Malteser eNews 8/16 vom 20. April 2016

 

 

AKTUELLES

·  Erdbeben in Ecuador: Malteser International steht für Wiederaufbauhilfe bereit

·  Libanon: CDU-Fraktionschef Kauder besucht Malteser Hilfsprojekte

·  Ein Jahr nach dem Erdbeben in Nepal - Gesundheitsstationen in schwer zugänglichen Regionen

·  Malteser Hochwasserhilfe Bayern bis 2017 an der Seite der Betroffenen

·  SSD Sonderpreis: Letzte Chance zum Online-Voten

·  Auch dieses Jahr gibt es ein Malteser EM-Mach-mit-Tippspiel

 

Flüchtlingshilfe

·  Bad Honnef: Flüchtlinge jetzt Malteser Helfer - TV-Bericht des WDR

·  Bingen: Neue Unterkünfte gefunden - Fernsehbeitrag SWR

·  Celle-Scheuen: Aufgepasst mit ADACUS

·  Diepholz: Infoabend für Bürgerinnen und Bürger

·  Diepholz: Teilnahme am Weltfrauentag

·  Hamburg: Künstler unterstützen Flüchtlingsarbeit

·  Köln - Erzbistum: Metro AG spendet für Flüchtlingseinrichtungen in Bornheim und Leverkusen

·  Osnabrück: "Zweiohrhasen" für Flüchtlingskinder

 

AUSLANDSARBEIT

·  Video I: Nachhaltige Hilfe nach dem Beben in Nepal - Neue Zukunft für Laxman und Latima

·  Video II: Malteser Feldhospital in Nepal - Ein Rettungsanker für Tausende

·  Video III: Lisankhu ein Jahr nach dem Erdbeben in Nepal - Ein Dorf in Not

·  Ukraine: Bundesregierung unterstützt psychosoziale Hilfe der Malteser

·  Südsudan: Malteser verteilen Grundnahrungsmittel an Vertriebene in der Stadt Wau

 

MALTESER VOR ORT

·  Altötting: DUKE Workshop

·  Aurich: Sammlung für Litauenhilfe

·  Bad Brückenau: Dr. Rainer Matejka ist neuer ärztlicher Leiter der Malteser Klinik von Weckbecker

·  Bad Honnef: Rund 1.000 Besucher beim 2. Rettungsmeilenfest

·  Bad Reichenhall: Neuer Standort des Malteserrufs

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Defibrillator hängt im Vereinsheim richtig

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Vielfältige Einsätze

·  Brühl/Wesseling: Neuer Schulsanitätsdienst an der Elisabeth-von-Thüringen Realschule

·  Detmold: 22 neue Schulsanitäter ausgebildet

·  Eichstätt - Diözese: Malteser haben 24 neue Schulsanitäter ausgebildet

·  Engelskirchen: Feuerwehr und Malteser im gemeinsamen Einsatz

·  Engelskirchen: Neues MANV-Konzept - Malteser organisieren Medizinischen Bereitstellungsraum

·  Erfurt - Diözese: Malteser Hospizdienste in Thüringen nahmen Stellung

·  Erfurt: "Kleine Entdecker" spenden für schwerkranke Kinder

·  Erfurt: Trauer-Qualitätszirkel der Region Bayern/Thüringen tagte in Erfurt

·  Essen - Diözese: Diözesanoberin mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

·  Hannover: Pfotschafter der Lebensfreude

·  Kamenz: Neue Gedenklichttafel im St. Johannes

·  Köln - Erzbistum: 17 neue Gruppenleiter-Assistenten ausgebildet

·  Köln - Erzbistum: Der 8. April ist Internationaler Roma Tag

·  Köln: SKS Versicherungsmakler heißen "Dat Hätz för Kölle" willkommen

·  Lauda-Königshofen: Servicewohnen in Schloss Messelhausen mit den Maltesern

·  Leverkusen: 1000. Hausnotruf-Kunde in Leverkusen begrüßt

·  Magdeburg: Der Ambulante Malteser Pflegedienst wächst

·  Magdeburg: Praktikum ukrainischer Fachkräfte im Malteser Alten- und Servicezentrum Pik ASZ

·  Melle-Gesmold: Ortsversammlung mit positiver Jahresbilanz

·  München - Bezirk: Malteser auf der Messe "Die 66"

·  Münster: Gut aufgestellte Malteser: Ausbildung und Hausnotruf mit starkem Wachstum

·  Offenburg: Elektrotechnik Schneider spendete 1.200 Euro für schwerkranke Kinder

·  Osnabrück: SEG-Alarm nach Verpuffung

·  Paderborn: Gerhard Teicher mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

·  Passau: Fortbildung Hospizverein

·  Passau: Märchen im Seniorentreff

·  Passau: Ausflugsfahrt nach Bayerisch Eisenstein

·  Pocking: Heldentaten

·  Rostock: "Balu und Du" ausgezeichnet

·  Schweinfurt: 13 neue Einsatzsanitäter

·  Solingen: Foodsaving - Neu und erstmalig in Solingen

·  Speyer/Malta: Führungskräftetagung Malta

·  Speyer/Schifferstadt: 50 Jugendliche treffen sich zur Diözesanjugendversammlung

·  Traunstein: Carolin Puchstein mit Rotary-Jugendsozialpreis ausgezeichnet

·  Traunstein: Neubürgerempfang - Malteser stellten sich vor

·  Traunstein: "Von Rittern und Rettern" - Malteser Jugend warb für neue Mitglieder

·  Weinberg: Malteser Jugend sammelt Spenden für Kolumbien im Rahmen der Osterlammaktion

·  Würzburg: 12 neue Hospizhelferinnen

·  Würzburg: Trauergruppe für Kinder und Jugendliche

 

VERANSTALTUNGEN

·  Freiburg - Erzdiözese: Auf nach Amrum! - Sommerferien-Angebot

·  Glandorf: Einladung zum 16. Spargelsuppenessen am 1. Mai

·  Glandorf: Einladung zum 19. Old- und Youngtimertreffen am 8. Mai

·  Hannover: Kindertrauer - Vortrag am 26. April

·  Kamenz: Schlaganfall schnell versorgt - Vortrag am 21. April

·  Köln - Erzbistum: Die Malteser pilgern am 4. Juni zum 32. Mal nach Kevelaer

·  Osnabrück: Einladung zu Wallfahrten am 9. Juli und vom 16. bis 22. September

·  Sankt Ingbert: Fachvortrag zum Thema "Legal highs - Legale Drogen" am 11. Mai

·  Solnhofen: Romfahrt vom 3. bis 10. Juli

·  Speyer: Grundlehrgang Sitztanz vom 26. bis 29. Mai

·  Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Die Führungskraft als Personalentwickler

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 4. Mai 2016

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Erdbeben in Ecuador: Malteser International steht für Wiederaufbauhilfe bereit

Nach dem schweren Erdbeben hat Malteser International umgehend mit der nationalen Assoziation des Malteserordens in Ecuador Kontakt aufgenommen. Da derzeit bereits 10.000 Soldaten und 4.000 Polizisten bei Such- und Rettungsarbeiten im Einsatz sind und Länder wie Mexiko, Kolumbien und Venezuela Helfer aus der Region in das Katastrophengebiet entsandt haben, wird Malteser International derzeit kein eigenes Team nach Ecuador entsenden. Sollte in der zweiten Phase und im Wiederaufbau weitere Hilfe benötigt werden, werden die Malteser über Malteser International in Amerika und die lokale Assoziation den Menschen in Ecuador bei ihrem Neuanfang beistehen. Jetzt spenden: http://bit.ly/23Sg3Qi  

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Libanon: CDU-Fraktionschef Kauder besucht Malteser Hilfsprojekte

Sehr beeindruckt hätten ihn insbesondere die Projekte des Malteserordens im Libanon, sagte Volker Kauder kürzlich nach einer Reise in das Nachbarland Syriens. Sie seien "ein wahrer Ausweis christlicher Nächstenliebe", die anderen helfe, "ohne nach der Religion zu fragen". Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion machte sich mit Vertretern des Malteserordens und von Malteser International ein Bild von der Versorgung im Libanon lebender syrischer Flüchtlinge. Kauder besuchte in der Hauptstadt Beirut auch das Heim für Schwerbehinderte, in dem die Gemeinschaft junger Malteser Dienst an ihren Mitmenschen leistet. Mehr zur Hilfe und zum Projekt im Libanon: http://bit.ly/22GVkws und www.libanonprojekt.de

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Ein Jahr nach dem Erdbeben in Nepal - Gesundheitsstationen in schwer zugänglichen Regionen

Nepal wird nach Einschätzung der Malteser noch mehrere Jahre internationale Hilfe für den Wiederaufbau benötigen. Die Hilfsorganisation entwickelt ein umfangreiches Wiederaufbauprogramm für die kommenden drei Jahre. Neben dem Bau von erdbebensicheren Häusern liegt der Schwerpunkt auf der Gesundheits- und Wasserversorgung sowie der Katastrophenvorsorge. Mehr dazu: http://bit.ly/1MHRTnw

Info: Malteser Pressestelle presse@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Hochwasserhilfe Bayern bis 2017 an der Seite der Betroffenen

Der Bedarf an psychosozialer Unterstützung in Folge der Hochwasserkatastrophe 2013 ist durch die enorme physische und psychische Dauerbelastung weiterhin sehr hoch. "Die zahlreichen Beratungsgespräche der letzten 33 Monate und unsere regelmäßigen Gesundheitstage bestätigen, dass die Katastrophe noch immer in den Köpfen und Herzen der Betroffenen sitzt. Erst jetzt, da der materielle Wiederaufbau absehbar ist, können sich die Menschen mit sich und dem Wiederaufbau ihrer Seele befassen", sagt Alexandra Bengler, Leiterin der Malteser Hochwasserhilfe Bayern. Auch Forschungsergebnisse sowie die Erkenntnisse aus dem Sachsen-Hochwasser 2002 lassen eine Projektverlängerung auf vier Jahre sinnvoll erscheinen.

Info: Daniela Decker daniela.decker@malteser.org

^ nach oben

 

SSD Sonderpreis: Letzte Chance zum Online-Voten

"Erstellt einen kurzen Handyfilm über Euren SSD" lautete bis zum Anfang April die Aufgabe für die Bewerbung zum Sonderpreis 2016 des Schulsanitätsdienstes (SSD). Einige Schulsanitätsdienste haben die Herausforderung angenommen und tolle SSD Kurz-Filme zugesandt. Derzeit läuft ein spannendes Online Voting unter www.malteser-ssd.de - Dort können alle Filme angesehen und bis heute 24 Uhr abgestimmt werden. Jetzt mitmachen und den eigenen Favoriten unterstützen!

Info: Kathrin Hellwig Kathrin.Hellwig@malteser.org

^ nach oben

 

Auch dieses Jahr gibt es ein Malteser EM-Mach-mit-Tippspiel

Ab dem 3. Juni präsentiert die Malteser Aktion "Mach mit!", pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft (10. Juni bis zum 10. Juli 2016 in Frankreich) das Malteser EM-Mach-mit-Tippspiel. Alle ehren- und hauptamtlichen Malteser sind herzlich eingeladen, sich zu registrieren und mitzutippen - als Einzelperson oder in einer Gruppe. Attraktive Gewinne warten auf die 100 besten Einzeltipper und die zehn besten Gruppen. Die Registrierung gilt gleichzeitig auch für das Malteser Mach-mit-Portal (www.malteser-machmit.de). Wer sich nicht nur am EM-Tippspiel, sondern auch an der Werbung neuer Mitglieder beteiligt, erhält für alle während der EM geworbenen neuen Mitglieder die doppelte Prämienpunktzahl. Mehr in Kürze unter www.malteser-tippspiel.de

Info: Marco Rizzo marco.rizzo@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Bad Honnef: Flüchtlinge jetzt Malteser Helfer - TV-Bericht des WDR

Sameer und Tawfek kommen aus Syrien, Abdulsattar kommt aus dem Irak. Die drei Flüchtlinge engagieren sich in Bad Honnef bei den Maltesern als ausgebildete Ersthelfer. Die Drei-Minuten-Reportage des Westdeutschen Fernsehens über das Trio ist auf Facebook zu sehen: http://bit.ly/1SYI9Sl (die weiße Abdeckung lässt sich durch Klick auf das Kreuz oben rechts schließen).

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bingen: Neue Unterkünfte gefunden - Fernsehbeitrag SWR

Malteser Helferin Svenja Habenicht steht im Zentrum des SWR-Beitrags über die Flüchtlingshilfe der Malteser in Bingen, die durch einen Brand spontan außerordentlich gefordert waren: http://bit.ly/23RLkCV

Info: Svenja Habenicht svenja.habenicht@web.de

^ nach oben

 

Celle-Scheuen: Aufgepasst mit ADACUS

ADACUS, das Maskottchen der ADAC-Verkehrserziehung, ist am 13. April im Malteser Notaufnahmelager für Flüchtlinge in Celle-Scheuen gelandet. Rund 40 Kindern aus verschiedenen Ländern erklärte der gelb-rot-blaue Stoffvogel im Rahmen eines Pilotprojektes, wie man sicher über einen Zebrastreifen kommt. Kleine Umhänge mit aufgedruckten Symbolen machten aus den Kindern flugs Fußgänger, Autos oder Motorräder, so dass sie interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmergruppen erleben konnten. Das Programm "Aufgepasst mit ADACUS" hat der ADAC für Vorschulkinder und Schüler der ersten Grundschulklasse entwickelt und nun zum ersten Mal in einem Flüchtlingslager getestet.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Diepholz: Infoabend für Bürgerinnen und Bürger

Auf Einladung der Stadt Diepholz stellten sich an einem Infoabend mit über 100 Bürgerinnen und Bürgern am 16. März viele in der Flüchtlingshilfe aktive Initiativen vor. Auch wenn das von den Maltesern betriebene "Haus Malta" eine Landeseinrichtung ist und so nicht in die Zuständigkeit der Stadt fällt, so war Leiter Rainer Scherer dennoch als Referent gefragt. Er lobte die Bürger: "Ich bin froh, dass Diepholz so positiv gegenüber den Asylbewerbern gestimmt ist. Ich habe nicht ein negatives Wort gehört!" Die für 288 Bewohner ausgestattete Erstaufnahmeeinrichtung ist derzeit mit nur 45 Gästen belegt. Bericht: http://bit.ly/1SoWI7A

Info: Rainer Scherer rainer.scherer@malteser.org

^ nach oben

 

Diepholz: Teilnahme am Weltfrauentag

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Fest zum Internationalen Frauentag im Rathaus Diepholz statt. Unter den gut 70 Teilnehmerinnen begrüßte Bürgermeister Dr. Thomas Schulze auch Flüchtlingsfrauen der örtlichen Malteser Erstaufnahmeeinrichtung "Haus Malta" in Begleitung ihrer Betreuerinnen sowie zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich über ehrenamtliche Mitwirkungsmöglichkeiten informieren konnten. Sprachbarrieren wurden schnell überbrückt und konkrete Vereinbarungen getroffen. Beim Interkulturellen Frühstücksbuffet kam es anschließend zum lockeren Gespräch.

Info: Rainer Scherer rainer.scherer@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Künstler unterstützen Flüchtlingsarbeit

Im Rahmen einer Kunstauktion in der St. Petri-Kirchengemeinde Altona sind 900 Euro für die Flüchtlingsarbeit der Malteser in Hamburg zusammengekommen. Altonaer Künstler hatten ihre Werke zur Verfügung gestellt. Auf dem Gelände der Graf-Von-Baudissin-Kaserne in Hamburg-Osdorf betreuen die Malteser 350 Menschen. Der Auktionserlös kommt dem dortigen Projekt "Kochen mit Flüchtlingen" zugute.

Info: Judith Stieß judith.stiess@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Metro AG spendet für Flüchtlingseinrichtungen in Bornheim und Leverkusen

Durch das Engagement des real Marktes Köln-Sülz spendete der Mutterkonzern Metro AG für zwei von den Maltesern betreute Flüchtlingseinrichtungen Geld zur Anschaffung von Spielen und Unterhaltungstechnik. Den Flüchtlingen kann so die teils lange Wartezeit mit Spiel und Spaß etwas angenehmer gestaltet werden. Dank an den real Markt Köln-Sülz, die Metro AG und die Malteser in Haan-Hilden, die sich mit für die Realisierung einsetzten! Video unter: http://bit.ly/1UV64Ir

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Zweiohrhasen" für Flüchtlingskinder

Der EDEKA Supermarkt Lissy-Rieke-Straße übergab am 13. April drei Pakete ausrangierter Ostersüßigkeiten als Geschenk für die Flüchtlingskinder in der Malteser Notunterkunft "Haus Johannes". "Keine Angst, Ostern ist zwar vorbei, die Süßigkeiten sind aber noch nicht abgelaufen. Alle Schokohasen haben noch beide Ohren", so EDEKA-Geschäftsführer Maximilian Drung. Jennifer Eislage und der stellvertretende Hausleiter Matthias Hülsmann nahmen die Pakete dankbar entgegen und werden nun für die gerechte Verteilung an die zurzeit 48 Gäste sorgen. Bericht: http://bit.ly/1TemRTl

Info: Norbert Wemhoff norbert.wemhoff@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Video I: Nachhaltige Hilfe nach dem Beben in Nepal - Neue Zukunft für Laxman und Latima

Dank des Malteser Zelthospitals in Lamosanghu kann der 12-jährige herzkranke Laxman nun auch mit seinen Freunden Fußball spielen. Die taubstumme Latima, die bei dem schweren Erdbeben am 25. April 2015 alles verloren hat, freut sich über ihr neues Zuhause, das sie von den Maltesern erhalten hat. Seit der Katastrophe hat Malteser International zusammen mit lokalen Partnern mehr als 92.000 Menschen bei ihrem Neuanfang geholfen. Doch immer noch leiden Zehntausende unter den Folgen und brauchen dringend Hilfe. Jetzt das Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=1oES8JHS8PQ

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Video II: Malteser Feldhospital in Nepal - Ein Rettungsanker für Tausende

"Seit dem Erdbeben haben wir in unserem Feldhospital fast 9.000 Frauen, Kinder und Männer behandelt.  Unsere Gesundheitsstation ist für die Menschen in dieser Gebirgsregion äußerst wichtig. Kamen unmittelbar nach dem Erdbeben vor allem Patienten mit Brüchen, offenen Wunden, Mangelernährung, so wenden sie sich nun mit allen gesundheitlichen Problemen an uns", so Länderkoordinator Arno Coerver. Ein festes Gebäude soll zukünftig das bisherige Zelthospital ersetzen, das die Malteser nach dem Beben gemeinsam mit dem Lehrkrankenhaus der Universität von Kathmandu errichteten. Jetzt das Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Bjh0oGmiMKY

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Video III: Lisankhu ein Jahr nach dem Erdbeben in Nepal - Ein Dorf in Not

In Lisankhu, einem Bergdorf in dem vom Erdbeben besonders schwer betroffenen Distrikt Sindhupalchok, waren 50 Prozent aller Häuser kaputt. Malteser International versorgte die Menschen mit Nahrungsmitteln, Kleidung und Decken und verteilte Werkzeug und Schubkarren, damit die Dorfbewohner den Schutt und die Trümmer aus ihren Straßen wegräumen konnten. Im Video erzählt der Dorfvorsteher von Lisankhu über die wichtige Hilfe der Malteser, die das Dorf auch weiterhin beim Wiederaufbau unterstützen. Jetzt das Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=cGc63rxFdmk

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Ukraine: Bundesregierung unterstützt psychosoziale Hilfe der Malteser

Die deutsche Bundesregierung unterstützt auch 2016 und 2017 die humanitäre Arbeit der Malteser in der Ukraine. Laut Mitteilung der deutschen Botschaft in Kiew werden Projekte zur psychosozialen Betreuung von Betroffenen des Konflikts in der Ostukraine mit rund 900.000 Euro gefördert. Dabei kommt die Hilfe sowohl Vertriebenen als auch weiteren Bedürftigen an den Aufnahmeorten zugute. Die Malteser und ihre engagierten ukrainischen Projektpartner, die Universität Kyevo Mohyljanska Akademy und die ukrainische Hilfsorganisation Psychological Crisis Cervicet, können so ein wichtiges Projekt fortführen, das sie im Mai 2015 begonnen haben : http://bit.ly/1qu7gFG

Info: Michael Lülsdorff michael.luelsdorff@malteser-international.org

^ nach oben

 

Südsudan: Malteser verteilen Grundnahrungsmittel an Vertriebene in der Stadt Wau

Aufgrund der anhaltenden Unruhen im jüngsten Staat Afrikas sind 2,3 Millionen Menschen vom Hunger bedroht. Bis zu 50.000 Südsudanesen sind Anfang des Jahres in die Stadt Wau im Nordwesten des Landes geflüchtet und harren dort ohne Unterstützung aus. Malteser International verteilt seit Anfang April Grundnahrungsmittel wie Bohnen, Erdnüsse und Sorghum an die Vertriebenen, die aus den fünf Dörfern nahe Wau geflohen sind, wo sich die Malteser seit Oktober 2014 mit Unterstützung des BMZ für eine bessere Ernährung der Bevölkerung einsetzen und 850 Familien mit Saatgut, Werkzeug und landwirtschaftlichen Schulungen unterstützen: http://bit.ly/1Wvkwq2

Info: Daniela Krings daniela.krings@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Altötting: DUKE Workshop

Zum dritten Mal trafen sich Verantwortliche aus dem Haupt- und Ehrenamt im Franziskushaus Altötting zu einem Workshop im Rahmen des DUKE-Prozesses. Schwerpunktthema war diesmal die Förderung der Ehrenamtskultur, wobei der Fokus auf die Verbandskultur und verbandliche Kommunikation auf Basis der Ehrenamtsbefragung von 2015 lag. Im Rahmen der Abschlussrunde zogen die Teilnehmer ein durchwegs positives Fazit. Es sei sehr wichtig und wertvoll, ein Mal im Jahr in Klausur zu gehen, die Ergebnisse seien sehr gut, die Zielsetzungen realistisch, die Kommunikation offen und klar gewesen, so einige der Rückmeldungen, die folgende Aussage wohl am besten zusammenfasst: "Mit den Vereinbarungen sind wir auf einem guten Weg."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Aurich: Sammlung für Litauenhilfe

Dem Aufruf zur Sammelaktion für die Litauenhilfe am 9. April folgten die Spender zwar nicht in dem Umfang wie anlässlich der Kleidersammlungen. Dafür wurden etwa drei Bullis voll mit den gewünschten haltbaren Lebensmitteln sowie Haushaltsgegenständen, Werkzeugen und Hygienematerial abgegeben. 15 Helferinnen und Helfer sortierten und verpackten die aus allen Kirchengemeinden der Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt angelieferten Hilfsgüter für den Transport nach Pfingsten in die südlitauische Region Kaunas/Alytus. Auch einige Krankenhausbetten werden mitgenommen. Bericht: http://bit.ly/22tBbd6

Info: Alfred Dellwisch alfred.dellwisch@ewetel.net

^ nach oben

 

Bad Brückenau: Dr. Rainer Matejka ist neuer ärztlicher Leiter der Malteser Klinik von Weckbecker

Der neue ärztliche Leiter der Malteser Klinik von Weckbecker heißt Dr. Rainer Matejka. Die Naturheilkunde-Klinik im bayerischen Bad Brückenau hat damit seit März einen neuen erfahrenen Experten für Naturheilverfahren an der Spitze. Der 59-jährige ist Facharzt für Allgemeinmedizin und führt seit 1994 eine naturheilkundliche Tagesklinik in Kassel. "Meine Herangehensweise ist die Verbindung von Naturheilkunde und Schulmedizin - ganz ohne Dogmatik. Dafür bietet die Malteser Klinik von Weckbecker einzigartige Bedingungen", beschreibt Dr. Matejka seine Entscheidung für Bad Brückenau. Weitere Informationen: www.weckbecker.com

Info: Christoph Hartmann christoph.hartmann@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Honnef: Rund 1.000 Besucher beim 2. Rettungsmeilenfest

Bei sonnigstem Frühlingswetter haben sich die Hilfsorganisationen, der Rettungsdienst und die Polizei im Rahmen des 2. Honnefer Rettungsmeilenfest präsentiert. Rund 1.000 Besucher waren dem Aufruf zu Fahrzeugschau, Kinderprogramm und Offenen Türen in den Unterkünften von Maltesern, Rotem Kreuz und THW in die Quellenstraße gefolgt. Mit dem Fest hat auch die "Rettungsmeile" dauerhaft mehr Aufmerksamkeit in der Stadt erhalten: Bürgermeister Otto Neuhoff überreichte bei der Eröffnung des Fests den Leitern der beteiligten Organisationen die ersten zwei Hinweisschilder, mit denen die Rettungsmeile in Zukunft in der Stadt ausgeschildert wird. Mehr: http://bit.ly/1Q2Poqr

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Neuer Standort des Malteserrufs

Mit Bad Reichenhall startet der zweite Malteserruf in der Erzdiözese München und Freising. Helga Schindler, die bereits Leitungserfahrung im Besuchs- und Begleitungsdienst hat, übernimmt die Gruppenleitung für den Malteserruf im Berchtesgadener Land. Kreisbeauftragter Max Rauecker nutzte die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit, um Ehrenamtliche für den "Besuchsdienst am Telefon" zu gewinnen. Bei der ersten Gruppenstunde am 12. April war Christine Torghele-Rüf von den Maltesern aus München zu Gast, die dort den Malteserruf seit 2009 leitet. Sie konnte den neuen Ehrenamtlichen von der Malteserruf-Praxis in der Landeshauptstadt berichten.

Info: Jan Philipp Gerhartz janphilipp.gerhartz@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Defibrillator hängt im Vereinsheim richtig

Bei einem Erste-Hilfe-Kurs für zahlreiche Mitglieder des Seglervereins Leer e.V. Anfang März erhielten die Teilnehmer durch Ausbilder Tomas Sanders von den Maltesern Bockhorst/Rhauderfehn auch gleich eine Einweisung in den neuen Defibrillator. "Der Platz ist gut gewählt, denn gerade im Sportbereich gehen viele Leute an ihre Grenzen, und da kann schnell mal etwas passieren", lobte Sanders die Vereinsführung. Ein solcher Defibrillator ist bei Bedarf in Sekunden einsatzbereit und dank der Sprachsteuerung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung leicht zu bedienen.

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@ewetel.net

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Vielfältige Einsätze

Am 12. März startete der traditionelle Frühjahrs-Hilfsgütertransport zu Kirchengemeinden und Kinderheimen im polnischen Stronie Śląskie. Beim Umwelttag in Burlage am 19. März wurde das Essen von der SEG Verpflegung ausgegeben. Am 21. März und 4./5. April folgten Erste-Hilfe-Lehrgänge bei örtlichen Pflegediensten. Sanitäter führten gemeinsam mit der Feuerwehr bei der Einweihung der "Tafel" in Klostermoor am 3. April eine realistische Unfalldarstellung vor. Am 2. April wurden in Aurich angehende Jugendgruppenleiter/innen der Katholischen Jugend Ostfriesland ausgebildet. Berichte: http://bit.ly/1oD42PP

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@ewetel.net

^ nach oben

 

Brühl/Wesseling: Neuer Schulsanitätsdienst an der Elisabeth-von-Thüringen Realschule

Mit dem Abschluss eines Erste-Hilfe-Kurses startet an der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule in Brühl der erste  Schulsanitätsdienst. Mit Unterstützung der Malteser aus Bonn wurden 15 Schülerinnen und Schüler zu Schulsanitätern ausgebildet. Nun warten alle gespannt auf die weiterführenden Lehrgänge bei den Maltesern in Wesseling. Ihren Einsatz im Rahmen einer Pausenbereitschaft haben die  jungen Sanitäterinnen und Sanitäter bereits aufgenommen. Im Rahmen eines feierlichen Kick-Offs nahmen die Schülerinnen und Schüler stolz ihre Teilnahmebescheinigung entgegen. Mehr unter: http://bit.ly/1Yp76KK

Info: Anna-Lena Jedrowiak anna-lena.jedrowiak@malteser.org

^ nach oben

 

Detmold: 22 neue Schulsanitäter ausgebildet

22 Schülerinnen und Schüler verstärken drei Malteser Schulsanitätsdienste in der Erzdiözese Paderborn: an der Von-Zumbusch-Gesamtschule in Herzebrock-Clarholz, der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Geseke und am Liebfrauengymnasium in Büren. Die fundierte Kompaktausbildung auf dem Kupferberg in Detmold wurde von Katrin Pape-Siegenbrink, Diözesanreferentin Schulsanitätsdienst, sowie von den Ausbildern Bastian Seidel aus Geseke und René Kautz aus Lippstadt geleitet. Bericht: http://bit.ly/1Mjt40V

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Malteser haben 24 neue Schulsanitäter ausgebildet

Die Eichstätter Malteser können insgesamt 24 neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter in ihren Reihen begrüßen. Von Januar bis April 2016 haben die Teilnehmer im Alter von 12 bis 14 Jahren ein umfangreiches Ausbildungspensum abgearbeitet. Und zum Abschluss ging der ganze Kurs noch in der Domstadt zum Eis-Essen. Auch im kommenden Schuljahr werden die Eichstätter Malteser wieder neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter ausbilden und Fortbildungsangebote im Programm haben.

Info: Christine Maier christine.maier@malteser.org

^ nach oben

 

Engelskirchen: Feuerwehr und Malteser im gemeinsamen Einsatz

Die Malteser Engelskirchen nahmen Anfang April an einem spannenden und fordernden Übungseinsatz der örtlichen Feuerwehren teil. Das Übungsszenario simulierte den Brand eines größeren Firmengebäudes. Schwarzer Rauch stieg vom Gebäude auf und Menschen schrien vom Dach und aus Fenstern um Hilfe. Innerhalb weniger Minuten waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Malteser vor Ort und probten den Ernstfall. Mehrere "Verletzte" wurden mittels Drehleiter gemeinsam von Kräften der Feuerwehr und den Maltesern vom Dach und aus dem Inneren des Gebäudes befreit. Die Versorgung der verletzten Personen übernahmen die Malteser, die mit rund einem Dutzend Kräften und mit drei Einsatzfahrzeugen vor Ort waren. Mehr: http://bit.ly/26eTvvm

Info: Julian Löhe julian.loehe@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Engelskirchen: Neues MANV-Konzept - Malteser organisieren Medizinischen Bereitstellungsraum

Anfang April nahmen die Malteser Ortsgruppen Engelskirchen und Waldbröl an einer MANV-Übung (Massenanfall von Verletzten) des Oberbergischen Kreises in Marienheide teil. Im Rahmen des neuen MANV-Konzepts des Kreises war ein anspruchsvolles Übungsszenario ausgearbeitet worden, bei dem erstmals die Zusammenarbeit und die Kommunikation der verschiedenen Aufgabenträger geprobt werden konnte. Über 50 Einsatzkräfte mit mehr als 20 Fahrzeugen waren vor Ort. Nach der morgendlichen Lagebesprechung wurde der sogenannte medizinische Bereitstellungsraum von den Maltesern eingerichtet, in dem die eintreffenden Rettungsfahrzeuge registriert und auf Abruf bereitgestellt wurden. Mehr: http://bit.ly/1MHZRgr

Info: Julian Löhe julian.loehe@malteser-engelskirchen.de

^ nach oben

 

Erfurt - Diözese: Malteser Hospizdienste in Thüringen nahmen Stellung

Im Rahmen einer Anhörung vor dem Ausschuss für Soziales, Arbeit und Gesundheit waren die Koordinatorin des Arnstädter Hospizdienstes, Kirsti Senff, und die Diözesanbeauftragte für soziales Ehrenamt, Ursula Neumann, am 14. April zu Gast im Thüringer Landtag. Gemeinsam mit 22 weiteren Vertretern von anderen Organisationen nahm Kirsti Senff Stellung zu den Auswirkungen des geltenden Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland. Der Anhörung lag ein Fragenkatalog mit verschiedenen Themen zu Grunde, wie etwa der Hospiz- und Palliativentwicklung in Thüringen in den letzten 10 Jahren.

Info: Kirsti Senff kirsti.senff@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: "Kleine Entdecker" spenden für schwerkranke Kinder

Über eine Spende der Nödaer Kindertagesstätte "Kleine Entdecker" in Höhe von 70  Euro freut sich der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in Erfurt. Das Geld stammt aus dem Verkauf von selbstgebastelten Gestecken. Zur Spendenübergabe am 13. April waren die Koordinatorin des Dienstes Gudrun Biesselt und die ehrenamtliche Sterbe- und Trauerbegleiterin Barbara Raps in die Kita gekommen. Im Gepäck hatten sie das Kniereiterbuch "Was ist mit Opa?", an dem Barbara Raps selbst als Koautorin mitgewirkt hat. Regelmäßig besucht sie damit Kindereinrichtungen und bringt in bunten Gesprächsrunden Kindern die Themen Sterben, Loslassen, Tod und Abschiednehmen näher.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Erfurt: Trauer-Qualitätszirkel der Region Bayern/Thüringen tagte in Erfurt

Zum Trauer-Qualitätszirkel trafen sich am vergangenen Wochenende 15 hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter der Malteser Hospizdienste aus der Region Bayern/Thüringen. In mehreren Gesprächsrunden tauschten die Teilnehmer Erfahrungen in der Trauerarbeit aus, sprachen über neue Angebote wie zum Beispiel Trauerwandern und sammelten weitere Ideen für die Trauerarbeit. Zudem ging es auch um Wünsche der Ehrenamtlichen an die hauptamtlichen Koordinatoren der Dienste sowie um Weiterbildungsmöglichkeiten für ehrenamtliche Sterbe- und Trauerbegleiter.

Info: Gudrun Biesselt gudrun.biesselt@malteser.org

^ nach oben

 

Essen - Diözese: Diözesanoberin mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Am 15. April wurde Irmhild Freifrau von Fürstenberg, Diözesanoberin und stellvertretende Diözesanleiterin, mit der Verdienstmedaille des deutschen Verdienstordens ausgezeichnet. Die feierliche Ehrung fand im Schloss Horst in Gelsenkirchen statt, Oberbürgermeister Frank Baranowski verlieh die Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten. Mit dieser Auszeichnung wurde Freifrau von Fürstenberg für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement geehrt. Sie ist nicht nur beim Malteser Hilfsdienst aktiv, unermüdlich ist sie auch in Kultur und Politik tätig. Die Maßgebliche Beteiligung am Aufbau des Emmaus-Hospizes in Gelsenkirchen-Resse ist nur ein von Baranowski genannter Erfolg, der das soziale Bild der Stadt prägt.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Pfotschafter der Lebensfreude

Anouk, Maylo und die feine Fiene werden bald Lebensfreude in das Leben vieler Menschen bringen. Gemeinsam mit sechs weiteren Hunden und ihren Haltern bilden sie die erste Besuchshundegruppe der Malteser in Hannover. Vor wenigen Tagen erhielten die Vierbeiner ihre Kenndecken, die sie nun offiziell als Malteser Besuchshunde auszeichnen. Bevor sie bei ihrem Gruppentreffen am 4. April zum ersten Mal ihre Besuchshund-Kenndecke tragen durften, mussten die Vierbeiner durch eine harte Schule gehen und eine Prüfung bestehen, die nicht jeder geschafft hat. Die Ausbildung samt Abschlussprüfung haben letztlich nur neun Teams mit jeweils einem Hundehalter und seinem Tier absolviert und bestanden.

Info: Dr. Marita Bernhold maria-theresia.bernhold@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Neue Gedenklichttafel im St. Johannes

Die Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz hat ein neues Gedenklicht. Die Malteser bieten damit Patienten und Besuchern eine Möglichkeit, ohne offenes Feuer in würdiger und ansprechender Weise ein Gedenklicht zum Leuchten zu bringen. Genau wie bei einer Kerze kann jeder hier seinem Herzensanliegen Ausdruck verleihen. Bis zu 24 kleine rote Malteserlichter können an der elektrischen Lichtertafel gleichzeitig leuchten. "Wer in der Kapelle Platz nimmt, hat sein entzündetes Licht direkt im Blick, wenn er auf das Kreuz schaut", sagt Krankenhausseelsorger Vincenc Böhmer. Weiterhin wurde die Gottesmutterstatue näher an den Altarraum gerückt. Direkt neben ihr liegt ein Buch, in das jeder ein Gebet, eine Bitte oder Herzensanliegen schreiben kann.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: 17 neue Gruppenleiter-Assistenten ausgebildet

Insgesamt machten sich 17 Teilnehmer aus verschiedenen Gliederungen vom 18. bis 21. März gemeinsam auf den Weg, Gruppenleiter-Assistentinnen und Gruppenleiter-Assistenten zu werden. Der Kurs "Gruppe Leiten 1" fand im Jugend-Kloster Kirchhellen (Bottrop) statt. "Die 17 kreativen und hochmotivierten neuen Gruppenleiter-Assistentinnen und Gruppenleiter-Assistenten entlassen wir gerne und mit einem guten Gefühl in die bevorstehende Praxisphase und wünschen ihnen in der Malteser Jugend allezeit viel Freude und Gottes Segen", freut sich Diözesanjugendreferentin Anna-Lena Jedrowiak nach dem gelungenen und intensiven Kurs. Mehr: http://bit.ly/1SblI1V

Info: Anna-Lena Jedrowiak anna-lena.jedrowiak@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Der 8. April ist Internationaler Roma Tag

Seit dem ersten Internationalen Roma-Kongress am 8. April 1971 findet alljährlich am 8. April der Internationale Roma-Tag statt. In vielen Ländern Süd-Osteuropas sind die Romafamilien von der Bildung ausgeschlossen und haben mit grundliegenden Versorgungsproblemen zu kämpfen. So zum Beispiel in Albanien. Hier sind die Malteser aus der Erzdiözese Köln seit über 20 Jahren mit verschiedenen Projekten aktiv. Derzeit ist ein Beratungs- und Bildungszentrum für die Roma Gemeinschaft in Shkodra im Aufbau, wo zukünftig auch die in diesem Jahr gestartete Betreuung für rückgekehrte albanische Asylbewerber stattfinden soll. Info: http://bit.ly/1Sjj581

Info: Matthias Heiden matthias.heiden@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: SKS Versicherungsmakler heißen "Dat Hätz för Kölle" willkommen

Am 7. April reiste "Dat Hätz för Kölle" von der Südstadt nach Köln Ehrenfeld. Katrin Münch und Stephanie Leune von der Deutschen R+S GmbH überreichten das Bronze-Herz an Peter Spölgen und Michael Scholl von der SKS Versicherungsmakler GmbH & Co KG. Bis zum 21. April wird es in der Geschäftsstelle der Versicherungsprofis stehen. Seit über 25 Jahren sind Scholl und Spölgen zu allen Themen rund um Versicherungen, Vorsorge und Vermögen unterwegs. Dabei haben sie die gesellschaftliche Verantwortung nicht aus dem Blick verloren und engagieren sich voller Motivation bei ausgewählten sozialen Projekten. Zur Charity-Aktion und zum RTL-West-Beitrag: www.hoffnung-spenden.org/haetzfoerkoelle

Info: Angela Weiland angela.weiland@malteser.org

^ nach oben

 

Lauda-Königshofen: Servicewohnen in Schloss Messelhausen mit den Maltesern

Das ehemalige Augustinerkloster "Schloss Messelhausen" erstrahlt in neuem Glanz: Nachdem im Herbst 2013 der Beherbergungsbetrieb innerhalb der historischen Mauern eingestellt worden war, wurde das Kloster aufwendig saniert und barrierefrei umgebaut. Ab Mai können nun seniorengerecht gestaltete Ein-bis Drei-Zimmer-Appartements bezogen werden. Gemeinsam mit den Maltesern bietet Eigentümerin Kathrin Baier-Buttler im Betreuten Wohnen verschiedene Dienstleistungen wie etwa den Hausnotruf an. Die Malteser arbeiten dabei mit örtlichen Pflegediensten in Schloss Messelhausen eng zusammen. Auch die Malteser Dienststelle sowie die Ortsgliederung in Lauda-Königshofen wird im Schloss eine neue Heimat finden.

Info: Thomas Maag bewo.messelhausen@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: 1000. Hausnotruf-Kunde in Leverkusen begrüßt

Eine besondere Überraschung erwartete Johannes Skibbe aus Leverkusen am Tag des Termins für seinen Hausnotrufanschluss. Mit einem großen Strauß Blumen begrüßt Hülya Bicer, stellvertretende Leiterin des Malteser Hausnotrufdienstes, den 1000. Hausnotruf-Kunden des Malteser Hilfsdienst in Leverkusen. Bicer und die Malteser freuen sich, dass Johannes Skibbe sich - nun schon als 1.000 Kunde - zu einem Hausnotrufgerät entschlossen hat, bevor er in eine ernsthafte Notsituation geraten ist. "Eine ratsame Vorsorgemaßnahm, denn ein Hausnotrufgerät vermittelt nicht nur dem Kunden selbst, sondern auch den Angehörigen ein Gefühl von Sicherheit", so Bicer. Mehr unter: http://bit.ly/1Vyahm7

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Magdeburg: Der Ambulante Malteser Pflegedienst wächst

Mit Vertrauen und Freundlichkeit pflegen die Malteser in Magdeburg ihre Patienten, so dass seit Jahren der Kundenstamm stetig steigt. Nachdem im April die 6. Frühdienst-Tour eröffnet wurde, betreut der ambulante Pflegedienst der Malteser mittlerweile 160 pflegebedürftige Kunden auf insgesamt 11 Touren im Frühdienst und vier Touren im Spätdienst. In der Seniorenresidenz Vogelsang in Magdeburg übermittelten die Malteser Pflegemitarbeiter am 11. April ihre herzlichen Glückwünsche zum 102. Geburtstag an Gertraude Schöpf, die bereits seit acht Jahren durch die Malteser versorgt wird. Auch auf diesem Wege wünschen die Malteser ihr Gottes Segen.

Info: Christiane Darr presse@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Praktikum ukrainischer Fachkräfte im Malteser Alten- und Servicezentrum Pik ASZ

Die Frage, wie sich eine zunehmend älter werdende Gesellschaft im Bereich der Altenarbeit weiterentwickelt und wie Chancen dieser Entwicklung genutzt aber auch einhergehende Problemlagen gelöst werden können, war Inhalt eines Praktikums ukrainischer Fachkräfte der Altenarbeit in Magdeburg. Die Malteser hatten fünf Kollegen aus dem ukrainischen Perejaslaw-Chmelnitzkii nach Magdeburg eingeladen. Gemeinsam organisieren sie humanitäre Hilfstransporte zur Verbesserung der materiellen Situation in der Alten- und Behindertenpflege sowie Demokratieprojekte mit der Hochschule Magdeburg und der Universität in Perejaslaw-Chmelnitzkii. Mehr: http://bit.ly/1NkXwbj

Info: Oliver Braun: pikasz@malteser-magdeburg.de

^ nach oben

 

Melle-Gesmold: Ortsversammlung mit positiver Jahresbilanz

Auf der Ortsversammlung der Malteser Melle-Gesmold am 11. März wurde das Geschäftsjahr 2015 bilanziert: Die Kindergruppe beteiligte sich am Bundesjugendlager, einer Sozialaktion, der Nikolaushilfe und einer Online-Aktionsnacht. Die Erste-Hilfe- und Pflegekurse konnten auf zusammen 25 Lehrgänge mit 241 Teilnehmern gesteigert werden. Fünf Besuchsdienst-Helferinnen besuchten 125 Patienten im Krankenhaus. Alle sechs Wochen besuchten vier Schwesternhelferinnen Bewohner eines Altenheims. Katastrophenschutzhelfer halfen beim Aufbau der Flüchtlingsnotunterkünfte in Celle und Diepholz. Bericht: http://bit.ly/22GT4p9

Info: Andreas Ertelt andreas.ertelt@osnanet.de

^ nach oben

 

München - Bezirk: Malteser auf der Messe "Die 66"

Zum elften Mal waren Malteser Mitarbeiter vom Bezirk München mit einem Stand auf der Messe "Die 66" vertreten. Den Stand in Halle 2 besetzten ehrenamtliche und hauptamtliche Maltesern gemeinsam. Seniorenberater, Freiwilligenhelfer und Mitarbeiter vom Bezirk München und vom Malteserstift Percha informierten an drei Messetagen zahlreiche Besucher über alle sozialen Dienste der Malteser. "Die 66" ist mit 450 Ausstellern Deutschlands größte Seniorenmesse und fand heuer vom 8. bis zum 10. April im Münchner Messezentrum M.O.C. zum zwölften Mal statt.

Info: Monika Larché monika.larche@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Gut aufgestellte Malteser: Ausbildung und Hausnotruf mit starkem Wachstum

Anlässlich der Jahreshauptversammlung legten Münsters Malteser Stadtbeauftragter Jürgen Hainke und Geschäftsführer Kai Flottmann jetzt den ordentlichen Mitgliedern der Stadtgliederung im Malteserzentrum am Daimlerweg die Leistungsbilanz für das vergangene Jahr vor. "Die Malteser haben auch 2015 gezeigt, dass sie verlässliche Partner der Stadt Münster sind", unterstrich Hainke und nannte als Beispiele die Einsätze der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe und im Katastrophenschutz. "Es geht bei unseren Diensten und Leistungen primär um die Sicherheit und das Wohlbefinden der Menschen in unserer Stadt", unterstrich er.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Offenburg: Elektrotechnik Schneider spendete 1.200 Euro für schwerkranke Kinder

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Offenburger Unternehmens J. Schneider Elektrotechnik übergaben Anfang April eine großzügige Spende über 1.200 Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald. Verena Berg-Östringer, Malteser Referentin für Hospizarbeit in der Erzdiözese Freiburg, und die Malteser Diözesanoberin Maria Theresia Rehder nahmen die Spende, die aus der Weihnachtstombola für die Mitarbeiter stammt, mit großer Dankbarkeit entgegen.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: SEG-Alarm nach Verpuffung

Am 9. April wurden gegen 15.10 Uhr die SEG-Rettungswagen der Malteser Osnabrück zu einem "Massenanfall von Verletzten" (MAnV) alarmiert. Bei einer Verpuffung beim Verlegen eines Fußbodens in einem Handwerksbetrieb wurden sechs Personen durch Raucheinatmung verletzt, eine weitere durch die Verpuffung schwer, so dass ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam. Die Malteser stellten drei Rettungswagen. Ein zusätzlich besetzter Krankentransportwagen der SEG musste nicht mehr ausrücken. Bericht: https://www.facebook.com/MalteserOS

Info: Georg Schnieder georg.schnieder@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Gerhard Teicher mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Gerhard Teicher, Malteser Stadtbeauftragter in Werl-Soest, ist für sein jahrzehntelanges soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Seit 40 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich für den Malteser Hilfsdienst - unter anderem zu Beginn als Jugendgruppenleiter und aktuell als Ausbilder in Erster Hilfe. Im Jahr 2011 wurde er zum Malteser Stadtbeauftragten der Stadt Werl berufen. In dieser Funktion begleitete er den Zusammenschluss der Malteser Gliederungen Werl und Soest. Bericht: http://bit.ly/1RI4dEm

Info: Frank Kaiser frank.kaiser@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Fortbildung Hospizverein

Über Hospizarbeit im Allgemeinen und die Angebote des Hospizverein Passau e.V. im Besonderen referierten die 1. Vorsitzende Eva-Maria Dellefant sowie die Koordinatorin Silvia Vallaster in der Diözesangeschäftsstelle der Malteser. Eingeladen zu der Fortbildung waren die Besuchsdienstleistenden im häuslichen Bereich unter Federführung der Malteser sowie in Seniorenheimen unter Leitung des KDFB. Beide - Hospizverein und Frauenbund - sind Partner in der Projektgruppe Besuchsdienst im häuslichen Bereich.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Märchen im Seniorentreff

Gespannte Stille herrschte im gut besetzten Seniorentreff, als die Märchenerzählerin Christiane Bartsch zu Besuch war. Frei trug sie mit sanfter, einfühlsamer Stimme das fast einstündige Märchen "Der Rosenstrauch" frei vor. Es geht dabei um einen Königssohn, den sein Vater ausschickte, um das riesige Reich zu erkunden, über das er einmal herrschen sollte. "Das Märchen will Euch sagen, dass Ihr Euch in Zeiten, die nicht so einfach sind, daran erinnert, dass wirklich jeder von Euch die Rose in sich trägt", sagte Christiane Bartsch zum Schluss der märchenhaften Stunde. Denn eine Rose hatte den Prinzen wieder zum Vater geführt. Nicht wenige der Zuhörerinnen hatten spätestens bei diesen Worten Tränen in den Augen und alle dankten Christiane Bartsch mit einem großen Applaus.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Ausflugsfahrt nach Bayerisch Eisenstein

Die jüngste Fahrt der Ausflugsfahrten-Familie führte nach Bayerisch Eisenstein in die Naturparkwelten. Ein Film über den Arber, das Europäische Fledermauszentrum, das Skimuseum und die Ausstellung "Höchste Eisenbahn", die von der Geschichte des Eisenbahnbaus in Bayerisch Eisenstein in den Jahren 1872 bis 1877 erzählt, waren nur einige der vielen interessanten Stationen an diesem rundum gelungenen Tag.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Pocking: Heldentaten

Auch im laufenden Schuljahr bilden die Malteser an der Grundschule Pocking Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse im Rahmen des Projektes "kleine Heldentaten" in Erster Hilfe aus. Nun konnte Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser zehn Schülerinnen und Schüler zum Abschluss der erfolgreichen Ausbildung gratulieren und ihnen Urkunden überreichen - schon zum zweiten Mal in diesem Schuljahr an der Grundschule Pocking. "Kinder haben ein ganz anderes, natürliches Verständnis dafür, Menschen in Not zu helfen. Das hat sich auch in dieser Ausbildungsrunde widergespiegelt. Wenn man die Kinder beobachtet, wie sie voller Freude das Wissen aufsaugen und es anwenden wollen, kann man da als Erwachsener schon mal neidisch werden", freut sich Moser.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Rostock: "Balu und Du" ausgezeichnet

Das Mentorenprojekt "Balu und Du" der Malteser Rostock hat am 11. April den ersten Platz beim Gesundheitspreis Mecklenburg-Vorpommern in Rostock belegt. Vier Projekte gegen Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen wurden von der Jury ausgezeichnet. Alle Siegerprojekte erhielten 5.000 Euro Preisgeld. "Balu und Du" soll Kindern zugute kommen, die etwas mehr Aufmerksamkeit benötigen als andere und sie im außerschulischen Bereich fördern. Dazu stellen die Malteser ihnen einen "großen Freund", den sogenannten Balu, an die Seite. Namensgeber von "Balu und Du" ist das Dschungelbuch. Der große Bär Balu hilft dem Jungen Mogli durch den schwierigen Alltag und stärkt ihn. So einfach funktioniert auch "Balu und Du".

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Schweinfurt: 13 neue Einsatzsanitäter

Der stellvertretende Malteser Stadt- und Kreisbeauftragte Marco Bonfig freute sich über die 13 Absolventen des Einsatzsanitäter-Lehrgangs. Seit Januar hatten sich die Ehrenamtlichen einmal unter der Woche abends und dann noch am Wochenende mit Anatomie, Traumatologie, Kardiologie oder Innerer Medizin auseinandergesetzt. Darüber hinaus lernten sie den ordnungsgemäßen Umgang mit der Rettungsdienst-Ausrüstung, die standardisierten Handlungsabläufe bei Notfällen oder wie man beim Intubieren eines Patienten richtig assistiert. Kursleiter war Frank Karrlein, unterstützt von Stephanie Hebbeler, Rettungsassistent Marco Bonfig und dem Ortsbeauftragten aus Grafenrheinfeld, Michael Niklaus.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Foodsaving - Neu und erstmalig in Solingen

Der neue Foodsaving-Service der Malteser in Solingen rettet Lebensmittel vor der Vernichtung und gibt sie kostenlos an Interessierte weiter. Das Team besteht aus derzeit 30 ehrenamtlichen Helfern, die der Wegwerfgesellschaft entgegenwirken wollen. Sie sammeln bei Händlern genießbare Lebensmittel ein, die aus dem Sortiment genommen wurden, weil zum Beispiel andere Produkte nachrücken, Verpackungen beschädigt sind oder das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht wurde. Jeder kann von Montag bis Samstag zur Lebensmittel-"Fairteilung" kommen und kostenlos Obst, Gemüse, Aufschnitt, Brot, Milchprodukte und mehr mitnehmen. Info: http://bit.ly/1MYSaCm

Info: Cornelia Weck-Stephan cornelia.weck-stephan@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

Speyer/Malta: Führungskräftetagung Malta

Eine Tagung der besonderen Art hat Ende März stattgefunden: Die Führungskräfte aus Ehren- und Hauptamt der Malteser Speyer sind zusammen für fünf Tage nach Malta gereist, um bereits gemeinsam gesteckte Ziele zu bearbeiten, voranzutreiben und auf den Spuren des Malteserordens zu wandeln. Die 40 Teilnehmer starteten am 30. März Richtung Malta. Dort angekommen, stand die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt sowie die Vorstellung von Arbeitsergebnissen im Fokus. Neben den Blicken auf gemeinsame Ziele der Malteser gab es auch die Möglichkeit, in die Vergangenheit der Insel zu tauchen und Kultur zu erleben.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer/Schifferstadt: 50 Jugendliche treffen sich zur Diözesanjugendversammlung

Die bisher größte Jugendversammlung der Diözese Speyer mit über 50 Teilnehmern hat am 9. April in Schifferstadt stattgefunden. Im Gottesdienst und den Workshops wurde das Dialogpapier "Glaube" kindgerecht bearbeitet. Außerdem stand die Abstimmung zu einem neuen Anerkennungszeichen der Diözesanjugend neben dem Thema "ökologischer Fußabdruck" auf dem Plan. Zum Abschluss wurde gegrillt. Diözesanjugendreferentin Barbara Zecevic: "Die hohe Teilnehmerzahl spricht für einen wachsenden Zusammenhalt - das ist toll!"

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Carolin Puchstein mit Rotary-Jugendsozialpreis ausgezeichnet

Carolin Puchstein, Mitglied der Malteser Jugend, ist eine von sechs Preisträgerinnen des Jugendsozialpreises des Rotary Clubs Traunstein. Bei einer Feierstunde im Rathaus wurde die 20-Jährige für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement bei den Maltesern geehrt. Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Landrat Siegfried Walch und Rotary-Präsident Peter Heider würdigten das Engagement der ausgezeichneten jungen Menschen, die sich ehrenamtlich im sozialen, kirchlichen oder politischen Bereich einbringen. "Der Jugendpreis ist eine wunderbare Wertschätzung ihre Leistung", betonte Stamm. Zur Auszeichnung gratulierten auch der Kreisbeauftragte Max Rauecker und Michael Winklmaier, Leiter der Malteser Jugend Traunstein.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Neubürgerempfang - Malteser stellten sich vor

Rund 1.200 Zuzüge registriert die Stadt Traunstein pro Jahr. Um den Neubürgern ihre neue Heimat vorzustellen, lädt Oberbürgermeister Christian Kegel halbjährlich zum Empfang in das Rathaus. Erstmals hatten nun die örtlichen Vereine und Verbände die Möglichkeit, sich beim Neubürgerempfang zu präsentieren. Auch die Malteser informierten über ihre Arbeit und stellten die vielfältigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements vor. Großes Interesse fand der Rufbus, den die Malteser im Rahmen des ÖPNV im Stadtgebiet betreiben und dazu einen Kleinbus einsetzen, mit dem auch Rollstuhlfahrer befördert werden können.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: "Von Rittern und Rettern" - Malteser Jugend warb für neue Mitglieder

Mit einem Aktionstag unter dem Motto "Von Rittern und Rettern" stellte sich die Traunsteiner Malteser Jugend vor und warb für neue Mitglieder. Rund um Schulungszentrum und Rettungswache wurde an nachgestellten Notfallszenarien gezeigt, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen effektive Hilfe bringen. Einsatzfahrzeuge wurden ausgestellt und deren Ausstattung erklärt. Im Mittelpunkt standen jedoch Spiel und Spaß bei Wettbewerben und Übungen. 50 Kinder und Jugendliche, vor allem aus Schulen, in denen die Malteser Schulsanitätsdienste leisten, kamen zum Aktionstag, zum Schnuppern und Kennenlernen der Malteser Jugend. Am Ende des Tages verabschiedeten sich viele der Buben und Mädchen mit "Ich komme wieder!"

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Weinberg: Malteser Jugend sammelt Spenden für Kolumbien im Rahmen der Osterlammaktion

Zugunsten des Projektes "Unterernährung und Kindersterblichkeit in La Guajira (Kolumbien) reduzieren" veranstaltete die Malteser Jugend Weinberg wieder ihre alljährliche Osterlammaktion. Die Aktion wurde von vielen Helferinnen und Helfern unterstützt, die im Vorfeld gebacken, gebastelt und verpackt haben. Fast 1.000 Euro sind zusammengekommen. Die Malteser bedanken sich herzlich bei allen Bäckerinnen und Bäckern und allen, die gebastelt haben, sowie allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund und den Spendern. Nicht zuletzt geht ein Dank an Ortspfarrer Dr. Emmanuel Chukwuemeka Umeh für die Möglichkeit, die Osterlammaktion in Zusammenarbeit mit der Kirche durchzuführen.

Info: Erwin Köller malteser.aurach@gmx.de

^ nach oben

 

Würzburg: 12 neue Hospizhelferinnen

Zwölf Hospizhelferinnen aus Stadt und Landkreis Würzburg sowie Kitzingen haben ihre Ausbildung beendet und wurden in einem feierlichen Gottesdienst von den Maltesern ausgesendet. "Sie wurden nicht zu Profis ausgebildet", betonte Zelebrant Domvikar Dr. Burkard Rosenzweig. Niemand könne Profi in der Sterbebegleitung werden, denn jede Begleitung sei anders und neu. Vielmehr hätten sie in der langen Vorbereitung Handwerkszeug für eine wertschätzende und einfühlsame Begegnung mit Sterbenden und Trauernden bekommen. Als Zeichen der Verbundenheit mit der Maltesergemeinschaft übergab Malteser Diözesanoberin Martina Mirus jeder neuen Hospizhelferin das Maltesertuch und ein besonderes Kreuz aus Olivenholz.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Trauergruppe für Kinder und Jugendliche

Sterben, Tod und Trauer machen auch vor Kinder und Jugendlichen nicht Halt: Sie verlieren ein Eltern- oder Großelternteil, ein Geschwister oder die beste Freundin. Durch die Betroffenheit der Angehörigen kommen Kinder in ihrer Trauer aber oft zu kurz. Und: Kinder trauern anders. Deshalb bietet der Malteser Kinderhospizdienst in Würzburg ab Dienstag, 5. April, wieder eine Trauergruppe für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren an. Die Kinder treffen sich achtmal im vierzehn-tägigen Rhythmus immer am Dienstagnachmittag im Matthias-Ehrenfried-Haus, außer in den Ferien. Während der Trauergruppe besteht das räumlich getrennte Angebot für Eltern, unter Leitung einer Hospizhelferin miteinander sprechen zu können.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Freiburg - Erzdiözese: Auf nach Amrum! - Sommerferien-Angebot

Die Malteser Jugend in der Erzdiözese Freiburg bietet in den Sommerferien eine Amrum-Freizeit an. Im Haus "Berlin-Wilmersdorf Nordseeheim", das direkt am bewachten Badestrand im Ort Wittdün liegt, können Kinder und Jugendliche zwischen acht und 13 Jahren vom 6. bis 20. August wunderschöne Sommerferientage erleben. Spannende Spiele, eine erlebnisreiche Wattwanderung, kilometerlange Sandstrände und 32 Meter hohe Dünen warten auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Freizeit kann bezuschusst werden. Anmeldungen sind bis zum 27. Mai  möglich, eine Mitgliedschaft  bei den Maltesern spielt dabei keine Rolle.

Info: Maike Schmücker www.malteserjugend-freiburg.de

^ nach oben

 

Glandorf: Einladung zum 16. Spargelsuppenessen am 1. Mai

Am 1. Mai findet ab 11 Uhr der 17. Glandorfer Spargelsuppentag statt. Die Glandorfer Malteser kochen wieder in ihrer großen Feldküche auf dem Spargelhof Eilers eine leckere Spargelcremesuppe. Der Reinerlös ist für die sozialen Aufgaben des Malteser Hilfsdienstes Glandorf bestimmt. Ein traditioneller Ausflugstipp besonders für Wanderer und Radfahrer aus der Umgebung. Der Spargelhof liegt an der B 51 von Osnabrück Richtung Münster kurz vor Glandorf hinter dem Autohaus Krause links. Bericht: http://bit.ly/1qiqqhE

Info: Ursula Salmon ulla.salmon@malteser-glandorf.de

^ nach oben

 

Glandorf: Einladung zum 19. Old- und Youngtimertreffen am 8. Mai

Beim 19. Old- und Youngtimertreffen am 8. Mai (Muttertag) von 10 bis 18 Uhr in Glandorf übernehmen die heimischen Malteser wieder die Bewirtung und den Sanitätsdienst. Die Malteser betreiben bereits im 14. Jahr eine Cafeteria auf dem Hof des Autohauses Mercedes Erpenbeck. Auf der drei Kilometer langen Hauptstraße in Glandorf stehen außerdem zahlreiche Buden, in denen unter anderem die Malteser Waffeln, Getränke und Würstchen verkaufen werden. Der Erlös ist wieder für die ehrenamtlichen Dienste der Malteser bestimmt. Bericht: http://bit.ly/1XqfGsx

Info: Ursula Salmon ulla.salmon@malteser-glandorf.de

^ nach oben

 

Hannover: Kindertrauer - Vortrag am 26. April

Auch Kinder werden schon mit dem Tod konfrontiert. Dabei gehen sie oft ganz andere Wege der Trauerbewältigung als Erwachsene. Darüber sprechen die Kinder-und Jugendtrauerbegleiterinnen Ulrike Branahl und Julia Feist bei einem Vortrag am 26. April um 18.30 Uhr im ka:punkt Hannover, Grupenstraße 8.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Schlaganfall schnell versorgt - Vortrag am 21. April

Halbseitige Lähmung, Sprachstörungen, Schwindel: Diese Symptome können Anzeichen für einen Schlaganfall sein. Treten sie auf, ist höchste Eile geboten. Etwa viereinhalb Stunden umfasst das Zeitfenster, in dem ein Betroffener behandelt werden muss und in dem das Ausmaß schwerer Folgeschäden noch begrenzt werden kann. Dr. med. Rüdiger Soukup, Facharzt für Innere Medizin und internistische Intensivmedizin, wird am Donnerstag, 21. April, um 18.30 Uhr im Foyer des Kamenzer Malteser Krankenhauses St. Johannes über das Thema Schlaganfall sprechen. Der leitende Oberarzt der internistischen Klinik wird in seinem Vortrag umfassend die Symptome, Ursachen, Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten des Schlaganfalls erläutern.

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: Die Malteser pilgern am 4. Juni zum 32. Mal nach Kevelaer

Am Samstag, dem 4. Juni, pilgern die Malteser mit rund tausend älteren und behinderten Menschen aus dem Erzbistum Köln an den Niederrhein. Ziel der großen Malteser Wallfahrt sind traditionell das Gnadenbild und die Basilika "Trösterin der Betrübten" im Marienwallfahrtsort Kevelaer. Der Leitgedanke der Wallfahrtszeit 2016 lautet: "Selig die Barmherzigen". Anmeldung und weitere Informationen zur Wallfahrt sind erhältlich unter der Telefonnummer 02242-9220591 oder unter www.malteser-koeln.de/kevelaer - Dort können ist auch die Anmeldung über ein Onlineformular möglich. Anmeldeschluss ist der 23. Mai.

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Einladung zu Wallfahrten am 9. Juli und vom 16. bis 22. September

Die Malteser in der Diözese Osnabrück laden zu zwei weiteren Wallfahrten ein: Die 5. Fahrradwallfahrt auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte findet parallel zur Telgter Fußwallfahrt, der größten in Deutschland, am 9. Juli, statt. Sie beginnt um 7.30 Uhr an der Kirche St. Johann (Johannisfreiheit 12) in Osnabrück und endet gegen 16 Uhr in Telgte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vom 16. bis 22. September wird eine Wallfahrt für Gesunde, Kranke und Behinderte im Sonderzug nach Lourdes angeboten. Informationen bei den Maltesern in Hunteburg unter Telefon 05475/441.

Info: Sabine Krüger sabine.krueger@malteser.org

^ nach oben

 

Sankt Ingbert: Fachvortrag zum Thema "Legal highs - Legale Drogen" am 11. Mai

Beim Thema "Drogen" denkt man zuerst an verbotene Stoffe wie vielleicht Cannabis, Kokain oder anderes. Doch dass es viele Dinge, die zu einer Sucht führen können und schädlich sind, auch ganz legal zu kaufen gibt - daran denkt man im ersten Moment weniger. Und an diese "legalen Drogen" kommen auch Kinder und Jugendliche leicht heran. Zum Thema "Legal Highs - Legale Drogen" bieten die Malteser einen Vortrag an. Am 11. Mai referiert Malteser Jugendgruppenleiter Holger Tussing um 18 Uhr in den Räumen der Dienststelle, Ludwigstraße 29, in St. Ingbert. In dem Vortrag geht es um die Sensibilisierung von Eltern und wie sie Anzeichen eines möglichen Konsums bei ihren Kindern erkennen können.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Solnhofen: Romfahrt vom 3. bis 10. Juli

Im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit veranstaltet die Ortsgliederung Solnhofen der Malteser in der Diözese Eichstätt vom 3. bis zum 10. Juli. eine Romreise. Im Zentrum der perfekt geplanten Reise steht natürlich der Vatikan - wenn möglich auch mit dem Besuch einer Papstaudienz. Aber auch die Geschichte der Stadt nimmt einen wichtigen Part ein. Selbstverständlich haben die Teilnehmer genügend Zeit, die sie selber verplanen können. Und das Ganze zu einem wirklich attraktiven Preis. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Beauftragten der Ortsgliederung Solnhofen Gerhard Börner.

Info: Gerhard Börner gerhard.boerner@onlinehome.de

^ nach oben

 

Speyer: Grundlehrgang Sitztanz vom 26. bis 29. Mai

Sitztanz ist für Menschen, die sich nur eingeschränkt bewegen können, eine gute und wichtige Ausgleichsgymnastik. Sie fördert nicht nur das Leistungsvermögen und die Mobilität, sondern ist auch eine gute Möglichkeit für ein geselliges Treffen, das Spaß macht. Um das Angebot an Sitztanzgruppen erweitern zu können, bieten die Malteser vom 26. bis 29. Mai einen Grundkurs zum/zur Sitztanzleiter/in an. Der Grundlehrgang findet im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt/Weinstraße statt und startet um 14 Uhr. Nähere Informationen bei Diözesanausbildungsreferent Heinz-Peter Sauer Telefon 06232/677817 oder unter heinz-peter.sauer@malteser.org . Anmeldeschluss ist der 10. Mai.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen der geistlichen Bildungsstätte "Kloster Bad Wimpfen"

·  05.05. - 08.05. Einkehrtage der Malteser "Dein Angesicht, Herr, will ich suchen."

·  10.05. - 15.05. Kloster auf Zeit "Ora et labora" Leben in klösterlichem Rhythmus mit Gebet, Arbeit, geistlichen Impulsen und Gemeinschaft

·  Samstag 14.05. um 9 Uhr "Gesund leben mit Hildegard von Bingen" Sie erfahren, welche Kräuter in der Küche und als Heilmittel angewendet werden können

·  Samstag 11.06. um 10  Uhr "Gesang und Gesundheit" Körper und Geist, Atmung und Stimme in Einklang bringen

·  13.06. - 14,06."Wir müssen reden!" Ein Training in achtsamer Kommunikation

·  14.06. - 17.06.  Oasentage für Malteser-Mitarbeitende

Nähere Infos und weitere Kursangebote sind auf der Website www.kloster-bad-wimpfen.de zu finden.

Info: kloster.badwimpfen@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 6.5.2016 - Sonntag, 8.5.2016: "Lass leuchten, Herr, dein Angesicht/ erfüll uns mit der Gnade Licht ..." Ein Wochenende für Firmlinge und ihre Paten

·  Mittwoch, 25.5.2016 - Sonntag, 29.5.2016: Radeln mit der Bibel ... im Dreiländereck

·  Freitag, 10.6.2016 - Sonntag, 12.6.2016: Erneuerung aus den Ursprüngen. Malteser Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert

·  Samstag, 16.7.2016 - Samstag, 23.7.2016: "Alle, die den Herrn suchen, sollen sich freuen" (Ps 105,3). Ferienwoche für Erwachsene mit und ohne Behinderung

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2016 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2016 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Die Führungskraft als Personalentwickler

Aufgabe von Führungskräften ist es, Mitarbeiter so einzusetzen, dass sie an herausfordernden Aufgaben wachsen können. So weiß jeder Mitarbeiter, wofür er da ist und für welches gemeinsame Ziel es sich lohnt zu engagieren. Das Seminar "Die Führungskraft als Personalentwickler" zeigt praxisorientiert, wie Führungskräfte Stärken bei den Mitarbeitern entdecken, fördern und wie sie über solche Entwicklungsthemen zielführend ins Gespräch kommen können. Auch werden die Malteser Instrumente der Personalentwicklung vorgestellt. Termin: 08.-09.06.2016, Malteser Kommende Ehreshoven.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Aufbaulehrgang für Rettungshelfer NRW zum RettSan-Grundlehrgang: 25.04. - 06.05.2016

·  ERC ALS-Provider Kurs: 07.05. - 08.05.2016

·  Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 09.05. - 03.06.2016

·  Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 06.06. - 17.06.2016

·  Ergänzungslehrgang für Lehrrettungsassistenten (LRA) zum Praxisanleiter (gem. NotSanG): 13.06. - 24.06.2016

Das Jahresprogramm 2016 steht zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen schule.aachen@malteser.org, Telefon 0241/9670-124, www.malteser-schule-aachen.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  CBRN-Grundausbildung; 07.05.-08.05.2016; Dortmund

·  Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung; 10.05.2016; Paderborn

·  RD-Fortbildung "Gefahren an der Einsatzstelle"; 13.05.2016; Dortmund

·  Rettungshelfer-NRW-Lehrgang; 17.05.-29.05.2016; Gelsenkirchen

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; 17.05.-11.06.2016; Gelsenkirchen

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Fortbildung für Praxisanleiter NotSan, Lehrrettungsassistenten und Dozenten 02.05. - 03.05.2016 - in Wetzlar

·  80-stündiger Aufbau vom LRA zum Praxisanleiter 09.05. - 13.05.2016 (Aufbaumodul 1) & 20.06. - 24.06.2016 (Aufbaumodul 2) - in Wetzlar

·  100-stündiger Aufbau vom LRA zum Praxisanleiter 09.05. - 13.05.2016 (Aufbaumodul 1) & 23.05. - 25.05.2016 (Ergänzungsmodul) & 20.06. - 24.06.2016 (Aufbaumodul 2) - in Wetzlar

·  RettSan-Grundehrgang (M1) 09.05.-10.06.2016 - RD 11/16 in Frankenthal

·  ITLS-Advanced-Provider Kurs 18.06.-19.06.2016 - ITLS 02/16 in Wetzlar (nur noch wenige Plätze verfügbar)

Das Programm 2016 ist online: http://bit.ly/1nnKWMd

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Basistraining Visualisierung; 02.05.2016; Malteser Kommende Ehreshoven, LM16-078

·  So gelingt Teamführung - ehrenamtliche Zusammenarbeit entwickeln und fördern; 03.-05.06.2016; Kloster Bad Wimpfen; FÜ16-089

·  Betriebswirtschaft kompakt. 03.-05.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR16-031

·  Praxisseminar Controlling; 07.-08.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR16-033

·  Die Führungskraft als Personalentwickler; 08.-09.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ16-034

·  Krank, pflegebedürftig und selbstbestimmt. Wieviel Selbstbestimmung ist im Gesundheits- und Sozialwesen möglich? 14.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; EK16-080

·  Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Führungskräfte; 17.-19.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ16-036

·  Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Fitnessstudio oder was? 20.-21.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; GP 16-059

·  Gemeinnützigkeitsrecht und Ertragsteuern. Grundlagenseminar Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 1: 20.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 16-037

·  Umsatzsteuerrecht. Fachqualifizierung Steuerrecht Modul 2; 21.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 16-038

·  Führen in Veränderungen. Change Management für hauptamtliche Führungskräfte; 23.-24.06.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 16-040

·  Einstellungsgespräche sicher führen; 05.07.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 16-043

·  Souverän Entscheidungen treffen; 05.07.2016: Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 16-044

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  BIETE: Blaulichtbalken abzugeben. Die Malteser Paderborner haben einen Blaulichtbalken Hella RTK6 SL mit Frontscheinwerfer sowie zwei originalen Martins-Hörner in d´´  und a´ mit langem Schallbecher abzugeben. Angebote an Christian Schlichter unter christian.schlichter@malteser.org oder 0177 / 630 26 55

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Mitarbeiter/in Ehrenamtsbegleitung und Personalverwaltung, Diözesangeschäftsstelle Osnabrück, zu sofort, zunächst befristet auf 1 Jahr dgs.osnabrueck@malteser.org

·  Leiter/Leiterin des Kindergartens St. Johannes in Buxtehude zum 1. Oktober, Vollzeit, weitere Informationen unter: www.malteser-buxtehude.de

·  Einrichtungsleiter/in für eine Flüchtlingsunterkunft, Raum Köln/Wesseling, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, Oliver Röhrs, fluechtlingshilfe.dgs.koeln@malteser.org

·  Freiwillige/r im Rettungsdienst, ab 01.08./ 01.09. oder 01.10.2016, Bezirk Würzburg, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Bezirk Würzburg, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste, Essen, Teilzeit (19,5 Std./Woche), ab 01.05.2016, Benjamin Schreiber, personal-rg@malteser.org

·  Koordinator/in Flüchtlingshilfe, Essen, Vollzeit, ab 01.05.2016, Benjamin Schreiber, personal-rg@malteser.org

·  Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen, Cottbus, zum 01.05.16 oder später, heiko.szirbek@malteser.org

·  Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Altenpfleger (m/w), Cottbus, sofort, heiko.szirbek@malteser.org

·  Sachbearbeiter/in der Verwaltung, Dresden, zum 01.07.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Mitarbeiter/in im Kundenservice, Malteser Service Center, Köln, Teilzeit, ab sofort, zunächst befristet auf 1 Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Flugarzt (m/w) für weltweite Patiententransporte mittels Intensivtransportflugzeug auf Honorarbasis, Malteser Service Center, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Altenpfleger (m/w), Cottbus, sofort, Heiko Szirbek, heiko.szirbek@malteser.org

·  Sachbearbeiter/in Mitglieder- und Spenderservice, Malteser Zentrale Köln, ab sofort, zunächst befristet auf 2 Jahre, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Stellvertretende/r Leiter/in für Betreutes Wohnen, Berlin, sofort, Petra Niermann, petra.niermann@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in als stv. Wachleiter/in, Traunstein, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in zur Krankheitsvertretung, Aschaffenburg, Vollzeit, ab 01.05.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Aschaffenburg, Vollzeit, ab 01.05.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in zur Elternzeitvertretung, Aschaffenburg, Vollzeit, ab 01.06.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsdienstleiter/in, Erfurt, Vollzeit, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungswachenleiter/in, Vollzeit, ab sofort, Rettungswache Wiesbaden, Herr Frank Zimmermann, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste, Diözese Würzburg, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Stellvertretende/r Koordinator/in Hospizdienst, Neustadt in Sachsen, zum 01.08.2016, jan.kliemann@malteser.org

·  Stellvertretende/r Koordinator/in Hospizdienst, Luckau, ab sofort, michael.doll@malteser.org

·  Stellvertretende/r Koordinator/in Hospizdienst, Plauen, zum 01.08.2016, jan.kliemann@malteser.org

·  Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste, Paderborn, Vollzeit, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Natascha Bullik, paderborn.fluechtlingshilfe@malteser.org

·  Koordinator/in ehrenamtliche Integrationsdienste, Geseke und Lippstadt, Teilzeit (19,5 Std./Woche), zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Natascha Bullik, paderborn.fluechtlingshilfe@malteser.org

·  Mitarbeiter/in halboffene Kinderbetreuung, Flüchtlingseinrichtung Hamburg, zum 01.05.2016 oder später, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

·  Ehrenamtsmanager/in, Flüchtlingseinrichtung Hamburg, zum 01.05.2016 oder später, bewerbung.bezirk.hamburg@malteser.org

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteserorden: Enno Bernzen, früherer Bereichsleiter im Generalsekretariat des Malteser Hilfsdienstes und nach seinem Ausscheiden weiterhin ehrenamtlich für die Hilfsorganisation aktiv, ist mit dem Großoffizierkreuz des Malteserordens ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit dem Hamburger Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs (SPD) erhielt Bernzen diese hohe Stufe des Malteser Verdienstordens "Pro Merito Melitensi" kürzlich aus den Händen des Präsidenten der Deutschen Assoziation des Malteserordens, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz. Der traditionsreiche katholische Orden ehrt damit das langjährige Engagement beider für die Organisation.

·  Malteser Medizin & Pflege - Klinik von Weckbecker: Seit März heißt der neue ärztliche Leiter der Malteser Klinik von Weckbecker in Bad Brückenau Dr. Rainer Matejka; der 59-jährige ist Facharzt für Allgemeinmedizin und führte seit 1994 eine naturheilkundliche Tagesklinik in Kassel (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Essen: Am 15. April hat Irmhild Freifrau von Fürstenberg, Diözesanoberin und stellvertretende Diözesanleiterin der Malteser im Bistum Essen, die Verdienstmedaille des deutschen Verdienstordens aus den Händen von Oberbürgermeister Frank Baranowski erhalten (siehe oben).

·  Köln - Erzbistum: Im Rahmen der Diözesanversammlung am 16. April in Ratingen wurde Adelheit von Groote als Diözesanoberin verabschiedet. Petra Odenweller (Düsseldorf) und Ulf Krüger (Meckenheim) wurden als Helfervertreter erneut für vier Jahre in den Diözesanvorstand gewählt. Neu als Helfervertreter wurde Thomas Wimmer (Neuss) gewählt, der das Amt von Michael Palm übernimmt, der aus Zeitgründen nicht mehr als Helfervertreter zur Verfügung steht.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Melina Dreier, seit September 2015 Bundesfreiwillige in der Verwaltung der Diözesangeschäftsstelle Osnabrück, wechselte zum 1. April vorfristig in ihre Ausbildung zur Krankenpflegerin am Franziskus-Hospital Harderberg. Nachfolger ist Eike Marius Breuer. - Anfang März wählte die hauptamtliche Belegschaft aus 13 Standorten eine neue Mitarbeitervertretung: aus Alfhausen Beate Brüggenhorst, aus Osnabrück Frank Stork (stellv. Vors.), Sabine Krüger (Personal, Diözesangeschäftsstelle) und Thomas Wesselkamp; aus Papenburg Holger Janke (Vors.), Andreas Geers (Schriftführer), Jens Kötter, Rainer Hohenbrink, Ulrich Brink und Heinz Bohlmann sowie aus Sögel Sonja Kruithoff. - Auf der Ortsversammlung der Malteser Melle-Gesmold am 11. März zeichnete Diözesanoberin Maria Freifrau von Boeselager folgende Mitglieder für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft aus: Ortsbeauftragter Andreas Ertelt (30 Jahre), Hedwig Niekamp, Gaby Ertelt, Sandra Walter, Jürgen Schierbaum und Thomas Walter (25 Jahre) sowie Jennifer Hurrelbrink und Michael Ahrling (10 Jahre). Gewählt wurden als Delegierte für die Diözesanversammlung Natascha Ertelt und Jennifer Hurrelbrink, als Vertreter der aktiven Helferschaft im Ortsführungskreis Günter Hesse und Dorothé Pohlmann sowie Natascha Ertelt und Jennifer Hurrelbrink als Kassenprüferinnen.

·  Malteser Hilfsdienst - Erzdiözese Paderborn: Gerhard Teicher, seit 40 Jahren bei den Maltesern und seit 2011 ihr Stadtbeauftragter in Werl-Soest, ist für sein jahrzehntelanges soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden (siehe oben).

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Die Malteser Jugend Kaiserslautern hat am 16. März einen Ortsjugendführungskreis sowie 12 Delegierte für die Diözesanjugendversammlung gewählt. Der Führungskreis setzt sich zusammen aus: Ortsjugendsprecherin Joanna Helbig, ihren Stellvertretern Anna Mohorko und Sven Dossinger sowie den Jugendvertretern Silja Dossinger und Jannik Jakob. Rechnungsprüfer sind Sarah Dossinger und Linus von Rhein. Ortsjugendreferentin ist Christine Adams.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

   In meinem Arbeitsumfeld, aber auch im familiären Umfeld habe ich folgendes  selber ausprobiert und spüre deutlich anhand der Reaktionen, dass es "im Guten" funktioniert! Menschen spüren, wie man auf Sie zugeht (Beate Schwick):
Sprich öfters einen Segen aus
   Ein Segen ist ein Gebet, in dem ich Gott bitte, er möge einem bestimmten Menschen Güte und Liebe, Freude und Erfolg, Wohlergehen und Gesundheit und alles, was ihm zum Heile dient, schenken. Das setzt voraus, dass ich diesem Menschen selber gut gesinnt bin, ihn anerkenne und annehme, wie er ist, und ihm alles Gute wünsche.
   Segne jeden, der dir begegnet. Schicke ihm einen Gedanken des guten Willens und der Sympathie entgegen. Oft spüren diese Menschen dein Wohlwollen und begegnen dir zuversichtlich und freudig. So werden Angst und Unsicherheit überwunden, und in beider Herzen wachsen Offenheit und Verständnis, Güte und Hilfsbereitschaft.
   Viele brauchen deinen Segen. Wenn jemand missmutig, deprimiert oder unglücklich dreinschaut: segne ihn. Gott wird ihm helfen, froh zu werden.
   Viele benehmen sich so, dass sie von anderen nur Abneigung, Verachtung und Verurteilung erfahren. Segne einen solchen Menschen und begegne ihm mit Verständnis, Hilfsbereitschaft und Wohlwollen. Du bist vielleicht der einzige, der an den guten Kern in ihm glaubt und ihm so hilft, wieder besser zu werden.
   Viele arbeiten unermüdlich, sind abgehetzt und finden keine Zeit für sich und ihre Mitmenschen: Segne sie und übermittle ihnen Dank und Anerkennung. Gott wird diesen Menschen auf dein Gebet hin Kraft und Freude schenken. Das wird euch beide spürbar erfüllen.
(aus dem Buch von Paul Haschek: "Abend mit Gott")

Gebet
SEGEN
Guter Gott,
schenke mir die Gabe,
dass mein Denken über
und mein Zugehen auf
die Menschen, die mir begegnen,
getragen ist von Vertrauen, Verständnis,
Güte und Wohlwollen -
auch wenn es manchmal schwer erscheint -
und ich mit Freude im Herzen
zu meinem Gegenüber "im Stillen" sage:
ICH SEGNE DICH,
weil ich weiß - Du bist da
und verwandelst meinen Segen.
Amen
(Beate Schwick)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 4. Mai 2016

Redaktionsschluss: Montag, 2. Mai 2016
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben