörten, fand in Kooperation mit den Pfadfindern aus Meschede-Eversberg statt.

Info: Elke Milosevic elke.milosevic@malteser.org

^ nach oben

 

Ochtrup: Ina Rawert-Beerlage neue Pflegedienstleiterin

Das Team der Ambulanten Pflege der Malteser in Ochtrup hat eine neue Pflegedienstleiterin: Ina Rawert-Beerlage. Die gebürtige Stadtlohnerin ist examinierte Krankenpflegerin und seit vielen Jahren in der Pflege beschäftigt. Zum 1. April hat sie das Ruder übernommen und ist das neue Gesicht des Ambulanten Pflegedienstes der Malteser in Ochtrup. Bezirksgeschäftsführer Uwe Hüging und Dienststellenleiterin Petra Matic begrüßten jetzt die neue Kollegin im Kreise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wünschten ihr im Namen der Geschäftsführung viel Erfolg und Gottes Segen bei der neuen Aufgabe.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Oerlinghausen: Neue Rettungswache durch Landrat offiziell in Dienst gestellt

Nach nur gut einem Jahr Bauzeit ist die neue Rettungswache in Oerlinghausen in direkter Nachbarschaft zum erweiterten Feuerwehrgerätehaus entstanden und ersetzt damit die zu klein gewordene Wache am Flughafen. Die neue Wache verfügt über Stellplätze für zwei Einsatzfahrzeuge, eine Waschhalle und einen Desinfektionsbereich sowie moderne und funktional gestaltete Aufenthaltsräume für die Malteser Einsatzkräfte um Rettungswachenleiter Olaf Feldmeyer. Sie stellen von hier aus nicht nur die medizinische Hilfe für die Bevölkerung in Oerlinghausen sicher, sondern fahren auch Einsatzorte in der Gemeinde Leopoldshöhe an.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser Einsatz beim Comedy Programm von 1Live

"Ihr seid Helden": Dieses Lob von Comedy-Moderator Faisal Kawusi an das Sanitätsteam der Paderborner Malteser kam voller Überzeugung. Zwei Tage hintereinander hatten fünf Comedians auf Einladung des WDR im Audimax der Uni Paderborn je drei Stunden Programm abgeliefert. Die 1.200 Menschen, die zu Gast waren, wurden durch die Malteser sanitätsdienstlich betreut. Hinter und neben der Bühne kamen Malteser und Comedians ins Gespräch. Dabei zeigte sich Faisal Kawusi beeindruckt von diesem Engagement, das die Malteser ehrenamtlich organisiert hatten.

Info: Christian Schlichter christian.schlichter@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte

Unternehmen und Organisationen sind Systeme, die sich ständig ändern (müssen). Sicherheit und Stabilität sind Ausnahmen in einem steten Wandel. Führungskräfte müssen in Veränderungen Orientierung geben und Souveränität ausstrahlen - und finden sich doch selbst oft in einer schwierigen Situation wieder: Denn Veränderungen bedeuten auch für sie mitunter Verunsicherung. Das Seminar "Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte" vermittelt Wissen über Veränderungsprozesse und lädt dazu ein, das eigene Verhalten in Veränderungsprozessen zu reflektieren und zu lernen, mit Widerständen umzugehen. Termin: 27.-28.06.2017

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Kurs "Demenzkranke verstehen und begleiten"

Die  Malteser in Köln bilden vom 16. September bis zum 22. November engagierte Menschen zu Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleitern aus. Der Kurs findet in kombinierten Wochenend- und Abendkursen statt.  In 40 Unterrichtseinheiten werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezielt und praxisnah nach dem schwedischen Silviahemmet-Konzept geschult. Kursort ist das Malteser Schulungszentrum, Stolberger Straße 364, 50933 Köln. Weitere Informationen unter: http://bit.ly/2pd1rRl

Info: Uta Vogels uta.vogels@malteser.org

^ nach oben

 

NFP-Beraterin nach Sensiplan

Die Arbeitsgruppe NFP der Malteser bietet in diesem Jahr zwei Ausbildungskurse zur NFP-Beraterin nach Sensiplan an.
Köln, Kurs in deutscher Sprache:
1. Kurseinheit: 22./23.09.2017...
2. Kurseinheit: 08./09.12.2017
3. Kurseinheit: 02./03.03.2018
http://www.nfp-online.com/…/…/02/Ausschreibung-Anmeldung.pdf
Köln, internationaler Kurs:
The new dates for the International Sensiplan Trainer Course in Cologne (in english) are:
1. block: 2017, September 12-14
2. block: 2017,November 27-29 including the written exam
3. block including the oral exam will be in April 2018
http://www.nfp-online.com/…/00-International_Course_Sensipl

Info: Agathe Lülsdorff agathe.luelsdorff@malteser.org  http://www.nfp-online.com

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum Magdeburg

Palliative Care für Pflegende 4 Kurswochen: 08.05.17 - 12.05.17, 04.09.17 - 08.09.17, 08.01.18 - 12.01.18, 26.03.18 - 30.03.18

Info: Bildungszentrum "Crux Alba" Magdeburg, Frank Paul frank.paul@malteser.org

^ nach oben

 

Schulungszentrum Nellinghof

Rettungssanitäter-Grundlehrgang 03.07. - 02.08.17 http://bit.ly/2nSNqWy

Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang 12.06. - 17.06.17 http://bit.ly/2nSNqWy

Fortbildung für Praxisanleiter/Lehrrettungsassistenten 07.06. - 08.06.17 http://bit.ly/2o2mLXT

Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) 13.11. - 17.11.17 http://bit.ly/2o2mLXT

Das Jahresprogramm: http://bit.ly/2nSRypH

Info: schule.nellinghof@malteser.org oder 05493-99100

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

Rettungssanitäterabschlusslehrgang mit staatlicher Prüfung: 29.05. - 02.06.2017

Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 06.06. - 30.06.2017 bzw. bis 16.06.2017 (RHNW)

Rettungsdienstliche Fortbildungswoche Pädiatrie: 19.06. - 23.06.2017

Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 21.08. - 30.08.2017 / Prüfung am 31.08. + 01.09.2017

ERC ALS-Provider Kurs: 14.09. - 15.09.2017

Die Lehrgangsangebote der Malteser Schule Aachen fürs Jahr 2017 sind online unter bildung.malteser.de verfügbar

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.org / www.malteser-schule-aachen.de / tel.: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

ITLS Advanced Provider Kurs 01.07. - 02.07.2017 - ITLS 17/01 in Wetzlar

RettSan-Grundlehrgang (M1) 03.07. - 02.08.2017 - RD 17/02 in Wetzlar

RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 10.07. - 14.07.2017 - RS-A 17/03 in Wetzlar

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 10.07. - 27.07.2017 - NotSan-EP 17/11 in Frankenthal

Notfallsanitäter Ergänzungsprüfung 07.08. - 20.10.2017 - NotSan-EP 17/03 in Wetzlar

Zum Programm 2017 online: http://bit.ly/1nnKWMd

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

Praxisseminar Controlling; 13.-14.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAWR170613-2

Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAKO170627

Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170627

Talente entdecken , Mitarbeiter entwickeln. Die Führungskraft als Personalentwickler; 27.-28.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170627-1

Ruhe in Person statt Hamster im Rad. Selbstmanagement; 29.-30.06.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAGP170629

Zeitgemäße Protokollführung; 03.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAOR170703

Souverän Entscheidungen treffen; 06.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170706

Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; 07.-09.07.17; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170707

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

23.05. -  27.05.2017.Einkehrtage zum Fest Christi Himmelfahrt: Die Liturgie erleben und gestalten, Gebet, Stille, Austausch

26.05. -  28.05.2017 Meditation "Klärung der Emotional- und Mentalfelder": Eine Einführung und für Fortgeschrittene

06.06. -  09.06.2017  Oasentage für Malteser Mitarbeitende

12.06. - 13.06.2017 "Wir müssen reden! ..." Ein Training in achtsamer Kommunikation

13.06. - 17.06.2017 Einkehrtage zum Fest Fronleichnam  Die Liturgie erleben und gestalten mit Gebet, Stille und Austausch

15.06. - 18.06.2017 Einkehrtage der Malteser

10.07. - 12.7.2017 Geistliche Tage - Barmherzig sein mit sich und anderen: Achtsamkeits- und Mitgefühlsmeditation

24.07. - 29.07.2017 Kloster auf Zeit " Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

29.07. - 30.07.2017 " Klassik im Kreuzgang" Pauschalangebot mit Übernachtung und Verpflegung und Besuch der zwei Konzerte

07. - 12.08..2017 Kloster auf Zeit " Ora et labora": Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

Alle Seminare im Kloster Bad Wimpfen: Jahresprogramm 2017

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

Freitag, 23.6.2017 - Sonntag, 25.6.2017: Vorläufer im Leben und im Sterben. Wallfahrt zum Haupt des hl. Johannes des Täufers

Freitag, 7.7.2017 - Sonntag, 9.7.2017: "Das Heil kommt von den Juden" (Joh 4,22). Treffen der CREDO-Kurse 2011/12, 2012/13, 2014/15, 2015/16 und 2016/17

Freitag, 6.10.2017 - Sonntag, 8.10.2017: Im Glauben das "Ja" wagen. Ein Wochenende zur Vorbereitung auf die Ehe

Für nähere Informationen, insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2017 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2017: http://bit.ly/2htKf5k - nachsehen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Dr. Marc Möres geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

Mehrere Freiwillige (FSJ oder Bufdi), Osnabrück - mit PKW-Führerschein, Einsatz im Hausnotruf, Menüservice und Fahrdienst, ab Sommer 2017, Frank Stork frank.stork@malteser.org

Teamleiter/in Vertriebsaußendienst, Vertriebsgebiet Hannover/Leipzig/Magdeburg/Erfurt, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Stellvertretender Leiter/in Notfallvorsorge, Voll- oder Teilzeit (mind. 50%), Frankfurt/Main, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Schulbegleiter/in für den Malteser Schulbegleitdienst, Münster, Teilzeit, 30.08.2017, Sandra Holtmann, sandra.holtmann@malteser.org

Studentische Aushilfe Administration (m/w), Vertrieb, Malteser Zentrale, ab sofort, befristet für 4 Monate, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in Prozess- und Projektmanagement Vertrieb, Malteser Zentrale, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Stellvertretende/r Bezirksgeschäftsführer/in / Wiesloch, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Mitarbeiter/in im Bereich Betreuung und Hauswirtschaft, Brake/Nordenham, ab sofort, Sarah Sticht, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Koordinator/in Demenzarbeit, Berlin (Lankwitz), ab sofort, Susanne Karimi, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, Koblenz, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Sozialarbeiter/in, Oschersleben, Voll-und Teilzeit, ab 01.06.2017, Anke Brumm, Anke.Brumm@malteser.org

Examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpfleger (m/w), Cottbus, ab sofort, Heiko Szirbek, heiko.szirbek@malteser.org

Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistent/in, Krefeld, Vollzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

Lehrrettungsassistent/in / Praxisanleiter/in, Krefeld, Vollzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

Mitarbeiter/in Schulsekretariat, Bonn, Vollzeit, ab dem 01.06.2017, Ina Löllgen, ina.loellgen@malteser.org

Lehrkräfte (m/w) für die Rettungsdienstausbildung, Bonn, Vollzeit, ab dem 01.08.2017, Ina Löllgen, ina.loellgen@malteser.org

Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen für Gesundheitsstation, Flüchtlingsunterkunft Malteser Betreuung Köln Bayenthal, ab sofort, Voll - und Teilzeit, Matthias Philipp, matthias.philipp@malteser.org

Geschäftsführer/in Malteser Klinik von Weckbecker, Bad Brückenau (Nordbayern), Bewerbung über das Malteser Jobportal

Leiter/in Ausbildung, Dresden, Teilzeit, ab 1.6.2017, Sebastian Paas, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Erzieher/in, Magdeburg, Voll-und Teilzeit, ab 01.08.2017, Anke Brumm, Anke.Brumm@malteser.org

Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit und Vertrieb, Diözese Speyer, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Leiter/in Produktmanagement Hausnotruf, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Abteilungsleiter/in Katastrophenschutz/Einsatzdienste Bundesebene, Malteser Zentrale Köln, ab 01.10., Esther Berrens, bewerbung@malteser.org

Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in; Göppingen (Uhingen); Vollzeit; ab 01.07.2017 Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

Malteser Medizin & Pflege - Rhein-Sieg: Am 4. Mai hat Ruth Hermanns als Pastoralreferentin ihren Dienst in der Seelsorge des Malteser Krankenhauses Sel. Gerhard Bonn-Rhein/Sieg aufgenommen. P. Victor wird mit Erreichen des 75. Lebensjahres den hauptamtlichen Dienst verlassen und ab dem 1. September 2017 als Hausgeistlicher das Seelsorgeteam unterstützen. P. Gottfried behält die Leitung der Seelsorge, wird aber mit 70 Jahren zum selben Zeitpunkt seinen Dienst auf 50 Prozent reduzieren. Sr. Lissy wird ihren Dienst in gewohnter Weise weiterführen.

Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Jörn Hanisch wurde auf der Mitgliederversammlung der Lippstädter Malteser zum neuen Stadtbeauftragten berufen. Er folgt in dieser Funktion auf Peter Schriewersmann. Sarah Reuter ist seit Mai neue Koordinatorin für den Integrationsdienst am Standort Brilon. Volker Horenkamp startete ebenfalls im Mai als Koordinator Integrationsdienst am Standort Gütersloh.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Hören

Wer ein besonderes Empfinden für das hat, was gesehen werden kann, ist ein "Augenmensch". Ein vergleichbares Wort "Ohrenmensch" gibt es nicht. Darin spiegelt sich die Bedeutung des Sehens und des Sichtbaren in der westlichen Kultur. So wichtig ist das Sehen, dass man, wenn man etwas versteht, es "einsieht" oder dass einem ein "Licht aufgeht". Und doch - manches muss, manches kann man nur hören.
Denn wer jemand ist, wie es jemandem geht, das verrät die Stimme oft viel mehr als alles andere. Es ist schwer, die Stimme so zu verstellen, dass Gefühle wie Freude, Trauer oder Ekel nicht hörbar sind. Wer zuhört, lässt sich - mit Geduld - auf einen anderen Menschen ein, ist offen auch für das Unerhörte, das Überraschende, das noch nie gesagt wurde oder das man eigentlich nicht hören möchte. Jedes Gespräch ist daher immer auch ein "Gehör". Was man hört, fordert auch dazu heraus, auf es zu hören, jemandem zu gehorchen. Weil diese Offenheit nicht einfach ist, wird vieles überhört. Oft ist es leichter, zu sprechen, selbst den Ton anzugeben und anderen etwas - die eigene Sicht der Dinge - mitzuteilen.
Noch in einer anderen Situation fällt das Hören schwer. Wenn nichts zu hören ist. Denn auch auf die Stille, in das Schweigen hinein, kann man hören. Auch dies verlangt Geduld und Übung. Die Stille hört nämlich nur, wer sich selbst zurücknimmt und auf ein Wagnis einlassen kann.
Der Glaube, sagt Paulus, komme vom Hören. Nicht vom Sehen oder von einem anderen Sinn. Auch nicht vom Sprechen oder sonst wie aus dem Menschen heraus. Denn Gott hat sich nach christlichem Verständnis in seinem Wort offenbart. Gott hat sich geäußert, ist nach außen getreten, damit Menschen auf sein Wort hören, ihm gehorchen, seine "Hörigen" werden.
(aus dem Buch "Andächtig leben" von Holger Zabrowski)

GEBET
Öffne meine Ohren, hörender Gott,
damit ich die vielen Stimmen wahrnehme.
Lass mich erkennen, welche Stimme mich ruft,
hinzuhören und offen werden für die Not in dieser Welt.
Lass mich deine Stimme erkennen,
die mir Kraft und Zuversicht zuspricht.
(Bruder Titus, 2002)

Info: Beate Schwick geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 24. Mai 2017

Redaktionsschluss: Montag, 22. Mai 2017
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern: https://www.malteser.de/newsletter.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben