Malteser eNews 14/16 vom 13. Juli 2016

 

 

AKTUELLES

·  Südsudan: Gewalt eskaliert erneut - Malteser versorgen Menschen auf der Flucht

·  Bundesversammlung: Präsident bestätigt, Deutsche Welle-Intendant zum Vize-Präsidenten gewählt

·  Bonner Chefarzt ist einer der besten deutschen Handchirurgen

·  Jetzt für den Förderpreis "Helfende Hand" bewerben!

·  2. Malteser Versorgungskongress Demenz: Der Kongress tagt - und tanzt?

·  Neue Broschüre: Begleitung im Glauben - für Menschen mit und ohne Demenz

·  Die Malteser eNews machen eine Ausgabe Ferien…

 

Flüchtlingshilfe

·  Kabinetts-Chef des Malteserordens aus Rom informiert sich

·  Arnstadt: Welcome-Projekt für Geflüchtete wird an Malteser Hilfsdienst übergeben

·  Berlin: Geflüchtete und die Nachbarn feiern - Fest der Begegnung

·  Celle/Lehrte: Vom Ankommen zum Hineinfinden

·  Frankfurt: Ein letztes Mal "Auf dem Weg" - Theaterprojekt gibt Abschlussvorstellung

·  Homburg: Umbau im Begegnungscafé

·  Paderborn: Johannisfest mit Vortrag zur Flüchtlingshilfe

·  Regensburg: Projekt "Integrationslotse"

 

AUSLANDSARBEIT

·  Kolumbien: Malteser International baut Programm zum Kampf gegen Zika aus

·  New York: Malteser International Amerika zu Besuch bei den UN

·  Südsudan: Bürgerkriegsähnliche Zustände erschweren die Arbeit der Malteser

·  Tansania: Geburtsklinik für burundische Flüchtlinge

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen: Hospizdienst kooperiert mit Marienhospital

·  Alfhausen / Diözese Osnabrück: "Herzenswunsch-Krankenwagen" vor dem Start

·  Berlin: 15 Jahre Malteser Migranten Medizin (MMM) in Berlin

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Malteser aktiv für Schülerinnen und Schüler

·  Bonn: "Heiliges Jahr 2016" in Rom - Malteser sichern den Sanitätsdienst

·  Braunschweig: Jugend verbindet

·  Deggendorf: Hochwasser: Alte Wunden brechen auf - Bedarf an psychosozialer Beratung steigt

·  Düsseldorf: Segnung neuer Einsatzfahrzeuge

·  Eichstätt - Diözese: Malteser schulen Menschen für die ehrenamtliche Begleitung

·  Eichstätt - Diözese: Regenbogengruppe und Bärenstarkgruppe begleiten trauernde Kinder

·  Eichstätt - Diözese: Schulbegleitdienst sucht zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

·  Erfurt - Diözese: Sommerparty der Malteser Jugend

·  Erfurt: Ambulanter Hospizdienst mit Info-Stand und Kreativangeboten beim Erfurter Stadtteilfest

·  Erfurt: Malteser bei der Kinderwallfahrt auf dem Domberg in Erfurt

·  Georgsmarienhütte: Aktion für die Rettungsgasse

·  Georgsmarienhütte: Hochwassereinsatz statt Benefizlauf

·  Greußenheim: Malteser Jugend wiederbelebt

·  Halle: Zehn Jahre Hausnotruf

·  Hamburg: Stifter erhalten Einblick in die Arbeit der Malteser vor Ort

·  Hannover: Baum statt Grabstein

·  Heidelberg: Tolle Stimmung auf dem Katholikentag in Leipzig

·  Hesselbach: 50-jähriges Bestehen und neue Führung

·  Hutthurm: Ausbildung

·  Köln: 11 Jahre Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

·  Lingen: Sanitätsdienst beim größten deutschen Abifestival

·  Lohmar: Guido Cantz übt Herz-Lungen-Wiederbelebung

·  Mühlhausen: Wanderung des Ambulanten Hospizdienstes durch den Nationalpark Hainich

·  Mülheim an der Ruhr: Verkehrsunfall, Sturz in Grube und Herzinfarkt

·  Oberdeggenbach: Spende an "Helfer vor Ort"

·  Osnabrück: Großspende ermöglicht "Herzenzwunsch-Krankenwagen"

·  Osnabrück: Hilfsgütertransport nach Litauen

·  Osnabrück: Sonnige 5. Fahrradwallfahrt nach Telgte

·  Passau: Fackeltreff

·  Passau: Schulsanitätsdienst-Tag

·  Potsdam: Begegnungsgruppe für frühbetroffene Demenzerkrankte

·  Rostock: Drei Tage Einsatz rund um die Uhr

·  Speyer: Neue Fachkräfte

·  Travemünde: Entwicklungsworkshop Mercedes-Benz baut Gartenhaus für Malteserstift

·  Wallenhorst: Erste Hilfe als Ferienspaß-Aktion

·  Würzburg: Benefiz-Mountainbike-Rennen für Kinderpalliativteam

·  Würzburg: Neuer Kurs für Hospizhelfer

·  Zerbst: 12 ehrenamtliche Hospizbegleiter in Zerbst in den Dienst entsendet

·  Zerbst: Neuer Ortsseelsorger berufen

 

VERANSTALTUNGEN

·  Erfurt: "DreamNight" am 15. Juli im Zoo für Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind

·  Lingen: 8. Malteser Benefizlauf am 14. August

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 10. August 2016

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Südsudan: Gewalt eskaliert erneut - Malteser versorgen Menschen auf der Flucht

Zum fünften Jahrestag der Unabhängigkeit des Südsudans am 9. Juli ist die Gewalt in dem ohnehin nicht zur Ruhe kommenden Land erneut eskaliert. Am Vorabend des Unabhängigkeitstages kam es in der Hauptstadt Juba zu Feuergefechten. Bereits vor zwei Wochen waren Unruhen in der Region Wau, im Nordwesten des Landes, ausgebrochen. Geschätzte 90.000 Menschen, zumeist ohnehin schon mehrfach aus ihrer Heimat Vertriebene, mussten vor der erneuten Gewalt fliehen. Rund 40.000 Vertriebene befinden sich nun in Camps in der Stadt Wau, weitere 40.000 bis 50.000 Personen sind über die umliegenden Dörfer verteilt. Die Malteser kümmern sich um die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln und Wasser. Mehr dazu: http://bit.ly/29wFNf8

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Bundesversammlung: Präsident bestätigt, Deutsche Welle-Intendant zum Vize-Präsidenten gewählt

Die mehr als 200 Delegierten des Malteser Hilfsdienstes e.V. aus ganz Deutschland haben am 2. Juli auf ihrer Bundesversammlung Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin in seinem Amt bestätigt. Der 63-jährige selbstständige Unternehmensberater, der seit 1992 Präsident der katholischen Hilfsorganisation ist, steuert damit auf sein 25-jähriges Dienstjubiläum in dieser Funktion im kommenden Jahr zu. Neu in das Aufsichtsgremium des Vereins gewählt wurde der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg. Der 55-Jährige ist bereits seit Jahren Mitglied der ehrenamtlichen Leitung der Malteser im Erzbistum Berlin. Mehr dazu: http://bit.ly/29X7KkK

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Bonner Chefarzt ist einer der besten deutschen Handchirurgen

In der aktuellen Liste "Die Top-Ärzte Deutschlands" des Nachrichtenmagazins "Focus" wird Dr. Martin Richter, Chefarzt der Handchirurgie im Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg, als einer der besten 40 deutschen Handchirurgen Deutschlands vorgestellt. Eine besondere Freude: Auch in den Jahren 2015 und 2014 erhielt Richter diese Auszeichnung und gehört damit zum dritten Mal in Folge zu den besten Ärzten Deutschlands.

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Jetzt für den Förderpreis "Helfende Hand" bewerben!

Die Bewerbungsphase für den wichtigsten deutschen Förderpreis im Bevölkerungsschutz hat begonnen. Jeder kann bis zum 31. Juli unter www.helfende-hand-foerderpreis.de Vorschläge einreichen. Bisher sind von insgesamt 132 Projekten acht Projekte der Malteser angemeldet worden. Also Jetzt bewerben! Die Chancen, ein Preisgeld von bis zu 6.000 Euro zu gewinnen und vom Innenminister in Berlin ausgezeichnet zu werden, stehen gut. Weitere Informationen: http://bit.ly/1PWe6j4

Info: Christoph Klausing christoph.klausing@malteser.org

^ nach oben

 

2. Malteser Versorgungskongress Demenz: Der Kongress tagt - und tanzt?

Am Abend des Malteser Demenzkongresses im Steinhof Duisburg, 8. September 2016, gibt es wieder ein großes Buffet und ein kurzweiliges Programm mit Gewinnspiel und DJ -  wer will, kann auch tanzen. Dazwischen ist reichlich Gelegenheit zum ungezwungenen kollegialen Kennenlernen und Gespräch. Das Tagesprogramm mit Fachvorträgen von (inter-)nationalen Experten zu vielen Facetten der Versorgung von Menschen mit Demenz rundet ein Markt der Möglichkeiten ab: In einem Zelt im Innenhof gibt es Bücher, Neuentwicklungen bei Spielen und Hilfsmitteln sowie weitere Informationsstände. Anmeldungen zum Kongress sind noch möglich unter https://malteser.demenzkongress.de

Info: Fachstelle Demenz fsd@malteser.org, Telefon 0221 9822592, www.malteser-demenzkompetenz.de

^ nach oben

 

Neue Broschüre: Begleitung im Glauben - für Menschen mit und ohne Demenz

Viele insbesondere ältere Menschen sind tief im Glauben verwurzelt. Spiritualität leben und erleben zu dürfen, gibt ihnen Halt, Hoffnung und Zuversicht. Und für demenziell Erkrankte ist es eine gute Möglichkeit, sich in vertrauten Riten zu verankern und Lebensqualität zu erfahren. Die Fachstelle Demenz hat mit dem Geistlichen Zentrum der Malteser eine neue Broschüre erarbeitet: "Ich vergesse dich nicht" richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Einrichtungen der Malteser. Die 88 Seiten im handlichen Kitteltaschenformat führen durch den Alltag, das Kirchenjahr mit allen wichtigen Festen und Heiligen und den Lebenszyklus. Ansichtsexemplare und weitere Informationen gibt es in der Fachstelle Demenz.

Info: Fachstelle Demenz fsd@malteser.org, Telefon 0221 9822592, www.malteser-demenzkompetenz.de

^ nach oben

 

Die Malteser eNews machen eine Ausgabe Ferien…

… und erscheinen ab dem 10. August wieder wie gewohnt im zweiwöchentlichen Rhythmus. Das eNews-Team wünscht allen Urlaubern gute Erholung und allen Übrigen ein entspanntes Arbeiten!

Fürs eNews Team: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Kabinetts-Chef des Malteserordens aus Rom informiert sich

Kabinetts-Chef Ivo Graziani vom Malteserorden aus Rom besuchte jetzt die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge des Landes Nordrhein-Westfalen in Rees, die von den Maltesern betreut wird. Bei seinem Deutschlandbesuch verschaffte sich der Kabinettschef des Großhospitaliers für humanitäre Hilfe und internationale Kooperation einen Überblick über die Aktivitäten der Malteser in der Flüchtlingshilfe. "Als eine der Muster-Unterkünfte für die gute Betreuung der Asylbewerber bietet sich die ZUE in Rees an", sagte Markus Bensmann, Leiter der Malteser Fachstelle Flüchtlingshilfe, der Graziani während seines Aufenthaltes begleitete. Mehr dazu: http://bit.ly/29DEkVf

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Arnstadt: Welcome-Projekt für Geflüchtete wird an Malteser Hilfsdienst übergeben

Am 19. Juli wird in Arnstadt das Integrationsprojekt "Welcome - Willkommen" von der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Arnstadt an den Malteser Hilfsdienst offiziell übergeben. Der Dienst mit vielen Ehrenamtlichem aus dem Ilm-Kreis und der hauptamtlichen Koordinatorin Helga Marz begleitet Geflüchtete in Arnstadt und Umgebung, bietet Hilfe im Alltag an und fördert mit einer Mutter-Kind-Gruppe, einer Fahrradwerkstatt, einer Nähgruppe, einer Kick-Box-Gruppe in Kooperation mit einem Sportverein und vielen weiteren Aktivitäten die Integration. Zweimal wöchentlich können außerdem in der Begegnungsstätte in Arnstadt Ehrenamtliche und Geflüchtete Kontakte knüpfen und miteinander ins Gespräch kommen.

Info: Helga Marz helga.marz@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Geflüchtete und die Nachbarn feiern - Fest der Begegnung

Die Geflüchteten aus der Malteser Notunterkunft in Berlin-Neukölln haben mit einem Fest der Begegnung Anwohner und Nachbarn eingeladen, mit ihnen zu feiern. Zusammen mit den Malteser Mitarbeitern, vielen ehrenamtlichen Initiativen und Gruppen wurde auf einem Platz neben der Unterkunft gebastelt, gemalt, gekocht, musiziert, getanzt und gelacht. Ständen informierten nicht nur über die Arbeit der Malteser, sondern auch über viele Integrations-Projekte. Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey lobte das Engagement der Malteser und ihrer Geflüchteten für dieses Fest, bei dem mehrere tausend Menschen einen spannenden Nachmittag und Abend erlebten. In der Notunterkunft betreuen die Malteser 600 Menschen, darunter rund 140 Kinder.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Celle/Lehrte: Vom Ankommen zum Hineinfinden

Sind die Flüchtlinge angekommen in Deutschland, müssen sie hineinfinden in die Gesellschaft. Um ihnen dabei zu helfen, bauen die Malteser derzeit in Celle und Lehrte einen Integrationsdienst auf. Stefan Dannenberg als Leiter und sein Kollege Mizgin Kizilyel in Celle sowie Dr. Barbara Magen in Lehrte suchen dafür jetzt engagierte ehrenamtliche "Integrationslotsen". Alle drei kennen sich aus der Malteser Notaufnahmeeinrichtung in Celle-Scheuen: Stefan Dannenberg war dort Einrichtungsleiter, Mizgin Kizilyel Sprach- und Integrationsmittler und Dr. Barbara Magen als Integrationshelferin eingesetzt.

Info: Stefan Dannenberg stefan.dannenberg@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Ein letztes Mal "Auf dem Weg" - Theaterprojekt gibt Abschlussvorstellung

Acht Flüchtlinge sitzen in einem Schlauchboot und paddeln Europa entgegen. Bei heftigem Wellengang schöpfen sie verzweifelt Wasser aus dem Boot. Das ist eine von elf Szenen des biografischen Theaterstücks "Auf dem Weg", entwickelt von der Theaterpädagogin Cara Basquitt gemeinsam mit Geflüchteten und jungen Deutschen. Nach mehreren erfolgreichen Aufführungen in Limburg und Weilburg spielte das junge Ensemble vor vollem Haus nun ein letztes Mal im Gallus Theater. Auch diese Vorstellung bewegte die Herzen der Zuschauer, weil die Geschichten echt sind. Erlebt haben sie die jungen Schauspieler, die vor einem Jahr aus Syrien und Algerien geflohen sind.

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Homburg: Umbau im Begegnungscafé

In Homburg entsteht in Zusammenarbeit mit der Stadt ein Malteser Begegnungs-Café. Hier sollen sich Vereine, interessierte Bürger und Arbeitgeber mit Flüchtlingen treffen, sich vorstellen und ins Gespräch kommen. Ab Herbst werden die Türen geöffnet sein. Unterstützung erhielt das Projekt kürzlich von sechs Auszubildenden der Firma Bosch, die die jungen Leute zur firmeninternen Social Week freistellte, und einigen städtischen Mitarbeitern, die sich um erste Umbaumaßnahmen kümmerten. Räumlich wird das Café an die städtische Kleiderkammer angegliedert, die von den Maltesern betreut wird. Bosch spendete im Vorfeld Waschmaschinen und Trockner; 14.000 Euro fließen in die Einrichtung des Cafés.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Johannisfest mit Vortrag zur Flüchtlingshilfe

140 Malteser und geladene Gäste feierten am 26. Juni das Johannisfest der Malteser in der Erzdiözese Paderborn. Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlaments, hielt einen Vortrag über die Herausforderungen einer christlichen Flüchtlingspolitik. Anschließend wurde der Stab des stellvertretenden Diözesanleiters für Südwestfalen von Stephan Graf von Spee an Hubert Berschauer aus Siegen übergeben. Zudem wurden Helferinnen und Helfer geehrt, die sich im vergangenen Jahr herausragend für die Flüchtlingshilfe engagiert haben. Bericht: http://bit.ly/29qq2qQ

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Regensburg: Projekt "Integrationslotse"

In Regensburg startet derzeit das neue Projekt "Integrationslotse", welches auf die langfristige Integration von geflüchteten Personen abzielt. Die rund 20 ehrenamtlichen Helfer, die bereits durch eine interne Qualifizierung in Themen wie "Interkulturelle Kommunikation" und "Flüchtlinge und Asyl"  als Lotsen geschult wurden, wollen Betroffene bei migrationsspezifischen Problemstellungen unterstützen und auf ihrem individuellen Weg in unsere Gesellschaft begleiten. Ein wöchentliches Kennenlern-Café lädt Helfer und Teilnehmer ein, soziale Kontakte zu knüpfen, und dient als Einstieg in die individuelle Begleitung.

Info: Nicole Heiß nicole.heiss@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Kolumbien: Malteser International baut Programm zum Kampf gegen Zika aus

Gemeinsam mit der kolumbianischen Malteser Assoziation baut Malteser International in La Guajira und Magdalena das Programm zum Schutz gegen Zika und andere Krankheiten aus, die von Insekten übertragen werden können. Für schwangere Frauen und Embryos im Mutterleib stellt das Virus eine große Gefahr dar. Programmmitarbeiter werden nun eine Karte erstellen, die die besonders gefährlichen Gebiete kennzeichnet. Anschließend werden Reaktionspläne erstellt, um die hier lebende Bevölkerung zu schützen. Gesundheitsmitarbeiter sollen aufklären. Laut Daten des Nationalen Kolumbianischen Gesundheitszentrums haben sich bisher über 50.000 Menschen mit Zika infiziert.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

New York: Malteser International Amerika zu Besuch bei den UN

Anfang Juli besuchten Mitarbeiter von Malteser International Amerika das jährliche Treffen des ECOSOC (Economic and Social Council), des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen für humanitäre Angelegenheiten. Diese Tagung bot eine Plattform für Mitgliedstaaten, UN-Organisationen, Entwicklungspartner, Privatwirtschaft und betroffene Gemeinden über Themen der humanitären Zusammenarbeit zu diskutieren. Die Teilnahme an der Konferenz und eine stärkere Vernetzung ermöglicht es Malteser International, zukünftig die Menschen noch besser in der Soforthilfe und in der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit zu unterstützen, wenn sie unter den Auswirkungen von Naturkatastrophen und politischen Konflikten leiden.

Info: Oliver Hochedez oliver.hochedez@malteser-international.org

^ nach oben

 

Südsudan: Bürgerkriegsähnliche Zustände erschweren die Arbeit der Malteser

Seit dem Unabhängigkeitstag kommt es in Juba, der Hauptstadt des fünf Jahre alten Staates Südsudan, zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen. In der Region Wau mussten bereits vor zwei Wochen geschätzte 90.000 Menschen vor erneut aufflammender Gewalt fliehen. Rund 40.000 Vertriebene befinden sich nun in Camps in der Stadt Wau, weitere 40.000 bis 50.000 Personen sind über die umliegenden Dörfer verteilt. "Gerade jetzt brauchen die Südsudanesen unsere Hilfe. Der Bedarf an Wasser und Lebensmitteln unter den Vertriebenen ist groß", sagt Roland Hansen von Malteser International. Um die Wasserversorgung der Menschen zu verbessern, bohrt Malteser International in der Region Wau Brunnen und bereitet weitere Nothilfe vor.

Info: Lisa Schoenmeier lisa.schoenmeier@malteser-international.org

^ nach oben

 

Tansania: Geburtsklinik für burundische Flüchtlinge

Malteser International baut gemeinsam mit einer lokalen Partnerorganisation eine Geburtsklinik in einem Camp für burundische Flüchtlinge in Tansania. Bereits seit Mitte 2015 sind mehr als 140.000 Menschen aus Burundi nach Tansania geflohen. Die politische Situation in Burundi hat sich nach wie vor nicht entspannt, so dass mit weiteren Flüchtlingen gerechnet wird. Allein im Camp Mtendeli im Nordwesten Tansanias werden bis zum Ende des Jahres 25.000 Flüchtlinge erwartet. Die medizinische Versorgung der Mütter in diesem Camp wird durch ein einfaches Gesundheitszentrum abgedeckt, ein Operationssaal ist nicht vorhanden. Um diese Lücke zu schließen, baut Malteser International eine Geburtsklinik im Camp Mtendeli.

Info: Iovanna Lesnieskis iovanna.lesniewski@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen: Hospizdienst kooperiert mit Marienhospital

Die schon seit drei Jahren gelebte Kooperation zwischen dem Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) der Niels-Stensen-Kliniken und dem Malteser Hospizdienst St. Johannes Alfhausen ist jetzt offiziell besiegelt worden. Dazu trafen sich Vertreter der Einrichtungen im MHA. Hospizdienst-Koordinatorin Jutta Rönker sagte: "Die Vernetzung der ambulanten und stationären Arbeit wird immer wichtiger, deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen." Konkret bedeute das, dass die Patienten zu Hause wie im Krankenhaus von denselben Ehrenamtlichen betreut werden. Bericht: http://bit.ly/29CO4Oh

Info: Jutta Rönker jutta.roenker@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen / Diözese Osnabrück: "Herzenswunsch-Krankenwagen" vor dem Start

Noch einmal Angehörige und Freunde treffen, das Meer sehen oder den Lieblingsverein anfeuern: Die Malteser möchten kranken und sterbenden Menschen im Bistum Osnabrück mit ihrem "Herzenswunsch-Krankenwagen" letzte Wünsche erfüllen. Zur Anschubfinanzierung hatte sich bereits Ende März der Lions Club Bersenbrück-Hasetal bereiterklärt. Der emeritierte Präsident, Hermann Meyer aus Alfhausen, hatte auf einer privaten Feier 1.200 Euro gesammelt. Zur Scheckübergabe an Diözesanleiterin Octavie van Lengerich und Projektleiter Dennis Lindemann kam Meyer in die Dienststelle nach Alfhausen. Bericht: http://bit.ly/29DBqAY

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: 15 Jahre Malteser Migranten Medizin (MMM) in Berlin

Dieses Jubiläum feierten Mitarbeiter, Netzwerkpartner und Gäste am 5. Juli im Malteser Saal der Diözesangeschäftsstelle in Berlin. Auf dieser Feier hat Berlins Erzbischof Heiner Koch die Schirmherrschaft für die MMM übernommen und damit die Nachfolge von Kardinal Woelki angetreten, der nun in Köln Schirmherr der dortigen MMM ist. Die Malteser danken Erzbischof Koch für seine Wertschätzung für die wichtige Arbeit der Malteser Migranten Medizin.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Malteser aktiv für Schülerinnen und Schüler

Am 20. und 21. Juni fanden die Verkehrssicherheitstage in der Realschule Rhauderfehn statt. Die Malteser Bockhorst/Rhauderfehn stellten zwei Helferinnen mit einem Krankentransportwagen, die das Fahrzeug erklärten und viele Fragen rund um das Thema Notfallvorsorge beantworteten. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr stand eine Personenrettung mittels Drehleiter an. Auf dem Schulfest in der Grundschule Collinghorst am 17. Juni boten die Zeltlager-Teamer einen Workshop "Abenteuer Helfen" (Erste Hilfe für Kinder) an und bastelten Kreatives mit den Kids. Berichte: http://bit.ly/29CRb92

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@ewetel.net

^ nach oben

 

Bonn: "Heiliges Jahr 2016" in Rom - Malteser sichern den Sanitätsdienst

Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016 finden in Rom die Feierlichkeiten zum Heiligen Jahr 2016 statt. Die Malteser stellen in den vier Kathedralen in Rom und dem Petersdom die sanitäts- und rettungsdienstliche Versorgung der zahlreichen Pilger aus aller Welt sicher. Vom 9. bis zum 16. Juli sind auch vier Helferinnen und Helfer aus Bonn in der "Heiligen Stadt" im Einsatz. Gemeinsam mit zwei Helferinnen und Helfern aus Euskirchen sowie zwei Ärzten kümmern sie sich eine Woche lang täglich um kleinere und größere Verletzungen der Pilger. 

Info: Michaela Midderhoff michaela.midderhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Braunschweig: Jugend verbindet

Schülerinnen und Schüler des Wolfenbütteler "Gymnasiums im Schloss" sind die Sieger des ersten Wettbewerbs für Schulsanitätsdienste im Braunschweiger Land, der unter dem Motto "Jugend verbindet" stand. Äußerst knapp setzte sich deren Malteser Schulsanitätsdienst am Montagmorgen, 20. Juni, gegen die Schulsanitäter des gastgebenden Gymnasiums Martino-Katharineum in Braunschweig durch. Auch die beiden drittplatzierten Schulsanitätsdienste - die IGS Leonardo da Vinci in Wolfsburg und das Wilhelm-Gymnasium in Braunschweig - werden von den Maltesern betreut. 19 Schulsanitätsdienste mit jeweils fünf Teilnehmern aus dem gesamten Braunschweiger Land waren in das Martino-Katharineum gekommen.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Hochwasser: Alte Wunden brechen auf - Bedarf an psychosozialer Beratung steigt

Drei Jahre nach der Hochwasserkatastrophe 2013 ist der Bedarf an psychosozialer Unterstützung nach wie vor groß. Noch immer sind nicht einmal alle baulichen Schäden beseitigt, geschweige denn die seelischen. Die Belastung und die Ängste vor Ort im Raum Deggendorf sind aktuell spürbar. Durch die erneute Hochwasserkatastrophe in Niederbayern fast zeitgleich zum Jahrestag am 4. Juni brachen viele Wunden auf. Das Malteser Team der psychosozialen Beratung Hochwasserhilfe meldet einen verstärkten Rede- und Beratungsbedarf. "Gerade im Kontext der neuen Hochwasserkatastrophe sind die Malteser den betroffenen Menschen vor Ort eine wichtige Stütze", so Alexandra Bengler, Leitung der Malteser Hochwasserhilfe Bayern.

Info: Daniela Decker daniela.decker@malteser.org

^ nach oben

 

Düsseldorf: Segnung neuer Einsatzfahrzeuge

Am 3. Juli wurden acht neue Fahrzeuge der Düsseldorfer Malteser gesegnet. Darunter ein RTW, ein KTW, ein NEF für den hauptamtlichen Rettungsdienst, ein NEF für die Sanitätsdienste, sowie zwei neue PKW für den Hausnotruf, ein Kleinbus für die Flüchtlingsarbeit, wie auch ein neues Spülmobil. Die Segnung fand im Rahmen der Heiligen Messe in der Pfarrei St. Maria in den Benden (Düsseldorf-Wersten) statt, zu der der Düsseldorfer Stadtseelsorger herzlich eingeladen hatte. Im Anschluss an die Segnung wurden die Fahrzeuge für alle Interessierten geöffnet und vorgestellt. Auf dem im Anschluss eröffneten Pfarrfest bot sich bei einem Imbiss die Gelegenheit, mit Jung und Alt ins Gespräch zu kommen und über die Dienste der Malteser in der Landeshauptstadt zu informieren.

Info: Juliane Danöhl juliane.danoehl@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Malteser schulen Menschen für die ehrenamtliche Begleitung

In Zusammenarbeit mit dem Münchener Institut für Trauerpädagogik hat der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit der Malteser in der Diözese Eichstätt ein spezielles Angebot für Menschen, die in ihrem ehrenamtlichen Engagement mit Trauernden in Berührung kommen, zur Verfügung gestellt: einen Befähigungskurs zur Trauerbegleitung im Ehrenamt nach den Vorgaben des Bundesverbands Trauerbegleitung. Zwölf Teilnehmerinnen haben den Kurs mit Erfolg abgeschlossen. In 80 Unterrichtseinheiten wurde ihnen vermittelt, wie die eigene Betroffenheit und die Fähigkeit zur Begleitung reflektiert werden kann. Außerdem sollten Trauerprozesse transparenter und verstehbarer werden.

Info: Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit hospizdienst.eichstaett@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Regenbogengruppe und Bärenstarkgruppe begleiten trauernde Kinder

Auch Kinder trauern, wenn ein naher Angehöriger stirbt. Dabei erleben sie den Verlust oft ganz anders als Erwachsene. Um sie dabei zu unterstützen, bietet der ambulante Hospizdienst der Malteser nun eine weitere Kindertrauergruppe, die Gruppe "Bärenstark" für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren an. In der Regenbogengruppe, die seit acht Jahren angeboten wird, finden Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren einen geschützten Rahmen, in dem sie sich kennenlernen und mit ihren Gefühlen auseinandersetzen können. Die Treffen finden alle vier Wochen in den Malteserräumen in Eichstätt statt. Betreut werden die Kinder von ausgebildeten Trauerbegleitern und Begleitern mit pädagogischem Hintergrund.

Info: Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit hospizdienst.eichstaett@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Schulbegleitdienst sucht zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Der Alltag von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen in Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen ist für alle Beteiligten und vor allem für die Kinder und Jugendlichen selbst nicht einfach zu bewältigen. Schulbegleiter stehen den Kindern und Jugendlichen zur Seite und helfen bei Problemen sowie auf dem Weg zu einer gelingenden Integration und Inklusion. Der in der gesamten Diözese Eichstätt angebotene Begleitdienst steht allen Kindern und Jugendlichen mit entsprechenden Beeinträchtigungen offen. Eltern können sich jederzeit an die Malteser wenden. Für den Schulbegleitdienst suchen die Malteser zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Info: Barbara Meyer barbara.meyer@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt - Diözese: Sommerparty der Malteser Jugend

42 Jugendliche haben am 17. Juni mit einer Sommerparty in der Dienststelle der Malteser in Erfurt den diesjährigen Schuljahresschluss gefeiert. Neben viel Spaß bei Wettkampfspielen und guter Musik gab es Bilder und Videos vom Pfingstlager zu sehen, dazu Eis und leckeres Essen. Bei "Wiederbelebung und Wundversorgung" konnten sich die anwesenden Schulsanitäter der Herausforderung "Erste-Hilfe" stellen und ihre Fähigkeiten testen. Abschluss der Veranstaltung war die feierliche Aufnahme der neuen Gruppenleiter, die nach absolvierter Prüfung ihre Jugendhemden überreicht bekamen.

Info: Sabine Orlob sabine.orlob@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Ambulanter Hospizdienst mit Info-Stand und Kreativangeboten beim Erfurter Stadtteilfest

Mit einem Informationsstand und verschiedenen Kreativangeboten war der Ambulante Hospizdienst der Malteser beim Stadtteilfest "Erfurt-Nord" am 25. Juni 2016 vertreten. Interessierte konnten hier die Handmassage als eine Form der nonverbalen Kontaktaufnahme in der Hospizarbeit ausprobieren. Einfache Griffe bekamen sie dabei von Sabine Mock, einer Koordinatorin des Dienstes, und der Ehrenamtlichen Heike Schüssler erklärt. Außerdem hatten die Besucher vor Ort die Möglichkeit, Kränze aus Naturmaterialien wie Heu, Blumen und Getreide zu flechten.

Info: Sabine Mock sabine.mock@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Malteser bei der Kinderwallfahrt auf dem Domberg in Erfurt

Unter dem Motto "Trau dich!" hat das Seelsorgeamt des Bistums Erfurt am 29. und 30. Juni alle Kinder auf den Erfurter Domberg eingeladen. Neben einem großen Gottesdienst und einem Mittagessen gab es auf der Severiwiese viele Mitmachangebote zum Thema. Am Stand der Malteser Jugend hieß es in diesem Jahr: "Trau dich! ... ein Held zu sein". Hier konnten sich die Kinder an drei verschiedenen Erste-Hilfe-Aufgaben prüfen. Wer mitmachte, konnte bei allen Ständen auf der Wiese Stempel sammeln und sich zum Schluss eine Belohnung abholen. Neben der Malteser Jugend waren zur Wallfahrt auch Sanitäter der Malteser im Einsatz und sicherten die Wallfahrt ab.

Info: Sabine Orlob sabine.orlob@malteser.org

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Aktion für die Rettungsgasse

Mit einer ungewöhnlichen Aktion haben die Malteser Georgsmarienhütte vor den Ferien Autofahrer für das Thema Rettungsgasse sensibilisiert: Die Mitglieder haben Folien auf ihre Einsatzfahrzeuge geklebt, auf denen steht: Bei Stau Rettungsgasse bilden! "Wenn die Menschen die Aufkleber immer mal wieder sehen, erinnern sie sich bei Stau oder stockendem Verkehr hoffentlich schneller daran, eine Rettungsgasse zu bilden", sagte Michael Schulze. Unterstützung für die Aktion kam vom niedersächsischen Innenministerium, das ebenfalls zu Ferienbeginn für die Rettungsgasse "Werbung" machte. Bericht: http://bit.ly/2a8gDEz

Info: Michael Schulze info@mih-medical.de

^ nach oben

 

Georgsmarienhütte: Hochwassereinsatz statt Benefizlauf

Am 23. Juni musste der Dienstabend der Malteser Georgsmarienhütte aufgrund des starken Unwetters ausfallen. Stattdessen rückte zunächst der Gerätewagen zur Beleuchtung einer Feuerwehreinsatzstelle aus. Um 20.45 Uhr erfolgte die Alarmierung der First-Responder-Gruppe zu einem weiteren Einsatz in Alt-Georgsmarienhütte. Dort waren Bewohner in ihren Häusern eingeschlossen. Weiterhin wurde der Rettungswagen zur Entlastung des Regelrettungsdienstes angefordert. Der Malteser Benefizlauf in Bad Iburg am 24. Juni musste wegen der Unwetter kurzfristig abgesagt werden. Bericht: http://bit.ly/29OYnky

Info: Niklas Hübner n.huebner@malteser-gmhuette.de

^ nach oben

 

Greußenheim: Malteser Jugend wiederbelebt

Die Freude war allen Beteiligten anzusehen: Nach dem Gottesdienst anlässlich des alljährlichen Johannisfests übergaben der Malteser Ortsbeauftragte Hans-Georg Keller und der stellvertretende Diözesangeschäftsführer Christoph Wieland den neuen Mitgliedern der Malteser Jugendgruppe in Greußenheim ihre Polo-Shirts als Zeichen der offiziellen Aufnahme. 15 Jahre hatte es in Greußenheim keine Malteser Jugend mehr gegeben, und so wünschten Keller und Wieland den sieben Kindern zwischen acht und 13 Jahren viel Freude beim Engagement. "Bei den Maltesern kannst du nur gewinnen", versicherte Christoph Wieland einem der Jungs.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Halle: Zehn Jahre Hausnotruf

Im Juli feiern die Malteser Halle das 10-jährige Bestehen des Malteser Hausnotrufs. Kerstin Richter, Mitarbeiterin im Hausnotruf Bereich Halle, erinnert sich an den Aufbau des Dienstes, denn auch sie ist schon so lange dabei. Klein hat es begonnen, und mittlerweile betreut sie acht Malteser Mitarbeiter und 380 Kunden.

Info: Ina Tiedemann ina.tiedemann@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Stifter erhalten Einblick in die Arbeit der Malteser vor Ort

Zum Stiftertag 2016 am 7. Juli luden die Malteser in Hamburg Stifterinnen und Stifter in die Diözesangeschäftsstelle ein, um über die Arbeit aus der Praxis zu berichten und gleichzeitig Impulse, Ideen und Anstöße für künftige Projekte zu erhalten. Diözesangeschäftsführer Alexander Becker erläuterte dabei mit dem Auftrag der Malteser auch die besondere Bedeutung des Ehrenamtes. Nach einer gemeinsamen Besichtigung der Rettungswache vor Ort erhielten die Stifter am Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard in Hamburg-Volksdorf Einblick in die seit 25 Jahren praktizierte Hospizarbeit der Malteser. Am Ende des Tages fühlten sich alle Besucher gut informiert und zeigten sich beeindruckt von der Vielseitigkeit der Malteser Dienste für Bedürftige.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Baum statt Grabstein

Wer keinen Stein auf seinem Grab braucht und auf einen Sarg verzichten kann, der findet in der freien Natur eine Alternative zu traditionellen Bestattungsformen. So genannte Friedwälder werden immer beliebter. 14 ehrenamtliche Hospizmitarbeiterinnen der Malteser aus Hannover samt Hospizkoordinatorinnen machten sich nun am Nachmittag des 16. Juni im RuheForst Deister ihr eigenes Bild von einer solchen letzten Ruhestätte. Beeindruckt und nachdenklich fuhren die Hospizmitarbeiterinnen nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wieder nach Hause. Diese persönlichen Eindrücke werden ihnen helfen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit schwerkranken Menschen.

Info: Antje Doß antje.doss@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Tolle Stimmung auf dem Katholikentag in Leipzig

Zehn Malteser aus Bruchsal und Heidelberg sowie acht Helferinnen und Helfer der Stadtgliederung Freiburg waren Ende Mai mit mehreren Fahrzeugen beim Katholikentag in Leipzig. Nach mehrstündiger Anfahrt am Mittwoch übernahmen die Malteser aus der Erzdiözese Freiburg mehrere Dienste - insgesamt verlief es dabei sehr ruhig, so dass die ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Gelegenheit erhielten, die Stadt ein wenig kennenzulernen und die schöne Stimmung auf dem Katholikentag zu genießen. Ein besonderes Ereignis war dabei der Besuch des Hilfsdienst-Präsidenten Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin an der Sanitätsstation und in der Unterkunft.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Hesselbach: 50-jähriges Bestehen und neue Führung

Doppelten Anlass zum Feiern gab es bei den Maltesern in Hesselbach. Mit ihrem traditionellen Johannisfeuer begingen sie ihr 50-jähriges Bestehen. "Eine kleine, aber sehr feine Ortsgliederung kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist immer noch aktiv", hob die stellvertretende Diözesanleiterin Martina Mirus bei den Jubiläumsfeierlichkeiten hervor. Besonders freute sich Mirus, dass es bei den Hesselbacher Maltesern auch Ehrenamtliche gibt, die Verantwortung und Führungspositionen übernehmen: Zusammen mit Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan ernannte sie die 29-jährige Michelle Ebert zur neuen Beauftragten.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm: Ausbildung

Zwölf Ehrenamtliche haben in rund 90 Unterrichtsstunden die Ausbildung zu Einsatzsanitätern absolviert und die Prüfung bestanden. Sie können nun die Mannschaft verstärken, die gerade jetzt in den Sommermonaten bei Sanitätseinsätzen besonders gefragt und gefordert ist. Angefangen von den Grundlagen der Anatomie und Physiologie sowie der Notfallmedizin bis hin zu Hygiene, Einsatztaktik und Trauma-Management vermittelten die Dozenten fundiertes Wissen. Auch pflegerische Maßnahmen, die Betreuung von Verletzten und Erkrankten oder der Umgang mit dem Rollstuhl fehlten im Stundenplan nicht. "Der Gesamtnotendurchschnitt liegt 2,35. Prüfungsbeste ist Johanna Paulus mit einem Notendurchschnitt 1,5", sagt der stolze Lehrgangsleiter Klaus Jetzinger, Dozent im Rettungsdienst.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: 11 Jahre Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

Gemeinsam mit dem neuen Schirmherrn, Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki, hat die Kölner Malteser Migranten Medizin an 30. Juni ein "Kölsches Jubiläum" gefeiert - ihren 11. Geburtstag. Das Jubiläum und die Übergabe der Schirmherrschaft wurden mit einem Festakt und Empfang am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis gewürdigt. Im Rahmen der Feierlichkeiten überreichte Martin Rösler, Geschäftsführer der Malteser im Erzbistum Köln, die Malteser Verdienstplakette in Bronze an die Initiatoren und Gründungsmitglieder Dr. Herbert Breker, Dr. Jutta Rönsberg und Angelika Haentjes-Börgers sowie an Projektleiterin Isabella Freifrau von Wrede. Mehr: http://bit.ly/29sJlON

Info: Angela Weiland angela.weiland@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Sanitätsdienst beim größten deutschen Abifestival

Ein sehr ruhiges Wochenende verbrachten die Einsatzkräfte der Malteser beim größten deutschen Abifestival am 24. und 25. Juni in Lingen. Bis in den späten Freitagabend hinein gab es beim umfangreichen Bühnenprogramm lediglich 20 Hilfeleistungen. Einige Schnittwunden, Kreislaufprobleme, der ein oder andere mit zu viel Alkohol im Blut. Bericht: http://bit.ly/29ORXlh

Info: Manfred Kampling sanitaetsdienste@malteser-lingen.de

^ nach oben

 

Lohmar: Guido Cantz übt Herz-Lungen-Wiederbelebung

Vom 17. bis 19. Juni stellten sich die Malteser auf dem Stadtfest in Lohmar vor. Neben Luftballons und Kinderschminken für die Kleinen, informierten die Malteser über ihre Dienste und Leistungen. Der Krankenwagen konnte besichtigt werden, und die Kenntnisse zur Herz-Lungen-Wiederbelebung konnten unter fachkundiger Anleitung aufgefrischt werden. Dieses Angebot nutzte am Sonntagnachmittag auch ein prominenter Besucher am Malteser Stand. Guido Cantz - bekannt aus Sendungen wie "Verstehen Sie Spaß"- ließ sich von den Maltesern die Herz-Lungen-Wiederbelebung erklären. Foto und Info: http://bit.ly/2a1UR5g

Info: Thomas Munser thomas.munser@mhd-munser.de

^ nach oben

 

Mühlhausen: Wanderung des Ambulanten Hospizdienstes durch den Nationalpark Hainich

Am 9. Juli hatte der Ambulante Hospizdienst der Malteser in Mühlhausen zu einem Ausflug der besonderen Art eingeladen. 15 Wanderfreudige, darunter Ehrenamtliche des Dienstes mit ihren Partnern und die Koordinatorinnen Bärbel Stoll und Gudrun Biesselt, unternahmen eine geführte Kräuterwanderung durch den Nationalpark Hainich. Dabei lernten die Teilnehmer verschiedene Heilkräuter und deren Wirkung kennen. Nach der Wanderung spendierte der Hospizdienst für alle Teilnehmer Kaffee und Kuchen.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Mülheim an der Ruhr: Verkehrsunfall, Sturz in Grube und Herzinfarkt

Mülheimer Malteser Jugend im Einsatz mit dem Rettungswagen: Am ersten Juli-Wochenende hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, in die Rolle des Rettungsdienstes zu schlüpfen. In unterschiedlichen Szenarien wurden sie an den Alltag des Rettungsdienstes herangeführt. Weitere Informationen und Bildmaterial finden sich unter: http://bit.ly/29xAxNl

Info: Jan Stamm presse@malteser-muelheim.de

^ nach oben

 

Oberdeggenbach: Spende an "Helfer vor Ort"

Gertraud und Konrad Schmaus aus Pfakofen feierten Goldene Hochzeit. Anstelle von Geschenken erbat sich das Paar von Verwandten und Freunden eine Spende für eine soziale Institution. Die Gäste erfüllten ihnen den Wunsch mit einem Betrag von 1.300 Euro. Das Geld übergab das Paar an die "Helfer vor Ort" des Malteser Hilfsdienstes Oberdeggenbach. Konrad Schmaus ist förderndes Mitglied bei den Maltesern, daher wollten er und seine Gattin das ehrenamtliche Engagement unterstützen. Gruppenleiter Xaver Treintl versicherte, dass jeder Cent der Spende in die Arbeit der Malteser fließen wird.

Info: Sarah Nerb sarah.nerb@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Großspende ermöglicht "Herzenzwunsch-Krankenwagen"

Der nach dem Vorbild der Malteser Leverkusen in Alfhausen initiierte "Herzenswunsch-Krankenwagen" wird nach einem Vorstandsbeschluss nun für die gesamte Diözesangliederung Osnabrück angeboten. Das Fahrzeug wird mit ehrenamtlichen, für diesen Dienst fortgebildeten Rettungssanitätern und bei Bedarf mit Pflegekräften aus den vermittelnden Hospizen besetzt. Am 6. Juli konnten Diözesanleiterin Octavie van Lengerich und Projektleiter Dennis Lindemann eine Spende der Sparkasse Osnabrück über 6.000 Euro in Empfang nehmen. Damit können unter anderem die Aufrüstung des vorhandenen Fahrzeugs und der Start ab Juli 2016 realisiert werden. Bericht: http://bit.ly/29I5UlL

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Hilfsgütertransport nach Litauen

Zusammen mit 25 vom Marienhospital Osnabrück gespendeten gebrauchten Säuglingsbettchen beluden neun ehrenamtliche Helfer der Malteser Hagen a.T.W. und Osnabrück am 25. Juni über 40 Kubikmeter Bekleidung, medizinische Hilfsmitteln, Rollatoren, Rollstühle und andere Hilfsgüter für einen weiteren Transport nach Litauen. Während die Betten zur Weiterverteilung auf Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in die Malteser Zentrale nach Vilnius gebracht werden, sind die übrigen Hilfsgüter für die Malteser Aukštadvaris in der süd-litauischen Partnerdiözese Kaišiadorys bestimmt. Bericht: http://bit.ly/29GJJgV

Info: Werner Bensmann werner.bensmann@gmx.de

^ nach oben

 

Osnabrück: Sonnige 5. Fahrradwallfahrt nach Telgte

Am 9. Juli startete die 5. Fahrradwallfahrt von Osnabrück nach Telgte, die wieder vom adfc und den Maltesern Osnabrück organisiert wurde und parallel zur 164. Telgter Fußwallfahrt mit 10.000 Teilnehmern verlief. 200 Radler trafen nach 50 Kilometern mit Andachtspausen in Sutthausen, Hagen a.T.W., Bad Iburg, Glandorf und Ostbevern pünktlich zum Einzug der Fußpilger ein. Die geistliche Leitung hatte der aus dem Benin stammende Kaplan Coffi Akakpo aus Hagen a.T.W., der die Wallfahrtslieder mit afrikanischen Trommelklängen untermalte. Die Malteser leisteten auch den Sanitätsdienst bei der Fußwallfahrt. Bericht: http://bit.ly/29v1oIr

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Fackeltreff

"Einen ganz besonderen Gast in unserer Mitte" begrüßte Seniorentreff-Leiterin Gertraud Reichart einen Monat vor den Olympischen Spielen in Rio: Günther Zahn, der 1972 Berühmtheit erlangte, als er als 18-Jähriger das Olympische Feuer in München entzündete. Damit hat der gebürtige Obernzeller, der ein erfolgreicher Langstreckenläufer war und heute in Passau-Schalding l.d. Donau lebt, Sportgeschichte geschrieben. Als die Frage kam, ob er denn seine Fackel nicht dabei habe, lächelte Günther Zahn und holte sie zur hellen Begeisterung seiner Zuhörer hervor. Keiner ließ es sich entgehen, sie einmal in den Händen zu halten. Neben dem großen ideellen Wert hat das historische Stück auch einen durchaus Materiellen. "Wenn ich sie verleihe, wird sie für 20.000 Euro versichert", erklärte er.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Schulsanitätsdienst-Tag

Ein großartiger Erfolg war der Schulsanitätsdienst-Tag auf dem Gelände des Auersperg-Gymnasiums Passau-Freudenhain. Er soll den Schulsanis die Möglichkeit zum Austausch, zur Information und zur Vernetzung geben. Mehr als einhundert von ihnen aus elf Schulen aus der ganzen Diözese Passau, teils von ihren Lehrern begleitet, nahmen dieses Angebot wahr. Rund 50 Malteser sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Höhepunkt und Abschluss des Tages war ein realistisches Unfallszenario.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Potsdam: Begegnungsgruppe für frühbetroffene Demenzerkrankte

In einem geschützten Rahmen treffen sich einmal wöchentlich frühbetroffene Demenzerkrankte, um miteinander zu sprechen, sich zu informieren und gemeinsamen Aktivitäten nachzugehen. Die Gruppe wird von einer verständnisvollen Fachkraft begleitet, die besondere Erfahrungen mit Wünschen, Bedürfnissen und Ängsten von Frühbetroffenen hat.

Info: Astrid Gude astrid.gude@malteser.org

^ nach oben

 

Rostock: Drei Tage Einsatz rund um die Uhr

Auf dem ehemaligen russischen Militärflughafen Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten fand vom 1. bis 3. Juli das 15. Ostblock-Fahrzeugtreffen des Technik-Museums statt. Drei Tage lang trafen sich mehr als 4.000 Teilnehmer und zeigten den Besuchern ihre alten Fahrzeuge, die aus der Zeit der ehemaligen DDR und aus den Ostblockstaaten stammen. Die Malteser waren mit einer Unfallhilfsstelle, einem Rettungs- sowie Krankentransportwagen und einem Quad für das weitläufige Gelände vor Ort vertreten. Insgesamt mussten die Helfer bei mehreren tausend Besuchern über fünfzig Mal Erste Hilfe leisten. Mit zwölf Kollegen, die teilweise in Zelten übernachteten, gewährleisteten die Rostocker Malteser rund um die Uhr die medizinische Versorgung.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Neue Fachkräfte

Sieben Fachkräfte für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen haben beim Malteser Hilfsdienst erfolgreich ihre Ausbildung absolviert. Martin Holaus von der Industrie- und Handelskammer (IHK), Weiterbildungszentrum Pfalz, überreichte ihnen kürzlich ihr Zertifikat und war erfreut über das durchweg gute Ergebnis: alle Kursteilnehmer haben mit "Gut" bestanden. Holaus gratulierte den neuen Fachkräften: "Weiterbildung zahlt sich aus, erst recht im Pflege-Bereich. Ich hoffe, dass Sie die passende Stelle finden, aufsteigen oder sich selbstständig machen können. Auch bei der Existenzgründung gibt die IHK Hilfestellung."

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Travemünde: Entwicklungsworkshop Mercedes-Benz baut Gartenhaus für Malteserstift

Im Rahmen eines Entwicklungsworkshops haben Auszubildende von Mercedes-Benz-Werk Bremen ein Gartenhaus für die Bewohnerinnen und Bewohner des Malteserstiftes Haus St. Birgitta in Travemünde gebaut. 20 junge Männer, die sich im ersten Ausbildungsjahr zum Metallwerker oder Werkzeugmechaniker befinden, machten sich eigenständig auf die Suche nach einem sozialen Projekt und wurden von der Lübecker Freiwilligenagentur ePpunkt an das Malteserstift in Travemünde vermittelt. Für zwei Tage waren die Auszubildenden in Travemünde und haben mit großer Begeisterung ein fertiges Gartenhaus, geschleifte und lackierte Parkbänke, einen Rosenbogen und einen restaurierten Pflug hinterlassen.

Info: Franziska Mumm franziska.mumm@malteser.org

^ nach oben

 

Wallenhorst: Erste Hilfe als Ferienspaß-Aktion

Am 29. Juni nahmen vier Kinder an einer Ferienspaß-Aktion der Malteser Jugend Wallenhorst teil. Ziel der Veranstaltung war es, den Kindern einen Einblick in die lokale Malteser Arbeit zu geben. Sie konnten sich von Julia Fimmel, Leiterin für die "Realistische Unfalldarstellung", Wunden schminken lassen, die anschließend unter Anleitung verarztet werden mussten. Danach konnte der Sanitätsgerätewagen besichtigt werden. Für die Pausen stand die Rettungswagen-Hüpfburg bereit. Am Schluss sorgte das Team der Feldküche für eine Stärkung mit frisch gegrillten Würstchen. Bericht: http://bit.ly/29Wtxc3

Info: Jonas Hauck hauckjonas@gmail.com

^ nach oben

 

Würzburg: Benefiz-Mountainbike-Rennen für Kinderpalliativteam

Schon sehr lange bestehen Kontakte zwischen dem Mountainbike-Club Heimbuchenthal und den Maltesern Aschaffenburg, sichern diese doch jedes Jahr zuverlässig und kompetent das legendäre Mountainbike-Rennen im September ab. Daher lag es nahe, dass die Organisatoren nicht lange überlegt haben, als sie von dem neuen Projekt der Malteser in Unterfranken hörten, dem ambulanten Kinderpalliativteam. Für dieses Projekt brauchen die Malteser dringend finanzielle Unterstützung. Die bekommen sie nun vom MTB Club Heimbuchenthal, der für das kommende Rennen am 17. September das Startgeld um zwei Euro erhöht hat. Anmeldungen: www.mtb-heimbuchenthal.de.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Neuer Kurs für Hospizhelfer

Die Malteser in Unterfranken setzen mit ihrem Hospizdienst schon seit 1991 ein Zeichen für eine ganzheitliche menschenwürdige Sterbe- und Trauerbegleitung und möchten den Kreislauf von Angst, Isolation und Hilflosigkeit bei Schwerstkranken und Sterbenden durchbrechen. Die Nachfrage nach der ambulanten Hospizarbeit der Malteser ist groß. Deshalb soll jetzt in Würzburg eine weitere Gruppe aufgebaut werden. Der dazu nötige Vorbereitungskurs beginnt im September 2016. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich und auch nötig.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Zerbst: 12 ehrenamtliche Hospizbegleiter in Zerbst in den Dienst entsendet

Am 25. Juni folgten 70 Gäste der Einladung der Malteser Zerbst zur feierlichen Sendungsfeier der ersten ehrenamtlichen Hospizhelfer. Pfarrer Hartmut Neuhaus nahm in der St. Jacobus-Kirche die Entsendung vor. Ein langer Weg liegt hinter den 12 Ehrenamtlichen, die sich in vielen Kursstunden und einem Praktikum zum Hospizbegleiter qualifiziert haben. Die Koordinatorin Gundula Heyn bedankte sich bei Uschi Neuhaus, Malteser Oberin aus Erfurt, die den Kurs leitete, und bei den Ehrenamtlichen für alle Mühe, die Zeit und das Engagement. Bürgermeister Andreas Dittmann zeigte ebenfalls seine Wertschätzung und ließ es sich nicht nehmen, anerkennende Worte an die Hospizbegleiter zu richten. Bericht und Fotos unter: http://bit.ly/29wg5HK

Info: Gundula Heyn gundula.heyn@malteser.org

^ nach oben

 

Zerbst: Neuer Ortsseelsorger berufen

Den feierlichen Rahmen der Sendungsfeier im Hospizdienst nahm Anke Brumm, stellvertretende Diözesangeschäftsführerin des Malteser Hilfsdienstes, zum Anlass, Pfarrer Hartmut Neuhaus die Berufungsurkunde zum Ortsseelsorger zu übergeben. "Ich sehe das als Einladung, mich weiter einzubringen", freute sich Pfarrer Neuhaus über die Ernennungsurkunde der Malteser, die ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg und Gottes Segen wünschen.

Info: Gundula Heyn gundula.heyn@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Erfurt: "DreamNight" am 15. Juli im Zoo für Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind

Auf einen "traumhaften" Nachmittag am kommenden Freitag, dem 15. Juli, im Erfurter Zoo können sich Familien freuen, deren Kind lebensverkürzend erkrankt ist. An diesem Tag wird der Zoo für den normalen Publikumsverkehr geschlossen, so dass die Familien ganz unter sich sein können. Viele verschiedene Mitmachattraktionen warteten außerdem an diesem Tag auf die Kinder und ihre Familien: Sie können zum Beispiel mit zahmen Tieren auf Tuchfühlung gehen. Zur Unterstützung kommen die Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser, Gudrun Biesselt, und Jugendliche der Malteser Jugend mit in den Zoo. Der Fahrdienst der Malteser wird als Shuttleservice auf dem Gelände unterwegs sein.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: 8. Malteser Benefizlauf am 14. August

Der 8. Lingener Malteser Benefizlauf in Kooperation mit den Lauffreunden Emsland startet am 14. August um 9.30 Uhr an der Turnhalle der Friedensschule in der Kiesbergstraße Lingen. Dort können sich alle Hobbysportler auf die unterschiedlich langen Laufstrecken von jeweils 5, 10 und 15 Kilometern oder auf die Nordic-Walking-Strecken von 5 und 10 Kilometern begeben. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Es wird um eine Spende für den seit November 2014 angebotenen "Mobilen Einkaufswagen" gebeten. Nach dem Zieleinlauf gibt es für alle Teilnehmer eine attraktive Tombola.

Info: Barbara Musekamp barbara.musekamp@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  30.07. -  31.07. Klassik im Kreuzgang  erwartet die Musikbegeisterten im Kreuzgang des Klosters.

·  09.08. - 14.08. Kloster auf Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

·  19.08. - 21.08.  Meditation "Klärung der Emotional- und Mentalfelder" Eine Einführung und für Fortgeschrittene

·  22.08. - 28.08. "Kommt es steht alles bereit" Exerzitien im Schweigen mit Gemeinschaftselementen und Einzelbegleitung

·  30.09. - 03.10. Einkehrtage der Malteser

·  11.10. - 14.10.  Oasentage für Malteser-Mitarbeitende

·  24.10. - 25.10. "mal ohne smartphone, tablet und co?" Zwei Tage Einübens in digitale Freiheit

·  29.10.  - 31.10. Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 26.8.2016 - Sonntag, 28.8.2016: "Deine Sicht, Herr, wollen wir suchen". Ein Wochenende für Ehepaare

·  Freitag, 30.9.2016 - Montag, 3.10.2016: Mit hörendem Herzen - Begleiten in der Kraft des Glaubens. Ein Seminar in Kooperation mit den Abteilungen Soziales Ehrenamt und Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung

·  Freitag, 30.9.2016 - Montag, 3.10.2016: "Aus Liebe zu deiner Liebe". Lektüreseminar zu den Bekenntnissen des Augustinus

·  Sonntag, 16.10.2016: "Dein Angesicht, Herr, will ich suchen" (Ps 27,8). Fest des seligen Gerhard

·  Dienstag, 18.10.2016 - Sonntag, 23.10.2016: "Mein Herz denkt an dein Wort ..." (Ps 27,8). Herbstexerzitien für Malteser (Einzelexerzitien in Gemeinschaft)

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2016 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2016 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte

Ehrenamtliche Tätigkeit ist geprägt von einem großen Engagement sowie hoher Identifikation mit der Tätigkeit. Wo viel "Herzblut" investiert wird, da kommt es auch zu Konflikten, wenn die Interessen unterschiedlich sind. Die Qualität einer Führungskraft bemisst sich auch daran, wie sie im Konfliktfall agiert. Konflikte sind nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Chance, sofern sie erkannt, angegangen und die in ihnen liegenden Energien genutzt werden. Seminar "Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte", 26.-28.08.2016; Kloster Bad Wimpfen; FÜ 16-047

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer NRW und Einsatzsanitäter zum Rettungssanitätergrundlehrgang: 25.07. - 05.08.2016

·  Rettungsdienstliche Fortbildungswoche "Der pädiatrische Notfall": 01.08. - 05.08.2016

·  DIVI-Intensivtransportkurs: 26.08. - 28.08.2016

·  ERC ALS-Provider Kurs: 08.09. - 09.09.2016

·  Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 10.10. - 25.10.2016

Die Jahresprogramme 2016 stehen zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen schule.aachen@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Freiwilliger Prüfungsvorbereitungskurs auf die Notfallsanitäter-Vollprüfung: 01.08.2016-26.08.2016

·  Freiwilliger Prüfungsvorbereitungskurs auf die NotSan-Ergänzungsprüfung: 01.08.2016-12.08.2016

·  KatS-Sommercamp - 08.08.2016 - 19.08.2016

·  Rettungshelfer-NRW-Lehrgang: 08.08.2016-19.08.2016

·  Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang: 08.08.2016-12.08.2016

Das Jahresprogramm der Malteser Schule Bonn für 2016 ist online unter bildung.malteser.de zu finden.

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Aufbaulehrgang vom RettHelf-NRW zum RettSan-Grundlehrgang; 25.07.-06.08.2016; Dortmund

·  Fahrerschulung; 26.07.2016; Hemer

·  Vorbereitung auf die NotSan-Ergänzungsprüfung (berufsbegleitend); 12.08.-04.09.2016; Dortmund

·  Konzepteinweisung Kindernotfälle; 20.08.-21.08.2016; Dortmund

·  Helfergrundausbildung; 20.08.-21.08.2016; Paderborn

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RettSan-Grundehrgang (M1) 01.08.-31.08.2016 - RD 12/16 in Frankenthal

·  Vorbereitungslehrgang und Ergänzungsprüfung Notfallsanitäter 08.08. - 12.08.2016 (Grundmodul); 12.09. - 16.09.2016 (Aufbaumodul) & 17.10. - 21.10.2016 (Prüfungswoche) - in Wetzlar

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 22.08.-26.08.2016 - RS-A 12/16 in Frankenthal

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 05.09.-06.10.2016 - RS-A 04/16 in Wetzlar

·  EPC Kurs 17.09.-18.09.2016 - EPC 01/16 in Wetzlar

Zum Programm 2016 online: http://bit.ly/1nnKWMd

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  MS Access Grundlagen; 23.-24.08.2016; Malteser Kommende Ehreshoven - IAL Engelskirchen; ED 16-046

·  Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für ehrenamtliche Führungskräfte; 26.-28.08.2016; Kloster Bad Wimpfen; FÜ 16-047

·  Praxisberatung Projektmanagement. Projekte auf Kurs halten; 05.-06.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; OR 16-048

·  Moderationstraining. Workshops wirksam machen; 05.-06.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; LM 16-049

·  Social Media für Administratoren. Social Media in der Praxis - von Blogs und Facebook bis Twitter & Co.; 07.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; PR 16-050

·  Arbeitsrecht. Grundlagen; 12.-13.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 16-052

·  Das Mitarbeiterjahresgespräch erfolgreich führen; 13.-14.09.2016; Kloster Bad Wimpfen; FÜ 16-053

·  Professionell telefonieren; 15.09.2016; Kloster Bad Wimpfen; DV 16-055

·  Malteser Internetsystem: Webseiten-Optimierung in Typo3; 17.09.2016; Malteser Zentrale Köln; ED 16-101

·  Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte; 22.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; GP 16-057

·  Zentraltagung für Beauftragte: "Ehrenamtliche Führung stärken"; 23.-25.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; TA 16-058

·  Führen in Konfliktsituationen. Konfliktmanagement für hauptamtliche Führungskräfte;

·   27.-28.09.2016; Malteser Kommende Ehreshoven

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Leiter/in Abteilung Kinder, Jugend und Schule, Hamburg, ab sofort, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Quartiersmanager/in (Sozialarbeiter/in), Geseke, Teilzeit (50 %), ab 01.09.2016, Nicole Föller, Personal.PB@malteser.org

·  Schulbegleiter/in / Integrationshelfer/in, Aachen/Heinsberg/Düren, ab 01.08.2016 und kontinuierlich, Sonja Stenzel, sonja.stenzel@malteser.org

·  Rettungsassistent oder Notfallsanitäter (m/w), Landkreis Oldenburg, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in Hausnotrufdienst, Kiel, ab sofort, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Stellvertretende Pflegedienstleitung, Hamburg St. Georg, ab sofort, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Schulbegleiter/in, Hamburg, ab sofort, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Leiter/in Kindergarten, Buxtehude, zum 01.10.2016, Raphael.Ebenhoch@malteser.org

·  Dienststellenleiter/in, Recklinghausen, Vollzeit, ab sofort, Uwe Hüging, uwe.hueging@malteser.org

·  Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste, ab 01.08.2016 in Teilzeit (19,5 pro Woche), befristet auf 1 Jahr, Erzdiözese München und Freising, Erik Waalkes,  Tel. 089/43608-165, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Diözesanreferent/in für die Malteser Jugend und Schule im Bistum Eichstätt in Teilzeit mit 30 Wochenstunden, zunächst befristet auf 1 Jahr, jedoch auf Dauer ausgelegt, Herr Christian Alberter 08421/9807-0. Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser in Deutschland: Karl Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Malteser Hilfsdienstes e.V. und Geschäftsführungsvorsitzender der Malteser Deutschland gGmbH, ist ins Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZdK) gewählt worden. Sein Onkel, Groß- und Urgroßvater waren Präsidenten des ZdK. Löwenstein folgt damit Dr. Erich Prinz von Lobkowicz nach, der nach vier Jahren nicht wieder kandidierte. Zuvor haben Dr. Elmar Pankau und Dr. Leo-Ferdinand Graf Henckel von Donnersmarck die Malteser im ZdK vertreten.

·  Malteser Medizin & Pflege - Norddeutschland: Dr. Karlheinz Doerwald, seit 1980 am Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital in Flensburg und seit 1998 dort Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin wurde nun in den Ruhestand entlassen. Seine Nachfolge wird ab Oktober Prof. Dr. Ulf Linstedt antreten, der dann Chefarzt der Anästhesisten an beiden Flensburger Krankenhäusern sein wird.

·  Malteser Medizin & Pflege - Sachsen/Brandenburg: Zum 1. Juli 2016 hat Alexander Wagner als Chefarzt die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe am Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz übernommen. Er war bisher Chefarzt im Kreiskrankenhaus Weißwasser und löst in Kamenz Dr. med. Rainer Kluge ab, der nach 13 Jahren seiner Tätigkeit als Chefarzt im Krankenhaus St. Johannes aus dem aktiven Dienst ausscheidet. - Zum 30. Juni ist Pfarrerin Carola Kircher nach 20-jähriger segensreicher Tätigkeit aus der evangelischen Krankenhausseelsorge des Malteser Krankenhauses St. Carolus in Görlitz ausgeschieden. Ab August wird als evangelischer Krankenhausseelsorger Pfarrer Albrecht Naumann ansprechbar sein.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Freiburg: Im Rahmen der Malteser Lourdes-Wallfahrt wurde die Mannheimer Ärztin Dr. Andrea Reimsbach mit dem Offizierkreuz des Malteserordens geehrt. Felix Prinz zu Löwenstein überreichte Reimsbach als Anerkennung für ihre 20-jährige Tätigkeit als Ärztin während der Malteser Lourdes-Wallfahrten die Auszeichnung. - Im Juni nahmen drei Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes in Wiesloch die Ehrenamtsmedaille der Stadt für ihr außergewöhnliches Engagement entgegen: Walter Kurzweil, Alexandra Bils und Franziska Roth erhielten die Auszeichnung für ihr Engagement in verschiedenen Bereichen der Malteser in Wiesloch.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Mainz: Die Leitung des Referats Kommunikation in der Diözesangeschäftsstelle hat Dagmar Bauer von Nina Geske übernommen, die sich seit Anfang des Monats in Mutterschutz befindet.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Anlässlich der 164. Wallfahrt von Osnabrück nach Telgte am 9. Juli wurde Norbert Mönter aus Osnabrück durch den stellvertretenden Stadtbeauftragten Maximilian Gehrmeyer und Sanitätsdienstleiter Frank Stork für 40 aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Dirk Wachsmann ist als Nachfolger von Christoph Götz neuer Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Speyer. - Im Rahmen des Sommerfestes der Speyerer Malteser hat  Diözesanleiter Johannes Freiherr von Warsberg Berufungen und Ehrungen vorgenommen: Gabriele Hartenstein und Hans-Peter Messinger wurden für vier Jahre zu Beauftragten der Malteser Hatzenbühl berufen. Die Verdienstplakette in Bronze ging an Heidi Dossinger für ihren unermüdlichen Einsatz in vielfältigen Bereichen der Malteser Kaiserslautern. Hildegunde Weigel aus Hatzenbühl erhielt die Verdienstplakette in Silber für ihre rege Ausbildungstätigkeit in der Ersten Hilfe. Herbert Altmann, Stadtbeauftragter der Malteser in Schifferstadt, wurde mit dem Orden "Pro merito melitensi" in Bronze ausgezeichnet.

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Gäste, die ankommen, empfange man
alle wie Christus, weil er selber sagen wird:
Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen.
Die allergrößte Sorge und Aufmerksamkeit
lasse man bei der Aufnahme
von Armen und Pilgern walten, denn mehr
als in anderen nimmt man in ihnen
Christus auf; reiche Leute dagegen sind
vielvermögend, das führt von selbst dazu,
dass sie geehrt werden.
(Benedikt von Nursia)

Gebet
Guter Gott,
die Einsamen lässt Du anklopfen
an die Tür meiner Wahrnehmung,
dass ich sie einlasse
in das Haus meiner Zuneigung,
dass ich sie bewirte
mit Zuhören und beschenke mit einem Lächeln.
Die Kranken dieser Stunde,
die umsorgten und die vergessenen,
die getrösteten und die verzweifelten,
die heilbaren und die unheilbaren -
sie und ihre Gedanken und Wünsche
bringe ich vor Dein Angesicht.
Denke an sie, aber auch an uns,
die wir in der Versuchung stehen,
zu glauben, uns fehle nichts.
Amen.
(Aus dem Buch "Wenn der Tag zu Ende geht" von Bernhard Meuser)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 10. August 2016

Redaktionsschluss: Montag, 8. August 2016
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen:
http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben