Malteser eNews 20/16 vom 19. Oktober 2016

 

 

AKTUELLES

· Haiti nach Wirbelsturm "Matthew"

· Die guten Engel im Vietnam-Krieg - Vor 50 Jahren begann der Einsatz der Malteser

· #digilog16 - 1. Fachtag zu digitalen Medien in Bildung und Erziehung

 

Flüchtlingshilfe

· Flieden: Impulse und Hilfe für die Flüchtlinge

· Flieden-Döngesmühle: Flüchtlinge am Pferdehof

· Goldenstedt: Kalypso - Ein Treffpunkt für jedermann

· Göttingen: "Radeln statt am Rad zu drehen" - 1. Fahrradkurs für geflüchtete Frauen

· Hamburg: Neue Erstaufnahme eingeweiht

· Hamburg: Nachmittag der offenen Tür in frisch bezogener Erstaufnahme

· Recklinghausen: "Auftakt mit Herz" beim Integrationslotsen-Projekt

· Rees: Fußballer aus der ZUE Rees nominiert für die Helfende Hand

· Schlüchtern/Gelnhausen: Flüchtlinge auf Tour

· Traunstein: Begegnungsfest mit Flüchtlingen

 

AUSLANDSARBEIT

· Deutschland: Studie über Verbesserung der Katastrophenvorsorge

· Freudenberg/Peru: Schule spendet 2.600 Euro für Suppenküche San Juan

· DR Kongo: Neues Projekt zur besseren Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge

 

MALTESER VOR ORT

· Alfhausen: Sterbebegleiterinnen ausgebildet

· Annaberg-Buchholz: CDU-Fraktion besucht Malteser Tafel

· Aurach/Weinberg: 20 Jahre Malteser Jugend

· Aurach/Weinberg: Ferienolympiade der Malteser Jugend Weinberg

· Bad Reichenhall/Traunstein: Einsatz bei Fliegerbombenfund in Freilassing

· Bad Säckingen: Ausflug mit Rollstuhlfahrern

· Berlin: Fest zum Tag des älteren Menschen

· Bonn: Malteser als "Stadtpatrone von heute"

· Büren: Malteser feiern 25 Jahre Partnerschaft mit Ignalina

· Burgstädt: Pflegedienst und Rettungsdienst helfen gemeinsam

· Dortmund: Sinus-Studie gibt Einblicke in Lebenswelten junger Menschen

· Dresden: Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring

· Dresden: Rettungswache Pieschen hat gefeiert

· Dresden: Spaziergang für Trauernde - Hospizdienst trifft sich im Großen Garten

· Eichstätt - Diözese: 20 Jahre Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

· Emmendingen: Malteser stellen Krankentransport im Landkreis ein

· Freudenstadt: Treue Seelen auf vier Pfoten bringen Freude in dunkle Tage

· Friedrichshafen: Neue Dienststelle der Malteser

· Fulda/Kerzell/Sfantu Gheroghe: Kontaktpflege und Feiern

· Georgsmarienhütte: Katastrophenschutzübung "Zugunglück"

· Göppingen: Kinder erlaufen 23.245 Euro für Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

· Görlitz/Dresden: Sanitätsdienst im Heiligen Jahr in Rom

· Hagen a.T.W.: Kirmes und Ferkelmarkt

· Haidmühle: Jubiläum und Fahrzeugsegnung der Rettungswache

· Halle/Westfalen: 90 Malteser Einsatzkräfte proben den Ernstfall

· Hamburg: Leben bis zuletzt - andere Menschen im Sterben begleiten

· Hamburg: Erfolgreiche Veranstaltungen im Rahmen der Hamburger Hospizwoche

· Heidelberg: Malteser kochten am Caritas-Sonntag

· Hoyerswerda: Katastrophenschutz-Einsatz - Havarie im Kinderhaus St. Elisabeth

· Hoyerswerda: Neue Technik für den örtlichen Rettungsdienst

· Hunteburg: "Ponymarkt" zu Gunsten der Nigeriahilfe

· Kirchheim: 15 weitere Jugendliche fit für Abenteuer Helfen

· Köln - Erzbistum: "Dat Hätz för Kölle" im Rheinenergie-Stadion

· Leipzig: Netzwerktreffen des Dienstleistungsnetzwerkes "support"

· Lübben: Gedenkandacht für Verstorbene

· Köthen/Magdeburg. Malteser versorgen 2.000 Besucher beim Classic Cup

· Magdeburg: Wolmirsleber Bördewichtel sammeln in 1001 Nacht für Hospizdienst

· Neumünster: Katastrophenschutz-Fahrzeuge für die Malteser in Schleswig-Holstein

· Niederalteich: 15 neue Schulsanitäter

· Nordhorn: Erste Hilfe in der "Stofftierklinik"

· Osnabrück: Nigeriahilfe im Porträt

· Osnabrück: Litauenhilfe - "Mobiler Einkaufswagen" wird exportiert

· Osnabrück: Diözesanjugendversammlung

· Osnabrück: Ritter Malte erobert Tecklenburg - Kinderherbstfreizeit

· Paderborn: Malteser präsentieren Berufe mit Perspektive

· Papenburg: Einsatz bei Großbrand

· Passau: Diözesanwettbewerb

· Passau: Gottesdienst zum Fest des Seligen Gerhard

· Passau: Verdienstplakette für Msgr. Manfred Ertl

· Plochingen: Neues Übungsphantom dank Spende von Daimler ProCent

· Rostock: Katastrophenschutz-Übung mit 160 Einsatzkräften

· Rostock: "Balu und Du" auf dem Campustag

· Rottweil: Familien mit unheilbar krankem Kind bekommen Unterstützung

· Sögel: "Mobiler Einkaufswagen" erweitert Einzugsgebiet

· Stuttgart: Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz gewürdigt

· Stuttgart: Gottes Segen für neue Fahrzeughalle und Gerätewagen

· Stuttgart: Marsh-Mitarbeiter am Social Day mit Rollstuhlfahrern in der Wilhelma

· Traunstein:  Malteser Jugend bei der KidKomm

· Twistringen: Hilfsgüter für Litauen

· Westfalen-Lippe: Schulbegleitdienste gehen an den Start

· Xanten: Patricia Kelly spendet Konzerterlös dem Malteser Hospizdienst

 

VERANSTALTUNGEN

· Eichstätt: Malteser Ausstellung zum Turiner Grabtuch vom 8. bis 23. Oktober

· Freiburg: Jubiläumsfeier am 29. Oktober

· Paderborn: Auftakt zur Wallfahrt nach Lourdes 2017

· Saarbrücken: Tag der offenen Tür des Malteser Demenzdienstes am 29. Oktober

· Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

· Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

· Neues Bildungsprogramm 2017

· Malteser in Ahlen bilden Demenzbegleiter aus

· Köln: Hospizdienst sinnan startet mit neuen Kursen

· Saarbrücken: Malteser Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

· Sögel/Papenburg: Lehrgangsprogramm 2016/2017 vorgestellt

· Malteser Schule Aachen

· Malteser Schule Bonn

· Malteser Schule Dortmund

· Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

· Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

· Stellenangebote

· Personalien

· Das Beste zum Schluss

· Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 2. November 2016

· eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

· Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Haiti nach Wirbelsturm "Matthew"

Von den verheerenden Auswirkungen des Hurrikans "Matthew" in Haiti sind allein in den Elendsvierteln der Hauptstadt Port-au-Prince mehr als eine halbe Million Menschen akut betroffen. Sie leben direkt an der Küste. "Wir befürchten, dass sich nun Cholera und andere Krankheiten erneut ausbreiten", so Kathrin Jewert, Projektkoordinatorin von Malteser International in Port-au-Prince. Die Malteser unterstützen die Aufräumarbeiten, die Reinigung der Straßen und Kanäle und stellen die Materialien dafür bereit. Sie planen die Verteilung von Hygiene-Kits an die notleidende Bevölkerung. Mehr dazu: http://bit.ly/2ee7TQk

Spendenkonto für die Betroffenen des Hurrikans:
Malteser Hilfsdienst e.V.
IBAN: DE103 7060 120 120 120 001 2
BIC: GENODED 1PA7
Stichwort: "Hurrikan Matthew"
Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Die guten Engel im Vietnam-Krieg - Vor 50 Jahren begann der Einsatz der Malteser

Kriege gehören zu den traurigen Einsatzfeldern der Malteser. Vor 50 Jahren brachen die ersten deutschen Einsatzkräfte des Malteser Hilfsdienstes - Ärzte, Schwestern, Logistiker - nach Vietnam in den Krieg auf. Es war der erste geplante humanitäre Großeinsatz der Malteser im Ausland. Zur Feier des 50. Jahrestages des Einsatzbeginns 1966 trafen sich jetzt rund 80 Veteranen in der Malteser Kommende Ehreshoven nahe Köln. Mehr dazu: http://bit.ly/2edWXDK

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

#digilog16 - 1. Fachtag zu digitalen Medien in Bildung und Erziehung

Unter dem Titel "#digilog16" veranstalten die Malteser Werke am 8. November 2016 im Kölner Maternushaus einen Fachtag zum Umgang mit digitalen Medien in Bildung und Erziehung. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Eltern, Pädagogen, Fachkräfte aus Schulsozialarbeit, Jugendhilfe & Kita. Neben Wissens-Input durch zwei Vorträge von Prof. Andreas Büsch und Prof. Dr. Christian Pfeiffer stehen praktische Workshops zu Erklärvideos, YouTube, Elternarbeit, Kleinkinder & Medien, Gaming, BYOD in der Schule und rechtliche Möglichkeiten auf dem Programm. Der Fachtag bildet den Auftakt zu einer stärkeren Beschäftigung mit dem Thema "Umgang mit digitalen Medien". Nähere Informationen und Anmeldung auf www.digilog16.de.

Info: Anu-Cathrin Beck anu-cathrin.beck@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Flieden: Impulse und Hilfe für die Flüchtlinge

Informationen rund um die Flüchtlingsbetreuung und die bisher geleistete Asylarbeit gab es beim Treffen "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in Flieden" auf Einladung der Malteser von Waltraud Born, Malteser Koordinatorin der Integrationslotsen, von Bürgermeister Christian Henkel, von Dr. Fayer Klüh von der Bewegung "Palmyra", von Alexander Fritz vom Helferkreis "Willkommen in Flieden", von Pfarrer Holger Bien, von Detlef Freihube und Martin Best vom "Treffpunkt Aktiv" als Integrationslotsen von der Kreisverwaltung. Martin Best ist auch Malteser Integrationslotse. Die Vernetzung aller Helfer und beteiligten Organisationen wurde dabei von allen für wichtig bewertet.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Flieden-Döngesmühle: Flüchtlinge am Pferdehof

Auf Einladung der ehrenamtlichen Malteser Integrationslotsen Britta und Gerd Mülle besuchten 18 Flüchtlinge der Gemeinde Flieden den Pferdehof des Ehepaares im Fliedetal. Dort leben Paso Finos, eine südamerikanische Pferderasse. Trainer führten in der Reithalle verschiedene Übungen und Gangarten vor.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Goldenstedt: Kalypso - Ein Treffpunkt für jedermann

Das Begegnungszentrum "Kalypso" in Goldenstedt (Landkreis Vechta) hat seit dem 25. September 2016 seine Pforten geöffnet und ist für jedermann zugänglich. Das ehemalige Tanzcafé dient als Treffpunkt für in der Region untergekommene Flüchtlinge, für die Bürgerinnen und Bürger aus der Region und für Vereine, Initiativen und ehrenamtlich engagierten Privatpersonen. Ziel ist es, durch Begegnung die Integration zu fördern.

Info: Ralph ralph.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Göttingen: "Radeln statt am Rad zu drehen" - 1. Fahrradkurs für geflüchtete Frauen

Im August und September haben die Integrationsmitarbeiter der Malteser in ihrer Göttinger Dienststelle erstmals geflüchteten Frauen im Alter zwischen 25 und 50 Jahren über acht Wochen theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten beigebracht. "Beides war gleichermaßen wichtig. Das Können bestand anfangs noch aus dem Aufsitzen und höchstens ein paar Metern unsicheren Geradeaus-Fahrens", berichten Guido Wende und Vanessa La Fico Guzzo. Doch am Ende beherrschten alle Teilnehmerinnen die Verkehrsregeln, konnten selbständig losfahren, rechtzeitig bremsen und mit Armzeichen abbiegen. "Die Fortschritte waren toll, und wir konnten ihnen so etwas mehr Mobilität und Freiheit für ihren Alltag geben", freut sich Ayat Sharid.

Info: Guido Wende guido.wende@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Neue Erstaufnahme eingeweiht

Die Malteser Hamburg haben am 4. Oktober eine Flüchtlingserstaufnahme in Hamburg-Rahlstedt eingeweiht. Diözesanseelsorger Pater Dr. Karl Meyer segnete die Unterkunft und die rund 50 Besucher und Mitarbeiter. Am 6. Oktober zogen 86 Bewohner aus der Notunterkunft in Hamburg-Osdorf in die neu errichtete Unterkunft an den Rahlstedter Grenzweg um. Bis zum Jahresende werden dann bis zu 560 Menschen in der Erstaufnahme der Malteser in Rahlstedt in vier Wohnblöcken leben.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Nachmittag der offenen Tür in frisch bezogener Erstaufnahme

Nachdem am 6. Oktober die ersten Bewohner in die neugebaute Erstaufnahme am Rahlstedter Grenzweg eingezogen waren, folgte am 12. Oktober der "Nachmittag der offenen Tür" für Anwohner und Angestellte von benachbarten Gewerbebetrieben. In geführten Gruppen konnten die rund 120 Besucher die Wohnhäuser, die Sanitärbereiche, die Kantine, den Arztcontainer, die Kitaräume, die Schulungsräume und den Verwaltungsbereich besichtigen. "Die positive Resonanz bestärkt uns darin, dass die überwiegende Anzahl der Hamburger unser Engagement für die hier wohnenden Menschen teilt und anerkennt", so Olav Stolze, Einrichtungsleiter der Unterkunft.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Recklinghausen: "Auftakt mit Herz" beim Integrationslotsen-Projekt

Zur ersten Informationsveranstaltung zum Projekt "Integrationslotsen" konnte Harald Koch als neuer Malteser Koordinator für Integrationsdienste im Pfarrheim St. Michael in Recklinghausen knapp 30 interessierte Gäste begrüßen. Die Malteser entwickeln deutschlandweit einen neuen ehrenamtlichen Dienst für eine umfangreiche Begleitung von Asylbewerbern, anerkannten Flüchtlingen und Zuwanderern mit Bleibeperspektive in den Kommunen, so auch für den Kreis Recklinghausen. Mit einem Lebkuchenherz bedankte sich Harald Koch bei den Gästen für ihr Interesse und diesen "Auftakt mit Herz" für das neue Integrationslotsen-Projekt.

Info: Harald Koch harald.koch@malteser.org

^ nach oben

 

Rees: Fußballer aus der ZUE Rees nominiert für die Helfende Hand

Chris Terhart ist Freizeitpädagoge und arbeitet in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) der Malteser in Rees. Außerdem ist er Gründer, Trainer und Manager beim FC Horizont INT. In diesem besonderen Fußballclub widmen sich Deutsche und Flüchtlinge zusammen dem Sport. Terhart: "Ich habe gemerkt, dass immer mehr alleinstehende Männer im fußballerischen Alter nach Rees kamen." Da sei er auf die Idee gekommen, einen gemeinsamen Verein ins Leben zu rufen. Jetzt wurde das Projekt für den Helfende-Hand-Sonderpreis in der Kategorie "innovative Projekte" nominiert. Zudem gibt es einen Publikumspreis, bei dem jeder abstimmen kann unter: http://bit.ly/2ddZuxw

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Schlüchtern/Gelnhausen: Flüchtlinge auf Tour

23 Flüchtlingen vom Deutschkurs der Volkshochschule Schlüchtern besuchten Ende September mit den Malteser Integrationslotsen das Bergwinkel-Museum in Schlüchtern. Dabei waren erste Erfolge des Sprachunterrichts zu bemerken. Zudem besuchten 49 Flüchtlinge aus Schlüchtern mit zwei Malteserlotsen die Veranstaltung des Main-Kinzig-Kreises "Vielfalt erleben-mit allen Sinnen" im Rahmen der interkulturellen Woche im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen. Im Forum erwartete alle ein kulinarisches Angebot aus Nigeria sowie Baklava der Türkisch-Islamischen Gemeinde Gelnhausen. Für die Kinder war Entenangeln, Schminken, Basteln, Maskenbauen und Perlenfädeln im Angebot, die Erwachsenen beteiligten sich am interkulturellen musikalischen Austausch.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Begegnungsfest mit Flüchtlingen

Rund 130 Flüchtlinge und Asylbewerber haben in einer neuen Gemeinschaftsunterkunft in Traunstein ein vorübergehendes Zuhause gefunden. Der Integrationsdienst der Traunsteiner Malteser unter der Leitung von Margit Eickhoff engagiert sich dort seit vielen Monaten zusammen mit anderen Institutionen. Erstmals fand nun ein Begegnungsfest mit Flüchtlingen, Nachbarn und Gästen statt. Dazu gab es Kulinarisches aus afrikanischer und arabischer Küche, und die Malteser Küchengruppe unter der Leitung von Thomas Geischeder sorgte für köstliche Grillspezialitäten. Oberbürgermeister Christian Kegel begrüßte die Besucher des Festes, zu dem es eine Andacht und ein buntes Programm mit Spielen, Tanz und Gesang und viel Gelegenheit zum Kennenlernen und Gespräch gab.

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Deutschland: Studie über Verbesserung der Katastrophenvorsorge

Am 5. Oktober wurde eine maßgebende Meta-Studie zum Kosten-Nutzen-Verhältnis von Katastrophenvorsorgemaßnahmen in Bonn vorgestellt. Dr. Jürgen Clemens von Malteser International und langjähriger Experte in der internationalen Katastrophenvorsorge hat die Studie zusammen mit Aktion Deutschland Hilft e.V. initiiert. Im Zentrum dieser Studie stehen Fragen wie: In welchem Rahmen ist Katastrophenvorsorge besonders effizient? Welche Investitionsmaßnahmen zahlen sich aus? Die Studie soll eine solide empirische Basis für Entscheidungsträger bieten und belegt, wie effektiv und notwendig vorbeugende Maßnahmen sind.

Info: Dr. Jürgen Clemens juergen.clemens@malteser-international.org

^ nach oben

 

Freudenberg/Peru: Schule spendet 2.600 Euro für Suppenküche San Juan

Seit mehreren Jahren unterstützt die Grundschule Freudenberg die von Malteser International gegründete Essensküche San Juan Bautista in Amauta, in der Provinz Lima. Im Rahmen des Erntedankfestes haben die Schüler beispielsweise Waffeln gebacken und so über 2.600 Euro einnehmen können. Die Spenden der Freudenberger Grundschule fließen direkt in den Kauf von Nahrungsmitteln, die dann in der Essensküche in Amauta von den Müttern zubereitet werden und den Schülern für mehrere Monate zumindest eine warme Mahlzeit pro Tag ermöglichen. Die große Unterstützung der Freudenberger Schüler ist bemerkenswert und die bislang größte Spende, die das Projekt im Rahmen der Aktion erhielt.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

DR Kongo: Neues Projekt zur besseren Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes sowie Spenden unterstützt Malteser International ein neues Projekt in der Demokratischen Provinz Kongo in den Gesundheitszentren im Norden der Provinz Bas Uélé. Dort suchen derzeit 100.000 Flüchtlinge aus dem Nachbarland Zentralafrikanische Republik Schutz vor bewaffneten Auseinandersetzungen in ihrem Heimatland. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Basisgesundheitsversorgung sowie der hygienischen Situation von Patienten in den Gesundheitszentren. Die Malteser planen unter anderem Medikamentenlieferungen, technische Ausrüstung, Schulung des Gesundheitspersonals und Subventionierung der Behandlungskosten. Bericht: http://bit.ly/2e2zSn5

Info: Iovanna Lesniewski iovanna.lesniewski@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: Sterbebegleiterinnen ausgebildet

Zum Abschlussabend ihrer Ausbildung wurden neun künftige Sterbebegleiter in der voll besetzten Kapelle des Ankumer Krankenhauses ausgesandt, um ihre Arbeit im ambulanten Hospizdienst St. Johannes Alfhausen aufzunehmen. Diözesanoberin Maria Freifrau von Boeselager aus Eggermühlen überreichte die Berufungsurkunden. Sieben Teilnehmerinnen wurden für den benachbarten Hospizvereins in Bramsche ausgebildet. Bericht: http://bit.ly/2dnk2nN

Info: Jutta Rönker Jutta.Roenker@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg-Buchholz: CDU-Fraktion besucht Malteser Tafel

Im Rahmen ihrer Sommertour besuchten Mitglieder des Sozialarbeitskreises der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag die Malteser Dienststelle in Annaberg-Buchholz. Ronny Wähner, Alexander Krauss und Alexander Dierks trafen Diözesangeschäftsführer Martin Wessels sowie den stellvertretenden Geschäftsführer Jan Kliemann und Tafelleiter Mike Schönfelder. Sie informierten sich über die Dienste vor Ort wie etwa den Katastrophenschutz, den Hospizdienst und die Tafel. Dabei spielte vor allem der Umzug der Tafel, der die Malteser vor eine umfangreiche Aufgabe stellt, eine große Rolle. Die Landtagsabgeordneten waren sehr interessiert an den Umbaumaßnahmen der Tafel und würdigten sehr das Engagement der Ehrenamtlichen.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Aurach/Weinberg: 20 Jahre Malteser Jugend

Am 8. Juni 1996 wurde die Malteser Jugend Aurach/Weinberg gegründet. Aus diesem Anlass traf man sich zu einer kleinen Feier mit einem Dankgottesdienst. In einer kurzen Ansprache wies Pfarrer Dr. Emmanuel Umeh auf die verschiedenen Aktivitäten der Malteser Jugend hin. Er betonte die Tätigkeit der Malteser Ortsgruppe in den verschiedenen Diensten "Helfer vor Ort" (Rettungsdienst),  "Besuchs- und Begleitungsdienst" und der Malteser Jugend. Im Pfarrsaal leitete dann die Jugend mit dem Lied "Shalala" den offiziellen Teil der Feier ein. Die Veranstaltung klang mit zwei gemeinsamen Spielen der Jugend und dem Lied: "Möge die Straße uns zusammenführen" aus.

Info: Erwin Köller malteser.aurach@gmx.de

^ nach oben

 

Aurach/Weinberg: Ferienolympiade der Malteser Jugend Weinberg

In der Schulferienzeit hatte die Malteser Jugend Weinberg zur Olympiade eingeladen. Zehn Kinder waren gekommen. Für sie waren die Stationen Apfeltauchen, Tastspiel, Verstecken von Kleinkram, Drei-Füßler-Hindernisparcours, Dosenwerfen und Sackhüpfen aufgebaut. Doch die Malteser Jugend hat natürlich auch das Thema Erste Hilfe auf dem Plan. Vor dem Start wurde mit jeder Gruppe die Seitenlage eingeübt. Am Ende mussten dann die Gruppen die Übung zeigen, und es wurden die wichtigsten Punkte bewertet. Die drei Gruppen wurden mit je einer Gold-, Silber- oder Bronze-Medaille ausgezeichnet, und jeder Mitspieler durfte sich eine Kleinigkeit aus der Überraschungskiste aussuchen.

Info: Erwin Köller malteser.aurach@gmx.de

^ nach oben

 

Bad Reichenhall/Traunstein: Einsatz bei Fliegerbombenfund in Freilassing

Bei privaten Grabungsarbeiten wurde an einem Freitagabend Anfang Oktober in Freilassing eine amerikanische 500-kg-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die Polizei sperrte den Fundort ab und evakuierte die unmittelbar betroffenen Anwohner. Am Samstagmorgen um acht Uhr wurden dann alle Häuser im Umkreis von 500 Metern um den Fundort geräumt. Elf ehrenamtliche Malteser aus dem Berchtesgadener Land und dem Landkreis Traunstein waren im Einsatz, um für rund 1.300 evakuierte Personen eine Verpflegungsstelle im ehemaligen Möbelhaus an der Sägewerkstraße einzurichten und 250 Einsatzkräfte zu verpflegen. Gegen Mittag waren die Fliegerbombe entschärft und um 13.30 Uhr der Einsatz der Malteser beendet.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Säckingen: Ausflug mit Rollstuhlfahrern

Bei strahlendem Sonnenschein fand der Ausflug der Malteser Bad Säckingen mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Bad Säckinger Senioreneinrichtungen statt. Eine besondere Attraktion war dabei die "Rolli-Kutsche" der Familie Behringer aus Hänner, die allen eine Rundfahrt ermöglichte. Viel Freude hatten die Gäste außerdem am Rettungshund Lucia von Marina Schlageter-Lucas. "Für uns Malteser ist es eine schöne Tradition, unseren Gästen eine Auszeit vom Alltag zu bieten", sagte die Malteser Stadtbeauftragte Alice Rauter.  Sie dankte den zahlreichen Helferinnen und Helfern, ohne die der Ausflug nicht möglich gewesen wäre.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Fest zum Tag des älteren Menschen

Am 1. Oktober wurde der "Tag des älteren Menschen" gefeiert. Aus diesem Anlass luden die Malteser Interessierte in die Diözesangeschäftsstelle ein. Susanne Karimi, Leiterin Demenzarbeit, hatte ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Pfarrer Heumüller begrüßte die Gäste mit einer feierlichen Andacht zum Thema "Herbst". Im Anschluss konnten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen über die verschiedenen Angebote der Malteser informieren oder eine entspannende Handmassage genießen. Der Auftritt des Männergesangsvereins "Walhalla zum Seidlwirt" lockte schließlich alle Gäste in den großen Maltesersaal. Dort wurde dann auch das Abendessen serviert, denn das Regenwetter machte das geplante Hoffest unmöglich.

Info: Astrid Gude astrid.gude@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn: Malteser als "Stadtpatrone von heute"

Zu einem ökumenischen Gottesdienst hatte am 10. Oktober Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher die Bonner Hilfsorganisationen eingeladen. Den Helferinnen und Helfern der Hilfsdienste, Feuerwehr und Polizei wurde der herzliche Dank der Stadt Bonn und der beiden großen Kirchen durch Superintendent Eckart Wüster überbracht. In der Predigt betonte er, dass sie die Stadtpatrone von heute darstellten, als Gefährten der Heiligen Cassius und Florentius und in ihrer Tradition der Hilfe am Nächsten verbunden seien. Neben den Bonner Maltesern haben auch der stellvertretende Diözesanleiter Dr. Andreas Archut und Günther Raths von den Maltesern in Bad Honnef am Gottesdienst teilgenommen. Mehr: http://bit.ly/2ee864y

Info: Michael Willer michael.weiller@malteser.org

^ nach oben

 

Büren: Malteser feiern 25 Jahre Partnerschaft mit Ignalina

Die Bürener Malteser verbindet eine lange Partnerschaft mit der litauischen Stadt Ignalina. Seit 25 Jahren machen sich die Malteser zweimal jährlich mit Hilfstransporten auf den Weg und fahren die 1.408 Kilometer lange Strecke durch vier Länder. Das Jubiläum dieser Partnerschaft wurde jetzt bei  einem Festakt im Bürgersaal Büren gefeiert. Von Anfang an dabei war auch Frank Janssens, Leiter Auslandsdienst, der für sein herausragendes Engagement mit der Malteser Plakette in Silber ausgezeichnet wurde.

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Burgstädt: Pflegedienst und Rettungsdienst helfen gemeinsam

Der Ambulante Pflegedienst von Christina Roßner in Burgstädt betreut Menschen in ihrem häuslichen Umfeld. Dabei muss das Pflegefachpersonal auch situationsgerecht auf Veränderungen beim Patienten reagieren, um bei Notwendigkeit den Rettungsdienst zu informieren. Seit vielen Jahren arbeitet der Pflegedienst nun schon mit dem Malteser Rettungsdienst zusammen. Nun wurde für die gesamte Fahrzeugflotte des Pflegedienstes ein neu geschaffener Parkplatz feierlich eingeweiht. Das Team des Pflegedienstes nutzte die Möglichkeit, das Einsatzfahrzeug der Rettungswache Burgstädt unter die Lupe zu nehmen. Die umfangreichen Medizinprodukte wurden nicht nur fachgerecht erklärt, sondern auch getestet.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Dortmund: Sinus-Studie gibt Einblicke in Lebenswelten junger Menschen

70 Vertreter der Malteser und der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) aus der Erzdiözese Paderborn informierten sich beim Fachtag "Wie ticken Jugendliche 2016?" über die Ergebnisse der aktuellen Sinus-Jugendstudie. Als Referent war Diplompädagoge Peter Martin Thomas, Experte auf dem Gebiet der Lebensweltforschung, zu Gast. Thomas ist Leiter der Sinus-Akademie in Heidelberg und einer der Autoren der Studie. Zu dem Vortrag hatten Sebastian Koppers, BDKJ-Diözesanvorsitzender, und Malteser Diözesangeschäftsführer Andreas Bierod eingeladen. Mehr: http://bit.ly/2dtnlpL

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring

Am 30. August fand das erste von zwei Fahrsicherheitstrainings für den medizinischen Sondertransport des Malteser Hilfsdienstes auf dem Sachsenring statt. 25 Mitarbeiter übernehmen bei den Maltesern den bodengebundenen Transport von Organen wie Herz und Lunge für die Deutsche Stiftung für Organtransplantationen im Großraum Sachsen. Oft ist dabei hohes Tempo gefragt. Durch das Fahrsicherheitstraining sollen die Mitarbeiter ein besseres Fahrgefühl und noch schnellere Reaktionsgeschwindigkeit erlernen. Im Mai 2014 wurde das erste Fahrzeug eingesetzt. Heute sind es bereits vier Fahrzeuge, je zwei in Dresden und Leipzig, mit denen bis zu 400 Kilometer am Tag gefahren werden. Die Mitarbeiter sind 24 Stunden pro Tag an 365 Tagen im Jahr in Bereitschaft.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Rettungswache Pieschen hat gefeiert

Malteser veranstalteten großes Fest zum 1. Geburtstag der Rettungswache Pieschen Die Rettungswache lud Groß und Klein, Jung und Alt zu einem unvergesslichen Tag der offenen Tür in unsere Rettungswache ein. Neben schmackhaften Leckerbissen und Spielmöglichkeiten mit Hüpfburg, Tombola und Kinderschminken, wurde dort ein umfangreiches Angebot an Informationen zum Berufsbild im Rettungsdienst, Stellenangebote und praktischen Erste-Hilfe-Tipps angeboten. Was kann ich im Notfall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes selbst tun? Wie verhalte ich mich im Straßenverkehr, wenn sich ein Rettungsdienst mit Blaulicht und Sondersignal nähert? Das sind Fragen, die wir gerne beantworten!

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Spaziergang für Trauernde - Hospizdienst trifft sich im Großen Garten

Bei Sonne, angenehmen Temperaturen, Wind und Wolkenspiel trafen sich acht Trauernde und zwei Begleiterinnen am Eingang des Großen Gartens. Nach der Begrüßung und einem Textimpuls machten sie sich auf den Weg zum Mosaikbrunnen, suchten in einem Baumstamm die Konturen einer Madonna, hörten unter einem vermeintlichen Wildapfelbaum die Geschichte von den Apfeldieben, rasteten vor dem Palais und dachten über einen Text nach, der ihnen das Gute, das aus dem Schwierigen wachsen kann, nahe brachte, erfreuten sich an den vielen Farben im Dahliengarten, sprachen miteinander beim Gehen und stärkten sich nach einer Stunde mit Kaffee und Kuchen bei sehr nettem Service in der Torwirtschaft.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: 20 Jahre Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

20 Jahre sind für andere Vereine kaum ein Grund zum Innehalten. Bedenkt man jedoch, dass die Hospizbewegung erst vor 30 Jahren in Deutschland Fuß gefasst hat, sind zwei Jahrzehnte schon ein beachtenswerter Zeitraum. Was unter dem Namen Ambulante Hospizhilfe der Malteser 1996 als Nische in der Gesundheitsversorgung von Irene Stiegler gegründet wurde, ist heute im Landkreis Eichstätt weder im ambulanten noch im stationären Bereich der palliativen Versorgung mehr wegzudenken. Zum 20-jährigen Bestehen haben sich zahlreiche Gratulanten im Spiegelsaal der Eichstätter Residenz eingefunden und zusammen mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einen feierlichen Abend erlebt.

Info: Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit hospizdienst.eichstaett@malteser.org

^ nach oben

 

Emmendingen: Malteser stellen Krankentransport im Landkreis ein

Seit dem 1. Oktober 2016 übernehmen die Malteser im Landkreis Emmendingen keine Krankentransportfahrten mehr. Gründe liegen in der fehlenden Wirtschaftlichkeit des Dienstes und im Scheitern der Verhandlungen mit den zuständigen Krankenkassen. "Die Tarife, die im Landkreis Emmendingen für den Krankentransport bezahlt werden, sind bei Weitem nicht kostendeckend. Für jede Fahrt, die wir in den vergangenen Jahren übernommen haben, mussten wir drauflegen", sagt die Malteser Geschäftsführerin Sabine Würth. "Deshalb können wir diesen Dienst nicht weiterführen."

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Freudenstadt: Treue Seelen auf vier Pfoten bringen Freude in dunkle Tage

Sieben weitere Teams haben nach einer anspruchsvollen Ausbildungszeit die Besuchs- und Therapiehunde-Prüfung der Malteser im Kreis Freudenstadt bestanden. Der Prüfer der Malteser bescheinigte ihnen allen eine außerordentliche Befähigung und eine sofortige Bereitschaft zum Einsatz in Behinderten-, Alten-, Pflege- und Kindereinrichtungen sowie Hospizen und Krankenhäusern. "Besuchs- und Therapiehunde sind ausgezeichnete Helfer, um traumatisierten und einsamen Menschen wieder ein wenig Abwechslung und Zuneigung zu geben und den Alltag fröhlicher zu gestalten", sagt Isolde Eppler, Stadtbeauftragte der Malteser in Freudenstadt.

Info: Isolde Eppler isolde.eppler@malteser-freudenstadt.de

^ nach oben

 

Friedrichshafen: Neue Dienststelle der Malteser

Seit Anfang Oktober sind die Malteser unter der neuen Adresse Rheinstraße 3 im Friedrichshafener Ortsteil Ailingen zu finden. "Die neuen lichtdurchfluteten modernen Räume bieten mehr Platz als die bisherige Dienststelle in der Innenstadt." sagt Gabriele Sonntag, Dienststellenleiterin der Malteser. Alle bisherigen Dienstleistungen wie der Fahrdienst, der ambulante Pflegedienst, Hausnotruf, Menüservice, die Ausbildung von Pflegekräften und die Ausbildung in Erster Hilfe sind nun in den neuen Räumen zu finden. Auch der ärztliche Notdienst hat seinen Aufenthalts- und Schlafraum im Gebäude. Ebenso stehen rund um das Gebäude mehr Parkplätze für die Dienstfahrzeuge zur Verfügung.

Info: Tobias Kreutz tobias.kreutz@malteser-fn.de

^ nach oben

 

Fulda/Kerzell/Sfantu Gheroghe: Kontaktpflege und Feiern

Seit 25 Jahren gibt es Malteser im rumänischen Sfantu Gheorghe in Siebenbürgen, gegründet mit Hilfe der Gliederung Kerzell bei Fulda. Seitdem fahren die Malteser der Diözese Fulda jedes Jahr mit Hilfsgütern in die arme Region. Im Mai 2016 lieferten sie 20 Tonnen an, im Winter werden noch Weihnachtspäckchen für Kinder und alte Alleinstehende gebracht. Jetzt galt die Fahrt von 13 Maltesern der Jubiläumsfeier. Mit dabei waren auch der Auslandsbeauftragte Georg Hornung und seine Frau Edeltrud, die viele der Rumänen seit Jahren persönlich kennen. Höhepunkt des Besuches war ein Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Malteser im Malteserhaus in Sfantu Gheorghe und tags darauf ein Festgottesdienst in der Christkönigskirche mit anschließenden Grußworten.

Info: Renate Reus renate.reus@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Katastrophenschutzübung "Zugunglück"

Am 14. Oktober fand eine große Übung der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes des Landkreises Osnabrück mit 76 Fahrzeugen und über 500 Einsatzkräften in Georgsmarienhütte statt. Dabei wurde ein Zugunfall mit zwei beteiligten PKW gemeldet. Gegen 19.30 Uhr wurden die ersten Kräfte alarmiert, darunter die Schnelleinsatzgruppen der Malteser. Nach der Bergung durch die Feuerwehren waren sie für die medizinischer Erstversorgung, die Betreuung und den Krankentransport zuständig. Mehr: http://bit.ly/2dOdpa0

Info: Stefan Poggemann info@malteser-gmhuette.de

^ nach oben

 

Göppingen: Kinder erlaufen 23.245 Euro für Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

Mehrere Schulen im Kreis Göppingen sammelten bei einem kreisweiten Sponsorenlauf 23.245 Euro für den Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser. Der Malteser Kreisbeauftragte Edmund Baur durfte jetzt den Scheck entgegennehmen und bedankte sich bei allen Läufern für ihren Einsatz "von Kindern für Kinder". Die Spende kommt der Ausbildung von ehrenamtlichen Hospizhelfern zugute, "die schwerstkranken und sterbenden Kindern wie auch ihren Familien zur Seite stehen", so Baur. Die kreisweite Aktion "Schulen laufen für Kinder und der Landkreis läuft mit" war 2009 vom Schulamt Göppingen zugunsten von wohltätigen Organisationen initiiert worden.

Info: Edmund Baur edmund.baur@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz/Dresden: Sanitätsdienst im Heiligen Jahr in Rom

Der Malteserorden hat gegenüber dem Vatikan die Aufgabe übernommen, während des Heiligen Jahres 2016 in den vier "Papst-Kathedralen" in Rom und dem Vatikan die sanitätsdienstliche Betreuung der Pilger sicherzustellen. Zu diesem Anlass hat der Malteser Hilfsdienst gegenüber dem Orden zugesagt, Einsatzkräfte für eine Sanitätsstation im gesamten Einsatzzeitraum zu stellen. Auch Malteser des Sanitätsdienstes aus Dresden, Görlitz, aus dem Malteserstift St. Adalbert in Wittichenau und dem Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift Duisburg hatten sich deshalb bereiterklärt, gemeinsam für eine Woche im September nach Rom zu fahren und den Pilgern im Notfall sofort zur Seite zu stehen.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Kirmes und Ferkelmarkt

Auf der traditionellen Kirmes vom 1. bis 3. Oktober leisteten die Malteser aus Hagen a.T.W. in bewährter Kooperation mit dem lokalen Deutschen Roten Kreuz wieder den Sanitätsdienst. Sechs Einsatzkräfte erbrachten rund 40 Hilfeleistungen, darunter acht Krankentransporte in umliegende Krankenhäuser. Die Malteser Notärztin begleitete außerdem einen Transport des Regelrettungsdienstes. Bericht: https://www.facebook.com/malteser.hagen

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Haidmühle: Jubiläum und Fahrzeugsegnung der Rettungswache

20 Jahre Gebäude der Rettungswache Haidmühle und die Segnung des Fahrzeuges der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst wurde am Kirchweihsonntag gefeiert. Zu Beginn zelebrierte Pfarrer Alois Kaiser einen Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder und Förderer aus Haidmühle und Umgebung. "Die Malteser sind aus unserer Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Sie sichern nicht nur den Rettungsdienst, sondern schaffen auch Arbeitsplätze", lobte der Zweite Bürgermeister Hermann Weidinger. Nach der Segnung waren alle eingeladen, sich die Fahrzeuge und die Rettungswache anzusehen und zu einem gemeinsamen Mittagessen bei guten Gesprächen und einem gemütlichen Zusammensein.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Halle/Westfalen: 90 Malteser Einsatzkräfte proben den Ernstfall

Einsatzkräfte aus Ostwestfalen-Lippe und Dortmund haben in Halle/Westfalen den Ernstfall geprobt. Mit 1.300 Teilnehmern war es die bisher größte Übung des Landes Nordrhein-Westfalen. 90 ehrenamtliche Malteser Helferinnen und Helfer aus der Erzdiözese Paderborn waren dabei. Die Übung zielte auf das bessere Zusammenwirken der operativen Kräfte vor Ort mit der Einsatzleitung und dem Krisenstab im Falle eines MANV (Massenanfall von Verletzten). Bericht: http://bit.ly/2dkg5Qu

Info: P&Com Team LtdED s5.ltged@malteser-paderborn.de

^ nach oben

 

Hamburg: Leben bis zuletzt - andere Menschen im Sterben begleiten

Am 11. Oktober fand im Malteserstift Bischof Ketteler ein gut besuchter Informationsabend im Rahmen der Hamburger Hospizwoche statt. Dieser informierte die 22 Zuhörerinnen und Zuhörer über den neuen Schulungskurs, der am 28. Oktober vom Team des Malteser Hospiz-Zentrums in der Pflegeeinrichtung angeboten wird.  Das Ziel ist es, zukünftig in dieser Einrichtung kontinuierlich sterbende Bewohnerinnen und Bewohner durch eigene qualifizierte Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter unterstützen zu können.

Info: Uwe Enenkel uwe.enenkel@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Erfolgreiche Veranstaltungen im Rahmen der Hamburger Hospizwoche

Etwa 180 Konzertbesucher kamen am 12. Oktober zum  Benefizkonzert des Johannes-Brahms-Chors und des Ensemble Con Brio, das zugunsten der ambulanten und stationären Hospizarbeit/Volksdorf in der Kirche am Rockenhof stattfand. Über Spenden von  1.328  Euro freute sich das Malteser Hospiz-Zentrum und das Diakonie-Hospiz Volksdorf. Am 13. Oktober gab es im Malteser Hospiz-Zentrum eine Autorenlesung zum Buchprojekt "Jung trifft Alt - Alt trifft Jung!" mit der Autorin Marie Thérèse Schins, an der 20 Zuhörer teilnahmen. Das Buch "Robert und Frau Meyer" beschreibt wie Kinder und alte Menschen sich schrittweise näher kommen und voneinander zum Thema Abschied lernen.

Info: Corinna Woisin corinna.woisin@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Malteser kochten am Caritas-Sonntag

"Es ist genug für alle da!" Unter diesem Motto wurde am Caritas-Sonntag im September ein Begegnungsfest rund um die Stadtkirche Heidelberg gefeiert. Nach einer feierlichen Eucharistiefeier fand das Fest der Begegnung im Gemeindesaal statt. Für Speis und Trank sorgten die Heidelberger Malteser, die schon früh morgens mit dem Kochen begonnen hatten: Sie bereiteten 300 Portionen Kartoffelsuppe mit Wurst und Brötchen und Dampfnudeln zu. Neben den verschiedenen Diensten der Caritas präsentierten sich die Malteser als Fachverband der Caritas mit ihren sozialen Diensten vor Ort. Mit heißen Waffeln, Kaffee und insgesamt 60 Kuchen klang das sehr schöne Fest am Nachmittag aus - für die Malteser allerdings erst, als die Küche wieder sauber war.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Hoyerswerda: Katastrophenschutz-Einsatz - Havarie im Kinderhaus St. Elisabeth

Am 28. August hatte das Katholische Kinderhaus St. Elisabeth eine Havarie, in der an zwei Tagen unbemerkt Wasser von der oberen Etage in verschiedene Gruppen- und Aufenthaltsräume der Kita gelangten. In einem zweistündigen Einsatz halfen deshalb zehn freiwillige Helfer des Katastrophenschutzzuges mit zwei Fahrzeugen dabei, Schränke und Betten vor der Feuchtigkeit und möglichen Schimmelbefall zu retten.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Hoyerswerda: Neue Technik für den örtlichen Rettungsdienst

Die Malteser Rettungswache in Hoyerswerda freute sich, im September ein neues Fahrzeug für die Notfallrettung in Dienst stellen zu können. Nach den Rettungswachen in Kamenz und Bautzen haben nun auch die Malteser in Hoyerswerda einen Rettungswagen mit Tigis-Aufbau erhalten. Die ungewohnt wuchtig anmutende Optik fällt sicher als Erstes auf, doch diese Änderung im Design ist notwendig, da das Fahrzeug zusätzlich zur Notfallrettung auch Aufgaben im Bereich des Interhospitaltransfers übernehmen soll. Mehr Platz im Patientenraum, ein Beatmungs- und Überwachungsgerät sind nur einige der Neuerungen in diesem Fahrzeug. Das im Auftrag des Landkreis Bautzen angeschaffte Fahrzeug, ist am 9. September an seinem neuen Standort angekommen.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: "Ponymarkt" zu Gunsten der Nigeriahilfe

Die Malteser Hunteburg waren vom 7. bis 9. Oktober wieder auf dem heimischen "Ponymarkt", einer Kirmes und Gewerbeschau, vertreten. Die Bäckerei Overmeyer aus Steinfeld stiftet wieder Brote, die zu Gunsten der diözesanen Nigeriahilfe verkauft wurden. Zusammen mit einigen Einzelspenden kann das Geld nun unter anderem für die Beschaffung von Schulmaterial in einem Heim für gehörlose und geistig behinderte Kinder in der südnigerianischen Bistumsstadt Orlu verwendet werden. Bericht: http://bit.ly/2etWo6b

Info: Charlotte Hengelbrock Charlotte.Hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Kirchheim: 15 weitere Jugendliche fit für Abenteuer Helfen

Am 24. September wurden in Kirchheim 15 Teilnehmer aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart in das Programm "Abenteuer Helfen" der Malteser Jugend eingeführt. Einen Tag lang drehte sich alles ums Helfen in Kindergärten, Schulen und  Jugendgruppen. Dabei konnten die neuen Anleiter vielfältige Materialien ausprobieren und mit ihnen gestalten, um die Hilfsbereitschaft von Kindern spielerisch zu fördern. Sie wurden außerdem dazu ermutigt, auch eigene neue Ideen einzubringen und selbst bei Projekten aktiv zu werden. Abenteuer Helfen richtet sich altersübergreifend an Kinder und Jugendliche, um gemäß dem Selbstverständnis der Malteser zum Helfen zu motivieren.

Info: Hannah Schulz ssd@malteser-rs.de

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: "Dat Hätz för Kölle" im Rheinenergie-Stadion

Alfred und Marliese Richter haben "Dat Hätz för Kölle" am 6. Oktober im Rheinenergie-Stadion empfangen. Alfred Richter ist Geschäftsführer der Agentur abbaio und organisierte gemeinsam mit seiner Frau die BEAUTYcologne, die am 8. und 9. Oktober erstmals stattfand, im VIP-Bereich des Stadions. Übergeben hat das Bronze-Herz Roman Lovenfosse-Gehrt, Geschäftsführer der Kliniken Köln gemeinsam mit deren Leiter Unternehmensentwicklung, Marketing, Organisation Tibor Tinschmann. Mit dem großen RTL-West-Herz und der Südtribüne im Rücken begrüßten die Gastgeber "Dat Hätz för Kölle" im Stadion, wo es im Rahmen der Messe ausgestellt wurde. Mehr: http://bit.ly/2eII6BM

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Leipzig: Netzwerktreffen des Dienstleistungsnetzwerkes "support"

Drogen, Alkohol, Sucht - immer häufiger sind Arbeitgeber mit Menschen konfrontiert, die auf Grund einer Suchterkrankung eine Behinderung aufweisen. Auch die Partner des Dienstleistungsnetzwerkes "support" haben mit dieser Zielgruppe immer öfter zu tun. Angesichts der gestiegenen Zahl an Drogenabhängigen nahm nun "support" dieses Thema näher in den Fokus. Am 7. September fand in der Drogenrehabilitationsklinik Wermsdorf das erste sachsenweite Netzwerktreffen von "support" statt. Das Netzwerk berät und unterstützt Arbeitgeber in ganz Sachsen bei der Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen. In Leipzig und Nordsachsen ist der Malteser Hilfsdienst Träger von "support".

Info: Claudia Teuchert claudia.teuchert@support-fuer-kmu.de

^ nach oben

 

Lübben: Gedenkandacht für Verstorbene

Der Ambulante Hospizdienst im Spreewald lud am 14. September zu einer ersten Gedenkandacht für die begleiteten Verstorbenen in Lübben in das evangelische Richard-Raabe-Haus ein. Es war eine sehr schöne und bewegende Veranstaltung. Zum Thema "Die Zeit mit meiner Rose ist begrenzt" aus dem Buch "Der kleine Prinz" wurde die Andacht von den ehrenamtlichen Hospiz- und Trauerbegleitern aus dem Spreewald und zwei Musikern (Gitarre und Cello) von den "Schmorgurken" gestaltet. In einer bewegenden Zeremonie wurden für jeden begleiteten Verstorbenen eine Rose aufgestellt und ein Licht angezündet. Zum Gedenken bekamen die Trauernden einen Engel geschenkt.

Info: Sarah Meubrink sarah.meubrink@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen/Magdeburg. Malteser versorgen 2.000 Besucher beim Classic Cup

Beim Classic Cup im Oktober in Köthen, einem Oldtimer Rennen durch das Köthener Industriegebiet, versorgten die Einheiten des Katastrophenschutzes aus Magdeburg und Köthen die Helfer mit einem Frühstücksbuffet und zu Mittag mit einer warmen Mahlzeit aus dem Feldkochherd. Auch die rund 2.000 Besucher des Rennens konnten von der warmen Küche profitieren, und überzeugten sich von der frischen Erbsensuppe mit Bockwurst vor Ort. Zusätzlich übernahm die Wasserrettung der Malteser aus Köthen die Sanitätsabsicherung. Fotos und Bericht: http://bit.ly/2eNcURE

Info: katschutz@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Wolmirsleber Bördewichtel sammeln in 1001 Nacht für Hospizdienst

Das traditionelle Herbstfest der Wolmirsleber Bördewichtel fand zugunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes der Magdeburger Malteser statt. Mit einer ökumenischen Andacht startete das Fest unter dem Motto "Lass mich Dein Regenbogen sein". Neben selbstgebackenen Kuchen, Kaffee sowie Würstchen und anderen Getränken gab es die Aufführung "Reise durch tausend und eine Nacht". Die Gäste belohnten diese wunderbare Aufführung mit viel Applaus und spendeten für den ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst der Malteser Magdeburg. Wie hoch der Erlös - auch aus den Einnahmen eines Basars - ist, steht noch nicht endgültig fest. Wir dürfen gespannt sein! Fotos unter: http://bit.ly/2dLBSwY

Info: hospiz@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Neumünster: Katastrophenschutz-Fahrzeuge für die Malteser in Schleswig-Holstein

Mehrere Katastrophenschutz-Fahrzeuge hat Innenstaatssekretärin Manuela Söller-Winkler den Malteser in Schleswig-Holstein am 8. Oktober feierlich übergeben. Insgesamt 52 Fahrzeuge für alle Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz gingen auf dem Kieler Rathausplatz an ihre neuen Besitzer. Die Kollegen aus Neumünster freuen sich über einen neuen Notfall-Krankentransportwagen ebenso wie die Malteser Flensburg, die einen Mannschaftstransportwagen mit Kühlanhänger sowie einen Gerätewagen-Sanität vom Bund erhielten. Das neue Fahrzeug der Gliederung Neumünster ist das erste der neuen Sanitätsgruppe Transport, die zukünftig zusätzlich von ehrenamtlichen Helfern in Neumünster aufgestellt wird.

Info: Christoph Wolloscheck christoph.wolloscheck@malteser.org

^ nach oben

 

Niederalteich: 15 neue Schulsanitäter

Seit kurzem sorgen die frisch ausgebildeten Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter für mehr Sicherheit an ihrer Schule, dem St. Gotthard-Gymnasium in Niederalteich. Bereits im letzten Schuljahr kamen die 15 Mädchen und zwei Jungs an ihrem freien Mittwoch Nachmittag an die Schule, um sich von den Maltesern aus Passau ausbilden zu lassen. Über ein halbes Schuljahr lang dauerte die Ausbildung, wobei die Schüler alles rund um die Erstversorgung und Betreuung von verletzten und erkrankten Schülern lernten. "Es ist bewundernswert, mit welchem Engagement sie mitmachten und wie selbstverständlich sie dafür ihre freie Zeit zur Verfügung stellten", sagt Manuel Moser, Schulsanitätsdienst-Referent und Ausbilder vor Ort, anerkennend.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Nordhorn: Erste Hilfe in der "Stofftierklinik"

In der "Stofftierklink" des Tierparks Nordhorn konnten die Kinder am 3. September ihre Stofftiere von Tierärzten behandeln lassen. Egal ob gebrochene Arme, Bauchweh, Husten, Schnupfen oder Heiserkeit. Vor der "Klinik" hatten sich verschiedene Hilfsorganisationen, darunter die Jugend- und Erwachsenengruppe der heimischen Malteser, mit ihren Fahrzeugen aufgestellt. Bei den Maltesern konnte man unter anderem Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen, etwa die Wiederbelebung üben, Verbände anlegen lassen und Einsatzfahrzeuge inspizieren. Bericht: https://www.facebook.com/maltesernordhorn

Info: Sabine Kiewit kiewitsabine@gmail.com

^ nach oben

 

Osnabrück: Nigeriahilfe im Porträt

Bereits seit 15 Jahren engagieren sich die Malteser in der Diözese Osnabrück in der Entwicklungszusammenarbeit in der südnigerianischen Diözese Orlu. Projektleiter Pfarrer Dr. Hyginus Chigere war bis Ende September wieder zur Urlaubsvertretung im Bistum Osnabrück. Seine Arbeit und Kooperation mit den Maltesern wurde nun im "Kirchenboten", der Osnabrücker Bistumszeitung, vorgestellt. Die Malteser unterstützen unter anderem den Bau eines Landkrankenhauses, die Renovierung eines Kinderheims sowie den Aufbau der Ausbildung in Erster Hilfe und Grundpflege. Mehr: http://bit.ly/2eluolM

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Litauenhilfe - "Mobiler Einkaufswagen" wird exportiert

1991 begann die diözesanweite Litauenhilfe. Zurzeit sind 180 Ehrenamtliche aus sieben Ortsgliederungen im Partnerbistum Kaišiadorys aktiv. Über die bis heute wichtigen Hilfsgütertransporte, die später folgende Jugend-, Senioren- und Behindertenhilfe sowie die aktuell im Aufbau befindlichen Erste-Hilfe-Ausbildungen und Schulsanitätsdienste hinaus, soll 2017 ein Einkaufsfahrdienst für Senioren aufgebaut werden. Dazu sollen die Erträge des Malteser Glühweinkellers auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt verwendet werden. Bericht: http://bit.ly/2dOjJhR

Info: Ludwig Unnerstall Ludwig.Unnerstall@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Diözesanjugendversammlung

Die Diözesanjugendversammlung fand am 24. September in Osnabrück statt. Gestartet wurde mit einem Impuls von Jugendseelsorger Diakon Harald Niermann. Ein Tätigkeitsbericht von Jugendsprecherin Rebecca Keuters und Jugendreferentin Jessica Sieker folgte. Danach stellte Sven Dinglinger, Mitglied des Bundesjugendführungskreises, aktuelle Themen der Bundesebene vor. Auf Grundlage der Ergebnisse der ersten Ehrenamtsbefragung wurden verschieden Workshops durchgeführt. Den Abschluss bildete ein Selbstverteidigungstraining. Bericht: http://bit.ly/2ekD8HU

Info: Jessica Sieker Jessica.Sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Ritter Malte erobert Tecklenburg - Kinderherbstfreizeit

Unter dem Jugend-Leitsatz "Lachen, Glauben, Helfen, Lernen" stand die Kinderherbstfreizeit vom 7. bis 10. Oktober in der Jugendherberge Tecklenburg. Das Thema "Ritter Malte und die gestohlene Krone" zog sich durch alle Programmpunkte - vom Rittersuchspiel über eine Nachtwanderung und eine Andacht auf der Tecklenburger Freilichtbühne bis hin zum Ritterball mit Kostümwettbewerb am Abschlussabend. 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Glandorf, Hagen a.T.W., Georgsmarienhütte, Lingen, Melle und Wallenhorst waren mit Begeisterung dabei. Bericht: http://bit.ly/2e6i8XO

Info: Jessica Sieker Jessica.Sieker@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser präsentieren Berufe mit Perspektive

Erstmalig beteiligten sich die Malteser an der Jobinfomesse der Schulen St. Michael in Paderborn. Neben vielen weiteren Ausstellern informierte das Malteser Team über Berufsbilder im Rettungsdienst sowie die Ausbildung zur Kauffrau und zum Kaufmann für Büromanagement. Besonders interessiert zeigten sich die Schüler an der Möglichkeit bei den Maltesern ein Freiwilliges Jahr zu absolvieren. Bericht: http://bit.ly/2cXF08A

Info: Anke Buttchereit: anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Einsatz bei Großbrand

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften ist es den Feuerwehren aus Aschendorf und Papenburg am 2. Oktober gelungen, in den ehemaligen ADO-Hallen Aschendorf einen Großbrand zu verhindern. Im Bereich der Asylbewerberunterkunft war ein Zimmer in Brand geraten. Neben der Polizei wurde auch der Malteser Rettungsdienst alarmiert. Ehrenamtliche Helfer der Schnelleinsatzgruppe Papenburg/Neudersum sicherten den Einsatz sanitätsdienstlich ab und betreuten 11 Flüchtlinge bis zu ihrer Verlegung in umliegende Unterkünfte. Bericht: http://bit.ly/2dWK8gI

Info: Heinz Bröring heinz.broering@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Diözesanwettbewerb

Ein Großereignis für die Malteser in der Diözese Passau und ein echtes Erlebnis für alle Beteiligten war auch heuer der Diözesanwettbewerb auf dem Gelände des Auersperg-Gymnasiums Passau-Freudenhain. Dennis Schmidl, Silvia Möbius und Johannes Breit zeichneten für die Stationen verantwortlich. Bei den Erwachsenen gewann die Gruppe Motorrad aus Passau, in der Jugendwertung die Gastgruppe aus Traunstein vor der Jugend der Gruppe Motorrad. Beide Teams von der Gruppe Motorrad werden die Diözese Passau beim Bundeswettbewerb 2017 in Landshut vertreten. Von den Schulsanitätsdienst-Gruppen werden diese ehrenvolle Aufgabe die Gastgeber aus Freudenhain übernehmen, die die besten Schulsanitäter waren. In der Kinderwertung siegte die Gruppe aus Fürholz.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Gottesdienst zum Fest des Seligen Gerhard

Zum zweiten Mal hatten die Malteser für den 13. Oktober, dem Fest des Ordensgründers seliger Gerhard, in die Kirche St. Anton zum Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder, Mitarbeiter, Freunde und Gönner eingeladen. Zelebriert wurde er von Domkapitular Msgr. Manfred Ertl, und Pater Johnson unterstützte ihn dabei. Die Fürbitten trugen Malteser aus den verschiedenen Bereichen vor und der Chor "SINGMAL!teser" unter der Leitung von Michaela Hohn gestalteten den Gottesdienst musikalisch. Anschließend waren alle zu einem kleinen Empfang ins Pfarrheim eingeladen, wiederum ein Treffen der verschiedenen Mitglieder der großen Malteser Familie und ihrer Freunde, von Ehrenamtlichen bis zu Fahrdienst-Mitarbeitern und von der Malteser Jugend bis hin zu Vorstandsmitgliedern.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Verdienstplakette für Msgr. Manfred Ertl

Im Rahmen des Empfangs nach dem Gottesdienst zum Fest des seligen Gerhard zeichneten die Malteser Domkapitular Msgr. Manfred Ertl mit der Verdienstplakette in Silber aus. Der stellvertretende Diözesanleiter Ludwig Berger begründete das wie folgt: "Seit vielen Jahren begleitet Domkapitular Msgr. Manfred Ertl unsere Diözesanwallfahrt, speziell für beeinträchtigte Mitmenschen. Seine Gottesdienste rühren gleichermaßen an, wie sie den Pilgern Kraft und Mut geben. Beim gemeinsamen Essen nimmt er sich viel Zeit, begegnet allen auf Augenhöhe und mit menschlicher Wärme." Stolz nahm der Domkapitular seine Ehrung entgegen und erklärte: "Malteser ist man ein Mal und immer!"

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Plochingen: Neues Übungsphantom dank Spende von Daimler ProCent

Dank einer Spende von 3.000 Euro durch die Initiative Daimler ProCent konnten die Malteser in Plochingen ein neues Übungsphantom für die Herz-Lungen-Wiederbelebung anschaffen. Bei der Scheckübergabe Anfang Oktober konnten die Vertreter dieser Daimler-Initiative am Übungsphantom selbst ausprobieren, was die Malteser Einsatzkräfte im Falle eines Herzkreislaufstillstandes beherrschen müssen. "Dank der Spende von Daimler ProCent können wir  unsere Helfer nun noch viel besser auf ihre Aufgabe vorbereiten und damit auch die Qualität unserer Hilfe für die Bevölkerung weiter steigern",  freut sich Malteser Bereitschaftsleiter Daniel Thony.

Info: Daniel Thony, daniel.thony@malteser-plochingen.de

^ nach oben

 

Rostock: Katastrophenschutz-Übung mit 160 Einsatzkräften

Die meisten Helfer liegen noch im Bett oder stehen unter der Dusche als ihre Handys am frühen Samstagmorgen piepen. Mit zwei Mannschaftstransportwagen samt Anhänger mit Equipment und einem Rettungswagen fahren die Ehrenamtlichen in den Stadtteil Dierkow, wo das 16-Mann-starke Team mit Helfern der anderen Organisationen eingewiesen wird. Ein Zugunglück wird simuliert. Bei dieser Übung der Stadt Rostock mit 160 Einsatzkräften sollen die Rettungskräfte die im Realeinsatz notwendigen Handlungsabläufe trainieren. Aufgabe der Malteser ist es, den "SEG-Container Rettung" der Feuerwehr Rostock aufzubauen und in Zusammenarbeit mit ihr zu betreuen. Zwei Übungen der Malteser mit dem Abrollcontainer der Feuerwehr waren der Vollübung vorausgegangen.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Rostock: "Balu und Du" auf dem Campustag

Jedes Jahr stellen sich am Campustag an der Uni Rostock verschiedenen Vereine, Organisationen und die Uni vor, um den Studienanfängern Ehrenamts- und Freizeitmöglichkeiten in Rostock zu präsentieren. Mit dabei waren auch das Mentoren-Projekt "Balu und Du" und fünf Einsatzsanitäter der Malteser. Teilweise bildeten sich sogar kleine Schlangen vor dem Infostand. Die Malteser Rostock sind gespannt, ob der Funke übergesprungen ist und sich einige der Studenten zukünftig auch bei den Maltesern engagieren werden.

Info: Clemens Kastner clemens.kastner@malteser.org

^ nach oben

 

Rottweil: Familien mit unheilbar krankem Kind bekommen Unterstützung

Für ihren neuen Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Rottweil suchen die Malteser Ehrenamtliche, die sich in der Hospizarbeit engagieren möchten. "Wir begleiten Familien, die mit einem schweren Schicksal fertig werden müssen. Mit Kindern, die unheilbar oder lebensverkürzend krank sind, oder mit einem Elternteil, der unter einer schweren Krankheit leidet", so Diana Schmidt, die seit vier Jahren den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst in Freudenstadt leitet. Die Malteser sind mit diesem Angebot bisher in elf baden-württembergischen Landkreisen vertreten. Die Nummer zwölf soll Rottweil werden.

Info: Sigrun Butschek kinderhospiz@malteser-rottweil.de

^ nach oben

 

Sögel: "Mobiler Einkaufswagen" erweitert Einzugsgebiet

Damit der normale Alltag auch im Alter, bei Krankheit oder Behinderung wenigstens einmal in der Woche zum Erlebnis wird, bieten die Malteser Hümmling für die Orte Sögel, Werpeloh und Spahnharrenstätte seit 2014 einen kostenlosen Einkaufsfahrdienst, den "Mobilen Einkaufswagen", an. Jetzt wurde das Angebot auf die Gemeinde Stavern erweitert. Bericht: http://bit.ly/2eRHOss

Info: Olaf Kruithoff Olaf.Kruithoff@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz gewürdigt

In einer Feierstunde im Innenministerium verlieh der stellvertretende baden-württembergische Ministerpräsident Thomas Strobl an 29 Unternehmen die Auszeichnung "ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz". Zu den Ausgezeichneten gehören auch die Kreissparkasse in Göppingen, das Anwältehaus Bayrhammer & Kollegen in Aalen und die Krämer GmbH & Co. KG in Winnenden. "Wir freuen uns, dass alle drei von uns Maltesern vorgeschlagenen Unternehmen diese Auszeichnung erhalten haben", so Edmund Baur, Landesbeauftragter der Malteser in Baden-Württemberg. "Denn das Verständnis, das diese Firmen unseren Ehrenamtlichen entgegenbringen, ist vorbildlich."

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser.org

^ nach oben

 

Stuttgart: Gottes Segen für neue Fahrzeughalle und Gerätewagen

"Möge dieses Fahrzeug immer rasch Hilfe dorthin bringen, wo sie gebraucht wird". Mit diesen Worten segnete der stellvertretende Stadtdekan Pfarrer Matthias Haas den Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San), den die Einsatzeinheit 7 der Stuttgarter Malteser vom Bund erhalten hatte. Gleichzeitig segnete er auch die neue Fahrzeughalle, in der die Malteser ihre Einsatzfahrzeuge unterbringen. "Wir verwenden den GW-San für überregionale Einsätze wie bei einem Massenanfall von Verletzten oder im Bevölkerungsschutz", erklärte der stellvertretende Stadtbeauftragte und Zugführer Philipp Marquardt. Der Gerätewagen hat umfangreiches Material zum Errichten und Betreiben eines Behandlungsplatzes geladen.

Info: Philipp Marquardt philipp.marquardt@malteser-stuttgart.de

^ nach oben

 

Stuttgart: Marsh-Mitarbeiter am Social Day mit Rollstuhlfahrern in der Wilhelma

Im Rahmen des 14. Malteser Social Day unternahmen die Angestellten des Industrieversicherungsmaklers Marsh GmbH mit älteren und alleinstehenden Menschen, viele davon im Rollstuhl, einen Ausflug in den Stuttgarter zoologisch-botanischen Garten "Wilhelma". "Ein Großteil unserer Kunden aus den Sozialen Diensten sowie dem Besuchs- und Begleitungsdienst sind ohne soziale Kontakte oder nur noch eingeschränkt mobil",  berichtet Malteser Projektleiter Christian Melzer. "Beim Social Day kommen sie in den Genuss eines Ausfluges und vor allem des sozialen Austauschs, der ohne die Unterstützung der Marsh-Mitarbeiter so nicht möglich wäre."

Info: Christian Melzer christian.melzer@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein:  Malteser Jugend bei der KidKomm

Sein 70-jähriges Bestehen feierte der Kreisjugendring im Landkreis Traunstein zusammen mit seinen Mitgliedsverbänden und präsentierte sich der Öffentlichkeit an zwei Tagen mit der KidKomm. Die Malteser Jugend Traunstein stellte sich an einen Infostand vor, bot verschiedene Vorführungen und lud zum Besuch der wöchentlichen Gruppenstunden ein. Besonderer Höhepunkt war ein ökumenischer Gottesdienst, der vom Chor der Traunsteiner Malteser Jugend unter der Leitung von Brigitte und Hermann Schröcker mit schwungvollen Liedern umrahmt wurde.

Info: Max Rauecker max.rauecker@malteser.org

^ nach oben

 

Twistringen: Hilfsgüter für Litauen

Bereits seit 20 Jahren sammeln die Twistringer Malteser und der lokale Litauen-Freundeskreis Kleidung, Pflegehilfsmittel und Gebrauchsgegenstände für die arme Landbevölkerung in der südlitauischen Partnerstadt Kaisiadorys. Die Planungen für den nächsten Hilfsgütertransport 2017 laufen. Auch Kleinmöbel und sind willkommen.  Die Sammeltermine für das letzte Quartal 2016 sind jeweils der dritte Sonnabend im Oktober, November und Dezember von 10 bis 12 Uhr an der ehemaligen Hutfabrik in der Oberbeckerstraße 3. Bericht: http://bit.ly/2eRHBoR
Info: Georg Beuke Georg@Beuke-online.eu

^ nach oben

 

Westfalen-Lippe: Schulbegleitdienste gehen an den Start

Ab sofort gibt es den Malteser Schulbegleitdienst auch im Bezirk Westfalen-Lippe. Unter Leitung von Michael Stratmann startet der neue Dienst in den Kreisen Paderborn, Gütersloh und Höxter. Der Schulbegleitdienst ermöglicht jungen Menschen, die von einer geistigen, seelischen und/oder körperlichen Behinderung betroffen oder bedroht sind, die Teilhabe am Schullalltag - vom Kindergarten bis zur Hochschule.

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Xanten: Patricia Kelly spendet Konzerterlös dem Malteser Hospizdienst

Die Künstlerin Patricia Kelly begeisterte im Xantener Schützenhaus ihre Fans mit Songs aus ihrem aktuellen Album und spendete einen Teil des Konzerterlöses an den Hospizdienst der Malteser am Niederrhein. Im Laufe des Abends präsentierte der Spross der legendären Kelly-Family auch alte Songs wie "An Angel". "Wir freuen uns riesig über diese Spende", sagte Petra Bahr-Rüschkamp, Leiterin des Malteser Hospizdienstes. Sie bedankte sich bei der Sängerin und überreichte ihr als Andenken an Xanten und an die Malteser ein Projektbuch über das Glücksräder-Projekt des Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser am Niederrhein. Für die Sicherheit der Besucher waren während des Konzertes auch drei Sanitäter der Malteser aus Kevelaer vor Ort.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Eichstätt: Malteser Ausstellung zum Turiner Grabtuch vom 8. bis 23. Oktober

Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche beschäftigt sich mit dem Turiner Grabtuch und dem Leiden und der Kreuzigung Jesu Christi. Die Malteser Wanderausstellung gastiert vom 8. bis einschließlich 23. Oktober 2016 in der ehemaligen Johanniskirche, Domplatz 18, 85072 Eichstätt. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Kernstücke der Ausstellung sind das Turiner Grabtuch in einer originalgroßen Kopie und eine dem Abdruck des Tuches entsprechende Figur. Zahlreiche historische Stationen entführen Sie in eine erkenntnisreiche und zugleich besinnliche Ausstellung mit Exponaten aus der Zeit Christi.

Info: Joanna Lang-Eder joanna.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Freiburg: Jubiläumsfeier am 29. Oktober

Zu ihrem 60-jährigen Bestehen laden die Malteser in der Erzdiözese Freiburg ein: Am Samstag, 29. Oktober, findet um 10 Uhr in der Freiburger Konviktskirche ein feierlicher Gottesdienst mit dem Freiburger Erzbischof Stephan Burger statt. Im Anschluss daran begrüßen die Malteser ihre Gäste im Rahmen eines Festaktes im Collegium Borromaeum.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Auftakt zur Wallfahrt nach Lourdes 2017

Die "Malteser Pilgerdienste Paderborn" haben mit den Vorbereitungen der Lourdes Wallfahrt 2017 begonnen. Diese wird vom 6. bis 12. April 2017 stattfinden. Bis Ende Oktober erhalten die rund 2.200 Altpilger und 700 Pfarreien in der Erzdiözese Paderborn sowie die Malteser Ortsgliederungen Infomaterialien per Post. Kontakt: Tel. 05251-13 55 55, wallfahrten@malteser-paderborn.de.

Info: Franz Anton Becker franz-anton.becker@malteser-paderborn.de

^ nach oben

 

Saarbrücken: Tag der offenen Tür des Malteser Demenzdienstes am 29. Oktober

Am Samstag, 29. Oktober, stellt sich der Malteser Demenzdienst beim Tag der offenen Tür von 12 bis 18 Uhr vor. In der Dienststelle in der Küstriner Straße 20 auf dem Eschberg besteht die Möglichkeit zu Gesprächen und zu Informationen, unter anderem mit dem Vortrag "Aggression - Demenz oder normale Reaktion?" Seit dem Frühjahr sind die Malteser mit ihrem Demenzdienst im Stadtteil Eschberg in Saarbrücken beheimatet. Ende Oktober besteht die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen über die Arbeit der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter dieses sozialen Angebotes der Malteser zu informieren. Dazu zählt auch der Vortrag von Birgit Mai zum Thema "Aggression - Demenz oder normale Reaktion?" um 14 Uhr.

Info: Mazella Hirsch, Telefon 0681-37997512, Mazella.Hirsch@malteser.org.

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

· 29.10.  - 31.10. Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung

· 03.11. -  04.11.  "Achtsam am Arbeitsplatz" Ein "Crashkurs" zu einem zufriedeneren Leben

· 07.11. - 13.11. Exerzitien im Schweigen

· 28.11. - 04.12. Leben aus dem Geist Einzelexerzitien

· 13.12. - 18.12. Kloster auf  Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

· 30.12.2016 - 02.01.2017 Besinnungstage  über die Jahreswende

· Vorschau Kurse 2017  im Kloster Bad Wimpfen

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

· Samstag, 17.12.2016, Tagesveranstaltung: Alpha-Informations- und Trainingstag. Den Glauben neu entdecken - Der Alpha-Kurs

· Samstag, 24.12.2016 - Montag, 26.12.2016: "Und sie sahen das Kind und Maria, seine Mutter" (Mt 2,11). Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2016 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2016 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Neues Bildungsprogramm 2017

Bereits heute nutzen mehr als 95 Prozent der Teilnehmer das Internet für die Anmeldung zu Seminaren der Malteser Akademie. Diesem Trend will die Akademie Rechnung tragen und verzichtet für 2017 erstmals auf eine gedruckte Version des Bildungsprogramms. Die Vorteile des Online-Bildungsprogramms liegen auf der Hand: Es ist jederzeit verfügbar und immer aktuell. Auch im Laufe des Jahres sind alle Interessenten so über neue Themen und/oder Zusatztermine sofort informiert. Und dank einer guten Suchfunktion ist das Wunschthema schneller zu finden. Schon jetzt ist das komplette Angebot für 2017 im Internet unter www.malteser.de/bildung zu finden. Einfach vorbeischauen und sich den Seminarplatz fürs das kommende Jahr sichern!

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser in Ahlen bilden Demenzbegleiter aus

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung eines Familienmitglieds mit Demenz suchen die Malteser in Ahlen Frauen und Männer, die sich kostenlos zum Demenzbegleiter ausbilden lassen möchten. Die 40-stündige Kursreihe "Demenz - verstehen und begleiten" richtet sich an pflegende Angehörige und Menschen, die sich als Demenzbegleiter engagieren möchten. Am 16. November laden die Malteser um 19 Uhr zu einem Infoabend für Interessierte in die Malteserunterkunft an der Schinkelstraße 18 in Ahlen ein.

Info: Jennifer Clayton jennifer.clayton@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Hospizdienst sinnan startet mit neuen Kursen

· November 2016 jeden dritten Samstag im Monat Trauerangebot. Uhrzeit: 15.00 bis 16.30 Uhr: Café Horizont, Café & Bistro Goetz, Köln-Sülz, Sülzburgstraße 96 (Info: 0170 9266 129 Gabriele Grede)

· November 2016: Trauernde Kochen, Trauerangebot für junge Menschen (30-50Jahre) Treffpunkt: Malteser Krankenhaus Köln (Info: 0170 9266 129 Gabriele Grede)

· Sterbebegleitung: Ab Januar 2017 Befähigungskurs zur Sterbe- und Trauerbegleitung (Info: 0170 9266 129 Gabriele Grede)

Info: Gabriele Grede sinnan@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Malteser Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

Die Malteser Saarbrücken bieten im November eine Schulung speziell für Angehörige von Menschen mit Demenz an. An drei Tagen erhalten die Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen und konkrete Tipps für den Umgang mit dementiell veränderten Menschen. Die Schulung findet statt am Mittwoch, 2. November (17:00 bis 19:30 Uhr), Samstag, 5. November (10:00 bis 15:00 Uhr) und Mittwoch, 9. November (17:00 bis 19:15 Uhr), bei den Maltesern in der Küstriner Straße 20 in Saarbrücken. Die Plätze sind begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Info: Mazella Hirsch mazella.hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel/Papenburg: Lehrgangsprogramm 2016/2017 vorgestellt

Die Malteser in Sögel und Papenburg haben ihr neues Lehrgangsprogramm für die sozialpflegerische Aus- und Fortbildung 2016/2017 vorgestellt. Von der Basisqualifikation zur Schwesternhelferin über themenspezifische Fortbildungen bis hin zu anerkannten Abschlüssen, beispielsweise zur Betreuungskraft in der Demenzbegleitung, gibt es vielfältige zertifizierte Angebote, die über die Agentur für Arbeit (Bildungsgutschein) oder die Volkshochschule (Prämiengutschein) gefördert werden können. Die Kurse werden zum Teil in Zusammenarbeit mit der IHK angeboten. Bericht http://bit.ly/2dAbo3M

Info: Rita Hagenhoff Rita.Hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

· Weiterbildung zur/zum Rettungswachenleiter(in) - 2 Blöcke (5 Tage / 2 Tage): 24.10. - 11.12.2016

· Rettungsdienstfortbildung "Rettungsdienst und Gefahrenabwehr in NRW - Quo vadis": 29.10.2016

· Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 05.12. - 14.12.16 / Prüfung am 19. + 20.12.16

· Rettungsdienstliche Fortbildungswoche "Der internistische Notfall": 19.12. - 23.12.2016

· ERC ALS-Provider Kurs: 08.02. - 09.02.2017

Die Jahresprogramme 2017 stehen zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

· Gruppenführer-Lehrgang (AV11) - 22.10.2016-04.12.2016

· Ausbildung für: Technik und Sicherheit - 29.10.2016 - 31.10.2016

· Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung (8 UE) - 05.11.2016

· Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang - 07.11.2016 - 11.11.2016

· Rettungssanitäter-Grundlehrgang - 14.11.2016 - 09.12.2016

Das Jahresprogramm der Malteser Schule Bonn für 2016 und 2017 ist online unter bildung.malteser.de zu finden.

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

· Aufbaulehrgang vom RettHelf-NRW zum RettSan-Grundlehrgang; 24.10.-06.11.2016; Dortmund

· Brandschutzhelfer; 29.10.2016; Dortmund

· Prävention sexualisierter Gewalt - Sensibilisierung; 29.10.2016; Gütersloh

· Versorgung von Menschen mit Demenz im Rettungsdienst; 29.10.2016; Gütersloh

· Betreuungshelfer-Fachausbildung; 29.10.-27.11.2016; Münster

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

· 200-stündige Vollausbildung zum Praxisanleiter 24.10.2016-24.03.2017 (5 Module) - in Wetzlar

· RettSan-Grundlehrgang (M1) 07.11.-07.12.2016 - RD 05/16 in Wetzlar

· RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 14.11.-18.11.2016 - RS-A 13/16 in Frankenthal

· RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 02.01.-06.01.2017 - RS-A 01/17 in Wetzlar

· RettSan-Grundlehrgang (M1) 13.03.-12.04.2017 - RD 01/17 in Wetzlar

Zum Programm 2016 online: http://bit.ly/1nnKWMd

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

· Zeit- und Email-Management mit Outlook: 15.11.2016; Malteser Kommende, OR 16-075

· Aktives Kostenmanagement. Fahrdienste/Menüservice/Hausnotruf; 16.-17.11.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 16-077

· Lohnsteuer-/Reisekostenrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 3;  17.11.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAWR16-078

· Wer sind die Malteser? Einführung für neue Mitarbeiter; 22.-24.11.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; MAUK16-083

· Führen im Fahrdienst. Kombinationsseminar; 29.11.-01.12.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAFÜ16-085

· Ehrenamtsmanagement für Diözesanleiter; 09.-10.12.16; Malteser Kommende Ehreshoven; MAUK16-107

· Ehrenamtsmanagement bei den Maltesern. Einführung für neue Beauftragte im MHD e.V.; 09.-11.12.16; Kloster Bad Wimpfen; MAUK16-092

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

· Lehrrettungsassistent/in / Praxisanleiter/in, Krefeld, Vollzeit oder Teilzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

· Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistent/in, Krefeld, Vollzeit oder Teilzeit, ab sofort, Heiko Lindemann, krefeld.verwaltung@malteser.org

· Vorstandsreferent/in Malteser Zentrale Köln, ab 01.01.2017, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Verwaltungsmitarbeiter/in im Bereich Zentralfaktura, Paderborn, Vollzeit, ab 01.01.2017, Nicole Föller, personal.pb@malteser.org

· Referent/in im Bereich Notfallvorsorge, Aachen, Vollzeit, ab sofort, Wolfgang Heidinger, wolfgang.heidinger@malteser.org  

· Mitarbeiter/in im Hausnotrufdienst, Rhein-Erft-Kreis, Mini-Job-Basis (450 EUR/Monat), ab sofort, Axel Weisweiler, axel.weisweiler@malteser.org  

· Honorarkräfte als Teamer/in oder Co-Teamer/in für Seminare von Helfer/innen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD), Hannover oder Karlsruhe, Seminarwochen in 2017, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Steuerreferent/in mit Schwerpunkt Lohn und Gehalt, Malteser Zentrale Köln, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal 

· Mitarbeiter/in im Fahrdienst (Schülerbeförderung), Wolfratshausen, auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung, ab sofort, Martina.Eidenschink@malteser.org

· Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, München und Umgebung, Vollzeit, Teilzeit oder auf 450 €-Basis, ab sofort, Susanne Pfaff, Schulbegleitung.Muenchen@malteser.org

· Diözesangeschäftsführer/in, Erzdiözese Bamberg, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungssanitäter/in, München Stadt und Gräfelfing, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungssanitäter/in, Nürnberg, Voll- und Teilzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in, Burgstädt, ab sofort, Erico Leber, Enrico.Leber@malteser.org

· Flüchtlingsbetreuer/in, Bochum, in Teilzeit, ab sofort, Benjamin Schreiber, personal-rg@malteser.org

· Leiter/in Ausbildung Fachbereich Sozialpflege, Aachen, Vollzeit, ab 01.01.2017, Jutta Palm, jutta.palm@malteser.org

· Sozialpädagoge als Koordinator Schulbegleitdienst und Leitung Service Wohnen(m/w), Magdeburg, ab sofort, Sora Stoffregen, Sora.Stoffregen@malteser.org

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Paderborn, Vollzeit, 01.12.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Vertriebsmitarbeiter/in im Außendienst, Siegen, Vollzeit, 01.11.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

· Rettungssanitäter/in oder Rettungsassistent/-in, Leverkusen, Vollzeit, ab sofort, Stephan Heller, stephan.heller@malteser.org

· Pflegefachkraft (m/w), Malteser Service Center Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

· Malteser Hilfsdienst - Generalsekretariat: Der Präsident der Deutschen Assoziation des Malteserordens, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, hat den langjährigen Vorsitzenden der Fachkommission Hygiene des Malteser Hilfsdienstes, Dr. Thomas Menn, mit der Verdienstplakette in Gold und Dr. Andreas Gehrt als langjähriges aktives Mitglied und Gastgeber der Fachkommission Hygiene mit der Dankplakette ausgezeichnet. Beide Auszeichnungen hat Bundesarzt Dr. Rainer Löb am 7. Oktober in einer kleinen Feierstunde zu Beginn einer Sitzung der Fachkommission Hygiene in Berlin überreicht.

· Malteser Hilfsdienst - Generalsekretariat: Achim Hölper, bisher Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer in Bamberg, wird die neu geschaffene Position des Abteilungsleiters "Verbandsentwicklung Ehrenamt" in der Malteser Zentrale übernehmen und voraussichtlich zum 1. Februar 2017 nach Köln wechseln. Seine Nachfolge in Bamberg wird in den nächsten Monaten geregelt.

· Malteser Hilfsdienst - Diözese Fulda: Bernhard Bremer, seit 20 Jahren Stadtbeauftragter in Fulda, trat 1966 dem Hilfsdienst bei und half beim Aufbau der Organisation in Fulda. Diözesangeschäftsführer Thomas Peffermann dankte nun Bremer bei einem Überraschungsempfang für seine 50-jährige Mitgliedschaft.

· Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese München und Freising: Richard Schottenhaml ist neuer Kreisbeauftragter der Malteser im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen. Am 12. Oktober erhielt Schottenhaml aus den Händen von Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg seine Berufungsurkunde.

· Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Wolfgang Penning aus Dortmund, bisher stellvertretender Diözesanleiter der Malteser in der Erzdiözese Paderborn, wurde zum neuen Diözesanleiter berufen. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wolf van Lengerich an, der dieses Amt seit 2011 innehatte und es aus beruflichen Gründen im Sommer 2016 zur Verfügung gestellt hatte. Bericht: http://bit.ly/2eifSif - Der Hövelhofer Malteser Karl Heinz Lieb engagiert sich seit 27 Jahren für die arme ungarische Landbevölkerung. 15 bis 20 Mal im Jahr bricht er seither mit Hilfstransporten auf. Dafür wurde ihm jetzt besondere Ehre zuteil: Als einer von wenigen Deutschen wurde er als Mitglied in den Vitézi Rend (zu Deutsch: Orden des Standes der Tapferen) in Budapest aufgenommen.

· Malteser Hilfsdienst - Diözese Passau: In Würdigung seiner großen Verdienste insbesondere in der Begleitung der jährlichen Diözesanwallfahrt hat Domkapitular Msgr. Manfred Ertl die Malteser Verdienstplakette in Silber erhalten (siehe oben).

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Das wahre Gebet
hast du dann gefunden,
wenn du beim Aufstehn zum Gebet
eine unübertroffene Freude
empfindest.
(Nilus; aus dem Buch "Wenn der Tag zu Ende geht" von Bernhard Meuser)

GEBET
Wann, o Gott,
werde ich Freude finden
am Gespräch mit Dir?
Wann wirst Du mir mehr werden
als eine Einschlafhilfe am Abend
und eine Notrufstelle
in der Bedrängnis?
Wann wirst Du
mir ein Freund?
Wann wirst Du mir
wichtig?
(aus dem Buch "Wenn der Tag zu Ende geht" von Bernhard Meuser)
Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 2. November 2016

Redaktionsschluss: Montag, 30. Oktober 2016
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben