Malteser eNews 1/16 vom 13. Januar 2016

 

 

AKTUELLES

·  Demenz: Station Silvia des Kölner Malteser Krankenhauses erhält Rudi-Assauer-Preis

·  Flüchtlingshilfe, Königin Silvia und der Papst im neuen Malteser Magazin

·  Medjugorje: Sanitätsdienst auch 2016

 

Flüchtlingshilfe

·  Bad Honnef: 13 Flüchtlinge in Erster Hilfe geschult

·  Bad Honnef: Jetzt machen auch zwei Syrer mit

·  Brühl-Wesseling: Adventfeier für Flüchtlinge und Helfer im Casino der Rheinland-Raffinerie

·  Celle-Scheuen: Bethlehem liegt bei Celle

·  Diepholz: Mit Posaunenchor und gefüllten Schuhkartons

·  Eichstätt - Diözese: Malteser sammeln Spenden für christliches Flüchtlingscamp in Bagdad

·  Grevenbroich: Bundespräsident ehrt ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

·  Hasselroth: Pakete für Kinder von Gästen

·  Hildesheim - Diözese: 221.000 Euro für Patienten in Not

·  Köln: Mit Trödel Deutschkurse finanziert

·  Lippstadt: Malteser begleiten erneut Flüchtlingszug aus Bayern nach NRW

·  Sögel: Feueralarm in Notunterkunft

·  Sögel: EU-Politiker besucht Notunterkunft

 

AUSLANDSARBEIT

·  Nordirak: Winterkleidung für 13.000 Flüchtlingskinder

·  Libanon: Winterhilfe für 750 Flüchtlingskinder

·  Nepal: Winterhilfe für fast 1.700 vom Erdbeben betroffene Familien

·  Haiti: Sechs Jahre nach dem Erdbeben

·  Haiti: Wasser und Hygiene in den Slums der Hauptstadt - Neues Video

 

MALTESER VOR ORT

·  Aichtal/Friedrichshafen: Großer Fasnetsumzug der Narrenzunft Täleshexen

·  Aurach/Weinberg: Malteser Jugend feiert traditionelle Waldweihnacht

·  Aurach/Weinberg: Malteser Jugend hilft beim "Warten aufs Christkind"

·  Bayreuth: Neujahrsempfang

·  Berlin: Gemeindesanitätsdienst der Malteser Jugend - Kurzfilm online

·  Bonn: Beispiellose Welle der Solidarität für schwerverletzten Kollegen

·  Bremen: SEG-Einsatz

·  Deggendorf: Weitere Gesundheitstage der Malteser Hochwasserhilfe geplant

·  Deggendorf: Leuchtende Augen bei der dritten Weihnachtsaktion für hochwasserbetroffene Kinder

·  Dresden: Schulprojekt

·  Frankfurt: Design trifft Musik

·  Fürholz: Neujahrsempfang

·  Gladbeck: Selbsthilfegruppe Angehöriger Alzheimerkranker zieht um

·  Görlitz: Patientenweihnacht im St. Carolus

·  Görlitz: Neue Technik im Malteser Krankenhaus St. Carolus

·  Görlitz: Malteser Krankenhaus bietet erstmals eine Ausbildung zum OP-Assistenten an

·  Hannover: Kindertrauergruppe "Schwerelos"

·  Hatzenbühl: Malteser Pflegedienst ausgezeichnet

·  Heidelberg: Zwölf Malteser kochten an Weihnachten für bedürftige Menschen

·  Kamenz: Jolene ist das erste Baby des Jahres im Kamenzer Malteserkrankenhaus St. Johannes

·  Kamenz: Friedenslicht aus Betlehem im Malteser Krankenhaus St. Johannes

·  Koblenz: Aussendungsfeier der Sternsinger im Bistum Trier

·  Köln - Erzbistum: 11.111 Euro bei Charity-Gala

·  Köthen: Café Regenbogen - ein neues Angebot für demenziell Erkrankte

·  Lingen: "Mobiler Einkaufswagen" vor der Ausweitung

·  Main-Kinzig-Kreis: Haupt- & Ehrenamt Hand in Hand

·  Mönchengladbach: Halbzeit bei den Bundesliga Sanitätsdiensten

·  München und Freising - Erzdiözese: Hilfen für bedürftige Einheimische und Flüchtlinge in Serbien

·  Offenburg: Offenburger Hochschullehrer wurde 90 Jahre alt und bedachte Malteser mit Spende

·  Osnabrück: "Mobiler Einkaufswagen" gibt Termine bekannt

·  Osnabrück: "Springender Punkt" erschienen

·  Papenburg: Weihnachtsbaum-Sammlung für guten Zweck

·  Passau: Berufungsurkunde zur Gruppenführerin der Gruppe RUD

·  Passau: Bilanz der Ausflugsfahrten

·  Plauen: Spendenaktion

·  Rosenheim: Dramatische Rettung eines Neugeborenen kurz vor Weihnachten

·  Speyer: Spende an die Pflasterstube

·  Straubing: Kein stiller Jahreswechsel

·  Taufkirchen: Helfer beim Eishockey

·  Traunstein: Erfolgsbilanz - Rufbus Traunstein beförderte mehr als 8.000 Fahrgäste

·  Traunstein: Mittagsverpflegung in Kindertagesstätten und Schulen der Stadt Traunstein

·  Wald: Heckenkrieg zog hunderte Schaulustige an

·  Wiesloch: Endlich einsatzbereit: Neues Fahrzeug für die Wieslocher Malteser

 

VERANSTALTUNGEN

·  Eichstätt: Informationsabend zur Turiner Grabtuchausstellung am 18. Januar

·  Eichstätt: Ganztagesseminar zu Spiritualität in der Hospiz- und Trauerarbeit am 30. Januar

·  Fulda: Infoveranstaltung zur Flüchtlingshilfe wegen großen Interesses am 21. März wiederholt

·  Saarbrücken: Vorbereitungskurs für den Demenzdienst startet am 19. Januar

·  Podiumsdiskussion in Münster: "Aus den Medien, aus dem Sinn - Vergessene humanitäre Krisen"

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Soziale Kommunikation: Repräsentation und Small Talk

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 27. Januar 2016

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Demenz: Station Silvia des Kölner Malteser Krankenhauses erhält Rudi-Assauer-Preis

Am 17. Dezember wurden fünf Projekte im Schalker Stadion von der Rudi-Assauer-Stiftung in Anwesenheit des Namensgebers mit dem Rudi-Assauer-Preis ausgezeichnet. Zwei Kölner Initiativen waren dabei. Der erste Preis, dotiert mit insgesamt 4.000 Euro, wurde aufgeteilt: 2.000 Euro erhielt das Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegard für seine "Demenzstation Silvia". Ebenfalls auf dem ersten Rang sah die Jury das Engagement des Kölner Pfarrers Franz Meurer. Mehr dazu: http://bit.ly/1N77Yft

Info: Dr. Ursula Sottong ursula.sottong@malteser.org

^ nach oben

 

Flüchtlingshilfe, Königin Silvia und der Papst im neuen Malteser Magazin

Mit einem Überblick über die Flüchtlingshilfe der Malteser als Schwerpunktthema ist das neue Malteser Magazin (www.malteser-magazin.de) erschienen. Weitere Themen:

·  Königin Silvia besucht MalTa München

·  Malteser Social Day: Anpacken war angesagt

·  Die Kathedrale des heiligen Johannes des Täufers in Amiens

·  Geburtenrekord im Malteser Krankenhaus in Bethlehem

·  Rettet die Retter - mit der Augsburger Puppenkiste

·  Neue Malteserstifte in Solingen und Bottrop eingeweiht

·  Acht Seiten Rückblick auf die 11. Romwallfahrt mit Papstaudienz als Beilage

Blättern in der neuen Ausgabe: http://bit.ly/1J2BKXS

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Medjugorje: Sanitätsdienst auch 2016

Auch für dieses Jahr hat die katholische Kirchengemeinde St. Jakobus in Medjugorje die Malteser wieder gebeten, den dortigen Ambulanz- und Sanitätseinsatz vom Palmsonntags-Wochenende, 19. März, bis zum 31. Oktober zu übernehmen. Für den Einsatz ist im Rahmen der internationalen humanitären Hilfe des Malteserordens wie in den letzten Jahren der deutsche Malteser Hilfsdienst zuständig. Im letzten Jahr 2015 wurden von 36 Helferinnen und Helfern und neun Einsatzleitern aus neun Malteser Diözesangliederungen sowie aus Ungarn 6.089 Hilfeleistungen erbracht. Der Einsatz geht jeweils von Samstag bis Samstag für 14 Tage. Weitere Informationen gibt es unter www.malteser-sanitaetsdienst-medjugorje.de oder bei:

Info: Ulrich Mathey Telefon 0175/2491984; ulrich.mathey@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Bad Honnef: 13 Flüchtlinge in Erster Hilfe geschult

Die Bad Honnefer Malteser haben bei ihrem ersten Erste-Hilfe-Kurs des Jahres 13 Flüchtlinge ausgebildet. Es ist der zweite Bad Honnefer Kurs für Flüchtlinge überhaupt. Ausbildungsleiter Burghardt Schuldt, Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut und der angehende Malteser Ausbilder Vedat Yesilkaya teilten sich den Unterricht. Die Sanitäterinnen Antonia Fasolak und Hanna Groß assistierten bei den praktischen Übungen. Lehrgangssprache war Englisch, aber das erste syrische Mitglied der Honnefer Gruppe, Sameer Al-Kawaritt, übersetzte die wichtigsten Kursinhalte auch ins Arabische. Seit Dezember ist der 17-jährige Syrer Mitglied der Bad Honnefer Malteser. Mehr unter: http://bit.ly/1P2MhhZ

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Honnef: Jetzt machen auch zwei Syrer mit

Bei ihrer Weihnachtsfeier haben die Honnefer Malteser in gemütlicher Atmosphäre ein aktionsreiches Jubiläumsjahr ausklingen lassen, besonders fleißige Helfer geehrt und neue Helfer und Funktionsträger ernannt. Besonders freute sich der Stadtbeauftragte Dr. Andreas Archut, zwei Syrer vorstellen zu können, die nach der Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs Interesse an einer Mitarbeit hatten: "Tawfek Al-Zahed und Sameer Al-Kawaritt sind im Sommer als Flüchtlinge nach Honnef gekommen - jetzt sind sie Teil unserer Gemeinschaft geworden." Als Menschen, aber auch mit ihren Sprachkenntnissen sind sie eine willkommene Unterstützung für die Malteser, so Archut. Mehr: http://bit.ly/1IYA9CC

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Brühl-Wesseling: Adventfeier für Flüchtlinge und Helfer im Casino der Rheinland-Raffinerie

Die Rheinland-Raffinerie in Wesseling ist die größte Raffinerie Deutschlands und unterstützt die Malteser regelmäßig unter anderem mit Sachspenden. Einer der Höhepunkte war 2015 die Adventsfeier im Casino der Rheinland-Raffinerie für rund 200 Flüchtlinge und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus der Bürgerschaft und von den Maltesern. Bei Kaffee und Kuchen wurden interessante und menschlich berührende Gespräche geführt. Für die Kinder gab es Geschenke, die von der Belegschaft gestiftet und liebevoll verpackt wurden. Raffineriedirektor Dr. Thomas Zengerly dankte den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz und wünschte den Flüchtlingen Erholung und Frieden. Mehr: http://bit.ly/1SdhEx0

Info: Enno Bernzen enno.bernzen@malteser.org

^ nach oben

 

Celle-Scheuen: Bethlehem liegt bei Celle

Maria und Josef waren auf einer weiten Reise, als Maria ihren Sohn Jesus, den Sohn Gottes, in einem Stall zur Welt brachte. So steht es in der Bibel und so glauben es die Christen. Im Gedächtnis daran haben die Malteser am Morgen des 24. Dezembers in einer kleinen, aber bewegenden Zusammenkunft im Notaufnahmelager von Celle-Scheuen mit Gästen und den zumeist muslimischen Flüchtlingen friedlich und fröhlich Weihnachten gefeiert. Einrichtungsleiter Stefan Dannenberg erklärte unter dem Weihnachtsbaum kurz den Sinn des Festes, bevor sein Bruder Thomas als Nikolaus verkleidet Geschenke verteilte. Spender hatten 550 Schuhkartons mit Geschenken gepackt.

Info: Stefan Dannenberg stefan.dannenberg@malteser.org

^ nach oben

 

Diepholz: Mit Posaunenchor und gefüllten Schuhkartons

Am Heiligabend gab es für die Flüchtlinge der Malteser Notunterkunft "Haus Malta" in Diepholz eine kleine Weihnachtsüberraschung: Ein örtliches Unternehmen spendete einen Weihnachtsbaum vor dem großen Verpflegungszelt. Da die größtenteils arabisch-muslimischen Flüchtlinge keinen Bezug zum Weihnachtsfest haben, bekamen sie grundlegende Informationen zur deutschen Tradition. Danach machten der Diepholzer Posaunenchor und eine musizierende Familie Station. Einrichtungsleiter Rainer Scherer und seine Mitarbeiter überreichten gespendete Schuhkarton-Geschenke an die zurzeit 66 Kinder. Bericht: http://bit.ly/1OhC3wM

Info: Rainer Scherer rainer.scherer@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt - Diözese: Malteser sammeln Spenden für christliches Flüchtlingscamp in Bagdad

Bereits seit Dezember sammeln die Eichstätter Malteser Spenden für ein Projekt im Irak. In Bagdad gibt es ein Flüchtlingscamp, in dem 135 christliche Familien mit etwa 520 Personen in einem Wohnwagen-Camp leben, die vom sogenannten Islamischen Staat aus der Ninive-Ebene vertrieben wurden. Sie werden von dem sehr engagierten Pater Louis Montes betreut. Nach Bestätigung durch die Nuntiatur in Bagdad haben Kirche in Not - und jetzt auch die Eichstätter Malteser - beschlossen, das Camp finanziell zu unterstützen. Es geht um die Befriedigung grundlegender Bedürfnisse sowie um den Bau eines Kindergartens und einer Versammlungshalle. Die Spendenaktion soll bis zum 2. Februar laufen.

Info: Christian Alberter malteser.eichstaett@malteser.org

^ nach oben

 

Grevenbroich: Bundespräsident ehrt ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

Etwa 60 ehrenamtliche Flüchtlingshelfer hat Bundespräsident Joachim Gauck jetzt beim Neujahrsempfang in Berlin stellvertretend für all' die vielen Helfer geehrt. In die Bundeshauptstadt eingeladen waren auch Markus Weckauf, Leiter der Kroatien-Bosnien-Flüchtlingshilfe (KBFH) des Malteser Hilfsdienstes Grevenbroich-Jüchen, sowie dessen Ehefrau Tatiana Domanti-Weckauf. Beide sind ehrenamtlich seit 2004 in der KBFH tätig.

Info: Achim Bremer achimbremer@web.de

^ nach oben

 

Hasselroth: Pakete für Kinder von Gästen

Seit über 15 Jahren bringen Malteser aus Hasselroth rund um den 1. Advent Pakete für Kinder und Senioren nach Rumänien. In diesem Jahr wurde die Aktion auf Grund der aktuellen Lage auch auf Kinder, die aus Krisengebieten geflohen sind, ausgeweitet. Über 100 Kinder wurden in den Gemeinden Hasselroth, Gründau, Freigericht, Flörsbachtal und Jossgrund mit Paketen beschenkt.

Info: Peter Weingärtner peter_weingaertner@live.de

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: 221.000 Euro für Patienten in Not

Für das bischöfliche Spendenprojekt zu Gunsten von Flüchtlingen sind 221.000 Euro zusammengekommen. Der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle überreichte im Hildesheimer Bischofshaus symbolisch einen Scheck an Maximilian Freiherr von Boeselager, den Leiter der Malteser in der Diözese Hildesheim, und die ärztliche Leiterin der Malteser Migranten Medizin Hannover, Dr. Renate Gräfin von Keller. Das von Bischof Trelle initiierte "Bischöfliche Hilfsprojekt im Jubiläumsjahr - Medizinische Versorgung für Flüchtlinge" lief während des Jubiläums 1200 Jahre Bistum Hildesheim im Zeitraum von August 2014 bis November 2015.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Mit Trödel Deutschkurse finanziert

"Wir wollten einfach etwas für die vielen Flüchtlinge in Köln tun und sind so darauf gekommen, einen Trödelmarkt aus Sachspenden zu veranstalten", erklärt Dagmar Grap, Stationsleiterin im Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis. Das gesamte Team des Krankenhauses räumte Keller, Dachböden und Kleiderschränke aus, und am ersten Adventssonntag lud das Krankenhaus schließlich zum Trödelmarkt zu Gunsten der Kölner Flüchtlingshilfe ein. Krankenschwestern und -pfleger des Hauses verkauften die ausrangierten Bücher, Kleidungsstücke, Spielsachen und Haushaltsgegenstände an Kollegen, Patienten und Besucher und nahmen so einen Gesamtbetrag von 1411,99 Euro ein. Mehr dazu: http://bit.ly/1J2EnJj

Info: Eva Keller eva.keller@malteser.org

^ nach oben

 

Lippstadt: Malteser begleiten erneut Flüchtlingszug aus Bayern nach NRW

Zum wiederholten Mal waren vor wenigen Tagen Helfer aus Lippstadt in der Begleitung von Flüchtlingszügen im Einsatz. Gemeinsam mit Helfern aus anderen Maltesergliederungen fuhren die Teams aus vier Personen zunächst nach Passau. Dort übernahmen Sie die Begleitung eines Zuges, der Flüchtlingen von Bayern nach NRW brachte. Neben der Erstversorgung bei Notfällen gehört auch die soziale Betreuung der Reisenden zu den Aufgaben der Helferinnen und Helfer. Mit Notfallrucksack, Defibrillator (AED), Kindernotfalltasche und Hygienematerial waren die Teams für die Tätigkeit gut gerüstet. Alles in allem ein ungewöhnlicher Einsatz, der lange im Gedächtnis bleiben wird.

Info: Jörn Hanisch joern.hanisch@malteser-lippstadt.de

^ nach oben

 

Sögel: Feueralarm in Notunterkunft

Zu einem Feueralarm kam es am 4. Januar in der Flüchtlingsunterkunft in der Sögeler Sporthalle. Als die Feuerwehr kurz darauf an der Notunterkunft eintraf, waren bereits alle 150 Flüchtlinge evakuiert und befanden sich in einem Zelt neben der Halle. Ein Feuer gab es allerdings nicht. Der Alarm war nach Aussage der Feuerwehr durch einen Drückmelder ausgelöst worden. Die Feuerwehr lobte das schnelle Eingreifen durch die Malteser, die den Sanitätsdienst stellen, den Sicherheitsdienst und die Reinigungskräfte, die gut gehandelt und das Gebäude vorbildlich geräumt hätten.

Info: Thomas Eilers thomas-eilers@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: EU-Politiker besucht Notunterkunft

Der Sögeler Europaabgeordnete Jens Gieseke (CDU) besuchte zu Jahresbeginn die heimische Notunterkunft in der Sporthalle, für die die Malteser im Rahmen der Amtshilfe für den Landkreis Emsland im Herbst 2015 die Leitung übernommen hatten. Den ehrenamtlichen Helfern zollte er hohen Respekt. In Begleitung des Dezernenten des Landkreises, der Sögeler Bürgermeisterin und des Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel, ließ sich Gieseke das Aufnahmeverfahren vom Einrichtungsleiter Thomas Eilers erklären. Die Malteser bieten jetzt auch Freizeitaktivitäten und Sprachunterricht. Bericht: http://bit.ly/1UO6tbW

Info: Thomas Eilers thomas-eilers@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Nordirak: Winterkleidung für 13.000 Flüchtlingskinder

In zwei Flüchtlingslagern in Dohuk verteilte Malteser International an 13.000 Kinder und Jugendliche warme Schuhe, Hosen und Pullover sowie Schals, Handschuhe und Mützen. Das Auswärtige Amt unterstützt die Winterhilfe finanziell. "Starker Regen- und Schneefall sowie Minustemperaturen von bis zu zehn Grad verschärfen die Situation der Flüchtlinge, die bereits unter vielen Entbehrungen leiden müssen, immens", berichtet Stefan Jansen aus Dohuk. "Viele von ihnen müssen auch den Winter in Zelten verbringen, sie brauchen dringend Decken und warme Kleidung." - Jetzt spenden für die Winterhilfe: bit.ly/1Zf9Te9

Info: Theresa Rieps theresa.rieps@malteser-international.org

^ nach oben

 

Libanon: Winterhilfe für 750 Flüchtlingskinder

Bereits seit November 2015, vor Anbruch der winterlichen Temperaturen mit Minusgraden und starken Regenfällen, verteilen die Malteser Decken und Winterkleidung an 750 syrische und irakische Flüchtlingskinder im Nord-Libanon, in der Bekaa-Ebene sowie in Mount Libanon. Laut UNHCR ist für mehr als eine Million Flüchtlinge im Libanon nur eine marginale Versorgung möglich. Besonders schwer haben es in den Wintermonaten die vielen Flüchtlinge, die in ärmeren Regionen des Landes in Zelten, Garagen oder Kellern leben müssen. Die Winterhilfe im Libanon wird durch die österreichische Stiftung "Nachbar in Not" finanziell unterstützt. - Spenden für die Winterhilfe: bit.ly/1Zf9Te9

Info: Theresa Rieps theresa.rieps@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nepal: Winterhilfe für fast 1.700 vom Erdbeben betroffene Familien

In den Bergdörfern der Distrikte Kavre und Novakot verteilt Malteser International mit lokalen Partnern Winterhilfe-Sets an fast 1.700 Familien, um sie besser vor Kälte und Schnee zu schützen. Die Sets enthalten Jacken und Schals sowie Öfen, Decken, Matratzen und Zeltplanen. Vertreter aus dem Dorf hatten besonders notleidende Familien mit vielen Kindern und alten Menschen in sehr hoch gelegenen Dörfern ausgewählt. Im Vorfeld erklären die Malteser allen Familien, wie sie ihre Notunterkünfte besser isolieren und vor Kälte und Brandgefahr schützen können und welche Grundregeln der Hygiene im Haushalt einzuhalten sind. Mehr Infos: bit.ly/1OUk5Oc

Info: Rebekka Toyka rebekka.toyka@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Sechs Jahre nach dem Erdbeben

Seit dem verheerenden Erdbeben vom 12. Januar 2010 hat Malteser International rund 11,3 Millionen Euro in die Not- und Wiederaufbauhilfe investiert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ausbildung der Jugend. Mehr als 1.700 Kinder und 100 Lehrer freuen sich über den erdbebensicheren Neubau von elf Schulen und einem Kindergarten. Fast 7.500 Schüler und 450 Lehrer an 26 Schulen wurden in Katastrophenvorsorge und Erster Hilfe trainiert. Die Gesundheitsprogramme kamen mehreren 10.000 Haitianern zugute. Fast 1.200 Familien können sich heute mit lokal produzierten Nahrungsmitteln gesünder ernähren. Doch Haiti braucht auch weiterhin internationale Hilfe. Mehr Infos zum Wiederaufbau auf Haiti: http://bit.ly/1N2ToWr

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Wasser und Hygiene in den Slums der Hauptstadt - Neues Video

In Cité Soleil, einem der größten Slumgebiete der westlichen Hemisphäre, verbessert Malteser International mit lokalen Partnern die Wasser- und Sanitärversorgung für fast 13.000 Menschen und setzt sich mit Müllmanagement für Sauberkeit, Hygiene und bessere Lebensbedingungen der Bewohner ein. "Der Erfolg und die Nachhaltigkeit unserer Arbeit sind insbesondere dem großartigen Einsatz der so genannten ‚Zone Leaders‘ zu verdanken, die Freiwilligen-Netzwerke koordinieren und die Bewohner von Cité Soleil dazu mobilisieren, auch selbst etwas für bessere Hygiene, für Cholera-Prävention und gesündere Ernährung zu tun", erklärt Kaifenheim. - Zum Video "City of Sun": http://bit.ly/1ONc1mL

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Aichtal/Friedrichshafen: Großer Fasnetsumzug der Narrenzunft Täleshexen

Über 128 teilnehmende Gruppen mit rund 4.500 Häßträgern, über 2.500 Schaulustige an den Straßen und mittendrin die Helfer vom Malteser Hilfsdienst, Feuerwehr und der DLRG aus dem Aichtal. Verstärkt durch acht Helfer mit vier Fahrzeugen aus Friedrichshafen, waren insgesamt 25 Malteser und acht DLRG-Helfer rund um den Umzug als Sanitätsdienst im Einsatz. Gut fünf Stunden waren die vier Fußtrupps, das Notarzteinsatzfahrzeug, ein Kranken- und ein Rettungswagen sowie vier weitere Fahrzeuge im Einsatz. Trotz der vielen Häßträger und Umzugsbesucher gab es nur kleine Versorgungen, die allesamt noch vor Ort durchgeführt werden konnten.

Info: Tobias Kreutz tobias.kreutz@malteser-fn.de

^ nach oben

 

Aurach/Weinberg: Malteser Jugend feiert traditionelle Waldweihnacht

Am Parkplatz vor der Kirche in Weinberg haben sich Malteser aus der ganzen Diözese Eichstätt getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung und der ersten Geschichte ging es los. Über verschiedene Stationen, für die die Malteser Jugend adventliche Geschichten und Lieder vorbereitet hatte, zog die Gruppe von circa 100 Personen bis zur Feldscheune. Hier warteten in der lebenden Krippe Maria und Josef mit dem Jesuskind - und natürlich Esel, Ziegen und Schafe. Umrahmt von stimmungsvoller Querflötenmusik mit Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck klang die Veranstaltung langsam aus.

Info: Erwin Köller malteser.aurach@gmx.de

^ nach oben

 

Aurach/Weinberg: Malteser Jugend hilft beim "Warten aufs Christkind"

Am 24. Dezember von neun bis 12.30 Uhr hatte die Malteser Jugend Weinberg wieder zur Aktion "Warten aufs Christkind" eingeladen. Mit den Kindern im Alter von drei bis 12 Jahren wurde gespielt, gebacken und gebastelt. Am Ende kam dann auch das Christkind und hatte für jeden Teilnehmer ein kleines Geschenk. Eine Abordnung der Jugend ist mit Geschenken zur Schule Weinberg gefahren und überreichte jedem der Flüchtlingskinder ein Paket. Diese Geschenkpakete wurden von Schülern der Mittelschule Eichstätt-Schottenau gepackt und dann an die Kinder der Eichstätter Erstaufnahmeeinrichtung Maria Ward verteilt. Es waren viel mehr Pakete als Kinder. So kamen auch die Gäste in der Weinberger Schule zu dieser Überraschung. Vielen Dank nach Eichstätt!

Info: Erwin Köller malteser.aurach@gmx.de

^ nach oben

 

Bayreuth: Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang 2016 lud der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick ins Audimax der Universität Bayreuth ein. Etwa 600 Gäste, darunter der bayerische Innenminister Dr. Joachim Herrmann, die evangelische Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und zahlreiche weitere Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft, folgten der Einladung. Die Bayreuther Malteser übernahmen mit fünf Einsatzkräften die sanitätsdienstliche Betreuung der Veranstaltung.

Info: Michael Danner michael.danner@malteser-bayreuth.de

^ nach oben

 

Berlin: Gemeindesanitätsdienst der Malteser Jugend - Kurzfilm online

Seit 2013 bildet die Malteser Jugend Berlin Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren zu Gemeindesanitätern aus. Gemeindesanitäter können ihre Pfarrgemeinde zum Beispiel bei Freizeitfahrten und Gemeindefesten sanitätsdienstlich begleiten oder hilfsbedürftige Menschen unterstützen. Zudem gibt der Gemeindesanitätsdienst die Möglichkeit, Jugendgruppen in Gemeinden zu schaffen und diese im Gemeindeleben zu etablieren. In Berlin bestehen schon in mehreren Gemeinden solche Gruppen der Malteser Jugend. Jetzt gibt es auch einen sehenswerten Kurzfilm mit Einblicken in die Aufgaben eines Gemeindesanitäters: http://bit.ly/1P0sPZn

Info: Lukas Miethke lukas.miethke@malteser.org

^ nach oben

 

Bonn: Beispiellose Welle der Solidarität für schwerverletzten Kollegen

Seit einem Sprung in zu seichtes Gewässer von einem Steg in der kroatischen Adria ist Chris Herschel, ein junger Rettungsassistent der Malteser, querschnittsgelähmt. Als Kollegen und Freunde von dem Unfall erfuhren, begannen sie Geld zu sammeln, organisierten Spendenaktionen, holten sich Mitstreiter ins Boot und wurden nicht müde, sich für ihren Kollegen und seine Familie einzusetzen. Über verschiedenen Aktionen von der Blutspende bis zum Flohmarkt, Online-Auktionen und Sammlungen in den Rettungswachen bis hin zur Teilnahme am Bonner Firmenlauf gemeinsam mit Kollegen des Malteser Krankenhauses kamen zur Soforthilfe der Malteser über 26.000 Euro zusammen. Mehr dazu: http://bit.ly/1ZWmnV5

Info: Michael Willer michael.willer@malteser.org

^ nach oben

 

Bremen: SEG-Einsatz

Am 3. Januar wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Malteser um 13.19 Uhr zu einem Einsatz mit dem Stichwort: "RD-Unterstützung aufgrund von Überlastung durch massiven Schneefall" alarmiert.
Einsetzender Schneefall mit entsprechender Glätte im gesamten Stadtgebiet sorgte für deutliche Verlängerungen der Einsatzzeiten. Zur Unterstützung wurde die "SEG-Transport" alarmiert, und die Malteser besetzten in kürzester Zeit zwei Rettungswagen sowie den Führungsdienst, der den Bereitstellungsraum im Hof der Feuerwache 1 in Betrieb nahm und führte. Der diensthabende Verbandsführer unterstützte den Sonderplatz Rettungsdienst (RD) in der Leitstelle. Insgesamt waren die Malteser mit vier Fahrzeugen und sieben Kollegen im Einsatz.

Info: Andreas Schack andreas.schack@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Weitere Gesundheitstage der Malteser Hochwasserhilfe geplant

Die Belastungsrate im Raum Deggendorf ist laut den Forschungsergebnissen der Ludwig-Maximilians-Universität München mit knapp 30 Prozent im europaweiten Vergleich auffällig hoch. Das spiegelt auch der erste Gesundheitstag der Malteser Hochwasserhilfe im Kloster Metten wieder. Bei der Veranstaltung bekamen die Anwesenden unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" Impulse an die Hand und konnten verschiede Stressbewältigungs- und Entspannungsmethoden ausprobieren. Es zeigte sich einmal mehr: "Jeder ist unterschiedlich weit auf seinem Weg und wir kümmern uns um die, die es alleine noch nicht schaffen. Deshalb sind weitere Gesundheitstage geplant", so Alexandra Bengler, Leiterin der Malteser Hochwasserhilfe Bayern.

Info: Daniela Decker daniela.decker@malteser.org

^ nach oben

 

Deggendorf: Leuchtende Augen bei der dritten Weihnachtsaktion für hochwasserbetroffene Kinder

Mitten in der leider oft zu wenig besinnlichen Vorweihnachtszeit gab es eine kleine Ruhepause für vom Hochwasser betroffene Familien im Raum Deggendorf. Die letzten Monate und Jahre waren und sind belastend - viele Haushalte befinden sich noch immer im Wiederaufbau, noch immer müssen manche Häuser abgerissen werden. Umso schöner war es, die leuchtenden Kinderaugen an diesem Tag zu erleben. Bei der dritten Weihnachtsaktion in Kooperation mit dem Kreisjugendring Deggendorf genossen die Familien ihre gemeinsame Auszeit und schauten einen Kinofilm. Obendrauf bekam jedes Kind eine große Tüte mit was Süßem, was zum Spielen und mit einem Malteser Teddy auch was zum Kuscheln von der Malteser Hochwasserhilfe Bayern.

Info: Daniela Decker daniela.decker@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Schulprojekt

Am 7. Januar fand die verspätete Nikolausaktion der Malteser in Dresden statt. Eine Gruppe von Schulsanitätern des St.-Benno-Gymnasiums hat einen bunten Nachmittag für die insgesamt sieben Flüchtlingskinder einer Erstaufnahmeeinrichtung vorbereitet. Am Anfang erzählte der stellvertretende Schulleiter Herr Trümper etwas über die Schule, was von dem ehrenamtlichen Übersetzer Waseem den Familien auf Arabisch verständlich gemacht wurde. Nach einem Kennenlern-Spiel war das Eis gebrochen, und spätestens als kleine Lokomotiven aus Dominosteinen gebaut wurden, herrschte eine vertraute und wohlige Atmosphäre. Während die Kinder spielten, bekamen die Eltern eine Schulführung und wurden anschließend mit Kaffee und Keksen versorgt.

Info: Friederike Schumann friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Frankfurt: Design trifft Musik

"Wir wollten gerne einzigartige SONOS-Player schaffen und das mit einem guten Zweck verbinden", sagt Thomas Lang, Geschäftsführer von www.ueberall-musik.de Mit den Frankfurter Maltesern und der Stiftung Praunheimer Werkstätten brachte Lang die Kunstwerke talentierter behinderter Künstler auf die Soundsysteme. Der Erlös aus der Versteigerung der Player im Rahmen eines Händlerevents kommt nun den sozialen Diensten der Malteser und der Stiftung Praunheimer Werkstätten zugute. Annette Lehmann, Stadtbeauftragte der Frankfurter Malteser, freute sich: "Die aktuellen Herausforderungen in der Flüchtlingshilfe halten uns sehr in Atem. Deshalb sind wir sehr glücklich über diese tolle Unterstützung."

Info: Lioba Abel-Meiser lioba.abel-meiser@malteser.org

^ nach oben

 

Fürholz: Neujahrsempfang

Kürzlich fand der traditionelle Neujahrsempfang der Gruppe Fürholz statt. Der Jahresrückblick zeigte eindrucksvoll, dass die Aktivitäten auch 2015 mit 7.989 geleisteten Stunden sehr umfangreich waren. Eine hohe Auszeichnung des Freistaates Bayern überreichte Bürgermeister Kaspar Vogl an Paul Baar: Das Ehrenzeichen am Bande für 40-jährige Unterstützung der Malteser mit der dazugehörigen Urkunde, die von Innenminister Joachim Herrmann unterzeichnet ist. Petra Ilg und Karola Rott wurden als Kinder- bzw. Jugendgruppenleiterin verabschiedet und ihre Nachfolgerinnen Katrin Straßer und Alexandra Weiß bzw. Joana Navratil in ihren neuen Funktionen begrüßt.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Gladbeck: Selbsthilfegruppe Angehöriger Alzheimerkranker zieht um

Ab Januar 2016 finden die monatlichen Gespräche der Angehörigen von Alzheimererkrankten in einem neuen Umfeld statt. Die Besucher der Selbsthilfegruppe treffen sich von nun an in den Räumlichkeiten des Malteser Hilfsdienstes in Gladbeck. Die Geschäftsführerin des Malteser Hilfsdienstes ist gleichzeitig auch Leiterin der Selbsthilfegruppe Angehöriger Alzheimerkranker. So war es bei der Suche nach einem neuen Treffpunkt naheliegend, die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle der Gladbecker Malteser zu wählen. Die Selbsthilfegruppe bleibt dabei aber eine eigenständige Gruppierung, sie wird nicht in den Hilfsdienst integriert.

Info: Rainer Prittwitz rainer.prittwitz@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Patientenweihnacht im St. Carolus

Die "Patientenweihnacht" ist schon lange Tradition am Malteser Krankenhaus St. Carolus. Immer am letzten Donnerstagabend vor Heilig Abend gehen das Direktorium und die Mitarbeitenden gemeinsam mit dem Chor avvivando über die Stationen und singen und spielen für die Patienten weihnachtliche Weisen. Die Hortkinder der benachbarten Kita "St. Hedwig" bringen den Patienten Geschenke, die Mitarbeiter des Hauses liebevoll verpackt haben. Chefärzte und Mitglieder der Krankenhausleitung geben jedem der Patienten persönlich die Hand und wünschen ihnen gesegnete Weihnachten. Mehr dazu: http://bit.ly/1KcVmnh

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Neue Technik im Malteser Krankenhaus St. Carolus

Das Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz hat eine neue Durchleuchtungsanlage angeschafft. Mit diesem Gerät ist es möglich, nach der Gabe eines Kontrastmittels bestimmte Vorgänge im Körper eines Patienten sehr genau zu beobachten und auszuwerten. Besonders bei der Behandlung von Erkrankungen des Beckenbodens und bei Gefäßerkrankungen kommt die neue Durchleuchtungsanlage zu Einsatz. Den Patienten kann so noch besser und schneller geholfen werden. Mehr dazu: http://bit.ly/1SOhNGs

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Görlitz: Malteser Krankenhaus bietet erstmals eine Ausbildung zum OP-Assistenten an

Das Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz bietet ab September 2016 eine Ausbildung an, mit der sich junge Menschen innerhalb von drei Jahren zum/r Operationstechnischen Assistenten/in qualifizieren können. Voraussetzungen sind ein Realschulabschluss und gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern. Wer diesen Beruf erlernt hat, kann die speziellen und vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst, in Ambulanz, Endoskopie und Zentralsterilisation einer Klinik übernehmen. Operationstechnische Assistenten/innen sind Teil des OP-Teams aus Ärztinnen und Ärzten, OP-Schwestern und OP-Pflegern. Mehr dazu: http://bit.ly/1N76qCe

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Kindertrauergruppe "Schwerelos"

Unter dem Namen "Schwerelos" haben die Malteser in Hannover eine Kindertrauergruppe für Sechs- bis Zehnjährige ins Leben gerufen. Die Gruppe trifft sich ab 14. Januar insgesamt acht Mal. Ein späterer Einstieg ist nach Absprache möglich. In einer geschützten Atmosphäre in der Gesellschaft Gleichaltriger können sich die Kinder dort kreativ mit ihren Gefühlen auseinander setzen. Zwei ausgebildete Kinder- und Jugendtrauerbegleiterinnen werden die Gruppe leiten.

Info: Dr. Christoph Mock kindertrauer@malteser-hannover.de

^ nach oben

 

Hatzenbühl: Malteser Pflegedienst ausgezeichnet

Eine alternde Bevölkerung sowie alternde Belegschaften in Unternehmen fordern ein Umdenken. "Demografiefeste" Firmen sind so aufgestellt, dass sie die Veränderungen durch den demografischen Wandel bewusst gestalten und bewältigen können. Im Projekt "Benchmarking der Demografiefestigkeit in Unternehmen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft" wurde dieses Merkmal vom Institut für Technologie und Arbeit in Kaiserslautern in Kooperation mit dem Institut für Sozialpädagogische Forschung in Mainz untersucht. Der Malteser Pflegedienst Hatzenbühl hat im Projekt mitgewirkt und erreichte im Vergleich mit 18 Firmen den ersten Platz. Gefördert wurde die Untersuchung unter anderem vom Europäischen Sozialfonds.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Heidelberg: Zwölf Malteser kochten an Weihnachten für bedürftige Menschen

Die Malteser in Heidelberg kochen seit 20 Jahren am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtsfeiertag für bedürftige und obdachlose Menschen. So auch in diesem Jahr: Insgesamt 260 Portionen wurden von den zwölf Helferinnen und Helfern an zwei Tagen zubereitet. Bereits morgens ab acht Uhr standen die Malteser gut gelaunt in der Küche und schwangen die Kochlöffel. Das jährliche Weihnachtsessen ist Teil der Malteser Nikolausaktion. Alle Zutaten für die Mahlzeiten werden ausschließlich über Spenden finanziert.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Jolene ist das erste Baby des Jahres im Kamenzer Malteserkrankenhaus St. Johannes

Am 4. Januar um 9:06 Uhr erblickte die kleine Jolene Jeschke das Licht der Welt. Sie ist das erste Baby, das im neuen Jahr 2016 im Kamenzer Malteser Krankenhaus St. Johannes geboren wurde. Das kleine Mädchen wog 4.150 g, war 53 cm lang und kam ohne Komplikationen zur Welt. Die Eltern Anja und René Jeschke aus Königsbrück sind überglücklich, ihr zweites gesundes Kind in den Armen zu halten, und auch ein wenig stolz, dass sie das erste Kamenzer Neugeborene des Jahres bekommen haben. Mehr dazu: http://bit.ly/1l5YgUg

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Kamenz: Friedenslicht aus Betlehem im Malteser Krankenhaus St. Johannes

Auch in diesem Jahr brennt in der Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz das Friedenslicht aus Betlehem. Pfadfinder entzünden das Licht jedes Jahr in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem, bringen es nach Österreich und verteilen es von dort auf der ganzen Welt. Krankenhausseelsorger Vincenc Böhmer brachte das Licht am Vormittag des 22. Dezember ins St. Johannes. Hier brannte es nun über die Weihnachtsfeiertage bis Neujahr 2016. Mehr dazu: http://bit.ly/1TULR1z

Info: Ines Eifler ines.eifler@malteser.org

^ nach oben

 

Koblenz: Aussendungsfeier der Sternsinger im Bistum Trier

Am 30. Dezember feierte der Trierer Bischof Stephan Ackermann in der Pfarrkirche St. Franziskus in Koblenz gemeinsam mit mehreren hundert Kindern den Eröffnungsgottesdienst und die anschließende Aussendungsfeier zur bistumsweiten Sternsingeraktion 2016. Allein im Bistum Trier wurden 2015 von den Sternsingern mehr als zwei Millionen Euro für benachteiligte Kinder in der Welt gesammelt. Da war es natürlich Ehrensache, dass die Koblenzer Malteser die sanitätsdienstliche Betreuung für die diesjährige Auftaktveranstaltung übernahmen.

Info: Kai Sattler kai.sattler@malteser-koblenz.de

^ nach oben

 

Köln - Erzbistum: 11.111 Euro bei Charity-Gala

Das Lindner Hotel City Plaza Köln lud am 16. Dezember zu einer großen Charity-Gala zu Gunsten der Malteser Initiative "Hoffnung Spenden - Hilfe für Kinder und Familien in Not" ein, bei der mehr als 11.111 Euro zusammen gekommen sind. Im Rahmen der Benefizveranstaltung wurde auch die neue Initiative "Dat Hätz för Kölle" vorgestellt. Die Künstler Anton Fuchs und Heike Haupt schufen eigens ein Kunstwerk von 35-Kilo Bronze in Herzform, das im Jahr 2016 durch zahlreiche Unternehmen "wandern" soll und den "sozialen Puls der Domstadt" symbolisiert. Die dabei gesammelten Spenden sollen sozial benachteiligten Kinder in der Kölner Region zu Gute kommen. Mehr dazu: http://bit.ly/1YYTtkR

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Café Regenbogen - ein neues Angebot für demenziell Erkrankte

Die Malteser Köthen haben am 11. Januar das Café Regenbogen eröffnet und die Räumlichkeiten eingesegnet. Das Café möchte für Demenzkranke und deren Angehörige Treffpunkt sein und Gelegenheit für Beratung und Austausch bieten. An zwei Tagen im Monat gibt es für Interessierte nicht nur ein Stück Kuchen bei einer Tasse Kaffee, sondern auch ein spezielles Angebot, das die Ressourcen demenziell Erkrankter aktiviert und fördert.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: "Mobiler Einkaufswagen" vor der Ausweitung

Die Fragebogenaktion der Freiwilligenagentur Geeste ist ausgewertet. Weil die Mobilität und Einsamkeit die größten Probleme für ältere und ärmere Einwohner darstellen, gibt es jetzt eine Initiative, die Abhilfe schaffen will. Neben einer Klöngruppe und einer Anpassung der Volkshochschulangebote wurde durch den Dienststellenleiter der Malteser Lingen Norbert Hoffschröer ein Fahrdienst zu kulturellen Veranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten und medizinischer Versorgung vorgestellt. Dazu soll auf das Konzept des bestehenden "Mobilen Einkaufswagens" der Malteser zurückgegriffen werden. Bericht: http://bit.ly/1MgpYDJ

Info: Norbert Hoffschröer nobert.hoffschroeer@malteser.org

^ nach oben

 

Main-Kinzig-Kreis: Haupt- & Ehrenamt Hand in Hand

So könnte die Überschrift lauten für eine Aktion, die seit vielen Jahren die hauptamtlichen Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle Main-Kinzig und die ehrenamtlichen des Hasselrother Besuchs- und Begleitungsdienstes durchführen. Jährlich, so auch in diesem Jahr, backen die ehrenamtlichen Damen viele Kilogramm Plätzchen, die dann an die Kunden des Menü-Service von den hauptamtlichen verteilt werden.

Info: Peter Weingärtner peter_weingaertner@live.de

^ nach oben

 

Mönchengladbach: Halbzeit bei den Bundesliga Sanitätsdiensten

Die Malteser Mönchengladbach ziehen nach einer sehr arbeitsreichen Hinrunde ein Fazit. Innerhalb des Borussia-Parks sind seit Juli 2015 über 1.200 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus der Diözese Aachen und Köln eingesetzt worden. 9.600 Arbeitsstunden sind dabei zusammengekommen. Neun Bundesligaspiele, die Stadioneröffnung mit dem Telekom Cup, ein Testspiel, drei Championsleague-Spiele und ein Spiel im DFB-Pokal galt es durch Sanitätsdienste zu begleiten. Insgesamt gab es dabei 743.754 Besucher im Stadion und 330 Notfalleinsätze. Vielen Dank an alle Ortsgliederungen und Malteser die diese Arbeit in Mönchengladbach unterstützt haben. Die Mönchengladbacher Malteser freuen sich auf ein Wiedersehen 2016.

Info: Alexander Spörkel admin@malteser-moenchengladbach.de

^ nach oben

 

München und Freising - Erzdiözese: Hilfen für bedürftige Einheimische und Flüchtlinge in Serbien

Eine umfangreiche Lieferung von Hilfsgütern brachten die Malteser kurz vor Weihnachten nach Serbien. Der LKW hatte Lebensmittel für eine Suppenküche, die aus Diözesanmitteln finanziert wurden, 18 Paletten Kindernahrung von Hipp, knapp 400 durch Schulen im Landkreis Erding und in München gespendete Lebensmittelpakete für Familien, Bekleidung und Bettwäsche sowie vier Katastrophenschutzzelte an Bord. Die lokale Hilfsorganisation "Life Aid" kümmert sich um bedürftige Einheimische sowie um Flüchtlinge an der serbisch-mazedonischen Grenze. In einem von UNHCR errichteten Durchgangslager für Flüchtlinge in Presevo gibt "Life Aid" laufend Suppe und Tee sowie bei Bedarf auch Kleidung aus.

Info: Martin Draheim martin.draheim@malteser.org

^ nach oben

 

Offenburg: Offenburger Hochschullehrer wurde 90 Jahre alt und bedachte Malteser mit Spende

Im Dezember wurde Professor Walter Nierlich aus Offenburg 90 Jahre alt. Er bat seine Gäste, anstelle eines Geburtstagsgeschenks eine Spende an die Malteser in Offenburg zu überweisen. Die Gratulanten nahmen die Bitte ernst: So spendeten sie insgesamt 375 Euro an die Offenburger Malteser. "Wir danken Herrn Nierlich für diese wunderbare Idee und wünschen dem rüstigen Jubilar noch viele gesunde und glückliche Jahre", sagte Günter Preuss, Malteser Geschäftsführer in Offenburg.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Mobiler Einkaufswagen" gibt Termine bekannt

Damit der normale Alltag auch im Alter wieder zum Erlebnis wird, bieten die Malteser Osnabrück in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Osnabrück, der evangelisch-lutherischen Petrusgemeinde und der katholischen Pfarreiengemeinschaft St. Antonius/Maria-Hilfe der Christen sowie der Margaretenkirche in Voxtrup für die evangelisch-lutherischen Südstadtgemeinden seit September 2015 den "Mobilen Einkaufswagen" an. Nicht mehr mobile Senioren, auch mit Rollstuhl, können den kostenlosen Einkaufsfahrdienst in den Stadtteilen Gretesch-Lüstringen-Darum und Voxtrup in Anspruch nehmen. Termine: http://bit.ly/1J2iR7A

Info: Wolfgang Zimmerer wolfgang.zimmerer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: "Springender Punkt" erschienen

Ende 2015 ist die dritte Ausgabe des "Springenden Punktes" mit Informationen zu den vielfältigen Diensten, Projekten und Veranstaltungen der Malteser im Bistum Osnabrück erscheinen. Im Fokus stehen diesmal die Aktivitäten in der Flüchtlingshilfe, Rückblicke auf die Romwallfahrt und Inspektionsreise nach Nigeria sowie der Start weiterer "Mobiler Einkaufswagen" für nicht mehr mobile Senioren. Download: http://bit.ly/1N6OfN6

Info: Ulrich Brakweh ulrich.brakweh@malteser.org

^ nach oben

 

Papenburg: Weihnachtsbaum-Sammlung für guten Zweck

Die Bewohner Papenburgs und Aschendorfs konnten auch 2016 wieder die Sammelaktion der Malteser in Anspruch nehmen: Bereits zum 23. Mal wurden am 9. Januar die Weihnachtsbäume gegen eine kleine Spende abgeholt und fachgerecht entsorgt. Gemäß dem Malteser Motto "weil Nähe zählt!" kommt der Erlös wieder den ehrenamtlichen Diensten zu Gute, beispielsweise der Flüchtlingshilfe, dem Besuchsdienst, dem Mittagstreff, der Schnelleinsatzgruppe oder der Weißrusslandhilfe. Bericht: http://bit.ly/1JJWpQA

Info: Michael Korden korden@malteser-papenburg.de

^ nach oben

 

Passau: Berufungsurkunde zur Gruppenführerin der Gruppe RUD

Ein langgehegter Wunsch ging für Silvia Möbius in Erfüllung: Diözesanausbildungsreferentin Christina von Wedelstaedt überreichte ihr die Berufungsurkunde zur Gruppenführerin der Gruppe RUD (Realistische Unfalldarstellung). Schon lange war es ein Herzensanliegen von Silvia Möbius, in der Diözese Passau eine RUD-Gruppe nach dem Vorbild der Traunsteiner Malteser zu gründen. Im Frühjahr letzten Jahres war es so weit. Auch mit Unterstützung ihrer Paten aus Traunstein hat die Passauer Gruppe in dieser kurzen Zeit schon viel geleistet. Bei Gruppenstunden und Fortbildungen lernten die Mitglieder immer mehr dazu, im September waren sie beim Diözesanwettbewerb im Einsatz und erstmals auch überregional bei einer Großübung in Fürstenfeldbruck.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Bilanz der Ausflugsfahrten

Die Ausflugsfahrten erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Auch im vergangenen Jahr bereiteten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer den Teilnehmern unvergessliche Stunden fernab des Alltags - und leisteten dabei selbst 1.903 ehrenamtliche Stunden. Die Weihnachtsfeier im Lieasenhof im oberösterreichischen Hausruckviertel war allein schon wegen der Teilnehmerzahl von insgesamt 70 Krönung und Höhepunkt eines ereignisreichen Reisejahres. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 281 Teilnehmer, darunter 151 Rollstuhlfahrer, mit den Maltesern unterwegs. Betreut wurden sie von 182 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Plauen: Spendenaktion

Mario Goldstein machte sich mit 1.000 Friedensbotschaften auf den Weg zum Dalai Lama. Sein Ziel war es, mit einem ausrangierten Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei bis in den Norden Indiens zu gelangen und dort das geistige Oberhaupt der Tibeter zu treffen. Gemeinsam mit seinem Bruder René beginnt eine außergewöhnliche Reise, die über die sagenumwobenen Meteoraklöster, hinein in die einzigartige Landschaft Kappadokiens führt. Am 29. Dezember hielt der Globetrotter im Globus Vogtland Center in Weischlitz über seine abenteuerliche Reise. Der Abend diente nicht nur zum Reisebericht. Auch Spenden wurden eingenommen. 440 Euro übergab das Globus Vogtland Center am Abend dem ambulanten Malteser Hospizdienst Plauen. Die Malteser danken für die Unterstützung.

Info: Friederike Schumann friederike.schumann@malteser.org

^ nach oben

 

Rosenheim: Dramatische Rettung eines Neugeborenen kurz vor Weihnachten

Weil sich die Lungen eines neugeborenen Mädchens nicht öffneten, forderten die Ärzte des Krankenhauses Agatharied (Landkreis Miesbach)in der Nacht zum Heiligen Abend Unterstützung aus Rosenheim an. Kurz vor 22 Uhr wurde der Baby-Notarztwagen der Rosenheimer Malteser alarmiert, der wenig später mit Kinderarzt, Kinderkrankenschwester und allen erforderlichen Ausrüstungsgegenständen ins 35 Kilometer entfernte Agatharied startete. Dort kämpften die Spezialisten um das Leben des kleinen Mädchens. Nach drei Uhr war es soweit stabil, dass es im Inkubator im Notarztwagen auf die Kinderintensivstation nach Rosenheim transportiert werden konnte.

Info: Ernst Schütz ernst.schuetz@malteser.org

^ nach oben

 

Speyer: Spende an die Pflasterstube

Überall in Deutschland gibt es Menschen, die aus verschiedenen Gründen keine Möglichkeit haben, zu einem Arzt zu gehen - obwohl sie sich dringend behandeln lassen müssten. Sie haben keine Krankenversicherung und kein Geld, die medizinische Versorgung zu bezahlen. Der Malteser Hilfsdienst Speyer bietet gemeinsam mit dem Caritasverband für die Diözese Speyer denjenigen ärztliche Hilfe an, die keine Krankenversicherung oder keine gültige Aufenthaltserlaubnis haben. Von dem Projekt hat die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz (DRV) mit Sitz in Speyer erfahren und den Erlös ihres internen Weihnachtsbüchermarktes gespendet: 630 Euro sind so für die Bedürftigen zusammengekommen.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Straubing: Kein stiller Jahreswechsel

Keinen stillen Jahreswechsel gab es für die Einsatzeinheiten der Straubinger Malteser. In der Nacht zum 22. Dezember brannte das Firmengebäude eines Raumausstatters komplett ab. Die Malteser waren mit der Unterstützungsgruppe-Rettungsdienst (UG-RD), der SEG Betreuung sowie mit einem Abschnittsleiter im Einsatz. - Ein erhöhtes Einsatzeinsatzaufkommen in der Notfallrettung führte am späten Nachmittag des 30. Dezembers zu fünf weiteren Einsätzen der UG-RD. Am Nachmittag des 4. Januars wurde die UG-RD zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehren LKWs und PKWs auf die B20 gerufen. Wegen der winterlichen Temperaturen wurde zusätzlich die SEG Betreuung zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Warmgetränken angefordert.

Info: Stefan Kalm stephan.kalm@malteser.org

^ nach oben

 

Taufkirchen: Helfer beim Eishockey

Die Taufkirchner betreuen seit 2015 die Eishockeymannschaften des EHC München, und inzwischen werden sogar einzelne Sanis als persönliche medizinische Helfer bei den Profis der Red Bulls als Favoriten gehandelt. Beim letzten Spiel der Red Bulls gegen die Eisbären Berlin waren die Malteser mit 30 Einsatzkräften aktiv. Zwischenzeitlich unterstützen sie hier viele Gliederungen aus der Diözese. Beim letzten Spiel unterstützen die Traunsteiner auch mit eigenem Personal bei der Stammzellenregistrierung im Olympiazentrum. Über 300 Fans haben teilgenommen.

Info: Thomas Auerbach thomas.auerbach@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Erfolgsbilanz - Rufbus Traunstein beförderte mehr als 8.000 Fahrgäste

Stolze Bilanz: Der Rufbus, den die Malteser im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadtgebiet Traunstein betreiben, hat im ersten Betriebsjahr mehr als 8.000 Fahrgäste transportiert. Dabei waren 2.200 Fahrgäste, die einen Schwerbehindertenausweis besitzen und den Rufbus kostenlos nutzen dürfen. Besonders für Senioren und Menschen mit Behinderung ist der Rufbus eine wertvolle Möglichkeit, innerhalb des Stadtgebiets mobil zu sein. Insgesamt 52 Haltestellen bedient der Bus, der auch zum Transport von Rollstuhlfahrern geeignet ist. Die behinderten Fahrgäste und Senioren schätzen vor allem die Hilfestellung der Malteser Fahrer beim Ein- und Aussteigen.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Mittagsverpflegung in Kindertagesstätten und Schulen der Stadt Traunstein

Seit Beginn des Jahres sorgen die Malteser für die Mittagsverpflegung in allen Kindertagesstätten und Schulen unter Trägerschaft der Stadt Traunstein. Nach einer europaweiten Ausschreibung der Dienstleistung erhielt der Malteser Menüservice den Zuschlag. Täglich werden nun mehr als 240 Kinder zwischen drei und 16 Jahren in sieben verschiedenen Betreuungseinrichtungen und Schulen mit den schmackhaften Mittagsmenüs versorgt.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

Wald: Heckenkrieg zog hunderte Schaulustige an

Besonders lustig ging es am 2. und 6. Januar in der Zehn-Dörfer-Halle in Wald zu: Die Malteser luden - wie jedes Jahr Anfang Januar - zum Laientheater ein und trafen mit dem Stück "Der Heckenkrieg" den Geschmack des Publikums. Allein zur Premiere am Samstag kamen 410 Zuschauerinnen und Zuschauer, um mit den und über die spielfreudigen Malteser zu lachen. Ralf-Peter Hipp, Kassenwart bei den Maltesern, machte schon in der ersten Pause ein höchst zufriedenes Gesicht: So viele Menschen wie in diesem Jahr waren erst einmal in der 34-jährigen Geschichte des Malteser Laientheaters gekommen.

Info: Julia Fuchs presse.freiburg@malteser.org

^ nach oben

 

Wiesloch: Endlich einsatzbereit: Neues Fahrzeug für die Wieslocher Malteser

Kurz vor Weihnachten holten die Wieslocher Malteser ihr neues Einsatzfahrzeug vom Fahrzeugausbauer ab. Damit ging eine lange, zweijährige Planungszeit zu Ende: "Ein neues Fahrzeug war nun unerlässlich. Denn aufgrund von Reparaturen und Wartung an unserem 12 Jahre alten Fahrzeug hatten wir gerade 2015 erhebliche Ausfallzeiten und damit auch außerordentliche Kosten", erklärte Alexander Stroh, Verantwortlicher der Projektgruppe "First Responder". Der Malteser Stadtbeauftragte Bernhard Ritz betonte: "Wichtig war uns bei dem neuen Fahrzeug die Sicherheit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Gerade bei Einsatzfahrten besteht immer ein besonderes Risiko."

Info: Alexander Stroh alexander.stroh@malteser-wiesloch.de

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Eichstätt: Informationsabend zur Turiner Grabtuchausstellung am 18. Januar

Vom 7. bis 24. Oktober werden die Malteser in der Diözese Eichstätt die Ausstellung zum Turiner Grabtuch unter dem Titel "Wer ist der Mann auf dem Tuch? Eine Spurensuche" in der ehemaligen Johanniskirche am Domplatz in Eichstätt präsentieren. Den Besuchern wird eine Führung durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer angeboten werden. Alle Interessenten (auch Nicht-Malteser) können sich im Rahmen eines Workshops von Michael Hesemann und Bettina von Trott zu Solz zum Ausstellungsbegleiter schulen lassen. Am 18. Januar um 19 Uhr bieten die Malteser dazu eine Informationsveranstaltung mit Frau von Trott zu Solz an.

Info: Joanna Lang-Eder joanna.lang@malteser.org

^ nach oben

 

Eichstätt: Ganztagesseminar zu Spiritualität in der Hospiz- und Trauerarbeit am 30. Januar

Jeder Mensch besitzt eine ihm eigene Spiritualität, die nach dem Sinn und den Werten des Daseins, der Welt, der Existenz und der Selbstverwirklichung des Menschen fragt. Sie zeigt sich vor allem in Lebenskrisen. Schwerkranke, Sterbende und Trauernde lassen Pflegepersonal, Hospizbegleiter und Trauerbegleiter an ihren Gedanken zu Spiritualität oft teilhaben. Es kommt vor, dass dem Helfenden offene Fragen gestellt werden. Die Reflexion der eigenen Haltung und der Bedeutung von Spiritualität für das eigene Leben ist für den Begleiter wichtig und hilfreich. Das angebotene Seminar am 30. Januar fördert den wertschätzenden Umgang mit den Themen und der Vielfalt individueller Spiritualität.

Info: Regina Sterz malteser.hospiz@bistum-eichstaett.de

^ nach oben

 

Fulda: Infoveranstaltung zur Flüchtlingshilfe wegen großen Interesses am 21. März wiederholt

Im vollbesetzten Pfarrsaal der Gemeinde St. Paulus in Fulda Ziehers Nord informierten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auf der Malteser Veranstaltung "Flüchtlingen helfen: Hintergründe und Aufgaben" rund um das Thema Flüchtlingshilfe. Aufgrund des großen Interesses bieten die Malteser die Veranstaltung noch einmal, am 21. März 2016 um 20.00 Uhr im katholischen Pfarrheim "Effata" in Schlüchtern, an. Im Anschluss der Veranstaltung gab es nicht nur ein positives Feedback für die Referenten, sondern es meldeten sich auch viele Menschen, die sich zukünftig gerne in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten.

Info: Stefanie Bode stefanie.bode@malteser.org

^ nach oben

 

Saarbrücken: Vorbereitungskurs für den Demenzdienst startet am 19. Januar

Die Malteser Saarbrücken suchen neue Ehrenamtliche aus dem Regionalverband Saarbrücken zur Verstärkung ihres Demenzdienstes. Am 19. Januar startet der Vorbereitungskurs für künftige Helfer. Einige Plätze sind noch frei. Ziel des Demenzdienstes ist die Entlastung Angehöriger und die Betreuung von Betroffenen. Die Betreuung findet stundenweise und ganz individuell im häuslichen Umfeld des Erkrankten sowie in der Betreuungsgruppe "Cafe Malta" statt. Für Rückfragen und Anmeldungen steht Mazella Hirsch gerne zur Verfügung:

Info: Mazella Hirsch Telefon 0151-16824986; Mazella.Hirsch@malteser.org

^ nach oben

 

Podiumsdiskussion in Münster: "Aus den Medien, aus dem Sinn - Vergessene humanitäre Krisen"

Am 22. Januar 2016 lädt Malteser International gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt zur ersten Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vergessene humanitäre Krisen"  ein. Der stellvertretende Generalsekretär von Malteser International, Sid J. Peruvemba, wird mit Christoph Strässer, dem Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Dr. Joachim Gardemann, dem Leiter des Kompetenzzentrums Humanitäre Hilfe der FH Münster, und weiteren Gästen darüber diskutieren, warum einige Krisen in Vergessenheit geraten, und gemeinsam nach Lösungen suchen: http://bit.ly/1mcbXCh

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Freitag, 18.3.2016 - Sonntag, 19.3.2016: 16. Workshop der Diözesanreferenten für geistig-religiöse Grundlagen

·  Gründonnerstag, 24.3.2016 - Ostersonntag, 27.3.2016: "Ich habe den Herrn gesehen!" (Joh 20,18). Ostern in der Kommende

·  Dienstag, 5.4.2016 - Donnerstag, 7.4.2016: Auszeit für Retter

·  Freitag, 8.4.2016 - Sonntag, 10.4.2016: Das Angesicht des Anderen - Christen und Moslems im Dialog. Treffen der CREDO-Kurse 2011/12, 2012/13, 2014/15 und 2015/16

·  Freitag, 6.5.2016 - Sonntag, 8.5.2016: "Lass leuchten, Herr, dein Angesicht/ erfüll uns mit der Gnade Licht ...". Ein Wochenende für Firmlinge und ihre Paten

·  Mittwoch, 25.5.2016 - Sonntag, 29.5.2016: Radeln mit der Bibel ... im Dreiländereck

·  Freitag, 10.6.2016 - Sonntag, 12.6.2016: Erneuerung aus den Ursprüngen. Malteser Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert

·  Samstag, 16.7.2016 - Samstag, 23.7.2016: "Alle, die den Herrn suchen, sollen sich freuen" (Ps 105,3). Ferienwoche für Erwachsene mit und ohne Behinderung

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2016 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2016 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Soziale Kommunikation: Repräsentation und Small Talk

Beruflich, privat, in der Freizeit und im Ehrenamt -  immer wieder steht die Aufgabe an, mit noch unbekannten Menschen Kontakt aufzunehmen: Ein "Small Talk" steht an. Mit dessen Hilfe kann es gelingen, Kontakt aufzunehmen, Beziehung herzustellen und Berührungsängste zu überwinden. Im praxisnah angelegten Seminar "Soziale Kommunikation: Repräsentation und Small Talk" geht es unter anderem um Sinn und Zweck von Small Talk, die Reflexion des eigenen Kommunikationsstils, Begrüßungstechniken, geeignete Themen im Small Talk, um Gesprächsführung sowie um die Körpersprache. Termin: 02.-03.03.2016 in der Malteser Kommende, KO 16-009.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  Rettungsdienstliche interdisziplinäre Fortbildungswoche: 25.01. - 29.01.2016

·  Rettungssanitäterabschlusslehrgang: 25.01. - 29.01.2016

·  Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 09.02. - 04.03.2016

·  Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang A+B: 07.03. - 21.03.2016

·  ERC ALS-Provider Kurs: 07.05. - 08.05.2016

Die Jahresprogramme 2016 stehen zum Download bereit.

Info: Ralf Bischoni ralf.bischoni@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Fachausbildung Betreuungsdienst - 16.01.2016 - 10.04.2016

·  Methodik-Didaktik-Seminar für den KatS - 29.01.2016 - 31.01.2016

·  Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung (8 UE) - 30.01.2016

·  Berufsbegleitende Rettungshelfer NRW-Ausbildung - 06.02. - 03.04.2016

·  Berufsbegleitender Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter - 06.02. - 14.08.2016

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Entspannungstechniken; 20.01./27.01.2016; Dortmund

·  Deeskalation im Rettungsdienst: Modul 1 und Modul 2; 29.01./30.01.2016; Dortmund

·  Konzepteinweisung Helfergrundausbildung; 30.01.2016; Dortmund

·  Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung; 30.01.2016; Dortmund

·  Helfergrundausbildung; 30.01.-31.01.2016; Siegen

Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 25.01.-29.01.2016 - RS-A 11/16 in Frankenthal

·  RettSan-Grundehrgang (M1) 07.03.-08.04.2016 - RD 1/16 in Wetzlar

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 14.03.-18.03.2016 - RS-A 02/16 in Wetzlar

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Malteser Internetsystem: Typo3-Schulung für Anfänger; 13.02.16; Malteser Kommende Ehreshoven; ED16-098

·  Zeit- und Emailmanagement mit Outlook; 25.02.16; Malteser Business Service, Köln; OR16-005

·  Social Media für Administratoren. Social Media in der Praxis - von Blogs und Facebook bis Twitter & Co.; 01.03.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; PR16-006

·  Excel - VBA Grundlagen - Schneller durch Automatisierung; 01.-02.03.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; ED16-007

·  Soziale Kommunikation: Repräsentation und Small Talk; 02.-03.03.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; KO16-009

·  Online-Fundraising; 07.-08.03.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; MAPR16-010

·  MS Word Grundlagen; 14.-15.03.2016; IAL Engelskirchen; MAED16-012

·  Rhetorik. Erfolgreich öffentlich sprechen; 15.-16.03.2016; Malteser Kommende Ehreshoven; KO16-015

·  Wertschätzend führen. Basistraining für hauptamtliche Führungskräfte; 15.-16.03.2016; Kloster Bad Wimpfen; FÜ16-016

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

Stellenangebote

·  Rettungssanitäter/in, Düsseldorf, Voll- und Teilzeit, 01.02.2016, Sebastian Lohkemper, sebastian.lohkemper@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Düsseldorf, Voll- und Teilzeit, 01.02.2016, Sebastian Lohkemper, sebastian.lohkemper@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Dortmund, Vollzeit, 01.03.2016, Siegfried Franke, Siegfried.Franke@malteser.org

·  Studentische Aushilfe (m/w) Personalabteilung, Regionalgeschäftsstelle Köln, ab sofort, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Referent/in Online-Fundraising, Malteser Zentrale Köln, zunächst befristet auf 3 Jahre, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Personalsachbearbeiter/in, Regionalgeschäftsstelle Vechta, ab 01.04.2016, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Teamleiter/in kaufmännische Administration, Malteser Service Center Köln, ab sofort, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Einrichtungsleiter/in in der Flüchtlingshilfe in Oberbayern, ab sofort, Vollzeit, zunächst befristet auf ein Jahr, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser Medizin & Pflege - Rhein-Sieg gGmbH: Björn Bieberstein unterstützt die Betriebsgesellschaft Rhein-Sieg seit dem 1. Januar 2016 als Bereichsleiter Personal. In dieser neu geschaffenen Funktion wird er die Gesamtverantwortung für den Personalbereich für deren Einrichtungen übernehmen und schwerpunktmäßig die Bereiche Personalentwicklung und -gewinnung sowie Personalcontrolling ausbauen. Georg Faber wird die Bereiche Personaladministration und Vertragswesen verantwortlich leiten.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Dresden-Meißen: Am 22. Dezember verabschiedeten die Malteser offiziell Matthias Domke als Dienststellenleiter in Leipzig und dankten ihm nach 25 Jahren in dieser Funktion für sein langjähriges Engagement. Thomas Berding, ehemaliger Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer, lobte gemeinsam mit seinem Nachfolger Martin Wessels Domkes Einsatz im Namen der Malteser. Dieser besteht weiterhin in der neuen Funktion als Leiter einer Malteser Flüchtlingseinrichtung in Schkeuditz. Am Nachmittag begrüßten die Gäste auch die Nachfolgerin Elisabeth Frieben in ihrem neuen Aufgabengebiet als Leiterin der Dienststelle. Pfarrer Bertram Wolf von der Pfarrei St. Bonifatius Leipzig-Süd segnete beide für ihre neuen Aufgaben.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Essen: Annett Rohde ist fortan für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Diözesangeschäftsstelle zuständig und ersetzt die ausgeschiedene Kollegin Jennifer Clayton. Sie ist per Email (annett.rohde@malteser.org) oder telefonisch 0201/8204722 zu erreichen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Magdeburg: Im Rahmen der Adventsfeier der Malteser Halle wurden zwei langjährige Helfer mit der Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet. Werner Mähnert ist seit 20 Jahren ehrenamtlich in der Stadtgliederung aktiv. Maßgeblich hat er den Auslandsdienst in Halle geprägt und dabei oft Transporte nach Litauen begleitet. René Herlitz wurde ebenfalls für sein langjähriges Engagement im Verband ausgezeichnet. Vor 18 Jahren kam er zur Malteser Jugend und war später in der Notfallvorsorge aktiv.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Osnabrück: Im Alter von 82 Jahren ist am 3. Januar 2016 Dr. Bernhard Sperveslage aus Georgsmarienhütte gestorben. Dr. Sperveslage war 2008 Gründungsmitglied der Malteser Migranten Medizin (MMM) Osnabrück und bis zuletzt aktives Mitglied des sechsköpfigen Ärzteteams, das sich aktuell zusätzlich bei der medizinischen Erstuntersuchung in Flüchtlingsunterkünften engagiert.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Trier: Nach fast 10 Jahren als ehrenamtlicher Geschäftsführer in der Gliederung Koblenz hat Daniel Veldman sein Amt in die Hände seines Nachfolgers Florian Thillmann und dessen neuen Stellvertreter Andreas Diede abgegeben. Auch die Leitung Notfallvorsorge wurde personell neu aufgestellt. Dieser Dienst wird nun von Christoph Meuer und seinem neuen Stellvertreter Markus Strauch geführt. Außerdem übernimmt Nadine Schäfer die Leitung Ausbildung von ihrer scheidenden Vorgängerin Anke Sattler. Der Koblenzer Stadtbeauftragte Kai Sattler dankt allen Verantwortlichen und freut sich auf die kommende Zusammenarbeit mit seiner neuen Führungsmannschaft.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Hell genug für den nächsten Schritt
Oft möchten wir in die Zukunft sehen können, wenn wir uns fragen: "Was wird uns das nächste Jahr bringen? Wo werde ich in fünf oder zehn Jahren sein?" Auf solche Fragen gibt es keine Antwort. Meistens ist es gerade hell genug, um den nächsten Schritt zu tun, das, was in der nächsten Stunde, am nächsten Tag getan werden muss.
Die Kunst des Lebens zeigt sich darin, dankbar zu sein und sich darüber zu freuen, was wir sehen können, und nicht darüber zu klagen, was im Dunkeln und Ungewissen liegt. Wenn es uns gelingt, den nächsten Schritt zu tun und darauf zu vertrauen, dass es auch hell genug für den folgenden Schritt sein wird, werden wir auf dem Weg durch das Leben mit Freude voranschreiten und überrascht sein, wie weit wir kommen.
Freuen wir uns über das kleine Licht, das wir in den Händen halten, und verlangen wir nicht nach der großen Helligkeit, die alle Schatten verdrängt.
(Aus dem Jahreslesebuch: Leben hier und jetzt von Henri J.M. Nouwen)

Gebet
Guter Gott, bestärke uns,
auf Dich zu vertrauen
und Deiner Zusage zu glauben,
den nächsten Schritt zu wagen,
auch wenn wir nicht wissen, wohin der Weg führt,
auch wenn wir nicht wissen, wie das Ziel heißt.
Lass uns von Hoffnung und Sehnsucht getrieben sein:
um achtsam zu bleiben,
um wach mit allen Sinnen zu suchen
um dankbar zu sein für Zeichen und Worte
um zu staunen darüber,
wie sich Schritt für Schritt ein Weg ergibt,
der unser Ahnen verdichtet,
dass uns der Boden trägt, den Du uns bietest.
(Beate Schwick)

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 27. Januar 2016

Redaktionsschluss: Montag, 25. Januar 2016
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben