Malteser eNews 24/16 vom 14. Dezember 2016

 

 

AKTUELLES

·  Aleppo: Große Sorge um Zivilbevölkerung - Malteser verteilen Zelte und Decken in Idlib

·  Bethlehem: Malteser Kinderkrankenhaus im Fernsehen

·  100 Malteser Nikoläuse besuchten bedürftige Menschen

·  Düsseldorf: TV-Tipp für den 15. Dezember

·  Gliederungen in Bewegung - mit dem Malteser E-Werk

·  Das eNews-Team wünscht . . .

 

Flüchtlingshilfe

·  Berlin: Erzbischof Koch in Malteser Notunterkunft

·  Kassel/Pilgerzell: Rechtsstaatsschulungen

·  Köln: 150 Flüchtlingskinder riefen "Nikolaus, Nikolaus, Nikolaus"

·  Ludwigshafen: Erste Malteser Integrationslotsen in der Diözese Speyer

·  Magdeburg: Integration bei Schmalzkuchen

·  Nettetal: Generationsübergreifende multikulturelle Nikolausaktion

·  Plauen: Sankt Nikolaus blickt zurück

·  Vechta: Malteser Flüchtlingshilfe zu Gast auf dem Gut Füchtel

 

AUSLANDSARBEIT

·  Syrien: Kinderkrankenhaus wurde geschlossen

·  Kenia: Soforthilfe für von Dürre betroffene Nomaden

·  Irak: Cash for Work Projekt erfolgreich abgeschlossen

·  Vietnam: Handbuch für Menschen mit Behinderungen nun inklusiv

 

MALTESER VOR ORT

·  Aachen: Spende für "Cafe Malta"

·  Bramsche: "Mobiler Einkaufswagen" mit ersten Terminen

·  Dresden: Flauschige Teddys trösten kleine Notfallpatienten

·  Eichstätt: Aktionstag der Malteser Jugend

·  Eichstätt - Diözese: Malteser sammeln Spenden für Pater Gerhard in Südafrika

·  Frankfurt: Iracy de Almeida erhält Landesauszeichnung

·  Freyung-Grafenau/Sopron: Nikolausaktion

·  Gelnhausen: Ehrenamtspreis für Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda

·  Göppingen: Startschuss für die Malteser Garde

·  Gröbenzell: Teddybären für das Kriseninterventionsteam

·  Hagen a.T.W. Adventsbesuch des Diözesanjugendführungskreises

·  Hamburg - Erzdiözese: Malteser Jugend rekordverdächtig

·  Hamburg: 25 Jahre - 25 Gesichter - 25 Geschichten

·  Hamburg: Prüfung bestanden

·  Hamburg: Spende an Malteser Hospiz-Zentrum

·  Hamburg: Weihnachtsgeschenke für Litauen

·  Hatzenbühl: Nikolaustag der Malteser Jugend

·  Hatzenbühl: Erlös des "Gläsernen Briefkastens" für Snoezel-Wagen

·  Hildesheim - Diözese: Zum letzten Mal auf großer Fahrt

·  Hildesheim: Eine Tür zum Mitmenschen

·  Hutthurm: Nikolausaktion des Malteser Chors

·  Jülich: Nikolaus im Menüservice

·  Kevelaer: Die Malteser helfen seit 25 Jahren

·  Kiel: Zweiter Wohlfühlmorgen

·  Köln - Erzbistum: Musical Bodyguard unterstützt Malteser Initiative

·  Köln - Erzbistum: Musical-Stars im St. Hildegardis

·  Köln - Erzbistum: Familienmusical "Vom Geist der Weihnacht" unterstützt Malteser

·  Köthen: Malteser bringen Friedenslicht

·  Leverkusen: Sonderpreis des Leverkusener Talers

·  Magdeburg - Diözese: Adventfeier der Malteser Jugend

·  Magdeburg: Nikolausaktion - Strahlende Kinderaugen und volle Bäuche

·  Marburg: Der Tod ist eine Tür

·  München: Nach Bombenfund bei BMW Malteser alarmiert

·  München - Bezirk: Immer mehr Senioren sind im Alter arm

·  Münster: Neun ehrenamtliche Demenzbegleiter ausgebildet

·  Nettetal: Nikolausaktion mit Senioren

·  Neumünster: Neues Katastrophenschutzfahrzeug

·  Nordrhein-Westfalen: Malteser Hausnotruf kann auch 2016 deutlich zulegen

·  Osnabrück: Bischof Bode wirbt für Grabtuchausstellung

·  Osnabrück: Gruppenführer ausgebildet

·  Osnabrück: Klausurtagung des Diözesanjugendführungskreises

·  Osnabrück: Malteser Freiwillige als "Höhepunkt des Tages"

·  Paderborn: Malteser Nikolaus bringt das Mittagsmenü

·  Paderborn/Lippe: Malteser Bufdi aus Gambia im Radio-Interview

·  Paderborn: Self-Care-Training für Retter

·  Papenburg: "Mobiler Einkaufswagen" offiziell gestartet

·  Passau: Strickaktion beim Seniorentreff

·  Passau: Vorstandsbeteiligung an der Nikolausaktion

·  Passau: Nikolausfeier der Ausflügler

·  Philippsreut: Malteser Jugend organisiert Kindernikolaus

·  Preith: Unfälle im Gleisbereich - Thementag der Notfallseelsorge

·  Ravensburg/Bodenseekreis: Europapark-Ausflug für trauernde Jugendliche

·  Sigmaringen: Malteser übernehmen Sanitätsstation in Landeserstaufnahme-Einrichtung

·  Sögel: Malteser unterstützen Schulprojekt für bedürftige Kinder

·  St. Ingbert: Sankt Nikolaus besucht Adventskaffee

·  Stuttgart: Malteser in Baden-Württemberg haben neuen Landesbeauftragten

·  Stuttgart: Senioren, Mitglieder und Kunden der Malteser feiern Advent

·  Stuttgart: Weihnachtsmann & Co. - Helfen macht froh

·  Uhingen: Bundesverdienstkreuz für langjährige engagierte Malteserin

·  Waldkirchen: Nikolausaktion der Jugend

·  Würzburg: Riesige Aids-Schleife beleuchtet

 

VERANSTALTUNGEN

·  Krefeld: Eröffnungssymposium des Malteser Robotik Zentrums am 28.1.2017

·  Leipzig: Der etwas andere Weihnachtsmarkt am 18. Dezember in der GUK Plagwitz

·  Speyer: Neuer Kurs für Begleithunde startet am 10. Januar

·  Twistringen: Hospiz-Ehrenamtliche ausgebildet - neuer Kurs startet am 23. Januar

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Zeit- und Email-Management mit Outlook

·  Bad Honnef: Malteser suchen Verstärkung in der Erste-Hilfe-Ausbildung

·  Saarbrücken: Malteser suchen Demenzbegleiter - Nächste Schulung startet im Januar

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 11. Januar 2017

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Aleppo: Große Sorge um Zivilbevölkerung - Malteser verteilen Zelte und Decken in Idlib

Die Einnahme von Ost-Aleppo durch syrische Regierungstruppen erfolgt allem Anschein nach auch weiterhin unter völliger Missachtung von Menschenrechten und internationalem Völkerrecht. "Die Lage ist höchst bedrohlich und das Leid der Menschen unvorstellbar", sagt Sid Peruvemba, stellvertretender Leiter von Malteser International. "Unsere Sorge gilt den Zivilisten in den vormals von der Opposition kontrollierten Gebieten, denen möglicherweise lebensrettende Hilfe vorenthalten wird. Hinzu kommen Berichte über willkürliche Festnahmen, massenweise Internierung oder spurloses Verschwinden von Männern." Mehr dazu: http://bit.ly/2hMYO0p

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Bethlehem: Malteser Kinderkrankenhaus im Fernsehen

Bei "Helfer im Einsatz", der Serie über die Malteser auf Bibel TV, geht es im Dezember um das Kinderkrankenhaus in Bethlehem. Das "Holy Family Hospital" zählt über 3.000 Geburten pro Jahr. Schwangere Frauen finden in der nur 800 Meter vom Geburtsort Jesu entfernten Klinik spezialisierte medizinische Kompetenz und Fürsorge. Da sich Israel mit einer hohen Mauer von Bethlehem und dem Westjordanland abgrenzt, können die Frauen medizinische Hilfe nur dort bekommen. Mit Beratung und Spenden aus Deutschland wird hier an den Ursprüngen des Christentums Hilfe für Mutter und Kind geleistet. Sendung ist am 19.12. um 15 Uhr und am 23. und 30.12. jeweils um 18.15 Uhr. Wie Bibel-TV zu empfangen ist: http://bit.ly/2hsNIOS

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

100 Malteser Nikoläuse besuchten bedürftige Menschen

Rund um den 6. Dezember haben fast 100 ehrenamtliche Gruppen in Deutschland an der Malteser Nikolausaktion teilgenommen. Sie feierten etwa mit Frauen und Kindern aus dem Frauenhaus das Nikolausfest. Sie sangen mit älteren Menschen in Altenheimen. Sie luden zusammen mit Flüchtlingen zu Kaffee und Kuchen ein, packten Päckchen für mittellose Kinder in Osteuropa. Sie kümmerten sich um Obdachlose oder besuchten kranke Kinder im Krankenhaus. "Der persönliche Besuch, sich dem Menschen zuwenden, geht weit über rein materielle Hilfe hinaus. Dadurch bringen wir Freude zu den Menschen, die sich gerne daran erinnern", sagt Malteser Vize-Präsidentin und Generaloberin Daisy Gräfin Bernstorff. Mehr dazu: http://bit.ly/2gKCEy1

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: TV-Tipp für den 15. Dezember

In der WDR-Sendung "Ihre Meinung: Schlagen, schreien, hetzen - verroht unsere Gesellschaft?" sind am 15. Dezember von 20.15 - 21.45 Uhr auch die Malteser aus Düsseldorf zu sehen. Programmankündigung unter: http://bit.ly/2hp3kmv

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Gliederungen in Bewegung - mit dem Malteser E-Werk

Wie wollen wir arbeiten, wie miteinander umgehen, und was nehmen wir uns vor, um anderen zu helfen? In der neuen Malteser Entwicklungswerkstatt - dem "Malteser E-Werk" - wird die Zukunft der Gliederung zum gemeinsamen Thema. Wie das genau geht und welche Materialien dafür zur Verfügung stehen findet sich jetzt in der Malteser Cloud: http://bit.ly/2gAeiE0 - Vorlagen für die Vorstellung der Ergebnisse der Ehrenamtsbefragung, das erste E-Werktreffen, Kontaktdaten zu den E-Werk-Koordinatoren der Diözesen sowie Erfolgsgeschichten aus den E-Werken sind hier zu finden. Eine Seite für alle, die im E-Werk aktiv sind oder aktiv werden wollen. Mehr dazu: http://bit.ly/2gAeiE0  

Info: Theresia Martin theresia.martin@malteser.org

^ nach oben

 

Das eNews-Team wünscht . . .

. . . allen Leserinnen und Lesern von Herzen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr 2017. Im achtzehnten Jahr der Malteser eNews danken wir herzlich für das ungemindert anhaltende Interesse und kündigen bereits heute fürs neue Jahr ein paar  Änderungen im Aufbau des Newsletters an. Lassen Sie sich überraschen, wenn die eNews nach einer kleinen Weihnachtspause am 11. Januar wiederkommen! Bleiben werden auf jeden Fall die Kürze der Meldungen und das zweiwöchentliche Erscheinen.

Für das eNews-Team: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Berlin: Erzbischof Koch in Malteser Notunterkunft

Berlins Erzbischof Dr. Heiner Koch hat am dritten Adventswochenende die Notunterkunft der Malteser im ehemaligen C&A-Kaufhaus in Berlin besucht. Zusammen mit Mitarbeitern, Bewohnern und Gästen feierte Koch eine Andacht, die musikalisch von den Bewohnern gestaltet wurde. Auf dem Rundgang durch die Einrichtung lobte der Erzbischof die hervorragende Arbeit der Malteser unter den schwierigen Berliner Bedingungen. In der Notunterkunft betreuen die Berliner Malteser seit einem Jahr rund um die Uhr knapp 600 Geflüchtete, darunter rund 100 Kinder.

Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Kassel/Pilgerzell: Rechtsstaatsschulungen

Um Flüchtlingen auch ein solides rechtliches Basiswissen zu verschaffen, starteten im Herbst die Malteser und die Justizbehörden Fulda, Hünfeld und Fritzlar regelmäßig wiederkehrende "Rechtsstaatsschulungen", die von Referenten der Justiz abgehalten werden. Kurse finden in der Flüchtlingsunterkunft Pilgerzell und in den Räumlichkeiten der Malteser Nordhessen statt, andere Standorte sollen folgen.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: 150 Flüchtlingskinder riefen "Nikolaus, Nikolaus, Nikolaus"

Mit lauten Sprechchören empfingen rund 150 aufgeregte Kinder am 6. Dezember den Nikolaus in der Flüchtlingsunterkunft am Luzerner Weg. Die Feier wurde initiiert und organisiert von den Maltesern in der Stadt Köln, die die Einrichtung in Köln-Mülheim gemeinsam mit der Caritas betreiben. Den Startschuss gab Startrompeter Bruce Kapusta mit Weihnachtsliedern am festlich geschmückten Weihnachtsbaum. Nach zwei Liedern waren die Kinder nicht mehr zu halten und riefen weiter lautstark nach dem Nikolaus, der dann würdevoll durch die Halle schritt und gemeinsam vor dem Weihnachtsbaum mit Kapusta an jedes Kind eine Geschenktüte übergab. Info: http://bit.ly/2gwaFDG

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Ludwigshafen: Erste Malteser Integrationslotsen in der Diözese Speyer

Die Malteser in der Diözese Speyer haben jetzt ihre ersten Integrationslotsen ausgebildet. Zehn Frauen und Männer unterschiedlicher Altersklassen und Hintergründe, teilweise bereits ehrenamtlich in Ludwigshafen und Frankenthal engagiert, sind nun mit zusätzlichem Hintergrundwissen ausgestattet, wenn sie Flüchtlingen zur Seite stehen. "Die Ehrenamtlichen werden gezielt auf diese Aufgaben vorbereitet und bei ihrer fachlichen Tätigkeit begleitet", so Barbara Zecevic, Referentin Integrationsdienste. "Viele von denen, die anfangs mit gutem Willen einfach mit angepackt haben, benötigen jetzt einen systematischen, professionellen Input, um ihre Hilfsbereitschaft mit Know-how zu verknüpfen."

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Integration bei Schmalzkuchen

Anfang Dezember startete die Veranstaltungsreihe des "Interkulturellen Begleitdienstes" mit einem Ausflug auf den Magdeburger Weihnachtsmarkt. Bei Schmalzkuchen und Punsch lernten sich zehn geflüchtete Menschen und neun Senioren kennen. Es entstanden ganz besondere Patenschaften, von denen beide Seiten profitieren. Durch die geflüchteten Menschen erlangen körperlich eingeschränkte Senioren ein Stück Mobilität und Vitalität zurück. Auf der anderen Seite lassen sie die Geflüchteten an ihrer Lebenswelt teilhaben, ermöglichen Sprachpraxis und haben ein offenes Ohr. Ausführlicher Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2hmaieB

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Nettetal: Generationsübergreifende multikulturelle Nikolausaktion

Zu Ehren des heiligen Nikolaus hatte die Malteser Jugend aus Nettetal sich dieses Jahr etwas ganz Besonderes überlegt: eine generationsübergreifende multikulturelle Nikolausaktion. So backten am 3. Dezember etwa 20 Nettetaler Gruppenkinder in der Unterkunft mit minderjährigen Flüchtlingen aus der Stadt Plätzchen. In der Unterkunft roch es köstlich, traditionelle Weihnachtslieder erklangen, und die fröhlichen Kinder zauberte jedem ein Lächeln ins Gesicht. Im Anschluss waren alle Teilnehmer von den Seniorinnen und Senioren eines Betreuten Wohnens eingeladen, den Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Durch die Begleitung von drei Gitarristen klangen die miteinander gesungenen Weihnachtslieder nicht ganz so schief wie erwartet.

Info: Isabel Straeten istraeten@hotmail.com

^ nach oben

 

Plauen: Sankt Nikolaus blickt zurück

Wenn ein syrischer Flüchtling namens Amer als Wichtel des heiligen Nikolaus namens Andreas eine betagte Seniorin namens Johanna am 5. Dezember im Senioren-Wohnpark "Zur Warth" in Jößnitz zu abendlicher Stunde besuchen, dann zeigt dieses Bild nicht nur die Momentaufnahme eines gelungenen Nikolausbesuches, sondern ist wohl auch ein wertvolles Zeichen gelungener Integration über alle Sprach- und Altersgrenzen hinweg. Auch solche Wirklichkeiten dürfen wir im Blick haben!

Info: Pfarrer Heinz-Claus Bahmann pfarramt@herz-jesu-plauen.de

^ nach oben

 

Vechta: Malteser Flüchtlingshilfe zu Gast auf dem Gut Füchtel

Zwei Tage lang gastierte die Malteser Flüchtlingshilfe der Diözese Oldenburg auf dem Gut Füchtel in Vechta. Im Rahmen des Integrationslotsenprojektes waren die Malteser auf Einladung des Grafen von Merveldt Teil des zweitägigen Adventsmarktes. Neben weihnachtlichem Vorlesen, einem Gospelchor und verschiedenen Köstlichkeiten präsentierten die Ehrenamtlichen verschiedenste Handwerkskunst und suchten das Gespräch mit den zahlreichen Gästen. Die Berichte über die verschiedenen Integrationsprojekte im Landkreis Vechta wurden mit positivem Feedback bedacht.

Info: Tobias Feldhaus  tobias.feldhaus@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Syrien: Kinderkrankenhaus wurde geschlossen

Das Kinderkrankenhaus im Osten von Aleppo musste aufgrund der intensiven Bombardierung und schließlich dem Vorrücken der syrischen Armee in die Oppositionsgebiete der Stadt geschlossen werden. Die Mitarbeiter sind in die südlichen Stadtteile geflohen, die nach wie vor unter Oppositionskontrolle sind. Es gibt nach wie vor keinerlei Möglichkeiten, Patienten aus den verbliebenen belagerten Gebieten sicher zu evakuieren. Die Mitarbeiter des Kinderkrankenhauses arbeiten jetzt unter schwierigsten Bedingungen in behelfsmäßigen Gesundheitseinrichtungen im Süden, eine Waffenruhe zur humanitären Versorgung der Menschen von außen konnte nach wie vor nicht erreicht werden.

Info: Janine Lietmeyer janine.lietmeyer@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kenia: Soforthilfe für von Dürre betroffene Nomaden

Seit Monaten hat es im Norden Kenias zu wenig geregnet, und so kommt es dort zu einem gravierenden Wassermangel. In Teilen des Marsabit County hat die Dürre ein lebensbedrohliches Niveau erreicht. Wegen der anhaltenden Trockenheit steigen die Nahrungsmittelpreise, und das Vieh stirbt. Neunzig Prozent der Menschen in der Region sagten, dass ihre Tiere im letzten Monat keine Milch produzierten. Eine durchgeführte Untersuchung der Kinder unter fünf Jahren zeigte, dass die ersten bereits unter Unterernährung leiden. Malteser International hat ein Hilfsprogramm zur Verteilung von Nahrungsmitteln und Trinkwasser an die am stärksten betroffenen Menschen in der Region gestartet, um den bedrohten Gemeinschaften zu helfen, die Dürrezeit zu überstehen.

Info: Anne Hild anne.hild@malteser-international.org

^ nach oben

 

Irak: Cash for Work Projekt erfolgreich abgeschlossen

In den Vertriebenencamps im Irak fehlt es an Arbeitsplätzen. Darum hat Malteser International in Kooperation mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in der zweiten Jahreshälfte ein Projekt in den irakischen Vertriebenencamps durchgeführt, um den dort lebenden Bewohnern eine sinnvolle Verdienstmöglichkeit zu schaffen und zusätzlich die gesundheitlichen und sanitären Bedingungen im Camp nachhaltig zu verbessern. Insgesamt wurden 3.794 Frauen und Männer im Rahmen des Projekts beschäftigt. Frauen wurden in Hygiene und gesunder Ernährung weitergebildet. Männer bauten die vorhandenen sanitären Anlagen in den Camps aus und hielten diese instand.

Info: Stefanie Heil stefanie.heil@malteser-international.org

^ nach oben

 

Vietnam: Handbuch für Menschen mit Behinderungen nun inklusiv

Malteser International und der Partner "Lift You Up” haben das Handbuch Inklusive Katastrophenvorsorge für Menschen mit Behinderungen digitalisiert und zugänglich gemacht. Es soll nun noch besser dabei helfen, Menschen mit Behinderungen in die Katastrophenvorsorge-Pläne von lokalen Gemeinden einzubeziehen. Das Handbuch wurde digital im sogenannten "DAISY" Format verfasst, das eine Vielzahl von Funktionen bietet, um Texte für behinderte Menschen zugänglicher zu machen - zum Beispiel als Hörbuch. Es wurde am Ende eines Malteser International-Projekts zur inklusiven Katastrophenvorsorge in Vietnam umgesetzt und durch die UPS-Stiftung und das BMZ gefördert.

Info: Daniel Hilbring daniel.hilbring@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aachen: Spende für "Cafe Malta"

Am 7. Dezember überreichte Dustin Crott von der Richtericher Filiale der Aachener Bank einen Scheck über 250 Euro aus dem Erlös des Waffelverkaufes auf dem Richtericher Weihnachtsmarkt an Josef Okroi von den Aachener Maltesern. Diese Spende soll dem "Cafe Malta" des Besuchs- und Entlastungsdienstes für demenziell erkrankte Menschen und ihre Angehörigen zu Gute kommen. Die Aachener Bank ließ es sich bei dieser Gelegenheit nicht nehmen, die Ehrenamtlichen des Demenzdienstes, sowie auch die Gäste des "Cafe Malta", zu Kaffee und Weihnachtsgebäck einzuladen. Gerne schmückten die Ehrenamtlichen den Weihnachtsbaum in der Richtericher Bankfiliale mit selbstgebasteltem Weihnachtsbaumschmuck, der in Aktivierungsangeboten mit demenziell erkrankten Menschen entstanden war.

Info: Ute Wallraven-Achten ute.wallraven-achten@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: "Mobiler Einkaufswagen" mit ersten Terminen

"Nicht nur auf dem Land gibt es viele Senioren, die keine Unterstützung von Angehörigen haben, Hilfe beim Einkaufen benötigen oder einfach nur soziale Kontakte suchen", berichtet Bramsches Stadtbeauftragter Helmut Schuckmann vor der ersten Tour am 7. Dezember gegenüber der Presse. Nicht mehr mobile Senioren können ab sofort jeden Mittwoch zwischen 9 und 12.30 Uhr den kostenlosen "Mobilen Einkaufswagen" im Stadtgebiet Bramsche in Anspruch nehmen. Info: http://bit.ly/2hDC82A

Info: Helmut Schuckmann helmut.schuckmann@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Flauschige Teddys trösten kleine Notfallpatienten

Die Rettungswache des Malteser Hilfsdienstes in Dresden-Friedrichstadt empfing am 7. Dezember Vertreterinnen des Sternschnuppe-Sachsen e.V. und freute sich über 100 Rettungsteddys. "Bei einem Notfall mit Kindern sind die Teddybären ein wunderbarer Trost für unsere kleinen Patienten", sagte Rettungsassistentin Michaela Stumpler. An sieben Rettungswachen der Malteser in Dresden werden die flauschigen Rettungsteddys nun verteilt und an kleine Patienten im Notfall verschenkt. Die Malteser in Sachsen bedanken sich herzlich für diese schöne Spende beim Sternschnuppe-Sachsen e.V. (www.sternschnuppe-sachsen.de).

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Aktionstag der Malteser Jugend

Mit einem bunten Programm ist die Malteser Jugend Eichstätt mit einer Gruppe von Kindern gegen das triste Dezemberwetter vorgegangen und hat zu einem Kinderaktionstag "Mit Spiel, Spaß und Spannung durch den Samstag" eingeladen. Die Malteser Jugend stellte sich vor und gab Einblicke in ihre Arbeit. Ein Schwerpunkt der Angebote beschäftigte sich mit dem Thema Erste Hilfe. Die Malteser gaben eine kindgerechte, spielerische Einführung dazu, außerdem konnten die Teilnehmer unter anderem lernen, wie man einfache Verbände und Pflaster anlegt oder wie man einen Notruf absetzt. Kooperationsspiele und Rätsel rundeten das Angebot ab. Für Getränke und eine kleine Brotzeit zu Mittag sorgten die Malteser.

Info: Barbara Meyer barbara.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Malteser sammeln Spenden für Pater Gerhard in Südafrika

Die Eichstätter Malteser führen wieder eine Weihnachtsspendenaktion durch. Diesmal zugunsten eines Kinderheims in Südafrika. Pater Gerhard Lagleder arbeitet seit 1987 im Namen der Malteser im Osten Südafrikas in Mandeni. Dort kümmert sich sein mit Spendenmitteln aufgebautes Pflege-, Sozial- und Hospizzentrum um kranke und insbesondere HIV-infizierte Menschen. Zwei Drittel der Menschen in der Region Mandeni sind HIV-infiziert. In einem selbstgebauten Kinderheim kümmert sich die Organisation von Pater Gerhard um ausgesetzte, unterernährte, verwahrloste und misshandelte Kinder aller Altersstufen. Die Spendenaktion soll bis zum 2. Februar 2017 laufen. Spendenkonto: IBAN DE58 7509 0300 0007 6122 22.

Info: Christian Alberter christian.alberter@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Iracy de Almeida erhält Landesauszeichnung

Die Pionierin des Frankfurter Besuchsdienstes, Iracy de Almeida Cardia, erhielt als erste hessische Malteserin die Landesauszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich. Stefan Grüttner, hessischer Sozial- und Integrationsminister, würdigte damit de Almeidas Verdienste um den Aufbau des Besuchsdienstes, als Initiative gegen Einsamkeit, die Menschen zusammenbringe und Austausch und Zusammengehörigkeitsgefühl unterstütze: "Wenn Menschen ihre Zeit und ihre Energie einem Ehrenamt widmen, ist dies ein Geschenk nicht nur für Einzelne oder einzelne Bevölkerungsgruppen, sondern für die gesamte Gesellschaft, für uns Alle." Ausgezeichnet wurden 16 Preisträger, ausgewählt aus über 100 Bewerbungen.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freyung-Grafenau/Sopron: Nikolausaktion

Es ist die ganz Besondere unter der Vielzahl der schönen Nikolausaktionen der Malteser in der Diözese Passau: Jahr für Jahr engagieren sich insbesondere die Ehrenamtlichen aus der Bereitschaft Freyung-Grafenau, um Kindern im ungarischen Sopron eine große Weihnachtsfreude zu machen. Auch heuer packten wieder alle kräftig mit an, um Spenden zu sammeln. Bei der Weihnachtsfeier standen wie jedes Jahr die Kleinen im Mittelpunkt. 18 Malteser aus Karlsbach, Fürholz und von der Gruppe Motorrad sowie Diözesanseelsorger Johannes B. Trum aus Passau und der Kreisbeauftragte Ludwig Berger hatten sich mit drei Kleinbussen auf den Weg gemacht, um dabei sein zu können. "Die Kinder haben sich sehr über die Geschenke gefreut", berichtet der Karlsbacher Gruppenführer Claus Berger.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Gelnhausen: Ehrenamtspreis für Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda

Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement bei der fürsorglichen Begleitung von Menschen auf ihrem letzten Lebensweg zeichnete der Main-Kinzig-Kreis 2016 den Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda und den Förderkreis Hospiz Kinzigtal zu gleichen Teilen mit dem mit 4.500 Euro dotierten Ehrenamtspreis des Kreises aus. Für die Malteser sind in Main-Kinzig-Raum Christiane Hecht, Brigitte Schmidt, Mari-Luise Reuter, Sabine Schmelter-Schmitz, Petra Schreiber, Claudia Fischer, Monika Damian-Kesselheim, Margarete Kokott-Bechtel, Birgit Schleich, Doris Palitzsch und Karlheinz Schmidt ehrenamtlich tätig und betreuten seit 2014 14 Familien über Wochen, Monate und auch Jahre.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Göppingen: Startschuss für die Malteser Garde

Eine der bundesweit ersten Malteser Garden wurde im Kreis Göppingen gegründet. Edmund Baur, Leiter der Malteser Garden in Deutschland und Beauftragter der Malteser in Baden-Württemberg und im Kreis Göppingen, engagiert sich stark für den Aufbau dieser Garden. In lockerer Atmosphäre fanden sich 60 Interessenten aller Altersklassen ein. Nicht nur Ehemalige und Senioren, sondern auch junge Leute in der Studien- und Ausbildungsphase und Menschen, deren Mittelpunkt Familie und Karriere darstellt und die nicht mehr am täglichen Malteser Geschehen teilnehmen können, aber dennoch den Kontakt zu den aktiven Einheiten pflegen möchten, sind angesprochen.

Info: Edmund Baur edmund.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Gröbenzell: Teddybären für das Kriseninterventionsteam

Zum Beginn der Adventszeit hat das Gröbenzeller Kriseninterventionsteam (KIT) über 50 bärige Tröster in Empfang genommen. Brigitte Staudigel und Helga Seemüller aus Fürstenfeldbruck haben das ganze Jahr gearbeitet, um Betroffenen im Krisenfall einen tröstenden Teddybären in den Arm drücken zu können. Jeder Bär ist ein Unikat und wird in liebevoller Handarbeit von bis zu zehn Stunden angefertigt. Die Teddybären sind immer an Bord des KIT-Einsatzbusses und können ein starker Tröster sein in Situationen, in denen plötzlich nichts mehr so ist wie es einmal war.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W. Adventsbesuch des Diözesanjugendführungskreises

Diözesanjugendreferentin Jessica Sieker besuchte am 5. Dezember im Rahmen der traditionellen Vorweihnachtsvisiten des Diözesanjugendführungskreises die Adventsfeier der Kindergruppe in Hagen a.T.W. Nach einer Fotoshow bei Kinderpunsch und Keksen wurden die Werwölfe vom Gellenbecker Düsterwald gesucht. Zum Abschluss wurde ein neues Mitglied durch die Überreichung des Jugend-Halstuchs in die Gruppe aufgenommen. Fotos: http://bit.ly/1HW5yEN

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg - Erzdiözese: Malteser Jugend rekordverdächtig

Zeitgleich standen fünf Teams der Malteser Jugend am 3. Dezember vor verschiedenen Supermärkten. 29 Jugendliche aus Barmstedt, Timmendorfer Strand, Rostock und Hamburg waren früh aufgestanden und baten die Kunden im Rahmen der Aktion "500 Deckel gegen Polio" der Rotarier an den Leergutautomaten um die Plastikdeckel. "Die Aktion passt gut zu uns", sagt Franziska Friederich, Diözesanjugendsprecherin der Malteser Jugend in der Erzdiözese Hamburg, "wir setzen uns aktiv für ein gesundes Aufwachsen von Kindern weltweit ein. Hoffentlich können wir dazu beitragen, dass die Kinderlähmung (Polio) bald von unserer Erde verbannt wird." Insgesamt wurden im Rahmen der Sozialaktion 45.723 Deckel gesammelt.

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: 25 Jahre - 25 Gesichter - 25 Geschichten

Am 9. Dezember fand eine besondere Vernissage im Hospiz-Zentrum statt, die gleichzeitig auch die Abschlussveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen war. Einzigartige Portraitbilder von 25 ehrenamtlichen Hospizbegleitern jeden Jahrgangs begeisterten als Schwarz-Weiß-Fotos mit graphisch eingearbeiteten Aussagen die rund 50 Besucher und Besucherinnen. Die Ausstellung ist noch bis 9. März im Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard zu besichtigen. Mehr dazu: http://bit.ly/2gIrZWg

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Prüfung bestanden

16 neue Schulsanitäter starten ab sofort in ihren verantwortungsvollen Dienst. Die Ausbilder Laura Wieczorek, Marcel Leshinski, Tobias Krug und Louisa Mertens vermittelten den Schülern das notwendige Wissen, um zukünftig richtig handeln zu können, wenn ein Mitschüler Hilfe benötigt. Die 16 Mädchen und Jungen der Sophie-Barat-Schule, der St.-Ansgar-Schule, des Gymnasiums Ohlstedt sowie der Gyula-Trebitsch-Schule Tonndorf sind nun fit in der erweiterten Ersten Hilfe. Nach ihrer schriftlichen Prüfung konnten die Schüler auch praktisch das neue Wissen anwenden: Die Mimengruppe des Hamburger Malteser hatte die entsprechenden Unfallsituationen täuschend echt nachgestellt.

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Spende an Malteser Hospiz-Zentrum

Das Malteser Hospiz-Zentrum freut sich über eine Spende von 417 Euro, die die Skatgemeinschaft Hummelbüttel unter dem langjährigem Spielleiter Jürgen Sander der Leiterin im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard, Corinna Woisin, am 14. November überreichte. Schon zum fünften Mal spendeten die ca. 35 Spieler für die ambulante Hospizarbeit in Volksdorf das Geld aus den Spielrunden in 2016, welches auch diesmal großzügig aufgerundet wurde.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Weihnachtsgeschenke für Litauen

Vollgepackt nahm ein Kleinbus mit gespendeten Weihnachtsgeschenken für die von den Maltesern betreuten Kindertagesstätten in Litauen am 4. Dezember seine Fahrt auf. Die Reise ging von Hamburg über Kiel und dann mit der Fähre nach Klaipėda. Von dort aus fuhren die Malteser nach Marijampolė, Kaunas, Vilnius und Šiauliai im Norden Litauens. Dass es überhaupt so viel zu transportieren gab, ist dem Engagement der Malteser in Waren Müritz zu verdanken, die fleißig um Sachspenden geworben hatten. Über 80 Geschenke, ein großer Korb voller Spielsachen und Kuscheltiere sowie eine große Kiste mit Süßigkeiten werden an Weihnachten vielen Kindern aus armen Familien Freude bereiten. Herzlichen Dank den Warener Maltesern, den Litauen-Fahrern und allen Spendern!

Info: Sabine Wigbers sabine.wigbers@malteser.org

^ nach oben

 

Hatzenbühl: Nikolaustag der Malteser Jugend

Die Malteser Jugend hat in der Tagespflegestätte des Hatzenbühler Pflegedienstes einen Nikolaustag für die dortigen knapp 20 Tagesgäste gestaltet. Zuerst besuchten diejenigen Senioren, die gut zu Fuß waren, die nahegelegene Kirche. Hildegunde Weigel von den Maltesern gedachte mit ihnen ihrer Lieben und zündete mit ihnen einige Kerzen an. Weiter ging es mit Bastelarbeiten in der Tagesstätte und einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend wurde gesungen und getanzt. Alle Senioren wurden nach ihren Möglichkeiten mit eingebunden. "Die Tagesgäste, aber auch die sieben Jugendlichen hatten viel Spaß an diesem Tag. Wir haben in lauter leuchtende Augen geschaut", fasst Weigel zusammen.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Hatzenbühl: Erlös des "Gläsernen Briefkastens" für Snoezel-Wagen

Der Einkaufsmarkt SBK Kandel widmet seine diesjährige Spendenaktion "Gläserner Briefkasten" der Tagesstätte des Pflegedienstes Hatzenbühl, der in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst steht. Ab sofort besteht die Möglichkeit, Pfandzettel für Leergut in den Briefkasten am Pfandautomaten einzuwerfen und somit diesen Betrag an die Tagesstätte zu spenden. Im Januar wird dann der Erlös übergeben. Mit der Spende soll ein Snoezel-Wagen angeschafft werden, der in der Therapie für demenziell veränderte Menschen in der Tagesstätte eingesetzt wird.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: Zum letzten Mal auf großer Fahrt

Seit kurzem beteiligen sich die Malteser in der Diözese Hildesheim an dem Projekt "Herzenswunsch-Krankenwagen". Der erste Einsatz führte am ersten Advent ans Steinhuder Meer. Die an Krebs erkrankte Birgit Fischer und ihre Freundin Monika Breiden verbrachten einen sonnigen, aber kalten Tag am niedersächsischen Binnensee und ließen sich ihre Fischbrötchen schmecken. Holger Scherf und Lena Marie Dill von den Maltesern in Braunschweig sorgten ehrenamtlich für einen guten Transport und eine sichere Heimkehr.

Info: Dr. Christoph Mock christoph.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim: Eine Tür zum Mitmenschen

Waren es nun Geburtstagsgeschenke? Oder doch eher Gaben des Heiligen Nikolaus? Egal, es hat auf jeden Fall geschmeckt, was die Hildesheimer Malteser am 8. Dezember bei ihrer "Nikolausaktion" an Köstlichkeiten zur Hildesheimer Vinzenzpforte beim Mutterhaus der Vinzentinerinnen brachten. Diese soziale Suppenküche feierte just an diesem Tag mit vielen Gästen ihren ersten Geburtstag nach der Wiedereröffnung im vergangenen Jahr. Salate, Kuchen, Punsch und Kekse - rund 20 Kinder der Hildesheimer Malteser Jugend und etwa ein Dutzend Ehrenamtliche aus dem Besuchs- und Begleitungsdienst des Hilfsdienstes hatten sich im Vorfeld allerhand Schmackhaftes ausgedacht für diesen großen Tag.

Info: Marie-Rose Freifrau von Boeselager max.von.boeselager@klosterkammer.de

^ nach oben

 

Hutthurm: Nikolausaktion des Malteser Chors

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchte der Malteser Chor "SINGMAL!teser" unter Leitung von Michela Hohn auch heuer im Rahmen der Nikolausaktion das Azurit Pflegezentrum in Hutthurm, um für die Bewohner zu singen. In den Wohnbereichen wurden sie schon erwartet, und viele sangen die altbekannten Lieder mit. Die Freude über den Besuch war den Senioren anzumerken, und es floss auch die eine oder andere Freudenträne. Chormitglied Magdalena Denk las adventliche Gedichte und Geschichten.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Jülich: Nikolaus im Menüservice

Nikolaus von Myra wurde um 260 n. Chr. geboren und dann im Alter von 19 Jahren zum Priester geweiht. Als seine Eltern starben, verteilte er das Erbe unter den Armen. "In unserer schnelllebigen Zeit bleiben menschliche Beziehungen und Kontakte nicht selten auf der Strecke", sagt Angelika Grubert, Leiterin des Menüservice Jülich/Düren. In Anlehnung an die Nikolauslegende lieferten die Malteser im Nikolaus Kostüm ihren Menüservice an die Kunden aus. Ziel war es, ein kleines Lächeln auf die Gesichter der Menüservicekunden zu zaubern. "Die Nikolaus-Aktion ist ein Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation und der Menschen mit Behinderung - ein Zeichen, das sie nicht vergessen sind", erklärt Angelika Grubert.

Info: Katy Bartko katy.bartko@malteser.org

^ nach oben

 

Kevelaer: Die Malteser helfen seit 25 Jahren

Die Kevelaerer Malteser blickten jetzt auf ein Vierteljahrhundert mit vielen Einsätzen zurück. "Seit 1989 sind die Malteser im Bistum Münster schon in der Pilgerbetreuung in Kevelaer tätig", erzählt Stadtbeauftragter Rainer Peltzer. Eine eigene Ortsgliederung habe es da aber noch nicht gegeben. "1991 - also vor 25 Jahren - war es dann soweit. Die Stadtgliederung Kevelaer wurde gegründet." Mittlerweile engagieren sich in den verschiedenen Diensten mehr als zwanzig Helfer. Und diese Dienste und Angebote sind vielfältig. Das Engagement der Malteser in Kevelaer sei rein ehrenamtlich, betont Rainer Peltzer. "Aber unsere Arbeit zahlt sich aus - weil Menschen zusammenarbeiten und gemeinsam ihre Kraft und Zeit einbringen. Malteser ist man nie alleine."

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Kiel: Zweiter Wohlfühlmorgen

Erzbischof Dr. Stefan Heße besuchte am 3. Dezember den Kieler Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme. Er kam dabei mit den rund 100 Gästen und ehrenamtlichen Helfern ins Gespräch. 40 Ehrenamtliche stellten bereits zum zweiten Mal einen Wellnesstag in der Kieler Gelehrtenschule mit leckerem Frühstück, frischer Kleidung, Massagen, Portraitfotografie, Pediküre, Maniküre, Friseur und Kosmetik auf die Beine. Wer wollte, konnte beim Allgemeinmediziner oder Zahnarzt vorbeischauen, diesen Service gab es auch für die Vierbeiner der Gäste. "Am heutigen Tagen haben die vielen Obdachlosen, an denen man sonst oft nur achtlos vorbeigeht, ein Gesicht bekommen", so Sylvia Bonse, Koordinatorin des Kieler Wohlfühlmorgens, der künftig vielleicht zweimal pro Jahr stattfinden kann.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Musical Bodyguard unterstützt Malteser Initiative

Mit einem starken Signal für soziales Engagement in der Weihnachtszeit durch das Musical Bodyguard, das am 21. November auf sein erstes erfolgreiches Jahr im Kölner Musical Dome zurückblickte, wird die langjährige Partnerschaft zwischen dem Musical-Produzenten - der BB Entertainment Group - und den Maltesern fortgesetzt. Von Ende November bis Ende Dezember werden so unter anderem im Musical Dome Spenden für die Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder & Familien in Not" gesammelt, um sozial benachteiligte und in Armut lebende Kinder und Jugendliche sowie deren Familien zu unterstützen. Info: www.hoffnung-spenden.org

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Musical-Stars im St. Hildegardis

Im Rahmen der Partnerschaft mit den Maltesern im Erzbistum Köln besuchten die Darstellerinnen des Musicals Bodyguard am 8. Dezember das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln. Neben Weihnachtsliedern wurden auch Songs aus dem Musical dargeboten. Zahlreiche Patienten und Mitarbeiter waren in den weihnachtlich geschmückten Saal gekommen, um dem besonderen Adventkonzert zu lauschen, und ließen sich von der Musik begeistern. Anschließend beschenkten die Darstellerinnen alle Zuschauer mit einer Weihnachtstüte. Die vier Musicalstars besuchten außerdem Patienten auf den Stationen, die nicht in der Lage waren, dem Konzert persönlich beizuwohnen. Info: http://bit.ly/2hEDXfy und http://bit.ly/2gRadfh

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Familienmusical "Vom Geist der Weihnacht" unterstützt Malteser

Das Familienmusical "Vom Geist der Weihnacht" wird vom 13. bis 29. Dezember in den Sartory Sälen in Köln aufgeführt und verzaubert Groß und Klein mit viel Gefühl, Poesie und Humor. Während der gesamten Spielzeit wird in den 22 Shows gesammelt für die Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder & Familien in Not", die damit sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien unterstützt. Info unter: www.vom-geist-der-weihnacht.de

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Malteser bringen Friedenslicht

Pfadfinder brachten kürzlich das Friedenslicht aus Betlehem nach Sachsen-Anhalt. Die zentrale Aussendung wurde in diesem Jahr im Kloster Huysburg bei Halberstadt gefeiert. Zwei Köthener Malteser machten sich auf den Weg, um das Friedenslicht anschließend nach Köthen zu bringen. "Am Montag wurde das Licht im feierlichen Rahmen an die Malteser und interessierte Mitbürger der Stadt weitergegeben", so Simone Kürschner, Dienststellenleiterin der Malteser in Köthen.

Info: Simone Kürschner simone.kuerschner@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Sonderpreis des Leverkusener Talers

Die Malteser in Leverkusen haben am "Tag des Ehrenamtes" den Sonderpreis des Leverkusener Talers verliehen bekommen für ihr herausragendes Engagement im Rahmen der Flüchtlingshilfe. Stellvertretend für alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahm Stadtgeschäftsführer Tim Feister den Preis im Ratssaal der Stadt Leverkusen gemeinsam mit dem Stadtbeauftragten Oliver Hinrichs und dem stellvertretenden Dienststellenleiter Stephan Heller entgegen. Oberbürgermeister Uwe Richrath und Dezernent Markus Märtens machten deutlich, wie wichtig der Einsatz der Malteser in diesem Jahr war und wie bedeutend das Ehrenamt in diesem Zusammenhang ist. Mehr dazu: http://bit.ly/2gDPAG1  

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg - Diözese: Adventfeier der Malteser Jugend

Am 3. Dezember trafen sich Malteser Kinder und Jugendliche der Diözese Magdeburg wieder zur traditionellen Adventfeier in Magdeburg. 30 Mitglieder der Malteser Jugend kamen zum gemeinsamen Jahresabschluss zusammen. Es wurde gesungen, gebastelt, gespielt, gelacht, geschmaust und geplaudert, so dass der Tag wieder wie im Fluge verging. Ein herzliches Dankeschön gilt den fleißigen ehrenamtlichen Gruppenleitern und den Mitgliedern des Diözesanjugendführungskreises, die in den Gruppen Woche für Woche für das bunte und spannende Programm sorgen und die Kinder und Jugendlichen bei Fahrten und Aktionen begleiten. Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2gROlAC

Info: Christiane Darr christiane.darr@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Nikolausaktion - Strahlende Kinderaugen und volle Bäuche

Kürzlich lud der Malteser Hilfsdienst 150 bedürftige Menschen aus Magdeburg zum festlichen Nikolausessen ein. In einem Drei-Gänge-Menü bekamen die Gäste von der Versorgungsgruppe des Katastrophenschutzes der Magdeburger Malteser eine Hochzeitssuppe, Kassler mit Grünkohl und einen Obstsalat serviert. Schirmherr der Veranstaltung, Bischof Gerhard Feige, bediente an diesem Tag höchstpersönlich im Jugend- und Sozialzentrum Mutter Teresa. Ein Fernsehteam vom MDR war vor Ort und berichtete von der Aktion: http://bit.ly/2hn3zhM Ausführlicher Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/2hFz7hV

Info: Martin Schelenz martin.schelenz@malteser.org

^ nach oben

 

Marburg: Der Tod ist eine Tür

Der künstlerischen Aufarbeitung des Umgangs mit dem Tod war eine Veranstaltung im November im Marburger Kerner gewidmet. Geschichten, offene Improvisationen und berühmte Songs aus den 70ern und 80er Jahren wurden mit eigenem Erleben verflochten und öffneten den Zuhörern Türen für neue Ausblicke. Erzählkünstler Philipp Layer und Musiker Friedhelm Schöck entführten gemeinsam mit der Koordinatorin des Marburger Hospizdienstes Nicole Ofer die Gäste zwei Stunden lang aus dem Alltag. Es flossen Tränen, es gab Momente der Stille, es wurde aber auch herzlich gemeinsam gelacht. Ein Höhepunkt war das Verlesen des Gedichts eines in diesem Jahr im Alter von 25 Jahren verstorbenen jungen Mannes, der durch den Marburger Hospiz- und Pflegedienst lange Zeit begleitet wurde.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

München: Nach Bombenfund bei BMW Malteser alarmiert

Nach dem Fund einer Fliegerbombe auf dem Werksgelände des Münchner Autobauers BMW sind am Nikolaus-Abend Helferinnen und Helfer der Malteser aus den Gliederungen Gräfelfing, Taufkirchen und München-Stadt ausgerückt. Angefordert wurden die Spezialisten der Schnell Einsatz Gruppe Betreuung (SEG), sowie ein Mitarbeiter samt Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UgSanEL). Die Malteser waren an einer Akutbetreuungsstelle in einer nahen Schule eingesetzt. Über 470 zuvor evakuierte Personen wurden hier bis tief in die Nacht betreut.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

München - Bezirk: Immer mehr Senioren sind im Alter arm

In München und den angrenzenden Landkreisen hat die Altersarmut deutlich zugenommen - nach aktuellen Angaben des Münchner Landratsamtes um bis zu dreißig Prozent. Vielen alten Menschen reicht das Geld nicht einmal für eine warme Mahlzeit am Tag. Hier helfen die Malteser mit kostenlosen, spendenfinanzierten Mahlzeiten. Über das soziale Projekt Mahlzeiten-Patenschaften können die Malteser noch vielen armen Alten helfen. So kann für manchen Bedürftigen Heilig Abend doch noch zu einem schönen Fest werden. Informationen für Betroffene und Interessenten gibt es bei jeder Malteser Dienststelle und im Internet unter www.mahlzeitenpatenschaften.de.

Info: Julia Krill julia.krill@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Neun ehrenamtliche Demenzbegleiter ausgebildet

Neun Teilnehmerinnen aus Münster und Umland haben bei den Maltesern jetzt den Kurs "Demenz - verstehen und begleiten" erfolgreich abgeschlossen. In vierzig Stunden über zehn Wochen haben die Teilnehmerinnen viel über demenzielle Erkrankungen, Biografiearbeit, Validation und Angehörigenarbeit gelernt. Malteser Kursleiter Andreas Kortüm übergab im Rahmen einer kleinen adventlichen Abschlussfeier die Zertifikate. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung eines Familienmitglieds mit Demenz haben die Malteser in Münster jetzt auch einen Besuchs- und Entlastungsdienst (BED) für demenziell veränderte Menschen ins Leben gerufen.

Info: Eva Leistra bed@malteser-muenster.de

^ nach oben

 

Nettetal: Nikolausaktion mit Senioren

Zu Beginn der zweiten Adventswoche luden die Schwesternhelferinnen der Nettetaler Malteser Bewohner eines Wohnheimes zu einer adventlichen Stunde ein. An einem festlich gedeckten Tisch zeigten gebastelte und mit Bonbons gefüllte "Nikolausstiefel", dass das Nikolausfest naht. Die Schwesternhelferinnen hatten Liederhefte für die Senioren zusammengestellt und Texte passend zu den winterlich- adventlichen Liedtexten, Nikolausliedern und Abendliedern gesucht. Die Senioren sangen begeistert mit, und es war erstaunlich, wie viele von ihnen alle Texte auswendig konnten. Auch den Gedichten und Geschichten lauschten sie interessiert. Die 17 Anwesenden bedankten sich mit Applaus und baten die Schwesternhelferinnen, erneut mit ihnen Aktivitäten durchzuführen.

Info: Ludwiga Reinold ludwiga.reinold@t-online.de

^ nach oben

 

Neumünster: Neues Katastrophenschutzfahrzeug

Über ein neues Fahrzeug für den Katastrophenschutz freuten sich kürzlich Marius Grabandt, stellvertretender Leiter Einsatzdienste, und der Ortsbeauftragte und Leiter Einsatzdienste Christoph Wolloscheck von den Maltesern in Neumünster. Der Mannschaftstransportwagen für die "Sanitätsgruppe Arzt" soll den Gerätewagen Sanität des Bundes ergänzen und für den Transport von Personal und Material bereitstehen. Ein baugleiches Fahrzeug erhielt die Gruppe Information und Kommunikation der kommunalen Regieeinheit. Ab dem 1. Januar 2017 werden die Malteser Neumünster eine weitere Gruppe im Katastrophenschutz der Stadt Neumünster stellen. Es wird eine Sanitätsgruppe Transport sein.

Info: Christoph Wolloscheck christoph.wolloscheck@malteser.org

^ nach oben

 

Nordrhein-Westfalen: Malteser Hausnotruf kann auch 2016 deutlich zulegen

Immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen wünschen sich, im Alter und auch bei chronischer Erkrankung in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Dank des Hausnotrufs und des Hintergrunddienstes kann dieser Wunsch vielen alleinstehenden Seniorinnen und Senioren sowie chronisch Erkrankten erfüllt werden. Der Malteser Hausnotruf in NRW kann eine sehr gute Jahresbilanz für 2016 vorlegen. Über 27.000 Menschen (2015: 25. 319) nutzen mittlerweile diesen Dienst der Malteser. Einen Grund für die seit Jahren positive Entwicklung sieht Malteser Landesgeschäftsführer Thomas Berding neben der einfachen Technik und Bedienbarkeit auch im Malteser Hintergrunddienst, der in den vergangenen Jahren deutlich ausgeweitet werden konnte.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org und www.malteser-hausnotruf.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Bischof Bode wirbt für Grabtuchausstellung

Passend zur Schulung von über 20 ehrenamtlichen Ausstellungsführerinnen und Ausstellungsführern durch die Kuratorin Bettina von Trott zu Solz am 12. Dezember übermittelte Bischof Dr. Franz-Josef Bode sein Geleitwort zur Malteser Grabtuchausstellung, die zum 60-jährigen Bestehen der Diözesan- und Stadtgliederung Osnabrück in 2017 vom 14. Januar bis 12. Februar in der katholischen Kirche St. Johann Osnabrück präsentiert wird. Bericht: http://bit.ly/2fTPnen

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Gruppenführer ausgebildet

Für die ehrenamtliche Notfallvorsorge wurden in den letzten Wochen 13 neue Gruppenführer aus den Landkreisen Oldenburg, Vechta, Nordhorn und Osnabrück ausgebildet. Das Erlernte wurde nach 60 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis am 4. Dezember unter realen Bedingungen auf dem Katastrophenschutzgelände der Stadt Osnabrück geprüft. Gruppenführer werden in Niedersachsen im Katastrophenschutz als Führungskraft einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuung oder Technik/Sicherheit eingesetzt. Bericht: http://bit.ly/2heH2G6

Info: Stephan Meyer stephan.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Klausurtagung des Diözesanjugendführungskreises

Zur Klausurtagung traf sich der Diözesanjugendführungskreis Osnabrück am 3. und 4. Dezember. Neben der Planung für Jubiläumsjahr 2017, in dem die Diözesan- und Stadtgliederung ihr 60-jähriges Bestehen feiern wird, standen Workshops zu den Themen "Papiere und Strukturen in der Malteser Jugend", Kommunikation und SharePoint (Intranet) auf dem Programm. Nächste Veranstaltungen sind das Winterlager vom 13. bis 15. Januar in Haselünne und ein Besinnungswochenende vom 20. bis 22. Januar in der Malteser Kommende Ehreshoven. Fotos: http://bit.ly/1HW5yEN

Info: Jessica Sieker jessica.sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Malteser Freiwillige als "Höhepunkt des Tages"

Zum Jahresabschluss trafen sich am 2. Dezember die 12 jungen Erwachsenen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst der Malteser Osnabrück. Zur Halbzeit ihrer Dienstzeit blickten sie zufrieden auf ihre vielfältige Arbeit zurück und positiv in die Zukunft. "Für viele ältere alleinstehende Bürgerinnen und Bürger sind wir das Highlight des Tages. Wir werden oft schon sehnlich erwartet." Ihr Besuch sei für die Senioren der oft einzige soziale Kontakt am Tag. Ab dem 1. Juli 2017 werden wieder Freiwillige in mehreren Diensten gesucht. Bericht: http://bit.ly/2hks2XU

Info: Frank Stork frank.stork@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser Nikolaus bringt das Mittagsmenü

Maria J. (76) kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Statt des gewohnten Menüfahrers steht am 6. Dezember der Nikolaus vor der Tür und bringt das bestellte Mittagessen. Die Überraschung ist gelungen. Dieses Jahr schlüpfte Mitarbeiter Simon Biallas in das Kostüm des heiligen Mannes und brachte für jeden Kunden zudem noch einen Schoko-Nikolaus mit. Jens Sander, Leiter des Malteser Menüservice in Paderborn, weiß, dass diese liebgewonnene Tradition bei den Kunden gut ankommt: "Oft ist der Menüfahrer der einzige Besuch oder soziale Kontakt am Tag." Bericht: http://bit.ly/2gZe0r2

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn/Lippe: Malteser Bufdi aus Gambia im Radio-Interview

Nachdem die Lippische Landeszeitung ausführlich über Muhamed Kebbeh, der als Bufdi beim Malteser Fahrdienst in Detmold tätig ist, berichtet hat, wurde auch Radio Lippe auf die spannende Lebensgeschichte des 32-Jährigen aufmerksam. Besonders gut kam natürlich an, dass Radio Lippe sein bevorzugter Radiosender während der Transportfahrten ist. Bericht: http://bit.ly/2g3Josz

Info: Anke Buttchereit, anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Self-Care-Training für Retter

Wachsende Anforderungen im Berufsleben, besonders auch im Rettungsdienst - Arbeitsverdichtung, zunehmende Flexibilisierung, ständige Erreichbarkeit und ein hohes Maß an Mobilität - führen zu psychischen Belastungen, für die mancher unzureichend gerüstet ist. Die Folge: Man fühlt sich überfordert, die Leistungsfähigkeit lässt nach oder man wird krank. Grund genug für die Dienststelle Ostwestfalen-Lippe (OWL), im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung an zwei Terminen den eintägigen Workshop Self-Care-Training anzubieten. Eingeladen waren die Mitarbeiter der Malteser Rettungswachen in OWL. Bericht: http://bit.ly/2gt4OKk

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: "Mobiler Einkaufswagen" offiziell gestartet

Der Malteser Hilfsdienst in Papenburg e.V. bietet in Kooperation mit der Stadt Papenburg ab sofort seinen "Mobilen Einkaufswagen", den Einkaufsfahrdienst für nicht mehr mobile Senioren, in drei Stadtteilen an. Die Fahrgäste werden mit einem seniorengerechten Fahrzeug von zu Hause abgeholt, zum Supermarkt mit Café gefahren sowie beim Einkaufen und Tragen der Waren unterstützt. Das Angebot ist kostenlos. Bericht: http://bit.ly/2fzLik2

Info: Michael Korden michael.korden@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Strickaktion beim Seniorentreff

Im September trafen sich Schülerinnen von der Mittelschule St. Nikola und Seniorinnen das erste Mal zum Stricken, in den darauf folgenden Wochen wurde jeden Dienstagvormittag eifrig zusammen gestrickt. Und kürzlich fand eine kleine Abschiedsfeier statt. Die Kinder zogen eine Bilanz, die von "schön" bis "cool" reichte. "Ich fand es gut, dass wir nicht nur über das Stricken geredet haben", sagte ein Mädchen, "Es hat viel Spaß gemacht", ein anderes. Ein bisschen Wehmut war auf beiden Seiten zu spüren. So sagten etwa Strickerinnen: "Ich werde Euch vermissen" oder "Ich habe mich immer auf das nette Lächeln gefreut." Die Damen waren vom Verhalten der jungen Leute überrascht: "Wir hätten nicht erwartet, dass Ihr alle so höflich seid."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Vorstandsbeteiligung an der Nikolausaktion

Auch die Diözesanvorstandschaft beteiligte sich heuer wieder an der Nikolausaktion. Im Vorfeld hat die stellvertretende Diözesanleiterin Ilona Gräfin von La Rosée bei den Kollegen gesammelt und dann 60 Nikolauspäckchen zum Teil mit Selbstgebackenem vorbereitet. Diese verteilte sie zusammen mit Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin und der stellvertretenden Diözesanleiterin Dr. Renate Zehner an die Besucher der Armenküche des Klosters St. Nikola.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Nikolausfeier der Ausflügler

Rundum gelungen war der Jahresabschluss der Malteser Ausflugsfahrten-Familie aus Passau bei der Nikolausfeier im Gasthaus Knott in Jacking. Sie verbrachte vergnügliche Stunden zusammen und freut sich schon auf die Fahrten im neuen Jahr. Der Dank von Organisatorin Rosmarie Krenn ging an die vielen Helferinnen und Helfer, die die Fahrten ehrenamtlich begleiten und dabei großes Engagement zeigen. Auch der Nikolaus und der Krampus schauten vorbei.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Philippsreut: Malteser Jugend organisiert Kindernikolaus

Auch heuer besuchte der heilige Nikolaus mit dem Krampus die Kinder aus Philippsreut. Im Pfarrsaal gab es für jedes der 20 Kinder ein Sackerl. Das Warten wurde den Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen verkürzt, während die Kleinen miteinander spielen konnten. Organisiert hatte den gelungenen Nachmittag die Malteser Jugendgruppe unter der Leitung von Tina Lütje.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Preith: Unfälle im Gleisbereich - Thementag der Notfallseelsorge

Unfälle im Gleisbereich gehören mit zu den anspruchsvollsten Einsätzen der Notfallseelsorge und Krisenintervention und stellen höchste Ansprüche an die Mitarbeitenden. Zum ausgebuchten Thementag des Fachbereichs Krisenpastoral dazu kamen 25 Teilnehmer aus Notfallseelsorge und Krisenintervention aus der Diözese Eichstätt und den angrenzenden Landkreisen. Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, übernahm der Malteser Hilfsdienst OV Preith e.V. die fachliche Leitung und wurde unterstützt von Gastreferenten der Deutschen Bahn, der Bundespolizei und der Kriminalpolizei. Insbesondere der Vortrag eines Lokomotivführers fesselte die Anwesenden und gab tiefe Einblicke in die Situation nach einem Unfall im Gleisbereich.

Info: Helmut Scheuerer hscheuerer@t-online.de

^ nach oben

 

Ravensburg/Bodenseekreis: Europapark-Ausflug für trauernde Jugendliche

Für trauernde Jugendliche aus dem Bodenseekreis und dem Kreis Ravensburg organisierte der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Amalie einen zweitägigen Ausflug in den Europapark Rust, der dank einer 3000-Euro-Spende von den Radio-7-Drachenkindern ermöglicht wurde. Das Autohaus Bleicher in Friedrichshafen und die Malteser stellten Fahrzeuge kostenfrei zur Verfügung. Ehrenamtliche Hospizpaten begleiteten die Gruppe bei ihrem erlebnisreichen Wochenende. "Wir hatten viel Spaß, haben neue Freunde kennengelernt und hatten viele Leute um uns rum mit dem gleichen Schicksal - das hat gut getan", so das Fazit der 14-jährigen Emilie und der 15-jährigen Johanna.

Info: Elisabeth Mogg e.mogg@kinderhospizdienst-ravensburg.de

^ nach oben

 

Sigmaringen: Malteser übernehmen Sanitätsstation in Landeserstaufnahme-Einrichtung

Am 1. Januar übernehmen die Malteser im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen den Betrieb der Krankenstation in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes (LEA) in der ehemaligen Graf-Stauffenberg-Kaserne in Sigmaringen. Um die medizinische Versorgung der derzeit rund 800 hier untergebrachten Asylsuchenden sicherzustellen, ist die Krankenstation täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei mehr als 1.000 Bewohnern wird ein 24-Stunden-Betrieb eingerichtet. Allgemeinmediziner sowie Zahn-, Kinder- und Frauenärzte stehen für Sprechstunden bereit. Der Vertrag läuft zunächst bis Ende des Jahres 2018.

Info: Stefan Senn stefan.senn@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: Malteser unterstützen Schulprojekt für bedürftige Kinder

Schüler der 12. Klasse des Hümmling-Gymnasiums haben im Rahmen ihres Sozialen Seminars die Aktion "Von Schülern für Kinder" ins Leben gerufen, um Bedürftigen anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes eine Freude zu bereiten. Der Kurs startete einen Aufruf, nach dem 213 Geschenkpakete mit gut erhaltener Kleidung und Spielzeug für verschiedene Alterskategorien gesammelt wurden. Neben der "Tafel" werden die Malteser Sögel über ihre Kleiderkammer für die Verteilung an die bedürftigen Familien sorgen. Bericht: http://bit.ly/2gQqGR3

Info: Rita Hagenhoff rita.hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

St. Ingbert: Sankt Nikolaus besucht Adventskaffee

Hohen Besuch hatten die Senioren beim Adventskaffee der Malteser in St. Ingbert: Der Heilige Nikolaus stattete ihnen auf seiner Durchreise einen Besuch ab. Eingeladen hatten ihn die Helfer des Besuchs- und Begleitungsdienstes sowie des Demenzdienstes. Die 15 Gäste und zehn Ehrenamtlichen eröffneten den gemütlichen Nachmittag mit einer kurzen Andacht zum Advent, die Kaplan Walter Höcki hielt. Danach wurden Kaffee und Kuchen angeboten. Begleitet wurde das Zusammensein von besinnlichen Texten und dem Singen weihnachtlicher Lieder. Und dann stand er in der Tür, der heilige Mann, und brachte den Senioren kleine Geschenke mit selbstgebastelten Engeln von der Malteser Jugend mit.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Malteser in Baden-Württemberg haben neuen Landesbeauftragten

In der Malteserstadt Heitersheim verabschiedete der Geschäftsführende Vorstand des Malteser Hilfsdienst e.V. in Deutschland, Karl Prinz zu Löwenstein, am Nikolaustag den bisherigen Landesbeauftragten für Baden-Württemberg, Konstantin Freiherr von Teuffel, und dankte ihm für 14 Jahre Einsatz. Als äußeres Zeichen der Anerkennung seiner Verdienste überreichte er ihm die Malteser Plakette in Silber. Neuer Landesbeauftragter ist Edmund Baur. Nach 12jähriger Vizepräsidentschaft hatte er bei der diesjährigen Bundesversammlung bekannt gegeben, nicht mehr zu kandidieren, um sich zukünftig stärker für die Belange der Malteser auf Landes-, Diözesan- und Kreisebene einsetzen zu können.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Senioren, Mitglieder und Kunden der Malteser feiern Advent

Rund 90 Kunden und Mitglieder der Malteser sowie Senioren aus den Besuchs- und Begleitungsdiensten waren Anfang Dezember der Einladung der Malteser ins evangelische Gemeindezentrum in Stuttgart-Wangen gefolgt und erlebten hier eine frohe Adventsfeier mit Musik, Kaffee und Kuchen. Für besinnliche Momente sorgte Diakon Ivan Jelec mit einer Andacht zum Thema Licht und Wärme. Höhepunkt war der Auftritt der ehrenamtlichen Gesangsgruppe MILADIES, die die Gäste mit Weihnachtsliedern und Liedern aus den 30er und 40er Jahren beschenkten. Ein herzliches Dankeschön an alle ehren- und hauptamtlichen Helfer, die diesen Nachmittag ermöglichten!

Info: Julia Bögel julia.boegel@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Weihnachtsmann & Co. - Helfen macht froh

Schon seit mehr als 15 Jahren sind die Stuttgarter Malteser mit ihrer Einsatzeinheit 7 bei dieser Spendenkampagne auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt dabei - diesmal unterstützt von den Kolleginnen und Kollegen aus Rottenburg mit ihrer Rettungshundestaffel. Am Stand verkauften die Malteser am ersten Adventswochenende leckere Maultaschen mit schwäbischem Kartoffelsalat. Für alle interessierten Kinder gab's auch wieder den Krankenwagen - mit Teddy - "zum Anfassen". Mit den Verkaufseinnahmen unterstützt der Verein Weihnachtsmann & Co. seit über 40 Jahren karitative Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen in Stuttgart und der Region.

Info: Philipp Marquardt philipp.marquardt@malteser-stuttgart.de

^ nach oben

 

Uhingen: Bundesverdienstkreuz für langjährige engagierte Malteserin

Brigitte Sturm, seit über 40 Jahren Malteser Helferin im Landkreis Göppingen, wurde jetzt von Ministerpräsident Winfried Kretschmann persönlich mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sie leitet das gesamte Bildungswesen der Malteser im Landkreis und bringt nicht nur ihre beruflichen Erfahrungen als Erzieherin und SOS-Kinderdorfmutter in die Mutter-Kind-Kurse, den Schulsanitätsdienst und "Abenteuer helfen" ein, sondern engagiert sich auch im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst und der Seniorenarbeit. Als eine von 20 Bürgerinnen und Bürgern wurde sie Anfang Dezember vom Ministerpräsidenten für besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Waldkirchen: Nikolausaktion der Jugend

Die Karlsbacher Jugendgruppe um die Gruppenleiterinnen Yvonne Oberneder und Nicole Peschl lässt sich jedes Jahr etwas Besonderes einfallen, wie sie sich im Rahmen der Nikolausaktion engagieren kann: Heuer hieß das Motto "Kauf eins mehr!" Mitglieder der Gruppe haben sich dabei vor den Geschäften von Lidl und Edeka Schwaiberger in Waldkirchen positioniert und baten mit Hilfe eines Plakates die Kunden, ein oder, besser noch, mehrere Produkte zusätzlich zu ihren Einkäufen zu erwerben und sie der Waldkirchener Tafel zu spenden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Waren im Wert von 450 Euro wurden gespendet und kommen 80 Bedürftigen zugute.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Riesige Aids-Schleife beleuchtet

Bereits zum sechsten Mal installierte das Aktionsbündnis "Würzburg zeigt Schleife" anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember eine überdimensionale rote Schleife in den Weinbergen unterhalb der Festung. Und genauso lang sorgen die Fernmelder der Malteser Würzburg dafür, dass man auch in den Abend- und Nachtstunden die Schleife sehen kann. Mit zehn Ehrenamtlichen, Notstromaggregaten und 15 Kabeltrommeln rückten sie an, um viermal 200 Meter Kabel zu verlegen. 30 Scheinwerfer wurden so unter dem roten Stoff plaziert, dass es aussieht, als wäre tatsächlich die gesamte Schleife angeleuchtet.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Krefeld: Eröffnungssymposium des Malteser Robotik Zentrums am 28.1.2017

Nach der Gründung des Malteser Robotik-Zentrums lädt die Klinik für Urologie und Kinderurologie des Malteser Krankenhauses St. Josefshospital alle Interessierten herzlich zum Eröffnungssymposium am Samstag, dem 28. Januar, ins Mercure Hotel Krefeld ein. PD Dr. Marcus Horstmann, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie, nutzt diese Gelegenheit, gemeinsam mit namenhaften Referenten den aktuellen Stellenwert der robotischen Chirurgie im Bereich der Urologie und der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zu diskutieren. Die Anmeldefrist für diese bei der Ärztekammer Nordrhein zertifizierte Veranstaltung geht bis zum 13. Januar. Mehr dazu: http://bit.ly/2hwAIYQ

Info: PD Dr. Marcus Horstmann urologie.stjosefshospital@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Der etwas andere Weihnachtsmarkt am 18. Dezember in der GUK Plagwitz

Wir begraben alle Vorurteile und wollen zusammen feiern! Zusammen mit Rentnerinnen und Rentnern, Studentinnen und Studenten, Arbeitenden, Arbeitslosen, Familien und Kindern - mit euch! Und vor allem mit neuen Menschen aus anderen Kulturen: Lasst uns unsere neuen Leipzigerinnen und Leipziger begrüßen! Auf unserem interkulturellen Weihnachtsmarkt werden sich unter anderem einige Initiativen und gemeinnützige Projekte vorstellen. Ihr könnt Gebasteltes aus der Gemeinschaftsunterkunft (GUK) erwerben - vielleicht noch ein originelles Geschenk kurz vor Weihnachten? Außerdem ist für musikalische Untermalung, sowie Schmaus und Trank - umsonst - gesorgt. Wo: 18.12.16, 15-19 Uhr, Karl-Heine-Straße 22, GUK Plagwitz.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Neuer Kurs für Begleithunde startet am 10. Januar

Tiere haben einen positiven Einfluss auf Menschen. Insbesondere Senioren und Kinder reagieren auf den Kontakt mit Vierbeinern. Diese haben eine belebende Wirkung auf sie, wenn sie bei einem Besuch aufeinandertreffen. In Speyer möchten die Malteser den Begleitungsdienst mit Hund ausbauen. Hierzu suchen sie noch Hundehalter mit Herz. Die Hunde brauchen keine Therapiehunde zu sein, sondern sollen als Besuchshunde mit ihrem Kommen Spaß und Bewegung in das Leben von Senioren bringen. Die Vierbeiner müssen eine Ausbildung durchlaufen, die nächste startet am 10. Januar um 19 Uhr in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes, Alter Postweg 1. Kontakt: Bianca Knerr-Müller, Tel. 06232/677820.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Hospiz-Ehrenamtliche ausgebildet - neuer Kurs startet am 23. Januar

In Twistringen wurde am 2. Dezember der zweite Befähigungskurs zur ehrenamtlichen Hospizhelferin oder zum ehrenamtlichen Hospizhelfer in Kooperation der Hospizdienste Twistringen, Barnstorf und Diepholz feierlich abgeschlossen. Bestandteil der Ausbildung war auch der Besuch des stationären St. Anna Hospizes Dinklage. Der nächste Kurs startet im Frühjahr 2017. Zu einem Informationsabend wird am 23. Januar um 19 Uhr in das Alexianer Krankenhaus (Sankt-Annen-Str. 15) eingeladen. Information und Anmeldung unter 0541/95745-17 (9-16 Uhr). Bericht: www.malteser-twistringen.de

Info: Silke Meier-Sudmann silke.meier-sudmann@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  09.01.2016 - 14.01.2017 Kloster auf Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

·  16.01. - 17.01.2017 "Wenn das Leben Wellen schlägt … auf den Wellen reiten" Impulse zu einem Leben in Gelassenheit aus christlicher Spiritualität und säkularer Achtsamkeitspraxis

· 21.01.  - 22.01.2017 Gregorianiktage im Kloster Einübung gregorianischer Gesänge, die in der Abendmesse sonntags zum Klingen kommen

·  13.02. -  18.02.2017 Kloster auf Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

·  01.01. - 31.12.2017 Jahresprogramm 2017 Seminare im Kloster Bad Wimpfen

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Samstag, 24.12.2016 - Montag, 26.12.2016: "Und sie sahen das Kind und Maria, seine Mutter" (Mt 2,11). Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2017 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2017 http://bit.ly/2htKf5k - nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Zeit- und Email-Management mit Outlook

Gute Organisation ist eine wichtige Grundlage für Erfolg. Zeitplantechniken für die Tages- und Wochenplanung sowie souveräner Umgang mit der Mailkommunikation sind die Instrumente, um die es im Seminar "Zeit- und Email-Management mit Outlook" geht. Ziel ist es, die elektronischen Helfer wirkungsvoll unterstützend in den Arbeitsalltag zu integrieren. Wie Aufgabenlisten, Kategorien, Gruppierungen, Filter und Ansichten genutzt werden können, wie man effizient mit dem Posteingang umgehen kann, das lernen haupt- wie ehrenamtlich Mitarbeitende aller Ebenen in diesem Seminar. 16.02.2017, MBS Köln, MAOR170216.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Malteser suchen Verstärkung in der Erste-Hilfe-Ausbildung

Fast 2.000 Teilnehmer im Jahr besuchen einen der Lehrgänge beim Malteser Hilfsdienst in Bad Honnef - so viele wie noch nie. Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Hilfsorganisation derzeit weitere ehrenamtliche Ausbilder. Pädagogische und fachliche Vorkenntnisse sind willkommen, aber keine Voraussetzung zum Mitmachen. Ansprechpartner für Interessenten ist der Ausbildungsleiter der Malteser, Burghardt Schuldt, Telefon: 02224/9198152.

Info: Burghardt Schuldt ausbildung@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Saarbrücken: Malteser suchen Demenzbegleiter - Nächste Schulung startet im Januar

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung demenziell veränderter Familienmitglieder suchen die Malteser in Saarbrücken dringend Frauen und Männer, die sich im Demenzdienst engagieren möchten. Mitte Januar startet in Saarbrücken ein Vorbereitungskurs zum Demenzbegleiter. Die Aufgaben eines Demenzbegleiters bestehen darin, Zeit mit dem demenziell veränderten Menschen zu verbringen. Je nach Interesse spielen die einen Gesellschaftsspiele miteinander, andere unterhalten sich über Gott und die Welt oder singen miteinander. Die Angehörige haben in dieser Zeit Freiraum für sich und werden dadurch entlastet. Pflegerische Tätigkeiten gehören nicht zu den Aufgaben eines Demenzbegleiters.

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungsdienstliche Fortbildungswoche "Der internistische Notfall": 19.12. - 23.12.2016

·  Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 02.01. - 27.01.2017 bzw. bis 13.01.2017 (Rettungshelfer NRW)

·  Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 02.01. - 11.01.2017 / Prüfung am 12. + 13.01.2017

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang mit staatlicher Prüfung: 30.01. - 03.02.2017

·  ERC ALS-Provider Kurs: 13.05. - 14.05.2017

Die Jahresprogramme 2017 stehen zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 02.01.-06.01.2017 - RS-A 01/17 in Wetzlar

·  Fortbildung für LRA und Praxisanleiter 20.02.-21.02.2017 in Wetzlar

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 02.03.-17.03.2017 - RS-A 02/17 in Wetzlar

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 13.03.-12.04.2017 - RD 01/17 in Wetzlar

·  RettSan-Grundlehrgang (M1) 02.05.-02.06.2017 - RD 11/17 in Frankenthal

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Ausbildung zum Silviahemmet Trainer / zur Silviahemmet Trainerin; AD 170106-1/4

o  Teil 1:  16. -19.01.2017, Malteser Kommende Ehreshoven

o  Teil 2:  06.-09.02.2017, Malteser Kommende Ehreshoven

o  Teil 3:  13.-16.03.2017; GenoHotel Rösrath

o  Teil 4: 03.-06.04.2017; Stockholm

·  Integration koordinieren. Qualifizierung für Koordinator/innen von Malteser Integrationsdiensten Termine/Anmeldung:

o  23.-25.01.2017 und 23.-24.02.2017

o  15.-17.02.2017 und 27.-28.03.2017

o  05.-07.04.2017 und 29.-30.05.2017

·  Mein Standpunkt. Ein Kommunikationsseminar speziell für Frauen; 24.-25.01.17, Malteser Kommende Ehreshoven; MAKO170124

·  Stressresistenz für Führungskräfte. Fels in der Brandung; 08.-09.02.2017; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ170208

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger; 11.02.2017: Malteser Zentrale Köln; MAED170211

·  Vivendischulung SBD I; 13.02.2017; SoCura Köln; MAED170213

·  Vivendischulung SBD II; 14.02.2017; SoCura Köln; MAED170214

·  Zeit- und Email-Management mit Outlook; 16.02.2017; MBS Köln; MAOR170216

·  Malteser E-Werk Moderatorenschulung 2017; 17.-19.02.2017 Teil 1; 17.-19.03.2017 Teil 2; Kloster Bad Wimpfen; MAUK170217-E-1/2

·  Vivendischulung ambulante Pflege I; 27.02.2017; SoCura Köln; MAED170227

·  Vivendischulung ambulante Pflege II; 28.02.2017; SoCura Köln; MAED170228

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Corpuls 08/16, Software 3.5, monophasisch, inkl. Tasche, Zubehör: Defibrillations-Paddles, 4-Kanal- und 12-Kanal-EKG-Kabel, SpO2-Kabel, Blutdruckmanschette normal und Übergröße, Kabel für Cor-Patches inkl. 1x Cor-Patches, Drucker-Papier, STK bis Januar 2017, Akku im Januar 2016 getauscht, Preis VB, Ansprechpartner: Wolfgang Müller; Info: wolfgang.mueller@malteser-gl.de

·  SUCHE: Die Dienstelle Nettetal sucht für ein älteres Resusci Anne Modell einen Ersatzschaumstoffarm. Bilder sind zum Abgleich vorhanden. Bei Unsicherheit schicken wir diese gerne per Mail zu. Bitte, falls vorhanden, mit Preisvorstellung Meldung an Info: gabi.lommetz@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Steuerreferent/in mit Schwerpunkt Lohn und Gehalt, Malteser Zentrale, ab sofort, Voll- oder Teilzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Pflegeberater/in Malteser Service Center, Köln, ab sofort, zunächst auf ein Jahr befristet, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, München und Umgebung, Teilzeit oder 450 € Basis, ab sofort und kontinuierlich Bewerbung über das Malteser Jobportal.

·  Leiter/in für das Betreuungsangebot "Cafe Malta", Erding, auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung, ab 01.02.2017, Bewerbung über das Malteser Jobportal.

·  Koordinator/in Schulbegleitdienst, Paderborn, Teilzeit (50%), ab sofort, Caroline Wange, personal.pb@malteser.org

·  Controller/in, Regionalgeschäftsstelle Nord/Ost, Vechta, Vollzeit, sofort, René Graf, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, Köln, Vollzeit, ab sofort, Monika Albert, monika.albert@malteser.org

·  Koordinator/in Schulbegleitdienst, Münster, Teilzeit (50%), zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Uwe Hüging, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Rettungssanitäter/ in oder Notfallsanitäter/ in, Rhein-Kreis Neuss, Vollzeit, ab 01.01.2017, Olaf Beuth, olaf.beuth@malteser.org

·  Flüchtlingsbetreuer/in, Umkreis von Köln, Teilzeit (20 Std./ Woche) / geringfügige Beschäftigung, ab sofort, Rafaela Krey, fluechtlingshilfe.dgs.koeln@malteser.org

·  Personalsachbearbeiter/in, Vechta, Vollzeit, sofort, Kristina Rieken, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Pflegeberater/in Malteser Service Center, Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Leiter/in Produktmanagement Hausnotruf, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Auszubildenden zum Kaufmann für Büromanagement (m/w), Hamburg, zum 01.02.2017 oder 01.08.2017, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

·  Referent/in Verbandsentwicklung und Ehrenamt, Münster, Vollzeit, ab 01.01.2017, Dr. Frauke Wagner, Bewerbungen über das Malteser Jobportal

·  Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Köln/ Leverkusen/Bonn/ Solingen/ Wuppertal/ Langenfeld, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Prozessmanagement Vertrieb, Köln, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in im ambulanten Hospizdienst, Baesweiler (Städteregion Aachen), Teilzeit 19,25 Std / Woche, ab sofort, Ute Wallraven-Achten, ute.wallraven-achten@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Deutschland - Kommende Ehrenshoven: Birgit Rüßmann nimmt seit 1. Dezember die Funktion der stellvertretenden Leitung der Kommende wahr.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Auf der Ortsversammlung der Malteser Nordhorn wurde der kommissarische Stadtbeauftragte Michael Kuipers durch die stellvertretende Diözesanoberin Maria von Boeselager für sein ehrenamtliches Engagement mit der Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet. Der Diözesan-Litauenbeauftragte Werner Bensmann wurde nachträglich mit einem staatlichen Dankschreiben des litauischen Premierministers Algirdas Butkevičius ausgezeichnet.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Rottenburg-Stuttgart: Am Nikolaustag hat der Vorstandsvorsitzende des Malteser Hilfsdienstes, Karl Prinz zu Löwenstein, den bisherigen Landesbeauftragten für Baden-Württemberg, Konstantin Freiherr von Teuffel, verabschiedet und Edmund Baur als seinen Nachfolger eingeführt (siehe oben). - Brigitte Sturm, seit über 40 Jahren Malteser Helferin im Landkreis Göppingen, wurde jetzt von Ministerpräsident Winfried Kretschmann persönlich mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Im Rahmen eines Adventsgottesdienstes in der Afra-Kapelle des Domes ist Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer Dirk Wachsmann von Diözesanseelsorger Pfarrer Fredi Bernatz für die Tätigkeit in seinem Amt gesegnet worden. Seit Juli führt Wachsmann die Geschicke der Hilfsorganisation im Bistum Speyer. Karl Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Malteser Hilfsdienstes, Regionalgeschäftsführer Ulf Reermann und Diözesanleiter Johannes Freiherr von Warsberg nahmen mit vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ebenfalls teil.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Trier: In einer Dienstbesprechung aller Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz des Kreises Bad Kreuznach am 1. Dezember wurden gleich vier Helfer der Bad Kreuznacher Malteser Bad in neue Position berufen: Normen Mietzker ist ab sofort Leiter der Schnelleinsatzgruppe für den Landkreis Bad Kreuznach. Zu Organisatorischen Leitern Rettungsdienst wurden Martin Lipp und Sander Luger berufen. Felix Görich wurde als Fachberater Gesundheit in den Stab der Kreisverwaltung berufen. Neben Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann gratulierte auch der Stadt- und Kreisbeauftragte der Malteser Kurt Veit.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Sichtlich gerührt war Lothar Fiedler bei seiner Verabschiedung als Stadt- und Kreisbeauftragter der Malteser Aschaffenburg. Er bleibt als Verantwortlicher im Bereich KIT und PSNV den Maltesern erhalten. - Die Malteser Schweinfurt können zwei neue ehrenamtliche Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) in ihren Reihen willkommen heißen: Stefan Rott und Martin Reder haben im Laufe diesen Jahres die Ausbildung mit anschließender Prüfung bei der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried mit Erfolg abgeschlossen.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss - In Erwartung

Fragen -
Wann kommt er?
Was sollen wir tun,
bis er kommt?
Was heißt
aktiv ihn erwarten,
bis er kommt,
damit er ankommen kann
bei uns,
bei mir?

Warten -
Voll Sehnsucht ausstrecken,
offen und bereit sein,
nicht fertig sein,
nicht erfüllt sein,
im Glauben wissen,
das Eigentliche,
der Eigentliche
kommt noch.

Freude -
Seine Zusage gilt,
ihm dürfen wir vertrauen,
er wird kommen,
er ist schon unterwegs,
voller Erwartung,
dass wir ihm entgegengehen,
dass er bei uns
offene Türen findet
und offene Herzen.
(Text: Maria Andrea Stratmann SMMP)

GEBET
Starker Gott, voll Sehnsucht erwarten wir das Kommen deines Sohnes. Die Feier seiner Geburt erleuchte unsere Herzen, damit wir gerecht, barmherzig und sanftmütig werden wie er, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
Amen.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 11. Januar 2017

Redaktionsschluss: Montag, 9. Januar 2017
eNews-Archiv:
www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html

^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben