Malteser eNews 21/16 vom 2. November 2016

 

 

AKTUELLES

· Italien: Malteser International steht nach schweren Erdbeben bereit

· Abstimmen für den Publikumspreis Helfende Hand für die Bad Honnefer Malteser

· Auch Schulsanitäter aus Alfhausen für die "Helfende Hand" nominiert

 

Flüchtlingshilfe

· Garmisch-Partenkirchen: Bergerlebnis mit Flüchtlingen

· Hamburg: Chor singt über 2.000 Euro für Flüchtlingskinder ein

· Hamburg: Notunterkunft geschlossen

· Leipzig: Großzügige Spende für Malteser Flüchtlingsunterkunft

· Petersberg/Pilgerzell: Bowling und Pizza

· Stuttgart: "Girls for Girls" - junge Frauen und Flüchtlingsmädchen

· Vechta: Zuwachs bei den Integrationslotsen

 

AUSLANDSARBEIT

· Malteser International auf dem Forum Cinfo in der Schweiz

· Irak: Ausbau der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge

 

MALTESER VOR ORT

· Berlin: "PROTECT - Im Notfall für Berlin" gestartet

· Berlin: Trauer um Rüdiger Arndt

· Bramsche: "Mobiler Einkaufswagen" startet

· Braunschweig: Neuer Gerätewagen Sanität

· Deggendorf/Niederalteich: Malteser Hochwasserhilfe pilgert erneut mit Betroffenen

· Dresden: Kongress gegen Rassismus

· Eichstätt - Diözese: 2.700 Besucher der Turiner Grabtuchausstellung

· Erding: Wir bringen Herzen zum Schlagen - Du auch?

· Frankfurt: Erste Etappe im ambulanten Hospizdienst geschafft

· Frankfurt: Höher - schneller - weiter

· Frankfurt: Malteser Benefizmarkt zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes

· Freiburg - Erzdiözese: 60 Jahre Dienst am Nächsten gefeiert

· Freudenstadt: Mehr als nur eine Rettungswache

· Freyung: Erste-Hilfe-Auffrischung

· Fulda/Sfantu Gheorghe: 25-jähriges Bestehen gefeiert

· Georgsmarienhütte: Großübung Zugunglück

· Göppingen: Startschuss für die Malteser Garde

· Göttingen: Überleben ohne Strom

· Göttingen: Verstärkung für die Besuchshunde

· Haselünne: Kindgerechte Erste Hilfe mit Perspektive

· Haßfurt: Schreibwerkstatt Patientenverfügung

· Hildesheim - Diözese: Neue Ausgabe "maltinews" erschienen

· Hildesheim - Diözese: Vom Konflikt zur Gemeinschaft

· Köln - Erzdiözese: Kleins Backstube begrüßt "Dat Hätz för Kölle"

· Köthen: Malteser ist man immer - ehrenamtliche Helfer versorgen Patienten

· Leipzig: 25 Jahre Malteser Hilfsdienst in Leipzig

· Magdeburg: Erster Schritt im Zukunftsprogramm "Ehrenamt 2020" zurückgelegt

· Mannheim: ofg-Finanzgruppe unterstützt MMM mit 10.000 Euro

· München: Gründerin des Sonnenzuges wird 90

· Münster: 1.500 Euro für das Café Malta

· Münster: Gemeinsamer Flashmob der Hilfsorganisationen

· Münster: Tagung der Leiter Ausbildung in Hamminkeln

· Münster: Workshop zum Mitarbeiterbefragungs-Folgeprozess

· Neustadt: 400 Jahre Pfarrhaus

· Neustadt: Hospizdienst auf dem Kirchengemeindefest

· Osnabrück - Diözese: Erste Pläne zum 60-jährigen Bestehen

· Paderborn - Erzdiözese: Malteser leisten erneut Sanitätsdienst in Rom

· Papenburg. "Mobiler Einkaufswagen" für Senioren

· Papenburg: Neue Malteser-Rettungswache in Aschendorf

· Passau: Seniorentreff - "Beweglich bis ins hohe Alter"

· Rosenheim: Überregionale Feldküchentagung mit großer Resonanz

· Sinntal-Sterbfritz: Von der "Feuerprobe" zur Demenz

· Solingen: Foodsaving ab sofort an festem Standort

· Stuttgart: Malteser fordern bessere Arbeitsbedingungen im Rettungsdienst

· Wertheim: Jubiläum von Malteser Hospizdienst und Palliativversorgung

· Würzburg - Diözese: 25 Jahre Malteser Hospizarbeit

· Würzburg: Neuer Einsatzleiter Rettungsdienst

· Zerbst: Hospizdienst Zerbst öffnet für Interessierte die Türen

 

VERANSTALTUNGEN

· Bonn: Benefizkonzert für Rumänienprojekt

· Dresden: Gedenkfeier des Hospizdienstes am 10. November

· Eichstätt - Diözese: Gedenkgottesdienst für Trauernde am 13. November

· Frankfurt: Malteser starten Integrationslotsendienst - Infos am 2. November

· Fulda: Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am 18. November

· Stuttgart: Malteser bei der Messe "Die Besten Jahre" 14. bis 15. November

· Uhigen: Selbstbestimmt leben im Alter - Infoveranstaltung am 24. November

· Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

· Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

· Qualifizierung für Koordinator/innen von Malteser Integrationsdiensten

· Malteser Schule Aachen

· Malteser Schule Bonn

· Malteser Schule Dortmund

· Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

· Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

· BIETE - SUCHE - TAUSCHE

· Stellenangebote

· Personalien

· Das Beste zum Schluss

· Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 16. November 2016

· eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

· Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Italien: Malteser International steht nach schweren Erdbeben bereit

In den vergangenen Tagen ist es in Italien erneut zu schweren Erdbeben gekommen. Ganze Ortschaften wurden zerstört, zehntausende Menschen obdachlos. Die italienischen Malteser sind bereits vor Ort. Malteser International Generalsekretär Ingo Radtke sagte: "Wir stehen im engen Kontakt zu Mauro Casinghini, dem Einsatzleiter des italienischen Maltester Hilfsdienstes. Sobald wir Signale bekommen, dass unsere Hilfe gebraucht wird, stehen wir bereit. Wie immer sind die italienischen Kräfte gut organisiert. Momentan wird die Lage in einem 'Advanced Coordination Centre' im Einsatzgebiet analysiert, um die Hilfskräfte optimal zu bündeln." Die Bewohner der betroffenen Gebiete sollen nun vorübergehend umgesiedelt werden.

Info: Katharina Kiecol katharina.kiecol@malteser-international.org

^ nach oben

 

Abstimmen für den Publikumspreis Helfende Hand für die Bad Honnefer Malteser

Jedes Jahr beteiligen sich die Malteser am Wettbewerb "Helfende Hand" des Innenministers zur Förderung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz. Die Bad Honnefer Malteser bewerben sich mit einem super Projekt zur Integration von Flüchtlingen um den Publikumspreis und brauchen dringend jede Stimme: http://bit.ly/2f0n12w - Wer will, kann auch in seinen sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter etc.) um Unterstützung bitten und somit helfen, diesen Beitrag der Malteser zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland bekannter zu machen!

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Auch Schulsanitäter aus Alfhausen für die "Helfende Hand" nominiert

Jetzt heißt es Daumen drücken und abstimmen. Der gemeinsame Schulsanitätsdienst des Gymnasiums und der Paul-Moor-Förderschule Bersenbrück, der von den Maltesern Alfhausen aufgebaut und begleitet wird, wurde für den Förderpreis "Helfende Hand" des Bundesinnenministerium zur Auszeichnung von Ehrenamtlichen im Bevölkerungsschutz nominiert. Die Verleihung mit Thomas de Maizière findet am 28. November in Berlin statt. Unter http://bit.ly/2fdlFlO gibt es mehr Informationen und die Abstimmungsmöglichkeit. Bericht: http://bit.ly/2fjUOIj

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Garmisch-Partenkirchen: Bergerlebnis mit Flüchtlingen

Am 16. Oktober verbrachte der Integrationslotsendienst aus Garmisch-Partenkirchen mit 11 Flüchtlingen und drei Integrationslotsen einen wunderschönen Tag im Alpspitz- und Kreuzeckgebiet. Mit der Alpspitzbahn ging es auf den Osterfelderkopf und dann zum Alpspitz. Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch fuhren wir mit der Hochalmbahn zur Hochalm zum Mittagessen. Pommes und Apfelsaftschorle waren die "Renner". Gestärkt ging es zu Fuß zum Kreuzeck und mit der Kreuzeckbahn wieder ins Tal. Unter dem Eindruck von erstem Schnee, Fund der letzten Enziane, Sonne, Höhen, Tiefen, Felsen, Natur und Fernsicht waren sich alle 14 Teilnehmer einig, dass dieser Tag nicht mehr zu toppen war.

Info: Agnes Courtois agnes.courtois@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Chor singt über 2.000 Euro für Flüchtlingskinder ein

Mit dem Stück "Hand in Hand" stimmte der Chor aufTAKT & Friends vor kurzem in der Kirche St. Bernhard in Hamburg-Poppenbüttel seine Zuhörer auf einen ganz besonderen Abend ein. 450 Gäste besuchten das Benefizkonzert zugunsten der Malteser Flüchtlingshilfe mit moderner Chormusik von Pop bis Gospel. Für die Unterstützung bedankte sich Susanne Behem-Loeffler, Ehrenamtskoordinatorin der Malteser Hamburg, die mit einem Geschwisterpaar aus einer betreuten Flüchtlingsfamilie auf die Bühne kam: "Das Strahlen der Kinder gibt uns Kraft und Mut an unsere Arbeit zu glauben". Die Spende in Höhe von 2.200 Euro kommt den Flüchtlingskindern der Erstaufnahme Rahlstedter Grenzweg in Hamburg zugute.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Notunterkunft geschlossen

Gemeinsam Abschied von der Notunterkunft in Hamburg-Osdorf nahmen am 21. Oktober die Hamburger Malteser. 86 Bewohner der Unterkunft waren aus der Notunterkunft, einer Turnhalle, Anfang Oktober in die Erstaufnahmeeinrichtung am Rahlstedter Grenzweg umgezogen. Über ein Jahr betreuten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter 350 Flüchtlinge am Rugenbarg mit großem Engagement und viel Herzblut, wofür ihnen Diözesangeschäftsführer Alexander Becker dankte. Vor allem in den ersten Monaten wäre ohne die Hilfe des Ehrenamts der Betrieb der Unterkunft nicht möglich gewesen, so Jan Weiß, Diensteleiter der Flüchtlingshilfe.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Großzügige Spende für Malteser Flüchtlingsunterkunft

Die Hugendubel-Buchhandlung in der Leipziger Petersstraße hat der neuen Flüchtlingseinrichtung des Malteser Hilfsdienstes in der Karl-Heine-Straße eine kunterbunte Spende übergeben. Neben Gesellschaftsspielen, Malsachen und Schreibutensilien wurden außerdem wichtige Sprachbücher zum Erlernen von Deutsch als Fremdsprache gespendet. Kathrin Stein, Leiterin der neuen Unterkunft, freut sich sehr: "Diese Spenden helfen uns beim Aufbau einer kleinen Bibliothek in unserer Einrichtung und ermöglichen es den Geflüchteten, schneller Deutsch zu lernen. Wir sind sehr dankbar!"

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Petersberg/Pilgerzell: Bowling und Pizza

Wie abwechslungsreich die Arbeit der neuen Integrationslotsen ist, zeigte sich beim gemeinsamen Ausflug junger Flüchtlinge der Gemeinschaftsunterkünfte aus Petersberg und Pilgerzell. Zusammen  mit sieben Integrationslotsen fuhren sie zum Bowlingcenter und anschließend in die Pizzeria. Die jungen Leute genossen die Abwechslung und lernten auf diese Weise kennen, was Jugendliche unter Freizeitspaß verstehen.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: "Girls for Girls" - junge Frauen und Flüchtlingsmädchen

Die Malteser in Stuttgart haben mit "Girls for Girls" ein neues Integrationsprojekt gestartet. Gemäß dem Motto "Jede Woche eine Stunde eine gute Tat" werden sich junge Frauen einmal in der Woche mit geflüchteten Mädchen zu gemeinsamen Aktivitäten treffen.  Dabei kann es sich um eine Stadterkundung, einen Besuch auf dem Markt mit anschließendem gemeinsamem Kochen oder einfach ein Treffen zum Gespräch handeln. Die jungen Frauen begleiten die geflüchteten Mädchen auch zu Terminen bei Behörden, bei Ärzten oder zur Schulanmeldung. Elf junge Integrationslotsinnen bereiten derzeit die Startveranstaltungen vor.

Info: Lady Parra lady.parra@malteser.org

^ nach oben

 

Vechta: Zuwachs bei den Integrationslotsen

Das Integrationslotsen-Projekt im Landkreis Vechta hat seit einigen Wochen Zuwachs bekommen: OMA ist jetzt dabei! OMA ist das Kultur-Café für Vechta und wurde am 12. Oktober 2016 eröffnet. OMA ist jeden Mittwoch von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr ein Ort ohne Vorurteile, ohne Ausgrenzung und schreibt Miteinander, Mitmachen, Mitgestalten und Mitentscheiden groß. Alle sind Willkommen. Das Projekt steht in Kooperation mit der "Kirche am Campus" und dem Andreaswerk Vechta.

Info: Tobias Feldhaus tobias.feldhaus@malteser.org

^ nach oben

 

Qualifizierung für Koordinator/innen von Malteser Integrationsdiensten: siehe unten

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Malteser International auf dem Forum Cinfo in der Schweiz

Am 28. Oktober präsentierte die Personalabteilung auf der Fachmesse in Bern die Arbeit von und bei Malteser International. Unter dem Motto "Eine Reise durch die internationale Zusammenarbeit" lud  das Forum Cinfo zu einer "Tour d’horizon" durch den Laufbahnzyklus ein. "Das Interesse an unserer Arbeit war erfreulich groß. Wir sind immer auf der Suche nach Fachkräften oder auch Quereinsteigern und freuen uns, Menschen zu finden, die sich vorstellen können, auch einmal am anderen Ende der Welt für uns zu Arbeiten.", sagte Sonja Greiner, Personalreferentin bei Malteser International. Die Mitarbeiter klärten die Interessenten darüber auf, wie sie sich optimal vorbereiten, welche Trends es in diesem Bereich gibt und welche Aufstiegsmöglichkeiten.

Info: Sonja Greiner sonja.greiner@malteser-international.org

^ nach oben

 

Irak: Ausbau der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge

Kürzlich wurden zwei Ambulanzen und eine mobile Klinik vom Vertreter des deutschen Generalkonsulats in Erbil, Christopher Burger, an den Direktor des Gesundheitsministeriums, Dr. Nezar Ismet Taib, übergeben. Malteser International-Mitarbeiter werden die Fahrzeuge zunächst in dem Camp Zelikan einsetzen. Hier befindet sich der Einsatzschwerpunkt der Malteser. 6.000 Flüchtlinge sind dort untergekommen. 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche werden 32 Ärzte, Krankenschwestern und Pharmazeuten für die Patienten in der mobilen Klinik da sein.

Info: Jürgen Focke juergen.focke@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Berlin: "PROTECT - Im Notfall für Berlin" gestartet

Die sechs großen Berliner Katastrophenschutz-Organisationen haben sich in der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft "PROTECT - Im Notfall für Berlin" zusammengeschlossen, um insbesondere bei Menschen mit Zuwanderungshintergrund den Zivil- und Katastrophenschutz bekannter zu machen, für ein freiwilliges Engagement zu werben und so Integration zu ermöglichen. Sie baut auf die im EU-Projekt "PROTECT - Lernen und helfen im Ehrenamt" von 2011 bis 2014 gewonnenen Erfahrungen auf, für welche das Projekt mit dem Förderpreis "Helfende Hand" 2014 von Bundesinnenminister Thomas de Maizière ausgezeichnet wurde. Alle Informationen zum Projekt und zu den Angeboten der beteiligten Organisationen unter www.protect-berlin.org

Info: Dr. Anna Grebe anna.grebe@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Trauer um Rüdiger Arndt

Große Trauer bei den Berliner Maltesern: Der langjährige Mitarbeiter, Kollege und Freund Rüdiger Arndt ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Die Berliner Malteser sind für sein Wirken und sein Werk sehr dankbar; mehr als 30 Jahre hat er sowohl ehren- als auch hauptamtlich das Leben der Malteser in Berlin besonders geprägt. Jede Begegnung mit ihm war erfüllt von Wertschätzung, Verlässlichkeit und Freundschaft, jedes Treffen war wertvoll. Als Diözesanreferent für Psychosoziale Notfallversorgung, als Leiter der Kriseninterventionsgruppe und als Koordinator der Ausbildung Notfallvorsorge - in vielen Bereichen war Rüdiger Arndt Pionier für die Malteser in Berlin und hat wichtige Pfeiler unserer heutigen Arbeit mit aufgebaut.

Info: Dr. Anna Grebe anna.grebe@malteser.org

^ nach oben

 

Bramsche: "Mobiler Einkaufswagen" startet

Zur Unterstützung älterer und kranker Menschen kann voraussichtlich ab Dezember auch in Bramsche starten. 14 Interessierte waren kürzlich zur Info-Veranstaltung im Martinus-Forum gekommen. In Engter fährt der "mobile Einkaufswagen" bereits seit Mitte August. Die Malteser übernehmen die Versicherung der ehrenamtlichen Helfer", erklärte der Malteser Stadtbeauftragte Helmut Schuckmann. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 16. November um 18.30 Uhr in der Lindenstraße 19 beim Malteser Hilfsdienst Bramsche statt. Bericht: http://bit.ly/2f1b7Gr

Info: Helmut Schuckmann info@malteser-bramsche.de

^ nach oben

 

Braunschweig: Neuer Gerätewagen Sanität

Seit Februar leistet er schon gute Dienste, jetzt gehört er ihnen endlich auch offiziell: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Alfelder Fagus-Werk hat der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius den Braunschweiger Maltesern am 22. Oktober einen neuen "Gerätewagen Sanität (GW-San)" übergeben. Der Wagen hat ein MAN-Fahrgestell und wird bis zu 100 Stundenkilometer schnell. Er verfügt über ein zulässiges Gesamtgewicht von 10 Tonnen, hat sechs Sitzplätze und nimmt somit eine Staffelbesatzung von sechs Personen auf. Damit kann er bis zu sieben Patienten voll versorgen.

Info: Jörg Rütjerodt joerg.ruetjerodt@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf/Niederalteich: Malteser Hochwasserhilfe pilgert erneut mit Betroffenen

Das Team der psychosozialen Beratung Hochwasserhilfe pilgerte am 22. Oktober mit Betroffenen und Interessierten auf der VIA NOVA. Dieser überkonfessionelle, europäische Pilgerweg verbindet Menschen im Sinne des Friedens miteinander. Damit stand der mittlerweile zehnte Gesundheitstag im Zeichen der Bewegung und Besinnung an der frischen Luft. Symbolisch wurde eine Brücke zwischen den beiden vom Hochwasser betroffenen Diözesen Regensburg und Passau geschlagen, sowie hin zu Nicht-Betroffenen, hin zu einem Austausch untereinander. Der Weg führte die 20 Pilger von Deggendorf nach Niederalteich. Psychosozial ausgebildetes Fachpersonal war wie üblich bei Aktionen anwesend, falls traumatische Erlebnisse aufbrechen.

Info: Daniela Decker Daniela.Decker@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Kongress gegen Rassismus

Am 9. Oktober begleiteten die Malteser Einsatzdienste Dresden den "2gather-Kongress gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit" im Festspielhaus Hellerau. Ein Team mit Rettungswagen sorgte dabei für die medizinische Sicherheit der Besucher und Referenten, unter denen sich auch der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, befand.

Info: David Jentsch einsatzdienste@malteser-dresden.de

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: 2.700 Besucher der Turiner Grabtuchausstellung

Nach Abschluss der Ausstellung zum Turiner Grabtuch, welche die Malteser in Eichstätt präsentierten, ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz: Knapp 2.700 Besucher sind in der Ausstellung auf "Tuchfühlung" gegangen, darunter 17 Schulklassen. "Diese Ausstellung war dringend erforderlich, damit man nicht so viel vergisst", schrieb eine Besucherin in das Gästebuch. Trotz des polarisierenden Themas ziehen sich vor allem die sachliche Aufbereitung des Themas und die emotionalen Auswirkungen durch die Reaktionen. Und die zahlreichen ehrenamtlichen Ausstellungsführer konnten durch ihr kompetentes und informatives Auftreten die Ausstellung den Besuchern intensiv nahebringen.

Info: Joanna Lang-Eder joanna.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Erding: Wir bringen Herzen zum Schlagen - Du auch?

Unter diesem Motto stand ein spannender Tag rund um die Erste Hilfe - organisiert von den Maltesern Erding, der Feuerwehr Eichenried und dem First Responder Eicherloh. Die Besucher konnten sich unter anderem über die Wiederbelebung mit und ohne Defibrillator informieren und ihre Kenntnisse testen. Zudem gab es anschauliche Informationen zur Rettungsgasse und ein buntes Rahmenprogramm. Höhepunkt des Tages war die Rettung von Personen aus einem Fahrzeug. Staunend beobachteten zahlreiche Zuschauer, wie ein eingeklemmter "Verletzter" vom First Responder Team stabilisiert wurde, bevor die Feuerwehr das Autodach abschnitt und den Motorraum spreizte. Die Malteser eilten mit Blaulicht und Martinshorn zum "Unglücksort" und bargen den Mann über das Heck.

Info: Alena Stotz alena.stotz@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Erste Etappe im ambulanten Hospizdienst geschafft

Am 11. Oktober wurden 24 ehrenamtliche Wegbegleiter in ihren Dienst für schwerkranke und sterbende Menschen in Frankfurt ausgesandt. In der Sendungsfeier führten Lieder, Gebete und Impulse an die innere Kraftquelle, die eine Hospizbegleitung neben einer guten Qualifikation, Begeisterung und Empathie braucht. Dafür steht auch der Karabinerhaken in Herzform, den jeder Ehrenamtliche erhalten hat. Bereits im Mai begannen erste Begleitungen von sterbenden Menschen zu Hause und in Pflegeinrichtungen.

Info: Kathrin Sommer kathrin.sommer@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Höher - schneller - weiter

350 Einsatzkräfte übten unter Federführung der Malteser in Frankfurt den Ernstfall. Damit jährte sich die Katastrophenschutzübung "Olymp" zum zehnten Mal - diesmal noch ein wenig aufwendiger, spektakulärer und realistischer - und wieder am bewährten Übungsort Frankfurter Osthafen. Die Liste der Teilnehmer las sich wie das Who-is-who der Frankfurter Hilfs- und Feuerwehr-Organisationen. Unterstützt durch den Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Frankfurt waren Einheiten des THW und der DLRG ebenfalls mit von der Partie.

Info: Carsten Witteck carsten.witteck@malteser-frankfurt.de

^ nach oben

 

Frankfurt: Malteser Benefizmarkt zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes

Viviane Neigefink hilft gern. Sie organisiert ehrenamtlich in der Vorweihnachtszeit den Malteser Benefizmarkt, für sie eine "erfüllende ehrenamtliche Tätigkeit, weil der Erlös des Benefizmarktes schwerstkranken und sterbenden Frankfurtern zugute kommt, die von den ehrenamtlichen Malteser Wegbegleitern besucht werden". Neigefink hat in diesem Jahr 20 Aussteller mit viel Liebe und Umsicht ausgesucht, die die unterschiedlichsten "Herrlichkeiten" im Gemeindesaal der Frauenfriedenskirche präsentieren.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg - Erzdiözese: 60 Jahre Dienst am Nächsten gefeiert

Mit einem Festgottesdienst, den der Freiburger Erzbischof Stephan Burger gemeinsam mit Weihbischof em. Rainer Klug, Diözesan-Caritasdirektor Monsignore Bernhard Appel und dem Malteser Diözesanseelsorger Jürgen Olf zelebrierte, begann am 29. Oktober der Festakt zu "60 Jahre Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese Freiburg". Fast 200 Gäste waren gekommen, um gemeinsam zu feiern. Nach einem Empfang, dem Festvortrag von Prof. Dr. Franziskus von Heereman und den sehr wohlwollenden Grußworten vom Ersten Freiburger Bürgermeister Otto Neideck, Monsignore Bernhard Appel und Karl Prinz zu Löwenstein, amüsierten sich die Anwesenden über kleine Geschichten und interessante Einblicke ehemaliger Diözesanleiter und Diözesangeschäftsführer.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freudenstadt: Mehr als nur eine Rettungswache

Mit dem ersten Spatenstich und einer kleinen Feier ist in Freudenstadt der offizielle Startschuss für die Bauarbeiten am neuen Malteser Zentrum gefallen. Der Neubau mit einer Geschossfläche von 504 Quadratmetern wird eine Rettungswache und dringend benötigte Räumlichkeiten für die kontinuierlich wachsenden ehrenamtlichen Malteser Dienste umfassen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der Rettungswache ist für Juli 2017 geplant. Das Innenministerium Baden-Württemberg unterstützt den Neubau im Rahmen der Landesförderung für den Rettungsdienst mit 240.000 Euro. Die Arbeit der Malteser in Freudenstadt begann vor zehn Jahren mit einer Rettungshundestaffel.

Info: Isolde Eppler isolde.eppler@malteser-freudenstadt.de

^ nach oben

 

Freyung: Erste-Hilfe-Auffrischung

In sechs Erste-Hilfe-Kursen haben die Malteser rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von drei Caritas-Wohnheimen für körperlich und geistig beeinträchtigte sowie psychisch kranke Mitmenschen ausgebildet. Neben dem Ausbildungsort St. Franziskus in Rotbach sind die Kursteilnehmer in den Häusern St. Chiara in Freyung und St. Elisabeth in Spiegelau beschäftigt. Ihr Engagement hat auch Ausbilderin Yvonne Oberneder motiviert. "Alle waren sehr interessiert, und zwar an sämtlichen Bereichen der Ersten Hilfe. Da es sich um eine Auffrischung handelte, die alle zwei Jahre wiederholt wird, stand im Vordergrund, das vorhandene Wissen zu festigen."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda/Sfantu Gheorghe: 25-jähriges Bestehen gefeiert

Seit 25 Jahren gibt es Malteser im rumänischen Sfantu Gheorghe in Siebenbürgen, gegründet mit Hilfe der Malteser aus Kerzell in der Diözese Fulda. Seitdem fahren die Kerzeller Malteser jedes Jahr mit Hilfsgütern in die arme Region. Im Mai 2016 lieferten sie 20 Tonnen an, im Winter werden noch Weihnachtspäckchen für Kinder und alte Alleinstehende gebracht. Jetzt galt die Herbst-Fahrt von 13 Kerzeller Maltesern der Jubiläumsfeier und Kontaktpflege. Höhepunkt des Besuches war ein Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Malteser im Malteser Haus in Sfantu Gheorghe und tags darauf ein Festgottesdienst in der Christkönigskirche mit anschließenden Grußworten.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Großübung Zugunglück

Großübung: Zugunglück in Georgsmarienhütte RD_MANV_15 lautete die Alarmmeldung kürzlich für die ManV-PA3 Einheit um 20.55 Uhr. Das Szenario: Zwei PKW, die mit der Nord-West-Bahn kollidiert sind. Sechs Insassen in den beiden PKW und etwa 40 Insassen in der Bahn waren betroffen und verletzt. Die Malteser nahmen mit insgesamt 17 Einsatzkräften an der Übung teil. Bericht: http://bit.ly/2eWWvdi

Info: Horst Wiebrock horst.wiebrock@malteser.org

^ nach oben

 

Göppingen: Startschuss für die Malteser Garde

Eine der bundesweit ersten Malteser Garden wurde jetzt im Kreis Göppingen gegründet. Edmund Baur, Göppinger Kreisbeauftragter und Leiter der Malteser Garden in Deutschland, engagiert sich stark für den Aufbau dieser Garden. In lockerer Grillfest-Atmosphäre fanden sich 60 Interessenten aller Altersklassen ein. Nicht nur Ehemalige und Senioren, sondern auch junge Leute in der Studien- und Ausbildungsphase und Menschen, deren Mittelpunkt Familie und Karriere darstellen, sind angesprochen. Frauen und Männer, denen es aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich ist, am täglichen Malteser Geschehen teilzunehmen, die aber dennoch den Kontakt zu den aktiven Einheiten pflegen möchten.

Info: Edmund Baur edmund.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Göttingen: Überleben ohne Strom

Ein positives Fazit haben die Göttinger Malteser nach der ersten Bevölkerungsschutzübung des Landkreises Göttingen am 24. September in Dransfeld gezogen. Dabei wurde ein mehrtägiger Stromausfall angenommen. Bewährt hat sich vor allem der neue Gerätewagen Betreuung, der zum ersten Mal eingesetzt wurde. Seit dem frühen Morgen hatten Letsch und zwölf weitere Malteser Helfer beim Aufbau des Notfallstützpunktes geholfen. Als am späten Vormittag Gäste und Beobachter den Stützpunkt besuchten, war alles für den Notfall vorbereitet: Die Registrierung der Schutzsuchenden, ihre Unterbringung und medizinische Betreuung, natürlich auch die Verpflegung hätten im Ernstfall wohl funktioniert.

Info: Jörg Rütjerodt joerg.ruetjerodt@malteser.org

^ nach oben

 

Göttingen: Verstärkung für die Besuchshunde

Seit Juni 2015 gibt es die Malteser Besuchshunde in Göttingen. Durch die Hunde erreichen die Malteser Menschen, die sich normalerweise ihrer Umwelt verschlossen haben. Oft genügt der Anblick, die Berührung des weichen Hundefells, um ein Lächeln auf die Gesichter zu zaubern oder Menschen zum Sprechen zu animieren. Die Hunde bringen Freude in das Leben der Besuchten. Die Susanne und Gerd Litfin-Stiftung fördert das Projekt. Jetzt wurden in einem Eignungstest von 26 Bewerbern 12 Hunde ausgewählt. Für acht davon beginnt die Ausbildung in diesem Jahr.

Info: Irmela Clemens besuchshunde@malteser-goettingen.de

^ nach oben

 

Haselünne: Kindgerechte Erste Hilfe mit Perspektive

In Anwesenheit von Bürgermeister Werner Schräer stellten die Malteser Haselünne am 20. Oktober in der Grundschule Lehrte ihr Projekt "Abenteuer Helfen" vor. Die Erste-Hilfe-Ausbildung für Kinder wird aus den Erträgen der Martinsmärkte 2014 und 2015 finanziert.  "Unser Projekt über acht Unterrichtseinheiten enthält kindgerechte Schritte zur Ersten Hilfe. Die Schüler lernen nicht nur das Kleben von Pflastern. Sie werden auch für ein besseres soziales Miteinander sensibilisiert", betonte die Ausbilderin Birgit Ritter von den Maltesern aus Lingen. Bericht: http://bit.ly/2eblGrp

Info: Alfred von Gescher alfred.gescher@t-online.de

^ nach oben

 

Haßfurt: Schreibwerkstatt Patientenverfügung

Die Malteser haben zusammen mit der Diözesanstelle für Hospiz- und Trauerpastoral im Bistum Würzburg eine "Schreibwerkstatt" zum Thema Patientenverfügung angeboten. Zunächst gaben eine Ärztin, ein Jurist und der Diözesanbeauftragte für Hospiz und Trauerpastoral umfassende Informationen zur Vorsorge aus medizinischer, ethischer und rechtlicher Sicht. Anschließend konnten die Teilnehmer gemeinsam mit einem möglichen Betreuer, also zum Beispiel dem Ehepartner, einem Kind oder einem guten Bekannten, die Vorlagen besprechen und ausfüllen. Die Fachleute standen für Fragen und Unsicherheiten sofort vor Ort zur Verfügung.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: Neue Ausgabe "maltinews" erschienen

In Hildesheim gibt es eine Arztpraxis auf vier Rädern: Das MediMobil der Malteser besucht wöchentlich Treffpunkte der Obdachlosen und sozial benachteiligten Menschen und bietet dort eine offene und kostenlose Sprechstunde an. Die Redaktion der Malteser Zeitschrift "maltinews" hat das rollende Sprechzimmer auf einer Fahrt begleitet. Diese Reportage bildet den Schwerpunkt der vierten Ausgabe der "maltinews" in diesem Jahr. Abgerundet wird sie durch einen Hintergrundbericht zum Thema Obdachlosenmedizin in Deutschland und ein Interview mit der MediMobil-Ärztin Dr. Angelika Reimann. Die "maltinews" im Internet: www.maltinews.malteser-hannover.de.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: Vom Konflikt zur Gemeinschaft

Ganz im Zeichen des bevorstehenden Reformationsjubiläums stand die diesjährige Gerhardsvesper, zu der sich am Abend des 13. Oktobers Mitglieder des evangelischen Johanniter-  und des katholischen Malteserordens mit ihren jeweiligen Hilfsdiensten schon zum zwölften Mal in der Klosterkirche Wennigsen trafen. Damit erinnerten sie an den gemeinsamen Ordensgründer, den Seligen Bruder Gerhard, dessen Gedenktag der 13. Oktober ist. Rund 250 Besucher waren zur Gerhardsvesper gekommen, darunter auch Mitglieder befreundeter Orden. Daneben bestimmten wieder die Fahnen und die auffällige Dienstbekleidung der Sanitäter beider Hilfsdienste das farbenprächtige Bild.

Info: Maximilian Freiherr von Boeselager max.von.boeselager@klosterkammer.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Kleins Backstube begrüßt "Dat Hätz för Kölle"

Am 20. Oktober reiste "Dat Hätz för Kölle" in die Filiale von Kleins Backstube im REWE Center Rodenkirchen. Oliver Klein, Geschäftsführer der Kleins Backstube GmbH Hürth begrüßte das Bronze-Herz gemeinsam mit Thibault Freytag, Geschäftsleiter des Marktes und Filialleiterin Beatrice Mesloh. "Dat Hätz" brachten Marliese und Alfred Richter von der Agentur abbaio direkt aus dem Rheinenergiestadion mit, wo es zuletzt im Rahmen der Beautycologne ausgestellt wurde. Vor dem großen RTL-West-Herz lachten die ehemaligen und neuen Gastgeber des Bronze-Herzens trotz Nieselregen fröhlich in die Kamera. Zum Beitrag: http://www.hoffnung-spenden.org/haetzfoerkoelle

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Malteser ist man immer - ehrenamtliche Helfer versorgen Patienten

Ein Fußballspiel aus Zuschauerposition anzuschauen ist für die Malteser Köthen eine Seltenheit. Meist sind sie am Rand des Spielfeldes als Sanitäter im Einsatz. Beim Benefizfußballspiel der Traditionsmannschaften des FC Eintracht Köthen und des FC Magdeburg am 14. Oktober in Köthen, waren sie als Fans zwischen all den anderen Fans. Bis es zu einem Notfall auf dem Spielfeld kam. Mehr zum Einsatz der Malteser ist in der Mitteldeutschen Zeitung zu lesen: http://bit.ly/2eRxnS9

Info: Simone Kürschner simone.kuerschner@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: 25 Jahre Malteser Hilfsdienst in Leipzig

Am 30. September feierte der Malteser Hilfsdienst sein 25-jähriges Bestehen in Leipzig. Die Festlichkeiten wurden in der St. Bonifatius Kirche mit einer gemeinsamen Andacht unter der Leitung von Pfarrer Bahmann und Pfarrer Wolf begonnen und im Konferenzzentrum des St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig mit musikalischen und kulinarischen Schmankerl weitergeführt. Die Malteser wünschen der Dienststelle Leipzig alles Gute und freuen sich auf die nächsten 25 Jahre Malteser Hilfsdienst dort.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Erster Schritt im Zukunftsprogramm "Ehrenamt 2020" zurückgelegt

Die Malteser in der Diözese Magdeburg sind termingerecht den ersten Schritt gegangen: Die Präsentation der Ergebnisse der Ehrenamtsbefragung in der Diözese Magdeburg. An zwei Standorten in Magdeburg und Halle wird es ein E-Werk, einen Veränderungsprozess zur Verbesserung der ehrenamtlichen Rahmenbedingungen, geben. Die Veranstaltungen waren sehr gut besucht und wurden in fast allen Malteser Orten mit regem Interesse aufgenommen. Die Organisatoren freuen sich auf die nächsten Schritte in eine gute Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt und den Fachebenen.

Info: Katrin Leuschner katrin.leuschner@malteser.org

^ nach oben

 

Mannheim: ofg-Finanzgruppe unterstützt MMM mit 10.000 Euro

Eine Spende über 10.000 Euro überreichte Benjamin Jammers, Vorstand der ofg Holding AG, Ende Oktober an die Malteser Migranten Medizin (MMM) in Mannheim. "Als Finanzdienstleister und Versicherungsmakler vermitteln wir seit Jahrzehnten Versicherungsschutz für Privatpatienten. Nachdem mein Vater nach seiner Zeit als niedergelassener Internist nun ehrenamtlich Patienten ohne Versicherungsschutz für die Malteser behandelt, war es natürlich naheliegend, hier auch ein klein wenig Verantwortung zu übernehmen", sagte Jammers. Dominicus Freiherr von Mentzingen, stellvertretender Diözesanleiter der Freiburger Malteser, und das gesamte MMM-Team dankten für die großzügige Spende, die im Firmensitz in Schriesheim übergeben wurde.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

München: Gründerin des Sonnenzuges wird 90

Happy Birthday Magdalena Harand! Die Mitbegründerin des Sonnenzuges wurde 90 Jahre alt. Zusammen mit dem damaligen Caritasdirektor Prälat Franz Sales Müller und Kirchenzeitungsredakteur Richard Pinzl rief die Jubilarin 1966 den Sonnenzug ins Leben. Die Ausflugsfahrt für alte, kranke und behinderte Menschen wurde jahrzehntelang von den Malteserkräften begleitet.

Info: Philipp Jaszinski philipp.jaszinski@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: 1.500 Euro für das Café Malta

Unterstützung für das Malteser Demenz Café Malta in Münster-Mecklenbeck sowie für die Ausbildung von ehrenamtlichen Demenzbegleitern in der Stadt Münster gab es jetzt von der Volksbank Münster. Filialleiter Oliver Hausmann überreichte Diözesangeschäftsführer Stephan von Salm-Hoogstraeten sowie Diözesan-Fundraiser Christian Schlichter jetzt einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro. Das Geld stammt aus den Gewinnsparmitteln des PS Sparens der Volksbank und ist gedacht, die Qualifikation der ehrenamtlichen Helfer in diesem Bereich mit zu finanzieren. Im Café Malta in der Gemeinde St. Jakobus können einmal in der Woche Menschen mit beginnender Demenz betreut werden, zur Entlastung ihrer Familien und zum gegenseitigen Austausch.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Gemeinsamer Flashmob der Hilfsorganisationen

Samstagnachmittag in der Münsteraner Innenstadt. Plötzlich bricht ein Mann mitten in der Fußgängerzone zusammen. Hilfe! Zum Glück war das nur eine Übung. Zusammen mit den drei anderen Hilfsorganisationen (DRK, ASB und Johanniter) haben die Malteser in Münster einen Flashmob zur Wiederbelebung gestartet. In roten "Münster-Retter"-Shirts eilten die Teilnehmer zum Notfallort und begannen gleichzeitig mit der Wiederbelebung an Übungspuppen. "Mit der Aktion wollen wir zeigen, dass so ein Notfall immer und überall passieren kann", so die Organisatoren. "Jeder sollte dann wissen, was zu tun ist und wie man die Wiederbelebung durchführt. Erste Hilfe rettet Leben!"

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Tagung der Leiter Ausbildung in Hamminkeln

In der Akademie Klausenhof fand jetzt die jährliche Tagung der Leiter und Leiterinnen Ausbildung in der Diözese Münster statt, zu der Diözesanausbildungsreferent Ralf Walbaum nach Hamminkeln eingeladen hatte. Am Samstag startete das Treffen mit einer Schulung zum Thema Demenz und des Silviahemmet-Konzepts. Den Abend ließen die Leiter Ausbildung in gemütlicher Runde ausklingen. Am Sonntagmorgen ging es um die Pressearbeit in der Ausbildung. Gemeinsam mit der Diözesanpressereferentin Jennifer Clayton haben die Teilnehmer erarbeitet, warum die PR-Arbeit gerade für die Erste-Hilfe-Ausbildung so wichtig ist, und haben die Zeit fürs Gespräch untereinander genutzt.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Workshop zum Mitarbeiterbefragungs-Folgeprozess

Hauptamtliche Mitarbeiter und Führungskräfte der Malteser im Bistum Münster beschäftigten sich jetzt in einem weiteren Workshop mit dem Folgeprozess der letzten Mitarbeiterbefragung vor zwei Jahren. Diözesangeschäftsführer Stephan von Salm-Hoogstraeten gab zunächst einen Überblick über die bisher erarbeiteten und vereinbarten Maßnahmen: Darunter etwa die Etablierung einer Betrieblichen Gesundheitsfürsorge, die Bereitstellung eines kostenlosen Getränke- und Obstangebots in den Dienststellen und die Sensibilisierung für Arbeitsbelastung. Begleitet von der Psychologin Susanne Freitag erarbeiteten die Workshop-Teilnehmer in Gruppen und Rollenspielen, wie möglichst viele Mitarbeiter erreicht und motiviert werden können.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Neustadt: 400 Jahre Pfarrhaus

Mit einem Gottesdienst im Freien wurde der Geburtstag des Pfarrhauses bei herrlichem Wetter gefeiert. Die vielen Gratulanten konnten sich durch das alte Gebäude führen lassen und den vielen Geschichten des Hauses lauschen. Auch die Räume des Hospizdienstes waren für Interessierte geöffnet, und Ehrenamtliche informierten über die Arbeit der Hospizgruppe vor Ort.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Neustadt: Hospizdienst auf dem Kirchengemeindefest

Der Hospizdienst war dabei und mitten drin beim Kirchgemeindefest am 25. September in Neustadt unter dem Motto "Ein Schiff das sich Gemeinde nennt". Im Vorfeld wurden halbe Nussschalen in kleine Schwimmkerzen verwandelt, und die ehrenamtlichen Helfer hatten beim Basteln ihre Freude. Der Herbst schenkte den Feiernden einen warmen Sonnentag und die ehrenamtlichen Helfer kamen mit vielen Interessierten ins Gespräch. Ein großes Danke an alle Helfer.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück - Diözese: Erste Pläne zum 60-jährigen Bestehen

Zur Vorbereitung der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Diözesan- und Stadtgliederung Osnabrück in 2017 hat das "ArGe 60" getaufte Organisationsteam erste Ergebnisse vorgelegt: Im Januar wird das Turiner Grabtuch in St. Johann Osnabrück präsentiert. Die Wallfahrten nach Lage, Telgte und Lourdes sowie laufende Großveranstaltungen erhalten Jubiläumscharakter. Der Johannesempfang am 24. Juni mit dem niedersächsischen Landtagspräsidenten wird um eine Bürgermeile erweitert. Monatlich wird in den Medien jeweils ein Dienst vorgestellt.

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn - Erzdiözese: Malteser leisten erneut Sanitätsdienst in Rom

Vom 22. bis 28. Oktober waren erneut acht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der Erzdiözese Paderborn in Rom. Dort unterstützte das Team um Diözesanarzt Albert Bosserhoff wieder den Sanitätsdienst des Vatikans. Sie kümmerten sich um erkrankte Pilger und verantworteten die medizinische Erstversorgung. Einsatzgebiet war der Petersdom, der Petersplatz und vier weitere Basiliken innerhalb des Stadtgebietes.

Info: P&Com Team LtgED s5.ltged@malteser-paderborn.de

^ nach oben

 

Papenburg. "Mobiler Einkaufswagen" für Senioren

Gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst ruft die Stadt Papenburg das Projekt "Mobiler Einkaufswagen" ins Leben. Wie Bettina Schlereth von der Papenburger Stadtverwaltung erklärt, wird im Stadtgebiet die Möglichkeit geschaffen, dass ältere oder gehandicapte Menschen beim "Mobilen Einkaufswagen" anrufen können, um gemeinsam in verschiedenen Geschäften mit Unterstützung von Ehrenamtlichen einzukaufen. Bericht: http://bit.ly/2dSViUs

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.org

^ nach oben

 

Papenburg: Neue Malteser-Rettungswache in Aschendorf

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde am 19. Oktober der neue Rettungswagenstandort der Malteser Papenburg in Aschendorf eingeweiht. Damit wird die Notfallversorgung der Bevölkerung dauerhaft verbessert. Der katholische Ortspfarrer Frank Rosemann und der evangelische Pastor Ralf Maenel segneten zu Beginn Mitarbeiter, Fahrzeug und Gebäude. Mit dem Gleichnis vom "Barmherzigen Samariter" nahmen sie Bezug auf den ersten biblischen "Rettungsdienst". Der Bedarf hat sich im Regelbetrieb bestätigt: 2015 rückte der Rettungswagen zu 1.486 Einsätzen aus. Bericht: http://bit.ly/2eRxjC1

Info: Heinz Bröring heinz.broering@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff - "Beweglich bis ins hohe Alter"

Dass Gesundheitsthemen die Besucher des Seniorentreffs besonders interessieren, zeigte sich wieder, als der Allgemeinmediziner Dr. Bernhard Reichart kürzlich dort zu Gast war. Thema seines Vortrages: "Beweglich bleiben bis ins hohe Alter." Reichart erklärte seinen aufmerksamen Zuhörern, dass in jedem Alter Bewegung möglich ist. Der Mensch sei eigentlich als "Geher" geboren, aber im Laufe des Lebens entwickelten wir uns immer mehr zum "Sitzer", was uns nicht guttue. "Eigentlich sollten wir jeden Tag 10.000 Schritte gehen, das sind ca. neun Kilometer. Für unsere Elterngeneration war das noch eine Selbstverständlichkeit", betonte Reichart. Er zeigte viele praktische Übungen, die von den Besuchern begeistert mitgemacht wurden.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim: Überregionale Feldküchentagung mit großer Resonanz

Im Notfall kurzfristig die Verpflegung für sehr viele Menschen sicherzustellen, ist eine wichtige Aufgabe der Notfallvorsorge. Aus diesem Grund organisierten die Malteser Rosenheim einen Feldküchen-Fortbildungstag, an dem rund 85 Einsatzkräfte aus Verpflegungseinheiten der Malteser sowie von BRK, THW und Feuerwehren aus den Diözesen München und Freising, Augsburg und Passau teilnahmen. Unter anderem bauten sie ein sogenanntes "feldmäßiges Verpflegungszentrum" zur kurzfristigen Verpflegung von bis zu 1.500 Personen inklusive einer Trinkwasser-Aufbereitungsanlage auf. Das zu Grunde gelegte Szenario entspricht etwa dem Bedarf während des diesjährigen Hochwassers im Raum Simbach.

Info: Wilhelm Horlemann wilhelm.horlemann@malteser.org

^ nach oben

 

Sinntal-Sterbfritz: Von der "Feuerprobe" zur Demenz

Die Mehrzweckhalle in Sterbfritz war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die bekannte Buchautorin Susanne Fröhlich ihren jüngsten Roman "Feuerprobe" vorstellte. Im neuen Werk spielt das Thema Demenz eine große Rolle, und so holte Fröhlich nach der Lesung spontan Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes auf die Bühne, um über den Demenzdienst in der Region zu informieren. Inga Reith, Astrid Engel und Karin Uffelmann von den Maltesern konnten viele Fragen rund um die Hilfsmöglichkeiten bei Demenz beantworten und mit den Gästen der Veranstaltung ins Gespräch kommen. Susanne Fröhlich zeigte sich begeistert von den Möglichkeiten des Malteser Demenzdienstes.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Foodsaving ab sofort an festem Standort

Ab sofort findet die Lebensmittel-Verteilung des Foodsaving-Dienstes der Solinger Malteser jeden Tag in den Räumen der Malteserwache statt. Von Montag bis Freitag werden bei den Maltesern genießbare Lebensmittel kostenlos an alle Interessierten verteilt, die die ehrenamtlichen Foodsaver am gleichen Tag frisch bei den Händlern abgeholt haben. Hierbei steht die "Rettung" der vom Handel aussortierten Nahrungsmittel im Vordergrund. Die wirtschaftliche Situation der Kunden ist unerheblich. Jeder kann und darf Lebensmittel retten. Die Verteilungszeiten in der Malteserwache Löhdorfer Str. 96 sind online zu finden: http://bit.ly/2ee5RQG

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Malteser fordern bessere Arbeitsbedingungen im Rettungsdienst

Anlässlich des Spatenstichs für eine Rettungswache hat der Malteser Landesbeauftragte für Baden-Württemberg, Edmund Baur, eindringlich auf den Mangel an qualifizierten Fachkräften für den Rettungsdienst und Schwierigkeiten bei der Personalgewinnung hingewiesen. Insbesondere im Hinblick auf die Gesetzesvorgabe, dass jedes Rettungsfahrzeug bis 2020 mit einem Notfallsanitäter besetzt sein muss, wird der Fachkräftemangel mehr als offensichtlich. Schon jetzt braucht es Ausnahmeregelungen. In diesem Zusammenhang fordern die Malteser auch die Anpassung der Arbeitszeiten an die gestiegenen Einsatzanforderungen und eine bessere Vergütung für Notfall- und Rettungssanitäter.

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Wertheim: Jubiläum von Malteser Hospizdienst und Palliativversorgung

Zuhause sein, wenn das Leben zu Ende geht - das wünschen sich viele Menschen. Der Ambulante Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst St. Veronika hilft seit zehn Jahren bei der Erfüllung dieses Wunsches. Nun wurde Jubiläum gefeiert. "Das ist eine gute Gelegenheit, Danke zu sagen", betonte Koordinatorin Gabriele Mümpfer. 2006 wurde der Dienst gegründet. Malteser Diözesanleiterin Elisabeth Freifrau Spies von Büllesheim würdigte den Mut der Gründungsmitglieder, "die bereit waren, etwas Neues zu tun". Die vier Frauen gehören nach wie vor zum Dienst - ebenso wie 20 weitere ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Hospizhelfer, die im laufenden Jahr bereits 119 Menschen begleitet haben. 

Info: Julia Fuchs prese.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg - Diözese: 25 Jahre Malteser Hospizarbeit

Genau zwischen dem Welthospiztag am 8. Oktober und dem Deutschen Hospiztag am 14. Oktober feierten die Malteser in der Diözese Würzburg "25 Jahre Malteser Hospizarbeit". Sie hatten Gründer, Wegbegleiter, aktive Helferinnen und Helfer sowie zahlreiche Ehrengäste an einem Sonntag zu Festgottesdienst und Festakt eingeladen. Rund 150 Gäste waren der Einladung gefolgt, darunter Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer, zahlreiche Landtagsabgeordnete sowie Vertreter von Kooperationspartnern.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Neuer Einsatzleiter Rettungsdienst

Die Malteser Würzburg können einen neuen ehrenamtlichen Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) in ihren Reihen willkommen heißen: Rettungsassistent Manuel Schmitt, der seit elf Jahren bei den Maltesern arbeitet, sowohl im sogenannten bodengebundenen Rettungsdienst als auch auf dem Rettungshubschrauber Christoph 18, hat seine offizielle Ernennungsurkunde erhalten. Schmitt absolvierte die einwöchige Ausbildung mit Abschlussprüfung sowie die anschließende Hospitation vor Ort in Würzburg. In dieser Zeit wurde er von einem erfahrenen Organisatorischen Einsatzleiter in die Praxis der Einsatzleitung eingeführt.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Zerbst: Hospizdienst Zerbst öffnet für Interessierte die Türen

Jedes Jahr im Oktober macht der Welthospiztag die Menschen auf die Hospizarbeit und Palliativmedizin aufmerksam. Um einen Einblick in die Thematik und die Arbeit der Menschen in diesem Bereich zu gewähren, hatte der Ambulante Hospiz- und Trauerbegleitungsdienst Zerbst zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Interessierte Besucher konnten die Malteser Räumlichkeiten besichtigen und sich über die Angebote des Dienstes an verschiedenen Thementische informieren, an denen sich Ehrenamtliche über relevante Kursinhalte zur Qualifikation zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter informierten. Unter anderem auch darüber, wie eine Begleitung durch Ehrenamtliche vom Erstbesuch bis zur finalen Phase in der Praxis aussehen kann.

Info: Gundula Heyn gundula.heyn@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Bonn: Benefizkonzert für Rumänienprojekt

Am 5. November ab 21 Uhr lädt die Gemeinschaft junger Malteser (GjM) in Bonn (Carpe Noctem, Wesselstr. 5) zu einem Benefizkonzert für das Rumänienprojekt ein. Das Konzert bietet nicht nur jede Menge Unterhaltung. Es unterstützt zudem ein soziales Projekt, das in Rumänien jeden Sommer schwerbehinderten Menschen den Aufenthalt in einem Feriencamp ermöglicht. Ein deutsches Team junger Volontäre fährt jährlich nach Alba Iulia (Rumänien) um das Camp zu gestalten. Um das Projekt finanziell auf eigene Beine zu stellen, hat die GjM zum vierten Mal die Konzert-Tournee "Romania in Concert" gestartet. Der Eintritt fließt zu 100 Prozent in die Sommercamps. Alles Infos unter: www.romania-in-concert.com  

Info: Michael Willer michael.willer@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Gedenkfeier des Hospizdienstes am 10. November

Pfarrerin Marion Mißbach und Mitarbeiterinnen des Malteser Trauercafés laden herzlich in das Haus der Stille im Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt ein. Es wird eine Gedenkfeier für Verstorbene zum Thema "Sehnsucht nach Befreiung" veranstaltet, zu der alle Interessierten herzlich willkommen sind.

Info: Sylvia Jaster, Telefon (0351) 4355517, hospiz@malteser-dresden.de

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Gedenkgottesdienst für Trauernde am 13. November

Der Monat November stellt für trauernde Menschen eine besondere Herausforderung dar. In der tiefen Trauer ist ihnen der Blick auf Hoffnung und Trost oft verstellt. Es kann wohltuend sein, ähnlich betroffene Menschen zu treffen, den persönlichen Trauerschmerz vor Gott zu tragen und zugleich der Hoffnung Ausdruck zu verleihen, dass wieder neue Lebenskraft wächst. So soll der Gottesdienst einladen, persönlicher Trauer Raum zu geben und neue kraftspendende Quellen zu entdecken. Er findet statt am 13.11. um 17 Uhr im Salesianum in Eichstätt. Für die musikalische Begleitung sorgt der Malteserchor "Fisherman's Friends". Im Anschluss sind alle zu Gesprächen bei Punsch und Gebäck eingeladen.

Info: Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit hospizdienst.eichstaett@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Malteser starten Integrationslotsendienst - Infos am 2. November

Für Alexander Mitsch, seit acht Monaten für einen jungen Äthiopier engagiert, kommt der Malteser Integrationslotsendienst genau richtig: "Hier fühle ich mich mit meinen Fragen, Ideen und Sorgen nicht allein gelassen. " Ab sofort bieten die Frankfurter Malteser ein zu Hause für Menschen, die sich als Wegbegleiter für Geflüchtete engagieren wollen oder es bereits auf eigene Faust tun. Herzstück des Dienstes sind Patenschaften. Koordinatorin Samira Lerche freut sich auf motivierte und interessierte Menschen am 2. November 2016 um 19 Uhr in der Frankfurter Stadtgeschäftsstelle, Schmidtstraße 67.

Info: Samira Lerche samira.lerche@malteser.org

^ nach oben

 

Fulda: Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen am 18. November

Die Menschen werden immer älter, die Zahl der Demenzerkrankungen steigt. Aus diesem Grund möchten die Malteser in Fulda allen Betroffenen ein ganz besonderes Geschenk machen und laden zu einem ökumenischen Gottesdienst speziell für Menschen mit Demenz und deren Angehörige ein. Der Gottesdienst beginnt am Freitag, 18. November  2016, um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Paulus in Fulda-Ziehers-Nord.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Malteser bei der Messe "Die Besten Jahre" 14. bis 15. November

Bei der Messe "Die Besten Jahre", welche vom 14. bis 15. November auf dem Stuttgarter Messegelände stattfindet, werden auch die Stuttgarter Malteser vertreten sein. Passend zum Schwerpunkt der Messe "fit und gesund im Alter" stellen sie ihre vielfältigen sozialen Dienste wie beispielsweise ihre Besuchs- und Begleitungsdienste oder die Demenzbegleitung vor. Gleichzeitig informieren sie die interessierten Besucher auch über Möglichkeiten, wie sie sich selbst ehrenamtlich bei den Maltesern - beispielsweise in der Flüchtlingshilfe - engagieren können.

Info: Stephanie Weste stephanie.weste@malteser.org

^ nach oben

 

Uhigen: Selbstbestimmt leben im Alter - Infoveranstaltung am 24. November

Die Malteser Kreisgliederung Göppingen lädt am 24. November, 15 bis 17 Uhr, zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung in der Malteser Geschäftsstelle in Uhingen, Johannesstr. 1, ein. Rechtsanwältin Martina Hauptmann-Uhl spricht über die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Testament. Anmeldung bis 11. November online unter info@malteser-gp.de oder an die Malteser Diözesangeschäftsstelle Freiburg (Tel. 0761/455 25 29).

Info: Christian Melzer christian.melzer@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

· 07.11. - 13.11. Exerzitien im Schweigen

· 19.11. - 20.11. Einführung in das Eneagramm

· 28.11. - 04.12. Leben aus dem Geist Einzelexerzitien

· 13.12. - 18.12. Kloster auf  Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

· 30.12.2016 - 02.01.2017 Besinnungstage  über die Jahreswende

· 09.01.2016 - 14.01.2017 Kloster auf Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

· 16.01. - 17.01.2017 "Wenn das Leben Wellen schlägt … auf den Wellen reiten"

· Vorschau Kurse 2017  im Kloster Bad Wimpfen

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

· Samstag, 17.12.2016, Tagesveranstaltung: Alpha-Informations- und Trainingstag. Den Glauben neu entdecken - Der Alpha-Kurs

· Samstag, 24.12.2016 - Montag, 26.12.2016: "Und sie sahen das Kind und Maria, seine Mutter" (Mt 2,11). Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2016 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2016 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Qualifizierung für Koordinator/innen von Malteser Integrationsdiensten

Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, nehmen die Malteser als christliche Organisation in die Pflicht. Es ist Aufgabe der Malteser, diesen Menschen zu helfen, die mit teils traumatischen Erfahrungen ihren Kulturkreis verlassen haben. Um eine umfangreiche Begleitung für die Geflüchteten zu gewährleisten und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, bauen die Malteser bundesweit den Integrationslotsendienst auf. Die hauptamtliche Koordination baut den Dienst auf, gewinnt und begleitet Ehrenamtliche, sorgt für Vernetzung vor Ort und stellt die Fachlichkeit sicher. Termine/Anmeldung:

· 23.-25.01.2017 und 23.-24.02.2017

· 15.-17.02.2017 und 27.-28.03.2017

· 05.-07.04.2017 und 29.-30.05.2017

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

· Rettungssanitäterabschlusslehrgang mit staatlicher Prüfung: 28.11. - 02.12.2016

· Rettungssanitäter- und Rettungshelfergrundlehrgang: 05.12. - 31.12.2016 bzw. bis 16.12.2016 (Rettungshelfer NRW)

· Rettungsdienstliche Fortbildungswoche "Der internistische Notfall": 19.12. - 23.12.2016

· Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 02.01. - 11.01.2017 / Prüfung am 12. + 13.01.2017

· ERC ALS-Provider Kurs: 13.05. - 14.05.2017

Die Jahresprogramme 2016 und 2017 stehen zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

· Fortbildung für Feldköche - 12.11.2016

· Rettungssanitäter-Grundlehrgang - 14.11.2016 - 09.12.2016

· Interdisziplinäre Fortbildungswoche - 14.11.2016 - 18.11.2016

· Dynamische Patientensimulation - 18.11.2016 - 19.11.2016

· Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang - 28.11.2016 - 02.12.2016

Die Jahresprogramme der Malteser Schule Bonn für 2016 und 2017 sind online unter bildung.malteser.de zu finden.

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

· Rettungshelfer-NRW-Lehrgang (berufsbegleitend); 11.11.-18.12.2016; Gelsenkirchen

· KatS-Grundausbildung; 12.11.-13.11.2016; Dortmund

· Aufbauseminar Krisenintervention (KIT); 12.11.-18.12.2016; Dortmund

· Fortbildung für Betreuungsassistenten §87b; 15.11.-24.11.2016; Dortmund

· CBRN-Grundausbildung; 19.11.-20.11.2016; Büren

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

· RettSan-Grundlehrgang (M1) 07.11.-07.12.2016 - RD 05/16 in Wetzlar

· RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 14.11.-18.11.2016 - RS-A 13/16 in Frankenthal

· RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 02.01.-06.01.2017 - RS-A 01/17 in Wetzlar

· RettSan-Grundlehrgang (M1) 13.03.-12.04.2017 - RD 01/17 in Wetzlar

Zum Programm 2016 online: http://bit.ly/1nnKWMd

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

· Zeit- und Email-Management mit Outlook: 15.11.2016; Malteser Kommende, OR 16-075

· Lohnsteuer-/Reisekostenrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 3;  17.11.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAWR16-078

· Führen im Fahrdienst. Kombinationsseminar; 29.11.-01.12.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ16-085

· Ehrenamtsmanagement für Diözesanleiter; 09.-10.12.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAUK16-107

· Ehrenamtsmanagement bei den Maltesern. Einführung für neue Beauftragte im MHD e.V.; 09.-11.12.16; Kloster Bad Wimpfen; MAUK16-092

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

· BIETE: Gebrauchte KatS-Klapptragen, 1 x faltbar, grau. Ansprechpartner: Christian Nitz; Email: christian.nitz@malteser.org

· BIETE: ERSO Indulux Gummileuchte Allround 200W mit H07RN-F Anschlusskabel und angespritztem Stecker. IP 44, eingebaute Schuko-Steckdose. Ansprechpartner: Christian Nitz; Email: christian.nitz@malteser.org

· BIETE: Gebrauchte zweiteilige horizontale Wandhalterung für eine Schaufeltrage. Ansprechpartner: Christian Nitz; Email: christian.nitz@malteser.org

· BIETE: KFZ-Ladegerät für Bosch/Eisemann HSE 5/7. Ansprechpartner: Christian Nitz; Email: christian.nitz@malteser.org

· BIETE: Gebrauchte Zarges-Box für 2 x 5 Liter Sauerstoffflaschen, olivgrün lackiert, ehemals Bundeswehr, 600 x 400 x 250mm. Ansprechpartner: Christian Nitz; Email: christian.nitz@malteser.org

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

· Ehrenamtskoordinator/in Integrationsdienste, Magdeburg, ab 01.01.2017, anke.brumm@malteser.org

· Verantwortliche Koordinationskraft für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (m/w), Freiburg, Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungssanitäter/in, Freiburg, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in, Freiburg, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungssanitäter/in, Dresden-Friedrichstadt, ab 01.12.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, Aachen/ Heinsberg/ Düren, Teilzeit oder auf Stundenbasis, Sonja Stenzel, sonja.stenzel@malteser.org

· Koordinator/in ambulanter Hospizdienst, Grefrath (Kreis Viersen), ab sofort, Teilzeit (25. Stdn./Woche), Jan Galli, jan.galli@malteser-kempen.de

· Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, Alsdorf oder Eschweiler, Teilzeit, Sonja Stenzel, sonja.stenzel@malteser.org

· Mitarbeiter/innen für den Menüservice, Deggendorf und Landshut, auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Mitarbeiter/in für den sozialen Hintergrunddienst, Landshut, auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung, ab sofort, hausnotruf.landshut@malteser.org

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Lingen, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Osnabrück, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Oldenburg, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Region München/Augsburg/Memmingen, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Mitarbeiter/in - Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt, Köln, Vollzeit, 21.11 - 23.12.2016 (projektbezogen befristet), Gabriele Sommer, gabriele.sommer@malteser.org

· Leiter/in Fahrdienst/Rettungsdienst, Aschaffenburg, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Pflegedienstleiter/in, Timmendorfer Strand, ab sofort, Alexander Knoop, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

· Kundenbetreuer/in für den Bereich Soziale Dienste, Gräfelfing, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Sozialpädagoge als Koordinator Schulbegleitdienst (m/w), Magdeburg, ab sofort, Sora Stoffregen, sora.stoffregen@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

· Malteser Medizin & Pflege: Nach 10 Jahren als Geschäftsführerin der Malteser Klinik von Weckbecker wird Petra Steil ab dem kommenden Jahr die bislang zusätzliche kommissarische Geschäftsführung der Malteser-Johanniter-Johanneshaus gGmbH komplett übernehmen. Die Nachfolge in der Geschäftsführung der Malteser Klinik von Weckbecker wird bis Ende Januar 2017 in Abstimmung mit dem örtlichen Kuratorium kommuniziert.

· Malteser Medizin & Pflege - Bonn/Rhein-Sieg: Das überregionale Lungenkrebszentrum Bonn/Rhein-Sieg steht ab dem 1. November 2016 unter der Leitung von Privat-Dozent Dr. med. Joachim Schmidt. Ab dem 1. Januar wird er auch Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie sein.

· Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Berlin: Die Berliner Malteser trauern um Rüdiger Arndt, der nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist (siehe oben). RIP!

· Malteser Hilfsdienst - Diözese Hildesheim: Nicolai Hollander, der neue Dienststellenleiter der Malteser in Braunschweig, wurde im Sonntagsgottesdienst vom 30. Oktober in der Braunschweiger Kirche St. Aegidien von Diakon Detlef Schötz, Ortsseelsorger der Malteser, mit einem Segen in sein neues Amt eingeführt.

· Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Rahmen einer Feierstunde in der Diözesangeschäftsstelle wurde Ludwig Unnerstall für seine 25-jährige hauptamtliche Tätigkeit geehrt. Seit Juni 1993 ist er Diözesangeschäftsführer. Unter den Gratulanten waren sein Amtsvorgänger Klemens Kreimer, Regionalgeschäftsführer Sebastian Kliesch und Diözesanleiterin Octavie van Lengerich.

· Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Manuel Schmitt ist neuer ehrenamtlicher Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) der Würzburger Malteser (siehe oben).

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Allmächtiger Gott,
wir glauben und bekennen,
dass du deinen Sohn
als Ersten von den Toten auferweckt hast.
Stärke unsere Hoffnung,
dass du auch unsere Brüder und Schwestern
auferwecken wirst zum ewigen Leben.
(aus der Tagesliturgie zu Allerseelen)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 16. November 2016

Redaktionsschluss: Montag, 14. November 2016
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail:
eNews@malteser.org

^ nach oben