Malteser eNews 15/15 vom 12. August 2015

 

 

AKTUELLES

·  Schwere Überschwemmungen in Myanmar/Pakistan: Malteser Katastrophenvorsorge hat geholfen

 

Flüchtlingshilfe

·  Bad Honnef: Honnefer Malteser betreuten Flüchtlinge in Aachen

·  Bad Reichenhall: Malteser und BRK erneut im Einsatz für aufgegriffene Flüchtlinge

·  Berlin: Vier Wochen Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in der DGS

·  Erding: Malteser Helfer unterstützen erneut bei Flüchtlingsunterbringung

·  Köln - Erzdiözese: Malteser betreuen Flüchtlingsunterkünfte

·  Mülheim an der Ruhr: 24 Stunden, sieben Tage die Woche

·  Rees: Fußball - diese Sprache verbindet und versteht jeder

·  Traunstein: Einsatz vieler Ehrenamtlicher für Asylsuchende in Chieming

 

AUSLANDSARBEIT

·  Myanmar: Hunderttausende leiden unter Monsunfluten und Folgen des Zyklon Komen

·  Pakistan: Zahlreiche Kranke und Verletzte durch starke Überschwemmungen

·  Nepal nach dem Erdbeben: Land braucht langfristig internationale Hilfe

·  Dominikanische Republik: Hunderttausende Haitianer von Abschiebung bedroht

·  Haiti: Mit Saatgut, Setzlingen und Trainings gegen die Dürre

·  Kolumbien: Gemeinsam mit den Wayu gegen den Klimawandel

·  Flucht und Hunger im Südsudan: Malteser setzen Anbauflächen wieder instand

·  Berlin: Malteser International beim Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt

·  Neuer Flyer: Malteser International - Auf einen Blick 2014/2015

 

MALTESER VOR ORT

·  Alfhausen/Bersenbrück: Ausgezeichnete Schulsanitäter

·  Alfhausen/Schwagstorf: Erste Schulsanitäter an der Marienschule Schwagstorf

·  Alfhausen/Neudersum: "Mobile Einkaufswagen" erhalten Fahrzeugförderung

·  Altötting: 44. Malteser Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau von Altötting

·  Annaberg-Buchholz: Zweiter neuer Sanitätsdienst

·  Bad Iburg/Hagen a.T.W./Georgsmarienhütte: 11. Malteser Benefizlauf

·  Bad Laer: Fünfter Schulsanitäter-Jahrgang

·  Bautzen: Pflegedienst erhält Zuspruch

·  Berlin: Neuer RTW für die Feuerwehr

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Verpflegungseinsatz bei Hallenbrand

·  Bockhorst/Rhauderfehn: Sanitätseinsatz nach Gefahrgutunfall

·  Butzbach: Neue Besuchs- und Begleithundestaffel geht an den Start

·  Dresden: Wer ist der Mann auf dem Tuch?

·  Dresden: Malteser zuverlässiger Partner im Sanitätsdienst

·  Flensburg: Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital rezertifiziert

·  Friedrichshafen: Großsanitätsdienst beim Seehasenfest

·  Glandorf/Landkreis Osnabrück: Katastrophenschutzeinsätze / Bundesjugendlager evakuiert

·  Greußenheim: Wunden schminken mit den Maltesern als Ferienprogramm

·  Hagen a.T.W.: Sanitätsdienst beim Dressur-Turnier

·  Hagen a.T.W./Osnabrück: Sportlicher Aktionstag der Malteser Jugend

·  Hamburg: Mit Rosenrot im Märchenwald - Erster Abenteuersommer

·  Hannover: Rot, rund und saftig

·  Harzgerode: Malteser feiern bei Hoffest zweijähriges Bestehen

·  Herne: Zwölfte Behinderten-Freizeit für Kinder

·  Hildesheim - Diözese: Malteser waren Mitveranstalter einer Radpilgertour

·  Hunteburg: "Café Malta" startet in Hunteburg - Treffpunkt für demenziell Erkrankte

·  Hutthurm/Passau: Jugend - Gruppenleiterrunde

·  Kaiserslautern: 30-jähriges Bestehen

·  Kiel: Großeinsatz bei der Kieler Woche

·  Köln: Hoffnung Spenden - Jede Pfandflasche hilft Kindern und Familien in Not

·  Köln: 3.370 Euro für Kindermittagstische durch Charity-Aktion bei der Kölner Golfwoche

·  Köthen: Hilfstransport nach Breslau

·  Köthen: Kinder- und Jugendcamp der Malteser Wasserrettung

·  Krefeld: Unfall im Chempark Uerdingen

·  Krefeld: Malteser starten Schulsanitätsdienst-Ausbildung an Bodelschwingh Förderschule

·  Legau/Allgäu: Landeslager der bayerischen Malteser Jugend

·  Leverkusen: Malteser starten Herzenswunsch Krankenwagen

·  Lingen: Sanitätseinsatz beim Abifestival

·  Magdeburg: Malteser Jugend beim 33. Bundesjugendlager

·  Münster: Kaum Hilfeleistungen beim Color Run

·  Osnabrück: Ausgezeichnete Schulsanitäter

·  Osnabrück: Fit für die Betreuung demenziell Erkrankter

·  Paderborn: Malteser unterstützen Rolli-Fahrer beim Besuch der Caritas-Ausstellung

·  Passau - Diözese: Wöhrl-Aktion

·  Passau: Seniorentreff

·  Ravensburg-Weingarten: 25 Jahre Rumänienhilfe / Partnerbesuch aus Satu Mare

·  Rostock: Nachwuchs-Sanitäter beim Musikfestival

·  Sögel: Ausbilder werden zu Entertainern

·  Solingen: Betreuungseinsatz nach Brand in Lagerhalle

·  Veitsteinbach/Kalbach: Stockbrot, realistische Unfalldarstellung und Sanitätsdienst beim Schulfest

·  Waldsachsen: Fünf Jahre Malteser Jugend 2.0

·  Würzburg: Maltesische Malteser zu Besuch bei Würzburger Maltesern

·  Würzburg: Schulsanis erfolgreich bei Wettbewerb

 

VERANSTALTUNGEN

·  Hagen a.T.W.: Einladung zum Malteser Flohmarkt am 30. August

·  Kaiserslautern: Prall gefüllter Fachtag für Schulsanitäter am 19. September

·  Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

 

FORT- UND WEITERBILDUNG

·  Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte

·  Malteser Schule Aachen

·  Malteser Schule Bonn

·  Malteser Schule Dortmund

·  Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Malteser Akademie

 

VERMISCHTES

·  BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  Stellenangebote

·  Personalien

·  Das Beste zum Schluss

·  Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. August 2015

·  eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

·  Impressum

 

= = = = = = = AKTUELLES = = = = = = =

 

Schwere Überschwemmungen in Myanmar/Pakistan: Malteser Katastrophenvorsorge hat geholfen

Die Regenzeit hat in mehreren Ländern Süd- und Südostasiens zu heftigen Überflutungen geführt. In Myanmar sind eine Million Menschen nach starkem Monsunregen betroffen. In und um Sittwe, Hauptstadt der Region Rakhine, benötigen die Menschen jetzt dringend Nahrungsmittel, Trinkwasser, Medikamente und ein Dach über dem Kopf. Die Malteser versorgen fast 1.500 Einwohner mit lebenswichtigen Hilfsgütern wie Kleidung, Küchenutensilien, Wasserfiltern, Decken, Schlafmatten, Moskitonetzen und Hygieneartikeln. In den kommenden Wochen sollen auch Nahrungsmittel und Trinkwasser an rund 10.000 Menschen verteilt werden. Mehr dazu: http://bit.ly/1MjCiHs sowie unten zu Myanmar und Pakistan

Info: Malteser Pressereferat presse@malteser.org

^ nach oben

 

- - - - - Flüchtlingshilfe - - - - -

 

Bad Honnef: Honnefer Malteser betreuten Flüchtlinge in Aachen

Insgesamt vierzehn Tage lang betreute der Malteser Hilfsdienst federführend rund 300 Flüchtlinge, die übergangsweise im Inda-Gymnasium im Aachener Ortsteil Kornelimünster untergebracht wurden. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer aus den Diözesen Aachen und Köln nahmen an dem Einsatz teil, darunter auch fünf Bad Honnefer Malteser Sanitäter, die rund 150 Stunden Sanitätsdienst in der Flüchtlingsunterkunft leisteten. Die Betreuungsmaßnahme endete am 9. August, weil das Schulgelände zum Schuljahresbeginn wieder für den Unterricht gebraucht wurde. Mehr dazu: http://bit.ly/1f7UtCM

Info: Dr. Andreas Archut info@malteser-bad-honnef.de

^ nach oben

 

Bad Reichenhall: Malteser und BRK erneut im Einsatz für aufgegriffene Flüchtlinge

In der vergangenen Woche betreuten Helfer der Malteser und des Bayerischen Roten Kreuzes im Berchtesgadener Land erneut Flüchtlinge im Auftrag der Berchtesgadener Polizei. Bei großer Hitze versorgten sie die erschöpften Flüchtlinge mit Essen und Getränken und verteilten Süßigkeiten an die Kinder. Nach der Registrierung wurden die 62 Flüchtlinge aus Afghanistan, darunter vier kleinere Kinder, sowie vier Syrer mit der Bahn zur Erstaufnahmeeinrichtung nach München weitergeleitet.

Info: Michael Soldanski michael.soldanski@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Vier Wochen Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in der DGS

In den vergangenen Wochen haben die Malteser in Räumen ihrer Diözesangeschäftsstelle (DGS) in Berlin bis zu 25 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge beherbergt und betreut. Auf Bitten des Berliner Senats wurden innerhalb von 48 Stunden Seminar- und Ausbildungsräume zu einer Unterkunft für die Jungen hergerichtet, ein Team von ehren- und hauptamtlichen Betreuern aufgebaut und eine Versorgung rund um die Uhr sichergestellt. "Durch den Ramadan hatten wir bezüglich der Essensversorgung eine zusätzliche Hürde", so Diözesangeschäftsführer Henric Maes. Mehr dazu: http://bit.ly/1UCwlIy

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Erding: Malteser Helfer unterstützen erneut bei Flüchtlingsunterbringung

Gemäß dem Notfallplan der bayerischen Staatsregierung sollten erneut bis zu 300 Asylbewerbern kurzfristig in der Turnhalle der Berufsschule Erding untergebracht werden. Für die Notunterkunft lieferten die Malteser 200 Gästebetten, Handtücher und Babywindeln, die bereits im Vorfeld bestellt und gelagert worden waren. Dann kamen die ersten 100 Neuankömmlinge von der Erstaufnahmeeinrichtung in München mit Bussen in Erding an. Nach der Erfassung der Personalien durch Mitarbeiter des Landratsamtes übergaben die ehrenamtlichen Helfer von Maltesern und BRK Hygiene- und Schlafutensilien und zeigten den Asylsuchenden die Unterkunft und ihre Schlafstellen.

Info: Helmut Haider helmut.haider@malteser-erding.de

^ nach oben

 

Köln - Erzdiözese: Malteser betreuen Flüchtlingsunterkünfte

Die Malteser im Erzbistum Köln haben im Laufe der vergangenen Wochen mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher sowie hauptamtlicher Helferinnen und Helfer verschiedene Notunterkünfte für Flüchtlinge eigerichtet und/oder betreut. Mehr unter: http://bit.ly/1IYMQdV .

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Mülheim an der Ruhr: 24 Stunden, sieben Tage die Woche

In einer Sporthalle in Mülheim sind seit einigen Wochen Flüchtlinge untergebracht, die von der Notfallseelsorge betreut werden. In enger Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge stellen die Mülheimer Malteser ein zusätzliches Fahrzeug für den Seelsorgefahrdienst, auf dieses Fahrzeug können die Notfallseelsorger rund um die Uhr zugreifen. Kurzerhand wurde dazu von den ehrenamtlichen Kräften eine Rund-um-die-Uhr-Fahrbereitschaft organisiert. Zudem begleiten die Mülheimer Malteser jeden Freitag und Sonntag Flüchtlinge mit ihren Mannschaftstransportwagen zu den verschiedenen Gottesdiensten. Einige Helfer übersetzen dann simultan den Gottesdienst für die Flüchtlinge, die in den verschiedenen Gemeinden sehr herzlich aufgenommen werden.

Info: Alexander Zielke alexander.zielke@malteser.org

^ nach oben

 

Rees: Fußball - diese Sprache verbindet und versteht jeder

Seit Februar betreuen die Malteser in der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW (ZUE) in Rees Flüchtlinge aus den Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt. Mit diesen Menschen und ihren Sorgen und Nöten kamen aber auch ganz viele Talente an den Niederrhein. So bildete sich im Sommer aus fußballbegeisterten Bewohnern der ZUE die Mannschaft "FC Horizont International". Mit Chris Terhart hat sie mittlerweile auch einen engagierten Trainer, der Energie, Talent und Spielwitz in die richtigen Bahnen lenkt. Ein Freundschaftsspiel gegen den Reeser SV konnten die Internationalen mit einer starken Leistung 4:2 für sich entscheiden, was für ganz schön Aufsehen in der Fußballszene am Niederrhein sorgte.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Traunstein: Einsatz vieler Ehrenamtlicher für Asylsuchende in Chieming

Nach einer Woche Betreuung, Begleitung und Fürsorge für rund 130 Asylsuchende in der Notunterkunft in der Turnhalle in Chieming haben sich die Traunsteiner Malteser weitgehend aus dem Einsatz zurückgezogen. Viele Ehrenamtliche leisteten mehrere Hundert Einsatzstunden - von der Vorbereitung der Sporthalle mit Anlieferung und Aufstellen der Betten bis hin zur Essenausgabe. Nach dem Abzug der Helferschaft sorgen die Malteser weiterhin für die Anlieferung der Mittagsmenüs aus der Küche des Klinikums Traunstein, und Einsatzleiter Josef Sailer steht dem Landkreis Traunstein als Fachberater zur Verfügung. Auf Anforderung werden auch Fahrdienste, zum Beispiel zu ärztlichen Untersuchungen und Behandlung in Traunstein übernommen.

Info: Peter Volk peter.volk@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = AUSLANDSARBEIT = = = = = = =

 

Myanmar: Hunderttausende leiden unter Monsunfluten und Folgen des Zyklon Komen

"Die Bevölkerung in Myanmar leidet unter zwei Katastrophen gleichzeitig: unter den Überschwemmungen aufgrund des starken Monsun und unter den Folgen von Zyklon Komen", berichtet Länderkoordinator Johannes Kaltenbach aus Myanmar. "In unserer Projektregion im Rakhine-Staat standen viele Dörfer tagelang unter Wasser. Viele Häuser wurden stark beschädigt oder komplett zerstört. Das Wasser stand teilweise fast zwei Meter hoch."  Mit Unterstützung der Schweizer Botschaft in Myanmar versorgen die Malteser in und um die Stadt Sittwe fast 1.500 Einwohner mit lebenswichtigen Hilfsgütern wie Kleidung, Küchenutensilien, Wasserfiltern, Decken, Schlafmatten, Moskitonetzen und Hygieneartikeln wie Seife, Zahnpasta und Zahnbürsten. - Jetzt spenden: http://bit.ly/1M4B3vA

Info: Maren Paech maren.paech@malteser-international.org

^ nach oben

 

Pakistan: Zahlreiche Kranke und Verletzte durch starke Überschwemmungen

Für die von den starken Monsunregen besonders stark betroffene Bevölkerung im Distrikt Chitral, Provinz Khyber Pakhtunkhwa, bereitet Malteser International Fluthilfe vor. Die Malteser unterstützen die Gesundheitsbehörde von Chitral mit Medikamenten, Hygiene- und Baby-Kits, Moskitonetzen, Wasserreinigungs-Tabletten, Aufklärungsmaterial und Personal. Nahezu 80 Prozent des Landes stehen im Distrikt Chitral unter Wasser. Die Bevölkerung leidet unter Durchfall- und Hauterkrankungen, Malaria und Fieber. Unzählige Menschen wurden durch die Wassermassen und im Wasser treibende Trümmer verletzt. - Jetzt spenden: http://bit.ly/1M9SjQc

Info: Daniel Bergfeld daniel.bergfeld@malteser-international.org

^ nach oben

 

Nepal nach dem Erdbeben: Land braucht langfristig internationale Hilfe

Auch in Nepal verschlimmert der Monsun die Lage der vielen Betroffenen, die noch immer in Zelten leben müssen. Erdrutsche erschweren die Arbeit der Hilfsorganisationen. Dennoch steht für die Malteser nun der Wiederaufbau im Vordergrund: Sie werden 135 erdbebensichere Modellhäuser errichten und die Bewohner von 54 Gemeinden darin schulen, diese Unterkünfte nachzubauen. 36 Gemeindezentren sollen wieder ein normales Gemeindeleben ermöglichen und im Katastrophenfall als Evakuierungszentrum dienen. Angesichts der großen Not wird Malteser International das Land auch in den kommenden Jahren beim Wiederaufbau unterstützen. - Jetzt spenden: http://bit.ly/1LCKcLE

Info: Daniel Bergfeld daniel.bergfeld@malteser-international.org

^ nach oben

 

Dominikanische Republik: Hunderttausende Haitianer von Abschiebung bedroht

An der Grenze der Dominikanischen Republik zu Haiti droht mit der Abschiebung mehrerer hunderttausend Einwohner haitianischer Abstammung durch die dominikanischen Behörden eine humanitäre Katastrophe. Grund hierfür ist das geänderte Staatsbürgerrecht. Haiti, das ärmste Land der westlichen Hemisphäre, wird kaum in der Lage sein, die vielen Ausgewiesenen zu versorgen. Denn schon jetzt fehlt es im Land überall an Unterkünften, Lebensmitteln und sauberem Trinkwasser. Die Malteser beobachten die Entwicklung und sind bereit, Nothilfe in der Grenzregion zu leisten. Mehr Infos hier: http://bit.ly/1SMm27c

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

Haiti: Mit Saatgut, Setzlingen und Trainings gegen die Dürre

Acht Monate leidet Haiti nun schon unter einer verheerenden Dürre. Besonders schlimm ist es für die Menschen in Belle Anse, einer besonders armen Region im Südosten des Landes. Die Ernten wurden vernichtet, das Vieh ist verdurstet. Malteser International ist vor Ort und verteilt mit finanzieller Unterstützung des BMZ Saatgut und Pflanzen an die Kleinbauern, um die Ernährung der Familien zu sichern. Ein wichtiger Bewässerungskanal wurde repariert. Zudem organisieren die Malteser Schulungen für die Dorfgemeinschaften, damit sie lernen, wie sie sich besser auf solches Extremwetter vorbereiten können. Mehr Infos hier: http://bit.ly/1M9R5nS

Info: Jelena Kaifenheim jelena.kaifenheim@malteser-international.org

^ nach oben

 

Kolumbien: Gemeinsam mit den Wayu gegen den Klimawandel

Auch in Kolumbien sind die abgelegenen Regionen mit vorwiegend ethnischer Bevölkerung stark benachteiligt. Deshalb engagiert sich Malteser International mit dem BMZ seit Juli unter anderem mit Schulungen für Bauern, Mutter-Kind-Gruppen und einer Bienenzucht für sichere und gesündere Lebensgrundlagen der Wayu, mit 150.000 Mitgliedern die größte indigene Gruppe Kolumbiens. Die Wayu leben von Subsistenzwirtschaft (Selbstversorgung ohne nennenswerte Überschüsse) und sind von den durch den Klimawandel stark gefährdeten Ressourcen wie Wasser und fruchtbaren Böden abhängig. Darüber hinaus haben sie kaum Zugang zu Basisversorgungsdiensten und  wissen nur wenig über die Zusammenhänge von Gesundheit und Hygiene im Alltag.

Info: Timo Nikolaus timo.nikolaus@malteser-international.org

^ nach oben

 

Flucht und Hunger im Südsudan: Malteser setzen Anbauflächen wieder instand

Gewalt, ausbleibende Ernten und steigende Nahrungsmittelpreise haben den Südsudan ins Chaos gestürzt. Flucht und Hunger sind für die Menschen dort traurige Realität. In fünf Dörfern in Western Bahr al Ghazal helfen Malteser International und das BMZ 850 besonders bedürftigen Familien, das sind mehr als 5.000 Menschen, ihre Ernährungssituation zu verbessern. Gemeinsam mit den Familien setzen die Malteser Anbauflächen und Bewässerungsanlagen wieder instand und verteilen Saatgut und Werkzeug. In Schulungen lernen die Familien verbesserte Anbaumethoden kennen und können so ihren Ertrag erhöhen und sich langfristig gesünder ernähren. - Jetzt spenden: http://bit.ly/1HNx0m1

Info: Daniela Krings daniela.krings@malteser-international.org

^ nach oben

 

Berlin: Malteser International beim Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt

Am Wochenende des 29. und 30. August 2015 lädt die Bundesregierung alle Bürger ein, sich vor Ort ein Bild zu machen, wo, wie und woran die Bundesregierung arbeitet. Auch Malteser International ist dabei und informiert gemeinsam mit weiteren Hilfsorganisationen im Auswärtigen Amt über die humanitäre Hilfe nach dem Erdbeben in Nepal. Malteser Notfallmediziner Dr. Frank Marx, der bereits zwei Tage nach dem Beben vor Ort war, um sich um Kranke und Verletzte zu kümmern, berichtet in Berlin über seinen Einsatz. - Herzliche Einladung vorbeizukommen!

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

Neuer Flyer: Malteser International - Auf einen Blick 2014/2015

Der kleine Flyer "Auf einen Blick" gibt einen Überblick über die weltweite Arbeit von Malteser International im Jahr 2014. Für fast 400.000 Menschen leisteten die Malteser Nothilfe und versorgten sie mit Medikamenten, Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Notunterkünften. Fast 10.000 Kleinkinder unter fünf Jahren erhielten eine mit Mineralien und Vitaminen angereicherte Zusatznahrung und sind so vor Mangel- und Unterernährung geschützt. Der Flyer steht hier zum Download zur Verfügung: http://bit.ly/1CKRn2O . Gedruckte Exemplare können kostenlos bestellt werden über info@malteser-international.org

Info: Petra Ipp-Zavazal petra.ipp@malteser-international.org

^ nach oben

 

= = = = = = = MALTESER VOR ORT = = = = = = =

 

Alfhausen/Bersenbrück: Ausgezeichnete Schulsanitäter

Am 15. Juli erhielten 29 Schüler des Gymnasiums Bersenbrück eine hohe Auszeichnung für ihren Sanitätsdienst. Sie leisten seit Anfang des Jahres ehrenamtlich Erste Hilfe und hatten sich am Bundeswettbewerb der Malteser beteiligt. Diözesanleiterin Octavie van Lengerich übergab die Siegerurkunden und ein Geldgeschenk. Gewürdigt wurden insbesondere das nach den Ausschreibungskriterien geforderte hohe Ausbildungsniveau, die Unterstützung seitens der Schule sowie die Anbindung an die betreuende Malteser Dienststelle. Bereits acht Schulsanis sind auch im Katastrophenschutz tätig. Bericht: http://bit.ly/1UCnO8p

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen/Schwagstorf: Erste Schulsanitäter an der Marienschule Schwagstorf

Am 14. Juli haben eine Schülerin und sieben Schüler der 6. bis 8. Klassen an der Marienschule Schwagstorf ihre Schulsanitäter-Ausbildung bei den Maltesern Alfhausen abgeschlossen. Sie leisten ab sofort ehrenamtlich Erste Hilfe bei Unfällen und Krankheiten. Der erweiterte Erste-Hilfe-Lehrgang wurde wöchentlich im Rahmen des offenen Ganztagsunterrichts angeboten. "Wir haben uns über die gute Resonanz auf den ersten Lehrgang dieser Art und die hohe Motivation der Gruppe sehr gefreut", sagte Schulleiterin Ludgera Gohmann bei der Übergabe der Urkunden durch Ausbilder Klaus Hoffmeyer. Bericht: http://bit.ly/1P607Se

Info: Dennis Lindemann dennis.lindemann@malteser.org

^ nach oben

 

Alfhausen/Neudersum: "Mobile Einkaufswagen" erhalten Fahrzeugförderung

Im  Juni wurden die "Mobilen Einkaufswagen" der Malteser Alfhausen und Neudersum der Öffentlichkeit vorgestellt. Ende Juli erfolgte die Förderzusage der Glücksspirale für die benötigten Fahrzeuge. Nun stehen die auch von der Lokalpolitik befürworteten Projekte vor dem Start. Während der ehrenamtliche Fahrdienst für die Gemeinden Alfhausen und Rieste in Kooperation mit den lokalen katholischen Frauengemeinschaften umgesetzt werden, können die Malteser in Neudersum auf die Unterstützung der "Servicestelle Ehrenamt" der Samtgemeinde Dörpen sowie der Schomaker Dörpen Stiftung zählen. Bericht: http://bit.ly/1HFn1dC

Info: Maximilian Gehrmeyer maximilian.gehrmeyer@malteser.org

^ nach oben

 

Altötting: 44. Malteser Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau von Altötting

Der Pilgerstrom, und vor allem auch die Zahl der Rollstuhlfahrer, die zusammen mit ihren Betreuern in die Basilika St. Anna kamen, wollte und wollte nicht enden. Auch in ihrer 44. Auflage hat die Malteser Wallfahrt nach Altötting nichts an Attraktivität verloren. Aus ganz Bayern, aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein kommend, hatten die rund 1.200 Pilger teils sehr weite Wege auf sich genommen. Hauptzelebrant war der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, der über die Ehrung des Sonntags predigte. Auch in diesem Jahr bildete die Andacht am Nachmittag auf dem mit Pilgern dicht besetzten Kapellplatz den Abschluss der Wallfahrt, die der Administrator der Heiligen Kapelle, Prälat Günther Mandl, leitete.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Annaberg-Buchholz: Zweiter neuer Sanitätsdienst

Vor über 500 Gästen, die zum Schulkonzert der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge anwesend waren, überreichte Schulleiter Holger Schieck die Ernennungsurkunden an die Schülerinnen und Schüler. Damit gab er offiziell den Start für den aktiven Dienst des Schulsanitätsdienstes bekannt. Von der Dienststelle Annaberg wurde der Sanitätsrucksack als Grundausstattung übergeben. Gemeinsam mit Peter Schmitt und Anja Langer, den Erste-Hilfe-Ausbildern der Dienststelle Annaberg, haben sich die neuen Schulsanitäter eine gute Basis erarbeitet, um fast alle Wehwehchen lindern und bei Notfällen schnell und kompetent helfen zu können. Mit Beginn des neuen Schuljahres betreut die Ausbildung der Dienststelle Annaberg nun zwei Schulsanitätsdienste.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Iburg/Hagen a.T.W./Georgsmarienhütte: 11. Malteser Benefizlauf

Die Malteser aus Georgsmarienhütte und Hagen a.T.W. hatten am 24. Juli wieder zu einem Volkslauf zu Gunsten ihrer Jugendarbeit eingeladen. Vom Wanderparkplatz "Am Freden" in Bad Iburg starteten um 18.30 Uhr die ersten 18 Läufer auf eine 6,5 Kilometer lange reizvolle Strecke durch den Teutoburger Wald. Auf den gleichen Weg begaben sich um 18.45 Uhr leider nur fünf Walker, bevor dann um 19 Uhr der Startschuss für den Hauptlauf mit 77 Starterinnen und Startern über 10,5 Kilometer fiel. Die Malteser stellten auch die Streckenposten, eine Verpflegungsstation und den Sanitätsdienst. Bericht: http://bit.ly/1J3gCya

Info: Frank Stegmann frank.stegmann@malteser.org

^ nach oben

 

Bad Laer: Fünfter Schulsanitäter-Jahrgang

Am 13. Juli haben 16 Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule in Bad Laer ihre Schulsanitätsdienst-Ausbildung bei den Maltesern abgeschlossen. Ihre Urkunden bekamen sie von Diözesanjugendreferentin Jessica Kröger und Ausbilder Gerd Gorka überreicht. Nach den Sommerferien werden sich die Jugendlichen gemeinsam mit den in den Vorjahren ausgebildeten Schulsanis aktiv um verletzte oder erkrankte Mitschüler und Lehrkräfte kümmern. In der Kooperation mit der Schule wurden seit 2010 in fünf Durchgängen bereits über 90 Schulsanis ausgebildet.

Info: Gerd Gorka gerd.gorka@googlemail.com

^ nach oben

 

Bautzen: Pflegedienst erhält Zuspruch

Seit dem 15. Juni 2015 bieten die Malteser Bautzen Hilfsbedürftigen einen Ambulanten Pflegedienst an. Unter der Leitung von André Remy erbringen Pflegekräfte die verordnete Behandlungspflege, bieten Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung an und entlasten damit Familienangehörige. Dass es in dem neuen Dienst um ein zusätzlich notwendiges Angebot geht, das nicht in Konkurrenz sondern in Zusammenarbeit mit anderen aufgebaut wird, zeigen die aktuellen Zahlen. Neun Personen werden seit dem 15. Juni 2015 betreut. Dabei nehmen die Anfragen zu.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Berlin: Neuer RTW für die Feuerwehr

Die Berliner Malteser haben Ende Juli den ersten von drei neuen Rettungswagen (RTW) für die Berliner Feuerwehr in Dienst gestellt. Mit Schichtbeginn um 6.30 Uhr übernahm "Johannes 24" seinen Dienst auf der Feuerwache Tegel. Von dort aus wird seine Team nun rund um die Uhr das gesamte Jahr über im Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr fahren. Der Leiter des Rettungsdienstes, Thomas Engler, wünschte seinem Team allzeit gute und unfallfreie Fahrt. Die Berliner Malteser werden in diesem Jahr noch zwei weitere Rettungswagen im Auftrag der Berliner Feuerwehr in Betrieb nehmen.

Info: Matthias Nowak matthias.nowak@malteser.org

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Verpflegungseinsatz bei Hallenbrand

Am 23. Juli um 2.35 Uhr erfolgte die Alarmierung der "SEG Verpflegung" Rhauderfehn durch die Leitstelle Ostfriesland. Die Lage: Es brannte eine landwirtschaftliche Halle. Der Auftrag: Warm- und Kaltgetränke und die Verpflegung für ca. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherstellen. Der Einsatz endete um 9 Uhr. Um 11.20 Uhr erneute Alarmierung an der gleichen Einsatzstelle. Auftrag: Mittagsverpflegung für ca. 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherstellen. Dieser Einsatz endete um 14.30 Uhr.

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@ewetel.net

^ nach oben

 

Bockhorst/Rhauderfehn: Sanitätseinsatz nach Gefahrgutunfall

Am 25. Juli mussten 130 Personen nach einem Gefahrgutunfall in Jübberde (Landkreis Leer) dekontaminiert werden. Im Warenverteilzentrum des Paketdienstes dpd trat aus einer als nicht gefährlich deklarierten Sendung eine unbekannte Menge Natriumselenit aus. Erst als einige Mitarbeiter über Atembeschwerden klagten, wurde der Notruf abgesetzt. Zum Dekontaminieren betroffener Personen wurde eine Sammelstelle eingerichtet, an der weitere medizinische Hilfe geleistet wurde. Die Malteser unterstützten den Einsatz mit neun Sanitätskräften aus der Ortsgliederung Bockhorst/Rhauderfehn. Bericht: http://bit.ly/1EmzhzF

Info: Tomas Sanders tomas.sanders@ewetel.net

^ nach oben

 

Butzbach: Neue Besuchs- und Begleithundestaffel geht an den Start

Bei gut 31 Grad Sommerhitze haben Kira, Sam, Tilly, Kenny, Leo, Püppi, Sammy und Wisby ihre Prüfung zum Malteser Besuchs- und Begleithund abgelegt. Die neue Besuchshundestaffel befindet sich im Aufbau und steht kurz vor Diensteinführung. Seit über einem halben Jahr wurde intensiv auf diesen Prüfungstag hingearbeitet, Hundeführer und Hunde wurden ausgiebig ausgebildet; jetzt sind Mensch und Hunde soweit, in den Einsatz zu gehen. Ein großer Dank geht an Dr. Gabriele von Gärtner von der Besuchs- und Begleithundestaffel Mainz und ihr Team für ihren Einsatz bei der Abnahme der Prüfungen. Dank auch an die Malteser Stadtführung für die Unterstützung der Ausbildung. Schließlich gebührt auch Dank der Hundeschule Martina Gräf für die gute Vorbereitung.

Info: Ansgar Kreft ansgar.kreft@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Wer ist der Mann auf dem Tuch?

Unter dem Titel "Wer ist der Mann auf dem Tuch" luden die Malteser der Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz am 8. August 2015 zur Eröffnung einer interessanten Ausstellung und Spurensuche in die Hofkirche Dresden ein. Bis zum 13. September ist dort die Wanderausstellung zum Turiner Grabtuch erstmals in Sachsen zu Gast. Den Mittelpunkt der Ausstellung, die im linken Seitenschiff der Hofkirche zu sehen ist, bilden eine originalgetreue Kopie des Turiner Grabtuches und eine dreidimensionale Skulptur des Leichnams, die aus einer Bildanalyse angefertigt wurde. 22 Stelen und Schaubilder geben Auskunft über wissenschaftliche Untersuchungen, historische Forschungen und theologische Sichtweisen.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Dresden: Malteser zuverlässiger Partner im Sanitätsdienst

Seit dem 25. Juni 2015 können Dresdner und Gäste wieder vor historischer Kulisse Konzerte besuchen und Filme anschauen. Die Filmnächte locken jeden Abend zahlreiche Menschen ans Elbufer. Wie in den vergangenen 12 Jahren sind die Malteser wieder Partner. Die Helfer der medizinischen Absicherung versorgen Verletzte im Notfall und leisten Erste Hilfe. Trotz schönstem Wetter und heißen Temperaturen spenden sie einen Teil ihrer Freizeit, machen es sich nicht am Badesee gemütlich, sondern setzen sich für andere ein. "Die Helfer nehmen ihr Ehrenamt sehr ernst. Das ist wichtig denn bei den zahlreichen Einsätzen, nicht nur an der Elbe, wird jeder Mitarbeiter gebraucht", berichtet Einsatzleiter Rico Bäßler.

Info: Katja Holfert katja.holfert@malteser.org

^ nach oben

 

Flensburg: Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital rezertifiziert

Drei Auditoren von der TÜV Nord Cert GmbH kamen im Juli in das Flensburger St. Franziskus-Hospital, um alle Abläufe auf Herz und Nieren zu prüfen. 21 Stationen, Abteilungen und Bereichen sind auf Herz und Nieren geprüft worden. Am Ende haben die Auditoren der TÜV Nord Cert GmbH eine Verlängerung des Zertifikats nach DIN EN ISO 9001:2008 empfohlen.

Info: Franziska Mumm franziska.mumm@malteser.org

^ nach oben

 

Friedrichshafen: Großsanitätsdienst beim Seehasenfest

Gemeinsam mit DRK und JUH haben die Friedrichshafener Malteser den Sanitätsdienst beim jährlichen Seehasenfest abgedeckt. In der Sanitätsstation "Buchornplatz" leisteten die mehr als 23 eingesetzten Helfer in über 700 Stunden rund 130 Hilfeleistungen. Unterstützung für die Friedrichshafener gab es aus den Malteser Gliederungen Weingarten, Singen, Sigmaringen und Aichtal. Zu einem besonderen Einsatz kam es am Sonntagabend, als zwei Personenschiffe im Hafen bei starkem Wind aufeinander fuhren und 120 Personen von Bord evakuiert werden mussten. Zwei Fußtrupps und der RTW der Malteser Friedrichshafen waren als erste am Einsatzort und konnten in zweieinhalb Stunden mit Hilfe von DLRG, DRK, JUH und Feuerwehr alle Personen an Land bringen.

Info: Tobias Kreutz tobias.kreutz@malteser-fn.de

^ nach oben

 

Glandorf/Landkreis Osnabrück: Katastrophenschutzeinsätze / Bundesjugendlager evakuiert

Am 25. Juli sorgte das Sturmtief "Zeljkos" für mehrere Katastrophenschutzeinsätze im Landkreis Osnabrück. Am Abend musste der Aufbau des Bundesjugendlagers in Glandorf unterbrochen werden. Alle Teilnehmer wurden in nur dreieinhalb Stunden unter Regie der Leitung Einsatzdienste in örtliche Schulen evakuiert und dort verpflegt. Zeitgleich mussten in Hagen a.T.W. die Schnelleinsatzgruppen sieben und 11 Fahrgäste aus einem Zug helfen, der gegen einen umgestürzten Baum gefahren war. Sie konnten unverletzt in einen Ersatzzug umsteigen. Die SEG 2 war beim durch den Sturm unterbrochenen "Reggea Jam" in Bersenbrück im Einsatz. Bericht: http://bit.ly/1N2qWsX

Info: Norbert Hehmann nhehmann@aol.com

^ nach oben

 

Greußenheim: Wunden schminken mit den Maltesern als Ferienprogramm

Am Sportplatz in Greußenheim sah es aus wie nach einem Massaker. Kopfschüsse, offene Brüche, Schnitz-, Quetsch-, Riss- und sonstige Wunden - was war geschehen? Die Greußenheimer Malteser mit ihrem Ortsbeauftragten Hans-Georg Keller hatten die Kinder des Dorfes zu einem Ferienprogramm eingeladen. Kindgerechte Erste Hilfe unter der fachkundigen Anleitung der Würzburger Diözesanausbildungsreferentin Natascha Kügler und täuschend echte Wunden, geschminkt durch eine Gruppe der Rottendorfer Malteser Jugend standen auf dem Programm. Als Petrus dann mit einer Dusche für Abkühlung gesorgt hatte, kamen die Muffins zum Zuge, und auch das Stockbrot, die Bratwürste und die Marshmallows fanden ihre Abnehmer.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Hagen a.T.W.: Sanitätsdienst beim Dressur-Turnier

Vom 8. bis 12. Juli leisteten die Malteser aus Hagen a.T.W., unterstützt von zwei Helfern aus Osnabrück, Sanitätsdienst beim "CDIO-Nationenpreis", der Dressur-Europameisterschaft, mit über 7.000 Zuschauern auf Hof Kasselmann. Im Gegensatz zu den Springreitturnieren mit oft mehreren Verletzungen, ging es sowohl auf dem Reitplatz als auch im Sanitätszelt ruhig zu. "Wir mussten trotz der Hitze am Samstag nur zwei Kopfschmerztabletten ausgeben", berichtet Einsatzleiter Jan Bensmann. Neben der Sanitätsstation waren ein Notarzt und Rettungswagen in Bereitschaft. Bericht: https://www.facebook.com/malteser.hagen

Info: Jan Bensmann jan.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Hagen a.T.W./Osnabrück: Sportlicher Aktionstag der Malteser Jugend

Am 11. Juli hatten die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Malteser Jugend im Bistum Osnabrück volles Programm. Um 10 Uhr trafen sie sich in der Malteser Dienststelle in Hagen a.T.W., um im Rahmen der dritten Gruppenleiterrunde des Jahres die kommenden Veranstaltungen zu planen und sich über Themen wie Unfallversicherung und das Beantragen von Sonderurlaub zu informieren. Nach dem Mittagessen hatte Diözesanjugendreferentin Jessica Kröger zum Klettern in eine Boulderhalle eingeladen. Mit dabei waren 17 Personen aus Hagen a.T.W., Lingen, Wallenhorst, Melle und Bockhorst/Rhauderfehn. Bericht: http://bit.ly/1P60pJ0

Info: Jessica Kröger jessica.kroeger@malteser.org

^ nach oben

 

Hamburg: Mit Rosenrot im Märchenwald - Erster Abenteuersommer

Zaubertränke brauen, Bogenschießen lernen und geheime Botschaften entschlüsseln darum ging es für die Teilnehmern des Abenteuersommers "Märchen" im Malteser Jugendzentrum Manna. Die Rettung der sieben Zwerge stand dort vergangene Woche auf dem Spiel. Anhand einer kleinen Kriminalgeschichte mussten elf Kinder zwischen sechs und neun Jahren der Märchenfigur auf die Schliche kommen, die die kleinen Wichte vergiftet hatte. "Die Kinder konnten in eine andere Welt eintauchen", sagt Stefanie Schlösser, die diese Woche die böse Stiefmutter spielt und im wahren Leben das Jugendzentrum leitet. "Uns geht es hier nicht um die bloße Betreuung der Kinder. Sie dürfen sich einbringen, kreativ sein, in eine andere Rolle schlüpfen", so Schlösser.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Hannover: Rot, rund und saftig

Kirschkuchen in allen denkbaren Varianten: im Hefeteig, mit Schokolade, mit Zuckerguss. Rund vier Dutzend verschiedene Kirschkuchen wurden am 4. Juli beim "Kirschtortenfest" des katholischen ka:punktes, der City-Pastoral der Katholischen Kirche, in der Innenstadt Hannovers zugunsten der Malteser Migranten Medizin verkauft. Zusammen ergaben sie mit 19,80 Metern den längsten Kirschkuchen Hannovers. Nicht ganz zufällig standen Kirschtorten im Zentrum des Interesses, erinnert dieses Wort doch sehr an die verschiedenen "Kirchorte", in denen Christen ihren Glauben vor Ort leben, wie Propst Martin Tenge betonte, der das Fest gemeinsam mit Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager eröffnete.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Harzgerode: Malteser feiern bei Hoffest zweijähriges Bestehen

Die Malteser gibt es nun seit zwei Jahren in Harzgerode, und so war dies ein Anlass, ein großes Hoffest auf dem Gelände der Rettungswache zu veranstalten. Bei strahlendem Sonnenschein kamen an einem Wochenende Haupt- und Ehrenamtliche und Harzegröder zum gemeinsamen Fest zusammen. Zu Beginn sorgte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr für gute Unterhaltung und bildete den Start in einen bunten Nachmittag. Klein und Groß konnten sich über die Dienste der Malteser informieren, sich Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zeigen lassen und ihr Können bei Spielen der Malteser Wasserrettung unter Beweis stellen.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Herne: Zwölfte Behinderten-Freizeit für Kinder

Achtzehn Kinder und junge Erwachsene im Alter von 11 bis 35 Jahren waren mit den Maltesern und der Caritas dieses Jahr auf der Freizeit für Behinderte in den Niederlanden. Sie verbrachten in der Zeit vom 19. Juli bis zum 2. August zwei sonnige Wochen im Summercamp in Heino. In dieser Zeit wurden sie von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helferinnen der Malteser rund um die Uhr betreut. Es war die zwölfte Freizeit für Kinder unter der Leitung der Caritasmitarbeiterin Susanne Stopka.

Info: Michael R. Weidling m.weidling@malteser-herne.de

^ nach oben

 

Hildesheim - Diözese: Malteser waren Mitveranstalter einer Radpilgertour

Eine sportliche Herausforderung mit spirituellem Hintergrund: Das Bistum Hildesheim feiert in diesem Jahr seinen 1.200. Geburtstag. Aus diesem Anlass umrundeten rund 50 Pilger vom 23. Juli bis zum 7. August das Bistum Hildesheim - rund 1.400 Kilometer mit dem Fahrrad. Veranstaltet und organisiert wurde diese Radpilgertour von der KirchenZeitung für das Bistum Hildesheim gemeinsam mit den Maltesern und Dechant Thomas Hoffmann vom katholischen Dekanat Wolfsburg. Logistisch wurde die Tour von den Maltesern getragen. Mit zehn ständigen Helfern und weiteren 40 Mitarbeitern, die punktuell aushalfen, sorgten sie für Verpflegung und Unterkunft.

Info: Dr. Michael Lukas michael.lukas@malteser.org

^ nach oben

 

Hunteburg: "Café Malta" startet in Hunteburg - Treffpunkt für demenziell Erkrankte

Die Malteser in Hunteburg starten ihr neues Angebot für demenziell veränderte Menschen im Frühstadium. Ab Mitte September 2015 öffnet einmal in der Woche das "Café Malta", ein Treffpunkt für Menschen mit leichter Demenz. Die Koordinatorin Annette Middelberg und die ehrenamtlichen Demenzbegleiter freuen sich auf die ersten Besucher. Die Treffen finden mittwochs von 15 bis 18 Uhr statt und dienen auch der Entlastung der Angehörigen. Das Angebot ist als niedrigschwelliger Betreuungsdienst anerkannt, so dass der Besuch abgerechnet werden kann.

Info: Charlotte Hengelbrock charlotte.hengelbrock@malteser.org

^ nach oben

 

Hutthurm/Passau: Jugend - Gruppenleiterrunde

Zur letzten Gruppenleiterrunde vor der Sommerpause trafen sich die Verantwortlichen in der Malteser Jugend aus der ganzen Diözese im Malteserhaus in Hutthurm. "Wir spüren, dass ohne die Malteser die Diözese Passau ärmer wäre. Es ist schön, dass es uns gibt", erklärte Diözesanjugendseelsorger Johannes B. Trum eingangs selbstbewusst. Im Laufe der Besprechung wurde klar, wie Recht Pfarrer Trum mit diesen Worten hatte. Denn nicht nur der Erwachsenenverband, sondern auch die Kinder- und Jugendgruppen leisten viel. Diözesanjugendreferent Johannes Breit stellte zwei neue Projekte vor: Den Gemeindesanitätsdienst sowie "Kleine Heldentaten." Auch die Kinder- und Jugendgruppenleiter hatten viel Neues aus ihren Bereichen zu berichten.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Kaiserslautern: 30-jähriges Bestehen

Die Malteser Gliederung Kaiserslautern hat am 17. Juli während einer Feierstunde auf ihr 30-jähriges Bestehen angestoßen. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die frisch renovierten Büroräume eingeweiht. Seit 1992 nutzen die Malteser ihre Räume in der Mainzer Straße 25 für ihre immer vielfältiger werdenden Dienste. Am Ende sprach Pfarrer Andreas Keller ein Segensgebet und erinnerte daran, dass der hilfebedürftige Mensch das Ziel der Arbeit der Malteser sei und dass nicht das Geldverdienen im Vordergrund stehen solle.

Info: Katrin Brodowski katrin.brodowski@malteser.org

^ nach oben

 

Kiel: Großeinsatz bei der Kieler Woche

Rund um die Kieler Woche vom 20. bis 28. Juni mit 3,8 Millionen Besuchern, 4.000 Seglerinnen und Seglern aus 42 Nationen und allein 300 Konzerten waren die Malteser der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt zehn Tage zusammen mit den anderen Hilfsorganisationen im Einsatz. Die 407 Helferinnen und Helfer der Malteser - die Kieler wurden dabei unterstützt von neuen weiteren Gliederungen - versahen während des Segelsportereignisses mit Weltgeltung 93 Dienste mit über 4.000 Helferstunden, erbrachten 330 Hilfeleistungen und führten 47 Transporte durch.

Info: Paul Hirnstein paul.hirnstein@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: Hoffnung Spenden - Jede Pfandflasche hilft Kindern und Familien in Not

Seit März hängt im Real-Markt Köln-Sülz neben den Pfandautomaten für Flaschen und Dosen ein Kasten, in dem die Kunden ihre Pfandbons für den guten Zweck werfen können. Statt der Einlösung an der Kasse spendet der Real-Markt das Geld an die Malteser Initiative "Hoffnung spenden - Hilfe für Kinder und Familien in Not". Viele Kunden haben die Möglichkeit bereits genutzt, so dass nun schon eine Summe von 1.200 Euro von Geschäftsleiter Thomas Körblein an Ulla Klocke von den Maltesern in der Stadt Köln überreicht werden konnte. Dieses Geld kommt unter anderem Projekten wie den Malteser Kindermittagstischen und der Ärztlichen Kindersprechstunde der Malteser Migranten Medizin zu Gute. Mehr dazu: http://bit.ly/1grXZsC

Info: Daniela Egger daniela.egger@malteser.org

^ nach oben

 

Köln: 3.370 Euro für Kindermittagstische durch Charity-Aktion bei der Kölner Golfwoche

Während der 11. Kölner Golfwoche vom 25. Juli bis zum 1. August fand an jedem Turniertag eine Charity-Aktion zugunsten der Malteser Kindermittagstische statt. Diese von den Maltesern organisierte Initiative bietet Mittagstische mit Hausaufgabenbetreuung für Kinder an, deren Eltern sich eine Übermittagsbetreuung oder eine warme Mahlzeit pro Tag nicht leisten können. Beim Finale der Kölner Golfwoche am 1. August freute sich Veranstalter Alfred Richter über einen Spendenerlös in Höhe von 3.370 Euro. "Ich selber löse damit ein Versprechen ein, das ich vor einigen Wochen am GC Wiesensee beim 'Kölsche Fründe Cup' gegeben habe", so Richter.

Info: Victor M. Lietz victor.lietz@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Hilfstransport nach Breslau

Am 11. Juli brachen die Malteser aus Köthen zu einem Hilfstransport nach Polen auf. Seit vielen Jahren bestehen Kontakte zu Ordensschwestern der Franziskaner und des Albertinerordens in Breslau. Sie betreuen dort hilfsbedürftige Menschen in Pflegeheimen. Der Köthener Malteser Hartmut Liehr hat in langer Vorbereitungszeit versucht, Spenden für Dinge zu organisieren, die den Schwestern bei ihrer Arbeit fehlen. So unterstützten die Malteser auch in diesem Jahr die Schwestern mit zahlreichen Mitteln, die bei der täglichen Versorgung der Heimbewohner benötigt werden, sowie Betten und Rollatoren.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Köthen: Kinder- und Jugendcamp der Malteser Wasserrettung

Seit über einen Jahr gibt es nun die Malteser Wasserrettung in Köthen. Von Beginn an war es den Verantwortlichen ein Anliegen, schon die kleinsten und jüngsten Mitglieder für das Element Wasser zu begeistern. Für ihre zurzeit 50 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren haben die Malteser nun ein Trainingslager veranstaltet. An vier Tagen wurden die jungen Wasserretter nicht nur im Schwimmen und Rettungsschwimmen ausgebildet, sondern auch das Thema Erste Hilfe sowie der Natur- und Tierschutz und die eigene Gesundheit standen auf dem Übungsplan. Bei aller Ernsthaftigkeit dieser Themen haben Spiel und Spaß nie gefehlt.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Unfall im Chempark Uerdingen

Am 5. August wurde die Sondereinsatzgruppe der Malteser Krefeld gegen 14 Uhr durch die Leitstelle der Feuerwehr Krefeld alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete: "Einsatz Chempark Uerdingen". Im Krefelder Chempark war es zu einer Explosion in einer Lagerhalle gekommen. Ein Druckgefäß war geplatzt. Dabei traten kurzzeitig Titandioxid und Stickstoff aus. Durch die Druckwelle stürzten Teile des Produktionsgebäudes ein. Eine erhebliche Anzahl an verletzten oder verschütteten Personen war nach erster Lageeinschätzung zu vermuten. Neben den lokalen Rettungsmitteln der Malteser und der Feuerwehr wurden im Rahmen der Anforderung "überörtliche Hilfe" Einsatzkräfte aus dem nahen Umfeld angefordert. Mehr dazu: http://bit.ly/1UCSeHC

Info: Frank Lüttges frank.luettges@malteser.org

^ nach oben

 

Krefeld: Malteser starten Schulsanitätsdienst-Ausbildung an Bodelschwingh Förderschule

Die Bodelschwingh Schule in Krefeld ist ein Bildungs-, Berufs- und Förderzentrum mit dem Schwerpunkt "Geistige Entwicklung". Ganzheitliche Förderung durch individualisierten Unterricht, vielfältiges Schulleben und die Vernetzung von Fach- und Persönlichkeitskompetenzen stehen im Vordergrund. So kann der Leitspruch der Bodelschwingh Schule: "Wir gehören dazu: Mitten im Leben: Stark in die Welt" gelebt und erlebt werden. Dieser Leitspruch passt gut zu den Wertvorstellungen der Malteser, so dass sich die Malteser sehr gerne dieser neuen Herausforderung stellen. Mehr dazu: http://bit.ly/1h2Rz47

Info: Frank Lüttges frank.luettges@malteser.org

^ nach oben

 

Legau/Allgäu: Landeslager der bayerischen Malteser Jugend

Spiel, Spaß und soziales Engagement - das stand im Vordergrund des 14. bayerischen Malteser Landeslagers in Legau/Allgäu. Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen verbrachten 120 Kinder und Jugendliche aus Augsburg, Bamberg und München und Freising vom 1. bis 8. August erlebnisreiche Tage unter dem Motto "Drache Philipo in Gefahr - Helft Malte Philipo zu befreien". Im Mittelpunkt standen Ritter Malte und sein entführter Drache Philipo sowie soziale Projekte. So wurde unter anderem auf dem Zeltplatz der Umweltstation eine Minigolf-Anlage wieder in Stand gesetzt. Dem ortsansässigen Kindergarten bauten die Malteser einen Barfuß-Fühlweg, und im Alten- und Seniorenheim bastelten und töpferten sie mit den Senioren.

Info: Alexander Schmaus alexander.schmaus@malteser.org

^ nach oben

 

Leverkusen: Malteser starten Herzenswunsch Krankenwagen

Die Malteser in Leverkusen haben am 8. August ein neues soziales Projekt gestartet: Der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen bringt schwerkranke Menschen an einen Ort ihrer Wahl und erfüllt damit letzte Wünsche. Ein Besuch im Theater, im Fußballstadion oder die Fahrt zu einer Familienfeier kann hier ein entsprechendes Beispiel sein. In Israel gibt es bereits ein ähnliches Projekt dieser Art, was die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rettungsdienst auf die Idee brachte, ein solches Projekt auch in Leverkusen ehrenamtlich zu verwirklichen. Mehr unter: http://bit.ly/1L0W5wH

Info: Tim Feister tim.feister@malteser.org

^ nach oben

 

Lingen: Sanitätseinsatz beim Abifestival

Vom 17. bis 19. Juli fand das größte deutsche Abifestival mit über 10.000 Besuchern in Lingen statt. Der Sanitätsdienst wurde in kleiner Besetzung begonnen und hatte an den Konzertabenden bis zu 42 Helfer aus den Ortsgliederungen Lingen, Alfhausen, Papenburg und Nordhorn im Einsatz. Die Helfer teilten sich in Fußtrupps, Behandlungsplatz und Rettungsdienst auf. Unter 210 Hilfeleistungen waren 19 Transporte zum Krankenhaus. "Wir haben uns besonders über den Jubiläumskuchen des Veranstalters zum 10-jährigen Sanitätseinsatz auf dem Festival gefreut", berichtet Einsatzleiter Manfred Kampling. Bericht: http://bit.ly/1Mnz8E3

Info: Manfred Kampling sanitaetsdienste@malteser-lingen.de

^ nach oben

 

Magdeburg: Malteser Jugend beim 33. Bundesjugendlager

Sieben Tage lang hatten die rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Malteser Jugend in ihrem Bundeslager vom 25. Juli bis 1. August Gelegenheit herauszufinden, was für sie im Leben zählt. Zu dieser Gemeinschaft zählen auch die 16 Kinder und Jugendlichen aus Magdeburg. Bei zahlreichen Aktionen und Spielen konnten die Teilnehmer ihr Geschick und Können unter Beweis stellen. Ein Höhepunkt des Lagers war der Montag, als sich die komplette Lagergemeinschaft auf den Weg nach Münster machte, um die Domstadt zu entdecken. Bei unzähligen weiteren Aktivitätsangeboten blieben keine Wünsche offen.

Info: Sebastian Stiewe sebastian.stiewe@malteser.org

^ nach oben

 

Münster: Kaum Hilfeleistungen beim Color Run

Bunt, fröhlich und ohne nennenswerte Vorkommnisse lief der 2. Color Run für die Malteser, die mit 18 Einsatzkräften den Sanitätsdienst stellten. "Vor allem Kühlpacks waren heute gefragt, um Wespenstiche zu kühlen", war Einsatzleiter Hendrik Feldhues sehr zufrieden.

Info: Kai Vogelmann kai.vogelmann@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Ausgezeichnete Schulsanitäter

Am 16. Juli erhielten 18 Schüler des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums Osnabrück eine Auszeichnung für den vierten Platz beim Schulsanitätsdienst-Bundeswettbewerb der Malteser. Diözesanleiterin Octavie van Lengerich übergab die Siegerurkunden und ein Geldgeschenk. Gewürdigt wurden das hohe Ausbildungsniveau, die Unterstützung seitens der Schule, die altersübergreifende Beteiligung von der 8. bis 11. Klasse, die Einbindung Jugendlicher aus verschiedenen Nationen sowie die Anbindung an die betreuende Malteser Dienststelle. Seit Anfang des Jahres gab es bereits über 50 Einsätze Bericht: http://bit.ly/1N2rO0N

Info: Maximilian Gehrmeyer maximilian.gehrmeyer@malteser.org

^ nach oben

 

Osnabrück: Fit für die Betreuung demenziell Erkrankter

Am 16. Juli beendeten zwei Männer und 15 Frauen nach 175 Stunden Theorie und 80 Stunden Praktikum ihre Fortbildung zum oder zur Betreuungsassistent/in bei den Maltesern in Osnabrück. Sie sind nun qualifiziert für die Einzel- und Gruppenbetreuung von Menschen mit demenzieller Veränderung, zum Beispiel durch gemeinsames Malen und Basteln, Brett- und Kartenspiele oder die Begleitung bei Ausflügen oder Spaziergängen. Die Malteser rechnen mit einem weiter steigenden Bedarf an Betreuungskräften und entsprechend guten Berufsaussichten. 2016 werden weitere Fortbildungen angeboten. Bericht: http://bit.ly/1UCn1UZ

Info: Stephanie Tewes-Ahrnsen stephanie.tewes-ahrnsen@malteser.org

^ nach oben

 

Paderborn: Malteser unterstützen Rolli-Fahrer beim Besuch der Caritas-Ausstellung

Seit dem 23. Juli stellt das Diözesanmuseum in Paderborn die Nächstenliebe in den Focus ihrer aktuellen Ausstellung: "CARITAS - Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart". Damit auch Rollstuhlfahrer alle Ausstellungsebenen besuchen können, stellen Malteser Haupt- und Ehrenamt gemeinsam einen speziellen Begleitservice zur Verfügung. Auf Wunsch wird der Rolli-Fahrer von geschulten Maltesern mit dem eigenen Rollstuhl oder auch in einem vom Malteser Fahrdienst gestellten Tragestuhl durch die kulturhistorische Ausstellung geführt. Dieses besondere Service-Angebot koordiniert Matthias Kluth, Leiter des Fahrdienstes. Es läuft während der ganzen Dauer der Ausstellung bis zum Dezember 2015.

Info: Anke Buttchereit anke.buttchereit@malteser.org

^ nach oben

 

Passau - Diözese: Wöhrl-Aktion

Robert Michetschläger, der Passauer Geschäftsleiter des Modehauses Wöhrl, übergab kürzlich an Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin einen Scheck in Höhe von 1.200 Euro aus der Kleidersammelaktion vom Februar dieses Jahres. 5,5 Tonnen Kleider waren dabei zusammengekommen. "Ich bin begeistert", erklärte Baron Aretin. "Die Seniorenarbeit ist uns ganz wichtig, weil wir dadurch viele Menschen aus der Einsamkeit holen können." Ein großes Kompliment gab es von ihm für die Azubis von Wöhrl, die für die Aktion verantwortlich waren: "Ich finde ihr Engagement ganz toll."

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Passau: Seniorentreff

"Von Generation zu Generation, da ist mehr Musik drin als wir glauben", erklärte Walter Sendner vom Referat Seniorenseelsorge im Bistum Passau zu seinem jüngsten Vortrag. Zum wiederholten Male war er zu Gast im Seniorentreff. Zum Schluss machte er den Zuhörern ein großes Kompliment: "Sie sind so Klasse dabei, Sie diskutieren mit. Das finde ich sehr schön." Das Kompliment gaben diese gerne zurück: "Das war sehr interessant" und andere Kommentare zeigten, dass auch dieses Angebot im Seniorentreff eine gute Wahl war.

Info: Rosmarie Krenn rosmarie.krenn@malteser.org

^ nach oben

 

Ravensburg-Weingarten: 25 Jahre Rumänienhilfe / Partnerbesuch aus Satu Mare

Seit 25 Jahren sind die oberschwäbischen Malteser in Rumänien aktiv. Angefangen in der Psychiatrischen Klinik in Beclean, für die 1995 ein 28-Betten-Neubau für 250.000 Mark errichtet wurde, über ein Altenheim in Baia Sprie, Kinderheime in Cavnik und zuletzt in Carei, bestehen heute Beziehungen zum Kloster in Moldovita und seit zwei Jahren eine Partnerschaft mit dem rumänischen Hilfsdienst SAMR in Satu Mare. Jetzt war der Beauftragte und stellvertretende Präsident des SAMR, Kristof Pallai, zu einem zweitägigen Besuch in Weingarten und Ravensburg. Er zeigte sich beeindruckt von der Größe und Ausstattung der Dienststelle, die durch den Malteser Fanfarenzug und die Sanitätsreiterstaffel einzigartig in Deutschland sein dürfte.

Info: Norbert Scheffler schefflernorbert@aol.com

^ nach oben

 

Rostock: Nachwuchs-Sanitäter beim Musikfestival

"Rostock Rockt(e)" kürzlich auf dem Geländes des IGA-Parks, und mittendrin Malteser aus Rostock, Wismar und Ahrensburg. Das Besondere an diesem Sanitätsdienst: Erstmals begleiteten zwei Schulsanitäterinnen der Don-Bosco-Schule die Gruppe. Die Rostocker Kollegen haben begonnen, die Nachwuchssanitäter in ihre Dienste einzubinden und ihnen so die Praxis näherzubringen. Dann ging es für die Sanitäter hoch hinaus, denn in einem Krankorb stiegen die Teilnehmer 62 Meter über das Festivalgelände.

Info: Stefanie Langos stefanie.langos@malteser.org

^ nach oben

 

Sögel: Ausbilder werden zu Entertainern

Die Ausbildung in Erster Hilfe wurde nach den neuen Richtlinien zwar verkürzt, soll aber lebendiger und interessanter vermittelt  werden. Die neue Rolle des Ausbilders bewegt sich zwischen Coach, Moderator und Entertainer.  Der Ausbilder ist der Motor, der es in der Hand hat, ob später motivierte Ersthelfer im Notfall wirklich aktiv werden. Dies stellt eine Herausforderung für alle Ausbilder in Erster Hilfe dar. Daher organisierten die Malteser Hümmling eine Fortbildung zum Thema "Der Ausbilder als Entertainer". Lebendige Rollenspiele, Gruppenarbeit und der richtige Medieneinsatz standen auf dem Programm. Bericht: http://bit.ly/1JTQBCg  

Info: Rita Hagenhoff rita.hagenhoff@malteser.org

^ nach oben

 

Solingen: Betreuungseinsatz nach Brand in Lagerhalle

Am frühen Morgen des 19. Juli wurden die Malteser aus Solingen von der Feuerwehr alarmiert, nachdem eine Lagerhalle in Solingen-Wald in Brand geraten war. Einige Anwohner mussten evakuiert werden. Um 8.30 Uhr alarmierte die Feuerwehr der Stadt Solingen die Malteser zur Betreuung der evakuierten Anwohner. Mit zwei Betreuungsfahrzeugen sowie einem Gerätewagen Sanitätsdienst machten sich die 11 Helfer auf den Weg. Zehn Personen sowie drei Hunde wurden evakuiert und im Zelt der Malteser betreut. Dazu gehörten auch Gesprächsangebote durch die Helfer. Zudem versorgten die Malteser alle Evakuierten sowie die Feuerwehrleute ausreichend mit Getränken.

Info: Wolfgang Guenther wolfgang.guenther@malteser-solingen.de

^ nach oben

 

Veitsteinbach/Kalbach: Stockbrot, realistische Unfalldarstellung und Sanitätsdienst beim Schulfest

Beim Schulfest der Comeniusschule in Kalbach wurden die Malteser der Ortsgruppe Veitsteinbach gebeten, die sanitätsdienstliche Betreuung zu übernehmen. "Es wäre schön, wenn die Malteser Jugend mit Stockbrot Backen zum Programm der Schule einen Beitrag leisten könnte", so die weitere Bitte des Elternbeirates der Schule an die Malteser. Aber nicht nur das Stockbrot weckte dann das Interesse der Comeniusschüler. Viele Schüler kamen auch zum Stand der realistische Unfalldarstellung und nahmen eine lange Warteschlange in Kauf, um beispielsweise eine Kopfplatzwunde oder eine Schürfwunde an der Hand zu erhaschen.

Info: Gaby Benkner gaby.benkner@gmx.de

^ nach oben

 

Waldsachsen: Fünf Jahre Malteser Jugend 2.0

Vor fünf Jahren begannen drei Gruppenleiter mit dem Wiederaufbau der Malteser Jugend (neudeutsch 2.0 genannt) im unterfränkischen Waldsachsen. Nach fünf Jahren können die Verantwortlichen resümieren: In drei Gruppen rund 40 Kinder und Jugendliche organisiert - Ziel mehr als erreicht! Aus diesem Anlass hatten die "Wolzumer" zum Sommerfest - dem 1. Malteser Jugend Day - nach Waldsachen eingeladen. Alle Angebote waren von den Kids selbst geplant und vorbereitet - nur dort wo die Körperkräfte nicht ausreichten gab's Unterstützung von Mama, Papa und Verwandten. Neben einem Gaudi-Fußballturnier und Bodypainting war vor allem die "Kuhfladenlotterie" ein Highlight. Bilder zum Bericht: http://on.fb.me/1WhQPbh Der Gottesdienst auf Youtube: http://bit.ly/1HFrHAa

Info: Gerhard Petter mail@malteserjugend-wuerzburg.de

^ nach oben

 

Würzburg: Maltesische Malteser zu Besuch bei Würzburger Maltesern

Eine Delegation von maltesischen Maltesern war angereist, um von den deutschen Maltesern zu lernen, wie der Menüservice funktioniert. Seit Jahren schon bieten die Mitarbeiter des Malteserordens auf der Insel Malta in Zusammenarbeit mit der Regierung "Essen auf Rädern" an. Noch transportieren sie frischgekochtes Essen von einem Altenheim zu den Kunden, doch das in Würzburg ebenfalls angebotene Tiefkühlessen, das die hiesigen Malteser fertiggaren und zum Kunden bringen, stellte sich als eine echte Alternative dar. Sie interessierten sich genau für alle Abläufe und waren begeistert von der Logistik, die ihnen Menüservice-Mitarbeiter Sebastian Hilpert ausführlich erklärte.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

Würzburg: Schulsanis erfolgreich bei Wettbewerb

Zum ersten Mal hatte sich Ende Juli eine Gruppe Schulsanitäter auf den Weg zu einem Schulsanitäter-Wettbewerb gemacht - und war gleich erfolgreich. Die fünf Jugendlichen erreichten einen beachtlichen vierten Platz von 15 Gruppen ihrer Altersklasse. Nur ein einziger Punkt hatte gefehlt, um noch auf das Treppchen zu steigen. Insgesamt 150 Schüler aus ganz Bayern hatten sich in Holzkirchen miteinander gemessen. Besonders gefordert waren sie bei den unterschiedlichen medizinischen Fallbeispielen. Und genau dabei konnten die Würzburger ihr Wissen und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen, wie es anschließend hieß.

Info: Christina Gold christina.gold@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERANSTALTUNGEN = = = = = = =

 

Hagen a.T.W.: Einladung zum Malteser Flohmarkt am 30. August

Traditionell zum Ende der Sommerferien veranstalten die Malteser Hagen a.T.W. ihren Flohmarkt rund um die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck (Kirchstraße 3). Am Sonntag, dem 30. August, von 11 bis 17 Uhr laden zahlreiche Stände zum Bummeln ein. Neben einem Imbiss- und Getränkestand gibt es in der gemütlichen Cafeteria im Gustav-Görsmann-Haus Kaffee und hausgemachten Kuchen, auf Wunsch zum Mitnehmen. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, die Stände sind sauber zu verlassen. Informationen beim Ortsbeauftragten Ulrich Bensmann unter 05405/60394.

Info: Ulrich Bensmann ulrich.bensmann@osnanet.de

^ nach oben

 

Kaiserslautern: Prall gefüllter Fachtag für Schulsanitäter am 19. September

Nach den Sommerferien bietet das Jugendreferat der Diözese Speyer einen Fachtag für Schulsanitäter aus Homburg, Sankt Ingbert, Kaiserslautern und Weilerbach an. Hier können sich die Jugendlichen aus zwei aus elf Workshops zu verschiedenen Themen aussuchen und wünschen, wo sie gern dabei wären. Beispielsweise geht es um realistische Unfalldarstellung, einen Blick hinter die Kulissen einer Notaufnahme und um den Umgang mit Tod und Trauer. Der Fachtag findet am 19. September 2015 von 10 bis 16 Uhr im Burg-Gymnasium Kaiserslautern, Burgstraße 18, statt. Bei Rückfragen steht die Diözesanjugendreferentin zur Verfügung:

Info: Barbara Zecevic barbara.zecevic@malteser.org

^ nach oben

 

Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums

Ort wenn nicht anders angegeben: Malteser Kommende Ehreshoven - Anmeldung an das Geistliche Zentrum: geistliches.zentrum@malteser.org

·  Sonntag, 18.10.2015: "Als Bild Gottes schuf er Dich" (vgl. Gen 1,27). Fest des seligen Gerhard

·  Freitag, 13.11.2015 - Sonntag, 15.11.2015: Treffen der Diakone bei den Maltesern

·  Mittwoch, 18.11.2015 - Donnerstag, 19.11.2015: Pastoral im Malteser Hilfsdienst. Treffen der Diözesanseelsorger und -referenten (im Anschluss: Workshop zum Jahresthema 2016)

·  Freitag, 20.11.2015 - Sonntag, 22.11.2015: Mirjams Tanz und Ruts Treue. Frauen im Alten Testament - Ein Wochenende für Frauen

·  Samstag, 5.12.2015 10 - 18 Uhr: nächster Alpha Trainingstag. Den Glauben neu entdecken

·  Donnerstag, 24.12.2015 - Samstag, 26.12.2015: "Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung (Kol 1,15). Weihnachten in Ehreshoven

Für nähere Infos - insbesondere Termine und Ausschreibungen der Veranstaltungen des Geistlichen Zentrums für das Jahr 2015 - jeweils dem Link folgen oder auf der Homepage unter Malteser Geistliches Zentrum - Jahresprogramm 2015 nachschauen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sind auch über das Sekretariat des Geistlichen Zentrums der Malteser: Ehreshoven 27, 51766 Engelskirchen, 800-103, Telefax +49 (0) 2263 800-188, beate.schwick@malteser.org erhältlich.

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = FORT- UND WEITERBILDUNG = = = = = = =

 

Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte

Konflikte am Arbeitsplatz können manchmal zum gezielten Mobbing einzelner Kollegen führen. Das hat gewichtige negative soziale, ethische und rechtliche Auswirkungen. Das Seminar "Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte" befähigt die Teilnehmer, Mobbing frühzeitig zu erkennen und wirksame Gegenstrategien zu entwickeln. Zudem werden Schritte besprochen, wie am Arbeitsplatz ein Klima geschaffen werden kann, das Mobbing nicht aufkommen lässt, und was zu tun ist, wenn die Schäden bereits erheblich sind. Termin: 22.9.2015 in der Malteser Kommende; Anmeldeschluss ist der 18.8.2015.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Schule Aachen

·  DIVI-Intensivtransportkurs: 28.08. - 30.08.15

·  Rettungshelfer- und Rettungssanitätergrundlehrgang: 07.09. - 02.10.15

·  Rettungshelfer NRW - Lehrgang: 07.09. - 18.09.15

·  Notfallsanitäterergänzungsprüfung mit Prüfungsvorbereitungslehrgang: 05.10. - 16.10.15

·  Praxisanleiter Notfallsanitäter - Ergänzungslehrgang für LRA (80 Std.): 09.11. - 20.11.15

Die Jahresprogramme 2015 stehen ebenfalls zum Download bereit.

Info: Malteser Schule Aachen - schule.aachen@malteser.orgwww.malteser-schule-aachen.de - Telefon: 0241 9670-124

^ nach oben

 

Malteser Schule Bonn

·  Aufbaulehrgang vom Rettungshelfer NRW zum RS-Grundlehrgang:14.09.2015 bis 25.09.2015

·  Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang: 14.09.2015 bis 18.09.2015

·  Grundlehrgang für Rettungshelfer, -sanitäter: 28.09.2015 bis 23.10.2015

·  Interdisziplinäre Fortbildungswoche (30 Std. in 5 Tagen: 385 € / 6 Std. pro Tag: 110 €): 07.09.2015 bis 11.09.2015

·  Ausbildung zum Desinfektor gemäß APO-Desinf. NRW mit staatlicher Prüfung: 14.09.2015 bis 02.10.2015

Info: Sekretariat schule.bonn@malteser.org, Telefon 0228/96992-70, www.malteserschulebonn.de

^ nach oben

 

Malteser Schule Dortmund

·  Betreuungshelfer-Fachausbildung; 15.08.-11.10.2015; Gütersloh

·  Rettungshelfer-NRW-Lehrgang; 17.08.-30.08.2015; Dortmund

·  Rettungssanitäter-Grundlehrgang; 17.08.-12.09.2015; Dortmund

·  Prävention sexualisierter Gewalt - Schulung; 20.08.2015; Siegen

·  Katastrophenschutz-Grundausbildung; 22.08.-23.08.2015; Gütersloh

·  Info: André Martini andre.martini@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Bildungszentrum HRS (Wetzlar und Frankenthal)

·  Weiterbildung zum Praxisanleiter NotSan 07.09.-25.09.2015 - Grundlagenmodule 1-3 in Wetzlar

·  RettSan-Abschlusslehrgang (M4) 28.09.-02.10.2015 - RS-A 12/15 in Frankenthal

·  AMLS-Provider 24.10.-25.10.2015 in Wetzlar (Anmeldung via www.amls.de)

·  ITLS Pediatric 14.11.-15.11.2015 in Wetzlar

Das Programm 2015 ist online: Direktlink zum Jahresprogramm 2015

Info: Bildungszentrum HRS mbz-hrs@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser Akademie

·  Social Media für Administratoren; 05.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; PR15-069

·  Telefontraining 1: Professionell telefonieren; 16.09.15; Kloster Bad Wimpfen; DV15-007

·  Telefontraining 2: Konfliktmanagement am Telefon; 17.09.15; Kloster Bad Wimpfen; DV15-008

·  Malteser Internetsystem: Webseiten-Optimierung in Typo3; 22.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; ED15-083

·  Mobbing am Arbeitsplatz. Hilfen zu Prävention und Gegenstrategien für Führungskräfte; 22.09.15; Malteser Kommende Ehreshoven; GP15-053

·  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort; 09.-11.10.2015, Malteser Kommende Ehreshoven, PR 15-058

·  Betriebswirtschaft kompakt. Refresher-/Aufbauseminar; 09.-11.10.204; Malteser Kommende Ehreshoven; WR 15-057

·  MS Excel Aufbauseminar; 12.-13.10.2015; IAL Campus Engelskirchen; ED 15-060

·  Praxisberatung Führung; 20.-21.10.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 15-062

·  Auf die Bühne, fertig, los… Schlagfertiges Auftreten und präsentieren; 21.-22.10.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; KO 15-064

·  Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Fitnessstudio oder was?; 27.-28.10.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; GP 15-016

·  Wertschätzend führen. Basistraining für ehrenamtliche Malteser Führungskräfte; 30.10.-01.11.2015; Malteser Kommende Ehreshoven; FÜ 15-065

Informationen zu Seminaren, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und die weiteren Leistungen der Akademie sind auf der Website unter www.malteser-akademie.de zu finden.

Info: Malteser Akademie malteser.akademie@malteser.org

^ nach oben

 

= = = = = = = VERMISCHTES = = = = = = =

 

BIETE - SUCHE - TAUSCHE

·  SUCHE: Elektrorollstuhl für Mihaly Csubika in Janosi/Karpato-Ukraine - András Schumicky, engagierter ungarischer Malteser schreibt: In Janosi in der Karpatenukraine lebt ein alter Herr Mihaly Csubika. Er ist invalider Rentner. Wegen nicht erkannter Zuckerkrankheit verlor er seinen Fuß. Aber er hat seine Lebenslust nicht verloren, weil er einen Elektrorollstuhl bekommen hat, womit er sich bewegen konnte. Dessen Elektromotor ist nun kaputt - irreparabel. Es wäre ihm ein große Hilfe, wenn jemand einen ähnlichen für ihn spenden könnte. So könnte er sich wieder allein bewegen. Ansprechpartner: András Schumicky andras.schumicky@sch-ps.hu

Info: Christoph Zeller eNews@malteser.org

^ nach oben

 

Stellenangebote

·  Referent/in Bildungsmanagement und Finanzen (50%), ab sofort, Malteser Akademie Engelskirchen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Auszubildender Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w), ab 01.08.2016, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

·  Sozialpädagoge als Koordinator Schulbegleitdienst (m/w), ab 01.10.2015, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

·  Mitarbeiter/in in der Verwaltung (450 € Minijob), Ahrensburg, ab sofort, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

·  Mitarbeiter Hamburger Service Center (m/w), Hamburg, ab sofort, Bewerbung.Bezirk.Hamburg@malteser.org

·  Rettungssanitäter/in, Düsseldorf, ab 01.09.2015, Vollzeit, Sebastian Lohkemper, sebastian.lohkemper@malteser.org

·  Rettungsassistent/in, Düsseldorf, ab 01.09.2015, Vollzeit, Sebastian Lohkemper, sebastian.lohkemper@malteser.org

·  Rettungswachenleiter/in, München/Gräfelfing, ab sofort, Vollzeit, vorerst befristet auf ein Jahr, Herr Martin Feda, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Bezirksgeschäftsführer/in, Regensburg, ab sofort, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Personalsachbearbeiter/in für die DGS in München, ab sofort, Teilzeit (30 Std.), Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Gesundheits-und Krankenpfleger bzw. exam. Altenpfleger (m/w), Betreutes Wohnen Leipzig, ab sofort, malteser.leipzig@malteser.org

·  Koordinator/in für Sozialberatung, Berlin, ab sofort, personal@malteser-berlin.de

·  Personalsachbearbeiter/in für die Regionalgeschäftsstelle Würzburg, ab 01.10.2015, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Disponent/in für den Fahrdienst in Gräfelfing zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 25 Wochenstunden, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Erftstadt, ab sofort, Vollzeit, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Rettungswache Wetzlar, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Rettungswache Wetzla, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungssanitäter/in, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Rettungswache Usingen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Rettungswache Usingen, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Voll- oder Teilzeit, ab 01.10.2015 Rettungswache Ober-Ramstadt, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in, Voll- oder Teilzeit, ab 01.01.2016 Rettungswache Altenstadt und Butzbach, Bewerbung über das Malteser Jobportal

·  Rettungsassistent/in und Rettungssanitäter/in, Voll- oder Teilzeit, ab sofort, Rettungswache Kaiserslautern, Herr Francois Perraudeau, Bewerbung über das Malteser Jobportal

Info: Stefanie Kolberg Stefanie.Kolberg@malteser.org 

^ nach oben

 

Personalien

·  Malteser - Geistliches Zentrum und Kommende: Dörte Schrömges hat zum 1. August die Leitung der Malteser Kommende in Ehreshoven an Assunta Gräfin Huyn abgegeben und widmet sich nun mit ganzer Kraft dem Geistlichen Zentrum, dessen Leiter Fra' Georg Lengerke sie weiterhin vertritt.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz: Mit Martin Wessels steht seit dem 1. August ein neuer Geschäftsführer an der Spitze des Malteser Hilfsdienstes in den Diözesen Dresden-Meißen und Görlitz. Offiziell erfolgt die Amtsübergabe von seinem Vorgänger Thomas Berding am 15. September. Berding hat Anfang August die Regional- und Landesgeschäftsführung des Malteser Hilfsdienstes in Nordrhein-Westfalen übernommen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Limburg: Emanuel Graf von Walderdorff ist am 23. Juli kurz nach seinem 81. Geburtstag in Koblenz gestorben. 22 Jahre stand er als Diözesanleiter dem Malteser Hilfsdienst im Bistum Limburg vor. Als Ehren- und Devotionsritter des Malteserordens hatte dieser ihn mit dem Kommandeurkreuz ausgezeichnet. RIP!

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Münster: Sonja Verhoeven hat die ärztliche Leitung der Stadtgliederung Wesel von Dr. Frank Marx übernommen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Speyer: Bei der Jubiläumsfeier in Kaiserslautern hat  Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer Christoph Götz verdiente Helfer und Mitarbeiter geehrt. So erhielt Peter W. Dossinger, der kürzlich seine 30-jähriges Dienstzugehörigkeit als hauptamtlicher Malteser beging, Mitgründer der Gliederung sowie erster Geschäftsführer war und dort seit 35 Jahren ehrenamtlich aktiv ist, die Malteser Plakette in Silber. Peter Jäger, seit 1964 dabei ist und lange Jahre in Kaiserslautern Stadtbeauftragter, wurde auf eigenen Wunsch aus seinem Amt verabschiedet. Er erhielt die Malteser Plakette in Gold für sein Wirken. Wolfgang Meyer und Andreas Hüther wurden mit der Malteser Plakette in Bronze ausgezeichnet.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Trier: Beim Johannesfest der Malteser in Trier wurde Jessica Nürnberg von Hilfsdienst-Präsident Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin zur Kreis- und Stadtbeauftragten in Bad Kreuznach berufen.

·  Malteser Hilfsdienst - Diözese Würzburg: Nach über 33 Jahren im hauptamtlichen Dienst, zuletzt als stellvertretende Diözesangeschäftsführerin, ist Gertrud Haimann kürzlich im Rahmen der Diözesandelegiertenversammlung in den Ruhestand verabschiedet worden. Aus Dankbarkeit und Wertschätzung überreichte ihr Diözesanleiter Hans-Georg von Mallinckrodt die Verdienstmedaille "pro merito melitensi" in Bronze.

Info: Christoph Zeller christoph.zeller@malteser.org

^ nach oben

 

Das Beste zum Schluss

Die Ros ist ohn Warum;
Sie blühet, weil sie blühet,
sie acht nicht ihrer selbst,
fragt nicht, ob man sie siehet.
Angelus Silesius

Gebet

Um Dir zu gefallen,
muss ich keine Kapriolen schlagen.
Es genügt Dir,
dass ich bin, wie ich bin.
Mit meiner Not.
Meiner Einsamkeit.
Meinen Fragen.
Um Dir zu gefallen,
genügt Dir,
dass ich bin.
Dafür danke ich Dir.
Amen
(aus dem Buch von Bernhard Meuser - "Wenn der Tag zu Ende geht")

Info: Fra' Dr. Georg Lengerke geistliches.zentrum@malteser.org

^ nach oben

 

Malteser eNews - nächste Ausgabe: Mittwoch, 26. August 2015

Redaktionsschluss: Montag, 24. August 2015
eNews-Archiv: www.malteser-eNews.de 

^ nach oben

 

eNews Bestellen, Abbestellen und Daten ändern

Sie können ganz leicht die Malteser eNews selbst bestellen, abbestellen und die Daten ändern.
Bestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abonnieren.html
Daten ändern: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/daten-aendern.html
Abbestellen: http://www.malteser.de/aktuelles/publikationen/newsletter/enews-abmelden.html
^ nach oben

 

Impressum

Malteser eNews - der eMail-Newsletter des Malteser Hilfsdienstes
Herausgeber: Malteser Hilfsdienst e.V. * Generalsekretariat * Kalker Hauptstr. 22-24 * 51103 Köln * Redaktion: Christoph Zeller (verantwortlich), Eva Guldner * Telefon 0221/9822-111 * Telefax -78 111 * eMail: eNews@malteser.org

^ nach oben